Marcel Roth (Die Grünen), selbsternannter Hate-Speech-Jäger im Netz, nimmt es mit der Wahrheit nicht so genau, beim unermüdlichen „Kampf gegen Rechts“.

Von CANTALOOP | Einige Beschützer der sogenannten „Partygänger“ in Behörden und Verwaltung versuchen derzeit, die polizeilichen Ermittlungen hinsichtlich der Stuttgarter Randalenacht dahingehend zu beeinflussen, indem sie einfach falsche Behauptungen aufstellen, um ihr Klientel zu entlasten. So wurde kolportiert, die Ermittler würden eine „Stammbaumforschung“ betreiben. Ein Unwort und Kampfbegriff, nahe an der NS-Rhetorik, welches so allerdings nie gefallen ist. Und sämtliche Dauerempörten von Chebli bis Özdemir meldeten sich prompt zu Wort, um diese für sie unerträglichen Nachforschungen zur wahren Herkunft der Gewalttäter zu sabotieren.

Der Zweck ist klar – jede weitere Diskussion soll so im Keim erstickt werden. Doch leider ging ihre Intention dieses Mal „nach hinten los“ Der eifrige Grünen-Youngster im Stuttgarter Stadtrat Marcel Roth (28) wurde nun der Falschaussage überführt. Aber keine Spur von Reue, denn trotzdem fordert seine Partei, dass der mögliche Migrationshintergrund der Täter nicht in die Erkenntnisarbeit der Polizei einzubeziehen sei, da dieser ihrer Ansicht nach keine Rolle spiele.

Asymmetrische Debattenkultur und Meinungsfreiheit

Und weitere Folgen für diese ganz offensichtliche Lüge des jungen Herrn Stadtrats gibt es nicht. Es geht diesen Stichwortgebern bei ihrer „Wahrheitsbeugung“ offenbar darum, Polizei und Bürgerschaft einzuschüchtern, um damit eine Schwächung der gesamten Gesellschaft zu erreichen. Damit wird letzten Endes der gesamte Staat destabilisiert – und der Weg für linke Utopien ist frei.

Nicht weiter verwunderlich in Zeiten, wo ein nicht unbeträchtlicher Teil der Gesellschaft erkennbar undeutsch und andere Teile offen antideutsch geprägt sind. Hier werden von Mandatsträgern und Establishment in aller Stille neue Regeln installiert und gleichsam unverblümt Partei ergriffen für Kriminelle und Gesellschaftsfeinde, die mit antifaschistischen Terroristen verbündet, zweifellos als Phalanx – wenn nicht sogar als „Tscheka“ der deutschhassenden Identitäts-Linken gelten dürfen.

Da sie offensichtlich allesamt dieselben Ziele und Absichten unterstützen, nämlich eine Anarchie. Stuttgart als Menetekel: Die dortige Gewalt, Brutalität und Zerstörung ist, folgt man dieser Logik weiter, nicht nur legitim, sondern sogar erwünscht. Auf dem Weg zu einer in ihren Augen gesellschaftlich höheren Ebene. Namentlich; zur Überwindung der verabscheuten bürgerlichen Ordnung. Dazu erforderlich: ein Umsturz und die anschließende Neuausrichtung nach öko-sozialistischen Kriterien.

Undeutsche und antideutsche Subkulturen gegen das Bürgertum

Die Akzeptanz von Migrantenkriminalität, die ja im Grund schon mit der illegalen Einreise selbiger beginnt, ist somit Teil des Konzeptes. Danach werden die Untaten ihrer Schutzbefohlenen, die in Wirklichkeit nichts anderes als ihre „menschlichen Waffensysteme“ sind – gewissermaßen das Proletariat der Neuzeit – regelmäßig beschönigt, verharmlost – oder im Idealfall ganz verschwiegen. Wer als „Bourgeois“ gewalttätige Einwanderer dennoch thematisiert, erntet regelmäßig Empörung/Entsetzen/Missbilligung der linken Nomenklatura. Neueste Stufe; auch die absurdesten Falschbehauptungen linker Amtsträger in der Öffentlichkeit bleiben vollkommen folgenlos. Der Begriff „Stammbaumforschung“ ist seitens der Ermittler so nie gefallen, sondern wurde von einem grünen Nachwuchspolitiker und dessen Umfeld gezielt lanciert.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

30 KOMMENTARE

  1. Das Schlimme ist, die wählenden Dummbürger glauben immer noch , dass die Grünen sich um die Umwelt und Natur kümmern und merken nicht , wie Sie nur benutzt werden um denen Ihre ideologischen Träume zu verwirklichen.
    Ansonsten wäre der Spuk ganz schnell zu Ende . Wer heute noch grün wählt, ist entweder naiv oder grottendämlich oder eben ein Linksgrüner Ideologe .

  2. Die Lügenpresse ist ein Dringlichkeitsfall für den Verfassungsschutz. Warum?

    Zitat Lügenpresse: „Rechtsextreme Drohbriefe | NSU 2.0: Warum hassen Neonazis diese Frauen? „
    Quelle: https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_88245952/rechtsextremismus-nsu-2-0-warum-hassen-neonazis-diese-frauen-.html

    In Deutschland gab es mal eine grundgesetzlich verankerte Unschuldsvermutung, ein Menschenrecht lt. UNO. In solchen Schund- und Schmutzartikeln werden Menschen vorverurteilt, ohne das es dafür bisher einen Beleg gibt. Das ist verfassungswidrig und verstößt gegen die Menschenrechte. Die Schuld oder Unschuld stellt in Deutschland immer noch ein ordentliches Gericht fest und nicht die Lügenpresse.

    Was, wenn diese Geisteskranken sich diese „Drohbriefe“ selber geschrieben haben, um ….

    a) Hass und Hetze gegen Andersdenkende (Rechte) zu schüren?
    b) sich über die Opferstilisierung einen besseren Marktwert zu verschaffen?

    Haben wir alles schon erlebt. Keinesfalls ein Einzelfall. Im Kampf gg. Rechts (also Andersdenkende u. Regimekritiker) ist der parasitären politischen Klasse mittlerweile jedes Mittel Recht, auch Mord (siehe Stuttgart/Gewerkschafter).

    Im Normalfall müsste der Verfassungsschutz jetzt gegen solche Lügenmedien vorgehen. Wird er nicht, weil als abgetarnte Stasi der „Verfassungsschutz“ mittlerweile integraler Bestandteil des Altlastenparteienschutzes geworden ist. Sobald sich die Situation in Deutschland wieder Richtung Demokratie bewegen sollte, ist die Stasi 2.0 komplett aufzulösen und juristisch aufzuarbeiten. Gnade? Kann es diesmal nicht geben. Es sind harte Entscheidungen bezüglich der Merkel-Kalfaktoren zu treffen.

  3. Sozialistische Taqyya überall.

    Da sprechen alle von unerträgliche Sitten im Islam. Sozialisten natürlich nicht.

    Sie haeben sie scih bereirt abgechaut und verinnerlicht.

    Alle anderen werden als Lügner und Fakenewser deklariert, die nicht der eignen Meinung entsprechen.

  4. Die Grünen dürfen das, das sind die Guten. Die AfD darf nicht so dreist lügen, die sind die Bösen. So einfach ist die linke Gutmenschenwelt gestrickt.

  5. Penner 18. Juli 2020 at 22:11
    Das Schlimme ist, die wählenden Dummbürger glauben immer noch , dass die Grünen sich um die Umwelt und Natur kümmern und merken nicht , wie Sie nur benutzt werden um denen Ihre ideologischen Träume zu verwirklichen.
    Ansonsten wäre der Spuk ganz schnell zu Ende . Wer heute noch grün wählt, ist entweder naiv oder grottendämlich oder eben ein Linksgrüner Ideologe .
    ———————————————————————————————
    Wer sich nur durch die grün und rot dominierten Massenmedien informiert, der wählt eben genauso.
    Und das sind leider ziemlich viele.
    Was mir hier (trotz Ostsachsen) jeden Tag an Verblödung begegnet …

    Mal eine andere Frage: Sie sind doch momentan in Ungarn.
    Wir wollen dort im September ein paar Tage Urlaub machen, eher in der Bükk-Region.
    Wie sieht’s denn dort im Land mit der Maulkorbpflicht aus?
    Darauf habe ich nämlich keinen Bock.

  6. Da sie offensichtlich allesamt dieselben Ziele und Absichten unterstützen, nämlich eine Anarchie. Stuttgart als Menetekel: Die dortige Gewalt, Brutalität und Zerstörung ist, folgt man dieser Logik weiter, nicht nur legitim, sondern sogar erwünscht. Auf dem Weg zu einer in ihren Augen gesellschaftlich höheren Ebene. Namentlich; zur Überwindung der verabscheuten bürgerlichen Ordnung. Dazu erforderlich: ein Umsturz und die anschließende Neuausrichtung nach öko-sozialistischen Kriterien.
    ————-

    Da radikale Muslime offensichtlich allesamt dieselben Ziele und Absichten unterstützen, nämlich eine Anarchie. Stuttgart als Menetekel: Die dortige Gewalt, Brutalität und Zerstörung ist, folgt man dieser Logik weiter, nicht nur legitim, sondern Voraussetzung für gelungene Islamisierung. Auf dem Weg zu einer in ihren Augen gesellschaftlich höheren Ebene. Namentlich; zur Überwindung der verabscheuten bürgerlichen Ordnung hin zu einer islamisch beherrschten Ummah. Dazu erforderlich: ein Umsturz und die anschließende Neuausrichtung nach islamischen Regeln.

  7. Daniel Cohn – Bendit
    Joschka Fischer
    Volker Beck
    Claudia Roth
    Renate Künast
    Karin Göring – Eckhardt
    Robert Habeck
    Annalena Baerbock
    Anton Hofreiter
    Jutta Dittfurt

    Es reicht schon , diese indigenen Grünen etwas näher zu betrachten , ihr Tun und Treiben zu verfolgen , um zu erkennen , wes Geistes Kind sie sind.

    Tiefrot !

    Bevormundung von der Wiege bis zur Bahre !

    Dazu noch die Zugereisten , die auf diesen Zug aufgesprungen sind : Özoguz , Özdemir , Bayram & Co. …

    Nur jemand von Sinnen oder ein ausgekochter Masochist wählt seine eigenen Bestatter !

  8. Penner 18. Juli 2020 at 22:11

    Wer heute noch grün wählt, ist entweder naiv oder grottendämlich oder eben ein Linksgrüner Ideologe .

    Wer grün wählt, befürwortet Kinderschänderei.

    Wenn schon der Besitz von Kinderporno strafbar ist, dann müßte das Wählen der Grünen erst recht strafbar sein.

  9. Die Haßtiraden der „Grünen“ sollen vor allem den eigenen Rassenhaß übertünchen, der in dieser Partei tobt und der gegen das eigene Volk, die Deutschen also, in weiterem Sinne Menschen weißer Hautfarbe, gerichtet ist. Sie sollen aber nicht nur den eigenen Rassismus übertünchen, sondern vor allem den ihres Klientels, für das sie sich stark machen, zumal heute nicht unerhebliche Teile dieser Partei selbigem Klientel entstammen. Drittens schließlich sollen sie verbergen, daß alle die Probleme, die wir aus der Richtung haben, genau der Politik entspringen, wie sie die „Grünen“, mit SPD und SED an ihrer Seite, seit Jahrzehnten verfolgen.

    Aus diesem Grunde wird jegliche Kritik an deren Zuständen auch als „rassistisch“ diffamiert. Jeder, der es wagt, hier Roß und Reiter zu benennen, wird sofort in die übliche „Ecke“ verfrachtet, um danach allen, die als in dieser „Ecke“ befindlich ausgemacht werden, das Menschsein abzusprechen. Sie ist wieder da, die Fratze des Totalitarismus. Heute aber kommt sie nicht braun, sondern mehrheitlich grün daher.

    Daß diese Leute lügen, daß sich die Balken biegen, zumindest so lange, wie es ihnen nützt, ist leider bekannt. Zu solchen lügen gehört auch die freie Erfindung einer „Stammbaumforschung“, die die Polizei angeblich tätigen soll, weil sie es sich doch erdreistet hat, nach der Herkunft von Tätern oder Tatverdächtigen zu fragen – weil die bei den Ermittlungen von Straftaten eben gerade nicht unerheblich ist. Aber soweit denken „grüne“ Hirne, sofern sie bei all der konzertierten „Empörung“ überhaupt noch benutzt werden sollten, bekanntlich nicht.

    Ein IQ von 150 ist eine tolle Sache, sagte jemand, wenn man ihn nicht mit einer ganzen Partei teilen müßte. Zumindest aber ist die Verdummung hier selbstverschuldet, weil ganz offensichtlich gewollt. Bildung ist halt eine schwierige Sache, wenn man sie mit Ideologie verwechselt.

    Das Begriff „Stammbaumforschung“ indes scheint mit Bedacht gewählt. Dazu reicht der Hirnschmalz dann eben doch. Tatsächlich erinnert er an diverse braune Mottenkisten, aus den die „Grünen“ sich immer dann fleißig bedienen, wenn’s ums Diffamieren und zumindest verbale An-Die-Wand-Stellen ihrer politischen Widersacher und sonstigen Feinde geht, zu denen ganz offensichtlich auch die Polizei gehört. Nicht nur sie selbst, vor allem aber ihr Klientel darf nicht angetastet werden. Wenigstens darf man es nicht nennen, solange diese Nennung nicht zum Vorteil gereicht. Genau das aber, werte Grüne, Rote und Tiefrote, nennt man das, was ihr so eifrig verfolgen zu wollen vorgebt: einen dreckigen und verkommenen Rassismus.

  10. Sämtliche Linke und solche die sich so nennen, haben sich längst, egal ob bewusst oder unbewusst, den Islam unterwürfen. Denn sie wissen nicht was sie tun.

  11. Die BRiD existiert nur um den 2en Weltkrieg zu vollenden, die Vernichtung Deutschlands. Das sieht man ja nur schon daran dass eine polnische Juedin Kasmierczak die BRiD regiert.
    Zuvor Henoch Kohn alias Helmuth Kohl und ein Herbert Frahm alias Willy Brandt.
    Es ist doch ganz klar was abgeht, man muss nur einmal selbst denken.

  12. Den Karlsruher Stadtoberen ist angesichts der Klientel, das sich dort nachts auf den Straßen rumtreibt offensichtlich nicht ganz wohl, ob dort evtl. bald ein Stuttgart 2.0 Event gefeiert wird:

    https://www.ka-news.de/region/karlsruhe/stadtentwicklung./keine-krawallnaechte-in-karlsruhe-die-innenstadt-wird-nach-den-ereignissen-in-stuttgart-sicherer-gemacht;art6066,2550985

    Die Bürger selbst haben wohl ein ganz gutes Sensorium für das was dort abgeht:

    Gründe, warum sich die Karlsruher unsicher fühlen:
    Zu viele junge und männliche Migrantengruppen: 19,5%
    Zu viele betrunkene und enthemmte Menschen: 19,5%
    Zu viele Gruppen junger Männer (ohne Nennung der Herkunft): 18,6%

  13. Von Mitgliedern einer Partei, die „Frühsexualisierung“ bis hin zu Päderastietoleranz predigt, ist keinerlei Schamgefühl zu erwarten, mithin auch kein Anstand in Hinblick auf Wahrheit und Lüge.

    @Penner 18. Juli 2020 at 22:11

    „Das Schlimme ist, die wählenden Dummbürger glauben immer noch , dass die Grünen sich um die Umwelt und Natur kümmern und merken nicht , wie Sie nur benutzt werden um denen Ihre ideologischen Träume zu verwirklichen.“

    Die „Grünen“ kümmert die Natur einen feuchten Kehricht, siehe Vogelschredder in Wäldern, siehe Kampf gegen vergleichsweise saubere Motoren usw.
    Es ist eine Partei von Verbrechern für Dumme.

    Ähnlich ließe sich über Sozen und Union urteilen.

  14. .

    Betrifft: Artikel-Bild; Marcel Roth, 28 J., Grüne

    .

    1.) Wieso sehen Grüne Politiker (m/w/x) immer so „verpeilt“ (*) aus ?

    2.) Abgesehen von ihren „verpeilten“ Ansichten ?

    .

    PS*: Häufig zusätzlich „Papageien-Kleidung“: unmögliche Farb-Kombis.

    .

    .

  15. wenn ich diesen grünen Rotzlöffel schon sehe, geschweige denn, wenn er den Mund aufmacht …. nur Müll.

  16. Ist es nicht egal,was das Volk denkt?
    Es hat keine Parteipolitische Alternative.
    Deshalb bleibt alles so wie es ist,
    und die Volksverräter sagen:
    „Das ist gut“.
    Die Innere Sicherheit und Ordnung steht vor der Auflösung.
    Die Paar Polizeihansel,die man noch hat,reichen bei Weitem nicht mehr.
    Kaputt gespart,und demoralisiert.
    Wenn solche Übergriffe,Zeitgleich , organisiert,in mehreren Städten,
    vom Zaun gebrochen werden,kann man nur noch der Spur der Verwüstung
    nachgehen.
    Mehr wird auf lange Zeit,in diesem Land,nicht mehr möglich sein.

  17. Was die Grünen verschleiern aber wohlwollend beobachen:

    Die deutschen Stammbäume gehen zu Ende

    Neue Stammbäume aus dem Orien und Afrika übernehmen das Land

  18. Im alten Rom und schon früher galt „den Charakter eines Volkes kann man an seinem Umgang mit seinen Kindern erkennnen“.

    Wie kann jemand*inn dann die Grünen Pädophilen mit Freigabe des sexuellen Mißbrauchs junger Menschen auch nur wählen wollen?
    Vielleicht sind diese Wähler ebenfalls von dieser perversen Gefühlsstruktur bewegt.
    Man sollte eben nicht jedes Ar..hloch wählen lassen.

  19. Das ist doch der hoffnungsvolle Nachwuchs für das Land. Die sind doch alle am langen Band geführt diese Spinner. Na dann! Da wird das LINKS ROT-GRÜNE Neo FEUDALISTISCHE Establishment ja aufatmen. Mir wird es nur noch schlecht zuzusehen, wie unser Land von Leuten gesteuert wird, und solche Strukturen merken das nicht. Wann wird der Michel endlich wach und wählt bei allen kommenden Gelegenheiten alles, NUR NICHT DIE ÖKO Terroristen und GRÜN IDEOLOGISIERTE und Indoktrinierte Heinzchen. Nun, gewählt ist gewählt. Wie oft noch?

  20. Es gibt eben 2 Arten von Kriminalität:

    Echte Kriminalität und grün legitimierte Kriminalität, da politische Straftat (RAF), G20, 1. Mai Kreuzberg und andere erwünschte Randalen bevorzug begangen von den eigenen Gesinnungsgenossen, bevorzugten Minderheiten oder den geschützten Importmenschen.

    Im Fall der grün legitimierten Kriminalität geht es nie um die Opfer, nie um die Schäden, nie um die Verbrecher sondern immer gegen die Polizei, gegen die Steuerzahler und gegen alle, die sich zurecht über solche Straftaten aufregen.

    Es ist mir ein Rätsel, wie 10 bis 25 % der Wähler in diesem Lande ihr Kreuz unter folgendem Satz machen
    „ich wünsche mir mehr Kriminalität und höhere Steuern“ — O.K. so genau steht es da nicht es wird abgekürzt mit „Grüne“

Comments are closed.