Im zweiten Teil der Interviewserie des Deutschlandkurier-Reporters Oliver Flesch mit dem Buchautor und Sicherheitsexperte Stefan Schubert geht es um die Zerstörung der Demokratie durch das System Merkel, die wir gerade erleben. Das neue Buch von Schubert „Vorsicht Diktatur!“ kann man hier direkt beim Kopp-Verlag versandkostenfrei bestellen. (Teil 1)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

29 KOMMENTARE

  1. Hallo –
    selbst wenn Merkel sonst noch nichts an Rechtsbrüchen
    auf dem Kerbholz gehabt h ä t t e (Konditional!),
    spätestens nach ihrem neo-faschistischen FührerInnen-Befehl an Thüringen,

    „…diese Wahl muss rückgängig gemacht werden …“,

    hat sie bewiesen, dass sie Demokratie weder versteht, noch praktiziert.

    Sie ist m. E. in ihrer SED-Prägung und ihrer FDJ-Funktion stehen geblieben.
    Und bekanntlich war die SED die Stütze der DDR-Diktatur.

  2. DDR kann sie. DDR hat sie gelernt.

    Da werden Ministerpräsidenten ab-, der Inlandsgeheimdienst gegen Dissidenten ein- und Recht und Ordnung mit Willkür ausgesetzt.

    Wer sich an die hinterlistigen Schweine aus der Animal Farm erinnert fühlt, liegt nicht verkehrt. Die Schweine wollten nur das Beste für alle Tiere, sagten sie, und alle Tiere haben das geglaubt; die Schweine wahrscheinlich sogar selbst.

    Gerade deswegen haben gesunde Demokratie aber eine dezentrale Verwaltung, kennen Oppositionsparteien und parlamentarische Diskussionen, halten es mit Recht und Gesetz gut und auch noch für alle Bürger gleich. In der BRD muss man das mit jedem Merkel-Jahr mehr missen.

  3. @ A. von Steinberg

    Was wäre denn passiert, wenn die Wahl in Zhüringen nicht rückgängig gemacht worden wäre?

    Was hätte Merkel denn machen sollen, wenn Kemmerich Rückrat bewiesen hätte und sein Amt nicht niedergelegt hätte?

  4. Gestern 2 an/mit Wuhangrippe Verstorbene im ehemaligen Deutschland.

    Die Spahnmerkel hatten ihr Kriegsrecht im März mit bis zu 2 Millionen Todesopfern begründet, dann würde es noch 2732 Jahre, also bis zum 31. Oktober 4752 andauern.

    Trotzdem wird nun allüberall die „zweite Welle“ geframed, nachdem man die Zahl der fehlerhaften Testungen auf die Wuhangrippe massiv hochgefahren hat.

    FDJ-Merkel wäre in jedem anderen Land geschaitat.

    Wir wurden zu Nordcorona, weil FDJ-Merkel auf den faschistischen Ungeist wohlstandsverwahrloster, linksgrün-pädophiler Nichtsnut*I_nnen stieß.

    Die Grünen kamen mit dem Projekt RAF nicht so recht voran und mancher berufslose Polizistenprügler in Rüsselsheim erkannte, dass der deutsche Bandarbeiter sich eigentlich gar nicht so ausgebeutet und unterdrückt fühlte und es mit dem Lohn für einen ordentlichen Rekord Berlina, ein Reihenhaus und zweimal Urlaub im Jahr reichte, wovon Opelaner heute im Grünen Reich nur träumen können.

    Also hijackte man Themen wie Kernenergie, Umwelt und Hitlers Vegetarismus (viel Grüne hatten Elternde mit braunem Gedankengut) und marschierte als Fahrradbeauftragt*innen durch die Institutionen.

    Und dann kam, eingefädelt durch die Hausdurchsuchung bei Walter Leisler-Kiep im November 1999, FDJ-Merkel ans Ruder und setze die linksgrüne Angela-Agenda 1:1 um, Honecker soit qui mal y pense.

    Und nun will man das Wahlalter auf 16 senken, für die FreitagsFickFehler FFF.

    2010 – Thilo Sarrazin veröffentlicht das Buch „Deutschland schafft sich ab“.

    2015 – Thilo Sarrazins „krude Thesen“ bewahrheiten sich.

    2020 – Thilo Sarrazin wird aus der Arbeiterverräterpartei SPD ausgeschlossen.

  5. @ Eurabier 8. August 2020 at 10:11

    Schön geschrieben, auch wenn ich erst nach der Wuhan-Grippe inhaltlich zustimme.

  6. Wir dürfen nicht vergessen, dass die spät Reife verzögerte Frau Dr Merkel in einem Elternhaus aufgewachsen ist, in dem Demokratie das Schimpfwort schlechthin war.

    Ihre gesamte Sozialisation bestand aus Demokratiefeindlichkeit, Sozialismus und Stasi. In der Gedankenwelt lebt sie heute noch.
    Und heute rächt sie sich für ihre Verletzungen in ihrer Kindheit und Jugend.

    Ich weiß, dass es PI Leser gibt, die Frau Dr Merkel für hochintelligent halten, aber meiner Meinung nach kann sie mit dem Wort Demokratie nicht mal etwas inhaltlich anfangen und ich pflichte Präsident Trump bei, der sich schlichtweg für dumm hält.

  7. Es geht alles Tröpfchenweise, in vielen kleinen Schritten, bis es kein Zurück mehr gibt! Wir übertreten gerade die Schwelle zur absoluten psychologischen Falle, die sich genau so funktioniert, dass der Michel aus der Selbigen gar nicht mehr heraus will, sondern das alles nicht nur anstandslos akzeptiert, sondern auch noch toll und großartig findet was passiert! Es wird noch viel viel schlimmer kommen und dieses Volk wird nicht mehr wiederzuerkennen sein! Es wird nicht nur Corona akzeptieren, sondern noch ganz andere Dinge! Die Schraube dreht sich immer tiefer ins Holz hinein! Ausgestand ist noch längst und überhaupt gar nichts, ein Erwachen wird es nicht geben!

  8. „und ich pflichte Präsident Trump bei, der sich schlichtweg für dumm hält.“

    Köstlich! und denke ja keiner, dass die Google Korrektur das ausversehen macht…

  9. Niedersächsische CDU/SPD Regierung schürt in der Bevölkerung Angst
    mit nichtssagenden Infektionszahlen


    Corona in Niedersachsen: Althusmann besorgt – „gesellschaftlich eine Katastrophe“

    Sie wollen davon ablenken, dass ihre Lockdownmaßnahmen die gesellschaftliche und wirtschaftliche Katastrophe gebracht haben.

    https://www.hna.de/welt/corona-niedersachsen-goettingen-hannover-welle-virus-infizierte-zahlen-test-zr-90018375.html

  10. Schweden wurde ja heftig kritisiert, und dann das..

    Ohne Maskenpflicht und Lockdown die Corona-Krise bewältigt
    https://www.unsertirol24.com/2020/08/08/ohne-maskenpflicht-und-lockdown-die-corona-krise-bewaeltigt/

    Jetzt auf einmal hört man bei ARD und ZDF über Schweden nichts mehr, auch gab es dort keine Demos, wie in Berlin.

    ist doch etwas an der Herdenimmunität was wahres dran,
    und in D/ wütet die Testorgie, was natürlich zu mehr Infizierten
    zur Folge hat, ein gutes Mittel weiter das Volk zu drangsalieren.

  11. fOCUS online mal wieder.

    „Deutsche Elite entdeckt den Rassismus für sich“

    „Der Schriftsteller Friedemann Karig berichtet in der „Süddeutschen Zeitung“, wie er entdeckte, dass er ein Rassist ist. Er habe sich eigentlich nie viel Gedanken über Hautfarbe gemacht, schreibt er. Er hat sich in seinem Leben auch nie rassistisch geäußert. Der Bericht in der „SZ“ beginnt damit, wie er als 13-Jähriger dazwischengeht, als ein kurdischer Freund auf dem Fußballplatz von anderen Jugendlichen beleidigt wird.

    Trotzdem entscheidet Karig, sich einem rassismuskritischen Training zu unterziehen. So wie man sich bei übertriebener Schüchternheit oder Konfliktscheuheit professionelle Hilfe holen kann, so kann man sich inzwischen auch gegen Rassismus coachen lassen. “

    Ich zähle mich bewusst nicht zur deutschen Elite. Wenn angeblich Frau Dr Merkel und Frau Spahn zur Elite zählen, dann bin ich das krasse Gegenteil. Ich weiß genau, wann ich zum Rassisten wurde.

    Nein, ich hatte nie Vorurteile gegen Neger, aber schon als Kind ist sehr intensive Beziehungen. Und schon als Kind wunderte mich, dass sie intellektuell nicht in der Lage waren, meinen
    Gedankengängen zu folgen. Nun ja, als Kind glaubt man sich immer den Erwachsenen überlegen, aber wenn man mit Negern aufwächst, wundert man sich über die sehr beschränkte Sicht auf die Welt. und nein, ich durfte viele Facetten kennenlernen und meinen Onkel, der ein Hobby Völkerkundler war, auf die Fahrten in die Krals begleiten, wo er frühe Tonaufnahmen von südafrikanischer Volksmusik machte. Als Kind konnte ich sogar die Zulu Klicklaute…

  12. Wie Merkelfreund Conte auch die Demokratie zerstört

    Aus den von Conte bisher geheim gehaltenen und nun auf Druck in den Medien (Repubblica, Corriere etc.) veröffentlichten Unterlagen des Wissenschaftlerkomitees geht hervor: Conte, der Irre in Rom, hat alle belogen. Und im Machtrausch gehandelt. Die meisten haben sich belügen lassen.
    Facebook Andreas Pöder /Südtirol

  13. Zu
    Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 8. August 2020 at 10:05
    @ A. von Steinberg
    Was wäre denn passiert, wenn die Wahl in Thüringen nicht rückgängig gemacht worden wäre?
    Was hätte Merkel denn machen sollen, wenn Kemmerich Rückgrat bewiesen hätte und sein Amt nicht niedergelegt hätte?“
    ZITAT ENDE.

    Hallo – diese Frage stellte ich mir auch schon – alles hypothetisch!

    Wenn Herr Kemmerich und die FDP samt CDU den (grundgesetzwidrigen) neo-faschistischen Zentral-Befehl Merkels nicht ausgeführt hätten, wäre einer fantastische (demokratische!) Situation entstanden, die man gedanklich aber nur annähernd skizzieren kann.

    Herr Kemmerich wäre in der Tat Ministerpräsident mit allen Rechten und Pflichten geblieben. Vermutlich hätte Herr Lindner (als FDP-Vorsitzender) in einer Art vorauseilendem Gehorsam gegenüber Merkel und gegenüber seinen linksliberalen „Bäumen“ gegen alle FDP-Beteiligten in Thüringen ein Ausschlussverfahren angestrengt. Gleiches hätte die CDU gegen beteiligte CDU-Mitglieder und -Mandatsträger veranlasst.

    Alles wahrscheinlich erst nach erfolglosen unterschwelligen Massiv-Nötigungen der beteiligten Parlamentarier aus Thüringen. Wenn die Parlamentarier standfest geblieben wären und vielleicht auch noch strafrechtlich gegen die Nötigungen der Parteiführer angergange wären, sähen die Links-Grünen heute mager aus.

    Dann hätten wir heute in Thüringen eine durch die AfD und eine Gruppe ehemaliger FDP- und CDU-Mitglieder unterstützte Kemmerich-Regierung, die das Land bürgerlich regieren würde und den Links-Grünen zeigen könnte, wie man fortschrittliche Politik f ü r den Bürger macht. Da Herr Höcke mit seinen Mannen im Hinblick auf Arbeitnehmer und Rentner einen annähernd sozialdemokratischen Kurs (bezogen auf die alte SPD!( innerhalb der AfD befürwortet, käme eine solche Kemmerich-Regierung sicher auch den berechtigten Forderungen nach sozialer Gerechtigkeit sehr entgegen.

    Aber l e i d e r alles heute spekulativ gedacht!

  14. @ A. von Steinberg

    Danke für die Antwort.

    Herr Kemmerich hätte ein Held sein können, wenn er standhaft zu den Werten Freiheit und Gerechtigkeit gestanden hätte.

    Wenn die bürgerlichen Kräfte vor einer Kommunistin und Bolschewikin wie Angela Merkel einknicken, ist die freiheitliche Demokratie verloren, dessen sollte sich auch ein Herr Kemmerich bewusst sein.

  15. Alle unzufriedene Bundesbürger haben die Wahl diese Spaltung aufzuhalten,
    indem zur Bundestagswahl 2021 die Stimme der richtige Partei zugeben.

  16. Die heutige BRD ist längst die DDR 2.0, im deutschen pseudo Parlament sitzt nur noch eine Oppositionspartei. Alle anderen habe sich mit CDU/CSU, SPD, FDP, Grünen und Linken längst zu einer SED 2.0 zusammengeschlossen, nur der deutsche Michl hat es noch nicht gemerkt! Das der deutsche Michl immer noch denkt er lebbe inn einer Demokratie, liegt wohl an den deutschen Medien. Ich bin viel herumgekommen, aber so gleichgeschaltete Medien wie in Deutschland findet man nicht mal in China, allerhöchstens in Nordkorea. Es gibt in Deutschland nicht ein einziges Medium das auch nur einen einzig kritischen Saats über die Regierung sagt, ob Printmedien, ÖR oder Privatradio oder Fernsehen, tägliches Minutenlanges klatschen auf allen Medien zur Regierung, absolut erstaunlich, solche Unterwürfigkeit. Und das der Verfassungschutz seit der Entlassung von Maaßen zu endgültig zur Staatssichererheit 2.0 geworden ist kann wirklich niemand mehr bezweifeln. Das einzige wo die jetzige BRD der DDR hinterherhinkt, ist der Zustand ihrer Armee, im Gegensatz zur NVA ist die Bundeswehr in einem desaströsen Zustand.

  17. Jean-Paul-Marat 8. August 2020 at 15:29

    Die Grenzen sollen in der DDR 1.0 auch besser geschützt worden sein

  18. Jean-Paul-Marat 8. August 2020 at 15:29

    Ich erinnere mich an eine Ausgabe der ZEIT, auf der das Wesen aus der Uckermark abgebildet war (schon damals mit ihrer bescheuerten Raute), das muss 2006 gewesen sein. Der Titel lautete „Das System Merkel“. Da war ich 19 oder 20 und hatte, obwohl ich im Jahr zuvor selber CDU gewählt hatte, ein wirklich komisches/ ungutes Gefühl. Deswegen erinnere ich mich so genau an diesen Moment. Mir fiel in diesem Moment, glaube ich, zum ersten mal auf, dass da ein gefährliches Maß an unkritischer Berichterstattung stattfand.

    Wer konnte allerdings ahnen, dass es zwanzig Ecken schlimmer kommen würde, als man es je zu befürchten gewagt hätte.

  19. An Anita Steiner 11:06

    In der HNA Kassel stand diese Woche die Überschrift, dass Schweden von seinem Sonderweg nicht profitiert hätte.
    Da dachte man zuerst, es ginge um die Toten- und Krankenzahlen, stattdessen ging es um die Wirtschaft.
    Dann schrieben sie, die Wirtschaft hätte dort einen Rückgang um 8,6% und in Deutschland wären es 10,1 %.
    Sie meinten, dass es fast das gleiche wäre.
    Aber in den anderen Lockdown Ländern wäre es noch viel schlimmer, als in Deutschland.
    Sind das alles Idioten.
    Schwedens Wirtschaft hat also besser als alle europäischen Lockdown Staaten abgeschlossen.
    Ein 17,44 prozentiger höherer Wirtschaftsrückgang ist also fast das gleiche.
    Man stelle sich einmal vor es ginge dabei um Arbeitslosenzahlen.
    Da würden sie bestimmt nicht sagen, dass 10,1 % nicht viel anders ist, als 8,6 %.
    Das natürlich die schwedische Außenhandelswirtschaft unter dem Lockdown der anderen Länder in Mitleidenschaft gezogen wird, ist schließlich nicht die Schuld der Schweden, sondern der restlichen Idioten.

  20. ZU
    Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 8. August 2020 at 14:14
    @ A. von Steinberg
    Danke für die Antwort.
    Herr Kemmerich hätte ein Held sein können, wenn er standhaft zu den Werten Freiheit und Gerechtigkeit gestanden hätte…..
    ———————————————————————————————————————————–
    Ja, dem FDP-Mitglied Kemmerich hat man von allen Seiten (ausgenommen seitens der AfD) auf eine widerwärtige Art und Weise zugesetzt, die ich auch für strafrechtliche relevant halte (Nötigung). Aber er hat sich gebeugt. Man kennt dazu aber nicht alle Hintergründe, warum er letztlich diesen Nötigungen nicht härter entgegentrat.

    In dem Zusammenhang muss man aber auch Herrn Höcke und seinen Mannen nochmals ein taktisch außerordentlich kluges Vorgehen bescheinigen. Letztlich haben sie es geschafft,
    dass Merkel verbal „ihr wahres Bolschwiken-Gesicht“ zeigte durch den Zentral-Befehl:
    „Diese Wahl muss rückgängig gemacht werden!“
    Damit hat sie sich jeden demokratischen Respekt verscherzt – wenn bis zu diesem Zeitpunkt überhaupt noch ein Fünkchen davon vorhanden war.

  21. Die Demokratie ist schon lange zerstört.

    Sie wurde schon mit dem ersten Wahlgesetz zerstört, welches eine 5%-Hürde einführte.

    Seitdem haben wir keine freie Wahl mehr.

    Wir dürfen zwar noch kleine Parteien wählen. Aber dann wird die Stimme nicht gezählt.

  22. Merkel muss weg. Nicht weil Merkel das Zentrum ist. Sie ist nur Handlanger. Aber es muss klar sein, dass jemand der solchen Schaden anrichtet nicht Bundeskanzler sein darf.

  23. Das wollte auch einmal eine Frau es ausprobieren…
    Jetzt sehen wir, was dabei rauskommt
    Nur die wenigsten Frauen haben gute Politik geliefert
    Die Wahrscheinlichkeit ist jedenfalls groß, dass eine Frau scheitert
    Deswegen solle jetzt auch so viele Frauen an die Macht

Comments are closed.