„Die Grundrechte der körperlichen Unversehrtheit, der Freiheit der Person, der Versammlungsfreiheit, der Freizügigkeit und der Unverletzlichkeit der Wohnung werden insoweit eingeschränkt.“

Dieser Satz im neuen Infektionsschutzgesetz trieb am Mittwoch Zehntausende vor den Bundestag. Die Kritiker befürchten einen weiteren Schritt in eine Diktatur im Namen des Gesundheitsschutzes.

Doch kam es tatsächlich zu einem immensen Ausbruch der Gewalt durch die Demonstranten, wie Berlins Polizeipräsidentin Barbara Slowik jetzt behauptet? Alle Fakten erfahren Sie in dieser Ausgabe von Die Woche COMPACT.

Die Themen im Einzelnen: Wasserwerfer gegen das Volk – Wie die Reichstags-Demo eskalierte / Lügen und Videos – Wie gewalttätig waren die Demonstranten? / Sorge vor der Diktatur – Das Spahn-Gesetz im Bundestag / Wieder auf den Ring – Notstandsgegner demonstrieren in Leipzig / «Erhöre uns, Merkel» – Mit Kunst gegen den Lockdown.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

36 KOMMENTARE

  1. Über Lukaschenko, Erdogan, Trump und wen sonst noch alles zerreißen sich unsere Hilfs-„Journalisten“ das Maul. Zu den Zuständen in Bürlün schweigen sie. Alle Welt wollen sie belehren. Vor der eigenen Tür wollen sie nicht kehren.

  2. Johannisbeersorbet 22. November 2020 at 15:47

    Mal nicht so kritisch mit der BRD Staatsjournaille, bitte!
    Was sollen die denn sonst machen? Klo im Puff schrubben? Ehrliche Arbeit? Natürlich verdient man sich seine Brötchen als Merkels Lohnschreiber viel angenehmer. Und auf Käufer seiner Drecksblättchen muss man auch kaum noch Rücksicht nehmen, denn es gibt kaum noch welche und den Rest bezahlt der Staat durch verdeckte Subventionen.

  3. Korrektur:
    Es ist ja wieder soweit wie es einmal in der „DDR“ (Das Dritte Reich) war, gegenseitiges Anscheißen, jeder befiehlt jeden was man zu tun hat und vieles mehr das man hier nicht alles Aufzählen kann, geschieht jetzt offiziell unter der versteckten Namensgebund statt, das ein wie mal in Vergangenheit bezeichnetes „Ermächtigungsgesetz“ stattgefunden hat. Der Unterschied dabei ist nur, daß es jetzt einen Namen bekommen hat, was längst unter Merkel, mit ihren Stallknechten praktiziert wurde. Da fragt man sich, ist Stalin denn wirklich Tod, oder nur sein Körper und lebt in Merkel weiter, wie zuvor. Denn seine Versionen, mit denen er einst damals Hitler eingeseift hatte, dann die Engländer, Franzosen und Amerikaner, welche Deutschland zusammen in ein industrieloses Land verwandeln wollten, bis dann doch urplötzlich die Amerikaner merkten, daß sie, wie sie es einmal sagten, das falsche Schwein geschlachtet haben. Das zeigte sich bei der Berlinblockade, wie die Amerikaner entgegen Stalins Wille, diese aus Berlin zu vertreiben, mit der Luftbrücke, ungeheure eigenen finanziellen und Wirtschaftlichen Nutzen zu haben, sogar viele Piloten ihr Leben gelassen haben bei den Abstürzen und nicht zu vergessen die vielen Spenden von amerikanischen Familien, bekannt geworden als Kare-Pakete, sogar Familien die bei den Krieg Familienangehörige verloren hatten, wohl viele Berliner ihr Leben verdanken können. Doch der Haß Stalins und ihre Stallknechte, wurde noch größer, was man heute sogar an den Schilden am U-Bahnhof von Flugbahnhof Tempelhof direkt sehen kann wie dies verschmiert wurde und niemand reinigt dieses sichtbare Andenken. So wurde auch aus purem Haß gegen die Luftbrücke, ja auch der Flughafen stillgelegt.
    Denke das es viel gibt, worüber man nachdenken muß, was aber mit hohem Aufwand verhindert wird.
    Ja wir haben jetzt hier die tatsächliche „DDR“ und nicht wie damals nur was von Moskau hier befohlen hatte.

  4. Und Türken-Laschet knallt durch:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus220703728/Armin-Laschet-Das-haerteste-Weihnachten-das-Nachkriegsgenerationen-erlebt-haben.html

    Hier sieht man wieder, wie sich bei Idioten ohne Vorstellungen die absurden 2-WK-Vorstellungen verstetigen: In Laschets Augen sind wie immer noch „Nachkriegsgenerationen“.

    Ich könnte zu „härtesten Weihnachten der Nachkriegsgenerationen“ von Deutschen aus West und der Zone seit 1945 einiges anführen.

    Aber dieses ununterbrochene Gehetze der Regierung, daß ein einseitig von der Regierung als „Krieg“ befohlenes Grippevirus zum 2. WK aufgeblasen wird, ist unerträglich. Laschet bewegt sich damit übrigens zu 100 Prozent in der Regierungskriegsblase, die auch schon so schwachsinnige Videos wie „Der Kampf gegen Corona auf der Couch war wie der Kampf im Schützengraben des 2. WK“ verbrochen hat. (http://www.pi-news.net/2020/11/bleib-zuhause-video-verhoehnt-nachkriegs-zeitzeugen/)

    Unsere Nomenklatura hat eine ungesunde Besessenheit mit dem 2. WK und der „Nachkriegszeit“. Hat sie schon bewiesen, als die islamischen Invasion mit den mörderisch aus Ostpreußen (Deutschland) vertriebenen Deutschen (nach Deutschland) Anfang 1945 verglichen wurde.

    Corona, Kuffnucken, demnächst Blackout: Alles ist für die Schranzen „nicht schlimmer als die Nachkriegszeit“.

    Zum Teufel mit den Übergeschnappten!

  5. Wasserwerfer schützen das Volk. Wasserwerfer dem deutschen Volk.
    Steht in Kurzfassung auf dem es-Reichtstag.

  6. Man möchte die Kettenhunde Sidney Powell und Rudy guillani nicht zum Feind haben…

    Die besten Anwälte der Rdepublik!

  7. Babieca 22. November 2020 at 16:48
    Und Türken-Laschet knallt durch:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus220703728/Armin-Laschet-Das-haerteste-Weihnachten-das-Nachkriegsgenerationen-erlebt-haben.html

    Hier sieht man wieder, wie sich bei Idioten ohne Vorstellungen die absurden 2-WK-Vorstellungen verstetigen: In Laschets Augen sind wie immer noch „Nachkriegsgenerationen“.

    Ich könnte zu „härtesten Weihnachten der Nachkriegsgenerationen“ von Deutschen aus West und der Zone seit 1945 einiges anführen.

    Aber dieses ununterbrochene Gehetze der Regierung, daß ein einseitig von der Regierung als „Krieg“ befohlenes Grippevirus zum 2. WK aufgeblasen wird, ist unerträglich. Laschet bewegt sich damit übrigens zu 100 Prozent in der Regierungskriegsblase, die auch schon so schwachsinnige Videos wie „Der Kampf gegen Corona auf der Couch war wie der Kampf im Schützengraben des 2. WK“ verbrochen hat. (http://www.pi-news.net/2020/11/bleib-zuhause-video-verhoehnt-nachkriegs-zeitzeugen/)

    Unsere Nomenklatura hat eine ungesunde Besessenheit mit dem 2. WK und der „Nachkriegszeit“. Hat sie schon bewiesen, als die islamischen Invasion mit den mörderisch aus Ostpreußen (Deutschland) vertriebenen Deutschen (nach Deutschland) Anfang 1945 verglichen wurde.

    Corona, Kuffnucken, demnächst Blackout: Alles ist für die Schranzen „nicht schlimmer als die Nachkriegszeit“.

    Zum Teufel mit den Übergeschnappten!

    Ich nehme es Laschet dahingehend nicht übel, als dass seit nunmehr 75 Jahren gebetsmühlenartig von der „Stunde Null“ geredet wird oder dass 1945 Tabula rasa gemacht wurde, obwohl zu diesem Zeitpunkt die deutsche Geschichte 1000 Jahre auf dem Buckel hatte und bis heute ihresgleichen sucht.
    Dass 1945 der (negative) Gründungsmythos Deutschlands liegt, hat sich inzwischen derartig in den Köppen manifestiert, dass es entweder nur mit sehr viel Geduld oder gar nicht möglich ist, bei den Meisten dieses (negative) Denken zu korrigieren – oder besser: zu therapieren.

  8. Das passt zu der derzeitigen Politik. Die umvolkungsaffinen Neo- SED Parteien (CDU/CSU, SPD, Linke, Grüne, FDP) lassen die Büttel auf das Volk einprügeln, wenn es gegen die Diktaturpolitik aufbegehrt und auf die Einhaltung der grundgesetzlich garantierten Werte demonstriert, aber jeder dahergelaufene Armutsmigranten wird ohne weitere Prüfung ins Land geschleust wenn er nur das Wort „Asyl“ stammeln kann. Dabei wird nirgends überprüft ob er sich ein Leben in unserem Land aus eigenen Mitteln leisten kann, sondern die einheimischen Bürger müssen dafür bluten. Nur in Bayern gibt es da eine Ausnahme: Der thailändische König. Er hat sowohl seinen Aufenthalt wie auch den seiner Begleiter in unserem Land immer, ausnahmslos selbst bezahlt und damit in nicht unerheblichem Umfang Geld in deutsche Kassen gespült. Dieser König, der sich doch damit sehr wohltuend von den Armutsmigranten unterscheidet, wird nun von dem deutschenfeindlich eingestellten Außenminister H. Maas angefeindet. Der Deutschlandfeind Maas scheint sich nur Einwanderer zu wünschen von denen man nichts weiß und die möglichst viel deutsches Geld kosten. Das gilt sowohl für deren Gesundheitszustand wie auch deren Einstellung zu unserer Kultur und Lebensweise. Deutschlandfeinde sind willkommen, Touristen die für ihren Lebensunterhalt selbst aufkommen, werden angefeindet. Schande über ihn und die ganzen Parteien der Neo- SED. Gott schütze die Deutschen in Deutschland.

  9. Das_Sanfte_Lamm 22. November 2020 at 17:44

    Die BRD wird zur rot-grünen Merkel-Ökodiktatur verkommen, mit allen negativen Folgen für die Wirtschaft und die Arbeitsplätze.

  10. Das_Sanfte_Lamm 22. November 2020 at 17:44

    motorisierter Individualverkehr wird durch immer neue gesetzliche Schikanen zurückgedrängt und Besitzer von PKW immer mehr drangsaliert, damit zumindest die Bewohner von Ballungsräumen irgendwann entnervt komplett auf das Auto verzichten.
    In Osteuropa sieht es dahingehend anders aus, was auch einer der Gründe ist, dass diesen Ländern die Zukunft gehören wird.
    ***************************************************************
    sehe ich auch so, deshalb wird dort ja auch seitens der dt.Autoindustrie geklotzt,
    VW hat allein in Polen inzwischen 9 Werke, was einen entsprechenden LKW Verkehr zur Folge hat,
    vom Stammwerk in Wofsburg nach Zilona Gora ( oder so ähnlich) und zurück.
    Conti und Hella haben in Litauen gebaut, andere In Ungarn, Rumänien, Tschechien etc.
    Das letzte komplett neue Werk eines dt.Autoherstellers in Deutschland war das Porsche Werk für den elektro Taycan in Zuffenhausen.

  11. Das_Sanfte_Lamm 22. November 2020 at 17:38
    zu therapieren.
    Rückabwicklung der „Re-Education“!

    Was weiß denn Laschet von Nachkriegsgenerationen? 1961 war der Wiederaufbau schon ziemlich abgeschlossen.

  12. OT
    zarizyn 22. November 2020 at 17:44

    Die Schmutzkampagne der deutschen „Qualitätsmedien“ gegen Rudi Guillani läuft auf Hochtouren.
    SPON schreibt von einem „bizarren Auftritt“, der Tageslügel nennt ihn „Trumps Clown“,
    außerdem lief ihm eine „braune Flüssigkeit“ vom Kopf.

    Demnächst wachsen ihm Hörner, ein Bockshuf und alle deutschen Journos von Zeit, Spiegel, Welt, SZ, FAZ bestätigen, daß er zur Walpurgisnacht seit vier Jahren auf einer Ziege zum Brocken geflogen ist.

    Folgerungen in Zeiten von UvdL und deutschen MSM:

    -> Die EU braucht ein Ziegenabwehrsystem.
    -> Alles enthornen, was Hörner hat.
    -> Alle Klauen amputieren.

  13. BePe 22. November 2020 at 17:50

    Die BRD wird zur rot-grünen Merkel-Ökodiktatur verkommen, mit allen negativen Folgen für die Wirtschaft und die Arbeitsplätze.

    zarizyn 22. November 2020 at 17:50

    Das letzte komplett neue Werk eines dt.Autoherstellers in Deutschland war das Porsche Werk für den elektro Taycan in Zuffenhausen.

    Wer mit Kretschmann einen Maoisten zum MP wählt, wird auch Kulturrevolution, De-Idustriealisierung und Maoismus bekommen.
    Mal schauen wie es dann in 5-10 Jahren im Ländle aussieht, dem einstigen Gebiet mit der weltweit höchsten Dichte an technischen Ingenieuren und der weltweit höchsten Rate an Patentanmeldungen.
    Weinanbau und Tourismus werden nicht in der Lage sein, den Wohlstand aufrecht zu erhalten.
    Dann ists vorbei mit „schaffe, schaffe Häuslebaue“ , Samstags die Strasse zu kehren und dabei über den Nachbarn herzuziehen.

  14. zarizyn 22. November 2020 at 17:50

    Das letzte komplett neue Werk eines dt.Autoherstellers in Deutschland war das Porsche Werk für den elektro Taycan in Zuffenhausen.

    P.S.
    Ein weiterer, nicht zu unterschätzender Aspekt, der zur Wanderung gen Osteuropa nicht unerheblich beiträgt, ist die Jugend, von der ein Großteil nicht ausbildungsfähig ist – und das selbst mit einem der (inzwischen inflationären) Abiture – worunter, wie ich aus erster Hand weiss, auch Handwerksbetriebe und Mittelständler extrem leiden.

  15. OT
    Die Post stellt das Elektro Transporter Projekt Streetscooter ein.
    Derzeit gibt es einen Rückruf für 12.000 Modelle wg. möglicher „Rauch und Hitzeentwicklung“.
    Die Produktionseinstellung gefällt dem Gründer der Fa. Streetscooter, einem Prof.der Uni Aachen,
    gar nicht. Günter Schuh überlegte noch im März, ob er die Firma nicht zurück kauft.
    Große Töne.
    Mittlerweile ist seine nächste Elektro Auto Firma „E-go“ auch bereits insolvent.
    Alles nur Schall und Rauch ( siehe auch unten), ohne die wahnsinnigen Subventionen
    würde kein Mensch freiwillig so ein Auto kaufen. D.h. ich bezahle mit meinen Steuern anderen Leuten ihr Elektro Spielzeug mit.

    „Im Februar 2020 gab die Deutsche Post zu verstehen, dass bis Ende 2020 die Produktion der E-Transporter der Marke “StreetScooter” eingestellt wird. Auch die Suche nach einem Käufer für die Marke ist beendet. Mit dieser Entscheidung wollte man sich weiteren Ärger, Kosten und Aufwand sparen. Doch nun scheint es so, als ob sich die Post noch einmal intensiver mit dem Thema StreetScooter auseinandersetzen müsste. Grund hierfür ist der Rückruf von 12.000 StreetScooter,
    wegen der Gefahr von Rauch- und Hitzeentwicklung.“
    elektroauto-news.net/2020/elektroauto-rueckruf-deutsche-post-ruft-streetscooter-zurueck

  16. ePe 22. November 2020 at 17:54

    zarizyn 22. November 2020t 17:50

    Zilona Gora, schreib doch einfach Grünberg in Schlesien, das kennt jeder Deutsche.
    *******************************************************
    Die Zeiten sind wohl leider vorbei, und kommen auch nicht wieder.
    Ich behaupte, das kaum noch jemand (jüngerer Deutscher) die alten deutschen Namen kennt.

  17. Vielleicht brauch Merkel viel eher eine Impfung, nämlich nicht gegen Corona, sondern mit Kurare.
    Das wirkt sehr zuverlässig und sehr schnell.
    Zwar nicht gegen einem Virus, sondern gegen ihr Schandmaul.

  18. In Baden-Württemberg ist ein junger Mann vermutlich erfroren, nachdem der Akku seines Pedelecs den Dienst versagt hatte. Anwohner fanden den 20-Jährigen am Samstagmorgen tot am Ortsrand von Unterscheffach, wie das Polizeipräsidium Aalen und die Staatsanwaltschaft Heilbronn am Sonntag mitteilten.

    Der Mann hatte sich am Vorabend mit seinem Pedelec im wenige Kilometer entfernten Kirchberg an der Jagst auf den Weg gemacht. Während der Fahrt sei der Akku leergelaufen, weshalb der Mann zu Fuß wenige Kilometer weiterging und am Ortsrand von Unterscheffach mit großer Wahrscheinlichkeit wegen der niedrigen Temperaturen erfror. Eine Fremdeinwirkung schlossen die Ermittler aus.

    Anwärter für den Darwin Award

  19. Eilt!

    Sozialistisch und totalitär geprägter Junta Wissenschaftler und mit Geld gekaufter CO2 ist schädlich Prediger, Harald Lesch,

    kritisiert die Urteile der Verwaltungsgerichte die Querdenker Demos erlauben. Die Gerichte würden sich zu intellektuellen Tätern machen und Opfer produzieren so Junta-Mann Harald Lesch.

    Versammlungsfreiheit, Freiheit der Wissenschaft, Bürgerrechte darauf pfeift unser Junta Profesdor der auf Veranstaltungen deutschlandfeindlicher Sozialistenparteien rumrennt nur zu gerne.

    Dieser Verräter der freien Wissenschaft, zweifelt nun auch noch das letzte bisschen Unabhängigkeit deutscher Gerichte an.

    Gestalten und Kommunistenanbiederer wie Lesch haben in der DDR gut Karriere gemacht, während richtig gute Leute vom Verbrechersystem an den Rand gedrängt wurden.

    Lesch scheint sich im totalitären Millieu der GEZ Medien und im Umfeld sozialistischer Junta Parteien sehr wohl zu fühlen.

    So einen Wissenschaftler kann doch niemand ernst nehmen, Lesch muss sich stets den Vorwurf parteiischer Befangenheit gefallen lassen, wenn er Politikern die kriminelle Entscheidungen das Wort redet und unabhängige Gerichte angreift und mit Schmutz bewirft.

    Für die Volksbildung leistet Harald Lesch schon lange nichts fruchtbares mehr.

  20. Mantis 22. November 2020 at 18:29

    Zu seinem klimaneutralen Ableben wird ihm Greta sicher gratulieren. Ein Vorbild für alle FFF Hüpfer.

  21. zarizyn 22. November 2020 at 17:44
    Die Drecksmedien drehen durch. Dachten Soros und Konsorten doch, dass das Trump-Team wegen der enormen Gegenwehr einknicken würde. Statt dessen geht der Kampf in die nächste Runde.
    Trumps Anwalt Guilliani ist Gott sei Dank ein harter Hund. Und wenn den Journutten gar nichts mehr einfällt, dann geht es um das Haarfärbemittel. Die sollten besser nachsehen. Womöglich hat er auch noch Schuppen auf dem Anzug.

  22. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 22. November 2020 at 18:30
    Dieser Lesch ist eine Schande. Statt die Unabhänigkeit der Gerichte zu loben, kritisiert er sie.

  23. Bei dieser Demo in Berlin am Mittwoch hätte man die Moslems vorschicken sollen, da wären keine Wasserwerfer zum Einsatz gekommen und die Polizei hätte keine Gewalt gegenüber den Demonstranten ausgeübt. Die Moslems sitzen in ihren 4 Wänden und lassen den Deutschen Michel den Kopf auch für sie hinhalten. Ich frage mich wie viel dieser Demonstranten wohl bei den letzten Wahlen die Schwarzen, Grünen und Roten gewählt haben?

  24. @ Babieca 22. November 2020 at 17:14

    Und weiter geht es mit den Nerzen:

    https://www.welt.de/vermischtes/article220750092/Coronavirus-auch-auf-franzoesischer-Nerz-Farm-entdeckt.html

    https://www.svz.de/deutschland-welt/panorama/Furcht-vor-Corona-Mutation-Irland-will-alle-seine-Nerze-keulen-id30336297.html

    *********************************************

    Vielen Dank für die Links.

    Unser Veterinärmediziner kann es nicht fassen. Alle dürfen keulen, nur er noch nicht. Die Welt ist ungerecht.

    🖤

  25. Barackler 22. November 2020 at 19:17

    Wo blei die Tierschutzorganisationen?

    Hätte man die Nerze nicht zur Adoption freigeben können? Ich hätte einen genommen. 14 Tage in Quarantäne, und es wäre gut gewesen.

  26. Mantis 22. November 2020 at 18:29 und
    Heisenberg73 22. November 2020 at 18:47

    Enigermaßen unwahrscheinlich, daß es an mangelnder Reichweite lag. Ein Pedelec mit leerem Akku fährt sich wie Opas Gußeisenrahmenfahrrad – etwas schwer, aber es geht. Ich halte auch nicht viel von dem Akkukram, aber auch nichts von reißerischer Polemik.
    Der junge Mann dürfte andere erhebliche Gesundheitsprobleme gehabt haben – kein Grund zu Häme.

  27. zu Prof. Lesch:
    Es gibt jedoch sogar MINT-Angehörige, welche manchmal nur Mist reden:
    Harald Lesch: Solarkonstante!!! hä?
    Selbst ein Anfänger in Astrophysik weiß, daß sich die Strahlungsemission der Sonne (und auch jeden anderen Sterns) in mehreren sich überlagernden Perioden stets ändert. Da gibt es dann relative und absolute Maxima und Minima an Stahlungsleistung.

    Deswegen gab es Eiszeiten und Warmzeiten, letztere mit weitaus höheren mittleren globalen Temperaturen, als sich Klein-Klima-Greta und Hr. Prof. Lesch von der „global climate church“ so vorstellen können.

    Eigentlich müßte er als Astrophysiker diese Verhältnisse doch alle kennen.
    Ich bin schwerstens enttäuscht von diesem Alleserklärendem.

  28. Die teilweise zu beobachtende Hysterie im Umgang mit Personen, die keine Maske tragen, insbesondere seitens der Sicherheitskräfte, erinnert immer mehr an den Vorwurf der „Wehrkraftzersetzung“ im Dritten Reich. Wer aus der Reihe tanzt und zeigt, daß er nicht jeder Regierungsoffenbarung bedingungslos gehorcht, schafft ein Loch in der Mauer und verdirbt die Phalanx der „fest geschlossenen Reihen“. Selbstbewußtsein der Regierten gegenüber der Regierung, das ist es, was diese Regierung fürchtet.

  29. @ Leselupe 22. November 2020 at 19:12

    Ich frage mich wie viel dieser Demonstranten wohl bei den letzten Wahlen die Schwarzen, Grünen und Roten gewählt haben?

    Ich halte diese Frage für ziemlich irrelevant. Entscheidend ist nur, dass diese Menschen inzwischen aufgewacht sind und viele davon – ich sage sogar die allermeisten – werden in nächster Zeit immer weiter nach „rechts“ gehen, weil sie Merkels Linksregime unausweichlich dorthin zwingt. Und wir brauchen jeden einzelnen, um Merkels Drecksregime loszuwerden, wirklich jeden einzelnen, der etwas begriffen hat. Und wenn er seinen Namen tanzen kann, auch gut – ich kann’s halt nicht und werde es auch nicht lernen. Diese totalitäre Sauregierung – anders kann ich es nicht sagen – bekommt man nicht mit den rechtskonservativen Resten in Deutschland weg, dazu braucht eine ganz breite Bewegung und ich als „Rechter“, dem Freiheit, Demokratie und Rechtsstaat sowie der Nationalstaat Grundanliegen sind, bin heilfroh, dass es diese endlich gibt.

  30. Wuehlmaus 22. November 2020 at 22:09
    ——————————————–
    Die Videos von der B96 findest Du im „Märchen“-Strang.

  31. @ Dichter 22. November 2020 at 19:25

    Barackler 22. November 2020 at 19:17

    Wo blei die Tierschutzorganisationen?

    Hätte man die Nerze nicht zur Adoption freigeben können? Ich hätte einen genommen. 14 Tage in Quarantäne, und es wäre gut gewesen.

    ********************************************

    So genau weiss man das nicht. An den Weser-Ufern soll es Nerze geben, die irgendwann von deutschen Tierschützern befreit wurden. Vielleicht sind in Dänemark auch welche entkommen.

  32. Aggressiver Agent filmt Querdenken-Demo in Düsseldorf am 22.11.2020

    Der aggressive Links-Faschist filmte die Demo-Teilnehmer direkt ins Gesicht in Anwesenheit zahlreicher Polizisten. Fünf Fotos zeigen den Links-Faschisten auf dem Demo-Platz, eins davon zeigt ihn, wie er von den Polizisten belehrt und von weiteren Fotos abgehalten wird. Ich bin vorher auf den Links-Faschisten direkt zugegangen und machte Fotos vom ihm.
    Zwei Fotos zeigen ihn an der Kreuzung, dort positionierte er sich mit seinem faschistischen Kumpel mit Hund und filmte die Fahrrad-Demo.
    Es war eine typisch faschistische Einschüchterung.

    https://share-your-photo.com/83817e7e1d/album

  33. Barackler 22. November 2020 at 19:17
    @ Babieca 22. November 2020 at 17:14

    Und weiter geht es mit den Nerzen:

    https://www.welt.de/vermischtes/article220750092/Coronavirus-auch-auf-franzoesischer-Nerz-Farm-entdeckt.html

    https://www.svz.de/deutschland-welt/panorama/Furcht-vor-Corona-Mutation-Irland-will-alle-seine-Nerze-keulen-id30336297.html

    *********
    Vielen Dank für die Links.

    ###########

    Und in den Niederlanden sind jetzt wieder einmal die armen Hühner dran:
    .
    WEGEN VOGELGRIPPE:
    Niederländische Behörden lassen 190.000 Hühner schlachten
    AKTUALISIERT AM 22.11.2020
    .
    Auf mindestens zwei Geflügelfarmen in den Niederlanden ist eine hochansteckende Variante der Vogelgrippe aufgetreten. Behörden haben deshalb die Schlachtung der Tiere angeordnet.

    https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/tiere/vogelgrippe-in-den-niederlanden-190-000-huehner-geschlachtet-17065267.html

  34. @Wühlmaus 22. November 2020 at 22:09
    „Entscheidend ist nur, dass diese Menschen inzwischen aufgewacht sind und viele davon – ich sage sogar die allermeisten – werden in nächster Zeit immer weiter nach „rechts“ gehen, weil sie Merkels Linksregime unausweichlich dorthin zwingt.“

    Sie haben recht mit Ihrer Antwort. Aus diesem Blickwinkel habe ich es noch nicht betrachtet. Man muss wirklich dankbar sein, für jeden, der „aufgewacht“ ist und hoffentlich werden es noch viel mehr. Die schlimmsten Volksverdummer sind das GEZ-Fernsehen und die mit vielen Tausend oder Millionen € vom Staat unterstützte Mainstream-Presse, die fast nur Regierungspropaganda verbreitet.

Comments are closed.