In einträchtiger Harmonie gratulierten am Samstag Merkel und die AfD-Fraktionsvorsitzenden "dem künftigen amerikanischen Präsidenten Biden".

Obwohl in einigen Staaten noch Nachzählungen bzw. Klagen wegen Wahlbetrugs laufen, kürten am Samstag Nachmittag die Medien – allen voran CNN – Joe Biden bereits zum Sieger der US-Wahl. Auch Angela Merkel und die AfD-Spitze gratulierten.

Merkel schrieb: “Herzlichen Glückwunsch! Die amerikanischen Bürgerinnen und Bürger haben entschieden. Joe Biden wird der 46. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Ich wünsche ihm von Herzen Glück und Erfolg, und gratuliere ebenso Kamala Harris, der gewählten ersten Vizepräsidentin ihres Landes. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Präsident Biden. Unsere transatlantische Freundschaft ist unersetzlich, wenn wir die großen Herausforderungen dieser Zeit bewältigen wollen.“

Mehrere andere Regierungschefs taten es ihr gleich, unter anderem Emmanuel Macron, Boris Johnson, Sebastian Kurz und Benjamin Netanjahu. Der mexikanische Präsident Andres Manuel Lopez Obrador warnte jedoch davor, zu früh zu gratulieren. „Wir sollten warten, bis die rechtlichen Fragen geklärt sind“, so Lopez Obrador, der 2006 bereits eine Wahl aufgrund angeblicher Manipulation verloren hat. „Wir sollten nicht voreilig oder unvorsichtig sein, und sollten das Gesetz anderer Länder achten.“

Auch dem brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro war es zu früh für eine Gratulation: „Sie kennen meinen Standpunkt, ich habe ein gutes Verhältnis zu Trump, ich hoffe, dass er wiedergewählt wird.“ Man solle die komplette Auszählung und das Ende der Gerichtsprozesse abwarten, so Bolsonaro.

Die AfD-Fraktionsführer im Bundestag Alice Weidel und Alexander Gauland gratulierten dagegen schon mal dem demokratischen Kandidaten:

„Wir wünschen dem künftigen Präsidenten der Vereinigten Staaten, Joe Biden, alles Gute für die vor ihm liegenden Aufgaben in seinem wichtigen Amt.  Wir akzeptieren die demokratisch zustande gekommene Entscheidung der amerikanischen Bürger und sind zuversichtlich, dass mögliche Unregelmäßigkeiten bei den Auszählungen schnell auf rechtstaatlichem Wege geklärt werden.  Wir werden auch weiterhin die Politik der Vereinigten Staaten immer dann unterstützen, wenn sie im Interesse Deutschlands ist und deutlich kritisieren, wenn sie den Interessen unseres Landes zuwiderläuft.“

Die beiden Fraktionsspitzen ernteten dafür massive Kritik auf Twitter, wo von über 800 Kommentaren fast alle negativ waren. Einige AfD-Mitglieder drohten gar mit Parteiaustritt.

Abweichend von der Fraktionslinie wandte sich der AfD-Abgeordente Markus Frohnmaier auf Facebook gegen vorzeitige Gratulationsrituale: „Die Globalisten freuen sich über Kinder“freund“ Biden. Sie wollen Nationalstaaten überwinden und durch Genderismus unsere Identität zerstören. Wir müssen 2021 endlich ausmisten und aufräumen. Macht euch bereit.“

Auch Parteigründer Martin Renner kritisierte die Fraktionsspitze scharf: „Wer grundlos bereits jetzt Glückwünsche an den noch nicht bestätigten Sieger und Herausforderer Biden im US-Wahlkampf sendet hat entweder keinen blassen Schimmer von der global historischen Dimension der aktuellen politischen Situation oder er will sich seine pfründegefüllten Schüsselchen rechtzeitig sichern. Tertium non datur. Das gilt auch für Geisterfahrer in der Alternative für Deutschland.“

Die stellvertretende AfD-Fraktionsspitze Beatrix von Storch twitterte:

Ähnlich Bundesvorstandsmitglied Stephan Protschka:

Der AfD-Abgeordnete Hansjörg Müller appelliert an alle enttäuschten AfD-Mitglieder und -Wähler, die sich jetzt von der Partei abwenden wollen, das nicht zu tun: „Unsere Fraktionsvorsitzenden haben mit den verfrühten Glückwünschen an Biden einen Fehler gemacht. Damit stehen sie aber in unserer Partei so gut wie alleine da. Ich selbst gratuliere keinem mutmaßlichen Wahlbetrüger, und wie ich die Stimmung in der AfD einschätze, die überwältigende Mehrheit unserer Mitglieder auch nicht. Wir korrigieren das gemeinsam.“

Der AfD-Außenpolitiker Petr Bystron weist darauf hin, dass die Wahl noch nicht entschieden ist: „Die Ergebnisse in zahlreichen Staaten sind sehr knapp. Es werden Fälle von Wahlfälschungen untersucht, zahlreiche Wahlbezirke müssen neu ausgezählt werden. Für Glückwünsche an Biden ist es noch zu früh.“ In einem Interview mit PI-NEWS sagte Bystron: „Die Schlacht wird vor Gericht entschieden.“

Tatsächlich gibt es in den USA immer noch viele Anzeichen für Unregelmäßigkeiten bei der Wahl. In Wisconsin und Georgia wird es Nachzählungen geben. In Nevada hat die Republikanische Partei Strafanzeige wegen Wahlbetrugs in mindestens 3062 Fällen gestellt, in Arizona wegen Abweisung von Wählern. In Pennsylvania hat der Oberste Bundesrichter Samuel Alito den Umgang mit zu spät eingegangenen Briefwahlzettlen kritisiert und die Wahlbehörde angewiesen, diese auszusortieren.  In Michigan und Georgia gab es massive Unregelmäßigkeiten mit der Wahlsoftware Dominion, die in 30 Bundesstaaten verwendet wird (PI-NEWS berichtete). Die Trump-Kampagne hat für Montag mehrere Klagen angekündigt.

Dementsprechend äußerte sich US-Präsident Donald Trump in einem Statement:

“Wir wissen alle, warum sich Joe Biden beeilt, sich als Sieger dazustellen und warum seine Freunde in den Medien sich so darum bemühen, ihm dabei zu helfen. Die einfache Tatsache ist: Diese Wahl ist noch lange nicht vorbei. Joe Biden wurde noch in keinem einzigen Bundesstaat als Gewinner bestätigt, geschweige denn in den umkämpften Staaten, in denen die Stimmen noch einmal ausgezählt werden müssen oder in den Staaten, in denen wir klagen werden, was letztlich über den Sieger bestimmen kann.

In Pennsylvania war es unseren Wahlbeobachtern zum Beispiel verwehrt, die Auszählung zu beobachten. Gültige Stimmen entscheiden, wer Präsident wird, nicht die Medien.  Ab Montag werden wir eine Reihe von Klagen vor Gericht bringen, um sicherzustellen, dass die Wahlgesetze eingehalten werden und der rechtmäßige Gewinner ins Amt kommt.

Die US-Bürger haben ein Recht auf eine ehrliche Wahl: Das bedeutet, dass nur gültige, und keine ungültigen Stimmen gezählt werden. Das ist die einzige Möglichkeit, das Vertrauen der Bürger in unser Wahlsystem zu sichern. Es ist schockierend, dass das Biden-Lager nicht bereit ist, dieses Grundprinzip anzuerkennen und alle Stimmen zählen will, egal, ob sie durch Betrug zustande gekommen sind, von Toten oder von Unbefugten abgegeben wurden.

Nur wer dabei ist, das Recht zu brechen, hindert illegalerweise Wahlbeobachter daran, einen Auszählungsraum zu betreten – auch gerichtlich.  Was hat Joe Biden zu verbergen? Ich werde nicht aufgeben, bis die US-Bürger das ehrliche Wahlergebnis vorliegen haben, das sie verdienen und das die Demokratie verlangt.”

Trump-Anwalt Rudy Giuliani sagte am Samstag in Philadelphia vor der Presse: „Die Medien entscheiden nicht, wer Präsident wird.“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

308 KOMMENTARE

  1. Das Frau Dr Merkel so schnell gratuliert, war klar gewesen.

    Sie freut sich endlich wieder einen Mann als zukünftigen Präsidenten zu haben, dem sie sich intellektuell gewachsen fühlt.

    Es war für sie unverzeihlich, mit einem Präsidenten Kontakt halten zu müssen, der schlichtweg in der Öffentlichkeit gesagt: She is stupid!

    Mit Biden werden sich beide blendend verstehen. Und Kamala Harris? Zu Frauen hat Frau Doktor Merkel sowieso ein besonderes Verhältnis

  2. Dass ausgerechnet die Partei, die an Wahlbetrug selbst gelitten hat,
    jetzt zum Wahlbetrug gratuliert, ist eine Katastrophe für diese Partei.

  3. na, meine Meinung nach, bischen verfrueht die Glueckwuensche. Die eure Matronne kann man noch verstehen , aber dieses Lachnummer- AfD ….. Dieses AfD, wie alles da bei euch, besteht bestimmt grosstenteils aus Spitzeln von eurem modernem Gestapo- Stasi-Staatschutz. Wie alle organisationen in BRD. Anders sind diese Glueckwuensche schwer zu erklaeren.

  4. AFD Back to the roots ? Weidel zu Goldmann Sachs , Gauland zur CDU . Last euch nicht Verarschen besondes nicht beim Preis. Werbung Mediamarkt in den 1990 er.

  5. Die AfD-Fraktionsführer im Bundestag Alice Weidel und Alexander Gauland gratulierten dagegen schon mal dem demokratischen Kandidaten:

    „Wir wünschen dem künftigen Präsidenten der Vereinigten Staaten, Joe Biden, alles Gute für die vor ihm liegenden Aufgaben in seinem wichtigen Amt. Wir akzeptieren die demokratisch zustande gekommene Entscheidung der amerikanischen Bürger und sind zuversichtlich, dass mögliche Unregelmäßigkeiten bei den Auszählungen schnell auf rechtstaatlichem Wege geklärt werden.

    Sind die denn irre geworden, was soll das! Das Thema Parteiaustritt kam mir auch spontan in den Sinn. Pfui Teufel, Frau Weidel, pfui Teufel, Herr Gauland! Es gab nicht den geringsten Anlass zum vorauseilenden Gehorsam gegenüber der Biden-Clinton-Obama-Pelosi-Mafia, die ihre betrügerischen Energien gerade eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat. Seid Ihr im Kopf nicht mehr klar? Seit wann küren irgendwelche Medien den US-Präsidenten? Ich habe da mal was von Wahlmännern gelesen, doch da muss ich mich wohl verlesen haben. Sorry, ich habe noch nie einen AfD-Politiker beleidigt, doch das ist billigste Arschkriecherei – und gerade den beiden hätte ich sowas nicht zugetraut, allenfalls dem Herrn Meuthen.

    Es ist erschütternd, da goutiert „meine“ AfD den übelsten und offensichtlichsten Wahlbetrug aller Zeiten!

  6. Damit hat sich die afd (Kleinschreibung aus gutem Grund) für mich erledigt.
    Ich rufe dazu auf, nur noch ungültig zu wählen (Wahlzettel durchstreichen, alle ankreuzen).
    Diese Frechheit ist einfach unmöglich, ihr Sesselpupser!

  7. Und das sich Trump schon als Wahlsieger schon lange vor Abschluss der Auszählung erklärt hat ist natürlich in Ordnung.

    Ich bin mit vielen Beiträgen hier einverstanden und habe auch die gleiche Meinung (zu viel Einwanderung, Öffentliche Medien verbreiten Falschmeldungen usw.) aber diese Vergötterung von Trump hier kann ich nicht verstehen.

    Was dieser Mann schon alles in seinen Leben verbrochen hat (Arbeitern keinen Lohn gezahlt, seine Bankschulden nicht zahlen, keine Steuern zahlen, unmoralisch bis geht nicht mehr, Aufruf keine amerikanischen Produkte zu kaufen nur weil es Firmenpolitik ist keine politische Werbung in der Firma zu machen (Goodyear)

    Dann Auffordern keine Produkte in China zu kaufen aber selber seine Wahlkampf Utensilien in China kaufen.

    Sich selbst vom Militärdienst damals mit fadenscheinigen Attest gedrückt aber Soldaten die gefangen wurden als Versager zu bezeichnen.

    Diese Liste könnte man noch unendlich fortsetzen was aber den Rahmen sprengen würde.

  8. Ich habe es schon immer vermutet und auch gesagt: Die AfD ist ein Ablenkungsmanöver des Systems. Sie mag einige Leute mit wahrhaft guten Absichten aufweisen, es wird jedoch kein effizienter Widerstand von ihr ausgehen. Wer meint, er wählt die AfD und gut ist, wird enttäuscht werden. Insbesondere, da auch hierzulande Wahlen manipuliert werden!

  9. Ich habe es gestern schon gesagt: Respektlos, jetzt schon zu gratulieren und damit die,
    gerade in Gang gekommenen, demokratischen Prozesse der Wahrheitsfindung
    ad absurdum zu führen.
    Pfui AFD-Führung!
    Erstmal nachdenken, bevor man drauflos plappert.
    Von Frau Merkel habe ich nichts Anderes erwartet, aber Ihr Verhalten erstaunt und
    macht wütend.

  10. Lange Zeit hatte ich großen Respekt vor der Leistung von Herrn Dr. Gauland und konnte mich häufig auch für blendende Reden von Frau Dr. Weidel begeistern.

    Offenbar altersbedingt hat allerdings Herr Dr. Gauland in den vergangenen Monaten eine Art „Bidenisierung“ durchgemacht. Eine Art altväterliches Bremsmanöver bringt die AfD und die Ziele nicht voran.

    Aus seiner angekündigten Jagd auf Merkel ist ein beschauliches Scheibenschießen mit Luftgewehren geworden. „Wir holen uns unser Land zurück!“ – hat man das teils wieder vergessen?

    Die Grußbotschaft an Herrn Joe Biden, den möglicherweise kommenden Präsidenten der USA, halte ich für verfrüht und zudem empfinde ich es als eine unnötige Anpassung an die Lobhudeleien der Systemparteien.

    Wenn Herr Prof. Meuthen dies gemacht hätte, da wäre nichts anderes zu erwarten gewesen, aber Dr. Gauland und Dr. Weidel mit solch einer übereilten Grußbotschaft empfinde ich als eher peinlich.

  11. In den USA wird ein Präsident jedoch nicht direkt von Wählern, schon gar nicht von Medien, sondern von Wahlmännern. Jeder Bundesstaat hat eine bestimmte Anzahl von Wahlmännern(votes – Stimmen), die in etwa der Anzahl seiner Einwohner entspricht.

    Diese Wahlmänner treffen sich am 14.Dezember im Parlament ihres jeweiligen Bundesstaates, um dort ihre Stimme dem Bewerber zu geben, der den Bundesstaat gewonnen hat.

    Wahlmänner sind allerdings nicht dazu verpflichtet, den Kandidaten zu wählen, der den Bundesstaat gewonnen hat. Wer seine Stimme dem Sieger verweigert, gibt ein so genanntes “unfaithful vote” ab. 2016 haben sieben Wahlmänner von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht.

    Wer die meisten Wahlmänner auf sich vereinigen kann, der ist zum US-Präsidenten gewählt.
    Am 6. Januar 2021 wird das Wahlergebnis vom 14. Dezember 2020 im US Congress zertifiziert und damit der Weg frei gemacht für die Inauguration ( die feierliche Einführung des Präsidenten in das Amt) des nächsten Präsidenten, die am 20. Januar 2021 stattfinden wird.

    Daß Medien nicht nur in den USA versuchen, Fakten zu schaffen und den (falschen) Eindruck zu erwecken, Joe Biden sei der nächste Präsident, ist eine Form Flucht nach vorne, denn es kommen immer mehr Fälle von Wahlbetrug ans Tageslicht. In Georgia gibt es wie in Michigan Stimmen, die für Donald Trump abgegeben, aber für Joe Biden gezählt wurden. In Nevada haben mehrere Tausend Wähler an der Wahl teilgenommen, obwohl sie dazu nicht berechtigt waren.

    Ab Montag will die Trump Campaign vor mehrere Gerichte ziehen und die Wahl anfechten.
    Ob es dazu kommt, daß Joe Biden am 14. Dezember von Wahlmännern bestätigt wird, ist derzeit eine offene Frage.

  12. Das sich das Merkel, Steineule,Maasmännchen und der Rest der grün/rot verstrahlten Mischpoke vor
    Glück in die Buxe pullern ,war ja absehbar.
    Aber das die AfD nicht mal eine Minute
    an der richtigen Stelle die Fre… halten
    kann ,ist schon bedenklich.
    Genauso wie sie sich am 6.11.20 nur
    der Stimme enthielt,als die Fingerabdruckpflicht im neuen Personalausweis vom Bundestag beschlossen wurde.
    Scheinbar sind die blauen im Mainstream angekommen !!
    Ist das die Alternative für Deutschland?

  13. Man sollte sich nichts selbst vormachen. Glaubt hier irgendjemand ernsthaft, am Ergebnis würde sich noch was ändern? Stattdessen sollte man sich darauf konzentrieren, wie man mit der neuen Lage klarkommt und damit beginnen, Biden offensiv politisch anzugreifen. Biden wird eine Steilvorlage nach der anderen liefern.

  14. Schade, dass selbst die AfD durch Unwissenheit glänzt. Die speziell sollten mal nachdenken, in wie weit die schon durch Manipulation beschissen wurden, anstatt jetzt hervor zu preschen und sich gemein mit den Lügenmedien machen.
    Noch zu erwähnen, bezüglich Professionalität der Medien, bzw. die Abwesenheit davon. Gestern auf CNN, nach „Bekanntgabe“ des Siegers, heulte der schwarze Moderator hemmungslos los. Der flennte vor Freude vor der Kamera herum. Ich dachte mir was für eine Posse…Erst später wurde mir klar, dass der Kerl bei CNN arbeitet. Wo holen die ihre Leute her, kein Wunder.

  15. Was dieser Mann schon alles in seinen Leben verbrochen hat (Arbeitern keinen Lohn gezahlt, seine Bankschulden nicht zahlen, keine Steuern zahlen, unmoralisch bis geht nicht mehr, Aufruf keine amerikanischen Produkte zu kaufen nur weil es Firmenpolitik ist keine politische Werbung in der Firma zu machen (Goodyear)
    moeglich, moeglich… Aber sag mir mal, habt Ihr da in USA auch andere, die nicht so wie dieser, sind Politikaner?

  16. Daß die Kanzlerin der Anderen ihrem Genossen gratuliert, ist eine Selbstverständlichkeit und keiner Erwähnung wert. Daß die angeblich einzige Opposition im BT jedoch das Gleiche tut, bevor die Hintergründe des Wahlsieges sachlich und juristisch aufgearbeitet sind, lässt den Beobachter mit einem leichten Kopfschütteln zurück.

  17. Erstaunlich, bei wie vielen Leuten die Trump Hetze auf fruchtbaren Boden verhält.

    Genauso erstaunlich wie viele Leute Frau Dr Merkel für eine fähige Politikerin halten.

    Der Einfluss der Medien ist gigantisch. Ich glaube, dass man zu meiner Zeit noch selber denken konnte. Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als in den Medien strickt zwischen Kommentar, Meinung und Meldung unterschieden wurde. Es muss in den späten 80ern angefangen haben, als mir erzählt wurde, ich müsste Neger gut finden, weil sie Neger sind. ungefähr dieselbe Zeit, als Kinder nicht mehr dumm waren, sondern anders begabt wurden. Da war ich allerdings schon einige Jahre erwachsen und hatte eine gefestigte Meinung.

  18. Sehr empfehlenswert, obwohl gedreht am frühen Morgen des 4. November 2020!!!

    Der Staat ist nicht die Lösung sondern das Problem….
    Freiheit bedeutet „Verantwortung übernehmen“, doch davor fürchten sich leider zu viele.

    .

    Dr. Markus Krall und Dr. Thorsten Polleit: US Wahl 2020 und der politische Globalismus

    https://www.youtube.com/watch?v=i5_FRhar4fY&feature=emb_logo

    „Krall & Polleit Direkt“ geht in die zweite Runde. In Ausgabe #2, gedreht am frühen Morgen des 4. November 2020 gibt es kein anderes Thema als die US-Wahl 2020. Es erfolgt eine erste Einordnung nach dem Wahltag durch Dr. Markus Krall (CEO, Degussa Goldhandel) und Chefökonom Dr. Thorsten Polleit, in welchem das spannende Kopf-an-Kopf-Rennen beider Kandidaten reflektiert wird.

  19. Zuerst sind mal die Wahlmänner gewählt worden. Erst wenn diese den Präsidenten bestimmern, gilt er als gewählt.
    Aber eine Marionette der Globalisten, dem menschlichen Abschaum, der Abschaum der Menschheit, der die Welt mit Kriegen überzieht, zu gratulieren, ist schon suspekt.
    Mal schauen, wie lange es dauert, bis Iran überfallen wird und dadurch die Welt in ein Chaos gestürzt wird.
    Zudem wird es nicht lange dauern bis Kamela Harris Präsidentin wird.
    In Bezug auf Deutschland wird man sehen, ob die angedrohten Sanktionen gegen Nordstream 2 aufgehoben werden.

  20. Man darf gespannt sein ob nach den gestrigen Super Spreader Partys der Bidenanhänger wohl die Infektionszahlen in die Höhe schnellen werden . Ich glaube Nein , das Virus dürfte wohl auch Joe Biden unterstützen.

  21. Gerade dem alten Recken Gauland, der immer einen auf weisen alten Mann macht, darf sowas nicht passieren, es sei denn, er ist genau so kalkig im Hirn wie Biden! Es gibt Grenzen des guten Geschmacks und die wurden hier von zwei Personen, in die ich immer große Hoffnungen gesetzt hatte, unterschritten.

    Dumm, ja töricht ist es dazu. Biden und sein korrupter Klan sind ohnehin keine Freunde der AfD und wollen es auch gar nicht werden. Und nicht ein Mensch, der in Deutschland wahlberechtigt ist, wird wegen dieses dümmlichen Akts des vorauseilenden Gehorsams die AfD wählen, der sie nicht ohnehin gewählt hätte – nicht ein einziger! Doch es werden gewiss nicht wenige aus dem rechtskonservativen Lager genau deshalb nicht mehr die AfD wählen, weil sie diese damit als Systempartei mit globalistischen Neigungen abhaken.

    Ich bin erst seit 2016 Mitglied, habe aber die Entwicklung der Partei seit den Anfängen im Winter 2013 aufmerksam verfolgt und diese immer wieder gegen Anfeindungen jedweder Art verteidigt, wie die Löwin ihre Babys. Das mindeste, was ich jetzt tun werde ist, die nächste Wahl, bei der ich wahlberechtigt bin, auszulassen und damit der AfD zur Strafe meine absolut sichere Stimme zu verweigern.

    Und auf dem nächsten Stammtisch meines Kreisverbandes, zuletzt Corona-bedingt ständig ausgefallen, werde ich das Thema zur Sprache bringen. Ich will wissen, wie die Parteifreunde aus meiner Region dazu stehen und kann bzw. will mir nicht vorstellen, dass die das billigen.

  22. Die AfD ist endgültig im Lager der Kartellparteien angekommen und hat sich endültig unwählbar gemacht. Wie ich immer sage… Politiker, alles Verbrecher.
    Wie kann jemand einem Wahlbetrüger gratulieren?

  23. Um nur mal 100 Jahre zurückzugehen … aber seitdem litten schon viele deutsche Parteiführer an Realitätsverlust. Adolf Hitler, Walter Ulbricht, Erich Honecker, Angela Merkel … und bei der AfD sind auch immer wieder die Parteivorsitzenden das Problem: Lucke, Petry, Meuthen und nun auch Gauland/Weidel. Dem Duo Gauland/Weiden ist schon der Fauxpas mit dem FDP-NS-Presseprecher Lüth passiert … und nun das noch. Was bekommen die eingeflüstert? Informieren die sich nicht selber?

    Also bisher hat mich die AfD davon abgehalten, andere Parteien zu wählen. Das kann sich schnell ändern. Sicher ist, der Linksruck in Deutschland muss beendet und korrigiert werden. Und das wird er, eher werden wir nicht ruhen.

  24. Ja gut. Sie haben sich ja bisher alle von den Linken verarschen lassen, warum nicht weiterhin..
    Es geht jetzt darum, dem „guten Ton“ den Rücken zuzuweisen und seinen eigen guten Ton zu schaffen!!
    Es geht schon lange nicht mehr um Demokratie, weil die Grundvorraussetzungen nicht mehr da sind. Es geht darum seine Überzeugungen durchzusetzen, mit allen Mitteln. Bravo Trump, wir zwei halten zusammen!

  25. Natürlich ist es zum Kot…, dass Biden durch Wahlbetrug der wohl nächste Präsident Amerikas wird. Aber dennoch ist es richtig, dass die AFD-Spitze Biden dazu gratuliert, also seine „Wahl“ anerkennt. Was wäre denn auf Dauer die Konsequenz, wenn die AFD die Anerkennung verweigern würde? Sie würde noch mehr in der Wählergunst abrutschen, dürfte stets nur vom „sogenannten Präsidenten der USA“ künftig reden. Es geht hier mehr um Diplomatie als um Ehrlichkeit. So ist das nun mal – Leider!

  26. „Dumm, ja töricht ist es dazu. Biden und sein korrupter Klan sind ohnehin keine Freunde der AfD und wollen es auch gar nicht werden. Und nicht ein Mensch, der in Deutschland wahlberechtigt ist, wird wegen dieses dümmlichen Akts des vorauseilenden Gehorsams die AfD wählen, der sie nicht ohnehin gewählt hätte – nicht ein einziger! “

    Genau so ist das! Bei wem will dann die AFD mit dem vorauseilenden Gehorsam punkten? Das ist nicht nur unüberlegt, das ist schlichtweg töricht.

    Und Biden weiß nicht einmal, wer Gauland oder Weidel ist.

  27. Ich fand es gestern toll, dass CNN entscheidet wer die Wahl gewonnen hat.
    Soooo macht man das.

    Und AFD positioniert sich schon mal ganz klar… nicht, dass man dann hinterher nicht mitspielen darf. TRAITOR !!!

    Ich könnte Trump dafür schütteln und hauen, dass er nicht schlau genug war, das alles voraus zusehen. Dachte er tatsächlich, er gewinnt eine saubere demokratische Wahl??
    Wo sind seine Seilschaften??

    Ist der Deep State tatsächlich nicht zu vernichten?

    Aber für uns heißt es jetzt wohl

    Alea iacta est und rien ne va plus

  28. Ein strategisch sehr geschickter Schachzug. Sollte es Biden werden, wird er als erstes die AfD-Führung zum Antrittsbesuch einladen.

    Lach …

  29. genau diejenigen deutschen Demokraten, die mehrmals mit vorheriger Absprache untereinander einen AfD Alterspräsidenten im deutschen Bundestag verhindert, in Thüringen bei der Ministerpräsidentenwahl das Ergebnis rückgängig gemacht , den Juden hassenden Mullahs im Iran zum Jahrestag ihrer islamischen Revolution 2020 gratuliert, und ihr eigenes Wahlvolk als “ Pack “ bezeichnet und sie als Feinde der Demokratie nachgerufen haben und dann eigenmächtig ohne eine vorherige Aussprache oder Beschluss des Bundesrates einen deutschlandweiten Corona- Lockdown verantworten müssen beglückwünschen nun den neuen …demokratisch… gewählten Links gerichteten US Präsidenten, . . . . . . . . GENAU MEIN HUMOR !

  30. Wie es aussieht konnte die AfD die Zeit nicht mehr erwarten und musste vorab Biden schon gratulieren. Dann kann ja mit Greta und C nichts mehr schief gehen. Trump erklärte sich erneut zum Sieger spielte gestern Golf war in den Medien zu lesen. So ein ehrgeiziger Mensch wie Trump der hätte gestern den Golfplatz umgepflügt wenn schon alles verloren wäre, nicht relaxen.

  31. Ich hoffe doch das Merkel, jetzt wo die AfD dem Biden gratuliert hat, ihre Glückwünsche rückgängig macht, als unverzeihlich bezeichnet und sogleich von ihrem Amt zurücktritt.

  32. .

    Merkel erklärt Requisite aus Madame Tussauds zum US-Präsidenten
    ___________________________________________________________________

    .

    2.) (An:) Merke(l) : Erst wenn „Electoral College“ (*) entschieden hat, dann Präsident.

    .

    *:
    Das Electoral College ist in den Vereinigten Staaten das Organ, das alle vier Jahre den Präsidenten und den Vizepräsidenten wählt. Das Electoral College besteht aus 538 Wahlleuten, die im Rahmen der Präsidentschaftswahlen von den 50 Bundesstaaten sowie dem Bundesdistrikt entsandt werden.

    .

  33. Demokratie ohne Leitkultur ist für die Richtigen immer nur ein zeitlich begrenztes Fenster seine Überzeugungen sinnvoll durchzusetzen. Denn in einer Demokratie ohne Leitkultur wird sich, auf lange Sicht gesehen, immer die Trägheit durchsetzen.

  34. Wem ist noch aufgefallen, dass es seit gestern in den GEZ Medien permanent um „Wahlleute“ ging? Biden hatte die erforderliche Anzahl von Wahlleuten erreicht, usw.
    War schon lustig als die zugeschalteten, freudig erregten aber wohl noch nicht gebrieften Vor-Ort Journalisten in den Staaten immer wieder von der erreichten Anzahl der Wahlmänner für Biden berichteten.
    Die können doch nicht einfach die tägliche Gender- Direktive unterlaufen!

  35. Marie-Belen
    8. November 2020 at 09:55
    .
    Soll das heißen, ja ihr Leut‘, mit dem Donald ist Schluss für heut‘?
    Heute ist nicht alle Tage. Der kommt wieder, keine Frage!

    ——

    Danke dafür. Rettet mir den Tag

  36. Jetzt mal langsam!

    Noch kann ich an eine solche Instinktlosigkeit von Gauland und Weidel nicht glauben!
    Vielleicht hat diesen Post irgendein Mitarbeiter der AfD Fraktion im vorauseilendem Gehorsam gesendet ohne dies im Detail mit Gauland/Weidel abzusprechen. Gauland überblickt dieses Medium doch gar nicht mehr.

    Wie dem auch sei: Eine dümmliche Aktion, welche sofort von Weidel gerade gerückt werden sollte.

  37. Ich sehen das anders. Der Sieg von Biden scheint klar zu sein. Randale bring hier nichts. Falls die Gerichte überraschend anders entscheiden, kann man Trump immer noch gratulieren. Man muss sich im klaren werden, warum Biden gewählt wurde. Und dann muss man etwas dagegen tun.

  38. Ich bin immer noch in der AFD und demnächst stehen wieder 120 Euro an. Ich weiß gar nicht, o ich die sparen kann, wenn ich jetzt austrete. Andererseits, weiß ich ja, das nichts mehr zu machen ist und den Einheitsbeschwörern hier habe ich mich noch nie angeschlossen, Das Leben ist härter als diese meinen.
    Aber warum dann überhaupt noch AfD. Aus Solidarität und weil Curio ja auch noch dabei ist und viele Andere die echt gut udn ehrlich sind (Braun, Spaniel usw),
    Wie gesagt jeder Afd-ler steht im KZ. Und Politik ist halt eben offiziell, aber so offiziell mußte das ja in Sachen Biden nun nicht sein.

    Wie was zu machen wäre, weiß ich nicht, aber ich meine, wenn scbon, dann sollre man ehrlich sein. Also ich würde keine Taktiken anwenden, auch nicht bei Corona.
    Entweder der Bürger versteht mich oder nicht. Als ich noch auf der Straße war, habe ich natürlich nicht immer hart gesprochen, aber die Wahrheit meistens schon. Aber auch ich war machtlos, obwohl ich auf mannigfache Art argumentativ vermitteln kann. Also das ist sehr schwach von Gaudel/Weiland

  39. Hoffnung ist die Verwechselung des Wunsches einer Begebenheit mit ihrer Wahrscheinlichkeit.

    Arthur Schopenhauer (1788 – 1860), deutscher Philosoph

  40. Marie-Belen 8. November 2020 at 09:38
    Sehr empfehlenswert, obwohl gedreht am frühen Morgen des 4. November 2020!!!

    Der Staat ist nicht die Lösung sondern das Problem….
    Freiheit bedeutet „Verantwortung übernehmen“, doch davor fürchten sich leider zu viele.

    .

    Dr. Markus Krall und Dr. Thorsten Polleit: US Wahl 2020 und der politische Globalismus
    […]

    Dass das „Staatssystem“ und der politisch-mediale Komplex nach der ersten Schockstarre nicht untätig bleibt und alle Register ziehen wird, um zum alten Status Quo zurückzukehren, war absehbar. Dass man allerdings dafür selbst in den USA vor offener Wahlfälschung nicht zurückschreckt, hat mich zugegebenermaßen schon überrascht.

  41. Weidel und Gauland sind U-Boote Weidel von Goldmann Sachs und Gauland von der cdu, solche Aussagen wie sie heute gebracht haben gehen gar nicht.Noch ist überhaupt nicht entschieden wie die Gerichte in den USA entscheiden werden was macht Weidel denn wenn Trump doch noch Präsident wird und das scheint er allen Unkenrufen zum Trotz noch per Gerichtsbeschluss zu werden? Wollen sie ihm dann auch gratulieren und sich entschuldigen bei Trump weil sie auf die Mainstreammedien gehört haben? Soein Vorgehen ist politisch naiv um nicht sogar dumm zu nennen.
    Jetzt wird auch klar warum diese beiden niemals den AfD Zerstörer Meuthen und seine Meuthe kritisieren und dafür sorgen das er seines Amtes enthoben wird. Sie scheinen alle unter einer Decke zu stecken und verarschen Wähler und Mitglieder der AfD von vorne bis hinten. Die AfD ist unter diesem Bundesvorstand nicht mehr wählbar, sie sind Teil des Systems und werden satt gemacht mit fetten Diaäten und Sonderzahlungen ihre Reden im Bundestag sind nur Worte denen aber fast nie Taten folgen. So sieht es leidert aus um die AfD, die jetzt ganz sicher anfängt sich selber von innen zu zerstören mit solchen dummen Aussagen wie es Weidel und Konsorten von sich gegeben haben.
    Bleibt nur zu hoffen das sich die ganze Ost-AfD geschlossen los sagt von dieser west-afd die weder authentisch noch patriotisch ist sondern ein Teil des Merkelregimes.
    Bis dahin hat sich die AfD spätestens mit dem heutigen Tage für Patrioten unwählbar gemacht!

  42. Die Herzensbrecher unter den Globalisten sind zu Tränen gerührt: „Jetzt kann meine Oma endlich friedlich einschlafen“

  43. Daß das Mer-Kill entzückt ist über einen willfährigen, zukünftigen NWO Helfer, ist ihrer Verschlagenheit, Schulung und Hinterlistigkeit zuzuschreiben…ich denke, die AfD wird schon wissen, daß die Biden-Wahl mit Schall und Rauch untergehen wird, wenn man Trump kennt und sieht, was gerade alles aufgefahren wird,um die Wahrheit ans Licht zu bringen. Und da kann man doch ruhig schon mal gratulieren, oder ? Nennt sich Nettiquette…nicht zu verwechseln mit ZonenMastGans-Ette…

  44. Da die AfD auch nur eine vom System geschaffene „Systempartei“ ist wundert mich dieses Verhalten nicht. Bisher konnten die Bürger dort ihren Frust einbringen, wird nun aber nicht mehr benötigt. Jetzt wird anscheinend die Zerstörung von der AfD eingeleitet, das System hat die Massen auch so im Griff.

  45. passend zum Thema, . . . . TV – Tipp heute ab 12.03 Uhr im ARD / Phönix Presseclub Live – Rederunde mit irgendwelchen Experten und sogenannten „Journalisten“ zum Thema :

    Zittersieg für Biden – Was kommt nach der US-Wahl?

    Erwartet hatten fast alle einen Erdrutschsieg für Joe Biden – doch es ist anders gekommen. Zwar hat der Demokrat wahrscheinlich die meisten Wahlmänner auf seiner Seite, aber Donald Trump konnte ein bemerkenswertes Ergebnis erzielen. Ihm ist es sogar gelungen, seine Fanbasis zu erweitern. Trump haben mehr Schwarze und Latinos gewählt als vor vier Jahren. Wie ist das zu erklären. . .u.s.w.. haben Sie als aufgeklärter PI,- Freund von Welt eine politisch inkorrekte Frage ?, dann fragen Sie doch ab 12.45 Uhr im „Presseclub nachgefragt“ unter … Tel. 0800 – 5678 555 … dann sind Sie Live im TV auf Phönix od. WDR 5. für jeden mit Ihrer inkorrekten Frage zu hören ! Sie können aber auch ihre ganz persönlichen Ansichten zum Thema ins Gästebuch zur Sendung schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> https://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaestebuch/gaestebuch-nach-us-wahl-100.html

  46. .
    .
    BIDEN neuer Präsident von Deutschland.
    .
    Da wir, das deutsche Volk, in den letzten Tagen/Wochen 24 Std. US-Wahl-dauer-terrorisiert worden sind, gehe ich davon aus, dass Biden jetzt neuer Präsident von Deutschland ist.
    .
    (SELTSAM.. in den USA interessiert kein Amerikaner die Bundestagswahlen.. warum sollten sie auch? .)
    .
    Merkel ist nur noch austauschbare Stadthalterin.
    .
    Biden wird uns Deutsche noch sehr sehr teuer zu stehen kommen. Er wird die gleiche Politik machen wie Trump, nur mit netten Forderungen. Aber Trump war ja der Böse.
    .
    .

  47. In japanischen Fernsehen wird völlig korrekt vom „voraussichtlich nächsten gewählten Präsidenten“ berichtet. es gibt tatsächlich Länder, in denen die Propaganda noch nicht so eingeschlagen hat.

  48. „“Herzlichen Glückwunsch! Die amerikanischen Bürgerinnen und Bürger“

    Ab hier hab ich aufgehört weiterzulesen, weil mir bei dieser Gender-Kacke die Koxxe hochkommt.
    Dass die „Frau“ die Verfassungsbruch zum Regelfall gemacht hat, in hündischer Unterwürfigkeit dem Wahlbetrüger zum Sieg gratuliert, verwundert mich nicht. Passt.
    Dass sich Gauland und Weidel dem anschließen, ist eine herbe Enttäuschung!

  49. Meuthen, Weidel und Gauland sidn die Totengräber der AfD!

    Meuthen = gut bezahltes U-Boot des Staates

    Weidel = Goldmann Sachs U-Boot

    Gauland = cDU U-Booot

    Jetzt ist es auch klar warum das nie was werden kann und wird mit dieser AfD die wolllen es gar nicht und verwalten nur den patriotischen Widerstand im Sinne ihrer Dienstherren.

  50. Da bettelt jemand um ein Plätzchen an den Staatsfuttertrögen. Abstoßend. Höcke hatte recht mit seiner Voraussage über das Verhalten der AfDler im Bundestag.

  51. Das_Sanfte_Lamm 8. November 2020 at 10:12

    Dass man allerdings dafür selbst in den USA vor offener Wahlfälschung nicht zurückschreckt, hat mich zugegebenermaßen schon überrascht.
    *****************

    Es schien wohl die „sauberste“ Lösung zu sein.
    Was wäre da sonst noch infrage gekommen…….
    Ich denke da an den 35. Präsidenten der Vereinigten Staaten.

    Trotz allem, ich werde jetzt erst einmal einen Spaziergang machen und mich freuen, daß es PI-News gibt; den PI-News schaut allen, aber auch allen auf die Finger!

  52. WieDu 8. November 2020 at 10:15
    Da die AfD auch nur eine vom System geschaffene „Systempartei“ ist wundert mich dieses Verhalten nicht. Bisher konnten die Bürger dort ihren Frust einbringen, wird nun aber nicht mehr benötigt. Jetzt wird anscheinend die Zerstörung von der AfD eingeleitet, das System hat die Massen auch so im Griff.
    —————

    Bei Querdenken Karlsruhe sprach ein Mann der nicht irgend wehr war und sagte auch etwas zur AfD. Schaut mal ab min. 20 rein. ich traute meinen Ohren nicht. https://www.youtube.com/watch?v=g1Uu-KiMd8c

  53. Immer dieser Kleinmut, Opportunismus und Defätismus gegenüber der AfD, ist ja widerlich. Lieber huldigt man einem fremden „Edelmann“, einem richtigen Führer…..sehr deutsch.

  54. @ the germanamerican 8. November 2020 at 09:29

    Hier geht es nicht um Ihre persönliche Meinung über Trump, die ich im Übrigen nicht teile, es geht hier um den vermutlich größten, dreistesten Wahlbetrug aller Zeiten in einem zivilisierten Land. Nicht in ein paar Wahllokalen, ein paar Dutzend oder wenige hundert Stimmen betreffend, sondern wir reden von Millionen getürkter Stimmzetteln. Ein – wie es scheint – flächendeckender Wahlbetrug, zumindest in allen Staaten, die am Ende noch offen waren und in denen die Entscheidung fallen musste, wer US-Präsident wird.

    Das kann niemand gutheißen, dem an Recht und Demokratie gelegen ist. Niemand. Punkt. Wir haben es mit einem schwebenden Verfahren zu tun – und da hat die AfD, gerade die AfD als Hoffnungsträgerin des alternativen, des anständige Deutschlands, nicht vorauseilend Partei zu ergreifen. Das ist unredlich und es ist eine schier unvorstellbare Entgleisung.

    Ich persönlich finde, dass Donald Trump Großartiges als US-Präsident geleistet hat, doch das ist es gar nicht, was zählt. Selbst wenn er eine solche Lusche wie sein Vorgänger Obama gewesen wäre – ein Kriegstreiber mit süßlichen Reden, anders formuliert: Ein charakterliches Dreckschwein -, hätte er ein Recht darauf, dass die Vorwürfe rechtsstaatlich und juristisch geklärt werden. Alles andere wäre Anarchie und die totale Kapitulation des Rechtsstaates.

    Mit welchem Recht mischt sich die AfD-Fraktionsführung de facto in ein schwebendes Verfahren jenseits des großen Teichs ein, indem sie im vorauseilenden Gehorsam einem Mann gratuliert, der a) noch lange nicht gewählt ist, da dies nur durch die Wahlmänner erfolgen kann und b) möglicherweise einer der Drahtzieher des größten und dreistesten Wahlbetrugs ist, denn es je in der zivilisierten Welt gegeben hat und sich nun trotz seiner Tattrigkeit vor Vergnügen auf die Schenkel klopft, dass diese dreiste Nummer durchzugehen scheint und die Staatsoberhäupter der Welt schon Schlange stehen, ihm ihre Ovationen zu überbringen.

    Und die AfD hat den Instinkt vermissen lassen, sich gerade in dieser Situation tunlichst bedeckt zu halten. Nochmals: Eine ganz schlimme, durch nichts zu rechtfertigende Fehlleistung von Frau Weidel und Herrn Gauland! Frohnmaier und Renner haben völlig Recht, ich wünsche es mir, dass heute noch weitere namhafte AfD-Politiker protestieren und damit den Ruf der Partei als einer Partei der Rechtsstaatlichkeit, des Anstands und der Redlichkeit verteidigen.

    Der vielgeschmähte brasilianische Staatspräsident Bolsonaro – nicht von ungefähr von den US-„Demokraten“, von Soros und Avaaz zum Feindbild Nummer zwei direkt hinter Trump erklärt – hat mit seiner klugen, ehrliche Reaktion im Übrigen gezeigt, dass er ein ganzer Kerl ist und keine schmierige Memme. Für mich absolut vorbildlich.

  55. Verrat und Betrug allüberall!
    Wir haben die AFD schon länger abgeschrieben. Jetzt auch noch Gauland und Weidel…
    Der deep state hat eine gigantische Macht. Der Fahrplan: 1. Vernichtung Deutschlands
    2. Auflöung Europas 3. Errichtung der „Brave New World“–es läuft—bravo!

  56. Ich glaube nicht, dass Trump das Ruder nochmal herumgerissen bekommt und mache der AfD deshalb auch keinen Vorwurf, dass sie der MUMIE zum Wahlsieg ihre Aufwartung gemacht hat, wenngleich es zunächst unnötig erscheint.

  57. Kulturhistoriker 8. November 2020 at 09:28

    Damit hat sich die afd (Kleinschreibung aus gutem Grund) für mich erledigt.
    Ich rufe dazu auf, nur noch ungültig zu wählen (Wahlzettel durchstreichen, alle ankreuzen).
    Diese Frechheit ist einfach unmöglich, ihr Sesselpupser! “

    Für mich haben Sie niemals die AfD gewählt. Klar gefällt mir das auch nicht, dass Gauland und Weidel im vorauseilenden Gehorsam gleich gratuliert haben. Zumindest aber haben sie die möglichen Manipulationen angesprochen und das ist ja auch viel Wert. Die AfD deshalb aber als Ganzes gleich abzuschreiben, ist völlig inakzeptabel. Diese Partei besteht nämlich nicht nur aus zwei oder drei Leuten.
    Mit Ihrem Vorschlag, die Wahlzettel durchzukreuzen oder gar nicht zu wählen, stärken Sie nur die Altparteien und das ist ja auch bestimmt in Ihrem Sinn. Uns Patrioten können Sie nicht an der Nase herumführen.

  58. Wuehlmaus
    8. November 2020 at 10:28

    „Präsident Bolsonaro – nicht von ungefähr von den US-„Demokraten“, von Soros und Avaaz zum Feindbild Nummer zwei direkt hinter Trump erklärt – hat mit seiner klugen, ehrliche Reaktion im Übrigen gezeigt, dass er ein ganzer Kerl ist und keine schmierige Memme. Für mich absolut vorbildlich.“

    Ein Mann mit Charakter. Das ist für die meisten Politiker mittlerweile ein völliges Fremdwort. Bei „Charakter“ muss Frau Dr Merkel erst Beate fragen, was das überhaupt ist. Beate schaut dann bei Wikipedia nach und antwortet freundlich: „nee hast du nicht Liebste!“, worauf sich Frau Doktor Merkel wieder beruhigt ihrem Glas Wein widmet, man kann schließlich nicht alles haben.

  59. Der AfD-Glückwunsch ist aber ein vergifteter wie der, den Merkel damals an Trump geschickt hat. Merkel glaubte Trump politisch-moralisch belehren zu müssen, die AfD verbindet ihren Glückwunsch mit dem Hinweis darauf, dass bei Bidens Wahl wohl nicht alles mit rechten Dingen zugegangen ist („mögliche Unregelmäßigkeiten bei den Auszählungen…“). Das immerhin sollte man anerkennen.

    Alle Welt hat Biden gratuliert, auch Netanjahu, der seinen Glückwunsch indes trickreich mit einem Dank an Trump „für die Anerkennung Jerusalems und der Golanhöhen, für die entschlossene Haltung gegenüber Iran, für die historischen Friedensabkommen“ verband. „Und dafür, dass er die Beziehungen zwischen Israel und den Vereinigten Staaten auf einen nie dagewesenen Höchststand gebracht habe.“

  60. Ob Biden demokratisch gewählt worden ist, das ist eine andere Frage

    Wenn gefühlte 100% der Medien gegen den einen Kandidaten berichten, wie „demokratisch“ kann dann eine Wahl sein?

  61. „Unsere transatlantische Freundschaft ist unersetzlich,…“ (A. Merkel)

    Wo zum Teufel habe ich diesen Tonfall schon mal gehört??? – „Die unverbrüchliche Freundschaft …“ Gab es da nicht was?

    Bald wird es in der Bunten Republik heißen: „Von den Amis lernen heißt siegen lernen“ (ganz besonders bei der Auszählung der Wählerstimmen!).

  62. Sind wir hier beim Autorennen?
    Wer zuerst das Ziel erreicht gewinnt?
    Die Stimmen sind nicht einmal alle ausgezählt und der Sieger steht schon fest?
    Wie kommt’s?

    Donald Trump ereilt das gleiche Schicksal wie Eva Herrmann, nur in umfangreicherer Dimension.
    Wer nicht gehorchen will, der wird einfach aus dem Saal geworfen. Das Network entscheidet wer bleiben darf!

    Aber viel schlimmer ist noch: Jetzt sind wir endlich bei Orwell angekommen und alles applaudiert.
    So hat sich auch Obama wieder durch die Hintertür ins Weiße Haus geschlichen. Lange wird es nicht dauern, dann wird der Demente demontiert werden und die von Obama platzierte Schwarze kommt auf seinen Thron.

    Derzeitig tritt die Presse kräftig nach! Bildzeitung: „Alle wissen, dass er verloren hat, nur Trump kapiert seine Niederlage nicht/Wahlverlierer Trump Abgang ohne Anstand“ usw. Der Focus ist schon realistischer: „Der nächste Trump ist nur eine Frage der Zeit!“.

    Gestern im ZDF war ein junger Journalist zugeschaltet, der wollte über die FBI Maßnahmen in Michigan und Pennsylvania berichten, warnte uns, zu früh zu gratulieren. Ihm wurde kurzerhand der Draht gekappt. Hämisch lachte der ZDF Moderator: „Technische Panne!“ Normalerweise sagt man doch: „Es tut uns leid wir haben wohl ein technisches Problem!“ und versucht es notfalls später noch einmal. Nicht das ZDF! Daraufhin war sofort Theveßen zur Stelle, erklärte die Worte des jungen Journalisten als „Missverständnis“ es habe nur zwei Festnahmen wegen Waffennarren gegeben. So führt das ZDF seine Zuschauer an der Nase herum, mit dem Trump Hasser Theveßen in USA an vorderster Front.

    Das ist eine Schande!

    Die Gegenwart wird sicher erst einmal so aussehen:
    Da BIDEN der Corona Retter ist wird man nun vermutlich zügig die Impfstoffe freigeben, die sicher schon länger bereitstehen, und Abtreibungen werden nun bis zur Geburt erlaubt werden.

    Aber wir warten ab!
    Die Schlacht fängt jetzt erst richtig an!

  63. Im deutschen Qualitätsfernsehen war, zumindest wenn ich hineinschaute, nie die Rede von irgendwelcher Auszählungssoftware gewesen. Es wurde nur gebetsmühlenartig wiederholt, dass Trump Betrugsvorwürfe erhoben habe, die er jedoch überhaupt nicht beweisen könne. Vertrauensvolle Zuschauer von ARD und ZDF dürften i. d. R. also nichts von irgendwelcher eventuell manipulierender oder manipulierter Auszählungssoftware „Dominian“ erfahren haben.

    Unverhohlene Freude hingegen über den (möglicherweise zu früh gekürten?) Wahlgewinner Biden mit einer ans Trump-Lager adressierten satten Portion Häme im Kommentar (innerhalb der ZDF-Hauptnachrichten) von ZDF-Chefredakteur Peter „Endstation Buchenwald“ Frey:

    https://www.youtube.com/watch?v=ubf0bYNFXaI

    Wie würde es sich wohl auf die eigene Journalistenkarriere auswirken, diesen Mann zum Chef zu haben und dennoch eine klar differierende Meinung zu vertreten? – Ich glaube, das hat bislang noch keiner austesten wollen. Dafür zahlen die Öffis einfach zu gut, mit unserem Geld.

    Da versucht sich die AfD-Spitze mal staatsmännisch und anständig zu verhalten, und es ist wieder nicht recht! Wer die Reden von Alice Weidel und Alexander Gauland im Deutschen Bundestag hört, der weiß, dass die beiden alles andere als „Arschkriecher“ sind. Oft hatte ich da bei mir gedacht, dass ich mich das nicht getrauen würde, vor dem Hohen Haus derart Tacheles zu reden. Oder höchstens im Affekt, aber nicht dauerhaft. Generell zeigte sich der AfD-Wähler hier ja ganz entzückt und goutierte die harte Gangart.

    Schätze sowohl Gauland als auch Weidel dennoch als fraglos empathiefähige Persönlichkeiten ein, die daher auch gespürt haben dürften, dass es sich bei dem Menschen Joe Biden durchaus um einen feinen Kerl handeln könnte, der auf angenehme und natürliche Art von Anfang an deutlich präsidialere Attitüden zeigt als der derzeitige Amtsinhaber, der, allein vom Auftreten her, (sie werden mir das hier nie verzeihen, aber was solls!) viele, so auch mich, beinahe zwanghaft an ein rüpelhaftes, verzogenes, großes Kind erinnert.

    Auch mir ist der – allem Anschein nach – designierte Präsident Joe Biden irgendwie von Anfang an sympathisch. – Mit seiner designierten Stellvertreterin geht es mir (obwohl ich mich selbst nicht gerade zu den „proud boys“ zähle) allerdings von Anfang an überhaupt nicht so.

    Und dieser Umstand wirft in meiner Wahrnehmung einen dünklen Schatten auf die lichte Persönlichkeit Joe Biden.

  64. Mittlerweile scheint sich eine Opposition innerhalb der AfD herauszubilden, die – aus gutem Grunde, wie wir wieder einmal sehen müssen – diversen Entscheidungen und manchmal auch Machenschaften einer offenbar völlig abgehobenen Parteispitze entgegenstehen muß. Weshalb Gauland und Weidel einer Person zur „Präsidentschaft“ gratulieren, die diese rechtlich gesehen nicht nur noch nicht angetreten hat, sondern auch auf dem Wege eines sich immer mehr herauskristallisierenden massiven und systematischen Betruges zu dem gekommen ist, was zu sein er sich heute wähnt, wissen nur der Wind, Gauland und Weidel. Hier haben beide massiv Kredit verspielt.

    Noch nicht einmal Meuthen hat sich bisher dazu, in den Netzen zumindest, zu Wort gemeldet. Das sei ihm, den ich sonst aus guten Gründen (die hier nicht weiter zu erörtern sind) massiv zu kritisieren habe, einmal positiv angerechnet. Faktum ist: Der derzeit amtierende und rechtmäßig gewählte Präsident heißt nicht Joe Biden, sondern nach wie vor Donald J. Trump. Fakt Nr. 2 ist weiterhin, daß das solange zu gelten hat, wie die Unstimmigkeiten und Vorwürfe, die ja nicht aus heiterem Himmel gefallen sind, gerichtsfest und ohne jeden Rest eines Zweifels ausgeräumt sind.

    Trum hatte selbst nie Zweifel daran gelassen, daß er bei den Wahlen eine Selbstverständlichkeit, nämlich Transparenz wünsche; alle legalen Wählerstimmen müssen auszählt werden. Aus letzten Satz machte Mister Biden freilich ein „alle Stimmen müssen ausgezählt werden“. Also auch die illegalen, Mister? Wir werden ja sehen.

    Natürlich ist man diesmal sehr, sehr schnell daran gegangen, Fakten zu schaffen. Schon ergießen sich unsere Globalisten-Medien in schieren Jubelarien und der üblichen Hofberichterstattung, die (ganz nach Art des Hauses nordkoreanischer Potentaten) wie beim Sender n-tv bis in die Glorifizierung seiner Kindheitstage reicht, über ihren Wunschkandidaten. Es bleibt dabei; wir dürfen hier unsere Meinung nicht wie einen Mantel in den Wind hängen; selbst wenn diese Art dessen, was einige sich als Frechheit herausnehmen, eine Demokratie zu nennen, sich betrugsweise durchsetzen sollte, bleibt Trump der derzeit letzte rechtmäßig gewählte Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.

    Bis zum Beweis des Gegenteils. Den aber werden die „Democrats“, die sich in diesen Tagen allerdings eher wie „demon rats“ aufführen, und ihre medialen wie politischen Steigbügelhalter weltweit wohl kaum wirklich erbringen können. Derweil wird man darangehen, Trump und seinem Lager die Spaltung anzuhängen, die man selbst verursacht hat. Wir wissen, wie das geht, denn wir kennen das bei uns ja bereits zur Genüge. Wahlbetrug ist Unrecht. Ein System, das sich darauf gründet, auch. Ein Unrechtssystem aber kann man niemals als eines bezeichnen, das etwas mit Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu tun habe, ohne sich damit selbst ins Unrecht zu setzen.

  65. Die AfD-Fraktionsführer im Bundestag Alice Weidel und Alexander Gauland gratulierten dagegen schon mal dem demokratischen Kandidaten:Damit hat sich diese AfD für mich erledigt und ich werde zum erstenmal Nichtwähler 2021

  66. Unverzeihlich, dieser Riesen fehler der AFD spitzte.

    Leider.
    Zeit fur eine echte alternatieve Partei. !

  67. @ Mathias 8. November 2020 at 10:26

    WieDu 8. November 2020 at 10:15
    Da die AfD auch nur eine vom System geschaffene „Systempartei“ ist wundert mich dieses Verhalten nicht. Bisher konnten die Bürger dort ihren Frust einbringen, wird nun aber nicht mehr benötigt. Jetzt wird anscheinend die Zerstörung von der AfD eingeleitet, das System hat die Massen auch so im Griff.
    —————

    Bei Querdenken Karlsruhe sprach ein Mann der nicht irgend wehr war und sagte auch etwas zur AfD. Schaut mal ab min. 20 rein. ich traute meinen Ohren nicht. https://www.youtube.com/watch?v=g1Uu-KiMd8c

    Wobei Wüppesahl mit seiner – sagen wir mal – etwas speziellen Vergangenheit schon mit Vorsicht zu genießen ist und auch heute noch immer ziemlich weit links steht. Andererseits habe ich die Rede auch gehört/gesehen und fand es auch richtig, dass man ihn hat sprechen lassen. Ein hoch intelligenter Mensch, der Dinge offenbart, die einen mit den Ohren schlackern lassen. Allerdings sollte man es gerade bei ihm in jedem Einzelfall mit Vorsicht zur Kenntnis nehmen und kritisch hinterfragen. Interessante Denkanstöße sind es aber allemal.

  68. Eine unnötige Entgleisung der AfD Führung.

    Al Gore wurde vor 20 Jahren auch schon verfrüht als nächster Präsident gehandelt, bevor in Florida neu gezählt wurde.
    Man hätte hier mindestens die paar Wochen bis zu seiner offiziellen Ausrufung durch den Kongress bzw seine Wahl durch die Wahlmänner warten müssen. So spielt man das Spiel des betrügerischen Biden-Lagers und der Globalisten mit und fällt Trump in den Rücken, der berechtigte Gründe hat, das Ergebnis anzufechten.

  69. Joppop
    8. November 2020 at 10:52

    „Unverzeihlich, dieser Riesen fehler der AFD spitzte.“

    Ich hoffe, dass die beiden nicht darüber nachgedacht haben. Sie waren vielleicht der Auffassung, dass es zum guten Ton gehört, dem Sieger zu gratulieren. Aber völlig unverzeihlich, dass man das voreilig macht. Er spricht für ihre politische Unkenntnis.

  70. Als Trump 2016 die Wahl gewann, hat der SPIEGEL auf die Möglichkeit einer Wahlmanipulation hingewiesen und sogar mit einem Video „belegt“ (welches mittlerweile aber gelöscht wurde…) :

    https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/us-wahlcomputer-so-angreifbar-sind-die-uralt-rechner-a-1123993.html, Auszug:

    „Wie leicht sich DRE-Geräte austricksen lassen, haben Halderman und seine Kollegen bereits vor Jahren in einem YouTube-Video vorgeführt. Dennoch nutzen immer noch viele Bundesstaaten wie Wisconsin, Pennsylvania, Louisiana und Georgia die Problemgeräte ohne VVPAT“

    Scheint sich also um ein altbekanntes Problem zu handeln…

  71. @ Heisenberg73 8. November 2020 at 10:56

    Eine unnötige Entgleisung der AfD Führung.

    Al Gore wurde vor 20 Jahren auch schon verfrüht als nächster Präsident gehandelt, bevor in Florida neu gezählt wurde.

    Man hätte hier mindestens die paar Wochen bis zu seiner offiziellen Ausrufung durch den Kongress bzw seine Wahl durch die Wahlmänner warten müssen. So spielt man das Spiel des betrügerischen Biden-Lagers und der Globalisten mit und fällt Trump in den Rücken, der berechtigte Gründe hat, das Ergebnis anzufechten.

    Genau so ist es! Ja, und ich sehe dieses in den Rücken fallen sogar als eine Art Verrat an – und nichts verzeihe ich so ungern wie Verrat.

  72. Es würde mich sehr überraschen, wenn die Trump-Mannschaft, die ja schon länger von den unlauteren Absichten der Demokraten weiß, nicht schon eigene Munition gesammelt hätte und mit der Veröffentlichung bewusst abwartet, bis Biden von den Medien als Sieger ausgerufen wurde, um ihn dann vor aller Augen vom frisch erklommenen Sockel zu stoßen. Im Übrigen wird ein US-Präsident weder direkt von Wählen noch von Medien-Aktivisten gewählt, sonden von Wahlmännern.Die treffen sich am 14. Dezember im Parlament ihres jeweiligen Bundesstaates, um dort dem Bewerber ihre Stimme zu geben, der nach unstrittigem Abstimmungsergebnis den Bundesstaat gewonnen hat. Wer seine Stimme dem Sieger verweigert, gibt ein „unfaithful vote“ ab, wovon 2016 sieben Wahlmänner Gebrauch gemacht haben. In den fünf Wochen bis dahin kann noch viel passieren.

  73. Die Dre**smedien rufen Biden zum Wahlsieger aus und alle folgen. Medien haben zu berichten – sonst nichts. Weder hat Biden die Wahl gewonnen noch hat sie Trump verloren. Das WAHLAMT gibt den Gewinner bekannt. Und in diesem speziellen Fall wird ein Gericht klären ob es einen Gewinner gibt oder ob neu gewählt werden muß. Wer unkritisch dem hirnlosen Gequake der internationalen Lumpenpresse folgt, muß sich über deren Einfluß nicht wundern.

  74. Biden ist ein wandelnder Schwachsinniger, der seine eine Enkelin am Wahltag auf einer Veranstaltung in Trans…, äh Pennsylvania in den Arm nimmt und vor dem Publikum behauptet, sie wäre sein lieber Sohn Beau, der Senator, der aber ein verstorbener Generalstaatsanwalt war, um – “oh no wait, I got the wrong one” – den Namen der Enkelin dann auch noch mit einer anderen zu verwechseln.

    Was Biden ist? Grüßonkelmarionette in den Händen der “Progressiven”. Ruthie Blum, eine der letzten überlebenden Vernünftigen von Yaakov Katz’ neuer Jerusalem Post-Agenda, bringt es auf den Nenner: “Though a sensible wager from a strategic standpoint, it was not a concession of the Sanders or Warren worldview. Nor was it a rejection of the superstar ‘squad’ – Ayanna Pressley (D-Massachusetts), Ilhan Omar (D-Minnesota), Alexandria Ocasio-Cortez (D-New York) and Rashida Tlaib (D-Michigan) – each of whom was reelected on Tuesday with much fanfare. And all have made clear that they see Biden as a puppet they put in power to carry out their agenda.” Zieh Dich warm an, Israel! Ich hörte mir auf “Arutz Sheva” die Argumente von Rudolph Giuliani bei seiner Rede in Phil gestern an. Der Wahlbetrug ist zum Greifen und der nächste POTUS überhaupt noch nicht entschieden. Biden ist darum entweder so oder so nur Interimspräsi. fällt er in den graben fressen ihn die raben fällt er in den sumpf macht der reiter plumps

  75. Ich lese hier im wesentlichen zwei Argumente:

    1.) Die Wahl wird noch angefochten.
    Ok, ich glaube nicht, dass Trump sich da noch durchsetzen kann, aber das kann man so sehen.

    2.) Biden wird erst durch die Wahlmänner gewählt.
    Das stimmt zwar, aber da ist es trotzdem Usus, dem kommenden Präsidenten zu gratulieren, bevor die endgültige Wahl Wahlmänner-Gremium geschehen ist. („Congratulations Mr. Political Incorrect“).

  76. Und Kamala Harris als erste Negerin als US-Vizepräsidentin.

    Ein echter Gewinn!

    Black lies matter doch!

  77. afd und pi . Es gibt ein deutsches Sprichwort, SCHUSTER BLEIB BEI DEINEN LEISTEN .Es sollte beherzigt werden.

  78. Die AfD macht zumindest in Punkto Vergesslichkeit dem Opa Biden gut Konkurrenz.

    RP Online:NRW-Wahl: Fehler bei Auszählung von AfD-Stimmen

    Mönchengladbach19. Mai 2017. Bei der Landtagswahl hat es in einem Mönchengladbacher Stimmbezirk einen schweren Fehler bei der Stimmen-Auszählung zu Lasten der AfD gegeben. Der Wahlvorstand im „Altenheim Eicken“ notierte dort für die AfD 37 Zweitstimmen zu wenig, dafür aber 37 ungültige Stimmen zu viel. Im vorläufigen Endergebnis hieß es, die AfD-Kandidatin habe dort 7,6 Prozent der Stimmen geholt, die Partei selbst aber keine einzige Zweitstimme.
    Dafür waren knapp elf Prozent der Zweitstimmen ungültig, aber nur 2,3 Prozent der Erststimmen. Daraufhin zählte die Stadt die Ergebnisse in dem Stimmbezirk noch einmal aus und korrigierte das Endergebnis. Tatsächlich kam die AfD in dem Stimmbezirk auf 8,6 Prozent der Zweitstimmen.

    Der Tagesspiegel 22.12.2015:

    AfD steht weiteres Bürgerschaftsmandat zu
    Bei der Bürgerschaftswahl in Bremen ist ein Fehler aufgetreten. Die SPD muss der AfD einen Sitz abgeben.
    Das Bremer Wahlprüfungsamt befasste sich erneut mit einem Einspruch der AfD gegen das Wahlergebnis in Bremerhaven.
    Das Ergebnis der Bremer Bürgerschaftswahl von Mai dieses Jahres muss korrigiert werden. Das berichtet Radio Bremen. Laut Wahlprüfungsgericht habe die AfD Anspruch darauf, einen weiteren Abgeordneten aus dem Wahlbereich Bremerhaven ins Landesparlament zu schicken. Demnach verliert die SPD einen Sitz. Hintergrund sind Fehler bei der Auszählung der Stimmzettel.
    Landeswahlleiter Jürgen Wayand räumte die Fehler beim Auszählen in einem Radio-Bremen-interview ein. Es handele sich um sehr geringe Fehler, die hier allerdings den Ausschlag gegeben hätten. Auf jede 3.000. Stimme sei in etwa eine Falschauszählung gekommen, so Wayand. Das sei nichts Außergewöhnliches. (Tsp)

  79. Leute macht mal langsam. Mir ist Trump in vielen Punkten auch lieber als Biden. Aber auch er hat sich vorschnell als Sieger erklärt.
    Und wenn die Wahl verloren geht, dann muß man das auch anerkennen. Das ist Demokratie. Da gehört verlieren dazu. Vielleicht nicht vorschnell gratulieren. Aber deshalb Weidel und Gauland in Bausch und Bogen zu verdammen ist mit Sicherheit falsch. Und zeigt auch wie engstirnig manche hier in ihrer persönlichen, evtl. extremen, Blase leben.

  80. ghazawat 8. November 2020 at 09:16
    Das Frau Dr Merkel so schnell gratuliert, war klar gewesen.

    Sie freut sich endlich wieder einen Mann als zukünftigen Präsidenten zu haben, dem sie sich intellektuell gewachsen fühlt.

    Es war für sie unverzeihlich, mit einem Präsidenten Kontakt halten zu müssen, der schlichtweg in der Öffentlichkeit gesagt: She is stupid!

    Mit Biden werden sich beide blendend verstehen. Und Kamala Harris? Zu Frauen hat Frau Doktor Merkel sowieso ein besonderes Verhältnis
    ——————
    Auf das besondere Verhältnis bin ich sehr gespannt, da Frau Merkel etwas aus der Übung ist, wenn es darum geht, die 2. Geige zu spielen.

    Wobei natürlich ihre ganz große Stärke ist, so zu tun als ob.

  81. Es ist im übrigen eine Riesensauerei, den schwerkranken Greis Sleepy Joe ins Rennen geschickt zu haben!
    Er ist der Minenhund für die böse dunkle Kommunistin, die alsbald folgt und der jetzt auch!! weltweit gratuliert wird. Da dieses Biest niemand kennt, mußte Kriegstreiber und Rassist Biden seine Haut zu Markte tragen!

  82. Total unnötig, das nächste Fettnäpfchen dieser Pseudo-Alternative!. Gratulieren könnte man auch noch, wenn er tatsächlich (im Januar) durch die Wahlmänner gewählt ist!

  83. Ich finde die Sprachwahl „küren“ sehr ungeschickt. Er wurde bereits gekürt, jetzt wird nur gratuliert. Was kann die AfD auch anderes machen? In der Ecke stehen und schmollen?

  84. In einer zivilisierten Welt unter Demokraten ist es üblich, auch als Unterlegener einem Wahlsieger zu gratulieren. In den USA nimmt das sowieso niemand wahr, noch nicht einmal Donald Trump, der hat erst mal andere Sorgen. Als innenpolitisches Signal stellt man sich als guter Verlierer dar.

    Ich weiss deshalb nicht, was an der Gratulation verkehrt sein soll, zumal sie ja durch den Hinweis auf juristische Überprüfung unter Vorbehalt ausgesprochen wurde.

    Allerdings bin ich der Meinung, dass Herr Gauland sich mit allen Ehren in den Ruhestand begeben sollte, aber aus ganz anderen Gründen, die mit dieser Wahl nichts zu tun haben.

  85. ThomasEausF
    8. November 2020 at 11:14

    „Wobei natürlich ihre ganz große Stärke ist, so zu tun als ob.“

    Sie haben das richtig erkannt. Frau Dr. Merkels große Stärke ist, zu suggerieren, als hätte sie eine Ahnung von dem, von dem sie redet.

    Die wenigsten Leute können und wollen wahrhaben, dass sie genauso dumm ist, wie sie tut. Sie können es sich einfach nicht vorstellen, dass jemand mit so beschränkten intellektuellen und charakterlichen Gaben solange ein Land führen darf.

    Ich bin seit langem der festen Überzeugung, das Frau Dr. Merkel nicht mal eine Frittenbude wirtschaftlich erfolgreich führen könnte. Und ich pflichte Herrn Trumps Einschätzung voll und ganz zu. Sie ist mit einer atemberaubende Dummheit gesegnet.

  86. Alice Weidel kann auch anders

    https://m.youtube.com/watch?v=F2gH8BbqO5E

    Warum diese unnötige Gratulation(obgleich vorsichtig formuliert) erschließt sich mir jedoch nicht. Bevor man jedoch „Austritt“ schreit, sollte man ersteimal eine Rechtfertigung abwarten von A.W und A.G
    Nicht wählen, heißt die Altparteien unterstützen. Immerhin legt die AfD immer wieder schmerzhaft den Finger in viele Wunden der Etablierten(siehe Reden u Arbeit
    im BT) Das die AfD verschwindet oder marginalisiert wird, ist doch das große Ziel des Establishments. Gehen wir ihm nicht auf den Leim!

  87. Sehr gute Analyse, zu dem was ich neulich schon geschrieben habe:

    https://www.mmnews.de/politik/154313-donald-trump-der-sturz-der-letzten-bastion

    Donald Trump – Der Sturz der letzten Bastion

    08. November 2020

    Mit Donald Trump fällt die letzte und wichtigste Bastion gegen das globale linke Establishment, das den Menschen eine neue Form des Sozialismus aufoktruieren wird und gegen die Globalisten, für die die Welt aus Marktplätzen, nicht aus Staaten, besteht.

    von Der Analyst

    Es gibt deutliche Hinweise darauf, dass der Sieg von Joe Biden bei der Präsidentschaftswahl in den USA das Ergebnis einer breit angelegten Manipulation bei den Briefwahlstimmen ist, die in diesem Ausmaß ihresgleichen sucht.

    Obwohl die Republikaner juristisch gegen den mutmaßlichen Wahlbetrug vorgehen, ist es doch sehr unwahrscheinlich, dass US-Präsident Donald Trump sein Amt behält.

    Einen mutmaßlichen Wahlbetrug in einem derart epischen Umfang juristisch zu bestätigen, würde in den Augen vieler das amerikanische Wahlsystem als Ganzes infrage stellen und an den Grundfesten des amerikanischen Demokratieverständnisses rütteln.

    Das wollen selbst viele Republikaner nicht. Donald Trump wird in nicht allzu ferner Zukunft erkennen, dass er in den eigenen Reihen nicht mehr den nötigen Rückhalt besitzt und das Weiße Haus räumen.

    Mit ihm geht dann die letzte und wichtigste Bastion gegen das globale linke Establishment, das den Menschen eine neue Form des Sozialismus aufoktruieren wird und gegen die Globalisten, für die die Welt aus Marktplätzen, nicht aus Staaten, besteht.

    Donald Trump war bei seinem Wahlsieg vor vier Jahren ein veritabler Betriebsunfall im Plan jener, die eine neue Weltordnung („The Great Reset“) errichten wollen. Dieser Betriebsunfall ist der letzte in einer ganzen Reihe, die anschließend wieder „korrigiert“ oder (im Fall von Frankreich) von vorneherein verhindert wurden:

    Frankreich: Emmanuel Macron – Marine Le Pen

    Von 2015 bis November 2016 sagten die Umfragen eine relative Mehrheit für Marine Le Pen vom Front National bei der Präsidentschaftswahl Anfang 2017 voraus. Frankreich mit einer Patriotin als Präsidentin? Ein Albtraum für die Globalisten und das linke Establishment.

    Wie aus dem Nichts erschien Emmanuel Macron auf der politischen Bühne: Jung, smart, gut aussehend und dynamisch, ehemaliger Investmentbanker bei der Pariser Investmentbank Rothschild & Cie. Im April 2016 rief Macron zur Unterstützung seiner Präsidentschaftskandidatur die Bewegung „En Marche!“ ins Leben.

    Umfragen aus dem März 2017 sahen Macron und Le Pen dann mit jeweils 24 bis 25 Prozent Kopf an Kopf. Bis Mitte des Monats lag Le Pen noch leicht in Führung, doch nach der ersten TV-Debatte am 20. März 2017 konnte Macron immer häufiger mit Le Pen gleichziehen oder sie überholen.

    To make a long story short: Die entscheidende Stichwahl zwischen den Siegern des ersten Wahlgangs, Emmanuel Macron und Marine Le Pen, am 7. Mai 2017 gewann Macron deutlich mit 66,1 % der abgegebenen gültigen Stimmen und wurde somit als Präsident für eine Amtszeit von fünf Jahren gewählt. Den Globalisten war es gelungen, einen der ihren ins höchste politische Amt Frankreichs zu hieven.

    Österreich: FPÖ – H. C. Strache

    Nach der Nationalratswahl 2017, aus der die ÖVP als stärkste Partei hervorgegangen war, nahm Klubobmann (Parteivorsitzender) Sebastian Kurz Koalitionsverhandlungen mit der FPÖ auf. Am 15. Dezember 2017 verkündeten Kurz und FPÖ Parteiobmann H. C Strache, dass sie sich auf ein Regierungsabkommen geeinigt hatten.

    Die neue österreichische Bundesregierung nahm am 18. Dezember 2017 ihr Arbeit auf. Es folgte ein radikaler Wechsel in der Ausländer- und Flüchtlingspolitik durch Innenminister Herbert Kickl (FPÖ).

    Am Freitag, 17. Mai 2019 wurde um 18 Uhr ein Video durch die Süddeutsche Zeitung und den Spiegel veröffentlicht, in welchem H.C. Strache zusammen mit seinen Vertrauten Johann Gudenus in einer Villa auf Ibiza zu sehen sind. Das Video stammt aus dem Jahr 2017 und wurde heimlich kurz vor der Nationalratswahl aufgenommen. Im Gespräch waren die beiden Genannten mit einer vermeintlichen Nichte eines russischen Oligarchen. Dieses Video schlug so hohe Wellen, dass der Vizekanzler H.C. Strache am darauffolgenden Tag sämtliche Ämter zurücklegte, einschließlich Vizekanzler und Parteiführung.

    H. C. Strache war in eine sorgfältig und aufwändig vorbereitete Falle getappt, deren hoch professionelle Ausführung auf erhebliche finanzielle und personelle Ressourcen des Urhebers schließen lässt.

    Am 18. Mai 2019 gab Bundeskanzler Kurz bekannt, dass er den Innenminister Herbert Kickl entlassen werde, worauf alle FPÖ-Minister ihre Ämter niederlegten und somit die Koalition beendeten. Ein weiterer Sieg für das linke Establishment und die Globalisten.

    Italien: Lega Nord – Matteo Salvini

    Während bei der Installation der gewünschten Regierungen im Fall von Frankreich und Österreich eine geschickte Planung interessierter Kreise vorausgesetzt werden kann, wurde in Italien eine Gelegenheit beim Schopf gepackt, die sich durch eine krasse politische Fehleinschätzung seitens des Chefs der patriotischen Lega Nord, Matteo Salvini, geboten hatte.

    Im August 2019 ließ Salvini die Koalition mit der Fünf-Sterne-Bewegung platzen, um Neuwahlen zu provozieren. Salvini rechnete sich dadurch einen deutlichen Machtgewinn für die in Italien beliebte Lega aus. Was er nicht auf der Rechnung hatte: Statt Neuwahlen gab es eine Koalition zwischen der Fünf-Sterne-Bewegung und der Partito Democratico, die sich bis dahin spinnefeind gegenüberstanden.

    Nach Informationen der italienischen Zeitung La Repubblica hatte Bundeskanzlerin Merkel hier ihre Hände im Spiel. So soll die Kanzlerin im persönlichen Gespräch mit einem hochrangigen Politiker der Partito Democratico gefordert haben, die Regierung zwischen der Fünf-Sterne-Bewegung und der Partito Democratico unter dem parteilosen Ministerpräsidenten Giuseppe Conte unter allen Umständen zu bilden, um Salvini von der Macht fern zu halten.

    So kam es dann auch und nun sitzt Matteo Salvini mit seiner Lega auf der harten Oppositionsbank. Eine der ersten Maßnahmen der neuen Koalition war bekanntlich die 180-Grad-Wende in der Flüchtlingspolitik. Nun läuft das Geschäft der Schlepper im Mittelmeer wieder reibungslos.

    Die Bilanz

    Angesichts dieser Entwicklung kann man nur von äußerst düsteren Zukunftsaussichten sprechen. Die finanziellen, personellen und vor allem auch medialen Ressourcen der Globalisten sind einfach zu überwältigend, um sich noch Hoffnungen auf eine Wende machen zu können.

    Dazu kommt noch die Uninformiertheit (manche sagen auch: Dummheit) weiter Teile der Bevölkerung. Zudem zeigt „Corona“, dass dem Erfindungsreichtum der Think-Tanks im Dienste der Globalisten keine Grenzen gesetzt sind. Skrupel kennen sie ohnehin nicht und sie sind sich mit den Linken einig, dass der „gute Zweck“ alle Mittel heiligt, auch die Abschaffung der Demokratie und der Grundrechte.

    Die einzige Chance, die wir Patrioten noch haben, ist die Tatsache, dass all diese Vorgänge in einem chaotischen System ablaufen und plötzlich etwas passieren kann, was niemand auf dem Schirm hatte und alles ändert. Ein „Schmetterlingseffekt“, gewissermaßen. Der ist nun unsere letzte Hoffnung.

  88. Und wir sollten uns freuen, dass es noch Journalisten wie Dirk Schümer gibt, die zu nüchterner Analyse der Verhältnisse imstande sind, Schümer schreibt heute in der „Welt am Sonntag“ unter der Überschrift „Das große Medienversagen“ (Paywall):

    „Weil knapp 50 Prozent der Amerikaner für einen Mann stimmten, den knapp 100 Prozent der Medienleute in seinem, aber auch in unserem Land, für absolut unwählbar erklärt hatten, kam es nicht zum fest gebuchten Erdrutschsieg des demokratischen Heilsbringers. … Der konsternierte Leiter einer deutschen Journalistenschule erklärte die USA zum ,failed State‘. Eine Kollegin von der ,Zeit‘ twittert angewidert: ,Was leben da bloß für Leute?‘

    Diese Frage ist schonmal ein Schritt in die richtige Richtung, wenn auch zu spät. Fast alle Journalisten fanden es unter ihrer Würde, nach einem Argument für Trumps Beliebtheit zu suchen. Dabei wäre das ihr Job gewesen, anstatt wieder und wieder den Pegelhöchststand der moralischen Entrüstung zu messen und den bisherigen Präsidenten mitsamt Wählern zu Bekloppten zu erklären.“

    Während die FAZ, besessen von Trump, ihre Besessenheit in hingebungsvolle Liebe zu Joe Biden verwandelt: allein heute fünfzehn Jubelartikel zur US-Wahl („Ich habe geschrien vor Glück!“). Dass es „Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung“ gegeben hat, kommt in einem einzigen Artikel vor, und da handelt es sich lediglich um „unbelegte Vorwürfe“ von Trump-Anhängern.

  89. Die afd hat sich mit ihren Glückwünschen als zum Deep State gehörend geoutet, wie es auf dummdeutsch heißt. Ich schreibe diese Mogelpackung jetzt auch nur noch klein. Und wählen? Genauso wenig wie die anderen. Stimmzettel wird ungültig gemacht, sofern ich bei der nächsten Wahl noch dabei sein werde.

  90. Und da wären dann noch die „ScienceFiles“, die über das „Unfassbare Ausmaß an Wahlfälschung und Wahlbetrug“ schreiben:

    Die Anti-Trump Stimmung in den Redaktionen erstickt jeden Versuch, Journalismus zu betreiben mit dem Korsett der vorgegebenen ideologischen Pseudo-Wahrheiten, mit denen eine Scheinrealität gebaut werden soll. Die Tatsache, dass die meisten Journalisten nicht mehr über die Kompetenzen verfügen, die notwendig sind, um Journalist zu sein und der irrationale Hass auf Donald Trump, der gerade unter deutschen Journalisten-Darstellern in einer exorbitanten Weise vorhanden ist, ganz so, als würde Donald Trump in Deutschland gewählt, ist auch nicht hilfreich.“

    https://sciencefiles.org/2020/11/07/unfassbares-ausmas-an-wahlfalschung-und-wahlbetrug-in-den-usa-neue-indizien-und-belege/

  91. Und hier kommt, sorry, Schümer nochmal schöner:

    Und wir sollten uns freuen, dass es noch Journalisten wie Dirk Schümer gibt, die zu nüchterner Analyse der Verhältnisse imstande sind, Schümer schreibt heute in der „Welt am Sonntag“ unter der Überschrift „Das große Medienversagen“ (Paywall):

    „Weil knapp 50 Prozent der Amerikaner für einen Mann stimmten, den knapp 100 Prozent der Medienleute in seinem, aber auch in unserem Land, für absolut unwählbar erklärt hatten, kam es nicht zum fest gebuchten Erdrutschsieg des demokratischen Heilsbringers. … Der konsternierte Leiter einer deutschen Journalistenschule erklärte die USA zum ,failed State‘. Eine Kollegin von der ,Zeit‘ twittert angewidert: ,Was leben da bloß für Leute?‘

    Diese Frage ist schonmal ein Schritt in die richtige Richtung, wenn auch zu spät. Fast alle Journalisten fanden es unter ihrer Würde, nach einem Argument für Trumps Beliebtheit zu suchen. Dabei wäre das ihr Job gewesen, anstatt wieder und wieder den Pegelhöchststand der moralischen Entrüstung zu messen und den bisherigen Präsidenten mitsamt Wählern zu Bekloppten zu erklären.“

    Während die FAZ, besessen von Trump, ihre Besessenheit in hingebungsvolle Liebe zu Joe Biden verwandelt: allein heute fünfzehn Jubelartikel zur US-Wahl („Ich habe geschrien vor Glück!“). Dass es „Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung“ gegeben hat, kommt in einem einzigen Artikel vor, und da handelt es sich lediglich um „unbelegte Vorwürfe“ von Trump-Anhängern.

  92. Barackler 8. November 2020 at 11:20
    In einer zivilisierten Welt unter Demokraten ist es üblich, auch als Unterlegener einem Wahlsieger zu gratulieren.
    ———————————-
    Natürlich gehört es zum guten Ton. Worum es in vorliegendem Fall aber geht ist der Umstand, dass keine autorisierte US Behörde Joe Biden als Sieger der 2020 Presidential Elections erklärt hat. Es gibt auch keinen US Bundesweiten Wahlleiter, der das tun könnte. Das haben die Medien übernommen, indem sie einfach die Welt vor vollendete Tatsachen gestellt haben. Und das unter Missbrauch ihrer privilegierten Stellung als Presseleute.
    Besonders vor dem Hintergrund, dass allseits die Integrität der Wahl rechtlich in Frage gestellt wurde.

  93. Keine Frage, die Glückwünsche von Gauland und Weidel waren falsch. Zumindest wurde bei diesem Glückwunsch auch die Möglichkeit der Wahlmanipulation angesprochen.
    Aus diesem Grund aber die AfD als unwählbar hinzustellen, ist völlig daneben. All jene, welche dies fordern, haben bestimmt noch nie die AfD gewählt. Bei jeder negativen Kleinigkeit wird gleich geschrien, dass die AfD nun nicht mehr wählbar ist. Für konservative BürgerInnen ist die AfD wichtiger denn je.

  94. Zu Hetas Kommentaren:

    Ja, ja, die Medien als realitätsgebende Macht und Instrument moderner Machtausübung, eine »task force« der Disziplinarmacht sozusagen.

    Schon Nietzsche benannte diesen Machtkomplex: Wie die Welt zur Fabel wurde…

    Wer die Medien beherrscht, der beherrscht die Welt. So einfach ist das.

  95. Artariastein 8. November 2020 at 11:35

    „Wir werden sie jagen“…. ? Sie haben es sich gemütlich gemacht in Berlin….. “

    Na, dann hören Sie sich doch mal die letzten Reden von Gauland und Weidel im Bundestag an.

  96. Jens-Peter Perlich 8. November 2020 at 11:27

    Die afd hat sich mit ihren Glückwünschen als zum Deep State gehörend geoutet, wie es auf dummdeutsch heißt. Ich schreibe diese Mogelpackung jetzt auch nur noch klein. Und wählen? Genauso wenig wie die anderen. Stimmzettel wird ungültig gemacht, sofern ich bei der nächsten Wahl noch dabei sein werde.

    Ein solches Wahlverhalten ist irrational.
    Wer „ungültig“ wählt, bestätigt das, was die anderen wählen.
    Und abgesehen davon, gibt es zwischen Merkel, Grünen
    und der SPD etc. auf der einen Seite und der AfD auf der
    anderen Seite noch gewaltige Unterschiede.

  97. pro afd fan 8. November 2020 at 10:33

    Was wissen Sie denn schon?
    Ich habe Jahrzehnte auf eine Partei wie die AfD gewartet und sie NATÜRLICH von Anfang an gewählt.
    Viele, die sich Patrioten nennen, sollten sich selbst mal hinterfragen. Ich bin im Gedankengut der DNVP groß geworden, d.h. deutschnational und kaisertreu. Wem sagt denn heute noch folgendes was: Ich bin ein Preuße, kennt ihr meine Farben. / Dir sind wir treu ergeben, der Fahne SCHWARZ-WEISS-Rot. Und ich bin vor 1947 geboren, als Preußen entsorgt wurde.

    Klaki 8. November 2020 at 10:50
    Danke für den Zuspruch.

  98. Man könnte tatsächlich die AfD-Führung für die obige Aussage verurteilen; aber mit der Formulierung „und sind zuversichtlich, dass mögliche Unregelmäßigkeiten bei den Auszählungen schnell auf rechtstaatlichem Wege geklärt werden“, hat man sich ja noch ein Hintertürchen offen gelassen; zumal die schelmischen Blicke Weidels und Gaulands Bände sprechen. Das heißt: Sollten sich die Behauptungen Trumps bewahrheiten, woran ich nicht zweifle, kann man die Fahne selbstverständlich wieder schwenken …

  99. Man kann es fast nicht glauben , dass sich Weidel u. Gauland mit der Biden – Gratulation nach vorne drängen . Wollen die sich damit wichtig machen ?

    Sie haben kein Regierungsamt u. sind eine unterdrückte Oppositionspartei , also haben sie überhaupt keinen Grund zu diesem frühen Zeitpunkt einem Mann zu gratulieren , der mit Sicherheit der AFD-Politik viel weiter entfernt steht , als Donald Trump . – Einfach unfaßbar , solch ein Verhalten !

  100. Bitte nicht so hochkochen hier!
    Ja, ich finde diese Gratulation auch ein wenig verfrüht.
    Aber ich würde das Ausmaß möglicher Wahlfälschungen nicht überbewerten.
    Sollte ich mich zwar täuschen, wird ein hohes Ausmaß solcher Fälschungen nie ans Tageslicht kommen. Die Personen, die Interesse daran haben können, sind zu mächtig.

    Trump war und ist eine polarisierende Persönlichkeit. Was ihn für uns sympathisch macht(e), war in erster Linie, dass seine Gegner noch viel unsympathischer waren/sind.

  101. Trump soll die Vorwürfe erstmal beweisen.
    Ein paar Behauptungen von Anwälten bei Fox News reichen nicht aus.

    Wenn die AfD sich wegen so Kleinkram streitet hat sie ihre Aufgabe verfehlt.

    Es gibt wahrlich Wichtigeres als Donald Trump für uns Deutsche

  102. Die einzigen die bisher gejagt wurden und weiterhin werden sind die Patrioten und Heimatverbundenen in der AfD das ist die traurige Wahrheit liebe Gutschreiber/Gutredner und unbelehrbare Besserwisser.

    Die AfD zerlegt sich selber von innen das weiß jeder der ehlich zu sich selber ist!

    Meuthen ist klar das jetzt aber auich noch Weidel und Gauland sich daran beteidigen ist den meisten neu!
    So ist es aber verständlich das Weidel und Gauland zwar ab und an kritisiert haben aber niemals angegriffen haben und somit tolerieren was sich dieser Meuthen alles leistet an parteischädigem Verhalten, bei Björn Höcke waren sie da schneller und nicht so zaghaft mit ihren Meinungen besonders Alice Weidel.
    Ein Schelm der Böses dabei denkt …

  103. Ohnesorgtheater 8. November 2020 at 10:14
    „Weidel und Gauland sind U-Boote Weidel von Goldmann Sachs und Gauland von der cdu, solche Aussagen wie sie heute gebracht haben gehen gar nicht.

    Bis dahin hat sich die AfD spätestens mit dem heutigen Tage für Patrioten unwählbar gemacht!“

    Wen kann man denn sonst noch wählen ? Die NPD ? Da komm‘ ich aus dem Regen in die Traufe !
    Da kann ich mich ja gleich beim Haldenwang auf den Beichtstuhl pflanzen.

    Leider muß man die AfD- Oberen erst einmal hinnehmen- „Berufspolitiker“ und solche, die nie eine richtige Arbeit angefaßt haben, geschweige denn, mal knapp bei Kasse gewesen zu sein.

    Wobei Alice Weidel wirklich sehr gut reden kann.
    Bei Gauland höre ich nie die Pointe… dem kann ich keine 2 Minuten zuhören… schnarch…. !
    Gauland wäre ein guter Sandmännchen- Ersatz.
    Aber… beide lieben sicher auch ihre Bezüge.

    „Bleibt nur zu hoffen das sich die ganze Ost-AfD geschlossen los sagt von dieser west-afd die weder authentisch noch patriotisch ist sondern ein Teil des Merkelregimes.“

    Das wird im Osten nicht anders sein- auch wenn ich mir das anders wünschte.
    Die AfD ist auch dort durchsetzt von „speziellen Leuten West“.
    Wie Hr. Höcke. Nein, der ist kein „Ossi“.
    Aber zieht den AfD- Osten sowas von runter mit seinen „Bemerkungen“.
    Und das sind keine Versehen, Höcke ist Lehrer, und kann mit Worten jonglieren.
    Ich kann den absolut nicht knicken.
    Um’s mit seinen Worten zu sagen: Solche AfD- Oberen müssen wir ausschwitzen.

  104. ghazawat 8. November 2020 at 11:22
    ThomasEausF
    8. November 2020 at 11:14

    „Wobei natürlich ihre ganz große Stärke ist, so zu tun als ob.“

    Sie haben das richtig erkannt. Frau Dr. Merkels große Stärke ist, zu suggerieren, als hätte sie eine Ahnung von dem, von dem sie redet.

    Die wenigsten Leute können und wollen wahrhaben, dass sie genauso dumm ist, wie sie tut. Sie können es sich einfach nicht vorstellen, dass jemand mit so beschränkten intellektuellen und charakterlichen Gaben solange ein Land führen darf.

    Ich bin seit langem der festen Überzeugung, das Frau Dr. Merkel nicht mal eine Frittenbude wirtschaftlich erfolgreich führen könnte. Und ich pflichte Herrn Trumps Einschätzung voll und ganz zu. Sie ist mit einer atemberaubende Dummheit gesegnet.
    —————-
    Zumindest, wenn ich an den Erweiterungsbau des Bundeskanzleramtes denke, fallen mir keine gegenargumente zu Trumps Behauptung ein – allerdings noch eine ganze Menge anderer Adjektive: https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/So-teuer-wird-das-neue-Kanzleramt-id58323451.html
    Es war schwierig auszuwählen, aber meine Lieblingspassagen aus dem Text sind:
    „Für Bauten des Bundes gilt der Grundsatz, dass „eine wirtschaftliche Lösung zur Deckung eines nachgewiesenen Bedarfs“ vorgelegt werden muss. Beim Erweiterungsbau für das Kanzleramt, glaubt der Bundesrechnungshof, dass davon keine Rede sein kann. Das Preisniveau bewege sich sogar über dem von Gebäuden der medizinischen Spitzenforschung mit aufwendigen Reinräumen und luftdichten Fassaden. Im Abschlussbericht zu dem Vorhaben bezweifelt der Rechnungshof zudem, dass bereits alle Kosten bekannt sind.

    Die Liste der Kritikpunkte ist aber noch länger. Sie enthält die geplante „Kanzlerwohnung mit einer Nutzfläche von 250 Quadratmetern“. Allein die Kosten für das Mobiliar werden mit 225.000 Euro veranschlagt. Doch im Kanzleramts-Altbau gibt es bereits eine durchaus präsentable Kanzlerwohnung mit 200 Quadratmetern. Die Bundesrepublik hat aber nur einen Kanzler, so dass sich den Gutachtern der Nutzen der zweiten Dienstwohnung nicht recht erschließen mag. Sie empfehlen, die Räume erst einmal als Büros zu nutzen, in diesem Punkt hat die Regierung immerhin bereits Zustimmung signalisiert.“

  105. Wer dem senilen Biden gratuliert (obwohl erst am 14.12. die Wahlmänner den nächsten Präser „küren“!) und damit eine Vize Harris anerkennt, welche sich zum Mord am ungeborenen Leben noch in der letzten Stunde vor der Geburt einsetzt (ja, noch kurz vor der Geburt soll nach Willen dieser Irren Schwarzen eine Schwangere die Abtreibung- also den Mord am gerade noch ungeborenen Leben- bestimmen können!!!), den kann man nicht mit menschlichem Gewissen wählen. AfD- und tschüß!

  106. Auch die Bundespräsidentin der Schweiz (Sommeruga) hat schon V E R F R Ü H T dem mutmasslichen Falschen gratuliert.
    Ich glaube noch an die Wahrheit! Und das alles aufgedeckt wird!

  107. pro afd fan 8. November 2020 at 11:43
    ——
    Natürlich macht die AfD im Bundestag, und besonders in den Ländern und Gemeinden gute, unverzichtbare Arbeit. Das ist die einzige Partei die wir haben.
    Aber dieser Satz hier geht nun mal nicht, der ist voll daneben. Den hätten sie besser weglassen sollen, klingt irgendwie zynisch vor dem gegenwärtigen Hintegrund, denn das soll doch noch gerichtlich geklärt werden:

    „Wir akzeptieren die demokratisch zustande gekommene Entscheidung der amerikanischen Bürger und sind zuversichtlich, dass mögliche Unregelmäßigkeiten bei den Auszählungen schnell auf rechtstaatlichem Wege geklärt werden. “

    Wie kann man dann aber schon mal zur gewonnenen Wahl gratulieren? Das macht doch keinen Sinn.

  108. Auch ich habe den riesengrossen Verdacht, dass ein riesengrosser Wahlbetrug gelaufen ist. Zu auffällig kippten fast gleichzeitig in allen umstrittenen Staaten die Ergebnisse. Noch auffälliger, dass dies bei völlig unterschiedlichen Auszählungsständen geschah. Trotzdem wird behauptet, es habe an den vielen Briefwählern der Democrats gelegen.

    Sind das eigentlich die vielen Briefwähler in Detroit, oder sind es eher „Briefwähler“?

    https://www.youtube.com/watch?v=sgYJ3bqSkN8

    Die Frage stelle ich auch für Philadelphia:

    https://www.youtube.com/watch?v=em4BjFWNGMg

    🖤

  109. Im Grunde genommen spiegelt sich hier mit der AfD doch genau das, was die USA mit Trump erlebt : Es sind insbesondere auch die „eigenen Reihen“, die „das große und ganze“ torpedieren, indem interne Kämpfe eine selbstzerstörerische Kraft entwickeln.

    Soros äußerte sich während des Wahlkampfes in den USA dahingehend, dass er sich nicht habe träumen lassen, dass Trump sich selbst zerlegt; einerseits durch seine versäumnisreiche Coronapoltik, die man nur gegen ihn habe aufzählen müssen und andererseits durch all jene, die ihn innerparteilich fallen ließen.

    Bei der AfD läuft es doch mittlerweile ähnlich, wie man gerade hier sieht.

  110. konnte hier nicht alle kommentare durchsehen.
    Hat jemand schon auf die exzellenten Beiträge von Michael Klein auf sciencefiles.org hingewiesen?
    In Michigan wurde offensichtlich mit 2 Programmen gearbeitet, Auszählungssoftware:
    ein Software-Update zurückzuführen, das kurz vor der Wahl durchgeführt wurde. Das Update sei genutzt worden, um das Programm “Hammer” und die Anwendung “Scorecard” zu implementieren. Beides kann dazu genutzt werden, Wahlergebnisse zu fälschen:

    “THE HAMMER” is a counter-intelligence surveillance program used to spy on activities on protected networks (like voting machines) without detection while “Scorecard” is a vote-manipulation application that changes votes during transfer.”

    Hammer wird also eingestezt, um geschützte Netzwerke auszuspionieren, Scorecard ist eine Anwendung, die abgegebene Stimmen während der Übermittlung verändert. Hammer und Scorecard wurden 2009 unter der Obama Administration entwickelt und sollen bereits 2012 zum Einsatz gekommen sein, um den Wahlausgang in Florida zu manipulieren. Das jedenfalls behauptet Denis Montgomery, der “Hammer” entwickelt, vor einigen Jahren die Seiten gewechselt hat und zum Whistleblower geworden ist. “
    https://sciencefiles.org/2020/11/07/unfassbares-ausmas-an-wahlfalschung-und-wahlbetrug-in-den-usa-neue-indizien-und-belege/
    Auch Achgut und Tichyseinblick scheinen diesen Blog nicht zu lesen. Armutszeugnis.
    Erklärung von Donald Trump:
    https://sciencefiles.org/2020/11/07/prasident-biden/
    Schlimm, diese opportunistische Dummheit in den sog. freien Medien.

  111. Wenn es gerade mal nicht die Medien sind, die die AfD zerfleischen, dann sind es ihre internen Grabenkämpfe oder ihre Anhänger/Wähler selbst, die quasi Selbstzerstörung betreiben.

    Da fruchtet das Konzept des „Wirksam Regierens“ mal wieder vollkommen, denn genau das ist es doch, wohin genuged wird.

    Ein Trauerspiel.

  112. Vor Donald habe ich auch nicht an einen „tiefen Staat“ geglaubt und das als Spinnerei abgetan. Unter Anderem the Donald hat mit seinen Aktionen gegen solche Missstände aufgezeigt, dass es da tatsächlich was gibt und auch bei uns so ist. Auch Akif Pirinci hat mit seinen Aufsätzen dafür gesorgt, z.B. den, „den Staat zur Beute gemacht“ dass es bei mir zu einem Umdenken kam und ich erkannte, dass es da tatsächlich ein Problem gibt und was das Problem überhaupt ist.
    So ein Prozess dauert lange und offenbar ist es so, dass einige auch bei der AfD das noch nicht so erfasst haben. Abgesehen davon, dass es schlechter Stil ist, dem müden Joe noch vor seiner offiziellen Verkündung als Sieger-Präser zu gratulieren, quasi im vorauseilenden Gehorsam. Das ist es doch, was schlecht ankommt.

  113. D Mark 8. November 2020 at 11:23 . ….. Donald Trump – Der Sturz der letzten Bastion ……………
    Mit Donald Trump fällt die letzte und wichtigste Bastion gegen das globale linke Establishment, das den Menschen eine neue Form des Sozialismus aufoktruieren wird und gegen die Globalisten, für die die Welt aus Marktplätzen, nicht aus Staaten, besteht. ………………..

    ####################

    Ist es nicht auch so, dass Rechte oft , wenn sie an der Macht sind , überheblich u. leichtsinnig werden ( Strache , Salvini ), zuviel ihren Launen nachgehen , unvorsichtig sind, wenig Disziplin u. wenig Geduld aufweisen ( Trump ) . Le Pen mag hier eine Ausnahme sein.

    Nachdem die meisten Medien und global orientierten Systemparteien in der westlichen Sphäre stark linkslastig sind , werden diese Schwächen sofort und rigoros ausgenutzt . Die Methoden , die angewandt werden spielen da keine Rolle mehr. Alles ist erlaubt . Nur der Erfolg zählt.

  114. @ Barackler 8. November 2020 at 11:20

    In einer zivilisierten Welt unter Demokraten ist es üblich, auch als Unterlegener einem Wahlsieger zu gratulieren.

    In einer zivilisierten Welt unter Demokraten ist es vor allem üblich, bei mittlerweile auch den Gerichten vorliegenden oder noch vorzulegenden Unstimmigkeiten abzuwarten, bis der Wahlsieger einwandfrei und ohne Zweifel festgestellt worden ist, bevor man ihm zu einem „Sieg“ gratuliert.

    Die Unterlegenheit Trumps ist zwar behauptet, aber durchaus nicht festgestellt. Darüber zu entscheiden, ermitteln und übernehmen in derartigen Zweifelsfällen auch in den USA die ordentlichen Gerichte und sonstigen Organe der Rechtspflege, aber nicht die, die am lautesten schreien können, weder auf der Straße, noch in der Politik noch in den Medien noch sonstwo.

  115. @ DER BUNTERGANG 8. November 2020 at 10:46

    Schätze sowohl Gauland als auch Weidel dennoch als fraglos empathiefähige Persönlichkeiten ein, die daher auch gespürt haben dürften, dass es sich bei dem Menschen Joe Biden durchaus um einen feinen Kerl handeln könnte, der auf angenehme und natürliche Art von Anfang an deutlich präsidialere Attitüden zeigt als der derzeitige Amtsinhaber, der, allein vom Auftreten her, (sie werden mir das hier nie verzeihen, aber was solls!) viele, so auch mich, beinahe zwanghaft an ein rüpelhaftes, verzogenes, großes Kind erinnert.

    Auch mir ist der – allem Anschein nach – designierte Präsident Joe Biden irgendwie von Anfang an sympathisch.

    Das ist Ihre ganz subjektive Einschätzung, vielleicht weil der Mann scheinbar tapsig und unbeholfen daher kommt, vielleicht eine Art unbewusster Mitleidsreaktion. Nach allem, was mir bisher an Infos zugänglich war, handelt es sich dagegen um einen aalglatten korrupten Drecksack, dessen gesamter Klan zwar noch nicht so einflussreich wie der der Clintons, dafür aber nicht minder verkommen ist. Diese Leute werden ihre Globalistennummer gnadenlos durchziehen und schrecken auch vor dem Schüren von Kriegen und Konflikten – wo auch immer in der Welt – nicht zurück.

    Und ja, zehntausendmal lieber ein ehrlicher Rüpel als ein schmieriger, durch und durch verlogener „Gentleman“! Donald Trump ist im Gegensatz zu Biden kein Politiker – und gerade das macht ihn zur 1A-Besetzung des Präsidentenamtes in den Vereinigten Staaten.

  116. So wie die Führungsspitze handelt, ist diese Partei dem Untergang geweiht.
    Nur ein Aufstand der Basis kann die Partei retten.

    Also sofortiger Sonderparteitag und neue Führungsspitze wählen.

    Es ist traurig und unverständlich, aber leider wahr

  117. Der Wahl-Sieg von Biden, ist genauso dicht, wie ein Kaffeesieb. Den größten Fehler von Trump war, zu wenig darauf geachtet hatte, wie sich die Kommunisten in den USA ausbreiten konnten und besonders die manipolierbare Software zu Wahlen von Obama, zu spät beachtet hatte. Es darf kein Schwenk nach „LINKS“ in den USA geben, denn dann wird wohl auch noch Merkel als versteckte Herrscherin dieses Landes werden.
    Es bleibt die Hoffnung, das deren Gerichte noch nicht wie in Deutschland vom Kommunisten beherrscht wird, dann sieht es auch hier zu Lande wohl etwas sehr „Dunkel“ aus.

  118. Kulturhistoriker 8. November 2020 at 11:47
    Niemand bestreitet, dass bei der AfD nicht alles rund läuft und es auch genügend U-Boote gibt. Die perfekte Partei wird es nie geben. Sie ist und bleibt aber unsere letzte Hoffnung, auch wenn immer mal wieder unerfreuliche Dinge ans Licht kommen.

  119. Wuehlmaus 8. November 2020 at 12:11
    „Und ja, zehntausendmal lieber ein ehrlicher Rüpel als ein schmieriger, durch und durch verlogener „Gentleman“! Donald Trump ist im Gegensatz zu Biden kein Politiker – und gerade das macht ihn zur 1A-Besetzung des Präsidentenamtes in den Vereinigten Staaten.“

    Absolut Zustimmung !

  120. @ Wilhelm Teller 8. November 2020 at 11:59

    Auch die Bundespräsidentin der Schweiz (Sommeruga) hat schon V E R F R Ü H T dem mutmasslichen Falschen gratuliert.
    Ich glaube noch an die Wahrheit! Und das alles aufgedeckt wird!

    Das überrascht aber nun wirklich nicht bei dieser schmierigen Pute, die fast immer synchron mit den Wölfen des linken Zeitgeists heult.

  121. Alice Weidel und Gauland haben einen politischen Fehler begangen wie schon so viele vorher beide sind unfähig diese Partei zu führen und haben genauso wenig wie dieser Meuthen noch eine Mehrheit an der Basis.
    Ein Curio ein Höcke und aufrechte Patrioten aus dem Osten des Landes gehören an die Spitze dieser Partei nicht nur weil sie die besten Wahlergebnisse geholt haben sondern weil sie es sind die diese AfD stark gemacht haben und nicht verkaufen und verraten für einen Posten und ein wenig Geld!

    Kein Wunder das die AfD immer kleiner wird bei Umfragen wenn sich Weidel, Gauland und Meuthen so einen Unsinn von sich geben der natürlich gerne und schnell von den Medien aufgenommen und verbeitet wird.
    Wie dumm muß man wirklich sein und wie wenig politischen Verstand muß man haben um diesen senilen Tatergreis Biden zu gratulieren obwohl noch gar nichts endgültig entschieden ist und nur die Medien meinen sie könnten Präsidenten ernennen und nicht die Wahlmänner oder im Endeffekt auch die obersten Richter der USA?
    Wie viele Fehler dürfen sich Meuthen, Weidel und Gauland noch erlauben oder ist es inzwischen auch hier wie bei der cdu das sich die Vorsitzenden alles erlauben können ohne Konsequenzen dann allerdings ist die AfD keine wirkliche Alternative mehr zu den Altparteien. Den Mitgliedern und Wählern dieser Partei wird das täglich klarer und deutlicher.
    Wo ist er geblieben der Mut zur Wahrheit in dieser Partei und wann endlich wird gehandelt das die Richtigen und aufrechten Parteimitglieder an die Funktionsstellen kommen und an die Spitze dieser Partei anstatt „U-boote“ des Merkelsystems und der Geheimdienste.

    Diese Äußerungen kann man nicht so einfach beiseite schieben und zur Tagespolitik übergehen. Es muß endlich erkannt werden warum die AfD so ist wie sie ist und wer in der Partei die Schuldigen sind.

  122. ZU:
    pro afd fan 8. November 2020 at 11:42
    ZITAT:
    „….. aber die AfD als unwählbar hinzustellen, ist völlig daneben. All jene, welche dies fordern, haben bestimmt noch nie die AfD gewählt. Bei jeder negativen Kleinigkeit wird gleich geschrien, dass die AfD nun nicht mehr wählbar ist. Für konservative BürgerInnen ist die AfD wichtiger denn je…..“
    ZITAT ENDE.
    ——————————————————————————————————————
    Ich möchte der Mitkommentiererin in diesem wesentlichen Punkt gerne zustimmen:
    „Für konservative BürgerInnen ist die AfD wichtiger denn je.“

    Allerdings sehe ich – wie viele andere auch – die verfrühte und aktuell völlig deplatzierte Gratulation durch Frau Dr. Weidel und Herrn Dr. Gauland als ein „starkes Stück“ an und nicht als „negative Kleinigkeit“.

    Man muss sich als AfD-Unterstützer wirklich fragen, was haben sich die beiden hochrangigen Funktionsträger denn dabei gedacht? Möglicherweise fühlten sie sich genötigt, sich „international“ wichtiger zu geben, als es die AfD (leider) ist. Wem will man damit denn imponieren oder wem will man damit etwas Gutes tun – um eigene Ziele besser erreichen zu können?

    Die beiden Herrschaften sind nicht irgendwelche „Partei-Fuzzys“, denen man einen Fehltritt nachsehen sollte. Nein, die Dimension des Fehltritts ist hier erheblich größer, denn es scheint der Kontakt oder das Verständnis für die Basis verloren zu gehen. Nur dies ist für mich das Entscheidende. Fehler macht jeder von uns, aber solch einen Fehler kann man nur vorsätzlich begehen. Die Grenze zur Unverzeihlichkeit ist tangiert.

    Ich wiederhole dennoch:
    Kein Grund, die AfD als Gesamtheit zu schmähen oder gar in das Nichtwählerlager zu wechseln, aber ein Lehrstück, wie man als Alternative (!) voll „in die Matsche latschen kann!“ Was in tagelanger Arbeit mühsam (z. B. als grandioser Redebeitrag) von Leuten wie Dr. Curio aufgebaut wurde, wird mit einer „Handstreich-Gratulation“ bei der Basis zertrümmert.

    Die Systemparteien lachen sicherlich insgeheim über solche Anbiederungsversuche. Denn sowas vermindert zusätzlich den vielleicht vorhandenen minimalen Rest-Respekt bei politischen Gegnern.

  123. DER BUNTERGANG 8. November 2020 at 10:46
    Sie sind auf den Blender Biden hereingefallen. Der hat nämlich so viel Dreck am Stecken aber die Systemmedien berichten natürlich nicht darüber.
    Im Internet gibt es Videos, wo Biden seine Finger nicht von minderjährigen Mädchen lassen kann.
    Voll peinlich! Sein Sohn ist drogenabhängig und sexsüchtig. Was das Merkel für Deutschland ist, ist Biden für die USA. Hochverräter.

  124. Auch wenn ich diese Gratulation für falsch und verfrüht halte, werde ich die AfD in Zukunft weiter unterstützen.

  125. @pro and fan: „Wir werden sie jagen“…. ? Sie haben es sich gemütlich gemacht in Berlin….. “

    Na, dann hören Sie sich doch mal die letzten Reden von Gauland und Weidel im Bundestag an

    Ja, Reden….. – es ist ganz nett, dass die Etablierten sich das wenigstens einmal anhören müssen.
    Unter „wir werden sie jagen“ verstehe ich aber etwas anderes…. Dazu muss man schon auf die Straße…
    NS: Wer hört sich diese Reden an, ausser die Menschen, welche eh dieser Meinung sind?

  126. @ Neunzehnhundertvierundachtzig 8. November 2020 at 11:34

    Barackler 8. November 2020 at 11:20
    In einer zivilisierten Welt unter Demokraten ist es üblich, auch als Unterlegener einem Wahlsieger zu gratulieren.

    ———————————-

    Natürlich gehört es zum guten Ton. Worum es in vorliegendem Fall aber geht ist der Umstand, dass keine autorisierte US Behörde Joe Biden als Sieger der 2020 Presidential Elections erklärt hat. Es gibt auch keinen US Bundesweiten Wahlleiter, der das tun könnte. Das haben die Medien übernommen, indem sie einfach die Welt vor vollendete Tatsachen gestellt haben. Und das unter Missbrauch ihrer privilegierten Stellung als Presseleute.
    Besonders vor dem Hintergrund, dass allseits die Integrität der Wahl rechtlich in Frage gestellt wurde.

    ***********************************************

    Sie tun so, als habe die Auszählung der Stimmen und die Veröffentlichung der Ergebnisse keine Rechtsfolgen. Genauso könnten Sie argumentieren, man dürfe Frau Merkel nach der BTW 2021 nicht gratulieren, bis sie auf Vorschlag des Bundespräsidenten durch den Bundestag erneut zur Kanzlerin gewählt worden wäre.

  127. Alle juristischen Bedenken werden jetzt von einer Woge der Sympathie für den Präsidenten der Herzen weggespült. Befördert von den Wellenmachern deutscher ÖR Sender. Und er hat ja schon versprochen alle (für den Wahlbetrug) zu versöhnen. Der Gute!

    Ich verstehe nicht, daß immer mindestens 50% der Menschen (87% in Deutschland) auf so ein Theater reinfallen!

    Ich wünsche sleepy Joe ganz viele Medikamente!

  128. Die übereilte Gratulation an B soll der AfD den Weg ins bürgerliche Lager ebnen. Um Himmels willen, jeden Eindruck von Trump Nähe vermeiden. Feig!

  129. Den Glückwunsch der AfD wird in den USA niemand lesen. Er ist reiner Kotau vor dem linksgrünen Mainstream in Deutschland.

    Weidel, Gauland, habt ihr nichts Besseres zu tun…?!?

  130. Weidel und Gauland haben sich selber geoutet sie wollen dem Establisment gefallen und kriechen schon jetzt dem greisen Biden in den Allerwertesten ohne zu wissen ob er wirklich Präsident wird, denn noch ist nichts sicher da mögen die Medien egal schreiben und berichten was sie wollen, wer darauf reinfällt gehört eh nicht in unser patriotisches Lager und hat an der Spitze der AfD nicht zu suchen.
    Es sei denn die AfD ist extra gegründet worden um die Patrioten um sich zusammeln und mutlos und erfolglos zu machen dann macht die Aussage von Weidel (Goldmann-Sachs und Stipendium von der CDU Adenauer-Stiftung) und Gauland (ehemals langjähriges CDU-Mitglied) natürlich Sinn.
    Einem so mutigen Mann wie Donald Trump in den Rücken zu fallen ist gelinde gesagt eine bodenlose Schweinerrei und Frechheit und sagt viel über den wahren Charakter von Weidel und Gauland aus.

  131. francomacorisano 8. November 2020 at 12:33
    Den Glückwunsch der AfD wird in den USA niemand lesen. Er ist reiner Kotau vor dem linksgrünen Mainstream in Deutschland.“
    *******************
    Aktion: wir hängen unser Mäntelchen nach dem Wind. Wie klug.

    Weiß man schon wieviele Wähler jetzt das Land verlassen wollen? Wird man ihn zwingen den Trump Tower in NYC umzubenennen?
    Ich hoffe die Welle der Sympathie für den Trickser der Herzen wird sich nicht verselbständigen.

  132. Wenn man sehr großzügig und oberflächlich denkt, könnte man diesen Fehler der beiden Fraktionsvorsitzenden noch verzeihen.

    Aber: Für mich ist es ein Unding, dass ohne einstimmige Fraktionsbeschlüsse solch eine weitreichende Pseudo-Gratulation ausgesprochen wird. Fähige Denker – wie MdB und Parteimitgründer Renner – sind aus guten Gründen Gegner dieser Pseudo-Gratulation. U. a. durch soziale Medien wird diese unkluge Gratulation und der Widerstand der eigenen Partei publik.
    Welches Bild bietet die AfD? Ein amateurhaftes Streitbild! Damit wird Vertrauen zerstört. Nur Vertrauen aber zählt, wenn man sich als ALTERNATIVE von den Systemparteien unterscheiden will. Und sowas muss eine verantwortlich agierende Führung vorher bedenken, sonst muss sie ausgetauscht werden.

  133. Leute,
    vermutlich war es ein Fehler von Gauland und Weidel.
    Aber deswegen hängen, vierteilen und anschließendes auspeitschen zu fordern ist ein „wenig“ übertrieben. 😉

    Bleibt auf den Teppich d. h. pragmatisch angepasst.
    Ob die gratulieren oder nicht ändert nichts _in_ den USA.
    Da wird durch die überharte Kritik zum Teil das Geschäft des politischen Gegners betrieben. Ihr seid alle perfekt und habt nie einen Fehler begangen?

    Wenn Herr Frohnmeyer Beweise hat sollte er sie Trump zukommen lassen. So ist das eine Behauptung ohne Substanz. Unseriös.
    Ähnlich wie auf der Gegenseite ..“Was die Flüchtlinge uns bringen ist wertvoller als Gold.“ Beides unsinniges Gerede ohne Beweise.

    Was Trump vorhat ist ein steiniger Weg.
    Erst einmal müssen die Klagen angenommen werde.
    Für die „Lauten“ hier: Ich habe nicht geschrieben das bei der US Wahl nicht betrogen wurde. Ich weiß es schlicht nicht.
    Ich habe mir zum ersten mal eine US Wahl „live“ angeschaut (bei Fox) und über Stunden angeschaut wie sich Michigan von Rot auf Blau drehte. Die Feinheiten der verschiedenen US_Bundesstaaten wird hier
    kaum einer _alle_ kennen.
    Ich z. B. hätte nicht gedacht das Stimmen sogar dann noch zählen können wenn sie einen Poststempel vom Wahltag tragen.
    Ich hatte angenommen beim schließen der Wahlurnen müssen _alle_ Stimmen also incl. der postalisch versandten vor Ort sein.
    Ist anscheinend nicht (überall) so.

    Gruß

    Das Brett ist dick, der Bohrer dünn………….

    ps. Nicht vegessen. Beide drehen uns den Gashahn (Nordstream II) zu.

  134. Der von Gauland und Weidel in der Sache gemachte Fehler ist gravierend, dürfte aber nicht dazu ausreichen, der AfD insgesamt den Rücken zu kehren. Noch ist die Linie der Partei nicht derart verkorkst, daß es dazu eine Rechtfertigung gäbe. Ich denke, daß in der Partei selbst ausreichend Kraft dafür vorhanden ist, das richtigzustellen, zumal es ja eine ganze Menge an Kritik dazu in der Partei bereits gibt, auch von Leuten, die durchaus keine Namenlosen sind.

    Man darf darüber trotzdem nicht zur Tagesordnung übergehen.

  135. Boris Reitschuster @reitschuster 43 Min.
    Die Deutschen werden sich in Biden verlieben, schreibt der „Tagesspiegel.“
    Das beweist erstens, was für einen Blödsinn manche „Qualitätsmedien“ verbreiten.
    Und zweitens, dass sich offenbar schon manche Journalisten in den 77-Jährigen mit Gedächtnisproblemen verliebt haben.
    https://twitter.com/reitschuster?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor
    (Anm.: Am 20.11.20 wird der senile Pädophile 78. J.
    u. statt „Tagesspiegel“ las ich versehentl. „Staatsspiegel“.
    Da war mein Unterbewußtsein schneller als mein Hirn. –
    Ich bin schon wieder müde. Novemberblues.)

  136. @ francomacorisano 8. November 2020 at 12:33

    Den Glückwunsch der AfD wird in den USA niemand lesen. Er ist reiner Kotau vor dem linksgrünen Mainstream in Deutschland.

    Weidel, Gauland, habt ihr nichts Besseres zu tun…?!?

    So sehe ich das auch und gerade das macht mich besonders ärgerlich. Der Liebe Gott ist mein Zeuge, dass ich die AfD seit 2013 in mehreren tausend Leserkommentaren/Leserbriefen – darunter auch viele in der FAZ und WELT, als man dort mit konservativen „Botschaften“ noch Chancen hatte, unzensiert durchzukommen – sowie einer Unmenge von Forenbeiträgen von der Achse über Tichy, Jouwatch und der Philosophia Perennis bis hin zu PI-NEWS verteidigt habe. Und deswegen nehme ich mir einfach das Recht, diese bzw. die Fraktionsführung für eine solche Fehlleistung auch in deutlichen Worten zu kritisieren.

  137. Mathias 8. November 2020 at 10:26
    WieDu 8. November 2020 at 10:15
    Da die AfD auch nur eine vom System geschaffene „Systempartei“ ist wundert mich dieses Verhalten nicht. Bisher konnten die Bürger dort ihren Frust einbringen, wird nun aber nicht mehr benötigt. Jetzt wird anscheinend die Zerstörung von der AfD eingeleitet, das System hat die Massen auch so im Griff.
    —————

    Bei Querdenken Karlsruhe sprach ein Mann der nicht irgend wehr war und sagte auch etwas zur AfD. Schaut mal ab min. 20 rein. ich traute meinen Ohren nicht. https://www.youtube.com/watch?v=g1Uu-KiMd8c
    ———–
    Ihr meint, wenn Alexander Gauland und Alice Weidel V-Leute wären, würden sie sich mit einer Gratulation an Joe Biden enttarnen? Die ganze Arbeit umsonst gewesen?

    Warum wird die AfD als „Systempartei“ nicht mehr benötigt? Von wem nicht? Die Bürger sind jetzt nicht mehr frustriert? Das System hat die Massen im Griff?

    In den USA wird in den nächsten vier Jahren, sollte Joe Biden Präsident werden und Kamala Harris ihm bald nachfolgen, soviel Frust sich entladen, wie in den vier Trump-Jahren nicht. Das System der USA wird auseinanderbrechen, und zwar von denselben Leuten gewollt, die eben Europa und die EU ruinieren. Abgeschafft werden alle Grenzen, nicht nur die der EU-Staaten, sondern alle, weltweit.

  138. Kirpal 8. November 2020 at 12:04

    „…Wenn es gerade mal nicht die Medien sind, die die AfD zerfleischen, dann sind es ihre internen Grabenkämpfe oder ihre Anhänger/Wähler selbst, die quasi Selbstzerstörung betreiben…..“

    ++++++++++++++++++++++++++++

    Diese Grabenkämpfe gibt es in den Altparteien zu Genüge. Jede Partei hat verschiedene Strömungen und es gibt immer wieder Interessenkonflikte. Das ringen um die Macht und Pöstchen gehört da schon lange zur Tagesordnung. Nur da wird nicht so ein Bohei darum gemacht.

  139. @ Tom62 8. November 2020 at 12:43

    Der von Gauland und Weidel in der Sache gemachte Fehler ist gravierend, dürfte aber nicht dazu ausreichen, der AfD insgesamt den Rücken zu kehren. Noch ist die Linie der Partei nicht derart verkorkst, daß es dazu eine Rechtfertigung gäbe. Ich denke, daß in der Partei selbst ausreichend Kraft dafür vorhanden ist, das richtigzustellen, zumal es ja eine ganze Menge an Kritik dazu in der Partei bereits gibt, auch von Leuten, die durchaus keine Namenlosen sind.

    Man darf darüber trotzdem nicht zur Tagesordnung übergehen.

    OK, darauf können wir uns einigen.

  140. ZU:
    Maria-Bernhardine 8. November 2020 at 12:45
    ZITAT:
    „….. der senile Pädophile …“
    ZITAT ENDE.
    —————————————————————
    Gestatten Sie mir bitte einen höflich gemeinten kleinen Hinweis:
    Wem bringt es was, wenn man Joe Biden so beleidigt? Er bietet genügend sachliche Angriffsflächen, z. B. seine Klimagläubigkeit. Der Mann ist möglicherweise alles andere, aber sicherlich kein Kinderschänder. Diese Bezeichnung ist für einen Mann eine wirklich eklige Beleidigung.

    Wir als rechte Bürger sollten uns bitte bemühen f a i r zu sein. Weil wir dies selbst auch beanspruchen.

    Die politischen Gegner im In- und Ausland bieten soviel Negatives in der Sache, da muss man nicht in die tiefste Beleidigungskiste greifen, um sie bloßzustellen.

  141. @ Karl Brenner 8. November 2020 at 10:11

    Ich sehen das anders. Der Sieg von Biden scheint klar zu sein. Randale bring hier nichts. Falls die Gerichte überraschend anders entscheiden, kann man Trump immer noch gratulieren. Man muss sich im klaren werden, warum Biden gewählt wurde. Und dann muss man etwas dagegen tun.
    ———————————————————————————————–
    Wenigstens eine Stimme der Vernunft im Chaos. Die Gratulation der Fraktionsspitze war durchaus unter Vorbehalt. Sollten die Manipulationen nachgewiesen werden, gelten sie nicht. Und wenn sie nicht nachgewiesen werden, bekommen wir ganz andere Probleme. Dass man hier aufgrund von so etwas anfängt, die AfD zu zerfleichen ist genau das, was dem Mainstream gefällt. Immer und immer wieder fallen die gleichen Leute darauf herein. Seltsamerweise (oder auch nicht so seltsam) hauptsächlich die, die sonst immer so sehr die Einheit der Partei beschwören.
    Und ja: Biden hat auch ohne Manipulation satte fast 50% der Stimmen. Daran muss gearbeitet werden. Nur poltern und Randale bringt es eben nicht. Mit einem solchen Auftreten kann man die Leute nicht wieder gewinnen. Nicht in den USA, wo es ja sogar noch Trump-freundliche Medien gab. Und hier bei uns schon gar nicht.

  142. Die Medien stellen die ganze Sache jetzt so dar, als sei die ganze Welt im Freudentaumel über die angebliche Wahl Bidens. Als sei der Messias erschienen, der das Böse vertrieben habe.

    Und viele Leute glauben das wirklich, ich habe genug davon in der Familie und im Kollegenkreis. 4 Jahre tägliche Hetze gegen Trump haben ihre volle Wirkung erzielt.
    Wer da auch nur in Ansätzen versucht, Trumps zu verteidigen oder seine Leistungen zu würdigen, macht sich direkt verdächtig.
    Es ist praktisch nicht mehr möglich, mit Argumenten gegen diese kollektive Hysterie anzukommen.

  143. Ich hatte heute Morgen sinngemäss hier geäussert, wer Corona und einen 11.9. über die Welt bringen kann, für den ist es auch kein Problem eine so wichtige Wahl zu fälschen.

    Dieser Beitrag wurde gelöscht…

    Eine Bitte an die Zensoren: Sie können meinen Zugang sperren!

  144. Giftzwerg 8. November 2020 at 12:15
    Der Wahl-Sieg von Biden, ist genauso dicht, wie ein Kaffeesieb. Den größten Fehler von Trump war, zu wenig darauf geachtet hatte, wie sich die Kommunisten in den USA ausbreiten konnten……..
    ————
    Vielleicht sollte es auch so sein damit es später genug Angriffsfläche gibt und noch mehr erwachen.

  145. Maria-Bernhardine 8. November 2020 at 12:45
    Boris Reitschuster @reitschuster 43 Min.
    Die Deutschen werden sich in Biden verlieben, schreibt der „Tagesspiegel.“

    Ich werde mich ganz sicher weder in Biden noch in Harris verlieben.
    Schließlich bin ich weder nekro- noch negrophil.

  146. Nicht die Medien haben Biden zum Präsident gemacht, sondern die Auszählung ergab 271 Wahlmännerstimmen.
    Bitte korrekt bleiben.
    Eine Nachzählung und Überprüfungen in einigen Bundesstaat wurden eingeleitet, Klagen von Seiten Trump’s erhoben. Was die Gerichte entscheiden werden, muss abgewartet werden.
    Ich rate zu Gelassenheit!
    Es gibt aber auch einen Anstand und man kann zu einem Wahlsieg gratulieren.
    Niemand vergibt sich etwas wenn er Gratuliert, jemandem mit Herr anspricht, oder bei einer Rede vor dem Bundestag die Rede mit „Sehr geehrter Herr Präsident“ beginnt.
    Höflichkeit kostet nichts!
    Wer das nicht kann, bei dem fehlt es an Erziehung, Kinderstube.
    Und ich sage voraus, dass es Unregelmäßigkeiten gab, ja, dass ist bei diesem Wahlverfahren nicht zu vermeiden, aber sie werden nicht so groß sein, dass sie das Gesamtergebnis in Frage zu stellen.
    Man kann hier keinen „Krieg“ führen wegen ein paar Stimmen, es gibt Wichtigeres, die Einheit der Nation zum Beispiel.

  147. A. von Steinberg 8. November 2020 at 12:43

    Welches Bild bietet die AfD? Ein amateurhaftes Streitbild! Damit wird Vertrauen zerstört. Nur Vertrauen aber zählt, wenn man sich als ALTERNATIVE von den Systemparteien unterscheiden will. Und sowas muss eine verantwortlich agierende Führung vorher bedenken, sonst muss sie ausgetauscht werden.
    ——-
    Das ist am schlimmsten daran! Nie hätte ich bei diesen beiden eine derartige Anmaßung, Fahrlässigkeit, Naivität, ein solches Versagen vermutet. Wer sind die, im Namen der AfD eine solche Gratulation auszusprechen? Das wäre ebenso unmöglich gewesen, wenn Donald Trump jetzt der Sieger unter ähnlichen Umständen wäre. Sie haben eben dokumentiert, daß diese AfD, mit solchem Personal, nicht regierungsfähig ist. Sie haben die AfD auf eine Protestpartei reduziert.

    Angela Merkel lacht sich ’n Bruch! 🙂

  148. Ich weiß zwar nicht was in den Köpfen von Weidel und Gauland vorgeht, aber so langsam werden sie untragbar für die Partei, und sollten einfach gehen.

  149. Gauland und Kalbitz arbeiteten in Brandenburger Landtag längere Zeit zusammen. Gauland hat sich nur oberflächig für Kalbitz Rausschmiss eingesetzt.

  150. INGRES 8. November 2020 at 10:11
    Ich bin immer noch in der AFD und demnächst stehen wieder 120 Euro an.
    ___________________________________________________________
    Das willst Du doch nicht etwa diesen Leuten noch hinterherwerfen ? Kauf`dafür doch lieber ein wenig Futtervorrat für kommende harte Zeiten, ist für Dich garantiert sinnvoller.
    Das muß jeder selber wissen, was er macht. Mir tun irgendwie die Mitglieder an der Basis leid, die sich in Wahlkämpfen usw. abgestrampelt haben und sich irgendwie verraten fühlen.

  151. Mann oh Mann,
    die Wichtigkeit einer Gratulation zu einem Wahlsieg liegt doch wohl eher im Nanobereich!

  152. Joe Biden, just a puppet on a string and someone else makes him move the way that they want him to.
    In Anlehnung an das Lied von Sandy Shaw ( 1967 war es wohl ).
    Biden wird spätestens in zwei Jahren weg vom Fenster sein. Senilität läßt sich nicht aufhalten.
    Er wird mißbraucht, genau so, wie man es damals mit unserem Heinrich Lübcke gemacht hat.

  153. Verdammte KACKKKE, was haben die denn alle gesoffen ???

    Oder werden die ERPRESST, und haben SchiSS ????????????
    DIE AfD IST SOWAS VON MAUSETOT !!!!!!!!!!!!

    Das ist wieder mal eine fein ausgedachte, konzertierte AKTION der GLOBALISTISCHEN DreSSurelite via LÜGENmedien !!!!!!!

    Der „Präsident elect“ ist erst Präsident elect, wenn die Wahlkommission das Endergebnis bekannt gibt, und das ist offiziell erst nächsten Monat.
    Aaaaaaber erst muss noch gerichtlich über die Schweineigeleiischen Betrügereien der „humanüSStisch“- klopalüstischen“ Partei, aka DemonRatts nachgeprüft werden.

    Und das kann noch seeeeehr lange dauern……….. PUNKT !!!

    “PRESIDENT-ELECTS” only exist when a candidate receives the requisite number of Electoral College votes, and that won’t officially occur until next month.
    For now the election is in dispute, despite what the mainstream media would have you believe.

    https://twitter.com/YellowCube7/status/1325391041030098944

    Also niXXX da gratulation !!!

    👿 👿 👿

  154. Maria-Bernhardine
    Und zweitens, dass sich offenbar schon manche Journalisten in den 77-Jährigen mit Gedächtnisproblemen verliebt haben.“
    *******************
    Die Dems hätten einen Eimer mit aufgemalten Ohren als Präsidentschaftskandidat aufstellen können, die Deutschen, besonders die deutschen Medien hätten sich in ihn verliebt. Und noch dazu ist er der Kumpel von Obama. Win-win!
    ———————-

    erich-m
    „Es gibt aber auch einen Anstand und man kann zu einem Wahlsieg gratulieren.“
    *******************
    Wenn aber der „Sieg“ noch juristisch angefochten wird und er noch nicht von Offiziellen als Sieger erklärt wurde?
    Die „Einheit“ der Nation mit Bescxxxx erkaufen und dann „versöhnen“? Mindestens 70Mio Wähler haben da etwas dagegen.
    Ich rate zu Gelassenheit!

  155. So schlecht ist die Formulierung dieser Glückwünsche doch garnicht, speziell das „mögliche Unregelmässigkeiten“ und „rechtsstaatlichem Wege geklärt“.

    Es hat ja niemand schwurbelig „etwaige Unregelmässigkeiten ausräumen“ geschrieben.

    „Mögliche Unregelmässigkeiten“ heisst „Wir trauen Euch Betrug durchaus zu“ und „rechtsstaatlich klären“ heisst „Betrüger vor Gericht“.

    ——————————

    Hach ja, immer das G´frett mit den Wahlen, da haben wir es einfacher.

    Unsere Führer werden in belgischen Hinterzimmern und von Südafrika aus per Telefon ernannt.

  156. Habe mich auch ziemlich geärgert,als ich das las.Ich kenne Frau Weidel persönlich und habe von ihr und Gauland immer viel gehalten.Aber diese vorschnelle Gratulation ist echt ein Schuß in den Ofen.
    Was hat man sich dabei gedacht?Diese Wahl ging offensichtlich mit großflächigem Betrug einher und man wartet nicht einmal die gerichtlichen Maßnahmen ab.Sehr ärgerlich!

  157. @ erich-m 8. November 2020 at 13:13

    Niemand vergibt sich etwas wenn er Gratuliert, jemandem mit Herr anspricht, oder bei einer Rede vor dem Bundestag die Rede mit „Sehr geehrter Herr Präsident“ beginnt.
    Höflichkeit kostet nichts!

    Soweit ist das korrekt. Nur sollte man das noch ins richtige Verhältnis stellen. Sie wären also auch der Meinung, daß eine Figur wie Steinmeier etwa Recht damit gehabt und anständig gehandelt habe, als der dem iranischen Präsidenten zum Jahrestag der islamischen Revolution „höflicherweise“ gratuliert hatte? In diesen Größenordnungen bewegen wir uns nämlich, da es hier nicht nur „um ein paar Wählerstimmen“ geht, sondern um den im Raum stehenden Vorwurf eines systematischen und offenbar „von oben“ her organisierten Betruges in Größenordnungen, daß es einem schwindlig werden kann.

    Ich bin nun nicht davon zu überzeugen, daß man einen Betrug, zumal von einer solchen geradezu epischen Tragweite, damit noch adeln und somit quasi legitimieren sollte, indem man dem Betrüger, oder zumindest den, der von Betrug profitiert, für das Gelingen dieses Betruges auch noch Glückwünsche übermittelt. DAS halte ich für Anstand, das andere nicht.

    Was die Gerichte entscheiden werden, muss abgewartet werden. Ich rate zu Gelassenheit!

    Richtig. Gelassen bleiben, aber auch nachdenken. Wenn die Gerichte entschieden haben, wie sie das in solchen Fällen in jedem ordentlichen Rechtsstaat zu tun pflegen, können Sie immer noch gratulieren, oder – je nachdem – auch um Verzeihung bitten.

  158. Die üblichen Floskeln, wobei eine verfrühte Gratualtion irgendwie unangebracht ist, auch, oder gerade von der AfD. Gilt allerdings auch für die anderen Parteien. Ich persönlich würde einem Wahlbetrüger auch nicht gratulieren, von den anderen kriminellen Machenschaften von Biden und seinem Sohn einmal abgesehen. Allerdings findet man derzeit in keinem westlichen Land noch eine wirklich demokratisch gewählte Regierung ohne Wahlmanipulationen. Nicht nur in Amerika, in DE, auch in Frankreich. Macron gegen Le Pen, in Itallien, in Österreich. Wenn man etwas bekämpfen will, muss man es zuerst akzeptieren und annehmen.

  159. cruzader 8. November 2020 at 13:11

    Ich lese sehr oft „Neger“ oder „Schwarze“ in Verbindung mit Kamela Harris, dabei hat sie genetisch viel mehr Indien und Europa in sich als Afrika.

    Wobei wir wieder bei der Frage aller Fragen wären: Wieviele dementsprechende Gene muss man nach Meinung der linken Rassisten und schwarzen Suprematisten haben, um sich „Neger“ nennen zu dürfen?

  160. Heta 8. November 2020 at 11:29
    Und da wären dann noch die „ScienceFiles“, die über das „Unfassbare Ausmaß an Wahlfälschung und Wahlbetrug“ schreiben:

    ? Die Anti-Trump Stimmung in den Redaktionen erstickt jeden Versuch, Journalismus zu betreiben mit dem Korsett der vorgegebenen ideologischen Pseudo-Wahrheiten, mit denen eine Scheinrealität gebaut werden soll. Die Tatsache, dass die meisten Journalisten nicht mehr über die Kompetenzen verfügen, die notwendig sind, um Journalist zu sein und der irrationale Hass auf Donald Trump, der gerade unter deutschen Journalisten-Darstellern in einer exorbitanten Weise vorhanden ist, ganz so, als würde Donald Trump in Deutschland gewählt, ist auch nicht hilfreich.“

    *https://sciencefiles.org/2020/11/07/unfassbares-ausmas-an-wahlfalschung-und-wahlbetrug-in-den-usa-neue-indizien-und-belege/
    —————–

    Liebe Heta, liebe PI-Kommentatoren, gebt doch bitte mal das in Google ein:

    GOP-led Michigan legislature to hold election hearings after glitch
    https://www.google.com/search?q=GOP-led+Michigan+legislature+to+hold+election+hearings+after+glitch&rlz=1C1EXJR_deFR852FR852&oq=GOP-led+Michigan+legislature+to+hold+election+hearings+after+glitch&aqs=chrome..69i57j69i60.1357j0j7&sourceid=chrome&ie=UTF-8

    Und dann erhaltet Ihr reihenweise dies:
    451: Unavailable due to legal reasons
    We recognize you are attempting to access this website from a country belonging to the European Economic Area (EEA) including the EU which enforces the General Data Protection Regulation (GDPR) and therefore access cannot be granted at this time. For any issues, contact editor@argusobserver.com or call 541-889-5387.

  161. Auch ein junger AfDler aus Bayern mit Sitz im Stadtrat gratuliert Joe Biden zur Wahl.
    Hier der Wortlaut:
    Hiermit gratuliere ich Herrn Joe Biden zur Wahl zum Präsidenten der USA. Vereinen Sie das tief gespaltende Land. Vergessen Sie keinen. PS: Es gibt kein „Black lives matter! Es gibt auch kein “ White lives Master! Es gibt nur ein “ All lives matter“. In diesem Sinn machen Sie das Beste für die USA und für den Rest der Welt. Gruß XXXX from the AfD in Germany

    AfD zerlegt sich mal wieder von selbst. Schade!

    OT
    In Straubing wurde einer Marienstatue der Kopf abgeschlagen.
    „Wir sind in einer Zeit, in der Menschen mit dem Wort ‚heilig‘ nichts mehr anfangen können.“ – Straubinger Stadtdekan Johannes Plank

  162. Ich glaube nicht dass jemand dem Tattergreis erklären kann – und zwar so dass er es versteht, – was die AfD ist. Anyway er haette das ja bald wieder vergessen. So wird sich niemand die Mühe machen

  163. Ist die Gratulation korrekt, dann sowieso alles gut.
    Ist die Gratulation zu Unrecht, dann wird das wenig auffallen, denn dann kotzt die ganze Welt über Trump.. nicht über den netten Beschiss-Versöhner Biden.
    Also Win-win für die AfD.
    Trotzdem fühlt man sich heute vor der endgültigen Klärung der Umstände irgendwie veraxxxxt.

  164. Hat Herr Markus Frohnmaier Belege, die seine Behauptung stützen oder plappert er Trump einfach nach?

    Die Aussage Hansjörg Müllers ist unanständig. (mutmaßlich) Dann eher gar nichts sagen.

    Was TATSÄCHLICH Wahlbetrug gewesen wäre, wenn wie von Trump gefordert die Zählungen einfach gestoppt worden wären.
    Sich schon vor Ende der Zählung als Sieger der Wahl zu präsentieren, ist jetzt natürlich besonders peinlich.

    Trump hin oder her, aber einfach bei allem 5 gerade sein lassen, weil man lieber Trump hätte….sorry, was soll so etwas?

    Ich stehe jedenfalls nicht hinter solchen Machenschaften.

    Mal sehen, was die Geruchte demnächst sagen.

  165. Mail ist raus:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    hiermit kündige ich meine Mitgliedschaft in der Partei fristgerecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Bitte senden Sie mir eine schriftliche Bestätigung der Kündigung unter Angabe des Beendigungszeitpunktes zu.

    Die voreilige Gratulation der Fraktionsspitze an Joe Biden hat für mich das Fass zum Überlaufen gebracht, eigentlich war dieser Punkt für mich schon nach dem Rausschmiss von Andreas Kalbitz erreicht.

    Die AfD unter dieser Führung ist für mich keine Alternative mehr für deutsche Patrioten.

    Mit freundlichen Grüssen

  166. @ Goldfischteich 8. November 2020 at 13:49

    Liebe Heta, liebe PI-Kommentatoren, gebt doch bitte mal das in Google ein:

    Einfach mit einen US-VPN reingehen, dann sieht man die Seiten. Ich habe im Firefox die kostenlose Erweiterung „URBAN VPN“ installiert. Tolle Sache, große Länderauswahl. Sich einfach eine US-IP geben, dann fluppt datt 🙂

    Aber nicht vergessen, das VPN wieder abzuschalten, wenn man PI besucht.

  167. Hallo „ALTERNATIVE“ (AfD), warum dieses vorauseilende Geschleime, warum heult ihr mit den „Wölfen“, warum biedert ihr euch dem Marionetten und Globalisten-Geschnetz Biden so wohlfeil an ?????
    Warum lasst ihr trump fallen wie eine heiße Kartoffel ?
    Der alte Elefant TRUMP hat ein gutes Gedächtnis, er wird sich noch lange daran erinnern !!!!!!!

    SCHIMPF UND SCHANDE ÜBER EUCH !

    IHR SEID VERRÄTER !!!!!

  168. nicht die mama 8. November 2020 at 13:47
    Wobei wir wieder bei der Frage aller Fragen wären: Wieviele dementsprechende Gene muss man nach Meinung der linken Rassisten und schwarzen Suprematisten haben, um sich „Neger“ nennen zu dürfen?

    Nachdem eine milchkaffeebraune Nura in Chemnitz plärren durfte „Ich bin schwarz, ich bin schwarz“ und etliche blasse Milchgesichter freudig mitplärrten, muss man davon ausgehen, dass „schwarz“ eine Einstellung (die richtige) und keine Farbe ist.
    Das hat auch bereits „Next President“ Cheaty Joe Biden verkündet, der einem afroamerikanischen Republikaner ins Gesicht sagte: „Wenn du Trump wählst, bist du nicht schwarz!“

  169. Nane 8. November 2020 at 13:51
    Dieser junge AfD-ler aus Bayern ist mit Sicherheit ein U-Boot. Daran gibt es doch keinen Zweifel.

  170. Ich habe mich schon oft gefragt wie es sein wird, wenn die AfD mal -was immer unwahrscheinlicher für mich wird- an der Spitze ist. Was wird sich ändern? Wem kann man dann noch vertrauen? Wer wird sich die eigenen Taschen von mir vollstopfen lassen?

    Den Glauben an die Menschheit verliere ich von Tag zu Tag mehr.
    Danke Menschheit.

  171. @ Vernunft13 8. November 2020 at 14:00

    Es bestehen für den Vorwurf eines Wahlbetruges größeren Ausmaßes zahlreiche Indizien wie auch Belege. Dazu einfach mal in die anderen Kommentare schauen.

    Sich schon vor Ende der Zählung als Sieger der Wahl zu präsentieren, ist jetzt natürlich besonders peinlich.

    Trump hatte sich zwar als Wahlsieger bezeichnet, als die Auszählungen das noch vermuten ließen, nicht aber ohne diese Aussagen mit dem Zusatz „seiner Meinung nach“ respektive „aus seiner Sicht“ zu relativieren. Diesen Zusatz hat man in den „bunten“ Lücken- und Lügenmedien allerdings nachweislich unter den Tisch fallen lassen. Leider greift diese Art der Manipulation.

    Als Joe Biden, nur wenig später, aber noch deutlich vor Ende der Auszählungen dasselbe tat, ohne eine solche Relativierung, störte das aus der Fraktion der selbsternannten Gut- und Bessermenschen niemanden. Es störte auch niemanden, als er schon am gestrigen Abend anfing sich als „Präsident“ darzustellen und einen „Vize“ zu ernennen, obwohl die Gerichte noch nicht entschieden haben und obwohl er noch nicht einmal zu einem „president elected“ ernannt worden ist.

    Es geht ums Recht, wer uns gefällt und wer nicht, ist dabei zweitrangig. Mit „zweierlei Maß“ in der Wertung und Wahrnehmung ist das, was man gemeinhin unter „Recht“ versteht, allerdings eher nicht zu vereinbaren.

  172. Ich habe mal einem zum Geburtstag gratuliert, obwohl er erst ein paar Tage später wirklich hatte.
    Ich sage euch was, die Welt ist deswegen nicht untergegangen.

    Diese ganze Symbolpolitik, und nur darum handelt es sich, ist einfach nur lächerlich!

  173. Artariastein 8. November 2020 at 12:24
    Die AfD hat zumindest jetzt noch keine Chance auf die Straße. Das müssten Sie eigentlich wissen.
    Das sind doch lauter Nahtsis, denen man sich nicht anschliessen kann. Wer sich denen dann trotzdem anschliesst, wird mit den Antifanten konfrontiert. Viel Spass!
    AfD-Politiker machen auch Fehler. Ich glaube nicht, dass Gauland und Weidel U-Boote sind. Kanzler Kurz hat gratuliert und da haben sie es halt auch gemacht. Ich denke, dass die richtigen Maulwürfe bei den nächsten Wahlen aus dem Bundesvorstand rausgewählt werden. Haben wir Geduld.
    Unsere Schweinemedien überschlagen sich mit Jubel-Meldungen über Biden. Genauso haben sie es mit der grünen Sekte gemacht. Viele deutsche Schlafschafe fallen auf diese Blender herein.

  174. Ich sehe es schon kommen:
    Bei der nächsten Wahl hier wird so dermaßen beschissen, daß man es sich kaum vorstellen kann. Und dann war´s das mit der AfD. Eine Alternative wird es danach nie wieder geben, weil alles was sich gegen das System stellt, vernichtet wird. Ich muß lernen damit zu leben und ihr auch.

    Leute, ihr müsst euch vorstellen können wie weit Beschiss gehen kann. Sonst wird sich nie was ändern.

  175. @ A. von Steinberg 8. November 2020 at 12:56

    Wie jetzt? Es ist doch die Wahrheit!
    https://alpenschau.com/2020/06/29/unfassbares-video-gehoert-praesidentschaftskandidat-joe-biden-zur-paedophilen-elite/
    Biden befummelt unentwegt kleine Mädchen:
    https://www.youtube.com/watch?v=V4PLSPvJ9BY&feature=emb_title

    Nachdem die Reporter die obigen Fotos gemacht haben beugt sich Biden zum Mädchen hinunter und man hört was der zweitmächtigste Mann der USA ihm ins Ohr flüstert: “Übrigens, möchtest Du wissen wie geil ich bin, ein 13-jähriges Mädchen neben mir stehen zu haben? … Du bist ein hübsches Mädchen!” und dann versucht er es zu küssen.
    Auf Englisch: “By the way, do you wanna know how horney I am to have a 13 year old girl standing right next to me? … You are a good lookin’ girl!“
    (from Zilch Magnet on Vimeo. Neuerdings verschwunden.)

    (Ich glaube es, doch alle Angaben ohne Gewähr.
    Ich will ja nicht verknackt werden.)

  176. Biden liegt nach wie vor bei den Auszählungen vorne, mehr nicht. Er ist noch nicht Präsident. Vorher wird in vielen Bundesstaaten neu gezählt und die Gerichte bemüht.
    Fragt mal Al Gore, wie das gehen kann in den USA. Da hat schon mancher hat zu früh gejubelt.

  177. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Trump von Wahlbetrug spricht, ohne dafür Beweise zu haben.
    Wenn Biden rechtmässig zum Sieg gekommen ist, so wird Trump dies auch anerkennen.
    Wir PatriotInnen müssen weiterhin Trump und die AfD unterstützen.

  178. An solchen Dingen kann man sehen, daß die AfD noch lange nicht bereit ist, politische Verantwortung zu übernehmen. Wenn Leute wie Frohnmeier und Müller den (höchstwahrscheinlich) nächsten Präsidenten der USA ohne Gerichtsurteil als ‚globalistischen Wahlbetrüger‘ betiteln und andeuten, Biden wäre pädophil, ist diese Partei nicht mehr ernst zu nehmen. Da frage ich mich sogar, ob das nicht Haldenwangs Leute sind?

    Weidel und Gauland machen das einzig Mögliche und das einzig Richtige. Sie zeigen, daß sie ernstzunehmende Politiker sind. Da kommt Gaulands langjährige Erfahrung zum tragen. Aber auch sie deuten Zweifel an, indem sie sagen, daß sie zuversichtlich sind, dass mögliche Unregelmäßigkeiten bei den Auszählungen schnell auf rechtstaatlichem Wege geklärt werden. Das ist der übliche Diplomatische Ton. Zurückhaltend, aber klar.

    Jeder, der hier schreit, die zwei müßten aus der AfD heraus ist ein Narr oder Böseres. Ohne klar denkende Leute wie Weidel und Gauland wird die Partei endgültig zum Tummelplatz von Spinnern und Sektierern – und damit für das Volk unwählbar!

    Süß finde ich die Formulierung: „Wir wünsche Biden alles Gute!“ Das ist wohl ein kleiner Seitenhieb auf seine Gesundheit. Stammt sicher von Gauland. Der ist sogar noch älter als Biden, aber deutlich gesünder. 🙂

  179. ….und während bidenKAMALA sich von den PropagandistenWerkzeugen => LÜGENmedien der KABALE zum Stellvertreter erklären lässt, Bleibt Pr. TRUMP am Boden und zeigt sein wahres Ich.

    Er ist und bleibt EIN MANN DES VOLKES !!!!!

    While the mainstream was declaring victory for Biden, President Trump wasn’t phased at all….he was recharging his batteries ahead of his upcoming HISTORIC LEGAL WIN !

    https://twitter.com/YellowCube7/status/1325359272088068098

    † † †

  180. cruzader 8. November 2020 at 14:08

    Genau so ist es, man ist jetzt „Kopfschwarz“.

    Oder mit anderen Worten: „Wer Schwarzer sein darf ist, bestimmen wir!“ oder „Schwarz ist das neue Arisch“.

    Das kann noch lustig werden, wenn studentisch-anämische Weissbrötchen freudestrahlend auf frisch eingeflüchtete Neger zurennen und diese mit den Worten „Mein schwarzer Bruder“ begrüssen, der Neger dies aber völlig richtig als Verarschung seiner selbst versteht.
    :mrgreen:

  181. @ nicht die mama 8. November 2020 at 13:47

    Wieso? Sie ist doch halbe-halbe: Nur läßt sich zeitgeistgemäß
    „Afroamerikanerin“ eben besser verkaufen.

    Vater Karibikneger(Baptist), Donald Jasper Harris
    Mutter hinduistische Inderin(Tamilin), Shyamala Gopalan
    https://indiacurrents.com/my-mother-was-the-greatest-source-of-inspiration-in-my-life-kamala-harris/

    Mit ihrer Urgroßmutter väterlicherseits auf Jamaika:
    https://static.euronews.com/articles/stories/04/87/81/26/808x590_cmsv2_523dfd24-6b0c-58f8-a224-f85226a633d0-4878126.jpg

    Die Negerinnen hinter Kamala Harris: Die Strateginnen

    das Biden-Team blieb, während es die Vizekandidaten sichtete, stets in engem Kontakt mit einer Gruppe schwarzer Beraterinnen, die seit Jahren für den Aufstieg von Afroamerikanerinnen in mächtige Positionen kämpfen.
    +https://www.welt.de/politik/ausland/article213371700/Kamala-Harris-Das-sind-die-Frauen-hinter-ihrem-Erfolg.html

  182. Heisenberg73 8. November 2020 at 10:56

    Eine unnötige Entgleisung der AfD Führung.

    Al Gore wurde vor 20 Jahren auch schon verfrüht als nächster Präsident gehandelt, bevor in Florida neu gezählt wurde.

    Nee, Bush hatte Florida ganz knapp gewonnen und ein Gericht (ich glaube der SCOTUS) hat dann die Neuauszählung gestoppt.

  183. Die TV-Berichte von der „Siegesfeier“ der Biden-Wähler in den Straßen von New York war sehr vielsagend. Wenn diese schrägen Typen, die z,T. halbnackt in den Straßen „feierten“, große Teile von Bidens Wählergruppe darstellen, dann gute Nacht. Dabei kann man doch beobachten, dass man bemüht war, ein paar vernünftige Leute vor die Mikrofone zu holen, leider waren die anderen in der Überzahl. Das gipfelte darin, dass eine Art Puppe mit dem Gesicht von Trump aufgestellt wurde. Anschließend schlugen Jugendliche auf die Puppe ein, bis sie am Boden lag. Dann wurde sie wieder aufgestellt und es ging von vorn los. Ob es klug war, Trump zu gratulieren, weiß ich nicht genau. Hätten Gauland und Weidel das nicht getan, hätte man das auch gegen die AfD verwendet.

  184. Marie-Belen 8. November 2020 at 09:33
    In den USA wird ein Präsident jedoch nicht direkt von Wählern, schon gar nicht von Medien, sondern von Wahlmännern. Jeder Bundesstaat hat eine bestimmte Anzahl von Wahlmännern (votes – Stimmen), die in etwa der Anzahl seiner Einwohner entspricht.

    Diese Wahlmänner treffen sich am 14.Dezember im Parlament ihres jeweiligen Bundesstaates, um dort ihre Stimme dem Bewerber zu geben, der den Bundesstaat gewonnen hat.

    Wahlmänner sind allerdings nicht dazu verpflichtet, den Kandidaten zu wählen, der den Bundesstaat gewonnen hat. Wer seine Stimme dem Sieger verweigert, gibt ein so genanntes “unfaithful vote” ab. 2016 haben sieben Wahlmänner von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht.
    ————
    Er/sie kann sich enthalten oder für den Gegenkandidaten stimmen. Donald Trump hätte allerdings, würde das zu seinen Gunsten geschehen, am 14. Dezember 2020, schlechte Karten; denn der Kongreß müßte zustimmen, was bei einer Mehrheit der Demokraten im Repräsentantenhaus unwahrscheinlich wäre.

    ‘Faithless electors’ present scenario that could keep Trump in White House. By Laura Italiano, New York Post, November 5, 2020
    https://nypost.com/2020/11/05/faithless-electors-could-keep-trump-in-the-white-house/

  185. Die von den Eltern gesteuerte Drohne Greta Thunberg hat Joe Biden noch nicht gratuliert? Sonst wird doch immer geschaut das Sie in den Medien kommt.

  186. ich habe da eine Frage an die Biden Fans: in Deutschland werden die Wahllokal um 18 Uhr geschlossen, die Briefwahlunterlagen müssen bis spätestens Punkt 18 Uhr dort beim Abgabepunkt vorliegen. Werden bei uns die Briefwahlunterlagen die am nächsten Morgen am Montag Morgen eintreffen noch mitgezählt ?? Ganz bestimmt nicht, also warum sollten die Wahlzettel in den USA die verspätet teilweise 3 Tage später eintreffen eintreffen, noch mitgezählt werden ?? Trump hat recht dafür sind die Gerichte da das zu klären

  187. .

    Gauland/ Weidel haben viel positives geleistet für AfD
    ____________________________________________________

    .

    1.) Dann dürfen sie auch mal daneben greifen.

    .

  188. ZU:
    Maria-Bernhardine 8. November 2020 at 14:34
    @ A. von Steinberg 8. November 2020 at 12:56
    Wie jetzt? Es ist doch die Wahrheit!
    —————————————————————-

    OFF TOPIC „Biden – ein Kinderschänder?“

    Vielen Dank, Maria-Bernhardine – für die Infos. Schaute mir die Videos an.

    Meine Beurteilung ist:
    Dieser Mensch hat vermutlich einen übertriebenen Selbstdarstellungsdrang im Hinblick darauf, dass er sich „kinderfreundlich“ (öffentlich) darstellen will.

    Das Abküssen von Kindern ist aus meiner persönlichen Sicht ungehörig. Ich bin da ziemlich altmodisch und verurteile auch, wenn Eltern ihre Kinder auf den Mund küssen! Diese Geste ist ausschließlich (nach meiner Ambition) als Zuneigungs-Zeichen zwischen Mann und Frau angebracht.

    Mich widert es auch ganz erheblich an, wenn sich Schwule öffentlich küssen oder der Papst völlig ungehörig Kinder abküsst. Schließlich ist auch der Bruderkuss der Kommunisten für mich (!) eine absolut widerliche Praktik. Da gibt es ein widerliches Foto u. a. mit Honecker.

    Aus den Videos entnehme ich, dass Joe Biden – ich sage mal salopp – eine „Macke“ für Kinder hat, die ihm seine Frau „durch einen Hieb auf die Pfoten“ austreiben sollte. Allerdings ist er aus meiner Sicht mit dieser blödsinnigen Macke noch kein Kinderschänder..

    Als Mann muss man heute gelernt haben, „die Finger bei sich zu behalten“ – das gilt besonders im Hinblick auf Kinder und Frauen. Antatscherei ist unhöflich, unappetitlich und letztlich auch unintelligent.

    Als Anekdote:
    Ich hielt (so wie ich es als junger Mann in der Tanzschule gelernt hatte) vor drei Monaten einmal einer jüngeren Frau – sie trug eine schwere Einkaufstasche – die Ausgangstür eines Geschäftes auf.
    Sie raunzte mich an: „Was soll das? Sehe ich so behindert aus?“ Ich schaute sie nur höflich grinsend an und grüßte „Schönen Tag!“.

    Die Zeiten ändern sich, als Mann steht man stets mit einem Fuß im Fettnapf. Um aber auf Biden zurückzukommen: Möglicherweise hat er noch andere Persönlichkeitsstörungen, seine Kinder-„Macke“ deutet darauf hin.

  189. @Chlodhilde

    ich habe da eine Frage an die Biden Fans: in Deutschland werden die Wahllokal um 18 Uhr geschlossen, die Briefwahlunterlagen müssen bis spätestens Punkt 18 Uhr dort beim Abgabepunkt vorliegen. Werden bei uns die Briefwahlunterlagen die am nächsten Morgen am Montag Morgen eintreffen noch mitgezählt ?? Ganz bestimmt nicht, also warum sollten die Wahlzettel in den USA die verspätet teilweise 3 Tage später eintreffen eintreffen, noch mitgezählt werden ?? Trump hat recht dafür sind die Gerichte da das zu klären

    Ich bin kein Biden-Fan, eher ein NeverTrumper, aber ich fühle mich mal angesprochen.

    Weil zumindest in PA ein Gericht im Vorfeld der Wahl entschieden hatte, dass Briefwahl-Stimmen, die bis zu drei Tage nach der Wahl ankommen, mitgezählt werden, wenn sie den Poststempel des Wahltages tragen. Hintergrund für das Urteil war wohl, dass die Post in den USA in ziemlich schlechten Zustand ist und nicht garantieren konnte, das durch Corona ungewöhnlich hohe Aufkommen an Briefwahl-Stimmen rechtzeitig zustellen zu können.

  190. .

    Wachsleiche in spe bei Madame Tussauds; das einzige was Joe bisher „gewonnen“ hat
    _____________________________________________________________________________________

    .

    1.) Wenn überhaupt.

    .

  191. Fox News hat schon begriffen, wo’s hingeht:

    Fox News Cancels ‚Justice With Judge Jeanine‘ This Weekend Over Trump
    https://www.newsmax.com/newsfront/jeannie-pirro-election-fraud-voter-fraud/2020/11/07/id/995958/

    In der New York Post kriselt das ebenfalls.
    Auch Alan Dershowitz, sonst immer auf Seiten von Donald Trump, räumt ihm keine Gewinnchancen ein.

    Wir werden, für den Fall, daß Joe Biden Präsident wird, schon im nächsten Jahr mit Ereignissen konfrontiert, bei denen uns Hören und Sehen vergeht. Den Amerikanern aber, die entgegen ihren eigenen Interessen Joe Biden gewählt haben, denen noch mehr.

  192. darmstaedter76 8. November 2020 at 15:21

    Weil zumindest in PA ein Gericht im Vorfeld der Wahl entschieden hatte, dass Briefwahl-Stimmen, die bis zu drei Tage nach der Wahl ankommen, mitgezählt werden, wenn sie den Poststempel des Wahltages tragen. Hintergrund für das Urteil war wohl, dass die Post in den USA in ziemlich schlechten Zustand ist und nicht garantieren konnte, das durch Corona ungewöhnlich hohe Aufkommen an Briefwahl-Stimmen rechtzeitig zustellen zu können.
    ——–
    Dazu aber gab es keine gesetzliche Grundlage. Das Oberste Gericht hat sich angemaßt, außerhalb des Gesetzes etwas zu verordnen. Seit wann sind Gerichte dazu da, das Recht außer Kraft zu setzen?

    Ja, Ja, ich weiß, das deutsche Verfassungsgericht könnte Vorbild sein …

  193. Wenn Frauen und Kinder an der Macht sind, wird die Welt besser.

    Europa: Merkel (Deutschland), Lagarde (EZB), Von der Laien (EU). Kinderstar: Greta

    Amerika: faktisch Harris.

    Und in England ist die Zeit von Sir Sean Connery abgelaufen. Er wird durch eine Negerin ersetzt.

    Viel Vergnügen kann ich da nur sagen …..

  194. Na, sind gewisse Stiftungen auch US-Amerikanische, bei euch in der AfD aufgeschlagen?
    Globalismus ist ein Gift für die Demokratie.

  195. Ich finde es auch nicht gut, das Sie Biden zum jetzigen Zeitpunkt gratulierten und weiss nicht ob Gauland und Weidel Uboote sind. Ich werde aber die AFD trotzdem weiter wählen, weil es ist nun mal die einzigste echte Oppositionspartei die über 5% kommt. Es sind ja noch viele andere gute Leute in der AFD. Festellen ob die AFD vom Sytem unterwandert wurde kann, man erst sagen, wenn die AFD in Regierungsverantwortung kommen sollte und emtgegen ihrer Agenda handelt. Das System will halt einen gebündelten Widerstand zerschlagen und was wäre besser, als wenn die unzufriedenen Leute sich zersplitten würden und jetzt 4 konservative Parteien wählen, die Alle unter der 5% Hürde landen.
    Bei einem bin ich mir aber sicher, dieses ist ein Informationskrieg der Medien und wenn das konservative Lager es nicht schafft, die Medienhoheit, die unter Kontrolle der Linken geraten ist, zu brechen, wird man diesen Kampf nicht gewinnen können. Das weiss auch Trump. Die Leute glauben jeden Mist der in den Medien veröffentlich wird. Das ist ihre Propagandamaschinerie und die Mediendarsteller/Schauspieler/Moderatoren sind ihre Kämpfer. Bist Du als Schauspieler oder Moderator nicht linksgrün war es das mit der Karriere.
    Daran sieht man schon das die Medien zur Propagandamaschinerie des Systems verkommen ist.
    Kommt einem ein wenig vor wie in dem Film „James Bond 007 – Der Morgen stirbt nie“.

  196. Wuehlmaus 8. November 2020 at 10:28
    —-

    Großartiger Kommentar!
    Wie wahr!
    Es geht nicht um den Präsidenten an sich, sondern darum dass die Wahlfälschung aufgedeckt werden muss!

  197. Maria-Bernhardine 8. November 2020 at 14:47

    Und die ehrwürdige alte Dame und Urgrossmutter von Harris trug den urjamaikanischen Namen Iris Finegan und die – jedenfalls auf dem Schwarz-Weiss-Foto recht hell wirkenden – Augen sagen mir, dass ein weisser Ire wohl nicht nur bei der Namensgebung erheblich beteiligt war.

    Und um eines klarzustellen, ich habe kein Problem mit Mischehen und Mischlingskindern, ich mags nur nicht, wenn die tatsächliche Abstammungslinie im Zuge eines schwarzen Rassismus bereinigt und/oder politisch instrumentalisiert wird.

  198. 1.Biden wird Präsident, da reichen auf eventuelle Wahlmanipulationen nicht aus, um das zu verhindern. Die Demokraten haben Trump vier Jahre vorgeworfen, er wäre nur mit Russlands Hilfe Präsident geworden. Trotz zahlreicher Verfahren wurde Trump nie was unrechtmäßiges nachgewiesen, das wird Biden auch passieren.
    2. Nicht Weidel oder Gaulands Glückwünsche sind skandalös, sondern die von Bundespräsidenten Steinmeier. Biden wird unterwürfig gratuliert, Trump bezeichnete er nach dem Wahlsieg als Hassprediger. Mehr kann man sich nicht disqualifizieren.
    3. Trump ist tatsächlich alles andere als ein Konservativer. Er machte größtmöglich Schulden und hat im Umgang keine Manieren. Das ist nicht konservativ, sondern eher progressiv. Von daher war er nie der richtige Präsident.

    Das Wichtigste für die Republikaner ist jetzt, einen jüngeren Kandidaten für 2024 finden.

  199. Maria-Bernhardine 8. November 2020 at 14:47
    Vater Karibikneger(Baptist), Donald Jasper Harris
    Mutter hinduistische Inderin(Tamilin), Shyamala Gopalan

    Also eine Negerinderin.

  200. pro afd fan 8. November 2020 at 14:37
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Trump von Wahlbetrug spricht, ohne dafür Beweise zu haben.
    Wenn Biden rechtmässig zum Sieg gekommen ist, so wird Trump dies auch anerkennen.
    Wir PatriotInnen müssen weiterhin Trump und die AfD unterstützen.

    Natürlich einen Mann der die letzten 4 Jahre 20 000 Lügen und Falschangaben gemacht hat der kann nicht so eine Behauptung ohne Beweise aufstellen.
    Die Wahrheit ist das genau seine Partei überall wo Sie konnten die Wähler die in mehr blauen Viertel wohnten alles versuchten es ihnen schwer zu machen.

  201. Sauerlaender 8. November 2020 at 15:58
    Die Wahlmanipulationen erfolgten sicherlich in großem Umfang. Das NWO-System hat dafür gesorgt, dass Trump die Wahl nicht gewinnen kann. Ob man all diese Betrügereien aufdecken kann, ist freilich nicht gewiss.
    Trump hat auch seine Fehler, keine Frage. Trotzdem hat er sich sehr für sein Land eingesetzt, hat Arbeitsplätze zurückgeholt und die Einwanderung begrenzt. Er hat Wahlversprechen eingehalten und welcher Politiker kann das schon von sich behaupten.

  202. Die AfD gibt derzeit leider ein sehr schwaches Bild ab. Ich weis nicht wieso. Trauen sie sich nicht? Sind sie zu sehr mit sich beschäftigt? Die AfD agiert momentan wie Kuschelkatzen, mit ein paar Ausnahmen im Bundestag. In den Städten, Gemeinden und Kreisen ist die AfD zu lamm fromm oder sogar total still. AfD muss man suchen, man sieht sie quasi nicht in der Öffentlichkeit. Politik macht man auf der STraße und nicht in Social Medie. Es ist so beruhigend mal einen Tweet in Facbook abzugeben. Aber damit erreichen sie 0 Komma 0 neue Mitglieder. In Social Medie ist es der ständige Austausch mit Gleichgesinnten. Die müssen aber nicht mehr überzeugt werden. Begreifen das die Strategen von AfD nicht ? Das jetzt mit der US-Wahl und Gratulation vorzugreifen, bevor die Wahl offziell bestätigt ist, sozusagen als voreilendem Gehorsam müsste nicht sein. Völlig ohne Not. Brasilien, Slovenien, Polen und Ungarn haben noch nicht zum US-Wahlausgang gratuliert, weil sie sagen die eigentliche Wahl ist am 14.Dezember.

  203. A. von Steinberg 8. November 2020 at 15:20
    Wenn sich Biden vor den Kameras schon so peinlich benimmt, was macht der dann erst, wenn die Kameras aus sind. Biden ist der gleiche Blender wie Obamba.

  204. the germanamerican 8. November 2020 at 16:11
    Natürlich einen Mann der die letzten 4 Jahre 20 000 Lügen und Falschangaben gemacht hat der kann nicht so eine Behauptung ohne Beweise aufstellen.

    Hahaha, du hast wohl mitgezählt?! Get a life.

  205. Der Vorstoss von Weidel und Gauland ist in jeder Hinsicht peinlich.

    Einerseits wollen sie unter den ersten sein, die gratulieren, andererseits halten sie sich eine Hintertür offen, denn was anderes als eine Hintertür soll die Botschaft sein „… und sind zuversichtlich, dass mögliche Unregelmäßigkeiten bei den Auszählungen schnell auf rechtstaatlichem Wege geklärt werden.“

    Das heisst, sie rechnen damit, dass am Ende doch Trump als der Wahlsieger dastehen könnte.

  206. OH NEIN
    (Kopf->Wand)
    Ich hätte das zähneknirschend NACH all den Klagen gemacht

    Sind das zwei U-Boote an der Parteispitze ?

    Ich hoffe doch sehr, das die Klagen erfolgreich sein werden.

  207. Wuehlmaus 8. November 2020 at 09:46

    Ich bin erst seit 2016 Mitglied, habe aber die Entwicklung der Partei seit den Anfängen im Winter 2013 aufmerksam verfolgt und diese immer wieder gegen Anfeindungen jedweder Art verteidigt, wie die Löwin ihre Babys. Das mindeste, was ich jetzt tun werde ist, die nächste Wahl, bei der ich wahlberechtigt bin, auszulassen und damit der AfD zur Strafe meine absolut sichere Stimme zu verweigern.
    =======
    ich bin zwar kein Mitglied, aber bei der Europa-Wahl hab ich statt Meuthen eine demokratische Konkurrenz gewählt.
    Nicht zu wählen vergrößert die Macht der Altparteien.

  208. @ the germanamerican 8. November 2020 at 16:11

    Natürlich einen Mann der die letzten 4 Jahre 20 000 Lügen und Falschangaben gemacht hat der kann nicht so eine Behauptung ohne Beweise aufstellen.

    Wer behauptete denn solch einen Krampf? Nur seine politischen Gegner und die umfangreichen Lügenmedien. Die zogen auch sämtliche Register, daß Trump auf keinen Fall mehr weitere vier Jahre Präsident werden durfte. Für die war sein Sieg 2016 ein Desaster. Natürlich muß er einen Wahlbetrug (für mich ohne Zweifel geschehen) vor Gericht handfest beweisen. Da kann man nur abwarten, was die nächste Zeit bringt.

  209. The germanamerican: hahaha du wirst erst mal gucken wenn bei dir eine Haussuchung gemacht wird und du fragst den anwesenden Staatsanwalt nach Beweisen dann bekommst du die Antwort „die Beweise suchen wir gerade“ Trump wäre dumm der Presse die Beweise zuerst vorzulegen. Bringt die Presse immer Beweise wenn sie was behauptet ? Auf jeden Fall habe ich ein „live Video“ gesehen wie so ein „Zähler“ einen Stimmzettel nach dem anderen genommen und durch zusätliche Kreuze ungültig gemacht hat und das ungestört obwohl da Aufpasser rumliefen, ein anderer hat Stimmzettel in Kuverts getan auch am laufenden Band

  210. media-watch 8. November 2020 at 16:15
    Es gab doch erst kürzlich die Info, dass, sobald die AfD irgendwo einen Stand aufstellt, sich sofort die Antifanten einfinden und die Interessenten vertreiben.

  211. madler 8. November 2020 at 14:01

    Mail ist raus:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    hiermit kündige ich meine Mitgliedschaft in der Partei fristgerecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

    Mit freundlichen Grüssen
    ===============

    Ich hätte da „unfreundlich“ oder „entsprechnden“ Grüßen geschrieben

  212. In Wisconsin 20.000, Michigan 150.000, Pensylvania 140.000, Georgia 10.000, Nevada 26.000 und Arizona 18.000 Stimmen Rückstand für Trump. Es geht nicht um ein paar 100 Stimmen, es geht um wesentlich mehr. Es geht um Wahlen, die auch von der republikanischen Partei beaufsichtigt wurden und die Helfer sind Mitglieder.
    Sicher gab es hier und da Unregelmäßigkeiten, aber wie größ ist denn die Chance in min 3 Staaten ´soviele Manipulationen aufzudecken, dass es in jedem dieser Staaten ausreicht um das Ergebnis zu drehen?

    Klar, Trump hat 4 Jahre gegen die Medien kämpfen müssen, er hat an vielen Stellen frischen Wind rein gebracht und neue Akzente gesetzt, aber er hat sich auch wie ein Arschloch benommen, sich in der Corona Krise resistent gegen alle Ratschläge gezeigt und dazu nach der Wahl jegliche Demut gegenüber den Wählern missen lassen und sich völlig unnötig vorab zum Sieger erklärt anstelle mal klein zu treten und die Stimmauszählung in Ruhe zu beobachten.

  213. Ich finde es total beschaehmend, wenn die Spitze der AfD Biden bzw. den Dems zur Machtuebernahme gratuliert.
    Merkel hat dafuer gesorgt, dass sie in der Welt als Heilsfigur angesehen wird, obwohl sie eine fundamentalistische Marxsistin ist, die Europas Nationalstaaten was eigene Macht, Politik, Kultur anbelangt mit Hilfe der EU ruiniert hat, durch Umvolkungsscenarios deren indigene Bevoelkerung dem Islam zum Fraass ausgeliefert hat.

    Die AfD hat sie in mehreren internationalen Presseverlautbarungen ueber faschistische/rechte Hetzjagden, einen (demokratischen) Putsch in Erfurt usw. in das denkbar schlechteste Licht gesetzt.

    In USA sagt man in konservativen Kreisen, dass er die Wahl verlor (ob rechtens oder durch Betrug) durch die geplante Aufspaltung von Zuckerbergs Facebook sowie Google, die ein Staat im Staate darstellen, durch ihre Medienmacht,
    die sie durch Hunderte Millionen, Milliarden? Wahlunterstuetzung neben der in ihren Sozialen Webseiten direkt und indirekt gegebenen Medienunterstuetzung verabreichten.

    Man sagt Trump ist out, so wie es momentan aussieht, der Trumpismus jedoch lebt und ist fit wie ein Fisch im Wasser.

  214. @Chlodhilde 8. November 2020 at 15:14

    „ich habe da eine Frage an die Biden Fans: in Deutschland werden die Wahllokal um 18 Uhr geschlossen, die Briefwahlunterlagen müssen bis spätestens Punkt 18 Uhr dort beim Abgabepunkt vorliegen. Werden bei uns die Briefwahlunterlagen die am nächsten Morgen am Montag Morgen eintreffen noch mitgezählt ??“
    In der Regel schon, im Katastrophenfall behalten die Stimmen auch in Deutschland bis zu 22 Tage ihre Gültigkeit.
    Dazu muss gesagt werden das Briefwahlrecht ist in den USA ca 100 Jahre älter als in Deutschland.
    „Ganz bestimmt nicht, also warum sollten die Wahlzettel in den USA die verspätet teilweise 3 Tage später eintreffen eintreffen, noch mitgezählt werden ?? Trump hat recht dafür sind die Gerichte da das zu klären“
    Nur wen eine Behörde schlecht arbeitet sollen Stimmen ungültig werden? Bei Bush v. Gore konnte man sich nicht auf eine feste Frist einigen.

  215. Wenn die AfD-Führung schon von dem Sieg Biden + Harris überzeugt ist, hätte sie besser eine ausführliche Beileidsbekundung an das amerikanische Volk abgeben sollen. Denn künftig …
    … soll wieder viel Geld für den Klimak(r)ampf ausgegeben werden
    … wird wieder mehr wetterabhängige (= „erneuerbare“) Energie gefördert
    … wird die WHO wieder Dollars für mit selbst definierter Gesundheit begründete Erziehungsprogramme einstreichen (u.a. für Gender-Gaga, und Abtreibung)
    … wird die LGSTX-Lobby wieder auf offene Ohren in der Regierung treffen
    … werden kommunistische Kräfte über die sozialistische Agenda mehr Einfluss gewinnen
    … usw

  216. Stau vor dem Hintern der Kamela Harris! Deutsche Medienvertreter stapeln sich dort, wo früher Fieber gemessen wurde. Endlich, eine neue Körperöffnung, in die sie reinkriechen können. Bei Meghan Merkel ist eh schon alles voll. Ich hoffe man denkt dran, dass Joe Biden regelmässig sein Wasser bekommt.
    Daher verlautet es ab jetzt: RTL- Danke Kamela Harris, Sie haben Geschichte geschrieben! Wir beten, dass Sie Ihren Kokon Biden bald ablegen können, um uns zu erleuchten. Kamela- Deutschland steckt ganz tief drin. Verlassen Sie sich drauf. Danke, Kamela.

  217. Hier, was auf die USA und auf die EU und die EU-Staaten zukommt:

    Joe Biden plans ’shock and awe‘ repudiation of Donald Trump’s key policies as soon as he enters office with executive orders to end ‚Muslim ban,‘ re-start dreamers program and rejoin WHO and Paris Climate Accord
    https://www.dailymail.co.uk/news/article-8926415/Biden-plans-repudiation-Trumps-policies-executive-orders-end-Muslim-ban-rejoin-WHO.html

    Schluß mit dem Muslim-Bann, Wiederaufnahme des „Dreamers‘ Program“, Wiedereintritt in die WHO und in das Pariser Klima-Abkommen, kurz, die Europäisierung der Politik mit demselben Ziel:

    Eine kleine globale reiche Elite herrscht über eine grenzenlose Welt. Die Menschen leben von dem, was sie zugeteilt bekommen, und ein Rat der Weisen entscheidet, ob und wie sie leben dürfen.

  218. ataktos 8. November 2020 at 17:58
    Wenn die AfD-Führung schon von dem Sieg Biden + Harris überzeugt ist, hätte sie besser eine ausführliche Beileidsbekundung an das amerikanische Volk abgeben sollen. Denn künftig …
    … soll wieder viel Geld für den Klimak(r)ampf ausgegeben werden
    … wird wieder mehr wetterabhängige (= „erneuerbare“) Energie gefördert
    … wird die WHO wieder Dollars für mit selbst definierter Gesundheit begründete Erziehungsprogramme einstreichen (u.a. für Gender-Gaga, und Abtreibung)
    … wird die LGSTX-Lobby wieder auf offene Ohren in der Regierung treffen
    … werden kommunistische Kräfte über die sozialistische Agenda mehr Einfluss gewinnen
    … usw
    —————
    Ergänzendes Beileid wäre angebracht gewesen für die sichere Zukunft:

    Diejenigen sehr linken Kräfte unter den Biden/Harris-Fans, die bald merken, daß ihre Forderungen ebenso wenig erfüllt werden wie unter dem Präsidenten Donald Trump, werden das Land mit noch mehr Aufruhr und Zerstörung überziehen als schon bisher.

    Zu Donald Trumps Zeit war ihnen klar, da läuft nix, sie halfen gern, ihn aus dem Amt zu schaffen. Ab sofort aber haben sie solche Zukunftsaussicht nicht mehr, das Ende der Fahnenstange ist erreicht. Sie dürfen in die von den USA demnächst wieder begonnenen Kriege ziehen und ihr Leben opfern für die Freunde des John Bolton, für die Rüstungsindustriellen. Die kamen vier Jahre zu kurz.

  219. ich2 8. November 2020 at 17:58
    @Chlodhilde 8. November 2020 at 15:14

    „ich habe da eine Frage an die Biden Fans: in Deutschland werden die Wahllokal um 18 Uhr geschlossen, die Briefwahlunterlagen müssen bis spätestens Punkt 18 Uhr dort beim Abgabepunkt vorliegen. Werden bei uns die Briefwahlunterlagen die am nächsten Morgen am Montag Morgen eintreffen noch mitgezählt ??“
    In der Regel schon, im Katastrophenfall behalten die Stimmen auch in Deutschland bis zu 22 Tage ihre Gültigkeit.
    Dazu muss gesagt werden das Briefwahlrecht ist in den USA ca 100 Jahre älter als in Deutschland.
    „Ganz bestimmt nicht, also warum sollten die Wahlzettel in den USA die verspätet teilweise 3 Tage später eintreffen eintreffen, noch mitgezählt werden ?? Trump hat recht dafür sind die Gerichte da das zu klären“
    Nur wen eine Behörde schlecht arbeitet sollen Stimmen ungültig werden? Bei Bush v. Gore konnte man sich nicht auf eine feste Frist einigen.

    Sie wissen aber schon das genau Trump die Behörde (US Post) absichtlich schon Monate zuvor geschwächt hat und auch einen neuen Postminister eingesetzt hat.
    Er hat Sotieranlagen abbauen lassen und auch Briefkästen entfernt.
    Ja euer Trump ist schon ein Schlitzohr wenn es um betrügen geht, ok hier wird das als schlau hingestellt.

  220. @ schrottmacher 8. November 2020 at 17:29

    es geht um Manipulation in einer Größenordnung von 4 bis 7 Millionen Stimmen

  221. ich2 8. November 2020 at 17:58

    Nur wen eine Behörde schlecht arbeitet sollen Stimmen ungültig werden? Bei Bush v. Gore konnte man sich nicht auf eine feste Frist einigen.

    Die Frist war der 3. November. Briefwahl-Stimmen, die bis zu drei Tage nach der Wahl ankommen, werden zwar als gültig akzeptiert, aber nur dann, wenn sie den Poststempel des Wahltages tragen. Es häufen sich jedoch Hinweise, daß zahlreiche Briefe mit einem späteren Eingangsdatum vorsätzlich zurückdatiert worden seien. Das ist gegebenen Falles kein schlechtes Arbeiten, sondern Betrug. Wie auch in allen anderen Fällen, haben die Gerichte darüber zu entscheiden, und es muß ermittelt werden, was korrekt war und was nicht.

  222. Man kann sich angesichts dieser beiden Idioten,
    nur noch an den Kopf langen.
    Besonders von Gauland bin ich schwer enttäuscht.
    Was ist nur, in der AFD-Führungsspitze los ?
    Die bekommen so langsam die gleichen Marotten,
    wie die Kartellparteien !
    Ich muss ehrlich gestehen, ich getraue keiner Frau mehr,
    in einen Führungsposition, dass war früher nicht der Fall.
    Überall wo Frauen an der Macht sind, geht es mit Riesenschritten
    abwärts, herrscht Stillstand oder werden falsche Entscheidungen
    getroffen. Das geht bei der Hexe in Berlin an, über die eierlegende
    Wollmilchsau aus MVP, hinüber zur Armlänge und sämtlichen Grüninen,
    alles hirnvernagelte Volltrottelinnen die Deutschland in den Ruin führen
    und das Volk wie Schizophrene behandelt. Die müssten doch endlich
    merken, dass nur die jungen Ferkel, die selbst indoktriniert haben,
    an Ihren Mist glauben !
    Es ist natürlich bei allen Männern der Kartellparteien genau so, doch die
    Schnepfen tun sich immer besonders aggressiv hervor.
    Vielleicht hat der Islam in einen Punkt sogar recht !

  223. Wer es immer noch nicht begriffen hat: die afd ist vom System installiert als Sammelbecken für die Unzufriedenen.

  224. the germanamerican 8. November 2020 at 18:38

    Eventuell hat der Postminister aber auch einfach nur schlechten Job gemacht oder es wurden unrentable Sortieranlagen abgebaut?
    Wie damit eine Wahl gefälscht werden soll, ist jedenfalls nicht schlüssig.

  225. Die Demokraten waren über den gesamten Wahlkampf gespalten weil ein Teil Sanders wollte auf keinen Fall Biden mit all seinen Machenschaften. Und letztendlich holt Biden so viele Stimmen wie kein Präsident vor ihm. 75 Millionen?! Obama holte bei seiner letzten Wahl nur 66 Millionen. Wer so etwas glaubt der hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

  226. Wenn man sich die Mehrzahl der Kommentare durchliest, dann steht wohl fest, dass die Gratulation an Joe Biden durch die Fraktionsführung der AfD zum jetzigen Zeitpunkt als Fehler eingeschätzt wird – teils sogar als Austrittsgrund für einzelne AfD-Mitglieder gilt.

    Es ist sowohl im privaten Bereich als auch betrieblich stets eine Gratwanderung, wie man mit Fehlern und deren Sanktion umgeht. Ich persönlich vertrete den Grundsatz, dass Fehler auch dem pingeligsten, gewissenhafteten Menschen unterlaufen – niemand von uns ist ohne Makel, ohne Mängel bzw. untadelhaft.

    Die Frage kann man stellen, wieviel Fehler jemand auf seinem Konto verbuchen muss, um dafür eine „saftige Quittung“ zu bekommen. Entscheidend ist wohl, welche Fehlerart es ist und welche Auswirkungen dies hat. Danach richtet sich auch, ob man Fehler verzeihen kann.

    Ich bin zwar kein praktizierender, eingeschriebener kath. Christ mehr, aber ich lebe christliche Grundsätze, weil sie zur sinnvollen Umgangs-Kultur zählen.

    Dazu gehört auch ein entscheidender Satz des VATER UNSER:
    „Herr, vergib´uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern!“

    Also, ich selbst schaue über die „Fehlleistung“ der beiden Spitzenfunktionäre jetzt mal im Sinne christlicher Umgangskultur hinweg und hoffe sehr, dass ähnliche Patzer unbedingt zukünftig vermieden werden.

    Die AfD gibt es nur einmal. Sie sollte nicht von innen ruiniert werden; es reicht, dass diese Oppositionspartei stets von allen Seiten Außenangriffe abwehren muss. Mitglieder, Unterstützer und – vor allem – die Wähler sind das höchste Gut der Partei. Sie zu verärgern, das geht gar nicht.

  227. Bei den OB Wahlen in Stuttgart liegt der AfD Kandidat Malte Kaufmann bei jämmerlichen 2.2%. M. Kaufmann ist kein Flügelanhänger kommt aus dem Meuthen Lager. So viel zur AfD.

  228. Marie-Belen 8. November 2020 at 09:33; Die Wahlmänner sind aber nicht verpflichtet, denjenigen zu wählen, der sie zur Wahl geschickt hat. Ich glaube bei der Trump Wahl vor 4 Jahren hats 6 Abweichler gegeben, die stattdessen lieber Killary wollten. Es wäre durchaus denkbar, dass da mehrrere, eben wegen dem Wahlbetrug sagen, dann lieber Trump als Dementia-joe. Zugegeben, die Wahrscheinlichkeit ist extrem gering, aber sie besteht.

    Nuernberger 8. November 2020 at 09:46; Es würde mich nicht wundern, wenn der aktuelle Lockdown, der letzte ist. Es wurde ja zumindest vorerst erfolgreich verhindert, dass Trump Potus bleibt. Sollte es Biden tatsächlich werden, dann werden die Infektions, besonders Todeszahlen explosionsartig zurückgehen.
    Nur zur Erinnerung, in NY stirbt angeblich jeder vierte an einer harmlosen Erkältung. Das wird dann zukünftig vielleicht jeder tausendste sein. Und das ganz ohne Impfstoff.

    Barackler 8. November 2020 at 11:20; Du meinst, dem Kemmerlich Blumen vor die Füsse zu schmeissen, schöne Zivilisation.

    Danielleveline 8. November 2020 at 12:02; Ich frag mich ernsthaft, wie kann man eine SW so laienhaft programmieren, dass da Updates genau dann eingespielt werden können, wenn dieses Programm zum einzigen Mal innerhalb 4 Jahren benutzt wird. So was gehört in Linux programmiert, damit kann schlicht kein Einfluss von aussen stattfinden, ohne dass der explizit mit dem Passwort bestätigt werden muss. Häufig sogar mehrmals. Einmal, dass man überhaupt auf Sudo zugreifen kann und ein zweites mal, dass die Installation erfolgt. Bei Windoof ist man dagegen, wenn mans nicht ausdrücklich abwählt immer admin.

    the germanamerican 8. November 2020 at 16:11; Es wäre schön, wenn du wenigstens, sagen wir mal 2% der angeblich von Trump gemachten Lügen belegen könntest. Ich hab ihn im Gegenteil so wahrgenommen, dass er sein möglichstes getan hat, seine Wahlversprechen einzuhalten. Wenn er das nicht schaffte, so lag das seltenst an ihm, sondern an den dauernden Grabenkämpfen mit Pelosi, Killary und ähnlichen. Noch nie wurde ein Potus so massiv mit Sachen belästigt, die absolut nichts mit seiner Amtsausübung zu tun hatten.
    Nur zur Erinnerung, JFK trieb es während seiner Amtszeit mit MM, aber daran erinnert sich seltsamerweise kein Mensch. Trump wollte man fertig machen, weil er lange vorher, mittlerweile wohl vor 17 Jahren mal was mit einer damaligen Pornodarstellerin gehabt haben soll. Was sein Amt wohl in keiner Weise jemals tangiert hat. Wer weiss was JFK damals nicht nur MM, sondern auch seinen vielen anderen Geliebten erzählt hat.
    Vielleicht wurde er ja deshalb umgebracht?

  229. Ich versuche mir gerade vorzustellen, Tollpatsch Biden trifft mit Tollpatsch Merkel zusammen. Die werden sich wahrscheinlich gegenseitig umrennen und auf die Füße latschen. Und die Biden- und Merkelanhänger werden sich vor lauter Freude ins Höschen machen.
    .
    Ob der Biden die Merkel bei einem Treffen auch angrapscht?

  230. @ depressiver_Halbautist 8. November 2020 at 15:35

    Wissen Sie denn, daß Trump von mehr Frauen, Schwarzen
    u. Latinos gewählt wurde, als beim letzten Mal? Und Biden
    hat diesmal jede Menge +++Zuwachs an Stimmen von
    ➡ weißen Männern bekommen können:

    Biden bekommt mehr Stimmen von weißen Männern 🙁

    Insgesamt stimmten sogar mehr Frauen für Trump als im Jahr 2016. Dafür weniger Männer. Vor allem weiße Männer gaben ihre Stimme im Jahr 2020 häufiger dem demokratischen Kandidaten als vor vier Jahren.

    MIT TABELLEN & GRAFIKEN
    https://www.zdf.de/nachrichten/politik/us-wahl-trump-waehler-gruppen-themen-100.html

  231. @ nicht die mama 8. November 2020 at 15:45

    1.) Kamalas Uroma Iris Finegan könnte „Grauer Star“ haben
    oder es war einfach nur das Blitzlicht.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Katarakt_(Medizin)

    2.) Wissen Sie nicht, wie die ehemaligen Negersklaven
    zu ihren Namen bekamen?

    „Nach ihrer Freilassung nahmen die ehemaligen Sklaven neue, vollständige Namen an; meist wählten sie weit verbreitete angloamerikanische Namen, oftmals aber auch Namen wie Freeman, Freeland oder Liberty. “ (WIKIPEDIA)

    3.) Natürl. habe ich auch nichts gegen gemischte Ehen,
    aber möglichst nicht oder nur ganz selten in Deutschland.
    Wir haben inzw. längstviel zuviele Neger hier, dank Merkel.

  232. Was bin ich froh, NICHT(!) in die AfD eingetreten zu sein! Auf genau so ein Szenario habe ich gewartet, dass die Parteispitze etwas unternimmt, das gegen die Interessen der Basis und aller patriotischen Kräfte unternimmt. Opportunismus und Pharisäertum nun auch in der AfD-Spitze, wofür eigentlich die FDP steht!

    Schon lange habe ich darüber nachgedacht, dass die AfD und ihre Wähler einerseits vom linken Mainstream derart gedemütigt, diffamiert, denunziert, attackiert und in Manier der Nationalsozialisten oder Stalinisten entmenschlicht werden, andererseits durch intelleltuelle System-Anpasser wie Meuthen „verbrannt“ ist. Mit diesem Eigentor, sich vorschnell und anpasserisch gegen das Patriotismus Bollwerk Amerikas,Trump, zu stellen und der senile Marionette der sich selbst als „Demokraten“ bezeichnenden Linken mit jeder Menge Dreck am Stecken, zum strittigen „Wahlsieg“ zu gratulieren, haben Gauland und Weidel ein Zeichen gesetzt und zwar ein negatives! Wären da nicht die hervorragenden Bundestagsreden, allerdings wirken diese nicht, wenn die praktische Handlungsweise anbiedernd ist.

    Die AfD-Führung muss höllisch aufpassen, dass sie anhand ihrer zunehmenden Angepasstheit nicht ihre Wähler verliert, gegen die ohnehin schon von allen Seiten der „sozialistischen nationalen Front“ Stimmung gemacht wird!

    Ansonsten plädiere ich für eine neue rechte Partei, die konsequent und unbestechlich ihren patriotischen Weg geht und sich mit den konservativen rechten Parteien in Europa und den Republikanern solidarisiert und zusammenschließt! Die Sozialisten wollen den totalitär regierenden globalen Bolschewismus, dem sich alle verfügbaren freiheitlichen Kräfte entgegenstellen müssen! Mit dem Fall Donald Trumps und der Installation Bidens, der sicherlich in Kürze durch Harris ersetzt wird, haben die linken Globalisten einen entscheidenden Sieg errungen (besser: kriminell ergaunert), was man schon alleine an den hämischen Formulierungen unserer verlogenen Politikprominenz und der systemtreuen Hurenpresse (hier tut sich insbesondere RTL besonders schäbig hervor!) drastisch erkennen kann!

  233. ich warte gespannt auf den Moment, wo die voreiligen Gratulanten ihren Irrtum eingestehen müssen. Es wir interessant sein, wie sie sich dann aus der Affäre ziehen wollen.

  234. Kamala Harris: We will restore aid to Palestinians, renew ties
    The statement from Harris comes as many observers in the Middle East will be watching the outcome of the 2020 US election. By CODY LEVINE, Jerusalem Post, NOVEMBER 3, 2020 (!)
    https://www.jpost.com/us-elections/kamala-harris-we-will-restore-aid-to-palestinians-renew-us-plo-ties-647811

    Sage in den USA niemand, er habe es nicht wissen können!
    Diese indisch-stämmige Demokratin interessiert sich mehr für Muslime, aber die indisch-stämmigen Wähler sollen mehrheitlich Joe Biden/Kamala Harris gewählt haben, wie ich von einem indisch-stämmigen Bekannten in den USA weiß. Er und seine Familie waren begeistert von Kamala, und die Hindus in den indischen Tempeln sollen für sie gebetet haben.

    Ihr seht, nicht nur die Globalisten sind grenzenlos, die Idioten ebenfalls!

  235. Man Leute, wenn man jedesmal die AfD aufgelöst hätte weil es einen Fehler gab wäre die AfD schon 63,75 x wiederauferstanden.

    Was würdet ihr machen wenn der AfD ein „Fehler“ in der Größe von ESM, oder Migrationspakt unterliefe? Unser Sonnsystem wegsprengen? 😉

    Nb. Gauland müsste sich das schon lange nicht mehr antun.
    Der könnte locker lässig seine Ruhestand geniessen.
    Kricht euch ein, oder _wollt_ ihr euch in etwas hineinsteigern?

  236. erich-m 8. November 2020 at 13:13
    „Es gibt aber auch einen Anstand und man kann zu einem Wahlsieg gratulieren.
    Niemand vergibt sich etwas wenn er Gratuliert, jemandem mit Herr anspricht, oder bei einer Rede vor dem Bundestag die Rede mit „Sehr geehrter Herr Präsident“ beginnt.
    Höflichkeit kostet nichts!“

    Es scheint, Sie haben den Blumenstrauß in Thüringen schon vergessen.
    Höflichkeit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr. Hab den Spruch noch so in Erinnerung.

  237. Manchmal denke ich, ich bin umzingelt!
    Auf LCI berichtet eben deren Korrespondent über den „President-elect“, der sich sofort an die Arbeit gemacht hätte, Treffen mit Experten, um das Land wieder in die richtige Richtung zu bringen (sinngemäß). Er verhält sich demnach so, als wäre er bereits im Amt bestätigt. Und demonstrativ geht er in die katholische Messe. Er ist nach John F. Kennedy der zweite Katholik. Da sagt aber selbst der Korrespondent, daß das für die Medien sei, obgleich er in seine Kirche Saint Joseph doch öfter gehe.

  238. Heisenberg73 8. November 2020 at 19:47
    Mathias 8. November 2020 at 19:43

    Als Flügelanhänger wäre er unter 1% gelandet.
    —————
    Schreib doch gleich 0,1%. Ihr seid mit eurer Alternativen Mitte im Westen am Ende. Begreift das. Habe dir öfter schon vor Monaten geschrieben, wenn Schiffmanns Partei antretet bei den BTW 2021 starten die aus dem Stand mit 15%. Dort sind mittlerweile Leute mit Kaliber wie Samuel Eckert, Karl Hilz, Ralf Ludwig und viele Andere.

  239. Mathias 8. November 2020 at 21:52

    Ich schaue dann 2021, wie viele Prozente Schiffmanns Partei bei der Bundestagswahl geholt hat.
    Hat der überhaupt eine Partei? Egal, der holt mindestens 25%!!!

  240. Biden Readies Executive Orders to Reverse Trump Policies on Day One
    https://www.breitbart.com/2020-election/2020/11/08/biden-readies-executive-orders-reverse-trump-policies-day-one/

    Former Vice President Joe Biden is preparing a bevy of executive orders to issue on his first day in the White House that will reverse some of the key policies of the Trump administration.

    Biden bereitet Regierungsverordnungen vor, um am Tag Eins Trumps Politik umzukehren.

    Der ehemalige Vizepräsident Joe Biden bereitet für den ersten Tag im Weißen Haus einen Wust von Regierungsverordnungen vor, die herausgegeben werden sollen und einige der wichtigsten Politikbereiche der Trump-Regierung umkehren werden.

  241. @wühlmaus

    Auch ich als AfD-Mitglied bin von Weidel und
    Gauland enttäuscht.
    Die überwiegende Mehrheit der AfD-ler
    ist aber vernünftig. Versagen Sie Ihrer Partei nicht
    die Stimme!
    Es ist die letzte Hoffnung!

  242. Maria-Bernhardine 8. November 2020 at 20:39

    2.) Wissen Sie nicht, wie die ehemaligen Negersklaven
    zu ihren Namen bekamen?

    Doch, weiss ich.

    Und ich wundere mich ehrlich, dass unterdrückte Sklaven und/oder Kolonialismusopfer so ganz freiwillig die Namen ihrer ach so pöhsen, ungeliebten, unmenschlichen und brutalen Herren angenommen haben.

  243. nicht die mama 8. November 2020 at 22:34

    Nachsatz:

    Irgendetwas scheint an – in – der Geschichte nicht ganz so zu sein, wie es vermittelt und erzählt wird.
    😉

  244. Jetzt lasst die AfD, auch wenn das eine Riesendummheit war.
    Immerhin haben Sie auf die deutlichen Wahlunregelmäßigkeiten und auf die Interessen Deutschlands hingewiesen.
    Lasst den anderen Parteien nicht das Feld, die es noch tausend Mal schlimmer treiben werden als die AfD.
    Im Übrigen, hier ein Vorschlag des Feindes Nr. 1 der modernen Priester Päderasten und bestimmt Top 5 der weltlichen Päderasten, wie man mit diesem Wahlbetrug den umgehen sollte:
    https://katholisches.info/2020/11/05/erzbischof-vigano-ruft-amerikaner-gegen-wahlbetrug-zu-den-geistlichen-waffen/

  245. Rheinlaenderin 8. November 2020 at 20:09

    Ich versuche mir gerade vorzustellen, Tollpatsch Biden trifft mit Tollpatsch Merkel zusammen.

    Liebe Rheinländerin, bitte um eine gendergerechte Sprach- und Schreibweise, sonst werden Sie demnächst
    wohl auf diesem Kanal wohl gesperrt.

    Der 11.11. ist ja nicht mehr weit. Kölle Alaaf, Düsseldorf Helau oder wie auch sonst im Rheinland üblich.
    Mir losse uns de Freud nit verdrieße.

  246. Also ich kann mir für diesen dusseligen Ausrutscher nur zurecht reden, dass sie Merkel ärgern wollten.
    Hier ist sonst alles gesagt.
    Bin auf eine Stellungnahme von wenigstens einem der beiden gespannt.

  247. nouwo 8. November 2020 at 22:12

    Lieber oder liebe nouwo,
    ich bin leider auch entzetzt über Herrn Gauland und Frau Weidel und habe auch
    vorschnell gedacht nicht in die AFD einzutreten. Aber Sie haben Recht, als AFD Wähler dürfen
    wir uns nicht geschlagen geben und die Hoffnung niemals aufgeben. Wir dürfen uns auch gar nicht
    vor irgendjemand verbeugen. Halten wir es mit dem Spruch : Ein Hamburger kniet vor niemandem, auch
    nicht vor der Kirche“.
    Das kommende Wahljahr wird eine wahre Herausforderung für uns!
    Packen wir es an !!!

  248. Ich kann mir diesen dusseligen Fehler nur damit erklären, dass sie Merkel und Co. ärgern wollten.
    Ansonsten bin ich auf ihre Erklärung für den Mist gespannt.

  249. Übrigens man merkt immer wieder, dass man (oder ich) einfach zu kurz denkt. Mein letzter Kommentar war, dass Trump entscheiden müsse, ob er das Land in einen Bürgerkrieg stürzen will. Dann meinte ich, nachdem Biden sich an Trumps Anhänger wandte, es hinge jetzt davon ab, dass die Wähler Trumps hinter ihm stünden, was ja aber Bürgerkrieg bedeuten kann.
    Und jetzt wird Druck auf ihn gemacht wegen der Amtsübergabe.
    Wie soll er eigentlich dem Druck standhalten, dass man ihn jetzt (indirekt) damit unter Druck setzen wird, er wäre für Unruhen verantwortlich.
    Dem kann er eigentlich nicht standhalten, zumal er letztlich alleine ist, umgeben von Spießen und Scheißern in den eigenen Reihen. Und von Wählern die sicher auch keinen Bürgerkrieg wollen.
    So gigantisch der Betrug auch war, es wird nicht möglich sein ihn aufzudecken, weil das Land dann in den Bürgerkrieg abgleitet. Es würde nur gehen, wenn Trump Wähler (genau die die Linken) zum Bürgerkrieg bereit sind. Und auch Trump den Bürgerkrieg annehmen würde.
    Alle anderen Überlegungen sind obsolet. Es ist keine Sítuation die man von Sessel aus mit Gerechtigkeitsüberlegungen lösen kann.
    Trump hat die Recht und die Moral auf seiner Seite, aber der verkommene Gegner kann ihn unendlich unter Druck setzen. Dem kann er alleine nicht standhalten, und wenn er tausendmal im Recht ist. Und er ist 74.. Das hält er nicht unbegrenzt aus.
    Leider ist die Welt so wie sie ist. Aber wie auch immer, wir wissen dass auch der verkommene Gegner keine Überlebenschance hat. Das ist de einzige Trost. Auch dieser Deck wird vor der Zeit verrecken.

  250. Kuddeldaddeldu 8. November 2020 at 21:46
    erich-m 8. November 2020 at 13:13
    „Es scheint, Sie haben den Blumenstrauß in Thüringen schon vergessen.
    Höflichkeit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr. Hab den Spruch noch so in Erinnerung.“
    ——————————————
    Sie halten es also für besser sich wie die Dame im Thüringer Landtag zu benehmen?
    So ein verhalten zeugt nur von schlechter Kinderstube und einem schwachen Charakter.

  251. Die AFD ist eine Partei die ihre Rolle im System hat und spielt.
    Im Frühjahr kann kein Patriot die AFD wählen.
    Herr Höcke:
    Sie sind am Zug, oder sind Sie auch gekauft?

  252. INGRES 9. November 2020 at 07:50
    Ihre Überlegungen könnten auch zutreffen.
    Warten wirs ab.
    Noch sind nicht alle Trümpfe ausgespielt,

  253. Peinlich und albern, was Gauland/Weidel da brachten.
    Abgesehen davon, daß die Wahl noch keineswegs abgeschlossene Sache ist, interessiert Gratulierei seitens einer Oppositionspartei keine Sau, schon gar nicht den Gratulanten.

    Albern aber auch, deswegen nun gleich grundsätzlich mit der AfD zu hadern. Da wüßte ich ganz andere Gründe.

  254. Die AfD-Fraktionsspitze tut genau das, was anständige Menschen tun!
    Diejenigen aber, die immer noch dem ehrlosen Rüpel, ja geradezu dem Paten einer Familiengang hinterherlaufen, sind genau das Klienteel, das auch 1933 Hitler und seine Bande gewählt und unterstützt hat.
    Der „gemeine“ Deutsche Mensch ist offenbar immer noch nicht fähig, zu erkennen, was falsch ist – und „rennt“ einem, wie dereinst, einem Wahnsinnigen hin terher, von dem geglaubt wird, dass er geradezu der Heiland, obwohl er der Teufel in Me3nschengestalt ist.
    Das der Verbrecher Trump „weg“ ist, kann gar nicht genug gelobt werden; man kann nur hoffen, dass jetzt endlich zur Jagd auf dieses erbärmlich dummdreiste A….loch geblasen wird, mit dem Ziel, seinen mit einer vollkommen verblödeten Frisur gezeichneten Schädel, alsbald an irgendeiner Wand als Jagdtrophäe „bewundern“ zu können (im üäbertragenen Sinne!).

  255. @ HGS 9. November 2020 at 19:33

    Das der Verbrecher Trump „weg“ ist, kann gar nicht genug gelobt werden; man kann nur hoffen, dass jetzt endlich zur Jagd auf dieses erbärmlich dummdreiste A….loch geblasen wird, mit dem Ziel, seinen mit einer vollkommen verblödeten Frisur gezeichneten Schädel, alsbald an irgendeiner Wand als Jagdtrophäe „bewundern“ zu können (im übertragenen Sinne!)

    Diese Art der Rhetorik kommt Ihrem vorgenannten Wahnsinnigen und vor allem seiner Bande schon recht nahe.

Comments are closed.