Von DER ANALYST | Professor Sucharit Bhakdi hat in einem kürzlich veröffentlichten YouTube-Video auf die Möglichkeit einer lebensgefährlichen Nebenwirkung der Corona-Impfstoffe von BioNTech/Pfizer und Moderna hingewiesen. Diese betrifft die Blutgerinnung.

Bhakdi erklärt den Mechanismus wie folgt: Bei den genannten Vakzinen ist mRNA in Lipid-Nanopartikeln verpackt. Diese werden injiziert und Milliarden solcher Päckchen gelangen in die Blutbahn. Ein Teil wird von jenen Zellen aufgenommen, welche die Gefäßwand auskleiden und zwar dort, wo das Blut am langsamsten fließt: In den kleinsten Gefäßen, den Kapillaren. Vor allem das Gehirn, die Lunge, das Rückenmark, die Skelettmuskulatur und das Herz sind von zahlreichen dieser hauchdünnen Gefäße durchzogen.

Erhöhte Blutgerinnung im Zuge beschädigter Gefäßwände

Die Killer-Lymphozyten in der Blutbahn identifizieren die Abfallprodukte des von den „Impfpäckchen“ produzierten Eiweißes als „Coronavirus-Müll“ und töten die Zellen, die das Virus produzieren. Also in diesem Fall die Gefäßwandzellen. Dadurch wird die „Gefäßtapete“ an vielen Stellen zerstört. Als Reparaturmechanismus wird die Blutgerinnung „angeworfen“. Dadurch kann es passieren, dass das Blut in den Kapillaren fest wird. Die Folge: Die Sauerstoffversorgung des betroffenen Organs ist durch Blutgerinnsel beeinträchtigt.

Professor Bhakdi wörtlich:

„Damit können Sie verdammt krank werden, verdammt krank! Bis hin zum gelähmt sein, bis hin zur Erblindung, Sie können einen Herzinfarkt bekommen, alles kann passieren.“

Starke Hinweise aus den USA für Bhakdis These

Nun könnte man Professor Bhakdis These als Verschwörungstheorie abtun, wäre da nicht eine alarmierende Meldung aus den USA. Dort hat ein Arzt die Blutuntersuchungen von Personen unter 40 Jahren ausgewertet, die aufgrund schwerwiegender Nebenwirkungen nach der Corona-Impfung als Notfälle ins Krankenhaus mussten. Das Ergebnis: Bei 50% fanden sich deutlich erhöhte Gerinnungswerte.

Professor Bhakdi ruft deshalb seine Medizinerkollegen dazu auf, dieser Sache nachzugehen und bei geimpften Personen standardmäßig die Blutgerinnungswerte zu überwachen. Zudem sollen Personen, die im zeitlichen Zusammenhang mit einer Corona-Impfung verstorben sind, obduziert werden, um festzustellen, ob sich in ihren Organen Blutgerinnsel finden.

Das YouTube Video, an dem neben Professor Bhakdi, auch noch Andreas Sönnichsen und Professor Martin Haditsch mitwirken, dauert eine Stunde und 25 Minuten, die sich jedoch lohnen. Die Ausführungen von Professor Bhakdi über die Blutgerinnung beginnen etwa bei 9:30 Minuten.


Gerne erfüllen wir die Bitte der Betreiber des alternativen Telegram-Nachrichtenkanals D-NEWS, an dieser Stelle Werbung für sie zu machen.
D-NEWS – besuchen und abonnieren lohnt sich! Hier der Link: https://t.me/MeineDNEWS

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

68 KOMMENTARE

  1. In Deutschland wird jede läppische Hühneraugensalbe bis zur Zulassung gefühlt hunderttausendmal getestet sowie auf alle nur denkbaren Risiken und Nebenwirkungen rund zwölf Jahre lang gründlich abgeklopft. Und jetzt sollen wir uns einen „Wunder-Impfstoff“, der zwischen „Tagesschau und Wetterkarte“ irgendwo zusammengerührt wurde, in den Körper injizieren lassen? Nein danke!

  2. Das ist der Punkt den ich nicht verstehe

    Es ist jedem bekannt dass es teils lebensbedrohliche Nebenwirkungen aller Impfstoffe gibt, Langzeitschäden sind da noch gar nicht enthalten

    Wer lässt sich impfen? Das sind doch die Merkeljünger, die dann nach der Impfung ins heimische Corona-Gras beissen

    Wer bleibt dann übrig? Wir, die Patrioten und Merkel & Co Hasser

    Frau Merkel, Sie haben einen Fehler in der Kriegstaktik

  3. Wuehlmaus 07:56

    Babyface Kurz ist natürlich von Übel, ein überzeugter EU-Fan, der den betulichen Landesvater und braven Sohnemann nur spielt. Er betreibt eine ähnliche Strategie wie in Deutschland die CDU, um sich beim konservativen Bürgertum einzuschleimen: rechts blinken, aber links abbiegen. Schade, das die FPÖ jetzt kaum noch etwas zu melden hat.

  4. Das YouTube Video, an dem neben Professor Bhakdi, auch noch Andreas Sönnichsen und Professor Martin Haditsch.

    —————————–
    Na ja. den Haditsch kenn ich auch schon als Verschwörer.- Au0erdem hat mir mein Bekannter dargelegt, dass gerade mRna ungefährlich sei, denn daran wär schon lange entwickelt worden.

    Er ist ja Hypochondern und es ist erstaunlich, dass er der Impfung so aufgeschlossen gegenüber steht. Hoffentlich passiert nix. Irgendwas war nämlich auch mal bezüglich Gehirngefäßen bei ihm. Er weiß ja medizinisch alles über sich, ich welß nix von mir. Ich weiß lediglich , wann mir was weh tut oder es vor den Augen flimmert, aber es flimmert jetzt sei 50 Jahren. Ob was in mir lauert, weiß ich nicht.

  5. https://www.instagram.com/p/CLrCnrXl6wn/?igshid=1avzu1w16ab0j

    Dario Schramm spricht, wie er aussieht. Ein kleines privilegiertes A****lo**. Wer wählt den zum Generalsekretär?

    Der Turboreifeprozess ist was sehr positives. Frag mal die jüdischen Kinder und Jugendlichen, die 1933-1945 in die Schule gegangen sind.

    Avocados z. B. Reifen sehr viel schneller, wenn man sie dunkel in einer verschlossenen Papiertüte lagert….

  6. damit man sich das vor Augen hält

    Netzfund Video vom 24.2.2021

    Fahrradblockade der Antifa . . . NICHT IN DRESDEN!

    Am Samstag ( *20.2.2021) fand in Dresden ein Autokorso gegen die Corona-Maßnahmen statt. Unter dem Motto „Lautstarke Aufklärung“ riefen die Bürgerinitiativen „Eltern stehen auf“ und „Querdenken 351“ zu dem Protest auf. Die 482 Fahrzeuge bewegten sich rund 26 Kilometer durch die Innenstadt. Während der Fahrt kam es wiederholt zu Zusammenstößen zwischen Teilnehmern und Radfahrern. Auf der Strecke blockierten Gegendemonstranten den Korso. Und dann nahm sich Frank der Sache anLaut Angaben der Polizei war der Verkehr im Stadtgebiet teils erheblich eingeschränkt. Zwei Autos aus dem Korso wurden durch Steinwürfe beschädigt. Zudem ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung gegen Versammlungsgegner. . . . . siehe 6.13 Min. Netzfznd Video … klick ! zweiter Link … klick !

  7. @ INGRES 25. Februar 2021 at 08:21

    Das YouTube Video, an dem neben Professor Bhakdi, auch noch Andreas Sönnichsen und Professor Martin Haditsch.

    —————————–
    Na ja. den Haditsch kenn ich auch schon als Verschwörer….

    ——————-

    Der Haditsch ist ein guter Mann und sehr klar in seinen Aussagen. Und im Gegensatz zu Bhakdi darf sich Haditsch in Österreich auch im TV äußern, und man lässt ihn ausreden, während Bhakdi, den ich für einen großartigen, hoch kompetenten Menschen halte, hier ganz mies in den Dreck gezogen wurde, unter anderem von der widerwärtig großkotzigen Pharma-Lobbyistin und Vorzeigevietnamesin My Lab Leyendecker, ein ganz mieses, durchtriebenes Weib im Übrigen, von deren hübschen Fassade man sich nicht täuschen lassen sollte.

    Gunnar Kaiser hat sie schon zerpflückt, der Pharma-kritische Biologe Clemens Arvay ebenso:

    https://www.youtube.com/watch?v=gOdAQ6IVV1c

    https://www.youtube.com/watch?v=nF7jyhMPqH4

  8. Die Nebenwirkungen interessieren in Deutschland niemand, vor allem nicht die Regierung. Es wird durchgeimpft, koste es, was es wolle. In dem Falle Menschenleben und das freut besonders den grünen Khmer. Dem Beispiel Schwedens zu folgen, wäre ein Leichtes. Aber da verliert man sein ohnehin, zumindest in meinen Augen, nicht vorhandenes Gesicht bzw. Autorität.

  9. @ Waldorf und Statler 25. Februar 2021 at 08:34

    damit man sich das vor Augen hält

    Netzfund Video vom 24.2.2021

    Fahrradblockade der Antifa . . . NICHT IN DRESDEN!

    Am Samstag ( *20.2.2021) fand in Dresden ein Autokorso gegen die Corona-Maßnahmen statt. Unter dem Motto „Lautstarke Aufklärung“ riefen die Bürgerinitiativen „Eltern stehen auf“ und „Querdenken 351“ zu dem Protest auf. Die 482 Fahrzeuge bewegten sich rund 26 Kilometer durch die Innenstadt. Während der Fahrt kam es wiederholt zu Zusammenstößen zwischen Teilnehmern und Radfahrern. Auf der Strecke blockierten Gegendemonstranten den Korso. Und dann nahm sich Frank der Sache anLaut Angaben der Polizei war der Verkehr im Stadtgebiet teils erheblich eingeschränkt. Zwei Autos aus dem Korso wurden durch Steinwürfe beschädigt. Zudem ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung gegen Versammlungsgegner. . . . . siehe 6.13 Min. Netzfznd Video … klick ! zweiter Link … klick !

    ——————–

    Dieses Video habe ich – in einer kürzeren Fassung – heute Früh auch schon genossen. Frank (der im gelben T-Shirt) ist mein Held des Tages. Und genau so muss es sein, dieses Antifadreckspack gehört richtig vermöbelt, dann werden die ganz schnell zu Schneeflöckchen und rufen nach ihrer Mama. So wie Frank und seine Kumpels – das sind „meine“ Sachsen! Herrlich die Dialoge: Frank: „Scheiß linkes Gesockse, ich komm jetzt runter!“, Frau: „Frank, hör auf, Du hast getrunken!“

  10. INGRES 25. Februar 2021 at 08:21

    Das YouTube Video, an dem neben Professor Bhakdi, auch noch Andreas Sönnichsen und Professor Martin Haditsch.

    —————————–
    Na ja. den Haditsch kenn ich auch schon als Verschwörer.- Au0erdem hat mir mein Bekannter dargelegt, dass gerade mRna ungefährlich sei, denn daran wär schon lange entwickelt worden.

    Er ist ja Hypochondern und es ist erstaunlich, dass er der Impfung so aufgeschlossen gegenüber steht. Hoffentlich passiert nix. Irgendwas war nämlich auch mal bezüglich Gehirngefäßen bei ihm. Er weiß ja medizinisch alles über sich, ich welß nix von mir. Ich weiß lediglich , wann mir was weh tut oder es vor den Augen flimmert, aber es flimmert jetzt sei 50 Jahren. Ob was in mir lauert, weiß ich nicht.
    —————
    Lassen Sie uns an den Weisheiten Ihres Bekannten teilhaben und Name, Beruf und Hintergrundinfos wären schon eine Hilfe. Das mit der Ungefählichkeit von mRNA-Impfstoffen würde mich besonders interessieren. Ansonsten:

    Fettes Double Dislike von mir für diesen undurchsichtigen Kommentar.

  11. @ aenderung 25. Februar 2021 at 08:56

    wir brauchen gelbe shirts mit der aufschrift „Frank“, das wird ein spaß.

    —————————

    Prima Idee, wir sollten einen Fanklub aufmachen! 🙂

    Hatte gerade vorhin erfahren, dass ein Bekannter im Sterben liegt mit Krebs im Endstadium und war etwas niedergeschmettert – und dann kam Frank und jetzt fühle ich mich wieder besser.

  12. Spahn verweigert den Schülern die Gurgeltests!
    (So wie in Österreich das kommt für ihn nicht in Frage).

    Er will einen Flächenbrand riskieren, damit er dann mit seinen schlechten Impfungen um die Ecke kommen kann, alle Gesunden schlimmsten Falls krank impft.

    Gewissenlos ist dieser Mann, genau solche Allüren wie mit seiner Organjagd sind bei ihm ständig an der Tagesordnung.

    Spahn weigert sich hartnäckig, den Schülern Tests zu ermöglichen. Sein verlogenes Argument ist:
    Die Tests seien nicht sicher. Das passt zu ihm! Er ist auch nicht sicher. Lieber alle Kranken durchlassen als 80 Prozent zurückhalten.

    Aber das ist nur eine List. Die wollen die Pandemie solange aufrechterhalten, bis die letzte Impfung geimpft ist!

    Dann wird auch noch gelogen, dass sich die Balken biegen. Die BILDzeitung verkündet heute spätere Zweitimpfung bringe höhere Wirksamkeit! Plötzlich, was interessiert das Geschwätz von gestern, so wie es gerade passt! So wie es mit den Masken war. Zu anfangs wurden sie nach China verschenkt, weil sie angeblich nicht nützen, und nun sind es die Lebensretter und Pflicht für jeden.

    Und so ist es mit allem!
    Gestern hieß es noch es gibt keinen Zwang bei der Impfung und heute kann Lanz‘ Frage, die er gestern mehrmals stellte, ob zukünftig Geimpfte und Ungeimpfte nebenher auf ein Kreuzfahrtschiff dürfen, nicht mehr beantwortet werden! Keiner beantwortete ihm seine Frage, auch nicht Herr Lauterbach.

    Man muss hier abwarten.
    Morgen heißt es vielleicht: Alle Geimpften sind nun chronische Covid Patienten, müssen in ein Isolierungslager für den Rest ihres Lebens, damit sie die Ungeimpften nicht gefährden.

    Jeden Tag wird hier eine neue Sau durchs Dorf gejagt.
    Keiner übernimmt Verantwortung. Und ein Spahn schon gar nicht.
    Was soll man von einem halten, der gestern noch nicht wusste wie eine Maske aufgesetzt wird, und heute schon über Leben und Tod glaubt entscheiden zu dürfen.

  13. Wenn sich zum Frank noch der „krasse Uwe Kai“ aus Magdeburg gesellen wird, wird es spahnend! 🙂

  14. Wenn sich zum Frank noch der „krasse Uwe Kai“ aus Magdeburg gesellen wird, wird es spahnend! 🙂

  15. Es war von Anfang an klar, dass COVID Thrombosen verursacht.
    Die Leute starben an Embolien.

    Dass eine Covid-Impfung demnach zwangsläufig ebenso zu Embolien führen könnte, das sollte keine Überraschung sein. Wie kann es sonst sein, dass einige Geimpfte, die quietschfidel waren, Stunden nach der Impfung verstarben. Herzinfarkt heißt es dann. Natürlich eine Embolie löst einen Herzinfarkt aus.

  16. Das Wuhan Labor sollte man in die Luft sprengen.
    Das ist noch immer eine Gefahr!

    Ganz sicher leben dort infizierte Tiere, mit denen täglich Versuche gemacht werden, die entweder ausbrechen oder gegessen oder später sogar als Essen verkauft werden.
    Viren in Reagenzgläsern werden dort ganz sicher auch haufenweise gehalten.

    Das ganze Wuhan Labor müsste in die Luft gejagt werden.
    Das ist China der Welt schuldig!!
    Die neuesten Kriege werden so sein, dass man die ausländischen Biolabore in einer Explosionswolke vernichtet.

    Diese Quacksalber löschen das Leben der ganzen Welt aus!
    Warum lässt man die Chinesen keine Strafe bezahlen?
    Man lässt sie mit ihren Lügen einfach davon kommen.

  17. @ Wuehlmaus 25. Februar 2021 at 08:55

    Grüß Dich Wuehlmaus, die Kommentare unter dem Videos sind auch recht nett, und ja, der sächsische Dialekt der Slang die Umgangssprache sowie die Haltung und Lebensart sind mir sehr wohl vertraut

  18. jeanette 25. Februar 2021 at 09:17

    Die Frage ist ja, wurden in Wuhan gezielt B-Waffen erforscht oder möglichst gefährliche Erreger, an denen man Medikamente testen konnte?

    Das rigorose Absperren Wuhans durch die Behörden zumindest zeigt, dass sehr schnell christianklar war, dass da etwas Gefährliches die Bio Hazard-Labore verlassen haben würde, vermutlich durch Schlamperei beim Ausziehen des überdruckgefüllten Reinraumanzuges oder durch defekte Umluftfilter oder was auch immer. Das Ding wurde vorher im Labor erschaffen und sollte niemals raus, wie auch die Jod-Isotope vor 35 Jahren in Tschernobyl.

    Aber offensichtlich scheinen Viren als B-Waffen zumindest im Moment noch keine effektiven Killer zu sein, weil man ihnen die Mutationen nicht verbieten kann und so setzen sich die Varianten durch, deren Verbreitungschance am höchsten ist, die Gefährlichen wie Ebola terminieren sich quasi selbst.

    Aber das alles ist den Verschwörungspraktikern der Bundesregierung egal, denn nun haben sie das Vehikel zur Durchsetzung einer Diktatur in nett gefunden.

  19. @ jeanette 25. Februar 2021 at 09:17

    Diese Quacksalber löschen das Leben der ganzen Welt aus!
    Warum lässt man die Chinesen keine Strafe bezahlen?
    Man lässt sie mit ihren Lügen einfach davon kommen.

    ———————-

    Strafe? Die bekommen als Belohnung auch weiterhin brav unsere Entwicklungshilfe überwiesen.

  20. @ Waldorf und Statler 25. Februar 2021 at 09:18

    @ Wuehlmaus 25. Februar 2021 at 08:55

    Grüß Dich Wuehlmaus, die Kommentare unter dem Videos sind auch recht nett, und ja, der sächsische Dialekt der Slang die Umgangssprache sowie die Haltung und Lebensart sind mir sehr wohl vertraut.

    ——————–

    Bin selbst kein Sachse, aber mein Vater kam aus dem Erzgebirge.

  21. Demonizer 25. Februar 2021 at 08:56

    Lassen Sie uns an den Weisheiten Ihres Bekannten teilhaben und Name, Beruf und Hintergrundinfos wären schon eine Hilfe. Das mit der Ungefählichkeit von mRNA-Impfstoffen würde mich besonders interessieren.
    ———————–
    Nachher irgendwann. Ich muß die Mail noch lesen. Ich habe nur gesehen, dass er mich gerügt hat, dass ich mir mit falschen Argumenten Angst machen ließe und die mRna-Methode eben schon lange in Entwicklung sei. Ich weiß nicht, in noch er noch mehr zu sagen haben wird.Aber wie werden sehen. Ich nehme an, der hat das mit der Lipid-Hülle übersehen. Aber wenn ich ihm widerspreche, macht er mich sowieso zur Sau. Aber wir werden sehen.

  22. Die Impfgegner sucher verzweifelt weltweit nach Nebenwirkungen der Impfung. Natürlich haste jedes Medikament auch Nebenwirkungen, ein Allgemeinplatz. Es ist immer eine Nutzenabwägung. Ich verlasse mich jedoch nicht auf einen pensionierten Bakhdi, der schon seit 12 Jahren aus dem Geschäft ist, sondern orientiere mich an Fakten aus den Ländern, bei denen man bereits breitflächig geimpft hat und damit Ergebnisse aus der Praxis verfügt wie Israel. Die Gesamtergebnisse in Israel sind positiv. Ich nehme etwaige Nebenwirkungen in Kauf, wenn ich mich vor Corona schützen kann. Deshalb werde ich mich impfen lassen, sabald das möglich ist.

  23. klimbt
    25. Februar 2021 at 11:26

    „Die Gesamtergebnisse in Israel sind positiv. Ich nehme etwaige Nebenwirkungen in Kauf, wenn ich mich vor Corona schützen kann. Deshalb werde ich mich impfen lassen, sabald das möglich ist.“

    Es sei Ihnen völlig unbenommen.
    Und hier eine Meldung aus absolut erster Hand:

    In der Abteilung, in der meine Frau noch mitarbeitet, wurde gestern das ganze Team geimpft. Heute ist die Abteilung bis Montag geschlossen, weil wegen der ganzen Impffolgen zu wenig Personal übrig geblieben ist.

    Das scheint so normal zu sein, das bis Stand 11:45 Uhr es in der lokalen Presse keine einzige Meldung gibt. Ein „Nicht Ereignis“, von dem nur die Mitarbeiter wissen.

  24. @ghazawat
    Solche Nebenwirkungen sind bekannt, sie sind jedoch nur kurzfristig und zeigen, dass der Impfstoff wirkt. Ich bin 76 und damit Risikogruppe. So nehme ich die Nebenwirkungen in Kauf anstatt an Corona zu verrecken. Zudem will ich mit meinem Womo wieder reisen. Der Impfstoff von Pfizer scheint sicher, wie man aus Israel hört. Es muss eben jeder für sich selbst entscheiden. Grundsätzliche Impfgegner sind mir jedoch suspekt. Es sind Fanatiker, meist aus der Esoteriker- und homeopathieecke.

  25. @klimbt 25. Februar 2021 at 11:26:

    Die Impfgegner sucher verzweifelt weltweit nach Nebenwirkungen der Impfung.

    Das nennt man klinische Erprobung und es ist die übliche Vorgehensweise bei allen neuen Medikamenten.

    Normalerweise wird es über viele Jahre hinweg bei freiwilligen Probanden gemacht, die vorher gründlich untersucht wurden und im Verlauf der Stude regelmäßiger und sorgfältiger ärztlicher Kontrolle unterliegen.

    Bei diesem Medikament wird es einfach so an der Allgemeinbevölkerung gemacht, des Weiteren gilt es offenbar als verwerflich, Nebenwirkungen überhaupt zur Kenntnis zu nehmen oder gar zu erforschen. Das aber wäre die Voraussetzung, um überhaupt eine Nutzenabwägung anstellen zu können, wobei die Vermeidung einer Erkältung an sich schon keinen sehr hohen Nutzen darstellt – falls die Impfung überhaupt Erkältungen verhindern würde, was sie nicht tut und was nicht einmal behauptet wird.

    Ich nehme etwaige Nebenwirkungen in Kauf, wenn ich mich vor Corona schützen kann. Deshalb werde ich mich impfen lassen, sabald das möglich ist.

    Prima! Aber schön warten, bis Sie an der Reihe sind und nicht vordrängeln!

    Und in der Zwischenzeit vielleicht eine Strumpfhose übers Gesicht ziehen? Die amerikanische Seuchenschutzbehörde CDC empfielt das, damit die Maske enger auf der Haut anliegt und die Corona-Viren nicht seitlich reinkrabbeln können.

    https://www.cdc.gov/mmwr/volumes/70/wr/mm7007e1.htm

  26. Auf meiner Lieblingsmaske steht:

    ICH HASSE

    MERKEL

    „Merkel steht unten am schmalen Kinn, d.h. ist nicht so gut lesbar,
    wenn auch groß u. großgeschrieben. Es könnte durchaus sein, daß
    manche statt „Merkel“, beim Vorübergehen „Maske“ lesen.

    Jedenfalls ist es DIE Maske, die Ärger provoziert. Habe ja
    noch paar andere Masken mit anderen Parolen. – Nach dem
    Zirkus im Elli-Edeka-Markt vorgestern, gestern bei Marktkauf.

    Obwohl die langjährige ältere Kassiererin mich als Kundin kennt,
    pfiff sie mich gestern an, die Maske richtig aufzusetzen. Ich
    reagierte aber besser als im Elli, zog die Maske ein wenig höher:

    „Sie übertreiben! Es ist doch bloß eine Grippe. Das ganze
    Theater ist Politik u. sonst gar nichts. Morgen wachen wir im
    Kommunismus auf. Corona-Politik-Politik, Schikane,
    nichts als Schikane! Das hört jetzt nie, nie mehr auf! Masken
    für immer, für immer! Ständig Lockdown, Kontrolle, Blockwart,
    Affenzirkus!“

    Die Kassiererin schaute betreten zu Boden, wollte sich jedenfalls
    nicht streiten, nicht in einen Machtkampf treten. Meine Maske rutschte
    wieder unter die Nase. Sie hatte eine Maske auf u. saß zudem hinter
    einer Scheibe. Wahnsinn! Man wird faktisch beim Hinausgehen noch
    gescholten. Jeder darf seine Mitmenschen belehren, ggf. anschwärzen.

    Sollte mich jemals ein Kunde ansprechen, ich trüge meine Maske nicht
    richtig, kann der was erleben, den werde ich in Grund u. Boden stampfen:
    „Das geht Sie einen Sch…dreck an. Sie Lemming springen auch aus
    dem Fenster, wenn es Merkel verlangt!“ Ohne Konjunktiv.

    😐 Obwohl bisher SB-Kassen-Gegner, ändert sich dieses jetzt bei mir.
    Ich möchte keine dämlichen Schafe oder machtgierigen Kassiererinnen
    mehr sehen. – Bestimmt wird dann aber nicht nur die Ware, sondern
    auch der Kunde gescannt u. eine Alexa 🙁 quakt:

    „Hallo-Sie-trag-genn-Ir-re-Mass-ke-falsch!
    Bit-te-sez-zenn-Sie-Ir-re-Mass-ke-rrich-tig-auf!
    Sie-kön-nenn-nicht-bezal-lenn.
    Sez-zenn-Sie Ir-re-Mass-ke-rrich-tig auf!
    Wirr-nem-menn-kein-Barr-geld.
    Zal-lenn-nur-mitt-Karr-te!
    Blei-benn-Sie-ges-sund! Auf-Wied-der-senn!“

  27. @nuada
    Wenn man ein Medikament auf seine Nebenwirkungen reduziert, aber diese nicht in eine Verhältnis zum Nutzen setzt und zur Zahl der geimpften kommt man zu völölig falschen Schlüssen. Insbesondere der Impfstoff von Pfizer zeigt gute Wirkung und wenig Nebenwirkungen. Das zeigen Millionen bereits Geimpfte, insbesondere aus Israel. Man kann Skepsis auch übertreiben. Die deugche Schwäche, alles zu 100 % zu tun, hat auch Nachteile. Manchmal ist das Prinzip der Unschärfe weit besser, insbesondere in Krisensituationen. Dazu zählt auch Maske. Sie schützt nicht zu 100 %, ist jedoch einer der Bausteine, um weitere Infektionen zu reduzieren. Es gibt bei Corona nicht den grossen Wurf, nur viele kleine Schritte.

  28. 23.02.21
    Pauschale Grundrechtseingriffe wegen Corona höchst bedenklich

    Oliver Lepsius, Professor der Rechtswissenschaften und Inhaber eines Lehrstuhls „Öffentliches Recht und Verfassungstheorie“, fordert zielgenauere Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung

    von Kurt J. Heinz

    (MEDRUM) Der Rechtswissenschaftler Oliver Lepsius erläutert im Interview mit dem WDR, warum die pauschale Anhäufung von Freiheitseinschränkungen zur vorgeblichen Rettung von Leben wegen der Corona-Pandemie unverhältnismäßig und rechtlich unzulässig ist. Das Design der Maßnahmen muss so erfolgen, dass sie das Ziel nicht pauschal, sondern tatsächlich und verhältnismäßig verfolgen, sagt der Rechtsgelehrte…

    Nicht jeder hat die Möglichkeit, sich gegen Freiheitseinschränkungen rechtlich zur Wehr setzen

    Am härtesten von Freiheitseinschränkungen betroffen seien diejenigen, die über keine Lobby verfügten und nicht unmittelbar gegen Einschränkungen ihrer Rechte vor Gericht klagen könnten, weil ihnen dazu ein „subjektives Recht“ fehle. Lepsius erläutert dies am Beispiel der Gewerbetreibenden, die ihr Gewerbe nicht ausüben dürfen und die sagen können, es werde in ihre Gewerbefreiheit eingegriffen. Aber ein Student, der etwa abends in Clubs gehen will, könne nichts dagegen tun. Welches Grundrecht soll der denn rügen? Ein solches Grundrecht, so Lepsius, gibt es nicht. Höchstens dann, wenn die Bewegungsfreiheit durch eine nächtliche Sperrstunde eingeschränkt werde, könne jemand die Ausgangssperre angreifen, wie es kürzlich in Baden-Württemberg erfolgreich geschehen ist. In NRW gebe es derzeit aber keine Ausgangssperre.

    Grundrhetorik ins Unfreiheitliche verschoben

    Im weiteren Verlauf des Interviews geht Lepsius auf die schieflagige Rhetorik in den Diskussionsbeiträgen der Politik ein. Er betonte, dass man sich an eine Sprechweise gewöhnt habe, die bedenklich sei. Immer wieder sei von Lockerung die Rede. Es gehe aber um die Wiederherstellung von Freiheit. Und Freiheit, so Lepsius, sei doch keine Lockerung von einer Maßnahme, sondern der Normalzustand. Das sei auch kurz nach Weihnachten zu spüren gewesen, als es geheißen habe, Geimpfte sollten keine Privilegien kriegen. Aber das seien keine Privilegien. „Wir haben sozusagen die Grundrhetorik schon verschoben ins Unfreiheitliche“, so der Rechtsgelehrte weiter. Das passiert nach seiner Beobachtung schleichend, im Hinterkopf. Freiheit werde als rechtfertigungsbedürftiger Zustand erklärt. Lepsius warnt vor Sprechweisen, durch die sich die Verteilung von Freiheit und Eingriff zugunsten des Eingriffs verschiebt…
    https://www.medrum.de/node/16122
    (Anm.: Ev. Online-Zeitung)

  29. @ klimbt 25. Februar 2021 at 12:00

    Weshalb richten Sie Ihren Fokus auf die wenigen
    totalen Impfgegner? Die allermeisten sind zurecht
    nur Impfkritiker.

    Impfen gegen ein Virus macht nur Sinn, wenn es
    ein träges Virus ist, wie das Pockenvirus. Ein
    Grippevirus, wie das Coronavirus, das mindestens
    einmal im Jahr mutiert, ist durch Impfen nicht aufzuhalten.

    Wollen Sie sich denn jetzt jedes Jahr mehrmals gegen Corona
    u. zudem gegen die übliche Influenza impfen lassen?
    Nun, wenn Sie sich selbst traktieren wollen, dürfen Sie es.
    Aber Impfpflicht u. auch noch mit dem Impfen verbundenen
    Freiheitsrechten darf es keinesfalls geben.

    +++++++++++++++++++++++

    QUARKS 17.06.2020

    :::Das Pockenvirus ist ein träges Virus

    Genetische Untersuchungen zeigen, dass das Variola-Virus, das die Menschenpocken auslöste, sich über all die Jahrhunderte relativ wenig veränderte. „Gleichzeitig zeigte das Vaccinia-Virus, mit dem geimpft wurde, zuverlässige Kreuzreaktionen mit unterschiedlichen Pockenstämmen“, sagt Virologe Hartmut Hengel. Die Impfung schlug also besonders gut und breit an.

    Und SARS-CoV-2? „Für ein RNA-Virus ist es relativ stabil und mutiert nicht so häufig wie andere bekannte RNA-Viren, etwa das Influenzavirus“, sagt Hengel. Der Erreger der saisonalen Grippe verändert sich so schnell, dass der Impfstoff jedes Jahr angepasst werden muss. Ein solches Virus kann durch eine Impfung nicht ausgerottet werden, zumindest nicht nach heutigem Wissensstand:::
    https://www.quarks.de/gesundheit/medizin/was-wir-ueber-corona-von-den-pocken-lernen-koennen/

  30. ANMERKUNG ZU
    Maria-Bernhardine 25. Februar 2021 at 13:34

    @ klimbt 25. Februar 2021 at 12:00

    :::Und SARS-CoV-2? „Für ein RNA-Virus ist es relativ stabil und mutiert nicht so häufig wie andere bekannte RNA-Viren, etwa das Influenzavirus“, sagt Hengel:::

    WAS JA AUCH NICHT MEHR SO GANZ STIMMT,
    sonst hätten wir jetzt nicht die zig Mutationen,
    (panikmachend u. sensationsheischend „Mutanten“
    genannt), nämlich aus Brasilien, Südafrika und England:

    APOTHEKEN-UMSCHAU

    „Es ist ganz natürlich, dass Corona-Viren genauso wie etwa Influenza-Viren immer wieder mutieren“, sagt Roman Wölfel, Oberstarzt und Leiter des Instituts für Mikrobiologie der Bundeswehr, München. „Corona-Viren sind in Sachen Mutation sogar übrigens eher langsam, weil sie sich darum bemühen, vergleichsweise wenig Fehler in ihr Genom einzubauen.“ Trotzdem hat ihre Rate an Mutationen ausgereicht, um vor allem in den letzten Monaten und Wochen neue Varianten hervorzubringen, die den Viren wichtige Vorteile verschaffen.
    Welche Virusvarianten sind bekannt?

    Es sind zahlreiche Mutationen von SARS-CoV-2 bekannt, aber drei Mutationen stehen derzeit im Zentrum der Aufmerksamkeit…
    https://www.apotheken-umschau.de/Coronavirus/Coronavirus-Mutation-Was-Sie-wissen-sollten-562163.html

  31. @ klimbt 25. Februar 2021 at 12:46:

    Wenn man ein Medikament auf seine Nebenwirkungen reduziert, aber diese nicht in eine Verhältnis zum Nutzen setzt und zur Zahl der geimpften kommt man zu völölig falschen Schlüssen.

    Wenn man die Nebenwirkungen aber überhaupt nicht betrachtet, auch. Normalerweise sind sie im Beipackzettel angegeben, und da kommen sie hin, weil irgendjemand sie in klinischen Studien beobachtet und dokumentiert hat. Die klinische Studie läuft derzeit an der Allgemeinbevölkerung. Abgesehen davon, dass das eine sehr zweifelhafte Vorgehensweise ist, kann ich nicht erkennen, warum es verwerflich sein sollte, die Nebenwirkungen zu untersuchen und zu dokumentieren.

    Wie soll man denn sonst eine Nutzenabwägung vornehmen?

    Auf der anderen Seite muss selbstverständlich auch der Nutzen bewertet werden. Es ist zum Beispiel sinnvoll, die Nebenwirkungen von Antibiotika in Kauf zu nehmen, wenn man die Pest oder eine bakterielle Lungenentzündung hat. Es ist aber nicht sinnvoll, diese Nebenwirkungen wegen eines harmlosen Atemwegsinfekts oder wegen einer kleinen Hautentzündung in Kauf zu nehmen.

    Der Nutzen dieser Impfung ist sehr zweifelhaft. Im idealen Fall verhindert sie die eine oder andere Erkältung. Das ist noch nicht einmal den Pieks beim Einstich wert, ganz zu schweigen von den tatsächlich beobachteten Nebenwirkungen und – vor allem – denen, die möglicherweise erst nach vielen Jahren auftreten, und die derzeit unmöglich zu bewerten sind.

    Aber sehen Sie es doch einfach mal von der Seite: Je mehr Impfgegner es gibt, desto früher sind Sie an der Reihe 🙂

  32. Demonizer 25. Februar 2021 at 08:56

    Hier wie versprochen der Beweis für die Unbedenklichkeit der mRNA impfung. Ich hatte auf Basis der Aussagen von Prof Stefan Hockertz moniert, dass die notwendigen Stadien zur Sicherstellung der Unbedenklichkeit (bei dieser speziellen Impfung) nicht alle durchlaufen wurden. D.h., er argumentiert so, dass weil die Wirkung der (m)RNA-Methode gut erforscht sei eine mRNA. Impfung auch unbedenklich sei.
    Kann ich nichts zu sagen´, bräuchte ich einen Fachmann für.
    ———————————–

    „wegen der (erfreulich und der enormen Wissenserweiterung auf diesem Gebiet geschuldeten) kurzzeitigen Entwicklung eines passenden Wirkstoffes (die Nutzung von RNA zur Krankheitsbekämpfung wird ja schon seit Jahren beforscht), sei eine Impfung lebensgefährlich und seien Sicherheitsbestimmungen verletzt worden. Folgendes ist richtig: Jede Art von Impfung kann Nebenwirkungen setzen. Bisher ist es aber so, dass bei der ja nun schon an Millionen von Menschen erfolgten Impfung nicht nur wenige und dann auch noch relativ harmlose Nebenwirkungen auftraten. Auf jeden Fall nicht mehr als bei jeder anderen normalen Grippeimpfung. Alle schweren Komplikationen ließen sich auf andere Faktoren zurückführen. Die Todesrate der Menschen, die beatmungspflichtig ohne Impfung verstarben, ist dagegen beeindruckend. Sie umfaßt beinahe der Hälfte!
    Sicherheitsbestimmungen: Die RNA Methode ist wie gesagt seit Jahren gut erforscht und auch bei Krebs und anderen Infektionen gut dokumentiert in ihrer Wirksamkeit und den Nebenwirkungen. Dass nun ausgerechnet der Impfstoff gegen Covid 19 so gefährlich sein soll müsste mir ja einmal einer anhand des Weges der Wirksamkeit in der Zelle erklären.

  33. INGRES 25. Februar 2021 at 14:14

    Er hat wie gesagt, die Lipid-Hülle vergessen und setzt den Erfolg von RNA-Methode mit der Unbedenklichkeit der Impfung gleichen Namens gleich. Aus meiner Sicht unzulässig. Aber wird sich wehren.

  34. Gegen Impfungen hat niemand etwas. Doch hier ist es ein ungenügend getesteter Impfstoff. Normalerweise dauert die Zulassung Jahren wegen klinischer Studien usw. Über Folgeschäden ist auch noch nichts bekannt.

  35. INGRES 25. Februar 2021 at 14:22

    Er schreibt, dass die RNA-Methode wirksam angewandt wird. Die Frage ist was ist RNA-Methode? Wie gelangt der „Stoff“ ins Zielgebiet? Es könnte doch sein, dass bei diesen Anwendungen auch mRNA in Lipid-Nanopartikeln verpackt ist. Dann müßten die Nebenwirkungen die Bhakdi schildert ja auch bisher schon aufgetreten sein. Oder die „Lipid-Methode“ ist bei der Impfung spezifisch und wird erstmalig angewandt. Wir werden es herausfinden.

  36. Seltsam, erst gestern hab ich nach diesen ominösen 154 Obduktionen, kurz vor Weihnachten gesucht, aber nichts mehr gefunden. Es wurde jedoch erst letzte Woche, wimre am 18.2 eine Meldung an die Presse durchgereicht, dass mittlerweile 600 Obduziert wurden, da wären die Zellwände durchlässig geworden.
    Das wär angeblich die Todesursache bei Corona. In wieweit das den Tatsachen entspricht, kann ich nicht sagen,
    Ich muss lediglich das glauben, was einem bei den diversen Filmen im Fernsehen, angefangen von Quincy erzählt wird. Jedenfalls wird da so gut wie nie eine derartige Untersuchung gemacht. Klar, dass das alles weniger blutig dargestellt wird und extrem verkürzt.

    Kalle 66 25. Februar 2021 at 08:18; Auch in Österreich solls, Gerüchten zufolge, Wahlen geben, wobei die beim Wauwau klar erkennbar einen ähnlichen Wahlbetrug wie in Amerika abgezogen haben. Wenn in Links-Sprengel eine Wahlbeteiligung von 108% rauskommt, kann das nicht ganz rechtmässig gewesen sein. Andernorts wars ja ähnlich, wenn auch nicht ganz so krass.

    INGRES 25. Februar 2021 at 08:21; Eine Impfung, die angeblich von dem Türken in einem Anfall von geistiger Umnachtung innerhalb nem Tag entwickelt wird, bezeichnent dein Bekannter unbekannterweise als lange entwickelt. Warum stand die Plörre pünktlich nach der betrügerischen US-Wahl zur Verfügung. Selbst Contergan wurde 3 Jahre lang auf alle möglichen Nebenwirkungen getestet. Man hatte das gar nicht auf dem Plan, dass da eine Tablette schuld sein könnte, zur damaligen Zeit war die Atomangst angeblich noch stärker wie derzeit, so dass man glaubte, es wäre atomare Verseuchung dran schuld.

    jeanette 25. Februar 2021 at 09:13; Falsch, eine Embolie ist quasi ein Herzinfarkt in der Lunge. Dass das Herz, wenns nicht mehr mit Sauerstoff versorgt wird, dann kurze Zeit später ebenfalls den Dienst einstellt ist nur logisch.

    Wuehlmaus 25. Februar 2021 at 08:45; Hat die Tussi was mit dem Leyendecker vom Spiegel oder so zu tun.
    Diesem angeblichen Enthüllungsjournhalunken dem man die Lügen, die er verbreitet schon auf 10 Meilen gegen den Wind ansieht.

    klimbt 25. Februar 2021 at 12:46; Wenig Nebenwirkungen, bist du noch zu retten. Es tauchten bisher schon wenigstens 5 Fälle auf, wo nach einer Impfung im Altenheim ein grosser Teil der geimpften unmittelbar nach der Impfung gestorben sind, Bei rund ner Mio Impfungen sollen das 138 Todesfälle gewesen sein. Das waren aber auch bloss diejenigeen, die bekannt wurden. Und wenn in weit auseinanderliegenden Ländern, Bayern und Schläfrig-Holzbein dasselbe passiert, dann kanns nicht an irgendwelchen regionalen Unverträglichkeiten liegen. Ausserdem glaube ich nicht dran, dass das nur auf die bekannt gewordenen Fälle beschränkt ist. Das wird wohl bundesweit so sein, aber weil sich die Kinder, Enkel nicht um ihre Erzeuger scheren, erfahren wir davon bloss nichts. Kann natürlich auch sein, dass das überwiegend Propagandagläubige trifft, die den Ärzten
    glauben, dass das gar nix mit der Impfung zu tun hat.

  37. @ ich2 25. Februar 2021 at 13:02

    @SAP917 25. Februar 2021 at 11:38

    „Den Bhakdi kann man nach der letzten Talk im Servus TV nicht mehr ernst nehmen. Seine ehemaligen Kollegen distanzieren sich auch alle von ihm. Alle seine Thesen wurden widerlegt.“

    ——————-

    Bitte fallt nicht auf solche Propagandisten herein, die – wie der Kollege SAP – einfach irgendeinen Bullshit behaupten und uns als Quelle freudestrahlend rtl.de präsentieren. Einen tendenziösen Artikel, in dem Streek bewusst fehlinterpretiert wird, und der fast schon rufmordend, zumindest aber dreckig, hämisch und entstellend ist. Für wie naiv halten Sie die große Mehrzahl der Pi-Leser?! Sie fallen auf Ihre krude Merkel-Propaganda gewiss nicht herein.

    ——————–

    Ach was solls, Jetzt sind die Mio Bücher verkauft!

    ————————-

    Na, mal wieder am Sticheln, Hetzen und Zweifel säen, ich2! Erstaunlich, dass Sie recht oft im Beipack des hoch geschätzten Kollegen klimbt auftauchen. Ihr Ziel ist hier nur eines, nämlich die bürgerliche Freiheitsbewegung zu diskreditieren. Doch es verfängt nicht, man weiß, mit wem man es zu tun hat. Ein Bhakdi, der im Übrigen inhaltlich zu 95 Prozent mit dem renommiertesten Epidemiologen der Welt, Prof. Ioannidis (Stanford), übereinstimmt, hat im Fingernagel des linken Daumens mehr Niveau, Charakter und Ausstrahlung als Sie im „Gesamtpaket“. Der ist nämlich kein Hetzer und keine Denunziantennatur, sondern ein großartiger, gradliniger Mensch, der in Deutschland mehr als zehntausend Ärzte ausgebildet hat – überwiegend zu verdammt guten Ärzten ausgebildet hat.

    Fachlich ist Bhakdi in jeder seiner Äußerungen zum C-Komplex über jeden Zweifel erhaben gewesen – und genau deswegen hat das System Merkel von Anfang an alles versucht, ihn und seine ebenfalls hoch kompetente Frau Prof. Carina Reiss in den Schmutz zu ziehen, da er sich dem System-Propagandatum a la Drosten von Anfang an entzog und laut und vernehmlich nur die Wahrhaftigkeit im Visier hatte – den erklärten Feind der „postfaktischen“ Angela Merkel. Solche Leute hasst sie, denn die sind nicht korrumpierbar und von ihr nicht wie Schachfiguren einsetzbar.

    Folglich hatte sie eine hübsch anzuschauende junge Dame, allerdings von dreckigem Charakter und korrumpierbar, die Vorzeigevietnamesin Mylab Leyendecker gegen Bhakdi eingespannt, die – mit einem deutschen Big-Pharma-Vertreter verheiratet, Bhakdi mit nettem Augenaufschlag als „Influencerin“ mit hoher Internet-Reichweite fertigmachen sollte. Natürlich ist es dieser charakterlich asozialen Frau nicht gelungen, dennoch wird sie nun vom System Merkel belohnt, denn es wird ja etwas Dreck an Bhakdi hängengeblieben sein:

    https://www.turi2.de/aktuell/mai-thi-nguyen-kim-kommt-dauerhaft-zum-zdf/?newsletter=true

  38. @ SAP917 25. Februar 2021 at 11:38

    Den Bhakdi kann man nach der letzten Talk im Servus TV nicht mehr ernst nehmen. Seine ehemaligen Kollegen distanzieren sich auch alle von ihm. Alle seine Thesen wurden widerlegt.
    Aus Frust wandert er aus.https://www.rtl.de/cms/virologe-prof-hendrik-streeck-widerlegt-corona-leugner-thesen-einige-sind-brandgefaehrlich-4695843.html

    ——————-

    Und ob ich Prof. Sucharit Bhakdi und seine Frau Prof. Carina Reiss ernst nehme – das sind nämlich nicht nur hoch kompetente Wissenschaftler, sondern auch noch charakterlich ansprechende Menschen, die ein Kind haben, das nicht in diesem Gesinnungsschnüffler-Staat der Denunzianten groß werden soll, für den offenbar auch Personen wie Sie stehen.

    Kommen Sie doch mal zur Sache: Welche Thesen von Bhakdi wurden denn widerlegt? Alle? Nennen Sie wenigstens mal eine oder zwei! Ich bin gespannt …… Aber bitte nicht solchen Schmus von rtl.de anführen, sondern ernsthafte Quellen und Belege.

    Menschen wie Ihnen und @ich2 geht es offensichtlich nur darum, dem System Merkel unliebsame Persönlichkeiten in den Dreck zu ziehen. Wie der systemkonformen „Influencerin“ Mylab Leyendecker, die bereits Gunnar Kaiser und Clemens Avray zerlegt haben. Die hatte die Merkel-Nomenklatur von Anfang an auf Bhakdi angesetzt. Und jetzt wurde sie vom Staatsfernsehen mit einem festen Sendeplatz a la Yogeshwar belohnt. Man erkennt die Absicht und ist leicht verstimmt …….

  39. uli12us 25. Februar 2021 at 14:49

    Nein, das stimmt so nicht. Er argumentiert, das die RNA-Methode erforscht und wirksam sei. Aber es gibt da viel zu klären.

    Was ist RNA Methode, vor allem wie kommt dabei der Soff in den Körper. Wenn das genau wie bei der Impfung ist, dann müßte das Problem der Blutgerinnsel ja schon immer aufgetreten sein.

    Oder unterscheidet sich die mRNA-Impfung entscheidend von der RNA-Methode? eben durchdie Lipid-Hülle. Dann hätte er das nicht berücksichtigt. Nun er wird sich melden.

    Außerdem besteht logisch das Problem, ob man die Erprobung eines Impfstoffs abkürzen kann, wenn eine RNA-Methode anderweitig erprobt ist. Ich denke, da ist was durcheinander geworfen. Zur Erprobung einer Impfung gehören doch definierte Phasen, vor allem um Langzeitschäden auszuschließen. Aber ereist jetzt am Zug.

  40. @klimbt 25. Februar 2021 at 11:26:

    Die Impfgegner suchen verzweifelt weltweit nach Nebenwirkungen der Impfung.

    ——————

    Dazu muss man nun wirklich nicht verzweifelt suchen, das WWW wimmelt davon. Und hätten Sie mal Ihre Hysterie für einige Stunden an der Ladentheke abgegeben und sich eine der letzten Sitzungen des unabhängigen Corona-Untersuchungsausschusses „reingezogen“, wüssten Sie auch, welche Tragödien gerade in Israel angerichtet worden sind.

    https://corona-ausschuss.de/sitzungen/

    Aber Sie haben ja noch nicht mal begriffen:

    a) Dass es den Regierungen gerade beim C-Thema einen feuchten Kehricht um die Gesundheit ihrer Bürger geht;

    b) Dass die Virenmutationen oder „Mutanten“, weil es so schön bedrohlich klingt, das allernatürlichste der Welt sind, seit es Leben gibt. Anlass zur Sorge bestünde dann und nur dann, wenn Viren plötzlich nicht mehr mutieren würden. Dann wäre nämlich das biologische Gleichgewicht massiv gestört. Hier wird die Unwissenheit vieler Menschen ganz bewusst von den Regierungen benutzt, um Panik zu schüren. Meinen Sie denn, Merkel, Söder oder wie diese Rattenfänger noch heißen, wüssten das nicht ganz genau, dass Virenmutationen gar nichts zu bedeuten haben und dass unser großartiges menschliches Immunsystem, eines der größten Wunder der Natur, im Normalfall müde darüber lächelt.

    Viel Spaß bei Ihren Corona-Impfungen! Ich gönne Ihnen, auch wenn ich Leute wie Sie nicht mag, die möglichen Konsequenzen, gerade in Ihrem Alter wäre ich da mehr als vorsichtig, nicht.

  41. Tolles Video! Auch die Gesprächsführung war klasse!
    Ein solches Niveau findet man im Mainstream nicht mehr.

    Diese Kompetenz, Sachlichkeit und differenzierte Argumentation steht jedoch der geballten etablierten Medienmacht gegenüber, die aus guten Gründen nicht gesprächsbereit ist.

    „Corona“ dient hier einem poltischen Zweck. Das haben auch die drei Experten erkannt. Dabei geht es den Herrschenden und ihren Medien nicht um Wahrheit, Vernunft oder die beste Lösung für die Bevölkerung, hier wird aus dem Virus Macht geschöpft, die eine bestimmte politische Agenda fankieren soll.

    Es ist nur leider besagte Medienmacht des herrschenden politmedialen Komplexes, der weiterhin die fatalen Entscheidungen fällt und sie werden sich mit ihrer Macht auch aus der Verantwortung stehlen.
    Es wird wohl irgendwann die Zeit kommen, wo man die Verantwortlichen verfluchen wird und man wird auch die leichte Manipulierbarkeit der trägen Masse kritisieren. Der Schaden wird dann aber bereits angerichtet sein und die Profiteure haben dann unser Geld bereits weggetragen.

    Es wurde sich wieder von „Coronaleugnern“ distanziert. Die mag es geben, doch sie sind zahlenmäßig bedeutungslos. „Coronaleugner“ ist ein propagandistischer Popanz zur Diskreditierung jeder Kritik.

  42. Berichtigung/ Ergänzung zu 15:42

    Es ist nur leider besagte Medienmacht des herrschenden politmedialen Komplexes, die dafür sorgt, dass weiterhin die fatalen Entscheidungen von der Politik durchgezogen werden können und die Bevölkerung dabei nicht aufmuckt.
    Sie werden sich mit eben dieser Macht auch aus der Verantwortung stehlen.
    Die profitieren von den Verwüstungen, die sie anrichten.
    Wir nehmen Schaden und müssen am Ende noch alles bezahlen.

  43. Übrigens – ich hatte es vergessen – und ganz wichtig, wir dürfen hier nie vergessen, um welch ein abgefeimtes Propagandasystem es sich im Merkel-Staat handelt. Im Fall der mehrfach von mir erwähnten Systempropagandistin Mylab Leyendecker alias Mai Thi Nguyen-Kim war es immens wichtig, keinen Biodeutschen gegen Bhakdi aufzubieten, denn das hätte die Aktion leicht in die Richtung Fremdenfeindlichkeit bugsieren können, da der Mann ja erkennbar außereuropäische Wurzeln hat (wobei ich mir mehr solcher „Deutscher“ mit Herz, Charakter und Rückgrat wünsche würde!). Dazu musste eine unverdächtige Person in den Ring steigen, eine mit selbst migrantischem Äußeren. Und da eignete sich diese wortgewaltige, aber in der Sprache bösartige, charakterschlechte BootPeople-Nachfahrin vorzüglich. In einem Staat, in dem ein Seehofer schon vor einem Jahr ein scheinwissenschaftliches Gutachten in Auftrag gegeben hat, um „repressive Maßnahmen“ zu rechtfertigen (dafür müsste der Kerl alle bürgerlichen Ehrenrechte verlieren!), wird sowas nicht dem Zufall überlassen. Es ist alles Inszenierung und läuft nach Drehbuch ab.

  44. Ich kann einige hier nicht verstehen noch nachvollziehen, wenn diese Prof. Bhakdi jegliche Kompetenz absprechen, weil er im Ruhestand ist.
    Ganz so, als wollte man einem Weltmeister im Schwimmen im Ruhestand seine Kompetenz absprechen.
    Das Problem ist nicht sein Ruhestand, sondern seine Warnungen und konträren Meinungen zu Corona, welche ganz und gar nicht in die neue Weltordnung passt.
    Er hat von Anfang an gesagt, dass Corona nicht gefährlicher ist wie ein harte Grippe – welches jedes Jahr mehrere zehntausend Opfer fordert, die keinen jucken.
    Auch das es jedes Jahr mit den Influenza und Rhino Viren antanzt und uns krank macht.
    Auch das die Alten – und eben nur die Alten MIT Vorerkrankungen – besonders gefährdet sind und NICHT die Kinder. Ich rede hier von der Masse und nicht von der einen Ausnahme der Regel.

    Merkel beraubt uns unserer Menschen- und Grundrechte und wir lassen es diesem Weib permanent durchgehen!

  45. klimbt 25. Februar 2021 at 11:26
    Ich nehme etwaige Nebenwirkungen in Kauf, wenn ich mich vor Corona schützen kann. Deshalb werde ich mich impfen lassen, sabald das möglich ist.

    Gut. Vergiss nicht, dich hier abzumelden und deine Angelegenheiten zu regeln.

  46. @ Dortmunder Buerger 25. Februar 2021 at 17:45:

    Werden eigentlich auch Kuffnucken geimpft? Oder sollen nur weiße Deutsche getötet werden? Fragen…

    Asylanten aus Gemeinschaftsunterkünften sind in Gruppe 2 einsortiert und werden damit früher geimpft als die meisten von uns. Meiner persönlichen Einschätzung nach werden sie insgesamt weit weniger ablehnend gegen die Impfung reagieren als wir, aber ich kann mich irren.

    Ich bin sehr impfkritisch, aber dass mit dieser Impfung ein Massenmord geplant ist, glaube ich nicht. Dafür gibt es derzeit einfach keine fundierten Hinweise und was Langzeitwirkungen angeht, wäre man auf wilde Spekulationen angewiesen. Es gibt genug krasse Verschwörungstheorien, die äußerst fundiert sind, man muss sich keine Geschichten ausdenken, um geschockt zu sein.

  47. INGRES 25. Februar 2021 at 14:14; Erstmal ist Krebs keine Infektion sondern ein krankhaft wucherndes körpereigenes Gewebe, Manche machen zwar auch Viren dafür verantwortlich, aber das ist bis heute nur die Meinung einiger Forscher.
    Nur weil irgendetwas erforscht ist, sagt das noch lange nichts drüber aus, ob eine etwas veränderte Version gefährlich bis tödlich ist. Bekanntestes Beispiel vielleicht Alkohol, Methylalkohol führt in kleinen Dosen, 10 ml, das ist etwa soviel, wie in 200ml, Bier enthalten wäre, wenn man denselben Alkoholgehalt annimmt wie mit Äthanol zur Erblindung die 5 fache Menge davon also entsprechend 1 Liter führt zum Tod. DIeselbe Menge Äthanol, abhängig davon ob derjenige gelegentlich mal was trinkt im schlimmsten Fall zu Übelkeit und am Tag darauf zu nem Brummschädel. Geübte Trinker werden davon etwas ruhiger. Längerkettige Alkohole, mögen nicht ganz so giftig wie Methanol sein, sind aber trotzdem giftig. Also nur weils in einem speziellen Fall funktioniert hat, beweist lange nicht, dass das in einem anderen Fall ebenso ist. Dann kommt noch der spezielle Fall Krebs dazu. Da gibts ja einige Ärzte die schon sehr grob sind und dem Patienten sagen, er habe nur mehr 2 Monate zu leben. In dem Fall würden wahrscheinlich die meisten sagen, da werd ich alles mögliche versuchen, dass ich noch etwas länger leben kann. Aber gegen ne Erkältung, selbst wenn die schlimmer ausfallen sollte wie früher, eine Impfung deren schlimmste Nebenwirkung der Tod innerhalb weniger Tage ist, Das ist wie mit den Riesengeschützen vom Adolf auf Kolibris geschossen.

    Nuada 25. Februar 2021 at 18:14; Massenmord geplant, das ist schon etwas zu weit hergeholt. Aber dass man die mittlerweile aufgetretenen Nebenwirkungen, die für viele alte Leute den Tod brachten runterspielt,
    das ist leider eine Tatsache. Und wie ich schon früher schrieb, ich geh davon aus, dass es da weit mehr Fälle gibt, als bekannt wurden. Aber da die Impfopfer schon seit längerem keinen Besuch mehr kriegen dürfen, fällt das niemandem auf, den Angestellten des jeweiligen Heims natürlich schon, dass innerhalb weniger Wochen
    ein grosser Teil der geimpften gestorben ist. Und die werden natürlich entsprechend Druck kriegen, kein Wort an die Presse zu sagen.

  48. @ uli12us 25. Februar 2021 at 19:18

    Nuada 25. Februar 2021 at 18:14; Massenmord geplant, das ist schon etwas zu weit hergeholt. Aber dass man die mittlerweile aufgetretenen Nebenwirkungen, die für viele alte Leute den Tod brachten runterspielt,
    das ist leider eine Tatsache. Und wie ich schon früher schrieb, ich geh davon aus, dass es da weit mehr Fälle gibt, als bekannt wurden. Aber da die Impfopfer schon seit längerem keinen Besuch mehr kriegen dürfen, fällt das niemandem auf, den Angestellten des jeweiligen Heims natürlich schon, dass innerhalb weniger Wochen
    ein grosser Teil der geimpften gestorben ist. Und die werden natürlich entsprechend Druck kriegen, kein Wort an die Presse zu sagen.

    ——————–

    Nein, kein geplanter Massenmord an Senioren, das wäre in der Tat überinterpretiert. Aber eine Kaltschnäuzigkeit, gerade gegenüber diesen alten, oft sehr stark eingeschränkten, fragilen und vielfach multimorbidebn Menschen, die man mit der ganzen Überheblichkeit des Systems, namentlich der Spahns, Söders und ähnlicher Saukerle, wie Schlachtvieh behandelt und im Eiltempo durchspritzt – viele hat man vorher psychologisch böse unter Druck gesetzt -, und auf die Folgen gepflegt scheißt. Man muss nicht Medizin studiert haben, um zu begreifen, dass hier Hämmer in die Senioren reingespritzt werden, mit denen intakte Immunsysteme im Normalfall gerade so fertigwerden können. Aber wie es um die Immunsysteme vieler Menschen in den Pflegeinrichtungen bestellt ist, dazu braucht man keine Phantasie. Ich bleibe dabei: Die, die diese Scheiß-Impfung vertragen, brauchen sie nicht, und die, die sie bräuchten, vertragen sie nicht.

    Und Nuada wollte Quellen genannt haben. Wie wäre es zum Beispiel mit den Aussagen eines Berliner Krankenpflegers, die diese gegenüber den Anwälten des Corona-Untersuchungsausschuss schriftlich bestätigt hat:

    https://2020news.de/whistleblower-aus-berliner-altenheim-das-schreckliche-sterben-nach-der-impfung/

  49. DESPOTISCHE GESINNUNG & ERPRESSUNG

    Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery hat sich für die zügige Einführung eines Immunitätsnachweises ausgesprochen. „Wir sollten mit einem Immunitätsnachweis möglichst schnell Grundrechte zurückgeben“, sagte er der RTL/n-tv-Redaktion. Man bekomme dadurch keine zusätzlichen Rechte, sondern lediglich seine Rechte zurück.

    „Nämlich das Grundrecht, sich frei bewegen zu dürfen, überall hingehen zu dürfen“, sagte er. Das würde derzeit eingeschränkt für diejenigen, die ein Infektionsrisiko tragen. „Wir geben es denen zurück, die immun sind“, so Montgomery. Er sei ein großer Freund dieser Lösung. Ein Immunitätsnachweis könne zudem ein Anreiz für Skeptiker sein, sich impfen zu lassen. 25 Prozent der Deutschen zählten dazu: „Die Skeptiker mindestens können wir mit solchen Anreizen sicherlich überzeugen“, sagte Montgomery.
    https://www.mmnews.de/politik/160411-weltaerztepraesident-fuer-immunitaetsnachweis

  50. DIeser Montgomery scheint ein ausgemachter Volldeüü zu sein, der ist ja bereits mehrfach für sein völlig
    unqulifiziertesch gewäsch aufgefallen. Ist jetzt schon zu lange her, dass ich mich an Details erinnere, aber es gab da schon einiges.

    Und dass man die Nebenwirkungen dieses Astra-Dingsbums Impfstoffs so aufbauscht, wahrscheinlich weil er aus England stammt, die es als einziges europäisches Land gewagt haben, Stasi-Erika nicht nach dem Mund zu reden, sondern aus der EUDDSSR auszutreten, ist wenigstens sehr unseriös. Die bekannten Nebenwirkungen sind nicht schlimmer, wie die einer Tetanus-Impfung, die ich obwohl ich gegen eine Masern-Zwangsimpfung bin, jedem der sich irgendwann mal ne kleine Verlettzung zuziehen kann, dringend empfehle, Die Nebenwirkungen der Türkenplörre sind dagegen eine sehr verkürzte Restlebenszeit ums mal sehr freundlich auszudrücken.

  51. @uli12us und Wuehlmaus:

    Von Rücksichtslosigkeit und Kaltschnäuzigkeit gegenüber Senioren und auch anderen gehe ich ebenfalls aus und ich halte die Berichte über Nebenwirkungen und sogar Todesfälle für glaubhaft und sehr bedenklich.

    Aber es gibt ja einen Grund für die Impfung, und ich glaube, die Reduzierung der Weltbevölkerung auf die 500.000 der Georgia Guidestones oder die Deagle-Zahlen, die vor einigen Jahren aufgetaucht sind, ist es nicht. Was also ist der Grund für die Impfpropaganda? Für die Corona-Jünger ist diese Frage schnell beantwortet: „Die Eindämmung der Pandemie“.

    Aber für uns ist diese Antwort ja nicht möglich, es sei denn man ist der Ansicht, bei den Planern handele es sich um Naivchen, die das, was sie verbreiten, selber glauben. Ich halte das für ausgeschlossen. Also müssen sie einen anderen Grund haben.

    Meiner Ansicht nach ist es kein medizinischer Grund – die Impfung dient weder der Vermeidung von Krankheit oder Tod noch der Auslösung von Krankheit oder Tod. Letzteres ist lediglich ein Kollateralschaden, der die Planer zwar nicht stört, aber nicht der Sinn der Sache ist.

    Es geht wohl tatsächlich um den digitalen Impfausweis, der diejenigen, die ihn verweigern, extrem einschränkt und weitgehend aus dem sozialen Leben ausschließt. Der Rest, also die lieben Schäfchen, die einen solchen Ausweis haben, können damit totalüberwacht werden.

    Ein interessantes Detail in dem Zusammenhang ist die Tatsache, dass sich der Reisepass, den wir heute haben, aus einem Pestausweis entwickelt hat, der in Venedig eingeführt wurde – möglicherweise damals wirklich, um Ansteckung zu vermeiden. Aber selbst falls das so war: Als die Pest vorbei war, blieb der Pestausweis und wurde zum Reisepass und kein Mensch weiß mehr, welchen Sinn das ursprünglich hatte.

  52. @ uli12us 25. Februar 2021 at 21:59

    DIeser Montgomery scheint ein ausgemachter Volldeüü zu sein, der ist ja bereits mehrfach für sein völlig
    unqulifiziertesch gewäsch aufgefallen. Ist jetzt schon zu lange her, dass ich mich an Details erinnere, aber es gab da schon einiges.

    —————————-

    Ich kann dazu noch beisteuern, dass meine Mutter den Kerl, als er noch Vorsitzender des Marburger Bundes und später dann der Bundesärztekammer war, richtig gehasst hat. Durch den hat sie sich nie vertreten gefühlt, sie hat ihn als widerlichen Bürokraten empfunden, der gerade den etwas stärker naturheilkundlich orientierten Ärzten wie ihr das Leben schwer gemacht hat. Und genauso gehasst hat sie den Panikbeauftragten mit dem Propeller um den Hals. Sie hat immer gesagt – und ihr Stand ging nur bis 2015 – dass diese Type schwere Sozialisationsdefizite hat und ein ausgesprochener Menschenhasser ist.

  53. @ Wuehlmaus 25. Februar 2021 at 22:27

    Mein Exmann, der Exmaoistenkader ist inzw. von Lauterbach
    begeistert. Er glaubt dem Sozi alles. Desinfiziert seine Türklinken.
    Geht nirgendwo mehr hin. Empfängt nicht mal mehr unseren
    Sohn, obwohl er im selben Haus wohnt. Der Alte (69) wird sich
    impfen lassen. Früher SPD-Feind, heute SPD-Freund, wählt
    allerdings die Grünen, wegen Umwelt und so.

  54. In drei Monaten soll es möglich sein, nationale digitale Impfausweise miteinander zu verbinden, sagt Bundeskanzlerin Angela Merkel nach dem ersten Tag des EU-Gipfels. Und sie stellt die Bevölkerung auf Impfungen „über längere Jahre“ ein.

    Mit Blick auf mögliche Vorteile für Geimpfte betonte Merkel: „Alle haben heute darauf hingewiesen, dass das zurzeit bei der geringen Durchimpfung der Bevölkerung gar nicht das Thema ist. Aber man muss sich ja vorbereiten.“

    Merkel hat die Bevölkerung in der Europäischen Union auf eine lange Dauer womöglich erforderlicher Impfungen eingestellt. Wegen der Mutationen könne es sein, dass „wir über längere Jahre immer in der Lage sein müssen zu impfen“, sagte sie.

    Merkel forderte von den Bundesländern, erst Erfahrungen mit den Auswirkungen von Selbsttests und deren Qualität zu machen, bevor man deren Einsatz an Lockerungsschritte knüpft…
    https://www.welt.de/politik/ausland/article227123665/Angela-Merkel-EU-bereitet-Corona-Impfpass-fuer-Reisen-im-Sommer-vor.html

    Der digitale EU-Impfpass soll laut Bundeskanzlerin Merkel
    bis zum Sommer entwickelt werden.
    Das Zertifikat soll die Möglichkeit schaffen,
    Geimpften gegebenenfalls Vorteile zu gewähren.
    Mehrere EU-Staaten fordern Vorteile für Geimpfte –
    (Touristen anlocken u. abzocken.)
    Angedacht sind zudem eine Datenbank zur Registrierung
    der Impfungen und ein personalisierter QR-Code für Geimpfte.
    +https://www.tagesschau.de/ausland/eu/eu-gipfel-corona-121.html

    GROSSKOTZ SPAHN
    Discounter und Drogerien äußern sich
    Spahn verspricht Corona-Selbsttests und überrumpelt Einzelhandel
    https://www.t-online.de/leben/id_89534654/verwirrung-um-corona-selbsttests-jens-spahn-ueberrumpelt-rewe-aldi-co-.html

  55. @Maria-Bernhardine

    Jetzt habe ich immer noch die Frage (aus einem anderen Strang) hinsichtlich der kostenlosen Ausgabe von Masken durch das Sozialamt. Wird da nicht immer die beste Qualität ausgegeben. Mein Bekannter hat eine geistig herausgeforderte Tochter (Autounfall als Kind mit Koma und Hirnschaden).

    Zahlt das Sozialamt nicht immer das Beste? Mein Bekannter hat sich mal beklagt, dass dies. Tochter eben den besten Zahnersatz kostenlos bekomme, für den er sparen müsse. Das war allerdings vor 10, 15 Jahren

  56. cruzader 25. Februar 2021 at 17:53
    klimbt 25. Februar 2021 at 11:26
    Ich nehme etwaige Nebenwirkungen in Kauf, wenn ich mich vor Corona schützen kann. Deshalb werde ich mich impfen lassen, sabald das möglich ist.

    Gut. Vergiss nicht, dich hier abzumelden und deine Angelegenheiten zu regeln.

    —————————-
    Das ist ein schöner Kommemtar!

  57. INGRES 25. Februar 2021 at 15:14

    Das ist jetzt keine Klärung. Aber angeben, was mit über das Lipid-Problem übermittelt wurde. Dann denken wir gemeinsam darüber nach:

    Lipide sind körpereigene Fette und Bestandteile der Zellorganisation. Insofern besteht da grundsätzlich keine Gefahr. Die können allerdings durch das enthaltene Cholesterol für Allergiker zu einem Problem werden. Bei den RNA-Impfstoffen sind Teile des Lipid-Mäntelchens, in denen sich die „?enetische Bauanleitung“ befindet allerdings künstlich erzeugt, so dass daher keine Gefahr droht. Allerdings ist auch PEG im Spiel. Es kommt in dem Impfstoff-Ensemble mehrere Lipide, darunter Cholesterol, PEG, nichts vor (außer der Nano-Bauanleitung), was nicht in den meisten Kosmetika und vielen Medikamenten drin ist. Also nur für Allergiker ein Risiko. Deshalb wird das ja auch in der Anamnese nachgefragt. Das sollte man immer dazu sagen: Kann für Allergiker zum Problem werden! Für Nichtallergiker eben nicht! Wie das Streicheln eines Meerschweinchens und das Essen von Erdbeeren. Was macht man dann? Kalziumspritze und oder Cortison!
    Aber auf jeden Fall keine Pferde scheu.

  58. INGRES 26. Februar 2021 at 08:49

    Hier meine erste Analyse:

    Ich meine es wird nicht berücksichtigst, dass nicht die Lipide das Problem sind, sondern, dass Killer-Lymphozyten in der Blutbahn die Abfallprodukte des von den „Impfpäckchen“ produzierten Eiweißes als „Coronavirus-Müll“ identifizieren und die Zellen töten, die das Virus produzieren. Also in diesem Fall die Gefäßwandzellen.

    Damit bei Kosmetika und Medikamenten dasselbe Problem entsteht müßten da auch Killer Lymphozyten angreifen, ist das so? Lösen Kosmetika oder Medikamente eine Reaktion wie ein Impfstoff aus?

    Ich habe da jetzt keinerlei Ahnung.

    PS: es ist übrigens so, ich gebe, wenn etwas umstritten ist nichts auf Namen und Titel, sondern nur auf Argumente und Logik. Also es interessiert mich nicht, ob Bhakdi oder Drosten etwas sagt. Ich prüfe das nur anhand von Fakten und Logik. das zu prüfende Faktum ist; Werden Medikamente wie Virus-Müll attackiert. Ich könnte mir schon vorstellen, dass das Immunsystem natürlich auch auf Medikamente reagiert. Sind ja auch Fremdkörper und kein Medikament ist gut, es erzeugt immer auch Langzeitschäden Deshalb ja wohl die Nebenwirkungen von Medikamenten, Dann aber würden diese Nebenwirkungen schon immer gang und gäbe sein und faktisch nicht relevant existieren; denn (außer mir) schluckt ja jeder Medikamente. Dann wäre das mit den Lipiden aber uninteressant. Es wäre egal worin die Nanopartikel verpackt sind. Das Problem wäre lediglich der Angriff der Killer-Lymphozyten.

    Also seine Argumentation sieht interessant aus. Was mag @klimbt nun wohl zu meinem Fanatismus (er hat mich mal als Fanatiker bezeichnet) sagen., wo ich doch bereit bin bestimmte Ansichten zur Gefährlichkeit des Impfens zur Diskussion zu stellen.

  59. ort hat ein Arzt die Blutuntersuchungen von Personen unter 40 Jahren ausgewertet, die aufgrund schwerwiegender Nebenwirkungen nach der Corona-Impfung als Notfälle ins Krankenhaus mussten. Das Ergebnis: Bei 50% fanden sich deutlich erhöhte Gerinnungswerte.

    ———————————————

    Leider fehlt die Quelle und damit ist die These bisher unbrauchbar!

Comments are closed.