News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

'9/11' - Archiv:

Australien hat bekanntlich seine Einwanderungsgesetze massiv verschärft. Seit kurzer Zeit werden Boote, die von Indonesien aus versuchen, illegale Einwanderer nach Australien zu bringen, von der australischen Marine wieder zurück an die Küste Indonesiens geschleppt (PI berichtete). Jetzt wurde bei der Rückführung eines dieser Invasionsboote Flüchtlingsboote die aus 34 Moslems bestehende Gruppe mit einer Kamera begleitet. […]

Our todays program was dedicated to the 2,977 people who were murdered on 01/09/11. May they all rest in peace.

Moslems in den USA wollen den 11. September für typische Moslemheuchelei instrumentalisieren. Der „Million Muslim March“ soll zum „Andenken“ an 9/11 in Washington DC stattfinden und der Welt die „Friedfertigkeit“ des Islams vor Augen führen, allerdings natürlich ohne sich von Terrorbanden, wie den Muslimbrüdern zu distanzieren. Der Moslemaufmarsch wurde genehmigt, eine von Bikern inszenierte Gegendemonstration […]

Irgendwann hatte ich 9/11 erfolgreich verdrängt, meine Flugangst verschwand wieder. Bei Jahrestagen, an denen das Fernsehen immer voll damit war, war ich jedes Mal froh, wenn diese wieder vorbei waren. Auch bin ich wieder nach Mönchengladbach gezogen, in den USA jedoch habe ich inzwischen eine Art “Zweitwohnsitz” und gute Freunde gefunden. Zurückgeblieben ist eigentlich nur, […]

Für Salafisten und andere “fromme Muslime” ist heute der wichtigste Feiertag des ganzen Jahres. Das links abgebildete Foto wurde heute Morgen mit der Bildüberschrift “Lasst es euch schmecken meine Geschwister” auf der Facebook-Seite des verurteilten Linksterroristen Bernhard Falk veröffentlicht. Falk konvertierte im Gefängnis zum Islam und hat sich später den Salafisten angeschlossen. Er wurde erst […]

Der 11. September 2001 war ein Tag, den ich mir schon Wochen vorher in meinem Kalender rot markiert hatte. An diesem Tag hatten meine damalige Verlobte und ich einen Termin beim Leipziger Standesamt, um den Tag unserer Hochzeit festzulegen. Und tatsächlich veränderte der 11. September 2001 mit einer gewissen Zeitverzögerung mein Leben. Allerdings ganz anders, […]

Die Bedrohung Deutschlands durch fundamentalistisch-religiös motivierten Terrorismus ist nach Auffassung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) auch zwölf Jahre nach den verheerenden Anschlägen auf New York und Washington unverändert ernst. “Die Bundestagsparteien müssen deshalb die innere Sicherheit schnellstens an die Spitze ihrer Agenda setzen”, so Oliver Malchow (Foto), Bundesvorsitzender der GdP. Gegen die Bedrohung durch gewaltbereite […]

Mehr als zehn Jahre nach dem brutalen Anschlag auf das World Trade Center (WTC) in Lower Manhattan in New York City (NYC) durch islamische Terroristen (speziell Hamburg und seine großzügige „Weltoffenheit“ für islamische Gäste und Migranten lassen hier per indirekter Mittäterschaft noch einmal ausdrücklich grüßen) scheint in Manhattan eine Art verdrängender Alltag eingezogen zu sein. […]

Die von den Islamverbänden gewünschte Einführung des NSU in den Schulunterricht haben wir schon thematisiert. Für Freunde von Aiman Mazyek hier noch ein Link zu einem ausführlichen Interview beim Deutschlandfunk mit dem vielversprechenden Titel “Unser 9/11 ist der NSU-Terror in Deutschland gewesen”. Zum Lesen oder zum Anhören. Welche Unverschämtheiten darf sich dieser Mann eigentlich noch […]

Am 11. September hielt DIE FREIHEIT als einzige deutsche Partei eine Mahnwache zum islamischen Terror von 9/11 ab. Etwa 20 Parteimitglieder um den stellvertretenden Bundesvorsitzenden Marc Doll und Generalsekretär Yorck-Alexander Mayer gedachten vor der amerikanischen Botschaft am Brandenburger Tor der knapp 3000 Opfer, verteilten Infozettel, zeigten warnende Plakate über die Bedrohung durch den Islam und […]

Heute jähren sich die fürchterlichen islamischen Terroranschläge vom 11. September zum elften Mal. 19 Moslems saßen in vier Flugzeugen und dürften unter “Allahu-Akbar”-Schreien – wie sie es immer machen, wenn sie im Namen des Islams “Ungläubige” töten – in die beiden Türme des World Trade Centers, ins Pentagon und in den Boden bei Shanksville gerammt […]

Heute berichten wir über die großartige Erfolgsbilanz des SPD-Innenministers von Nordrhein-Westfalen, Ralf Jäger. Auch bekannt als großer “Salafisten-Jäger”! Jägers Beute diesmal ist ein Berufsschullehrer aus seiner Heimatstadt Duisburg. Die Rheinische Post schreibt, dass der Elektrotechnik-Lehrer in Kontakt zu einem der 9/11-Piloten stand, als dieser sich in Sachen Dschihad auf den Weg in die USA machte.

Die Amerikaner haben 9/11 selbst verübt, John F. Kennedy wurde in Wirklichkeit vom Geheimdienst ermordet und subversive Kräfte sind dabei eine “Neue Weltordnung” zu errichten: An Verschwörungstheorien mangelt es nicht. Auch der eine oder andere PI-Leser dürfte Gefallen an einiger dieser zumeist hochspekulativen Erklärungsmuster gefunden haben. Unter dem Titel “Verschwörungstheorien auf dem Vormarsch” geht 3sat heute […]

Walid Bin Attash ist ein frommer Moslem, der die Anweisungen des Propheten aus seinem Heiligen Buch immer gewissenhaft zu befolgen versuchte. Vor allem auch Sure 9/111, was konsequen-terweise zu ein paar tausend Toten bei 9/11 führte. Für diese religiöse Pflichterfüllung brachten die amerikanischen Ungläubigen aber wenig Verständnis auf und stellten ihn jetzt rücksichtsloserweise vor Gericht. […]

Vor einem Jahr töteten amerikanische Spezialkräfte mit Osama Bin Laden den weltweit meist gesuchten Terroristen. Ein Ereignis, dass verbissene Antiamerikaner jeder Couleur der letzten verbliebenen Weltmacht schon damals nicht gönnen konnten. Auch die “Nationalen Sozialisten Recklinghausen” verliehen ihrer Abscheu über die Liqidierung des Massenmörders vor einigen Tagen Ausdruck.

Zehn Jahre nach den islamischen Terrorattacken auf die Zwillingstürme des damaligen WTC in New York ist Tower One des neuen World Trade Center wieder der höchste Punkt in Manhattan. Der Turm ist noch im Bau – siehe oberen dunklen Stahlteil im Foto -, überholte aber gestern bereits das Empire State Building. Laut Zeitplan soll der […]

Die Zahl der Moscheen in den USA ist im vergangenen Jahrzehnt um 74 Prozent gewachsen. Zudem fühlen sich Imame mit ihren Gemeinden besser in der Gesellschaft akzeptiert als vor dem 11. September 2001. Das geht aus einer Studie der Universität Kentucky hervor, aus der die Zeitung „USA Today“ (Mittwoch) zitiert. Demnach gab es 2010 in […]

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg hat die Zusammenarbeit mit dem Moderator Ken Jebsen (Foto) beendet. Der freie Mitarbeiter steht in dem Verdacht, sich antisemitisch geäußert zu haben. In einer E-Mail schrieb Jebsen an einen Hörer unter anderem: “Ich weiß, wer den Holocaust als PR erfunden hat”. Es war bei weitem nicht die erste Entgleisung des Moderators. So […]

Al Qaida erteilte Irans Präsident Ahmadinedschad in ihrem Magazin “Inspire” vergangene Woche einen ernsten Rüffel: Er möge doch bitte mit seinen “lächerlichen Verschwörungstheorien” aufhören und endlich anerkennen, daß 9/11 ein reiner “Verdienst” der Al Qaida war. Das verwirrt uns jetzt etwas, schließlich behaupten viele Moslems, dass 9/11 vielmehr ein Inside-Job der Amerikaner gewesen sei. Islam […]

Der islamische Top-Terrorist und Hassprediger Anwar al-Awlaki (Foto) ist im Jemen ausgeschaltet worden. Über den Tod und dessen Umstände gibt es noch unterschiedliche Angaben. Offensichtlich wurde der potenzielle Nachfolger von Osama bin Laden bei einem Luftangriff getötet. Happy Friday!

Wie berichtet demonstrierten Mitglieder PI-Münchens und der FREIHEIT anlässlich des Friedensfestes. Am 11. September fand sich auch Bundespräsident Christian Wulff in München ein, dem der bayerische Landesvorsitzende Christian Jung (Foto r.) in Form eines Videos die Frage stellte, ob denn auch die Scharia zu Deutschland gehöre.

Es erreichte uns folgende Reportage aus New York City, die wir aus technischen Gründen leider erst jetzt veröffentlichen können. Die offiziellen Gedenken in den USA zum zehnten Jahrestag des 9/11-Terrors klingen schon sonderbar; so, als wenn eine große Naturkatastrophe die USA aus heiterem Himmel in 2001 heimgesucht hätte. Es werden hauptsächlich Tapferkeit, Zusammenhalt und Entschlossenheit […]

Das sogenannte “Friedenstreffen” in München sollte die massiven Probleme, die mit der “friedlichsten aller Religionen” bestehen, ganz offensichtlich wegkuscheln. Bei sage und schreibe 50 “Dialog”-Veranstaltungen gab es gerade mal eine, die sich ganz vorsichtig mit der Intoleranz und Aggressivität des Islams gegenüber allen Andersgläubigen beschäftigte. Ansonsten herrschte allseits Friede-Freude-Eierkuchen, und so reisten auch der Bundespräsident […]

Henryk M. Broder hat Zitate von Deutschen zu 9/11 gesammelt. Wir haben ja auch Leute hier im Blog gehört, und die Sezession bekennt sich nun auch als Verschwörungstheoretiker. Reife Leistung. 

Gestern zum zehnjährigen Gedenken an die moslemischen Selbstmordanschläge auf die USA, bei denen 2996 Menschen ihr Leben verloren, hatte die Junge Freiheit nichts Besseres zu tun, als einen Verschwörungsartikel auf den obersten Platz ihres Online-Auftritts zu setzen. Mußte das sein? Das ist nicht nur äußerst geschmacklos und deplaziert, sondern hat Methode!

 Im Laufe der Jahre haben sich offenbar hierher Leser und Kommentatoren verirrt, die am 11. September 2001 noch im Kindergarten saßen oder gar nicht geboren waren. Diese Leute wissen natürlich nicht, warum und zu welchem Zweck PI anno 2004 überhaupt gegründet wurde, dabei könnte man es sogar in Wiki nachlesen.

Es wird immer besser! Der Verräter an der westlichen Solidarität, Altkanzler Gerhard Schröder, behauptet in einem aktuellen 9/11-Interview, er habe beim Einsturz der Twin Towers vor zehn Jahren geweint! Seine damalige Frau übrigens auch, aber die ist glaubhaft.

Rechtzeitig vor dem morgigen Gedenktag wegen der Zerstörung des World Trade Centers und weiteren Flugzeug-Terrors am selben Tag durch fanatische Mohammedaner beschwört die Presse ihre Leser, ja nicht daran zu denken, der Islam könnte etwas mit Terror zu tun haben! Es gibt zahlreiche Bekloppte, die das sogar echt glauben und die nicht etwa bestochen sind.

weiter »
Suche...


Die Kyoto-Uhr
Seit Inkrafttreten am 16. Februar 2005, kostete das Kyoto-Protokoll etwa
womit eine potenzielle Verminderung des Temperaturanstiegs bis zum Jahr 2050 von oC
erreicht werden soll. Man beachte: die Temperatur ändert sich im Milliardstel-Bereich, was offensichtlich in einem weltweiten Massstab nicht messbar ist. Mehr Informationen gibt es bei Junk Science.

Kategorien