Polizeieinsatz in Manching, wo Merkelgäste grenzenlose Dankbarkeit bei der Geldausgabe zeigten (kleines Bild: Symbolbild), Fotocollage: PI.
Polizeieinsatz in Manching, wo Merkelgäste grenzenlose Dankbarkeit bei der Geldausgabe zeigten (kleines Bild: Symbolbild), Fotocollage: PI.
Print Friendly, PDF & Email

Von MAX THOMA, Manching | „Die Dankbarkeit der Hilfebedürftigen berührt“. Nur ein Großaufgebot der Ingolstädter Polizei mit 17 (!) Einsatzwagen konnte am Mittwoch noch weitere Verletzte im bayerischen Transit-Zentrum Manching-Ingolstadt verhindern.

Bei der Auszahlung des „Taschengeldes“ eskalierte die bereits seit Wochen schwelende Gewaltsituation in der Unterkunft – Behördenmitarbeiter und Security-Personal mussten sich in Todesangst vor den tumultartigen Ausschreitungen von über 100 Plünderern verschanzen. Mindestens zwei Mitarbeiter des Sicherheits-Dienstes wurden dabei verletzt.

„Schanzer“ verschanzen sich vor nigerianischen Horden

Wer schützt die Menschen vor den „Schutzbedürftigen“? Wie ein Sprecher der Inspektion Ingolstadt berichtet, wurde von den wartenden Geflüchteten versucht, gewaltsam in die Räume der „Auszahlungsstelle“ einzudringen. Hierzu benutzten sie auch herausgehobene Sperrgitter und Eisenstangen, um mit vereinten Kräften die mittlerweile verschlossenen Türen einzurammen.

Das Auszahlungs-Personal vom Landratsamt Pfaffenhofen sowie die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes haben sich dabei mittlerweile in den Büroräumen verbarrikadiert. „Um ein gewaltsames Eindringen der Menschenmenge zu verhindern, wurde durch Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes auch Pfefferspray eingesetzt.“

In einem Gebäude der Unterkunft in Manching-Oberstimm (Landkreis Pfaffenhofen und Ingolstadt) erfolgte die alle 14 Tage stattfindende Ausgabe des Taschengelds an etwa 100 wartende „Schutzbedürftige“ nach dem sogenannten Asylbewerber-Leistungsgesetz. Im Verlaufe dieser Geldausgabe habe sich ein Tumult unter den Wartenden entwickelt.

Warum die Situation derart eskalierte, das sei noch unklar, teilte die Polizei mit. [..] Ermittelt wird jetzt wegen Landfriedensbruchs, Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Wie in der Vergangenheit dürften die Verfahren allerdings alle wegen „Geringfügigkeit“ oder mangelnder Täterzuordnung postwendend wieder eingestellt werden.

Durch die erhebliche Zuwandererkriminalität direkt vor Horst Seehofers Haustüre macht die „Bayerische Landesfestung seit 1537“ Ingolstadt ihrem Namen jetzt traurige Ehre: Immer öfter müssen sich die stolzen „Schanzer“ regelrecht verschanzen vor gewaltbereiten Migrationshorden, die es im Zuge der unkontrollierten Einwanderung im wahrsten Sinne des Wortes nach Oberbayern „verschlug“.

700 Nigerianer neu in Oberstimm – stimmt so!?

In der 2.000-Einwohnergemeinde „Manching-Oberstimm“ fanden nach der Bundestagswahl seit Oktober 700 neu hinzugekommene Nigerianer Schutz und Obdach. Das Transitzentrum für Asylsuchende mit „geringer Bleibeperspektive“ zählt inzwischen vor allem Menschen aus Afrika, vor allem Nigeria, zu seinen Gästen. Laut der Regierung von Oberbayern sind gegenwärtig vorrangig „Flüchtlinge aus dem wirtschaftlich darbenden westafrikanischen Küstenstaat Nigeria“ untergebracht. Nach Nigeria wird derzeit faktisch nicht abgeschoben, obwohl das Land als sicherer „Vorzeigestaat“ in Westafrika gilt und durch IWF-, Bundes- und EU-Mittel in Milliardenhöhe vom Steuerzahler gefördert wird.

Nach wie vor gibt es hier auch noch Rückführungen in die Balkanstaaten und die Ukraine, sowie viele afghanische Geflüchtete. Das bayerische Sozialministerium stehe wegen der aktuellen Entwicklung „im laufenden Kontakt mit der Stadt Ingolstadt, um eine ausgewogene Belegung sicherzustellen“.

„Neue Fallzahlen“ nach Phase der Entspannung!

Damit wird deutlich, dass sich Manching und Ingolstadt nach einer Phase der Entspannung grundsätzlich jetzt auf einen erneuten „Anstieg der Fallzahlen“ einstellen müssen. Schon jetzt sei der neuerliche Andrang in Oberstimm auch bei der Stadt zu spüren, hieß im Ingolstädter Sozialamt. Die Verwaltung sei auf einen Anstieg der Fallzahlen bereits vorbereitet worden.

Derzeit sind hier insgesamt 1059 Asylbewerber erfasst, die Auslastungsgrenze liegt bei 1748 Plätzen. Der Anteil der dunkelhäutigen Flüchtlinge ist wegen der Herkunft der allermeisten zugewiesenen Menschen aus Westafrika zuletzt stark angestiegen, was sich inzwischen auch durch verstärkte leidliche Präsenz im Ingolstädter Stadtbild zeigt.

Unter den Neuankömmlingen aus Afrika sind auch relativ viele Frauen, darunter auch etliche Schwangere. Viele Menschen hätten bei ihrer Einreise nur eine kurze Erstuntersuchung erfahren – die nunmehr anstehenden eingehenderen kostenintensiven Gesundheitschecks und medizinischen Behandlungen seien ebenso wie die nötigen Kontrolluntersuchungen für Schwangere Aufgaben, die das Gesundheitsamt inzwischen „gut beschäftigten“.

Über 500% in zwei Jahren! Extrem ansteigende Kriminalität durch Geflüchtete und „Zuwanderer“:

Mit der Zahl der neuen Einwohner stieg im Transitzentrum Manching auch die Zahl registrierter Straftaten. Zuletzt lag sie bei „knapp 1.000“ im Jahr 2016! Seit Ende 2016 kam es zu einer beispiellosen Vergewaltigungsserie rund um die Aufnahmezentren im Großraum Ingolstadt und Eichstätt (PI-NEWS berichtete), in einer eigenen Serie.

Rund um die vier Dependancen des Transitzentrums Manching-Ingolstadt will die Polizei jetzt präsenter werden. Grund ist die Zunahme der Straftaten durch Zuwanderer. Wie ein Polizeisprecher erklärte, stiegen die Straftaten durch Zuwanderer allein auf dem Ingolstädter Stadtgebiet von 150 Delikten im Jahr 2014 über 600 in 2015 auf 950 im vergangenen Jahr. Dabei handelt es sich vorwiegend um Diebstähle und Körperverletzungen.

Ab sofort verstärkt die Polizei ihre Präsenz und Kontrolltätigkeit im Umfeld der Unterkünfte am Nachmittag bis in die späten Nachtstunden hinein. In dieser Zeit passieren erfahrungsgemäß die Mehrzahl der Straftaten.

Ein „besseres Sicherheitsgefühl“

Mit den Maßnahmen will die Polizei zum einen „die objektive Sicherheitslage verbessern, aber auch das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürger“ steigern. Kritik an den Transitzentren gab es mehrfach, zum Beispiel im Juli wegen der „harten und inhumanitären Abschiebepraxis“. Doch möglicherweise greift das vorbildliche Bayerische Konzept „Sicherheit durch Stärke“ von Spitzenkandidatur-Verlierer Joachim Herrmann, CSU, ins Leere. Ähnliche wie seine Wahlstrategie zur Bundestagswahl.

Großkampftage in Ingolstadt: „Aufgestachelte Gruppen“ bekriegen Polizeikräfte

Seit Monaten glänzen die vier Ingolstädter Asyl-Unterkünfte immer wieder durch gewaltsame Tumulte der „an Leib und Leben Verfolgten“ – und immer wieder gibt es Großeinsätze der Polizei im Bereich der Unterkünfte. Oftmals tragen geringe Auslöser zur Aufstachelung des südländischen Mobs bei: Als unlängst ein straffälliger 19-jähriger Nigerianer abgeführt werden sollte, eskalierte eine zunächst harmlose Situation. Aus einer „aufgestachelten Gruppe“ von etwa 50 Flüchtlingen, die sich „zunehmend aggressiv“ verhielten, wurden die Beamten angegriffen und ihr Auto beschädigt. Die Polizisten setzten Pfefferspray ein, es gab mehrere Verletzte. Ein Großaufgebot von Gesetzeshütern war letztlich nötig, um die „aufgeheizte“ Lage zu beruhigen.

Da sich der dunkelhäutige Ehrengast von Dr. Angela Merkel als äußerst dünnhäutig und „sehr aggressiv“ gezeigt habe, sollte dieser in Gewahrsam genommen werden, um weitere Körperverletzungen zu verhindern. Während er bei der Gewahrsamnahme „erheblichen körperlichen Widerstand“ leistete, sei es dem Schutzsuchenden durch lautes Herumschreien offenbar gelungen, „weitere Asylbewerber aufzustacheln“.

Negermutter ließ Baby fallen, als sie auf Polizeifahrzeug einschlug – Deutschland ist schuld

„Aus dem Kreis dieser Personen heraus versuchten mehrere Personen – auch körperlich – den Transport des Festgenommenen in den bereitstehenden Streifenwagen zu verhindern“, so ein Polizei-Sprecher. „Auch bei der anschließenden Ausfahrt des Streifenwagens aus der Asylunterkunft schlugen in der äußerst aufgeheizten Stimmung immer wieder Personen aus der weiter stark angewachsenen Menschenmenge mit Fäusten gegen den Streifenwagen und blockierten dessen Fahrtweg.“ Infolge der körperlichen Attacken gegen die Beamten und das Polizeifahrzeug setzten die Beamten auch Pfefferspray ein. Nur durch Hinzuziehung einer „größeren Zahl von Polizei-Einsatzkräften“ ist es gelungen, die „aufgeheizte Stimmung“ in der Unterkunft zu beruhigen.

Nach Polizeiangaben wurden zwei Beamte sowie vier Security-Mitarbeiter verletzt. Ein Säugling, der einer Asylbewerberin zu Boden gefallen sei, während sie das Polizeiauto mit Fäusten attackiert habe, sei vorsorglich vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht worden. An dem Streifenwagen seien durch die Schläge mehrere Dellen entstanden, der Schaden wird auf 1.000 Euro beziffert – aber AUDI ist gleich ums Eck und der Steuerzahler „wird’s schon richten“!

Die Polizeiinspektion Ingolstadt führt nun aufgrund der Geschehnisse umfangreiche Ermittlungen wegen Körperverletzung, versuchter gefährlicher Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, versuchter Gefangenenbefreiung, Verdachts des Landfriedensbruchs und Sachbeschädigung. Bislang wurde kein einziges Verfahren eröffnet.

Ingolstadt: „zuletzt vermehrt aufgetretene Sicherheitsstörungen“

Mit den seit Ankunft der – insbesondere durch kirchliche Schleuserboote nach Bayern gebrachten – westafrikanischen Invasionshorden werden jetzt die polizeilichen Maßnahmen gezielt auf „zuletzt vermehrt aufgetretene Sicherheitsstörungen“ im Nahbereich der Unterkünfte sowie einen „erkennbaren Anstieg der Diebstahls-Kriminalität und der Körperverletzungs-Delikte“ reagiert.

CSU-Landrat: „Eigenes Denken und Verhalten verändert sich!“

Der auch für die Asylunterkunft Manching verantwortliche Relocation-Experte der CDU-Kanzlerin, der derzeitige Pfaffenhofener Landrat Martin Wolf, CSU, verlieh seiner freudigen Erwartung ob der südländischen Willkommens-Kultur-Anreicherer in einem Gastbeitrag auf dem immer bestens informierten Portal „Pfaffenhofen Today“ epischen Ausdruck:

„Wer sich auf das Helfen oder die direkte Begegnung mit Flüchtlingen einlässt, wird feststellen, dass sich auch das eigene Denken und Verhalten verändert. Erkenntnisse aus der Medienberichterstattung können das nicht leisten. Selbst erlebt ist selbst erlebt. Da wächst Verständnis für die oft dramatischen Lebensumstände und es entsteht Mitgefühl für die persönlichen Einzelschicksale. Die Dankbarkeit der Hilfebedürftigen berührt. Die eigenen, oft deutlich besseren Lebensumstände werden wieder wertgeschätzt. Neue Kraft zur Hilfe wird geweckt. Vereintes Helfen tut unserer Gesellschaft gut.“

Das oberbayerische Pfaffenhofen wurde 2011 zur „lebenswertesten Kleinstadt der Welt“ gewählt. Vor nicht einmal vier Wochen legte ein dankbarer und hilfsbedürftiger Messergast die komplette Stadt für einen Tag großräumig lahm!


PI-Gastautor Max Thoma studierte Rechtswissenschaften, Kommunikationswissenschaften und BWL in München und St. Gallen und ist als internationaler Manager tätig. Er lebt mit seiner Familie in der Nähe von Manching und ist dort steuerpflichtig.

209 KOMMENTARE

  1. DA WÄCHST VERSTÄNDNIS FÜR DIE OFT DRAMATISCHEN LEBENSUMSTÄNDE UND ES ENTSTEHT MITGEFÜHL FÜR DIE PERSÖNLICHEN EINZELSCHICKSALE. DIE DANKBARKEIT DER HILFEBEDÜRFTIGEN BERÜHRT.

    Besonders der zweite Satz berührt.
    Die Dankbarkeit, die sich in Morden, Plattfahren, Vergewaltigen, Totschlagen, Rauben, Mißbrauchen, Totmessern und vielen anderen Formen tiefer Demut äußert, ist sehr bemerkenswert.

    Ich weiß nicht, wie ein Landrat auf die Idee kommt, diese Formen devianten kriminellen Verhaltens als Ausdruck der Dankbarkeit zu erkennen. Wahrscheinlich muss der an einer speziellen Form der Hirnerweichung leiden.

    Fakt ist, dass ich meine Dankbarkeit anders auszudrücken pflege.

  2. Schiebt sie endlich ab. Es sind weder Flüchtlinge noch Asylanten. Wir haben Angst um unsere Familien.

  3. So ist das nun mal, wenn ein Merkel unserem Land die Grenze verweigert:

    es wird von primitiven ausländischen Horden überrannt.

  4. Jedem Hartz IV-Mohammedaner bei der Auszahlung des steuermichlfinanzierten Taschengeldes einen geschächteten Schokopudding bereitstellen!

  5. Warum die Situation derart eskalierte, das sei noch unklar, teilte die Polizei mit.

    War der Simsalabimsomat kaputt?

  6. Die syrischen Flüchtlinge™ aus Afrika holen sich doch nur, was ihnen zusteht.

    Was die mitbringen ist eben „wertvoller als Gold®“ …

  7. Ist doch ganz klar. Die armen Flüchtlinge gekommen zu weni Geld in die Finger, viel zu wenig. Klamotten, Handys usw. gibt es doch auch ohne Geld. Essen und Unterkunft ist eh frei.
    ALSO, warum zahlen, gebt ihnen mehr Geld. Der Steuerzahler wirds schon richten. Dann gibt es auch nen neuen Preis für erfolreiche Indegration oder Befriedung.
    Und die Polizei?
    In der letzten Zeit, also ca. 2-5 Jahren, mal ein Streifenhörchen gesehen oder nen Kontaktbereichsbeamten erlebt?
    Aber warum auch den Bürgern geht es ja gut. Sicher wollten die obigen Zugereisten den Leuten dort nur die Zähne putzen und sind falsch verstanden worden.

  8. Hatte es nachmittags auf focus.de gelesen. Der Tenor dort war dass es an den beengten Verhältnissen dort lag dass die so aggressiv geworden sind. Nun soll die Aufnahme dort geschlossen werden und alle auf kleinere Unterkünfte verteilt werden…

  9. Merkel zum Thema Flüchtlinge und Fluchtursachen, Zitat
    ich kämpfe für meinen Plan aus Illegalität Legalität zu machen siehe 0.20 min. Video …klick wir erinnern uns auch an das Zitat der Merkel Neujahresansprache 2017 von wegen,“ Unser wirtschaftlicher Erfolg gibt uns die Möglichkeit, ALL DENEN zu helfen, die Hilfe brauchen. “

    könnte wetten, erste Kältetode in diesem Winter wird ein hier verwurzelter Deutscher sein

  10. Wie steht Ver.di, der politische Arm der Antifa-Dreckschweine, den bedrohten GewerkschaftsmitgliederInnen bei?

  11. Konnte Merkel denn diese netten Nigerianer nicht schnell genug in einem ostdeutschen Dorf ansielden? Resettlement und Relocation sind doch das Ziel der CDU, steht ja im Parteiprogramm, und nun wird in Libyen dieses Ziel weiter verfolgt. Und bald ist Weihnachten.
    Macht hoch die Tür, die Tor macht weit, ihr Kinderlein kommet, o du fröhliche …

  12. Tolle Zustände, einfach grandios!

    Und alles unter dem verlogenen – Deckmäntelchen, der Humanität…

  13. WIE EIN POLIZEISPRECHER ERKLÄRTE, STIEGEN DIE STRAFTATEN DURCH ZUWANDERER ALLEIN AUF DEM INGOLSTÄDTER STADTGEBIET VON 150 DELIKTEN IM JAHR 2014 ÜBER 600 IN 2015 AUF 950 IM VERGANGENEN JAHR

    Das ist eine Versechsfachung. Und in Wahrheit ist es viel mehr. Nur der gestrige Aufstand waren sicher viel mehr als 100 Straftaten. Und wieviele wurden geahndet? Gar keine? Und wieviele Verbrechen, Massenschlägereien und Aufstände machen Bio-Deutsche in Ingolstadt?

    http://4racism.org/worse-black-crime.html
    Black crime much worse than statistics indicate
    Snitches get stitches, witness intimidation, Blacks don’t report crime (shot spotter), Bronx Juries, ,Hispanics criminals counted as „White“ increase white crime statistics

  14. Hoffentlich dreht man nicht den Ver.di-MirgliederInnen das Wasser ab, wenn der Ingolstädter Bürgermeister in der Nähe ist

  15. Raus mit dem Gesindel. Wenn es hilft, dann sollen sie vorher noch die ganze Stadt in Schutt und Asche legen. Hauptsache raus. Alle.

  16. Hat Landrat Martin Wolf dieses Statement VOR oder NACH seinem Motorradunfall abgegeben? Der Unfall war am im Frühjahr 2017, ging mit zeitweiliger Amnesie einher, und der Landrat ist momentan erst wieder „halbtags“ zur Wiedereingliederung im Amt …..

    Das einst wunderschöne propere Dänemark hat auch so seine Probleme:

    https://www.stol.it/Artikel/Chronik-im-Ueberblick/Chronik/Kopenhagen-im-Wuergegriff-von-Gangs

    „Jetzt sollen die Clanchefs in einer Moschee eine vorübergehende Waffenruhe vereinbart haben. Einen Monat ohne Schüsse. Aufatmen in Norrebro. Bisher hält der Frieden. Doch was passiert, wenn der Monat zu Ende ist? Terje Bech, ein Organisator der Fackel-Demonstrationen, traut der Ruhe nicht. Die Banden existierten weiter, sagte er der Nachrichtenagentur Ritzau.
    „Sie sind eine tickende Bombe in unserem Quartier, und sie haben den Timer nur einen Monat weitergedreht.““

  17. „Selbst erlebt ist selbst erlebt“. Die Merkel-Gäste aus Nigeria scheinen sich dieses Landrat-Motto zu Herzen genommen zu haben, was man ihnen nachsehen sollte…….

    Mit ein bisschen Kultursensibilität dürfte das gelingen können………;-)

    Solange die scheinheiligen Pseudo- und Heuchel-„Christen“ fleissig weiter Erlebnishungrige aus Nigeria und Schwarzafrika mit ihren Schlepperbooten nach Germoney karren, dürften den Ingolstädtern jedenfalls die erlebten Erlebnisse nicht so schnell ausgehen……..dünkt mir……

    In diesem Sinne: Gutes Gelingen und Hals und Beinbruch (!)

  18. Einfache Lösung: mit Gummiknüppeln und Gummigeschossen außer Landes prügeln. Falls das auch nicht hilft wird eben scharf geladen. Falls irgendwelche Linksgrüne auftauchen gemäß Gleicheitsgrundsatz ohne Ansehen der Person mit hinauswerfen. Erledigt.

  19. man spürt förmlich den Eifer unsere Rente retten zu wollen.

    Es fehlt nur noch der Familiennachzug von Hunderttausenden und dann wird alles gut.

  20. Nach 18 Monaten dürfen sie für immer hierbleiben inkl. Familiennachzug. Dringends publik machen.
    Die Bürger sollen die volkszerstörenden Gesetze kennen.

    „Nach § 25 Abs. 5 AufenthG besteht nach 18 Monaten Duldungszeit ein Soll-Anspruch auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis. Ein solcher Anspruch besteht jedoch nur dann, wenn der Ausländer unverschuldet an der Ausreise gehindert ist, die Unmöglichkeit der Abschiebung also nicht selbst verschuldet hat und auch eine freiwillige Ausreise unmöglich oder jedenfalls unzumutbar ist. Auch müssen grundsätzlich die allgemeinen Erteilungsvoraussetzungen gemäß § 5 Abs. 1 und 2 AufenthG vorliegen. Hiervon kann die Ausländerbehörde jedoch nach Ermessen absehen (§ 5 Abs. 3 Satz 2 AufenthG).“

  21. Kunta Kinte & Co beginnen mit der Rekolonialisierung Deutschlands !

    Und der Pfaffenhofener Landrat Martin Wolf, CSU, schwelgt in gutmenschlicher Verzückung !

    Wenn die Jungmusel erstmal ihren LKW-/ Busführerschein haben und alle Neger zu Pflegefachkräften
    ausgebildet sind, wie Merkel es vorgesehen hat, dann wird es in Dtl. wieder etwas ruhiger werden…

  22. [..] Ermittelt wird jetzt wegen Landfriedensbruchs, Körperverletzung und Sachbeschädigung.

    Das wird die Nigerianer sicher schwer beeindrucken.
    Ich bin felsenfest überzeugt eine Staatsanwaltliche Ermittlung wird die in Angst und Schrecken versetzen.

  23. Traurig, traurig, traurig; wäre ohne Mehrkill nie passiert. Trauriger ist es, dass viele „Leistungsträger“ sich verabschieden. Nach Madeira will ich nicht mehr, das ist Dharmas Gebiet. Aber Samstag geht es mal wieder nach Lettland um eine Rede zu halten und eine Wohnung anzumieten. Neubau , 45m², warm 194 Euro.
    Telefonate mit meinem lettischen Anwalt und der Maklerin zeigen, die sind beide voll auf unserer Seite.
    Meine Häuser habe ich schon verkauft als Dharma und ich noch zusammen waren. Seit Sommer 2015 kann ich es hier nicht mehr aushalten. Ich kann nicht ständig die Hände verschrenken wenn ich gerne zuschlagen möchte.
    Eine kleine Wohnung 48m² hier in Deutschland habe ich mir noch erhalten.
    WENN ES LOSGEHT, DANN BIN ICH DABEI UND DAS MIT VOLLEM WILLEN UND KRAFT!
    An meinen Kommentaren ändert das nichts, sie kommen wie gehabt an und an.
    So, jetzt bis bald
    Uri
    petewood#india.com
    Melde mich auf Mails erst in fünf oder sechs Tagen

  24. Das sind alle Schwerstkriminelle und Perverse, die vor der Justiz in ihrem eigenen Land fliehen. Hinzu kommt das Dummdreiste und der niedrige IQ, die Zugehörigkeit zum Islam und die dadurch entstehende Inzucht und ein schwerwiegender Minderwertigkeitskomplex.

    Raus damit!

  25. flensburgerin 30. November 2017 at 23:12
    Das sind alle Schwerstkriminelle und Perverse, die vor der Justiz in ihrem eigenen Land fliehen. Hinzu kommt das Dummdreiste und der niedrige IQ, die Zugehörigkeit zum Islam und die dadurch entstehende Inzucht und ein schwerwiegender Minderwertigkeitskomplex.

    Äh,
    In Schwarzafrika sind die alle so.

  26. Vorschlag zu Güte: Claudia Roth sollte in Zukunft höchstpersönlich die Auszahlungen des steuermichelfinanzierten Taschengeldes übernehmen. Allerdings in Afrika. Und von ihrem Gehalt als Bundestagsvizepräsidentin.

  27. Warum richtet man die Auszahlungsstelle nicht direkt in den grosszügigen, hellen und „weltoffenen“ Räumlichkeiten des Kanzleramts, und damit bei der einladenden Gastgeberin ein? Ob die von ev. und/oder kath. „Kirche“ eingeschlepperten erlebnishungrigen „Merkel-Gäste“ nun in Manching wohnen, oder vor dem Reichstagsgebäude (die Pädo-Grünen dürften jubeln), dürfte dem Steuerzahler egal sein……

    Da könnten sich dann abwechselnd „Meat Loaf“ Altmaier, und „Bundes-Marshal“ die Misere ins Kassenhäuschen setzen, um die Auszahlungen persönlich vorzunehmen, und ihre neuen Gäste dabei gleich persönlich zu begrüßen.

    Möglich wäre – kultursensibel wie die Herrschaften erklärtermaßen alle sind – auch eine „Überraschungs“-Einladung mit Mama Merkel zum gemeinsamen Mittagessen im Kanzleramt, in Personalunion quasi Mutti Theresa vom Weltsozialamt,…das wäre sicher ein weiteres Erlebnis für Erlebnisüchtige und Erlebnishungrige……..und der Sternekoch im K-Amt hätte mal zu tun….

    Hoffentlich erinnern sich die Ingolstädter 2018 in der Wahlkabine noch an die erlebten Erlebnisse…… zefix..luja, luja sog i…………..

    Es ist nie zu früh, aber manchmal zu spät……..

  28. @Das_Sanfte_Lamm

    Ich dachte eben NICHT, dass die da alle so sind, weil – wie oben im Artikel erwähnt – das Land DAS Vorzeigeland in Afrika ist 😉

  29. flensburgerin 30. November 2017 at 23:21
    @Das_Sanfte_Lamm
    Ich dachte eben NICHT, dass die da alle so sind, weil – wie oben im Artikel erwähnt – das Land DAS Vorzeigeland in Afrika ist ?

    Die einzigen Länder in Afrika, die halbwegs aus eigener Kraft funktionieren, sind die ehemaligen deutschen Schutzgebiete und (noch) Südafrika.
    Der Rest ist einfach nur eine einzige Kloake.

  30. #Sto12 22.56

    „Schulz mit ernster Miene…..“

    Dass man mit solchen O-Beinen überhaupt aus eigener Kraft „füsseln“ kann, erachte ich als naturwissenschaftliches Wunder………….

  31. Von Margaret Mitchell habe ich schon vor vielen Jahrzehnten gelernt,
    warum Neger so lebensgefährlich sind!

  32. Ist AM eigentlich noch in Afrika? Ich habe so gehofft, dass sie sich entschließt, ein paar Stunden allein durch die Stadt und die Wildnis geht, um ein wenig zu relaxend. Die sahen alle da so lieb und nett aus.

  33. Laubach: Grauenhaft – Die Gewalttäter quälten den Mann ganze vier Stunden lang, bis er endlich an den Folgen der Folter starb – danach erst zündeten sie das Haus an, in dem sich noch die verletzte Frau des Todesopfers befand
    http://www.focus.de/regional/hessen/mittelhessisches-laubach-sechs-maskierte-ueberfallen-paar-in-hessen-mann-musste-vor-tod-martyrium-erdulden_id_7919713.html
    Ich weiss, dass es Rumänen waren.
    Es wird aber bei dieser Umvolkungsgeschwindigkeit nicht mehr lange dauern, bis eine Horde Neger mit AK 47 vor der Haustüre des Schlafmannichls steht…

  34. Mann, wenn die schon bei ein bischen warten so austicken, kann man sich gut ausmahlen was los ist, wenn die Knete mal ausbleibt. Hatt eigentlich die Hoffnung, dass der große Knall erst nach meinem Ableben eintritt, aber wenn die Merkel jetzt noch fleißig Afrikaner aus Libyen holt, bin ich doch noch voll dabei.
    Ich kann mich auch nicht mehr über Messereien oder solche Tumulte aufregen, man kennt ja das Klientel und weiß was auf uns zukommt. Wirklich fassungslos bin ich nur noch ob der Besessenheit mit der uns die Gutmenschen in die Scheiße reiten. Mit oder ohne Merkel ist doch inzwischen auch schon egal, unser Volk ist in großen Teilen so suizidgeil, da ist nichts mehr zu machen. Selbstmord für den Klimawandel! Schafft Raum für neue Völker und werft euch in die Biogasanlage! Nur ein verdrängter Deutscher ist ein guter Deutscher!
    Mann kanns gar nicht nur auf die Nazizeit und den Schuldkult schieben, die anderen westlichen Staaten machens ja genauso. Es ist jedenfalls eine hysterische Raserei, ein gallopierender Wahnsinn, der sich als Gottgefälligkeit tarnt. Auch wenn ich es nicht genau begründen kann, aber welcher Gedanke sich mir immer mehr aufdrängt (wie von außen!): Es ist dich Strafe für die Geringschätzung unsrer Ahnen.

  35. Was passiert wenn nicht mehr 17 Streifenwagen ausreichen ❓
    Wenn die herbeigerufenen Polizisten nicht mehr ausreichen ❓
    Werden dann Negerrudel marodierend, raubende, mordend, vergewaltigend durch das Land ziehen ❓
    Werden dann GEZ Verweigerer weiterhin drangsaliert ❓

  36. Was wir gerade erleben, ist der größte Terror-Anschlag in der deutschen Geschichte mit zwei der tödlichsten Waffen: der Massenmigrations- und der „Volksvertreter“-Waffe.

    Diese „Flüchtlinge“ sind nichts anderes als ein feindliches Heer, das bereits in jeder Stadt und jedem Dorf seine Lager aufgeschlagen hat.

    In dem Moment, wenn diese „Flüchtlinge“ erkennen, dass sie getäuscht wurden, werden sie sich das mit Gewalt nehmen, was ihnen versprochen wurde.

    Wir werden marodierende „Flüchtlings“-Horden erleben, die plündernd und mordend durch unsere Städte ziehen, um sich das mit Gewalt zu nehmen, was ihnen versprochen wurde („kommt alle her, die minderwertigen, ungläubigen Deutschen bauen uns Häuser, geben uns Geld, ihr Land und ihre Frauen und Kinder“).

    Unsere Städte werden brennen und sich die aus ihren Häusern gezerrten und erschlagenen Deutschen in den Straßen türmen.

  37. Das ist nur ein klitzekleiner Vorgeschmack auf kommende Rassenunruhen, Scharmützel, Raubzüge…

    Ziemlich bald wird es in dieser BRD nur noch hinter Mauern und Zäunen so etwas wie Sicherheit geben. Keine Außengrenzen, aber „gated communities“ wie im Mittelalter oder auch heute in vielen Teilen der Welt.

  38. In Manching ist doch auch die Luftwaffe der Bundeswehr stationert. Man könnte das Gesindel gleich in eine Transall, oder besser noch in einen A 400 M setzen, und mit Retour-Briefmarke zurück schicken…..

  39. Da hat mal wieder jemand den Schokopudding vergessen…

    Spaß beiseite:Die Polizei,unser Militär,der Überlebenswillen des deutschen „Packs“(TM) wurden durch das kriminelle Herscherkartell zersetzt und übrig geblieben sind rückgratlose Weicheier,die selbst Pfefferspray und Taser für unmenschliche Waffen halten,die sich beim Anblick eines Krimigranten in die Hose machen und sich wie die jämmerlichsten Feiglinge benehmen,die alles mit sich machen lassen und dann auch noch den Helden spielen,indem sie behaupten,dass man „moralisch besser“ sei,wenn man sich nicht wehrt.Denn wenn man sich Karate-mäßig gegen Verbrecher wehrt,die aus irgendwelchen Busch-oder Wüstenländern „zugewandert“ sind,wäre man ja ein „Nazi“,ein „Rassist“ und man würde zum „rechten Pack“ gehören,die nach Sigmar Gabriels menschenverachtender und faschistoider Denkweise allesamt in Konzentrationslager gesteckt werden sollten.(Realirrsinn off)

    Und vergesst nicht,euren Zehnten an die Klimakirche zu zahlen,um für eure Klimasünden zu büßen.Der Teufel CO2 schlummert in jedem von uns! (Sarkasmus off)

    Willkommen in Buntistan!HIER regiert der Wahnsinn,denn unsere Anstaltspatienten sind ausgebrochen und haben ihre Massenverblödungswaffen gegen die hier-schon-länger-lebenden eingesetzt!

  40. Warum haben uns die Marionetta Schlammka und der Klaus Klebrig nichts davon erzählt? Die sind doch sonst so redselig. Die werden uns doch nichts vorenthalten wollen?

  41. florbas 30. November 2017 at 23:33
    Was passiert wenn nicht mehr 17 Streifenwagen ausreichen ?
    Wenn die herbeigerufenen Polizisten nicht mehr ausreichen ?
    Werden dann Negerrudel marodierend, raubende, mordend, vergewaltigend durch das Land ziehen ?
    Werden dann GEZ Verweigerer weiterhin drangsaliert ?

    Dann sollte sich der Deutsche einmal langsam anfangen Gedanken zu machen, dass allmählich die Situation eintreten könnte, in der ihm das pathologisch-wahnhafte
    Vertrauen in staatliche Organe und Exekutive nicht mehr
    weiterhilft.

  42. # lorbas 30. November 2017 at 23:33

    Was passiert wenn nicht mehr 17 Streifenwagen ausreichen ?
    Wenn die herbeigerufenen Polizisten nicht mehr ausreichen ?
    Werden dann Negerrudel marodierend, raubende, mordend, vergewaltigend durch das Land ziehen ?

    ————————————————————————————–

    Also genau das, was in der Provinz in jedem kleinen Ort heute der Fall ist; 2 Polizisten in der Nachtschicht für einen Umkreis von 20 km …

    Das wars, da schlachtet es sich leicht und dann sind alle wieder verschwunden …

  43. Der Unterschied bei diesem Bild zu den Bildern der öffentlichen „Medien“ ist der, hier ist nichts gefaket.
    Hier ist noch alles echt. Und gerade läuft so rein zufällig Maischeberger. Und wer ist da völlig dem Frohsinn gelegen und verzückt? Ein gewisser Scholz. Mann wie geht das? Der Typ ist immer noch da? Den hat die SPD nicht EIN bisschen die Leviten für das von IHM mit zu VERANTWORTENDEN CHAOS in Hamburg gelesen?
    Das ist ja wohl nicht wahr. Und so etwas ist im Munde ein höheres „AMT“ in den Regierungsverein zu bekommen? Also jetzt muss ich wirklich sagen, die SPD hat ihre Glaubwürdigkeit nicht nur verloren sie ist damit auch keine Partei für mich mehr. Allenfalls eine Einstellung aber keine Partei.
    Und wenn wir uns mal das Regierungschaos der letzten Monate „sondiert“ betrachten, dann bin ich langsam der Meinung, dass NIEMAND hier die Oberhand von den alten haben darf.
    Lassen wir es doch mal darauf ankommen. Die absolute Mehrheit hat niemand. Es sind nun 6 Parteien die zusammen jeder für sich etwas ausarbeiten kann. Zum Teil haben sie selber Schuld und warum brauch man in dieser Lage überhaupt einen König äh Kanzler? Wenn jeder für sich eine für UNS akzeptable Arbeit abliefert, dann könnte ich mir durchaus vorstellen, dass dieses Land besser geführt wird als mit der Chaos Truppe davor.
    Da waren die anderen ja eh nur Trittbrett Fahrer. Immer schön ganz tiiiief hinten rein in die Königin äh Kanzlerine und die Schnauze halten…
    …dann klappts auch mit den Diäten. PFUI DEIBEL

  44. Das sind dann bald Zustände wie in Süd-Afrika / Kapstadt:

    wer es sich leisten kann, wohnt in Stacheldraht umzäunten Gebieten mit bewaffneter Security.

    Wer zur Arbeit oder Einkaufen fahren muss, hat auf dem Beifahrersitz einen durchgeladenen Revolver griffbereit liegen (z.B. gegen Überfälle an roten Ampeln).

  45. Mein Vater hat mir das Taschengeld gestrichen, wenn ich frech war.

    Taschengeld auf 30,- EUR je Monat reduzieren, alles andere Sachleistungen.

    Kriminelle raus, Familiennachzug stoppen!

  46. 5to12 30. November 2017 at 23:44
    Versteckte Zufriedenheit…. würde ich deuten!

    Das be-deutet nichts Gutes…

  47. Wenn die erstmal spitz kriegen, daß es in Ingolstadt noch eine berühmte Märklin-Railway-Station gibt, von der aus Züge in alle Welt abfahren,………..dann…………….Hörschtel pass uff…………..;-)

  48. hihihihohohohahahaha .. 87 Prozent der buntesdeutschen Kartoffeln wollen das so. Wie bestellt, so geliefert!

  49. Kochender Frosch 30. November 2017 at 23:36
    Das ist nur ein klitzekleiner Vorgeschmack auf kommende Rassenunruhen, Scharmützel, Raubzüge…
    Ziemlich bald wird es in dieser BRD nur noch hinter Mauern und Zäunen so etwas wie Sicherheit geben. Keine Außengrenzen, aber „gated communities“ wie im Mittelalter oder auch heute in vielen Teilen der Welt.

    Im Mittelalter gab es keine „Gates Communities“ in dem Sinne, wie man sie heute kennt.

    Das Kommende in Deutschland wird anders sein als in Ländern wie die in Lateinamerika, wo es von der Gesellschaft achselzuckend zur Kenntnis genommen wird, wenn der Familienvater den Einbrecher (wen dieser noch Glück hat) nur eine mit der Machete überzieht oder den maskierten Motorradfahrer, der ihn an der Kreuzung ausrauben will, aus dem Seitenfenster seines Autos heraus erschiesst.
    Dort gehört das zum Alltag und man ist es gewohnt.
    Die Polizei und Justiz haben dort die Einstellung, dass jeder Delinquent, der durch Notwehr ins Jenseits befördert wird, weniger Arbeit bedeutet.

    Hier treffen gewaltaffine Horden auf eine krankhaft-pazifistische Gesellschaft, die es gewohnt ist, dass Gouvernante Staat alles für die regelt und jede Gewalthoheit in den Händen des Staates liegt – was sich für viele als fatal erweisen wird.

  50. Q Polit222UN 30. November 2017 at 23:38

    In Manching ist doch auch die Luftwaffe der Bundeswehr stationert. Man könnte das Gesindel gleich in eine Transall, oder besser noch in einen A 400 M setzen, und mit Retour-Briefmarke zurück schicken…..

    —————————————————————————-

    Solche Kommentare kann man in alle Komentarspalten inzwischen lesen, aber ich sage euch, ihr habt den Knall noch nicht gehört. Das System, EU, Westliche Staaten, Bürokratie, NGO´s, Medien, „Internationale Gesetzte“,“Mönschenrechte“, Globale Konzerne, UNO, Schulen und Universitäten, „Soziale Netzwerke“ und weite Teile der westlichen Bevölkerung sind so eingefahren, da wird sich nichts mehr tun so schnell. der Zug ist im rollen und einfache Lösungen wird es nicht geben. Auch keine AfD kann das aufhalten. Nur Blut und Tränen werden ein breites Umdenken ermöglichen.

  51. VivaEspaña 30. November 2017 at 23:46
    Das be-deutet nichts Gutes…
    ————————————————
    Si Claro

  52. #DemokratiestattMerkel

    Wenn das so weiter geht, dann werden wir bald unsere Häuser in Bunker umbauen, und mit Puma-Schützenpanzern mit Tiger-Heli-Eskorte zum „shoppen“ oder zum Arzt fahren müssen…….

  53. Demokratie statt Merkel 30. November 2017 at 23:44
    Das sind dann bald Zustände wie in Süd-Afrika / Kapstadt:

    wer es sich leisten kann, wohnt in Stacheldraht umzäunten Gebieten mit bewaffneter Security.

    Wer zur Arbeit oder Einkaufen fahren muss, hat auf dem Beifahrersitz einen durchgeladenen Revolver griffbereit liegen (z.B. gegen Überfälle an roten Ampeln).

    Einen Revolver kann man nicht „durchladen“, da die Patrone bereits im Lager (der Trommel) liegt. Das geht nur bei einer Pistole.
    *Klugscheiss-Modus aus*
    🙂

  54. Nochn Flo 30. November 2017 at 23:44

    Mein Vater hat mir das Taschengeld gestrichen, wenn ich frech war.

    Taschengeld auf 30,- EUR je Monat reduzieren, alles andere Sachleistungen.

    Kriminelle raus, Familiennachzug stoppen!
    __________________________________
    Richtig!
    Aber nur Kriminelle?
    Nur 0,3% sind nach dem Dublinabkommen „richtige“ Flüchtlinge!
    Der Rest sind Invasoren und müssen alle wieder retour!

  55. DER ALTE Rautenschreck 30. November 2017 at 23:40

    Also genau das, was in der Provinz in jedem kleinen Ort heute der Fall ist; 2 Polizisten in der Nachtschicht für einen Umkreis von 20 km …
    Das wars, da schlachtet es sich leicht und dann sind alle wieder verschwunden …

    Jedem, der dann, wenn diese Horden übers Land ziehen (wovon ich überzeugt bin, dass es eintreten wird) , noch so dämlich sein wird und denkt, die 2 Polizisten können ihn aus der Gefahr retten, ist nicht mehr zu helfen.

  56. „Ein Fußballabend beim BVB-Fanclub „Israelische Borussen“,
    der auch Juden und Muslime zusammenbringt.“
    http://www.rp-online.de/sport/fussball/borussia-dortmund/borussia-dortmund-fanclub-besuch-bei-den-israelischen-borussen-in-israel-aid-1.7225659

    „Als Jugendlicher in Israel sei er politisch eher rechts orientiert gewesen. Das hat sich längst geändert. „Die Israelischen Borussen haben meinen Horizont erweitert“, sagt er, denn hier stehen Deutsche und Israelis, Juden und Muslime zusammen.

    „Wir fragen nicht nach Religion oder Herkunft, bei uns sind alle willkommen.“

    > Weihnachten bei Penny.

  57. Ist das nicht ganz wunderbar? Ich wüsste nicht warum Nigerianer etwas bei uns zu suchen hätten. Reicht es inzwischen schon aus Afrika zu stammen und deshalb Asyl zu bekommen? In Nigeria gibt es weder Krieg noch andere Gründe um eine Flucht zu begründen. Es sei denn man setzt den Wunsch nach Geld auf die Liste. Aber es hat sich inzwischen herumgesprochen das man als Neger hier Taschengeld bekommt. Das Geld wird für Schnaps und Drogen ausgegeben. Das was übrig bleibt wird per Western Union postwendend in die Heimat geschickt. Herrlich so was. Schade das ich nicht irgendwo illegal einreisen kann und das auch noch randalierend Geld fordern kann. Aber wenn man auf beknackte Politiker in Europa trifft dann ist das gewährleistet. Aber die Grünen finden das bestimmt total in Ordnung. Die Linken sowieso. Jetzt wo der schwarze Plünderer Mob (Unglaublich!) eine Pause eingelegt hat, kann man ja alles wieder reparieren. Bis zum nächsten Mal. Dann wird wieder alles kurz und klein geschlagen. Die Affen lachen sich kaputt über unser Land. In ihrer Heimat würden sie von der Polizei grün und blau geprügelt werden. Aber hier? Wahrscheinlich wird den Randalierern jetzt eine Taschengelderhöhung angeboten damit sie ruhig sind. Des Wahnsinns fette Beute. Deutschland a.d. 2017. Frohe Weihnachten.

  58. „Wer sich auf das Helfen oder die direkte Begegnung mit Flüchtlingen einlässt, wird feststellen, dass sich auch das eigene Denken und Verhalten verändert. Erkenntnisse aus der Medienberichterstattung können das nicht leisten. Selbst erlebt ist selbst erlebt.“

    Dieser Mann hat die Flucht in den Wahnsinn angetreten, um sich nicht sein Totalversagen beim Kampf gegen das Totalversagen der Kanzlerin zugeben zu müssen. Die Klappsmühle ist hier wahrscheinlich unumgänglich.

  59. Merkel-Deutschland:
    November 2017

    Das können wir alles der unverantwortlichen Politik
    einer Bundeskanzlerin Merkel verdanken, der dass von ihr entstandene
    Leid und Chaos durch ihrer Politik in unserem Land, völlig egal ist ….

    Nun sind halt da die Kriminellen und Vergewaltiger!
    OT-Merkel …..

    Außerdem:
    Nicht vergessen:
    Merkel und ihr Gefolge, müssen weg!

  60. Großer schwarzer Voodoo-Kasten können machen buntes Papier mit Zahlen. Diesmal wohl ging nicht. Kaaaput das Kasten. Haben will Papier mit Zahl. Sofort. Sonst bumm, kapuuuut machen alles.

    Mbabwo Kapumba

  61. #Organic

    Mein Komm. war Galgenhumor, wohlwissend, daß das niemals geschehen wird, solange die Volksverräter weiter am Ruder sind, dank den 87 % Doof-Michel, die am 24.09 ihren finalen Suizid „gewählt“ haben………

  62. Weil 87% der deutschen Wähler die Parteien des Untergangs wählen, müsste auch der IQ dieses Großteils der deutschen Bevölkerung im afrikanischen Bereich verortet sein. Die Zustände waren schon im September für jeden sichtbar

  63. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 30. November 2017 at 23:51
    “Demokratie statt Merkel 30. November 2017 at 23:44
    Das sind dann bald Zustände wie in Süd-Afrika / Kapstadt:
    wer es sich leisten kann, wohnt in Stacheldraht umzäunten Gebieten mit bewaffneter Security.
    Wer zur Arbeit oder Einkaufen fahren muss, hat auf dem Beifahrersitz einen durchgeladenen Revolver griffbereit liegen (z.B. gegen Überfälle an roten Ampeln).
    —————–
    Pretoria und Johannisburg ind noch besser. Da ’survived‘ grade eine abendteuerlustige Arbeitskollegin von mir.
    Ab 18:00 geht’s ab ins weisse (!!!) Township hinter Gittern. Nie an der Ampel anhalten, in Schweineklamotten rumlaufen wie ein Assi (Klamotten-Change im Spind in der Firma). Die haben da auch Duschen in der Firma!
    Stacheldraht umzäunte Gebiete mit Zäunen und Zacken gibt es auch in den Vororten von Bangkok wo ich mal gewohnt habe aber eigentlich passiert da nix. Die Nachbarn passen aufeinander auf. Ich habe mich da sauwohl und unbedroht gefühlt. Keine Muslime.

  64. Kartoffeln die dieses wollten, bestehen zu mind. 40% aus Kartoffeln die keine sind. Zudem sind die Wahlbetrogenen Kartoffeln noch gar nicht aufgezählt. Nun sollte man mal langsam die faulen Kartoffeln mit deutschem Pass beim Namen nennen…

  65. Mehrkill will uns den Garaus machen:

    Mad Mama Mehrkill hat gestern in Affrika mit Negern geknutscht (K-Bilder im link) und auf höchst raffinierte Weise für Neger- Nachschub gesorgt:

    Unter Federführung von Angela Merkel und dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron macht Europa einen neuen Flüchtlings-Deal. Der Partner ist noch heikler als die Türkei des Recep Tayyip Erdogan, mit der die EU im März 2016 ihre umstrittenes Flüchtlingsabkommen machte.
    (…)
    Das Versprechen legaler Wege nach Europa
    Ähnlich wie das Abkommen mit der Türkei verspricht auch der neue Libyen-Plan legale Wege nach Europa: Wenn die Absprachen funktionieren, sollen „Kontingente“ aus afrikanischen Staaten in Europa aufgenommen werden. (…)

    https://www.welt.de/politik/ausland/article171107465/Merkels-spontaner-Fluechtlings-Deal-fuer-Libyen.html

  66. Unser Ende liegt bereis unterschrieben und besiegelt vor.
    Solange die Deutschen nicht zu Hunderttausenden auf die Strasse gehen oder sich sonstwo organisieren, geht das bis Ultimo so weiter, bis es keine Deutschen mehr gibt!

  67. Amos 1. Dezember 2017 at 00:03
    Weil 87% der deutschen Wähler die Parteien des Untergangs wählen, müsste auch der IQ dieses Großteils der deutschen Bevölkerung im afrikanischen Bereich verortet sein. Die Zustände waren schon im September für jeden sichtbar…

    Mit Wahlen ist es hier inzwischen so eine Sache.
    Ich gehe inzwischen von vielerorts praktizierter Doppelter Buchführung aus.

  68. @Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 30. November 2017 at 23:47

    Die Deutschen wollen es nicht so. Sie sind verblödet, Roadking, sie sind verblödet. Deshalb lassen sie es zu.

  69. Selberdenker 1. Dezember 2017 at 00:08

    @Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 30. November 2017 at 23:47

    Die Deutschen wollen es nicht so. Sie sind verblödet, Roadking, sie sind verblödet. Deshalb lassen sie es zu.
    Realist 1. Dezember 2017 at 00:10

    Verblödet? kann doch gar nicht angehen! Wo ist mein Smartphone? Ich muss mal danach googeln…

    Die besten sind in WK I und II geblieben. Wird gesagt und glaube ich jetzt auch.
    Mit dem verblödeten Rest wird die Welt auch noch fertig.
    Und mit dem Beschleuniger Mehrkill geht es noch schneller.

  70. gonger 1. Dezember 2017 at 00:03

    Pretoria und Johannisburg ind noch besser. Da ’survived‘ grade eine abendteuerlustige Arbeitskollegin von mir. Ab 18:00 geht’s ab ins weisse (!!!) Township hinter Gittern. Nie an der Ampel anhalten, in Schweineklamotten rumlaufen wie ein Assi (Klamotten-Change im Spind in der Firma). Die haben da auch Duschen in der Firma! (…)

    Da ich „tolerant und weltoffen“ bin, also in solchen Gegenden bereist bis gearbeitet, kann ich das genau so bestätigen. Aber auf uns Tolerante und Weltoffene, sprich Erfahrene, will ja keiner hören…

  71. Selberdenker 1. Dezember 2017 at 00:08
    @Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 30. November 2017 at 23:47

    Wer verblödet ist, hat nur eine Chance.
    Durch LEID lernen………..

  72. Was sagt unser CSU-HORSCHT dazu? Weiter so?! Das ist ja in seinem Wahlkreis Ingolstadt. Die Ingolstädter werden es ihm danken! HORSCHT hätte 2015, wenn er Rückgrat gehabt hätte mit einem Tross von BR-Journalisten in Passau der Kanzlerin und Deutschland erklären können wir hier in Bayern sagen bis hierher und nicht weiter. Wieso hat er das nicht getan? Er macht weiter, Schulter an Schulter mit Angela Merkel. Der größten Deutschlandzerstörerin aller Zeiten! Und tritt dabei gleichzeitig seine CSU in die Tonne. Mensch HORSCHT!!! HORSCHT hätte ja dann auch mal als Zeichen der Toleranz schwarze Mohammedaner aus dem Morgenland in seinem Modelleisenbahn-Zimmer beherbergen können.

  73. Selberdenker 1. Dezember 2017 at 00:08

    ….. Deshalb lassen sie es zu.
    ______________________
    „Verblödet“?- nicht fair!
    Roady wäre der Letzte, der das zulassen würde!
    Zusammenhalt ist wichtig!

  74. OT
    „maybrit illner“ (30.11.2017): Kurs auf Schwarz-Rot – Merkels letzte Hoffnung?

    Gäste:
    Peter Altmaier (CDU)
    Andrea Römmele, Professorin an der Hertie School of Governance, Berlin
    Olaf Scholz (SPD)
    Dorothea Siems, Chefkorrespondentin für Wirtschaftspolitik der Zeitung Die Welt
    Hajo Schumacher, Journalist und Autor

    https://www.youtube.com/watch?v=bspJf0hSMiY

  75. In den USA, in denen ich 4 Jahre gut und gerne gearbeitet habe, löst die Polizei so ein Problem mit Schlagstöcken bis die schwarze Schwarte kracht. Und gut ist. Weiße Schwarten krachen dann notfalls auch – wenn es denn sein muss.

  76. Langer Rede kurzer Sinn:

    Wir haben – und ich meine das ernst – längst den Fall des Art. 20 IV GG (Widerstandsrecht, bei Angriff auf verfassungsmäßige Ordnung).

    Da allerdings 87 % der Wahlberechtigten bewusst und vorsätzlich für ihr baldiges Ableben bzw. ihre zeitnahe Knechtung votiert haben, nützt das de facto auch nix.

    Mit einem derartigen UNgeist haben die Verfassungsväter damals ganz offensichtlich – weil unvorstellbar – nicht gerechnet.

  77. Deutschland leistet sich seit Jahrzehnten die staatliche Entwickungshilfeagentur GTZ (Gesellschaft für technische Zusammenarbeit), inzwischen heißt sie GIZ. Ein Megastaatssubventionsbetrieb. Über deren Programme, über deren Koordinierung, habe ich seit 1980 mitbekommen, wie engagierte Leute zu bitteren Zynikern wurden. Kurzfassung: Alle Hilfe Deutschlands in Afrika und Islamien ist für das Gesäß.

  78. Echte Kriegsflüchtlinge in geschützte Flüchtlingslager auf dem afrikansichen Kontinent bringen, dann würde man sofort sehen, wer wirklich um sein Leben bangt und wer nur Wirtschaftsmigrant ist.

    Die Lager wären leer.

  79. *https://www.welt.de/regionales/rheinland-pfalz-saarland/article171080479/Warnung-vor-vermehrt-falschen-Polizisten-am-Telefon.html

    https://www.youtube.com/watch?v=1Trzu5h8mNI

    Leben im Drogen-Hotspot: Das Frankfurter Bahnhofsviertel

    ###

    http://www.bild.de/regional/berlin/organisiertes-verbrechen/berlin-kapituliert-54027160.bild.html

    Jeden Tag werden im Schnitt 1558 Straftaten angezeigt

    Die Bürgermeisterin von Berlin-Neukölln, Franziska Giffey (SPD), sagte neulich ganz nebenbei:

    „In Berlin gibt es 12 bis 14 kriminelle Clans, die den sozialen Frieden gefährden.“

    Neun dieser Clans bestehen aus arabischen Großfamilien mit jeweils mehreren Hundert Mitgliedern.

    Sie beschäftigen sich mit Drogenhandel, Einbruch, Raub, Hehlerei, Menschenhandel, Prostitution, Spielhöllen.

    Die Eltern kamen in den 1980ern als staatenlose Palästinenser aus dem Libanon, die Söhne haben einen deutschen Pass.

    Wenn doch mal einer von ihnen geschnappt wird, dann verweigert er die Aussage.

    Er will seinen Leuten nicht schaden, geht im Zweifel lieber ins Gefängnis.

  80. Wer erinnert sich noch an die schöne Zeit in Deutschland ohne den Islam? Als man weder was von Ramdan, Zuckerfest, Schleier, haram/halal oder Jihad gehört hatte und es einen auch nicht interessierte?
    Wo moslimische Terroranschläge weit weg waren, am Ende der Welt?
    Wo einem völlig Schnuppe sein konnte, was in Ländern wie Syrien oder Libyen passierte?
    Wo die Grenzen bewacht und die Sicherheitslage gut war?
    Wo es keine täglichen Vergewaltigungen und Messermorde gab.

    Dieses Deutschland will ich zurück!!!!!!

  81. Wir sollten uns Australien als Vorbild nehmen:

    Alle Illegalen auf einer abgelegenen Insel unterbringen. Fertig.

  82. OT

    SEPT. 2017
    Belichtung: Fotografie ist rassistisch!

    Die Diskriminierung lauert überall und manche Formen haben unentdeckt viele, viele Jahrzehnte überdauert. Zum Glück gibt es ja immer mehr aus üppigen Fördertöpfen besoldete Beauftragte, die mit dem Aufspüren neuer Diskriminierungstatbestände nicht nur die Welt besser machen können, sondern mit regelmäßigem Einkommen gleichzeitig ihren Lebensstandard verbessern. Und das zahlende Publikum, also die Steuerzahler, lernen Dinge, die sie bis dato nicht für möglich hielten.

    Wer, außer besonders Engagierter, hätte gedacht, dass die Fotografie rassistisch ist. Also nicht die Bildinhalte, die von Fotografen in die Welt getragen werden, sind es, sondern die Technik der Fotografie an sich.

    Egal, ob alte analoge oder neue digitale Technik – sie ist rassistisch. Wenn Sie das nicht glauben wollen, dann fragen Sie doch eine ausgewiesene Wissenschaftlerin, die das klar herausgearbeitet hat.

    Dr. Natasha A. Kelly arbeitet u.a. für das Gunda-Werner-Institut in der Heinrich-Böll-Stiftung und als Dozentin an der Berliner Humboldt-Universität. Sie ist Kommunikationswissenschaftlerin und Soziologin mit – wie es im Gunda-Werner-Institut heißt – „den Forschungsschwerpunkten race und gender“.

    Außerdem wird sie als „gewählte Hauptvertreterin der Europäischen Union im Landesbeirat für Integrations- und Migrationsfragen des Berliner Senats“ vorgestellt. Mehr Sachkunde geht ja fast nicht…
    http://www.achgut.com/artikel/unterbelichtung_fotografie_ist_rassistisch/P10

  83. Ich habe die Schnauze so voll von diesen Meldungen, welche unser Vaterland immer näher an den Abrund bringt. Jetzt ist Feierabend: Wir müssen handeln. Was wir tun müssen, sollten wir kommunizieren über die email Adresse: Abendland880@gmx.de
    Gott schütze unser Vaterland.

  84. http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Boris-Pistorius-will-Anti-Terror-Paket-schnueren

    Neue Ausrüstung, mehr Polizisten, neues Gesetz:

    Mit der rot-schwarzen Koalition will Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius den Kampf gegen den Terror modernisieren.

    Unter anderem sollen neue Stellen bei Verfassungsschutz und Polizei geschaffen werden.

    Hannover. Als CDU und SPD in der vergangenen Legislaturperiode noch Gegner waren, da wehrte Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) jede Kritik der Union am Anti-Terror-Kampf von Polizei und Verfassungsschutz ab.
    Nun koalieren die Parteien – und haben beschlossen, die Sicherheitsbehörden mit besserem Equipment, mehr Personal und neuen gesetzlichen Möglichkeiten neu aufstellen.

    Für Pistorius ist das kein Widerspruch zu seiner Haltung der vergangenen Legislaturperiode: „Wir sind top aufgestellt. Aber man kann immer noch besser werden.“
    Das sei angesichts der sich wandelnden und dadurch unberechenbaren Bedrohung durch den islamistischen Terrorismus nötig.
    „Wir werden ein Anti-Terror-Paket auf den Weg bringen“, kündigte der Minister am Donnerstag vor dem Innenausschuss des Landtags an.

    Dafür soll das Spezialeinsatzkommando (SEK) Niedersachsens aufgestockt ❗ werden und einen zweiten Standort in Oldenburg bekommen.

    Dazu werden die SEK-Einheiten größere Hubschrauber ❗ bekommen.

    Außerdem haben sich CDU und SPD darauf geeinigt, in den nächsten Jahren in Niedersachsen mindestens 1500 ❗ zusätzliche Polizisten einzustellen und die Einstellung von weiteren 1500 ❗ zu prüfen.

    „Wir werden vermutlich nahe an insgesamt 3000 Polizisten ❗ kommen“, kündigte Pistorius im Ausschuss an.

    Auch der Verfassungsschutz soll um rund 100 Stellen ❗ aufgestockt werden und bessere Analysemöglichkeiten bekommen.

    Zudem soll die reguläre Polizei besser ausgerüstet werden. So soll die IT-Struktur umgebaut und unter anderem in den Wachstuben in den nächsten Jahren 19.000 ❗ neue Computer angeschafft werden.

    Neues Polizeigesetz

    Daneben will Rot-Schwarz die rechtlichen Rahmenbedingungen ändern: Bis Ende 2018 soll ein neues Polizeigesetz in Niedersachsen verabschiedet werden. Ziel ist es, unter anderem den Einsatz von Fußfesseln für Gefährder zu ermöglichen und auch die rechtliche Grundlage für die Überwachung von Computern und den Datenaustausch mit europäischen Sicherheitsbehörden zu ermöglichen.

    „Wir werden auch eine verstärkte Video-Überwachung möglich machen, nach rechtsstaatlichen Prinzipien und mit Augenmaß“, so Pistorius.

    Außerdem haben sich SPD und CDU in den Koalitionsverhandlungen geeinigt, die Präventivhaft von zehn auf maximal 74 Tage auszuweiten.

    Diese soll aber nur verhängt werden, wenn es um terroristische Gefährder geht und wenn ein Richter zustimmt. Daneben will das Land die Präventionsarbeit verstärken, um zu verhindern, dass jungen Menschen in den Extremismus abgleiten, oder ihnen den Ausstieg aus dem Extremismus zu ermöglichen.

  85. Man konnte es bereits ahnen, aber was es Erhellendes an Neuem von der Berliner Polizei gibt: einfach nur irre:
    Bild online:
    …“Im März 2017 wurde eine 100 Kilogramm schwere Münze mit einem reinen Goldwert von 3,7 Millionen Euro aus dem Bodemuseum gestohlen. Die Polizei nahm einen arabischen Clan ins Visier und vier Verdächtige fest. Ein Fluchtauto wurde in Polizeigewahrsam genommen.

    Die abschreckende Wirkung war gering: Nachts drangen unbekannte Täter auf das Polizeigelände ein und versuchten, die Spuren am Tatfahrzeug unkenntlich zu machen. Wie konnten sie auf das Gelände gelangen? Dreimal wurde in diesem Jahr bei der Polizei selbst eingebrochen, einmal im Präsidium.

    Die Polizei lässt sich aufgrund von Personalmangel von privatem Wachschutz sichern. Einige der Firmen sind teilweise oder ganz in arabischer Hand.“…

    Das muss man sich mal vorstellen, wenn’s nicht so ernst wäre, müsste man ja darüber lachen.

    Wer dies & Anderes mit eigenen Augen gelesen haben möchte: http://www.bild.de/regional/berlin/organisiertes-verbrechen/berlin-kapituliert-54027160.bild.html

  86. Sobald der schwerverletzte Bürgermeister von ALTONA das Pflaster von der 15 cm tiefen Stichwunde wieder abnehmen darf sollte er nach InGOLD(Stück)stadt versetzt werden um dort die Zudringlinge vor der Polizeiwillkür zu beschützenund die Taschengelder an die MehrfachIDENTITÄTER persönlich und selbstverständlich ohne lästiges Sicherheitspersonal auszahlen!

  87. Babieca 1. Dezember 2017 at 00:14
    gonger 1. Dezember 2017 at 00:03

    Da ich „tolerant und weltoffen“ bin, also in solchen Gegenden bereist bis gearbeitet, kann ich das genau so bestätigen. Aber auf uns Tolerante und Weltoffene, sprich Erfahrene, will ja keiner hören…
    ————-
    U and Sie : Gleiches super ex-Biz. wo man in der Welt rumkam, was leider vorbei ist und ich in die langweilige IT – Branche abtauchen musste um meine Miete zu bezahlen und meiner „Mongolenfrau“ 😉 einen Sprachkurs zu finanzieren.
    Es gibt nur eine Branche, der ich immer wieder hinterherheule;-) aber vorbei ist vorbei. Schwamm drüber. Banker war ich NIE! Guess who 😉

  88. #Maria-Bernardine 00.30

    Wenn diese „Forscher“ Fotografie für „rassistisch“ halten, sind die wohl etwas unterbelichtet……

  89. Bei der Auszahlung des „Taschengeldes“

    Warum schmeißt man diese schwarzen Schmarotzer nicht endlich aus Deutschland?
    In welcher Höhe gibt es denn da Taschengeld, wer bezahlt das?
    Dieser Abschaum zeigt so seine Dankbarkeit, das sind keine Asylanten, das sind schmarotzer und Verbrecher. Keinen einzigen Cent diesen Affen zahlen, nur Unterkunft, Getränke und Essen, das reicht vollkommen aus. Also nur Sachleistungen. Aber das wird dieses Land nie begreifen.
    Wahrscheinlich werden dann die Asylantenheime in Schutt und Asche gelegt, alles aus Dankbarkeit natürlich. Schickt die Neger nach Berlin zu Merkel, die hatsicher noch nie soviele Golstücke gesehen, alles Fachkräfte!!!!

  90. Ich habe dieses Horror-Video hier eingestellt, um auf einen für mich wesentlichen Zusammenhang hinzuweisen :

    Der überwiegende Teil der “ Flüchtlinge „, die man eingeladen hat ( ! ), kommt aus den Prekariaten
    Afrikas und des Orients. Den gebildeten Neger, den säkularisierten Moslem gibt es natürlich auch.
    Aber als Ausnahmeerscheinung.

    Dtl. hat schon genügend hoch brisante Atlasten. Der Hosenanzug, der momentan durch Afrika tourt, tut alles, um weiteren Zündstoff ins Land zu holen.

    Daß Neger, von Museln mal abgesehen, ganz anders ticken als Europäer, will man ja im Sinne des Großen Austauschs nicht wahrhaben. Zumal wenn man wohl behütet in gated communities lebt.

    Dazu ein interessanter Artikel :

    https://morgenwacht.wordpress.com/2016/07/11/moral-und-abstraktes-denken/

  91. Alemao 30. November 2017 at 22:41
    Wo steckt Merkel?
    Wann wird sie für ihre desaströse Politik zur Verantwortung gezogen?

    Die hat schon die nächste Sauerei auf den Weg gebracht, nun sollen noch mehr „Goldstücke“ aus Lybien hier einfallen,Gnade uns Gott!

  92. Clint Ramsey 1. Dezember 2017 at 00:39

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Boris-Pistorius-will-Anti-Terror-Paket-schnueren

    Neue Ausrüstung, mehr Polizisten, neues Gesetz:

    Mit der rot-schwarzen Koalition will Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius den Kampf gegen den Terror modernisieren.
    ————————–
    Der Osnabrücker Lover von der Ex von dem, der sich die Haare nicht färbt, muss das aus Landesmitteln stemmen.
    Die geschäftsführende Bundesregierung darf keine Mittel für neue Polizisten freimachen.
    Der hat die „Flüchtlinge“ 2015 doch selber vom Airport H-Langenhagen abgeholt, begrüßt und den Bustransfer nach HH organisiert weil In HH-Fuhlsbüttel Nachtflugverbot ab 22:00 besteht aber in Hannover eben nicht.

  93. Polit222UN 1. Dezember 2017 at 00:21

    Da allerdings 87 % der Wahlberechtigten bewusst und vorsätzlich für ihr baldiges Ableben bzw. ihre zeitnahe Knechtung votiert haben, nützt das de facto auch nix.

    Bewußt und vorsätzlich würde ich nicht sagen. Die sind einfach desinformiert.

  94. Sledge Hammer 1. Dezember 2017 at 01:00

    Hier Fakten über den geschächteten Bürgermeister:
    http://vera-lengsfeld.de/2017/11/30/luegen-in-zeiten-der-einwanderung-beispiel-altena/

    Und hier über den armen Kerl, dem das Wasser abgedreht wurde und wahrscheinlich auch bis zum Hals stand:
    Wer ist Werner S., der arbeitslose Maurer, der Bürgermeister Hollstein in einem Imbiss angegriffen haben soll? Eine Spurensuche in Altena.
    https://www.wp.de/region/sauer-und-siegerland/er-war-nicht-mehr-erreichbar-id212691875.html

  95. In manchen Kulturkreisen scheint der Begriff „Warteschlange“ nicht zu existieren,
    wo etwas „abzugreifen“ ist bilden sich stattdessem verlässlich „Nahkampfknäuel“.

  96. #Highway 1:05

    In welcher Hinsicht waren die Wahlberechtigten ihrer Ansicht nach „uninformiert“?

  97. OT
    Bornhagen / Björn Höcke

    Das angebliche Mahnmal vom „Zentrum für Politische Schönheit“ (Philipp Ruch) vor dem Haus von Herrn Höcke sorgt weiterhin für Diskussionen.

    Wie ich diesem aktuellen Bericht der „Thüringer Allgemeine“ entnehme, fühlt sich der Vermieter des Hauses vom „Zentrum für Politische Schönheit“ hintergangen und möchte diesen Mieter und das angebliche Mahnmal schnellstens loswerden.

    Sehr lesenswerter Artikel: http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/politik/detail/-/specific/So-geht-es-mit-dem-Eichsfelder-Holocaustdenkmal-weiter-40452315

  98. VivaEspaña 1. Dezember 2017 at 01:11

    Sledge Hammer 1. Dezember 2017 at 01:00
    _________________________________________
    Für mich ist der Fall ohnehin eine Geschichte aus 1001 Nacht!
    Oder es wird ein entscheidender Teil weggelassen.
    Ich kann den Mann (Werner der Maurer) verstehen!

  99. Und täglich grüßt das Murmeltier,
    Leute mich wundert es gar nicht mehr, fahrt mal nach Afrika oder in den Mittleren Osten, da ist das gang und gebe, wenn es da was gibt dann gibst eben Krawalle, diese Muselmänner , Neger, Ficki Ficki Fachkräfte usw, sind eben so, gibste den die Finger nehmen sie gleich die ganze Hand.
    Es kommen immer mehr Horrormeldungen ans Licht, und wenn Murksels Neger Aquise Erfolg hat, dann
    haben wir hier bald halb Afrika in Germony, wenn das unsere Goldstücke
    sind na dann gute Nacht,
    An die PI Redaktion, gibst eigentlich wieder den Adventskalender ?

  100. voorsichtiges layout- ot.

    liebe PI- Gestalter, ich find’s ja im Prinzip gut, daß ihr versucht Kommentar- Zitate in einer der früheren Form angelehnten Art, wieder aufleben zu lassen. Leider ist die kursiv gestellte Schrift viel zu groß, und die graue Unterlegung braucht es nicht unbedingt, der schmale graue Balken links würde meiner Meinung nach reichen, dazu eine kleine aber feine Kursivschrift. Studiert das Vorgängerlayout und versucht Modellpflege zu betreiben. Baut es nur zur Ansicht, mal testweise in Hottopop (photoshop) nach, und modifiziert es in verschiedene Richtungen, und führt sorgfältig Änderungen ein.

    Habt ihr denn keine/n da, mit nem guten Auge ?
    (Würde ja gerne mittun, geht leider nicht, ich thematisier‘ es nochmal im NF-Blog)

  101. int 1. Dezember 2017 at 01:12
    In manchen Kulturkreisen scheint der Begriff „Warteschlange“ nicht zu existieren,
    wo etwas „abzugreifen“ ist bilden sich stattdessem verlässlich „Nahkampfknäuel“.
    ________

    Nett gesagt. Ich vermute das ist alles nur ein großes Missverständnis. Als man die Neger bat eine Warteschlange zu bilden, brach bei dem Wort Schlange Panik aus.

  102. Wie das Desaster mit den Fremdländerleuten aus ganz weit weg entstand
    Video „Europa und die Flüchtlinge“ 63 min

    Für das eigene Archiv und bei passender Gelegenheit zum Vorführen bei älteren Mitbürgern, die nicht ganz so medial versorgt oder aufmerksam sind. Kann man ggf als Munition in Diskussionen mit Teddybärschmeißern gegen Heiligenscheine von schonlängerhiersitzenden Politikern verwenden.
    In der privat betriebenen Mediathek als Zusammenfassung der Mediatheken aller Öffentliche-Rechtlichen ist der Film
    herunterladbar:

    https://mediathekviewweb.de/#query=Europa%20und%20die%20Fl%C3%BCchtlinge

    mittlere Auflösung
    httpsrodlzdf-a.akamaihd.netnonezdf1707170727_europa_und_die_fluechtlinge_dok2170727_europa_und_die_fluechtlinge_dok_2328k_p35v13.mp4

    hohe Auflösung
    https://rodlzdf-a.akamaihd.net/none/zdf/17/07/170727_europa_und_die_fluechtlinge_dok/2/170727_europa_und_die_fluechtlinge_dok_3296k_p15v13.mp4

    MOD: Gruß aus der Nachtschicht!

  103. Babieca 30. November 2017 at 22:49

    https://hamburgerbeobachter.wordpress.com/tag/afrika/

    🙂 🙂

    ####

    *https://bundsanktmichael.org/2017/08/26/genozidforscher-gunnar-heinsohn-youth-bulges-migration-und-kuenftige-konflikte-in-europa/

    *http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/integration-wir-muessen-den-schleier-lueften-1655036-p2.html

    14.06.2009 — Dass es grundlegende kulturelle Heterogenitäten, ja Unvereinbarkeiten sind, an denen unsere bisherige Integrationspolitik scheitert, ist in der Politik und bei den meisten Meinungsmachern noch nicht angekommen. Künftig sollen die integrationspolitischen Initiativen von acht großen bundesdeutschen Stiftungen von einem „Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration“ begutachtet werden – ein Gremium, in dem im Wesentlichen wieder dieselben Migrationswissenschaftler versammelt sind, die seit Jahrzehnten die Integrationspolitik beraten und zu ihren Versäumnissen entscheidend beigetragen haben. Vor allem durch das von ihnen mit Hingabe verteidigte Bild von dem Migranten als „Opfer“ – von religiöser Diskriminierung, ökonomischer Benachteiligung und sozialer Ausgrenzung.

    Bei jenen, die mit mir einen türkisch-muslimischen Familienhintergrund teilen, jedenfalls nicht: Trotz der ungeheuren Summen, die dieses Land für ihre Eingliederung und Förderung ausgibt, sind die Ergebnisse entmutigend: Sie weisen die größte Schulabbrecherquote, die geringste Abiturientenzahl, die meisten Menschen ohne Berufsausbildung, die geringste Erwerbstätigenquote und die wenigsten Selbständigen auf. Da gerade diese Gruppe demographisch stärker als andere Einwanderer zunimmt, während gleichzeitig die Noch-Mehrheitsgesellschaft rapide schrumpft, wird ihre mangelnde Integration zum zentralen Problem der ganzen Gesellschaft.

    Es droht, wird diese Entwicklung nicht aufgehalten, ein „Kulturabbruch“, ❗ wie der Demograph Herwig Birg konstatiert.

    https://bundsanktmichael.org/2017/11/30/religionsdemographie-starker-anstieg-des-muslimischen-bevoelkerungsanteils-in-europa-bis-2050/

    Amerikanische Sicherheitsbehörden hatten in ihrer Studie „Global Trends 2025“ Europa in Folge dieser Entwicklung und ausbleibender Integrationserfolge bei Muslimen unter anderem ethnische und religiöse Konflikte vorausgesagt.

    Führende Vertreter deutscher Sicherheitsbehörden schlossen sich dieser Bewertung 2015 in einem inoffiziellen Dokument an.

    Der Bevölkerungswissenschaftler Herwig Birg hatte bezüglich der demographischen Entwicklung in Europa bereits vor einiger Zeit vor einem „drohenden Kulturabbruch“ mit langfristig irreversiblen Folgen sowie vor einer „demographischen Jahrhundertkatastrophe“ gewarnt.

    *https://bundsanktmichael.org/2017/11/30/alexander-grau-hypermoral-und-humanitarismus-als-saekulare-ersatzreligion/

    Der Philosoph Alexander Grau hat heute in einem ausführlichen Gespräch mit dem Deutschlandfunk die wichtigsten Thesen und Argumente seines neuen Buches “Hypermoral – Die neue Lust an der Empörung” vorgestellt. Hypermoral und Humanitarismus seien Teil einer säkularen Ersatzreligion, die totalitäre Ansätze zeige, zunehmend auch in die Kirche eindringe und dort christliche Theologie und Weltanschauung verdränge.

    Die Schriftstellerin Sophie Dannenberg hatte in einer Analyse geistiger Auflösungserscheinungen in der Kirche in Deutschland ähnlich argumentiert wie Grau und darauf verwiesen, dass hier„neue Götter“ an die Stelle des ewigen Gottes treten würden, etwa ein „Gender-Gott“ und ein „Antirassismus-Gott“ als höchste geistige Bezugspunkte. Geistliche Fragen und alles, was die Seele des Menschen betreffe, werde kaum noch thematisiert, auch weil es nicht verstanden werde und als fremd erscheine.

    Der Soziologe Wolfgang Streeck hatte in diesem Zusammenhang das Phänomen der „Willkommenskultur“ als Ausdruck ersatzreligiöser Tendenzen bewertet. Inhalt dieser Form von Ersatz- bzw. Zivilreligion sei die Hoffnung auf Erlösung von der als schuldhaft betrachteten eigenen Existenz durch das Fremde.

    Im englischen Sprachraum findet seit längerem eine Auseinandersetzung mit entsprechenden geistigen und kulturellen Auflösungstendenzen unter den Stichworten „Virtue Signalling“ und „Social Justice Warriors“ statt. (ts)

  104. Ole Pederson 30. November 2017 at 22:50; Die sollen sich ihr dämliches Gold behalten. Ich und wahrscheinlich sehr viele andere haben keine Lust, wie weiland König Midas zu enden.

    werta43 30. November 2017 at 23:05; Diese Bedingung ist bei praktisch 100% der Ausreisepflichtigen nicht erfüllt. Der Grossteil erscheint ohne bzw mit gefälschtem Pass. Frei erfundene Daten, das aufrufen der linken Chaoten, wenn die Polizei erscheint oder das spurlose verflüchtlingen spricht jedenfalls nicht dafür, dass derjenige nix für die nichterfolgte Ausreise kann. Auch das krank spielen oder randalieren ist ein Ausschlusskriterium, wenn, ja wenn man staatlicherseits die Gesetze erfüllen würde.

    joke 30. November 2017 at 23:56; Wieso denn, am ersten Absatz ist doch nix verkehrt. Nur wir alle hier sind so schlau, um uns aus Medienberichten oder aus der eigenen Anschauung anderer unser Urteil (kein Vorurteil) zu bilden. Um zu wissen, dass Löwen andere Tiere und auch, wenn grade erreichbar Menschen fressen, muss ich nicht erst nach Afrika fahren und vor dem Löwenrudel rumspazieren, in der Gewissheit, dass die vielen Ferhsehfilme nicht stimmen und Löwen tatsächlich strenge Vegetarier sind. Wobei auch Vegetarier (Flusspferde) ziemlich gefährliche Tierchen sein können, die sollen für einen Grossteil der in Afrika durch Wildtiere getöten verantwortlich sein.

    Maria-Bernhardine 1. Dezember 2017 at 00:30; Ich les es mir nicht durch, aber könnte es sein, dass diese Dingens etwas unterbelichtet ist, ausserdem Heinrich Böll, danke, weiss Bescheid?

    mistral590 1. Dezember 2017 at 00:57; Unterkunft nach afrikanischen Verhältnissen bitte. Also ein Erdloch, paar grössere Äste drüber und in Ermangelung von Palmblättern halt Dachpappe, darf auch Teichfolie sein.
    Und dann vielleicht noch nen Kanonenofen. Wasser oder so gibts im nächsten Dorf 5 km weg.
    Selbst wenn man die in ne runtergekommene Platte irgendwo im Osten steckte, wär das verglichen mit den Verhältnissen, wo die herkommen, wie eine 5Sterne-Hotel-Suite.

  105. „Die Aufmerksamkeit anderer benötigen wir wie die Luft zum Atmen. Wenn wir keine Anerkennung erringen, ändern wir unsere Strategie und trachten danach, Haß und Verachtung zu erregen.“
    William Hazlitt

  106. „Der Hass schadet niemandem, aber die Verachtung ist es, was den Menschen stürzt.“
    Johann Peter Eckermann

  107. Von den vielen aber schwierigen Maßnahmen zu diesem Thema – Grenzsicherung, Abschiebung usw. muß die allererste und doch einfach durchzuführende sein: STOPP jedweden Bargeldbezugs an Asylbewerber. Das würde sich über die Händi-Buschtrommel rasend schnell ins hinterste afrikanische Dorf verbreiten und die Lust beim Kredithai Geld aufzunehmen um die Schleuser für den Anker-Mann oder noch schlimmer den Anker-Jugendlichen zu bezahlen erheblich dämpfen!

  108. Das kann so alles gar nicht stimmen.

    Wäre es auch nur annähernd so, hätte es einen ARD-Brennpunkt zu gegeben und eine themenbezogene Talkshow im ZDF.

    Gab es aber nicht, also sind die Vorfälle frei erfunden.
    Die Videoaufnahmen mithin wahrscheinlich nachgestellte Fake-News.

    Die allermeisten ZuwanderInnen sind Kriegsflüchtlinge, bestes ausgebildet, fast alle mit Familie die sich sofort integrieren werden und unser aller Leben bereichern und bunter machen!

    Schlimmer jedenfalls: Im Norden unserer freiheitlichen Republik soll sich ein Rechter gerade vorgestellt haben Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel ins Gesicht zu spucken – Staatsschutz ermittelt.

  109. Wieso hat man die Unterkunft nicht sofort geräumt und alle Goldstücke außer Landes gebracht?
    Wenn aus einer Gewaltaktion die direkte Abschiebung erfolgt, wäre das Problem schnell gelöst.

  110. Echte Dankbarkeit sehe ich ehrlich gesagt nicht.
    Das liegt aber daran, dass es da wohl unterschiedliche Ansichten gab, was sich die Flüchtlinge so wünschen und was Gutmenschen meinen, dass sie wollen und brauchen…

  111. „Negermutter ließ Baby fallen, als sie auf Polizeifahrzeug einschlug….“

    Die Unterschiede zwischen den Rassen sind nicht nur an äußerlichen Merkmalen zu erkennen. Bei längerer Betrachtung kann man schon fast von unterschiedlichen Arten sprechen. Eine differenzierte Definition des Begriffes Mensch ist unausweichlich.

  112. Ganz einfach Deeskalationsstrategie anwenden!

    Ursächlich für die Aufregung unter den Schutzsuchenden dürfte m.E. der Einsatz des brutalen Sicherheitspersonals und Polizei (wer hat denen eigentlich erlaubt Pfefferspray einzusetzen?) und steifer, gefühlsarmer Beamter sein, die dort Geld auszahlen.

    Lösung:
    Deeskalation durch den Einsatz von Politikern bei der Verteilung der Geldgeschenke.
    Abzug der Polizisten und Sicherheitsleute zu anderen wichtigeren Orten der Krawalle und organisierten Gewaltkriminalität.
    Eine klassische Win-Win-Win-Situation!

    Die Politiker vor Ort (natürlich ohne Bodyguards) bei den von ihnen eingeladenen Goldstücken können endlich tun was sie am besten können: Geld verpulvern! Und das auch noch bei den Schutzsuchenden und Traumatisierten. Das gibt Motive für jede Menge Selfies. Die Widerwahl bei den anstehenden BT-Neuwahlen wäre gesichert, denn es zeigt, dem Pack dass die Politiker ihren Worten tatsächlich Taten folgen lassen und sie die Situation tatsächlich besser einschätzen können als die Bullen.

    Die Sicherheitsleute und Polizisten könnten endlich wirksam gegen PEGIDA-Demos und AfD-Parteitage vorgehen. Es ist doch eine Schande wieviel Kriminalität und Gewalt von diesen Rechten Organisationen ausgeht. Man denke nur mal an den armen Bürgermeister von Altena. Hat in Hamburg nicht auch die AfD mitgeprügelt und gebrandschatzt?

    Die Schutzsuchenden hätten endlich die Möglichkeit ihren Gastgebern und Wohltätern persönlich ihre Herzlichkeit und Dankbarkeit zukommen zu lassen.

  113. Die innere Sicherheit wurde bereits 2015 von einer kopflosen Quasi-Demokratie per Totalen Kapitulation endgültig beseitigt. Jetzt ist die Rechtssicherheit für deutsche Unternehmen der Dreckschleudersparte dran. Sie wird von der merkeldeutschen Gerichtsbarkeit fleissig zur Sicherung der eigenen Arbeitsplätze auf Null reduziert. Demnächst hat jeder süd-amerikansiche Bauer ein Grundrecht auf Beweisaufnahme gegen solchen Unternehmen und jeden Diesel fahrenden Pendler.
    GERMAN WATCH SIEGT AN ALLEN FRONTEN.
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/peruanischer-bauer-erzielt-teilerfolg-gegen-rwe-15317958.html

  114. blumenkohl 1. Dezember 2017 at 05:36

    „Negermutter ließ Baby fallen, als sie auf Polizeifahrzeug einschlug….“
    ———————-
    Das ist der besondere Ausdruck von Dankbarkeit und Demut dieser Frau nun als „Schutzsuchende“ in Deutschland gepampert zu werden. Da kann vor „Freude“ schon mal das Baby fallengelassen werden, wenn das Polizeifahrzeug als Buschtrommel der Freude herhalten muss.

  115. Liebe Landsleute, wer seine Familie schützen will, der rüstet auf!
    Ob legal oder illegal, das ist in diesem Fall scheißegal.
    Unsere Ordnungsorgane können oder wollen uns nicht schützen, daher muss man das selbst in die Hand nehmen.

    Weiterhin vermisse ich die Nacht der langen Messer.
    Wir müssen uns dieser Goldstücke entledigen, mit sehr viel Nachdruck!

  116. Die Dankbarkeit der Hilfebedürftigen berührt.
    ============================
    In der Tat, dem ist so. Berührend, wenn Horden Schutzsuchender einfallen und dann alles kurz und klein schlagen. Echt berührend, diese Herzlichkeit, Demut und Dankbarkeit dem deutschen Steuerzahler.
    Ähm, solle das nicht auch ne Sendung bei Meischberger geben???
    …… das ist ein Scherz!!!!!!!

  117. Angela Merkel will jetzt tausende dieser Hordenneger per Flugzeug direkt aus Libyen einfliegen lassen

    Wieso sorgt diese CDU-Versagerschlampe nicht dafür, dass eine vernünftige Entwicklungspolitik zur verbesserung der Lebensbedingungen in Afrika geschaffen wird.

    Meine Vermutung ist, dass Angela Merkel verbittert und geisteskrank ist. Sie will die den Frieden und die Lebensbedingungen von uns bewusst zerstören, weil sie ihr eigenes leben für zerstört hält und sich selbst Hass. Angela Merkel produziert ihren in der DDR erworbenen Selbsthass nun auf uns, auf das Deutsche Volk, (welches sie in bestem Kommunistenspott als die „Schon länger hier lebenden bezeichnet“)

    https://www.welt.de/politik/ausland/article171144918/Mit-dem-Libyen-Plan-verknuepft-Merkel-eine-Hoffnung.html

    Dieses antideutsche Misttstück muss endlich weg!

    Der Ausspruch („Die schon länger hier Lebenden“) ist der beste Beleg dafür, dass Merkel eine Marxistin ist, denn mit diesem Satz wird die Existenz von Völkern verneint. Marxisten hassen Völker, Merkel hasst die unsere Farben Schwarz – Rot – Gold.

    Wenn wir diese Merkel nicht stoppen, also los werden, wird sie uns und vor allem unseren Kindern, ein Leben in einer Gewalthölle hinterlassen, in der wir uns mit diesen gesetzlosen Moslem- und Negerbarbaren Tag für Tag auseinandersetzen müssen.

  118. D Mark 1. Dezember 2017 at 06:54

    Pazderski, der an diesem Wochenende Vorsitzender der AfD werden möchte, solidarisiert sich mit Moschee.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171147507/Moralisch-nicht-legitimiert-Aerger-ueber-AfD-Solidaritaet-mit-liberaler-Moschee.html

    Höcke wird erstmalig auf einem Bundesparteitag sprechen und Pazderski hat sich zurück zu halten, als Soldat sollte er wissen, dass man den eigenen Leuten nicht durch abwegige Positionen in den Rücken fällt, an und für sich finde ich Pazderski gar nicht so schlecht, aber wenn er meint uns durch Anbiedertum an diejenigen die unsere heimat zugrunde richten, in den Rücken fallen zu müssen, dann soll er doch bitte in die FDP gehen oder es einer Frau Petry gleich tun und von außerhalb der AfD Politik gegen Deutschland machen.

    Richtungswechsel in der AfD?

  119. Rausschmeißen diese Bucht. Statt dessen will man noch denen Familien nachziehen lassen. Was ist aus unserem schönen Deutschland geworden. Den Herrschaften in unserer Regierung sollte man die festgeklebten Stühle unter ihrem Hintern wegziehen, damit sie wieder klar denken. Es kann nicht mehr so weiter gehen!

  120. Dem linksversifften Landrat Martin Wolf aus Pfaffenhofen habe ich vor einiger Zeit anonym einige Infos über diese Flutung dieser Illegalen im Briefkasten eingeschmissen. Dieser hatte letztes Jahr auch zwei Mitarbeiterinnen im Ausländeramt beauftragt, falls ein Anruf von von der Patrioten Stellung in Feilenmoos, dann dort hinzufahren um nach dem Rechten zu sehen. Ob die Anweisung immer noch gilt, entzieht sich meiner Kenntnis.
    http://www.donaukurier.de/lokales/pfaffenhofen/Geisenfeld-Asylbewerber-Pfaffenhofen-174-Maenner-unter-einem-Dach;art600,3301698
    Gestern am Bahnhof Pfaffenhofen 10 solche Illegalen mit ihrem älteren Betreuer und dann kamen noch
    5 Bübchen im Alter von ca. 20 Jahre hinzu.
    In der Fußgängerzone in München ca. 10 Uhr habe ich 10 am Boden sitzenden Bettler gesehen.
    Eine ältere krankaussehende vermutlich auch deutsche Frau mit dem Schild „Helft mir, ich habe Hunger,
    bitte bitte helft“.
    Einem ehemaligen Journalisten habe ich erzählt, was auf der Kuppl in der Moschee auf arabisch zu lesen ist.
    Nämlich: „Oh Allah, hilf uns im Kampf gegen die Ungläubigen.“ Er konnte es nicht fassen und wird sich
    erkundigen. In einem Gespräch mit ihm ist mir auch schon aufgefallen, dass er nie ein negatives
    Wort über die Bundesregierung bzw. A. Merkel sagt.
    Hier noch ein Leserbrief, welcher es wirklich in sich hat:
    http://www.donaukurier.de/lokales/pfaffenhofen/leserbriefe/art75652,3606565

  121. „Vorfall“ im Asylbewerberheim:

    Wegen „Meinungsverschiedenheiten“ stach ein 18-jähriger Merkel-Gast aus Afghanistan mehrmals mit einem Messer auf einen Wachmann ein. Als sich dieser schwer verletzt ins Nebenzimmer flüchten und die Tür abschließen konnte, versuchte der Schutzsuchende diese aufzubrechen, um sein Werk zu vollenden.

    Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen versuchtem Totschlag.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126725/3799050

    Natürlich keine Ermittlung wegen versuchten Mordes, wie es bei jedem deutschen Täter gewesen wäre. Und es wird ein kultursensibles und schariagerechtes Urteil geben, da in der islamischen Hochkultur des Täters Meinungsverschiedenheiten eben nun mal mit Fäusten und Messern ausgetragen werden.

    Ich tippe mal auf 2 Jahre auf Bewährung und günstige Sozialprognose, da das Surensöhnchen bestimmt mal LKW-Fahrer werden will und man ihm doch diese Zukunft nicht verbauen will. Und für den Wachmann wird’s wegen Beleidigung, Provokation und Verletzung der Ehre und religiösen Gefühle eines Rechtgläubigen 5000 € Geldstrafe sowie die Kündigung geben.

  122. Die meisten Leute außerhalb von Manching registrieren das doch kaum.

    der Angriff auf den CDU-Funktionär wurde registriert und wahrgenommen – weil überregional ausführlich berichtet wurde mit entsprechender Stoßrichtung und Unterton.DAS ist die Wahrnehmung der

    Leute! „Rechte Gewalt“ bedroht unsTagesschau und heute-journal sind nach wie vor die Medien, die das Meinungsmonopol haben. Danach richtet sich der Blöd-Deutsche

  123. Was ich sagen wollte: Solange nicht 90% der Deutschen betroffen sind, wird dieser ganze Wahnsinn munter weitergehen.

    Die lügen,verdrehen und manipulieren bis zur letzten Minute

  124. @ bet-ei-geuze 1. Dezember 2017 at 03:32 + 03:40

    Glückwunsch. Diese beiden Zitate erklären zusammengenommen sehr viel von dem, was in den nächsten paar Jahren geschehen wird.
    Der Mann aus Altena war da aus meiner Sicht nur ein seichter Aufgalopp.
    Und dann wird ES anfangs wieder fragen, wie es dazu kommen konnte, warum jetzt so viele Menschen rrrächts sind und ob die AfD daran schuld ist. Erst ganz langsam wird ES begreifen, dass ES besser die Inhalte und Implikationen dieser beiden Zitate beherzigt hätte. Zu langsam…

  125. Al Bundy
    1. Dezember 2017 at 07:27
    „Vorfall“ im Asylbewerberheim:

    Wegen „Meinungsverschiedenheiten“ stach ein 18-jähriger Merkel-Gast aus Afghanistan mehrmals mit einem Messer auf einen Wachmann ein. Als sich dieser schwer verletzt ins Nebenzimmer flüchten und die Tür abschließen konnte, versuchte der Schutzsuchende diese aufzubrechen, um sein Werk zu vollenden.

    Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen versuchtem Totschlag.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126725/3799050
    ………………………
    Der Wachmann ist halt kein Migrationsfreundlicher linker Politiker aus
    Altena.

  126. „Ermittelt wird jetzt wegen Landfriedensbruchs, Körperverletzung und Sachbeschädigung.“
    = Klares Versagen der Behörden und Staatsanwaltschaften:

    Wenn jemand mit Eisenstangen etc. bewaffnet sich Geld organisieren will und dazu auf den Raum, in dem sich die Personen und das Geld befindet, einstürmt bzw. die Tür aufzubrechen versucht, dann ist mindestens noch wegen dem Straftatbestand des versuchten, schweren Raubes (250 StGB – das ist ein Verbrechenstatbestand!) zu ermitteln und nicht nur wegen solcher Lappalien, wie in der Pressemitteilung genannt wurden.

    Und das in Bayern, wo sich die CSU immer rühmt, eine Null-Toleranz-Politik gegenüber Kriminellen zu fahren. Aber wenn man Verbrechen einfach nicht als Verbrechen benennt und/oder gar nicht deswegen ermittelt, dann ist ja alles „halb so wild“ … wie war das bei Pipi Langstrumpf? Ich mach mir die Welt, so wie sie mir gefällt … hält auch die Statistik schön „schlank“ ….

  127. OT

    Das grausame Mordsgesindel von Laubach waren Merkel-Gäste aus Marokko. Der Nafri-Mob kann als Folge von Merkels Rechtsbrüchen ungehindert zu Tausenden nach Deutschland einsickern.

    http://www.focus.de/panorama/welt/frau-macht-angaben-zu-herkunft-der-moerder-maskierte-pruegeln-mann-zu-tode-hessens-polizei-wertet-erste-taeterhinweise-aus_id_7921903.html

    Der SPD Antrag zur Zuwanderung will noch mehr potentiellen Mördern die Gelegenheit zum Einsickern nach Deutschland geben.

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/afd-politiker-curio-milliarden-fuer-unsere-familien-statt-alimentation-und-integration-a2280782.html

    Den Vogel schoss SPD.Gabriel ab, der Hundertausede von Schwarzafrikanern hereinschleppen will.

    „Europäer auf Zeit“ schwatzt der Staatsfunk:

    http://www.hr-inforadio.de/programm/das-thema/europaeer-auf-zeit—ausbildung-fuer-junge-afrikaner,eu-afrika-gipfel-100.html

    Zwei „Bedingungen“ sieht Wirrkopf Gabriel:

    Allerdings gebe es zwei Voraussetzungen: Erstens müssten die Teilnehmer bereits eine Berufsausbildung in ihren Heimatländern zumindest begonnen haben. Und zweitens müssten sie nach drei, vier Jahren zurückkehren.

    Als ob es irgendeinen kontrollierten Zustand an den Grrenzen durch das Merkel-Regime geben würde.

  128. Es muß alles erst noch viel schlimmer werden, bevor sich dieses Volk besinnt und zur Umkehr entscheidet.

  129. Aus einem Artikel auf epochtimes.de über de Maizieres Pläne zum Ausspionieren von Privatautos:

    „Die Industrie soll dem Staat exklusive Zugriffsrechte einräumen, etwa bei privaten Tablets und Computern, Smart-TVs oder digitalisierten Küchengeräten. Voraussetzung für sämtliche Maßnahmen des erweiterten Lauschangriffes bliebe ein richterlicher Beschluss. De Maizière will außerdem eine Ermächtigung für die Sicherheitsbehörden, im Krisenfall private Rechner herunterfahren. “

    Private Geräte herunterfahren heisst im Klartext, dass die Internet-Kommunikation von Bürgern unterbunden werden kann. Auch Smartphones dürften betroffen sein. Gibts dann im Krisenfall große Massenabschaltungen?
    Und derartige Beschneidungen unserer Grundrechte machen die jetzt, trotzdem sie nur geschäftsführend regieren. Wetten, dass dieses Gesetzes-Ansinnen trotzdem sehr schnell durchgesetzt werden wird?

  130. Missverständnis:
    so zeigen die Goldstücke
    ihre Zuneigung.
    wir dürfen uns freuen:
    davon werden wir mehr bekommen.
    überall im Land.
    danke.
    übrigens, nicht vergessen:
    Mohammedanismus aka. Islsm i s t Frieden.

  131. Weiß einer wie viele von den Negerflüchtlingen Muslime und wie viele Christen sind?

  132. Das ist alles nur logisch.
    Wenn der halbe afrikanische Kontinent sich erhebt und auf den Weg nach Europa macht, dann werden wir überrannt und geplündert dass uns Hören und Sehen vergeht. Da warten noch 20-50 Mio. Menschen auf die direkte Überfahrt.
    Nun haben wir in Europa die Möglichkeit uns vor dem Untergang zu schützen, oder aber in kollektiver Schuld unseren Kontinent weiterhin der Plünderung preiszugeben.
    Mit dieser Regierung ist die Richtung bekannt. Der Michel hat den Untergang gewählt und nun rumjammern? Geliefert wie bestellt… also geniesst die Aussicht im Fernsehen… bis die Horden auch vor eurer Türe stehen und die Dampframme rausholen… dann gehts euch auf dem warmen Sofa an den Kragen. Erst die Mutti vor den Augen der Kinder und Vatti… und wenn der grosse Voodoomeister ein Einsehen hat, erlöst er daraufhin alle und plündert in Ruhe die Bude.
    Frohe Weihnachten.

  133. Warum setzt man diese afrikanisch-islamischen kriminellen Affenhorden nicht in den Zentralen der Kartell-Mafia von GEW und Bundestag aus? zudem in A L L E N Häusern und Wohnungen der verursachenden Politiker, Unterstützer und Förderer? Diese verkommenen Kriminellen müssen gezwungen werden ihre Goldstücke bei sich aufzunehmen und mit ihrem Privatvermögen zu versorgen!!!!!!!!!! Schließlich haben die sich alle lange genug von Steuergeldern bereichert.

  134. Mal gespannt wie die nächste Wahl für die CSU ausfällt ❓ 😛
    Ob unser grauer Merkel-Bettvorleger die CSU noch tiefer führt ❓
    Ja, die Merkel-Goldstücke werden die AfD noch weiter beflügeln 😆

  135. Eine schwangere Nigerianerin sagt, sie lebe in der Hölle? Wie ich hier lese.
    Sie soll zurück in ihre Heimat gehen, dann hat sie keine Hölle, aber auch sie wollte hier nur schmarotzen, wie alle von ihrer schwarzen Sippschaft. Wir wollen keine Neger hier haben! Schafft in Euren Ländern Ordnung, dann könnt Ihr auch besser leben. Anstatt hier alles zu zerstören, so wie in Euren Ländern. Und nehmt vor allem die Schwerverbrecher der gesamten deutschen Regierung mit, die unser Land genau so kaputt gemacht haben, wie Eure korrupten Verbrecher in Euren Ländern.

  136. Alle sind vor den katastrophalen Zuständen in ihren Heimatländern geflüchtet und führen sich hier dann so auf.

    Und unsere sogenannte Regierung kann keinen Zusammenhang erkennen. Hilfe! Wir werden von Idioten regiert!

  137. Es kann nicht schnell genug gehen.
    Hoffentlich sind bald noch mal 1 Million NAFRIS, AFRIS, MUFL, MOSLEMS und andere Scheinasylanten, in die BRD chauffiert- samt Familennachzug.
    Dann ist endlich Schluß, mit der Dauerverblödung durch ARD, ZDF, DEUTSCHLANDFUNK, FAZ, BILD, ZEIT, SÜDDEUTSCHE, STERN, FOCUS, SPIEGEL …
    Dieser seichte Lügeneinheitsbrei, ödet mich an, die immergleichen Fratzen der Systemmedien, sind nicht mehr zumutbar, die Dummheit der Restdeutschen ist unfassbar und der Selbsthass des BRD Personal, ist derart umfassend, da hilft nur die Selbstausrottung- daran arbeiten die Restdeutschen nun fleißig und sicher mit Erfolg: MADE IN GERMANY.

    Jede Straftat eines AFRI, NAFRI, MUFL, MOSLEM, sonstigen SCHEINASYLANTEN, jedes deutscher Opfer dieser Kriminellen Bereicherer, jeder totgeprügelt Deutsche, jede vergewaltigte Deutsche, sind der gerechte Lohn, für die linksrotgrünen Deutschenhasser und ihre Unterstützer, Helfer, Befürworter.

    87%, haben ein „Weiter so“ gewählt und bekommen dies nun auch.
    Selten war ein Volk sich so einig, den eigenen Genozid zu fordern, fördern und zu finanzieren, wie das Personal der BRD.

    So wird dann auch bald, die ohnehin kastrierte „Nationalhymne“ der Restdeutschen umgeschrieben und an die Realität angepasst:

    EINIGKEIT UND RECHT AUF VOLKSTOD, SIND DER DEUTSCHEN UNTERGANG.
    DANACH LASST UNS ALLE STREBEN, GENDERGERECHT UND OHNE BANG.
    GLÜH IM SCHEINE DER MOSCHEEN, GLÜHE BRENNEND VATERLAND.

    GUTE NACHT, DEUTSCHE HEIMAT

  138. Möchte mir nicht vorstellen was dort „abgeht“ wenn diese „Horden“ statt Taschengeld „Sachleistungen“ bekommen würden.
    Die Probleme in Nigeria sind: Keine Geburtenkontrolle 2016= 186 Mio (jährliches Wachstum um 3%)
    Armut, korrupte Regierungen/Justiz, usw.
    Da kann der Westen noch so viel Entwicklungshilfe Euro hinschicken, hilft leider den Armen nicht.

  139. Immer wieder schön zu hören, dass ÜBERALL durch die Flüchtlinge die Kriminalität angestiegen ist, während die Linken und Berufspolitiker 2015 meinten, das passiere garantiert nicht. Nie und nimmer!

    JEDER seriöse Wissenschaftler kannte die Entwicklung im Vorfeld! Auch weil es sämtliche historische Erfahrungen belegen!

  140. Bei der Auszahlung des „Taschengeldes“ eskalierte die bereits seit Wochen schwelende Gewaltsituation in der Unterkunft – Behördenmitarbeiter und Security-Personal mussten sich in Todesangst vor den tumultartigen Ausschreitungen von über 100 Plünderern verschanzen. Mindestens zwei Mitarbeiter des Sicherheits-Dienstes wurden dabei verletzt.

    ________

    Und selbst das wird den völlig verblödeten Doof-Gut- Bessermenschen nicht ausreichen, um zu kapieren, was letztendlich auf dieses Land zukommt–immer und überall—wenn die mal mit ihrem „Taschengeld“ nicht mehr zufrieden sind und mehr wollen. Und was sie letztendlich heraufbeschworen haben.
    So eine relativ geringe Menge von 100 Aufständischen 17 (!!!!!!!!!) Polizeiwagen benötigt werden, dann kann man sich ausrechnen, was man bei einem landesweiten, organisierten Aufstand benötigen würde, um die öffentliche Ordnung aufrecht zu erhalten.

    Ich denke, wir haben keine Chance, nicht den Hauch davon !

  141. Ab sofort verstärkt die Polizei ihre Präsenz und Kontrolltätigkeit im Umfeld der Unterkünfte am Nachmittag bis in die späten Nachtstunden hinein. In dieser Zeit passieren erfahrungsgemäß die Mehrzahl der Straftaten.

    Ein „besseres Sicherheitsgefühl“ …….

    _____

    In dieser Zeit kann dann besser eingebrochen werden bei den wohlhabenden Ingolstädtern, liebe „Flüchtlinge“ und andere Gauner, nur so als Tip. Oh , Mensch, jetzt hab ich alles verraten. Werd ich jetzt vom Verfassungsschutz überwacht ??

  142. !!!

    @Sledge Hammer 1. Dezember 2017 at 00:08
    @Roadking

    Da wurde etwas sehr falsch verstanden! Mit meinem Kommentar (1. Dezember 2017 at 00:08) habe ich doch nicht User Roadking als verblödet bezeichnt, sondern die Deutschen, die ihre Scheuklappen nicht abnehmen wollen! Roadking gehört sicher nicht dazu! Wollte den Kommentator nur direkt ansprechen.

    Bitte, die ev. mißverständliche Formulierung zu entschuldigen.

    Beste Grüße!

  143. Eine vernunftbegabte Regierung zöge Stacheldraht ums Lager der wilden „Gäste“. Besser noch: ums ganze Milch-und-Honig-Land BRDistan.

  144. Soweit nun bekannt, scheinen dei Mörder von Laubach nicht zu den aktuellen Merkel-Gästen zu zähen, sondern zu den hier „gut Integrierten“ , von denen SPD-Pfeiffer bei Maischberger sprach.

  145. Nun, aus lauter Dankbarkeit beglücken die Neger uns mit zahl- und endlosem Ablegen ihrer Geburten ins Deutsche Nest. In Bayern gibt’s nun dafür extra Wohnanlagen für geschwängerte Schwarze – sie kommen mit prall gefülltem Bauch nach hier oder werden sofort an Ankunft besamt. Ein tolles Projekt der FlüchtlingsIndustrie!

  146. Wir wollen nicht handeln und haben zu lange zugesehen. Jedenfalls, der absolut grösste Teil. Unsere Vorfahren haben die Obrigkeit zum Teufel gejagt in früheren Jahren. Die Jahre seit 1849 oder in Deutschland seit 1945 haben uns verweichlicht und uns den Blick für die Gefahr verschleiert.

    Heute hilft bloss noch nackte Gewalt und ein Bürgerkrieg. Sehe aber in keinem europäischen Land dazu die Bereitschaft dazu. Farewell Europe!

  147. Richtig lustig wird es erst wenn besonders luxushungrige Schatzsuchende ihr Taschengeld persönlich in den Vorgärten der örtlichen Naiven und der regionalen Politprominenz abholen wollen.

    Ich lach‘ mich dann scheps. Die paar Jahre, die ich noch zu leben habe, kriege ich bestens versorgt rum. Aber die Kinder und Enkel der heutigen Doofen werden schlimme Jahre haben.

  148. Nigeria. Eins der reichsten Ölländer Afrikas. Könnte sich goldene Straßen leisten und ein exorbitantes Sozialsystem aufbauen. Dummerweise wird das durch seine negerischen Einwohner zuverlässig verhindert. Nigeria ist 2,6 mal so groß wie Deutschland. Und jetzt marodieren diese schwarzen Hohlbirnen in den üblichen Gewalthorden durch Deutschland.

    https://mapfight.appspot.com/ng-vs-de/nigeria-germany-size-comparison

    http://www.schatzwert.de/rohstoffe/bodenschaetze/bodenschaetze-nigeria.html

  149. niemals Aufgeben 1. Dezember 2017 at 09:26

    ?Mal gespannt wie die nächste Wahl für die CSU ausfällt ? ?
    Ob unser grauer Merkel-Bettvorleger die CSU noch tiefer führt ?
    Ja, die Merkel-Goldstücke werden die AfD noch weiter beflügeln ?

    2018 werden sich die Faschingsfreunde von der CSU wundern. Das Volk läßt es sich nicht ewig gefallen, wenn eine Scheinelite spätrömisch-dekadent feiert und meint damit Sympathien in einem Land gewinnen zu können, in dem das Leben von Tag zu Tag unerträglicher wird.

    2018 wird der ganzen verbandelten Scheinelite das Feiern vergehen. Auch in Bayern ist eine neue soziale, ehrliche und anständige Volkspartei am Start.

  150. Babieca 1. Dezember 2017 at 12:29

    Nigeria. Eins der reichsten Ölländer Afrikas. Könnte sich goldene Straßen leisten und ein exorbitantes Sozialsystem aufbauen. Dummerweise wird das durch seine negerischen Einwohner zuverlässig verhindert. Nigeria ist 2,6 mal so groß wie Deutschland. Und jetzt marodieren diese schwarzen Hohlbirnen in den üblichen Gewalthorden durch Deutschland.

    https://mapfight.appspot.com/ng-vs-de/nigeria-germany-size-comparison

    http://www.schatzwert.de/rohstoffe/bodenschaetze/bodenschaetze-nigeria.html

    Und die ganzen Jungs und Mädchen, der Generation, die heute massenhaft ein wertloses Baumschul-Abitur nachgeworfen bekommt und sich deshalb für „intellektuell“ hält hofiert momentan genau das „Volk“, das ihnen in den kommenden Jahrzehnten schwerst zusetzen wird. Das gibt ein böses Erwachen.

    Ohne uns, die wir dann glücklicherweise mit einem Maßkrug in der Hand von Wolke 7 auf den Horror gelassen herunterblicken können, werden die weder die Merkel-Hypothek abtragen, geschweige denn ein halbwegs lebesnwertes Leben in dem Land in dem nur Bonzen und Doofe heute noch „gut und gerne leben“ führen können.

  151. In westlichen „Demokratien“ ist es inzwischen so, dass bei Streitereien und Gewalttätigkeiten im öffentlichen Raum zuerst der einheimische Weiße als verdächtig gilt. Wenn er also beteiligt ist, „kümmert“ sich die Polizei nach dem Eintreffen zuerst um ihn. Ganz extrem war das lange Zeit ausschließlich in Schweden und England so, jetzt aber auch bei uns.

    Die Amerikaner sind da reifer und erfahrener, um nicht zu sagen: realistischer. Die verdächtigen immer zuerst die Schwarzen, was dort traditionell so ist. Deshalb werden von denen als Vorbeugemaßnahme auch so viele erschossen, so dass der schwarze Mob dann immer durch die Straßen zieht und tobt!

  152. Na schön, andere Länder, andere Sitten. Aber noch ist das, verdammt noch mal, unser Land, auch wenn Frau Merkel meint, es sei ihr Land , jedenfalls solange, wie wir zu solchen Raids ein freundliches Gesicht zeigen. Doch Merkel irrt: Dies ist nicht ihr Land (in dem sie natürlich schalten und walten könnte, wie es ihr beliebt), dies ist unser Land und „Sorge bereitet es uns“, tatenlos mit ansehen zu müssen, was hier inzwischen abgeht, wenn irgendwelche Bleichgesichter nicht schnell genug Kohle rausrücken können.

  153. Traurig, traurig, was aus der ehemaligen Max-Immelmann Kaserne geworden ist. 3 Jahre meiner Dienstzeit habe ich dort gedient und ich vermisse heute noch die Zeit, die ich dort verbrachte.

  154. Wenn der Drehhofer vom Acker gejagt wurde, von seinen eigenen Leuten, kann er ja im Negerhaus ehrenamtlich arbeiten, oder sogar die fähigsten Negerlein zu sich nach Hause einladen, und Eisenbahner spielen……..
    Das Schlimme ist, die Nasen, die nach Drehhofer kommen, sind auch nicht die hellsten Kerzen am Christbaum!

  155. Johannisbeersorbet 1. Dezember 2017 at 12:33
    niemals Aufgeben 1. Dezember 2017 at 09:26 ?Mal gespannt wie die nächste Wahl für die CSU ausfällt ? ?
    Ob unser grauer Merkel-Bettvorleger die CSU noch tiefer führt ?
    Ja, die Merkel-Goldstücke werden die AfD noch weiter beflügeln ?

    2018 werden sich die Faschingsfreunde von der CSU wundern. Das Volk läßt es sich nicht ewig gefallen, wenn eine Scheinelite spätrömisch-dekadent feiert und meint damit Sympathien in einem Land gewinnen zu können, in dem das Leben von Tag zu Tag unerträglicher wird
    2018 wird der ganzen verbandelten Scheinelite das Feiern vergehen. Auch in Bayern ist eine neue soziale, ehrliche und anständige Volkspartei am Start.
    ++++++++
    Johannisbeersorbet
    Hoffen wir mal 😎
    Meinst du die Hoffnung AfD ❓
    Wie hast du meinen Kommentar eingefügt… sieht so gut aus. ❗

  156. # niemals Aufgeben 1. Dezember 2017 at 14:23

    Text kopieren. Dann ins Eingabefeld

    eintippen. Text danach aus Ablage einfügen. Zum Schluß

    eingeben.

  157. Kadiem
    1. Dezember 2017 at 00:12
    “ Necklacing “
    Fester Bestandteil afrikanischer Gewaltkultur !
    Auch in S-Amerika.

    Dürfte den hier Aufschlagenden nicht ganz fremd sein !

    Vorsicht ! Grauenhaftes Video !

    http://knowledgeglue.com/totally-horrifying-children-burnt-alive-south-africa-extremely-nsfw/

    Konnte mir das Video jetzt erst anseh’n.
    Das Trommeln, welches ich im folgenden Bericht gepostet habe, ist zu Ohrenbetäubenden Donnern angewachsen.
    Auch sah ich eine Delle an der Tür.
    Mehra sog i ned.

  158. #niemals Aufgeben 1. Dezember 2017 at 14:59

    johannisbeersorbet
    Danke ?
    Weißt du vielleicht wo so was dokumentiert ist ?
    ———————————————————————————–

    bin zur Zeit etwas unbeholfen da ziemlich krank und kriege es nicht richtig rüber.

    Im folgenden Link gleich im ersten Beitrag steht es:

    Spitze_Klammer_nachlinks BlockquoteSpitze_Klammer_nachrechts. (natürlich nur das Symbol) <. Dann Text. Zum Abschluß Spitze_Klammer_nachlinks den Strich über der 7 BlockquoteSpitze_Klammer_nachrechts.

    https://xhtmlforum.de/51268-richtig-zitieren-blockquote-q-cite.html

  159. Ich kann Euch sagen, Nigeria ist die Hölle. Bin Anfang der 80er dort gewesen. Menschen Massen in Slums, auf jeden Autobahnkilometer ein geplünderter, ausgebrannter Truck, es wird alles geklaut, was nicht niet -und nagelfest ist, Korruption in unbekanntem Ausmaß und natürlich Gewalt…. Mit diesem Pack, kann sich Ingolstadt, noch auf einiges gefasst machen.
    Aber die wollen das ja so. Ich sage, immer noch mehr rein, von diesen „wertvollen Menschen“.
    Es muß richtig weh tun, bevor die Einsicht kommt, bloß dann ist es zu spät und wir haben schwedische Verhältnisse. Schade, um das einst so schöne Deutschland .

  160. Johannisbeersorbet 1. Dezember 2017 at 16:13
    #niemals Aufgeben 1. Dezember 2017 at 14:59

    johannisbeersorbet
    Danke ?
    Weißt du vielleicht wo so was dokumentiert ist ?

    Der Link war Gold wert ❗
    Habe mir die Struktur gleich als Text Baustein in Clipboard Master eingetragen.
    Gutes Besserung ❗

  161. Herrlich, wenn das alles nicht so traurig wäre, könnte man sich sogar noch kringelig lachen. All das, wovor wir „normalen“ Menschen seit Anfang an gewarnt haben, tritt jetzt nach und nach ein. Und was waren wir doch alles „Nazi“, „rechts“ und was weiß ich noch alles. Und was immer schlimmer wird, ist, dass die Bevölkerung zu großen Teilen immer noch alles als Gottgegeben hinnimmt. Scheinbar passiert immer noch zu wenig.

  162. „Schanzer“ verschanzen sich vor nigerianischen Horden
    Wer schützt die Menschen vor den „Schutzbedürftigen“? Wie ein Sprecher der Inspektion Ingolstadt berichtet, wurde von den wartenden Geflüchteten versucht, gewaltsam in die Räume der „Auszahlungsstelle“ einzudringen. Hierzu benutzten sie auch herausgehobene Sperrgitter und Eisenstangen, um mit vereinten Kräften die mittlerweile verschlossenen Türen einzurammen.

    _________
    Wer schützt die Menschen vor den Schutzbedürftigen – da hätte ich schon eine Idee.
    Nachdem Pfefferspray wohl nicht mehr wirkt, wie wär’s denn mit Wasserwerfern, schon eingebaut in jedem Polizeiauto. Nachdem Audi „gleich ums Eck“ ist, dürfte diese Zusatzausstattung kein Problem sein.
    Außerdem, sofern die Polizisten es noch schaffen auszusteigen, Gummiknüppel, Taser und für jeden noch ein Paar schöne Handschellen.
    So wird man in USA mit derart gewalttätigen Horden fertig, weil es anders nicht geht.
    Das wird unsere Polizei auch noch lernen müssen.
    Die Krönung dieser afrikanischen Kulturdemonstration war ja wohl die Negermami, die ihr Baby fallen lässt, weil sie auf ein Polizeiauto einprügelt. Das Kind wird dann vom Sani ins Krankenhaus gefahren. Ich vermisse den letzten Teil des Berichts: Der Sani wurde dafür auch noch verprügelt.

  163. M.Klonovsky zitiert in seinen “ acta diurna “ Maxime eines Lesers :

    Die Geißel unsrer Zeit
    Heißt schlechterdings Weltoffenheit .

    So zog die Jugend von Tenochtitlan
    Cortes entgegen im Willkommenswahn.

    Gestern bejubelten sie den Führer.
    Heut beschleimen sie die Syrer.

Comments are closed.