Wer hätte das im gutmenschlichen Deutschland erwartet? Das Volk von Pazifisten, das noch heute stolz ist auf seinen Friedenskanzler und auf sein „Nein“ zum Irakkrieg – dieses Volk wünscht sich nun mehrheitlich die Hinrichtung Saddam Husseins. Dass das Ganze nicht so recht zum gleichzeitig geforderten Truppenabzug der Amerikaner passt, steht auf einem anderen Blatt.

Die Westeuropäer und Amerikaner sind mit überwältigender Mehrheit für einen Rückzug der US-Truppen aus dem Irak. Gleichzeitig befürworten – außer in Italien – klare Mehrheiten die Hinrichtung des gestürzten irakischen Präsidenten Saddam Hussein, obwohl die Todesstrafe in Europa abgeschafft ist. (…) Den größten Zuspruch fände ein Abzug der US-geführten Truppen in Frankreich mit 90 Prozent. Aber auch in Deutschland, Großbritannien und Spanien sind 82 bis 84 Prozent dafür. Die Italiener plädierten zu 73 Prozent und die US-Bürger immerhin zu 66 Prozent für den Abzug.

Saddams Tod wird von 82 Prozent der US-Bürger gefordert. Nur 11 Prozent der Amerikaner sind dagegen. Von den Europäern neigen die Briten mit 69 Prozent am stärksten zum Vollzug des Todesurteils. Aber auch in Frankreich (58), Deutschland (53) und Spanien (51) Prozent wäre eine Mehrheit dafür. Nur die Italiener fallen mit 46 Prozent Zustimmung bei 48 Prozent Ablehnung aus dem Konsens. …

Die Deutschen ticken trotz aller Gehirnwäsche in vieler Hinsicht ganz anders, als es die herrschende Klasse mit ihrer moralischen Deutungshoheit gerne hätten.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

22 KOMMENTARE

  1. Hääääh? Das soll mir mal einer erklären. Ich dachte immer, wir Deutschen seinen die Gutmenschen schlechthin?! Mich würde mal die Fragestellung dieser „Statistik“ interessieren.

  2. Jetzt kann Schikora endlich auch hier gegen Stefan Herre und PI schreiben, nicht nur beim Kewil. Ganz praktisch.

    http://myblog.de/kewil/art/56807192/#comm

    Bitte begeben Sie sich nicht auf das Niveau derer, die – wie „PI“ – Tatsachenfeststellungen als „Hetze“ herabzuwürdigen trachten, um sich selbst gegen jegliche Kritik zu immunisieren.

    oder:

    Natürlich waren Schröder/Scharping/Fischer schon immer gegen den islamischen Totalitarismus – und haben Jugoslawien nur deshalb bombardieren lassen, weil sie Milosevic für einen Islamisten hielten. Ebenso ist Stefan Herre ein lupenreiner anti-islamistischer Menschenrechtler

    Ich erwähne es nur, weil ich nicht weiß, ob Stefan Herre jeden Tag bei Kewil liest und ich fände es besser, wenn man solche Kritiken nicht hinterrücks äußert.

    Wobei ich das mit Vorbehalt schreibe, denn ich weiß nicht, wie kritisch S. Herre gegenüber sich der Kommentator Schikora sich hier bei PI zeigt. Ich lese seine Kommentare eher selten. Wenn er hier dieselben Sätze geschrieben hat, dann entschuldige ich mich jetzt schon bei ihm/ihr.

  3. Frohes Fest an alle PI Leser und die PI Red natuerlich

    Off topic aber brandaktuell:

    Äthiopien räumt Beteiligung an Kämpfen in Somalia ein
    Mogadischu/Addis Abeba (dpa) – Äthiopien hat am Sonntag erstmals eine Beteiligung an den seit fünf Tagen im Nachbarland Somalia tobenden Kämpfen eingeräumt.

    In Somalia liefern sich islamistische Milizen und von Äthiopien unterstützte Soldaten der Übergangsregierung heftige Gefechte.
    © dpa
    In einer im Fernsehen übertragenen Rede sagte der äthiopische Ministerpräsident Meles Zenawi, sein Land habe Truppen ins Nachbarland geschickt, um die Souveränität Somalias gegenüber den Islamisten zu verteidigen. Zenawi sprach nach Angaben des britischen Rundfunksenders BBC von einer „legalen“ und „verhältnismäßigen“ Gegenoffensive gegen die „gegen Frieden gerichteten Kräfte“.
    ….
    Das vorwiegend christlich geprägte Äthiopien mit einer starken somalischen Minderheit will eine islamistische Regierung in dem ostafrikanischen Nachbarland verhindern. Das äthiopische Verteidigungsministerium erklärte, die Streitkräfte des Landes hätten Maßnahmen ergriffen, um den gegen Äthiopien gerichteten Angriff fundamentalistischer Kräfte in Somalia abzuwehren. Auch solle auf diese Weise verhindert werden, dass Terroristen ins Land eindringen und Anschläge verüben. Äthiopien hatte bislang nur eingeräumt, dass es mehrere hundert Militärberater zur Unterstützung der bedrängten Übergangsregierung entsandt hat.

    Die Islamisten drohten jedem einzelnen äthiopischen Soldaten auf somalischem Boden mit „Heiligem Krieg“. Zuletzt erstreckte sich das Kampfgebiet auf einer Länge von rund 700 Kilometern, beide Seiten berichteten von schweren Verlusten.

    In der bereits im Juni von den Islamisten eingenommenen Hauptstadt Mogadischu protestierten zahlreiche Einwohner gegen das Vorgehen Äthiopiens und zündeten Reifen an. Die Islamisten wollen einen Gottesstaat „Groß-Somalia“ mit von ethnischen Somaliern bewohnten Regionen in Kenia und Äthiopien auf der Grundlage des islamischen Rechts – der Scharia – errichten.

    http://www.gmx.net/de/themen/nachrichten/ausland/afrika/3397560,cc=0000001603000339756017oE09.html

  4. Drei Punkte:

    1.tens JAMES BROWN IST TOD.

    2.tens Schikora ist bekannt im WEB musste nur mal ein wenig googeln.

    3.tens Die „Deutschen“ wussten doch schon immer alles „besser“.Oder andersrum, Saddam hat seinen Schrecken verloren, deshalb jetzt den grossen Hals.Ausserdem verstehe ich die Diskusion jetzt schon mal gar nicht mehr das Thema ist doch durch an sich. Es gibt andere Probleme.

    ca

  5. Jedes Land welches den Islamoirren al(l)a(h) Taliban die Stirn bietet, muss Unterstützt werden, die Islamos haben schon länger vor, aus Somalia ein zweites Afghanistan zu machen.

    ca

  6. Danke CA
    auch an dich Frohe Weihnacht und Guten Rutsch ins 2007. Man sieht sich bei PI…
    Gruss aus Australien

  7. Ich bin Deutscher und ICH will Saddams Kopf nicht. Nur damit das mal klar ist. Was mit Saddam passiert, ist Sache des irakischen Rechtssystems, das ist ja nun demokratisch. Was dieser Aufmacher soll: Deutsche wollen Saddams Kopf. Wieso? War Deutschland Teil der Koalition der Billigen? Nein. Der Sieger kriegt die Beute. Nicht der, der gegen den Raubzug protestiert. „Gott sei Dank, Schröder hat uns rausgehalten. Gut, war vielleicht ein Fehler aber um so unversönlicher gebärden wir uns, wenn das „Wild“ zur Strecke gebracht ist. Wie gesagt, das ist Sache des irakischen Rechtssystems. Das ist immerhin so gut, dass gerade in den Nachrichten kam, dass eine irakische Polizeistation mit Hilfe der Briten gestürmt werden musste, weil die Insassen dort unverhältnismässig viele, für irakische Verhältnisse, Verletzungen aufwiesen, die sie sich wahrscheinlich selbst zugefügt haben oder die Folter- ähm Arbeitsschutzbedingungen waren so mies.(Das bischen Salz musste sein, in die Suppe der Selbstgerechtigkeit.) Ansonsten schönen zweiten Weihnachtstag und mehr Besinnlichkeit, wie unsere Kirche fordert. 😉

  8. Brandaktuell: Eine türkische Mutter mit der Unterstützung ihrer Töchter tötet in Bielefeld auf der offenen Straße einen 23-jährigen Mann (wegen angeblichen Annäherungsversuchen des 23-jährigen Mannes zu einer Tochter). Nationalität des Mannes wurde in der Nachricht nicht erwähnt. Gaspistole, Messern, Totschläger… Fröhliche Weihnachten und guten Rutsch!

  9. @ brandenburger #11

    rein von gefühl her würde ich auf norbert schikora von den kleinen grünen männchen tippen. neben der mitgliedschaft im grünen multi-kulti-club noch eine philosophische praxis fuer dialog, (ein)bildung, coaching, begleitung (pfui! rotlichtszene … 😉 ), beratung, reflexion – passt irgendwie

  10. Viel wichtiger als den hinzurichten wäre es, in Zukunft nichtmehr mit Diktatoren dieses Schlages zusammen zu arbeiten, solange es politisch opportun ist.

  11. @Willy

    Da kannst Du aber lange hoffen. Was zählt, ist das Geschäft. Oder Money make the world go round. Moral hängen wir nur raus, wenn es uns nützt. Wir machen Geschäfte mit China, wo den Menschenrechtsaktivisten das Rückrat gebrochen wird und alle deutschen Firmen strömen in das Reich der Mitte, um sich ihr Know How klauen zu lassen. Die Aussicht auf Gewinn ist stärker als jede Vernunft. Und die Bundesregierung ist nur der verlängerte Arm des BDI. Störe meine Kreise nicht, soll Archimedes gerufen haben und solange Diktatoren der Gewinnmaximierung von Unternehmen nicht im Wege sind, können sie schlachten und abschlachten soviel sie wollen. Da wird dann schon mal ein „Du, du“ ausgesprochen, beim Staatsbesuch. Als Alibi für die Guties daheim. Und welcher Menschen schlächter verstünde das nicht. Das sind halt die Sachzwänge. Die Achse des Bösen wird ja neuerdings auch als Ersatzteillager benutz, um die Achse des Guten zu stärken.

  12. Also ich will Saddams Kopf auch nicht. 😀 Die wichtigere Frage ist wohl eher, was der Umsturz Saddams der Welt und dem mittleren Osten gebracht haben. Ist es nund friedlicher, demokratischer und weltoffener geworden im Irak? Na gut unsere Rohstoffsicherheit ist erstmal wieder gewährleistet, sonst wäre der Spritpreis wohl gar nicht mehr zu bezahlen. Aber wenn wir schon Rohstoffkriege führen wollen, dann bitte mit Anstand. 😀

  13. Es gibt auf der gesamten Erde nur noch zwei westliche Industriestaaten die die Todesstrafe anwenden: USA und Japan. Und die täten gut daran, diese auch abzuschaffen!

    @#13 Willy

    Viel wichtiger wäre es, Länder wie Äthiopien, die unsere Sache offensiv vertreten, zu unterstützen!!! Und vielleicht noch einige Schiffe zur Unterstützung dorthin zu schicken, naja eigentlich sind ja schon welche da!!

    Und was macht die EU???

    Genau:
    EU verurteilt Äthiopiens Kriegserklärung

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-456525,00.html

    Und was verdienen diese Deppen in Brüssel für ein Geld, für nix und wieder nix!!

    Das doppelte wie ein Normalbürger.

    Hausmeister rennen dort mit 6.000,00 € und mehr rum.

    Man fasst sich nur noch an den Kopf.

    Die nächsten Verbündeten, die wir unterstützen müssen sind die Äthiopier!!!

  14. Vielleicht zeigt sich bei dieser deutschen Zustimmung von 53% nichts anderes, als daß diese Deutschen endlich wieder die Todesstrafe einführen wollen, und mit dem exterritorialen Saddam ganz harmlos anfangen, ihre wahre Meinung zu äußern.

  15. Ich weis es nicht ob ich zu sehr überrascht oder schockiert bin wegen d. Wunsch nach Hinrichtung von Saddam! Es ist in der tat so, dass manche gehören hingerichtet, dass sie keinen schaden mehr anrichten können und deshalb befürworte ich auch das neue Gesetz, welche die gezielte Tötung freie Hand gibt.

    Es ist aber für mich ein Unterschied ob jemand noch am Freie Fuß ist und Unheil anrichten kann, oder in einem Gefängnis zu Untätigkeit verurteilt ist, und entmachtet! Die noch „Frei“ sind, können weiteres und noch schlimmeres Unheil verrichten wenn sie nicht abgehalten werden. Dass d. PA diese ….. selbst abhalten und in d. Gefängnis stecken würde, dass ist nicht zu erwarten… also da hat man nicht sehr viel Auswahl noch übrig wie man solche terroristische Verbrecher Unschädlich machen kann.

    Also dass in Deutschland auch nach der Hinrichtung gerufen wird, wundert mich auch…. Und frage mich wie es wäre mit Befragung bezüglich der iranischen Wahnsinnigen. Würden welche auch für seinen Tod stimmen? Und wenn ja, wie viele? Und wie wäre es wenn wieder d Todesstrafe eingeführt wäre wenn schon nach d Hinrichtung sooo viele Schreien und z.B. Sexualverbrecher an Kinder usw. diese Strafe verhängt wären?

    Irgendwie ist ein sehr brisantes Thema… und erschreckt mich dass so viele Hemmungslos einen Gefangenen hinrichten lassen würden… Ja. Dies in ein Land welche „Andersgläubigen“ (zu mindest zum Islam!) mehr als Human gegenübersteht!

    Tiqvah Bat Shalom
    http://www.israel-shalom.net

  16. @ Indigoo

    „Also ich will Saddams Kopf auch nicht. 😀 Die wichtigere Frage ist wohl eher, was der Umsturz Saddams der Welt und dem mittleren Osten gebracht haben. Ist es nun friedlicher, demokratischer und weltoffener geworden im Irak?“

    Ich würde sagen: NEIN! Seit diese wenige Jahren seit Irak das westliche Frieden gebracht wurde, sind mehrfache an Toden gewesen als in der ganze Saddam Ära!

    NEIN! Ich will Saddams Untaten weder beschönigen noch mich an seiner Seite stellen! Doch manchmal muss man abwiegen welches „Schlecht“ ist das schlechteste!

    Was hat es tatsächlich gebracht, außer dass d USA uns Juden bzw. Israel wie ein Joker ins einer Hand gehalten hat, und wenn irgendwelche Vereinbarungen zu treffen waren mit Arabern, da zogen sie uns raus… und hielten sie uns hin… Ah ja.. und nicht zu vergessen ist auch dadurch entstanden dass der USA unsere ganze „Gute“ Nachbarn aufgerüstet hat dafür dass sie still halten wenn sie in d. Irak ihre „Befeiungsakt“ vollziehen! Ob es uns also vorteilhaft wurde??? Nein! Wirklich nicht!

    Tiqvah Bat Shalom
    http://www.israel-shalom.net

  17. >> Seit diese wenige Jahren seit Irak das westliche Frieden gebracht wurde, sind mehrfache an Toden gewesen als in der ganze Saddam Ära!

    Das ist Unsinn. Quellenangabe, bitte.

Comments are closed.