Kennen Sie das auch? Vom kleinsten Privatsender bis zum größten Medienunternehmen wird man immer wieder dazu angestachelt, sofort zu melden, wenn man etwas Spektakuläres beobachtet hat – die Massen wollen doch was sehen. Manchmal wird man für solche Hinweise sogar noch bezahlt, besonders, wenn man auch gleich Video-Material zur Hand hat. Umso interessanter, dass gewisse Videos nicht gezeigt werden dürfen, weil sie den „falschen“ Inhalt haben.

Eines dieser Videos wurde uns von einer Leserin zugespielt. Warum haben Sie diesen Filmstreifen nie gesehen? Vielleicht weil die Medien ihn nicht zeigen wollen… Krach mit „Asiaten“, wie sie in Großbritannien genannt werden. In Schottland scheint es da schwere Auseinandersetzungen gegeben zu haben, von denen wir gar nichts wissen. Gemeint sind hier mit Asiaten jedoch meist nicht Menschen aus China, Japan, Korea etc. sondern Leute aus Indien, Pakistan und arabischen Staaten. Das, was in diesem kurzen Film gezeigt wird, ist leider nicht bloß eine Rauferei. Der Junge, der hier so brutal zusammengeschlagen wird, soll gemäß Angaben unserer Quelle nach dieser Attacke gestorben sein.

[youtube H8sut1W48tE nolink]

Warum darf so etwas nicht gezeigt werden? Weil es zu brutal ist? – wohl kaum. Weil es nicht ins Bild passt, das die Medien zeigen wollen? Nicht der Wirklichkeit entspricht, die man herstellen will? – wohl eher. Es geht uns hier weder um Gewaltverherrlichung, noch um Schadenfreude, noch um irgendeine Hetzerei. Es geht uns um unabhängige Berichterstattung.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

79 KOMMENTARE

  1. ok, das ist schlimm, aber bitte sachlich bleiben:

    Ohne irgendwelche Herkunftsnachweise und Hintergründe würde ich als „Medienboss“ soetwas auch nicht senden.

    Theoretisch (was ich hier nicht unterstellen will) können solche Szenen auch gestellt werden, zusammengeschnitten werden oders andersartig manipuliert werden.

    Schon klar, dass sich Medien (würde es das geben) wahrscheinlich sofort um Videos reissen würden, wo ein paar Weisse irgendwelche Ausländer vermöbeln.

    Deswegen sollten wir aber nicht gleiches fordern wenn Material über Ausländerkrawalle was nicht hinreichend verifiziert ist.

  2. Ja der Michel darf eben nur das erfahren was die von oben angeordnete Manipulation wuenscht. Das Volk wird behandelt wie „Puppets on the string“. Aber man soll es ja ertragen wie eine gewisse C.R. zu sagen pflegt.

  3. Mal wieder nichts neues! Kann man in bestimmten Vierteln in jeder deutschen Großstadt, und mittlerweile nicht mehr nur in Großstädten, beobachten.
    Nur sieht man nie einen Kampf Mann gegen Mann. Sobald ein Kültürbereicherer dabei ist, sind die anderen 5 auch nicht weit weg!
    Aber das müssen wir aushalten…
    Nur das Problem ist, Frau Beck, wir werden das aushalten und dann werden die Karten neu gemischt:)

  4. Welcher intelligente Mensch -wirklich intelligent meine ich- liest denn noch SZ.
    Dieser Schlee von vorgestern ist allerdings ein besonders verblendetes Exemplar Gutmensch. Ethnologen sind halt die schlimmsten Weltverbesserer und Staatskneteverballerer.
    Danke @Eurabier, die beiden Links zusammen anzuschauen macht wirklich – hmm – Freude???

  5. Na SPON hat letztens einen Clip gezeigt in der ein Spanier in der U-Bahn ein latainamerikanisches Mädchen ins Gesicht getreten und in den Oberkörper geboxt hat. Es kann also nicht an der Brutalität liegen sondern wer die Brutalität ausübt. Ein Einheimischer gegen eine erkennbar Uneinheimische oder Uneinheimische gegen Einheimische oder Uneinheimische untereinander.

    Das ist einfach Fürsorge, dass ausgesiebt wird. Der gute Staat will unser Weltbild nicht kippen. Kenne ich noch gut aus der DDR. Da wurde der brutale GI gezeigt, nie die Verbrechen der vietnamesischen „Befreiungskämpfer“. Da wurde der brutale bundesdeutsche Polizist gezeigt, nie der anarchische Wackersteinewerfer(höchstens als Beispiel des revolutionären Kampfes).

    Die Matrix sorgt schon dafür, dass wir uns gut fühlen. Danke, Matrix.

  6. „Kommentar-Alarm/Spürnasen-Tipps

    Liebe Leser und Kommentatoren,

    angesichts der immensen Kommentarmenge, die täglich bei uns eingeht, können wir nicht immer lückenlos gewährleisten, alle Postings zu überprüfen und zu reagieren, wenn Inhalte gegen unsere Policy verstoßen. Wir bitten darum um Mithilfe unserer Leser, den Kommentarbereich so mitzugestalten, ….“

    Ach herrjeh. Willkommen in der Matrix. 😉

  7. #3 Dingo

    Aber man soll es ja ertragen wie eine gewisse C.R. zu sagen pflegt.

    Das war ausnahmsweise einmal nicht Claudia Roth, sondern Marieluise Beck (aber dadurch wird diese Aussage auch nicht intelligenter).

  8. @eurabier

    Der Typ hat ja echt ein Rad ab:
    Als grobe Faustregel kann man sagen: Zwischen Menschen mit völlig unterschiedlichen Kulturen ist die Konfliktwahrscheinlichkeit geringer.

    Aha. Wenn mir mal wieder ein Fahrrad geklaut wird oder mal wieder das Auto aufgebrochen wurde war das sicherlich mal wieder ein deutscher Akademiker mit festem Job, Reihenhaus und Familie.

    Mit anderen Worten:
    Wir sollten möglichst viele ganz arme, kulturfremde, unzivilisierte Buschmänner und Kameltreiber ins Land holen.
    Dann wird es ganz ganz friedlich hier im Land…

    Ich überleg mir auch schon gerade nach Neukölln zu ziehen, da ist es ja ganz friedlich weil es ja so toll Multikulti ist.

  9. Bei dem Video dreht sich mir der Magen um.

    Ab 2008 muß man sich auch mit Äußerungen die zur Gewalt aufrufen oder Gewalt befürworten was in diesem Falle einem ja in den Sinn kommt zurückhalten. Ab 2008 werden alle Onlinedaten gespeichert.
    Ein ganzes Volk im Generalverdacht.
    Man müssen die eine Angst haben.
    Der Staat weis das sich etwas zusamenbraut und wird das im Keim ersticken. wenn man dann Online zur Gegenwehr/Gewalt aufruft wird man sofort verklagt und eingesperrt. Gestern in Frontal zu sehen. Der Betroffene wurde zwar nicht eingesperrt aber wartet ab was noch alles kommt. Die Linken bekommen das Land schon klein.
    Bei den Linken geht gleichheit über alles.
    Was aber nur auf Kosten der freiheit funktioniert.

  10. #13 Beowulf (31. Okt 2007 11:40)

    immer locker bleiben, so lange du dich nicht strafbar machst, passiert auch nix. WER soll denn bitte Daten von 30 oder 40 Millionen Internetz Usern durch stöbern, die Gerichte sind zudem heute schon heillos überlastet…

  11. @ 14 Schweinsohr

    sollen sie sich doch bitte gegnseitig zerlegen:

    Solche Aussagen sind menschenverachtend. Wäre nett, wenn du in Zukunft deine Weisheiten für dich behalten könntest.

  12. Youtube zensiert seit Monaten.

    Wir alle werden über kurz oder lang der Zensur zum Opfer fallen.

    Ich habe gerade 5 Organisationen am Hals die mein Forum verbieten lassen wollen, Anzeige, Anfragen, Krips Köln mischt mit. Die Abmahngeier sind auch schon da.

  13. #2 pmziegler (31. Okt 2007 11:01)

    Ohne irgendwelche Herkunftsnachweise und Hintergründe würde ich als “Medienboss” soetwas auch nicht senden.

    Theoretisch (was ich hier nicht unterstellen will) können solche Szenen auch gestellt werden, zusammengeschnitten werden oders andersartig manipuliert werden.

    Und bei den Palästinensern drückt man dann gerne mal ein Auge zu. Wenn die Großmedien wirklich genau überprüften, würden sie nicht so viel Filmmaterial von palästinsischen Terroristen übernehmen. Die rot-grüne Dressurelite filtert sich das passende heraus!

  14. Das macht schon ein Roboter, das Programm braucht nur geschrieben zu werden.

    Bei mir kommt sowiso Niemand rein!

    Linux mit Firefox, und vier vorgeschalteten
    Firewalls.
    Notfalls, bei ganz “ heiklen “ postings, lasse ich sie über einen serbischen Provider eingehen.
    ( im Auftrag )
    Liebe PC Freaks im Frauenhofer-Institut, ihr müsst noch viel Lernnen!!

  15. Diese Konflikte sind eben nicht religiöser Natur, …

    Natürlich nicht. Man setzt ja auch nur Polizei-Imame ein, um der Gewalt Herr zu werden:

    Pismek ist regelmäßig mit der Polizei in seinem Stadtteil unterwegs. „Viele Muslime hören eher auf den Imam als auf die deutschen Beamten“, sagt der Gemeindevorsteher, der vor zehn Jahren aus der Türkei nach Deutschland gekommen ist. Der Imam ist für viele Muslime eine natürliche Respektsperson. In Essen-Katernberg hat die Polizei positive Erfahrungen mit der Zusammenarbeit mit den Vorbetern gesammelt. Jetzt sollen Sicherheitspartnerschaften zwischen Ermittlern und Imamen landesweit verfestigt werden.

    Entweder stimmt die Diagnose nicht oder die Therapie 😉

    http://www.rp-online.de/public/article/aktuelles/politik/deutschland/492800

  16. #16 Moench

    Solche Aussagen sind menschenverachtend.

    Und die Einteilung von Aussagen in menschenverachtende und nicht menschenverachtende verbunden mit der Forderung erstere zu unterlassen ist eine tragende Säule der polical correctness, die wir hier auf PI eben gerade *nicht* wollen.

    Abgesehen davon ist „menschenverachtend“ ein pleonastischer und deshalb unsinniger Ausdruck (vergleichbar etwa mit „flüssigkeitentrinkend“). Ich habe noch nie jemanden getroffen, der einen Gegenstand, eine Pflanze oder ein Tier verachtet hätte. Es waren *immer* Menschen.

  17. Schrecklich!!!
    Wenn ich mir ausmale das dies auch meinen Kindern passieren könnte,stockt mir der Atem.
    Warum dürfen diese Barbaren sich in ganz Europa auführen wie die wilden Tiere?

  18. Zitat Man müsste die Zeit um 198 Jahre zurückdrehen. Andreas Hofer “ Mander es isch Zeit“ würde das Gesindel rausschmeißen, wie damals die Franzosen, die fast jede Kirche niedergebrannt haben.
    Dem Land Tirol die Treue, mehr denje!!

  19. #23 motzkugel74 (31. Okt 2007 12:13)

    Warum dürfen diese Barbaren sich in ganz Europa auführen wie die wilden Tiere?

    Barbaren müssen sich barbarisch benehmen dürfen, sonst wäre das keine „artgerechte Haltung“ 🙂

    Noch „artgerechter“ wäre allerdings die Rückführung dieser Menschen in das für sie passende Herkunfts-Biotop.

  20. @#1
    Also dieser Günther Schlee verteibt ja wohl den größten Unsinn den ich seit langem gelesen habe. Ach so, wenn die Parteien ähnlich sind gibt es eher Streit? Dann darf ja wohl keiner zum Islam übertreten, nachher sind wir uns wieder zu ähnlich und schlagen uns die Köpfe ein…!
    Die Blauäugigkeit dieses Herrn kann aber noch deutlicher gemacht werden:

    „Religion hat eine Konjunktur, die geht rauf und die geht runter. Es gibt also keinesfalls eine natürliche Tendenz, Andersgläubige bekämpfen zu wollen.“

    Punkt 1: Für manche Religionen mag das Stimmen, für den Islam aber bestimmt nicht. Der befindet sich ja scheinbar seit Jahren im Konjunkturhoch…
    Punkt 2: Selbst die schriftliche Aufforderung, Angehörige anderer Religionen zu konvertieren oder zu töten ist also kein Zeichen davon „Andersgläubige zu bekämpfen“?

    Hm…

  21. Was für eine kindische Idee! Es gibt zigtausende Videos, die noch nie im deutschen Fernsehen gezeigt worden sind. Deswegen eine finstere Verschwörung zu vermuten, ist absurd. Das deutsche Fernsehen kann doch nicht über jede Schlägerei in irgendeinem englischen Kaff berichten.

    Aber in die britischen Nachrichten hat der Clip es ja offensichtlich geschafft.

  22. #16 Moench (31. Okt 2007 11:59)

    @ 14 Schweinsohr

    sollen sie sich doch bitte gegnseitig zerlegen:

    Solche Aussagen sind menschenverachtend. Wäre nett, wenn du in Zukunft deine Weisheiten für dich behalten könntest.

    Moench, ich habe Ihnen nie das Du angeboten, also benehmen Sie sich hier bitte!

    WAS ist daran menschenverachtend, wenn ich Moslems bitte, ihre Agressionen untereinander auszuleben?????????????

    Was wollen Sie hier?

  23. Wären es Einheimische gewesen die einen Migranten verprügeln würde es nicht nur in GB , sondern rund um den Globus gesendet.

  24. #16 Moench (31. Okt 2007 11:59)

    ich habe Ihnen nie das Du angeboten

    Das ist in deutschsprachigen Internet-Diskussionen auch nicht nötig, denn da ist das Duzen generell üblich.

  25. Ich weiß nicht, wieso mein Posting so durcheinandergeraten ist, aber bezogen war es jedenfalls auf das von Schweinsohr von 12:38

  26. #33 pmziegler

    Wenn Du es als Privatfehde ansiehst, auf einen Agent Provokateur aufmerksam zu machen, der sich ansonsten nicht an der Diskussion beteiligt, dann stimmt wohl an Deiner Bewertung etwas nicht.

  27. #31 Roger McLassus (31. Okt 2007 12:42)

    das wusste ich nicht….lol

    Ich lasse mich aber nicht von jedem Idioten als Hassprediger hinstellen UND duzen!

  28. Schweinsohr, du weißt schon, was ich meine. Also bitte das nächste Mal auf deine Wortwahl achten. Danke.

  29. Ganz übel ist die Zensur bei YouTube. Clips unter den Stichworten Ausländerkriminalität, Fight, u.ä. wurden teilweise entfernt oder gesperrt. Clips die vom TV oder aus Kinofilmen stammen mit brutalsten Szenen können ohne Altersbeschränkung angesehen werden.

  30. #37 uschi aus lichtenberg

    Law and order statt islamische Kultur (beides zusammen geht nicht!)

    Wieso? Man muß nur das Grundgesetz durch die Scharia ersetzen und schon funktioniert das.

  31. #37 uschi aus lichtenberg

    Abfall, menschlichem Sondermüll, solchen Tieren, Furunkeln am Arsch der zivilisierten Welt

    Schmeißt diese Agent Provokateurs raus!!!

    Kommentare wie dieser werden absichtlich eingestellt, um PI wg. §130 StGB dranzukriegen 🙁

  32. Ich vermisse ehrlich gesagt ein paar Angaben zur Quelle, zur Tatzeit und zum Tatort.

    Das es Straftaten von mehreren Personen gegen einzelne gibt ist an sich nichts neues.

  33. #2 pmziegler (31. Okt 2007 11:01)

    Ohne irgendwelche Herkunftsnachweise und Hintergründe würde ich als “Medienboss” soetwas auch nicht senden.

    Sicherlich sollte man als seriöser Journalist so etwas nicht ohne Quellennachweis senden.
    Es ist aber bemerkenswert, dass das Interesse für Hintergründe und Quellen bei den Journalisten sehr schnell aufhört, wenn man wieder ein Bericht der Marke „Legionen von Neonazis hetzten vorbildlich integrierte Mitbürfer mit Migrationshintergrund duch die Straßen“ aus irgendeinem Vorfall machen kann. Interessant, dass man gar nichts mehr aus Mügeln hört, oder?
    Ich erinnere auch einmal an Sebnitz, wo ja angeblich dutzende von Neonazis im Schwimmbad vor allen Gästen ein kleines Kind ertränkt haben sollen.
    Die Richtigstellungen sind dann in der linken Presse mit der Lupe zu suchen, wenn sie überhaupt den Anstand haben, zuzugeben, dass es hier einmal nicht die notorisch rassistischen Deutschen waren.

  34. Warum darf so etwas nicht gezeigt werden? Weil es zu brutal ist? – wohl kaum. Weil es nicht ins Bild passt, das die Medien zeigen wollen? Nicht der Wirklichkeit entspricht, die man herstellen will? – wohl eher. Es geht uns hier weder um Gewaltverherrlichung, noch um Schadenfreude, noch um irgendeine Hetzerei. Es geht uns um unabhängige Berichterstattung.

    Super geschrieben, Christine!

    Die Medien machen – wie (zu oft) üblich – eine Ausnahme bei der Berichterstattung, wenn es um ISLAMISCHE Zusammenhänge geht. Wären es andere (nicht islamische) Schläger gewesen, wäre es sofort in den Medien gezeigt worden.

    Die Medien und die Journalisten haben schlichtweg Angst, oft die Wahrheit zu zeigen, weil sie dann wie viele andere Zielscheibe der Islamisten werden könnten.

    Genau diese Angst würde es um den Preis der Wahrheit aber auszuhalten gelten!!! Steht denn nicht schon im Presserat-Kodex der Presse:

    „Die Achtung vor der Wahrheit, die Wahrung der Menschenwürde und die wahrhaftige Unterrichtung der Öffentlichkeit sind oberste Gebote der Presse. Jede in der Presse tätige Person wahrt auf dieser Grundlage das Ansehen und die Glaubwürdigkeit der Medien.“

    Die Medien sind doch meist nur ihrer eigenen Sicherheit, ihrem Wohlbefinden, verpflichtet als der Wahrheit und Glaubwürdigkeit!

    Wo findet man heute noch aufrechte, mutige Journalisten? Sie sind nur „mutig“, wenn es sowieso schon gesellschaftlich verächtete Dinge geht, das ist zwar korrekt, aber nicht wirklich mutig. Denn:

    Wer die Wahrheit verschweigt, oder nur die halbe Wahrheit berichtet, der sagt letztlich die UNWAHRHEIT!

  35. Wir werden permanent von den Medien und der Politik absichtlich für blöd verkauft. Wir werden den ganzen Tag von Fernsehen und Radio mit den sinnlosesten Dingen zugemüllt nur um von den wirklichen Themen abzulenken. Noch ist die Bevölkerung ruhig gestellt. Man beruhigt die Bevölkerung ständig mit Erfolgsmeldungen. Dinge die beunruhigend sind werden unter den Teppich gekehrt. Wenn ein paar Glatzen gegen Ausländer demonstrieren bricht die Welt zusammen. Wenn aber Linke alles kurz und klein schlagen wird das als Bagatelle abgetan.

  36. Messerstechereien haben in britischen Großstädten dramatisch zugenommen, immer wieder auch mit tödlichem Ausgang. Die britischen Medien haben darüber auch immer wieder berichtet, allerdings natürlich in politisch korrekter Form. Was das bedeutet, wißt ihr ja: „Niemand hat eine Erklärung“.

  37. Beruhigend daß in britischen Großstädten an Messerstechereien Asiaten beteiligt sind, ich hatte schon Sorge, daß auch Moslems mit im Spiel sein könnten.

  38. #52 alex222 (31. Okt 2007 14:27)

    sowas wie in diesem video ist fast alltag in ostdeutschland – veranstaltet von nazis…

    unmöglich, stünde ja in jeder Zeitung!

  39. #52 alex222

    sowas wie in diesem video ist fast alltag in ostdeutschland – veranstaltet von nazis…

    Schon klar, Mügeln ist überall.

  40. #52 alex222 (31. Okt 2007 14:27)

    ’sowas wie in diesem video ist fast alltag in ostdeutschland – veranstaltet von nazis‘

    Na sie kleiner Provokateur, wo denn, wann denn und die Adresse. Sie wollen Student aus Israel sein, wie sie sich in einem vorigen Artikel äußerten??

  41. #24 Schlernhexe

    Gerade als Mitglied des Ausländerbeirates in BZ sollten Sie nicht hier als agent provokateur auftreten.

    @Haiduk
    Sorry , du hast Recht!!
    Aber zu den von dir beanstandeten Zitat, eine Frage, wie würdest du solche „Gäste “ AZ, bezeichnen?
    http://tirol.orf.at/stories/232407/
    Etwa zahlende friedliche Touristen?, die
    sich Innsbrucker Sehenswürdigkeiten betrachten?
    Wenn Andreas Hofer sehen könnte , wie sein “ Tirol “ aussieht, würde er sich im Grabe dreimal umdrehen.
    Übrigens Vorstellen möchte ich mich schon gerne selbst.Bin eine “ Neusüdtirolerin “
    die Meinungsfreiheit über alles liebt.

  42. @ Schlernhexe

    Ich will hier erstmal kein Verhalten gewisser Gruppen pauschalisieren, es gibt wohl immer Durchschnittswerte mit Abweichungen in jede Richtung und wohl auch manchmal Vorurteile.
    Schauen wir uns mal die Verbrechensstatistiken an, dann stellen wir fest, dass Anhänger gewisser religiöser Minderheiten (um es mal so zu nennen) stark bei Gewaltverbrechen auffallen (o.g. Durchschnittswerte) aber auch, dass Menschen aus östlichen Nachbarländern wie Tschechien, Polen und Ungarn unterdurchschnittlich bei Eigentumsdelikten auffallen (o.g. Vorurteile).

    Allerdings warne ich davor unter Toleranz gegenüber der ersten Gruppe, etwas unter Toleranz zu verstehen, was sie nicht ist. Toleranz heisst nicht Alles hinzunehmen, sondern etwas nicht deswegen abzulehnen WEIL es anders ist.
    *Anders und gut = Gut (evtl. sogar besser als das was man kennt)
    Anders und schlecht = Schlecht
    Nicht anders und schlecht = klar, auch Schlecht
    (ist etwas „deutsches“ schlecht, dann kritisiere ich es genauso)

  43. Klasse, was hier so abgeht, erst sich im Ton vergreifen und dann paranoid reagieren.
    Sicher gibt es Dummies unter den Postern auf diesen Kommentarseiten, allerdings sollte man die Kirche im Dorf lassen und sich auf die wichtigen Dinge konzentrieren. Es gibt noch ein Leben nach PI und Beleidigungen, hier im Net sollten nicht zu sehr überbewertet werden, allzuleicht lässt einen die Anonymität über die Stränge schlagen.
    Die wichtigen Dinge wären für mich:
    Informationen und Statistiken über Kosten, die die von der Mehrheit der Bevölkerung ungewollte Integration von Ausländern, in unserem Land verursachen.
    Des weiteren wäre mal eine Aufdröselung der muslimischen Vereine und Verbände interessant.

  44. #62 Mekkakopp (31. Okt 2007 15:28)

    ‚Des weiteren wäre mal eine Aufdröselung der muslimischen Vereine und Verbände interessant.‘

    Das finde ich auch sehr interessant.
    Welche gibt es, wo und wieviele Mitglieder haben sie, sowie wieviele arbeiten davon und leben nicht vom Steuerzahler.
    In Berlin Pankow-Heinersdorf bauen 200 Sektenmitglieder der mittelalterlichen Ahmadiyya-Sekte eine Moschee für 1 Mio Euro
    (politisch von rot/rot/grün gegen den Willen der Heinerdorfer Bürger erzwungen). Nach eigenen Aussagen der Sekte sollen aber nur 5-6 von ihnen einer bezahlten Beschäftigung nachgehen. Woher kommt das Geld?? Transparenz wäre endlich nötig.
    http://www.ipahb.de/

  45. Habe gestern in der 3 sat kulturzeit (glaube ich) einen Beitrag gesehen, der darüber handelte, dass zwei Herren aus Mecklenburg Vorpommern, eine Kirche wieder neu aufbauen wollen. Die Kirche wurde wohl vor ein paar Jahrzehnten aus ideol. Gründen gesprengt worden. Es handelte sich um eine der alten , wunderschönen Bauwerke. Die zwei Herren sind nun dabei Spenden von Bürgern zu sammeln. Den benötigten Betrag nannten sie, weiß aber nicht mehr genau die Zahl. Ich frage mich wieso hier nicht mal die EU Geld locker macht!? hier läuft doch was falsch!

  46. #65,

    kleiner Tipp:

    Nicht als Kirche deklarieren sondern als „interreligiöse Versammlungsstätte zur Intensiverung des Dialogs der Kulturen und zur Erörterung des interkulturellen Diskurses“!

    Da sprudeln die Gelder aus Brüssel, aus Schwerin kommt noch Geld dazu, wenn man die Massnahme als „Intensivierung des Kampfes gegen Rechtsradikalismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus im ländlichen Mecklenburg-Vorpommern“ verkaufen kann!

    Dagegen dürfte sich der Tempel in Köln-Ehrenfeld dann eher mickrig präsentieren!

  47. #52 alex 222 Sie haben sich ja immer noch nicht in die angeratene Behandlung begeben.
    Leben Sie etwa illegal hier?

  48. @#4 AntiCR
    So ist es. Habe mich mal mit einen von denen geschlagen nun er war zum Glück nicht stärker als ich also rief ich mit meinem Handy die Polizei an, er jedoch rief seine Freunde mit seinem Handy an innerhalb von ein paar Minunten kamen über 40 Jugendlichen, schneller als die Polizei. Habe änliches schon öfters erlebt. Das wichtigste dabei ist man darf nie niemals zu Boden fallen den dann kommen alle auf dich drauf dann haben auch mal die Angsthasen die Chance zu zeigen wie cool sie doch sind. Am besten bei sovielen Jugendlichen ist aber Defenitiv abhauen es macht keinen Sinn den Helden zu spielen den damit kann man sich sein Leben zerstören. Helfen sollte man jedoch immer anderen die Angegriffen werden, wer da abbhaut ist ein Angsthase.

  49. …sondern Leute aus Indien,…

    Wieso Indien? Waren da auch Hindus, Sikhs, Buddhisten, Jainas, Adivasi, ach ja und Christen beteiligt? Ist das eine Annahme oder ein Versehen? Vielleicht war ja auch Verwandtenbesuch aus Deutschland bei dieser Intifada dabei? Dann darf ja die Nennung unseres Landes auch nicht fehlen, schließlich haben wir ja auch stolze 4% Kulturvergifter im Land.

    Wann waren doch noch gleich die letzten Hinduausschreitungen in Grossbritannien? Mir ist das Datum leider entfallen…

  50. feigen Schweine. 10 Mann gegen einen, der schon hilflos am Boden liegt. Wie immer bei den scheiß Arabern. Davon abgesehen weiß man auch nich, was der gemacht hat, aber trotzdem kriegt man da Zustände, wenn man sowas sieht. Diese Bastarde. So sollten es die anderen mit den Arabern machen, wenn die mal wieder das Maul aufmachen.

  51. Die Bezeichnung „Asiaten“ für Araber ist eine schwere Beleidigung für die echten Asiaten, die zu den anpassungsfähigsten, weitentwickelsten und friedlichsten Völkern auf diesem Planeten zählen.

    Wusstet Ihr schon, dass es in Düsseldorf eine gar nicht so kleine Gemeinschaft von Japanern gibt? Wie oft sind die in Gewaltdelikte verwickelt? So gut wie nie? Komisch. Woran kann das nur liegen? Vielleicht ja auch daran, dass es Japaner sind..

  52. Gerade die Araber sind die „ehrenhaftesten Helden“ wenn das Verhältnis 1 Nicht-Arab zu 12 Arabs ist!

    Eine Ausnahme gibt es: IDF!

  53. #2 pmziegler (31. Okt 2007 11:01)

    Ohne irgendwelche Herkunftsnachweise und Hintergründe würde ich als “Medienboss” soetwas auch nicht senden.

    Irgendeines der weichgespülten Dumpfhirne in den gleichgeschalteten BRD-Pöbelmedien wird hoffentlich Großbritannien auf dem Globus finden und seine Korrepondenten in GB fragen, was wirklich passiert war. Wir warten auf Antwort.

  54. #78 Beowulf

    Kastrieren und dann ausweisen. So können sich sie auch nicht mehr vermehren.

    Selbst wenn man von den mit diesem Vorschlag verbundenen erheblichen rechtlichen Problemen absieht, bringt die Kastration von Männern auch bevölkerungspolisch kaum etwas, denn die biologisch möglichen Nachkommen eines einzigen Mannes sind fast unbegrenzt. Der Flaschenhals der Fortpflanzung des Menschen sind die Frauen.

  55. Ich halte es für notwendig, an dieser Stelle meine Meinung zu äußern. 🙂
    Es sind nicht die „Muselmänner“, die „Islamisten“, die in Gruppen stark sind. Wir all e sind es. Wir wollen stärker als die anderen sein. Neulich in der U-Bahn kam ich nicht umhin, ein Gespräch eines Chaoten wahrzunehmen. Er schrie in sein Telefon, als ob jeder wissen müsse, dass er der Stärkste sei. Es gab wohl eine Meinungsverschiedenheit. Man wolle sich „Ficken“, wer die „dickeren Eier“ habe, warte am Treffpunkt zur „Klärung“. Dieser Chaot rief so dann seine „Kollegen“ zusammen. Alle müssten kommen. Dieser Typ sprach hervoragendes Assi-Deutsch und sah nicht orientalisch aus. Das Phänomen der jungen Generation des Islams, die gesetzeslos und verfassungsverachtend aufs Bürgertum losgeht, entpuppt sich meines Erachtens als Problem von Unterschicht und Bildungsmangel. Wer nicht mit dem Kopf kann, kann oft wenigstens mit dem Körper. Die dominierende Gruppe der Schicht ist nicht das Problem, es ist die Schicht!

    Das sind die „Kulturvernichter“. Darum ist es vollkommen nutzlos, auf Araber und Türke zu schimpfen. Man sollte vielmehr über sich selbst oder über die grenzenlose Dummheit der Menschen hier und überall schimpfen.

    Solange Menschen sich Dinge nicht erklären können, machen sie einen Gott dafür verantwortlich! Im Namen dessen bekommt selbst der Dümmste noch Anerkennung für seine „Weisheit“. Also bekämpft bitte nicht den Islam sondern die Dummheit der Unterschicht.

Comments are closed.