Jetzt soll es bald allen Copyright Sündern und wohl auch so manchen anderen Dornen im allsehenden Auge der großmächtigen EU an den Kragen gehen. Als Net-Si Spitzel für die „orwelleske“ Überwachung rekrutiert werden die Internet-Provider. Nur ein paar letzte Bürgerrechtler wehren sich dagegen, sie finden: „Das EU-Parlament drängt auf ein Sowjet-Internet.“

SpOn schreibt:

Der Grund für die Aufregung: An diesem Montagabend beraten in Straßburg der Industrie- und der Binnenmarktsausschuss des EU-Parlaments Änderungen eines EU-Gesetzespakets, das die Telekommunikationsbranche reguliert.

Auf dem Programm stehen Änderungsvorschläge wie dieser des rumänischen Abgeordneten Cristian Silviu Buoi, der Internet-Provider verpflichten will, das Surfverhalten ihrer Kunden zu kontrollieren. Aus seinem Änderungsvorschlag zitiert die französische Bürgerrechtsgruppe „La Quadrature du Net“:

„Mitgliedsstaaten sollen sicherstellen, dass Kundenverträge ein System von Warnungen und Sanktionen beinhalten, das Kunden sanktioniert, deren Internetverbindung für illegale Zwecke verwendet wird.“

Dass durch diese komplette Überwachung noch ganz andere „Sanktionen“ möglich sind, liegt auf der Hand. Je nach Rechtsauffassung befindet sich die freie Meinungsäußerung möglicherweise auch im Bereich der „illegalen Zwecke“ oder vor allem der „illegalen Inhalte“:

* Copyright-Kontrolle: In einem Änderungsantrag fordert… der britische EU-Abgeordnete Malcolm Harbour, dass Provider verpflichtet werden sollen, nationalen Regulierungsbehörden Informationen über „illegale Nutzungen elektronischer Kommunikationsdienste“, insbesondere „Urheberrechtsverstöße“ durch Kunden zur Verfügung zu stellen.

* Gesetzeskonforme Inhalte: Behörden sollen die Verbreitung sogenannter „gesetzeskonformer Inhalte“ fördern und „schützen“, verlangt … ein Änderungsantrag französischer und belgischer Abgeordneter. Internet-Provider sollten hier mit den Behörden zusammenarbeiten.

* Software-Prüfung auf Gesetzmäßigkeit: Ein Erweiterungsvorschlag fordert…, dass „nationale Regulierungsbehörden“ über „Richtlinien oder Maßnahmen sicherstellen“ sollen, „dass die Möglichkeit der Nutzer, auf legale Inhalte zuzugreifen oder diese verteilen zu können oder legale Anwendungen und Dienste ihrer Wahl verwenden zu können, nicht unangemessen beschränkt“ wird. Was bedeutet das im Umkehrschluss für Anwendungen, die nach Ansicht der Regulierer nicht legal ist?

Die Bürgerrechtsorganisation EDRi (European Digital Rights) bemängelt in einer Stellungnahme,

dass die Änderungsvorschläge so kurz vor den Parlamentsferien eingebracht wurden. Hier werde darauf spekuliert, dass die Aufmerksamkeit gerade gering sei. Die Unterstützer würden das Telekompaket „von seinen ursprünglichen Zielen des Konsumentenschutzes“ zweckentfremden, so EDRi: „Sie ebnen damit den Weg für Überwachung und Filterungen des Internets durch Privatfirmen, außerordentliche Gerichtshöfe und orwellesk anmutende technische Maßnahmen.“

Big EU is watching you!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

88 KOMMENTARE

  1. Kann ein geeigneter Browser vor der Überwachung schützen ?

    „Tor beschützt Dich davor, dass jemand deine Internetverbindung überwacht und herausbekommt, welche Internetseiten du besuchst, es verhindert, dass die Betreiber von Webseiten wissen, woher Du kommst und es erlaubt dir, gesperrte Webseiten zu besuchen. Dies funktioniert, indem deine Daten durch ein Netzwerk von Servern geleitet werden. Dieses Netzwerk wird von Ehrenamtlichen in der ganzen Welt betrieben.“

    http://www.torproject.org/torbrowser/index.html.de

  2. Ich finde auch das die Betreiber der Autobahnen das Fahrverhalten aller Autobahnnutzer protokollieren sollten. Wer ist wann wo auf der Autobahn gefahren? Diese Daten dann bitte 10 Jahre lang aufheben…

  3. Wie war das noch mal mit dem Märchen „FREIHEIT in Europa“ 🙂

    Alles geht den Bach runter und das alles für diese *********** Unterhaltungskonzerne die um unser Geld eine riesen Lobby haben die jeden schmiert und besticht nur das er für SIE die Gesetze ändert.

    Chinesische Verhältnisse wir kommen 😉

  4. Und bald wird die Gedankenpolizei eingeführt. Wie war das nochmal in 1984? Gedankenverbrechen? Schlechte Gedanken sind verboten? Neusprech haben wir ja bereits, mal schauen was als nächstes kommt.

    @ Storm: Tor könnte schon helfen, aber dann werden die einfach gezwungen die Daten zu protokollieren. Dann muss man noch zwischen dem eigenen PC und Tor verschlüsseln, das wird dann wieder langsamer… Ich werd gleich mal gucken wie Tor im MOment funktioniert 😀

  5. Das Bild zum Artikel ist klasse!

    „Big EU is watching you!“ Langsam nimmt das groteske Formen an.

  6. Wenn sich die Gründerstaaten der EU nicht bald gegen diesen Superstaat auflehnen wird es ein böses Erwachen geben. Freie Informationen über das Netz wird es bald nicht mehr geben denn wahrheitsgetreue Artikel die den Bürger zur Aufklärung dienen werden sofort zensiert.

  7. Schön dass PI auch häufig das Thema „Überwachungsstaat“ (heutzutage treffender: „Überwachungs-EU“) aufgreift. Das Verrückte: das ist eigentlich ein Ur-Linkes Thema. So war in den 70ern George Orwell Lieblingsautor in der linken Szenen. Und ich erinnere an den Riesenaufstand, den in den 80ern um die Volkszählung gemacht wurde – natürlich von Links gesteuert.

    Ich weiß nicht, warum das Thema jetzt nicht mehr (oder kaum noch) von Linken aufgegriffen wird. Liegt es vielleicht daran, dass sie nach dem Fall der Mauer eingesehen haben, dass sie ohne Überwachung nicht ihre Ideologie durchsetzen können?

  8. Langsam kann ich verstehen, warum die französischen Bürger 1789 mit den selbstzufriedenen Adligen nicht einfach nur „einmal darüber geredet“ haben. Irgendwann reicht es einfach.

  9. Weiss jemand von welchem Flügel des EU-Parlamentes diese Vorschläge kommen? Die klingen mir nicht, als ob sie von einem liberal und wirtschaftlich denkenden Menschen kommen würden.

  10. Es nimmt einfach kein Ende. Wenn die Leute nicht bald auf die Barrikaden gehen, wird es zu spät sein.

  11. @ #6 KDL (08. Jul 2008 09:07)
    *Ich weiß nicht, warum das Thema jetzt nicht mehr (oder kaum noch) von Linken aufgegriffen wird.*

    Das Thema wird von den Linken nicht aufgegriffen, weil doch von Links die Überwachung kommt. Geschrieben und gesagt werden darf nur noch, was denen gefällt, und gesurft werden darf auch nur noch auf die Seiten, die von ihnen überwacht sind. Jedenfalls ist dies das Ziel der Überwachung.

    Links (= als Sozialismus) funktioniert niemals ohne Unterdrückung der Meinung anderer, notfalls mit Gewalt.

    De facto haben wir bereits sozialistische Verhältnisse in Deutschland, es kann aber noch schlimmer werden. Meinungsdiktatur, Verfolgung von Andersdenkenden mit den Mitteln, die die politische Lage eben gerade hergibt und Hexenjagd auf mißliebige Personen – alles ist Realität bei uns.

  12. “Das EU-Parlament drängt auf ein Sowjet-Internet.”

    Wenn die Sesselfurzer dann mit dem komischen Ding mit der Kurbel und den zwei Drähten dran leben können, bittesehr! :-)))

  13. Ist es nicht etwas früh, sich über einen Text aufzuregen, der noch x-mal geändert wird? Zitat SpOn:
    Ob die umstrittenen Vorschläge Gesetzeskraft bekommen, hängt noch von vielen Gremien ab:
    – erst entscheiden die Ausschüsse des EU-Parlaments,
    – frühestens im September stimmt das Parlament selbst über die Änderungen ab
    – dann hat noch die EU-Kommission mitzureden
    – zuletzt müssen die EU-Mitgliedsstaaten im Ministerrat die Änderungen absegnen.

  14. Man geht vor nach Lehrbuch: Zu allen Zeiten war die freie Rede, das freie Wort der Herrschaft ein Dorn im Auge. So mancher Redner verlor dabei seine Zunge.

    Die heutigen Rednerblocker stören Internetverbindungen, verstümmeln Diskusionsrunden oder schalten durch geschickt plazierte Intruder ganz ab, ohne daß ein Nachweis geführt werden kann.

    Auch die Neurabier gieren nach Webkontrolle. Sie werden das durchsetzen, wenn die Nutzer sich nicht wehren.

    Wehrhaftes Verhalten beginnt an der Wahlurne. Wer immer nur das „Bessere der Übel“ wählt, hat schon verloren. Man muß das Neue wählen.

    Bei der nächsten Bundestagswahl ist es an der Zeit !

  15. #10 Liane
    Bitte hör‘ auf ständig zu dieser rechtsradikalen Blut-und Boden-Seite zu verlinken.

  16. Wer immer noch nicht merkt, dass wir auf dem Weg in ein linkes Fascho-System sind, dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen.

    Der neuste Klopper:

    BRITISCHE BEHÖRDEN
    Kleinkinder werden auf Rassismusverdacht überprüft

    Mit einem 366-seitigen Maßnahmenkatalog wollen Behörden in Großbritannien Rassismus bei Kleinkindern bekämpfen. Schon auf Dreijährige, die scharf gewürztes Essen mit der Äußerung „Bäh“ oder „Igitt“ kommentierten, sei besonderes Augenmerk zu richten, heißt es in dem Papier.

    London – Es gibt viel zu tun für britische Kindergärtner und Erzieher. Die britische Kinderschutzbehörde „The National Children’s Bureau“ (NCB), die jährlich umgerechnet rund 18 Millionen Euro an Fördermitteln der öffentlichen Hand erhält, hat nach einem Bericht des „Telegraph“ einen Maßnahmenkatalog entwickelt, um Rassismus bei Kleinkindern zu bekämpfen.

    Schon eine vermeintlich harmlose Wortäußerung könne Anzeichen für eine potentiell rassistische Einstellung sein, warnt das NCB. Reagiere ein Dreijähriges Kind mit „Igitt“ oder „Bäh“, wenn ihm fremdartiges, scharf gewürztes Essen vorgesetzt werde, könne dies als rassistisch geprägter Vorfall gewertet werden, heißt es laut „Telegraph“ in dem NCB-Papier.

    Rassistisches Verhalten, so das NCB, zeige sich bei Kindern im Vorschulalter insbesondere bei der Verwendung von Schimpfwörtern, anhand von unbedachten Kommentaren und im Umgang mit Gleichaltrigen. Besondere Wachsamkeit sei seitens der Erzieher bei Wortäußerungen der Kinder wie „Blackie“ (umgangssprachliche, herabsetzende Bezeichnung für Menschen schwarzer Hautfarbe) geboten.
    N
    Erzieher sollten sofort reagieren und solche Äußerungen verurteilen: Zeige ein Kind auf diese Weise eine negative Einstellung, könne eine mangelnde Zurechtweisung indizieren, dass an einer solchen Haltung nichts auszusetzen sei.

    Kindergärten sollten „so viele Zwischenfälle wie nur möglich“ den Behörden melden: „Auch wenn mancher denken mag, das werfe ein schlechtes Licht auf die Erziehungseinrichtung, so ist tatsächlich das Gegenteil der Fall.“

    pad

    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,564480,00.html

    Es reicht also nicht, dass man die Kinder zu Antirassisten erzieht, nein, die Familien müssen den Behörden gemeldet werden. Man kann sagen, was man will, aber das bekommt mehr und mehr Dritte-Reich-Züge.

    Der nächste Schritt wird sein, dass man die „verdächtigen“ Kinder aus ihren Familien nimmt und in „Umerziehungseinrichtungen“ gibt.

  17. #8 Plondfair (08. Jul 2008 09:08)

    Langsam kann ich verstehen, warum die französischen Bürger 1789 mit den selbstzufriedenen Adligen nicht einfach nur einmal darüber geredet” haben. Irgendwann reicht es einfach.

    du bist hier fehlgeleitet.
    Recherchier mal gründlich, WER die Französische Revolution angezettelt hat.
    Wenn Du gründlich arbeitest, wirst Du feststellen, daß es DIESELBEN Leute waren, die uns heute die EU bescheren.

    Die Wurzeln der New World Order reichen sehr weit zurück in der Geschichte.

    Kurz gesagt: Erst mußte der Adel abgschafft werden und die Macht an das „dumme Volk“ übergeben werden, welches man als Schafherde viel leichter lenken kann.
    Das war die Arbeit von 3 Jahrhunderten.
    Nachdem die sogenannte „Demokratisierung“ nun beinahe global zum Abschluss gekommen ist, wird die letzte Stufe auf dem Weg zum One World Government gezündet.

    Es kommt zur Blockbildung (siehe Ziele der Trilateral Comission): Nordamerika, EU, Asien.
    Diese drei Blöcke werden dann zur Weltunion verschmolzen und bekommen ein sozialistisches Weltparlament.

    Ich erinnere an Star Wars, Episode III:

    (http://en.wikipedia.org/wiki/Padm%C3%A9_Amidala

    Padmé Amidala witnesses Palpatine declare martial law, transforming the Republic into the Galactic Empire and naming himself Emperor. As the Senate cheers for Palpatine, she tells herself,)

    „So this is how liberty dies: With thunderous applause.“

    Ich hätte nie gedacht, daß Star Wars so dicht an der Realität sein kann.

  18. […]Die Unterstützer würden das Telekompaket “von seinen ursprünglichen Zielen des Konsumentenschutzes” zweckentfremden[…]

    Das Übel ist nicht die falsche Anwendung staatlicher Repression, sondern überhaupt die Anwendung einer solchen, überhaupt der Eingriff staatlicher Gewalt in das freie Privat- und Wirtschaftsleben der Bürger. Das Problem ist nicht die falsche Justierung irgendwelcher gesetzlicher Stellschrauben, sondern die Schraube selbst.
    Es kann keine Freiheit durch staatliche Repression geben (und jegliches Gesetz ist eine solche da mit Strafandrohung bewehrt). Staat kann Ordnung in einem umgrenzten Raum erschaffen, indem er diesen nach außen sichert und damit auch seinen eigenen Bestand sichert. Freiheit kann sich nur davon getrennt entfalten. Jeder Versuch die Freiheit selber mit Gesetzen zu erschaffen oder zu gewährleisten führt zum Gegenteil. Daher ist die EU als überstaatliche Organisation, die weitgehende Zugriffsmöglichkeiten auf das gesellschaftliche Leben haben soll, selber das Übel und nicht nur ihre Gesetzgebung, ebenso wie jeder in sozialistische Bahnen gelenkte nationale Staat nur Zwang und Unmoral hervorrufen kann.

  19. Tor? Tor wird dann zu den illegalen Internet-Aktivitäten gerechnet. Wer Tor oder so nutzt, wird dem Wahrheitsministerium gemeldet.

  20. #17 Paula

    Ein erschreckender Artikel, den du da ausgegraben hast und unbedingt einen Pi-Beitrag wert ist. Wenn es nicht gerade bei SpOn stehen würde, würde ich es gar nicht glauben. Du hast Recht: das 3. Reich (Version 3.2) ist nicht mehr weit.

  21. #17 Paula (08. Jul 2008 10:30)

    Das ist krank.

    Wie widerlich muss man sein. Mit den Umerziehungslagern wirst Du recht behalten, und die Eltern kommen dann auch gleich in schönes Lager.

    Der Strudel wird schneller.

  22. #16 Marlene

    Liane
    Bitte hör’ auf ständig zu dieser rechtsradikalen Blut-und Boden-Seite zu verlinken

    Wir können es uns nicht leisten, irgendwelche der wenigen Kräfte zurückzuweisen, die bereit sind, gegen den Einwanderungs-Wahnsinn Stellung zu beziehen.

    Wenn ich als Nichtschwimmer am Ertrinken bin, und jemand zieht mich auch dem Wasser, dann frage ich auch nicht danach, ob der, der mir hilft, irgendwelche rechts-radikale Ansichten hegt, die derzeit verpönt sind.

  23. Ein Glück bin ich schon lange weg aus dem Irrenhaus.

    Ich bezahle diese Volksschädlinge und ihre Asylschmarotzer nicht mehr, kontrollieren können sie mich schon gar nicht, in einem anderen, fernen Land, das sich zu Recht Land der Freien nennt.

    Nicht an der Wahlurne entscheidet sich die Zukunft des Landes, sondern mit der Auswanderung der Leistungsträger und Steuerzahler. Dann wollen wir mal sehen, wann den Schmarotzern die Puste ausgeht.

  24. eigentlich gar keine so schlechte idee mit der Kontrolle durch die Provider. Wenn dadurch die vielen Pädophilen Kinderf…. in der linksfaschistischen PolitKaste enttarnt werden, wäre das eine gute sache. Ist ja gerade erst knappe 48 Stunden her als in Magdeburg der letzte Kinderpornofreund aus den reihen der SPD hopp genommen wurde.

  25. @26 RICHTIG – ich bin auch 8 Jahre weg – war einmal 2006+07 die Sommersaison wieder in der „HEIMAT“ – NO – nie wieder, und da kannte ich PI und Kollegen noch nicht mal, „leider“ bin ich Anfang dieses Jahres dann auch in diesen Kreisen gelandet – es hat mich erneut umgehauen, weil ich mir der Gesamtdramatik nicht bewusst war.
    Ein Hauptptoblem ist – das man eben die grosse masse nicht rechtzeitig erreicht – die sind nicht auf diesen Seiten – die schauen Porno und Billiger-nochbilliger.de usw.
    Und gehst du in den Süden -ich habe schon 3 jahre am Meer in Athen gelebt – da geht man ins Cafe – nicht ins Internet – 10 Monate Balkon, Strand Leben genissen – und so ist das am gesamten Mittelmeer .
    Dort werden nur Zeitungen gelesen -übwiegend aber Sportzeitungen – Politik wird diskutiert, aber nicht so erfasst wie hier bei uns.
    Aber-wenn es dann Probleme gibt, ist man bereit, für die Freiheit auf die Strasse zu gehen. Als die Griechen für die Olympiade Überwachungskameras montiert haben-schrieb eine Zeitung, die seien gegen das eigene Volk gerichtet und würdn nach Olympia verbleiben – sie wurden ständig bis zu 90% zerstört mit Steinen und Schusswaffen.
    Z.B. darf die Polizei in Griechenland nur von hinten Radarmessungen mit Foto durchführen- das persönliche Abbild steht unter besonderem Schutz. Die Griechen-als Erfinder der Demokratie-werden sie hier in Euroa am längsten intensivsten verteidigen-das ist sicher. Wir haben noch keinen Plan – das ist unser Problem.

  26. #24 Roger McLassus
    Also ich bin da völlig anderer Meinung und ich hoffe, dass ich hier nicht die Einzige bin. Ich werde mich bestimmt nicht mit diesen Leuten vebrüdern. Man kann gegen Einwanderung und Islamisierung sein ohne sich auf dieses unterste Niveau zu begeben. Wir dürfen es nicht zulassen, dass sich hier ein Nazi-Vokabular einschleicht, das dann irgendwann zur Normalität wird (ich meine z.B. #25 Ausgewanderter – das Wort „Volksschädling“ will ich nun mal nicht lesen, es gibt einfach Grenzen, die man nicht überschreiten sollte).

  27. #17 Paula

    Da ist so ekelhaft und verlogen und wird sicher mit ein paar Jahren Verspätung auch hier Einzug erhalten, wenn das Volk jetzt nicht rigoros aufräumt.
    Aber mal ehrlich, so ein „Igitt“ muss auch wirklich gemeldet/bestraft werden, ein „Scheiss Deutscher ich bring‘ dich um“ mit anschließendem Mordversuch dagegen ist doch bei weitem nicht so tragisch…

    So, ich geh‘ dann mal kotzen!

    #26 No-go-Area-fuer-Deutsche

    Du glaubst doch nicht im Ernst, dass für solche „Kleinigkeiten“ dann noch Ressourcen zur Verfügung stehen, schließlich gilt es sich um „richtige“ Verbrecher zu kümmern, uns z.B.

  28. #21 JJPershing (08. Jul 2008 11:22) Tor? Tor wird dann zu den illegalen Internet-Aktivitäten gerechnet…Zitat Ende.

    Ja,ja-schon bei der Europameisterschaft hat man sich verdächtig gemacht, hat man dieses Wort zu häufig in der Öffentlichkeit genutzt…TOOOORR… oh, es klingelt.

    Noch eins – habe in der Heimat Post bekommen, 25,–EURO Mandat nicht bezahlt – eine 4-tägige Erzwingungshaft wurde nun höchstrichterlich im Namen des Volkes beschlossen. ohne Bewährung – aber das Absitzen dieser Haft befreit nicht von der Zahlungspflicht. Wiegeht das dann wieter – nach den 4 Tagen, ist das eine Endlosspirale – ist leider gerade Sommer, sonst würde ich mich dort melden zu diesem Experiment, mal sehen, wenn ich im Winter Langeweile haben sollte, werde ich eine Dokumentation davon produzieren.In Russland zahlen Supereiche an Eventagentueren Unsummen, weil sie Langeweile haben, da kann man zB. tagelang als Bettler auf der Strasse sitzen, die Agentur sorgt für die Maske, Situation usw. und verdeckte Bodyguards – kostet 100 000 USD für 7 Tage.
    Ich bekomme es kostenlos im Zoo Germany….

  29. #29 MrP

    ohja, stimmt. wie konnte ich das nur vergessen. staatsfeinde mit zu großer klappe müssen restlos bekämpft, von aussen eingehegt und von innen ausgerottet werden. wie konnte ich nur so dumm sein. tstststs …. sowas aber auch.

    viele grüße aus dem sonnigen texas

  30. #28 Marlene

    das Wort “Volksschädling” will ich nun mal nicht lesen, es gibt einfach Grenzen, die man nicht überschreiten sollte

    Ich frage mich schon lange, was Menschen dazu bewegt, die moderne Zivilisation Europas zu opfern und diesen Kontinent moslemischen Einwanderern zu öffnen, damit die ihn unter Zuhilfenahme ihrer hohen Fertilitätsrate in eine mittelalterliche islamische Gottes-Diktatur verwandeln können.

    Jetzt habe ich endlich die Antwort: Auf diese Weise ersparen sich ein paar ultra-linke Mimosen das Lesen von Wörter, die ihnen nicht gefallen.

    Das muß man natürlich einsehen, das hat Vorrang – was ist schon die läppische Zerstörung der fortschrittlichsten Zivilisation der Menschheit im Vergleich zu dem politisch entsetzlich unkorrekten Wort „Volksschädling“.

  31. #34 Roger McLassus
    Erstens bin ich weder eine Mimose noch ultra-links.
    Zweitens droht auch durch Nazis die Zerstörung unserer Zivilisation (sprich: Demokratie). Ich glaube, jeder, der etwas mehr als das intellektuelle Niveau eines türkischen U-Bahn-Schlägers hat, weiß, wovon ich rede.
    Aber wahrscheinlich hältst du die braunen Brüder für zivilisiert, örgs….

  32. #36 Marlene

    Erstens bin ich weder eine Mimose noch ultra-links.
    Zweitens droht auch durch Nazis die Zerstörung unserer Zivilisation (sprich: Demokratie).

    Wie hoch würdest du den Anteil der Neonazis bei Gewaltverbrechen in Deutschland einschätzen und wie hoch den Anteil der Orientalen?

  33. #37 Plondfair
    Ich weiß worauf du hinaus willst. Aber das eine entschuldigt doch nicht das andere. Sonst könnte man sagen, ich darf mein Kind schlagen, nur weil mein Nachbar drei Kinder hat, die er schlägt. Oder wie?

  34. #37 Plondfair
    Es ist auch nicht nur eine Frage der absoluten Zahlen. In den 30er Jahren hat es auch mit der Verpestung der Gehirne angefangen. Und man hat ja gesehen, wohin das geführt hat.

  35. #38 Marlene

    Ich weiß worauf du hinaus willst. Aber das eine entschuldigt doch nicht das andere. Sonst könnte man sagen, ich darf mein Kind schlagen, nur weil mein Nachbar drei Kinder hat, die er schlägt. Oder wie?

    Falsch. Es geht nicht darum, eine Straftat mit einer anderen aufzurechnen.

    Es geht darum, daß Orientalen die überwiegende Mehrheit der Berufsverbrecher darstellen (Berlin: 71%) und deshalb müssen wir hier mit dem „Kärchern“ anfangen. Das nennt man Priorisierung.

  36. #36 Marlene

    Zweitens droht auch durch Nazis die Zerstörung unserer Zivilisation

    Nein, die Nazis sind Geschichte. Ein paar Wörter, die an sie erinnern, bringen sie nicht zurück. Wir sind auch nicht in Gefahr, von den Römern erobert zu werden, nur weil wir ein paar lateinische Sprichwörter verwenden. Das ist lächerlich.

    Heute bedrohen andere Gefahren nicht nur die Demokratie sondern unsere gesamte Zivilisation. Im Vergleich dazu sind die Unterschiede zwischen Linken und Rechten so unerheblich, daß es sich gar nicht lohnt, sie überhaupt zu erwähnen.

    Wenn das Schiff leckt und zu sinken droht, dann sollten alle, die gegen den Untergang sind, mithelfen dürfen Wasser zu pumpen – auch jene, deren Pumpen vielleicht mit einer weniger hübschen Farbe lackiert sind.

  37. #39 Marlene

    Es ist auch nicht nur eine Frage der absoluten Zahlen. In den 30er Jahren hat es auch mit der Verpestung der Gehirne angefangen. Und man hat ja gesehen, wohin das geführt hat.

    Ist es für dich „Verpestung der Gehirne“, wenn wir feststellen, daß wir in Deutschland keine Angehörigen der bildungsfernen Unterschichten diverser mohammedanischer Länder brauchen, die bei uns nur von Transferleistungen leben und bestenfalls die Verbrechensstatistiken bereichern?

  38. Wie man weiß, wird Adolf Hitler im Orient als Held verehrt. Anscheinend hat war der liebe Gott bei der Verteilung der Dummheit sowohl bei den Arabern als auch bei den Nazis sehr großzügig.

  39. #43 Marlene

    Wie man weiß, wird Adolf Hitler im Orient als Held verehrt. Anscheinend hat war der liebe Gott bei der Verteilung der Dummheit sowohl bei den Arabern als auch bei den Nazis sehr großzügig.

    Das wirft wohl eher ein schlechtes Licht auf die Orientalen als auf die Deutschen. In Deutschland wird Adolf Hitler nämlich nicht als Held verehrt. Oder siehst du das anders?

  40. #44 Plondfair
    In Deutschland wird Adolf Hitler nämlich nicht als Held verehrt.
    Von dieser bestimmten Gruppe kackfarbener Personen, von der ich geredet habe und bei denen man auch mal auskärchern sollte, schon.
    Ich erlaube mir halt, gegen ausländische Verbrecher UND gegen Nazis zu sein. Und ich muss mich deswegen bestimmt nicht veteidigen. Genauso wenig dafür, dass ich eine bestimmte Sprache für gefährlich halte. Oder ist jetzt alles gut, nur weil es politisch unkorrekt?

  41. #45 Marlene

    Also jetzt mal Butter bei die Fische. Was willst du uns sagen: daß alle, die gegen die Orientalisierung Deutschlands sind, automatisch Neonazis sein müssen, oder was? Nur zu, keine falschen Hemmungen. Hier kannst du einmal sagen, was du wirklich denkst.

  42. #14 Marlene

    Ist es nicht etwas früh, sich über einen Text aufzuregen, der noch x-mal geändert wird? Zitat SpOn:
    Ob die umstrittenen Vorschläge Gesetzeskraft bekommen, hängt noch von vielen Gremien ab:
    – erst entscheiden die Ausschüsse des EU-Parlaments,
    – frühestens im September stimmt das Parlament selbst über die Änderungen ab
    – dann hat noch die EU-Kommission mitzureden
    – zuletzt müssen die EU-Mitgliedsstaaten im Ministerrat die Änderungen absegnen.

    “Wir beschliessen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert.
    Wenn es dann kein grosses Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.” *

    Jean-Claude Juncker, Ministerpräsident von
    Luxemburg, turnusmässiger EU-Ratsvorsitzender
    Quelle: Spiegel 52/99

    Noch Fragen, Kienzle?

  43. #46 Plondfair
    Dreh‘ mir bitte nicht das Wort im Mund um. Diese Logik kannst du mir nicht anhängen. Sie ist genauso absurd wie die, dass man linksradikal ist, nur weil man was gegen Nazis hat.
    Muss man eigentlich alles schwarz-weiß sehen?
    Peace !!!

  44. #19 Sobiesky1683“So this is how liberty dies: With thunderous applause.”

    Ich hätte nie gedacht, daß Star Wars so dicht an der Realität sein kann.

    Sehr gut zitiert! Dieser Ausspruch im Film stieß mir beim ersten Mal sauer auf! Gerade in Sci-Fi-Filmen ist sehr oft ein gesellschaftlicher oder ein religiöser Hintergrund zu finden (in Star Wars beides). Letztenendes setzt der Autor nur seine Weltanschauung filmisch um und George Lucas hat scheinbar einiges begriffen.

  45. Mit dem Islam steht der dritte Totalitarismus vor der Tür. Der Nationalsozialismus ist eine Leiche, wenn auch eine sehr häßliche. Der Islam zeigt seine häßliche Fratze in voller Vitalität.

  46. “Dass durch diese komplette Überwachung noch ganz andere “Sanktionen” möglich sind, liegt auf der Hand. Je nach Rechtsauffassung befindet sich die freie Meinungsäußerung möglicherweise auch im Bereich der “illegalen Zwecke” oder vor allem der “illegalen Inhalte”.”

    Man darf davon ausgehen, dass die freie Meinungsaeusserung tatsaechlich abgeschafft werden soll und dass dies vielleicht sogar erforderlich ist. Die Begruendung dazu liefert uns The Birdman, sie lautet:

    “Freie Rede ist ein Akt der Verzweiflung. Es ist letzte Zuflucht und ein Angriff aus stiller Wut – oftmals – eine Kränkung und Verletzung wichtiger sozialer Normen. Mörder haben ihre Hemmungen nur für einen Augenblick verloren; aber Männer, die frei reden, haben sie für immer verloren und sind deshalb gefährlicher für die Gesellschaft als ein tollwütiger Hund.” Quelle (english) http://www.thebirdman.org

    Also verpisst Euch, tollwuetige Hunde!

  47. #45 Marlene

    Ich erlaube mir halt, gegen ausländische Verbrecher UND gegen Nazis zu sein.

    Das trifft wohl auf jeden hier zu. Allerdings sollte man bedenken, daß es (von ein paar Greisen abgesehen) keine Nazis mehr gibt. Was heute fälschlich so bezeichnet wird, zerfällt in zwei Gruppen: Einerseits sind einige gewaltbereite Glatzköpfe. Die mögen sich vielleicht selbst so fühlen, sind aber ebenso wenig Nazis wie Sternsinger orientalische Könige. Und dann gibt es noch alle jene, die sich bloß weigern mit kindischer Totalität alles unendlich falsch zu finden, was die Nazis richtig fanden. Die sind noch viel weniger Nazis, bloß Opfer der Nazi-Keule.

    dass ich eine bestimmte Sprache für gefährlich halte.

    Sprache ist dann gefährlich, wenn sie Menschen am klaren Denken hindert. Das trifft heute in erster Linie auf die linksgerichtete political correctness zu. Bei Nazi-Vokabeln (oder Ausdrücken wie „Überfremdung“, die fälschlich dafür gehalten werden) ist der Effekt ein negativer: sie werden oft reflexartig abgelehnt, ohne daß man sich darüber klar wird, daß sie einen Sachverhalt eigentlich sehr gut zum Ausdruck bringen.

  48. #50 pinetop

    Mit dem Islam steht der dritte Totalitarismus vor der Tür.

    Und zwar der gefährlichste von den dreien. Kommunismus und Nationalsozialismus mußten sich nämlich ziemlich abmühen, die Menschen in ihrem Sinn zu radikalisieren. Funktioniert hat das nur bei einem kleinen, harten Kern. Der Rest waren heimliche Feinde und lauwarme Mitläufer, die den Nationalsozialismus 1945 fallen ließen wie eine heiße Kartoffel.

    Der Islam aber braucht sich dieser Mühe der Radikalisierung nicht zu unterziehen. Der bringt sein Volk, das schon seit anderthalb Jahrtausenden hochgradig radikalisiert ist, einfach mit und verdrängt das ursprüngliche. Ähnlich haben es die moslemischen Türken auch in Anatolien mit den christlichen Griechen des Byzantinischen Reiches gemacht. Die sind jetzt weg.

    Der Nationalsozialismus ist eine Leiche, wenn auch eine sehr häßliche. Der Islam zeigt seine häßliche Fratze in voller Vitalität.

    Exakt – dem ist nichts hinzuzufügen.

  49. Wenn es die Nazis nicht gegeben hätte, müßte man sie erfinden.

    Noch niemals hat es ein besseres Unterdrückungsinstrument gegeben, als die Nazikeule.
    Auch auf PI wird damit geknüppelt.

    Die 12 Jahre Hitlerdiktatur sind Vergangenheit.

    Die vom Verfassungsschutz geführten Neonazis (NPD) werden von den Regierenden von Zeit zu Zeit instrumentalisiert.
    Sind schon von der Zahl her irrelevant.
    Der schwarze Block aktiviert zu einer Demonstration mehr Leute als die NPD Mitglieder hat.
    Es sind die Probleme der Gegenwart und der Zukunft zu lösen und nicht wie ein Kaninchen auf die Vergangenheit zu starren.

  50. Das Internet ist der letzte Freiraum, das passt den Eurokraten natürlich nicht. Es könnt ja einer nicht politisch korrekt denken.

    Wenn Hitler all das geahnt hätte, er wäre geduldig gewesen und hätte gewartet. Dem nächsten Faschismus wird kein einziger Gegner entgehen.

  51. #52 Roger McLassus
    Und dann gibt es noch alle jene, die sich bloß weigern mit kindischer Totalität alles unendlich falsch zu finden, was die Nazis richtig fanden.
    Du machst es dir ziemlich einfach – alle, die nicht denken wie du, sind zu doof zum differenzieren. Dann sag doch mal, welche tollen Errungenschaften der Nazis du richtig findest, das würde mich wirklich interessieren.
    Für mich stellt nicht die Handvoll Uropas, die von damals übrig geblieben sind, eine Gefahr dar, sondern der Geist, der von den oben zitierten Seiten wie „Radio Freiheit“ rüberweht. Und es fängt sehr wohl bei der Sprache an. Wer einen anderen Menschen als Ungeziefer bezeichnet, würde auch den Gashahn aufdrehen, wenn er die Gelegenheit dazu hätte. Die Würde des Menschen ist unantastbar. Vielleicht solltet ihr daran denken, dass es sich auch bei Einwanderern usw um Menschen handelt, ob sie Moslems sind oder nicht, und ob wir sie hier haben wollen oder nicht. Es ist traurig, dass viele Leute diese Lektion aus unserer Geschichte nicht gelernt haben.

  52. #56 Marlene

    „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ bedeutet nicht, daß wir den sozialen Bodensatz aus aller Herren Länder bei uns aufnehmen und über unsere Sozialsysteme alimentieren müssen. Wir brauchen sie nicht, wir wollen sie nicht, also raus.

    Wenn der Ansicht bist, daß es den Migranten nicht zuzumuten ist, in ihrer Heimat selbst für ihren Lebensunterhalt zu sorgen, würde ich vorschlagen, daß du mit einem guten Beispiel vorangehst und eine notleidende mohammedanische Großfamilie bei dir zu Hause aufnimmst und auf deine(!) Kosten versorgst. Aber beschwere dich bitte nicht, wenn du von einem der testosterongesteuerten Jugendlichen auf die ganz besondere Weise kulturell bereichert wirst. Das mußt du nämlich dann aushalten.

  53. #57 Plondfair
    Es ist unergiebig auf „Marlene“ einzugehen. Es gibt nun mal Menschen, die nichts verstehen oder so indoktriniert sind, daß sie nicht verstehen wollen.

  54. man muß das verstehen, den nationalen Politclowns und den EU-Schranzen schwimmen die ideologischen Felle weg. Sie fürchten langsam die Mistgabel und die Dachlatte und das unkontrollierbare Internet. Alles Pustekuchen, das Konzept des Internet (Netzteilausfall im Atomkrieg auffangen) macht jede Zensur zunichte. Die von der Krake Google unterdrückten Seiten lese ich mühelos bei einem ausländischen Provider.

  55. #57 Plondfair
    Sorry, musste gerade lachen.
    Du legst mir schon wieder Sachen in den Mund, die ich nie gesagt habe. Wo steht, dass ich will, dass Deutschland muslimische Großfamilien oder sonstige Sippen in Deutschland aufnehmen und durchfüttern soll?

  56. #58 Steppenwolf
    Genau, ich bin derart indoktriniert vom deutschen Grundgesetz, dass mich das geradezu disqualifiziert, mit Erleuchteten wie dir zu diskutieren.
    Vielleicht hätte ich doch studieren gehen sollen, dann würde ich bestimmt verstehen, wovon ihr redet.

  57. #60 Marlene

    Du legst mir schon wieder Sachen in den Mund, die ich nie gesagt habe.

    Verstößt es deiner Meinung nach gegen die Menschenwürde, wenn wir feststellen, daß wir die Angehörigen der sozialen Unterschicht diverser mohammedanischer Länder in Deutschland nicht brauchen und eigentlich auch nicht wollen, und wenn wir schließlich auch entsprechend handeln (d.h. Ausschaffung)?

  58. #62 Plondfair
    Man sollte sie erst gar nicht reinlassen. Und wenn sie da sind, dürfte man nicht so großzügig mit Aufenhaltsgenehmigungen sein.
    Man kann aber trotzdem einen Menschen wie einen Menschen behandeln.

  59. #63 Marlene

    Man kann aber trotzdem einen Menschen wie einen Menschen behandeln.

    Natürlich. Und verstößt es deiner Ansicht nach gegen die Menschenwürde, wenn man einen Berufsverbrecher wie Serkan A. nach der Verbüßung seiner Haftstrafe abschiebt?

    Natürlich ist es schöner, in Deutschland von Sozialhilfe zu leben als in Südostanatolien von harter Arbeit, aber das hat er sich selbst zuzuschreiben.

  60. #64 Plondfair
    Absolut. Er dürfte auf keinen Fall abgeschoben werden, sondern sollte weiterhin unsere armselige deutsche Kultur bereichern und als leuchtendes Vorbild für seinen Sohn dienen. Vielleicht wächst ihm ja zu diesem Zweck in der Haft ein Heiligenschein.

  61. #65 Marlene

    Absolut. Er dürfte auf keinen Fall abgeschoben werden, sondern sollte weiterhin unsere armselige deutsche Kultur bereichern und als leuchtendes Vorbild für seinen Sohn dienen. Vielleicht wächst ihm ja zu diesem Zweck in der Haft ein Heiligenschein.

    Na siehst du, geht doch.

  62. #6 Patriotismus

    Wenn sich die Gründerstaaten der EU nicht bald gegen diesen Superstaat auflehnen wird es ein böses Erwachen geben.

    Es sind gerade die Gründerstaaten, die diesen Ausbau vorantreiben. Oder besser gesagt, die von der Industrie gekauften Regierungen der Gründerstaaten, die die Billiglohnländer aufgenommen haben.
    Die BÜRGER der Gründerstaaten müssen sich auflehnen!

  63. #66 Plondfair
    Gott sei Dank, hab’doch noch die Kurve gekriegt. Ohne deine Hilfe hätte ich es nicht geschafft. Bin echt so froh.

  64. #56 Marlene

    Du machst es dir ziemlich einfach – alle, die nicht denken wie du, sind zu doof zum differenzieren.

    Zumindest eines läßt sich sagen: die wenigen, die doch differenzieren, zeigen damit, daß sie dazu fähig sind.

    Dann sag doch mal, welche tollen Errungenschaften der Nazis du richtig findest, das würde mich wirklich interessieren.

    Tolle Errungenschaften kenne ich keine, aber immerhin waren sie gegen die Dummheiten der Gutmenschen-Ideologie, die heute in Europa so großen Schaden anrichtet, ziemlich immun.

    Wer einen anderen Menschen als Ungeziefer bezeichnet, würde auch den Gashahn aufdrehen, wenn er die Gelegenheit dazu hätte.

    Vielleicht solltest du dich einmal über den Begriff der Metapher schlau machen. Einen Menschen, den man einen „Schatz“ nennt, vergräbt man ja auch nicht im Boden.

    Die Würde des Menschen ist unantastbar.

    Na, dann braucht ja keiner Angst zu haben, daß sie angetastet wird 🙂

    Vielleicht solltet ihr daran denken, dass es sich auch bei Einwanderern usw. um Menschen handelt

    Ich kenne niemanden, der diese Tatsache bestreitet. Solltest du so jemanden finden, so kannst du ihn ja diesbezüglich aufklären.

  65. #61 Marlene

    Genau, ich bin derart indoktriniert vom deutschen Grundgesetz …

    Das sollte man besser nicht sein. Das Grundgesetz ist nämlich nichts weiter als eine Sammlung rechtlicher Bestimmungen, die erlassen wurden, weil man sie für nützlich hielt. Stellt sich heraus, daß sie vernünftigen Maßnahmen im Wege stehen, dann wird es Zeit, das Grundgesetz zu ändern.

  66. #71 Roger McLassus
    Ich freue mich, daß Du nach einer Pause wieder hier schreibst.

  67. #70 Roger McLassus
    Vielleicht solltest du dich einmal über den Begriff der Metapher schlau machen. Einen Menschen, den man einen “Schatz” nennt, vergräbt man ja auch nicht im Boden.
    Danke dass du mich an deiner Bildung teilhaben lässt, sonst müsste ich heute dumm ins Bett gehen.
    Ömmm, noch was – wenn ich sage, Serkan ist ein A..loch, ist das dann auch eine Metapher? Oder eher nicht?

  68. #72 Steppenwolf
    #71 Roger McLassus
    Ich freue mich, daß Du nach einer Pause wieder hier schreibst.

    Ich freue mich auch.

  69. Artikel 1 des Grundgesetzes:

    Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen, ist Verpflichtung aller staatlicher Gewalt

    Wer sich heute Rundfunksendungen anhört, das Fernsehen betrachtet oder die zum Teil widerwärtigen und jeder Menschenwürde hohnsprechenden Produkte des Medienmarktes anschaut, hat doch wohl eher den Eindruck, dass die Macher der Medienproduktionen von diesem wichtigen Grundrecht noch nie etwas gehört haben.

  70. #73 Marlene

    Ömmm, noch was – wenn ich sage, Serkan ist ein A..loch, ist das dann auch eine Metapher? Oder eher nicht?

    Weißt du überhaupt, was eine Metapher ist?

  71. MARLENE

    es besteht nicht die geringste Notwendigkeit, dass du dich den „Erleuchteten“ hier anbiederst und erklärst was du wirklich sagen willst. Es ist die Erfahrung meines schon längeren Lebens, dass eine weibliche Sicht der Dinge bei nicht wenigen Männern einfach nicht ankommt.Jede Anstrengung ist vergebens.
    Diesen Aufwand kann frau sich sparen.
    Es liegt wohl an dem Y- Chromosom.:-))

  72. #81 Mary Astell
    Es ist für mich jedesmal ein innerer Reichsparteitag deine ungemein klugen Kommentare lesen zu müssen. Vielleicht könntest du das sein lassen, damit ich nicht in den Verdacht komme ein NAZI zu sein.
    Schreibe ganz einfach bei Indimedia und allen ist gedient.
    Emmanzen, die glauben die Klugheit mit Löffeln gegessen zu haben, haben uns zum großen Teil dieses Elend, an dem die Welt krankt eingebrockt.
    Sie sind in mit ihrem leicht zu beinflussenden Denkweisen die perfekten Dienerinnen der NWO.

  73. @Marlene:

    Wenn Du wirklich gegen Nazis bist, dann hilf mit, Merkel & Co. zu bekämpfen.
    Die haben vor kurzem ein Ermächtigungsgesetz verabschiedet, und sind jetzt dabei, das Verfassungsgericht unter Druck zu setzen.

  74. #82 Mary Astell

    Es ist die Erfahrung meines schon längeren Lebens, dass eine weibliche Sicht der Dinge bei nicht wenigen Männern einfach nicht ankommt.

    Ach, wirklich?

    Dann laß uns doch einmal an der Weisheit deines langen Lebens teilhaben und erklär uns für @Marlene, warum es gegen die Menschenrechte verstößt, einen in keiner Weise integrierten Berufsverbrecher wie Serkan A. nach der Verbüßung der Haftstrafe in seine Heimat abzuschieben.

  75. einigkeit und recht und freiheit. diese klamotte können wir getrost ins museum geben. warum die demokratie in umfragen immer schlechter wegkommt? na weil sie immer weniger existiert und zum orwellschen schönsprech verkommen ist! man faselt von demokratie, regiert wird totalitär aus brüssel und dem unsäglichen berlin. gleichheit, rechtsstaatlichkeit kann man durchs klo spülen. das einzige, was hierzulande noch zuverlässig zählt sind geld, macht und seilschaften. und selbst ersteres unterliegt der inflation. demokratie? ja bitte, unbedingt!!! aber nicht diese verlogene krüppelversion, die wir hier haben!

  76. #82 Mary Astell
    Es ist die Erfahrung meines schon längeren Lebens, dass eine weibliche Sicht der Dinge bei nicht wenigen Männern einfach nicht ankommt.
    Am besten sie stellen sich vor einen Spiegel und diskutieren mit sich selbst.

Comments are closed.