Mehmet B., ein Prachtstück mit 38 Ermittlungsverfahren und vier Vorstrafen, hat als „harte Strafe“ dafür, dass er einem Mann den Schädel zertrümmerte und ihn fast umbrachte, sechs Monate auf Bewährung erhalten. Das Opfer (Foto), ebenfalls ein Migrant, versteht die Welt nicht mehr: „Der Täter kommt frei, aber ich werde mein Leben lang unter den Folgen leiden.“ Sein Rechtsanwalt legte jetzt Berufung ein.

Die BILD schreibt:

Samet C. wollte für seinen Vater Geschäftseinnahmen abholen. Der Junior-Unternehmer:

„Mehmet B. und ein unbekannter Komplize schlugen mich mit zwei Bierflaschen bewusstlos und traten so lange auf meinen Kopf ein, bis Passanten sie in die Flucht schlugen.“

Eine Not-Op rettete ihm das Leben.

Samet C. erlitt einen Jochbein- und Oberkieferbruch, ein Schädel-Hirn-Trauma mit Gehirnerschütterung, eine Prellung am Hinterkopf und Einblutungen im Auge.“

Er lag vier Wochen im Krankenhaus, musste zwei OPs über sich ergehen lassen. Samet: „Ich leide noch heute unter Schmerzen und Angstzuständen. Meine Gesichtsknochen werden dauerhaft von Edelstahlplatten zusammengehalten, auf dem rechten Auge bin ich fast blind.“

Es dauerte über ein Jahr, bis Schläger Mehmet B. der Prozess gemacht wurde. In einem Aufwasch verhandelte das Amtsgericht gleich vier weitere Straftaten des schwerkriminellen Türken (38 Ermittlungsverfahren, vier Vorstrafen).

Richter Rolf Steinhilber: „Der Angeklagte ist der gemeinschaftlich begangenen gefährlichen Körperverletzung, der versuchten Nötigung und der Beihilfe zum Betrug in zwei Fällen in Tateinheit mit Hehlerei schuldig.“

Sein Skandal-Urteil: Sechs Monate Haft auf Bewährung.

Tja, Samet C.: So ist das in Deutschland! Wäre der Täter ein Rechter, gäbs harte Strafen und Lichterketten. Wird man aber Opfer eines Migranten, ist man selbst schuld, auch wenn man selbst Migrant ist.

(Spürnasen: Christian H., Andreas, Caddius und Liberty)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

177 KOMMENTARE

  1. Armer Kerl, der Samet! Für sowas müsste dieses Schwein doch mind. 5 Jahre ins Gefängnis!

  2. Es tut mir leid. Aber so ein Schandurteil
    zugunsten des Mehrfachtäters kann man nicht
    mehr kommentieren.
    Mitleid mit dem Opfer. Hoffentlich erzählt
    der die Tat weiter. Nicht alle Migranten
    sind kriminell. Aber viele Kriminelle sind
    Migranten! Sind die erst in Deutschland so
    kriminell geworden. Die müssen doch in ihren
    Heimatländern dicke Akten haben.

  3. Hat ihm keiner gesagt, dass man das aushalten muss!?

    Seltsam, jetzt machen sich Musel schon gegenseitig platt..

  4. was bekomme ich an strafen, wenn ich türkische
    staatsbürgerschaft annehme, und einen links-grünen windelweich kloppe ?

  5. Samet hätte – wie man es den Deutschen von offizieller Seite aus empfiehlt – die Straßenseite wechseln sollen

  6. Richter_In Rolf Steinhilber scheint laut Google in einer Liga mit Richter_In Hans-Werner Riehe und Richter_In Manfred Götzl zu spielen.

    Entweder diese Richter_Innen haben Dreck am Stecken und sind erpressbar oder sie sind Rassisten, die Mohammedaner für unfähig halten, ihr Fehlverhalten und die Bestrafung einzusehen und deshalb aufgrund der Herkunft und Abstammung kulturrelativierend urteilen.

    Anders sind diese Skandalurteile nicht zu erklären.

  7. Ein weiteres Beispiel für den berühmten Migranten-Bonus.
    Es stellt sich wirklich die Frage, wer uns vor diesen Bestien schützen soll ? Dieser deutsche Schurkenstaat und seine gleichgeschaltete, gebeugte Justiz ?

  8. Vor Gericht wird eh kein Recht gesprochen.

    Es gibt viele Leute, die nach einem schärferen Strafrecht rufen.
    Aber nicht einmal unser bestehendes Strafrecht wird angewendet.
    Richter Rolf Steinhilber ist ein Mitläufer wie Roland Freisler.

    Meiner Meinung nach ist es nicht nur ein Verbrechen-Unschuldige zu verurteilen(wie in Diktaturen), sondern es ist auch ein Verbrechen, wenn man Verbrecher frei lässt.

  9. Da muss doch etwas zu machen sein, Anzeige gegen den Richter wegen Rechtsbeugung, Pressechampagne und Gang vor den Europäischen Gerichtshof, Klage wegen Schmerzensgeld, lebenslange Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit!

  10. Darf ich:

    „Für können auf keines dieser Talente verzichten“ 😀
    Oder der hier:
    „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf“

    Jetzt mal ernsthaft,
    Ey Mehmet, der Richter ist voll krass reich und so. Und er kann sich überhaupt nicht wehren. Ich habe gehört, alter, dass er volle die krasse Tochter hat. Guck doch mal abends bei ihm rein. Der hat Kohle bis zum abwinken.
    Am besten noch vor den nächsten 6 Monaten -damit würdest du voll der Held werden.

  11. Man kann sich echt nur Richter „Gnadenlos“ Schill zurück wünschen, der hat selbst Taschendiebe eingebuchtet..

  12. Phoenix
    22.15 Uhr
    „Gier, Gewalt und Glaubenskrise – das entfesselte Ego“
    Christoph Minhoff diskutiert mit Bischöfin Margot Käßmann, EKD-Ratsvorsitzende und Thomas de Maizière CDU, Bundesinnenminister.

    Das wird sicher wieder ein Anschauungsunterricht der Verdummungsmedien.
    Die Denke einer heutigen ev.Bischöfin und unseres neuen Innenministers könnte wenn auch nicht erhellend aber doch interessant sein.

  13. Diese milde Strafe verstehe ich jetzt echt nicht.

    Hätte er einen Drecksdeutschen zusammengetreten ginge das ja in Ordnung…aber einen unserer Schätze so zu diskriminieren… das geht ja mal gar nicht..

  14. Einzelfall

    Es sollte grundsätzlich verboten werden,
    dass über Straftaten begangen von Menschen
    mit Islamhintergrund berichtet werden darf.
    Das ist nämlich sowas von diskriminiernd,
    extrem rassistisch und einfach Nazi.

    Es gab nämlich mal 12 Jahre in der deutschen
    Geschichte und deswegen müssen, sollten wir
    alles stillschweigend und kommentarlos dulden.

    Wir wollen doch nicht „Ausländerfeinde“ genannt werden, oder?

    Das „Zauberwort“ für gewisse Kreise heißt nicht „Bitte“ oder „Danke“, sondern es heißt
    „Nazi“ und „Ausländerfeind“ und schon öffnen
    sich die Wege, Berge treten zur Seite
    und private und öffentliche Schatullen
    entleeren ihren Inhalt.

    Nehmt uns alles was wir haben, unser Gut,
    unser Land, unsere Frauen und Kinder,
    unsere Ehre, unsere geistigen und materiellen
    Schätze, nehmt unser Geld ,aber bitte, bitte,
    bitte, bitte……………………………
    nennt uns nicht „AUSLÄNDERFEINDE!!!!!!“
    Danke, Danke, Danke.

  15. Da kann man ja fast beruhigt sein, dass es auch für ein Verbrechen eines Bereicherers gegen einen Landsmann milde Strafen gibt. Ich dachte schon, vor Gericht gilt bereits die Scharia, demzufolge Verbrechen von Moslems an Ungläubigen nicht oder nur symbolisch geahndet werden.;-)

    Wieder so ein Skandalurteil-Einzelfall.

  16. …es ist in Juristenkreisen allseits bekannt, dass Referendare, die ja Sitzungsvertretung bei der Staatsanwaltschaft machen und auch Strafurteile in der Strafrechtsstation vorbereiten in der ganz überwältigenden MEHRZAHL DER FÄLLE ein viel zu hohes Strafmass ansetzen (das zwar gesetzlich zulässig wäre, aber in ständiger Gerichtspraxis so extrem selten zur Anwendung kommt). Mit zunehmender Verrohung und Verwahrlosung des jungen Referendars nach dem 2.Staatsexamen im Staatsdienst und zunehmender Vereinnahmung (vermute ich) durch bestimmte Kreise nimmt dann auch das Strafmass in solchen Fällen ab. Die Rechtsreferendare werden dann übrigens „zur Ordnung“ gerufen… 😉

  17. Leider nichts Neues. Die zwei Türken, die in Marburg einen Bundeswehrsoldaten ins Koma getreten haben, wegen einem verschütteten Getränk im Gedränge einer Diskothek. Der eine bekam 10 Monate auf Bewährung, der andere 17-Jahre alt auf Bewährung wegen ähnlicher Gewaltdelikte wurde Freigesprochen.

  18. Ich wünsche dem Richter, dass der mal genauso endet wie Samet. Aber da wird die Strafe bestimmt höher ausfallen. Vor dem Gesetz sind alle gleich, oder vielleicht doch nicht? Und gute Besserund an Samet. Das sollten wir ihm alle von P.I. wünschen.

  19. #16 Alster

    Das ist dann bereits die gefühlt 20. Sendung in diesem Jahr zum Thema „Gier“. Die wollen uns offensichtlich den Sozialismus schmackhaft machen, denn dort gibt es keine Gier 😉

  20. @ #9 nicht die mama

    Entweder diese Richter_Innen haben Dreck am Stecken und sind erpressbar oder sie sind Rassisten, die Mohammedaner für unfähig halten, ihr Fehlverhalten und die Bestrafung einzusehen und deshalb aufgrund der Herkunft und Abstammung kulturrelativierend urteilen.

    Wohl eher letzteres.
    Niemand ist so rassistisch wie die Linksgrünen.
    Wir „Rassisten“ sind heute die wahren „Anti-Rassisten“. Wir sind es, die Gesetze und Urteile fordern, unabhängig von Religion und Herkunft. Die Antifanten dagegen fordern immer wieder eine größere Rolle der Herkunft. Sie schauen immer als erstes auf die Rasse oder Religion.
    Ein Unternehmer stellt die Menschen ein, die er am fähigsten hält, um möglichst viel Profit zu machen. Ein Anti-Rassist geht zu diesem Unternehmen und schaut als erstes darauf, ob es genug Arbeiter anderer Rassen gibt und wenn nicht, zeigt er das Unternehmen an.
    Und dieser Mensch nennt sich Anti-Rassist.
    Und die Medien übernehmen diese Bezeichung.

    Der Unternehmer zählt 10 Maler.
    Der Anti-Rassist zählt 5 Deutsche, 2 Asiaten, 1 Afrikaner und 2 Araber. 😀

  21. Was mir in einigen Kommentaren hier gar nicht gefällt, das manch einer es wohl gut findet, dass es mal einen von „denen“ erwischt hat. Steht doch nirgendwo das Samet C. ein Verbrecher oder Christenhasser ist, oder?
    Wir sollten schon bei der Sache bleiben.

  22. Wie sagte „Musiker“ Bushido nicht sinngemäß? „In keinem anderen Land der Welt kann man ungestraft so viel Scheisse bauen wie in Deutschland“.

    Auch ich wünsche mittlerweile solchen RichterInnen, die in unserem Land täglich Rechtsbeugungen begehen, ins Koma geprügelt und ein Leben lang an den Folgen leiden zu müssen.

  23. Das sind die Meldungen, bei denen ich immer richtig schlechte Laune bekomme.
    Solche Richter sollte man einsperren.

    Ein Menschenleben ist bei uns nichts mehr wert.

    In Amerika haette der Taeter jetzt seine 25 Jahre voll.

  24. Was passiert, wenn unsereins mal ein kleines Papierchen neben den öffentlichen Mülleimer wirft? Vermutlich minimum sechs Monate auf Bewährung(?)… – Wenn aber irgendein Ahmed auf der Strasse zwei Omas prügelt und sauber abzieht, dann eher: Gesprächskreis, Hartz-4-Erhöhung, Sensibilisierungskurs in der Ägäis und drei rund um die Uhr erreichbare Sozial-arbeiterInnen aus der Grün-Rot-Ecke. KOTZ!!!

  25. nimmt der Staat das angemaßte Gewaltmonopol nicht mehr wahr, fällt es an die Opfer und deren Angehörige zurück. Die invasorischen Mobster lachen sich doch über solche dreisten Schandurteile schlapp und machen munter weiter.
    Es wird Zeit, diese Richterschlaffis zu registrieren, damit ihnen am Tage des Zorns die gebührende Aufmerksamkeit zuteil wird.

  26. #26 vivaeuropa (25. Jan 2010 18:17)

    Völlig richtig.

    Deshalb steh ich so drauf, den Rotgrünen ihr tatsächlich rassistisches Verhalten unter die Nase zu reiben. :mrgreen:

  27. Wenn Vorstrafen usw. bei Musels als strafmilderend, anstatt strafverschärfend bewertet werden, könnte man das Urteil verstehn.

  28. Ein Deutscher mit blauen Augen wäre schon im Knast gelandet, wenn es seine erste Straftat gewesen wäre.

  29. #4 Feuersturm

    Sind die erst in Deutschland so
    kriminell geworden. Die müssen doch in ihren
    Heimatländern dicke Akten haben.

    Hahaha, köstlich. Solche Kommentare finde ich herrlich 😀

    Können Sie sich noch an Marco Weiss erinnern, dieser Junge, der in der Türkei ein britisches Mädchen vergewaligt haben soll? Haben sie gesehen, wie er nach 6 Monaten in der U-Haft aussah?
    Die bekommen in der Türkei für eine einzige solche Tat 4 Jahre. Und wer dort in einem Gefängnis war, der hat keine Angt mehr vor der Hölle. Denen wird der Arsch nach alle Regeln der Kunst sauber aufgerissen, bis sie nur noch ein Wrack sind, wenn sie rauskommen.

  30. #31 reprheintal (25. Jan 2010 18:21)

    Auch wenn Du es nicht glaubst. Es gibt auch unter den Türken anständige Menschen, die weder das Christentum hassen, weder die Sharia wollen und einen nicht mit ihrem Glauben belästigen. Es gibt auch Türken die der Meinung sind das ihre Landsleute nicht hart genug bestraft werden, oder das kriminelles Gesindel abgeschoben werden sollte.

    Wenn sich jungendliche Kriminelle gegenseitig die Birne einhauen ist das was anderes. Dann kann einem das egal sein. Aber in dem Artikel stand nirgendwo, dass Samet C. ein Krimineller ist. Also sollte man in seinen Kommentaren schon mal überlegen, bevor man auf die Tastatur einhämmert. Das wir das gutheißen, dass ein krimineller Türke einem Landsmann die Rübe einhaut, der offentsichtlich nur Geld abholen wollte, sollten wir unterlassen.

  31. #39 FreeSpeech (25. Jan 2010 18:34)

    Und die Behandlung des Opfers zahlt der Staat? Gibt’s da keinen Regress?

    Bei einem Hartz-IV-Empfänger? Du bist ein kleiner Scherzkeks.

  32. Beobachtung während des Berliner „Karneval der Kulturen“.

    Auf einem Pracht-Prunkwagen zum jährlichen Festumzug durch Kreuzberg und Neukölln lassen islamophile Mütter, indem sie bestimmt von hinten die Hand auf ihre Schultern legen, ihre 10-12jährigen Töchter in einem unendlichen Sprechgesang texten:

    „O Muhammad, oh Muhammad, so lieb, so schön !
    O Muhammad, o Muhammad, mit Dir nur will ich gehn !“

    So richtig fröhlich sehen die Kinder nicht aus. Sie kennen Muhammad und Leute wie den Bremer Mehmet aus der Schule und vom Schulweg…

    G U T E — N A C H T, D E U T S C H L A N D !

    http://www.youtube.com/watch?v=ApFVbLZXgwY

  33. Ich hab diesen Monat meinen Gerichtstermin gegen einen Musel und einen Deutschen Islam-Konvertiten weil ich ähnlich aussah wie der da oben!

    ICH WERDE DANN VON DER RECHTSBEUGUNG BERICHTEN.

  34. @ 39, FreeSpeech

    Schon mal einem nackten Mann in die Tasche gegriffen?

    Gerade durch seine ungerechte Armut wurde Mehmet zum Täter!

  35. #46 PI-Blogger (25. Jan 2010 18:37)

    Hoffentlich wirst Du nicht zu 3 Jahren Haft verurteilt. Die werden behaupten Du hättest sie beleidigt.

    Mein Tip beim nächsten mal. Selbstverteidigungswaffen. Und die konsequent einsetzen. Wenn Du angemacht wirst, ist es eh schon passiert. Diskussionen sind sinnlos. Du ziehst immer den Kürzerern. Sei einfach schneller. Das kannst Du auch in Selbstverteidigungsschulen lernen. Und mach Bodybuilding. Je dicker Deine Arme, desto mehr Ruhe hast Du.

  36. Man kann den Täter nur bedauern, da gibt er schon alles und dann reicht es am Ende doch nicht für den Segeltörn in der Karibik.

    Wieder nur verdammte Bewährung, muss er erst jemanden umbringen, damit er den Segeltörn bekommt? Der Richter hätte wirklich verantwortungsvoller urteilen können.

  37. Kann ein Richter bei so einem Schandurteil noch einem Opfer ruhigen Gewissens in die Augen schauen?

    Wenn ja, dann gehören sie auf den Müll der Geschichte!

    Wenn nein, wer zwingt euch zu solcher „Rechtssprechung“?

    So schlimm sich das auch anhören mag, sollte der Tag kommen, an dem die Völker Europas ihre Macht zurück erkämpfen, werden sie alle Rede und Antwort stehen müssen diese Unterdrücker: Politiker, Richter, Polizeiführer, Gewerkschaftsführer, Medienvertreter.

    Warum tut ihr den Völkern Europas das nur an? Was ist euer Judaslohn?

    Und ich will dann keine Ausreden hören, man hätte es nicht gewusst oder gewollt! Das zählt schon lange nicht mehr! Und das gilt auch für alle Träumer!

  38. #48 koranreader

    Jap ganz genauso siehts aus. Pfefferspray für Freundin und mich und 10 Kg Muskeln draufgepackt.

  39. Dieses – Nicht mehr MEIN Heimatland – ist so verkommen,so am Ende,dass ich jetzt zum Klo
    gehe und eben mal abkotzen MUß!

  40. #42 FreeSpeech (25. Jan 2010 18:34)
    Und die Behandlung des Opfers zahlt der Staat? Gibt’s da keinen Regress?

    öhm, eher nicht…. wenn du glaubst von jemandem was einklagen zu können… überzeuge dich zunächst von seiner Leistungsfähigkeit (im materiellen Sinne) ansonsten… lass es…

    grutz

  41. @koranreader

    …das Problem mit den gemäßigten, guten Türken ist, dass sie Angst davor haben, sich offen auch einmal gegen ihre Glaubensbrüder zu stellen. Ist ja bei den möglichen Folgen auch verständlich. Aber dadurch entsteht eben der Eindruck, „alle“ würden das – mehr oder weniger offen unterstützen. Diese Leute sollen sich doch dann vielleicht einmal einer bestehenden gemässigten „bürgerlichen“ Gruppe anschliessen (zB PI) – ich jedenfalls würde mich über eine differenzierte Diskussion und Aktionen mit ihnen freuen! 🙂

    Ich habe von Freunden auch gehört, dass in einigen Großstädten in D mit hohem Moslemanteil regelrechte „Religionswächter“ zur Einschüchterung liberaler Tendenzen unterwegs sind…

    WIR BRAUCHEN MEHR GELD FÜR DEN KAMPF GEGEN DAS BÜRGERTUM!

  42. #46
    #48

    Eine alte Devise lautet: „Erst Schiessen, dann Fragen“ 🙂 Im übertragenen Sinn habe ich damit beste Erfahrungen. 😉

  43. Bei uns in Tirol bekam voriges Jahr ein Skilehrer 5 Monate UNBEDINGT,weil er einer deutschen Touristin auf den Busen griff und danach in diesem Bereich Rötungen diagnostiziert wurden…..Das europäische Justizwesen scheint von Verbrechern unterwandert zu sein.

  44. Es dauerte über ein Jahr, bis Schläger Mehmet B. der Prozess gemacht wurde. In einem Aufwasch verhandelte das Amtsgericht gleich vier weitere Straftaten des schwerkriminellen Türken (38 Ermittlungsverfahren, vier Vorstrafen).

    Das müsst ihr euch mal einsicken lassen …4 WEITERE Straftaten …….mit gerichtet …

    Wenn da nicht Kohle geflossen ist , heisse ich Karl-Otto

  45. #41 koranreader
    hat recht. Es gibt sehr wohl Türken, die hier her passen. Besser jedenfalls als dieser Rechtsbeuger Steinhilber.

    Im Übrigen ist Nebenklage anscheinend wirklich sinnlos. Das einzig Humane im Hinblick auf zukünftige potentielle Opfer wäre wohl doch, Mehmet B. die Finger so zuzurichten, daß er nie wieder ein Messer anfassen und die Knie so zu zerdeppern, daß er nie wieder zutreten kann.

  46. Wieso sollte der Richter auch einem hoffnungsvollen Jungunternehmer das weitere Leben verbauen?

    War bestimmt nur ein „Ausrutscher“ und eine günstige Sozialprognose attestiert ihm fast jeder „Gutachter“.

  47. Eins ist klar, mehr als 3 Jahre kriegt der Kollege nicht, sonst mÜsste man ihn abschieben. Oj, das würde in Rotem Bremen viel Ärger bedeuten. Also Mehmet, weiter so, „wer auf die Gerechtigkeit wartet, der hat mit der Justiz nicht gerechnet“. So hat das jemand mal formuliert, finde ich hier passend.

  48. Nur dazu zum Vergleich :
    Wegen Beleidigung des Islam wurde ich zu einem Jahr Gefängnis mit Bewährung verurteilt.
    Dafür hätte ich einen fast totschlagen können.

  49. „Nur dazu zum Vergleich :
    Wegen Beleidigung des Islam wurde ich zu einem Jahr Gefängnis mit Bewährung verurteilt.“

    WIE BITTE? Jetzt im ernst? Das ist doch wohl nicht strafbar, ich kann doch auf den Islam schimpfen, wie ich will, oder spinnen die jetzt vollkommen?

  50. #60 chanukka (25. Jan 2010 18:57)

    @koranreader

    …das Problem mit den gemäßigten, guten Türken ist, dass sie Angst davor haben, sich offen auch einmal gegen ihre Glaubensbrüder zu stellen. Ist ja bei den möglichen Folgen auch verständlich. Aber dadurch entsteht eben der Eindruck, “alle” würden das – mehr oder weniger offen unterstützen. Diese Leute sollen sich doch dann vielleicht einmal einer bestehenden gemässigten “bürgerlichen” Gruppe anschliessen (zB PI) – ich jedenfalls würde mich über eine differenzierte Diskussion und Aktionen mit ihnen freuen! 🙂

    Ich habe von Freunden auch gehört, dass in einigen Großstädten in D mit hohem Moslemanteil regelrechte “Religionswächter” zur Einschüchterung liberaler Tendenzen unterwegs sind…

    WIR BRAUCHEN MEHR GELD FÜR DEN KAMPF GEGEN DAS BÜRGERTUM!
    ================================
    Der Normaltürke verläßt morgens das Haus und kommt abends zurück – schaut nicht PI und hat deswegen auch keine Ahnung weil unsere Qualitäsmedien alles unter den Tisch kehren.

  51. An

    office@amtsgericht.bremen.de

    Liebe Mitarbeiter des Amtsgerichts Bremen,

    wie können sie es vor den Anwohnern von Bremen nur verantworten, einen so inkompetenten und schlechten Richter wie Rolf Steinhilber zu beschäftigen.

    Kann er überhaupt allen ernstes dem Opfer für dieses Skandalurteils in die Augen schauen. Oder besser gefragt, können sie noch dem Opfer in die Augen schauen, weil bei ihnen so ein Trottel als Richter arbeitet.

    http://www.bild.de/BILD/regional/bremen/aktuell/2010/01/25/brutaler-ueberfall/bremer-geschaeftsmann-fast-totgeschlagen.html

    6 Monate für einen Vorbestraften, der einen Menschen fast umgebracht hatte, dass ist wirklich eine Schande. Aber es besteht ja bei über 30 Straftaten bestimmt keine Wiederholungsgefahr. Es ist auch lächerlich, dass er erst nach einem Jahr vor Gericht steht. Ich kann leider nicht schreiben, dass
    er zur Rechenschaft gezogen wurde.

    Für mich gibt es nur vier Erklärungen

    1. Richter Steihilber ist ein Rassist, der nicht denkt, dass Menschen mit Migrationshintergrun in der Lage sind, für ihre Taten einzustehen.

    2. Er ist einfach unfähig und hat sich sein Staatsexamen von irgendeinem Professor gekauft. Prüfen Sie das nach.

    3.Das Amtsgericht hat wenig zu tun und er muss dafür sorgen, dass so ein guter Kunde wie der Täter öfters mal vorbeischaut, weil sonst sein Job in Gefahr ist.

    4. Das Opfer hatte ein Verhältnis mit Frau Steinhilber und er persönlich hat ihn angagiert.

    Schämen Sie sich nicht, dass in ihrer Behörde Menschen arbeiten, die gegen das Volk arbeiten, wie Richter Steinhilber. Das Volk, bzw. der Staat sorgt auch schließlich für sein Gehalt

    Mit freundlichen Grüßen

    Ein Brief von
    (www.bürgersicherheit.de)

  52. Und weshalb hat die Bild bei diesem Artikel eigentlich schon von vornherein den Kommentar-Bereich gesperrt. Bei dem anderen Artikel, wo ein Deutscher Bauer ein Mädchen absichtlich angefahren hat, da ist er offen und da wird geschimpft was das Zeug hält (ist ja auch in Ordnung). Aber bitte gleiches recht für Alle!

  53. In Marburg wurde für gemeinschaftliches Inskomatreten mit Hirnblutung einmal Freispruch und einmal 10 Monate auf Bewährung verhängt. Täter waren Türken, einer 17, einer 19 Jahre. Opfa war Kartoffel. Was ein lachhaftes ‚Urteil‘!! Und noch schlimmer als das: Kein Schwein regt sich drüber auf.

  54. #62 rossi (25. Jan 2010 18:58)

    Bei uns in Tirol bekam voriges Jahr ein Skilehrer 5 Monate UNBEDINGT,weil er einer deutschen Touristin auf den Busen griff und danach in diesem Bereich Rötungen diagnostiziert wurden…..Das europäische Justizwesen scheint von Verbrechern unterwandert zu sein.
    ======================================
    Alles Taktik von Rot/GRÜN/CDU/FDP usw.
    =====================================
    Scharfes anschauen einer Frau ohne deren ausdrückliche schriftliche Bestätigung im voraus, wird als sexuelle Belästigung schwer bestraft.
    Grund: Die weiße Rasse soll schneller aussterben als es im Normalfall passiert wäre.
    Mach doch Sinn oder?

  55. #75 Bürgersicherheit.de (25. Jan 2010 19:15)

    UUUPPPSW Heavy … das könnte Konsequenzen haben …

  56. Die korrupten Justizbehörden höhlen durch solche Schandurteile den Rechtsstaat aus.
    Ich nehme an, dass es Anweisungen aus höchsten politischen Kreisen gibt, hochkriminelle Kulturbereicherer mit Samthandschuhen anzufassen und dadurch zu verschleiern, in welchem Ausmaß in Deutschland zugewanderte gefährliche Psychopathen, die von der deutschen „Elite“ ins Land gelassen werden, ihr Unwesen treiben.

  57. War Mehmet vielleicht auch kein Intensivtäter sondern nur ein Schwellentäter?

    Dann könnte man das mildere Urteil verstehen!

    Ein Schwellentäter hat z.B. im kommunistischen Berlin 5-10 Straftaten frei, bevor er die Schwellen zum berufskriminellen Intensivtäter überschreitet!

    In Bremen, der Heimat von Jürgen TrittIn, Marieluise Beck und Murat Kurnaz, wird man wohl bei mohammedanischen VerbrecherInnen ähnlich laschet urteilen!

  58. unser rechtsstaadt ist eine lachnummer. für beleidigung zahlt man zwischen 600-XXX Euro.

    dieser halbaffe bekommt bewährung? was ist das für ein rechtssystem, wo die schwarzroben je nach “darmbefindlichkeit urteilen?!

  59. Es muss doch eine (ober-)richterliche Instanz geben, die sich Urteile vorknöpft und auf Angemessenheit untersucht?

    Wenn ich so etwas lese, bekomme ich immer einen gaanz, gaanz dicken Kragen! 🙁

  60. Sehr nettes Urteil!

    Fahrt man einmal wärend eines Fahrvebotes Auto bekommt man die doppelte Strafe (egal ob man damit seine Existenz retten versucht)! Obwohl man nach wie vor Versichert ist, sollte man Menschen verletzen. Macht man aber sowas mit voller Absicht, einen Menschen zum Krüppel zu schlagen. Ja dann, heist es “ Gehst du halt zu Sozialamt, die bezahlen Mindessicherung, Lan!“ Herr Richter: Schämen sie sich!“ Meine Gedanken sind in diesem Fall natürlich beim Opfer. Egal ob Muslim oder nicht…

  61. Gibt es irgendwo eine Liste, wo derartige „Richter“ aufgeführt sind (mit Beispielen ihrer „Rechtsprechung“)???

    Der Herr Steinhilber hat ja wohl schon einiges „auf dem Kerbholz“ – ein kurzer Blick in Google zeigt auf, dass der schon seit einigen Jahren die Stadt Bremen mit seinem „Urteilsvermögen“ bereichert.

  62. Wenn er den nächsten zusammenschlägt bekommt er dann sicher Bewährung auf die Bewährung oder was?

  63. „Tja, Samet C.: So ist das in Deutschland!“

    Tja so ist das mein lieber Samet bedank dich beim dummen deutschen volk, das nicht fähig ist was anderes ausser links und extrem links zu wählen….

    und damit seid teils auch ihr hier gemeint 😉

  64. # 73 tetz
    Das ist kein Witz, sondern war ein Urteil des Amtsgerichts Senden/NRW.
    Ein Jahr mit Bewährung plus 40 Tage gemeinnützige Arbeit. Letztere habe ich später mit einer Geldzahlung ablösen können.
    Grund: Beleidigung des Islam.
    Wir nähern uns iranischen Verhältnissen.

  65. Mein Schwager war Staatsanwalt in Ulm und leitete eine Sonderkommision gegen eine Kurdenbande. Nachdem einige von denen hinter Gitter waren, schickten sie einen Killer ins Gebäude der Staatsanwaltschaft und versuchten ihn zu ermorden. Er überlebte schwerverletzt.Der Killer wurde zu 1Jahr auf Bewährung verurteilt gegen die Zusicherung der Kurdensippe seine Kinder nicht umzubringen.Die Leute wissen eben wie man es machen muss. Die sind nicht so blöd wie wir und machen sich vor dem Gericht vor Angst in die Hose. Das Strafrechtr gilt eben nur für uns deutsche Trottel.

  66. P.S: Es ist aber immer das gleiche- Jahrgänge die vielleicht höchstens 1 Assozialen in der gesamten Schule hatten, können sich weder den Schmerz vorstellen noch die Tatsache, das man so „Mir nichts, Dir nichts“ zu Brei geschlagen wird. O-Ton Amtsgericht Ulm 1999: „Das kann so nicht gewesen sein! Es gehen doch nicht 5 achtzehn Jährige auf 3 fünfzehn Jährige ohne Grund los!. Was habt Ihr den denen vorher getan?“ OMG!??

  67. #89 cedricom (25. Jan 2010 19:42)

    Dann gibt es nur folgende Alternativen:

    1. Wie bisher Zerfall der abendländischen Strafjustiz

    2. Ausweisung straffälliger MohammedanerInnen

    3. eine anonyme Justiz mit harten Strafen für MohammedanerInnen.

    Die 68erInnen in Politik und Justiz können die autochtone deutsche Steuerzahlerbevölkerung nicht unbegrenzt demütigen und quälen!

  68. # 8 obiwahn
    gute Idee!
    ————————————————
    Also wenn Samet nach dem Prozess das Prinzip begriffen hat, wird er sich denken, das kann ich auch.

  69. #88 Fraktur (Hui – Name + Ziffer = gleich nochmal eine Bestrafung! 😉

    ..darf man erfahren, wie genau Du den Islam beleidigt hast (evtl. mit „*“ an den markanten Stellen)?!?

  70. @PortaVoz (Spanischer MiHiGru?)

    ..tja, das ist genauso wie mit den „anständigen“ Deutschen, die von früh bis spät arbeiten müssen, in sich hineinfluchen und denken, sie seien alleine, weil die MSM schweigen…!
    An solche Leute müssen WIR aber herankommen…

  71. NewYork…Rio…Tokio..
    London..
    Kopenhagen…

    MultiKulti-Kriminalität überall,
    dagegen PI jetzt auch in Kiel:
    pi.kiel@yahoo.de

    “Eine Nation, die zwischen ihren Kriegern und ihren Denkern unterscheidet, läßt ihre Schlachten von Idioten schlagen und ihre Gesetze von Feiglingen schreiben.”
    Thukydides, “Der peloponnesische Krieg”

    <>

  72. Könnt ihr mal ein Bild veröffentlichen von diesem Richter Rolf Steinhilber? Man erinnere sich, wie sich dieser eine Richter in die Hose gepisst hat, als sein Bild in allen Medien war.

  73. Die deutsche Justiz ist vielfach nur noch pervertiert. Allerdings könnte das Motiv des Richters auch schlichtweg Angst sein – Bremen ist klein, der Wohnsitz des Richters leicht herauszufinden. Das haben ja auch schon vorherige Posts hier angedeutet, siehe der Fall aus Ulm. Und kommt der Täter vielleicht gar aus dem Umfeld der Miris?
    Interessant ist auch der Vergleich mit dem Münchner Urteil gegen die beiden türkisch-griechischen U-Bahn-Schläger. Hohe Haftstrafen dort, in Bremen jedoch „Bewährung“ für einen brutalen Vielfachtäter.
    Der Schutz der Menschen in diesem Lande scheint keine Rolle mehr zu spielen für große Teile der Justiz. Bremen hat fertig. Vielleicht sollte dieses Drecksloch an die USA verschenkt werden – dann sehe es dort zumindest im Bereich der Justiz anders aus.

  74. # 46: Auf die Justiz würde ich mich nicht verlassen.

    Gerechtigkeit kannst du dir nur noch selbst verschaffen.

    Wie bereits gesagt, kauf dir Waffen, mach ein Nahkampftraining, Bodybuilding… das volle Programm. Und nächstes mal gar nicht erst diskutieren.

  75. #92 Eurabier (25. Jan 2010 19:46) #89 cedricom (25. Jan 2010 19:42)

    Dann gibt es nur folgende Alternativen:……

    3. eine anonyme Justiz mit harten Strafen für Mohammedaner. (Scheiß auf die ekelhafte Sprachverballhornung des TAZ „Innen“)

    Tja, uns heutigen Deutschen fehlt aber leider der > Pepp < für Todesschwadronen.

    Andererseits haben wir den "guten alten Fememord" und sein sozialistisches Pendant erfunden. Das macht Hoffnung.

  76. (Anonym, aus einem Rundbrief der BPE:)

    Im Namen des Volkes

    Ein Mensch, in der Verhandlung sitzend,
    und eingeengt im Saale schwitzend,
    lauscht aufmerksam bei dem Gericht
    den Worten, die ein Richter spricht:
    Im Grundsatz sei es zu bedauern,
    dass hier ein Toter zu betrauern.
    Doch wer die Sache recht betrachtet
    und Gründe des Beklagten achtet,
    wird stets, obwohl er totgeschlagen,
    zuerst nach dessen Kindheit fragen
    und auch das Umfeld nicht vergessen,
    nur so kann man die Tat ermessen.
    Der Mörder wollte ja nicht töten,
    er hatte nur das Geld vonnöten,
    das der Ermordete besessen,
    drum sei hier Milde angemessen.
    Das Opfer sei zu Recht krepiert,
    sein Widerstand hat provoziert,
    nur weil er sich zur Wehr gesetzt,
    hat ihn der Mörder schwer verletzt.
    Er selbst, wenn man es richtig wichtet,
    hat sich im Grunde hingerichtet.
    Geschädigt sei hier – sozusagen –
    nicht der, den man brutal erschlagen.
    Der Ärmste, der die Tat begangen,
    war durch Erlebnisse befangen,
    die in der frühen Kindheit liegen
    und stets den Werdegang verbiegen.
    Der letzte Grund, laut Analysen,
    sei das Versagen seiner Drüsen.
    Auch die Gesellschaft hat versagt,
    und die – zuerst – sei angeklagt!
    Drum sei es billig Recht zu nennen,
    und klar auf Freispruch zu erkennen.

    Gerechtigkeit ist selbstverständlich
    bei diesem Vorgang nicht erkenntlich.
    Der Richter hat nicht Recht gesprochen,
    er hat vielmehr das Recht gebrochen.
    Gerichtsurteile sind im Lande,
    gelegentlich die größte Schande.

  77. Da jemand New York erwähnt, ich habe gelesen die aktuellle Mordrate in New York (inklusive Bronx, Queens und aller Stadtteile) war letztes Jahr ca 450.

    Für Berlin waren es ca 230. Wenn man bedenkt, daß New York fast 3x so viele Einwohner hat, heißt das, daß es in Berlin mehr Morde pro Einwohner gibt.

    Ich versuche nochmal exaktere Zahlen herauszufinden, die kann man dann schön den linken Amerkahassern unter die Nase halten

  78. Die Richter haben mit Sicherheit politische Anweisungen bekommen, solche Straftaten mit äußerster Milde zu bestrafen, damit die moslemische Kriminalitätsstatistk geschönt und die Gefängnisse nicht überfüllt werden.

    Dagegen hilft nur das Konzept der „Three Strikes“ (Drei Schläge und du bist draussen).

    Es muß ein gesetzlicher Automatismus verankert werden, wonach der Ermessensspielraum des Richters eingeschränkt wird und nach drei Gewaltdelikten zwingend 25 Jahre Haft ohne vorzeitige Entlassung vorgeschrieben sind.

    In den USA ist dies in 25 Bundesstaaten übliche Praxis.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Three_strikes

  79. .

    Also in USA gibt es für bestimmte Taten per Gesetz vorgeschriebene Mindeststrafen, um die kein linker Richter herum kommt.

    Natürlich wird auch in USA in der Presse egen diese Gesetze gehetzt, aber noch sind sie in Kraft.

    Was dieser Türke da verbrochen hat, würde ihn mindestens 15 Jahre in Hochsicherheitsgefängnis kosten, wenn er das in USA versuchen würde. Besonders bei den Vorstrafen.

    .

  80. Man fragt sich, wo die größeren Verbrecher sitzen:

    Auf der Anklage- oder auf der Richterbank.

  81. Vielleicht hat sich der Richter gedacht, wenn Migranten schon versuchen Migranten totzuschlagen, dann sollte man sie lassen. In der Hoffnung, dass dieser Täter sich weiterhin als Wiederholungstäter hervortut ist das nur gut für das Land. Er muss dazu aber weiterhin in freier Wildbahn agieren können.

    Ja so wird ein Schuh daraus. Also keine fehlerbehaftete Richterschelte!

    Kann so gewesen sein – muss aber nicht!

  82. Ich denke es ist nur noch eine Frage der Zeit, dass die ersten Leute anfangen gegen diesen ganzen Wahnsinn Amok zu laufen.
    Irgendwann dreht einer aus Verzweiflung durch und wird anfangen die Totschläger, Mörder und Vergewaltiger, die von der Justiz immer wieder laufen gelassen werden in Selbstjustiz richten.
    Wundern würd’s mich nicht mehr.

  83. Habe ich doch immer schon gesagt: Zu einer bürgerschädlichen Dreckspolitik hat sich eine üble, dreckige Justiz gesellt. Man muß sich die Namen all dieser Richter notieren, auf daß sie eines Tages zur Verantwortung gezogen werden, auch wenn es wehtun sollte. Anders ist denen doch nicht beizukommen. Ein deutscher Schwarzfahrer in Hannover geht für zwei Jahre ohne Bewährung ins Gefängnis und ein gewalttätiger Türke in Bremen erhält wegen versuchten Totschlags eine Bewährungsstrafe von sechs Monaten! Willkommen im Land der Gerechtigkeit. in der Bundesrepublik Deutschland .. kotz kotz ….

  84. Solche Richter, das sind die wahren Terroristen im Land, die Schreibtischtäter, die geistigen Brandstifter. Firma Freisler lässt grüßen. Die über Nacht sich umgestellt und sich zu jedem Staat bekennen, das sind die Praktiker der Welt, man könnte sie auch Lumpen nennen. Wilhelm Busch.

  85. Der Mann ist auf einem Auge praktisch blind. Das ist doch echt zum heulen. Kann sich irgendjemand hier vorstellen was das bedeutet?
    Und was passiert? Der deutsche „Rechtsstaat“ verhöhnt wie immer das Opfer und verlangt sprichwörtlich, dass man auch noch das andere Auge hinhält. Das erinnert mich an den Fall Metzler. Diese „Justiz“ ist unseres Landes nicht würdig.

  86. Der Täter gehört sofort ein paar Jahre inhaftiert und danach abgeschoben und ein lebenslanges Einreiseverbot erteilt!!!!!!!!!!!
    Mehr habe ich dazu nicht zu sagen, die Justiz weiß nicht mehr wirklich was Sie tut. Jemand bekam wegen 3 Beleidigungen, 2 Monate Haft auf 3 Jahre zur Bewährung, lächerlich!
    Der Justiz liegt mehr daran, fette Bußgelder wegen jedem Mist zu kassieren, denn das liebe Geld regiert die Welt!! Hätte ein Deutscher diese Tat begangen, wäre er seines Lebens nicht mehr froh geworden und sicherlich in Haft gekommen. Dem Täter gehört seine verfluchte Haut abgezogen und ich bin bestimmt nicht alleine mit dieser Meinung? Ich hör jetzt besser auf, sonst kommt mir das Kotzen.

  87. @reprheintal

    „habens nie anders gelernt“. Das Problem ist, dass sie GENAU DAS lernen! Schon im zarten Alter indoktriniert! Weisst Du, was in den Moscheen gepredigt wird oder in den zahlreichen islamischen Sendern, die über Sat empfangen werden, zurechtgelogen wird?
    Beängstigend…

  88. Da das Opfer ein Bremer Geschäftsmann ist, der Tatort also BREMEN war, ist doch anzunehmen, dass der Täter aus besagter multikrimineller Großfamilie stammt und deshalb so milde bestraft wurde.

  89. @111

    Ja, zu verdenken ist es wirklich nicht mehr, wenn mancher Bürger da an Selbstjustiz denkt.

    Dann sollte er allerdings an der richtigen Stelle anfangen.

    Wer trägt die Schuld: Der Löwe, der 20x einen Menschen zerfleischt,

    oder

    Derjenige, der den Löwen 19x wieder auf die Menschen losgelassen hat?

  90. Es ist hier schon mehrfach darauf hingewiesen worden: Man kann jammern oder man kann handeln.

    Wir werden am Ende zwar gewinnen. Die Lehre Mohammeds ist zu aggressiv, zu diskriminierend und zu unflexibel, um auf Dauer die Welt zu beherrschen. Zu dämlich sind auch seine Anhänger, weil sie nicht merken, dass sie den Bogen überspannt haben, indem sie gegen Christen, Juden, Atheisten, Hindus und Buddhisten gleichzeitig antreten.

    Trotzdem wird es noch jahrelang Leid, Terror und Gewalt hier in Deutschland und Europa geben, bis unsere Mitbürger aufwachen und merken, dass die Lehre des Islam selbst das Problem ist und nicht irgendwelche angeblich fehlgeleiteten „Islamisten“.

    Aber: Je früher der Durchschnitts-Michel über den Islam informiert ist, desto früher werden Gegenmaßnahmen eingeleitet. Und desto geringer werden die Kollateralschäden in der späteren, ohnehin unvermeidbaren Auseinandersetzung sein.

    Deshalb sollte sich jeder hier verpflichtet fühlen, bei der Aufklärung aktiv mitzuhelfen. Einige tun das schon: Sie beziehen Stellung in den Mainstream-Blogs, schreiben Abgeordnete an, verteilen Flugblätter und Aufkleber, hinterlassen Bierdeckel oder schicken Postkarten gegen den EU-Beitritt der Türkei. Gut so. Und zur Nachahmung empfohlen.

    Ist es wirklich zuviel verlangt, HEIMLICH ein paar Flyer in die Briefkästen zu legen, unter falschem Absender als E-Mail zu verschicken oder in Bus und U-Bahn liegen zu lassen? Vorlagen gibt es z.B. hier:
    http://www.pi-news.net/wp/uploads/2010/01/islamwissen_flyer.pdf
    und hier:
    http://www.pi-news.net/wp/uploads/2010/01/islam_frieden.pdf
    Einfach ausdrucken.

    Wir sind gerade Zeitzeugen eines fundamentalen Kampfes zwischen Freiheit und religiöser Unterdrückung. In 30 Jahren werden Eure Kinder und Enkel fragen, was Ihr damals gemacht habt. „Ich habe mal bei PI geschrieben, dass ich vielleicht auswandern will“ ist eine erbärmliche Antwort.

    Besinnen wir uns lieber auf Werte unserer Vorfahren: Ehre, Selbstachtung, Tapferkeit. Wir werden sie brauchen.

  91. In der Tat ein Skandalurteil, 6 Monate auf Bewährung.

    Wie liest sich denn das im Lebenslauf?

    Herr Richter, können Sie noch ruhig schlafen, obwohl Sie gerade einem großen Talent die Zukunft verbaut haben?

  92. dass er 6 monate auf bewährung bekommen hat, kam mir schon seltsam vor. dass im prozess gleich noch andere straftaten „in einem aufwasch“ erledigt wurden noch mehr.

    also las ich den artikel in der bild und siehe da:
    er war zur tat 20 jahre alt, wurde mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit nach dem jugendstrafrecht verurteilt. und da sind die strafen deutlich geringer, steht hier ja der „erzieherische gedanke“ im zentrum.
    jeder weiß vom bauchgefühl, dass der bereicherer ein dauerstraftäter ist. aber das reicht in einem rechtsstaat (sehr zum ärger/ sehr zum glück) nicht.
    er hatte „nur“ 4 vorstrafen (keine ahnung weswegen), und die anzahl der ermittlungsverfahren hat nichts mit der zu erwartenden strafe zu tun. es hätten auch 10 oder 100 ermittlungsverfahren sein können.
    wir haben nun mal ein gesetzesstrafrecht und kein gesinnungsstrafrecht.

    auch wenn der täter einen scheiß auf unser recht gibt, muss sich das recht an sich selber halten.
    gut möglich, dass sich in der berufungsinstanz nichts an dem urteil ändert.
    wer jetzt glaubt, ich mache einen auf kuscheljustiz kann gerne im JGG nachsehen: maximal 5 jahre knast, es sei denn, die straftat wird im StGB mit mehr als zehn jahren bedroht, dann maximal 10 jahre.

    das jugendstrafrecht stammt aus einer zeit, in der der 18jährige abiturient nach einer schlägerei zitternd und ehrfürchtig vor dem richter stand. nach einem monat dauerarrest hatte er seine lektion gelernt, er konnte sein studium beginnen, seine zukunft war nicht verbaut. hoffnungslose fälle gab es auch schon damals, aber heute sind es viel mehr geworden. und die meisten gehören zu der gruppe der bereicherer.
    glauben sie nicht? böse PI-hetze? dann einfach mal durchs gericht gehen und auf die zettel vor den sitzungssäälen mit jugendsachen schauen, gegen wen da verhandelt wird.

  93. #84 Dum spiro spero; Für Beleidigung kannst du auch ganz schnell mal 1/4 Jahr in den Bau, ohne Bewährung, versteht sich wohl von selber.

    #104 Jorge Miguel; Bei uns in München doch auch nur weils die Bild auf der Titelseite gebracht hat. Dagegen Sven K. hiess er glaub ich, der sich gegen einen brutalen Überfall verteidigt hat wird zu 3 1/4 Jahren Gefängnis verurteilt. Oder was ist mit den beiden die diesen Dominik Brunner erschlagen haben, sind die schon verurteilt zu wahrscheinlich 3 Jahren Jugendstrafe?

    #108 nonkonformist; Soviel muss gar nicht sein, mir würden schon 16 reichen.

  94. Wenn ich sage, was ich mit dem Richter machen möchte, werde ich gelöscht. Garantiert!!!
    Deshalb sage ich jetzt besser nichts weiter….

    Alles klar?

    Unterdes bereite ich mich schonmal vor…

    Auch alles klar????

  95. Wäre der Räuber ein Deutscher gewesen, nur ein Drogensüchtiges Wrack auf Beschaffungskriminalität, der aber eine Bundewehrhose getragen und eine Glatze gehabt und eine ältere „Onkelz“-CD in seiner Obdachlosenunterkunft gehabt hätte. WAS WÄRE JETZT FÜR EIN AUFSTAND LOS!

  96. Es wird darauf hinauslaufen, daß der deutsche Staat, d.h. wir alle als Steuer- und Beitragszahler dem Opfer eine lebenslange Erwerbsunfähigkeitsrente und dem Täter ein Leben lang Sozialhilfe zahlen wird.

    Muß man sich da noch wundern, daß der Staat pleite geht, daß wir immer mehr zahlen müssen und daß unsere Kinder keine Zukunft mehr haben?

  97. Hallo,
    man kann davon ausgehen das es noch ein außergerichtliches Verfahren gibt. Glaubt denn jemand das daß Opfer dieses Urteil akzeptieren wird?
    Da wird mit Sicherheit ein wenig Blut fließen

  98. #124 jogi; Jugendstrafrecht wieso, bei uns wird man mit 18 volljährig, darf Auto fahren, sich sinnlos besaufen usw. Bloss vor Gericht wär man auf einmal noch jugendlich. So kann das nicht weitergehen. Ich könnts ja eventuell noch einsehen, wenn der halb so alt wäre, aber auch da wären einige Jahre wohl eher angemessen.

    Gut in Bremen ist natürlich die Wahrscheinlichkeit recht gross, dass der dieser krimenellen Grossfamilie angehört, aber da da bestimmt jeder was auf dem Kerbholz hat, sollte man, die komplette Bande in den nächsten Flieger setzen und zurück in die Heimat. Möglicherweise braucht der Richter mal ne Zeitlang Polizeischutz, bloss wenn sich das rumspricht, werden die Kriminellen recht schnell ganz zahm. Da gibts Richter in Italien, die ihr genzes Leben lang, auf den Schutz der Polizei angewiesen sind. Die habens allerdings mit der Mafia zu tun. Die ist da noch mehrere Nummern gefährlicher.

  99. Na wenn der Grün wählt, wundert mich nichts.
    Den Deutschen mit überhöhter Geschwindigkeit im Strassenverkehr verknackt der dann bestimmt zu 2 Jahren Haft ohne Bewährung.

  100. 38 Ermittlungsverfahren, vier Vorstrafen.

    = Türke dafür 6 Monate für Mordversuch

    0 Ermittlungsverfahren 1 Vorstrafe (nix wildes nur verbal)

    = dafür 6 Monate KEIN TÜRKE weil Autotür eines Türken in Panik zerstört

    Deutschland ist eine H U R E – So langsam FREUE ich mich auf den BK.

  101. Heute In FAKT, da wurde ein Dorf von den Taliban zerstört, die Einwohner hatten eine Miliz gegründet gegen die Taliban.
    Der Dorfälteste kündigt Rache an für die vielen Toten in seinem Dorf. Dieser Mann hat mehr Schneid und Rückgrad als all die Politdeppen in Berlin zusammen.

  102. und wenn das Opfer sich gewehrt hätte, und der Täter verletzt worden wäre, dann hätte das Opfer 3 1/2 Jahre bekommen. Wie neulich bei einem anderen Fall..

  103. der Wirt, der mit einem Gewehr in seiner Gaststätte rumgeballert hatte ( wollte anscheinend Streit zwischen 2 Gästen schlichten) bekam über 7 Jahre…..es wurde niemand verletzt, wohlgemerkt!

  104. #63 rossi (25. Jan 2010 18:58)

    Bei uns in Tirol bekam voriges Jahr ein Skilehrer 5 Monate UNBEDINGT,weil er einer deutschen Touristin auf den Busen griff und danach in diesem Bereich Rötungen diagnostiziert wurden…

    Einmal abgesehen davon, daß man einer fremden Frau nicht an den Busen faßt – wieso hatte sie danach Rötungen in diesem Bereich???

  105. Jaaa, man pflegt lieber den Täter. Ganz normal in diesem Deppenstaat.
    Ich frag mich ernsthaft, andere Länder lachen doch nur noch über dieses Deutschland.

    Darf man eigentlich noch Deutschland sagen oder ist das auch schon verboten?
    Ich frag mal Roth oder den Greis Ströbele, der bekommt doch nichts mehr mit.

  106. Geben Sie im Google Suchfenster ein:

    Richter Rolf Steinhilber

    Was entdecken Sie ? Richtig: ein 68er

    So stelle ich mir Urteile vor, die NAZI-Richter gegen SA-Leute gefällt haben, die Juden auf der Straße totgetreten haben.

    BRAVO RICHTER ROLF STEINHILBER !
    BRAVO SPD-BREMEN !
    BRAVO GRÜNE BREMEN !

    AUF EUREN STRASSEN LEBEN SIE WEITER,
    DIE S A – S P R I N G E R S T I E F E L

    Und dann sitzen sie da, die SPD-Parteigenossen in ihren Vereinslokalen und können sich GARNICHT erklären, warum aus der Volkspartei SPD eine 18-Prozent-Partei geworden ist.

    WEITER SO, SPD

  107. #108 B. Adler
    Ich habe auch schonmal versucht die Kriminalstatistiken von den USA und Deutschland zu vergleichen. Ich konnt die Zahlen nicht genau vergleichen weil die in D sehr fein gegliedert sind. Aber Deutschland kommt da nicht viel besser weg.
    Sicherlich sitzen in den USA zwischen 1-2% der Einwohner in Gefängnissen, aber das hat eben seine Gründe. Würde hier jeder gercht verurteilt werden, wären ca 4% der in Deutschland lebenden im Gefängniss.

    Bei meinem Fall werden übrigens auch 4 Straftaten auf einmal abgewickelt. Scheint wohl so in Mode zu sein um sich Zeit zu sparen.

    PI-PARTEI JETZT!!!

  108. Da haben sich mal die bestien getroffen, die sonst hier bei uns nur beute machen wollen.

    Theo Retisch
    sind wir ein rechtsstaat, vor dem alle gleich sind…..

  109. Zitat:

    „Und dann sitzen sie da, die SPD-Parteigenossen in ihren Vereinslokalen und können sich GARNICHT erklären, warum aus der Volkspartei SPD eine 18-Prozent-Partei geworden ist.“

    Bremen wird nicht erst seit gestern oder vorgestern „bereichert“. Die Bürger hätten schon längst etwas anderes wählen können.

    Tun sie aber nicht.

    Ich bin ja mal auf die Wahlen in NRW gespannt. Wenn ein Bundesland, das in 10 Jahren umkippt immer noch mehrheitlich CDU/SPD etc. wählt, dann kann man dieses Verhalten ruhig auf ganz Deutschland hochrechnen.

    Sprich: Sogar wenn die ersten ethnischen Säuberungen anlaufen, wird es keine Partei rechts der CDU in den Bundestag schaffen.

    Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

  110. #96 ratloser (25. Jan 2010 19:47)

    Herr Steinhilber ist Wiederholungstäter…

    http://www.welt.de/print-welt/article262673/Bewaehrungsstrafe_fuer_den_Bremer_Bus_Entfuehrer.html

    und noch schlimmer, auch noch Überzeugungstäter:

    http://www.obc-verlag.de/west/seite39.htm

    Das bedeutet: doppelten Pensionsanspruch…

    Ach schau an.

    Richter_In Steinhilber ist MITGLIED bei Bürgerkrieg90/die Bekifften.

    Ein Musterbeispiel für den Marsch durch die Instanzen des „Schweinesystems“.

    Jetzt hat das Schandurteil ein Gesicht.
    Ein mohammedanischer Verbrecher muss Richter_In Steinhilber gar nicht erpressen.
    Richter_In Steinhilber fällt solche Freisler-Urteile aus freien Stücken.

    Was m.E. den Tatbestand der Rechtsbeugung sogar noch um den „Vorsatz“ aufstockt und für einen Besuch im Knast mehr als ausreichend ist.
    Falls sich der Wind mal dreht und die Justiz den Namen wieder verdient, kann man nur hoffen, dass auch diese Straftat noch nicht verjährt ist.
    Das Netzt vergisst nichts.
    ————————

    #102 Juge (25. Jan 2010 20:01)

    Kann mir mal jemand erklären, warum ich in Hamburg einen Jungendlichen anrempeln, ausrauben und abstechen kann – und als Täter nach der Vernehmung nach Hause geschickt werde?

    http://www.bild.de/BILD/regional/hamburg/aktuell/2010/01/25/wegen-einem-paar-turnschuhe/schueler-sticht-maler-lehrling-nieder.html

    Es ist einfach nur noch unerträglich.

    DU nicht.

    Und ICH auch nicht.

    Und sonst HIER auch niemand.

    Dazu müsste man fremd, gebräunt und arschhochbetend sein.
    DANN klappts auch mit dem Kuschelurteil.

    Und auf gar keinen Fall deutsch, ein deutscher Schäferhund allein würde schon reichen, dass Du und ich für DIESE „Rechtsprechung“ durch grünsozialistische Freisler-Kollegen nicht in Frage kommen.

  111. dieser „Richter“ Rolf Steinhilber gehört ganz schnell von der spritze genommen!

    dieses urteil ist einfach nur noch unter jedem grunzhund!

    das ist absolut ungeheuerlich was hier passiert ist!

  112. Käuflicher Sex ist halt nicht unbedingt verboten. Der Richter wird sein Gewerbe immerhin angemeldet haben, um weiterhin seinen Schützlingen Kekse ans Bett reichen zu können.

  113. Deutschland
    so ist es wohl …

    Ein Afrikaner, ganz frisch als Asylant anerkannt, geht fröhlich durch seine neue Stadt.

    Er spricht die erste Person an, die er auf der Straße trifft und sagt:

    „Danke lieber Deutscher, dafür das Sie mich in Ihrem Land aufnehmen und mir Unterstützung, Unterkunft und Krankenversicherung bieten.“

    Der Angesprochene antwortet „Sie irren sich, ich bin Albaner.“

    Der Mann geht weiter und spricht eine weitere Person auf der Straße an:

    „Danke dafür, dass Sie ein so schönes Land haben hier in Deutschland.“

    Der Angesprochene sagt „Ich bin kein Deutscher, ich bin Rumäne.“

    Der Mann geht weiter und spricht die nächste Person an, die er auf der Straße trifft, schüttelt dessen Hand und sagt „Danke für Ihr schönes Deutschland.“

    Der Angesprochene hebt seine Hände u.sagt:“Ich bin Ägypter kein Deutscher!“

    Dann sieht er eine nette ältere Dame und fragt „Sind Sie Deutsche?“

    Sie sagt: „Nein, ich bin Türkin.“

    Voller Rätsel fragt er sie “ Wo sind denn all die Deutschen?“

    Die Dame schaut auf ihre Uhr und sagt:…“Wahrscheinlich arbeiten!“

  114. Es ist doch eine Unverschämtheit, dass das Opfer so faul im Krankenhaus herumliegen darf! Wer schafft jetzt das Hartz4 für den armen Mehmet ran?

    P.S.: Nicht der Richter ist das Problem, sondern das verkommene Justizsystem!

  115. #92 cedricom: Ein wunderbares Beispiel, wo unsere Justiz an ihre Grenzen stößt. Es fällt mir keine rechtsstaatlich saubere Lösung für Problemstellungen wie diese ein. Aber wenn man mit einem Schwein kämpft, wird man nun mal dreckig. Und dreckige Lösungen würden mir genug einfallen.

    Man könnte gleich noch die ganzen Fehlurteile korrigieren … es geht ja bei weitem nichtmehr darum, unter Fachleuten Feinheiten in der Urteilsfindung zu diskutieren! Dass Urteile wie dieses schlicht UNRECHT sind, das zu sehen, dafür muss man nur ein denkender Mensch sein! Die Unabhängigkeit der Justiz ist schon längst zu einer Narrenfreiheit verkommen!

    Führt endlich die „3 Strikes“-Regel ein und wir haben Ruhe!

  116. @159

    Zitat:

    „P.S.: Nicht der Richter ist das Problem, sondern das verkommene Justizsystem!“

    Es war einzig und allein die Entscheidung des Richters, trotz geltendem Recht ein Schandurteil zu sprechen. Das Justizsystem ist nicht per se „verkommen“, sondern die Richter, die sich nicht daran halten, sind das Problem.

    Den Richter trifft also zu 100% die Schuld an diesem Urteil. Da beißt die Maus keinen Faden ab.

    Wir lassen uns sonst auf diese furchtbare Argumentation des Bösen ein:

    Die Polizisten, die durchaus auch mal abends die U-Bahnen kontrollieren und Messer konfiszieren könnten, tragen keine Schuld an den Messerstechereien, weil die Richter sie wieder laufen lassen.

    Die Richter, die die Verbrecher wieder laufen lassen, tragen keine Schuld an den Wiederholungstätern, weil ihre Familie bedroht werden könnte und sie selber Angst vor Racheakten haben. Ausserdem handeln sie nach Weisungen der Politiker.

    Die Politiker, die die Weisungen herausgeben, tragen keine Schuld, weil sie ja immer wieder gewählt werden und ausserdem ja auch nur Menschen sind. Die Bürger hätten ja auch durch Demonstrationen auf die Probleme aufmerksam machen können.

    Die Bürger tragen keine Schuld an den Zuständen, weil man als Unbewaffneter keine Chance gegen einen Messerstecher hat…

    Blablabla.

    Am Ende läuft es immer nur auf eines hinaus: Die wirkliche Begründung jeder Gruppe ist immer dieselbe. Feigheit. Aber man hat immer wen, auf den man es schieben kann. So kommen wir nicht weiter.

    Die Aufgabe eines Richters ist es, geltendes Recht anzuwenden. Das hat er nicht getan. Also ist er ein Teil des Übels und muss die Konsequenzen tragen. Basta.

  117. @uli12us
    das ist nicht meine erfindung, sondern unser gesetz. menschen können bis zur vollendung des 21. lebensjahres nach dem jugendstrafrecht verurteilt werden. die nennt man dann heranwachsende. in den meisten fällen passiert das auch so. im zweifel für den angeklagten wird auch für jemanden, der einen tag vor seinem 21. geburtstag steht nach dem jugendstrafrecht entschieden.
    bizarr ist das schon: napoleon wurde mit 24 general und murat wird mit fast 21 wegen versuchten mordes in tateinheit mit schwerer körperverletzung nach jugendstrafrecht zu 18 monaten auf bewährung verurteilt.

  118. P.S.: zu diesem Fall

    An den vermehrten Überfällen auf Migranten erkennt man – tja nicht etwa die Nazi-Dichte in Deutschland – die Ausländerdichte in Deutschland. In einigen Stadtvierteln finden die Moslems kaum noch christliche, jüdische Opfer und gehen auf ihre eigenen Leute los.

  119. Rolf Steinhilber B.90/Grüne Wanfrieder Straße 62 37 60 063

    noch Fragen?
    Dieser Rechtsbeuger gehört sofort aus dem Staatsdienst entfernt mit dazugehöriger Strafanzeige. Vielleicht hat er seinem Schätzchen nach der Urteilsverkündung ja auch den Parteibeitritt angeboten.
    Unglaublich, dass die Staatsanwaltschaft oder Nebenklage keinen Befangenheitsantrag gestellt hat.

    http://www.obc-verlag.de/west/seite39.htm

  120. Ein typisches Deutschland-Hasser 68er grünes AR…l…

    solche Verbrecher unterstützen doch seine Partei in der Schaffung der gewollten Anarchie

    also müssen sie frei sein ….

    Solche Richter gehören in eine geschlossene Anstalt !!!

    Sicherheitsverwahrung

  121. Es sollte grundsätzlich verboten werden,
    dass über Straftaten begangen von Menschen
    mit Islamhintergrund berichtet werden darf.
    Das ist nämlich sowas von diskriminiernd,
    extrem rassistisch und einfach Nazi.

    Es gab nämlich mal 12 Jahre in der deutschen
    Geschichte und deswegen müssen, sollten wir
    alles stillschweigend und kommentarlos dulden.

    Wir wollen doch nicht “Ausländerfeinde” genannt werden, oder?

    Das “Zauberwort” für gewisse Kreise heißt nicht “Bitte” oder “Danke”, sondern es heißt
    “Nazi” und “Ausländerfeind” und schon öffnen
    sich die Wege, Berge treten zur Seite
    und private und öffentliche Schatullen
    entleeren ihren Inhalt.

    Nehmt uns alles was wir haben, unser Gut,
    unser Land, unsere Frauen und Kinder,
    unsere Ehre, unsere geistigen und materiellen
    Schätze, nehmt unser Geld ,aber bitte, bitte,
    bitte, bitte……………………………
    nennt uns nicht “AUSLÄNDERFEINDE!!!!!!”
    Danke, Danke, Danke.

    genau!! – leider muss man dem ende des beitrages wohl genau so zustimmen … falls es so weitergehen sollte!!

  122. Zu: #2 xtranews.de (25. Jan 2010 17:57)
    >Palästinenser, Afghanen und Algerier: Bundespolizei stoppt 11 unerlaubte Einreisen am vergangenen Wochenende http://is.gd/70r0v&lt;
    Ist ja schön, daß die Polizei die Illegalen entdeckt hat – werden die wohl abgeschoben werden? Oder haben wir jetzt 11 Kulturbereicherer mehr zu alimentieren?

  123. Es sollte eine öffentlich zugängliche Internetkartei geben, in der man nach Wohnort aufgelistet das Gesindel recherchieren kann, das sich in der jeweiligen Umgebung eingenistet hat. Inklusive Liste der Straftaten. Dazu Bild(er) und Beschreibung des Aussehens. Inklusive Verlinkung zu den Komplizen.

    So könnte man auch lebensrettende nogo-Area-Warnungen für die Ur-Bevölkerung und andere Interessierte aussprechen.

  124. Abartig die „Rechtssprechung“ in diesem Land. Wie kann das sein? Versuchter Mord bzw. Totschlag, eine endlose Liste von Verbrechen und dann sowas. Ich wandere aus!

  125. http://www.taz.de/1/archiv/archiv/?dig=2004/08/12/a0314

    „Für ,fick dich‘ vor den kadi zitiert“

    Ein urteil gab es nicht. Was die anklage-behörde vorhatte, aber aufgrund einer weisung der generalstaatsanwältin Kirsten Graalmann-Scheerer nicht durfte, führte nun der vorsitzende richter aus: Er stellte das verfahren gegen einen 19-jährigen berufsschüler ein. Der hatte seinen mathematiklehrer als arschloch tituliert und aufgefordert, sich zu ficken. Der anlass: Ihm war eine wegen täuschungsversuchs mit „sechs“ benotete klausur zurückgegeben worden.

    Festzuhalten ist: Vor seiner entscheidung muss der amtsrichter dem heranwachsenden, so das jugendgerichtsgesetz, „das unrecht der tat eindringlich vorhalten“. Aber auch mit dem opfer hat richter Rolf Steinhilber gesprochen. Er habe ihn „gefragt, was er sich denn von einer gerichtsentscheidung verspricht“.

  126. wer will hier noch behauptet, dass der Rechtstaat ein zahlloser Tiger geworden ist ???

    Schutz der Bevölkerung ? Keine Komponente der Strafe ? Genugtuung für Opfer – bei den Juristen fehl am Platz. Man baut sich ein Konstrukt aus wirklichkeitsfernen Gesetzten und verkennt den Wahren Zweck von Justiz – Gerechtigkeit.

    Das Volk wird sie sich zurück holen. Ich finde deshalb auch GEschworenengerichte mehr als hilfreich der Justiz Bodenhaftung zu geben.

  127. Tja, während der Dumm-Deutsche von Verbrechern in Richterverkleidung gerne auch mal für ein nicht bezahltes Strafmandat verknastet wird, geniesst der muslemisch-osmanische Schwerverbrecher Narrenfreiheit und wird selbst für schlimmste Straftat mit aller milde des gebeugten Gesetzes „bestraft“.

    Das kennt man doch schon, in diesem Lügenstaat. Doch solange sich die Deutschen solches Unrecht großflächig gefallen lassen und diese Gaunerjustiz und ihre Politpaten und scheindemokratischen Parteischwätzer nicht verjagen, wird sich daran auch nichts ändern. Und irgendwann sprechen dann sicher auch die Quotenmuslems vom Richterschnellkurs recht…

  128. Kurze Internet-Recherche zu
    Richter Rolf Steinhilber, Bündnis 90/Die Grünen

    ————

    Universität Bremen
    „Einführung in das Jugendstrafrecht“
    Prof. Dr. Christoph Nix
    Schwerpunktveranstaltung 15.01.2010:

    Besuch eines Jugenstrafprozesses am Amtsgericht Bremen, Richter Rolf Steinhilber

    Damit die Jurastudenten es gleich richtig lernen
    ——–

    2003, aus „Welt Online“
    Busentführung
    „Er hat persönlich unreif gehandelt, deshalb wird die Geiselnahme anders als bei Erwachsenen beurteilt“, sagte Richter Rolf Steinhilber nach der Urteilsverkündung in dem nichtöffentlichen Prozess. … Der Junge hätte sich in einer schwer wiegenden Krise befunden, ergänzte der Richter, und Rat in der Religion (Anm.: Islam) gesucht.“

    3. Juni 2006 Bericht aus BILD

    „Ein vorbestrafter Türke (19) stand wegen fünf brutaler Überfälle vor Gericht. Er kam auf Bewährung frei.

    Richter Rolf Steinhilber: ‚Die Überfälle betrieb der Angeklagte zwar gewohnheismässig. Aber Jugenstrafrecht soll erzieherisch wirken.‘

    Ah ja. Viel Glück bei der Erziehung, Herr Richter. Die nächsten Opfer werden es Ihnen danken.

    ——–

Comments are closed.