Einem Zeitungsbericht zufolge hat der Augsburger Bischof Walter Mixa dem Vatikan seinen Rücktritt angeboten. Nur der Papst kann Mixa von seinen Aufgaben entbinden. Nach Informationen der „Augsburger Allgemeinen“ (Donnerstagausgabe) begründete Mixa seinen Rücktritt mit einer „übergeordneten Verantwortung“ für sein Bistum. Die anhaltenden öffentlichen Diskussionen um seine Person hätten Priester und Gläubige schwer belastet. Er wolle nun den Weg für einen Neuanfang freimachen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

348 KOMMENTARE

  1. Er ist unschuldig! Die Gutmenschenpresse und Grünfaschisten haben mit ihrer Propaganda gesiegt.

  2. Die Vorsitzende des WächterInnenrates und GegenpäpstIn Claudia Fatima Roth ist am Ziel angekommen!

    Ihre jahrelange Hetz- und Hasskampagne gegen Bischof Mixa trägt Früchte.

    Während die linksgrünen PädophilInnen Daniel Hohn-Bandit und Umvolker Beck weiter ihren Unfug absondern dürfen, holte Claudia Fatima Roth schon in 2007 zu harten Schlägen gegen den Bischof aus:

    Sie verglich ihn mit dem Sozialisten und MassenmörderIn Pol Pot,sollte nicht Claudia Fatima Roth ihren Hut nehmen?

    http://www.claudia-roth.de/pressemitteilungen-2010/pressemitteilungen-2007/not_cached/inhalt/mixa_vollkommen_von_der_rolle/einzelansicht/?cHash=21afe6848e

    Mixa vollkommen von der Rolle

    PM Nr. 260/07 vom 04.10.2007

    Zu den Äußerungen des Augsburger Bischofs Mixa erklärt Claudia Fatima Roth, Bundesvorsitzende von Bürgerkrieg 90/Die LinksGrünInnen:

    „Wenn Mixa mit Blick auf die dringend nötige Verbesserung des Krippenangebots von einem ,Umerziehungsprogramm’ redet, dann spielt er mit der sprachlichen Nähe zu Verbrechen von Gulag bis Pol Pot. Er verhöhnt Menschen, die Opfer von schlimmen Untaten wurden und diskreditiert das Engagement für bessere Kinderbetreuung auf absolut unerträgliche Weise. Mixas Worte können so nicht stehen bleiben, sie sind eine Beleidigung für liebende Eltern und engagierte ErzieherInnen, die das beste für die Zukunft der Kinder wollen. Der Bischof muss sich entschuldigen. Mit seinen weltfremden und ausgrenzenden Thesen stellt sich Bischof Mixa so weit ins Abseits, dass man sich nicht wundern muss, dass immer mehr Menschen der katholischen Kirche in Deutschland den Rücken kehren.

    Auffallend ist, dass der rechtskonservative deutsche Klerus jetzt fast im Wochentakt solche sprachlichen Entgleisungen produziert. Meisner spricht von ,Entartung’ der Kultur und von Abtreibung als neuem ,Holocaust’, Bischof Hanke vergleicht das Warschauer Ghetto mit Ramallah, und Mixa redet schon mal von Frauen, die Kinderbetreuung in Anspruch nehmen, als ,Gebärmaschinen’.

    Bei diesen Seelenhirten, die doch eigentlich das Wort Gottes verkünden sollen, klingt es so, als ob der mit dem Pferdefuß Zunge und Feder führen würde! Es ist unverständlich, warum die Führung der katholischen Kirche in Deutschland die Dinge so lange treiben lässt.“

  3. #1 s.wolters (21. Apr 2010 23:11)

    Er ist unschuldig!

    Natürlich ist er das! Aber warum tritt er dann ohne Not zurück?

  4. Wieso sollte er zurücktreten?
    früher war das Schlagen an Schulen „normal“
    Also, so what?

    Soll man jetzt ALLE Lehrer aus den 1970 bzw. 1980er Jahren dafür suspendieren bzw bestrafen?

    Hat zwar jetzt nix mit schlagen zu tun aber möchte es dennoch loswerden:
    Wir mussten damals in der Schule sogar 10 DM zahlen wenn wir ein Schimpfwort mit sch gesagt haben „sch*isse, Ar*ch usw.“. Einer tat dies in kürzester Zeit sieben mal ! Er musste 70 DM zahlen in die Klassenkasse. Eigentlich ein Skandal, aber weil es eine staatliche Schule war auf der ich war interssierts die Presse wohl nicht.
    Hauptsache man könne auf Katholiken einprügeln.

    Thomas Lachetta

  5. Das Schlagen von Schutzbefohlenen, auch von Bischof Mixa, halte ich für sehr fragwürdig. Aber diese einseitige Verurteilung gegenüber den Katholiken ist zum Übergeben.

    Die Linke/Grüne sollen mal ihre eigenen Kinderfi**er zur Rechenschaft ziehen.

  6. #3 Eurabier (21. Apr 2010 23:18)

    Die Vorsitzende des WächterInnenrates und GegenpäpstIn Claudia Fatima Roth ist am Ziel angekommen!

    Ihre jahrelange Hetz- und Hasskampagne gegen Bischof Mixa trägt Früchte.

    Wenn Mixa nun wegen des Geplärres dieser Dumpftusse zurücktritt, dann war er eh von Anfang an nicht der Richtige für diesen Job.

  7. Sieg für 68er ! Doch es wird sich rächen!

    Vorwerfen muss man ihm, das er nicht direkt gesagt hat, ich hab genau so scheiße gemacht, wie alle anderen damals, weil es „normal“ war! So wie Heute alle machen was „normal“ ist!

    Zeitgeist

    Mutig in Vergangenheit zu Klagen?
    Doch, Tapfer in Gegenwart Nein zu sagen!

  8. Unfassbar, wie heutzutage menschen in politik, kirchen oder anderswo von den einheitmedien regelrecht zu tode gehetzt werden, in den sozialen Verachtungstod.
    Gestern in 3sat-kulturzeit spulte sich der moderator auf wegen sudel-ede des ddr-fernsehens.
    Sudel-ede war nur einmal in der woche auf dem schirm, montags von 21.30 bis 22.00 – heute wird auf allen brd-kanälen rund um die uhr gesudelt.
    Jedenfalls ist es kein
    Reiner Zufall,
    dass Mixa in den Rücktritt getrieben wurde.
    Seine ansichten zu diesem versifften system haben nicht nur den hass aller gutmenschen auf ihn gezogen, nein, es geht im grunde genommen gegen die kath. Kirche“

  9. Endlich durften auch mal katholische Bischöfe zu den Gutis gehören. Zum ersten Mal seit dem heldenhaften Widerstand gegen Papst Johannes Paul II., als dieser die Todesschein-Praxis von Donum Mortis stoppte, sind Zollitsch und Marx wieder back in the highlife…

    Da kann man auch schon mal einem Mitbruder gekonnt öffentlich in den Rücken fallen.

    Ich lehne diese Erziehungspraxis ab, aber ich frage mich, wie viele Schüler an heutigen öffentlichen Zwangsschulen froh wären, wenn Ohrfeigen durch einen Lehrer, wenn sie sich mal daneben benommen haben, ihr größtes Problem wären.

    Heute, wo Fußtritte gegen den Kopf und Messerstiche durch kulturbereichernde Mitschüler wegen zu zögerlich herausgegebener Handys oder nicht erbrachter Schutzgeldleistungen für nicht wenige Schüler zum täglichen Brot gehören – und die Lehrer tun, als gehe sie das alles nichts an – bin ich mal gespannt, was der Bischofskonferenz dazu einfällt.

    Sollte irgendeiner von den Zeitgeistsurfern Papst werden, bin ich von diesem Tag an offiziell Ex-Katholik und evangelikal…

  10. Und PI vergessend! Keinen Rücktritt mehr vor PC!

    Das sage ich jetzt als Christ und nicht als PIler!!!!

    Lieber Papa, die „Christen“ die aufweichen wollen, haben genug Foren, wir brauchen wieder halt! Dazu gehört Überzeugung und Strenge, die über uns hinaus geht! Zeitlos! Trenne Kirche von Staat! Je weniger Staat in der Kirche, desto weniger 68er…! Werde frei, in unserer Gesamtheit! Jahrhunderte haben wir Zeit!

    War mir ein Bedürfnis und ich bitte um Entschuldigung, bei allen die mit Glauben nichts anfangen können!

  11. Meiner Meinung nach wussten die linken Gutmenschen, dass die Sache mit der Odenwaldschule am rauskommen ist. Also was tut man? Man startet ein Ablenkungsmanöver. Und was ist den schöner, als zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen? Die Gläubigen düpieren und von dem Skandal der eigenen Kaderschiede ablenken…Super!
    Traurig nur, dass derPrügeknabe schon wieder kein Mitglied der Grünen/SPD/Linken ist…aber wer sagt, die Welt wäre gerecht? Wenn es so wäre, säßen Gas-Gerd und der Molli-Joschka schon längst im Knast.

  12. Stand: 23.00 Uhr deutsche Zeit

    Im Vatikan ist weiterhin nichts bekannt von einem Rücktrittsgesuch von Monsignore Mixa.

    Es gilt aber als sicher, daß S.H. einem solchen Gesuch nicht stattgeben würde.

    Es heißt, daß seit Wochen die Erzbischöfe Zollitzsch und Marx, Freiburg und München, über linke deutsche Medien einen gewissen Unmut über den Bischof von Augsburg artikulieren.

    Uns Katholiken gelten die Monsignores Müller, Mixa und Meisner (Regensburg, Augsburg, Köln) als Felsen im Ansturm des Relativismus, den S.H. so sehr verachtet.

    Tu felix Roma.

    http://www.myvideo.de/watch/4814740/Hymne_Vatikanstaat_Holy_See

    http://www.vatican.va/news_services/press/index_ge.htm

  13. Schade. Ein paar Bischöfe (in diesem Fall Zollitsch und Marx) scheinen nicht besonders viel Rückgrat zu haben. Sie sind feige, auch dumm, und passen sich den Medien an, die ihrerseits kräftig gegen die katholische Kirche Sturm laufen. Anstatt der linken Jagdgesellschaft die Stirn zu bieten oder zumindest den kalten Rücken zu zeigen.

  14. Jetzt lasst mal die Kirche im Dorf. Diese Verbohrtheit ist ja weltfremd. Die Vorwürfe gegen Mixa sind gravierend genug für einen Rücktritt und seine vergangenen Schuldzuweisungen wegen der Missbrauchsfälle waren ja abenteuerlich. Was unterscheidet solche Leute eigentlich von den Ayatollahs, die „freizügigen“ Frauen die Schuld an Erdbegen geben? Eigentlich nur das Umfeld. Was Mixa sich wohl in einer christlich gefärbten Diktatur so alles erlauben könnte und würde. Stellt euch vor, er wäre Musel….

  15. Das darf doch nicht wahr sein!

    Der einzige PI-Bischof (vielleicht neben Meisner) mit etwas Arsch in der Hose und packt dann bei dem bißchen weichherzigen Weibergezücht seine Sachen!?

    Ich hoffe il Papa nimmt das Angebot nicht an….!

  16. Wieso sollte er zurücktreten?
    früher war das Schlagen an Schulen “normal”
    Also, so what?

    Ja, und. Diese Hunde haben so manche Seele zerrissen. Ich habe NULL Mitleid mit solchen Schlägern die keine anderen Lösungen kannten.

    Noch früher ist noch mehr geschlagen worden und was war? 1te Weltkrieg, 2te Weltkrieg die Kriege davor. Sie haben mit ihren hirnlosen Prügeln entsprechendes geschaffen.

  17. Wenn man die allgemein sehr „robusten“ Erziehungsmethoden in den 60er und 70er Jahren kennt, kann man über diese Vorwürfe eigentlich nur verwundert den Kopf schütteln…

    Sei´s drum, da können sich die MSM und diverse linke Gruppen einen weiteren Skalp an die Wand nageln.
    Hoffentlich eine der letzen Trophäen dieser Vögel !

  18. Die anhaltenden öffentlichen Diskussionen um seine Person hätten Priester und Gläubige schwer belastet. Er wolle nun den Weg für einen Neuanfang freimachen.

    Deswegen hätte er jetzt wirklich nicht seinen Rücktritt anbieten müssen. Der Rücktritt ist lediglich eine Einladung erst recht auf die katholische Kirche zu prügeln. Man kann dem medienspekatkel nur wiederstehen, wenn ma sich völlig unbeeindruckt zeigt.

    Allerdings hatte sich die katholische Kirche schon mit JoPa2 von der Vorstellung verabschiedet ernstgenommen zu werden.

    Der Papst küsst den Koran

    Aber wenn wir schon bei Medien sind, das Schmierblatt Nummer Eins führt unter Gewinner Frau Böhmer und unter Verlierer Herrn Kalisch auf.

    Gewinner Frau Böhmer

    Jeder 7. ausländische Jugendliche hat keinen Schulabschluss – Staatsministerin Maria Böhmer (59, CDU) will das jetzt ändern: Am 9. Juni startet sie einen bundesweiten Aktionstag mit dem Ziel, „Bildungspaten“ zu finden. Sie sollen Zuwandererkindern bei Hausaufgaben und bei der Lehrstellen­suche helfen.

    BILD meint: Mitmachen!

    Verlierer Herr Kalisch

    Er konvertierte zum Islam, nahm den Namen „Muhammad“ an, wurde Islamwissenschaftler an der Uni Münster. Dann stellte Prof. Sven Kalisch (44) die Existenz des Propheten infrage. Jetzt erklärte er plötzlich, er sei kein Muslim mehr und wolle auch nicht mehr „Muhammad“ heißen. Aber den Islam-Lehrstuhl behält er.

    BILD meint: Ja, was denn nun?

    BILD boykottieren.

  19. @18 Jochen10

    „Noch früher ist noch mehr geschlagen worden und was war? 1te Weltkrieg, 2te Weltkrieg die Kriege davor. Sie haben mit ihren hirnlosen Prügeln entsprechendes geschaffen.“ Jaja und heute sind wir alle ach so gewaltfrei erzogen und es gibt trotzdem auf die Fresse!!! vielleicht weil sich keiner mehr wehren kann.
    Im übrigen glaub ich net, dass Mixa ein Schläger war, das ist MSM-Propaganda

  20. #14 HUNDEPOPEL (21. Apr 2010 23:43)

    Stand: 23.00 Uhr deutsche Zeit

    Im Vatikan ist weiterhin nichts bekannt von einem Rücktrittsgesuch von Monsignore Mixa.

    Der Vatikan war halt noch nie auf der Höhe der Zeit.

    Uns Katholiken gelten die Monsignores Müller, Mixa und Meisner (Regensburg, Augsburg, Köln) als Felsen im Ansturm des Relativismus, den S.H. so sehr verachtet.

    Wer ist „S.H.“?

  21. 18 Jochen10 (22. Apr 2010 00:01)

    „Diese Hunde haben so manche Seele zerrissen. Ich habe NULL Mitleid mit solchen Schlägern die keine anderen Lösungen kannten.“

    So ich richtig! Gegen den wahren Feind

    Die wahre Feindesanalyse überlasse ich dir, du Feigling?!

  22. Kommt Mixa jetzt in die Hölle?
    Werde ich als Protestant, dem man nur zur Last legen kann, dass ich dem Papst nicht die Stange gehalten habe, ihm dort begegnen?

  23. @Jochen,

    ist schon ein etwas gewagtes Junktim.

    Ist also die kath. Kirche schuld am 1. und 2.WK? Oder wie soll der Beitrag verstanden werden?

  24. Die Prügelstrafe war in den 70er und 80er Jahren keineswegs mehr „normal“. Wer als Pädagoge schlug, riskierte seinen Job. Wer hier und heute etwas anderes behauptet, hat schlicht keine Ahnung.
    Natürlich muss Mixa zurücktreten. Nicht nur wegen seiner Ausschreitungen gegenüber Schutzbefohlenen, sondern auch wegen seiner ausgesprochen peinlichen Strategie, immer nur soviel zuzugeben, wie ohnehin gerade an die Öffentlichkeit gekommen ist. (Beispiel: Noch vor ein paar Tagen konnte er die eine oder andere „Watschen nicht ausschließen“.)Jetzt erdrückt ihn allmählich die Masse an Aussagen seitens seiner ehemaligen Schützlinge. Ich finde das einfach nur widerlich.

  25. Natürlich ist Mixa unschuldig. Das Heer der Pädagogen auch, die es damals für richtig hielten körperliche Züchtigung als legitimes Mittel anzuwenden.
    Es wurden aber auch schon früher „Über das „normale“ Maß hinausgehende Züchtigungen geahndet. Es ist deshalb jeder einzelne Fall akribisch zu klären. Ich komme aus der Generation, wo es noch Backpfeifen und leichte körperliche Züchtigung gab.
    In meiner Schule hat jedenfalls keiner Schaden genommen.
    Die Respektlosigkeit, mit der Lehrer heutzutage begegnet wird, war früher nicht denkbar. Erst nach der 68er Revolte hatten die Lehrer keine Lobby mehr.
    Das Bildungsdefizit haben wir heute.
    Ein Hauptschüler von damals kann es leicht mit einem Realschüler von heute aufnehmen.
    Von charakterlichen Bildung ganz zu schweigen.
    Aber da Mixa sich nicht den Mund verbieten lassen will, halte ich seinen Schritt für gerechtfertigt.
    Es ist einfach unerträglich, was hier läuft.

  26. Die aus den 68ern hervorgegangenen Relativisten sitzen längst nicht mehr nur bei den Grünen. Sie haben inzwischen alle etablierten Parteien und den Staat unterwandert („Marsch durch die Institutionen“). Das Egebhnis: Richter sprechen nicht mehr Recht, Lehrer lehren nicht mehr, Unternehmer unternehmen nichts mehr, Kulturfuzzis machen keine Kultur mehr, und Politiker nicht mehr Poitik. Den gezielten Proletarier-Import gerade aus mohamedanischen Ländern haben sie uns eingebrockt. Auf die katholische Kirche haben die sich ganz besonders eingeschossen. Als hätten früher NUR katholische Pfarrer Kindern Backpfeifen gegeben. Mit Johannes Paul II. war und seit Benedikt XVI. ist die katholische Kirche die letzte Bastion, die deren (Welt-)Herrschaftsplänen noch im Wege ist.

  27. Es ist schon komisch, wenn die GRÜNEN Päderasten sich wg. einer Watschn aufregen, aber kein Wort verlieren, wenn ihre „Bereicherungschätze“ ihre deutschen Kartoffeln halbtot schlagen oder berauben.

    Das ist offensichtlich kein Problem oder sind es partielle Wahrnehmungstörungen?

    Egal was es ist, leider hat die kath. Kirche auch nur noch „Warmduscher“ in ihren Reihen. Hätten sie Bischöfe von Format, dann würden sie die Kommunisten intellektuell jagen.

  28. Ich vermute, dass das Rücktrittsgesuch weniger den Ohrfeigen geschuldet ist als dem Umgang mit Stiftungsgeldern.

    Mixa bezahlte gefälschtes Bild aus Waisenkasse

    Desweiteren hätte er auf seinen idiotischen Kommentar auf der Heiligen Land Tournee der deutschen Bischöfe verzichten könne, auch wenn es unter Meinungsfreiheit fällt.

    Während einer Reise im Heiligen Land hatten die deutschen Bischöfe am Samstag die Besatzungspolitik Israels gegenüber den Palästinensern kritisiert. Bischof Gregor Maria Hanke hatte gesagt: „Morgens in Jad Vaschem die Fotos vom unmenschlichen Warschauer Ghetto, abends fahren wir ins Ghetto Ramallah. Da geht einem der Deckel hoch.“ Bischof Walter Mixa hatte von der „ghettoartigen Situation“ gesprochen. Dies sei „fast schon Rassismus“. Israels Botschafter Stein hatte daraufhin den Bischöfen „Demagogie“ vorgeworfen. Sie würden eine Seite des Konflikts „dämonisieren“ und doppelte Maßstäbe anlegen. Der Zentralrat der Juden warf den Bischöfen Antisemitismus vor.

  29. @#18 Jochen10
    „Noch früher ist noch mehr geschlagen worden und was war? 1te Weltkrieg, 2te Weltkrieg die Kriege davor. Sie haben mit ihren hirnlosen Prügeln entsprechendes geschaffen.“

    So einen Blödsinn habe ich hier schon lange nicht mehr gelesen!

  30. Natürlich ist zu kritisieren, dass Roth und Kumpanen sich mit Vorliebe auf katholische Geistliche einschießen, bei „Einzelfällen“ innerhalb der türkisch-arabischen Community hingegen auffallend still bleiben.
    Trotzdem – der Mann war einfach fällig, sorry!

    Veruntreuung von Spendengeldern, wie #29 brazenpriss schon erwähnte, die Verunglimpfung von Frauen, die eben trotz Mutterschaft am erwerbsleben teilhaben wollen (bzw. als Alleinerziehende MÜSSEN) als „Gebärmaschinen“ usw.usf. – nein danke, so jemanden kann ich als moralische Instanz einfach nicht ernstnehmen. Mal abgesehen davon, dass der Typ mindestens ebenso kamerageil ist wie seine Widersacherin Roth. Abgesehen davon zieht er ja nichtmal Konsequenzen in der Form, wie es Margot Käßmann berechtigterweise getan hat, sondern bietet lediglich Ratzinger seinen Rücktritt an – vermnutlich in der Hoffnung, dass der ihn ablehnt, denn dann ist Mixa fein raus.

    Die Ohrfeigen-Kampagne war an Verlogenheit kaum zu überbieten, aber unabhängig davon hätte der Mann längst seinen Sessel räumen müssen.

  31. @ 27 francomacorisano

    Ihr Kommentar ist bemerkenswert. Alles, was Sie schreiben, ist Tatsache. Ich stimme Ihnen vollinhaltlich zu.

    Gruß und Segen Ihnen.
    Laudetur Jesus Christus.

    pepe.

  32. Ich fand Mixa immer sympathisch bis er anfing mit Hessens Frau Wolff (aka Bildungsministerin) seine kreationistischen Ideen in den Biologieuntericht zu pressen.

    Konservatismus JA, Absurditismus NEIN

  33. #33 HUNDEPOPEL (22. Apr 2010 01:40) @ 27 francomacorisano

    Ihr Kommentar ist bemerkenswert. Alles, was Sie schreiben, ist Tatsache. Ich stimme Ihnen vollinhaltlich zu.

    Gruß und Segen Ihnen.
    Laudetur Jesus Christus.

    pepe.
    @@

    Volle Zustimmung, ich würde ja Grünen und Linken auf diesen Gebiet Sprechverbot geben, aber das ist wohl nicht zu erreichen.
    Was aber zu erreichen ist, das ist das Persöhnliche…….behandelt einfach Grüne und Linke als Luft, sie haben kein Gehör mehr bei anständigen und vernüftigen Leuten.
    Ja nicht in auch nur irgenteiner Form ernstnehmen, außer tut sie als Sozialschmarotzer ab….denn die haben Politkergehälter…davon träumt ein ehrbarerer Facharbeiter nur.

    Das stinkt mir am meisten…….Grüne und Linke sind die wahren Sozialschmarotzer, denn außer in ihren subversiven Tun braucht sie NIEMAND:

    Gruß

  34. Ob Mixa nur Watschen verteilt oder mit der Faust ins Gesicht geschlagen hat, ist inzwischen nebensächlich.
    Er ist angezählt, weil er nicht die Wahrheit gesagt hat. Ich wundere mich nur darüber, dass er geglaubt hat, mit Nichts-mehr-wissen durchzukommen. Er wird zurücktreten.

  35. Vielleicht will ihn der Papst noch halten, weil dann die nächsten Fragen an ihn gerichtet werden.

  36. Über die Jahrhunderte hinweg haben so viele versucht, sich an Rom zu reiben.

    Sie alle sind entschwunden, die Kirche ist geblieben.

    Grüß Gott !

  37. „die Kirche ist geblieben“?

    Die Kirche ist über die Jahrhunderte drastisch zurechtgestutzt worden – und das ist gut so. Ich möchte nämlich weder islamische noch christliche Gottesstaaten in Europa.

  38. Der Rücktritt ist gut! Wenn nur die Musels und die Linksfaschisten mal genauso konsequent mit dem Abtreten wären…

  39. #39 Frietz #40 JaNatuerlich (22. Apr 2010 02:45) (22. Apr 2010 02:36)

    @@

    Alles richtig und findet auch meine Zustimmung, nur Religion ist Privatsache, was aber zu empfehlen ist, das man sich hierzulande christliche Eigenwerte nahelegt.

    Nicht den Katheismus, den braucht keiner.

    Aber zum Beispiel Worte wie ….An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen….!
    Oder auch sie so mal das eine oder Andere der 10 Gebote durch den Kopf gehen lassen.

    Das würde schon reichen.

    Gruß

  40. Entgegen aller Gendermainstreaming-Programme und bekundigen der Grünen, Linken, SPD und der aktuellen Bundesregierung:

    „Mädchen wollen Sekretärin sein“

    Die Regierung will mit Aktionen wie dem „Girls‘ Day“ traditionelle Geschlechterrollen aufbrechen. Doch bislang scheitert sie an den Vorlieben von Mädchen und Jungen. Die einen wollen Sekretärin, Verkäuferin oder Friseurin sein, die anderen etwas „mit Computern“ machen – und das mit großer Konstanz.

    Vieleicht sind Mädchen doch lieber gerne Mädchen und Jungs doch lieber gerne Jungs, wer weiß. Zumindest zeigt dies eins, Gendermainstreaming ist so eine erfundene und gequiertle Scheiße wie vieles andere, was die Linken hervorgebracht haben in diesem Land!!!

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article7277226/Trotz-Girls-Day-Maedchen-wollen-Sekretaerin-sein.html

  41. CIVIS Online Preis 2010

    http://www.netz-gegen-nazis.de ausgezeichnet!

    Der Webauftritt „Netz gegen Nazis – mit Rat und Tat gegen Rechtsextremismus“ der Amadeu Antonio Stiftung wird am kommenden Donnerstag in Berlin mit dem neuen Europäischen CIVIS Online Preis ausgezeichnet. Preisträgerin ist die für das Webangebot verantwortliche Journalistin Simone Rafael. Der CIVIS Online Preis prämiert journalistische Webangebote zum Thema Integration und kulturelle Vielfalt aus, die webgerecht grafisch und multimedial aufbereitet sind. Alle gestalterischen Formen waren zulässig. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

    http://www.netz-gegen-nazis.de bietet einen umfassenden Überblick über aktuelle Erscheinungsformen des Rechtsextremismus und vermittelt grundlegendes Wissen zum Thema. Netz-gegen-Nazis demontiert rechtsextreme, rassistische und antisemitische Ideologieansätze sowie damit verbundene Argumentationen. Das Webangebot richtet sich an Bürgerinnen und Bürger, die in ihrem Umfeld mit Neonazis in Berührung kommen. Ein Serviceteil mit praktischen Alltagstipps und Anbindung an soziale Netzwerke ergänzen die Webseiten. Diese bieten nach Ansicht der Preisjury dem Nutzer „Vernetzung und Solidarität – sie bieten Schutz. Sachlich und in seriöser Form“.

    Zum Europäischen CIVIS Online Preis 2010 waren zwei weitere Internetauftritte nominiert: http://www.metropolistv.nl – „50 Reporter rund um die Welt zu einem Thema“ des niederländischen VPRO TV, und http://www.qantara.de – „Dialog mit der islamischen Welt“ – der Deutschen Welle und Partner.

    Der CIVIS Online Preis wird am 22. April 2010 um 17 Uhr im Europäischen Haus in Berlin verliehen. Die Vorsitzende des Kuratoriums der CIVIS Medienstiftung, WDR Intendantin Monika Piel, wird die Veranstaltung eröffnen. Die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Dr. Silvana Koch-Mehrin, hält die Laudatio und überreicht den Preis. Die Preisverleihung findet auf Einladung der CIVIS Medienstiftung und des Informationsbüros des Europäischen Parlaments für Deutschland im Europäischen Haus statt.

    http://www.civismedia.eu/tv/civis/02wettbewerbe63.phtml

    Wie kann sowas geschehen????????????

  42. Langsam komme Ich mir hier bei Pi fehl am Platze vor..

    Dieses pro Mixa (dem nun doch eingefallen ist das er Kinder geschlagen hat) und Westerwelle in den Hintern kriech obwohl der auch lieber Mohammedanern in Afghanistan Geld geben will während er hier über die H4Empfänger lästert..

  43. #42 Knut22 (22. Apr 2010 05:43) Langsam komme Ich mir hier bei Pi fehl am Platze vor..

    Dieses pro Mixa (dem nun doch eingefallen ist das er Kinder geschlagen hat) und Westerwelle in den Hintern kriech obwohl der auch lieber Mohammedanern in Afghanistan Geld geben will während er hier über die H4Empfänger lästert..
    @

    Ja, da haste recht, dabei ist doch das eigentliche Problem die unerwünschte Zuwanderung die uns über Jahrzehnte her ereilt,
    Gruß

  44. Passt doch alles sehr gut zusammen. Die kath. Kirche wird von den Linken demoliert und der Islam übernimmt die Rolle der Kirche in der Gesellschaft.

  45. Panorama

    Mittwoch, 21. April 2010
    Niemand hilft in der StraßenbahnJunge Mutter beraubt.
    Vor den Augen anderer Fahrgäste ist eine Mutter mit Säugling auf dem Arm in einer Ludwigshafener Straßenbahn beraubt worden. Die Täter gingen die 30-Jährige, die einen Kinderwagen schob, an, als sie gerade aus der Bahn aussteigen wollte. Nach Mitteilung der Polizei riss einer der 25 bis 30 Jahre alten Männer ihre Hand vom Kinderwagengriff, während der Zweite ihren über dem Griff hängenden Rucksack samt Inhalt schnappte.

    „Obwohl die Mutter um Hilfe rief und den Kinderwagen in der Tür der Straßenbahn stehen ließ, um die Weiterfahrt zu verhindern, schritt keiner der Fahrgäste ein“, hieß es im Polizeibericht. Die in der Bahn stehenden Täter traten gegen den Kinderwagen, so dass dieser auf die Straße stürzte, die Tür sich schloss und die Bahn mit ihnen weiterfuhr.

    Zu lesen bei N-TV.
    Man beachte die genaue(fehlende) Täterbeschreibung.

  46. Das Lachen und Jauchzen der Massenmedien, der 68er-Politik, der Linkskirchen, der Atheisten ist kaum zu überhören. Der Islam wird die Selbstauflösung Europas weiter interessiert beobachten und weiter an Macht gewinnen. Es geht denen nicht um „die Opfer“.

    Da war es wieder – das Grinsen des Mephistopheles…

  47. @ #44 willanders (22. Apr 2010 06:14)

    Jahren 1995 bis 2009 genau 94 Fälle im Umfeld katholischer Einrichtungen angezeigt. Das sind etwa sechs pro Jahr oder 0,0004 aller Fälle!
    Zitat

    Und bei den 94 „Fällen“ sprechen wir immer noch von Verdachtsfällen.

    In den USA gibt es nach Angaben der Washington Post und der NYT (nicht sehr Kirchennahe Einrichtungen) in der protestantischen Kirche etwa doppelt soviele Fälle. In den nichtkonfessionellen Schulen gaben sogar 13% der Kinder an, sexuellen Kontakt mit ihren Lehrer gehabt zu haben.

    Wo ist Spiegel-Online, Bild.de und das heute-Journal?

    Wenngleich natürlich jeder der so etwas widerliches Kindern angetan hat, hart bestraft werden muss.

    Das ist aber genau die seit den 60er-Jahren andauernde Manipulation.

    So und nun können die die Mainstream-Anhänger weiter bashen…

  48. Das hat die Augsburger Allgemeine aber super gemacht.

    Wer aufmerksam die Schlagzeilen gelesen hat, findet den Unterschied:

    Hier, die der AZ: „Bischof Walter Mixa tritt zurück

    Hier die zB der Bild: „Bischof Mixa bietet Rücktritt an

    Welt Online: „Bischof Walter Mixa bietet“ dem Papst Rücktritt an

    Zeit Online: „Bischof Mixa bietet Papst Rücktritt an

    Die Kampange der AZ gegen den eigenen Bischof ist dermaßen menschenverachtend, daß einem nichts mehr dazu einfällt.

  49. Watschen sind halt böser als Vergasen. Nun kann die deutsche Volksseele ihre Komplexe überwinden. Der Sündenbock ist zum Schlachten bereit.

  50. Ich weiß zwar nicht, was Jochen10 im Laufe seines Lebens so alles an den Kopf geknallt bekommen hat, aber es muss wesentlich schlimmer gewesen sein als ein paar Ohrfeigen.

    Was soll`s? Mixa war durch einen wirksamen Übersiebnungseid überführt, die Zukunft in der RKK könnte schon bald fortschrittlichen Reformern wie Kardinal Dzer… äääh Sterzinsky gehören, die die Zeichen der Zeit erkannt haben.

    Und im Einklang mit den GenossInnen Beck und Roth lieber Sexualkunde als Mathematik an den Grundschulen lehren lassen.

  51. Was der Kirche heute vorgeworfen wird, ist 30, 40 oder 50 Jahre her.

    Es war gerade dieser Papst, der schon vor Jahren in der Kirche aufgeräumt hat:

    http://www.kath.net/detail.php?id=26430

    Bei den Grünen sind Beck und Cohn-Bendit bis heute unangefochtene Frontleute.

    C. Roth soll sich mal an ihre eigene dicke Warze fassen, bevor sie anderen Vorwürfe macht.

  52. Tja, man sollte doch gleich am Anfang zugeben, dass man in der Zeit wo es „normal“ war auch die ein oder andere Ohrfeige ausgeteilt zu haben. Aber erst lügen, und sagen, ich habe es nicht getan. Und dann 14 Tage später: Das ein oder andere stimmt doch.
    Daneben Spendengelder für Kinderheime in antike Möbel investieren und den Atheisten die Schuld am Holocaust geben.

    Zu den Menschen die hier schreiben, dass Schläge doch keinen schaden haben wohl selber einen gewaltigen Schaden. Das ist weit hergeholt, dass damit Respekt eingeholt werden kann.

  53. „#32 Lichtblick (22. Apr 2010 00:43) Natürlich ist Mixa unschuldig. Das Heer der Pädagogen auch, die es damals für richtig hielten körperliche Züchtigung als legitimes Mittel anzuwenden.“

    Bischof Mixa ist das Opfer einer bösartigen Kampagne von Leuten, die auf einer Seite etwas ungeheuer aufbauschen und in der anderen Richtung blinder sind als ein Grottenolm (Proteus anguinus).

  54. #5 Erststimme_Thomas_Lachetta (21. Apr 2010 23:20)

    Mixat hat gesagt „vor 20, 30 Jahren“. Weder 1990 noch 1980 war das Schlagen an deutschen Schulen normal.

    Und dann gibt es da ja noch gewisse „finanzielle Unregelmäßigkeiten“.

    Ich wiederhole mich ja nur ungerne, aber:

    Ich werfe Mixa erstmal ganz einfach vor, dass er GELOGEN hat. Das Konzept der Lüge dürfte auch seinen Unterstützern bekannt sein:
    Zur Erinnerung: Bibel, Exodus 20,2–17, “Du sollst nicht falsch gegen deinen Nächsten aussagen.” (9. Gebot)

    Nachweis:

    Bild am Sonntag, 04.04.2010:
    Frage: “Waren Sie gewalttätig?”
    Mixa: “Nein. Die erhobenen Vorwürfe erschüttern mich, weil ich zu keiner Zeit körperliche Gewalt gegen Kinder und Jugendliche in ***irgendeiner Form*** angewandt habe.”
    (Markierung mit *** von mir)

    Bild am Sonntag, 18.04.2010:
    Mixa: “dass ich als langjähriger Lehrer und Stadtpfarrer im Umgang mit sehr vielen Jugendlichen die eine oder andere Watschen von vor zwanzig oder dreißig Jahren natürlich nicht ausschließen kann.”

    -> Lüge. qed.

    Wenn sich Mixa nichts vorzuwerfen hätte, bräuchte er sich nicht zu zurücktreten. Tut er aber.
    Was einige Katholiken-Fundis hier ja mächtig aufregt.

    Besonders beschämend finde ich im Übrigen, dass er die Leute, die in eidesstattlichen Versicherungen sein Fehlverhalten aufdeckten, zunächst der Lüge bezichtigt und mit rechtlichen Schritten droht, um dann später “gewisse Watschn” einzuräumen.

    Achja #1: In seinem Bistum hatte man für sein Verhalten scheinbar übrigens kein großes Verständnis mehr.

    Achja #2: Sein Pressesprecher Voß ist übrigens Hamas-Gutfinder. Auch schön.
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/gruess_gott_herr_kardinal_tun_sie_was/

  55. #18 Labruz (21. Apr 2010 23:57)

    Vergleich Mixa – Ayatollahs: Bravo!

    Aber gewisse Poster hier sind auf dem katholischen Auge nicht nur blind, das scheint Ihnen eher völlig zu fehlen.

  56. #54 weizenbier (22. Apr 2010 06:37)

    Hier tauchen ja immer mehr absurde Verschwörungstheorien auf.
    Ich nahm ja immer an, PI wäre ein Hort der Vernunft gegen die Unvernunft (auch des religiösen Fanatismus).

    Leider nehmen hier die Unvernünftigen (in Form von Mixa-Anbetern) derzeit leider den Großteil der Aufmerksamkeit ein. Schade.

    Merke: Wer gegen Mixa ist, ist nicht automatisch gegen christliche Werte. Mixa war es, der christliche Werte mit Füssen getreten – naja, eher mit Händen geschlagen – hat.

    @ Frietz:
    Ich möchte auch weder islamische noch christliche Gottesstaaten in Europa.

  57. Sorry PI – ihr macht euch lächerlich. Es ist OK, überspitzt über Islamisierung zu berichten – schlicht weil’s kaum ein anderer macht. Aber eure Vorliebe für alles, wo RKK oder Konservativ draufsteht ist langsam peinlich. Ich kann mich dumpf erinnern, als hier alles für die Wahl des Hosenanzugs getrommelt hat – und diejenigen, die die Dame für daneben bezeichnet haben, übelst abgebügelt wurden. Ihr schiesst euch damit selber ins Knie – und den Leuten, die draussen für PI trommeln und Basisarbeit machen, in den Rücken.

  58. Sehr geehrter Herr Bischof Mixa,

    mir ist es ein Anliegen, Sie wissen zu lassen dass bei weitem nicht jeder im Land es als eine Verfehlung ansieht, wenn eine im weiteren Sinne als Erzieher tätige Person auch einmal zur „Watschen“ greift. Noch dazu, wenn dies in früheren Jahrzehnten der Fall war.

    Dies wird uns zwar von den übermächtig gewordenen gottlosen 68ern fleißig eingeredet, die im Übrigen zur Zeit gerne von der Odenwaldschule ablenken möchten. Fakt ist aber, dass z.B. die Erziehungsmethoden der 50er Jahre weit weniger Kriminelle, Amokläufer und gescheiterte Existenzen hervorgebracht haben, als dies heute der Fall ist. Wir leiden nicht unter einem Zuviel an „Gewalt“ und Autorität in der Erziehung, sondern unter einem Zuwenig! Entsprechend wird es auch immer schwieriger, in der Jugend Tugenden und Respekt zu entwickeln. Hier wächst in weiten Teilen eine bequeme, gott- und ziellose und zum Teil auch verwahrloste Generation heran, die vermutlich niemals die Herausforderungen der nächsten 50 Jahre wird schultern können.

    Als heute 42jähriger möchte ich jederzeit meine Eltern dafür in Schutz nehmen, dass ich auch gelegentlich einmal eine „Trachtprügel“ bekommen habe. Mit Diskutieren wäre definitiv in den fraglichen Situationen kein Erziehungserfolg mehr herzustellen gewesen. Die Liebe zu meinen Eltern hat dies in keinster Weise beeinträchtigt, weil ich dieses Verhalten auch nicht als Gewalt im Sinne von sinnloser Aggression in Erinnerung habe.

    Herzlichst grüßt Sie mit dem Wunsch, dass Sie sich von Ihren Kritikern nicht ins Boxhorn jagen lassen.

  59. @ Knut 22

    Stimme dir voll zu!
    Bei PI scheinen ein paar Unverbesserliche und Unbelehrbare zu regieren.
    Die katholische Kirche ist genau so pervers wie der Islam!

  60. die antiklerikalen werden erst zufrieden sein, wenn sich durch ihre hetze aufgestachelt ein attentäter findet, der den papst umbringt.

  61. Daß Mixa seinen Rücktrittsgesuch einreicht, ist für mich nicht nachvollziehbar. Aber noch mehr regen mich hier die Blödmänner auf, die der linken Meute nach göebbelscher Manier Recht geben. Warum bleibt man nicht einmal auf PI von diesen Dummbratzengelaber verschont?

  62. OT
    Belgien will die Burka verbieten.
    Parteiübergreifende Einigkeit
    Muslimische Frauen fürchten „doppelte Einsperrung“

    Der Eifer der belgischen Politiker verwundert schon etwas. Denn im Straßenbild ist die Burka kaum zu sehen. Da ist die Wahrscheinlichkeit fast größer, dass man Leute in Weihnachtsmannverkleidung wegen Gesichtsverhüllung aus dem Verkehr ziehen muss. Aber – welche Umsicht – bei Festen soll das Verbot außer Kraft gesetzt werden.

    http://www.tagesschau.de/ausland/belgien162.html

  63. Die linksversauten Hetzermedien müssen eben dauernd Blut sehen. Ich hab diesen Dreck so unendlich satt.

  64. Hier möchte ich noch einmal den Beitrag von #34 francomacorisano (22. Apr 2010 00:52) würdigen. Er bringt vieles auf den Punkt.

    Die aus den 68ern hervorgegangenen Relativisten sitzen längst nicht mehr nur bei den Grünen. Sie haben inzwischen alle etablierten Parteien und den Staat unterwandert (“Marsch durch die Institutionen”). Das Egebhnis: Richter sprechen nicht mehr Recht, Lehrer lehren nicht mehr, Unternehmer unternehmen nichts mehr, Kulturfuzzis machen keine Kultur mehr, und Politiker nicht mehr Poitik. Den gezielten Proletarier-Import gerade aus mohamedanischen Ländern haben sie uns eingebrockt. Auf die katholische Kirche haben die sich ganz besonders eingeschossen. Als hätten früher NUR katholische Pfarrer Kindern Backpfeifen gegeben. Mit Johannes Paul II. war und seit Benedikt XVI. ist die katholische Kirche die letzte Bastion, die deren (Welt-)Herrschaftsplänen noch im Wege ist.

  65. 22.04.2010

    Wahlkampf in NRW
    SPD umwirbt Migranten

    Von Lars Geiges, Köln

    Sigmar Gabriel tourt durch Moscheen, Hannelore Kraft diskutiert über Integration: Die SPD in Nordrhein-Westfalen müht sich vor Wahl verstärkt um Bürger mit Migrationshintergrund. Im bevölkerungsreichsten Bundesland sind zwei Millionen von ihnen wahlberechtigt – sie könnten den Ausschlag geben.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,689235,00.html

    ++

  66. „#66 Loddt (22. Apr 2010 07:57) #54 weizenbier (22. Apr 2010 06:37)

    Hier tauchen ja immer mehr absurde Verschwörungstheorien auf.“

    Es ist doch mehr als deutlich, daß sich die MSM nun schon wochenlang an dem Prügelthema hochziehen. Prügel und Vulkanasche. Während andere Themen kaum zur Sprache kommen.
    Themen, wie die Sicherheit in unseren Städten, wie Gerechtigkeit vor Gericht. Hier herrscht ein betretenes Schweigen. Warum?
    Sind die verschwiegenen Tatsachen unwichtig?

  67. Musels und 68er sind weitaus verheerender für Kinder als Ohrfeigen und Prügelstrafe.

  68. Mixa tritt ab, ein Symbol für den Niedergang des Christentums im Okzident, wie auch dieser Fall in Essen.

    Essen, katholische Stadt der Ruhrbarone, hierher zogen die Schimanskis und Podolskis und wurden Rheinländer.

    Die Schimanskis und Podolskis treten nun ab und Essen freut sich auf die neue Merkel-Moschee, das alte macht Platz für das Neue, ob die neuen Herren auch noch Steuern zahlen werden wie einst die Schimanskis und Podolskis?

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/Neue-Merkez-Moschee-wird-im-Herbst-eroeffnet-id2882600.html

    NRZ-Serie: Baujahr 2010 : Neue Merkez-Moschee wird im Herbst eröffnet

    Essen. Der Rohbau der neuen Merkel-Moschee in Essen-Altendorf ist abgeschlossen, Mitte Juni kommt die Kuppel, im Herbst ist Eröffnung. Ein Rundgang durch das Gebetshaus, das mit seinen 1100 Quadratmetern das größte Europas sein wird.

    Gott sei Dank. Die Kuppel ist unter Dach und Fach. Endlich. Nach fast drei Jahren zäher Preisverhandlungen mit dem Produzenten in Süddeutschland wird das computergeschnittene Alu-Prunkstück am 15. Juni geliefert. 31,50 Meter im Durchmesser und etwa sieben Meter hoch ist sie und gestützt von einem 60 Zentimeter dicken Betonkranz wird sie, die Mütze der neuen Merkez-Moschee in Altendorf. Einmal montiert ist sie so etwas wie der krönende Abschluss eines ehrgeizigen Vorhabens mit Freund und Feind gleichermaßen im Altendorfer Gewerbegebiet In der Hagenbeck: Aus einem ausrangierten Schuhlager ein ansehnliches Gotteshaus entstehen zu lassen. Da drinnen hat Fußbekleidung dann gar nichts mehr zu suchen, zumindest im Allerheiligsten nicht.

  69. Mensch, Mensch, Mensch und ich dachte die Zeit der Hexenverbrennung ist vorbei! Da kann man mal sehen, das man für so was weder Hexe noch Tat braucht!

    Rücktritt wegen ein paar Ohrfeigen vor 30 Jahren? Nach dem Maßstab kann ganz Deutschland und der Rest der Welt zurück treten! Ich hab da von einem Religionsstifter gehört, der soll gelogen, geraubt, vergewaltigt und gemordet haben und mit einer 9 jährigen verheiratet gewesen sein. OK! War vor langer Zeit, aber dessen Botschaften werden verkündet und als Leitbild betrachtet! Aber da ist die Presse und der atheistische Mob zu feige!

    Die katholische Kirche sollte sich endlich von der Säkularisierung verabschieden und klare Glaubensstellungen beziehen! Dieses Wischi-Waschi führt nur zu Ohrfeigen-Kasperl-Theater!

    Wie war das noch mal mit der deutschen Eiche und dem Eber?

  70. @ #54 weizenbier (22. Apr 2010 06:37)
    … Passt doch alles sehr gut zusammen. Die kath. Kirche wird von den Linken demoliert und der Islam übernimmt die Rolle der Kirche in der Gesellschaft …

    Nicht ganz. Die sozialen Einrichtungen der Kirchen wollen viele am Leben erhalten und über die Kirchensteuer weiterhin finanzieren lassen. Die rot-grünen Schmarotzer und die von Geburt an faulen Muselbacken leben gerne auf fremde Kosten (H$4, etc). Zurzeit 80% der Kirchensteuereinnahmen geben die Kirchen für Soziales aus und somit zweckfremd.

    Als Katholik klage ich die Kirchen an, dass die Kirchensteuer-Beiträge für Atheisten, Moslems und sonstigen Gruppen aufgewendet werden und damit bin ich nicht einverstanden. Jeder sollte seine Rechnungen selber tragen.

    Mein Vorschlag: Die Kirchensteuer abschaffen bzw. nicht zahlen! Diese Einrichtungen sollten Pleite gehen bzw. der Staat sollte für deren Unterhalt aufkommen.

    In vielen Ländern gibt es keine Kirchensteuer und die Kirche gedeiht prächtig. Die deutsche RK-Kirche versucht sich die Sympathien der Menschen durch aufwendige Geschenke „zu erkaufen“, aber das ist der falsche Weg. Das Volk – in diesem Sinne die o.g. Gruppen müssen langsam lernen aus eigener Kraft zu leben, sonst helfe ihnen Marx, Engels, Dawkins oder Allah – mir ist es egal.

    Kein Geld der Kirche für die ekeligen rot-grünen Schmarotzer!

    Denn als Dank werdet ihr nur Hohn ernten.

    P.S.
    Mit der gesellschaftlichen Entwicklung in Deutschland bin ich sehr zufrieden. Nach der NRW-Wahl ziehen die Politiker die Knüppel aus dem Sack. Drakonische Sparmassnahmen sollen – lt. Schäuble – eingeführt werden. Das Schmarotzertum geht dann auf die Strassen und es geht los Die nächste Sau, die durch das Dorf getrieben wird, ist dann die Oberschicht. Darauf warte ich. Darauf freue ich mich.

  71. gewalttätige lehrkräfte gab es damals nicht wenige. anfang der 70iger hatte es hier schon disziplinarverfahren gegen lehrpersonen
    aber niemals gegen scheinheilige religionslehrer die damals allesamt noch katolische geistliche waren.
    damals kam ich zur selben einsicht wie schon viele jahre zuvor napoleon:
    religion gilt dem gemeinen mann als wahr, dem weisen als falsch und dem herrscher als nützlich.

  72. Troz allem finde ich, dass die Hetzkampagne gegen die katholische Kirche mehr dazu dienen soll, der Kirche zu schädigen als Opfer zu schützen. Das liegt auf der Hand: Opfer sind überall, und man weißt auch wo und bei wem, aber da greift man nicht an. Ich entschuldige niemals einen Täter, egal wer der ist, aber hier geht es viel mehr um Kirchenhass als Opferschutz. Und das ist ungerecht. Man soll konsequent agieren, diese Hexenjagd ist nicht mehr glaubwürdig.

  73. Also gut. Und wann macht diese Kampagne dann den Übergang von der Katholischen Kirche zum Islam? Futter für Horrorgeschichten gibt es da nämlich sehr viel mehr.

  74. Übrigens handelt es sich um eine weltweite Kampagne. Nicht nur Mixa aus Augsburg steht am Pranger. Ähnliches läuft auch in Irland und in den USA.

  75. #69 Reconquista2010

    Danke! Ich bin der gleichen Meinung!

    Es ist das gleiche, würde jemand meinen Eltern vorwerfen, sie hätten mich in der Jugend misshandelt, weil sie mir mal „eine geknallt“ heben, wenn Reden nichts mehr half.

    Absoluter Schwachsinn, was man ihm da vorwirft. Und wenn ich die Gestalten sehe, die angeblich von Mixa so misshandelt wurden, so habe ich den Eindruck, sie ziehen ihre Jammershow ab, um das HIV aufzubessern.

    Als man AlCapone nichts ans Zeug flicken konnte, wurde er auch wegen Steuerhinterziehung eingesperrt.
    Irgendwas findest sich immer, wenn man einen Menschen gesellschaftlich ausschalten will.
    Schlimm nur, dass sich die Kirche nicht geschlossen vor Mixa stellt, sondern jeder hofft, dass er nicht der Nächste ist, der von der links-grünen Propagandamaschine erfasst wird!

  76. Sind die alle blöd.

    Während die SPD hier die gesamte Lokalpresse aufgekauft hat und als Propagandaorgan mißbraucht, lassen die sich einfach so widerstandslos in die Pfanne hauen.

    Warum fördern die nicht Projekte wie PI? Wenn die PI unterstützen würden, gäbe es längst so etwas wie PI – tv.

    Machen sie aber nicht.

    Der Christ läßt sich lieber zur Schlachtbank führen. Verantwortungslos.

  77. Die anhaltenden öffentlichen Diskussionen um seine Person hätten Priester und Gläubige schwer belastet

    Diese von NeoKommunisten inszenierten „Diskussionen“ sind reine Menschenjagd.

    Ich schäme mich für diesen Kommunistensaustall BRD.

    Aber würde es nicht so sein,hätte die Kirche wohl etwas falsch gemacht,der Teufel tobt immer,wenn er mit ihr nicht zufrieden ist.
    Und zur Zeit sind die neokommunistischen Medienteufel sehr unzufrieden mit ihr.Und das ist gut so.
    Der Papst sollte ablehnen,diesen bösartigen,gehässigen deutschen Zipfelmützen Proleten darf nicht nachgegeben werden,das weiss er als Deutscher sicher am Besten,er kennt seine Pappenheimer.Wer für Christus nicht leiden will,hat nichts verloren in der Kirche,denn es steht geschrieben:So wie sie mich verfolgt haben,so werden sie euch verfolgen,es wird dem Knecht genauso ergehen wie dem Herrn.
    Freut euch,wenn sie euch alles Schlechte nachsagen,denn dann ist der Teufel unzufrieden.Aber euer Lohn im Himmel wird groß sein.

  78. Der „Fall Mixa“ weist Paralellen zum „Fall Filbinger“ auf. 1978 ließ die CDU einen ihrer letzten Männer mit Rückgrat angesichts einer linken Großkampagne fallen und öffnete damit die Schleußen für ihr Abtriften nach links, was nun mit der Herrschaft der Agit-Prop-Sekretärin zum Abschluss gekommen ist. Auch die Kirche wird nun wohl noch weiter (!) nach links abdriften; vielleicht werden Zollitsch, Käßmann und Fatima eines Tages miteinander saufen.
    Wer zu jung ist, um den „Fall Filbinger“ zu kennen: http://www.noth.net/r1_filbinger.htm

    Hans Filbinger und seine selbstgerechten Richter

  79. @ #71 Schweinefleischfresser (22. Apr 2010 08:09)

    … Die katholische Kirche ist genau so pervers wie der Islam! ..

    Da irrst du dich aber gewaltig. Die grünen Atheisten sind genauso pervers wie der Islam! Sehe Daniel Cohn-Bendit, Volker Beck und all die anderen geisteskranken Perversen.

    Bei PI scheinen nur ein paar Unverbesserliche und Unbelehrbare wie du und Co. zu regieren. Ich will in Deutschland weder eine islamische noch eine atheistische Diktatur haben.

    Und das werden wir zu verhindern wissen. 😉

  80. #92 Tolkewitzer (22. Apr 2010 09:49)

    Al Capone ist ein tolles Beispiel. Denn der war bekanntermaßen ja auch ein Unschuldslamm vor dem Herrn!

  81. #95 Loddt

    Na ja, war vielleicht nicht so glücklich, das Beispiel. Hast recht.
    Wollte nur sagen, wenn man will, findet man bei jedem was, um ihn zu kriegen.
    Und wenn es wie bei Mixa ein Fehlkauf ist, bei dem er übers Ohr gehauen wurde. Ich glaube nicht, dass er bewusst Geld unterschlagen hat.

  82. #84 elohi_23 (22. Apr 2010 08:54)

    Dass die Kirche einen Großteil ihrer sozialen Einrichtungen aus ihren Mitteln, insb. der Kirchensteuer, bezahlt ist unwahr.

    In fast allen Fällen sind gar nicht die Kirchen Träger sozialer Einrichtungen, sondern rechtlich selbständige Vereine (meist das Diakonische Werk und die Caritas). Diese finanzieren sich völlig eigenständig aus Leistungsentgelten, Kostensätzen der Sozialträger, öffentlichen Zuschüssen und Spenden. Die Zuschüsse aus Kirchensteuern machen nur einen geringen Anteil ihres Etats aus.

    #74 mvh (22. Apr 2010 08:23)

    Deine Diktion ist verräterisch, da läuft der Geifer schon über die Unterlippe.

  83. #98 Tolkewitzer

    Die Neokommunisten kommen IMMER auch über die Geldschiene.

    Das ist bei denen Standard.

    Denn wie die Nationalsozialisten wissen sie,daß man mit Geld gut hetzen kann in Deutschland und die Deutschen sehr zur Hysterie neigen.

  84. Zuerst sind es die Katholiken die demontiert werden, danach werden es die Protestanten sein und danach wird das Christentum in Frage gestellt. So funktioniert Islamisierung!

  85. Für die Kommunisten war die katholische Kirche schon immer der schlimmste Feind.

    Nachzulesen im kommunistischen Manifest ganz Vorne.

    DAHER kommt der Angriff.

  86. Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des Kommunismus. Alle Mächte des alten Europa haben sich zu einer heiligen Hetzjagd gegen dies Gespenst verbündet, der Papst und der Zar, Metternich und Guizot, französische Radikale und deutsche Polizisten.

    Die heilige Hetzjagd der Kommunisten gegen den Papst sehen wir JETZT !

    Denn ER ist das eigentliche Ziel.Dem Teufel gefällt es nicht,daß er gerade dabei ist West-und Ostkirche wieder zusammen zu schmieden.Es besteht große Hoffnung das morgenländische Schisma endlich zu überwinden.

  87. #98 Katthaus (22. Apr 2010 10:08)

    Das hat alles damit angefangen, dass Galileo Gallilei mit seiner ketzerischen und unbewiesenen Behauptung, die Erde sei eine Kugel, die Weisheit des Heiligen Vaters angetastet hat! Das war der Anfang vom Ende!

  88. @ #97 Loddt (22. Apr 2010 10:03)

    … Die Zuschüsse aus Kirchensteuern machen nur einen geringen Anteil ihres Etats aus …

    Diese Aussage ist unwahr!
    Wie „gering“ ist dieser Anteil? 😉

  89. Es gibt eben nicht nur furchtbare Juristen wie Filbinger, sondern auch furchtbare Bischöfe wie Mixa, die die Werte des Christentums mit Füßen treten.

    So Ihr nicht werdet wie die Kinder…
    Was Ihr dem Geringsten angetan habt…
    so haltet die andere Wange hin…
    von den zehn Geboten ganz zu schweigen.

  90. Die Neokommunisten kommen IMMER auch über die Geldschiene.

    Warum ist das so ?

    Weil sie einen Fuß in der Internationale haben,den anderen aber in der Bank.

    (Bakunin)

    Nicht umsonst sind es immer linksextremistische Journalisten,die ganz begierig auf irgendwelche „finanzielle Ungereimtheiten“ sind und in Stasimanier überall herumschnüffeln.
    Sie kennen das Hetzpotential des Geldes,weil sie sich ständig damit befassen.

  91. @ #100 joghurt (22. Apr 2010 10:08)
    … Für die Kommunisten war die katholische Kirche schon immer der schlimmste Feind …
    Die Kommunisten werden früher oder später ihr „Waterloo“ erleben. Denke an 1989. Wir sollten uns die gute Laune nicht verderben lassen. Das Ende der Kommunisten wird kommen, egal wie sie sich zurzeit anstrengen. Kommt das Elend auf schnellen Flügen, so schnell fliegt dann der Kommunismus in die Klapsmülle.

    Aber zunächst sollten die Deutschen das bekommen, wonach sie sich sehnen – die Vorzüge des Kommunismus zu schmecken.

    Guten Appetit meine lieben Landsleute!

    Ich persönlich will keine Früchte aus diesem Baum probieren!

  92. Ich bin sehr froh, daß dieser selbstgefällige Mensch endlich von der Bühne verschwindet. Obwohl ich rechts-konservativ eingestellt bin, hasse ich diese Art von „Konservatismus“, die dieser Bischof Mixa vertritt.
    Wenn er sich aus Spendengeldern, die für das Waisenhaus gedacht waren, tatsächlich seinen protzigen Bischofsring bezahlt haben sollte, gehört er wegen Veruntreung hinter Gitter. Solche Typen sind mir genau so suspekt wie die rot-grünen Gutmenschen.

  93. Als kopftretender Muselmane in der U-Bahn wäre der Herr Bischof ganz sicher billiger weggekommen.

  94. Wenn er sich aus Spendengeldern…

    Nix wissen,aber hassen….
    So sind se.
    Eine Meinung,aber keine Ahnung.

    Ein Rücktritt kommt gar nicht in Frage,dem Teufel darf man nicht nachgeben,sonst wird er immer frecher.Das gilt auch für freche Deutsche.

  95. #112 Jussuf Ben Schakal (22. Apr 2010 10:40)
    Als kopftretender Muselmane in der U-Bahn wäre der Herr Bischof ganz sicher billiger weggekommen.

    Das hätte die neokommunistischen Medien doch überhaupt nicht interessiert :

    Schwere Kindheit

  96. Islamonix,

    IRONIE AN!

    geile Story!

    Die Mitfahrer haben sich vollkommen richtig verhalten und passiv reagiert. Man bedenke die Konsequenzen, wie sie sich für Uwe H. ergaben:

    München: 600 Euro Strafe für Zivilcourage

    Eigensicherung wird angesichts einer kranken Rechtsprechung, die geleistete Hilfe bis ins Detail in Frage stelle und dann bestraft, immer wichtiger.

    IRONIE AUS!

    Ich hätte mein immer auf Aufnahmemodus geschaltetes Handy sofort zum Fotografieren der Täter gezogen, wäre gleichzeitig zur Notbremse gerast, hätte dabei die Umstehenden ebenfalls zur Mithilfe aufgefordert (auf deutsch), hätte in Richtung Fahrer „HILFE! ÜBERFALL!“ geschrien, hätte den Türöffner für Notfälle benutzt und wäre zum Kinderwagen geeilt, um ihn zu sichern.

    Die Betätigung der Notbremse würde ich mit der Gefahrensituation für das Kind rechtfertigen.

    Der Fahrer verdient übrigens eine Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung.

    StGB § 323c
    Unterlassene Hilfeleistung

    Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe leistet, obwohl dies erforderlich und ihm den Umständen nach zuzumuten, insbesondere ohne erhebliche eigene Gefahr und ohne Verletzung anderer wichtiger Pflichten möglich ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

  97. Ich fasse also zusammen:

    Die SZ BEHAUPTET, das es Eidesstattliche Erklärungen von mehreren Ex-Schülern gibt, die sagen der Mixa hätte sie geprügelt. Unter anderem mit einem Teppichklopfer.

    Mixa sagt aus, das er niemals so gewalttätig war.

    Mehrere ehemalige Schüler stellen sich hinter Mixa und sagen das er niemals so gewalttätig war.

    Das Angebot von Mixa das die vermeintlich geprügelten ex-Schüler sich auf ein Gespräch mit dem Bischof einlassen, oder mit einer Schluchtungsstelle, wird ignoriert. Fast alle der „ex-schüler“ bleiben Anonym.

    Dann kommt „heraus“ das Mixa offensichtlich doch jemanden mal geohrfeigt hat. Er teilt mit, wie jeder vernünftige Mann, das er nicht 100 Prozentig belegen kann, nie geohrfeigt zu haben.

    Nun wird daraus ein Grund gemacht damit er zurücktreten soll? Weil er jemanden gehorfeigt hat? Vor 40 Jahren? Ist das überhaupt eine Straftat?

    Und Herr Cohn Bendit, der schrieb das Kinder sein Geschlechtsteil streichelten, und er das so wollte, ist ein führender Politiker bei den Grünen Frankreichs?

    Was zum Teufel ist hier los? Und WARUM glauben so viele den Medien obwohl sie in den meisten Bereichen nur Unsinn schreiben..

    Mixa ist ein unschuldiger Mann dem aufgrund einer Ohrfeige vor 40 Jahren die Hölle heis gemacht wird? Was für Vorstellungen haben denn die ganzen Bigotten Beurteiler von Priestern und Bischöfen? Das sie so sein sollen wie Buddhistische Mönche? Oder die Illusion die diese davon haben? Wegen so wenig wird so ein Tamtam gemacht?

    Und selbst HIER glauben die Leutz das alles? Hassen Mixa sogar als ob er Kinder vergwaltigt hätte.

    NEIN, eine Ohrfeige ist kein Sexueller Missbrauch, es ist auch keine Vergewaltigung. Und wer keine Kinder hatte, weiss auch nicht das Kinder und Jugendliche es DARAUF ANLEGEN bis an die Grenzen der Erwachsenen zu gehen. Das ist ein Teil der Evolutionären Psychologie. Damit lernen die Kinder Grenzen im Leben kennen.

    Wenn das nicht gemacht wird, werden die Kinder zu Tyrannen und psychisch gestörte Idioten. 68er halt.

    /ajk

  98. …das christliche Europa wird sturmreif geschossen. Der Feind hockt auf dem Teppich und freut sich einen Ast.

    Für Internetbenutzer haben die auch schon die rechtgläubige Adresse parat:

    die wahre religion.de 😯

    zum Kotzen – aber unsere RAF-Terroristenhelfershelfer und Palästinafreunde
    feixen schon vor Vergnügen.

    Zeichnet Baukran-Aktien und dann ab nach Südamerika bevor dort Schneisen in den Urwald gehauen werden und Betonkuppeln mit Brülltürmen dran errichtet werden.

    😆 😯 😯

    …kotz…

  99. #110 Jussuf Ben Schakal (22. Apr 2010 10:40)

    Als Imam in der Schweiz, der Ungläubige öffentlich niedriger als Tiere wertet, würde er auch nicht groß belangt werden.

  100. #109 elohi_23

    Aber zunächst sollten die Deutschen das bekommen, wonach sie sich sehnen – die Vorzüge des Kommunismus zu schmecken.

    Sie stecken schon mitten drin.
    Unglückseliger Weise realisieren sie das überhaupt nicht.Entweder,weil Hirn überhaupt nicht vorhanden ist,oder,-wenn vorhanden-,es gewaschen ist durch jahrzehnte-langes linksextremistisches Waschmittel,auch als Medien bekannt.

    Früher oder später aber werden sie doch von den Muslimen weggewaschen,denn die haben im Grunde auch nichts übrig für militante Kommunisten (Ungläubige)Das Gewinsel der Roten,die von den Grünen geschluckt werden, möchte ich dann hören.Wir als Christen jedoch sollten alles daran setzen,Muslime für Christus zu gewinnen.Deutsche,militant antichristliche Kommunisten erledigen sich schon von selber.

  101. Dann hat es ja mal die Clique der linksfaschistischen „Gutmenschen“ mal wieder geschafft, eine ihnen unangenehme Person der Öffentlichkeit gesellschaftlich zu exekutieren.

    Und das eigene „Ergebnis“ der eigenen „Reformpädagogik“, die Odenwaldschule, versinkt schon wieder immer mehr im kollektiven Vergessen …

  102. die Odenwaldschule, versinkt schon wieder immer mehr im kollektiven Vergessen

    PI wird dafür sorgen,daß die Hodenwaldschule nicht vergesen wird.
    Darauf setze ich.

  103. #100 Loddt (22. Apr 2010 10:03)

    #74 mvh (22. Apr 2010 08:23)

    Deine Diktion ist verräterisch, da läuft der Geifer schon über die Unterlippe.

    Freu dich doch. Um so mehr ist dein schlecht kaschierter Hass verdeckt.

  104. Loddt, am besten erklärt man sich deine Intention immer noch damit, dass du einer der anonymen Ex-„Prügelknaben“ warst, oder?

  105. @ #109 Herbert Frahm jun. (22. Apr 2010 10:37)
    … Wenn er sich aus Spendengeldern, die für das Waisenhaus gedacht waren, tatsächlich seinen protzigen Bischofsring bezahlt haben sollte, gehört er wegen Veruntreuung hinter Gitter …

    Mit dem Ring ist eine Lüge.
    Der Bischofsring (lat.: Annulus pontificalis) zählt zu den Insignien und Pontifikalien der Bischöfe und der Äbte in der römisch-katholischen Kirche, wird aber auch von lutherischen Bischöfen getragen. Er wird mit den Worten „Nimm den Ring, das Siegel der Treue, damit du Gottes heilige Braut, die Kirche, geschmückt durch unwandelbare Treue, unverletzt behütest“ bei der Bischofsweihe oder der Abtsweihe angesteckt. Er ist das Zeichen der Bindung des Bischofs oder des Abtes an seine Diözese bzw. an seine Gemeinschaft, so wie der Ehering als Symbol die dauernde Bindung der Ehepartner symbolisiert. Der Schmuckstein ist ein Amethyst, ein violettfarbener Quarzit.

    Bei Bischofsweihe bekommt ein Bischof den Ring von der Curie (Papst) geschenkt!

    Ich war persönlich in Rom bei der Bischofsweihe des jetzigen Bischofs von Krakau Kardinal Stanislaw Dziwisz zugegen, deshalb weiß ich, wie solche Sachen ablaufen.

    Nach dem Tod eines Bischofs wird der Bischofsring normalerweise nach Rom zum Papst zurückgeschickt. Somit ist der Bischof nicht Eigentümer dieses Ringes und deshalb kann von der Untreue nicht gesprochen werden. Eigentümer des Ringes ist die Kirche.

    Lasse Dich nicht beirren!

  106. Man kann nun von der katholischen Kirche halten, was man will und es ist natürlich höchst bedenklich, was dort im Zusammenhang mit Kindesmißbrauch ans Tageslicht gekommen ist.
    Wegen der „paar Watschn“ des Bischof Mixa jedoch solch ein schäbiges massenmediales Kesseltreiben zu veranstalten ist mal wieder komplett verfehlt.
    Ich bin selbst in den 70er und 80er Jahren auf dem Land aufgewachsen und da ist es durchaus auch mal vorgekommen, dass ein paar Saububen (unter anderem auch ich) ein paar Watschn verabreicht bekommen haben – und zwar öfters mal von Aufsichtspersonen. Damals wäre es aber niemand auch nur in den Sinn gekommen, soetwas öffentlich zu machen, oder gar zu versuchen, wegen solcherlei jemandes Karriere zu zerstören. Meistens hat solche Strafe nämlich schon irgendwie einen Grund gehabt und man hat eher sein eigenes Fehlverhalten reflektiert, als sich an der Autoritätsperson zu rächen.
    In heutigen Zeiten, wo das Gutmenschengesindel alles zum Anlass nimmt, sein widerwärtiges Bessermenschentum herauszukehren, kann selbst „eine Watschn“ tödlich sein, besonders, wenn man eine öffentliche Person ist.
    Die Watschn an sich ist in diesem Fall im Endeffekt völlig egal – Hauptsache man kann sie für die eigenen Zwecke instrumentalisieren und ausschlachten.
    Das finde sogar ich als evangelisch getaufter Mensch absolut schäbig.

  107. und da ist es durchaus auch mal vorgekommen, dass ein paar Saububen (unter anderem auch ich) ein paar Watschn verabreicht bekommen haben – und zwar öfters mal von Aufsichtspersonen

    Es soll sogar vorkommen,daß Schulbuben sich selber kräftig watschen.

    Empörend !

    Der PC- Wächterrat muss eingeschaltet werden.

    Aber die brutalen Horrorfilme und Gangsterschinken die bleiben im Sortiment.Schlisslich geht es hier um finanziellen Profit,um die göttliche Wirtschaft,was scheren uns da vergewaltigte Kinderseelen.

  108. #117 Marmor (22. Apr 2010 10:57)

    Mach doch mal eine Zeitreise so ca. 15. bis 16. Jahrhundert Spanien (und komm nicht wieder). Da passt Du mit Deiner Einstellung besser hin als in ein aufgeklaertes Europa ohne katholische und moslemische Hetzer!

  109. Die 68er

    …hätten nicht nur ein paar Watschn verdient,sondern eine ordentliche Tracht Prügel.So etwas von böswilliger Niederträchtigkeit hat die Welt noch nicht gesehen.

  110. #90 Marmor (22. Apr 2010 09:37)

    „Übrigens handelt es sich um eine weltweite Kampagne. Nicht nur Mixa aus Augsburg steht am Pranger. Ähnliches läuft auch in Irland und in den USA.“

    Nun mach aber mal ’nen Punkt!!! In Irland und den USA sind Zehntausende(!) von Kindern über Jahrzehnte hinweg in katholischen Einrichtungen und von katholischen Geistlichen aufs Schwerste sexuell misshandelt worden, inclusive Vergewaltigungen. Die erschütternden Untersuchungsergebnisse hat selbst der Papst eingeräumt und zumindest bei den amerikanischen Opfern um Verzeihung gebeten, aber für dich ist das alles nur eine Kampagne? Da sieht man mal wieder, wie es tatsächlich um die Ethik und Moral einiger PI-Nutzer bestellt ist! Hauptsache das eigene Weltbild gerät nicht ins Wanken, dafür geht man dann gerne über Leichen.

  111. Die „Aufklärungs“- und die Fortschritts Schwätzer sind die größten Dampfplauderer.Hirnlose Phrasendrescherrei ohne echte Substanz.

    In Wahrheit bleibt der Mensch im Großem und Ganzem immer derselbe und er muss ständig auf der Hut sein,daß er nicht noch hinter ein Tier zurückfällt und zu einem Monster mutiert.

  112. #130 Sinan (22. Apr 2010 11:27)

    Selbst wenn es so war-warum hört man so gar nichts vom Elend der Kinder hinter dem ehemaligen eisernen Vorhang,ich nenne da nur mal Rumänien oder sogar die DDR ?

    Weils keinen Medienfurz in der DDR 2 aus verständlichen Gründen interessiert.

  113. Die heuchlerischen Medienperverslinge,die jeden Tag hunderte Schundsendungen mit exzessiver Gewalt senden,sollten lieber mal ganz schnell ganz,ganz still sein.

  114. Alles klar, Sinan und Loddt zwitschern im Duo!

    Aber Loddt, wo ich hier endlich einen Gutmenschen bei seiner zersetzenden Arbeit studieren kann: dich, wieso sollte ich mich da auf Nimmerwiedersehen auf eine Zeitreise begeben??

    Ne, ne, ich schau mir lieber an, wie du es hier treibst.

  115. Da sieht man mal wieder, wie es tatsächlich um die Ethik und Moral einiger PI-Nutzer bestellt ist! Hauptsache das eigene Weltbild gerät nicht ins Wanken, dafür geht man dann gerne über Leichen.

    Da fällt mir ein Schwank aus meinen jungen Jahren ein, als ich mich zum Marxisten schulen lies von den entsprechenden kommunistischen Imamen. WENN ICH EINES GRÜNDLICH GEMACHT HABE, DANN DAS EIGENE WELTBILD WANKEN LASSEN.

    Also versuch nicht, mich hier anzuscheißen, du Witzbold mit dem türkischen Namen.

  116. #122 Marmor

    Das ist es, was ich meine. Lieber die Überbringer der schlechten Nachricht attackieren statt diese zur Kenntnis nehmen. Nachher fällt dir noch der Himmel auf den Kopf wenn du feststellst, dass im Vartikan auch nicht alles Gold ist, was glänzt, und die RKK genauso anfällig für alle Arten von weltlichen Gelüsten und Verbrechen ist wie jede andere Institution auch. Das geben ja selbst ihre Priester ganz bekümmert zu. Aber bei dir scheint eher das Motto „Augen zu und durch“ zu gelten. Würdest du dich auch trauen, nicht nur in einem anonymen Internetblog sondern laut vor einer Zuhörerschaft, in der sich auch Eltern befinden, zu sagen dass die Vorfälle in den USA und Irland lediglich eine Hetzkampagne sind?!

  117. @ #122 Marmor (22. Apr 2010 11:41)

    Alles läuft auf erneute Teilung Deutschlands hinaus.

    Ich plädiere für 3 Zonen-Lösung:
    1. Atheistische Zone
    2. Islamische Zone
    3. Christliche Zone

    Mein Platz ist selbstverständlich in der Zone Nr. 3. Dann die Grenzen dicht machen.

    Spätestens nach 20 Jahren werden wir Scheinasylanten, Wirtschaftsflüchtlinge und andere Heuschrecken aus den Zonen 1 und 2 vor der Tür haben, wenn nicht eher. Wetten? 😉

  118. Weitere,frei verkäuflicher antichristlicher Müll in der DDR 2 :

    http://www.amazon.de/gp/product/images/B00017226M/sr=1-1/qid=1271929656/ref=dp_image_0?ie=UTF8&n=284266&s=dvd&qid=1271929656&sr=1-1

    … beschäftigen sich mit grundlegenden Glaubensfragen des Katholizismus und hinterfragen sie kritisch. Die Kirchenpolitik, die nicht immer mit Fragen des Glaubens übereinstimmt, wird ungeschminkt dargestellt.

    Und natürlich ist da die berühmte angebliche „Vertuschung“ von Seiten des Vatikans schon mit dabei,die Neokommunisten der DDR 2 nehmen solche Schinken offenbar als Drehbuch und Blaupause für ihre eigenen Hetzkampagnen.

  119. #138 elohi_23

    Ich bin dafür,daß wir Zone 1 und Zone 2 zusammenlegen.

    Dann weiss ich schon,wer übrig bleibt.

  120. #124 Sinan (22. Apr 2010 11:51)

    #122 Marmor

    Das ist es, was ich meine.

    Jeder hat so seine Meinung. gähn

  121. Sinan trollt:

    Würdest du dich auch trauen, nicht nur in einem anonymen Internetblog sondern laut vor einer Zuhörerschaft, in der sich auch Eltern befinden, zu sagen dass die Vorfälle in den USA und Irland lediglich eine Hetzkampagne sind?!

    Hab ich neben Irland und den USA wohl noch ein paar Länder, in denen die Hetzkampagne parallel ebenfalls läuft, vergessen aufzuzählen?

    Bitte sag’s mir!

  122. #125 elohi_23 (22. Apr 2010 11:52)

    Wie der Zerfall dieser Republik konkret ausgehen wird, das kann man jetzt noch nicht so genau sagen.

  123. Was die neokommunistischen Medien lieber vertuschen würden:

    Bulgariens vergessene Kinder

    http://www.youtube.com/watch?v=V2b4OaQ1Mwo&feature=related

    Children of Romania

    http://www.youtube.com/watch?v=_8aJnhpEN9Y&feature=related

    Immer noch werden Menschenrechte in Rumänien verletzt, auch 20 Jahre nach dem Sturz eines scheuslichen Diktators, der unter dem Dekmantel des Komunismus und Sozialismus seine feigen und menschenverachtenden Idiologien umsetzen wollte.Dieser Film zeigt einen Vergleich anhand von Beispielen kurz nach der Revolotion bis in die Gegenwart.

  124. #127 Marmor

    Ja, zum Beispiel Australien. Auch dort entschuldigte sich der Papst „mit tiefen Bedauern und Scham“ bei den Opfern, ebenso wie zuvor in den USA und Irland. Aber du weißt es natürlich besser, nicht wahr? Du bist schlauer als der Papst, und die paar Tausend vergewaltigten Kinder sollen gefälligst die Klappe halten.
    Du widerst mich an. Ich hoffe wirklich inständig, dass du keine eigenen Kinder hast und auch sonst nicht in die Nähe von welchen kommst.

    http://www.rp-online.de/panorama/Papst-entschuldigt-sich-fuer-Kindesmissbrauch-in-Irland_aid_794670.html

    http://www.nzz.ch/nachrichten/international/papst_entschuldigt_sich_fuer_missbrauch_durch_geistliche__1.787700.html

  125. Bei Google Suchanfrage:

    Vatikan vertuscht:

    Ergebnisse 1 – 10 von ungefähr 133.000 für vatikan vertuscht

    Kommunismus vertuscht :

    Ergebnisse 1 – 10 von ungefähr 41.600

    Alles klar !

  126. Und ich spreche dir ab, Christ zu sein bzw. dich nach christlichen Grundsätzen zu verhalten. Wenn Jesus mitbekäme, wie du das Leid von Kindern mit Füßen trittst, nur um nicht aus dem schützenden Kokon deiner verqueren Gedankenwelt ausbrechen zu müssen, würde er Rotz und Wasser heulen. Für Typen wie dich hat er sich sicher nicht dieser Tortur ausgesetzt.

    Mit deiner verbohrten „Wir sind nur das Opfer einer Diffamierungskampagne, bei uns gibt es keine Verbrechen!“-Haltung und deiner Verachtung gegenüber menschlichem Leben und Menschenrechten wärst du im Islam perfekt aufgehoben!!!

  127. körperliche Züchtigung, auch wenn sie „Watschn“ genant wird, durch einen
    gesalbten Priester sind absolut nicht hinnehmbar !!!

  128. #138 joghurt

    Naja, das hinkt natürlich sehr. Erstens ist der Kommunismus im Gegensatz zum Vatikan keine konkrete Adresse, die etwas vertuschen könnte. In den Zeitungen von damals hieß es ja auch SED-Regierung vertuscht oder Moskau vertuscht oder so. Zweitens existiert der Vatikan ja immernoch, während der Kommunismus schon lange vor der flächendeckenden Verbreitung von Google in die Binsen gegangen ist. Aber immerhin –

    Moskau vertuscht: 142.000 😉

  129. Das Interessante ist, dass die CDU von dieser Hetzkampagne im Voraus gewusst haben muss, da sich Merkel rechtzeitig eindeutig gegen eine weitere Ausrichtung der CDU an einer katholischen Wählerschaft aussprach:

    Die CDU setzt mit ihrer „Berliner Erklärung“ auf einen Modernisierungskurs. Künftig soll die Partei nicht mehr konservativ und katholisch sein, sondern als soziale, multikulturelle CDU neue Stimmen anlocken. Von enttäuschten Stammwählern ist gar nicht erst die Rede.

    Quelle: http://www.welt.de/politik/deutschland/article5848494/Merkel-brueskiert-den-konservativen-Waehlerstamm.html

    Sie hat ihre Partei wirklich rechtzeitig aus der Schusslinie dieser Hetzkampagne gezogen. Respekt!

  130. #151 Sinan (22. Apr 2010 12:21)

    Bei dir muss ich immer lachen, weil du für deine „Beweisführung“ Register ziehst, die hier auf pi-news nicht ziehen, du DITIB-„Dialogbeauftragter“. 😉

  131. #133 joghurt

    Sorry, hab deinen Kommentar jetzt erst gelesen.

    Ich nehme an dass das so ist, weil die DDR, das Regime in Rumänien usw. der Vergangenheit angehören und historisch im Vergleich zur Kirche eine recht kurzlebige Angelegenheit waren. In rumänien hört man außerdem schon etwas über diese Verbrechen soweit ich weiß, nur hier eben selten. Das Ding ist ja, dass bei diesen Regimen im Prinzip jeder wusste, dass sie mit ihren hehren Ideologien jeden Tag Verbrechen begehen, deswegen wurden die ja faktisch von den meisten überhaupt nicht als relevante moralische Instanz wahrgenommen, an der man sein Handeln ausrichtet (wenn man’s nicht muss). Die Kirche hingegen ist DIE moralische Institution, der Papst ist nicht weniger als der Stellvertreter Gottes auf Erden. Wenn da so etwas passiert ist es natürlich noch viel ungeheuerlicher, vertrauenerschütternder. Ich nehme an, dass daher das ungleich größere Potential für mediale Berichterstattung kommt.

  132. #156 Sinan (22. Apr 2010 12:34)

    #133 joghurt

    Sorry, hab deinen Kommentar jetzt erst gelesen.

    Sorry joghurt, aber mein Kommentar #154 Marmor (22. Apr 2010 12:29) ist wirklich interessanter als das Geschwafel von Sinan.

    Mit besten Grüßen!

  133. #155 Marmor

    Lieber Marmor,

    „hier auf PI“ bist nicht nur du regelmäßig unterwegs, das ist nicht dein privater Stammtisch, auch wenn du das vielleicht gerne so hättest. Was mir und vermutlich auch allen anderen Lesern auffällt ist, dass du hier eine ungeheuerliche Behauptung aufgestellt hast, die du in der Folge weder kommentiert noch relativiert, geschweigedenn zurückgenommen hast. Ich überlasse es an dieser Stelle dann einfach mal den anderen Lesern „hier auf PI“, dein Verhalten ethisch-moralisch zu bewerten und es im Hinterkopf zu behalten für alle weiteren Kommentare von dir zu welchem Thema auch immer.

    Diese Woche hast du bei der Beichte sicher ganz schön was zu erzählen 🙂

  134. #137 joghurt (22. Apr 2010 11:43)

    Bzgl. Lars von Trier „Antichrist“:
    Rufst Du jetzt eine Fatwa gegen Lars von Trier aus?

    Du bist doch damit nicht besser, als die Moslembomber, die dem Mohammed-Karikaturisten drohen.

    *** Gegen die Meinungsdikatur von religiösen Fanatikern! ***

    Diskurs muss eine Gesellschaft ertragen können.

  135. Die Kirche hingegen ist DIE moralische Institution, der Papst ist nicht weniger als der Stellvertreter Gottes auf Erden. Wenn da so etwas passiert ist es natürlich noch viel ungeheuerlicher, vertrauenerschütternder.

    Stimmt. Nur wenn es zur Moral einer Religion selbst gehört, Frauen zu schlagen und die Tötung von Christen zu befehlen, ist die Moral bei Ausführung nicht in Frage gestellt.

  136. Mixa kommt bestimmt in die Hölle, immerhin hat er zunächst ziemlich dreist gelogen und dann auch noch die Kohle des Herrn missbraucht 🙂

    Mal ernsthaft: Der Rücktritt war lange überfällig, die Missbrauchsgeschichte ist nur die Spitze des Eisbergs…

  137. Da die Katholische Kirche weltweit in unterschiedlichen Ländern zeitgleich attackiert wurde, liegt ein Beleg für eine Hetzkampagne vor.

    Das Interessante in Deutschland ist, dass die CDU von dieser Hetzkampagne im Voraus gewusst haben muss, da sich Merkel rechtzeitig eindeutig gegen eine weitere Ausrichtung der CDU an einer katholischen Wählerschaft aussprach. Sie hat auf lokaler Ebene ihre Partei wirklich rechtzeitig aus der Schusslinie dieser Hetzkampagne gezogen:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article5848494/Merkel-brueskiert-den-konservativen-Waehlerstamm.html

  138. Also Leute!

    Mal ganz abgesehen von den Prügeln, die möglicherweise nicht Gewalt sondern auch mal nützliche Erziehungsmaßnahmen waren, kommt doch noch ein bisserl mehr aufs Trapez!

    Das doch eher scheinheilige Überbringen von 400000 DM vom Bischof aus Skopje war ja nun nicht einfach ein Transfer, sondern Hochwürden hat gedacht, kraft Amtes läßt man ihn unkontrolliert! Über die Herkunft des Geldes ist nichts bekannt geworden. Ist ja auch ein reiches Land, dieses Kroatien. Da kann die Kirche richtig kassieren und Gelder ins Ausland schaffen.

    Das aber ist doch nicht alles!

    Wie war das mit der Anschaffung des Bildes, der Säule für den Garten, den Wein. War es die Kasse der kath. Kirche oder war es eine Stiftung, deren Geld da investiert wurde. Eine Stiftung – nicht annähernd dazu da, Wünsche des Kirchenfürsten zu erüllen!
    Damit beschäftigt sich ein Sonderermittler!

    Und wenn an allem nichts dran ist, scheint es doch verwunderlich, wie Hochwürden damit in Zusammenhang gebracht werden kann.

    Zudem glaube ich, daß es redlich wäre, daß der Bischof im Amt bliebe, wenn er sicher ist, mit all dem nichts zu tun zu haben!

    Oder glaubt er letztendlich selbst nicht mehr dran?

  139. ich bin froh das bischof mixa endlich zurückgetreten. schlimm wer alles heutzutage bischof sein darf.

    er ist ja auch nicht wegen der ohrfeige zurückgetreten, sondern weil er gelogen und sich am ende der pein hingeben musste dieses einzugestehen. aber reue hat er nicht gezeigt.

    personen wie mixa sind es die der kath. kirche schaden.

    wer sich hier mal wieder eine kommunistische weltverschwörung bastelt und dieses am besten auch noch aus islamischen gründen der findet hier bei pi eine parallelwelt vor.

  140. Bis heute vertuschen die pseudoaufklärerischen internazionalen Medien das Kinderschändernetzwerk/Mördernetzwerk um Marc Dutroux.

    http://news.bbc.co.uk/2/hi/programmes/correspondent/1944428.stm

    The case of abduction and murder against Belgium’s infamous paedophile Marc Dutroux remains unresolved. He has not been brought to book for these heinous crimes.
    There appears to be a steel veil drawn over the facts at the highest level and no one is prepared to expose those involved in this blatant cover-up.

  141. @Marmor

    Seit wann ist zeitgleiche Kritik in verschiedenen Ländern ein Beleg für eine Hetzkampagne?

  142. #168 Frietz (22. Apr 2010 13:05)

    Darum, weil es als Beweis nicht reicht. Es ist nur ein Beleg.

    Alles klar bei dir?

  143. Seit wann ist zeitgleiche Kritik in verschiedenen Ländern ein Beleg für eine Hetzkampagne?

    Die Globalisierung machts möglich.
    Zeitgleiche,weltweite Hetzkampagnen sind heute leichter als jemals zuvor,das bringt z.B auch das Internet mit sich.
    Wenn Stalin oder Hitler solche Mittel schon gehabt hätte.

  144. #67 Loddt (22. Apr 2010 07:57)
    #54 weizenbier (22. Apr 2010 06:37)

    Hier tauchen ja immer mehr absurde Verschwörungstheorien auf.
    Ich nahm ja immer an, PI wäre ein Hort der Vernunft gegen die Unvernunft (auch des religiösen Fanatismus).

    Leider nehmen hier die Unvernünftigen (in Form von Mixa-Anbetern) derzeit leider den Großteil der Aufmerksamkeit ein. Schade.

    Merke: Wer gegen Mixa ist, ist nicht automatisch gegen christliche Werte. Mixa war es, der christliche Werte mit Füssen getreten – naja, eher mit Händen geschlagen – hat.

    @ Frietz:
    Ich möchte auch weder islamische noch christliche Gottesstaaten in Europa.

    Besser hätte ich es nicht ausdrücken können… hier erheben sich so manche Herrschaften zur moralischen Oberinstanz mit derselben Arroganz, mit welcher Mixa versuchte, die ganze Sache auszusitzen.
    Nur weil jemand Bischof ist, so ist dieser nicht unfehlbar…es sind immer noch Menschen,welche lediglich ein Amt ausführen, nicht mehr und nicht weniger, der sch**sst genauso braune Haufen wie wir alle!
    Dem Bischof, wie allen Religionen, fehlt es extremst an Unrechtsbewusstsein (entschuldigt hat er sich auch nur aufgrund des extremen öffentlichen Drucks, nicht etwa, weil ihm etwas leid täte),sie fühlen sich unfehlbar und jede geäusserte Kritik wird barsch zurückgewiesen(so wie es teilweise leider auch hier passiert)… ich hoffe, dass so langsam ein Umdenken in der Gesellschaft stattfindet…die Empörung so vieler hier, welche keine Kritik zulassen wollen,auch das hat nichts mit der Verteidigung des Konservatismus, sondern genauso mit Obrigkeitshörigkeit zu tun, gegen welche diese sich doch auch so massiv wehren…

  145. #171 Frietz (22. Apr 2010 13:10)

    Das Anliegen teilst du mit Sinan. Ihr wollt der Welt klarmachen: keine Hetzkampagne!

    Du versuchst es mit pseudo-logischem Gequassel, Sinan versucht es pseudo-moralischem Gepluster.

    Aber der Kampagnen-Charakter muss unter allen Umständen verheimlicht werden. Sonst sähe die Welt nämlich für euch trostlos aus.

  146. Nochmal!

    Bevor es los ging, wusste Merkel davon.

    Beleg 2:

    Merkel verabschiedete sich rechtzeitig eindeutig von einer weiteren zukünftigen Ausrichtung der CDU an einer katholischen Wählerschaft aussprach:

    Die CDU setzt mit ihrer “Berliner Erklärung” auf einen Modernisierungskurs. Künftig soll die Partei nicht mehr konservativ und katholisch sein, sondern als soziale, multikulturelle CDU neue Stimmen anlocken. Von enttäuschten Stammwählern ist gar nicht erst die Rede.

    Quelle: http://www.welt.de/politik/deutschland/article5848494/Merkel-brueskiert-den-konservativen-Waehlerstamm.html

    Sie hat ihre Partei rechtzeitig aus der Schusslinie dieser Hetzkampagne gezogen.

  147. @Marmor

    Die Beachtung denklogischer Gesetze hat nichts mit „pseudo“ zu tun, sondern steht in bestem judäo-christlich-altgriechisch-römischem kulturellen Erbe, auf das Du doch zu Recht so viel Wert legst.

  148. Vor lauter wohlfeilem moralischen Gequieke geraden die expliziten Regeln für Mord und Totschlag und deren tägliche Befolgung weltweit aus dem Koran natürlich in Vergessenheit:

    mission completed

    Das wäre allerdings ein Grund, dass Mixa zurück tritt: damit der Blick auf die Schandtaten des Islam wieder frei gegeben wird.

  149. Daß im Falle von Mixa sexueller Mißbrauch und Prügelstrafe vermischt werden, ist völlig inakzeptabel und unehrlich.

    Sollte er aber Schutzbefohlene verprügelt haben, wäre das genauso inakzeptabel und evtl. strafrechtlich relevant.

    Sollte es aber so sein, daß er lediglich ein paar Ohrfeigen ausgeteilt hat, wäre der sog. Mißbrauch eine Bagatelle.

  150. #178 Frietz (22. Apr 2010 13:25)

    … übrigens, wer ist Sinan?

    Ein Bauer.

    Alles klar bei dir?

  151. #180 Harlekin (22. Apr 2010 13:30)

    Das sehe ich ähnlich.

    Was Mixa zurücktreten lassen wird, ist m. E. auch eher der Punkt, dass er zunächst die Unwahrheit gesagt hat.

  152. @ #173 Herbert Frahm jun. (22. Apr 2010 13:14)

    Noch eine Bemerkung zu dem Bischofring.
    Wenn Du in Rom (Vatikan) bist, dann schaue Dir doch die Bischofsringe der bereits verstorbenen Bischöfe an. In Vatikanischen Museen gibt es Ausstellungen, die das beweisen.

    Manche Ringe werden auch geschmolzen und das Gold wird dann von den Goldschmieden wieder verwendet. Der zukünftige Bischof kann beim Design des Bischofsrings mitarbeiten.

    Die Sache mit dem Ring ist eine rot-grüne Spinnerei. Selbst die Feinde der RK-Kirche wissen ganz genau, dass der Vatikan auf einem Goldberg gebaut ist und unter Castel Gandolfo heimlich Öl gefördert wird! 😉

    Dass unsere Curie in Rom genug Geld hat um einem Bischof den Bischofsring zu schenken, müsste doch einleuchtend sein. 😉

  153. #182 Frietz (22. Apr 2010 13:36)

    Quatsch! Die Lügenbold-Strategie ist nach Bedarf der moralischen Herrenreiter hier konstruiert. Sie lässt sich aufblähen nach Bedarf.

  154. Wichtig ist, dass weinigstens der Heilige Vater Stärke zeigt.

    Wir erwarten nichts Geringeres als eine Abweisung des Rücktrittsgesuchs vom Felsenmann.

    Non praevalebunt!

  155. @Marmor
    Das Wort „Lügenbold“ hast Du gesagt, ich würde es in Zusammenhang mit dem Fall Mixa nicht benutzen.

  156. #180

    es geht doch nicht um die ohrfeigen. es geht darum das bischof mixa gelogen hat. er hat am 1. april es entrüstet von sich gewiesen jemals ein kind geschlagen zu haben. das er keine 3 wochen später darauf verweisen muss das er doch kinder geschlagen hat macht die sache nicht besser. das er darüberhinaus unter verdacht steht spendengelder veruntreut zu haben (teurer wein, schöne teppiche, uhrenreparaturen etc. pp.) tut sein übriges.

    es sind auch mitnichten „linkksgrüne mohamedaner“ die ihn zum rücktritt zwingen, sondern vielmehr eigenes, widerliches verhalten und der verdacht der untreue. letztlich kann man sagen das der abtritt eines reaktionären bischofs kein schlechter tag für die katholische kirche ist.

  157. Aaah, Marmor, langsam kann ich mir ein klareres Bild von dir machen. Dieses Phänomen, dass du generell nur Informationen zur Kenntnis nimmst die dein Weltbild bestätigen und andere ausblendest bzw. ihren Überbringern einfach eine kommunistisch-islamische Weltverschwörung vorwirfst ist also nicht nur auf bestimmte Themen oder auf PI beschränkt, sondern macht dich generell aus. Aber wenn man dann einfach die grundlegenden Infomationen in den eigenen geposteten Artikeln ignoriert und sich stattdessen seine eigene Wahrheit zusammenbraut wird’s irgendwann wirklich peinlich. Merkel hat also die Neu-Ausrichtung der CDU beschlossen, um den Mixa-Skandal unbeschadet zu überstehen, ja? Folgenden Satz aus dem ersten Abschnitt des Artikels bitte noch einmal lesen (auch wenn’s sicher sehr, sehr weh tut 🙂 🙂 🙂 )

    „Die kirchennahen Katholiken seien eine schrumpfende Gruppe in der Gesellschaft und daher für das Wahlergebnis „nicht relevant“. “

    Autsch…aber macht ja nichts, Rumpöbeln und Ignorieren hat dir ja anscheinend bisher auch ganz gut geholfen, die Realität zur Kenntnis zu nehmen. Wie damals, als du beschlossen hast, dass die weißen Gummiwände deines Zimmers aus Marmor bestehen, nicht wahr?

  158. #187 Willie Tanner (22. Apr 2010 13:44)

    es geht doch nicht um die ohrfeigen. es geht darum das bischof mixa gelogen hat.

    NEIN, WILLIE. FRIETZ WÜRDE NICHT SAGEN, DASS ER EIN LÜGNER SEI:

    #186 Frietz (22. Apr 2010 13:43)

    Das Wort “Lügenbold” hast Du gesagt, ich würde es in Zusammenhang mit dem Fall Mixa nicht benutzen.

  159. #188 Sinan (22. Apr 2010 13:45)

    Aaah, Marmor, langsam kann ich mir ein klareres Bild von dir machen. Dieses Phänomen, dass du generell nur Informationen zur Kenntnis nimmst die dein Weltbild bestätigen und andere ausblendest bzw. bla bla

    Bist du Wiederkäuer? Ja, ich habe schon vor Stunden zur Kenntnis genommen, was du mir sagen willst. Danke! Angekommen! Wiederkäuen unnötig.

  160. #191 Willie Tanner (22. Apr 2010 13:49)

    „ich würde aber sagen das mixa ein lügner ist. “

    Und was hat das mit der Realität zu tun?

  161. @ #191 Willie Tanner (22. Apr 2010 13:49)

    … und ich würde mal sagen, dass die MS Medien in dieser Sache nie gelogen haben und nur die Wahrheit schrieben. Ist doch klar!

  162. Das wäre allerdings ein Grund, dass Mixa zurück tritt: damit der Blick auf die Schandtaten des Islam wieder frei gegeben wird.

  163. @195:

    das er gelogen hat, hat er doch schon längst eingesehen. anders ist ja wohl die aussage vom 1.4. mit dem geständniss doch kinder geschlagen zu haben nicht zusammenpassen.

    kennst du mixas meinung zu den palästinensern?

    Nach einem Besuch der israelischen Shoah-Erinnerungsstätte Yad Vashem 2007 sprach er von einer „ghettoähnlichen Situation“ der Palästinenser, die „fast schon Rassismus“ sei.

    mach dir also keine gedanken, mixa tritt nicht ab damit wieder mit dem finger aus dem islam gezeigt werden kann, sondern weil er zurücktreten musste.

    es wird zeit das die kirche langsam vor der eigen türe kehrt.

  164. #197

    was stimmt nicht? bitte ein wenig genauer wenn die diskussion zielführend sein soll.

  165. Beleg 3 für eine Hetzkampage:

    Cohn-Bendit fühlt sich erotisiert, wenn eine Fünfjährige aus seiner Krabbelgruppe ihn auszieht, aber die Empörung richtet sich gegen den Sündenbock Mixa.

  166. #192 Marmor (22. Apr 2010 13:51)

    „Bist du Wiederkäuer? Ja, ich habe schon vor Stunden zur Kenntnis genommen, was du mir sagen willst. Danke! Angekommen! Wiederkäuen unnötig.“

    – und dann -zack!- gleich wieder verdrängt! 🙂

    So, ich muss dann mal los. Viel Freude noch in deiner winzigen gesellschaftlichen Nische. Es spricht doch für die Moderne, das heutzutage auch dort Internetanschlüsse hinverlegt werden 🙂

  167. #198 Willie Tanner (22. Apr 2010 14:03)

    was stimmt nicht?

    Was du da über Mixa behauptest, das stimmt nicht.

  168. Hoffentlich erinnern sich die Opfer noch, warum sie die Watschn bekommen haben!
    Nur aus Sadismus hat sie Mixa bestimmt nicht geohrfeigt!

  169. #200 Sinan (22. Apr 2010 14:06)

    du gehst doch eh nicht.

    Meine Erfahrung mit Türken sagt mir, dass man sie nicht mehr los wird.

  170. #201:

    wieso nicht? er hat gelogen, offiziell vor der kamera für jedermann heute noch sichtbar.

  171. #204

    Willie, du hättest nach meiner Meinung auch öfter mal eine nötig gehabt, dann wäre nicht so ein Lügenbold aus dir geworden.

  172. #211 Marmor (22. Apr 2010 14:05)
    Beleg 3 für eine Hetzkampage:

    Beleg 4

    Der grüne Schläger und Steinewerfer Joseph Fischer blieb bis heute unbehelligt !

    Er konnte sogar Minister werden.

  173. @ #202 Resistor (22. Apr 2010 14:06)

    Diese Opfer müssen Pfeifen gewesen sein und so sind sie auch wahrscheinlich bis heute geblieben.

    Begründung:

    Als Messdiener kann ich mir auch an einen Kollegen erinnern, der ständig dreckige Hände hatte. Nicht einmal zum Gottesdienst hat er seine Krallen gewaschen geschweige denn seine Haare gekämmt. Egal was Kasimir mit seinen dreckigen Händen anfasste, da hinterließ er seine Unterschrift. Als er dann vom Pfarrer aus dem Dienst suspendiert wurde, dann war die Mutter von Kasimir natürlich sehr beleidigt.

    Kasimir ist bist heute injeder Hinsicht ein Dreckskerl geblieben. Er kümmerte sich nie um seine Familie. Seine 3 Kinder haben sich leider den Vater als Vorbild genommen und leben auch danach, das heißt: kein Arbeitgeber will sie haben und beziehen Sozialhilfe. Zufall?

    Weiß jemand mehr über diese Ohrfeigen-Opfer?
    Deren Werdegang würde mich sehr interessieren.

  174. #207 joghurt (22. Apr 2010 14:16)

    Es gab ja die Thematisierung von Fischers Gewalttätigkeit. Nur war sie nicht Teil einer Hetzkampagne, sonst hätte er das politisch damals nicht überlebt.

  175. #205 Willie Tanner (22. Apr 2010 14:11)

    sondern? weil jesus gewalt gegen kinder gepredigt hat?

    Im Gegenteil zu Jesus haben Allah und sein Prophet Gewalttätigkeit gegen Kinder befohlen. Darum können Anhänger des Islam für ihre Gewalttätigkeit auch nicht als Heuchler verurteilt werden.

  176. #217 Marmor (22. Apr 2010 14:21)
    Es gab ja die Thematisierung von Fischers Gewalttätigkeit. Nur war sie nicht Teil einer Hetzkampagne, sonst hätte er das politisch damals nicht überlebt

    Es war aber erwünscht,daß er das überlebt und sogar noch ein hohes Tier wird.

    So war er jederzeit damit erpressbar,also ein lenkbarer Minister auf dem Schleudersitz.

  177. #212:

    hier geht es aber nicht um allah sondern um bischof mixa. der hat fehler gemacht und muss nun dafür büssen. wo ist das problem?

  178. #206:

    dann sag mir doch mal bitte was es anderes als ein lüge war als mixa folgendes gesagt hat:

    “ich versichere nochmal das ich niemals gewaltsam gegen kinder vorgegangen bin.”

  179. #217 Willie Tanner (22. Apr 2010 14:30)

    Na auf einem Auge blind, dafür auf dem anderen Auge ein dickes Monokel.

    Schöner Christ sind Sie! Für Nichtchristen gehört das ja zum Tagesgeschäft.

  180. #212 elohi_23 (22. Apr 2010 14:17)

    Ja, ja! Diese Opfer! Na, irgendetwas wird da ja gutgeschrieben sein. Die würde gern mal in ein paar Jahren sehen. Bestimmt unter der Burka mit blauem Auge.

  181. Aber so sieht Solidarität unter deutschsprachigen katholischen Bischöfen aus.

    Naja, Jesus wusste ja auch über den schwachen Petrus Bescheid:

    „Ehe der Hahn kräht, wirst du mich dreimal verleugnet haben.“

    Der Gedenktag ist ja noch nicht lange her. Und Pfingsten steht vor der Tür. Ob die noch den Heiligen Geist spüren, obwohl er „tost“.

  182. @ 222 Jeremias (22. Apr 2010 15:12)
    … Bestimmt unter der Burka mit blauem Auge. …

    Davon können wir ruhig ausgehen. Irgendein Herr muss sie doch alimentieren, sonts können sie aus eigener Kraft nicht überleben – auch wenn es ein Muselman sein sollte.

    Freiwillige Burka-Trägerinnen haben in meinen Augen kein Selbstwertgefühl mehr. Die Burka Befürworter würde ich dagegen allesamt in ein Sack einstecken, Sack zu und Knüppel frei!

    Auch ein Knüppel kann beglücken. 😉

  183. Wenn alle Pfarrer und Bischöfe zurück treten die mal Kinder angefasst haben bleibt keiner mehr übrig.

    Dank der Einführung des Zölibats 1022 n. Chr. bzw. der Durchsetzung 1563 (Konzil von Trient), bleiben den Pfarrern ja nur Kinder und ihre Leidensgenossen.

    Was hat die Kirche gedacht wo die Pfarrer mit ihrer Lust bleiben???

  184. #221:

    das hat nichts mit blindheit zu tun, sondern mit dem topic. es gibt ja hier nun mal wahrlich genug themen wo muslimische gewalt thematisiert wird, da kann man hier ja ruhig mal über die verfehlungen der kath. kirche diskutieren. zum anderen birgt dieses tief auch eine wunderbare gelegenheit das die kirche zurück zu den menschen findet.

  185. #62 Bremerjung (22. Apr 2010 07:38)

    Ich habe auch 4-5mal Schläge bekommen. Ich fühle mich zur Zeit sehr wohl.

    Die einzigen Schläge, die mir geschadet haben, kamen von einem Lehrer, der mich vor der Klasse von 40 Schulkameraden vorgeführt hat. Und das war, weil ich das Wort „Geige“ nicht aussprechen konnte. Und das mit 6 Jahren.

    Und das war ein überzeugter „Sozialist“, der sich an meinem Vater, weil der erfolgreicher Unternehmer war, rächen wollte.

    Schon als mein Vater den Namen meines Klassenlehrers hörte, rollte mein Vater mit den Augen und murmelte, auch noch ein fanatischer National-Sozialist.

    Wenn ich heute Pädagogen diesen Vorfall schildere, schlagen sie die Hände über den Kopf zusammen und schreien: „Das ist eine pädagogische Katastrophe!“

  186. #225 Free (22. Apr 2010 15:24)

    Man kann nicht genug wiederholen.

    Selbst Koryphäen an der Berliner Charité halten die Relation Zölibat-Pädophilie für nicht zwingend.

    Denn sonst würden Väter mit Kindern ja keine Kinder missbrauchen. Das ist aber prozentual häufiger der Fall als bei zölibatär lebenden Menschen.

    Ich stelle nochmals gegenüber: 15000 Mißbrauchsfälle im Jahr gegen 300 Mißbrauchsfälle unter der katholischen Kirche in den letzten 60 Jahren.

    Diese Relationen sprechen eine deutliche Sprache und sind nicht wegzuleugnen. Da können sich die MSM auf den Kopf stellen.

  187. @#216 joghurt

    So war er jederzeit damit erpressbar,also ein lenkbarer Minister auf dem Schleudersitz.

    Wie kann man jemand mit etwas erpressen was allgemein bekannt und verjährt ist?

  188. Himmel ist das so schwer zu verstehen? Mixa hat gesagt das er nie Gewalttätig war, obwohl er vielleicht Ohrfeigen verteilt hat. Ohrfeigen sind keine Straftat und auch keine Gewalttat.

    Es ist vollkommen verlogen darum Mixa Lügen zu unterstellen.

    In übrigen ist immer noch nicht beweisen das er überhaupt was getan hat, immerhin gibt es MEHR Leute die ausgesagt haben das nichts war.

    Die SZ hat einfach nur eine Kampagne gestartet um die Auflage zu retten.

    Und das Merkel davon wusste ist für mich nur ein Indiz das diese DDR Frau dies so plante.

    /ajki

  189. Der Religionslehrer (Pfarrer) meines Mannes , er ist vor zwanzig Jahren verstorben, der hatte damals in den 60 ziger Jahren,auch Ohrfeigen und „Watschn “ verteilt. Sie waren, wie mein Mann bestägtigte wegen frechen Verhaltens so USUS damals, aber quer durch alle Lehrpersonen.
    Amok gelaufen ist deshalb auch kein Schüler.
    Wenn man die körperliche Züchtigung damals Heute als Strafrelevant hernehmen würde, dann müssten im Nachhinein 90% der Lehrer bei uns zur Verantwortung gezogen werden. Wird aber nicht passieren, weil die Taten alle verjährt sind, und gerade in den kleinen Dörfern wo jeder jeden kennt bringt es nichts. Schließlich standen damals unser Eltern auf der Auttoritseite der Lehrer, man hätte sich damals auch zu Haues gar nicht getraut zu erzählen, daß man eine Ohrfeige erhalten hat, weil dann hätte man zu Hause noch eine Draufgabe bekommen, und ohne Grund erhielt Niemand in der Schule eine Ohrfeige

  190. wer kinder ohrfeigt tut kindern gewalt an, wer behauptet kindern nie gewalt angetan zu haben, obwohl er kinder geohrfeigt hat, der hat gelogen.
    da kann er noch vier mal bischof. er hat gesündigt und wird nun zur rechenschaft gezogen. das ist auch gut so.

  191. Das Zölibat hat nichts mit dem Kindesmissbrauch zu tun, es gibt weitaus WENIGER Missbrauchende Priester als normale Familieväter, Familienmütter, Sportlehrer und co.

    300 Missbrauchsopfer durch die Katholischen Pfarrer und co IN 40 JAHREN vs. 15.000 PRO JAHR allein in Deutschland ist ein Witz. Das Problem ist überhaupt nicht vorhanden und fast völlig irrelevant.

    1. Die Täter sind zu 99% keine Priester/Nonnen.

    2. Auch bei Zölibatsfreien Christlichen Richtungen (Protestanten) gibt es Missbrauchsfälle.

    3. Die meisten Missbrauchsfälle in den Kirchen haben nichts mit Pädophilie zu tun, sondern sind Homosexuelle Übergriffe! (Opfer sind 14-19 Jährige Jungs)

    Was soll das lächerliche getue als ob die Kirche das böseste auf der Welt wäre? Wegen den bösen bösen Kreuzzügen? Wegen der eroberung Südamerikas? Wegen Galileo? Oder wegen fiktiven Filmen die eine Gruselgeschichte über das Mittelalter zeigen? Himmel werdet doch mal erwachsen und vernünftig!

    Mixa sollte wegen OHRFEIGEN vor 40 Jahren zurücktreten! Wegen Ohrfeigen???

    Und das soll der grosse Skandal sein? Ohrfeigen? Ihr seid einfach nur Hasserfüllt… Und ferngesteuert..

    /ajk

  192. Heute sind wir schon so weit gekommen, daß eher ein Lehrer durch einen Schüler verprügelt wird, und er darf nicht mal zurückschlagen, denn sonst wird er suspendiert.Das ist auch der Erfolg der 68 Pädagogik

  193. @Tanner

    Nein, eine Ohrfeige ist nicht sofort Gewalt. Es ist weder dasselbe wie eine Tracht Prügel noch dasselbe wie „mit einem Teppichklopfer geschlagen“.

    Sie sind einfach nur peinlich Spitzfindig.

    Können Sie sich nicht vorstellen das Mixa eine Ohrfeige schlicht nicht als „gewalt an Kindern“ wahrnahm? In übrigen hat er gesagt das er sich nicht erinnern kann, Ohrfeigen verteilt zu haben.

    Sie sind einfach nur bösartig pedant. Sonst nichts. Und reiten auf einer ganz kleinen und unwichtigen Sache herum UND stärken damit auch noch die Schändliche Gesellschaftsstruktur in Deutschland. Sie Unterstützen genau die Lügner, Hetzer und Zerstörer von Familie, Kultur und der Wahrheit.

    Herr Mixa hat Vielleicht eine Ohrfeige verteilt. Einem Jugendlichen. Schon mal mit Jugendlichen zu tun gehabt? Wissen Sie das Jugendliche sehr gerne Provozieren und Grenzen austesten?

    Schon mal die Feuerzangenbowle gesehen?

    /ajk

  194. @#232 Willie Tanner
    lies mal meinen Beitrag 231
    Mixa hat nur einen Fehler gemacht, weil er Anfangs „Ohrfeigen “ abgestritten hat.
    Er hätte gleich mit der Wahrheit ,wie es damals war , an die Öffentlichkeit gehen sollen.
    Ich sage dir, es ist nicht fär, daß man etwas was damals unter Lehrpersonen USUS war, jetzt dafür Jemand stellvertrend auch für normale Lehrpersonen ans Kreuz zu nageln.
    Wie man eine Ohrfeige , die Niemanden zu einen
    „Behinderten “ machte, als „Gewalt “ einstuft , daß überlassen wir den Linken Moralisten, denn die verschließen ja bei Zwangsvergewaltigungen (Zwangsverheiratungen )& Beschneidungen ja beide Augen und Ohren, wie bei den berühmten drei Affen, nix wissen – nix sehen- nix Hören.
    Diese Doppelmoralisten finde ich zu kotzen, generell , wie so die Debatte zur Zeit in den Medien geführt wird.

  195. @myothis

    Und das soll jetzt der Weisheit letzter Schluss sein? „Eine Ohrfeige kann, entgegen der Vorstellung das sie nicht schaden muss, schaden?“ Das ist doch nur heisse Luft. Haben das Sozialpädagogen geschrieben?

    Wusstet ihr das demütigende Worte demütigen können? Oder das Wasser schaden kann, vor allem wenn man zu viel davon trinkt? Oder das Sonne schaden kann?

    Hui, natürlich kann eine Ohrfeige schaden und weh tun, und zwar wenn sie stark ist, eher Prügeln ist oder sogar richtig ordendlich auf das Trommelfell trifft.

    Aber Ohrfeige und „Watsche“ (also das berühren der Backe mit der Handfläche) sind meistens Synonym, vor allem in Bayern. In was für einer Welt lebe ich eigentlich wo ich das noch näher ausführen muss?

    Was ist das für ein Text bei Wikipedia welches noch ausführen muss das eine Ohrfeige verletzend „sein kann“, das weiss doch jeder Mensch? Es kommt auf die Härte des Schlags an. Meint ihr ernsthaft das Mixa jemanden geschlagen hat um ihm das Trommelfell zu zerreisen?

    Hat denn keiner hier jemals Kinder gehabt, mit Kindern zu tun gehabt oder mit Jugendlichen? Hier wird doch ständig von „Kulturbereichernden Jugendlichen“ gesprochen die aus meiner Sicht eine ordendliche Tracht Prügel verdient haben! Und zwar mehrmals täglich. Sonst stechen sie andere ab.

    /ajk

  196. #234:

    Nein, eine Ohrfeige ist nicht sofort Gewalt. Es ist weder dasselbe wie eine Tracht Prügel noch dasselbe wie “mit einem Teppichklopfer geschlagen”.

    natürlich ist eine körperliche züchtigung gewalt. mit sicherheit nicht das schlimmste was auf erden passiert, aber es ist und bleibt gewalt.

    Können Sie sich nicht vorstellen das Mixa eine Ohrfeige schlicht nicht als “gewalt an Kindern” wahrnahm? In übrigen hat er gesagt das er sich nicht erinnern kann, Ohrfeigen verteilt zu haben.

    möglich das bischof mixa körperliche züchtigung nicht als gewalt wahrnahm. dennoch bleibt es gewalt.

    Sie sind einfach nur bösartig pedant. Sonst nichts. Und reiten auf einer ganz kleinen und unwichtigen Sache herum UND stärken damit auch noch die Schändliche Gesellschaftsstruktur in Deutschland. Sie Unterstützen genau die Lügner, Hetzer und Zerstörer von Familie, Kultur und der Wahrheit.

    das ist mal ganz großer blödsinn. es gibt einen grund warum es in der katholischen kirche wenig teilnahme mittlerweile gibt. das liegt vor allem daran das die katholische kirche oftmals nicht bereit sind die institution so zu erneuern das die bürger wieder ermutigt werden in die kirche zu gehen. religion hat viel mit vertrauen zu tun, auch viel mit vertrauen in die irdischen gottesdiener. verfehlungen dieser menschen sind besonders schlimm, aber am schlimmsten ist es wenn man mit der berühmten salamitaktik verfährt.

    Herr Mixa hat Vielleicht eine Ohrfeige verteilt. Einem Jugendlichen. Schon mal mit Jugendlichen zu tun gehabt? Wissen Sie das Jugendliche sehr gerne Provozieren und Grenzen austesten?

    ich habe fast täglich mit jugendlichen zu tun, ich war selbst messdiener unter einem tollen pfarrer und ich bin gewaltfrei erzogen worden. letzteres hat dafür gesorgt das ich nicht stehle, niemanden schlage, versuche ehrlich zu sein und fehler die ich begehe einzugestehen und mich bei demjenigen entschuldige dem ich schaden hinzugefügt habe.

  197. Hat denn keiner hier jemals Kinder gehabt, mit Kindern zu tun gehabt oder mit Jugendlichen? Hier wird doch ständig von “Kulturbereichernden Jugendlichen” gesprochen die aus meiner Sicht eine ordendliche Tracht Prügel verdient haben! Und zwar mehrmals täglich. Sonst stechen sie andere ab.

    die gruppe von der du sprichst, ist eine gruppe die oftmals häusliche gewalt erlebt haben und für die körperliche züchtigung eine möglichkeit ist konflikte zu beschreiten. viel mehr halte ich es in der erziehung für notwendig den kindern vorzuleben konflikte gewaltfrei zu lösen und schlechtes verhalten so zu sanktionieren das niemand verletzt wird.

  198. Bei den Linken in Deutschland würde es mich wirklich nicht wundern , wenn sie die Amokläufe auch noch der Kirche unterjubeln möchten, zutrauen könnte man ihnen es allemal.
    Weil dieser Zustand ist auch das Ergebniss 68 Eltern und Lehrer.
    Ihr Deutschen Linken Wichser kommt mal runter von euren hohen Roß, weil es gibt kein Land das so ein verkorkstes Erziehungsprolem hat in Europa

  199. Das Abitur in D/ hat ja auch keinen Qualikativen Wert mehr, weil die Hürden wegen den islamischen Migranten nach unten gedrückt werden. „Solche“ die in D/ das Abitur bestehen, würden in Südtirol zu 90% durchfallen das ist so sicher wie die Sonne im Osten aufgeht

  200. #217 Willie Tanner (22. Apr 2010 14:30)

    hier geht es aber nicht um allah sondern um bischof mixa.

    Würde es hier nicht mehr gegen Mixa gehen, dann könnte man mit der Aufgabe dieses Internetblogs fortfahren: über den Islam aufzuklären!

    der hat fehler gemacht und muss nun dafür büssen. wo ist das problem?

    Wir müssen auf diesem Server unter diesen Willies leiden. Das ist das Problem.

  201. Es ist schon sehr bezeichnend, dass die Mixa verteidigenden Kommentatoren ebenfalls eine Prügelpädagogik vertreten. Wacht auf, wir schreiben das Jahr 2010. Wir brauchen keine prügelnden Hirten. Ich jedenfalls möchte zu einem kirchlichen Würdenträger aufblicken können, ohne „die eine oder andere Watschen“ zu riskieren.

  202. #243:

    jetzt bist du schon zum wiederholten male persönlich geworden und hast nicht einmal argumentiert. was sagt mir das?

  203. Eigentlich kann man das Ganze Pallaver der Gutmenschen unter den Begriff
    „Pseudopoliticalcorrectnessbeißreflex“, einordnen.
    Ein langes Wort,bei einen Linken könnte das zu Gehirnverwindungen kommen
    Wir sind Papst!!! vor fünf Jahren hahah, daß ich nicht Lache,
    den hat aber der denkende Hosenanzug Links überholt
    besser schreit durch die Gegend „Wir sind Merkel “ die Kanzlerin aller „Deutschen “

    Vor kurzem wahr sie sogar in Italien per Anhalter unterwegs, weil Berlusconi Nägel gestreut hat, gab es einen
    „Platten “ bei den Bus, wo die Politclowntruppe unterwegs war.
    Schlimm, daß der Landesluis nicht mal Zeit hatte sie zu begrüssen.
    Nun Gut , der hat ja noch grössere Sorgen mit seiner SVP , wie Merkel mit der CDU in NRW.
    Etwas haben sie aber doch gemeinsam, die Hosengröße.

  204. Eine Gesellschaft,die sich wegen Ohrfeigen entrüstet,aber zum Massenmord an 8 Millionen Menschen das blöde Maul nicht aufbringt,ist hochgradig heuchlerisch.

    Das muss man auch den Kindern sagen.

  205. Worin die unglaubliche Gewalt an deutschen Schulen Ihre Ursache hat?

    In Schwätzern, wie jenen Heuchlern, die Mixa jetzt vertreiben wollen.

  206. Das Mixa gegen einen absoluten Grundsatz seiner Religion (Du sollst nicht lügen) vestoßen hat interessiert hier anscheinend niemanden. Als sei das ein Gebot, dass eh keiner befolgt. Warum sollte diese Religion bitte dann Vorbild sein?

  207. … es gibt einen grund warum es in der katholischen kirche wenig teilnahme mittlerweile gibt. das liegt vor allem daran das die katholische kirche oftmals nicht bereit sind die institution so zu erneuern das die bürger wieder ermutigt werden in die kirche zu gehen.

    Da hast du aber etwas grundsätzlich falsch verstanden,wie wohl viele andere auch.
    In der Kirche geht es nicht um Neues,sondern um Ewiges.

  208. #253 OMG (22. Apr 2010 18:30)

    Warum sollte diese Religion bitte dann Vorbild sein?

    Im Christentum gibts nur EIN Vorbild:Jesus Christus.
    An ihm allein müssen wir uns messen lassen.
    Zuerst müssen wir erkennen,daß wir alle Sünder sind und es keine Gerechten gibt und wer es glaubt,daß ER selber es ist,zu dem ist Jesus nicht gekommen.Jesus ist bei den Sündern,nicht bei den Gerechten,denn die gibt es nicht. Jesus nennt sie Heuchler.Alle haben Erlösung nötig,-ausnahmslos-, und wer ohne Sünde wäre,der dürfe den ersten Stein auf den Sünder werfen.Wir alle wissen,wie die Story ausgegangen ist.

  209. #229 myotis (22. Apr 2010 16:00)

    Wie kann man jemand mit etwas erpressen was allgemein bekannt und verjährt ist?

    Da kuck dir mal an,was in der Kirche eigentlich schon verjährt ist.
    Das wird jetzt wieder auf Kommando hochgekocht und frisch serviert unter donnerdem Mediengetöse.
    Auch den Fischer hätte man bei Zeiten so locker erledigen können.Irgendwas hätte man schon noch dazu zusätzlich gefunden,da vertraue ich mal unserer medien-Stasi,die sammelt nämlich sämtliche Schweinereien von allen möglichen Leuten,legt sie fein säuberlich in ihre Aktenschränke und zieht sie bei passender Gelegenheit daraus hervor,um jemanden fertig zu machen,weil er nicht mehr spurt.

  210. #153 Sinan (22. Apr 2010 12:26)

    Aber immerhin –
    Moskau vertuscht: 142.000

    Wobei aber hier hauptsächlich das HEUTIGE Moskau gemeint ist,nicht das ehemalige rote Zarenreich.Insofern hinkt der Vergleich etwas.

  211. #247 Marmor (22. Apr 2010 17:24)

    Warum denn? So einen werden wir noch aushalten. Frei nach MarieLuise Beck.

    Für mich sitzen die größten Heuchler in der deutschen Bischofskonferenz. Allen voran Zollitsch und Marx.

    Wie damals wegen Bischof Williamson mit Papst Benedikt XVI zeigen die jetzt eine komische Solidarität mit Bischof Mixa. Sie wollen aus dem MSM-bashing heraus und geraten tiefer in den Sumpf hinein.
    Ne, ne, Herr Bischof Marx soll mal die Geschichte von Bischof von Galen – der in seiner Nähe Bischof war – erkundigen, wie es damals unter den Nazis lief. Da kann er genug finden, was ihm heute schlaflose Nächte bereiten werden.

  212. #252 etsi (22. Apr 2010 18:24)
    Worin die unglaubliche Gewalt an deutschen Schulen Ihre Ursache hat?
    In Schwätzern, wie jenen Heuchlern, die Mixa jetzt vertreiben wollen.

    Richtig.
    Denn die Kinder merken viel genauer,WANN die Erwachsenen lügen und heucheln.An ihren Hau-Ruck- Sonntagsreden ist nicht viel dran,weil der Wille zur Umkehr und zum eigenen Schuldeingeständnis total fehlt.Nicht umsonst sind die Beichtstühle gähnend leer.Der Gutmensch hat keine Sünden mehr und diese Lebenslüge nehmen ihm gerade noch oft sehr idealistisch gesonnene Jugendliche nicht ab.Zu Recht.

  213. @ ajki

    Mixa sollte wegen OHRFEIGEN vor 40 Jahren zurücktreten! Wegen Ohrfeigen???

    Nicht wegen der Ohrfeigen, sondern weil er die Ohrfeigen zunächst abgestritten hat, sich dann daran nicht erinnern konnte/wollte und es schließlich zugeben musste.

    So ein Verhalten macht ihn unglaubwürdig für ein so hohes kirchliches Amt.

  214. #242 Schlernhexe (22. Apr 2010 16:42)

    Das Abitur in D/ hat ja auch keinen Qualikativen Wert mehr, weil die Hürden wegen den islamischen Migranten nach unten gedrückt werden. “Solche” die in D/ das Abitur bestehen, würden in Südtirol zu 90% durchfallen das ist so sicher wie die Sonne im Osten aufgeht

    Hast Du in Südtirol Abitur gemacht?

  215. @#252 etsi
    Ich hatte den selben Gedanken.
    Siehe wie sie sich zu den Genoizid an den Armeniern verhalten, und zum Thema Zwangsvergewaltigungen (Verheiratungen) bei der islamischen Gesellschaft, die angeblich laut den Gutmenschen Teil der deutschen Gesellschaft sei. Wobei ich auf diesen Gesellschaftsteil gerne verzichte kann, den Europa ist 1950 Jahre ohne Islam zurechtgekommen, ja es ging uns Allen sogar vorher besser.

  216. Was hier gegen Mixa u.a abläuft ist neokimmunistisches,internationales Mobbing von Linksperversen.Die Ohrfeigen sind da nur vorgeschoben,man will mal wieder einen Konservativen fertig machen,wie einst schon Bischof Dyba.Diese lächerlichen deutschen Mediengartenzwerge und ihre Spiesgesellen der „Kirche von Unten“ werden aber Rom nicht in die Knie zwingen.

  217. #30 WahrerSozialDemokrat (22. Apr 2010 00:28)

    „Liebe Anne Will,
    selig sind die Armen im Geiste, heißt es in der Bibel. Ihr Sonntagabend-Talk war super selig…

    An dieser Stelle muss ich die Bibel in Schutz nehmen: Die Bedeutung des Satzes ist ursprünglich eine andere. Selig ist demnach, wer aus geistlichen Gründen arm ist!

    Das ist wirklich eine vollständig andere Bedeutung als sowas wie „glücklich sind die Verblödeten“…

  218. Niemand sollte so naiv sein und glauben, Bischof Mixa wäre wegen Ohrfeigen oder goldenen Bischofsringen usw so massiv medial angegangen worden.

    Er wurde verfolgt und muß zurücktreten, WEIL ER – POLITISCH ZIEMLICH INKORREKT – DIE ABTREIBUNGSPRAXIS GEGEISSELT HAT UND DIE MEDIENMACHT UND DIE 68er-MITVERANTWORTUNG FÜR AUSWEITUNGEN SEXUELLER ÜBERGRIFFE.

    DESHALB mußte er weg, und sonst wegen garnichts !

  219. @#257 Frietz
    Ich habe nie eine deutsche Schule besucht.Das was ich hier schreibe, das haben mir die Kinder beigebracht, die haben für mich den Hauslehrer gespielt

  220. Es ist doch ganz einfach.
    Die Kirchen standen für die geistige Führung unserer Länder und zwar als eine sehr Mächtige. Ihr Versagen, die Obrigkeitshörigkeit sind die Gründe, dass denen viele nicht mehr folgten.
    Und Gewalt erzeugt nun mal Gewalt – bis zur Kriegslüsternheit, das sehen wir bestens bei den Muslimen.

    Natürlich ist es Unsinn nun jeden Bischof oder die katholische Kirche an die Wand fahren zu wollen. Vieles hat geändert.

    In unserer Mischgemeinde war der katholische Pfarrer ein recht lieber, der alte evangelische eben nicht und der neue wieder ein lieber. Dieser „Weichling“ hatte deswegen auch keinen guten Ruf bei den Hartlinern der Gemeinde.

    Das was in so manchen Familien fabriziert wurde geschah mit Gutheisen der Kirchen und mit Berufung auf das Züchtigungsgebot der Religion.
    Wie auch immer, wenn einer der Hartliner gegenüber meinen Lieben derart auftreten würde, ich würde ihn ohne mit der Wimper zu zucken für den Rest seines Lebens in den Rollstuhl befördern und ohne das je zu bereuen.
    Gewalt, auch kirchliche gegen Gewalttäter ist für mich u.U. OK. Schlecht wenn man sich – wie zumeist – andere ausgesucht.
    Man sollte sich da nicht allzuviel Schönreden wollen, nicht das noch Schlimmeres aus so mancher Versenkung hochkommt. Da würde bei vielen noch manches im Spooler stehen.
    Die Ausreden der Frommen Züchtiger: „Sie wussten es nicht besser“ OK, dann frage ich mich aber aus welchem Lager die wirklich kamen? Und die Verantwortlichen? Sie haben es toleriert, dann sollen sie auch den Gegenwind aushalten.

    Die Gewalt ist es, wegen der wir hier gegen den Islam vorgehen?

  221. @#257 Frietz
    Als ich studierte damals, in den 70zigern da gab es noch das Großjugoslawien, da konnte man noch ohne Visa problemlos in jedes EU-Land reisen, umgekehrt aber auch.

  222. #263 Herbert Klupp (22. Apr 2010 19:45)

    Kurz:

    Wer die Wahrheit öffentlich sagt wird in der DDR 2 fertig gemacht.
    Das kennen wir übrigens auch schon bei Eva Herman.
    Es ist immer diesselbe Masche der Linksperversen.

  223. Nachtrag: Und ich beende nun das Thema an der stelle. Kommt damit klar oder nicht.
    Ich bin hier weil ich noch gegen eine schlimmere „fromme“ Gewalt vorgehe und nicht wegen der zahnlos gewordenen Kirchen, wo genug Vertreter nun mit dem Islam kuscheln wollen.
    Machterhalt???
    Ich denke man hat die angetragene Rolle zur vernünftigen geistigen Führung schon vor sehr langer Zeit verloren. Traurig!

  224. Übrigens in Serbien müssen heute noch die Schüler zum Lehrer kommen, nicht umgekehrt.
    Das heißt, bei Unterichtstoffwechsel zum Beipiel müssen die Schulkinder von der Matheklasse in die Naturunterichts oder Geschichtsklasse wechseln, die Schüler gehen zum Lehrer. Ach ja, als ich zur Voksschule ging, wurden wir auch von den Lehrpersonen gezüchtigt
    (Ohrfeigen), das gab es nicht nur in D/Ö/CH/ oder Südtirol

  225. #256 Frietz (22. Apr 2010 19:28)

    „So ein Verhalten macht ihn unglaubwürdig für ein so hohes kirchliches Amt.“

    Der gesamte Katholizismus ist unglaubwürdig.

  226. #247 Marmor (22. Apr 2010 17:24)

    Ich würde Willie einfach raus werfen.

    #249 Willie Tanner (22. Apr 2010 18:04)

    #247:

    stellen sie doch einfach den antrag bei der administration.

    Ach Willie, wir sind hier anders als du es von deiner schleimigen Süddeutsche-Administration gewohnt bist. Wir würden das hier ganz demokratisch machen. Wir sind von der Unausweichlichkeit eines Bürgerkrieges in fünf bis zehn Jahren überzeugt, wenn Zecken wie du weiterhin den politischen Mainstream bilden. Von daher: ich würde jetzt schon mal mit den Fingerübungen beginnen und dich hier raus schmeißen.

  227. #256 Frietz (22. Apr 2010 19:28)

    @ ajki

    Mixa sollte wegen OHRFEIGEN vor 40 Jahren zurücktreten! Wegen Ohrfeigen???

    Nicht wegen der Ohrfeigen, sondern weil er die Ohrfeigen zunächst abgestritten hat, sich dann daran nicht erinnern konnte/wollte und es schließlich zugeben musste.

    So ein Verhalten macht ihn unglaubwürdig für ein so hohes kirchliches Amt.

    Quatsch! Von den Feinden der Katholiken wird die Watschn durch Mixa bewertet, als ob es sich um einen nukleare Weltkrieg gehandelt hätte.

    Vielleicht hat der Mann wichtigere Dinge im Kopf als ihn Fanatiker unterstellen!

    Erinnerung ist kein Videogerät, verdammt noch mal.

    Alle, die hier die Moral-Sau spielen, haben vermutlich schon mal eine Freundin geschlagen und beim anschliessenden Ficken total vergessen, dass sie ja wohl ein Verbrechen gegen Frauen begangen haben, behaupte ich mal.

  228. Anmerkung: die Kritiker Mixas beweisen hier, dass sie von Gedächtnispsychologie vollkommen unberührt sind, also wohl auch kaumn über ein höheres Bildungsniveau verfügen.

    Ich setze voraus, dass heute jeder Bürger mnit höherer Bildung mit der Subjektivität und Mangelhaftigkeit der menschlichen Gedächtnisfunktion vertraut ist.

  229. Der neokommunistische Medien- Pogrom gegen die katholische Kirche richtet sich vor allem gegen den Papst selbst.
    Denn dieser Papst wird mit Gottes Hilfe das Schisma zwischen Ost und West überwinden.Wenn ihm das gelingt,wird er heilig gesprochen werden.
    Klar,daß das dem Teufel in seiner Medien- Schwefelhölle so richtig stinkt

  230. #258 Herbert Klupp (22. Apr 2010 19:45)

    [Mixa] wurde verfolgt und muß zurücktreten, WEIL ER – POLITISCH ZIEMLICH INKORREKT – DIE ABTREIBUNGSPRAXIS GEGEISSELT HAT UND DIE MEDIENMACHT UND DIE 68er-MITVERANTWORTUNG FÜR AUSWEITUNGEN SEXUELLER ÜBERGRIFFE.

    DESHALB mußte er weg, und sonst wegen garnichts !

    Natürlich hast Du Recht, dass die politisch inkorrekten Meinungen von Mixa (von denen ich manche teile) seinen Gegnern die Motivation verschaffen, ihn anzugreifen. Aber das ist nicht der GRUND, warum er zurücktreten wird. Der GRUND ist, dass er ein so komplexes Verhältnis zur Wahrheit gezeigt hat, dass er in einem Bischofsamt nicht tragbar ist.

  231. Der GRUND ist, dass er ein so komplexes Verhältnis zur Wahrheit gezeigt hat, dass er in einem Bischofsamt nicht tragbar ist.

    unbelehrbarer Blödmann! Du bist ungeeignet, Kommentare zu schreiben.

  232. #275 Marmor (22. Apr 2010 20:16)

    Willst Du damit sagen, dass an die Ausübung eines Bischofsamtes keinen höheren Anforderungen zu stellen sind als an eine „Moral-Sau“?

  233. #283 Frietz (22. Apr 2010 20:26)

    #275 Marmor (22. Apr 2010 20:16)

    Willst Du damit sagen, dass an die Ausübung eines Bischofsamtes keinen höheren Anforderungen zu stellen sind als an eine “Moral-Sau”?

    LOL

    Mit Moralsau habe ich DICH gemeint!!!

  234. Ich halte ein paar Ohrfeigen für nicht so schlimm. Kinder können einen manchmal zur Weissglut bringen.
    Wenn ich von Ohrfeigen spreche oder von einem Klaps, dann meine ich selbstverständlich nicht solche Schläge, die man Misshandlung nennen könnte. Zwischen beiden ist meiner Meinung nach ein grosser Unterschied.
    Im übrigen muss man die Zeit bedenken, in der man eine Ohrfeige dann, wenn es vielleicht nicht anders ging, für normal hielt.

    Auch meine Kinder haben ab und an mal eine gescheuert bekommen. Ebenso, wie ich selbst auch. Es hat uns nicht geschadet.

    Herr Mixa hätte diese von Anfang an ruhig zugeben können. Wirklich schlimm aber ist es wie er gelogen hat. Darum bin ich der Meinung, dass er zurücktreten muss. Er hat der Kirche sehr geschadet.

  235. Auch meine Kinder haben ab und an mal eine gescheuert bekommen….Herr Mixa hätte diese von Anfang an ruhig zugeben können. Wirklich schlimm aber ist es wie er gelogen hat.

    So. Und jetzt nenen mal Datum und Ort jeder einezelnen dieser Straftaten an den Kindern, die du hier pauschal zugegeben hast. Mal schauen, was dein Gedächtnis so leistet.

  236. #278 Marmor (22. Apr 2010 20:16)

    Alle, die hier die Moral-Sau spielen, haben vermutlich schon mal eine Freundin geschlagen und beim anschliessenden Ficken total vergessen, dass sie ja wohl ein Verbrechen gegen Frauen begangen haben, behaupte ich mal.

    Hier wird so getan, als ob „Freundin schlagen“ mal eben so passiert. Das finde ich ungeheuerlich!

    NEIN, ich habe noch nie eine Freundin geschlagen, und das wird auch nicht vorkommen.
    Ja, wo sind wir denn hier?!?!

  237. #287 Marmor (22. Apr 2010 20:31)

    So. Und jetzt nenen mal Datum und Ort jeder einezelnen dieser Straftaten an den Kindern, die du hier pauschal zugegeben hast. Mal schauen, was dein Gedächtnis so leistet.

    Es hätte doch gereicht, (und so ist es ja jetzt auch geschehen) wenn er gesagt hätte, dass er dies mal ab und an getan hätte. Er muss doch nicht sagen wen und wann er das getan hat.

    Bei mir ist es auch schon 40 Jahre her. Ich weiss aber ganz genau, dass es schon mal passiert ist.

  238. #285 hannoman (22. Apr 2010 20:28)

    „Auch meine Kinder haben ab und an mal eine gescheuert bekommen“

    Also! Jetzt kommt ein vollkommen durchgeknallter Staatsanwalt zu dir und behauptet, dass aufgrund dieser Watschn von dir alles was dir etwas lieb unbd wert ist diskreditiert wurde. Nenne einmal unter dieser Voraussetzung, wie schlimm du jede einzelne deiner Watschn auf einer Skala von 1 bis 10 einordnest. Und: Vergessen ist dabei verboten, weil: der Staatsanwalt hat ein sensationsgeiles Fernsehteam dabei.

  239. #284 Marmor (22. Apr 2010 20:27)

    LOL
    Mit Moralsau habe ich DICH gemeint!!!

    Frietz du Idiot hast überhaupt nicht kapiert, was ich dir geschrieben habe.

    Ich fürchte, Du hast mich nicht verstanden. Vielleicht Blutdruck runterfahren, ein Kommentar weniger und dafür genauer lesen, dann verstehst Du, was ich sagen wollte, Marmor.

  240. #294 Frietz (22. Apr 2010 20:39)

    Oh ne. Ich hab dich verstanden.
    Und ich weiß dass du eine Lusche in Hinblick auf Lernpsychologie bist.

  241. #294 Frietz (22. Apr 2010 20:39)

    „Blutdruck runterfahren“

    132 zu 83, etwas über, aber nicht besonders

  242. Wenn es nicht zum Selbstkonzept eines Menschen passt, dass er gewalttätig sei und wenn die überwiegende Zahl seiner zwischenmenschlichen Handlungen von Gutseinwollen bestimmt ist, auch wenn er sich intellektuell gern als Hardliner gibt, dann wird er sich schlicht nicht als „Schläger“ erinnern.

  243. Und hast Du Dir ein Limit gesetzt, ab welchem Blutdruck Du keine Kommentare mehr bei PI schreibst?

  244. #299 Marmor (22. Apr 2010 20:56)

    Wenn es nicht zum Selbstkonzept eines Menschen passt, dass er gewalttätig sei und wenn die überwiegende Zahl seiner zwischenmenschlichen Handlungen von Gutseinwollen bestimmt ist, auch wenn er sich intellektuell gern als Hardliner gibt, dann wird er sich schlicht nicht als “Schläger” erinnern.

    Und so in etwa schätzt Du Mixa ein? Aber dann hat er doch zumindestens leichtfertig gehandelt, wenn ihn 7-8 Leute beschuldigen und er einfach abstreitet. Danach hat er dann gesagt, er könne sich nicht erinnern, bis er dann die eine oder andere Watschn zugegeben hat, nachdem die Fakten und eidesstatlichen Versicherungen auf dem Tisch lagen.

    Und so jemand eignet sich für ein Bischofsamt? Na, ich weiß nicht …

  245. Wir werden diesen hochgradig intellektuellen Menschen aus der katholischen Kirche mit unserer im Vergleich zu ihnen beschämenden Bildung doch überhaupt nicht gerecht.

    Mixa ist kein Primitivling. Du wirst ihm nicht gerecht.

  246. Jemand hat hier geschrieben:

    kennst du mixas meinung zu den palästinensern?

    Nach einem Besuch der israelischen Shoah-Erinnerungsstätte Yad Vashem 2007 sprach er von einer „ghettoähnlichen Situation“ der Palästinenser, die „fast schon Rassismus“ sei.

    Vor fünfzehn Jahren dachte ich, als MARXIST, genau so. Heute sehe ich die Sache VOLLKOMMEN anders.

    Was sind das nur für Beton-Vorwürfe?

  247. Ich halte ihn nicht für einen Primitivling, und sicher werde ich ihm nicht in allen Punkten gerecht. Aber da er als Bischof für seine Diözese Vorbild sein muss, hat er für sein Versagen vorbildlich die Konsequenzen gezogen und den Papst um Entpflichtung gebeten.

  248. #306 Frietz (22. Apr 2010 21:14)

    In den Stalinschen Schauprozessen in Moskau stand die Führungsriege der bolschewistischen
    Oktoberrevolution von 1917, also die Elite des Weltkommunismus, als elende
    Volksverräter vor Gericht; und eigenartigerweise beteuerten sie nicht ihre Unschuld, sondern legten umfangreiche Geständnisse ab.

  249. Was sich Claudia Roth wohl alles hinter die Pomade schüttet, um auf Mixas Untergang zu saufen?

  250. #307

    Ich habe kein Kenntnis darüber, dass Mixa gefoltert wurde oder mit Verhaftung seiner Familienangehörigen gedroht wurde.

  251. #310 Frietz (22. Apr 2010 21:23)

    Ich auch nicht, da sind wir ja schon zwei.

    Wie ich das sehe, opfert Mixa sich selbst um der gemeinsamen Sache willen.

  252. Frietz, du hast ein Stück Geschichte einer uralten Institution kommentiert. Aber so, dass du in alten Tagen keine Freude daran haben wirst.

  253. #310 Frietz (22. Apr 2010 21:23)

    #307

    Ich habe kein Kenntnis darüber, dass Mixa gefoltert wurde oder mit Verhaftung seiner Familienangehörigen gedroht wurde.

    #311 Marmor (22. Apr 2010 21:29)

    #310 Frietz (22. Apr 2010 21:23)

    Ich auch nicht, da sind wir ja schon zwei.

    ————–

    Das war nicht das Motiv von Individuen, die FÜR IHRE SACHE IN JEDEM AUGENBLICK DURCH FEUER ZU GEHEN BEREIT WAREN.

    Wofür würdest du durch die Hölle gehen? Hast du etwas, woran du glaubst, dass es unter allen Umständen bewahrt werden sollte?

  254. Gott schütze den Priester Mixa und wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.

    *Na ja, da kam ja ein ganzes Gebirge auf sein Haupt geflogen so viele Menschen ohne Sünde leben unter uns, lasset uns ihnen nachfolgen*
    (Ironie off(

  255. Ich finde es schlimm, wie hier zum Großteil Pro Mixa Stellung bezogen wird. Auch ich habe in meiner Schulzeit (1974-1987) insg. 2 Ohrfeigen bekommen und kein Trara gemacht – meine Eltern sind deswegen nicht zum Direktor gerannt und geschadet hat es mir auch nicht. Ich denke auch nicht, dass OHRFEIGEN hier das Problem sind. Vielmehr geht es darum, dass es
    a.) evtl. nicht nur um Ohrfeigen geht
    b.) Mixa wochenlang jedwede Gewalt abgestritten hat und die Opfer damit als Lügner abstempeln wollte
    c.) Mixa erst nachdem die Vorwürfe immer erdrückender wurden, einräumte es hat wohl die ein oder andere Ohrfeige gegeben.

    Wenn er gleich von Anfang an den Mut gehabt hätte, zuzugeben, dass ihm wohl auch mal in den 70ern die Hand ausgerutscht ist und ihm das im Nachhinein leid tut, wäre DAS wohl auch nicht so hochgekocht. Aber das erfordert einfach Charakter und Größe – wie ich sie in letzter Zeit nur von einer Frau erlebt habe: Frau Margot Käßmann – die ohne zu Zögern zugegeben hat, dass sie einen Fehler gemacht hatte und die ‚Eier hatte‘ gleich die Konsequenzen daraus zu ziehen und nicht tage- oder gar wochenlang rumzueiern und zu lügen…

    Von den Vorwürfen bzgl. der fragwürdigen Nutzung von Stiftungsgeldern mal ganz zu schweigen…

    So einen Menschen in Schutz zu nehmen ist einfach erbärmlich, egal ob katholisch, evangelisch oder musel…

  256. Ich finde es schlimm, wie hier zum Großteil Pro Mixa Stellung bezogen wird.

    Uhhh … tut mir leid

  257. Seit einem Vierteljahr bin ich regelmäßiger Leser dieser Site, gelegentlich auch Poster. Meine Begeisterung fährt meist Berg- und Talbahn. Islamkritisches ist mein Lieblingsterrain, auch und gerade wenn’s sehr scharf wird.

    Freilich werden hier noch andere Terrains beackert. Und da wird es schon oft sehr schwierig. Es ist erschreckend, wie viele primitive Menschen sich hier tummeln.

    Besonders deutlich wird dieser Tatbestand in der hier vorliegenden Diskussion um den unsäglich verabscheuungswürdigen Herrn Mixa.

    Dass sich hier noch viele hinstellen, um diesen niederträchtigen, verlogenen Kerl zu schützen und dessen Kritiker – die ja auch keineswegs eine homogene Masse darstellen, sondern den Kerl aus den verschiedensten Lagern und Blickwinkeln zu Recht angreifen –
    verleumden, lässt mich an der Sinnhaftigkeit dieser Site doch wieder ärgstens zweifeln.
    Die zitatgeilen Feinde in den bewussten Medien lachen sich ins Fäustchen.

    NUN DANKET ALLE GOTT ,
    DENN FORT IST DER HUNDSFOTT !

  258. So einen Menschen in Schutz zu nehmen ist einfach erbärmlich

    Nach deinem Kommentar würde jeder Bischof Mixa SOFORT vor dir in Schutz nehmen.

  259. Auch ich bin entschieden für den Rücktritt Mixas. Und zwar in dieser Reihenfolge, nicht vorher:
    1. Cohn-Bendit vom Vizevorsitz der grünen Fraktion im Europaparlament (Missbrauch von Kindern praktiziert und propagiert)
    2. Leutheusser-Schnarrenberger vom Justitzministeramt (im Vorstand der HU, die Pädophilie gutgeheißen hat)
    3. Volker Beck (…)
    4. Antje Vollmer (Vorgänge an der Hodenwaldschule gedeckt)

    34. Bischof Mixa (hat vielleicht Watschen verteilt und sie nicht zugegeben)

  260. @ 318

    So einen Menschen in Schutz zu nehmen ist einfach erbärmlich, egal ob katholisch, evangelisch oder musel…
    ———————————————-

    Dann mache ihn doch platt, wenn es dir dann wohler ist und du nicht mehr an die üblichen Ohrfeigen von „Anno schon ewig her“ denken musst, die du vielleicht verdientermassen von deinem Lehrer eventuell einmal eingesteckt hast.

    Was die Vorwürfe angeht, so kann ich auch ganz schnell meinen ungeliebten Nachbarn oder Pfarrer verunglimpfen, indem ich ihm übel nachrede, kein Problem , so wie man sehen kann. Viele lechzen nach solchen *Übeltätern*.

    Er wird nie das Gegenteil beweisen können und sein Leben ist verändert.

  261. Ach Gott, was hab ich damals als Kommunist geheult vor Wut, als Papst Woytila das kommunistische Polen propagandistisch auf seine Befreiung vorbereitet hat.

    Jo, die Katholische Kirche hat einen historischen Kampf um Meinungsfreiheit, Demokratie, Rechtsstaat und Menschenrechte um Polen gekämpft.

  262. #320 querit (22. Apr 2010 22:17)

    Es ist wirklich erschreckend, wie viele primitive Menschen aus dem atheistischen und aus dem rot-grünen Lager sich hier tummeln.

    Bist du Budha persönlich?

  263. #322 schermuus

    Wir brauchen noch viiiel mehr Hasskampagnen wie die gegen Mixa … gegen das links-grüne Establishment!

  264. @ #324 Marmor (22. Apr 2010 22:23)

    … Ich glaube, dass ich noch viel mit der Katholischen Kirche vorhabe …

    Habe keine Angst diesen Weg zu gehen. Seit meiner Kindheit gehe ich diesen Weg und habe es noch NIE bereut! Die Feine lauern überall, aber es ist ein Weg voller Abenteuer.

    Kann uns diese verlogene Welt etwa Besseres anbieten?

  265. #319 Black Elk (22. Apr 2010 22:08)

    Gott schütze Gauner und Verbrecher und wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.

    ……..

    Welch hohe Moral! 😉

  266. #328 elohi_23 (22. Apr 2010 22:32)

    „Bist du Budha persönlich?“

    Wer frei ist von Sünde, der werfe den ersten Stein – also, was ist mit dir?
    Musst du wieder anderen blöd kommen, nur weil sie Recht haben und es dir nicht passt?

  267. elohi:
    Es muss heißen „Buddha“.

    Zwei „d“, verstehst du?

    Mehr Antwort verdienst du nicht.

    Halt – noch eins – damit keine Zweifel bei dir aufkommen:

    Nein, ich bin nicht Buddha.

  268. #328 elohi_23 (22. Apr 2010 22:36)

    „Kann uns diese verlogene Welt etwa Besseres anbieten?“

    Wenn wir Menschen nicht so egoistisch wären wie wir sind … dann ja.

  269. Die Diskussion hier ist festgefahren, weil hier manche nicht mehr selber denken können, sondern die Vorgaben der Mainstreammedien referieren, die alles an den Watschen einer Person festmachen und alles andere ausklammern.

    Wer und vielviele haben Watschen verteilt? Wer hat gelogen oder geschwindelt? Ich komme auf einige Hunderttausend in hohen und höchsten Positionen in Politik und Gesellschaft. Wer muss zurücktreten? Mixa allein.

    Wer hat Kinder geschändet? Mixa? Cohn-Bandit? Wer hat es im Buch propagiert? Wer muss zurüchtreten? Cohn-Bendit? Nein, der, der ein paar Watschen verteilt hat.

    Mixa wird von der Linken und den MSM abgestraft für das, was er vertreten hat, nicht für die Watschen – die sind Ausrede. Weiter ober hat schon einer richtig gesagt:

    [Mixa] wurde verfolgt und muß zurücktreten, WEIL ER – POLITISCH ZIEMLICH INKORREKT – DIE ABTREIBUNGSPRAXIS GEGEISSELT HAT UND DIE MEDIENMACHT UND DIE 68er-MITVERANTWORTUNG FÜR AUSWEITUNGEN SEXUELLER ÜBERGRIFFE. DESHALB mußte er weg, und sonst wegen garnichts !

    Ein anderer hat auf die bemerkenswerte Klarheit Mixas gegenüber dem Islam hingewiesen: Die Schlacht mit dem Penis

  270. #329 querit (22. Apr 2010 22:40)

    elohi:
    Es muss heißen “Buddha”.

    Zwei “d”, verstehst du?

    Ja? Was weißt du denn sonst noch über den Budhisus mit zwei „d“, mhh?

  271. @323
    von ‚plattmachen‘ habe ich nicht geredet und ich bin auch nicht der meinung, dass jetzt jeder der mal irgendwann einem schutzbefohlenen eine ohrfeige gegeben hat, seine ämter niederlegen muß. von daher geht dein angriff ins leere.
    ich bin aber der meinung, dass man für das, was man tut auch einstehen sollte und an diesem einstehen hat es mixa wochenlang gemangelt. und seine ‚opfer‘ haben eidesstattliche versicherungen abgegeben, wenn du das mit bloßen gerüchten oder rufmord vergleichen möchtest, bitte…

  272. phenixrising

    ich kann es wieder und wieder sagen, aber du wirst aufgrund der Beschränktheit deiner kognitiven Fähigkeiten nicht in der Lage sein, es zu verarbeiten:

    und zwar … Lernpsychologie

  273. OT
    Maybrit Illner im ZDF: Missbrauchen und vertuschen.

    Odenwaldschule: Einer der Gäste der ältere Herr zweiter von rechts – das waren nur Einzelfälle!

    Also Verharmlosung pur!

  274. Ich möchte auch einmal eine Hasskampagne durchziehen, so wie sie die gegen die Katholische Kirche gerade durchziehen. Man soll ja im Leben alles einmal gemacht haben.

  275. #332 phenixrising (22. Apr 2010 22:57)

    Eidesstattliche Versicherungen – viele wissen gar nicht um die Bedeutung einer „eidesstattlichen Versicherung.

    Mir wurde als Junge auch eine eidesstattliche Versicherung unter die Nase gelegt. Wenn ich nur „Eid“ höre, werde ich hellwach. Ich habe es meinen Eltern erzählt. Mein Vater nahm mich sofort an die Hand und ließ sich von mir zu jenen Personen führen, die mir das vorgelegt haben. Diese Leute wagten nie mehr mir irgendetwas mit „Eid“ irgendwie nahe zu bringen.

  276. @336

    oh, meine kognitiven fähigkeiten sind beschränkt? wo hast du denn diese nette formulierung aufgeschnappt?
    entschuldige bitte, aber du bist mir einfach zu niveaulos…

  277. Wenn ich mir die DITIB als Ziel für eine erfolgreiche Hetzkampagne aussuche … das gräulich wölfische Heulen wäre bestimmt irre.

  278. @ #330 Rechtspopulist (22. Apr 2010 22:39)

    … Musst du wieder anderen blöd kommen, nur weil sie Recht haben und es dir nicht passt? …

    Musst du auch deine 2 Groschen dazwischen stecken?

    Ohne dich und mich wäre PI sicherlich ein langweiliges von 68ern dominiertes Affentheater. 😉

    Pennt nicht ein und schieß zurück!
    Ich habe morgen frei!

  279. Meinen Schreibfehler mögen mir die Herren entschuldigen. Ich wollte „Budha“ mit einem „d“ gar nicht beleidigen.

    Wer also beim Schreiben frei von Fehlern ist, der werfe den ersten Stein. 😉

  280. #320 querit (22. Apr 2010 22:17)

    Besonders deutlich wird dieser Tatbestand in der hier vorliegenden Diskussion um den unsäglich verabscheuungswürdigen Herrn Mixa.

    Liest sich, wie wenn Sie Herrn Bischof Mixa persönlich kennen würden. Ist dem So?

  281. #111 Herbert Frahm jun. (22. Apr 2010 10:37)

    Typischer Fall von U-Boot!

    Ich bin zwar rechtskonservativ aber der Konservatismus des Bischofs gefällt mir nicht!

    Gibt es auch linkskonservativ?

    rechtskonservativ

    wohl ein Freudscher Versprecher, verursacht durch den „K(r)ampf gegen rechts!“

  282. Wir sind hier doch kein religiöser Depattierclub……sondern doch wohl ein Blog ….der auf die Gefahren vom Islam ausgehend hinweisen.

    Es bleibt also …….der Unsinn kam über die Zuwanderung nach 1973 hier rein, denn ab 1973 gab es keine Gastarbeiter mehr im weiteren Sinn, sondern nur noch Scheinasylanten und fragwürdige Familienzusammenführungen, wer das nicht begreifen will, der wird seiner Bestimmung zugeführt…..ohne wenn und aber …

    Gruß

  283. Einwanderung …..gut…..wenn natürlich ein Einwanderungsgesetz vorhanden und die Richtlinien dazu eingehalten wurden.

    Zuwanderung……praktisch und auch faktisch ……nur schlecht und unbedingt zu vermeiden….!!!!!

    Gruß

  284. Es geht aber nachwievor um die unerwünschte Zuwanderung nach 1973 oder spätestens nach 1980, um sonst nichts….!
    Stünden wir wieder am Anfang würden wohl überwiegend die meisten anders entscheiden als als ,die wo das Asyl 1949 in das Grundgesetz schrieben.
    Gruß

    PS:

    Also muß zur Meinungsbildung ,alles noch mal von vorne, neu bedacht werden.

Comments are closed.