zeitungenDer islamische Terroranschlag auf die Meinungsfreiheit in Paris bringt viele Erkenntnisse, vor allen Dingen die, dass Politiker und Medien nur so vor Ahnungslosigkeit über den Islam strotzen. Fast jede Zeitung eiert herum, um schlussendlich nur zu sagen: dieser Terroranschlag hat nichts mit dem Islam zu tun, der Islam wird missbraucht oder Islam und Islamismus sind Zweierlei. Dummdreist fragt die FAZ „Der Koran – Eine Tötungslizenz?“, und will mit dem gekappten Koranvers 5:32 “Wenn jemand einen Menschen tötet …so ist`s als töte er die Menschen allesamt“ beweisen, dass der Islam friedlich ist. Im Kommentarbereich wird der Vers, der sich an die Juden richtet, denn auch mehrfach vervollständigt und vom darauf folgenden Gewaltvers ergänzt. Will heißen, die Informations-Presse ist weitaus dümmer als ihre Leser.

(Von Alster)

Der Däne Lars Hedegaard (Foto) gehört zu den mutigen Menschen, die sich seit vielen Jahren ohne Scheuklappen zum Islam geäußert haben, deshalb einem Attentat ausgesetzt war und seitdem unter Personenschutz lebt. In der islamkritischen Zeitung „Dispatch International“ schreibt er (die aufgeführten dänischen Politiker, Zeitungen und Jounalisten können unbedenklich auf andere europäische Pendants übertragen werden):

Politiker und Journalisten verwenden die Terrortat in Paris, um sich mit ihrem Unwissen vom Islam zu überschlagen.

Der Terroranschlag in Paris beweist einmal mehr, dass wir mit dem Islam im Krieg sind. Nicht mit „Islamisten“, „gewalttätige Islamisten“ oder „islamische Fundamentalisten“, wie wir es den ganzen Tag auf verschiedenen TV-Kanälen gehört haben. Wir sind im Krieg mit dem Islam.

Es ist nicht ein Krieg, den wir uns gewünscht haben, aber ein Krieg, der uns aufgezwungen wird. Vor 1400 Jahren erklärte ein Kriegsherr und Massenmörder irgendwo in Arabien den Krieg gegen alle, die sich nicht seinem tobenden Wahnsinn beugen würden. Tun wir das nicht, werden wir sterben. Das ist der Kern der Unterwerfung – der auf Arabisch Islam heißt.

Aber die große Mehrheit der Unterworfenen – sie nennen sich Muslime – sind ruhige und gemütliche Menschen, sagen Politiker und Journalisten. Der Parteivorsitzende der konservativ-Liberalen Lars Løkke Rasmussen (Venstre) geht voran mit folgender Dummheit: „Da sind welche, die offenbar eine der größten Weltreligionen vergewaltigt und auf furchtbar fanatische Weise unschuldige Menschen getötet haben. … Davon sollte man sich distanzieren, und das sollte von allen Teilen der dänischen Gesellschaft getan werden, und wohl insbesondere von den Gruppen, die Liebe zu der Religion hegen, die durch diesen mörderischen Anschlag missbraucht wurde.“

Wenn der eventuelle kommende Staatsminister sich ein paar Stunden mit dem Islam auseinandergesetzt hätte, könnte er wissen, dass die heiligen Mörder überhaupt keine „große Religion“ vergewaltigt haben. Sie haben den Islam nicht mehr vergewaltigt als Dr. Mengele den Nazismus.

Im Koran ist das Gegenteil der Fall, Herr Venstre-Vorsitzender. Die Barbaren in Paris handeln genau so, wie es die heilige Schrift des Islam diktiert. Sie folgen haargenau dem Beispiel von Mohammed, was durchaus verständlich ist, weil Mohammed selbst gesagt hat, dass er der vollkommenste Mensch aller Zeiten ist, dessen mörderischen Ausschreitungen die Norm für alle sein werden, die ins Paradies wollen. Es sind also Mohammeds Gefolgsleute, die uns vergewaltigen werden.

Wenn etwas an den ständigen Klagen über „Islamisten missbrauchen den Islam“ dran wäre, müssten wir doch massive Proteste der Muslime in Paris, London, Kopenhagen erwarten können. Sie sollten auf die Straße gehen unter der Parole: „Nicht in unserem Namen!“

Aber sie gehen nicht auf die Straße, um ihre Abscheu für die lange Reihe brutaler Verbrechen auszudrücken, die die Anhänger des Propheten alltäglich verüben. Sie wissen ganz genau, dass sie nicht in den Himmel kommen, wenn sie von der Gewalt im Namen des Islam Abstand nehmen.

Übrigens gibt es für sie keinen Grund, dies zu tun. Die Bemühungen, um Verwirrung unter den Ungläubigen zu stiften, werden von den Politikern ausgeführt, die wir leider gewählt haben, und von den Journalisten, die als ständige Verteidiger des Islam auftreten.

Im Aftonbladet schreibt Redakteur Jan Helin völlig falsch, dass „keine Religion Terror rechtfertigt. Demjenigen, der im Namen seines Gottes mordet, schadet seiner Religion zutiefst“. Und die Kolumnistin Carina Bergfeldt beklagt, dass die Menschen in den sozialen Medien ihre Abscheu gegenüber einer „Religion“ zum Ausdruck bringen, die zum Mord auffordert. Sie schreibt: „Terrorismus geschieht nicht im Namen Gottes oder Allahs. Terrorismus ist Terrorismus und Glaube ist Glaube.“

Aus strategischer Sicht kann man Mohammed nur bewundern. Er steht meilenweit über allen anderen Kriegstrategen, die wir kennen: Sun Tzu, Clausewitz, Liddell Hart, Guderian und wie auch immer sie heißen. Mohammeds Genialität besteht darin, Eroberungskriege führen zu können, ohne dass die Angegriffenen erkennen, dass sie angegriffen werden.

Und wenn ungläubige Führer, wie Lars Løkke Rasmussen, auch noch behaupten, dass Mohammeds Kriegspläne Ausdruck von Frieden und Harmonie sind – und Mohammeds Krieger es nur falsch verstanden haben – können sich Imame kaum vor Lachen halten. Denn sie wissen, dass, solange die Europäer Idioten wählen, es nur noch eine Frage von wenigen Jahren ist, bis sie an die Macht kommen.

Unterdessen können sich Imame darüber freuen, dass die europäischen Länder die Tür für eine massive Einwanderung ihrer Glaubensgenossen offenhalten. Imame müssen nicht einmal für die Besatzung zahlen. Die Rechnung geht an die Steuerzahler, die nicht verstehen, wofür ihr Geld ausgegeben wird.

(Übersetzung aus dem Schwedischen von Alster)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

74 KOMMENTARE

  1. „…die Informations-Presse ist weitaus dümmer als ihre Leser.“

    Sollte heissen: die Desinformations- und Lügenpresse ist…

  2. „Aftonbladet“?

    Müsste es nicht „After-Blatt“ heißen? Eine berüchtigte deutsche Tageszeitung mit 4 Buchstaben?

  3. Man kann es auch kürzer formulieren:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Banu_Quraiza

    Mohammed hat anno 672 mehr als 500 unschuldigen Menschen den Kopf abschlagen lassen; die Mörder in Frankreich sind kein Vergleich dagegen.

    Die Logik von Lars Hedegaard zu den gemässigten Muslimen ist jedoch überzeugend. Wenn der Islam von Mördern vergewaltigt würde, müssten sie weit eher auf die Barrikaden steigen, als bei harmlosen Karikaturen.

    Muslime gehen tatsächlich auf die Strasse gegen Islamfeidnlichkeit, nämlich gegen die Karikaturen von Lars Hedegaard; nicht aber gegen die Mörder von Paris.

    http://www.nzz.ch/aktuell/schweiz/muslime-protest-islamophobie-1.13157921

    Die Umma ist die Quelle der Islamisten.

    http://www.nzz.ch/feuilleton/toeten-im-namen-allahs-1.18378020
    http://www.nzz.ch/feuilleton/eine-religion-der-beliebigkeit-1.18387125

  4. Apropo Übersetzungen ->
    Da meine Wenigkeit diesen fast zwei Jahre alten Artikel selbst übersetzt hat, erinnere ich mich am Besten daran:
    http://www.pi-news.net/2013/03/die-turken-in-deutschland-sind-eine-zeitbombe/
    Mittlerweile findet die Übersetzung auch hier {Juni’14} Verwendung:
    https://atr2023.wordpress.com/2014/06/09/die-turken-in-deutschland-sind-eine-zeitbombe/

    ZEITBOMBEN! Die Einschläge häufen sich
    ZEITBOMBEN! Die Einschläge kommen stetig näher!
    ZEITBOMBEN! Wer hat an der Uhr gedreht?
    ZEITBOMBEN! It’s PEGIDA-TIME!

  5. Hallo Alster–danke für die Übersetzung.

    Auf der schwedischen PEGIDA-Seite diskutieren die Leser gerade über die Zustände in Deutschland.

    Dort wurde ein Video über ein Kurdenfest in Neustadt am Rübenberge (bei Hannover) eingestellt.

    Übrigens gehört die schwedische Seite zu den aktivsten.
    https://www.facebook.com/pegidasverige

  6. #2 NahC (10. Jan 2015 14:19)
    —————

    als jahrzehntelange stammleserin der einstigen qualitätszeitung die presse kann ich nur klagen:

    eine oder zwei schwalben ….

    die presse ist ganz genau so feige wie alle anderen österr. zeitungen, die presseförderung, die es anscheinend in deutschland nicht gibt, gibt den weg vor.

    bei dem terror von paris konnte man keinen kommentar schreiben, und wenn der kommentarbereich freigegeben wird, wird so massiv zensiert, ausser man

    beschimpft österreich und die österreicher
    und gibt seine meinung als linker bis linksextremer in fäkalausdrücken kund, da ist der zensor wahrscheinlich grad kaffee trinken.

    die auflagenstärkste zeitung die krone hat zwar einen bericht über paris gebracht, rechts oben haben sie aber vergessen, die uhrzeit auszublenden, denn nach 3 !!!! minuten wurde der kommentarbereich geschlossen mit dem hinweis, es finde keine relevante diskussion mehr statt.

    verarschen kann ich mich selber.

    ich und viele meiner mitstreiter haben sich über die terroranschläge nicht in österr. medien informiert sondern hier auf pi.

    und welche blüten man in der presse findet: da schreibt eine schmierfinkin namens anne-catherine simon eine gleichsetzung von pegida mit breivik.

    sowas abgrundtief böses, bösartiges habe ich nicht einmal in den deutschen medien gelesen.
    zuerst war der kommentarbereich auch gesperrt, nach einem tag nach anscheinend heftigen leserprotest wurde er geöffnet und dann hat sie saures bekommen.

  7. Das Böse ist längst im Land! Und die,Michels fallen drauf rein wie die Fliegen auf den Leim! Was für Idioten diese deutschen Politiker doch sind. Woimmer es knallt, herrscht Frieden und die Beschwichtigungsindustrie ballert wie ein Machinengewehr auf alle ein, der Islam muss Frieden sein!

  8. Guter Beitrag – aber wie viele solcher Beiträge wird es brauchen bis die „Idioten“ aus ihrem Wahnschlaf aufwachen? Ich fürchte dass das beste Schreiben da wenig nützt! Leider wird es noch weit schlimmer kommen müssen, bevor sich was regt. Und die Islamos haben ja schon weitere Anschläge angesagt! 2015 wird ein heißes Jahr werden!

  9. Ich frage ich mich, warum sich Moslems so über gezeichnete Mohammedkarikaturen so aufregen, wo doch täglich finsterste Mohammedkarikaturen leibhaftig auf der Straße rumwatscheln. Meistens im Nachthemd und dann noch in Moscheen!

  10. #12 robicelcelbunicel

    Während Juden von Muslimen abgeschlachtet wurden, ging Herr Maas in die Moschee, um seine Solidarität mit den Muslimen zu demonstrieren.
    Eine Schande für Deutschland.

  11. Also, bevor man sich so weit in den Meinungssumpf begibt, sollte man doch erst noch das Zustandekommen einer erweiterten Faktenlage abwarten. Ich halte es nach dem Stand der Dinge nicht für ausgeschlossen, daß wir es bei der ganzen Angelegenheit mit Vorgängen zu tun haben, die denjenigen ähneln, die uns in Deutschland mit der „NSU“ beschert wurden – wo sich mit größer werdendem Zeitabstand und zunehmender Faktensammlung immer rätselvollere Fragen stellen, und das, was am Anfang noch als Wahrheit galt, aktuell nur mehr müde belächelt werden kann . . .

  12. RBB-VT schreibt am 09.01.2015 (wenige Stunden nach dem 2. Massaker in Paris)

    Landtagsvizepräsident Dombrowski besucht am Samstag (10.01.2015) die Al-Farouk-Moschee in Potsdam.
    Begleitet wird er von syrischen Flüchtlingen.

    Damit wolle Dombrowski nach dem Attentat in Paris ein Zeichen der Solidarität mit den Muslimen Brandenburg setzen, sagte ein Landessprecher.

    Wieso geht er nicht in eine Kirche, unter den Ermordeten waren Christen.
    Wieso geht er nicht in eine Synagoge, unter den Ermordeten waren Juden.
    Das sind die Opfer!

    Ist das Dummheit oder ganz einfach nur eine Scheißangst vor dem Islam? Letzteres ist zutreffend.

    „Der Feind kann nicht bekämpft werden, wenn man ihn nicht einmal beim Namen nennen will.“ So der Haaretz-Kommentator Ari Schavit im israelischen Fernsehen.

  13. #20 Populus (10. Jan 2015 14:50)
    #6 Abu Sheitan (10. Jan 2015 14:20)
    Nicht klicken, Trojaner!

    Hab’s selbst hochgeladen und gecheckt.
    Merk nix von einem Trojaner…

  14. Für den Terror-Forscher Peter Neumann vom King’s College in London ist eines klar: „Das waren erfahrene Leute“, die den Anschlag auf das Satiremagazin ‚Charlie Hebdo‘ durchgeführt haben – „vermutlich Dschihad-Rückkehrer nach Europa“.

    Rückkehrer ? Wir haben demnach den Dschihad in Europa, seine Söhne schwärmen aus um den Rest der Welt mit dem Dschihad zu beglücken.
    Moderne Kreuzzügler oder was ?

  15. Wer aus der Riege der heroischen Islamverteidiger in Presse und Politik würde es wagen, eine Mohammed-Karikatur zu veröffentlichen oder den Propheten öffentlich zu beleidigen? Keiner.
    Aus Angst um das eigene Leben. (Auch wenn es so niemand sagen würde, stattdessen würde man sich auf noblere Gründe berufen. Respekt vor religiösen Gefühlen u.ä.)

    Übrigens hat die Angst, wegen der sich das niemand traut, einen Namen: Islamisierung.

  16. Dass die faz.de Artikel uns nicht immer gefallen stimmt auch für mich, aber dort und bei focus.de lassen die wenigstens Kommentare zu und sogar Bewertungen.

    Bei sueddeutsche.de und Spiegel gibt es keine Kommentare bzw. nur willkommene Meinungen ohne Bewertung durch Leser – lassen wir doch dort die Rotgrünen unter sich, sich gegenseitig hochstimulieren, wir können durch anklicken nichts erreichen. Nicht mehr besuchen.

    Noch schlimmer:
    ARD und ZDF mit unseren ZWANGSBEITRÄGEN.
    Wenn es da eine online-Petition gäbe, die die zWingt sich auf 15% der Kosten gesundzuschrumpfen und die nicht mehr zwangsweise erhoben sondern aus Steuermitteln kommt, würde ich die PETTITION SOFORT ZEICHEN.

    Wenn ARD/ ZDF keine Unterhaltungssendungen mehr machen kann, sind wir die meisten derer Gehirnwäscher dort los, die können sich beim Jobcenter bewerben.

  17. news 800 Flüchtlinge aus Mittelmeer gerettet Fr. 9.01.2015, 12:57

    Rom – Frachtschiffe und Boote der italienischen Marine haben am Donnerstag und Freitag insgesamt 783 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet.
    Nach Angaben des italienischen Innenministeriums sind 2014 mehr als 170 000 Flüchtlinge an den Küsten des Landes eingetroffen – das sind im Durchschnitt 465 pro Tag.
    400 Fachkräfte gehen bestimmt direkt durch nach Deutschland …

  18. #20 MadameMim (10. Jan 2015 14:54)
    „Der Feind kann nicht bekämpft werden, wenn man ihn nicht einmal beim Namen nennen will.“ So der Haaretz-Kommentator Ari Schavit im israelischen Fernsehen.

    Dumbledore und Harry Potter lassen grüßen!

  19. Die FAZ hält ihre Leser wirklich für derart dumm, das der gesamte „Artikel“ über den Koran ohne den Begriff ABROGATION auskommt. Die ANWENDUNG der Abrogation wagt man dann schon gar nicht mehr zu fordern.

    Gebt der Lügenpresse saures, stoßt sie mit der Nase in ihr eigenes Häufchen Elend!

    ANDERE FRAGE:

    IDEEN GESUCHT!!!

    FRAGE: Wie können wir all denen ein MITMACHEN ERMÖGLICHEN, die aus welchen Gründen auch immer (gesundheitlich, beruflich, privat, etc) NICHT an den Demos teilnehmen können, die am MONTAG in DRESDEN nicht dabei sein können!?

    Es wurde der Vorschlag gemacht: Licht und ALLE STROMVERBRAUCHER ausschalten. Für zwei oder drei Stunden. Oder für die Tagesschau-Zeit?

    Oder sollten wir das Gegenteil machen: ALLES, was NENNENSWERT verbraucht, anschalten: Elektroheizung, Elektroherd, im ganzen Haus Beleuchtung. Von 20:00 Uhr bis 20:15?

    Wer hat andere gute Ideen? Beispielsweise ein Kommentierwettbewerb auf PI-News, den Zähler mal auf weit über 1000 treiben?

    WER HAT GUTE, LEICHT UMSETZBARE und -wenns geht- ÖFFENTLICHKEITSWIRKSAME IDEEN?

    Eine andere IDEE ist: DAUERHUPEN mit dem Auto. Von 20:00 bis 20:15. Wer kein Auto hat – kann so eine Pressluftfanfare kaufen (Fußball-Fanartikel).

    LAUT WERDEN! ÄTZEND WERDEN! DIE LEUTE NERVEN!

  20. @#23 HARMS (10. Jan 2015 14:59)

    Der Schwarze im Lebensmittelmarkt war nie weg! Trotzdem hat der im Namen des Islams gemordet. Neumann ist für mich als Terrorexperte nicht glaubwürdig. Der spielt das ganze nur runter.

    Auszug aus dem Telefonat mit dem Geiselnehmer im jüdischem Geschäft:

    – Zu welcher Gruppe gehören Sie?

    – Zum “Islamischen Staat”.

    – Waren Sie vor Ort?

    – Ich habe es vermieden, denn es hätte mein Projekt gefährdet, wenn ich es gemacht hätte.

    – Haben Sie das Geschäft aus einem bestimmten Grund ausgesucht?

    – Ja. Die Juden. Wegen der Unterdrückung, vor allem des “Islamischen Staats”, aber überall. Es ist für alle Gegenden, wo Muslime unterdrückt werden. Palästina gehört dazu.

    Neumann ist ein Beschwichtiger der Interviews vor Al Kaida Wallpaper gibt.

    https://twitter.com/testhalber/status/553606293626175488/photo/1

  21. OT

    IDEENWETTBWERB: Beim nochmaligen Durchlesen finde ich das Dauerhupen relativ umsetzbar: Und öffentlich wahrnehmbar.

    Dauerhupen. Tröten. Pressluftfanfaren. Vuvuzela blasen.

    Das erscheint mir die beste Idee. Währen der Tages-Lüg-zeit! Das wird wahrgenommen. Unter umständen (in Großstädten vor allem) merkt man, dass in derselben Straße einge Gleichgesinnte wohnen… 😉

    DAUERHUPEN zum TAGESLÜG!

  22. Solange ich nicht die Leichen gesehen habe, glaube ich garnichts mehr!

    Ich ruf doch auch nicht beim WDR an, wenn in der Lindenstrasse eine Whng frei wird.

    Waren die Druckerei und der Koscherladen vielleicht nur Kulissen?

    …der ermittelnde Kommissar hat Selbstmord begangen…

    Hat man in der Druckerei ggf. eine Haarlocke von Beate gefunden? Oder fand man in dem Koscherladen auch Edathys Laptop?

    Wenn schon „Lügenpresse“ dann bitte konsequent bleiben …auch bei einem korantreuen Anschlag.

  23. #28 RechtsGut (10. Jan 2015 15:16)

    Eine andere IDEE ist: DAUERHUPEN mit dem Auto. Von 20:00 bis 20:15. Wer kein Auto hat – kann so eine Pressluftfanfare kaufen (Fußball-Fanartikel).

    Finde ich SAUGUT!!!

    In den USA gibt es so schilder „Honk, if you love Elvis…oder sonstirgendeinen Käse“ Das funktioniert dort super.

    Man muss ja nicht Dauerhupen ein regelmässiges Tüt Tüttüüt ist doch schon genial.

    Das wird bemerkt. Das verwirrt. Das prägt sich ein.

    Wenn eine gewisse Wahrnehmungsschwelle überschritten ist, dann kann man überhaupt öfter mal hupen, einfach so 🙂

    „Ich hup Dir was!“

    „Tut Tut! …tut was!“

    „Hupen für die Freiheit!“

    „Wer nicht hupt, der ist systemtreu – Hey. Hey!“

    „Hupum ergo sum“

    „Ich hupe, also bin ich!“

    „Wenns lärmt, mirs Herz erwärmt!“

  24. #20 Populus (10. Jan 2015 14:50)
    #6 Abu Sheitan (10. Jan 2015 14:20)
    Nicht klicken, Trojaner!

    Hab’s selbst hochgeladen und gecheckt.
    Merk nix von einem Trojaner…

    Also mein Virenschutz hat eine automatische Installation verhindert und vor einer potenziellen Gefährdung gewarnt. Aber wenn bis jetzt sonst niemand etwas feststellen konnte, war es wohl ein dummer Zufall.
    Entschuldigung.

  25. ….die Informations-Presse ist weitaus dümmer als ihre Leser…..

    Wenn es wenigstens so wäre. Nachdem die meisten Kommentare ja zensiert werden, bedeutet das auch das sie gelesen werden, das wiederum heißt:

    Sie wissen es ganz genau und lügen voller gemeiner Absicht.

  26. LÜGENPRESSE

    Die FAZ verarscht ihre Leser indem sie anti-Pegida Leserkommentare als „Top-Argumente“ bezeichnet und mit einem grünen Punkt markiert, obwohl diese Kommentare weit weniger „Likes“ als pro-Pegida Leserkommentare erhalten haben.

    Zum Beispiel, die anti-Pegida Kommentare von Hans Lutz Opperman (17 Likes), Sebastian Kreibig (45 Likes), Fabian Reinecke (37 Likes) und Marc Pfaff (37 Likes) sind als „Top Argumente“ hervorgehoben.

    Dagegen sind die pro-Pegida Kommentare von Thomas Freidrichs (807 Likes), Ralf Vormbaum (758 Likes), Eberhard Höffken (893 Likes) und Henrik Hartleb (863 Likes) nicht ausgezeichnet worden.

    Übrigens sind ALLE „Top-Argumente“ anti-Pegida Kommentare obwohl sie relativ wenige „Likes“ erhalten haben.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/aufruf-der-zeitungsverleger-wehren-wir-uns-13361546.html

  27. #28 RechtsGut (10. Jan 2015 15:16)

    IDEEN GESUCHT!!!

    Meine Idee lässt sich leider erst bei frühlingshaften Temperaturen umsetzen. Das ist aber nur eine Frage von 2-3 Monaten.

    Dann sollten wir aber alle bundesweit an Wochenende Spanferkel-Grillfeste organisieren.

    Die Grillfeste stehen alle unter einem Motto:

    Das Ferkel muss weg!

  28. ANDERE FRAGE:

    IDEEN GESUCHT!!!

    FRAGE: Wie können wir all denen ein MITMACHEN ERMÖGLICHEN, die aus welchen Gründen auch immer (gesundheitlich, beruflich, privat, etc) NICHT an den Demos teilnehmen können, die am MONTAG in DRESDEN nicht dabei sein können!?

    1. http://gez-boykott.de/
    2. Wurfzettel verteilen: https://www.mediafire.com/folder/hj3itg8ol9d4y/Alternative_Medien
    3. Islam- oder zuwanderungsskritische Flyer z.B. von Pax Europa vor CDU/CSU-Veranstaltungen verteilen. Nach meinen Infos aus der Netzpolitik-Bewegung erschreckt das Politiker viel mehr als große Demos die irgendwann versanden (siehe Freiheit statt Angst). Sollte man aber nur machen wenn man moderat auftreten und vernünftig argumentieren kann, außerdem braucht man gute Flyer mit guten Argumenten und juristisch unangreifbar.
    4. Aus Kirchen und Gewerkschaften austreten.
    5. Eigene gemeinnützige Vereine gründen, die nur islamkritische Leute aufnehmen, sich aber mit anderen Themen beschäftigen. Konkurrenz zu anderen Organisationen die von Spenden leben: Umwelt, Demokratie, Menschenrechte, Frauenrechte, … und das alles immer ein wenig mehr mit Islamkritik würzen.

  29. #47 aquila_chrysaetos (10. Jan 2015 15:29)

    Vuvuzela tuts auch, spart sogar Geld, das man anders investieren kann.

    Leider wohne ich in einer Stadt, wenn ich da um 20 Uhr anfange zu tröten, bin ich die Einzige hier, was zur Folge hat, daß binnen 10 Minuten die Grünen vor Ort sind und mich „zwacken“!

    Sowas geht nur in einer Stadt, wo mehrere schon vorhanden sind. Alleine ist man aufgeschmissen, da muß was anderes als Protest her!

    Licht an bringt auch nichts, kostet nur Geld und wird nicht verstanden. Mein Protest ist immer noch die Fahne, die draußen im Sturm knallt und knattert!

    Ich glaube, ich muß hier auch mal nachts briefkastenklappern gehen… 🙂

  30. Hier lesen sooo viele linke Schmierfinken mit. Es muss eine geistige Umnachtung bei diesen „Journalisten“ vorligen. Oder sind es wirklich nur billige Schreibhuren? Abschaum des Journalismus?
    Warum dürfen Politiker und Journalisten, die übrigens einen schlechteren Ruf haben als Nutten, von Morgens bis Abends so viel Schei*e absondern, welche dann auch noch als Wahrheit eingestuft wird?

  31. HC Strache warnt vor „Radikale Islamisten“.
    Gibt es auch Moderate Islamisten?
    Oder marschiert HC Strache fleißig mit beim Triumphzug der Idioten?

  32. Die WELT hat den Islamterror auf die PLO geschoben.

    Meinen Beitrag dazu haben sie nicht veröffentlicht:

    „Der besonders in Asien und Afrika agierende islamische Terror hat absolut nichts mit PLO und Gaza zu tun!

    Auf diese Art hat sich schliesslich der Islam fast weltweit verbreitet – mit Mord und Terror, jeden Tag!

    Schon unter Mohammed haben Massenmorde die Unterwerfung vieler Menschen herbeigeführt.
    ISIS und die anderen islamischen Weltbeglücker betätigen sich der gleichen Gräuel.

    Die alltäglichen Meldungen lehren uns, um welche Art von Religion es sich beim Islam handelt.“

  33. Eine Unverschämtheit ist es zu behauptet, der „Islam sei eigentlich das Opfer“.

    Das ist ähnlich verrückt, als würde man die Bank für den Banküberfall verantwortlich machen.

  34. Das SPANFERKEL (oder zumindest: Schweinereien – hmmm) für den Frühling ist schwierig: Wie lässt sich PEGIDA-Grillen von WOHLFÜHL-Grillen unterscheiden?

    Also, ich zitiere Spektator:

    #32 Spektator (10. Jan 2015 15:36)

    #28 RechtsGut (10. Jan 2015 15:16)

    Eine andere IDEE ist: DAUERHUPEN mit dem Auto. Von 20:00 bis 20:15. Wer kein Auto hat – kann so eine Pressluftfanfare kaufen (Fußball-Fanartikel).

    Finde ich SAUGUT!!!

    In den USA gibt es so schilder “Honk, if you love Elvis…oder sonstirgendeinen Käse” Das funktioniert dort super.

    Man muss ja nicht Dauerhupen ein regelmässiges Tüt Tüttüüt ist doch schon genial.

    Das wird bemerkt. Das verwirrt. Das prägt sich ein.

    Wenn eine gewisse Wahrnehmungsschwelle überschritten ist, dann kann man überhaupt öfter mal hupen, einfach so 🙂 (…)

    Also: MONTAGS zur TAGESLÜGZEIT (20:00 – 20:15 😉 ) wird AUFGERUFEN ZUR DAUERAUTOHUPE!

    KANN JAMEND PEGIDA in MORSEZEICHEN übersetzen. Nein: Zu kompliziert!

    Oder wir machen alle „SOS“ (dreimal kurz – dreimal lang – dreimal kurz).

    Wie finden hier die Leute die Idee? Was meint ihr? PRESSLUFTFANFARE aus dem Fenster oder auf dem Gehweg! In der Bahnhofshalle! AUTOHUPE FAHREND HUPEN! Von Acht bis Viertel nach Acht!

    Was meint ihr? Weiterverbreiten? Hat jemand noch eine bessere Idee?

    Sonst hören wir uns Montag Abend. Zum Tageslüg-Hupen!

    [SOS-Deutschland (D) würde gehen: Dreimal lang dreimal kurz dreimal lang – lang-kurz-kurz;

    lang-lang-lang-kurz-kurz-kurz-lang-lang-lang PAUSE lang kurz kurz;

    ein HUPKONZERT würde aber auch gehen. Spaßfaktor ist auch dabei!]

  35. Zu #39

    Das Haupthindernis ist, dass immer noch Wähler Angst vor dem Nazi Argument haben.

    Je mehr offensichtlich normale Bürger sich von SPD/Grün/CDU abwenden, desto mehr werden sie erkennen, das die beiden demokratischen „rechten Alternativen“ für sie wählbar sind.

    Vorausgesetzt, dass nicht Dummköpfe aus den vemeintlich eigenen Reihen diese Alternativen „als Nazis kapern“ und kaputtmachen. das sind die größten Risiken. Auch U-Boote.

    Das obengenannte Signal muss, ausser jetzt Montags, VON DER HAMBURG WAHL ausgehen, Eure normalen Nachbarn die vielleicht Nichtwähler sind, müssen zur Wahlurne gehen, müssen überzeugt werden.

    Bitte Ihr Hamburger PI-ler.

  36. Lügenpresse

    In der FAZ ist Rainer Herrmann das freundliche Gesicht des Islam. In Freiburg Diplomvolkswirt und 1989 Promotion mit einer Arbeit über moderne syrische Geistesgeschichte. Redakteur bei der Bundesstelle für Außenhandelsinformation in Köln, 1990 deren Korrespondent in Kuweit und Augenzeuge des irakischen Einmarsches, 1991 Umzug nach Istanbul. 1998 Eintritt in die Wirtschaftsredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung mit Sitz in Istanbul. Im Oktober 2008 Übersiedlung nach Abu Dhabi, um den raschen Wandel der Golfstaaten aus der Nähe zu beobachten.
    http://www.faz.net/redaktion/rainer-hermann-11123673.html

  37. Wenn die FAZ kein Teil der Lügenpresse wäre, würde sie sich über den Islam bei seriösen Islamwissenschaftlern wie zum Beispiel Tilman Nagel kundig machen. Dessen neues Buch ‚Angst vor Allah?‘ reicht, um diese primitive Terrorideologie in zwei Stunden zu verstehen.

  38. Alois Glück:
    Wir werden auch nicht dulden, wenn angesichts der schrecklichen Taten in Paris Hass gegen Anhänger einer Religion geschürt wird, die für den Terror missbraucht wird und wurde. Hass ist keine Antwort auf Hass. Und Intoleranz keine Antwort auf Intoleranz.
    So ein Heuchler, der Lüge müssen wir durch Aufklärung begegnen, uns zu unterstellen, wir wären von Hass erfüllt, um uns dadurch zu diffamieren, ist ganz sicher nicht die feine Art. Für uns Katholiken gilt die Regensburger Rede von Papst Benedikt. Mohammed hat nur Schlechtes und Inhumanes gebracht, vor allem, dass er lehrte seinen Glauben mit dem Schwert zu verbreiten. Das kann nicht Gottes Wille sein. Nein, die Terroristen missbrauchen nicht den Islam, richtig ist vielmehr, dass der Islam Religion missbraucht.
    https://www.youtube.com/watch?v=ZfYFx6MOTYU

  39. Die Linken sollten auch mal ihre „Internationale“ kultursensibel entschärfen!

    Die zweite Strophe mit „Es rettet uns kein höhres Wesen, kein Gott, kein Kaiser noch Tribun..“ könnte religiöse Gefühle verletzen, also so wie es Charlie Hebdo getan hat.

    https://www.youtube.com/watch?v=UXKr4HSPHT8

  40. Aus der Hadithe des Ibn Ishaq

    …Aber nicht nur der Satiriker “Kab Ibn al Ashraf” wurde auf Wunsch Mohammeds von seinen Anhägern ermordet, sondern Mohammed ließ weitere Juden, die es gewagt hatten, ihn zu verspotten, durch Auftragsmorde töten. “Abu Afak”, ein Mann hohen Alters, wurde auf geheiß Mohammeds getötet, weil er Anekdoten über ihn verfasst hatte. Die Ermordung eines so betagten Mannes bewegte “Asma bint Marwan” dazu, respektlose Worte über den Propheten zu äussern. Dafür wurde auch sie mit dem Tode bestraft.

    Asma, die Tochter Marwans, die Spottverse auf Mohammed sang, bezahlte dies ebenfalls mit dem Leben. Zuerst wurden ihre Kinder auf grausame weise getötet und anschließend sie selber. Ibn Chatal, der sich zunächst dem Islam zugewandt hatte, sich dann aber wieder seiner arabischen Religion zuwandte (Polytheismus), besass zwei Singsklavinnen, Fartana und ihre Freundin, die über den Propheten Spottlieder sangen. Mohammed ordnete deshalb an, diese beiden zusammen mit Ibn Chatal zu töten….

    Aus einem älteren PI-Artikel von Michael Stürzenberger
    http://www.pi-news.net/2012/09/die-fakten-uber-den-propheten-mohammed/

  41. An die Verantwortlichen in Berlin: Weniger distanzieren und mehr hinschauen bitte.

  42. Klar ist, nicht PEGIDA versucht die Pariser Anschläge zu instrumentalisieren, sondern Polit-und Medienhuren missbrauchen Paris, um weiter gezielt Verwirrung zu stiften. Damit dürfen sie nicht durchkommen!

  43. Der islamische Terroranschlag auf die Meinungsfreiheit in Paris bringt viele Erkenntnisse, vor allen Dingen die, dass Politiker und Medien nur so vor Ahnungslosigkeit über den Islam strotzen.

    Sicher gibt es Idioten, die ahnungslos sind.
    Es gibt aber noch mehr, die Ahnung haben, aber gekauft sind.

    Dumm ist es trotzdem, da sie für ihren Lohn (der übrigens sehr oft gering ist) SELBSTMORD BEGEHEN.
    Es ist also der TRIUMPHZUG DER IDIOTISCHEN VERBRECHER.

  44. #28 RechtsGut (10. Jan 2015 15:16)

    Ganz einfach montags alle den TV-Kasten komplett von 19.00-21.00 Uhr ausschalten.

    Das zieht!!!

    Aber ich bezweifele dass das mehr als ein paar Hundert aushalten.

    LG. Faber

  45. Wenn das ein paar Hunderttausend oder gar
    Millionen machen würden. Würde das schon etwas bewirken.

    LG. Faber

  46. #28 RechtsGut (10. Jan 2015 15:16)

    IDEEN GESUCHT!!!

    FRAGE: Wie können wir all denen ein MITMACHEN ERMÖGLICHEN, die aus welchen Gründen auch immer (gesundheitlich, beruflich, privat, etc) NICHT an den Demos teilnehmen können, die am MONTAG in DRESDEN nicht dabei sein können!?

    Hatte Weihnachten eine ähnliche Idee, inzwischen auch ausprobiert. Boxen auf dem Balkon, abgedeckt.
    Fehlt nur noch jemand der ein paar mp3s zusammenschnipseln kann und weiß wohin man die hochlädt.
    Ein paar habe ich hier gefunden. PEGIDA-Typisches wäre gut.

    Das hatte ich Weihnachten geschrieben:

    PEGIDA flächendeckend? So geht es!

    Weihnachten bin ich aufgewacht direkt aus einem Traum.
    Da waren Sprechchöre auch hier in den verschlafenen Vorstadtstraßen.
    “Lügenpresse” und “Wir sind das Volk” – Es klang grandios wie in Dresden.

    Warum eigentlich nicht? Daraus entstand folgende ungefähre Idee:

    Alle die es nicht zu einer der *GIDAs schaffen veranstalten einen Audio-Flashmob. Zusätzlich auch zu anderen koordinierten Zeiten?

    In bestimmten Zeiträumen oder/teilweise gleichzeitig stellen alle Teilnehmer Lautsprecher auf Balkon oder Fensterbrett oder öffnen einfach nur die Fenster weit genug und drehen auf. Autoradio voll aufdrehen mit offenen Fenstern wenn man zu der Zeit unterwegs ist.
    Nicht in Bus und Bahn oder wo es sonst Ärger geben würde.

    Dann koordiniert oder unkoordiniert kurze mp3 Dateien (ca 30 Sekunden) oder längere Zusammenschnitte abspielen mit “Achtung hier spricht das Volk”, “Lügenpresse”, “AHU”, “Zuuuurücktreten bitte!”, “Wir wollen unser Land zurück” oder einzelne kurzen Aussagen aus den Reden. Livestream schwierig. Vorweg Glockengeläut?
    Möglichst nicht zu spät damit kleine Kinder nicht geweckt werden. Für den nicht so technikbewanderten Nachbarn als CD im Briefkasten.

    Wenn genug überall mitmachen wird das sehr eindrucksvoll. So bekäme man spätestens beim 2. oder 3. Mal akustisch Millionen auf die Straße!
    Wer kann, nimmt selbst etwas auf oder schneidet es zusammen. Oder hängt ein Mikro ran. Downloadseiten mit fertigen mp3s aus Dresden oder von Hool-Chören.

    Kann losgelöst von PEGIDA koordiniert werden. Flugblätter an die Nachbarn verteilen damit alle Bescheid wissen und mitmachen.

    Ergebnis: Flächendeckende dezentrale Beschallung mit einigen Megawatt. Alle merken daß überall PEGIDA ist!

    Das ist nur eine Basis Idee. Kann man daraus etwas machen? Schon am dresdenfreien 29.12.?

  47. Ideenwettberwerb:

    „Aktion weisses Blatt!“

    Ein 500er-Pack Kopierpapier kaufen (<5Eur)

    Klebeband, dass sich ohne Schere abreissen lässt (Gewebeband) (<5Eur)

    Überall weisse Blätter hinkleben oder liegenlassen.

    Egal wo. An das Uni-Schwarze-Brett. An Litfass-Säulen. Auf Plakatflächen. An Häuserwänden. Beim Tanken an der Säule "vergessen". Auf dem Gehweg einfach "verlieren". In der Bahn verlieren. Einen ganzen Stapel vom Kirchturm aus der Hand rutschen lassen.

    Parallel Fotos machen und in den asozialen Netzwerken posten.

    Der Gedanke hinter dem weissen Blatt Papier ist: Das ist alles, was Ihr uns noch zu sagen habt. Eure inhaltsleere Propaganda interessiert uns nicht mehr. Das weisse Blatt hält Politik&Medien den Spiegel vor.

    Vorteile:

    1. Kostengünstig

    2. Kein Aufwand

    3. Könnte auffallen

    4. Kein persönliches Risiko aufgrund fehlender ggf. heikler Aussage

    5. Massentauglich aufgrund fehlender ggf. strittiger Aussage

    6. "Weisses Blatt" hat Symbolwert

    Falls die Medien darauf anspringen sollten und dann selbstverständlichen sagen: Seht her, so leer sind die Argumente der Transformationsverlierermischpoke" dann ist es schon in unserem Sinne gelaufen, denn Das ist alles, was Ihr uns noch zu sagen habt. Eure inhaltsleere Propaganda interessiert uns nicht mehr. wird sich ebensoschnell als Erklärungsversuch etablieren.

  48. @Schlock

    Ich finde das Hupen viel besser.

    Jeder, der ein Auto hat: Reinsetzen, nach Dresden fahren. Mit möglichst vielen Freunden und Gleichgesinnten.

    Wer NICHT nach Dresden fahren kann: Reinsetzen, kurz vor acht. Losfahren. Ab acht Uhr Dauerhupkonzert bis viertel nach acht.

    Fußgänger fahren mit der Bahn nach Dresden. Oder mit Gleichgesinnten, die mit dem Auto fahren. Siehe oben.
    Kann man nicht nach Dresden – dann beschafft man sich eine Pressluftfanfare http://www.schulzik.de/images/product_images/info_images/552_0.JPG
    und legt ab acht bis viertel nach acht los.

    Der Vorschlag von Dir, Schlock, ist zu sehr festzustellen, wer es ist. Das kann sich mancher nicht erlauben. Noch nicht. Aber das kommt.

    MONTAG WIRD GEHUPT!

  49. #42 martin67 (10. Jan 2015 16:22)

    Link?
    ich versuche auch wo es nur geht Kommentare abzusetzen. Bei der WELT habe ich schon kritischere Kommentare wie deinen gesehen. Manchmal zählt nur die Wortwahl, gar nicht so sehr der Inhalt.. !!
    Es sind eben immer verschiedene „Schiedsrichter“- einmal klappt die Freischaltung, einmal nicht.
    Ebenso FOCUS. Da geht schon was. Fast alle wurden freigeschaltet, der mit dem Verweis auf Hayat-TV (Anschlag auf Charlie ist islamisch begründet) wurde aber abgelehnt.

  50. #65 RechtsGut (10. Jan 2015 19:25)

    In Neukölln und Marxloh würde ich auch eher abraten. Hier gehts gerade noch. Ein bißchen Tarnung hilft. Und deswegen nur kurze Spots weil schwerer zu orten. Genauso die Auto-Anlage. In meiner Gegend würden genug mitmachen.

    Wir können ja mehrere Varianten verwenden je nach örtlicher Gefechtslage.

    #64 Spektator (10. Jan 2015 19:25)
    Die “Aktion weisses Blatt!” hab ich gleich ins Programm genommen zusätzlich zu Flyern und Aufklebern. Und Klartext-Gesprächen bei jeder Gelegenheit.

  51. #28 RechtsGut (10. Jan 2015 15:16)

    Oder sollten wir das Gegenteil machen: ALLES, was NENNENSWERT verbraucht, anschalten: Elektroheizung, Elektroherd, im ganzen Haus Beleuchtung. Von 20:00 Uhr bis 20:15?

    —————————————

    Das ist die beste Idee.
    Jeder der mitmacht, schaltet genau um 20.00h möglichst viele starke Verbraucher ein, und um 20.10h wieder aus. Beispiele:
    Backherd = 1 kW oder mehr,
    4 Kochplatten =3 kW oder mehr
    Elektro-Öl-Radiator = 1 kW oder 2 kW
    Das gibt schon 5 kW bis 6 kW pro Haushalt
    Kosten: 10Minuten x 5 kW = etwa 1 kWh (das kann jeder verkraften)
    Wenn das 10’000 Haushalte tun, ergibt das eine Mehrlast am Netz von 50MW.
    Ist zwar nicht viel im Vergleich mit der Leistung eines KKW Blocks wie ehemals Biblis (1’000MW?), aber die Werke werden das registrieren.
    Je mehr da mitmachen, um so besser, aber einen Blackout wird das leider nicht provozieren, da müsste schon eine Mio mitmachen.
    Der grosse Vorteil, auch für die, welche Bedenken haben öffentlich die Pegida zu unterstützen, es bleibt anonym, das ist sehr schwierig nachzuweisen, und nicht verboten.

  52. Ein Fernseh freier Abend wäre für jeden
    machbar ohne Angst vor Konsequenzen. Er
    würde Geld sparen und man könnte mal
    wieder ein gutes Buch lesen und trotzdem
    fühlbaren Protest leisten.
    Hupen und Fanfaren sind im Strassenverkehr
    nur in Gefahrensituationen erlaubt.

  53. #10 wien1529 (10. Jan 2015 14:33)

    ich wurde auf krone-at schon vier mal gesperrt weil ich stets sachlich unspektakulär die WAHRHEIT gepostet habe. jetzt versuch ich es gar nicht mehr………

  54. Personen wie die Merkel, Hollande und die restlichen islam-toleranten Multikulti-Führer sollten sich vor einem wie Lars Hedegaard in den Staub werfen!

  55. #39 Thorben Arminius (10. Jan 2015 16:05)

    Thorben. ich kann euch wirklich nicht verstehen. Bevor wir weiter reden sag mir ob Du diesen Mann für einen geistesschwachen Idioten hältst:
    https://www.youtube.com/watch?v=wRk7EwkA7Ng

    Überlege Dir ob diese hübsche Dame an Demenz leidet:
    http://gloria.tv/?media=377277&language=oe7Kk4CL1hU

    Oder ob DIE Powerfrau par Exzellenz von all dem nix verstanden hat:
    https://www.youtube.com/watch?v=Z3QaLugRjMg

    Schau Dir diese Videos nochmals an und sehe MIR dann in die Augen, lächle milde, und erkläre mich zu einem kindischen, leicht zurückgebliebenen Einfaltspinsel der mit Geistern spricht. Vielleicht bist Du auch alt genug um Don Camillo zu kennen und ich verspreche Dir auch, wenn Du mir die Schwerkraft logisch erklären kannst, Ich Dir Gott logisch beweisen werde. Wenn Du schon länger auf PI bist hast Du vielleicht auch meine Argumente zur dem Strategischen Wert der Katholischen Kirche gelesen, wie: Geheimsprache, Verschwiegenheit, Intim Kenntnis der Bevölkerung, Militärische Befehlsstruktur, Finanzielle Macht, Weltumspannende Vernetzung ezt.
    Wenn Du ganz mutig bist dann lausche doch mal einer Predigt wie dieser: http://gloria.tv/media/FzArdLfENqy

    Wenn Du dann immer noch meinst zum Kirchenaustritt aufrufen zu müssen, gebe ich mich geschlagen………………Capt.

Comments are closed.