Offenbar inspiriert von der öffentlichen Hinrichtung des Infanteristen Lee Rigby vor seiner Kaserne im Londoner Stadtteil Woolwich im Mai 2013 und dem Amokfahrer in Graz, der mit seinem Auto in eine Menschenmenge fuhr, drei Menschen tötete, über 30 weitere Personen zum Teil schwer verletzte und dann aus dem Auto ausstieg und mit dem Messer weitere Personen angriff, raste am Neujahrstag im französischen Valence ein Moslem vor einer Moschee mit voller Absicht auf einen Soldaten zu.

Der Kurier berichtet:

Vor einer Moschee in Frankreich hat ein Wachsoldat auf ein Auto geschossen, das auf ihn zuraste. Der Fahrer wurde durch zwei Schüsse schwer verletzt, wie ein Sprecher der Präfektur von Valence im Südosten Frankreichs am Freitag sagte. Der Mann sei in voller Absicht auf den Soldaten zugefahren. Über seine Motive sei bisher nichts bekannt.

Er soll als Einzeltäter gehandelt haben und sei der Polizei bisher nicht bekannt gewesen, sagte der Sprecher. Nach dem Zwischenfall wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Der Soldat und drei seiner Kameraden wurden durch den Zusammenprall mit dem Fahrzeug leicht verletzt. Ein Passant erlitt durch eine verirrte Kugel eine leichte Verletzung am Bein.

Gemäßigte Glaubensstätte

„Die Soldaten haben mit großer Selbstbeherrschung gehandelt“, sagte der Bürgermeister von Valence, Nicolas Daragon, im Nachrichtensender France Info. Die Moschee von Valence südlich von Lyon ist nach seinen Angaben als friedliche und gemäßigte Glaubensstätte bekannt.

Die Sicherheitslage in Frankreich ist angespannt, seit am 13. November islamistische Terroristen bei mehreren Attentaten in Paris 130 Menschen töteten.

Der französische Premierminister Manuel Valls versicherte den angegriffenen Soldaten seine Unterstützung. „Ich bin allen unseren Militärs dankbar, die für die Sicherheit in Frankreich mobilisiert sind“, schrieb Valls auf Twitter.

Hier ein Video der Szene des französischen Senders TF1, in der die Soldaten den Mann mit Schüssen außer Gefecht setzten. Der Reporter berichtet, dass der etwa 30-jährige Nordafrikaner bei dem Vorfall laut „Allahu Akbar“ gerufen hat:

» Mehr Fotos hat die Daily Mail

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

90 KOMMENTARE

  1. über diese Passage habe ich am meisten gelacht:

    „Die Moschee von Valence südlich von Lyon ist nach seinen Angaben als friedliche und gemäßigte Glaubensstätte bekannt.“

  2. Das hätte sich selbst Max Frisch nicht getraut, dass nach Charlie Hebdo und Bataclan französische Soldaten Moscheen anstelle von Franzosen beschützen.

    Wie hätte er „Biedermann und die Brandstifter“ im Jahre 2015 geschrieben?

    Ach so, hat Aiman Mazyek schon gesagt, die Tat „atme den Geist“ der NSU, wie damals im Frühjahr 2012, als ein Glaubensbruder von ihm in Monatban bei Toulouse drei Fallschirmjäger und vier jüdische Mädchen ermordet hatte?

  3. Wie mich das freut!
    Einer dieser Fanatiker ( hoffentlich ) weniger.

    Dem Soldaten einen Orden!!!

  4. Er wollte bestimmt nur rasch vor der Moschee einparken, um seinen frommen Pflichten nach zu kommen. Der Islam ist sooo spirituell….

  5. Unfassbar, es hört nicht auf! Im Gegenteil, habe ich den Eindruck, das 2016 ein schreckliches gewalttätiges Jahr werden wird.

    Trotzdem. Das ganze Team von hartz4-hilfe.org wünscht Ihnen Herrn Stürzenberger und Ihrem Team einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr 2016. Machen Sie weiter so!

    Richard

  6. rigoros keine Moslems ins Land lassen! Und alle die hier sind abschieben und zwar ohne Ausnahme. Nur so wird man diese Pest los.
    Sonst wird es das immer wieder geben.

  7. Die Franzosen hätten mal lieber auch Personal in das „gemäßigte Gebetshaus“ schicken sollen, um zu erfahren, was da bei der vorangegangenen Freitagspredigt so vom Stapel gelassen wurde.

  8. Was ist das Bemerkenswerte an dieser Meldung ?

    „Der französische Premierminister Manuel Valls versicherte den angegriffenen Soldaten seine Unterstützung“.
    Und nun stellen sie sich einmal die Reaktion der deutschen „Eliten“ vor, in einer vergleichbaren Situation.

  9. Die Moschee … ist nach seinen Angaben als friedliche und gemäßigte Glaubensstätte bekannt.

    Und das könnte auch schon das Motiv sein.
    Der Grund für die dortige Aufstellung von Wachsoldaten wäre interessant. Könnte der gleiche sein.
    Vielleicht sowas ähnliches wie der „Euro-Islam“, der den echten Koranisten ein Dorn im Auge ist?

  10. …deshalb würde ich lieber die Verteilung der Korane FÖRDERN statt dies verbieten zu wollen… erst wenn die Deutschen Kartoffeln um die Inhalte des gefährlichsten Buchs der Welt -dem KORAN- wissen beginnen sie… zeitlich parallel zur Erfahrung das ihre Töchter in BUNTLAND vergewaltigt und ihre Söhne von Moslems getötet werden… zu verstehen das JEDER Moslem ein potentieller Terrorist ist… er muss nur den KORAN lesen und umsetzen… das reicht an „Motivation“ völlig aus für Taten wie die im o.a. Artikel beschrieben…

  11. Islam ist Frieden!

    Wir leben auf einer Scheibe!

    Schnee ist schwarz!

    Scheiße schmeckt gut!

    Man muss nur ganz fest daran glauben und schon schmeckt z.B. Scheiße ganz gut und der Islam ist so etwas von friedlich!

    🙂

  12. #1 Bamboocha (02. Jan 2016 09:49)

    Jeder,der sich gegen den ISSlam oder gegen den Djhad zur Wehr setzt gilt als „Nazi“,“Rassist“,“Ratte“ und was-weiß-ich-nicht-noch-für-Beleidigungen,die sich die Politverräter und die Dreckssozen für uns ausgedacht haben.

    Wahnsinn Ahoy!

  13. OT

    Güllner (FORSA) bezeichnet AfD-Wähler als braunen Bodensatz

    Manfred Güllner, FORSA-Chef, heute morgen im Deutschlandfunk (7 Uhr 15 Morgeninterview)

    Transcript (wortwörtlich)

    Diejenigen, die AfD wählen, darf man nicht verharmlosen. Nach allen Daten, die uns vorliegen, muss man sagen: die Wähler der AfD sind ein brauner Bodensatz.

    2/3 der AfD-Wähler lehnen das demokratische System ab, das wir so mühsam nach dem 2. Weltkrieg aufgebaut haben. AfD-Wähler sind keine normalen Menschen. Das sind wirklich Antidemokraten. […]

    Die AfD-Wähler kann man nicht zurückholen. Das ist ein brauner Bodensatz. Mit denen kann man nicht diskutieren. Man muß nur darauf achten, daß sie keine Wahlen gewinnen. Man muß sie ächten. Man muß sie in die rechte Ecke stellen.

    http://www.deutschlandfunk.de/interview.693.de.html
    (z.Zt. nur AUDIO)

    Meine gute Kinderstube 🙂 hält mich davon ab jetzt das zu schreiben was ich z.Zt. denke.

  14. Langsam sollten sich unsere rotgrünen Gutmenschen-Deppen und auch die CDU-Wähler mit dem Gedanken anfreunden, dass Terror im Namen Allahs vielleicht doch etwas mit dem Islam zu tun haben könnte.

    🙂

  15. #16 Cendrillon (02. Jan 2016 10:13)
    OT
    Güllner (FORSA) bezeichnet AfD-Wähler als braunen Bodensatz
    Manfred Güllner, FORSA-Chef, heute morgen im Deutschlandfunk (7 Uhr 15 Morgeninterview)
    Transcript (wortwörtlich)
    Diejenigen, die AfD wählen, darf man nicht verharmlosen. Nach allen Daten, die uns vorliegen, muss man sagen: die Wähler der AfD sind ein brauner Bodensatz.
    ++++

    Da Güllner ein dämlicher Soze mit SPD-Parteibuch ist, geht seine Aussage in Ordnung!

  16. Warum wird hier noch erste Hilfe geleistet?
    Einfach im Strassengraben liegen lassen und alles schön filmen. So mancher „Dschihadist“ wird sich das nächste Attentat zweimal überlegen.

  17. Alles Einzeltaeter aber alle mit derselben „Religion“ im Kopf! Anscheinend birgt diese gewisse Gefahren beim Lesen dieses Meisterwerks der Literatur, wo die Saetze nicht dem Sinn sondern der Laenge nach geordnet sind!!

    Ach ja, wenn Muslime so Weltoffen sind wie sie immer sagen, warum duerfen wir dann nicht nach Mekka reisen, da stehen sogar Strassenschilder dass nur Muslime fahren duerfen! Diese Welt spinnt, bringt dieses Gesindel endlich wieder zu ihren Kamelen!

  18. Ich bin öfters in Straßburg im Elsas. Da ist mir schon vor einem Jahr aufgefallen, dass französische Soldaten im Tarnanzug und mit Maschinengewehr in moslemischen Viertel patrouillieren.

    Immer in Gruppen von ca. zehn Soldaten zeigen sie den Moslems wer in Frankreich das Sagen hat. Damals schon wünschte ich mir so eine Machtdemonstration in unseren deutschen No-Go-Areas wo die islamische Parallelgesellschaft sich zu Gegengesellschaften Dank der irren Kanzlerin entwickelt haben.

    🙂

  19. OT
    https://www.facebook.com/martin.keller.545/posts/1126069547406182
    Ex-Verfassungshüter Roewer: „Dann gibt es einen Umsturz“
    von Andrej Reisin

    Roewer: Behörden schleppen Kriminelle zu Demonstrationen

    Im Hinblick auf die Pegida-Demonstrationen in Dresden behauptet Roewer, die Gegenaktivitäten seien von der „öffentlichen Hand“ gefördert: Die Behörden schleppten „dort stadt- oder landesbekannte Gewalttäter hin“ (27:05), um gegen Pegida zu demonstrieren. Es handle sich um „staatlich bezahlte, anreisende Kriminelle“ (48:50). Ein „Konglomerat“ aus „Taugenichtsen und Schwätzern“ beherrsche die Parteien und den „öffentlichen Raum“ (29:00). Wenn das Volk nicht mehr zur Wahl gehe, sei „dieses System am Ende“ (33:30).
    *******************
    UNBEDINGT ANHÖREN!!!
    https://youtu.be/iGbo1gE9sko

  20. Gut gemacht ! Bravo und danke an die französischen Soldaten. Noch besser wäre es aber auf Dauer, wenn man solchen Taten keinerlei Beachtung mehr schenken würde und die Täter völlig anonym, ohne Nennung von Namen oder Sonstigem verschwinden lassen würde.
    No Fame für solche Subjekte …

  21. Wenn doch nach Merkel der Islam zu Deutschland gehört, dann gehört auch selbstverständlich moslemischer Terror zu Deutschland.

  22. #1 Bamboocha

    Warum wurde diese Möchtegern-Fachkraft nicht gleich getötet? Schade!
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Weil das doch nur ein „bedauerlicher Einzelfall“ und keine False Flag ist und somit auch kein Anlaß ein fremdes Land zu bombardieren.

  23. Und wieder einmal gab es ein Feuerwerk der besonderen Art in Frankreich, wie in jeder Silvesternacht:

    Es wurden über 800 Autos abgefackelt, natürlich aus Protest über die schlechte Behandlung….

  24. Friedliche und gemäßigte Glaubensstätte,da lachen ja die Hühner!
    Man kann sich ausmalen,wie in Deutschland mit dem Schützen verfahren und wie diese Geschichte in unseren Medien erzählt worden wäre!

  25. Als ich das vorhin unter Google-News las hab ich mir das ja schon gedacht. Aber höre und stauen wie die Schlagzeile leutete:
    „Anschlag auf Moschee verhindert“ udn dann Gott sei dank dass … usw. so als wenn ein rechtsradikaler Anhänger von Marine le Pen am Ateuer gesessen hätte. (Ganz nirmaler) Wahnsinn.

  26. Soldaten bewachen Moscheen? Vor wem denn? Ist ja genau so eine Realsatire wie Sicherheitskräfte in deutschen Heimen welche „Flüchtlinge“ beschützen sollen.

  27. #28 Klara Himmel (02. Jan 2016 10:53)

    Soldaten bewachen Moscheen? Vor wem denn? Ist ja genau so eine Realsatire wie Sicherheitskräfte in deutschen Heimen welche „Flüchtlinge“ beschützen sollen.

    „Haltet den Dieb!“

    Hier wird wieder der Beck zum Gärtner gemacht!

  28. #15 Cendrillon (02. Jan 2016 10:13)

    Güllner (FORSA) bezeichnet AfD-Wähler als braunen Bodensatz

    Danke für den Fund und das Transcript!

    Das Audio-File ist auf der dlf-Seite verlinkt bei

    „Wahljahr 2016 – Interview Manfred Güllner, Geschäftsführer forsa Gesellschaft [AUDIO]“

    unter
    http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2016/01/02/dlf_20160102_0715_5f0ae5b0.mp3

    Das wäre einen eigenen Artikel wert. Das sind wirklich handfeste Beleidigungen die der Typ da ausspricht. Hilfsweise „Volksverhetzung“. Das sollte juristisch angegangen werden.

    Auch die ca. 30% FN-Wähler in Frankreich bezeichnet er als „Bodensatz“. Bei 90% immer noch?

    Mal abgesehen davon ergibt der Rest den er absondert auch keinen Sinn.

  29. OT–Entwicklung „Junge Freiheit“

    Sehr geehrter Dieter Stein,

    Wem die Vielfalt der Meinungen wichtig ist, begrüßt das Wachstum ihrer Zeitung „Junge Freiheit“. Den Erfolg ihrer langfristigen Strategie können sie anhand der ständig steigenden Auflage zweifelsfrei nachweisen.
    Zu ihrem Kommentar einige Anmerkungen von mir.
    Sie schreiben:

    **„Wir haben zudem die Pflicht, bestmöglich die Realität abzubilden und Bürgern entscheidende Fakten nicht vorzuenthalten“. Volle Zustimmung. Weiter schreiben sie:

    „Sicher ist es die Aufgabe von Redaktionen, Stellung zu beziehen und Standpunkte deutlich zu machen“. Unsinn.
    Ein Journalist hat die Aufgabe, Nachrichten neutral und vollständig an die Leser durchzureichen. Eine eigene Meinung sollte er daheim im Kreise der Familie äussern.
    Wer missionarisch tätig werden will, kann Pfarrer oder Politiker werden.

    Dieter Stein: „Auch wir verprellen manchmal Leser. Wir können nicht alle mitnehmen“.

    Wenn sie ihre Eingangs erwähnte Linie (**) konsequent beibehalten Herr Stein, wird es zu solch einer Situation nicht kommen. Missionare hören sich gerne reden, können aber nicht wirtschaften, wie es die Auflagenentwicklung der Konkurrenz anschaulich aufzeigt.

    https://jungefreiheit.de/debatte/streiflicht/2016/ein-steiniger-aufstieg/

  30. Ob der sozialistische Staatskonzern Renault nun einen

    Mègane Jihad

    mit besserer Panzerung herausbringen wird?

  31. Wieder einer von der Primitiv“Religion“! Keinen Sinn im Leben gefunden ausser andere zu Satan bekehren zu wollen!
    Das Boese nimmt ueberhand und den Christen im eigenen Land ist es vom Staat verboten worden das Gute zu erhalten.

    Die Kasner und Hitler kann man in einem Atemzug nennen!

  32. #3 Eurabier vom 02.01.2016

    Das eben ist das Problem. Islamische Funktio-
    näre wie Mazyak sind sogleich muslimischer
    Biedermann und Brandstifter. In so fern sind
    Sie die Vollstrecker des Schandbuches Koran.
    Die, die dann die Taten ausführen und völlig
    verblödet nach ihrem Mondgott schreien, sind
    im Grunde arme, verführte Teufel. Sie führen
    das aus, was Ihnen von Haßpredigern in abge-
    schotteten Haßbunkern (sog. Moscheen) einge-
    hämmert und eingetrichtert wird. Da es jedoch
    schon finanziell und personell gar nicht mög-
    lich ist, sämtliche Moscheen zu überwachen,
    sollte Deutschland zumindest keine weiteren
    Mpscheebauten zulassen und die sog. musli-
    mischen Verbände strengstens unter Kuratell
    stellen wenn sie nicht besser verboten werden
    sollten. Der Islam ist und bleibt eine Reli-
    gion des Tötens und Mordens. Eine Religion
    des Hasses und der Unmenschlichkeit. So etwas
    sollten wir Deutsche in Deutschland nicht
    weiter zulassen und endlich eine politische
    radikale Änderung hinsichtlich dieser verdor-
    benen Religion herbeiführen. Unsere Politiker
    werden es nicht tun. Nur das deutsche Volk
    selbst kann diese islamische Unkultur wieder aus dem Lande schaffen.

  33. Den Moslem haben bestimmt nur die Verkehrsschilder verwirrt.

    Ist der Bürgermeister schon vor Ort und bastelt mit dieser Fachkraft Verkehrsschilder die nicht so verwirrend sind.

  34. #21 Templer (02. Jan 2016 10:23)

    Ich bin öfters in Straßburg im Elsas. Da ist mir schon vor einem Jahr aufgefallen, dass französische Soldaten im Tarnanzug und mit Maschinengewehr in moslemischen Viertel patrouillieren.

    Immer in Gruppen von ca. zehn Soldaten zeigen sie den Moslems wer in Frankreich das Sagen hat. Damals schon wünschte ich mir so eine Machtdemonstration in unseren deutschen No-Go-Areas wo die islamische Parallelgesellschaft sich zu Gegengesellschaften Dank der irren Kanzlerin entwickelt haben.

    🙂
    -.-.-.-.-

    Allem Anschein hat aber auch diese „Machtdemonstration“ den Vorfall von Paris nicht verhindern können.

    R A U S damit scheint mir, auch wenn praktisch nicht durchsetzbar, doch die bessere Variante zu sein.
    🙁

  35. #20 eule54 (02. Jan 2016 10:18)

    #16 Cendrillon (02. Jan 2016 10:13)
    OT
    Güllner (FORSA) bezeichnet AfD-Wähler als braunen Bodensatz

    Da Güllner ein dämlicher Soze mit SPD-Parteibuch ist, geht seine Aussage in Ordnung!
    -.-.-.-.-

    Für uns hier, die wir in der Regel gut informiert sind, ja.

    Für den Rest unseres Volkes aber, der mit halben Ohren und noch weniger Gehirn einem solchen Interview „folgt“, hat es aber im Endeffekt genau die vom Interviewten gewünschte Wirkung!
    🙁

  36. #42 der dude (02. Jan 2016 11:25)
    Den Moslem haben bestimmt nur die Verkehrsschilder verwirrt.

    Ja, am besten eins mit einem Soldaten, Polizisten und normalen Menschen drauf, mit dem Hinweis „Überfahren Verboten“.

  37. 40 staremberg
    2016 wird das Jahr des Terrors!
    ——————–
    Mit Sicherheit nicht das Jahr des Friedens, Washington, Juncker und Kasner sei Dank!

  38. Die EU erwartet weitere 3 Millionen Fachkräfte für 2016…

    sicher werden es aber viel mehr.

    Bin schon sehr auf die Verteilung gespannt:-)

  39. #38 hoppsala

    Die Kasner und Hitler kann man in einem Atemzug nennen!
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Dass das falsch ist, muss man nicht betonen.

    Solange noch irgendwelche „Vergleiche“ mit Adolf und dem NS gezogen werden, ist unser Volk nicht in der Lage, sich zu wehren.

    Durch das seit 70 Jahren eingehämmerte „Induziertes Irresein“ wird sofort der allgegenwärtige Schuldkomplex wach, der uns sofort zusammensinken lässt.

  40. Heut nacht gingen die Schlagzeilen noch in die Richtung „Anschlag auf Moschee verhindert“
    Da hat unsere, selbstverständlich immer streng auf Objektivität achtende Presse, soooo sehr gehofft, dass die Moslems jetzt endlich mal wieder Opfer spielen können…

  41. #48 Papa Lapap

    Die EU erwartet weitere 3 Millionen Fachkräfte für 2016…

    sicher werden es aber viel mehr.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    Da ist doch zum ersten Male die geplante EU-Armee sinnvoll – gegen diese Invasion!

  42. #45 Blackbeard

    Ja, am besten eins mit einem Soldaten, Polizisten und normalen Menschen drauf, mit dem Hinweis „Überfahren Verboten“.

    Ja genau. 😀

  43. @#1 Bamboocha:

    Warum wurde diese Möchtegern-Fachkraft nicht gleich getötet?

    Vielleicht weil es kein False-Flag-Anschlag war?

    Schade!

    Ich finde es nicht schade, wenn es danach einen Gerichtsprozess gibt. Die Justiz gehört zwar auch zum System, aber für den halbwegs aufmerksamen Beobachter kommt trotzdem einiges ans Tageslicht (siehe NSU-Prozess).

    Ich wäre an einem Prozess zu den Charlie-Hebdo-Attentaten sehr interessiert gewesen. Aber leiderleider kann keiner stattfinder, weil die Täter alle tot sind. Sie werden innerhalb kürzester Zeit (kein Vergleich mit der Zeit, die die vertrottelte Polizei für die Aufklärung eines privaten Mordes braucht) von den Instanzen ermittelt, die böse Zungen zuweilen als „Lügenpresse“ bezeichnen. Und dann: Akte zu. Fall gelöst. Wer dran zweifelt, ist ein Spinner mit Aluhut.

  44. 800 Autos gehen in Flammen auf.. !

    Das passiert wenn man sich Primitivkulturen ins Land holt!

    Moslemjugend war wieder beleidigt weil sie im Leben versagt haben.

    Wir wissen doch alle genau welche Volksgruppe diese Brände gelegt haben. Nur weil die Moslems im Leben versagt haben und Bildung ablehnen, zerstören sie aus Frust Eigentum der französischen Einheimischen die diese moslemischen Primitivlinge auch noch mit Sozialleistungen aushalten müssen.

    In Deutschland wird das auch noch kommen!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    622 Festnahmen nach Vorstadt-Krawallen

    In Frankreich brannten über Silvester über 800 Autos

    PARIS – In der Silvesternacht ist es in den französischen Vorstädten wieder zu schweren Unruhen gekommen.

    In der Silvesternacht sind nach Angaben des französischen Innenministeriums mehr als 800 Fahrzeuge im ganzen Land angezündet worden. Dies seien 14,5 Prozent weniger als zum Jahreswechsel 2014/2015, teilte Innenminister Bernard Cazeneuve heute auf Twitter mit.
    Brennende Autos zum Jahreswechsel sind vor allem in sozialen Problemvierteln zum Trend geworden. Oft sind es Jugendliche, die damit gegen ihr Schicksal protestieren und Frust auf das System loswerden wollen.

    http://www.blick.ch/news/ausland/622-festnahmen-nach-vorstadt-krawallen-in-frankreich-brannten-ueber-silvester-ueber-800-autos-id4514541.html

  45. Empörung in den USA

    Streit um Gebetspause eskaliert: 190 Kündigungen

    Streng gläubige Muslime in den USA waren in den Streik getreten, weil ihnen von ihrem Arbeitgeber nicht genug Zeit zum Beten eingeräumt wurde. Die Arbeitsniederlegung verschärfte den Konflikt allerdings – alle 190 muslimischen Angestellten wurden gekündigt. Nun herrscht große Empörung wegen des Vorgehens der Firma.

    http://www.krone.at/Welt/Streit_um_Gebetspause_eskaliert_190_Kuendigungen-Empoerung_in_den_USA-Story-489363

  46. Das hat aber nichts mit dem Islam zu tun sondern ist natürlich völlig unislamisch, genauso wie dieser Sachverhalt.

    Saudi-Arabien ruft Heiligen Krieg gegen Russland aus. Russland führe mit seinem Eingreifen in Syrien einen „christlichen Kreuzzug“ durch. Daher rufen dutzende prominente Geistliche aus Saudi-Arabien zum Heiligen Krieg gegen Russland auf: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/08/saudi-arabien-ruft-heiligen-krieg-gegen-russland-aus/

    Aber die Bundesregierung belehrt uns ja dass das Königreich Saudi Arabien ein wichtiger Bündnispartner ist und überhaupt nicht mit dem IS-Kalifat verglichen werden könne, obwohl beide dasselbe tun, nämlich den Islam authentisch praktizieren.

    Nur grenzdebile und islamverteidigende Nicht-Muslime, Politstricher des Islam und Muslime versuchen das Offensichtliche zu leugnen und mit absurden Erkärungsakrobatiken zu verklären.

    Niemand mit gesundem Menschenverstand nimmt ihnen dies ab. Ich reflektiere dies auch auf die aktuell Diskussion um die Veröffentlichung und Verkauf Hitler’s Mein Kampf. Hier sind nun viele völlig entsetzt und empört dass dieses Hass- und Hetzbuch wieder im Handel erhältlich wird. Aber dass der Koran ebenso ein Hass- und Hetzbuch voller Anti-Judaismus und Weltherrschaftsanspruch ist, juckt niemanden. Der einzige Unterschied zwischen Mein Kampf und dem Koran ist das Marketing einer Religion. Der Inhalt ist dieselbe menschenverachtende Scheiße. Das Kalifat ist nichts anderes als das Dritte Reich. Die Muslime begreifen sich selbst als Herrenrasse wie die Arier und alle anderen als Minderwertig. Wo ist also der Unterschied in der Menschenverachtung, dem Rassismus und dem Faschismus?

  47. Der Attentäter schwer verletzt?

    Ein guter Grund für die Soldaten noch einmal nachzuladen und dem Herzchirurgen den Gnadenschuss verpassen.

    Soldaten im Inland von Frankreich im Einsatz?
    Da meinen wohl welche das ein Krieg stattfindet, der Feind schon im Land ist und versucht Frankreich zu okkupieren.

    Denn sonst ist die Aufrechterhaltung der Sicherheit und Ordnung im Inneren der Polizei als Aufgabe übertragen.

    Nur in Kriegsfall, wenn Frankreich angegriffen wird kommt die Armee zum Einsatz.

    Sehr erstaunlich, auch ohne Kriegserklärung sieht sich Frankreich angegriffen, bekämpft den eingedrungenen Feind und mobilisiert dagegen seine Armee.

  48. Streit um Gebetspause eskaliert: 190 Kündigungen

    Man fragt sich schon wieso dort 600 Somalier arbeiten.
    Wieso sind gerade die als Ausbeiner prädestiniert?
    Immerhin bekommen sie 8,50 US$ pro Stunde.
    Sehr seltsam das ganze.

    dara2007

  49. #54 Nuada (02. Jan 2016 11:50)

    Warum wurde diese Möchtegern-Fachkraft nicht gleich getötet?

    Vielleicht weil es kein False-Flag-Anschlag war?

    Ich wäre an einem Prozess zu den Charlie-Hebdo-Attentaten sehr interessiert gewesen. Aber leiderleider kann keiner stattfinder, weil die Täter alle tot sind.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    Genauso ist es!

    Wenn so ein Verbrechen geschieht, ist es Sache der Polizei und entspr. Stellen, den Fall aufzuklären.
    Dann kommen die Verbrecher vor Gericht und hinter Gitter.

    Wie immer sind die Bösen wieder mal tot.
    Und daraus wird nun ein Kriegsgrund konstruiert – gegen wen?
    Den IS? Aber das ist doch gar kein Staat, den man bekämpfen kann, denn er zeichnet sich ja nicht aus als ein Staat mit umgrenztem Staatsgebiet, Staatsvolk und machtausübende Regierung.
    Und – die Verbrecher Staatsbürger von Frankreich und Belgien.
    Warum hat man Belgien nicht den Krieg erklärt?
    Stattdessen wir Syrien zusammengebombt – wie kann das logisch sein….?

    Ist es nicht, aber es ist, seit die Massenmörder in Washington seit Jahrzehnten mit getürkten Angriffsanlässen fremde Länder in anderen Erdteilen zusammenbomben, sog. gängige Kriegsverbrecherpraxis.

    Und alle machen mit!….?

  50. Deutschland braucht noch mehr islamische Versager und Zigeuner!
    Damit Merkel mal wieder eine große Freude bereitet wird.

  51. Hir haben wir jetzt den Beweis Muslime werden in Frankreich ganz klar unterdrükt.

    Diesem armen Jihadisten werden seine grundrechte verweigert.

    Das Grundrecht zur Sexuellen Selbstbestimmung zum Beispiel.
    Und gilt das etwa für Muslime nicht ???
    Häh wenn dieser mann zu allah gehen will um sich seine 72 Schlampen abzuholen wer hat dan das recht es ihm zu verbieten???

    Also warum Bringen diese bösen Französischen soldaten ihn in ein Krankenhaus wollte er etwa da hin?
    sind da etwa seine Jungfrauen?

    Wer jetzt noch einen beweis braucht das Muslime unterdrückt werden dem kann man nicht mehr helfen.

  52. Schon wieder ein Anschlag in Europa, und schon wieder trift es Frankreich.

    Das werden die Linken Gutmenschen jetzt bestimt wieder rufen,

    für mich sehr schokierend aber nicht überachend, man muss wissen das Frankreich in der Islamisierung in ganz Europa am weitesten vorangeschriten ist.

    Auf Platz 2 ist dan Grosbritannien und an dritter stelle Muss sich dan Deutschland
    mit Bronze begnügen.

    aber keine sorgen die Merkel hat sich zum ziel gesezt ganz schnell Gold zu holen.

    und ihre strategie scheint scheint aufzugehen 1,5 mio Islamisten im Jahr das hat Frankreich in seinen besten jahren nicht geschaft.
    nur weiter so. England haben wir im Sommer
    Frankreich bis zur nächsten Weihnachten,
    schon bald wird auch unsere anschlagsqote steigen. wir werden es noch schaffen die Massaker von Frankreich zu toppen brauchen nur noch mehr Jihadisten.

    In diesem sinne vertaue ich Mama Merkel zu 100%

    habt doch etwas vertrauen zu unserer ober-mama

    Habt ihr Mamas Neujahrsansprache etwa nicht gehört???

    Deutschland ist ein Grosses Land Deutschland ist ein Starkes Land
    Wir schaffen das!!!

    Also Mit Trainerin Merkel Nächstes Jahr Gold
    dan knallen am Silvester nicht nur die Korken.

  53. solche “ Einzeltäter rast in Menschenmenge“ Fälle gab es in Frankreich schon mehrere, da braucht man nicht den Vergleich zum Londoner Kopfabschneider bemühen.

    Solange wir weiterhin die musels in Europa dulden wird das auch nicht aufhören.

    Schade, das auch ein Unbeteiligter ebenfalls verletzt wurde.

  54. @#62 ossi46:

    Und alle machen mit!….?

    Es ist der Schock und Zorn des Augenblicks, der ausgenützt wird: „Kein langes Federlesen! Abknallen!“ In der Situation erscheint vielen ein Gerichtsprozess als unziemliches Entgegenkommen gegenüber Tätern (die zweifelsfrei feststehen) verkauft, das nur Terror-verharmlosende Weicheier wollen.

    Ich kann es sogar nachvollziehen, mir ging es bei 9/11 selber noch genauso (da wurden die Täter natürlich nicht erschossen sondern hatten eingebaute Selbstvernichtung, aber der Effekt ist der gleiche – ein Prozess erübrigt sich).

    Nach weniger als einer Stunde stand fest, dass es Osama bin Laden war, und noch am gleichen Tag oder einen danach erschien das Fahndungsplakat mit den 19 Attentätern auf jedem Fernsehschirm weltweit. Die Medien haben zwielichtige Experten kommen lassen und die haben das ganz alleine ohne Polizei im Nu aufgeklärt.

    Es hat 7 Jahre gedauert, bis ich anfangen konnte, 9/11 mit klarem Verstand anzusehen. Ich habe mich darufhin jahrelang damit beschäftigt, weil mich der Schock über meine eigene Manipulierbarkeit nicht losgelassen hat. Seither lasse ich mich nicht mehr in diesen emotionalen Ausnahmezustand reinziehen.

    Gerade wenn man islamkritisch ist, muss man sehr vorsichtig sein, sich nicht als Motor für zweifelhafte Aktionen einspannen und missbrauchen zu lassen.

    Das wirklich Zerstörerische ist die Masseneinwanderung und die Alltagskriminalität. Das „Terror“-Geschrei der üblichen Verdächtigen führt NICHT zu einer Reduzierung oder gar Umkehrung der islamischen Zuwanderung – es führt nur zu sehr zweifelhaften Kriegen im Nahen Osten und in Folge davon zu „Wir sind verpflichtet, diese armen Kriegsflüchtlinge aufzunehmen“.

  55. Der Beitrag 16 von Cendrillon hat eine ganz entscheidende Message:
    Güllner sagte, man müsse nur dafür sorgen, dass die AfD keine Wahlen gewinnt. Und genau das ist der Punkt: Leute wie Güllner mit seiner Forsa werden es (wahrscheinlich)sein, die letztendlich die Wahlen mitmanipulieren werden. Realistisch gesehen, schätze ich die AfD aktuell bei rund 20-25% ein, diese Werte werden jedoch nach unten kortigiert (u.a. Forsa). Bei den Wahlergebnissen wird die AfD auf wundersame Weise plötzlich an der 5% Hürde scheitern, da der Wähler gerade in Krisenzeiten so vernünftig ist und auf eine demokratische Mitte, anstatt auf rechtsextreme, setzt.(Schönsprech der Lügenpresse). Wer will das jemals nachvollziehen können? Ich bin mir zu 90% sicher, dass die AfD bereits bei der letzten Bundestagswahl betrogen wurde; es hatte schon ein Geschmäckle, dass ausgerechnet nur 4,8 oder 4,9% erreicht wurden-so ein Pech aber auch!
    Güllner hat Recht: Die Demokratie wurde mühsam aufgebaut, aber es sind Leute wie er, Merkel, Maas, Roth, Göring-Eckard,usw., die diese Demokratie mit Füßen treten und schamlos über die Bevölkerung hinweg regieren, Gesetze brechen und alles dafür tun, dass aus der Demokratie eine Demokratur wird. Man sollte als AfD Wähler Güllner angesichts dieser Äußerungen wegen Volksverhetzung, verleumdnerischer Nachrede, Beleidigung, etc. anzeigen, denn was er da von sich gegeben hat, sind sind unbewiesene Tatsachenbehauptungen. Ich fühle mich keineswegs als brauner Bodensatz oder als Antidemokrat, der diskussionsunwillig ist. Im Gegenteil: Ich würde ja gerne mal diskutieren, aber die Politbonzen schert das alles einen feuchten Kehricht und haben keinerlei Ambitionen, sich der Situation zu stellen. Das Statement von Güllner ist an dreister Frechheit kaum zu überbieten und so ein Typ kriegt zu dem Müll, den er absondert, auch noch eine öffentliche Plattform geboten.

  56. #16 Cendrillon (02. Jan 2016 10:13)

    „OT

    Güllner (FORSA) bezeichnet AfD-Wähler als braunen Bodensatz“

    Das wäre doch mal einen separaten Artikel wert.
    Es sieht aus, daß die „Meinungsforschung“ damit endgültig jede Glaubwürdigkeit verloren hat.
    Ich hoffe, daß sich gute Rechtsanwälte der AfD dieser Person annehmen und wegen Verleumdung und übler Nachrede verklagen.

  57. @#69 DonCativo:

    Bei den Wahlergebnissen wird die AfD auf wundersame Weise plötzlich an der 5% Hürde scheitern

    Ich glaube, da kannst Du ganz beruhigt und zuversichtlich sein, dass das nicht passieren wird.

    Die AfD wird voraussichtlich in alle Parlamente einziehen und sich dort mindestens auf dem gleichen prozentualen Niveau wie die Grünen einpendeln, wahrscheinlich sogar drüber zwischen 10 und 20 Prozent.

    Ich denke aber, sie ist als Opposition vorgesehen und nicht als Koalitionspartei vorgesehen – zumindest den nächsten Jahren.

    Aber was bringt es? Die AfD-Abgeordneten werden im Parlament nichts anderes sagen als in Talkshows, und in Talkshows kriegen es sehr viel mehr Leute mit. Insofern fällt es mir schwer, den Sinn dahinter zu erkennen, eine Partei durch die komplizierte Methode der Wahlfälschung knapp unter 5% drücken anstatt sie einfach nicht in Talkshows einzuladen – was viel problemloser geht und sehr viel wirkungsvoller ist.

  58. Recht hat er, wenn er schreibt:

    „2/3 der AfD-Wähler lehnen das demokratische System ab, das wir so mühsam nach dem 2. Weltkrieg aufgebaut haben.“

    Genau dieses System lehne ich ab, weil es, wenn es Zentralisiert wird und eine best. Grösse übersteigt, unweigerlich zu einer Diktatur führt und das ist Beweisbar!

    Denn wir werden schon lange von einer Parteiendiktatur unterdrückt!

    Ich bevorzuge eine Republik mit demokratischen Prinzipien

  59. Die Eiferer haben mal wieder nichts mit dem Mohammedanismus zu tun

    Verüben die mohammedanischen Glaubenseiferer mal wieder eine Gewalttat, so kann man sicher sein, daß die europäischen Parteiengecken umgehend behaupten, diese Gewalttaten nichts mit dem Mohammedanismus zu tun haben. Mögen diese dabei auch noch so laut den typischen Schlachtruf der Mohammedaner von der Größe der mohammedanischen Gottheit rufen. Doch wie immer schießt dabei die hiesige Lizenzpresse dabei den Vogel ab. So darf man in selbiger beispielsweise lesen, daß man keinesfalls das grüne Büchlein des Mohammedanismus zitieren dürfe. Schließlich befiehlt darin die mohammedanische Gottheit ihren Gläubigen, die Ungläubigen mit Feuer und Schwert zu unterwerfen. Diese merkwürdige Übung wird sich bis zur endgültigen Durchsetzung des mohammedanischen Religionsgesetzes beständig wiederholen. Heute wird dies erklärt, wenn die Eiferer im Welschenland den Narren das Maul stopfen und morgen wird dies erklärt werden, wenn die Eiferer von den Christenmenschen die Sondersteuer eintreiben werden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  60. #68 Nuada

    Das wirklich Zerstörerische ist die Masseneinwanderung und die Alltagskriminalität.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Sieh dir mal das Interview mit dem Ex-VS-Chef von Thüringen, Dr. Helmut Roewer an.

    https://www.youtube.com/watch?v=iGbo1gE9sko

    über
    Das Verschwinden des Rechtsstaats und das Versagen der politischen Elite
    veröffentlicht am 27.12.2015

    Der NDR hat am 1.1.16 unter http://daserste.ndr.de/panorama/aktuell/Ex-Verfassungshueter-Roewer-Dann-gibt-es-einen-Umsturz,roewer102.html

    gleich wieder die Klinge gewetzt, um ihn und den Interviewer, Prof. Michael Vogt, in den Dreck zu treten.

    Am meisten hat es wohl das volksfeindliche TV-Gesindel getroffen, dass Roewer über die bezahlten roten Schlägertruppen berichtet hat.

  61. OT
    Handelsblatt

    „Open Carry“: Texas erlaubt sichtbares Tragen von Waffen

    Und im Notfall haben sie ja noch Chuck Norris:-)

    Aber mal sehen was es nützt.

    dara2007

  62. Laut Spiegel Online handelt es sich um einen „polizeibekannten 29-Jährigen, der aus einem Vorort von Lyon stammt. Zu seinen Motiven ist nichts bekannt.“.
    Hierzu wäre es äußerst hilfreich gewesen, den Reporter des französischen Senders TF1 zu zitieren. Dann wäre jedem klar geworden, dass hier kein Anhänger der Front National sein Unwesen getrieben hat.
    LÜGENPRESSE!

    #75 ossi46
    Guter Hinweis!
    An alle, die das Video noch nicht kennen: UNBEDINGT ANHÖREN! Es ist lang, aber es lohnt sich!

  63. OT
    Ein Phänomen hat die Seite hier.
    Nachdem ich etwas gepostet habe bin ich jedesmal ausgeloggt.

    Muss mich also neu anmelden.

    Jetzt auch.

    dara2007

  64. #47
    Ach was?
    Interessant.
    Die EFF AAA ZETT ?

    Komisch, hier reagiert niemand mehr auf diesen Hinweis

  65. Der Mann sei in voller Absicht auf den Soldaten zugefahren. Über seine Motive sei bisher nichts bekannt.

    Dabei rief der FahrerIn, Fahrer*in, Fahrer_In und Fahrarex (das ist genda) noch „Allahu akbar“ was die Motive für die Tat damit schlichtweg in´s grenzenlos Unbekannte expedierte.
    Was könnten diese seltsamen Geräusche „Allahu akbar“ nur zu bedeuten haben ?
    …ist sicher schwer.

  66. #75 ossi46 (02. Jan 2016 14:23)

    Das Verschwinden des Rechtsstaats und das Versagen der politischen Elite

    Das Interview wurde auch schon in diesem berüchtigten rechtspopulistischen Blog behandelt:
    http://www.pi-news.net/2015/12/ex-verfassungsschutzchef-erdrutschartige-rechtsbrueche-der-bundesregierung/

    Aber man sollte tatsächlich immer wieder darauf hinweisen. M.E. das brisanteste Interview des letzten Jahres. Unbedingt weiterverbreiten! Schonungslos werde alle wesentlichen Fakten genannt.

  67. @#78 Dara2007 (02. Jan 2016 14:39)

    Nachdem man etwas gepostet hat muß man den Artikel noch mal aufrufen. Dann erscheint die Anmeldung wieder.

  68. Die Palis sind ja wütend auf die Israelis, da diese den islamischen Messerern und Auto-Dschihadisten regelmäßig den schnellst möglichen Weg zu den Jungfrauen verschaffen.
    Ich finde es gut, wie Israel vorgeht. Ich bin dagegen, dass wir Geld in die Hand nehmen, um so einen Dreck am Leben zu erhalten. Dafür habe ich keine Lust, Steuern und höhere Krankenkassenbeiträge zu zahlen- ich spendiere gerne die Kugel.

  69. Der Reporter berichtet, dass der etwa 30-jährige Nordafrikaner bei dem Vorfall laut „Allahu Akbar“ gerufen hat:

    Natürlich Hu Akbar! Was denn sonnst?

    Ohne Hu Akbar sind die Tötungen nicht nur ungültig sondern zählen als ganz gewöhnlicher Mord. Nur das die Opfer Juden, christliche Götzendiener oder völlig Ungläubige waren macht es noch einigermaßen verzeihlich.

    @Jihadis: Bitte in eurem Handbuch noch mal explizit (also besonders) darauf hinweisen, dass nur mit Hu Akbar die 72 Jungfrauen garantiert werden können.

  70. Vor einer Moschee in Frankreich hat ein Wachsoldat

    Finde den Fehler!

    Ich finde es überaus bezeichnend, dass die eigene Regierung sogenannte „Ungläubige“ vor einen Tempel der Ungläubigenverachtung hinstellt, um die Anhänger der Ungläubigenverachtung vor den Folgen ihrer eigenen Hassreligion zu schützen.

  71. Im österreichischen Regierungsfunk ORF hat man gerade hinausposaunt, dass es sich nicht um eine religiös motivierte Tat handele.
    Für wie blöd halten die uns?

  72. Ich habe an der französischen Grenze (Kleinblittersdorf) Silvester gefeiert. Den Franzosen, die normalerweise Böller und Raketentechnich alles geben, wurde mündlich und schriftlich nahegelegt die Invasoren und Kolonisten nicht zu provozieren. Und ich muss sagen, der Himmel über Frankreich blieb dunkel!

  73. @#75 ossi46:

    Danke für den Tipp auf das Interview. Das war schonmal bei PI ein Artikel, da habe ich aber nur Auszüge gelesen, weil es mir an Zeit fehlte. Und dann vergessen…

    Das will ich unbedingt anhören.

  74. Da fallen mir mehrere Vorfälle in Frankreich ein, neben den 2 ganz großen Vorfällen 2015, wo „verwirrte Einzeltäter“ mit Allah-u-akbar Rufen mit PKW, Messer, Schusswaffen Bürger, Wachleute, jüdische Bürger und Polizeibeamte angriffen und regierungsamtlich nach Möglichkeit als „psychisch gestörte“ statt Terroristen bezeichnet wurden, so infam wie hier in D die Lügen, muslimische Attacken in:

    Tours, Nantes, Porte de Vincennes, Crèteil, Saint-Quentin-Fallavier, Lyon, Toulouse, …

Comments are closed.