Seit Angela Merkel sich dem türkischen Despoten Erdogan unterworfen und uns an die Türkei verschachert hat, wurden im Rahmen dieses faulen Deals „schon“ 374 Illegale zurück in die Türkei gebracht. Am Dienstag waren es nach längerer Zeit wieder 50 (!) Personen, die von der griechischen Insel Lesbos aus abgeschoben wurden. Gleichzeitig eskaliert die Lage im Abschiebelager Moria. Im Camp hätten laut Piero Maldaris von der NGO Rainbow rund 600 gewalttätige „Schutzsuchende“ die Kontrolle übernommen. Am Dienstag griffen die nach Frieden Suchenden erneut die Polizei an, Steine flogen gegen die Beamten und immer wieder wurden gefährliche Brände innerhalb des Lagers gelegt. Erst am Mittwochmorgen hatte die Polizei den Mob wieder unter Kontrolle. Auch der griechische Migrationsminister Yannis Mouzalas wurde bei seinem Besuch mit Gegenständen beworfen. Grund für die Übergriffe sind die drohenden Abschiebungen, schließlich wollen diese Horden ja nach Germoney, wo Geld und Sozialleistungen winken. (lsg)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

149 KOMMENTARE

  1. Ich sehe in Lesbos, wie sich schwerst traumatisierte schwangere Frauchen, uralte Mütterchen u. halbverhungerte Kleinkinderchen gegen ihre Abschiebung wehren. Ach, würde man ihnen nur Korane, Gebetsteppiche u. eine Moschee schenken!

    😛

  2. Was werden die wohl bei uns machen, wenn sie nicht das Haus, und ihren BMW von der Merkel überreicht bekommen?
    ARBEITEN? LOL LOL LOL

  3. Da sieht man deutlich, wie überqualifiziert, herzlich und liebenswert die sind. Gebt denen doch einfach ein paar Ziegen und Schafe, dann sind sie abgelenkt.

  4. Wie immer, nix davon in der Lügenpresse.

    Das ist nur Training für die invasorische Rapefugees bis sie am Tag X zum finalen Schlag gegen uns ausholen werden

  5. Sekunden 0:26 bis Sek 0:33: Wie tumbe Ochsen (wobei ich mich gleich bei diesen edlen Tieren entschuldige) wird von oben auf eine Tonne gekloppt! Vermeintlich um ein Wurfgeschoss zu haben! (Anstatt einmal seitlich) Was für selten dämliche Blödmänner sind da am Werk: Sie können nur eines: Blinde Zerstörungswut in westlichen Ländern! Dass kaputt machen was wir (die westliche Zivilisation) aufgebaut hat. Hilfsangebote ablehnen! Angebotenes Essen vernichten! Unterkünfte: Ablehnen! Gastfreundschaft mit Hass begegnen! Einrichtung wo andere Urlaub machen wollen: zerstören! Aber „Freedom“ (?) krakeelen!? Ich meinte auch wie üblich das Allu/Ha Nackt Bar gehört zu haben!

  6. Bestens trainiert für den Häuserkampf und den anschliessenden Gemetzel…IM-Erika sei Dank

  7. Und die sollen eure Renten bezahlen. An was glaubt ihr noch ? Merkel du gehörst an den… darf ich hier nicht schreiben.

  8. Wieder ein kleiner Vorgeschmack auf das was uns erwartet. Von diesen ach so armen, trauamtisierten „Flüchtlingen“ tut mir nicht ein einziger leid. Diese Horden gehören zurück in ihre Länder. ABSCHIEBEN, ABSCHIEBEN, ABSCHIEBEN ..

  9. Also ich könnte mir durchaus vorstellen die Schutzbedürftigen in dem Video nach Deutschland zu holen…

    ein paar Polizisten könnten wir hier nämlich schon gebrauchen

  10. Alarmierende Zahlen
    Bespuckt, beleidigt, geschlagen: Gewalt gegen Polizisten erreicht neue Dimension

    Die Brutalität wird hemmungsloser. Pöbeleien, Beleidigungen und Angriffe gehören für viele Polizisten zum Alltag. Manche Attacke geht sogar tödlich aus. Beamte klagen über eine Verrohung der Gesellschaft. Warum werden die Helfer selbst zur Zielscheibe?

    17-Jähriger beleidigt fünf Polizisten in 20 Minuten“, „Mehr als 50 Beamte bei Ausschreitungen verletzt“, „Patient schießt auf Polizisten“ – Meldungen wie diese häufen sich in jüngster Zeit.

    Die schwarz-rote Koalition in Berlin will mit einer neuen Kampagne auf die zunehmende Gewalt gegenüber Polizisten und anderen Einsatzkräften reagieren.

    Gefahr wird immer größer

    «Gefühlt haben die Gewalt, die Beleidigungen und die Respektlosigkeit gegenüber Polizeibeamten im Einsatz noch deutlicher zugenommen».

    „Dann entsteht Eindruck, dass Fehlverhalten toleriert wird“

    Manfred Klumpp, der Vorsitzende vom Bund Deutscher Kriminalbeamter in Baden-Württemberg, erklärt sich das Phänomen der Gewalt gegen Polizisten auch mit einer ganz allgemeinen wachsenden Ablehnung von Autorität in der Gesellschaft. Zu einem Problem werde das, wenn es für die Täter keine angemessenen juristischen Folgen gebe. „Dann entsteht der Eindruck, dass solches Fehlverhalten toleriert wird.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/alarmierende-zahlen-bespuckt-beleidigt-geschlagen-gewalt-gegen-polizisten-erreicht-neue-dimension_id_5472390.html

    Hat natürlich alles nichts mit der jüngsten Invasorenwelle, den Araber-Clans usw. zu tun. Und „gegensteuern“ wollten Politik, Polizei und Justiz schon vor Jahrzehnen, als die Palästinenser-Flüchtlinge gekommen sind, Clans gebildet haben und sich genauso aufgeführt haben wie heute die „Schutzsuchenden“.

  11. […]von der NGO Rainbow[…]

     

    Hm,

    „NGO Rainbow“ – ich will jetzt lieber nicht recherchieren, wer diese NGO finanziert und organisiert – ich habe diesbezüglich eine gewisse Vermutung.

  12. #1 Maria-Bernhardine (27. Apr 2016 16:32)

    Ich sehe in Lesbos, wie sich schwerst traumatisierte schwangere Frauchen, uralte Mütterchen u. halbverhungerte Kleinkinderchen gegen ihre Abschiebung wehren. Ach, würde man ihnen nur Korane, Gebetsteppiche u. eine Moschee schenken!

    Ja, Marie-Bernhardine !

    Aber immerhin ist es ihnen möglich, sich an den von den Schutzbedürftigen angezündeten Containern eine Weile warm zu halten !!!

  13. So führen sich nicht einmal Affen im Gehege nach drei Tagen des Nahrungsentzugs auf.
    Diese Bilder und Aufnahmen versinnbildlichen welchen Abschaum sich Europa einschleppt.
    Die Länder aus denen diese wilden Rotten herstammen können sich wirklich glücklich schätzen sich dieser Bestien entledigt zu haben.

  14. #13 Markus Sternberg   (27. Apr 2016 16:48)  
    Wie schon öfter angemerkt, wäre Blei – vorzugsweise im Stahlmantel – ein wirksames Mittel gegen solche Erscheinungen.
    Aber ich befürchte, selbst die Griechen sind noch nicht reif genug, zu solchen Maßnahmen zu greifen.

    Irgendwann können es sich kleine Länder wie die Balkanstaaten und mittelfristig auch Griechenland den Unterhalt der „Flüchtlinge™“ nicht mehr leisten und werden dann in den angewandten Gegenmassnahmen auch robuster.

  15. Mehr Müllcontainer zum Anzünden nach Lesbos !

    Oder sollte man nicht doch lieber sämtliche dortigen Randalierer sofort ausschaffen?
    Die leben da von staatlichen Leistungen und bringen nichts anderes fertig, als diesem Staat auch noch Schaden zuzufügen ?

    Alles nur Aschebecher !

  16. im Abschiebelager Moria

    Welch Metapher. Moria Griechenland, Moria Herr der Ringe. Beide Morias versunken. Die Finsternis der einst leuchtenden Halle von Moria, die wunderbaren Säulen, der Antike ähnlich, an denen dann die Orks runterwimmelten.

    Tolkien hatte seine Hausaufgaben gemacht. Indem er anhand der menschlichen Erfahrung (und Europas! Sagenschatz) schlicht durchspielte, was mit einer Zivilisation geschehen kann.

    Moria ohne Orks, aber gleich sind sie da:

    http://vignette4.wikia.nocookie.net/lotr/images/1/10/Moria.jpg/revision/latest?cb=20140102194026&path-prefix=de

  17. Ich habe mich bei der Bundespolizei zum Grenzschutz beworben und auf 12 jährige Erfahrung als Fallschirmjäger hingewiesen. Wurde abgelehnt, weil derzeit kein Bedarf an Gedienten besteht.
    Also bei der BuWe um Reaktivierung zum Grenzschutz beworben – keine Antwort erhalten.

    Nach Meinung unserer Regierung besteht offenbar keine Gefahr für die Heimat der Deutschen, kein Bedürfnis, die Grenzen gegen Gewaltbereite zu schützen.

    Armes Vaterland!

  18. Da brauche ich heute Abend keinen Zombie-Film mehr. Aber vielleicht ist das ja ein gigantischer, psychologischer Feldversuch…

  19. #11 IS bedeutet frieden (27. Apr 2016 16:42)
    Bestens trainiert für den Häuserkampf und den anschliessenden Gemetzel…IM-Erika sei Dank
    ————————————————–
    Es könnte schon sein, dass IM-Erika, ehemals Angela Kasner und Parteisekretärin für AgitProp der SED selber einmal in den Genuss ihrer primitiven, atavistischen und kriminellen Zöglinge wird, die sie hier in diesem wunderschönen Deutschland ohne jede Not auf unsere Kosten und für alle Zeiten alimentieren lässt! WIE IRRE IST DAS NUR?????

  20. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wenn diese gewalttätigen marodierenden

    moslemischen Asylanten zu Tausenden durch

    unsere dt. Straßen ziehen, dann GUTE NACHT!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    An diesen Bilder sieht man, dass der Schusswaffeneinsatz gerechtfertigt sein muss.

    Keiner hat das Recht einfach so einen gewalttätigen Grenzdurchbruch zu versuchen.

    Moslemische Asylanten meinen wohl, sie dürften alles. Sie müssen mit allen Mitteln aufgehalten werden.

  21. Tja…Ich hatte schon starke Zahnschmerzen, vorigen Herbst, wenn im TV unsere (über- alles- geliebte) Kanzlerin uns zu überzeugen versuchte, dass das Asylrecht bei jedem Flüchtling geprüft werden sollte und die abgelehnten Eindringlinge abgeschoben werden.
    Da habe ich mir, in meiner Unschuld, gedacht..
    „Nah, ob das mal gut geht?“…
    „Wie kriegen wir die Horde aus dem Lande?“

    Ich meine nur, weil das Wort „Waffen“ ein böses Wort ist, sollte man mit Pfeil und Bogen oder Steinschleudern versuchen.

    Als letzte Rettung soll man Frauen wie Claudia Roht zum Zwangsheirat anbieten…dann wird bestimmt ein nicht unerheblicher Teil der Invasoren verschwinden.

  22. POL-KR: Schlägerei in Asylbewerberunterkunft

    Krefeld (ots) – Heute (27. April 2016) ist es in der Asylbewerberunterkunft auf der Straße An der Elfrather Mühle in Traar zu einer Schlägerei gekommen. Gegen 14:00 Uhr erhielt…

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50667/3312944

    POL-HX: 150 Euro von Mitbewohnern erpresst

    Nieheim (ots) – Ein 29-jähriger Bewohner erpresste in einer Unterkunft für Asylbewerber in Nieheim am Montag, 25.04.2016, gegen 19:00 Uhr, von zwei Mitbewohnern, 33 und 21 Jahre…

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65848/3312940

  23. Da zeigt sich wieder: man darf Araber und Afrikaner gar nicht erst auf europäischen Boden lassen.

  24. Im Camp hätten laut Piero Maldaris von der NGO Rainbow rund 600 gewalttätige „Schutzsuchende“ die Kontrolle übernommen.

    „Schutzsuchende“, vor denen man Schuty suchen muss.

    Traellerte man doch gestern im Radio, dass durch die vielen Invasoren in BuntSchland viele neue Arbeitsplaetye entstehen wuerden.
    Zum ersten ist das ein riesigen Drauflegegeschaeft, zum zweiten bezahlen das auch noch die Leidtragenden Buerger und zum dritten fehlt dann Geld das dem BioMichel-innen bei der Rente abgezogen wird.
    Waehrend der Invasor deine Frau und Tochter missbraucht, zahlst du noch dafuer.

    Eine Win – Win Situation.

  25. Merkel, die CDU und die SPD möchten scheinbar, dass die Hölle über Deutschland hereinbrechen soll, weil sie sich so vehement für die Aufnahme von nochmehr solchen gewalttätigen und zerstörungswürtigen Abschaums einsetzen.

    Als wenn Deutschland nicht schon genug Probleme mit Kriminalität, oder zerstörungswütigen Antifahorden hätte.

    In den Radionachrichten wurde sogar berichtet, dass diese Unruhen und auch Schlägereien, die ganze letzte Nacht andauerten.

    Die Gewaltbereitschft dieser sogenannten „Schutzsuchenden“ ist erschreckend.

    Und so was will man uns als die Bereicherung oder als Rettung für die Deutsche Wirtschaft verkaufen.

    Wenn die Wirtschaft wirklich solche Leute will, dann sollen diese Wirtschaftsleute in Deutschland ihre Betriebe schließen und in die Herkunftsländer dieser Barbaren verschwinden.

    Wenn Ausbeuter-Unternehmer in Deutschland meinen, sie wären Volk und Heimat nichts mehr schuldig, dann kann man auf diese getrost verzichten.

    Heimat ist mehr als nur ein Wirtschaftsstandort.

  26. +++ Regeln drastisch verschärft: Österreichisches Parlament verabschiedet hartes Asylgesetz +++

  27. Die Griechen sollen echt überlegen ob die Flüchtlinge „Artgerecht“ auf Lesbos gehalten werden.

    Ich meine…Erich Honecker ist tot, aber es gibt doch noch Stasiangehörige, die genau wissen was zu tun ist. Da ist vielleicht Hilfe von Nöten?

  28. Das Ärzte , Ingenieure und Wissenschaftler sich auch im Straßenkampf verstehen ist mir neu . Wird wohl an der schweren Traumatisierung liegen .

  29. auch bald bei uns …

    Raus mit diesem Abschaum aus Europa !!!!

    Warum schiessen die Polizisten nicht ?

  30. Ja, wer dann auch noch die Frechheit hat,diese Verhältnisse anzuprangern und damit das Deutsche Volk vor diesen Verhältnissen warnt und auch schützt sind dann „Populistische Angstschürer“
    Nicht wahr Frau Maischberger…
    Wenn Wahrheit zur Lüge verkommt und Realismus mit Populismus diffamiert wird,kann es in solch einem Staate von Oben bis Unten nicht mehr stimmen.
    Diese Regierung gehört in die Wüste geschickt oder besser gleich bis dahin wo der Pfeffer wächst,die regieren nicht mehr das Volk und haben jedwede Regierungskompetenz verloren.

  31. Man darf gespannt sein, was demnächst am Brenner abläuft wenn diese Bastarde als Masseninvasion eintreffen, Calais lässt grüßen.
    Tränengas und Gummigeschosse werden nicht mehr helfen diesen Abschaum wegzujagen, da muss Napalm her !

  32. #18 Libero1 (27. Apr 2016 16:53)

    Aus dem Artikel:

    Manfred Klumpp, der Vorsitzende vom Bund Deutscher Kriminalbeamter in Baden-Württemberg, erklärt sich das Phänomen der Gewalt gegen Polizisten auch mit einer ganz allgemeinen wachsenden Ablehnung von Autorität in der Gesellschaft.

    Muhahahaha! Die „ganz allgemein wachsende Ablehnung von Autorität in der Gesellschaft“ geht zum einen seit Jahren von Zeckofanten, zum anderen von hier unablässig reinströmenden Mohammedanern aus. Je mehr diese beiden Brutalinski-Gruppen dank 1. einer in ihrem Fall Perwoll-Justiz/Politik und 2. sperrangelweit offenen Grenzen für alle Mordvölker dieser Welt profitieren, desto zügiger geht die Zivilisation in Deutschland den Bach runter.

    Küstenbarbies „aufgebauschtes Problem“, also die „ganz allgemein wachsende Ablehnung von Autorität in der Gesellschaft“ will übrigens HH verwüsten:

    Die Polizei wird am kommenden Wochenende mit allen verfügbaren Kräften im Einsatz sein. Dazu gehören die komplette Bereitschaftspolizei und die Alarmhundertschaften, die sich aus Polizisten zusammensetzen, die sonst an den Polizeikommissariaten sind. An den Wachen werden die Beamten zwölf statt acht Stunden arbeiten, um die Lücke zu schließen, die durch die im Demo-Einsatz befindlichen Polizisten entstanden ist. Darüber hinaus hat die Polizeiführung auch Kräfte aus anderen Bundesländern angefordert.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/altona/article207477001/Hamburger-Polizei-erwartet-Mai-Krawalle.html

  33. http://www.krone.at/Oesterreich/Gemeindewohnung_fuer_Grossfamilie_aus_Afghanistan-Ohne_lange_Wartezeit-Story-507556

    Sie haben bereits neun Kinder und wollen ein zehntes, notfalls mit künstlicher Befruchtung – wie berichtet, sorgt der Fall einer afghanischen Großfamilie in Wien für Aufregung, die rund 5700 Euro vom Staat an Mindestsicherung und Beihilfen kassiert. Und über Umwege binnen kürzester Zeit zu einer Gemeindewohnung kam.

    Ist es nicht rührend, wie sich alle um die Fremden kümmern?

    Und in Linz ist heute ein Obdachloser auf einer Parkbank verstorben…

    P.S. Wenn der Afghanen-Mann weitere Ehefrauen nimmt, kommt er bestimmt bald auf 40 Kinder.

  34. OT, weniger ernst als mohammedanische Invasion, Euro, Merkel und andere Katastrophen, aber doch relevant. Vermutlich wird es demnächst im Kulturteil der deutschen Zeitungen auftauchen:

    Gestern Abend wurden die Kandidaten für die Hugos, den wichtigsten Preis der amerikanischen Science Fiction, verkündet. Wie alle Literaturpreise war auch der Hugo in den letzten Jahrzehnten links-progressiv. Zur großen Überraschung aller hat nun die widerliche, reaktionäre Verschwörung des „meistgehaßten Menschen in Science Fiction“ ihre Meisterleistung von 2015 wiederholt und dominiert die Nominierungen. Neben verdienten konservativen Autoren und Werken wurden so auch einige sorgfältig ausgewählte Provokationen in die Nominierung gehoben. Allen voran ein Buch über Pädophile in der SF-Szene und ein weiters über ihre schmutzigen politischen Tricks, das orwellianisch-antimarxistische Werk „The Cutie Map“ aus der Serie „My Little Pony“ sowie Chuck Tingles meisterhaftes Plädoyer für rassen- und sexualpräferenzübergreifende Toleranz, „Space Raptor Butt Invasion“.

    Link in Englisch: Making the Hugos great again

  35. Anti- Hofer- Aktion: Wirtin in Angst ++ FPÖ klagt

    Klasse, Österreich macht jetzt Nägel mit Köpfen !

    Weil sie mit einem Schild darauf hinwies, dass FPÖ- Wähler in ihrem Lokal nicht erwünscht sind, muss die Kaffeehausbetreiberin Eva Trimmel nun um ihr Café und sogar um ihr Leben fürchten. Denn nicht nur im Internet wird sie bedroht, wie die Chefin des Cafés bei einem krone.tv- Lokalaugenschein verriet. Auch stürmte ein rechter Randalierer bereits das Lokal, schrie die Wirtin an und verstopfte die Toilette mit Papier. Doch auf Trimmel wartet noch mehr Gegenwind: Die FPÖ will die Wirtin jetzt sogar verklagen.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Anti-Hofer-Aktion_Wirtin_in_Angst_-_FPOe_klagt-Schild_mit_Folgen-Story-507360

  36. #30 SV (27. Apr 2016 17:03)

    Migration: Schülerdemo in Kiel «gegen Rassismus und rechte Hetze»

    «Gegen Rassismus und rechte Hetze» in der Flüchtlingsdebatte haben etwa 400 Jugendliche am Mittwoch in Kiel demonstriert.

    http://www.shz.de/regionales/newsticker-nord/schuelerdemo-in-kiel-gegen-rassismus-und-rechte-hetze-id13381661.html

    Ob sie beim protestieren sich gegenseitig hören können unter das neuste Kieler Minarett?

    https://www.youtube.com/watch?v=sa0i5bGB0vw

    Das was dieses Lehrpersonal dort in Kiel veranstaltet, ist nichts anderes als Missbrauch von Schutzbefohlenen für politische Zwecke.

    Man sollte diese Linken Siffschranzen, deshalb zur Verantwortung ziehen.

    Wenn sie sich politisch im Lehramt nicht zurückhalten und neutral Verhalten können, gehören sie nicht ins Lehramt.

    Die Eltern müssten sich endlich massiv gegen diese politische Vereinnahmung ihrer Kinder zur Wehr setzen.

    Gerade weil mit Angela Merkel oder Anneta Kahane nun wieder die alten Linken Kräfte an wichtigen Schaltstellen in Deutschland sitzen, ist Widerstand wichtiger denn je.

    Es darf nicht geschehen, das alte Linke EX-SEDler, EX-Stasi Leute, Ex FDJler zusammen mit Alt 68er Linken aus dem Westen, die DDR Quasi wider zum Leben erwecken. Dafür ist man 89 nicht auf die Straße gegangen.

  37. So ähnlich wird es hier tagtäglich sein, spätestens dann, wenn einmal die Sozialleistungen nicht mehr ganz so zufriedenstellend sprudeln werden. Oder wenn die Plätze in den Moscheen nicht reichen.

    Wie kann man sich diese Typen nur freiwillig ins Land holen? Wie bescheuert muss man sein?!

  38. Der Vorsitzende des Politbüros der Hauptstadt der Fahrraddiebe freut sich über Wehrlosigkeit

    „In Kiel gibt es immer weniger Waffen. Das geht jetzt aus dem Kontrollbericht der zuständigen Behörde im Ordnungsamt hervor. Demnach sind aktuelle 1204 Waffenbesitzer erfasst, 2013 waren es noch 1415….

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/Mit-Grafik-Immer-weniger-Waffen-in-Kiel

    Der beamtenapparat kümmert sich vorbildlich
    um die wichtigsten belange seiner bürger.
    „In Kiel suchten die Mitarbeiter bis 2013 alle Waffenbesitzer auf und überprüften, wie sie ihr Schussgerät gelagert hatten.“

  39. #49 Babieca (27. Apr 2016 17:15)

    #18 Libero1 (27. Apr 2016 16:53)

    Aus dem Artikel:

    Manfred Klumpp, der Vorsitzende vom Bund Deutscher Kriminalbeamter in Baden-Württemberg, erklärt sich das Phänomen der Gewalt gegen Polizisten auch mit einer ganz allgemeinen wachsenden Ablehnung von Autorität in der Gesellschaft.

    Muhahahaha! Die „ganz allgemein wachsende Ablehnung von Autorität in der Gesellschaft“ geht zum einen seit Jahren von Zeckofanten, zum anderen von hier unablässig reinströmenden Mohammedanern aus. Je mehr diese beiden Brutalinski-Gruppen dank 1. einer in ihrem Fall Perwoll-Justiz/Politik und 2. sperrangelweit offenen Grenzen für alle Mordvölker dieser Welt profitieren, desto zügiger geht die Zivilisation in Deutschland den Bach runter.

    Zur Untermauerung der obigen Behautungen


    Polizistin Tania Kambouri
    „Die nehmen diesen Staat nicht ernst“

    20. Dezember 2015

    Die Streifenpolizistin und Autorin Tania Kambouri beklagt eine zunehmende Gewalt und Respektlosigkeit gegenüber der Polizei –
    vor allem durch junge islamische Männer.

    Tania Kambouri ist in diesen Tagen die wohl gefragteste Polizistin Deutschlands: Seit der Veröffentlichung ihres Buches „Deutschland im Blaulicht. Notruf einer Polizistin“ ist die 32-Jährige häufig zu Gast in deutschen Talkshows. In ihrem Buch schildert Kambouri die Probleme, denen sie beim Streifendienst in Bochum begegnet. Eine Gruppe bereitet aus Sicht der griechisch-stämmigen Beamtin besonders häufig Ärger.
    Frau Kambouri, in Ihrem Buch beklagen Sie die zunehmende Respektlosigkeit gegenüber Polizisten – vor allem ausgehend von Männern mit Migrationshintergrund. Schildern Sie einmal eine typische Situation.
    Es sind meist Routineeinsätze – etwa wenn wir eine Verkehrskontrolle machen. Häufig beschweren sich diese Männer über die Kontrolle und folgen unseren Anweisungen nicht. Wenn wir auf der Straße im Einsatz sind, rufen sie sofort Freunde und Verwandte und bedrängen uns. Das geht bis zu dem Punkt, dass wir uns zurückziehen müssen – aus der Befürchtung, den Einsatz nicht bewältigen zu können.
    Meist haben wir Probleme mit jungen Männern aus muslimisch geprägten Ländern. Da fehlt der grundlegende Respekt gegenüber der deutschen Staatsgewalt.

    sowie

    „Wir haben uns Kriminalität importiert“

    Muslime haben keinen Respekt vor der Polizei, Kriminalität unter Flüchtlingen wird beschönigt – wegen solcher Sätze wurde die Polizistin Tania Kambouri berühmt und stark kritisiert. Nun legt sie nach.

    Ihr aktuelles Buch über Gewalt gegen Polizisten hat sich bisher 120.000-mal verkauft und stand mehrere Wochen auf Platz eins der Bestsellerliste für Fachbücher.
    Die griechischstämmige Beamtin berichtet darin über Probleme, die sie im Dienst vor allem mit jungen muslimischen Migranten erlebt. Sie bezieht sich auf ihre Erfahrungen in Bochum, doch vieles klingt grundsätzlich in ihrem Buch.

    Sie ist nun in Diskussionen zuständig für den großen Alarm und Kronzeugin für all das, was mit Migranten schiefläuft in diesem Land, und zwar „immer mehr“. Beispiele nennt Kambouri zuhauf, und bisweilen begründet sie es mit ihrem Empfinden, ihrer beruflichen Erfahrung oder Erkenntnissen von Kollegen.
    Man wolle das Volk nicht aufhetzen. „Aber irgendwann wird es ans Tageslicht kommen, und dann gibt es einen großen Knall“, sagt sie.

    Der Moderator befragt die Streifenpolizistin sogar zu Grenzkontrollen, und auch dazu hat sie eine Antwort parat: „Ich finde, ohne Grenzkontrollen haben wir nichts hier im Griff. Man müsste die Grenzen leider auch im freien Europa wieder hochziehen … Durch die offenen Grenzen haben wir eben so viel Kriminalität hier reinbekommen. Wir haben uns Kriminalität importiert, die wir vorher nicht hatten.“ Dafür bekommt sie Beifall im „Rechtsschutzsaal“.

    Bei der Begrüßung hatte der Moderator betont, dass man auch den früheren Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky, hier zu Gast hatte. Der Sozialdemokrat wurde respektiert und gehört, wenn er Parallelgesellschaften und Integrationsprobleme von Muslimen beklagte.

  40. #28 Gardes du Corps (27. Apr 2016 17:00)
    Gründe doch eine „Bürgerhilfe“
    #1 Maria-Bernhardine (27. Apr 2016 16:32)
    das sehe ich auch so hoffentlich kommen diese Leute mit Ihrer vielfältigen und bereicherden Kultur nach Buntland Germoney

  41. #46 hanshartz4 (27. Apr 2016 17:13)

    im Video sind grade die Fachkräfte für Pyrotechnik zu sehen, die Fuckärzte sind denke ich grade anderswo beschäftigt

  42. Dez. 2015, Merkel:
    „Als ich mit dem damaligen türkischen Ministerpräsidenten Tayyip Erdogan auf der Hannover Messe war… habe ich gedacht:

    Oh je, oh je, was machen wir eigentlich mit den ehemaligen und heutigen Arbeitern, unseren Mitbürgern, den damaligen Gastarbeitern?

    Wie müssen sie sich manchmal fühlen, wenn wir immer streng schauen, wenn es einfach ein bisschen lauter zugeht, weil sie ein bisschen emotionaler sein wollen, sie sich aber denken:

    Ach Gott, die Deutschen; jetzt sind sie schon wieder in Habachtstellung.“
    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Rede/2015/12/2015-12-07-rede-60-jahre-gastarbeiter.html

  43. Ich freue mich schon auf den Sommer ….

    Na vielleicht hat unser Maaslein bis dahin Burka im Schwimmbad vorgeschrieben …

    Nicht vergessen das Fussballfest EM,daß wird bestimmt eine Bombenstimmung in der EU …

    Bald wird auch der Drogenkrieg ausbrechen , bis jetzt haben die Türken und Albaner das im Griff, doch bald wird der Stoff bestimmt direkt von Afrika an die Neger geliefert werden, dann gehen die Revierkämpfe los .

  44. Warum verprügeln die hochqualifizierten Fachkräfte mit ihren Holzlatten eigentlich den armen Mülleimer?

    Gegen Misshandlung von wehrlosen Mülleimern!

    Göring-Eckardt, übernehmen Sie!

  45. jaja…die armen Flüchtlinge vor Gewalt und Krieg sind Gewalt und Krieg selbst, huch, das war jetzt aber rechts und nazi…

    Frau Merkel: DAS ist die Art Bereicherung für uns alle! DAS ist die Auffassung von Recht und Gesetz von angeblichen Flüchtlingen!! Solche Szenen gab es mit den ECHTEN Flüchtlingen im 2. Weltkrieg nie!!!

    Die haben jahrelang gedarbt und geholfen unter widrigsten Umständen gelebt, bevor es besser wurde, aber NIE (!!) haben die gefordert, gefordert und gefordert!!

    DAS ist der Unterschied zu diesen gerne zitierten Flüchtlingen der Vergangenheit!

    NIEMAND der vor Krieg und Verfolgung flieht, benimmt sich so!! NIEMAND!

    So benehmen sich trotzige Terroristen und Eroberer, die nicht das geschenkt bekommen, was sie haben wollen!

  46. @ #14 Markus Sternberg (27. Apr 2016 16:48)
    „… Blei – vorzugsweise im Stahlmantel …“

    ich als juristischer laie missbillige diesen kommentar, weil er waffeneinsatz vorschlaegt,
    der unangemessen und nicht legitimiert ist.

    daruber hinaus ist im rechtsstaat gewaehlte politik bzw winkeladvokaterei verantwortlich fuer straftat-verfolgung wie illegaler grenzübertritt, zerstörung, körperverletzung.

    die sache mag fuer jeden frustrierend sein,
    rechtfertigt aber keine straftaten.

  47. #55 Ludwig Wilhelm v. Baden (27. Apr 2016 17:22)

    Hehe… „Das kleine Arschloch aus Molenbeek mit der Intelligenz eines leeren Aschenbechers“.

    http://www.focus.de/politik/videos/hat-intelligenz-eines-leeren-aschenbechers-kleines-arschloch-aus-molenbeek-sein-eigener-anwalt-laestert-ueber-abdeslam_id_5476939.html

    Na von denen begegnen mir gleich mehrere Dutzend, wenn ich bei uns durch die Stadt laufe. Tja – 1400 Jahre Inzucht und Inzest hinterlassen eben Spuren…

    Unsere Staedte sind voll von der Kombination, „Kleine Arschloecher mit der Intelligenz eines leeren Aschenbechers“.

  48. #35 SV (27. Apr 2016 17:04)

    Halbstarke Flüchtlinge terrorisieren Teenie-Mädchen in Ganderkesee

    Ganderkesee. Ich sehe hier – ja, heute habe ich es wieder mit Pferden – immer mehr vollkommen winzige, unbedeutende Käffer in NDS und SH auftauchen, in denen es außer Bauern und Pferden – Oldenburgern, Hannoveranern und Holsteinern – nix gab. Die den meisten nichts sagen, außer seltsamen Namen, die aber schon immer für Pferde standen. In denen man morgens, mittags, abends, nachts ganz unbekümmert unterwegs sein konnte. Reiten, Koppeln kontrolliern, spazierengehen, Natur genießen.

    Frühling, Sommer, Herbst, Winter, Nebel, Frost, Ausritte, Herbstjagden, Eichenwälder, von mir aus war da der Hund verfroren und die Einheimischen maulfaul und die Gülle stinkend. Und?

    Norddeutschland. Dazu gehören neben Ganderkesee auch Namen wie Visselhövede und Osterrhauderfehn; Brande-Hörnerkirchen und Schnarup-Thumby und Süderbrarup.

    Überall in diesen Dörfern, Inbegriffe der belächelten Abgeschiedenheit, der Landwirtschaft und Pferdezucht, sind inzwischen die afrikanisch-islamischen Zellhaufen unterwegs.

    Und krempeln das friedliche Land schneller um, als du Aloha Snackbar sagen kannst. Was auch daran liegt, daß hier selbst der letzte Bauer weiß, daß er ruiniert ist, wenn er dem eingefallenen Islam-Negerpack auch nur andeutungsweise mit der Forke „Moin“ zuwinkt.

  49. #65 Rick_Grimes (27. Apr 2016 17:34)

    die kann grade nicht, die ist schon ganz hibbelig ob der vielen Geschenke, die da kommen

  50. @ #55 Ludwig Wilhelm v. Baden (27. Apr 2016 17:22)

    …wie aber im Focus-Artikel auch steht, dürfte es Taktik des Anwaltes sein, nämlich seinen Mandanten als armes geistig minderbemitteltes Würstchen, das von intelligenten (islamischen) Hintermännern verführt wurde, darzustellen.

  51. #64 Rick_Grimes
    Die fühlen sich bedroht , von den Mülltonnen . Sowas kennen die ja nicht aus der Heimat und denken , das sind ihre Feinde , weil sie den Müll nicht mehr auf der Straße verteilen sollen .

  52. Allah und Nacktbar!

    Merkel, hol Deine Ärzte, Professoren und Dichter und Denker ab!

    Ohne diese Breicherung stehen wir ja am Abgrund…

  53. Wie sieht es in Griechenland eigentlich mit dem Waffenrecht an der Grenze aus? Wenn man sich das so anschaut gibt es eigentlich nur eine Lösung, die die Musel verstehen. Presse wegschaffen und Einsatzbefehl für einen Sniper, wenn der erste Stein auf einen Polizisten fliegt. Unfassbar dass Politiker in Europa es zulassen, dass Polizisten von einer wildgewordenen Horde körperlich bedroht und verletzt werden. Das gleiche gilt für jegliche Angriffe auf Polizisten, in Amerika könnten sie keinen Stein mehr schmeissen.

  54. :::::SELBST DER PAPST NIMMT LIEBER MOSLEMS :::

    Papst wies christliche Flüchtlinge ab und nahm lieber muslimische Familien mit in den Vatikan!

    Vor kurzem befand sich Papst Franziskus in allen Schlagzeilen als er drei muslimische Flüchtlingsfamilien aus einem Auffanglager in der griechischen Insel Lesbos mit in den Vatikan nahm. Nun wurde bekannt, dass drei Christen, welche ebenfalls in den Vatikan hätten reisen sollen, vom Papst abgewiesen wurden. Angeblich gab es Unstimmigkeiten mit ihren Papieren.

    ICH SAGE JA OHNE PAPIERE GEHTS DIR BESSER !!

    RAUS AUS DEN KIRCHEN ,DREHT DEN PFAFFEN DEN GELDHAHN ZU ,für den christlichen Glauben muss keiner bezahlen !!

  55. OT–Österreich ist handlungswillig

    An der italienischen Grenze (Brenner):

    –Der Einreiseverkehr wird durchgehend kontrolliert. Personen- und Sichtkontrollen sind geplant. Vorsicht: Reisepass (!) mitnehmen. Wer keinen hat, zahlt Strafe.
    –Die vier Autobahnspuren werden geteilt. Verdächtige Fahrzeuge werden in eine Ausweichbucht abgeleitet.
    –An der Brenner Bundesstraße einsteht ein Flüchtlings-Registrierzentrum.
    –Ab Inkrafttreten der Maßnahmen gilt im gesamten Grenzbereich Tempo 30.
    –Links und rechts neben der Straße könnte an den Berghängen ein 370-Meter-Maschendrahtzaun entstehen.
    –Ab Franzensfeste (Südtirol) soll in den Zügen kontrolliert werden. Alle Züge werden auch in Steinach am Brenner noch einmal angehalten. Sollten illegale Migranten aufgegriffen werden, werden sie zur Registrierstelle am Brenner zurückgebracht.
    –Die Kontrollen werden rund um die Uhr durchgeführt.

    Quelle:http://oe24.at

  56. #67 susiquattro (27. Apr 2016 17:35)

    jaja…die armen Flüchtlinge vor Gewalt und Krieg sind Gewalt und Krieg selbst, huch, das war jetzt aber rechts und nazi…

    Allerdings! Ich bin erschüttert, entsetzt, traurig, betroffen, beschämt … und so weiter!

    Aber mal im Ernst:
    In Berlin beginnt dieser Tage der Wahlkampf für die Wahlen im September.
    Berlin wird auch gerade überrannt mit kulturbereichernden Fachkräften (überwiegend natürlich Physiker, Ärzte, …) die sich auch immer mehr in Gruppen und Grüppchen in den Randgebieten herumtreiben.

    An alle Berliner:
    Jetzt handeln! Unterstützt die AfD bei ihrem Wahlkampf!

  57. http://www.standaard.be/cnt/dmf20160425_02258040 meldet: „Auch stehen 1224 Türkische Belgier auf einer „schwarzen Liste“ von Leuten die nicht mehr in die Türkei einreisen dürfen. Um wen es sich da handelt und wie sie auf die Liste gelangen ist vollkommen unklar. Anfang März bat die Belgische Regierung Ankara die angewandten Kriterien zu verdeutlichen. Dies wurde zugesagt, aber bis heute wurde die Information nicht übermittelt.“
    Der Außenminister der Niederlande wurde im Zweiten Kammer diesbezüglich befragt, wusste aber von nichts. Er konnte aber die Sicherheit Niederländischer Staatsangehörigen die sich kritisch über die Türkei äussern nicht garantieren. Herr Tunahan Kuzu der Erdoganpartei beschwerte sich lauthals über die Tatsache dass die Niedertürken als Nazispitzel gebrandmarkt wurden. (http://debatgemist.tweedekamer.nl/debatten/vragenuur-192)
    Wie auch in der BRD die Anzeigen gegen Böhmermann beweisen ist in der EU eine Türkische Fünfte Kolonne als langer Arm Erdogans am Werke. In Anbetracht der UNrechtssicherheit und häufige Einkerkerung von Journalisten in der Türkei hätten die EU Aussenämter eine entsprechende Reiseempfehlung schon längst abgeben müssen. Alles wird aber dem WIR SCHAFFEN DAS geopfert.

  58. Invasoren verwechseln Mülleimer mit Politiker
    https://youtu.be/xu6vnCOtwZk?t=26

    Davon ab, beweist die Szene die bekannt hohe
    Produktaqualitaet der Kunststoffverarbeiter
    wie „Otto“ aus Kreuztal im Siegerland
    oder „Schäfer“ aus Gümbel bei Thorsten.

    Hier ist zaeh-hartes schlagfestes ABS
    klar im Vorteil gegenueber Stahlblech vz.

  59. Grund für die Übergriffe sind die drohenden Abschiebungen, schließlich wollen diese Horden ja nach Germoney, wo Geld und Sozialleistungen winken

    Aber was wollen diese Leute denn hier in Deutschland? Hier ist es doch für sonnenverwöhnte Nordafrikaner oder Kleinasiaten viel zu kalt – dank der globalen Erwärmung. Geld und Sozialleistungen können die fehlende Wärme nicht aufwiegen.

  60. Hannover – In vielen EU-Ländern gibt es gegen die Aufnahme von Syrern Widerstände. Am Flughafen Hannover hielt am Morgen ein Mann ein Plakat mit der Aufschrift «Refugees not welcome» in die Höhe.

  61. Aaaah …. jetzt habe ich endlich verstanden, weshalb die Fachkräfte auf den Mülleimer eindreschen:

    Die halten den für eine Buschtrommel!

  62. #82 KDL (27. Apr 2016 17:46)

    tjao, da müssen sie wohl ganz persönlich ran und diesen armen, frierenden Menschen (warum sonst sollten die wohl Feuer machen) Wärme schenken

  63. #82 KDL (27. Apr 2016 17:46)

    Geld und Sozialleistungen können die fehlende Wärme nicht aufwiegen.

    Aber fehlende Wärme infolge der nordeuropäischen Wetterlage kann kompensiert werden durch menschliche (vorzugsweise weibliche) Wärme dummgrüner Teddybärenwerferinnen, linkblöder Studentinnen, usw.

    Flexibel bleiben … und alles wird gut.
    Die Frage ist nur, ob das WelcomeRapefugee-Gesocks das genauso sieht…

  64. Abschiebelager „Moria“!

    Erinnert mich an die Minen von Moria bei Herr der Ringe.

    Neben den Zwergen, kommen dort auch finstere zerstörungswütige Dämonen vor.

  65. #83 LEUKOZYT (27. Apr 2016 17:45)

    Als die Islamo-Afrikaner 2005 in Frankreich die Vorstädte anzündeten und durchdrehten, gab es auch in den abendlichen Berichten auf DDR 1 (!) immer wieder Neger, die wie die Irren auf Telefonzellen rumsprangen.

    Ich habe nur „Affenfelsen, Affenfelsen, Affenfelsen“ gedacht.

  66. SUDANESISCHE FLÜCHTLINGE

    Protestcamp in Hannover aufgelöst

    Oststadt – Es gehört mittlerweile schon fast zum Stadtbild: Seit 2 Jahren steht ein Zelt-Camp auf dem Weißekreuzplatz. Jetzt wurde das Protestcamp aufgelöst.
    50 Sudanesen hatten es aus Protest gegen die deutsche Flüchtlingspolitik gegründet, immer wieder gab es Beschwerden von Nachbarn.
    Die Polizei stellte am Dienstagabend inzwischen fest, dass sich in dem Camp keine Menschen mehr aufhalten.

    Die Kundgebung gilt daher als beendet.

    http://www.bild.de/regional/hannover/proteste/fluechtlingscamp-geraeumt-45550198.bild.html?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

  67. Immer mehr Südländer bzw. Personen mit dunklem Teint auf Einbruchstour!

    Merkels Politik der offenen Türen hat das Verbrechen in unserem Land grenzenlos anwachsen lassen.

  68. #88 balduino

    Ich denke, das können eher mollige und kuschlige dummgrüne Teddybärenwerferinnen machen (wie bereits #92 Rick_Grimes vorgeschlagen hat). Und ich fürchte, dass es unter diesen tatsächlich einige gibt, die sich nicht mit dem Teddybärwerfen begnügen.

  69. Es ist lange nix mehr passiert. Ist das die „Ruhe vor dem Sturm“, die eine, an sich bereits etablierte, demokratische Bevölkerung braucht, um, ob der USA-„puppet on strings“ veruzsachten Kanzlerin, wieder aufzuwachen?

  70. Ohne Kuffnucken wäre die Kriminalitätsrate in Deutschland für Terror, Drogengandel, Mord und Totschlag sowie für Einbrüche ca. 80 % niedriger!

  71. OT

    27.04.2016
    „“Türkei und Deutschland – die Speerspitze der Islamisierung Europas
    Peter Orzechowski

    Der Willkommensgruß der Kanzlerin Anfang September 2015 und das Türkei-Abkommen vor wenigen Wochen sind wichtige Schritte auf dem Weg zur Islamisierung Europas. Durch den Schulterschluss mit Merkel kann Erdogan in Deutschland seine Bastionen aufbauen.

    (…)

    Unter den rund 1,8 Millionen illegalen Einwanderern nach Europa im Jahr 2015 sollen rund 600 000 Syrer gewesen sein.

    Sollen deshalb, weil die meisten dieser Syrer keine oder gefälschte Papiere bei sich hatten, wie die europäische Grenzbewachungsagentur Frontex in ihrem neuesten Bericht schreibt.

    Bereits da zeigte sich, dass die Türkei die entscheidende Rolle in der gewollten Völkerwanderung muslimischer Einwanderer spielte: Fast alle dieser mutmaßlichen Syrer kamen aus der Türkei, wo sie zum Teil jahrelang in Sicherheit gelebt hatten – bis Erdo?an sie nach Mitteleuropa schickte und Merkel die Grenzen öffnete.

    Die Propagandalüge im Herbst 2015 war, diese Migranten als Flüchtlinge oder Kriegsvertriebene zu bezeichnen.

    Die über die Grenzen strömenden Menschen wanderten über Tausende von Kilometern und durch sichere Staaten. Gerettet waren sie längst. Kriegsvertriebene, die aus Staaten kommen, in denen keine Fluchtgründe mehr vorliegen, sind rechtlich gesehen keine Kriegsvertriebenen mehr.

    Die Zahl der Muslime in Europa vergrößert sich ständig

    (…)

    Erdogans fünfte Kolonne heißt Ditib

    Es ist der 15. Mai 2015. Die Messehalle in Karlsruhe ist mit 14 000 Besuchern voll besetzt. Die Stimmung ist explosiv. »Fangen wir von Deutschland aus an, die neue Türkei aufzubauen?«, fragt der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan. »Ja!«, ruft die Menge.

    Die türkischen Gemeinden sollten »Eintracht« wahren, mahnt Erdogan, um die »neue Türkei« mit »globaler Macht« aufzubauen. »Unsere Religion, unser Glaube ist unser alles.« Fünfzehnmal dankt und lobt er Allah.

    (…)

    Nach dem Türkei-Abkommen wird offen interveniert

    Seit die EU und die Türkei den Flüchtlings-Deal abgeschlossen hatten, greift die türkische Regierung immer öfter direkt ein.

    Die Interventionen gegen das Dresdner »Aghet«-Projekt, die Festnahme einer niederländischen Journalistin(Türkin Ebru Umar) und der Protest gegen ein Foto in einer Genfer Ausstellung sind nur drei Beispiele aus den letzten Tagen…

    Der türkische EU-Botschafter drohte sogar mit einer Revision des Abkommens zur Flüchtlingsfrage…

    Denn die Visafreiheit für Türken kommt in wenigen Wochen. Und dann kann Erdogan noch mehr von Ankara aus in Deutschland eingreifen – oder wer will dann seine Agenten vom Milli Istihbarat Teskilati aufhalten, dem berüchtigten Geheimdienst MIT(Anm.: Erfinder des NSU u. der ihm zugeschriebenen Morde?).

    Der ist schon seit Jahren in Deutschland aktiv. Nach Einschätzung des Journalisten Ali Solmadz hat der MIT im Gegensatz zu anderen ausländischen Nachrichtendiensten in Deutschland ein breites Netz an Mitarbeitern und Strukturen. Er geht davon aus, dass hunderte Agenten türkischer Herkunft in Unternehmen, in Reiseagenturen und in Schlüsselpositionen für den MIT arbeiten…““
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/peter-orzechowski/tuerkei-und-deutschland-die-speerspitze-der-islamisierung-europas.html

    (Anm. d. mich)

    ++++++++++++++++

    Schon um 2013 tingelte der kath. Theologe u. Religionssoziologe mit Vorträgen durch Deutschland, wobei er für die Zahl der Muslime bei uns 10% angab. Das wären als rd. 8,2 Mio. Letztes Jahr kamen ja nochmals rd. 1,8 Mio. neue/illegale Muslime/“Flüchtlinge“ obendrauf.

    Die halb so hohen Zahlen bei Wikipedia sind ja nur die, die bei einer anerkannten Moscheegemeinde gemeldet sind bzw. die die Moscheegemeinden auch zugeben. Hinterhofmoschee-Besucher u. die Halbmoslems wie Aleviten u. Jesiden sind sicherlich auch nicht mitgerechnet. Außerdem meldet das Familienoberhaupt, also der Muselmann seine Familie an. Wieviele Mitglieder davon nicht, um sich Spenden/Zakat/Zakah zu ersparen oder seine Zweitfrau mit Kindern auch nicht – weiß der Teufel!

  72. #10 Smile (27. Apr 2016 16:42)

    Sekunden 0:26 bis Sek 0:33: Wie tumbe Ochsen (wobei ich mich gleich bei diesen edlen Tieren entschuldige) wird von oben auf eine Tonne gekloppt! Vermeintlich um ein Wurfgeschoss zu haben!
    :::::::::::::::
    Aber nein, das siehst du verkehrt.
    Die Tonne ist ein Ungläubiger.

  73. OT

    Berlin: Clan-Angehörige arbeiteten als Dolmetscher

    Berlin –- Das für Flüchtlinge zuständige Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales hat fünf Mitglieder einer stadtbekannten arabischen Großfamilie und einen Bekannten der Familie aus der Türsteherszene als Dolmetscher beschäftigt.

    Das meldet der RBB. Damit kamen sie auch in Kontakt zu sicherheitssensiblen Daten. Nach den Recherchen sollen im LAGESO zum Zeitpunkt der Einstellung von diesen Dolmetschern keine polizeilichen Führungszeugnisse verlangt worden sein.

    „Wenn die Leute dort ohne Sicherheitsüberprüfung und Vorlage eines Führungszeugnisses arbeiten, dann ist das skandalös“, so Ralph Knispel von der Vereinigung Berliner Staatsanwälte. Michael Böhl vom Bund Deutscher Kriminalbeamter: „Wir haben in Berlin festgestellt, dass sich die Bandenkriminalität – bezogen auch auf den Bereich der Bearbeitung von Flüchtlingen – ausweitet, zum Beispiel bei der Rekrutierung für den Drogenhandel.

    Die Leute (die Flüchtlinge) sind in der Not, wissen auch nicht wie sie weiterkommen sollen. Das nutzen die Täter aus.“ Die arabische Großfamilie, die auch als Clan bezeichnet wird, beschäftigt die Berliner Polizei und Justiz im Bereich der Organisierten Kriminalität seit Jahrzehnten.

    Das Spektrum des Clans reicht von Kleinkriminalität bis Drogen- und Schwarzgeldhandel. Natürlich könne man nicht alle Familienmitglieder in Sippenhaft nehmen, sagen sowohl Ralph Knispel von der Vereinigung Berliner Staatsanwälte als auch Michael Böhl vom Bund Deutscher Kriminalbeamter. Doch Vorsicht und eine Sicherheitsüberprüfung seien angebracht, weil Familienmitglieder innerhalb der Clans zusammenhielten – egal wie hoch oder schwerwiegend die Straftaten seien.

    http://www.bild.de, Newsticker, MI. 27.04.2016, 17:38

  74. @ #100 lorbas (27. Apr 2016 18:05)

    Das ist ja eine linke Sauerei u. wäre ein extra PI-Artikel wert!

    🙁

  75. @ #95 erzählmirnix (27. Apr 2016 17:59)

    EU-Kommissar: Brauchen über 70 Mio. Migranten in 20 Jahren

    Einen nicht unbekannten, aber selten thematisierten Aspekt der Flüchtlingsthematik brachte EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos am Donnerstag wieder auf die Tagesordnung: „Europa vergreist“, erinnerte Avramopoulos vor dem EU-Ausschuss der Regionen (AdR) an die demografische Tendenz des Kontinents. „In den nächsten zwei Jahrzehnten werden mehr als 70 Millionen Migranten nötig sein.“

    http://www.salzburg.com/nachrichten/dossier/fluechtlinge/sn/artikel/eu-kommissar-brauchen-ueber-70-mio-migranten-in-20-jahren-175742/

  76. #104 Made in Germany West
    Berlin: Clan-Angehörige arbeiteten als Dolmetscher
    —————————-
    Kommt auf die Perspektive an: Dolmetscher arbeiten als Clan-Angehörige.

  77. Eigentlich müssten diese Bilder aufrütteln und die letzten Multi-Kulti-Politruks zum Nachdenken animieren. Aber es wird natürlich nicht geschehen es wird wieder „ekläert“ über „Trauma“, „Flucht“, „katatrophale Zustände“, „Versagen Europas“ etc etc
    Es ist klar, daß es sich bei den „Flüchtlingen“ um Nomaden auf Beutefang handelt, die sich parasitär überall dort festsetzen wo sie kostenfrei naschen können bis alles abgefressen worden ist. Diese Un-„Kulturen“ können nur zerstören, rauben, vergewaltigen, überall verbrannte Erde hinterlassen zu anderem ist diese Rotte nicht nur nicht fähig sondern auch gar nicht willens. Es nützen keine „Sprachkurse“, „Bildungsoffensiven“ wie es die Eine-Welt-Fantasten ständig vorbeten sondern nur ein effektiver mit sämtlichen Kompetenzen ausgestatteter stark militarisierter Grenzschutz an den Flanken

  78. #49 Kutte1895 (27. Apr 2016 17:15)
    Man darf gespannt sein, was demnächst am Brenner abläuft wenn diese Bastarde als Masseninvasion eintreffen, Calais lässt grüßen.
    Tränengas und Gummigeschosse werden nicht mehr helfen diesen Abschaum wegzujagen, da muss Napalm her !
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wenn ich die Meute so betrachte, denke ich, Rattengift wäre das Richtige.

  79. @ #104 Made in Germany West (27. Apr 2016 18:13)

    Clan-Angehörige arbeiteten als Dolmetscher am Lageso

    Erst kürzlich nahm die Berliner Polizei bei einer Großrazzia mehrere Mitglieder arabischer Großfamilien fest. Innensenator Henkel lobt den Schlag gegen die „Unterwelt“. Jetzt hat das rbb-Magazin „KLARTEXT“ herausgefunden: Berlin beschäftigte selbst Clan-Mitglieder – im berüchtigten Landesamt für Gesundheit und Soziales.

    http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/04/klartext-lageso-fluechtlinge-arabische-clans-dolmetscher.html

  80. könnte wetten, dass das “ Kommando Norbert Blüm “ bei diesen Ausschreitungen mal wieder logistisch im Hintergrund geholfen hat

  81. OT

    IM ASYLHEIM

    Ehefrau musste Vergewaltiger die Füße küssen

    Halle – Ein Mann (35) misshandelt und vergewaltigt seine junge, bildschöne Ehefrau (23). Drückt ihr Mund und Nase zu, bis sie beinah erstickt. Nur: Dass er dafür auf die Anklagebank muss, versteht er nicht. Der gläubige Muslim hält sich nach islamischem Recht für unschuldig.

    Der Tatort: das ehemalige Maritim-Hotel, die zentrale Aufnahmestelle für Flüchtlinge. Hier traf der Flüchtling mit seiner Zweit-Frau, die er kurz zuvor geheiratet hatte, im November ein. Seine erste Gattin ließ der schiitische Ex-Milizionär mit den Kindern im Irak zurück.

    Dr. Mahmud Kellner (45) vom Verein für islamische Bildung erklärt:
    „Nach der Scharia führt eine Vergewaltigung in der Ehe nicht zur einer Strafe. Der vom Imam geschlossene Heiratsvertrag gewährt dem Ehemann das Recht auf Intimität. Jedoch bedeutet dies nicht, dass man danach streben soll, diese Recht auf gewaltsame Art und Weise zur Geltung zu bringen.“

    http://www.bild.de/regional/leipzig/vergewaltigung/ehefrau-musste-vergewaltiger-die-fuesse-kuessen-45546250.bild.html, Bild, 27.04.2016, 00:02 Uhr

  82. Diese Lattenschwinger erinnern mich stets an die Affen aus dem Zoo-Video.
    Gummigeschosse sollten zum Standard werden.

  83. Das sind keine traumatisierten Frauen und Kinder sondern das ist die Realität es sind gewaltbereite junge Männer die die Mehrzahl der Eindringlinge darstellen.
    Die Medien bieten und zeigen uns auch da ein geschöntes und gefälschtes Bild mit der Realität hat das wenig zu tun aber die Realität wird uns schon bald alle einholen auch die Medien da bin ich mir sehr sicher aber solange lügen sie weiter im Auftrag der Kanzlerin und ihrem Rattenschwanz von Heuchlern und Jasagern solange bis es nicht mehr geht und die totale Katastrophe erreicht sein wird, so will es Merkel.

  84. mainstream hüllt sich ein schweigen der lämmer

    wo bist du mainstream wo ist deine berichterstattung ?

  85. Tolle Quote das, so 6 Milliarden Euros für die Türkei, gegen ca. 350 Zurückgewiesene aus Griechenland ?????

    Wäre das Geld nicht in Griechenland besser angelegt gewesen ? Jeder Cent der in die Türkei geht ist verloren, solange Atatürk nicht wieder aufersteht ;-((((

  86. #117 Waldorf und Statler (27. Apr 2016 18:30)

    könnte wetten, dass das “ Kommando Norbert Blüm “
    Norbert Blum ist der inkarnierte Herz-Jesu-Sozialismus, dessen Gift die ehedem Konservativen Parteien sei es nun CDU, CVP, die alte democraziana cristiana oder ÖVP abgewickelt und übernommen hat.
    Wer aber die Relikte des Verbandskatholizismus noch kennt, weß wessen Geistes Kind diese Apparatschiks sind. Im Grunde nur mit Vater-Unser verbrämter totalitärer kollektivistischer Sozialismus.

  87. An der Niedermetzlung der europäischen Urbevölkerung besteht kein Zweifel

    Manche glauben ja, daß die europäische Urbevölkerung im Zuge der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung allmählich verdrängt und schlimmstenfalls versklavt werden würde. Doch die Zahlen sprechen dagegen: Wirklichkeitsnahe Schätzungen gegen davon aus, daß in den nächsten 10 bis 20 Jahren sich bis zu 500 Millionen Delinquenten auf den Weg nach Europa machen könnten und diese sind eben zu über 90% junge Männchen und – wie mittlerweile selbst die hiesigen Parteiengecken zugeben müssen – Analphabeten. Auch sind die Delinquenten in keiner Weise politisch oder militärisch organisiert und werden massenhaft in Zwingburgen untergebracht und verköstigt und wenn die liberalen Parteiengecken Europas keine milden Gaben mehr bezahlen können, dann werden sich diese wie ein nimmersatten Heuschreckenschwarm auf die Einheimischen stürzen und diese niedermachen. Europa steht erst am Beginn dieser Entwicklung und eine entschlossene Abwehr könnte das Eindringen der Delinquenten noch unterbinden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  88. #28 Gardes du Corps (27. Apr 2016 17:00)

    Ich habe mich bei der Bundespolizei zum Grenzschutz beworben und auf 12 jährige Erfahrung als Fallschirmjäger hingewiesen. Wurde abgelehnt, weil derzeit kein Bedarf an Gedienten besteht.
    Also bei der BuWe um Reaktivierung zum Grenzschutz beworben – keine Antwort erhalten. Nach Meinung unserer Regierung besteht offenbar keine Gefahr für die Heimat der Deutschen, kein Bedürfnis, die Grenzen gegen Gewaltbereite zu schützen.

    Das geht ja noch weiter. Ich habe schon länger den Verdacht, dass man aus staatlichen Bereichen (wie auch der Bildung) die Leute mit echter und im Leben unter Beweis gestellter Fachkompetenz raushalten oder gar sie loswerden will. Junge, durch PISA und Bologna Gelaufene, durch positive Diskriminierung (offizielle oder inoffizielle Quoten) Geförderte usw. scheinen denen lieber zu sein. Auch hier sinkt das Niveau sehr deutlich.

    Viele sagen aber: man will gezielt keine Durchblicker mehr im Stall. Vielleicht kommt da was, ist was geplant. Das erinnert daran, dass früher mal die Jungs von der Küste gerade nicht die waren, die zur See fuhren.

  89. Lesbos: Wahrscheinlich sind die überreifen MUFLs empört, dass die Griechen ihre unkeusche Inseln nach Mädchen-Mädchen-Sex benannt haben. Ist bestimmt haram-hoch-acht.

  90. #121 Schrumpfgermane (27. Apr 2016 18:41) Herr Kayman, Vorstandsmitglied des Landesverbandes NRW der DITIB, für über 800 Moscheegemeinden in Deutschland, äußert sich ähnlich: „Diese Jugendlichen haben es offenbar nicht gelernt, dass man andere Menschen nicht tätlich beleidigen darf. Das ist eine – um im Bild zu bleiben – »Schweinerei«.“ Auch wenn es Muslimen verboten sei, Schweinefleisch zu essen, so ändere dies nichts daran, dass das Schwein eine „Kreatur Gottes und Teil der göttlichen Schöpfung ist“, so Kayman weiter. ???????

    Hallo, Herr Kayman ( Volkan, Dsihad, Tornado….?) Und was noch einmal ist im Koran falsch zu verstehen ? Das Ungläubige noch schlimmer als Affen und Schweine sind ?

    Und wenn das „Essen“ dieser schon verboten ist, so darf man sie dennoch alle schlachten, nicht wahr ???

  91. Wer all diese islamischen Eroberer als „Flüchtlinge“ bezeichnet muss nur DOOF sein, denn Flüchtlinge verhalten sich nichtg so und diese Art von Personen möchte kein Land freiwillig aufnehmen, oder es muss total bescheuert sein.

  92. Man stellen die sich an. Ist doch wohl kein Problem über die Türkei mit „syrischem“ Pass direkt nach Deutschland geflogen zu werden. Ein richtiger Asylbetrug muss doch auch eine kleine Herausforderung sein. Sonst wärs doch langweilig. Und keine Angst die Agenten der Abschaffermafia stehen euch überall zur Beihilfe bereit.

  93. Merkels „Ergebnisse“ funktionieren einfach nicht. Merkel schafft Probleme, ersetzt alte Probleme durch neue. Die schafft nichts.

  94. #61 Maria-Bernhardine (27. Apr 2016 17:31)
    Dez. 2015, Merkel:
    „Als ich mit dem damaligen türkischen Ministerpräsidenten Tayyip Erdogan auf der Hannover Messe war… habe ich gedacht:

    Oh je, oh je, was machen wir eigentlich mit den ehemaligen und heutigen Arbeitern, unseren Mitbürgern, den damaligen Gastarbeitern?

    Wie müssen sie sich manchmal fühlen, wenn wir immer streng schauen, wenn es einfach ein bisschen lauter zugeht, weil sie ein bisschen emotionaler sein wollen, sie sich aber denken:

    Ach Gott, die Deutschen; jetzt sind sie schon wieder in Habachtstellung.“
    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Rede/2015/12/2015-12-07-rede-60-jahre-gastarbeiter.htm
    —————–
    Weiß das Merkel und ihre Redenschreiber überhaupt, was die „Habachtstellung“ bedeutet?

    „Habt acht!“ – Stellung

    In dieser Stellung steht der Soldat still.
    Dieses Stellung wird nur von Ehrenposten, Fackelträgern und Totenwachen eingenommen.
    http://www.dinnendahl.info/formaldienst.htm

    Das paßt doch gar nicht, im Sinne des vom Gemerkel Gemeinten und infamerweise Unterstellten/Geschleimten.

  95. Da ist wieder einmal das feurige südländische Temperament zu sehen. Die Facharbeiter wollen an ihre Arbeitsstellen in Deutschland. Dafür sollte man Verständnis aufbringen.

  96. Angeblich suchten die orientalischen und afrikanischen Pauper Schutz vor Krieg, Fassbomben, politischer Verfolgung usw.
    Den hatten sie bereits in der Türkei.
    Der einzige Grund viel Geld an Schlepper für die Überfahrt nach Griechenland zu bezahlen, ist der Traum von einer Verbesserung ihrer wirtschaftlichen Situation durch die Inanspruchnahme deutscher Sozialleistungen.
    Das Lumpenproletariat zeigt sein wahres Gesicht, wenn der schöne Traum zu platzen droht.

  97. Ich verstehe trotzdem nicht:

    Unzählige Leser und Kommentatoren hier und in ähnlichen Foren mokieren sich, regen sich auf, hassen und drohen. Resignieren, sarkastische und zynische, ironische Kommentare – alles vertreten.

    Ich selbst bin nicht frei davon. Aber ich selbst kann nicht dabei sein, persönlich mitzumachen, Deutschland zu retten.

    WARUM in aller Welt nimmt nicht einer oder mehrere intelligente Leute, die sich hier zusammenfinden, nicht das Heft der Tat in die Hand? Habt Ihr alle soviel Angst? WOVOR? Was kann denn noch alles kaputt gehen in Deutschland, was nicht schon kaputt oder in der Auflösung begriffen ist?

    Es ist nichts mehr zu verlieren. Trennungsschmerz ist auf jeden Fall da, wenn man sich zu dem beherzten Schritt aufrafft, zusammen mit anderen zur Tat zu schreiten. Nicht irgendwelche Asylhütten sollen brennen, nein.

    Die Merkel-Mischpoke muß aus dem Reichstag herausgejagt werden, in Schimpf und Schande!

    Das Land muß wieder repariert werden und eine neue, Deutschland und die Demokratie achtende Regierung muß installiert werden.
    Je länger dieser Zustand der Lähmung und empörung anhält, desto schwieriger, ja bis sogar unmöglich wird es sein, das Land zu retten und die Ordnung wieder herzustellen.

  98. Na ja, immerhin haben sie dieses tierische Fehlverhalten mal ganz ohne die verblödeten Aktivisten an den Tag gelegt!LOL

  99. Wozu haben Polizisten, auch die griechischen, Dienstwaffen wenn sie diese nicht nutzen?

    Die Halbwilden Illegalen Grenzverletzer müssen nicht erschossen werden, aber gezielte Warnschüsse in die Beine ist Signal genug dafür, bis hierher und nicht weiter, Europa kann auch anders.

    Darüber hinaus hat Griechenland hunderte kleiner Inseln von denen man eine davon als Gefängnisinsel für die Illegalen Grenzverletzer bis zu dessen Abschiebung nutzen könnte. Hat auf Alcatraz und Guantanamo-Bay auch funktioniert.

  100. #26 Babieca (27. Apr 2016 17:00)
    im Abschiebelager Moria

    Welch Metapher. Moria Griechenland, Moria Herr der Ringe. Beide Morias versunken. Die Finsternis der einst leuchtenden Halle von Moria, die wunderbaren Säulen, der Antike ähnlich, an denen dann die Orks runterwimmelten.

    Tolkien hatte seine Hausaufgaben gemacht. Indem er anhand der menschlichen Erfahrung (und Europas! Sagenschatz) schlicht durchspielte, was mit einer Zivilisation geschehen kann.

    Moria ohne Orks, aber gleich sind sie da:

    http://vignette4.wikia.nocookie.net/lotr/images/1/10/Moria.jpg/revision/latest?cb=20140102194026&path-prefix=de

    Servus,
    die selben Gedanken hatte ich auch als ich den Namen Moria gelesen
    habe!
    Im Prinzip stehen uns Deutschen gegen die Moslem-Orks die selben Waffen wie Legolas,Aragorn,Gimli und den Hobbits zur Verfügung{Schwerter,Bögen,Armbrüste}alles legal zu erwerben!
    Wahrscheinlich werden wir
    unser Land
    unser Volk
    unser Leben
    unsere Freiheit
    mit dem Schwert verteidigen!

    PS:In Griechenland wird man die Invasion nur mehr mit der Schusswaffe stoppen können!

  101. Aber wir wollen nicht ungerecht sein: einige dieser Fachkräfte haben noch die Chance, Aussenminister zu werden

  102. Und nochmal alle im Chor: „Diese Menschen mit ihrer Lebensfreude und Herzlichkeit …“

  103. #136 Smile (27. Apr 2016 22:26) #120 18_1968 (27. Apr 2016 18:40)

    Diese Lattenschwinger erinnern mich stets an die Affen aus dem Zoo-Video.

    So in etwa:
    https://www.youtube.com/watch?v=GhxqIITtTtU

    —————–
    Hab‘ mich weggeschmissen vor Lachen! Das sind genau die Fachkräfte, die wir brauchen! Und wer waren noch mal Affen in diesem Video …?

  104. Die beiden in der Mitte, die mit den Holzlatten auf den Müllcontainer einkloppen, könnten vielleicht noch etwas Handwerliches machen …

  105. Lesbos ist auch in Fürstenfeldbruck:

    Wenn sich im gelobten Land der Frust entlädt
    Nach mehreren Einsätzen in der Erstaufnahme-Einrichtung für Asylbewerber am Fliegerhorst warnt die Polizei eindringlich vor einer zunehmend aggressiven Stimmung in der Unterkunft. Eine große Rolle spielt dabei offenbar der Alkoholkonsum vieler Flüchtlinge – und die Tatsache, dass etliche Asylbewerber wesentlicher länger auf ihre Verlegung in reguläre Unterkünfte warten als andere.

    Gewalt in der Asyl-Unterkunft am Fliegerhorst

    Fürstenfeldbruck – „Jetzt waren es diese drei, morgen sind es andere“, sagt ein Sprecher der Brucker Inspektion nach den bisher wohl massivsten Einsätzen der Beamten in der Dependance. „Man muss nachdenken, ob das so seine Richtigkeit haben kann.“ Die Flüchtlinge namentlich aus Schwarzafrika hätten „null Respekt“ vor den Einsatzkräften, beklagt der Sprecher. Am Wochenende hätten sich „haarsträubende Szenen“ in der Unterkunft, aber auch in der Kreisklinik und in der Inspektion abgespielt.

    Die unterbesetzte Brucker Polizei sei personell und was die Ausrüstung anbetrifft nicht in der Lage, einer weiter eskalierenden Situation Herr zu werden, sagte der Sprecher auf Tagblatt-Nachfrage. Er berichtet von einer hasserfüllten Stimmung gegenüber Deutschland und gegenüber den Beamten – möglicherweise wegen enttäuschter Erwartungen.

    Der Rädelsführer einer der Schlägereien am Wochenende habe sich so massiv gegen seine Festnahme gewehrt, dass vier Beamte nötig waren, ihn zu überwältigen. Die Stimmung insgesamt sei knapp vor der Explosion gewesen, berichtet der Sprecher. Asylbewerber seien brüllend auf Polizisten zugesprungen und hätten sie wild beschimpft. Dem Sicherheitsdienst sei es gelungen, eine Tür vor einer herandrängenden Menschenmenge zuzuhalten. Damit sei wohl Schlimmeres verhindert worden. Bei den Einsätzen wurden mehrere Asylbewerber vorübergehend in Gewahrsam genommen, einige wurden bei den Schlägereien von anderen Flüchtlingen verletzt. Ein Somali, der sich zunächst ohne Widerstand festnehmen ließ, habe sich selbst in der Zelle in der Brucker Inspektion solange zum Erbrechen gezwungen, bis er Blut spuckte.

    Dirk Hasenjaeger, Koordinator der Fursty-Sporthelfer, kann den Eindruck steigender Aggressivität aus seiner Sicht heraus nicht bestätigen. „Freilich: Im Sport bespaßen wir die Leute ja auch. Bei uns sind sie nicht auf Krawall gebürstet.“ Das könne sich natürlich auch ändern. Alkohol sei auch außerhalb der Erstaufnahmeeinrichtung wahrscheinlich das Hauptproblem bei fast allen tätlichen Auseinandersetzungen, sagt Hasenjaeger. Natürlich seien gerade die Schwarzafrikaner manchmal laut und emotional. Als Helfer habe er sich daran auch erst einmal gewöhnen müssen. Entgegen vieler Behauptungen allerdings würden beispielsweise die Fursty-Deutschkurse gut besucht.

    Willi Dräxler, Integrationsreferent im Brucker Stadtrat, führt den Ärger mancher Flüchtlinge unter anderem auf die langen Bearbeitungszeiten ihrer Verfahren zurück. Das Problem: einige bleiben nur 14 Tage in der Erstaufnahme am Fliegerhorst und dürfen dann in reguläre Unterkünfte weiterziehen. Andere bleiben Monate da und beobachten, wie andere kommen und gehen. Das führe zu Ungeduld – dies auch vor dem Hintergrund, dass viele Flüchtlinge unter dem Druck stehen, Geld nach Hause zu schicken. Die Verzweiflung, keinen Job zu finden, treibe viele Flüchtlinge regelrecht in den Wahnsinn, sagt Dräxler.

    Außerdem würden derzeit verschiedene Klassen von Flüchtlingen geschaffen. Syrer könnten mit ihrer Anerkennung rechnen, andere dagegen nicht. Das führe zu unguter Stimmung. Viele Flüchtlinge kämen außerdem mit einer offenbar von Schleppern geweckten, aber de facto nicht erfüllbaren Erwartungshaltung nach Deutschland. Insgesamt mache das Bundesamt für Migration offenbar gerade den Fehler, den Stapel an Asylanträgen von oben abzuarbeiten. Sprich: Wer zuletzt kam, wird auch zuerst bearbeitet, statt anders herum, wie es besser wäre.

    Ein Sprecher der zuständigen Regierung von Oberbayern betont, dass die große Masse der Flüchtlinge absolut friedlich sei. Martin Nell wertet es als positiv, dass es den Randalierern vom Wochenende letztlich nicht gelungen ist, andere Asylbewerber in den Streit hineinzuziehen. Nell: „Es ist nur eine Minderheit, die für Probleme sorgt.“ Der Alkohol habe das Seine dazugetan. Vor allem darin sieht die Polizei ein Riesenproblem. Man müsse daher möglicherweise über ein Sachleistungsprinzip nachdenken.

    http://www.e-pages.dk/muenchnermerkur/7913/article/414899/33/8/render/?token=5fd2f0714753562f2182ed02bdff3311

Comments are closed.