Grünen-Politiker Memet Kilic fühlt sich vom Rechtsstaat verlassen.

Da kann man schon neidisch werden als Muslim oder Alevit. Überall Anschläge auf Juden und eine entsprechende Berichterstattung und Beachtung in den Medien inklusive ehrlichem oder geheucheltem Mitgefühl. Genau das, was Memet Kilic, Alevit und Grüner, auch gerne hätte, aber kaum bekommen kann.

Juden, Christen oder Buddhisten werden eben nur selten gewalttätig und „Nazis“ muss man aufwendig über Zahlencodes konstruieren, die nur wenig bedrohlich wirken.

Armer Memet. Keine Gewalt, keine Unterdrückung, keine Beachtung, keine Aufmerksamkeit.

Immerhin, FOCUS-Online-Autorin Denise Thomas hatte Mitleid mit dem Unbeachteten und schrieb ihm zusammen, was er brauchte: „Muslimischer Politiker und sein Sohn wurden mit dem Tod bedroht“, dichtete sie die Überschrift für ihr literarisches Geschenk an den Memet.  Taktisch manipulativ von der Focus-Autorin eingeflochten wird auch noch, der Mord an der 85-jährigen Jüdin Mareille Knoll in Paris mit absurdem Bogen zu Angriffen auf Moscheen. So passiert schon eingangs zweierlei: Der von einem Moslem begangene Mord in Paris wird zumindest für jene, die den Fall nicht kennen, zu einem „Nazi“-Verbrechen und Moslems in ihrer „Bedrohungslage“ auf die gleiche Stufe wie Juden gestellt.

Was war eigentlich passiert?

1. Memet musste als Kind am islamischen Religionsunterricht in der Türkei teilnehmen.

Schon als Kleinkind wurde der in der Türkeiaufgewachsene Kilic aufgrund seines Glaubens diskriminiert. Denn er ist Alevit, eine Minderheit in der Türkei. Dort sei er von Andersgläubigen beispielsweise gezwungen worden, am sunnitischen Unterricht teilzunehmen.

2. Er bekam eine Morddrohung in den sozialen Medien, weil er die Armenien-Resolution des Bundestages unterschrieben hatte. Also mit Sicherheit erneut seine türkischen Landsleute, die ihn bedrohen.

3. „Ein zum Islam konvertierter Kroate“ bedrohte seinen Sohn, indem er ein Foto von der Straße machte, in der sein Sohn das Gymnasium besucht. Dass das bedrohlich ist, stimmt durchaus, dass Kilic die Polizei informierte, war richtig. Dass sie wegen des Fotografierens einer Straße nichts unternehmen kann, stimmt aber auch.

Es gibt unzählige schwerer wiegende Fälle, über die sich Memet Kilic hätte ereifern können, wenn es ihm gegen politische Gewalt ginge. Wir werden ihm auf Anfrage gerne die letzten Mordversuche der mit den Grünen verbündeten Antifa mitteilen, die seiner Aufmerksamkeit im Elfenbeinturm bislang entgangen sind.

Aber darum ging es Memet Kilic wohl auch gar nicht. Es geht eher um Selbstdarstellung, darum, auf den Zug aufzuspringen und ein wenig mitzufahren auf der Mitleidswelle, die jetzt die Juden erhalten und auf die er seinen neidischen Blick wirft:

Weil er selbst sowohl politisch als auch religiös motivierten Hass zu spüren bekommen hat, kann sich Kilic in die aktuell geführte Antisemitismus-Debatte einfühlen.

Kilic fühlt sich in die Debatte ein, sehr sensibel. Vielleicht fühlt er sich ja auch einmal in friedliche Demonstranten ein, die verprügelt werden, weil sie Merkels Politik ablehnen. Er soll sich hineinversetzen in die Opfer von Gewalt, in die Verletzten der gemeinsamen Schlägertruppe von Grünen und Sozialisten, die so die bunte Toleranzpolitik seiner (!) Partei mit aller Gewalt durchzusetzen versuchen. Aber das wird ein Heuchler nie tun.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

63 KOMMENTARE

  1. Eigentlicher Hintergrund : Zu wenig Aufmerksam von der Mama bekommen und : „Phöse Welt, keiner hat mich lieb !“

    Auch in diesem Fall empfiehlt das örtliche Sorgentelefon als Sofortmaßnahme :

    SUIZID GEGEN DISKRIMIERUNG UND GEGEN RÄCHTS !

  2. Erinnert mich irgendwie alles an Transformers: Sie kamen von einem fremden Planeten um hier Krieg zu führen.
    Alle heimschicken!

  3. Schade, denn Aleviten sind die einzigen Muslime, mit denen man reden kann. Sie sind wirklich unterdrückt, sagen aber wenig über ihren Glauben. Alle, die ich kenne, leben vorbildlich und integriert. Sich so einzuschalten wie Kilic das jetzt tut, halte ich dto. für äußerst unklug. Damit tut er seinen Glaubenskollegen keinen Gefallen.

  4. Dazu muß man wissen :
    F O C U S ist
    INTEGRALER TEIL DER DEUTSCHEN LÜGENPRESSE

    Aber die Foristen sind klasse. Die zerhacken
    wirklich jeden LÜGENDRECK, der dort
    abgesondert wird, aufs feinste.
    Und sie müssen es „drucken“, weil sie sonst
    ganz weg vom Fenster sind.

  5. „Säureangriff auf 44-jährige Frau auf offener Straße

    Ein Mann überschüttet eine Frau in Minden auf offener Straße mit Säure. Er zielt mit der Flüssigkeit auf ihr Gesicht. Dank ihrer geistesgegenwärtigen Reaktion wird die Frau nur leicht verletzt.
    (…)
    Der 51-Jährige hat seine Tat gestanden und bedauert. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde er nach seiner Vernehmung freigelassen, da keine Haftgründe vorlagen. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Angehörige kümmern sich um ihn und wollen ihn in einer psychiatrische Klinik unterbringen.“

    https://www.welt.de/vermischtes/article174968762/Minden-Saeureangriff-auf-44-jaehrige-Frau-auf-offener-Strasse.html

    Der Säure-Attentäter ist wieder frei, so soll es sein. Er „bedauert“, ooochhh. Natürlich auch er ein „psychisch Gestörter“, der nun offenbar- angeblich- in eine Psychiatrie soll, das scheint man ganz den Angehörigen zu überlassen.
    Shitholisierung. Was für ein Wahnsinn.

  6. Ja der arme Kerl hat es schon schwer, muss er doch in einem Land leben das ihn auf Grund seiner Herkunft alle Türen Sperr weit öffnet. In keinem anderen Land wird es Muslimen so leicht gemacht wie bei uns. Sieht nicht so aus als hätte man ein ernsthaftes Interesse an multikulti wenn man nur Muslime fördert. Herr Spahn redet ja auch nur von muslimischen Zuwanderer.

  7. Wo ist nur der Glaubwürdigkeitsfaktor…? Ja, wo isser denn?

    „Rund drei Wochen nach der Verletzung einer Lehrerin mit einem Messer durch einen Zweitklässler in Baden-Württemberg hat die Polizei ihre Ermittlungen beendet. Es liege keine vorsätzliche Straftat vor, teilten die Beamten am Mittwoch mit.

    Der kleine Junge habe die Lehrerin nicht absichtlich verletzt. Beim Vorfall in Teningen bei Freiburg habe es sich vielmehr um ein Gerangel mit unglücklichem Ausgang gehandelt.“

    War keine Absicht, nur…:

    „Der Zweitklässler war an seiner Schule schon länger als gewalttätig bekannt. Die Pädagogin und ihre Kollegen hatten die Behörden demnach immer wieder vor dem Zweitklässler gewarnt. Der „Bild“-Zeitung liegt ein Brief von Ende Januar an das Freiburger Schulamt vor.

    Darin heißt es, dass ein Lehrer „aufgrund der täglichen Vorfälle (Beißen und Schlagen von Mitschülern und Lehrern, Zerschlagen des Lineals auf dem Kopf eines Mitschülers, Werfen von Stühlen …)“ nicht mehr für die Sicherheit seiner Schüler garantieren könne.““

    https://www.welt.de/vermischtes/article174975147/7-Jaehriger-verletzt-Lehrerin-Ein-Gerangel-mit-ungluecklichem-Ausgang.html

  8. Darüber wird leider nicht berichtet, Angriff der Merkel-Jugend auf das Privathaus von Marc Jongen.

    https://www.facebook.com/Bjoern.Hoecke.AfD/photos/a.1424703574437591.1073741828.1424631334444815/2053975624843713/?type=3&theater

    Gewalt gegen AfD-Anhänger gehört heute in Deutschland zum Alltag. Regelmäßig kommt es zu Angriffen auf Infostände, Sachbeschädigung gegen Wahlkreisbüros, Autos oder eben auch gegen Privatwohnungen. Die »Forschungsgruppe Extremismus und Militanz e.V.« hat seit 2013 über über 533 Fälle von persönlichen Angriffen auf AfD-Mitglieder dokumentiert (Stand: Februar 2018).

    Neben der physischen Gewalt versuchen Linksextremisten vor allem Amts- und Mandatsträger der AfD gesellschaftlich zu isolieren und zu ächten. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der HfG Karlsruhe zog der jetzige Bundestagsabgeordnete Dr. Marc Jongen die Aufmerksamkeit eines stark linksextrem dominierten Milieus auf sich, das sich seit Jahrzehnten in den studentischen Institutionen etablieren konnte.

    Im Anschluß der gewalttätigen Gegendemonstration gegen die Frauenrechtskundgebung in Kandel zog ein Mob von zweihundert militanten Antifas vor das Privathaus Jongens, um dort anprangernde Plakate und Flugblätter zu verteilen und »eine kurze Kundgebung mit Feuerwerk vor der Haustüre« zu veranstalten, wie es auf dem auf Indymedia veröffentlichten Bekennerschreiben heißt. (Ja, trotz dem offiziellen Verbot der terrorverherrlichenden Seite »Linksunten« geht es auf dem Netzwerk munter weiter.) In der szenetypischen hämisch-verklausulierten Ausdrucksweise wird auf den Plakaten und den Flugblättern dazu aufgerufen, Jongen »in seinem persönlichen Umfeld anzugehen und ihm die Konsequenzen für sein Handeln aufzuzeigen«. Daß damit keine sachliche Diskussion gemeint ist, versteht sich von selbst – mit »Feuerwerk« lassen sich auch schlecht geistreiche Unterhaltungen führen.

    In den Medien wird oft immer noch so getan, als handele es sich bei dieser Hetze gegen Personen und die Eingriffe in die privaten Bereiche um Bagatelldelikte, die in der öffentlichen Diskussion keiner besonderen Erwähnung wert sind. Aber die Entmenschlichung, das Anprangern, der Bruch der Privatsphäre, die Gewalt gegen Sachen und schließlich gegen die Personen sind nichts anderes als Terror (1), mit dem ein politischer Gegner eingeschüchtert und aus der Öffentlichkeit verdrängt werden soll.

    Marc Jongen war in der Vergangenheit schon vielen Anfeindungen ausgesetzt. Mit dem »Hausbesuch« ist eine weitere Eskalationsstufe erreicht.

    — — —

    https://i0.wp.com/opposition24.com/wp-content/uploads/2018/03/antifa-Leuchtpistolen.jpeg?w=990&ssl=1

  9. „Wütende 27-Jährige schlägt Polizisten krankenhausreif

    Eine Frau schreit herum, die Polizei wird alarmiert. Als die Beamten eintreffen, wehrt sich die 27-Jährige so massiv, dass sie in einen Einsatzwagen gesetzt wird. Hier schlägt sie um sich und verletzt einen Polizisten schwer.“

    https://www.welt.de/vermischtes/article174959575/Berlin-Wuetende-27-Jaehrige-schlaegt-Polizisten-krankenhausreif.html

    Jemand, der so hysterisch temperamentvoll ist, muss aus dem „Südland“ stammen.

  10. OT
    Es geht nicht um die Quote in Tiefbau Unternehmen…..
    Die Empörungs welle nimmt Fahrt auf:
    Bundesminister haben keine HerrnDamen in ihrem Stab!!!
    Skandal, Skandal….
    Die HerrnDamen haben natürlich Vortritt vor dem Vater von 4 Kindern Dank der guten
    Politik der letzten Jahre!
    Also wenn das kein Skandal ist, Innenministerium und Wirtschaftsministerium ohne Fachfrauen….
    Da kommt die nächsten Tage eine Lawine ins Rollen!!!
    Quelle Googeln

  11. 4. JUNI 2013
    Aleviten in der Türkei. Dokumentation
    http://eussner.blogspot.fr/2013/06/aleviten-in-der-turkei-dokumentation.html

    Aleviten kämpfen gegen armenische Verbände

    Die Widerstandsbewegung griff bei ihrer Organisierung auch auf bisher bestehende Netzwerkstrukturen der auch von (oft Balkanstämmigen und ) Aleviten-Bektaschiten unterstützten Unionisten zurück: Die in Istanbul im Untergrund arbeitende, nachrichtendienstliche Tätigkeiten für die Widerstandsbewegung leistende, zu ihr nach Anatolien Humanressourcen und Waffen schmuggelnde Mim-Mim-Gruppe bestand größtenteils aus Aleviten und Bektaschiten (vgl. Sener 1994: 47; Öz 1997: 35). Das Amt des Präsidiums des Atatürk treuen türkischen Geheimdienstes wurde von einem Bektaschiten besetzt (vgl. Sener 1994: 74). …

  12. Das Zentralorgan der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands im Bezirk Leipzig, die Leipziger Volkszeitung, ihres Zeichens Schutzorgan und Sprachrohr des linken Abschaums in Ostsachsen/Leipzig, wird selbst zum Opfer des von ihr behüteten und gelobten linksterroristischen Klientels. Na wenn das nicht echt komisch ist ….

    http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Brandanschlag-auf-Kleintransporter-der-LVZ-Post-im-Leipziger-Sueden

    Eine Kommentarmöglichkeit ist natürlich bei dem Artikel nicht zugelassen, die Kommentare würden entsprechend höhnisch ausfallen. Ja, so kann´s kommen. Politik und Presse bekommen langsam selber ordentlich eingeschenkt. Ein kleiner Vorgeschmack auf das was noch kommt und uns von denen wider unserem Willen aufdiktiert wurde.

  13. Auch die Grünen werden von der Lebenswirklichkeit eingeholt. Özemir ist extra und Medienwirksam nach Kreuzberg gezogen um Multikulti zu leben und damit in bestimmten Stadtteilen nicht nur Ausländer leben. Muahahahaha Er Türke, Frau Spanierin. Nicht so Medienwirksam dann seine erste Tat in Kreuzberg als er aus seinem Haus einen Kurdischen Moschee und Kulturverein herausklagte. Also nichts Multikulti wenn er gestört wird. Ebenso wenig wurde berichtet das seine Kinder in einen Spanisch sprechenden Bilingualen Kindergarten gehen der außerhalb Kreuzbergs ist. Also auch nichts von wegen Multikulti inmitten der Türken. Bzw. Lieber mit Spaniern als mit Türken ein Multikulti. Ebensowenig Medienwirksam das seine Frau auf dem Weg zu Arbeit mit der U Bahn fährt und dort, wie etliche Ihre Freundinnen, negative Erfahrungen gemacht hat. Belästigungen sind ander Tagesordnung.
    Nun wird Kilinc von Türken und Muslimen bedroht, weil er Aleviten ist und für die Armenien Resulution war.
    Was sind seine Konsequenzen?
    Kampf gegen den immer stärkeren Islam , der in seiner Heimat die Aleviten abschlachten lies?
    Kampf gegen Ditip?

    Nichts, aber auch nichts wird kommen außer ideologischen Worthülsen

  14. „Duisburg auf dem Weg zu einem besseren Image“

    https://www.waz.de/staedte/duisburg/duisburg-auf-dem-weg-zu-einem-besseren-image-id210278975.html

    Läuft, würde ich sagen:

    „Polizei verhindert Straßenschlacht mit Macheten und Eisenstangen“

    https://www.merkur.de/welt/duisburg-polizei-verhindert-strassenschlacht-mit-macheten-und-eisenstangen-zr-9734000.html

    Mit Video:
    *https://www.welt.de/vermischtes/article174957568/Duisburg-Mehr-als-50-Maenner-randalieren-auf-Altmarkt-Polizei-beendet-Treiben.html

  15. Paßt recht gut hierher – ein neuer Nicolaus Fest ist da:

    „In Zusammenhang mit dem syrischen Mädchen Hala, in meinem letzten Eintrag erwähnt, schreibt ein Leser: „Auffällig ist, wie muslimische Eltern auf den Tod ihrer Töchter reagieren. Sind jene durch Krieg, Unfälle, Erdbeben ums Leben gekommen, herrscht demonstratives Gejammer. Dagegen zeigen sie keinerlei Regung, wenn sie ihre Tochter eigenhändig getötet haben, weil jene kein Kopftuch trug, den Falschen liebte, allein aus dem Haus gegangen ist.“

    Zu ergänzen ist eine dritte Reaktion: Der ekstatische, von Angehörigen und Nachbarn geteilte Jubel, wenn die minderjährige Tochter bei ihrem Tod noch mehrere Israelis mitriß. Dann herrscht eitel Sonnenschein, nicht nur über die von der EU mitfinanzierte „Märtyrer“-Rente, die richtig Mörderrente heißen muss. Ein reizendes Völkchen.“
    http://nicolaus-fest.de/maennerstreik-akademisierung-als-liebestoeter/

  16. Mautpreller 28. März 2018 at 17:04
    OT
    Es geht nicht um die Quote in Tiefbau Unternehmen…..
    Die Empörungs welle nimmt Fahrt auf:
    Bundesminister haben keine HerrnDamen in ihrem Stab!!!
    Skandal, Skandal….
    Die HerrnDamen haben natürlich Vortritt vor dem Vater von 4 Kindern Dank der guten
    Politik der letzten Jahre!
    Also wenn das kein Skandal ist, Innenministerium und Wirtschaftsministerium ohne Fachfrauen….
    Da kommt die nächsten Tage eine Lawine ins Rollen!!!
    Quelle Googeln

    ——

    Was wollen Sie uns mit diesem Post sagen????

  17. Kandel
    __________
    Volle Breitseite für Malu Dreyer (SPD) auf ihrer Facebookseite.

    Ein Kommentator schreibt!
    Von Steffen & Angelika Ohlinger:
    „Wann Frau Dreyer treten sie zurück.
    Jedes Jahr Hamburg , Leipzig , Berlin usw. Und nun treten die Linksfaschisten im beschaulichen Kandel auf. Ermutigt und angeführt von Politik und Gewerkschaft . Und nun hetzen sie ihre Fascho Armee auf besorgte und ängstliche Bürger .Angst vor den Auswirkungen ihrer verfehlten Politik. Machen Sie nur so weiter , sie zwingen die Bürger ja förmlich AfD zu wählen. #SPDunter5%“.
    ______________________
    Jetzt schreibt Dreyer auf ihrer Facebookseite:
    „Ich bin gegen jede Form von Gewalt“.
    Nimmt aber das Wörtchen „links“
    und „Antifa“ nicht in den Mund.

  18. „Weil er selbst sowohl politisch als auch religiös motivierten Hass zu spüren
    bekommen hat, kann sich Kilic in die aktuell geführte Antisemitismus-Debatte einfühlen.“

    ging mir aehnlich,
    als der gruenen faul-unreife Schmuddelkind-Jugendkader meine Fahne bepissten,
    und der gruenen Schreckwarze Fatima Roth hinter einem banner schlurfte,
    die die buerger meines landes inkl LEUKOZYT als „mieses stueck scheizze“ bewerteten.

    Als so beleidigter kann ich die ablehnung der gruenlinge durch juden verstehen.

  19. martinfry 28. März 2018 at 16:49

    Dazu muß man wissen :
    F O C U S ist
    INTEGRALER TEIL DER DEUTSCHEN LÜGENPRESSE
    ——————————————————————————————
    Nicht umsonst nennt man den Focus umgangssprachlich Lokus.

  20. Selbsthilfegruppe 28. März 2018 at 17:14
    „Duisburg auf dem Weg zu einem besseren Image“

    Duisburg gehört meines Wissens in die
    TOP 5 der MULTI – KULTI – SAUSTÄLLE.
    Kein Deutscher, der noch alle Latten am Zaun hat, wird jemals wieder dort für sich oder seine Kinder eine Zukunft suchen.
    Aber beim SOZI – WÄHLEN sind die Duisburger
    einsame Spitze. Insofern trifft es auch die
    Richtigen.

  21. @ Selbsthilfegruppe 28. März 2018 at 17:14
    „Polizei verhindert Straßenschlacht mit Macheten und Eisenstangen“

    achwas, dabei ham die doch grad neue pistolen bekommen ?!
    aber gut, macheten gibts im campingbedarf oder tuerk. brautkleidladen
    und eisenstangen (es muesste richtig *stahl* heissen) im metallhandel.
    ist beides auch billiger, leiser und funktioniert auch nach 2 jahren im schlamm.

  22. „K?l?ç ist in der Deutsch-Türkischen Juristenvereinigung und im Expertenkomitee für Migration des Europarates. Er war von 1998 bis 2008 im Rundfunkrat des Südwestrundfunks und von 2000 bis 2009 Mitglied im Beirat für Fragen der Inneren Führung der Bundeswehr.

    Quelle: Wikipedia

    Die Truppe dankt:

    „Deutschlands Desaster-Armee: Bundeswehr ist „nicht einsetzbar““

    https://www.stern.de/politik/deutschland/bundeswehr–deutschlands-desaster-armee–nicht-einsetzbar–7829904.html

  23. Es geht denen doch immer nur ums Geld!
    Wenns mal schlecht läuft, werden die alle bedroht.So wie die Dschihadausbilderin und Islamkämpferin&Dickerchen,Islamya Kaddor.Bevor die in den Urlaub ging, wurde sie auch “ bedroht“.Naklar,wer Libanesen fürs liebsein bezahlt,glaubt auch alles!

  24. Kilic denkt an die Zukunft.
    Er möchte wiedergewählt werden.
    Über die Mitleids-Masche.
    10.000€ pro Monat, finanziert von Scheiß-Deutschland (den Steuerzahler-Deppen)
    sind schließlich kein Pappenstiel.

  25. „MitleidsMasche“

    …e bissl stringenter müsste es schon sein.
    So´n verquerer Kokolores funktioniert normalerweise nur im Islam-Umfeld.

  26. Warum der immer noch bei den Grünen ist, da die doch seine Mörder, die Moslems, mästen und fördern. Und warum der den Grünen nicht längst eine anständige Packung Islamkunde erteilte!?

  27. Tote Frau in deutscher Landschaft:

    „Passanten finden Wasserleiche: Ist es die vermisste Ilka (46)?
    Vermisste Frau aus Naumburg womöglich in Schönburg in der Saale tot entdeckt

    Naumburg – Am Montagvormittag wurde bei Schönburg (Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt) eine weibliche Wasserleiche in der Saale gefunden. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um die seit Ende Januar vermisste Ilka (46) aus dem benachbarten Naumburg handelt.“

    https://www.tag24.de/nachrichten/naumburg-schoenburg-wasserleiche-saale-tot-polizei-vermisste-ilka-suche-486276

  28. …oder hat ein Nazi „Scheiß-Ausländer“ gesagt?
    Irgend etwas muss doch zu finden sein!

    Zeugen sind nicht notwendig.
    Gebakschischten muss man erst einmal das Gegenteil beweisen können.

    …e bissl Kreativität!…
    Jesses nee…

    apropos:
    In Mannheim wurde vor einiger Zeit ein Moscheevorsteher …oder so Zeugs…
    überfallen.
    Zeugen?
    Keine.
    Klärung des Falles?

    Alles „im Nebel versunken“.
    Niemand fragt mehr danach.
    Wie bei dem Brand in Ludwigshafen.

    Hoch das Bein!

  29. @Biloxi 28. März 2018 at 17:15

    Danke für den Hinweis. Der Rest ist auch nicht zu verachten.

  30. martinfry 28. März 2018 at 16:49

    Dazu muß man wissen :
    F O C U S ist
    INTEGRALER TEIL DER DEUTSCHEN LÜGENPRESSE

    Aber die Foristen sind klasse. Die zerhacken
    wirklich jeden LÜGENDRECK, der dort
    abgesondert wird, aufs feinste.
    Und sie müssen es „drucken“, weil sie sonst
    ganz weg vom Fenster sind.
    ——————————————————-
    Also so ganz passt die Lobhudelei nicht:
    Wenn die Kommentare nicht zur Focus-Meinung passen,
    wird in der Mehrzahal abgelehnt!
    Von 3 Kommentaren zu einem heutigen Focus-Artikel
    über eine Namensvetterin von Herrn Kilic/Grüne,
    nämlich der mit einem Kopftuchplakat von der FDP
    im Kommunalwahlkampf von Neumünster beworbenen Aygül Kilic,
    sind mir zwei abgelehnt und einer eingestellt worden.
    Das ist eine Quote von einem Drittel.
    Keiner meiner Kommentare waren irgendwie ehrverletzend,
    herunterwürdigend oder sonst irgendwas böses – nur wahrheitenaufzeigend! 😉
    Und ich denke, andere Kommentatoren, die nicht blind
    dem Mainstream hinterherschreiben, kennen das auch.

  31. Bin es leid, jeden Tag Gschichten von Museln und Negern, Zigeunern und Messerstechern….
    Und Aufrechte Deutsche sind „Nazis“ – Merkel – warum hast du dich am Deutschen Volk vergangen?

  32. „Kilic fühlt sich in die Debatte ein, sehr sensibel. Vielleicht fühlt er sich ja auch einmal in friedliche Demonstranten ein, die verprügelt werden, weil sie Merkels Politik ablehnen.“

    Vielleicht sollte er sich mal in die Demokratie einfühlen.

  33. Leopold 28. März 2018 at 18:33

    Bin es leid, jeden Tag Gschichten von Museln und Negern, Zigeunern und Messerstechern….
    Und Aufrechte Deutsche sind „Nazis“ – Merkel – warum hast du dich am Deutschen Volk vergangen?
    ————————————————-
    Die Frage lautet doch: Politiker aller westlichen Länder, warum vergeht ihr euch an euren Völkern?
    Die Antwort: Weil uns, den „Eliten“ und großen Teilen unserer Völker das Gehirn mit kulturmarxistischer Propaganda jahrzehntelang gewaschen wurde. Die Universitäten, Schöpfungen der westlichen Kultur und Heimstädte unseres einstigen Erfolges wurden unterwandert um Dreck, Lügen und offenen Hass gegen unsere Völker zu predigen. So wurden wir „Eliten“ konditioniert uns und unsere Völker zu hassen, den Weg durch die Institutionen und Redaktionen anzutreten, um schlußendlich einen kollektiven, wohligen Selbstmord zu inszenieren. Merkel und Konsorten sind nur die geschwürigen Eiterpickel am zerfressenen Leib der westlichen Völker, die lieber in Hedonismus und Ahnenhass untergehen als sich des Mutes ihrer Vorfahren zu erinnern und um ihre Zukunft zu kämpfen.

  34. Dann wird es ja für Aleviten sein, sämtliche zur Gewalt aufrufenden Suren aus dem Koran zu reißen … bis dahin bleiben sie für mich Mohammedaner …

  35. „Immerhin, FOCUS-Online-Autorin Denise Thomas hatte Mitleid mit dem Unbeachteten und schrieb ihm zusammen, was er brauchte: ‚Muslimischer Politiker und sein Sohn wurden mit dem Tod bedroht‘, dichtete sie die Überschrift für ihr literarisches Geschenk an den Memet. Taktisch manipulativ von der Focus-Autorin eingeflochten wird auch noch, der Mord an der 85-jährigen Jüdin Mareille Knoll in Paris mit absurdem Bogen zu Angriffen auf Moscheen. So passiert schon eingangs zweierlei: Der von einem Moslem begangene Mord in Paris wird zumindest für jene, die den Fall nicht kennen, zu einem ‚Nazi‘-Verbrechen und Moslems in ihrer ‚Bedrohungslage‘ auf die gleiche Stufe wie Juden gestellt.“
    _________________________________

    Die Manipulationsmuster der ÖR-Medien für Volksaufklärung und Propaganda sind inzwischen so plump, dass die Verantwortlichen unter dem Zonenregime wohl gefeuert worden wären! Gilt für die privaten Lücken- und Lügenmedien nicht minder! Das ist schon „1984“ pur!

    Gestern kamen in den Nachrichten immer wieder kurze Beiträge über „Antisemitismus an Schulen in Berlin“, wobei man den ISlamischen Hintergrund schlecht leugnen konnte. Flugs wurden noch ein paar alevitische Muslime nachgeschoben, „die sich auch über Diskriminierungen beklagen“ würden.

    Irgendwann „später“, in denselben Sendungen, kam dann etwas über den bestialischen Mord an einer jüdischen Holocaustüberlebenden in Paris, wobei der Antisemitismus schon zu einem „vermutlichen“ relativiert wurde, und die muslimischen Täter gar nicht vorkamen, sondern zu(m) „Nachbarn“ getürkt

    Ein übliches politisch-korrektes Multikultui-Neusprech, das sich heute – gerade wieder in „heute“ im ZDF – fortsetzt; dagegen ist der in Ungarn verhaftete „Rechtsextremist“ und „Waffenhändler“ kein „vermutlicher“, sondern so gut wie überführt und als solcher schon quasi verurteilt. Und er „soll Mitglied der AfD gewesen sein“! Wenn da nicht Grüne und Linke im Bundestag aktiv werden „müssen“…

    Bis eingeschleppten muslimischen Gottes-, Stammes- und Bürgerkriegern diese gesteuerte Aufmerksamkeit und mediale (Vor-)Verurteilung zuteil wird, müssen sie schon etliche Leichen im Keller gestapelt haben, und auch dann wird ihr „kultureller“ und „weltanschaulicher“ Hintergrund „erst einmal“ außen vor gelassen, bis er nicht mehr verschleiert werden kann. Und wegen ein paar Waffen oder Drogen (im Musel-Keller) regt sich auch kein linksgrüner Politikaster auf, schließlich galt der Weihnachtsmarktattentöter Anus Amri den observierenden Behörden nicht mehr als Gefährder, nachdem er sich als Drogen-Dealer betätigte!
    Das stelle man sich nur für einen Moment bei einem „biodeutschen Rechtsextremisten“ vor!

    Man sieht hier auch deutlich wie der Rechtsstaat in ein Zweiklassensystem – dort Muslime mit Privilegien und totaler Narrenfreiheit, ohne Pflichten und Verbindlichkeiten, hier „Biodeutsche“, nur mit Pflichten und sofort unter Verdacht und mit repressiven Maas-Nahmen belegt – aufgespalten wird! Sowohl medial, wie praktisch!

    Allein, die Leute durchschauen diese Methoden längst. Selbst „ältere Semester“, mit denen ich gerade heute als Senioren zu tun hatte. Die Leute glauben nur immer noch irgendwie blauäugig, dass das Ganze kein System hätte und mit böser Absicht geschieht, sondern dass irgendwie „Fehler“ gemacht werden…

  36. Eigentlich sollte man nur mal den Namen von Memet Kilic übersetzen.
    Memet Kilic bedeutet wörtlich:

    „Das Schwert Mohammeds“

    Damit wäre doch schon alles gesagt!

  37. Herr Kilic ist bei den Grünen, das ist schade, er wäre als Alevit bei der AfD besser aufgehoben!
    Die Aleviten glauben (an) das, was in Europa als „Reform-Islam“ bezeichnet wird .
    Man sollte sie keinesfalls mit Sunniten und Schiiten in einen Topf werfen!
    Den totalitären Alleinvertretungsanspruch des politischen Islam und die Scharia lehnen sie ab.
    Die fundamentalistischen Islam Hardliner und Islamisten betrachten die Aleviten als Abtrünnige vom „wahren“ Glauben!
    Eigentlich müsste die Regierung den Dialog auf sie beschränken und Ditib und andere politische Islamverbände als verfassungsfeindlich verbieten!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Aleviten

  38. Das gesamte Drittel der rotgrünroten Mischpoke im Parlament
    soll ja so dumm und heuchlerisch sein, wie das All groß sein soll.

    Hab ich gehört !!

    Aber da bin ich mir mit dem All a gar nicht so sicher, wie mit den
    ausreisepflichtigen … – Herzlichen Gruss von Isafer.!!

  39. @alacran :

    Herr Kilic ist bei den Grünen, das ist schade, er wäre als Alevit bei der AfD besser aufgehoben!

    KILL-ITSCH ist verzichtbar wie ein Loch im Kopf, ganz besonders für die AfD !

    Bei sovielen NAAAAHTZIEHS : Koffer packen – Gute Heimreise wünschen !

  40. Sauerlaender77 28. März 2018 at 16:57; Thema Spahn und Moslems. Heute war ja in allen Sendern die angebliche OP-Schwester, die sich bitterlich über den angeblichen Pflegenotstand beklagt hat. Kommts euch auch so vor, als sei das ne Konvertittin? Jedenfalls hatte die in allen Filmausschnitten nicht direkt ein Kopftuch aber so ne Haube auf, die nicht ein einzelnes Kopfhaar sichtbar werden liess. Insgesamt klingt die ganze Geschichte etwas weit hergeholt, was weiss eine OP-Schwester, vorausgesetzt sowas gibts wirklich, über die Zustände auf ner Station.

  41. Die Deutschen kümmern sich zur Zeit nur um Probleme die von Moslems oder anderen Einwandern verursacht werden. Wer kümmert sich um Deutsche? Meine Frau hat 5 Jahre lang auf eine Spenderleber gehofft. Sie hatte eine Leberzirrhose. Durch Medikamente verursacht die sie in ihrer Kindheit einnehmen musste. Sie war weder Hepatitis infiziert noch hat sie gesoffen. Trotzdem ist es jetzt zu spät. Sie ist nicht mehr am Leben. Im vergangenen Jahr konnte ich der Presse entnehmen das vier Syrer Knollenblätterpilze gegessen haben. Sie haben sie anscheinend mit essbaren Pilzen aus ihrer Heimat verwechselt. Wenn man diese Pilze isst, dann hat man nur noch 4-5 Tage zu leben. Danach ist die Leber hin. Alle vier bekamen eine neue Leber. Sowas geht wohl nur in Deutschland. Ich habe meine Frau täglich im Krankenhaus besucht. Jeden Tag waren ganze Horden von Schwarzen, Türken, Zigeunern und anderen Leuten gegenwärtig. Das Krankenhaus war voll damit. Jedes Krankenhaus in dem meine Frau in den vergangenen 5Jahren war, war voll mit diesen Leuten. Alle lassen sich in unserem Land gründlich versorgen. Das macht mich traurig. Wer lässt so etwas zu? Die Antwort liegt auf der Hand. Die Frage ist nur, wieso? Das kann auf Dauer nicht gut gehen. Für niemanden. Es ist so ,als ob jemand absichtlich Ärger verursachen möchte. Grauenvoll.

  42. martinfry 28. März 2018 at 16:49

    Das muss man dem focus lassen: Artikel meist linksprimitiv, aber das Forum ist für MSM-Verhältnisse vergleichsweise brauchbar moderiert.
    Aber wegen penetranter Werbung und – weit schlimmer – extremer Videolastigkeit (schönen Gruß an PI…) schau ich sehr selten rein.
    Sonst hätte ich dem Kilic gern eine Tube Mitleid spendiert in seinem Leid.

    Übrigens einerlei, was für ein Mohammedaner der ist: Der ist bei den „Grünen“, das langt.

  43. das Privathaus Jongens, um dort anprangernde Plakate und Flugblätter zu verteilen und »eine kurze Kundgebung mit Feuerwerk vor der Haustüre« zu veranstalten,

    —–
    Umgedreht würde der Staatsschutz wegen schweren Sprengstoffanschlag ermitteln !

  44. Mir persönlich drängte sich die Frage auf: Von wem genau wurde dieser Mario Rönsch verhaftet? Und geschah dies mit Billigung oder gar Unterstützung der ungarischen Behörden oder gar Regierung?
    Dies – mit Verlaub – würde mich, hinsichtlich der Regierung Orban – nun irritieren. (Es ging übrigens um den Verkauf von Gaspistolen).

    ———
    Wenn es, wie du schreibst es um den Verkauf von Gaspistolen ging, sollte man sich erst mal erkundigen, was das ungarische Waffengesetz dazu sagt, es gibt auch Länder die nicht mal Pfefferspray erlauben. In Österreich zählen Gaspistolen zum Beispiel nicht als Waffe, da sie keine festen Geschosse verschießen, also nicht gleich auf Urban und Ungarn schimpfen !

  45. Es ist doch eigentlich eine Verpflichtung für jeden Biodeutschen dafür zu sorgen und zu arbeiten, dass diese ganzen Ortientalen aber insbesondere Muselmanen aus unserem Land verschwinden.

  46. Auch der Doppelpass-Syrer Mazyek desinformiert nach Moslem-Sitte und legt falsche Fährten

    Bekannt ist Mazyek’s Univeresalspruch, die Folgen seiner archaischen Religion als Moslem-Funktionär publizistisch wegzudrücken: „Hat nichts mit dem Islam zu tun“.

    Angesichts von Mobbing, Pöbeleien und Bedrohungen durch Moslem-Schüler an Berliner Schulen kommt inzwischen die hiesige Lückenpresse nicht mehr umhin, den bei den Moslems tief verwurzelten Antisemitismus, der durch die Moslem Eltern sozusagen mit der Muttermilch an die nächste Generation weiter gegeben wird, wenigstens zu erwähnen.

    Völlig „überrascht“ (das Problem ist seit Jahrzehnten bekannt) und wie ein aufgeschreckter Hühnerhaufen geben jetzt die „Zuständigen“ ihre Empfehlungen.

    Es sei wichtig, mit türkischen und arabischen Sozialarbeitern und Pädagogen das Vertrauen der betreffenden Eltern zu gewinnen. Daher habe er damals „Elterncafés“ installiert, in denen ein direkter Austausch möglich gewesen sein. Diese „authentische“ Elternarbeit sei dringend zu empfehlen. Man brauche den „ständigen Dialog“.

    gibt der Leiter der Schöneberger Spreewaldschule zum Besten.

    Niemand von den Verantwortlichen wagt es, die Realitäten auszusprechen: Man kann noch mehr türkische und arabische Sozialarbeitern und Pädagogen einsetzen, ein Großteil der Moslemschüler arabischer und türkischer Provinienz, zusammen mit den Eltern, muss man dann wohl sagen, ist in Deutschland nicht integrationsfähig. Der erwerbsfähige Teil dieser zugewanderten Population hat entweder keine Lust zu arbeiten oder ist wegen fehlender Qualifikation hierfür unbrauchbar.

    Die Moslemeltern interessen sich ein Sch..dreck für „authentische Elternarbeit“ und „ständigen Dialog“.
    Das ist einfach nur hohles Geschwafel.. Wie schon an mehreren Schulen in Neukölln bei der ehemaligen Bürgermeisterin Giffey, von der Lückenpresse hochgeschrieben, ist nun auch an der Schöneberger Spreewaldschule ein Unterrichtsbetrieb nur mit Wachschutz möglich.

    Und da hat nun der umtriebige Moslem-Funktionär Mazyek den Vorschlag, nicht dass er mit einem Wort auf den dem Islam inhärenten Antisemitismus eingeht, jetzt sollen statt Wachschutz Rabbiner und Imame zusammen die Schulklassen.“besuchen“.

    Womit Mazyek eine etwas andere Variante seines Spruchs „Hat mit dem Islam nichts zu tun“ zu platzieren versucht.

    Den Braten hat allerdings Deidre Berger, die Direktorin des American Jewish Committee (AJC) in Berlin gerochen. Denn der Vorschlag impliziere, dass es einen Konflikt zwischen Juden und Muslime gebe, Dies sei aber eine falsche Annahme.

    In der Tat eine falsche Annahme, die Ursache sind die Moslem-Schüler, wovon Mazyek ablenken möchte.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/antisemitismus-in-berlin-krisengespraech-nach-religioesem-mobbing-an-tempelhofer-grundschule/21125582.html

  47. @ guus fraba 28. März 2018 at 22:21:
    „Die Deutschen kümmern sich zur Zeit nur um Probleme die von Moslems oder anderen Einwandern verursacht werden. Wer kümmert sich um Deutsche? Meine Frau hat 5 Jahre lang auf eine Spenderleber gehofft. Sie hatte eine Leberzirrhose. Durch Medikamente verursacht die sie in ihrer Kindheit einnehmen musste. Sie war weder Hepatitis infiziert noch hat sie gesoffen. Trotzdem ist es jetzt zu spät. Sie ist nicht mehr am Leben. Im vergangenen Jahr konnte ich der Presse entnehmen das vier Syrer Knollenblätterpilze gegessen haben. Sie haben sie anscheinend mit essbaren Pilzen aus ihrer Heimat verwechselt. Wenn man diese Pilze isst, dann hat man nur noch 4-5 Tage zu leben. Danach ist die Leber hin. Alle vier bekamen eine neue Leber. Sowas geht wohl nur in Deutschland. Ich habe meine Frau täglich im Krankenhaus besucht. Jeden Tag waren ganze Horden von Schwarzen, Türken, Zigeunern und anderen Leuten gegenwärtig. Das Krankenhaus war voll damit. Jedes Krankenhaus in dem meine Frau in den vergangenen 5Jahren war, war voll mit diesen Leuten. Alle lassen sich in unserem Land gründlich versorgen. Das macht mich traurig. Wer lässt so etwas zu? Die Antwort liegt auf der Hand. Die Frage ist nur, wieso? Das kann auf Dauer nicht gut gehen. Für niemanden. Es ist so ,als ob jemand absichtlich Ärger verursachen möchte. Grauenvoll.“
    ______________________
    Zunächst muss ich Ihnen sagen, wie leid mir das tut, was Sie schildern!
    Und Sie haben völlig recht!
    Die Lügen- und Lückenmedien beschäftigen sich zu „gefühlten“ Zweidritteln bis Dreivierteln ihrer „Berichterstattung“ ausschließlich und nur noch mit „Muslimen“ und dem „ISlam“!

    Z. B. mit den blutigen Konflikten (Samuel Huntington), die es weltweit überall gibt, wo es Muslime in größerer Zahl gibt. Diese blutigen Konflikte finden nicht nur in nahezu allen Verbreitungsländern des ISlam statt, sondern längst vor unseren Haustüren, wobei der Terrorismus, der vorgeblich „nicht zum ISlam gehört“ nur die Spitze des Ganzen ist!

    Desweiteren geht es ständig um die „Befindlichkeiten“ und kackfrechen „Forderungen“, die Muslime stellen, ob es sich um den Muselfaschisten Erdogan oder um seine und anderer ISlamstaaten „fünfte Kolonnen“ bei uns handelt!

    Die ISlamisierung seitens der Muslime und ihrer Wegbereiter in unseren(?) Blockparteien, Medien und durch Kirchen, Gewerkschaften, NG0s und „Kulturschaffende“ der Unterhaltungsindustrie meinen längst keine „Gleichbehandlung“ mehr – die wird bereits als „Diskriminierung“ gewertet -, sondern Sonderrechte, Privilegien und Bevorzugungen!
    Beispielsweise durch „Doppelpässe“ und überhaupt „Einbürgerungen“, ohne jede Anforderungen an Pflichten und Verbindlichkeiten, oder eine wie auch immer geartete „Bringschuld“!
    Im Sozial- und Gesundheitssystem gibt es diese Vorfälle eindeutiger Bevorzugung, wie Sie sie schildern!
    Auch die Tatsache, dass „anerkannte Flüchtlinge“ dieselben Sozialleistungen erhalten (Hartz-IV, Kindergeld, Krankenversorgung usw.), wie Menschen mit jahrzehntelangen Erwerbsbiographien, die Sozialabgaben und Steuern gezahlt haben. Eine Pervertierung unserer Solidargemeinschaft,, die von „Sozialgerichten“ regelmäßig bestätigt wird (übrigens auch in Österreich gerade wieder!).

    Bei dem Ganzen täglichen „Musel hier, Musel da“, verstehen es die Lücken- und Lügenmedien auch noch zynisch, den muslimischen Hintergrund von Messerattentätern und -tötern oder antisemitischen (und anderen) Morden (wie jetzt in Paris) zu verschleiern! Die täglichen Messermetzeleien laufen inzwischen als Infoband bei n-tv und n24!
    Und schon ihre Kinder stechen mit dem Messer auf Lehrer und Lehrerinnen ein!

    Das System Merkill und seine rot-grüne Schmutz“opposition“ ist dafür fleißig auf der Suche nach „rechten Straftätern“, die sie medial präsentieren können.

    Offensichtlich nimmt das System Verteilungskämpfe und kulturelle und ethnische Konflikte nach Vorbild ISlamischer Herkunftsländer mit ihren Trümmerlandschaft billigend in Kauf.
    „Die gesellschaftlichen Grundlagen müssen täglich neu ausgehandelt“ werden, drohte die SPD-Muslima Özoguz als ministeriale „Integrationsbeauftragte“ der letzten GroKo unverhohlen.
    Wer sich dabei durchsetzt – erfolgreich pazifizierte und effeminierte „biodeutsche“ Weicheier und Warmduscher oder gelernte Stammes-, Gottes- und Bürgerkrieger aus dem Nahen Osten (und Afrika) -, dürfte wohl klar sein!

    Das Problem ist freilich kein „deutsches“, sondern im Zuge der EU(dSSR) ein gesamt-westeuropäisches. Nur, dass in einem westeuropäischen Land nach dem anderen die verantwortlichen Parteien, vornehmlich die linken, auf den Komposthaufen der Geschichte geräumt werden!

  48. Ich kann mich dem Beileid nur anschliessen, dasselbe war bei uns ein Jahr vorher zu lesen. AB, die Knollis gegessen haben, bekamen ruckzuck ne Lebertransplantation. Dabei sind aber die Organspender vor allem nach dem Vorfall mit dem Moslemarzt stark rückläufig. Gut die Gewebekompatibilität muss schon sein, aber da würde ich auch danach gehen, wie lange steht der Empfänger schon auf der Liste. Da kriegt immer derjenige den Vorzug, der am längsten wartet. Ausserdem, wie viele Schweinchen werden denn jährlich geschlachtet, die sollen doch Füsiologisch uns Menschen sehr ähnlich sein, kann man da nicht auch Schweineherzen, -Lebern, -Lungen transplantieren Klar, man müsste das Schweinchen im lebenden Zustand operieren, anschliessend kommt das Vieh ins Schlachthaus.

  49. Mal abgesehen von allem, was schon gesagt wurde, wem ist eigentlich bekannt: die meisten türkischen Namen bedeuten etwas, so wie Müller und Schmid auch mal was bedeutet haben. Läßt man sich das übersetzen, fällt gleich eine bestimmte Tendenz auf (Übersetzungen wurden mir von Türken genannt, hab’s nicht auf translate.com oder so überprüft).
    Beispiele gefällig?

    – Kilic: Schwert
    – Fatih: Eroberer
    – Baykan: Herr Blut
    – Ertürk: der tapfere Soldat

    usw. usw.

Comments are closed.