Kann der baden-württembergischen Landtagswahl am 14. März gelassen entgegensehen - Winfried Kretschmann, der in Umfragen uneinholbar führt.

Von CANTALOOP | Da wächst tatsächlich ein „GRÜN*kern-Bratling“ von ernstzunehmender Größe heran: 34 Prozent plus x in den Umfragewerten kurz vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg am 14. März! Die Öko-Kommunisten erreichen hier trotz all ihrer zahlreichen Verbote, Regelungen und Schikanen für die wertschöpfenden Bevölkerungsteile Dimensionen, die längst einer Volkspartei gleich kommen. Im einst tiefschwarzen Baden-Württemberg, seit jeher eigentlich eine CDU-Hochburg höchster Ausprägung, scheint traditioneller Konservatismus, zumindest offiziell, keine tragende Rolle mehr zu spielen. Abgesehen von der OB-Wahl vor nicht allzu langer Zeit, die in Ermangelung eines grünen Spitzenkandidaten zugunsten eines wertkonservativen Kandidaten ausging.

Zugegebenermaßen hat der ehemalige Lehrer und Maoist Winfried Kretschmann offenbar seine Lektion gelernt. Er vertritt das Land in einem speziellen Mix aus Lokalkolorit, christlicher Tradition und einer Behäbigkeit, die auch einem CDU/FDP/AfD-Politiker in dieser Region gut zu Gesicht stünde. Das kommt speziell auch bei der älteren Generation an. Und der schwäbische Nachwuchs ist ohnehin grün-affin bis ins Mark.

FDP hegt noch Ambitionen

Aktuell meldet sich die in Baden-Württemberg ehemals auch gut aufgestellte FDP zu Wort und spricht Regierungsambitionen an, die aber nach aktuellem Stand der Dinge nur innerhalb einer Ampel-Koalition, im Klartext mit SPD, den Grünen plus einem mächtigen Wahl-Boost zu bewerkstelligen wären.

Wir erinnern uns: noch vor nicht allzu langer Zeit schloss FDP-Chef Christian Lindner derlei Zusammenkünfte auf Bundesebene noch kategorisch aus.

Dafür gebührt ihm auch heute noch ein gewisser Respekt, selbst wenn er sich ansonsten eher als politischer Bettnässer entpuppt und außer gelegentlichen Sticheleien, die eigentlich keinem richtig wehtun, kaum etwas zu den drängenden Problemen der Zeit zu sagen hat.

Kretschmann ermöglicht den Grünen Höhenflüge ungeahnter Art

„Landesvater“ Kretschmann gilt als der große Zampano, der bestimmen kann, wie – und vor allem mit wem es weitergeht im Ländle. Wird Stuttgart bald komplett autofrei sein? Das liegt nicht zuletzt in seinen Händen. Ob Daimler-Benz, Bosch, Siemens und Porsche zukünftig im nahen und fernen Ausland ihr Glück suchen und schließlich die von seinen Parteigenossen vorangetriebene Rundum-Überwachung inklusive der Verschärfung sämtlicher Lebenshaltungskosten der Bürger neue Dimensionen erreicht, ist ebenfalls ungewiss. Viele wissen ob seiner bewegten Vergangenheit im westdeutschen kommunistischen Bund – und glauben dennoch, er hätte seinen alten Idealen, die irgendwo zwischen Marx, Mao und Ho-Chi-Minh angesiedelt sind, komplett abgeschworen.

So könnte nach 16 Jahren Regentschaft einer zweifellos sozialistisch geprägten Kanzlerin ein Ministerpräsident ähnlicher Gesinnung mit 12 Jahren ununterbrochener Dienstzeit folgen. Immerhin stellt dies eine bemerkenswerte Kontinuität dar, die die besonnenen Schwaben seit jeher ausgezeichnet hat. Treue, Gehorsam und Unterordnung. „So isch’s recht“, freut sich Winfried Kretschmann im breitesten Schwäbisch.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

86 KOMMENTARE

  1. Da höre ich aber ganz andere Töne aus dem Ländle, da sind die Menschen froh diesen Grünen Pol Pot verschnitt mit seinem einschläferden Dauergeschwurbel nicht mehr sehen zu müssen!!!
    Nur zur Information, 2017 haben die Grünen Khmer mal eben 8,9% bei der Bundestagswahl erreicht !!!
    Aber Hochmut kommt vor dem Fall!!!

  2. Studieninformation Grundgesamtheit (Infratest Dimap)

    Wahlberechtigte in Baden-Württemberg Stichprobe

    Repräsentative Zufallsauswahl Erhebungsverfahren
    Telefoninterviews (CATI) Fallzahl 1.000 Befragte
    Erhebungszeitraum 29. Januar bis 02. Februar 2021

    https://www.infratest-dimap.de/umfragen-analysen/bundeslaender/baden-wuerttemberg/laendertrend/2021/februar/

    Schwankungsbreite liegt mit 95 prozentiger Wahrscheinlichkeit
    bei einem Anteilswert von 5 Prozent bei unter 1,4 bzw. bei einem Anteilswert von 50 Prozent bei unter 3,1 Prozentpunkten.
    ——————-
    Naja, warten wir die Wahl ab. Ich glaube dieser Auftragsarbeit von SWR und Stuttgarter Zeitung nicht.

  3. Oh, mein Gott!!! Habe gerade diesen Artikel gelesen, der auch rechts hier auf der Seite verlinkt ist:
    https://www.mmnews.de/politik/159473-ex-zdf-moderator-nicht-mehr-zum-aushalten

    Auszug:
    … Zu Merkel: „Den Ruf als schlechtester Kanzler der Bundesrepublik hat sie sich redlich verdient. Als GröVaz, als größte und dennoch meistverehrte Versagerin aller Zeiten wird sie in Erinnerung bleiben.“

    „Jeden Tag neue Begründungen. Erst dieser Wert, dann jener, dann diese Mutation, dann die nächste. Die Mutation der Mutation in den verdrosteten Hirnen.

    Dort sitzt das wahre Virus und entfaltet seine zerstörerische Kraft. Allmählich fällt auf, dass die Regierenden gar nicht mehr interessiert sind am normalen, zivilisierten, kultivierten Arbeiten und Leben in unserem, nicht ihrem Land.

  4. Nun, wer schon immer den rechten Arm gehoben hat und es bei Corona wieder tut, der wählt auch die zugehörige Partei.

  5. Kretsche ist der ideale Deckmantel für seine Grünen: Er gibt den bodenständigen, wohlmeinenden Großvater, vermeidet Söders Sprunghaftigkeit und Präpotenz ebenso wie Habecks antideutsche Zungenschläge. Hinter ihm können sich biederes Landvolk, die Generation 60plus ebenso versammeln wie die grünen Lehrer*innen und Student*innen von Heidelberg, Tübingen und Freiburg. Seine einschläfernde Gestalt verdeckt jedoch den dramatischen Niedergang BaWüs, was Industrie, Mittelstand und Bildungsleistungen angeht. Das Land lebt voll und ganz von der Substanz, die andere geschaffen haben.

  6. Die grünlinken, bessermenschlichen Verbots-Spießer sind schlimmer als es die klassischen „Heino-Spießer“ je waren.

  7. Ich möchte darauf hinweisen, dass in BW zwar zu viele, aber bei weitem nicht nur Schwaben leben.

  8. Mit dem Einstieg als Juniorpartner der Grünen in eine Koalition hat die BW-CDU die Büchse der Pandora geöffnet. Jeder Wähler, der jetzt in BW Grün, Schwarz, Rot oder Gelb wählt, stimmt indirekt für Merkel und ihr Seuchen-Regime.

  9. Wir erinnern uns: noch vor nicht allzu langer Zeit schloss FDP-Chef Christian Lindner
    ————————
    Tipp: heute kommt der 2. Teil von: Die Zwanziger – das Jahrzehnt der Frauen. (ARTE)

    Ja irgend wann müssen Männer mal wieder (auch) nach Männlichkeit gewählt werden. Dann wird es wieder besser. Ich versteh die Frauen nicht, dass sie die Wahler nicht verweigern bei dem Angebot. Dass es keine Männer mehr gibt, haben sie durchaus vor Jahrzehnten festgestellt (aber gleichzeitig kam Dustin Hoffmann in Mode), aber keine Konsequenzen draus gezogen.
    Dabei haben die Weibchen überall im Tierreich die Aufgabe, die guten von den schlechten Genen zu scheiden. Beim Menschen versagen sie kläglich. Mir fällt gerade auf, da könnten man mal wissenschaftlich drüber nachdenken; denn instinktiv müßten die Frauen eigentlich einer ihnen angeborenen Aufgabe nachkommen. Die Frauen können ihren Inst8inkt nicht verloren haben. D.h. sie würden also weiterhin die guten Gene wählen. Dann wäre das Problem, was ist beim Menschen ein gutes Gen; denn die Frauen wählen ja schlecht. Das könnte kompliziert sein. Aber es muß lösbar sein. Aber man muß Instinkt gegen Kultur abwägen.

    Tipp: heute kommt der 2. Teil von: Die Zwanziger – das Jahrzehnt der Frauen.
    Das wird sehr sehenswert sein, zum eine das Interessanteste überhaupt und sehenswert sowieso.
    Und der erste Teil war Spitze. Auch die Kommentare der emanzipierten Frauen dazu. Nur am Schluß wurde es üblich ideologisch, was die Unzulänglichkeit der kommentierenden Emanzen zeigte. Nach üblicher Manier schlug die Emanzipation fehl, weil die Frauen noch nicht jeden Vorstandposten hatten. Mal sehen ob das heuet auch wieder kommt. Aber es wird in jedem Fall u 99,9% sehenswert, wenn auch an Schluß zu 100% entwertet.

  10. Öko-Kommunisten ??

    Doch wohl eher Öko-Terroristen, denn mit ihrem überbordenden
    Öko-Sch… terrorisieren sie mittlerweile einen ganzen Kontinent !!!

  11. Glaubt ihr im Ernst, dass nach der wirtschaftlichen Zerstörung, mit der Vernichtung von zig-tausend Arbeitsplätzen, der Masken-Knechtung und Inhaftierung der Menschen in ihren eigenen vier Wänden, der systematischen Ausrottung unserer Alten, der Schändung unserer Kinder durch das Merkel-Regime und ihrer „grünen Freunde“, hier die Umfragen für Letztgenannte auf Rekordhöhe liegen?

    Seit dem US-Wahlbetrug im November letzten Jahres (das nun sogar vom Mainstream TIME Magazin!!! durch gewisse Kreise, der üblichen Verdächtigen zugegeben wurde), sollte auch bei uns klar sein, dass faire Wahlumfragen und Wahlergebnisse der Vergangenheit angehören.
    Die Kabale, BigTech Media, Open Society alias G. Soros lenkt alle Wahlergebnisse für ihre „Bedürfnisse“ und es ist fundiert alles auf Betrug und Manipulation!

  12. Es schneit übrigens schon wieder. Und meine Füße haben gestern Abend nach 2 Wochen wieder funktioniert. Die Sehne rechts am Außenfuß ist wieder geheilt. Da kann ich jetzt bis in den Wald gehen. Die letzten 2 Wochen wär das ein Risiko gewesen. die Schmerzen waren schlimm Ich bin nicht sicher, aber heute müßte es pünktlich füt eine Schneewanderung abgeheilt sein.

  13. Die Kommunisten können nur an die Regierung kommen wenn das Volk vor Angst bibbert und zittert

    Dafür sorgen die linksversifften, vom Bürger auch noch bezahlten Drecksmedien mit Ihrer Gretaartigen Panikmache

    Beispiel:
    20cm Schnee und Deutschland versinkt….
    https://focus.de/12952556

    Nur durch die DrecksGEZ ist es soweit gekommen

    Wir versinken nicht im Schnee sondern in der roten Flut

    Nordkorea oder DDR2, das ist der Traum

    Deutschland Wach Auf

  14. INGRES 7. Februar 2021 at 08:49

    Nun, wer schon immer den rechten Arm gehoben hat und es bei Corona wieder tut, der wählt auch die zugehörige Partei.
    ———–
    Die CoronaDeppenPartei ???

  15. Was soll man dazu noch sagen, was nicht schon gesagt und geschrieben wurde. Dass man nicht alles verstehen muss. Nein, muss man nicht. Man muss aber auch nicht alles hinnehmen. Denn wenn die Ökoterroristen in DE regieren, und das werden sie, wird dieses Land abgewickelt, und zwar komplett. Die sog. grüne Jugend würde sich wundern.

  16. Tja, Leute, das ist halt Demokratie. Die wollen das wirklich, dann ganz ehrlich: Warum nicht?
    Und wenn’s dann final vollends schief geht und es zu Massenarbeitslosigkeit bei gleichzeitigem Zusammenbruch der Infrastruktur kommt?

    Der Mensch ist selbst verantwortlich für das, was er macht, und nicht die Parteien.
    Wenn sich der Mensch großspurig als „sapiens“ und als „Krone der Schöpfung“ bezeichnet, dann kann er auch die eigens eingebrockte Suppe auslöffeln.

    Ich kann jedenfalls dann definitiv nichts dafür und brauche auch kein Mitleid haben. Irgendwann muss die Menschheit aus der Vergangenheit mal lernen, verdammt nochmal! Und wenn das nicht passiert, weil der weise Mensch, die Krone der Schöpfung, vor Selbstüberschätzung nur so strotzt, …

    *innen neuem Deutsch: So what?

  17. @ Matrixx12 7. Februar 2021 at 08:35

    Hochrangiges SPD Jusos Mitglied will FDP Jungliberale erschießen lassen.htxtps://m.bild.de/…

    das ist der Kerl, von dem die Rede ist, damit man sich das mal vor Augen hält, so sehen diese Kerle vom schwarzen Block aus wenn sie eben nicht in schwarzen Klamotten herumlaufen, … klick !

  18. Grüne, Sozen und Islamisten sind für Deutschland genauso wichtig, wie Dünnschiß auf dem Buffet!

  19. Grüne (34%) und SPD (10%): 44% -> die SED wird nicht in den Landtag kommen.

    CDU (28%), AfD (11%) und FDP (9%) 48%

    Es besteht immer noch ein klarer Vorsprung des bürgerlichen Lagers vor dem linken Lager und die Linken werden diesen auch nicht mehr aufholen.
    Die Unterwerfung der CDU unter die Grünen ist freiwillig. Sie könnte eine konservative Politik gestalten. Dazu gibt es weiterhin eine Mehrheit. Aber die CDU unterstützt lieber die Grünen. Ähnlich wie in Thüringen, wo die CDU einen Ministerpräsidenten der SED einem der FDP vorzieht.

  20. Baden-Württemberg Standort der Automobilindustrie?
    China steigt 2025 aus dem Elektromotor aus und in den Verbrennungsmotor ein!
    Danke Herr Kretschmann ! Ihre grüne Politik zerstört den Standort Baden-Württemberg!
    Die Schwaben sollten ihren Verstand einschalten bevor sie Grün wählen!
    „Unsere Automobilwirtschaft zerstört- China steigt aus“
    https://youtu.be/IPhXUtp7vtg

  21. buntstift
    7. Februar 2021 at 09:44

    Und sie muss sich wundern!
    Wasser predigen und Wein trinken?

    Na bitte, dann gibt es halt bald keine Smartphones oder Autos mehr und durch den Zusammenbruch der Infrastruktur weit mehr Tote als durch Covid 19.

    Infrastruktur schützt Menschenleben, aber da sind die Toten dann egal, im krassen Gegensatz zu den Toten durch de Gourouna. Hauptsache, der Gründenker fühlt sich heute wohl.

  22. 70 Jahre BILD-Verblödung und 16 Jahre Merkel + Maoist Kretzsche demontieren ein ehemals Hochtechnologie-Land mit zunehmender Geschwindigkeit.
    …..aber hinterher nicht jammern liebe Schwäbli’s….wie bestellt – so geliefert??

  23. Die Leute wählen nicht die Grünen, die wählen Kretschmann, den Papa der Nation.

    So wie Kretschmann auftritt, springt er in die Herzen aller. Mit seinen emotionalen Auftritten, wo er wirklich „alles gibt“, hätte nicht einmal Bohlen an seinen Auftritten etwas auszusetzen. Selbst Herr Lanz kam gegen den erregten „Draufgänger“ nicht an. Das will schon etwas heißen.

    Das Feine, Dezente, das diplomatische Geschick ist out, bei der gemeinen Bevölkerung zählt nur noch die „ehrliche Emotion“! Das Innere muss nach außen, alles muss raus!
    So wie er vor der Kamera schreit und schimpft, dem Herzinfarkt nahe sein Herzblut der Nation zur Verfügung stellt, für seine Überzeugungen mit Herz und Seele, notfalls auch mit Herzinfarkt, eintritt, das will das leidgeprüfte, kaltgestellte Volk. Endlich mal wieder einen Papa, der es gut mit allen meint!

    Die Stromrechnung kommt später!

  24. BRDler ist ein zweibeiniges Schaaf. der braucht und sehnt nach einem Scaehefer, der ihm huetet und bewacht, der sagt wo es lang geht. Warum sollte ein wundern dass so eine Verbotspartei hoch angesehen wird in eure Gesellschaft? es ist nur normal. in ganze Geschichte ist es nie anders gewesen…..

  25. Sowphl Umfragen als auch Wahlen haben in Deutschland mittlerweiile keine zuverlässigen Ergebnisse mehr. Linksaußen hat nicht nur Medien und Bildung zersetzt, sondern „zählt“ auch in allen Wahllokalen mit. Der konservative Michel hat auch überwiegend keine Lust, nach Schließung der Wahllokale die Auszählungen genau zu beobachten. Er weiß um die Tücken der Briefwahl und macht es trotzdem – und es ist ihm auch egal, dass seine Briefwahlstimme auf einen beliebigen Stapel gelegt wird. Selbst den im Durchschnitt wohlhabenden und gebildeten Schwaben ist es egal, dass die Hand an seinen Wohlstand gelegt wird oder seiine Kinder mit 10 schon erfahren, was man alles ond wo im menschlichen Körper reinstecken kann. Es ist ihm egal dass die quasi staatstragende Autoindustrie durch linksgrüne Machenschaften ruiniert wird. Dass die eigenen sicheren AKW plattgemacht werden und der Atomstrom nun aus Frankreich, Tschechien, Belgien und Polen kommt, ist kein Problem. Und er wirs begeistert das duppelt zu teures US-Frackinggas fürs Heizen bezahlen, um es dem bösen Iwan heinzuzahlen – steht ja alles genau in BILD, SPIEGEL und der Süddeutschen.

  26. alles-so-schoen-bunt-hier
    7. Februar 2021 at 08:55
    Die grünlinken, bessermenschlichen Verbots-Spießer sind schlimmer als es die klassischen „Heino-Spießer“ je waren.

    /-/-/-/-/-/-/-/-:-/-/-/

    Heino geil, bin gerade auf dem Geschmack gekommen:

    🙂

    https://m.youtube.com/watch?v=rHum378jKnk

  27. Also ich finde das gut das BW grün und grüner wird. Nicht das das für Deutschland nicht gefährlich wäre. Aber ich glaube es geht nicht anders. Man muß ja auch mal sehen das jede Kultur die Auswirkungen aktueller Politik nicht auch aktuell spürt. Ich will mal ein Beispiel bringen. In Schweden wurde vor einiger Zeit eine Schulreform auf Betreiben der rot-grünen Parteien betrieben. In den Folgejahren wurden steigende Werte in den unterschiedlichen Bewertungsverfahren von Schulleistungen festgestellt. Die rot-grünen hatten nichts Besseres zu tun als sich diesen Erfolg auf ihre Fahnen zu schreiben. Bis sich wiederum, erst einige Jahre später, herausstellte das die Leistungen abfielen. Was war der Grund ? Bei den ersten Messungen wurden Schulleistungen gemessen bei Schülern in höheren Klassen die noch die vorhergehende Schulstruktur durchliefen. Erst nach einigen Jahren wurden die Schüler gemessen, die tatsächlich die Schulreform durchlaufen hatten.

    Was lernen wir daraus ? BW lebt noch vom Speck der Altvorderen. Diese Substanz wird heute den Grünen zugeschrieben, obwohl diese Substanz nicht von den Grünen erwirtschaftet wurde. Auch hier gilt : es muß abgewartet werden bis die Substanz weg ist.

  28. jeanette 7. Februar 2021 at 10:09
    „Das Feine, Dezente, das diplomatische Geschick ist out, bei der gemeinen Bevölkerung zählt nur noch die „ehrliche Emotion“! Das Innere muss nach außen, alles muss raus!
    So wie er vor der Kamera schreit und schimpft, dem Herzinfarkt nahe sein Herzblut der Nation zur Verfügung stellt, für seine Überzeugungen mit Herz und Seele, notfalls auch mit Herzinfarkt, eintritt, das will das leidgeprüfte, kaltgestellte Volk. Endlich mal wieder einen Papa, der es gut mit allen meint!

    Die Stromrechnung kommt später!“
    ____________________________
    Klasse! Besser kann man es nicht beschreiben – vor allem das „Feine!“
    Ja, die Schwaben kennet älles – außer Hochdeutsch – und noch vieles mehr!

  29. Je größer die Wohlstandsverwahrlosung, desto höher der Anteil der Grünen Khmer.

    Klaus-Monika aus Böblingen denkt, das iPhone wird auch dann noch per Mausklick kommen, wenn der Vater nicht mehr beim Daimler schaffen kann, weil alle inländischen Werke detroitisiert wurden.

    Apple wird natürlich auch weiterhin iPhones liefern aber nur, wenn die Kunden Geld dafür haben und das wird Beben-Wütendberg bald ausgehen.

  30. In Corona-Württemberg sagt man ja jetzt nicht mehr „Grüß Gott“ …

    sondern „Grüß Mao“ …

  31. Bis zum 2. Februar können auch die Merkelausfälle vom 3.Feb und 4.Feb nicht eingepreist sein.

    Ich frage mich eh, wie man eine „repräsenative Umfrage“ mit 1000 Befragten auf 11 Millionen Einwohnern hinbekommt, von denen 7,7 Millionen Wahlberechtigt (davon 500 000 Neuwähler) sind. Wie schließt man dabei die Mileuunterschiede aus??
    Ich meine, wenn ich 200 Leute in der Stadtverwaltung befrage und dann zur Stadtentsorgung gehe, dann bekomme ich doch nicht das gleiche Ergebnis.

  32. vorbei, aus. Die kommunisten sind zurück. War schön, einige jahrzente ohne Sie zu leben. Bald kann ich nach Ungarn zurückkehren, dort haben Kommunisten noch keine Chance.

  33. Es ist einerlei welche der Altparteien regiert und welcher gebrauchte ‚Politiker‘ Ämter besetzt. Alle arbeiten gegen Deutschland und gegen das Deutsche Volk. Erst wenn die Volksverräter samt und sonders besiegt sind, wird es wieder Politik für das Volk geben!

  34. Schaut man sich die Lokal- und Regionalpresse in BW an, fällt immer häufiger auf, dass die Zeitungen nicht mehr vom Ministerpräsidenten, sondern vom Landesvater Kretschmann schreiben. Mao lässt grüssen! Fehlt eigentlich nur noch das öffentlichkeitswirksame Bad im Neckar!

  35. Linksgrünes Verbrechertum durch Aufklärung und impulsive Aktionen der Rückbesinnung konsequent und unbarmherzig bekämpfen.
    Leistungsträgerfreundliche Visionen kreieren, Unabhängigkeit und Freiheit propagieren, Nichtwähler mobilisieren!

  36. Hans R. Brecher 7. Februar 2021 at 11:09

    Schaut man sich die Lokal- und Regionalpresse in BW an, fällt immer häufiger auf, dass die Zeitungen nicht mehr vom Ministerpräsidenten, sondern vom Landesvater Kretschmann schreiben. Mao lässt grüssen! …
    ——
    Ist mir unbegreiflich, wie man jemanden als „Vater“ bezeichnen kann, der seine „Kinder“ in die Armut treibt und als Laborratten zu einer Impfung zwingen will. Aber es werden nicht alle diesen Stuss schlucken. Bei Daimler gehen gerade 20000 Arbeitsplätze verloren, ringsum läuft es nicht mehr rund, die Leute merken das doch. Und wenn der Schwabe erstmal aus dem Wohnzimmer kommt und sogar zu Demonstrationen geht … wir werden im März mehr wissen. Bis dahin stehen ja noch Lockdownverlängerungen an, die sich noch einpreisen werden. Und der Landesstiefvater ist ja immer beteiligt an dem Betrug.

  37. Das Problem ist doch, dass es an Alternativen mangelt: Die Strobel-CDU?, SPD?, die Meuthen-AfD mit einem Spitzenkandidaten (Goggel oder so ähnlich) mit dem Charisma einer Schlaftablette, den kein Mensch kennt?

    Kretschmann hat es da lecht.

  38. Wenn jetzt schon 34% für die Kommunisten ausgegeben werden, bedeutet das für mich nur Eines: WAHLBETRUG!!!! 34%, wo diese Kommunisten gerade die Grundlage für den Wohlstand im Ländle (Autoindusrie?vernichtet. Das betrifft Hunderttausende Arbeitsplätze bei den Zulieferern. Das kann mir doch niemand erzählen, dass hier 34% diese Dreckspartei wählen. Dümmer geht es wohl ja nicht!!!

  39. BITTE! Hört auf, die „Grünen“ mit „Öko“ in Verbindung zu bringen. Die „Grünen“ sind das exakte Gegenteil von dem, was neudeutsch gern „Ökologie“ (gemeint ist Naturschutz) genannt wird, und nicht wenige Tier und Pflanzenfreunde gehen diesen Verbrechern deswegen noch auf den Leim. Das sind eiskalte Totalitaristen, Natur und Heimat sind denen völlig wurst.

    Der „Spiegel“ nannte die ehedem gern „Ökopaxe“. Das war auch so Desinformation, denn mit Frieden (Pax) haben es die „Grünen“ bekanntlich auch nicht so, siehe Jugoslawienkrieg.

  40. Das große Vorbild von Kretschmann ist Prof. Joschka Fischer – mehr muss man dazu nicht sagen.
    Der Mann ist ein „gelernter“ Lehrer – hat allerdings ein Problem: Diesen schwäbischen Brutal-Dialekt konnte kaum ein Schüler verstehen. Jetzt ist er Ministerpräsident – und immer noch kaum zu verstehen.

  41. Hans R. Brecher 7. Februar 2021 at 11:09
    Schaut man sich die Lokal- und Regionalpresse in BW an, fällt immer häufiger auf, dass die Zeitungen nicht mehr vom Ministerpräsidenten, sondern vom Landesvater Kretschmann schreiben.

    Mit dem Landesvater kommt der Große Bruder.

  42. cruzader 7. Februar 2021 at 12:13
    Hans R. Brecher 7. Februar 2021 at 11:09
    Schaut man sich die Lokal- und Regionalpresse in BW an, fällt immer häufiger auf, dass die Zeitungen nicht mehr vom Ministerpräsidenten, sondern vom Landesvater Kretschmann schreiben.
    Mit dem Landesvater kommt der Große Bruder.
    ———————————————-
    Der Papa, oder besser der Babo?

  43. Später können wir erzählen, daß wir live dabei waren, als Deutschland den Bach herunterging.

    Und daß wir nichts dagegen tun konnten, weil es so gut wie niemand wahr haben wollte. Dumm gelaufen.

  44. topas 7. Februar 2021 at 12:13
    Das große Vorbild von Kretschmann ist Prof. Joschka Fischer – mehr muss man dazu nicht sagen.
    Der Mann ist ein „gelernter“ Lehrer – hat allerdings ein Problem: Diesen schwäbischen Brutal-Dialekt konnte kaum ein Schüler verstehen. Jetzt ist er Ministerpräsident – und immer noch kaum zu verstehen.
    ————
    Problem? Das ist sein großes Glück.

  45. Warum sollte man in einem Verbrecherstaat, wo jedes Wort und jede Zahl gelogen ist, nochmal wählen gehn ?

    Da steht doch das Wunschergebnis sowieso schon längst fest …

    … und wenn’s tatsächlich mal nicht ins System passt, wird’s halt rückgängig gemacht !

  46. Gut verdienende Schwaben mit üppigen Betriebsrenten, Jahreswagen und Prämien, durch den enormen Wohnungsbau reich gewordene(Äcker zu Bauplätzen), sehr gut verdienende Beamten sind der ideale Nährboden für eine satte Gesellschaft. Die Schulen tragen den Rest dazu bei. Geschenktes Abitur und Multikulti Wahn.
    Und zum Schluss eine absolute Null als Spitzenkandidat der CDU.
    Die AfD mehr mit sich selbst beschäftigt. Leichtes Spiel für die Grünen .

  47. Baden-Württemberg, 09.07.2020
    Sohn Johannes von Winfried Kretschmann
    kandidiert für den Bundestag, Ebenfalls als
    Grüner, 41 J. AUssehen: wie ein Orientale.
    https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Sohn-von-Winfried-Kretschmann-kandidiert-fuer-den-Bundestag-id57703701.html

    Die rot-grünen Wölfe im Biederpelz:
    Winfried geb. 1948 u. Gerlinde Kretschmann geb. 1947:
    https://www.gea.de/cms_media/module_img/10666/5333346_1_detail_der-baden-wuerttembergische-ministerpraesident-winfried-kretschmann-l-buendnis-90-die-gruenen-zusammen-mit-seiner-frau-gerlinde-kretschmann-r-archivbi.jpg

  48. Winfried Mao Kretschmann
    »Der Lockdown light im November war falsch«
    Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann
    hat den »Lockdown light« als Irrtum bezeichnet.
    07.02.2021, 11.53 Uhr

    »Der Lockdown light im November war falsch, die
    Einschränkungen gingen nicht weit genug«, sagte
    Baden-Württembergs Ministerpräsident
    dem »Tagesspiegel am Sonntag«.

    »Wir sollten froh und glücklich sein, dass wir diesen Impfstoff haben.
    Das ist ein Impfwunder der Wissenschaft und der Betriebe.«

    Eine zentrale Frage solle dabei auch der Datenschutz sein,
    forderte Kretschmann.
    »Ich finde, wir brauchen eine Debatte darüber, ob wir nicht
    auch hier im Falle einer Pandemie gewisse Einschränkungen
    in Kauf nehmen müssten.«

    JAGD AUF DEN PÖBEL
    Als Vorbilder nannte Kretschmann Taiwan und Südkorea.
    Dort werde mit einer Hightech-Warn-App effizient getestet,
    nachverfolgt und isoliert.
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/winfried-kretschmann-corona-lockdown-light-im-november-war-falsch-a-bccffb59-5043-4812-b04a-b60fdc9d443c

    Solange die Risikopatienten, die Säufer, Diabetiker u.
    fettsüchtigen Alten wie Merkel, Altmaier, Braun,
    Kretschmann, Steinmeier usw. nicht sterben,
    ist das Corona-Virus nicht gefährlich.

  49. ThomasEausF
    7. Februar 2021 at 12:39
    topas 7. Februar 2021 at 12:13
    Das große Vorbild von Kretschmann ist Prof. Joschka Fischer – mehr muss man dazu nicht sagen.
    ++++

    Prof. Fischer!

    Har har har!

    Der war zu dämlich bei Opel in Rüsselsheim eine Lehre als Metallarbeiter zu absolvieren!

    Als Grünenpoltiker reicht das allerdings zur Karriere!

  50. T.Acheles
    7. Februar 2021 at 10:11
    INGRES 7. Februar 2021 at 09:29 Sehne

    Weiterhin gute Besserung!
    ++++

    Der simuliert doch nur! 😉

    Aber darauf falle ich nicht herein! 🙂

  51. T.Acheles 7. Februar 2021 at 10:11
    INGRES 7. Februar 2021 at 09:29 Sehne

    Weiterhin gute Besserung!

    ——————–
    Danke. die Sehne war noch nicht so gut gediehen wie ich hoffte. Aber ist kalkulierbar, nur war ich halt unvorsichtig und jetzt habe ich nach einem Sturz zumindest ziemliche blaue Flecken. Jetzt muß ich mich davon auch noch erholen. Bewegung geht momentan nur in Zeitlupe. Jeder der mich sieht würde meine, das wird nichts mehr. Aber in 2 Tagen ist alles wieder gut.

  52. Nicht wundern. Kretschmann schon ein Schmatzer und alle Andere quer durch alle Parteien sind noch schlimmer als Kretsche. Gilt zu 100% auch für die AfD in BaWü. Bei der AfD BaWü lautet das Motto: Die Guten raus und die Schlechten ins Töpfchen. 11% wenn überhaupt. Vor 4 Jahren waren es 15%. Das nennt man Fortschritt bei einer Oppositionspartei die es so leicht hätte Kapital zu schlagen in jetziger Zeit wie nie zuvor.

  53. @Mortillo 7. Februar 2021 at 08:17

    Sehen wir es mal so. Wer kann im Ländle gewählt werden?
    Die Linkspartei? Lächerlich.
    Die SPD? Politisch unsichtbar!
    Die CDU mit der Bildungsministerin Eisenmann als Spitzenkandidatin? Das Bildungssystem ist seit Jahren im freien Fall. Wahrscheinlich sehen die das wegen „frei“ als liberal an. Die CDU ist spätestens seit Späth eine Katastrophe, und all die Regierungen konnten dank des guten Mittelstandes das Land nicht komplett herunterwirtschaften?
    Die FDP, die sich als Partei mit Rückgrat suggeriert? Das doofe ist, hier fallen die Leute darauf rein.
    Die AfD, die die letzten 5 Jahre heillos zerstritten agiert hat und selbst von mir als ehemaliges Mitglied nicht als konstruktiv wahrgenommen wurde? Schaut man sich deren Plakate an, dann machen die einen Wahlkampf mit Themen von vor 5 Jahren. Corona, Grundrechtseinschränkungen etc. kommt nicht vor.
    Und auf der Straße sind die auch nicht.

    Die Grünen werden deutlich das Rennen machen.

  54. Man sollte auch nicht vergessen, dass Pädosex ein gruenes Zentralthema ist und es ist sicherlich auch ein Herzensanliegen vieler Gruener, auch des MP Kretschmann, wie man Kinder dafür gewinnen kann.
    15. LDK Blaubeuren:
    10.-12.05.1985
    Themen:
    Ökologisches Sofortprogramm für Baden-Württemberg, Nachwahlen zum LaVo, Kinder
    und Sexualität

    https://web.archive.org/web/20150924040843/http://www.gruene-bw.de/fileadmin/gruenebw/dateien/Daten_und_Fakten/Historie.pdf

  55. Mir fällt gerade ein, was ist eigentlich mit „Stuttgart 21“ los? Soll der dieses Jahr fertig werden oder dauert es 21 Jahre? Auch wegen dem wurden die Grünen in den Landtag gewählt.

  56. Es täte dem Kunststaat Baden-Württemberg sehr gut wenn hunderttausende oder gar Millionen von Arbeitsplätzen wegbrächen. Ein weltfremdes Elfenbeinturm-Idiotenpack, Heerscharen von Gendergaga-„Akademikern“ und viele Schatzsuchende können derzeit dort nur deshalb gut und gerne leben, weil es immer noch viele Dödel gibt, die an der Arbeitsfront für fremde Interessen die Knochen hinhalten und sich finanziell abkochen lassen.

    Bereits jetzt schon lange nicht mehr „deutsche“ Konzerne wie Rostcedes u.a. sind schnell migriert und im Agrarland Blödel-Doofenberg bricht dann anschließend das Paradies auf Erden aus.

  57. Also auch Kretschmann, der damals zu den einflussreichen Gruenen gehörte, bei den Pädosex-Befürwortern.
    Cohn-Bendit widersprach der Auffassung, dass die Legalisierung von Sex mit Kindern bei den Grünen in den achtziger Jahren eine Minderheitenposition war. „Sie müssen sich nur die Anträge zur Altersfreigabe beim Sex mit Erwachsenen ansehen“, sagte Cohn-Bendit dem SPIEGEL. „Das war bei den Grünen Mainstream.“
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/gruene-finanzierten-in-achtziger-jahren-paedophilen-ausschuss-a-899289.html

  58. Ich würde nicht jeder Umfrage glauben.

    Wahr ist aber, dass es in Corona-Zeiten gar keinen Wahlkampf gibt, was Kretschmann nützt. Die CDU ist ja in der Regierung und kann gar keine Opposition machen..

  59. Der Unfalltod seines Vaters, der ihn Anfang Zwanzig traf, dürfte für Kretschmann/Crashmann zu einem solchen biographischen Bruch geführt haben, dass er ein williges Opfer für verfassungsfeindliche Kräfte wurde, erst im linksextremistischen KBW und dann bei den Gruenen, die ja in ihrer ganzen Umweltbewegtheit durch und durch linksextrem waren und sind. Es ist eine Legende, der auf den Leim zu gehen, es eine gehörige Portion Naivität braucht, wenn Crashmann behauptet, durch die Lektüre von Hannah Arendt, sei er von seinem Totalitarismus geheilt worden. Wie kann mein seine totalitäre Gesinnung besser kundtun, als dadurch, dass man fordert, dass ein ganzes Volk sich einer Gen-Therapie zu unterziehen habe, um einen eher doch harmlosen Atemwegsvirus zu bekämpfen?

  60. Die „Grünen“ sind eine Bewegung und unter dem Deckmantel einer „Umweltpartei“ erreicht diese, in Wirklichkeit eine totalitäre , ökosozialistische Partei, schon fast die Wahlergebnisse der NSDAP in Baden und Württemberg . Man kann historische Abläufe, die „Geschichte“, in Schulen und Medien eben auch so vermitteln, dass man nicht aus ihr lernt, sondern gezwungen wird sie zu wiederholen. Man muss nur 68er zu Lehrern machen und den ÖR mit ihnen durchseuchen.
    Grünrote Matsche = Braun,- und das „Zentrum“ lässt sich wieder vor den Karren spannen!

  61. Solche Umfagen diesen auch dazu, diese 34% zu erreichen. Die Leute lesen das, dann sagen die sich: „Oh so viele. Die wähle ich auch“

  62. Notfalls wird nachgeholfen. Durch Briefwahl.

    Aber man braucht gar nicht die Wahlen an der Urne fälschen. Es reicht schon, wenn man sie in den Medien fälscht.

    Und dann helfen Soros und seine Ganoven nach, und importieren noch eine Ladung „Flüchtlinge“ aus dem Orient nach

  63. Es wird ja immer in der Lügenpresse so dargestellt, als seien es Randgruppen bei den Gruenen gewesen, die sich für Pädosex starkgemacht haben. Das stimmt nicht, wie man an dem Programm von 1980 sieht. Auch hier stimmten die Gruenen für die Straffreiheit von Pädosex und da war dieser Crashmann auch schon bei dieser Dreckspartei.
    Die §§ 174 und 176 StGB sind so zu fassen, daß nur Anwendung oder Androhung von Gewalt oder Mißbrauch
    eines Abhängigkeitsverhältnisses bei
    sexuellen Handlungen unter Strafe zu
    stellen sind.

    https://www.boell.de/sites/default/files/assets/boell.de/images/download_de/publikationen/1980_001_Grundsatzprogramm_Die_Gruenen.pdf

  64. Die Grünen sind für jeden normalen Menschen unwaehlbar!
    Sie wollten in ihrem Grundsatzprogramm aus dem Jahr 1980 eine weitgehende Legalisierung sexueller Beziehungen
    von Erwachsenen mit Kindern und Schutzbefohlenen.
    Wo blieb der Aufschrei in der Bevölkerung, insbesondere der Kirchen? Oder ?
    „Forscher: So kämpften Grüne jahrelang für freien Kinder-Sex“…….
    http://www.focus.de-zu-paedophilie-studie-gruene-kaempften-jahrelang-fuer-liberalisierung-von-sex-mit-kindern_aid_1069856.html

  65. Die Industrie im Ländle wird ganz leise ihre 7sachen packen
    Und abwandern.
    Warum sollen die sich öffentlich mit den Schwachkopfpolitikern
    anlegen.
    Ist nur vergebene Arbeit.
    Und der Bürger hat’s so gewählt .
    Na denn man to !
    Gruß aus S H

  66. Man sollten den Wählern erst mal aufklären , wer dieser Biedermann Kretschmann wirklich ist . Im Übrigen kennt man ja den Zweckoptimismus die diese Grünen vor Wahlen immer wieder verbreiten … siehe Thüringen ;
    ging voll in die Hose .

  67. Weil die Mietmäuler von ARD, ZDF und der ganzen Lügenpresse das den Leuten täglich einflüstern.
    Gehirnwäsche eben!

  68. Nie und nimmer glaube ich, dass die grüne Satanssekte bei 37% ist. Die Automobilindustrie macht sie kaputt, Energiepreise sind infolge der Klimasteuer gestiegen und der Klimawandel lässt auch zu wnschen übrig. Schnee und Kälte sollte es ja nicht mehr geben infolge der Klimaerwärmung.

Comments are closed.