Entwarnung ist nach dem Baerbock-Desaster auf dem Parteitag keinesfalls angesagt: Noch viel zu viele Deutsche lassen sich von der grünen Demagogie bereitwillig hinters Licht führen.

Von WOLFGANG HÜBNER | Es wird in Deutschland viel gelästert und gelacht über die grüne Kanzlerkandidatin und selbsternannte „Völkerrechtlerin“. Das ist bei der Masse der Fehlleistungen und biographischen Schummeleien von Annalena Baerbock auch allzu verständlich. Doch damit ist das grüne Problem noch lange nicht gelöst. Denn nach wie vor ist die wahrscheinlichste Regierungskoalition nach der Bundestagswahl im Herbst diejenige zwischen CDU/CSU und den Grünen, vielleicht ergänzt von der FDP. Und während für Baerbock schon irgendein Ministeramt gefunden werden dürfte, in dem sie keinen besonderen Schaden anrichten kann, wird der bekennende Deutschlandverächter Robert Habeck („Patriotismus, Vaterlandsliebe also, fand ich stets zum Kotzen“) dann mit einiger Sicherheit Finanzminister. Das wäre eine Machtposition, in der er extrem großen und bleibenden Schaden bewirken kann.

Denn die Stellung des Bundesfinanzministers im Kabinett ist hervorgehoben und aufgrund seines Aufgabengebietes stärker als die der anderen Minister. Habeck hätte sowohl europa- als auch klimapolitisch in diesem Amt viele Möglichkeiten, grüne Ziele zu unterstützen und voran zu treiben. Und das wird der grüne Politiker zweifellos auch tun. Die finanziellen Mittel wird er sich mit Steuererhöhungen, Verschuldung und Einnahmen aus Strafmaßnahmen zum „Klimaschutz“ zu holen versuchen. Viel Widerstand dagegen ist aus der Union mit einem Kanzler Laschet nicht zu erwarten, eher schon vom möglichen dritten Partner FDP.

In der Außenpolitik stehen die Grünen für die weitere Eskalation der Spannungen mit Russland bereit. Die Namen ihrer Parteitagsgäste, der ehemaligen US-Außenministerin  Madeleine Albright und der weißrussischen Exilpolitikerin Swetlana Tichanowskaja, sprechen eine deutliche Sprache. Falls es einen grünen Außenminister geben sollte, wird dieser eine wesentlich aggressivere „Menschenrechtspolitik“ verfolgen als der jetzige schwache Amtsinhaber von der SPD. Wie sich allerdings die Grünen zu der zunehmend feindseligen China-Positionierung der Westmächte verhalten werden, ist noch nicht durchschaubar.

Doch wenn es um Macht und Machterhaltung geht, war und ist diese Partei sehr flexibel. Entwarnung ist nach dem Baerbock-Desaster keinesfalls angesagt: Noch viel zu viele Deutsche lassen sich von der grünen Demagogie bereitwillig hinters Licht führen.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

79 KOMMENTARE

  1. „Das ist bei der Masse der Fehlleistungen und biographischen Schummeleien von Annalena Baerbock auch allzu verständlich.“

    Die grünen leben und predigen eine Ideologie, die am Ende alle teuer zu stehen kommen wird. Vor allem aufgrund des mangelhaften Geschichtsbildes einer Annalena B. und Konsorten ist von denen nichts gscheites zu erwarten. Damit sich Geschichte nicht wiederholt, muss man diese am besten sehr genau kennen.

    archive.org/details/OttoSkorzenyMeineKommandoUnternehmenKriegOhneFronten_20190608
    >/b>

  2. Was so ein eingefleischter Grüner ist, dem kann man auch einen Affen oder Ziege als Parteivorsitzende und Kanzler_Innenkandidat_In vorstellen, er wird sie wählen.

  3. Nach einer de facto linksextremen Kanzerlette und dem (An)lesen der literarischen Ergüsse des künftigen Kalifen Al Laschet sowie seiner wahrheitsliebenden Stellvertreterin „Koboldmädchen“ fürchte ich einen entmannten Finanzminister nicht wirklich. Es kommen goldene Zeiten auf all jene zu die auf der Nehmerseite des Selbstbedienungsparadieses Schland stehen. Wir, die diese Tafel der Welt finanzieren, werden so oder so bluten.

    Grüße
    Peter Blum

  4. Habeck als Finanzminister – der wird wahrscheinlich nichtmal wissen, an welcher Seite SOLL und HABEN stehen.

  5. …wird der bekennende Deutschlandverächter Robert Habeck („Patriotismus, Vaterlandsliebe also, fand ich stets zum Kotzen“) dann mit einiger Sicherheit Finanzminister. Das wäre eine Machtposition, in der er extrem großen und bleibenden Schaden bewirken kann.

    Na und? Mir ist alles recht, was dieses System zum Einsturz bringt. Denn dieser „Staat“ ist nicht der meine. Mein Land heißt Deutschland.

    Wenn die gegenwärtige Scheinelite ihr eigenes Lumpensystem und damit auch die EUdSSR schrottet kann ich das nur begrüßen.

    Denn in den auf den Zusammenbruch folgenden Wirren werden die Karten neu gemischt und dann ist vieles möglich, was heute noch völlig undenkbar scheint. Gut, ohnne Schmerzen wird es nicht abgehen aber dann halt „per aspera ad astra…“

  6. @ Amos 14. Juni 2021 at 14:22

    Ich habe – ist schon eine weile her – ein Video gesehen in dem er mit Jugendlichen über ein wirtschaftliches Thema reden wollte. Ich meine es war die Einlagensicherung, der Jugendliche musste ihn andauernd korrigieren und die Fakten vorsagen. Das Ergebnis der Antwort machte deutlich das er nicht die Bohne von der Materie verstanden hatte. Das Koboldmädchen saß die ganze Zeit neben ihm und hat niedlich aber dämlich in die Kamera geglotzt. Die Abschlussfrage des Jugendlichen war warum er Ihn den wählen solle wenn er ihm zuvor alles vorsagen musste.

    Ich habe Tränen vergossen. Zuerst gelacht und dann aus TRAUER wegen der DUMMHEIT meiner deutschen Mitbürger die diese geistigen Tiefflieger wählen.

    Grüße
    Peter Blum

  7. Finanzminister hat Angela Laschet bereits dem Merz versprochen, dafür, dass der die Füße stillt hält bis zur Wahl und ihn Laschet, unterstützt.

  8. Je länger die GrünInnen an der Dumpfbacke Annalena festhalten, um so besser für alle anderen. Der auf dem Parteitag geschlossene Burgfrieden steht auf sehr wackligen Füssen. Viele Mitglieder an der Basis finden sich nicht mehr wieder in einer Kriegstreiberpartei auf NATO-Kurs der transatlantischen Achse.

    Ich sehe die Arbeiterverräter selbst mit ihren Gruselkandidaten weit vor den GrünInnen. Würden sie Malu Dreyer aufstellen, hätten sie sogar Kanzlerchancen. Könnten sie Sahra Wagenknecht abwerben, wäre ein Erdrutschsieg garantiert. Sie käme ablösefrei, aber sicher zum Gehalt eines Bayern- oder Dortmund-Profis. Geld hat die SPD aber genug. Wenn da nur nicht das Lafontaine-Problem wäre.

    Für die Alternative sehe ich im besten Fall eine leichte Steigerung für möglich an mit ihrer total verkackten Corona-Strategie.

    Die FDP wird weiter zugewinnen, ob es einem gefällt oder nicht.

    Alles ceteris paribus. Es werden noch viele Ereigniskarten gezogen bis zur BTW.

  9. Also ich kann mir nicht vorstellen, dass die Grünlinken mit der Baerbock tatsächlich in den Wahlkampf ziehen. Wer nimmt die als Mensch denn noch ernst?! Wahrscheinlich wird sie in ein bis zwei Wochen irgendwie krank, Burn-out oder so, und dann muss der Robert die Chose übernehmen.

  10. Annalena und ihre Anhängerinnen bleiben bei der Klimareligion. Wenn das kommt, wird alles teurer und es gibt massenhaft Verbote. Wollt ihr das wirklich?

  11. Nun, es ist wie das Kind und die heisse Herdplatte,
    einmal angefasst,lernt man fürs Leben.
    Mit den Grünen Khmer verhält es sich ähnlich,
    und diese Erfahrung wird das Deutsche Volk machen,
    wenn sie den „Linken Eliten“ freie Hand geben.
    Und ausserdem,wer soll die ganzen, versprochenen
    Wohltaten finanzieren?
    Das arbeitende Volk mit seinen Steuern,und Klimaabgaben !

  12. … viel schlimmer wird es sein, wenn Türken Armin Laschet Kanzler wird und seine Stellvertreterin wird die Völkerrechtlerin Baerbock.

    So wird es kommen. Die Grünen werden sich den Vizekanzlerinnen Posten nicht nehmen lassen.

    Das wird tagein- tagaus die Volksgaudi in den Medien werden, wenn die Ökoperle Baerbock als Vizekanzlerin der Mund öffnet und losschwadroniert. Den Laschet werden sie dann danach jedes Mal an den Defibrillator anschließen müssen.

  13. .

    Vorteil Baerbock; Spiel, Satz und Sieg

    .

    1.) Baerbocks erfrischende Ausstrahlung schlägt ihre krassen fachlichen Defizite.

    2.) Und sie wird dazulernen. Grüne werden stärkste Partei Bt-Wahl Sept.. Leider.

    3.) Das sage ich als AfD-Wähler der ersten Stunde (=Bt-Wahl 2013, Landtagswahlen).

    .

  14. Zum Photo:

    Die Aufmachung des Spitzen-Duos in teuren Marken-Klamotten als bürgerliche Bausparvertrags-Werbung dürfte zwar einigen Fremdwählern, aber ganz sicher nicht einem Grossteil der Mitglieder und Stammwähler gefallen. Die edlen Schuhe alleine schon sind absolutes No-Go bei dieser Klientel.

    👠 👞

  15. Zusatz: Birkenstock-Klientel. Für Pervs mit schwarzer Latexbeschichtung und ferrarirot lackierten Fussnägeln. Das war es aber dann.

  16. Finanz- und Wirtschaftsminister = Superminister ? Da kann es nur einen geben: Friedrich Merz. Er kennt sich mit Geld, dem internationalen Finanzsystem aus, ist gut vernetzt.
    Vielleicht wird Habeck ja Verkehrsminister und löst das Mautproblem und saniert die Deutsche Bahn. Eine Lebensaufgabe. Da kann er sich die Zähne ausbeißen. Obwohl Verkehrsminister wollte ja Anden-Cem eigentlich machen (das hat er auf ntv angedeutet) um endlich zu kapieren daß nach Bad Urach keine S-Bahn fährt sondern nur ein kleiner roter Triebwagen, der auch in ‚Bad Urach-Wasserfall‘ hält. Das passt doch.
    Aber vielleicht erhebt auch Lindner den traditionellen FDP-Anspruch auf das Wirtschafts- oder das Außenministerium. Als Deutschland-Beschimpfer wie Mini-Maas sehe ich ihn nicht.
    Am besten wäre aber seine Aufgabe als Minister für Zukunft und Digitalisierung. Da kann er ganz von vorne anfangen und was bewirken.
    Habeck sollte Entwicklungshilfeminister werden. Geld rauswerfen für Neger: Das kriegt er sicherlich hin.
    Da kann er auf Steuerzahlerkosten seine Frau mitnehmen und lernt die Welt kennen wie sein Vorgänger, den keiner kennt.
    Oder Umweltminister und Minister für „Landwirtschaft und Forsten“. Da kann er dann vom Klimawechsel schwadronieren, Grottenolme und Wölfe schützen. Den ganzen lieben langen Tag und keiner will’s wissen weil die Leute andere Sorgen haben. Den Job hat er in Schleswig-Holstein auch schon gemacht und das nicht mal so schlecht.
    Auf jeden Fall sind Altheini, Andi, die nette Weinkönigin Julia und der schwule Bankkaufmann in der nächsten Legislaturperiode weg. Ab nach Brüssel mit denen.
    Gesundheitsminister wird wohl Dr. Peter Tschentscher, ein „Zumacher“ aber kein schlechter oder Laumann, Laschets Kumpel aus NRW.
    Die Völkerrechtlerin wird Vizekanzlerin und Ministerin für Jugend, Familie, Asylanten und das Gedöns.
    Justiz/Grundrechte geht ganz klar an Kubicki. Der unterhaltsame Haudrauf ist für das Amt gradezu prädestiniert.
    Das Kabinett steht also.

  17. Die gesichtswahrendste innergrünliche Lösung wäre, wenn Robert die Annalena endlich schwängern würde. Sie könnte plötzlich besinnungslos werden oder kotzen, wenn ihr unangenehme Fragen gestellt würden.

    Die Vorfreude des Staatsfernsehens, aller Frauenzeitschriften und der Yellow Press wäre unendlich.

    Dumm nur, wenn das Kind am Ende subsahara-schwarz wäre.

    🖤

  18. @Johannisbeersorbet

    Sehe ich genauso. Der Deutsche lernt nur durch Schmerzen und Untergang. Ob diesmal ein Wiederaufstieg und eine Gesundung möglich ist, ist zumindest fraglich

  19. Sollen doch die Schnatterweiber und andere Idioten die energieverteuernden Grünen wählen!

    Mir geht es vermutlich finanziell besser als den meisten Grünenwählern, die mit grüner Politiker dann bald zu Fuß gehen müssen.

    Mir würde es auch wieder viel mehr Spaß machen, mit dem Auto zu fahren, wenn sich das viele nicht mehr leisten können.
    Sind dann halt weniger Staus auf den Straßen! 🙂

    Die Unterprivilegierten sollten sich sowieso mehr bewegen, damit sie nicht mehr so fett sind.

    Adipöse gibt es halt bekanntlich mehr bei den Unterprivilegierten! 😉

  20. Mein Rat an SchwabSoros, die nächste Rede für das Annalenchen in leichter Sprache verfassen. Dann bekommt das Annalenchen die nächste Rede auch flüssig und ohne verhaspeln über die Lippen. 🙂

  21. Barackler
    14. Juni 2021 at 15:19
    Die gesichtswahrendste innergrünliche Lösung wäre, wenn Robert die Annalena endlich schwängern würde.
    ++++

    Nach Mendelscher Vererbungslehre würden die Kinder dann vermutet wie kleine Ferkel aussehen, die in die Sonne blinzeln.

  22. Barackler 14. Juni 2021 at 14:37

    Die können doch gar nicht mehr wechseln. Man stelle sich vor die würden jetzt Habeck statt Annalena nehmen. Wie wollten sie das auch begründen, die können doch nicht sagen Annalena kann es nicht. Die linksgrünen Kampfemanzen würden rasen vor Wut, und die anderen grünen Frauen wären auch nicht begeistert. Die wären locker 5 Prozentpunkte los weil diese Frauen nicht mehr zur Wahl gehen oder zu den Sozis/Linken wechseln.

  23. Baerbock schadet, aber ruiniert nicht die Grünen

    Ich muss hier und jetzt einen gewaltigen Irrtum eingestehen, dem ich aufgesessen war – ich sah Baerbock als nächste Kanzlerin (was ich auch hier öfters schrieb), da sie über Jahre von transatlantischen Kaderschmieden aufgebaut wurde und den gesamten transatlantischen politisch-medialen Komplex hinter sich hatte.
    Jedes politische Nachrichtenmagazin glich einer Teleshoppingkanal-Dauerwerbesendung für Baerbock und die Grünen in der Endlosschleife.

    Inzwischen stellt sich mehr und mehr heraus, dass diese Frau derart dumm ist, dass man sich nur zurücklehnen und zu warten braucht, bis die den nächsten Klops vom Stapel lässt.
    Unter normalen Umständen hätte die den Wahlsieg faktisch sicher in der Tasche – wenn, ja wenn da nicht ihre Dummheit in Vollendung wäre.

  24. Johannisbeersorbet 14. Juni 2021 at 14:25

    …wird der bekennende Deutschlandverächter Robert Habeck („Patriotismus, Vaterlandsliebe also, fand ich stets zum Kotzen“) dann mit einiger Sicherheit Finanzminister. Das wäre eine Machtposition, in der er extrem großen und bleibenden Schaden bewirken kann.

    Na und? Mir ist alles recht, was dieses System zum Einsturz bringt. Denn dieser „Staat“ ist nicht der meine. Mein Land heißt Deutschland.
    Ende
    ======================================================================

    Das stell dir nicht sooo locker vor. Todeskämpfe von zerfallenden Staaten dauern im Normalfall Jahrzehnte.
    Siehe Sowjetunion, Jugotown, auch das dt. Kaiserreich (wg. Dummheit) + Übergangszeit + Etablierung der
    neuen Macht, die nicht zwingend besser sein muss. Auch die ersten Beispiele + Deutschland nach der Kaiserzeit waren die nächsten 12 Jahre auch nicht lustig für „normale“ deutsche. Ebenso nach 45 – 50.

    So wie es aussieht (Zahlenreihen bilden!) wird. Deutschland ein Afrikanisch – islamisches Gemeinwesen.

    die Demographiezahlen hochrechenen, die jetzigen „Wetterleuchten“ als Grundlage.
    Das dauert aber nicht zehn, sondern noch 30-40 Jahre bis Deutsche heutiger „Rasse“ unter 50% haben.
    Dann weitere 50 – 90 Jahre bis Deutsche eine von mehren Minderheiten in Deutschland sind.
    rd. 22 Millionen in 100 – 120 Jahren.

    RECHNET nach, überschlägig reicht schon. Ohne „Sondermaßnahmen“, wie 2015, oder das Afrikaner einfach nach Deutschland kommen ohne Abwehrmöglichkeit.
    Kappung der Sozialleistungen für alle mindert den Zustrom bis
    ein ökonomisches Gleichgewicht hergestellt ist bei dem sich eine Reise nicht mehr lohnt.
    DAS dauert.

    Grüne sind „nur“ ein Beschleunigungsfaktor.
    Eine Idiotenpartei die mit schwindendem Wohlstand verschwindet bzw. Islamgrün wird.

  25. Ein Gedankenexperiment:

    Schnattalena Kobold Bundeskanzler_In

    Claudia Fatima Roth Bundespräsident_In

    Sawsan sCäbig Regierungssprecher_In

    Elfie Handrick (SPD) Soziales/Renten/Verständnis für die Sorgen und Nöte https://www.youtube.com/watch?v=FmCcO5Bdv1U

    Susanne Hennig-Wellsow (SED) Ministerium für Blumen/Empörung/kein Ahnung

    Käwin Kühnert Ministerium für Homosexualität und Arbeit 😀

    Anton Hofreiter Verkehr/Fortbewegung mit Esel/Pferd/Kamel

    Tessa Ganserer Queer/Rosa Einhörner/LGBTIQYYTIER

    Helga Lindh Islam/Islam/Islam

    Katharina Schulze Schulsprecher_In https://www.youtube.com/watch?v=v74gUiDuzIo

    Renate Künast & Ehemann Rüdiger Portius, Arabische, hochkriminelle Großfamilien und Intensivstraftäter_Innen und deren anwaltliche Vertretung vor Gericht.

    Reem Sahwil Flüchtlingsfragen/Palästina/Israel *https://www.welt.de/vermischtes/article144462557/So-sieht-das-beruehmte-Fluechtlingsmaedchen-die-Welt.html

  26. Jetzt bei den Grünen die Pferde wechseln bei 98% Zustimmung für die „Völkerrechtlerin“auf dem Parteitag, das würden die Grünen nicht überleben.
    Ein Kind kriegen, plötzlich „krank“ werden? Zu spät. Zu durchschaubar.
    Holzbock stand sich am Ende selber im Weg. Hat sich um Kopf und Kragen geplappert. Das hat inzwischen auch der einfältigste, politisch desinteressierteste Wähler begriffen.
    Sollen IHRE GEZ-Medien sie doch zur nächsten Sabbelrunde einladen! Umso besser. Allerdings ist bis auf Lanz bei denen Sommerpause und wenn Lanz gut drauf ist, er ist ja immer sehr gut vorbereitet, war’s das mit ihr.
    Ihre letzte Chance wäre dann nur bei der Briefwahl weil Ende September viele Leute aus einem bestimmten Grund nicht persönlich direkt im Wahllokal ihre Stimme abgeben werden und die NWO-„Eliten“ haben für diesen Fall sicherlich schon einen „Plan B“ in der Schublade mit klarer Ansage.
    Eine strunzdoofe Bundeskanzlerette muß unbedingt her! Das wäre dann der Morgenthau-Plan reloaded.

  27. Das_Sanfte_Lamm 14. Juni 2021 at 15:52

    Inzwischen stellt sich mehr und mehr heraus, dass diese Frau derart dumm ist, dass man sich nur zurücklehnen und zu warten braucht, bis die den nächsten Klops vom Stapel lässt.

    Inzwischen stellt sich mehr und mehr heraus, dass das deutsche Wahlvolk derart dumm ist, dass man sich nur zurücklehnen und zu warten braucht, bis die den nächsten Kobold zum Kanzler wählen.

  28. lorbas 14. Juni 2021 at 16:08

    Inzwischen stellt sich mehr und mehr heraus, dass das deutsche Wahlvolk derart dumm ist, dass man sich nur zurücklehnen und zu warten braucht, bis die den nächsten Kobold zum Kanzler wählen.

    Wenn man mit einem Finger auf andere zeigt, zeigt man mit drei anderen Fingern immer auf sich selbst.

  29. Ich bin nicht einmal sicher, ob sie dem grünen Khmer wirklich schadet, zumindest nicht nachhaltig. Vor allem, wenn man sich die Wähler der Grünen ansieht.

  30. Die Aufregung über eine grüne Regierungsbeteiligung ist überflüssig. Die nächste Regierung wird eine Koalition mit CDU-SPD-FDP sein unter Kanzler Laschet. Es wäre zumindest das kleinste aller möglichen Übel.

  31. Barackler 14. Juni 2021 at 14:55
    Zum Photo:

    Die Aufmachung des Spitzen-Duos in teuren Marken-Klamotten als bürgerliche Bausparvertrags-Werbung dürfte zwar einigen Fremdwählern, aber ganz sicher nicht einem Grossteil der Mitglieder und Stammwähler gefallen. Die edlen Schuhe alleine schon sind absolutes No-Go bei dieser Klientel.

    Kretschmann in BaWü war für die Grünen die Initialzündung, sich an das Wählerpotential in der Mitte heranzuwagen, was traditionell die Domäne von CDU/SPD und FDP war.
    Ich denke, explizit dafür hatten die Stylingberater engagiert, um auch optisch hipp, locker und modern daherzukommen, um auch in der arbeitenden Mittelschicht Wähler zu gewinnen.
    Mit Habeck oder Kretschmann als Kandidaten hätte das wahrscheinlich sogar funktionieren können. Die beiden scheinen, anders als es bei Baerbock offensichtlich der Fall ist, wenigstens noch ein Fünkchen Restverstand oder Bauernschläue zu haben.
    Wenn Baerbock noch mehr Klöpse vom Stapel lässt, dürften es im September nach meiner Schätzung nicht viel mehr als 15-18% für die Grünen geben.

  32. buntstift 14. Juni 2021 at 16:16
    Ich bin nicht einmal sicher, ob sie dem grünen Khmer wirklich schadet, zumindest nicht nachhaltig. Vor allem, wenn man sich die Wähler der Grünen ansieht.

    Der harte Kern der Grünenwähler liegt bei knapp 10%, also eigentlich ungefährlich.
    Der Rest der Wähler lässt sich traditionell entweder von Gefühlen und Sympathie für die jeweiligen Kandidaten leiten, oder welches Parteiprogramm die kollektiven Interessen (Lobbyismus) vertritt.

  33. @ Das_Sanfte_Lamm 14. Juni 2021 at 16:20

    Keine zwölf Prozent. Die GrünInnen sind doud.

  34. klimbt 14. Juni 2021 at 16:18
    Die Aufregung über eine grüne Regierungsbeteiligung ist überflüssig. Die nächste Regierung wird eine Koalition mit CDU-SPD-FDP sein unter Kanzler Laschet. Es wäre zumindest das kleinste aller möglichen Übel.
    ————
    Teufel statt Beelzebub. Die AfD hat’s vermasselt weil sie die Sorgen ihrer potentiellen Wähler während der Corona-Zeit nicht ernst nahm, keine Unterstützung der GEZ-Medien hat was mich an Trump erinnert.
    Trump hatte wenigstens Fox.
    Den „Derrr Flügel“ in Niedersachsen wiederbeleben? Das mag ja gut für’s eigene Ego sein aber rechts gibt es kein Wahlpotential für die AfD mehr sondern nur noch in der konservativen Mitte, d.h. , Wähler, die „Aus Angst vor dem Tod“ lieber CDU wählen wie in Sachsen-Anhalt oder eben gar nicht wie auch in Sachsen-Anhalt. Eine neue Steilvorlage für die GEZ-Medien.
    Die AfD hat ihre rd. 10% Stammwähler, die Grünen haben ihre 15% ebenfalls ( = nicht-MINT-Intellektuelle, ÖD’ler und vor allen Dingen „Studierende“ sowie „mein-Kind-ist-das-Wichtigste“ – alleinerziehende Mütter „wegen Klima und so“ ) und der Rest teilt sich auf in der sog. Deutschland-Koalition.
    Das ist realistisch ob’s einem passt oder nicht. Wenn Türken-Armin jetzt keinen Kardinal-Fehler macht (Schwarzfahren geht nicht, Fremdgehen nehme ich ihm nicht ab) ist er gesetzt bzw. durch.

  35. Barackler 14. Juni 2021 at 16:28
    @ Das_Sanfte_Lamm 14. Juni 2021 at 16:20

    Keine zwölf Prozent. Die GrünInnen sind doud.
    Ende
    =====================================================

    Ich wünschte mir ich könnte es auch glauben.

    NEIN, man muss sich der Realität stellen. Für einen nicht geringen Teil ist der Obergrüne Hüpffrosch, die Verheißung, das goldene Vlies, das Huhn das goldene Eier legt.
    Wenn die Grünen nicht an die Macht kommen werden im Sommer 2022 90% aller Deutschen wegen des Klimawandels sterben.
    Mindestens.

    Halt Schwachmaten mit großen Problemen bei den Grundrechenarten.
    Sollte es ihn menschengemacht macht geben werden wir eher islamisch als Probleme mit dem „Klimawandel“ zu bekommen.

    Wie ganz früher: Idioten wurde Geld aus der Tasche gezogen in dem man ihnen
    Ablassbriefe verkaufte.
    Damit kam man garantiert in den Himmel.

  36. Das_Sanfte_Lamm 14. Juni 2021 at 15:52

    .
    Nun, die
    Dummheit
    von der setzt
    schon da ein, wo
    sie dem trügerischen
    Glauben,besser noch Wahn
    verfallen ist, sie könne Kanzler
    und dies auch noch quasi
    voraussetzungslos wie
    so Kai aus der Kiste,
    weil sie halt auf
    Fotos erst mal
    ganz nett
    wirkt.
    .

  37. @ BePe 14. Juni 2021 at 15:43

    Barackler 14. Juni 2021 at 14:37

    Die können doch gar nicht mehr wechseln. Man stelle sich vor die würden jetzt Habeck statt Annalena nehmen. Wie wollten sie das auch begründen, die können doch nicht sagen Annalena kann es nicht. Die linksgrünen Kampfemanzen würden rasen vor Wut, und die anderen grünen Frauen wären auch nicht begeistert. Die wären locker 5 Prozentpunkte los weil diese Frauen nicht mehr zur Wahl gehen oder zu den Sozis/Linken wechseln.

    **********************************

    Sehr richtig. Ich denke, dieser Effekt dürfte die SED ff vor dem Unterschneiden der fünf Prozent retten.

  38. Solange der Schaden den ABB mit ihrem Groessenwahn, Vorspielung falscher Tatsachen, Anspruch Kanzlerin zu werden nach ihrem Auftritt und Vorspiel IRREPARABEL ist, war deren Parteitag ein Erfolg.
    Sie sind ebenso wie die SED Nachfolgepartei und damit auch Merkel untragbar und sollten verboten werden.

  39. @ oak 14. Juni 2021 at 17:14

    Das ist die SED, nur mehrmals umbenannt. Wer gegen die Verfassung ist, muß verboten werden. So wie die Grünen, grüne Jugend usw.

  40. @Das_Sanfte_Lamm 14. Juni 2021 at 15:52

    Baerbock schadet, aber ruiniert nicht die Grünen
    Ich muss hier und jetzt einen gewaltigen Irrtum eingestehen, dem ich aufgesessen war – ich sah Baerbock als nächste Kanzlerin …

    ****************************

    Der erste Teil meiner Prophezeiung scheint damit einzutreffen. Der zweite lautet, dass auch Habeck es nicht wird. Männlich, Hetero, Weisser, das geht gar nicht. Der dritte Teil lautet, dass unsere liebreizende, wohlriechende, mit unendlicher Klugheit ausgestattete Kanzlerin noch zwei weitere Jahre das Volk ausbeuten und terrorisieren wird, um dann entsprechend dem Koalitionsvertrag an ihre Busenfreundin und inzwischen Vize-Kanzlerin KGE zu übergeben.

    Dieser dritte Teil macht mir zugegebenermassen Angst.

  41. Die Freiheit des einzelnen ist beschränkt auf das Geistesvermögen, und Bestechlichkeit, einfältiigen Politiker.

    Die Energielobby von, E.ON, RWE, EnBW und Wattenfall, sitzt in allen Rathäusern. bestochen mit Aufsichtratsposten und Co.

    Desshalb hat man auch die teuren Konstrukte der Energiegesetzgebung gewählt.

    Man kann über Winanlagen unteschidlichenr Meinung sein. Jedoch wer eine haben möchte, andere nicht stört, muss diese auch haben können.


    Die Kleinwindkraft-Branche in Deutschland ist fassungslos.
    Man hätte so eine Gesetzesinitiative im Jahr 2021 nicht für möglich gehalten.

    Die schwarz-gelbe Landesregierung in NRW beabsichtigt eine Änderung des Baugesetzes.
    Was eigentlich nur für Megawatt-Windkraftanlagen über 200 m Höhe gilt, soll jetzt auch für eine 30 m hohe Kleinwindanlage gelten:
    1.000 m Abstand zum nächsten Wohngebiet.

    Bitte diesen Fachbeitrag lesen und weiterleiten:

    https://klick.wowtomation.io/info/1ilx9zzmy47zfyr41zz1zzqz3

    Quelle: Kleinwindkraft-Portal | http://www.klein-windkraftanlagen.com

  42. @Bedenke 14. Juni 2021 at 17:21

    Kleinwildkraftwerksregelung.

    Angemerkt seih noch, dass ist versteckte Wahlkamphilfe.

  43. Bedenke
    14. Juni 2021 at 17:21
    Die Freiheit des einzelnen ist beschränkt auf das Geistesvermögen, und Bestechlichkeit, einfältiigen Politiker.

    Die Energielobby von, E.ON, RWE, EnBW und Wattenfall, sitzt in allen Rathäusern. bestochen mit Aufsichtratsposten und Co.

    Desshalb hat man auch die teuren Konstrukte der Energiegesetzgebung gewählt.

    Man kann über Windanlagen unterschiedlicher Meinung sein. Jedoch wer eine haben möchte, andere nicht stört, muss diese auch haben können.
    ++++

    Nein!
    Windkraftanlagen werden subventioniert durch das EEG!
    Jeder Stromverbraucher muß diese mit hohen Stromkosten subventionieren und kann sich dagegen nicht wehren!
    Eine ökofaschistische Schweinsgesindelwirtschaft ohne Gleichen!
    Von den Verbrechern aus unseren linksgrünen Parteien!

  44. Ist es denn nicht egal, ob jetzt noch auf der Titanic ein zweites Leck geschlagen wird?

  45. eo
    14. Juni 2021 at 16:51
    Das_Sanfte_Lamm 14. Juni 2021 at 15:52

    .
    Nun, die
    Dummheit
    von der setzt
    schon da ein, wo
    sie dem trügerischen
    Glauben,besser noch Wahn
    verfallen ist, sie könne Kanzler
    und dies auch noch quasi
    voraussetzungslos wie
    so Kai aus der Kiste,
    weil sie halt auf
    Fotos erst mal
    ganz nett
    wirkt.
    ++++

    Nach meiner Meinung sieht Bärlauch aus wie ein häßliches Schwein, dass in die Sonne blinzelt!

  46. lorbas
    14. Juni 2021 at 16:04
    Ein Gedankenexperiment:

    Claudia Fatima Roth Bundespräsident_In
    ++++

    Nein!

    Aufgrund ihrer Ausbildung kommt unsere fettbunte Claudia nur als Ministerin für Bildung und Forschung infrage.

  47. In der Schweiz wurde das CO2-Gesetz abgelehnt, obwohl es von allen Parteien mit Ausnahme der SVP getragen und von den Maintreammedien propagiert wurde. Wir sollten die Grünen nicht mächtiger machen, als sie sind. Das ist ein Medienhype! Wenn es drauf an kommt, schneiden sie immer schwächer ab als in Umfragen. In Sachsen-Anhalt waren sie zweistellig.

  48. Ich habe noch einmal genau hingehört.
    Und mir scheint es das BECK bei ihrem Abgang von der Bühne zu BOCK nicht „SCHEISSE“-
    sondern
    „DU riechst nach KUHSCHEISSE“
    gesagt hat.
    Wäre logisch nachden BECK ihren „Partner“ BOCK ja öffentlich einen KUHHIRTEN genannt hat.

  49. Bedenke 14. Juni 2021 at 17:21
    Die Freiheit des einzelnen ist beschränkt auf das Geistesvermögen, und Bestechlichkeit, einfältiigen Politiker.

    Die Energielobby von, E.ON, RWE, EnBW und Wattenfall, sitzt in allen Rathäusern. bestochen mit Aufsichtratsposten und Co.

    Desshalb hat man auch die teuren Konstrukte der Energiegesetzgebung gewählt.

    Man kann über Winanlagen unteschidlichenr Meinung sein. Jedoch wer eine haben möchte, andere nicht stört, muss diese auch haben können.


    Die Kleinwindkraft-Branche in Deutschland ist fassungslos.
    Man hätte so eine Gesetzesinitiative im Jahr 2021 nicht für möglich gehalten.

    Die schwarz-gelbe Landesregierung in NRW beabsichtigt eine Änderung des Baugesetzes.
    Was eigentlich nur für Megawatt-Windkraftanlagen über 200 m Höhe gilt, soll jetzt auch für eine 30 m hohe Kleinwindanlage gelten:
    1.000 m Abstand zum nächsten Wohngebiet.

    Bitte diesen Fachbeitrag lesen und weiterleiten:

    https://klick.wowtomation.io/info/1ilx9zzmy47zfyr41zz1zzqz3

    Quelle: Kleinwindkraft-Portal | http://www.klein-windkraftanlagen.com
    ———-
    Wo kämen wir auch hin, wenn sich jeder seinen privaten Strom am Finanzamt vorbei erzeugen könnte.

  50. „Glückwunsch an die Schweiz. Beneidenswert, wo das Volk entscheiden kann und nicht Minderheiten-NGO und hysterische Klimahüpfer. So dumm oder größenwahnsinnig wie die Deutschen sind die Schweizer nicht, die glauben im Alleingang das Weltklima ändern zu können. Wer es wirklich gut meint mit dem Planeten der muss die eigentliche Probleme benennen und angehen als da sind Überbevölkerung und Massentierhaltung. Abkassieren der Autofahrer ist aber einfacher.“

  51. Eilmeldung: Grüne erstmals seit Kobold-Nominierung wieder bundesweit unter 20 %:

    Union: 27,5 %
    SPD: 16,5 %
    Kobold: 19,5 %
    FDP: 13,5 %
    Linke: 6 %
    AfD: 11 %

    https://www.wahlrecht.de/umfragen/insa.htm

    Rot-Grün-Dunkelrot mit 42 % wieder recht deutlich von einer Mehrheit entfernt.

    Anscheinend erhält Frau Kobold auch keinen »convention bounce« nach der verkorksten Rede am Wochenende. Gut so.

  52. Ein großer Teil der jungen,weiblichen aber auch männlichen Wähler (Veganer,Buntmensch,achtsam) wird den grünen Todesschleim wählen.Damit erhalten die Grünen politisches Gewicht und werden weiterhin aktiv an der Regierung beteiligt sein,vielleicht sogar als Koalitionspartner.
    Sogar Söder hat aus seiner Sympathie für Annalena keinen Hehl gemacht.
    Die Dummheit der Kanzlerkandidatin hält die Jungen nicht davon ab,das finden die sympathisch und identifizieren sich damit (die ist ja so wie wir).
    Kopf=>Tisch

  53. @ Das_Sanfte_Lamm 14. Juni 2021 at 15:52:

    Ich muss hier und jetzt einen gewaltigen Irrtum eingestehen, dem ich aufgesessen war – ich sah Baerbock als nächste Kanzlerin (was ich auch hier öfters schrieb), da sie über Jahre von transatlantischen Kaderschmieden aufgebaut wurde und den gesamten transatlantischen politisch-medialen Komplex hinter sich hatte.

    Das habe ich auch so gesehen, und auch bei mir hat diese Überzeugung Risse bekommen. Aber ganz abgelegt habe ich sie nicht. Die transatlantischen Kaderschmieden sind schon ein starkes Argument für politische Spitzenpositionen in Demokratien und vor allem in der BRD, die – aus bekannten Gründen – noch kleines bisschen weniger souverän ist und mehr unter Kuratel steht als die anderen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine ungeprüfte Person hier Bundeskanzler werden kann, aber ich gehe natürlich davon aus, dass Herr Laschet ebenfalls geprüft ist. Es werden wohl meistens zwei Kandidaten ins Rennen gehen, bei denen es vollkommen egal ist, wer gewinnt. Diese Mal hatte ich aber auch den Eindruck, dass es den Medien nicht egal ist.

    Ich habe noch keinen Auftritt von ihr gesehen, vertraue aber den Berichten hier ausreichend, um zu glauben, dass sie sehr dümmlich rüberkommt. Wenn das aber so eklatant auffällt, frage ich mich schon, warum das beim Weltwirtschaftsforum keiner gemerkt hat, bevor sie in das Young Leader Programm aufgenommen wurde.

    Jedes politische Nachrichtenmagazin glich einer Teleshoppingkanal-Dauerwerbesendung für Baerbock und die Grünen in der Endlosschleife.

    Falls sie tatsächlich nicht für die Rolle der Bundeskanzlerin vorgesehen ist, sondern für die Rolle der verlierenden Kandidatin, dann könnte diese Werbung dazu gedient haben, die Wahl nicht allzu langweilig werden zu lassen. 2017 haben sie deswegen den Scbulzzug auf die Strecke geschickt. Aber dieses Mal können sie das mit der SPD wirklich nicht mehr glaubhaft rüberbringen, und man braucht doch einen Gegner für das Kanzlerduell und auch eine gewisse Spannung. Das ist ein ganz wesentlicher Faktor. Wenn jedem schon vorher klar ist, wer Bundeskanzler wird, ist das sehr schlecht für die massenpsychologische Wirkung von Wahlen – die Wähler müssen glauben, dass sie mit ihrer Stimme was bewirken können.

    Vielleicht haben sie deshalb die Grünen so hochgeschrieben=

    Aber vollkommen ausschließen würde ich auch nicht, dass sie sehr wohl Kanzlerin wird.

  54. _Kritiker_
    14. Juni 2021 at 20:10
    Eilmeldung: Grüne erstmals seit Kobold-Nominierung wieder bundesweit unter 20 %:…
    ++++

    Har har har,
    die werden bei der BTW hinter der AfD liegen.
    Vor allem Dank Schnattalena Bärlauch! 🙂

  55. Kennen wir doch , je blöder eine Frau an der Spitze desto größer die Unterstützung! Ich erinnere an Merkel , v. Leyen , Nahles auf der Fresse , Strobel ( Schäuble Tochter ) , Roth , KGE usw . Hauptsache Frau … alles andere ist zweitrangig !
    Wenn das so weiter geht , trete ich bald den Islam bei …. !

  56. „Grüne“ Kernwählerschaft, also FfF-Hüpfer und Omas gegen Rechts, werden unverdrossen Baerbock wählen. Auch Haltungsmedien werden nur vorsichtig von der Personalie abrücken, haben sich zu weit vorgewagt.

    Aber man bedenke: Der Sommer ist noch lang und es ist unwahrscheinlich, daß Baerbock nicht noch einige Klopfer bringen wird. Kanzler werden „Grüne“ darum wohl nicht stellen, aber dann ist Habecks Stunde, er wird nachrücken, Laschet Kanzler, FDP als Zählmaterial, Vizekanzler als Außenminister.
    Zur „Entschädigung“ der „Grünen“ dann Göring Bundespräsidialamt, Baerbock allenfalls Staatsministerin (so wie Chebli in Berlin). Habeck wird sich für den Schweinemelker zu rächen wissen, und seine Soros-Impfung wird er schon noch bekommen, wenn nicht längst geschehen.

  57. Die GRÜNEN sind eine WETTER SEKTE, sie wollen das Wetter machen.
    Diese Sektenmitglieder sind nicht belehrbar, so wie alle andern Sekten rund um die Welt.
    Jetzt hauen ihnen die Mitglieder auch noch ab.

    Eines schönen Tages begehen sie Massenselbstmord, so wie andere Sekten. Wenn sie erkennen ihr Traum war nur Illusion, dann wollen sie lieber sterben, als ihre Fehler einzugestehen.

  58. @klimbt 14. Juni 2021 at 16:18
    „Die Aufregung über eine grüne Regierungsbeteiligung ist überflüssig. Die nächste Regierung wird eine Koalition mit CDU-SPD-FDP sein unter Kanzler Laschet. Es wäre zumindest das kleinste aller möglichen Übel.“

    Sicher nicht ganz unwahrscheinlich, rein rechnerisch. Ich halte auch Union-SPD-SED für denkbar. Wirklich weit auseinander sind die nicht. Immer an Günther in S-H denken!
    Dennoch gehe ich am ehesten von Laschetunion-„Grün“ aus.
    Einerlei – das Übel wird so oder so das größte aller möglichen werden.

  59. Ich hatte es auch gestern schon im Kommentarbereich formuliert, gerichtet an all jene, die ob der der von Annalena kontinuierlich geschossenen Baerboecke ins Tirilieren verfallen:

    Freut euch nicht zu früh. Erstens gibt es noch genug Leute, die den Gegenwind für Baerbock als räächtsinszeniert oder gar russlandgetrollt ansehen. Außerdem werden sich die Grünen sicher noch rechtzeitig auf Habeck besinnen. Oder aber die zaubern noch einen anderen Heißluftballon aus der Versenkung. Also – seit auf der Hut.

  60. Egal wie man es dreht, ich fühle mich in der Politik einzig vo AfD oder noch von FDP vertreten, der Rest ist Scheixxx.

  61. Wer den Bock zum Gaertner machen will wie die Gruenen, M und ihre L und P Medien

    will, dass aus dem ruinierten D ein Fall fuers Intensivbett wird, was mit Sicherhiet nach 1 J ABB der Fall sein wuerde, falls dies so lange dauert.

    Allerdings ist dann auch ein reale Chance einer Volkserhebung da.

  62. Das …

    Das_Sanfte_Lamm 14. Juni 2021 at 16:11

    Wenn man mit einem Finger auf andere zeigt, zeigt man mit drei anderen Fingern immer auf sich selbst.

    … passt dann aber hier …

    Das_Sanfte_Lamm 14. Juni 2021 at 15:52

    Inzwischen stellt sich mehr und mehr heraus, dass diese Frau derart dumm ist, dass man sich nur zurücklehnen und zu warten braucht, bis die den nächsten Klops vom Stapel lässt.

    … auch.

  63. Svetlana Tichanowskaya besuchte die Grünen. Die Grünen positionieren sich für das NATO – Kriegsbündnis, für bewaffnete Drohnen, für die Osterweiterung der EU. Sie wollen die ukrainischen Faschisten gerne bewaffnen und haben sich feindselig gegen Russland positioniert. Für ihren Menschenrechtsimperialismus legitimieren sie auch Kriegseinsätze und gehen sprichwörtlich über Leichen. Das haben die Bomben auf Serbien bewiesen. Klar, dass sich die Verräterin und Terroristin Svetlana Tichanowskaya bei den imperialistischen Kriegstreibern und Öko – Faschisten wohl fühlt. Währenddessen positioniert sich die NATO klar gegen Russland und China, weil beide Staaten „die Werte und Interessen“ der westlichen Demokratien gefährden. 80 Jahre nach dem Überfall Deutschlands auf die Sowjetunion ist man bereit für neue militärische Konfrontationen bis zum Krieg!

  64. @Muna38 14. Juni 2021 at 22:37
    | Egal wie man es dreht, ich fühle mich
    | in der Politik einzig vo AfD oder noch
    | von FDP vertreten, der Rest ist Scheixxx.

    Kann man in der Tat so sehen, richtig. Noch wichtiger ist jedoch folgendes:
    Der grüne Kelch kann an Deutschland nur vorübergehen, wenn weder Schwarz-Grün noch Rot-Grün-Dunkelrot eine Mehrheit besitzen. Dies ist aber nur der Fall, wenn FDP und AfD zusammen über 25 % erzielen.
    Heißt im Klartext: Unabhängig davon, wie man zu FDP bzw. AfD steht, kann man die grüne Machtübernahme nur durch eine Stimme für eine dieser beiden Parteien verhindern.

  65. Der Habeck hat schon einen Krampf in der rechten Hand, aber er weiß genau, daß er nicht den Brutus geben darf, falls er sich seine eigenen Chancen nicht ruinieren will.

  66. WOLFGANG HÜBNER hat recht!
    Was auch immer wir wählen, in der nächsten „Regierung“ der Deutschen Demokratischen Buntenrepublik ist die grüne Pest fest eingepreist. Gewissermaßen als destruktives Vermächtnis von Big Mother!

    Was Karl Kraus 1933 geschrieben hatte, „denn der Nationalsozialismus hat die Presse nicht vernichtet, sondern die Presse hat den Nationalsozialismus erschaffen“, trifft kaum weniger auf die GRÜNEN als totalitäre Bewegungspartei zu, die seit Bestehen neben ihrer „Parlamentsarbeit“ auch immer „die Straße“ (NGOs, „Bürgerinitiativen“) mit ihren „Protesten“ und „Widerstandsaktionen“ mobilisiert hat – auch gegen Parlaments- und Regierungsbesdchlüsse, die sie mitgetragen haben …

    1933 wurde durch den Reichspräsidenten und „einflussreiche Kreise“ versucht, Hitler und seine Bewegung, die keine Mehrheit hatte (!), in einer Regierung „einzufassen“ und zu neutralisieren, was völlig schief ging, wie wir heute wissen.
    Dass die GRÜNEN mit einer „Kanzlerin“ oder „nur“ „Vizekanzlerin“ durch die Union eines DITIB-Luschets und selbst einer FDP „einzufassen“ oder „einzurahmen“ sind, können nur Naivste glauben!

    Auch wenn es zur Zeit bei LINKEN, Sozen und UNION Absetzbewegungen (Wagenknecht, Thierse, Maaßen) gegen grüne Ideologiekonstrukte gibt, vor allem die einseitige (Be-)Förderung asozialer, perverser, krimineller und importierter „Randgruppen und Minderheiten“ und die Kosten der Klima-Revolution, so ist die Ideologie eines vor allem grünen Linksextremismus längst common sense eines politisch-medialen Machtkomplexes, was sich auch darin zeigt, dass die GRÜNEN als totalitäre Verbotspartei zur „neuen FDP“ (!) ausgerufen werden, als „bürgerliche Mitte“ (!), ja als „Volkspartei“ – die Volk und „Scheißdeutschland“ abschaffen will!

    Inzwischen streitet der grüne Mob von bekennenden Deutschlandhassern und -abschaffern, ob in ihrem „Programm“ „Deutschland“ (als Landschaftsbezeichnung) überhaupt noch auftauchen darf.
    Alles, was das gesamte Blockparteiensystem – längst auch CSU (Söder!) und FDP (Lambsdorff, jr.) – an Maßnahmen zur Abschaffung Deutschlands betreibt – Aufgehen in überstaatliche Institutionen von EU(dSSR) bis UN und „One World“, ISlamisierung einschließlich einer feindlichen Übernahme, die unausgesetzt demographisch begründet wird, Klima- und Corona-Notstandsregime, De-Industrialisierung und wirtschaftliche und energiepolitische Demontage, ruinöse Euro“politik“ und ausschließliche sozialpolitische Randgruppenförderung (Sinti und Roma statt Oma, haben mal böhse Rechtsextremisten gesagt. Stimmt trotzdem!) -, alles das wird von den GRÜNEN idealtypisch vertreten. Als kulturrevolutionäres Destruktions-Projekt aus linksextremen Ideolgieversatzstücken und globalisierter, finanzkapitalistischer Transformation …

    Insofern ist es kein Zufall, dass sich Baerbock-Dumpfback als „Juristin“ mit angeblichen Mitgliedschaften in überstaatlichen und transatlantischen Institutionen brüstet, auch wenn sie dort höchstens als Praktikantin Kaffe einschenken durfte. Ob die „Illuminaten“ – Achtung: Ironie – und ähnliche Einrichtungen die Baerböckin überhaupt als Mitglied aufnehmen würden, selbst akls Kanzlerin, darf man bezweifeln! Ändert aber nichts!

    Indes, die Abschaffung Deutschlands, noch rasanter, als die anderer westlicher Nationalstaaten nach außen und bürgerlicher Rechtsstaaten nach innen, wird weitergehen: Ob die GRÜNEN eine Kanzlerin stellen oder „nur mitregieren“ …
    „Wenn es also darum geht, als Rechter eine historisch-politische Lagebestimmung vorzunehmen, dann gilt es, sich in der Tugend der Illusionslosigkeit zu üben und harte Wahrheiten auch in ihrer ganzen Härte auszusprechen. Eine solche hat Greg Johnson, Philosoph und Vordenker der amerikanischen ‚Dissident Right‘, mit Blick auf die herrschenden Eliten der westlichen Staaten festgehalten. Die Individuen, Parteien und Konzerne, die über uns herrschen, seien von einer teuflischen Boshaftigkeit, die in der Geschichte der Menschheit ihresgleichen suche: ‚Als Platon und Aristoteles ihre Liste schlechter Regierungsformen zusammenstellten, konnte sich keiner von ihnen ein Regime vorstellen, das derart böse ist, daß es sich dem Austausch der eigenen Bevölkerung durch [kulturfremde, aggessive und feindlich gesinnte] Ausländer verschreibt.‘ Die Diabolik, die Johnson hier völlig zutreffend diagnostiziert, bemißt sich nicht an schlechten politischen Maßnahmen, die mit historischer Regelmäßigkeit zu Hunger, Krieg und Tod führen, sondern an der bewußten und gewollten Verkehrung der ureigensten Aufgaben des Staates. Um konkret zu werden: Spätestens seit 2015 sollte jedem Deutschen eigentlich klar sein, daß das Ziel des BRD-Parteienstaates nicht die Einheit und das Wohl der Nation sind, sondern ihre ethnische Entkernung und damit die Zerstörung Deutschlands. Ob dieses Ziel selbst noch einmal anderen Zielen dient (von plumper Bereicherung bis hin zu moralischer Geschichtsentlastung ist vieles denkbar), ist dabei eine Frage von nur nachgeordnetem Interesse.“ Georg Nachtmann, VERSUCH ÜBER DIE ILLUSIONSLOSIGKEIT in: SEZESSION Nr. 102, Juni 2021, 06268 Steigra

  67. Gott sei Dank kann man in Südtirol auf Schweizer und ital.Sender ausweichen, weil auf ARD-ZDF wird man nur noch
    mit Propaganda für die Grünen belästigt

Comments are closed.