Der 17. Juni ist eine klare Ansage an alle, die die nationale Einheit der Deutschen bedrohen und ihre Freiheit antasten.
Der 17. Juni ist eine klare Ansage an alle, die die nationale Einheit der Deutschen bedrohen und ihre Freiheit antasten.

Von GEORG S. | An diesem Donnerstag feiern wir wieder den 17. Juni, unseren „anderen“ Nationalfeiertag im doppelten Wortsinn: als „alternativen“ und „zweiten“ Nationalfeiertag. Oder gibt es nur „einen“ Nationalfeiertag, darf es bei einem Nationalfeiertag keine „Alternative“ geben?

Der 17. Juni als einstiger Nationalfeiertag Westdeutschlands war als solcher immer ein Tag der Einheit für alle Deutschen, ob in West oder Ost: Vom damals einzigen frei gewählten Parlament der Deutschen ausgerufen nach dem Volksaufstand gegen das Regime der SED („Die Linke“), war er immer ein starkes Symbol unserer nationalen Einheit in Freiheit.

Dieses starke Symbol ist er bis heute geblieben. Mit seiner geballten Faust ist der 17. Juni bis heute ein Tag des Zorns von unten, eine Mahnung und Warnung an die Mächtigen. Der 17. Juni ist eine klare Ansage an alle, die die nationale Einheit der Deutschen bedrohen und ihre Freiheit antasten.

Mit dieser klaren Ansage unterscheidet sich der 17. Juni massiv von der Spießigkeit des 3. Oktobers, der an ein langweiliges Staatszeremoniell erinnert, der aber nicht die geringste Verankerung im Bewusstsein der Deutschen hat. Der 3. Oktober war von Anfang eine Totgeburt: tot geboren und tot geblieben. Aber die Wut und der Zorn des 17. Juni sind in Deutschland heute wieder lebendiger denn je.

Es spielt deshalb auch keine Rolle, ob der 17. Juni offizieller Nationalfeiertag ist oder nicht. Es spielt genausowenig eine Rolle, wenn uns die Mächtigen erzählen, es gäbe nur einen einzigen Nationalfeiertag in Deutschland, nämlich ihren eigenen. Der 17. Juni ist und bleibt unser „anderer“ Nationalfeiertag: „anders“ im Sinne eines „zweiten“ Nationalfeiertags neben dem offiziellen 3. Oktober und mehr noch im Sinne eines politisch „alternativen“ Nationalfeiertags für alle, denen am 3. Oktober das verlogene Geschwätz unserer staatstragenden Heuchler nur noch auf die Nerven geht. Dann reden diese Typen wieder großspurig von „deutscher Einheit“ und von „Freiheit“, aber in Wirklichkeit hassen sie uns indigene Deutsche wie die Pest und tun alles, damit unsere Freiheit jeden Tag ein bisschen weniger wird.

Deshalb: Flagge zeigen am 17. Juni!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

36 KOMMENTARE

  1. Was der 3. Oktober?
    Ach, ja klar, das ist doch der Tag der offenen Moschee. 😆
    Nein Danke!,Nicht mein Tag der Deutschen Einheit.
    H.R

  2. Jeden Tag ein Nationalfeiertag in Deutschland, ein Freudentag für die ANTI.deutschen Öko-FA.schisten.
    Hier mal „ein paar Tausend“ Neusiedler auf Asylticket, dort mal „ein paar Tausend“ neusiedler auf Asylticket, das läppert sich so zusammen:
    https://www.welt.de/vermischtes/article231831895/Hart-aber-fair-Cem-Oezdemir-fuer-Aufnahme-von-40-000-Fluechtlingen.html?source=k309_controlTest_autocurated Was ist eine Stadt?
    Als Stadt gilt in Deutschland eine Siedlung mit über 2.000 Einwohnern. Eine Großstadt muss mindestens 100.000 Einwohner zählen. Im Jahr 2019 gab es nach dieser Definition 81 Großstädte in Deutschland, mit steigender Tendenz. Das Ruhrgebiet ist mit 5,11 Millionen Einwohnern die Region mit den meisten Einwohnern in Deutschland und die viertgrößte Agglomeration in der Europäischen Union (Stand 2019).
    STOPPEN WIR DEN WAHNSINN ENDLICH. NACHHALTIG. FÜR DIE ZUKUNFT UNSERER KINDER.
    H.R

  3. Für Frau Dr Merkel ist der 17. Juni der erfolgreiche Kampftag der revolutionären Kräfte der DDR und des großen Bruders der Sowjetunion.

    An diesem Tag wurde erfolgreich durch die ruhmreichen sozialistischen Kräfte der Versuch von Kapitalisten zerstört, der DDR wirtschaftlich zu schaden.

    Ruhm und Ehre den Volksstreitkräften. Wieso dieser Tag allerdings ein Nationalfeiertag sein soll, versteht Frau Dr Merkel nun wirklich nicht.

  4. „Oder gibt es nur „einen“ Nationalfeiertag, darf es bei einem Nationalfeiertag keine „Alternative“ geben?“

    Ich halte den 17. Juni auch in Ehren.
    Der zweite nationale Feier- und Gedenktag ist der 9. November.

    Zum 3. Oktober, dem Tag der offenen Moschee, an dem sich feiste Parlamentarier selbst feiern, fehlt mir jeglicher Bezug.

  5. Man darf nicht vergessen, dass der Vater von Frau Dr Merkel bis zum März ein überzeugter Stalinist war und nachdem März die Schandtaten von Stalin verurteilt hat.

    Frau Doktor Merkel ist in einem Haushalt aufgewachsen, der für eine politische Beliebigkeit, aber eine überzeugte Arbeit für den Stasi beispielhaft war.

    Dass Frau Merkel das Christentum als verabscheuungswürdig kennenlernte, ist nur zwangsläufigs. Ihre Liebe zur DDR und zur Stasi genauso.

  6. Von ihrem Vater lernte so sie, dass es sich auch im Sozialismus wirtschaftlich lohnt, wenn man die Volksfeinde an die Stasi weiter meldet.

    Sie gehörte einer privilegierten Familie an, die sogar 2 Autos besessen hat

  7. 18_1968
    15. Juni 2021 at 09:27

    „Zum 3. Oktober, dem Tag der offenen Moschee, an dem sich feiste Parlamentarier selbst feiern, fehlt mir jeglicher Bezug.“

    Ganz im Gegenteil zu Frau Dr Merkel. Sie hat in ihrem Elternhaus das sogenannte Christentum als völlig beliebig kennengelernt.

    Seit ihrer Kindheit bewundert sie Mohammedaner, die für ihren Glauben einstehen und die auch für die Freiheit Palästinas sterben wollen.

    Es ist schwer zu verstehen, aber Frau Dr Merkel bewundert Terroristen und Mörder, die für eigenen Staat Palästina kämpfen.

    Wer denkt, dass Frau Dr Merkel eine Antisemitin ist, könnte durchaus recht haben

  8. ghazawat 15. Juni 2021 at 09:29

    Frau Doktor Merkel ist in einem Haushalt aufgewachsen, der für eine politische Beliebigkeit, aber eine überzeugte Arbeit für den Stasi beispielhaft war.

    Bei Merkel sind andere Meinungen als ihre eigene einfach nicht vorgesehen.

    Das sah/ sieht man vor allem dann immer, wenn sie tatsächlich mal eine kritische Frage gestellt bekommt und dann so saudumm aus der Wäsche guckt, als müsste sie es erstmal persönlich verarbeiten, dass die verdammten Untertanen immer noch nicht begriffen haben, wie „wirkliche dEmOkRaTiE“ zu funktionieren hat.

    Die Alte hat in ihrem Cäsarenwahn das Land und die hiesige Debattenkultur nicht nur auf Jahre/ Jahrzehnte beschädigt, sondern eher zu Grabe getragen.

  9. Die Kraft der Freiheit und des Patriotismus bündelt sich nur am 17. Juni, nicht an irgendeinem anderen dekretierten „Feiertag“.

  10. Noch weniger Freiheit ist geplant:
    Deutsche sollen ANDERTHALB WOCHEN URLAUB OPFERN!
    Mit Riesenschritten geht es in Richtung China zu.

    https://www.bild.de/geld/wirtschaft/mein-geld/iw-studie-deutsche-sollen-laenger-arbeiten-weniger-urlaub-haben-76734828.bild.html

    Deutsche sollen nur noch für Fremde schuften (am besten mit Maske) , ohne Urlaub und das dann bis siebzig und direkt ins Grab fallen.

    Urlaub nur noch mit Nasen-Hirnbohrung auf eigene Kosten zusätzlich zur Urlaubskasse oder mit Selbstvernichtungsspritze, anders kommt keiner an Bord und kein Deutscher mehr rein ins Land.
    Erst ruinieren sie uns mit irren Lockdown-Maßnahmen, für eine importierte China-Seuche, dann lassen sie uns für den Ruin auch noch bezahlen, dies nicht nur mit Geld, sondern mit unserer Gesundheit und unserer Lebenszeit!

    Wir müssen schuften bis wir zusammenbrechen, um fremde Völker und fremde Seuchen zu finanzieren, um den Wettergott zu befrieden und die Pharmaindustrie plus Claqueure reich zu machen.

    Im Grunde müssten sich die (intelligenten) Deutschen hier nach der Schule ausbilden lassen und dann sofort auswandern, ihr Wissen in fremden Erdteilen zu Geld machen, anstelle sich hier von den Blutsaugern einen Daueraderlass legen zu lassen.

    Bei diesen Gewaltmaßnahmen hilft nur eins:
    In den Urlaub fahren und sich dort ein paar Wochen krankschreiben lassen!

    So wie die Orientalen, die dann mit Attesten aus ihren Heimatländern anreisen, welche die Reiseunfähigkeit für Frau und Familie bestätigt, hiermit gleichzeitig die Kinder vom versäumten Schulunterricht entschuldigt.

    Dann können die RTL Schnüffler wieder die Urlaubsärzte aufsuchen, solange bis man ihnen mit Knüppeln beikommt.

    Was für Zustände!
    Alles in unserem Deutschland

    Das sind die Nutznießer, für die gehen wir schuften:
    Jeder zweite Täter ist Ausländer!

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/sexual-delikte-in-bahnhoefen-jeder-2-taeter-ist-auslaender-76741124.bild.html

  11. AggroMom 15. Juni 2021 at 08:34

    Die Mode und Werbung zeigen uns deutlich , wie künftige Nationalfeiertage aussehen werden.
    ————————–

    Die werden so aussehen, dass sie in muslimische Feiertage umgewandelt werden und die Deutschen dann schuften müssen während die Muslime die Feiertage feiern.

  12. Wer Frau Dr Merkel Sucht nach Ehrendoktorwürden kennt, verkennt, dass das reife verzögerte Kind, das mit 5 Jahren noch nicht einen Hügel herunter laufen konnte, immer für die Anerkennung ihres Vaters bulte.

    Es ist dieses verzweifelte: „Guck hin Papa, ich habe es doch geschafft!“ das ihr ganzes Leben zeichnet.

    Eine völlig Unfähige, die sich heute für die Verletzungen ihrer Jugend rächt.

  13. Was fehlt, ist ein Gedenktag “ Tag des Deutschen Steuerzahlers „. An diesem Tag sollten die Politiker daran erinnert werden, wer sie am kacken hält.

  14. Ebenso wenig, wie ich „Das MannschaftendeInnen“ als meine Fußball-Nationalmannschaft sehe, sehe ich Deusenlan als meinen deutschen Nationalstaat. Mein Land ist Deutschland und in Deutschland ist der 17. Juni nach wie vor ein Feiertag.

  15. jeanette 15. Juni 2021 at 10:00

    Noch weniger Freiheit ist geplant:
    Deutsche sollen ANDERTHALB WOCHEN URLAUB OPFERN!
    Mit Riesenschritten geht es in Richtung China zu.

    Ich war auch jahrzehntelang ein naiver Arbeitsblödel und Zahldepp. Dann habe ich das Spiel durchschaut und bin seitdem Kassyrer.

    Das tut mir sehr gut und ich habe jetzt gesund und fit Zeit und Muse um das was ich mir erarbeitet habe auch noch zu genießen.

    Nur Volltrottel lassen sich solange an der Arbeitsfront verheizen, bis sie alt, krank, grau und kaputt sind.

  16. Achtung Heute Morgen auf PHÖNIX, der VS (Haldewang) haben den „angeblichen Islamfeindlichen“ PI-News-BLog im Visier, undbedingt dazu Stellung beziehen

  17. jeanette
    15. Juni 2021 at 10:00
    Noch weniger Freiheit ist geplant:
    Deutsche sollen ANDERTHALB WOCHEN URLAUB OPFERN!
    Mit Riesenschritten geht es in Richtung China zu.

    https://www.bild.de/geld/wirtschaft/mein-geld/iw-studie-deutsche-sollen-laenger-arbeiten-weniger-urlaub-haben-76734828.bild.html

    Deutsche sollen nur noch für Fremde schuften (am besten mit Maske) , ohne Urlaub und das dann bis siebzig und direkt ins Grab fallen.
    ——
    Hallooooo. 16 Monate Corona Chillout und jetzt auch noch Urlaub fordern. Geht gar nicht.
    Also, wenn mit Steuererhöhung gedroht wird, alle bitte schön weiterschuften.
    Irgendeiner muss ja das Dolce Vita der Elite Politiker und das Rund um sorglos Paket der Illegalen Asylforderer ja bezahlen.

  18. Die Folgen vom 17. Juni waren viele Verhaftungen. Die meisten kamen in den Knast. Es gab aber auch die Todesstrafe. Das darf man nicht vergessen.

  19. ghazawat 15. Juni 2021 at 09:29

    Dass Frau Merkel das Christentum als verabscheuungswürdig kennenlernte, ist nur zwangsläufigs. Ihre Liebe zur DDR und zur Stasi genauso.
    ——–
    Der Vater war also Pastor, der ihr beibrachte das Christentum zu hassen?

  20. Wichtiger OT

    Antisemitische Straftaten müssen endlich genauer zugeordnet werden
    14.06.2021

    90 Prozent der judenfeindlichen Vergehen würden von Rechtsextremen begangen, heißt es vom Bundeskriminalamt. Wer mit Juden spricht, weiß, dass das nicht stimmt. Es wird Zeit, dass die Erfassung reformiert wird, damit muslimischer Antisemitismus nicht weiter relativiert werden kann.

    In der Diskussion über Judenhass in Deutschland ist immer wieder zu lesen: 90 Prozent der antisemitischen Straftaten würden von Rechtsextremisten begangen. Ursprung dieser Behauptung sind die Fallzahlen des Bundeskriminalamts, in denen tatsächlich jährlich rund neun von zehn Straftaten in diesem Bereich der „politisch motivierten Kriminalität rechts“ zugeordnet werden.

    Seit mehreren Jahren wird diese Erfassung als irreführend kritisiert. Zu Recht: Wird eine Tat nicht aufgeklärt oder ergeben sich aus den Tatumständen keine gegenteiligen Anhaltspunkte, wird sie automatisch als rechtsmotiviert gewertet.

    Die Innenminister von Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg haben dieses Problem endlich erkannt und unternehmen auf der Innenministerkonferenz in dieser Woche einen Vorstoß, die Kriminalitätsstatistik bundesweit zu präzisieren. Wenn keine Tatsachen zur Tätermotivation vorliegen, sollen antisemitische und rassistische Straftaten künftig in der Kategorie „nicht zuzuordnen“ eingeordnet werden.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article231822981/Polizeistatistik-Antisemitische-Straftaten-muessen-genauer-zugeordnet-werden.html

    Aus den Kommentaren: Wenn man jede Hakenkreuzschmiererei als Antisemitismus definiert und tatsächliche Angriffe auf Juden nicht aufklärt, weil die dahinter stehende Wahrheit nicht ins Bild passt, muss man eine Zahl wie 90 % rechts motiviert ins Schaufenster stellen. Ich stelle mich lieber der Realität und beziehe mich auf eine Aussage von Michael Wolffson, der unumwunden erklärte (auf Phoenix) das 70 % der antisemitischen Straftaten in Deutschland auf Muslime zurück gingen. Einem Problem kann man nicht begegnen, wenn man es nicht beim Namen nennt.

  21. Nationalfeiertage sind out.
    Die neuen Feiertage sin Djihad-Feiertage so wie der Jahreswechsel 2015/2016 in Köln.
    Mit Silvesterraketen auf den Dom zielen und dabei laut Allah-hu-akbar skandieren.
    Guckst Du hier: https://www.youtube.com/watch?v=IzjoNT7-ToE
    Hat mal jemand gefragt, wie sich die Christenmenschen,
    die an diesem Abend zur Andacht im Dom versammelt waren,
    aus der Domkirche ängstlich hinausgeschlichen haben?
    Waren ihnen doch die Anschläge auf Kirchen in Ägypten, Nigeria und anderswo bekannt.
    Also eins muss man den Neusiedlern lassen, die verstehen es zu feiern. Ein Hoch auf die neue „Eventszene“.
    Wer hier Sarkasmus oder gar Satire findet, der darf sie selbstverständlich behalten.
    Das gilt insbesondere für die Schlapphüte aus Köln-Chorweiler. 😆
    H.R

  22. MKULTRA
    15. Juni 2021 at 12:50

    „Überall nur Neger “

    Natürlich mit rasierter Glatze.

    Ein Neger mit rasierter Glatze, Hut oder Mütze hasst sein Negertum und seine krausen Haare abgrundtief

  23. Die Pferdekutsche ist ganz nett

    bald steht da ein Minarett

    Christlich Kirche war einmal

    stehen wird da Pfahl um Pfahl

    Ahnungslos vor lauter Zwängen

    werden seh´n wer da wird hängen

    Wenn die alle einmarschiert

    kommt das Ende, garantiert

  24. @Haremhab 15. Juni 2021 at 11:34
    „Die Folgen vom 17. Juni waren viele Verhaftungen. Die meisten kamen in den Knast. Es gab aber auch die Todesstrafe. Das darf man nicht vergessen.“

    1. Die meisten Verhaftungen erfolgten, weil die Provokateure aus dem Westen ihre amerikanischen Straßenkreuzer im Halteverbot abgestellt hatten und sich weigerten, diese zu entfernen.
    2. Von Knast kann gar keine Rede sein, es war vielmehr ein kurzer Kuraufenthalt mit gelenktem Unterhaltungsprogramm.
    3. Die Todesstrafe war weit humaner als Daueraufenthalt in der Zone, auch wenn die Insassen mitunter zu Mitgliedschaft in westlichen K-Gruppen begnadigt wurden.
    4. Das darf man nicht vergessen, das muß man vergessen. Den 17. Juni 1953 hat es nie gegeben!


  25. „Aber die Wut und der Zorn des 17. Juni sind in Deutschland heute wieder lebendiger denn je.“

    Sehr gut formoliert. Genau so ist das. Eines Tages werden wir wieder die Heimat haben, die wir wollen.

  26. Also jetzt hab eich gerae aufs Datum geschaut und gedacht: Morgen ist ja Feiertag. Also es ist nicht ganz ungefährlich was PI hier macht. Ich arbeite ja nicht mehr, obwohl ich es ja könnte, ich wüßte nicht, was mir mangeln sollte, aber wenn ich arbeiten würde, wäre ich morgen vielleicht fälschlich zu Hause geblieben.

  27. Wunderbarer Artikel, dieses Deutschland Vaterland und seine mutigen Söhne und Töchter sind mir ans Herz gewachsen! Mag die Nomenklatura greinen und unsere deutsche Kultur verneinen. Wir sind das Volk! Schwarz-Rot-Gold gehört uns und nicht dieser verräterischen Polit- und Belauschkaste.

Comments are closed.