Gott erschafft den Regenbogen als Symbol Seines Bundes mit dem Menschen.

Von SELBERDENKER | Der Regenbogen ist ein Motiv aus dem alten Testament (Genesis 9). Nach der Sintflut schließt Gott einen Bund auf alle Zeit mit Noah und seinen Nachkommen und allen Lebewesen. Das Zeichen dafür ist der Regenbogen. Auch die Friedenstaube ist an die Noah-Geschichte angelehnt: Die Taube kehrte mit einem frischen Zweig im Schnabel zur Arche zurück, was Beleg für nahes Land und somit das Ende der Reise war. Regenbogen und Friedenstaube sind starke Symbole, Zeichen der Hoffnung und des Lebens.

Starke Symbole laden dazu ein, vor politische Karren gespannt zu werden, wo sie dann nicht immer Gutes bewirken.

Eine neue, destruktive „Buntheit“ erhebt aggressiv Machtanspruch

„Rainbow Warrior“ war der Name des bekannten Schiffes von Greenpeace, das ein Regenbogen und eine Friedenstaube zierte. Was Greenpeace viel Sympathien einbrachte, war die Symbolik ihrer Aktionen: Da legte sich ein kleines buntes Schiff mit den riesigen Tankern und Wahlfängern der übermächtigen Konzerne an. David gegen Goliath.

Doch heute sind es die Konzerne, fast alle mächtigen Organisationen, die selbst die Regenbogenfahne hissen. Der Regenbogen steht auch nicht mehr für die Hoffnung oder den Bund Gottes mit den Menschen, sondern für alles Mögliche:

  • Die „bunte Gesellschaft“ der Kulturrelativisten, die nicht verstehen möchten, dass „Multikultur“ eine suizidale Illusion ist, wenn sie „tolerant“ alle eigenen Werte auf dem eigenen Altar opfert und somit der Kultur der Intoleranz den Weg ebnet. „Bunt“ bedeutet in den Augen aggressiver Kulturen wie dem Islam das Fehlen von Kultur! Es ist für sie die Flagge der Kapitulation. Es ist die Aufforderung an solche Kulturen, hier Land zu nehmen. Mörderischer Dschihad ist eigentlich gar nicht nötig. Wir haben schon kapituliert.
  • Ein bunter, „weltoffener“ Pazifismus, der vorsorglich die Waffen streckt, die Grenzen öffnet und die eigene Armee verkommen lässt, um ein „Zeichen“ zu setzen oder ein „freundliches Gesicht zu zeigen“. „Der Klügere gibt nach“ als universelle Formel. Doch wer setzt sich durch, wenn der Klügere immer nachgibt? Der Dümmere! Welches „Zeichen“ wird von einer wehrlosen Gesellschaft „gesetzt“? Es ist dieses „Zeichen“: Komm rein und nimm dir alles!
  • Die „bunte“ Politisierung von sexueller Orientierung. Hier geht es längst nicht mehr um Toleranz. Toleranz ist freiwillig, sehr individuell. Hier wird mit Macht Druck ausgeübt. „Bunt“ soll die neue Identität werden. „Bunt“ ergänzt nicht das Bestehende, er soll es ersetzen. Nicht nur im völlig politisierten Sport: Neuers bunte Kapitänsbinde bei der EM wurde nicht neben den deutschen Farben getragen, sie hat sie ersetzt.

Die neuen „Rainbow Warriors“ verstehen keinen Spass. Wer nicht mitzieht, wird fertig gemacht. Die neuen „Rainbow Warriors“ sind nicht mehr die Davids, es sind die Goliaths. Die neuen „Rainbow Warriors“ sind mächtig, sie sind bewaffnet – und sie schießen scharf.

Moderne Menschenhaltung: Menschenmanager statt Volksvertreter

Im neuen, bunten Regenbogenland sind Politiker keine Volksvertreter mehr, sondern im Verbund mit ihren Medien eine Art „gute“ Massenerzieher oder Menschenmanager. Wer mitzieht, profitiert. Man könnte sie daher auch als besserverdienende Bessermenschen bezeichnen.

Politiker als Schäfer, das Volk als nutzbare und neu zu gestaltende Herde, die Medien sind in diesem Spiel die Schäferhunde, die die Herde in die gewünschte Richtung treiben. Auch Schäferhunde arbeiten mit Angst und Einschüchterung.

In dieser Konstellation ist es auch verständlich, dass man die unterschiedlichen Herden zusammenführen möchte. Viele kleine Herden mit verschiedenen Eigenschaften, das ist kompliziert und störend. Vereinheitlichung der Menschen bringt da Vereinfachung.

Es gab mal den sinnvollen Gedanken einer Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft. Freie, souveräne, demokratische Kulturnationen arbeiten wirtschaftlich zusammen. Doch sie wollen mehr. Sie wollen die totale Vereinheitlichung und Machtballung.

Um in dem Bild zu bleiben: Der EU-Superstall ist eine Vorstufe zum ganz großen Weltstall in der Fantasie der selbsternannten neuen Weltlenker. Dahin wird politisch und medial getrieben.

Ein Schaf lässt sich mit Angst und der Aussicht auf Futter problemlos in jede Richtung treiben und hat vielleicht noch das Gefühl dabei, genau das zu tun, was es möchte. Funktioniert das auch mit Menschen? Unterscheiden wir uns da so sehr vom Schaf?

Regenbogenland – Mensch und Realität in neue Raster gepresst

„Ich mach mir die Welt, widdewide wie sie mir gefällt“. Das ist Pippi Langstrumpf. Doch leider ist es auch das politische Programm der neuen Bunten. Hier geht es nicht um die Verbesserung der Lebensumstände der freien Menschen im Rahmen der Realität. Das ist Sinn von Politik.

Hier geht es um die Umdeutung der Realität, um eine Umerziehung, eine Angleichung des Menschen, damit Realität und Mensch bald besser in die eigenen neuen, genormten Raster passen.

Dazu brauchen sie die totale Deutungshoheit. Mit den GEZ-Medien haben sie ein mächtiges Instrument, das die Probanden dieses riesigen Feldversuchs auch noch selbst finanzieren müssen. Doch der gewünschte Narrativ wird nicht nur hier, sondern überall da verkündet, wo die Reichweite groß ist. Freemailanbieter wie gmx- oder web.de können nicht genutzt werden, ohne an der geballten Ladung politischer Indoktrination vorbei zu kommen.

Alles wird im gewünschten ideologischen Rahmen geliefert: Werbung, Filme, Nachrichten. Sogar die Sprache bekommt neuerdings einen ungesunden bunten Schimmer verpasst. Die ganze Wahrnehmung der Leute wird genormt. Gleichzeitig wird alles dämonisiert und gecancelt, was abweicht: Facebook, Youtube, Twitter. So muss man den Souverän nicht mehr fragen, so erzieht man ihn sich einfach zum neuen Buntbürger. Am Ende steht der „bunte“ Ameisenstaat, der dann nicht mehr bunt sein wird. Das Ende der Aufklärung bedeutet auch das Ende von Vielfalt.

Dschihad im Regenbogenland

Angesichts der wahllosen Masseneinwanderung von fremden, aggressiv sozialisierten Männern aus dem islamischen Kulturkreis wäre es für die europäischen, aufgeklärten Kulturnationen überlebensnotwendig, die eigenen Konturen zu schärfen.

Das Gegenteil geschieht jedoch. Das Gegenteil wird überall propagiert.

Hier treffen Männer aus den verrohtesten, aggressivsten Regionen der Erde auf eine matriachal regierte, weich gemachte „Buntgesellschaft“ der „schönen Männer“ und der „starken Frauen“, in der sogar die Geschlechter relativiert werden und Männlichkeit als „toxisch“ bezeichnet wird. Die Bedeutung von toxischer Männlichkeit zeigt sich immer dann, wenn die Realität ins Regenbogenland einbricht.

Die Bürger, die sich dem somalischen Messer-Moslem in Würzburg entgegengestellt haben, bis die Polizei eintraf, die mutigen Leute, die wahrscheinlich weitere Opfer verhindert haben – es waren alles Männer.

Frei nach einem Song von PUR: „Komm mit mir ins Regenbogenland! Der Eintritt kostet den Verstand!“

Doch der Eintritt ins Regenbogenland kostet nicht nur den Verstand, er kostet auch unser Eigentum, unsere Sicherheit, unsere Souveränität, unsere kulturelle Identität und letztlich unsere Würde als einzigartige menschliche Individuen.

SAPERE AUDE!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

91 KOMMENTARE

  1. Mit den Regenbogenfarben haben die Kukturmarxisten ein wunderbares Naturschauspiel und biblisches Symbol für sich gekapert, wohl wissend um dessen Kraft. Ich weigere mich, diese Kaperung mitzumachen und genieße einen Regenbogen jedesmal als einmalige, ephemere Veranschaulichung universaler Harmonie.

  2. .
    .
    Degeneriertes Deutschland
    .
    Auf der eine Seite wollen Teile der Gesellschaft alles bunt und weltoffen
    .
    auf der anderes Seite macht Merkel und ihre Schergen, durch die illegale Zuwanderung, Deutschland zum größten Schlachthaus Europas.
    .
    Den Bunttisten und Altparteien…. GEFÄLLT DAS!
    .
    Sie wollen mehr davon!
    .

  3. Was soll denn da bunt sein? Es werden Moslems gefördert. Wo der Islam herrscht, werden alle anderen Kulturen zerstört.

  4. .
    Übrigens,
    ein Regenbogen
    in echt — ebenso wie
    selbige Farben in eim Prisma
    — sind tausendmal schöner ja und
    auch intensiver als diese affige, doch
    mehr zusammengestoppelte Fahne mit
    den 6 irgendwie ziemlich verwaschen
    wirkenden Fahnen. Jedenfalls freu
    ich mich immer wenn nach Regen
    sich im Sonnenlicht solch ein
    bunter Bogen bildet. Aber
    wenn ich diese Fahne
    seh, denk ich nur in
    der Art von Obelix
    — die nerven, die
    Schwulen.
    .

    .
    Übrigens,
    ein Regenbogen
    in echt — ebenso wie
    selbige Farben in eim Prisma
    — sind tausendmal schöner ja und
    auch intensiver als diese affige, doch
    mehr zusammengestoppelte Fahne mit
    den 6 irgendw ziemlich verwaschen
    wirkenden Farben. Jedenfalls freue
    ich mich, immer wenn nach Regen
    sich im Sonnenlicht solch ein
    bunter Bogen bildet. Aber
    wenn ich diese Fahne
    seh, denk ich nur in
    der Art von Obelix
    — die nerven, die
    Schwulen.
    .

  5. Für mich ist der Regenbogen das Symbol dafür, dass sich Schwule problemlos an Transsexuellen kleinen Kindern vergehen können.

  6. Wenn sich die Welt zerstört, so fängt es so an: Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland. Sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen das Weib und gegen das Kind.
    Peter Rosegger (1843-1918)

  7. Um einen übermächtigen Feind zu besiegen , ist niemals der offene Kampf auf breiter Front die richtige Wahl .
    Vielmehr ist die subversive Technik von Partisanen die bessere Antwort . Es ist daher wichtig , immer wieder neue Schwerpunkte zu bilden um sukzessive Einfluss auf das System zu gewinnen .
    Das Ganze setzt zweifellos voraus , dass sich Menschen aus verschiedenen Schichten finden um Gemeinsam andere Werte dem vorherrschenden entgegen zu setzen . Hierbei ist es wichtig , ein Konsens zwischen den verschiedenen Alternativen Strömungen herzustellen. Es muss in dieser Frage einen gemeinsamen Nenner geben . Man darf nicht auf die Spalterbemühungen des Systems herein fallen , sondern im Gegenteil das Gemeinsame bemühen im Blick behalten . Mit anderen Worten , die derzeitigen Bewegungen wie die Querdenker , Montagsdemos in Dresden , Gruppierungen der AfD , die Anticoronagruppen und andere freiheitliche Bewegungenn, müssen m.E. einen gemeinsamen Nenner finden um jeder auf seine Weisen , das System zu unterhöhlen ! Wobei alle Gruppen sich gegenseitig unterstützen und verteidigen müssen von Angriffen der Systemparteien . Zunächst sollte das derzeitige Wahlsystem im Focus gerückt werden , weil alles darauf hindeutet , dass bei Briefwahlen die Wahlen gefälscht werden , wobei es sogar bei Urnenwahlen zu unglaublichen Fälschungen gegeben hat .

  8. Alles wird im gewünschten ideologischen Rahmen geliefert: Werbung, Filme, Nachrichten.
    ———
    Passend zum PI-Artikel liefert heute der WDR im TV und hat auch extra altes Material aus der Schublade geholt:
    .
    22.30 Queer in 2021
    Eine Talkrunde mit Bettina Böttinger an ihrem 65. Geburtstag
    .
    23.30 Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt
    Spielfilm, BRD 1971
    .
    00.35 Publikumsdiskussion – Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt
    Deutschland 1973

    .
    https://www.wdr.de/programmvorschau/wdrfernsehen/uebersicht/2021-07-04/

  9. Dies ist ein hervorragend verfasster Artikel der in allen Publikationen die noch eine Beziehung zu einem Deutschland der Deutschen haben, voll ausgedruckt werden sollte.
    Da die anmassenden Veraenderungen die bestehende, homogene Gesellschaften und deren Nationen, die ihre Kultur und Geschichte representieren und Verteidigen ebenso zerstoert wurden, wird es schwer, die Dinge wieder zurechtzuruecken, wie sie einmal waren und den Menschen auf dem Stueckchen Erde, was sie seit vielen Generationen Heimat nennen zusteht, d.h. nicht durch willkuerliche Multikulti Untefangen mit Flutungen durch feindlich gesinnte Moslems in die Millionen, die dabei sind, ungebremst, genau das Gegenteil von dem was sie hier vorfinden, durchzusetzen, wozu ihnen alle Mittel recht sind.
    Ohne Unterstuetzung der Linksregierungen die in Westeuropa mit Ausnahme von Skandinavien ueberall auch unter anderen Parteinahmen etabliert sind, waere dies nie soweit gekommen, keine Chance mit einer nach Recht und Gesetz kritischen Medienlandschaft, die inzwischen als Propaganda zum Machterhalt diese Bunten Konglomerats an irren Meinungen Idiologien, Ansichten, die in Gang befindliche Entwicklung, die auch als Umvolkung bezeichnet wird, voll unterstuetzen.

    Die Kueche der Luegenargumente erinnert an DDR Verhaeltnisse, die dies schon meisterlich beherrschten, allerdings das einzige zum Machterhalt ihres Zwangsregimes, wirtschafrtlich waren sie ein Versager auf allen Gebieten, ohne die enge Verpflechtung mit der Bundesrepublik, die ihnen mit Kritiken aushalfen, ihre Industrie teilweise beschaeftigt vor allem durch Grossbestellungen von Versandhaeusern, waere dieser Laden wahrscheinlich viel frueher zusammengebrochen, bzw. durch ihre eigene Bevoelkerung zur Aufgabe gezwungen worden, da sie trotz jahrelanger politischer Drangsalierung immer noch ihren Verstand behalten und einsetzen konnten,
    im Gegensatz zu den Verhaeltnissen in Buntland, hoffnungslos dekadent, verweichlicht, toleranzbesoffen.

  10. Goethe, Faust aktualisiert: „Augenblick, verweile jetzt doch, wie lange bist du noch schön?“
    Genießt das Jetzt ! Der Countdown läuft. Wieviele solcher Augenblicke wird es noch geben ?
    Nach uns die Sintflut !

  11. Auch der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland Dr.Thorsten Latzel wurde anlässlich des Fussballspiels
    bei der EM befragt, ob das Stadion in München als Symbol für Toleranz und Akzeptanz in Regenbogen-Farben leuchten darf.
    Antwort von Herrn Thorsten Latzel:“ Der Sport hat einen Vorbildcharakter und Symbole und klare Haltungen können hier starke Zeichen setzen.“
    Er kennt offensichtlich den biblischen Sinn des Regenbogens nicht.Er sollte mal öfters Bibel lesen und derartige Symbole nicht für gottlose Zwecke missbrauchen!
    https://www.evangelisch.de/inhalte/187706/25-06-2021/neuer-rheinischer-praeses-latzel-100-tage-im-amt-kirche-hoffnung-vermitteln-und-kontakt-zu-menschen

  12. ghazawat 4. Juli 2021 at 20:24

    Für mich ist der Regenbogen das Symbol dafür, dass sich Schwule problemlos an Transsexuellen kleinen Kindern vergehen können.
    _____
    So ist es.
    Clownworld.
    Potenzierung nach oben offen….

  13. .
    .
    Deutschland ist das Paradebeispiel eines kranken Landes!
    .
    Jedes normale Land mit einer echten funktionierenden Justiz würde ausländische nichtwestliche Verbrecher, Kriminelle, Clans, Terroristen, Vergewaltiger, Kopfabschneider hinrichten, ausweisen oder für lange Zeit in Arbeitslager stecken.
    .
    Nicht so in DE. Da werden immer Gründe gesucht um diese ausl, Verbrecher, Terroristen zu schützen, auf freien Fuß zu setzen oder sie nicht auszuweisen und somit die deutsche Bevölkerung maximal zu schaden und zu gefährden.
    .
    Deutschland ist KEIN Vorbild für ein funktionierendes Staatswesen.
    .
    Gefallener Staat wohl eher!

  14. Wie jede Seuche muss sich der Kulturmarxismus erst mal austoben bis die Infizierten entweder tot sind oder die Herdenimmunität erreicht ist!

  15. oak 4. Juli 2021 at 20:53

    Im letzten Absatz muss es natuerlich KREDITEN und nicht Kritiken heissen, die Hitze von oben setzt einem auch hier zu.

  16. Netzfund: Stadt Heilbronn und Crailsheim in Baden-Württemberg setzen Zeichen für Toleranz
    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/heilbronn/kommunen-setzen-zeichen–toleranz-100.html
    Die Stadt Crailsheim will offensichtlich noch mehr Buntheit!
    https://www.swp.de/suedwesten/staedte/crailsheim/grossbrand-in-crailsheim-millionenschaden-und-offene-fragen-56712012.html
    https://www.swp.de/suedwesten/staedte/crailsheim-neuer-wohnraum-in-der-burgbergstrasse-45581889.html
    BRANDURSACHE ein technischer Defekt oder Brandstiftung?
    Hab noch nichts darüber gelesen.

  17. Sex und Politik ist ein interessantes Thema.
    Wer ein gutes, erfülltes Sexualleben hat, der macht auch gute Politik.
    Oder er bleibt der Politik fern, weil er dieses Machtgefühl nicht braucht, da er gute Sexualität hat.
    Menschen mit gestörter Sexualität richten in der Politik viel Schaden an.
    Schaut euch die gestörten Sexualitäten in der Politik an.
    Von Adolf über andere Diktatoren bis hin zu den heutigen Top 10-Politikern.
    Wer hat denn da noch guten, gesunden und geilen Sex?

  18. OT

    Das wäre hier einen Bericht wert!!!

    […] frühere Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen hat nach seinen Vorwürfen gegen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk bekräftigt, dass Presse- und Rundfunkfreiheit in Deutschland Verfassungsrang haben. «Unabhängiger Journalismus und ein politisch unabhängiger #OERR (öffentlich-rechtlicher Rundfunk) sind für die Demokratie unverzichtbar», schrieb er am Sonntagabend bei Twitter. «Tendenziöse Berichterstattung im #OERR kritisiere ich. Auch das gehört zur Meinungsfreiheit. Klar ist aber: Eine «Gesinnungskontrolle» journalistischer Arbeit durch die Politik darf es nicht geben.»[…]

    https://www.welt.de/regionales/thueringen/article232297963/Maassen-Unabhaengiger-Journalismus-unverzichtbar.html

  19. Fairmann 4. Juli 2021 at 21:35

    Wer hat denn da noch guten, gesunden und geilen Sex?
    ——–
    Merkel und Herr Sauer. :- )

  20. Okay, Sarah Wagenknecht sieht sexy aus aus , ist aber wohl ziemlich frigide und zu sehr kopfgesteuert.
    Aber Annalena ist sicher okay, daher der Erfolg.
    Denn dumm f …. gut.

    Und Frauke Petry war auch ein Magnet.

  21. Ich meine das durchaus ernst:
    So ein richtiger testosterongesteuerter Stecher oder eine geile Kanzlerkandidatin wäre ein Gewinn für die Politik.
    So ein Typ wie Berlusconi oder Trump oder Kennedy.
    Oder Fairmann.

  22. Wenn ich schwul wäre, würde ich ausschließlich Tampons mit Regenbogenlook benutzen! 🙂

  23. Freunde, schaut euch bitte unbedingt diesen Tweet und „Symbolbild“ der Polizei Mittelfranken zu „Schüsse bei einer Familienfeier [mit 50 Personen]“ an!

    3 Frauen und 1 Mann aus der Gruppe der schon länger hier Lebenden sitzen bei Bier und Wein zusammen und feixen und lachen. Und dann kommt es plötzlich zu Schüssen:

    https://twitter.com/PolizeiMFR/status/1411684547440398336?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1411684547440398336%7Ctwgr%5E%7Ctwcon%5Es1_&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.krone.at%2F2454070

  24. Xenophanes 4. Juli 2021 at 20:54

    Goethe, Faust aktualisiert: „Augenblick, verweile jetzt doch, wie lange bist du noch schön?“
    Genießt das Jetzt ! Der Countdown läuft. Wieviele solcher Augenblicke wird es noch geben ?
    Nach uns die Sintflut !

    Ja, als Angehöriger der Boomer-Generation, der beizeiten den Absprung aus dem Hamsterrad und teilweise der Zahlknechtschaft für dieses System geschafft hat, denke ich ähnlich.

    Mit ein wenig Glück hält der marode Buntland-Laden noch solange mit Ach und Krach, bis mich ein gnädiges Schicksal auf natürlichem Wege (ohne Messer-, Axt- oder Bombeneinwirkung) aus dem irdischen Jammertal abberuft.

    Ich habe noch herrliche Zeiten im sicheren, wohlhabenden Deutschland erlebt. Das kommende Deusenlan wird für die Buntland-Groupies weniger angenehm werden.

  25. Johannisbeersorbet 4. Juli 2021 at 22:35
    […]

    Ich habe noch herrliche Zeiten im sicheren, wohlhabenden Deutschland erlebt. Das kommende Deusenlan wird für die Buntland-Groupies weniger angenehm werden.?

    Der Großteil heutige Jugend kennt – wenn überhaupt – die Bonner Republik und ihre im Vergleich zu heute paradiesischen Zustände nur noch aus Erzählungen der Eltern oder aus älteren Vorabendserien.
    Die Jugend wächst mit der nationalen und ethnischen Identitätslosigkeit und dem Multikulturalismus auf und empfindet das als normal. Ebenso normal ist für die Jugend sich (un)bewußt in staatliche Abhängigkeit zu begeben, indem man zum Beispiel keinen Führerschein mehr macht und nur den ÖPNV benutzt.
    Ich habe bis 1998, dem Amtsantritt des unseligen Duos Schröder/Fischer, auch noch die Beschaulichkeit des „alten“ Deutschlands genießen können, wofür ich bis heute dankbar bin.

  26. Hallo Selberdenker,
    das ist für mich der seit langem beste Artikel, den ich hier gelesen habe.
    Warum? Weil das meine eigenen Gedanken, die ich so deutlich nicht ausdrücken kann, erzählt.

  27. lorbas 4. Juli 2021 at 13:38

    Der NDR verkündete am 2. Juli das Urteil: Ein Jahr und vier Monate Haft auf Bewährung, „weil der Angeklagte nicht vorbestraft war“.
    Seit über 110 Tagen sitzt Georg Thiel (53) in der JVA Münster. Sein einziges Delikt: Er will seine GEZ-Gebühren nicht zahlen – weil er weder Radio noch TV nutzt. Vollstreckt wird die Haft im Auftrag des WDR. Der Sender muss dafür sogar die Gefängnis-Kosten tragen!
    **********************

    Es klingt so, als wollten Sie die Tat des Herrn Thiel verharmlosen. Das ist ein Deutscher, ein Nazi, Rechtsextremist, Querdenker, Verweigerer des Konsums regierungsamtlicher Propaganda, möglicherweise sogar auch noch Impfverweigerer! Der verdient kein Mitleid.

  28. Fairmann 4. Juli 2021 at 21:35
    Sex und Politik ist ein interessantes Thema.
    Wer ein gutes, erfülltes Sexualleben hat, der macht auch gute Politik.
    Oder er bleibt der Politik fern, weil er dieses Machtgefühl nicht braucht, da er gute Sexualität hat.
    Menschen mit gestörter Sexualität richten in der Politik viel Schaden an.
    Schaut euch die gestörten Sexualitäten in der Politik an.
    Von Adolf über andere Diktatoren bis hin zu den heutigen Top 10-Politikern.
    Wer hat denn da noch guten, gesunden und geilen Sex?

    Diese etwas skurrile These ist schnell as absurdum geführt.
    Mussolini war kein Kostverächter, was die Damenwelt angeht, hatte etliche Liebhaberinnen und schaut man sich ihre Bilder an, muss man sagen, dass er einen guten Geschmack hatte und dazu hatte er sechs leibliche Kinder. Und Eva Braun war auch nicht gerade hässlich – im Gegenteil.

  29. Den Regenbogen wählte schon Thomas Müntzer im Bauernkrieg 1525 als Standarte –
    “ Als Adam grub und Eva spann, wo war denn da der Edelmann ? „

  30. »Grüner« Vollpfosten der Woche:
    Ökosozialistische Alpträume mit Annalena
    14.06.2021 (:::)

    Wenn sie weiter so viele Aussetzer und Versprecher produziert wie in ihrer Parteitagsrede, haben wenigstens die Satiriker was zu lachen. »Grückenwind« auf dem »Parteitank«, wenn Annalena »Technolien« und »Technogien« für »neuerbare Enegien« mal »prodiziert« und mal »proviziert«, nachdem sie Fehler »kurrigiert« hat und sich an Leuten »orimentiert«, die über sich »hinausgemachen« sind: Wo Merkel bei jedem Auftritt die Bürger mit drögem Simpeldeutsch narkotisiert, schnattert ihre Möchtegern-Nachfolgerin das Publikum um den Verstand. Deshalb hielt sie ihre Rede wohl auch erst nach der Abstimmung – nicht dass die virtuellen Delegierten nach solch einem Wortdurchfall vor lauter Hirnsausen noch den falschen Knopf drücken.

    Schlimm genug, wenn eine Parteikarrieristin nicht mal fehlerfrei vorlesen kann, was andere für sie aufgeschrieben haben. So was kommt eben heraus, wenn man eine Blenderin ganz nach vorne lässt, die sich für eine »Völkerrechtlerin« hält, obwohl sie nicht mal das Politikstudium in Hamburg abgeschlossen und sich anschließend für teuer Studiengebühren ein Schmalspur-Zertifikat in London geholt hat. Jaja, »Fehler« gemacht, und »tierisch geärgert« darüber, spielt Baerbock ihre Hochstapeleien runter, aber die Partei bejubelt sie ja sowieso.

    Noch fataler als die ignorante und dreiste Selbstüberschätzung ist freilich, was sie da alles als Programm verkündet hat: Steuererhöhungen, Regulierungen ohne Ende, alles unter der Parole »Klimaschutz«. Der deutschen Industrie schlägt Baerbock einen »Pakt« vor: Unternehmen sollen auf »klimaneutral« umstellen, und »der Staat« gleicht die Mehrkosten aus. Im Klartext heißt das ökosozialistische Planwirtschaft: Die grüne Nomenklatura dirigiert die Wirtschaft, schreibt allen vor, was sie überhaupt noch tun und lassen können, und die Bürger dürfen dafür zahlen. Und das am besten weltweit; wenn Baerbock über Außen- oder Handelspolitik spricht, klingt es allemal wie »am grünen Wesen soll die Welt genesen«.

    Mit der Freiheit haben die Grünen es eben nicht so, weder mit der wirtschaftlichen noch mit der politischen. Vielleicht war es ja doch keiner ihrer üblichen Versprecher, als Baerbock plötzlich von den »liberalen Feinden« sprach und sich erst mehrere Sätze später zu »Feinde der liberalen Demokratie« verbesserte. Freudsche Fehlleistung? Beim Abgang von der Rednerbühne entfuhr ihr dafür jedenfalls ein kräftiges »Scheiße!« ins immer noch eingeschaltete Mikrofon. Immerhin kam ihr das wenigstens fehlerfrei über die Lippen.
    https://www.deutschlandkurier.de/2021/06/gruener-vollpfosten-der-woche-oekosozialistische-alptraeume-mit-annalena/

  31. Naja, der Regenbogen ist aber auch Teil der Mythologie unserer nichtchristlichen Vorfahren und da wundere ich mich ein wenig, dass dieser Teil der germanischen Mythologie entgegen allen linken Gewohnheiten nicht nazifiziert und/oder gereichsbürgert wird.

    Im Übrigen würde Heimdall keinen dieser modernen „Regenbogenkrieger“ über die Brücke lassen, in Asgard weiss man, wie mit illegalen Einwanderern und Asylbetrügern umzugehen ist.
    😉

  32. Maria-Bernhardine 4. Juli 2021 at 23:25
    »Grüner« Vollpfosten der Woche:
    Ökosozialistische Alpträume mit Annalena
    14.06.2021 (:::)

    Wenn sie weiter so viele Aussetzer und Versprecher produziert wie in ihrer Parteitagsrede, haben wenigstens die Satiriker was zu lachen
    […]

    Mein Eindruck aus der Distanz und nach dem, was man von der in den Nachrichten liest und hört, ist für mich, dass die mental mit ihrer momentanen Situation hoffnungslos überfordert ist.

  33. Dieses Land hat Bewohner, man könnte sagen einfache Landbewohner, die das Meer nicht gewöhnt sind. Sie sind wie Touristen, die zum ersten Mal an die Adria fahren und es dort ganz toll finden. Die rote Flagge des Bademeisters kennen sie nicht. Die Sprache, die er spricht verstehen sie auch nicht, sie fühlen sich einfach nur pudelwohl am türkisblauen Meer.

    Sie wissen (noch) nicht:
    -Mit vollgefuttertem Bauch springt man nicht in die Fluten, man geht nicht mal mit den Waden ins Wasser bevor mindestens eine Stunde vorbei ist, sonst riskiert selbst der Jüngste einen Kreislaufkollaps schlimmsten Falls einen Herzinfarkt.

    -Bei Gewitter geht man auch nicht schwimmen, sonst trifft einen der Blitz aus heiterem Himmel.

    -Man kann auch nicht hinausschwimmen so weit wie man will, denn man kennt die Strömungen nicht.

    -Die Strömungen sind nicht wie im Jumbo günstig und verkürzen die Flugzeit, sondern verkürzen die Lebenszeit, denn sie bringen einen nicht schneller und sicherer an Land, sondern sie ziehen einen wie in einem Strudel unerbittlich nach unten.

    -Wo Haie sind schwimmt man nicht, geht nicht tauchen auch nicht surfen.

    -Wo Seeigel sind, kann man nicht barfuß laufen.
    Usw.

    So kommen jährlich die unerfahrenen Touristen wieder und wieder ums Leben, ertrinken jämmerlich und keiner kann ihnen helfen, denn die Ocean Viking rettet nur schwarze Asylanten auf sicheren Booten. Alles was sich weiß und zappelnd im Wasser bewegt interessiert sie nicht und bleibt somit unerkannt.

    Genauso blauäugig verhalten sie sich mit dem „Menschenimport“, holen gutgläubig alle ins Land, die um Aufnahme bitten. Sie holen Leute, die sie nicht kennen, sie haben keine Ahnung was sie erwartet!! Die rote Flagge ist schon lange gehisst und wird genauso ignoriert wie von den Touristen in Marina Marittima.

    – Nachhause kommen die Ignoranten dann als Cargo im Sarg.

    So schaffen die das!

  34. Haremhab 4. Juli 2021 at 20:19
    Der Islahm ist keine Kultur, sondern ein Kulturparasit. Ohne Wirt geht er zu Grunde, weil er nichts erschafft.
    Der Islahm gleicht einem Pilz, der einen Baum befällt und langsam auffrisst, anschließend kompostiert er den Rest und befällt den nächsten Baum. Wenn der Islahm sein Ziel erreicht hat und die Welt beherrscht und alle Mohammel sind, beginnt der Absturz in die Steinzeit und er wird vergessen werden weil die Überlebenden nicht lesen können und auch keine Zeit haben werden sich mit Unsinn zu beschäftigen.

  35. @ Das_Sanfte_Lamm 4. Juli 2021 at 23:29

    https://versicherungswirtschaft-heute.de/wp-60d20-content/uploads/2021/04/1_Pressebild2_Annalena_Baerbock_2021_-scaled.jpg
    Irgendwer, u.a. das WEF, hat versucht das Dummerchen
    auch intellektuell aufzupumpen; sein Ego ist jetzt
    schon riesig. Mit dem dunklen Haar u. den leuchtend
    blauen Augen, hat man Annalena bestimmt schon öfter
    gesagt, sie sehe Liz Taylor ähnlich.
    https://aisvip-a.akamaihd.net/themenarchiv/elizabeth-taylor-bilder/3-1e1eaqaq/460×0/960/elizabeth-taylor-t2737.jpg

  36. Maria-Bernhardine 4. Juli 2021 at 23:54
    @ Das_Sanfte_Lamm 4. Juli 2021 at 23:29

    https://versicherungswirtschaft-heute.de/wp-60d20-content/uploads/2021/04/1_Pressebild2_Annalena_Baerbock_2021_-scaled.jpg
    Irgendwer, u.a. das WEF, hat versucht das Dummerchen
    auch intellektuell aufzupumpen; sein Ego ist jetzt
    schon riesig. Mit dem dunklen Haar u. den leuchtend
    blauen Augen, hat man Annalena bestimmt schon öfter
    gesagt, sie sehe Liz Taylor ähnlich.
    https://aisvip-a.akamaihd.net/themenarchiv/elizabeth-taylor-bilder/3-1e1eaqaq/460×0/960/elizabeth-taylor-t2737.jpg

    Liz Taylor hatte wenigstens noch Esprit und die Ehe mit Richard Burton muss ein einziger Rosenkrieg gewesen sein.
    Für die transatlantischen Strippenzieher war Annalena der Griff ins Klo, die haben sozusagen komplett danebengelangt.
    Dabei hatte für die alles so vielversprechend angefangen, als die koordinierte Lobhudelei im transatlantischen Mediennetz losging und die Umfragen durch die Decke gingen.

  37. Fairmann 4. Juli 2021 at 21:35
    Bei den meisten stellt sich diese Frage nicht mehr, die sind schon jenseits von gut und böse.

  38. Die schwarze Seele alles Bunten, oder der militante Arm der Regenbogenfraktion macht in einem Ort in Bayern auf unrühmlichste Weise von sich reden.
    Schwer erkrankter AfD – Abgeordneter von Antifa angegriffen. Seine Familie lebt in Angst und Verzweiflung. Wo bleibt die Unterstützung durch seine Parteifreunde ?
    Das sind sie, die wahren Menschenfreunde. Einfach nur abartig !
    https://www.youtube.com/watch?v=AQ32kIcDY6E

  39. Der Regenbogen gehört nur der Natur. Keinem Menschen, keiner Religion, keiner Ideologie. Oder deshalb eben allen Menschen.

    🌈

  40. Ich empfand Martin Hebner immer als angenehmen Menschen, der immer ruhig und besonnen seine treffsicheren Argumente vortrug. Ich wünsche ihm und seiner Familie alles was es braucht und noch viel mehr, um dieses schwere Zeit zu überstehen.
    Hier einige seiner Reden.
    https://www.youtube.com/watch?v=NNSL-G8VL9A
    **https://www.youtube.com/watch?v=Z1wxEfIrrPU

    ein gutes Interview, das Michael Stürzenberger 2018 zum ‚globalen Pakt für Migration‘ am Ammersee mit ihm geführt hat.
    Was ist das alles schon wieder lange her ?
    https://www.youtube.com/watch?v=ybEAMB_X41A

  41. Zusatz zu Barackler 5. Juli 2021 at 00:55:

    Man kann. sich dabei ja noch überlegen, mit wem man sich gemein machen will.

    Stichwort:

    Kandel-Regenbogenfarben-Regenschirme.

    Finger weg von Querdenkern mit ihrem linksgrün-versifften Gesindel.

    🌈

  42. Direkt aus dem Regenbogenland:

    SITUATION IN UMKLEIDEKABINE ESKALIERT
    Trans-Frau im Spa löst Unruhen in Los Angeles aus

    Straßenschlacht in Los Angeles, bewaffnete Polizisten schreiten ein, Rauchschwaden und Tränengaswolken liegen in der Luft!

    Hier geht es aber nicht um Polizeigewalt, sondern um eine Trans-Frau in der Frauen-Umkleidekabine eines Wellness-Centers!

    Auslöser der Unruhen war ein Video, das eine Kundin im Internet auf Instagram geteilt hatte: Darin regt sie sich auf, dass die Trans-Frau in der Umkleidekabine des Spa ihren Penis vor anderen Frauen und Mädchen entblößt habe. Ob und wie dies wirklich der Fall war, ist unklar.

    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/trans-frau-im-spa-sorgt-fuer-unruhen-in-los-angeles-76977748.bild.html

  43. Rheinlaenderin
    4. Juli 2021 at 21:41
    Fairmann 4. Juli 2021 at 21:35

    Wer hat denn da noch guten, gesunden und geilen Sex?
    ——–
    Merkel und Herr Sauer. :- )
    ++++

    Allein der bloße Gedanken daran dürfte zu irreparablen Erektionsstörungen führen!

  44. Hans R. Brecher
    5. Juli 2021 at 02:59
    Direkt aus dem Regenbogenland:

    SITUATION IN UMKLEIDEKABINE ESKALIERT
    Trans-Frau im Spa löst Unruhen in Los Angeles aus.
    ++++

    Kann eine Trans-Frau eigentlich auch schwul sein?
    Oder wäre sie dann wieder normal?

    Ich gebe zu, dass mein gendergeschärftes Hirn da eine totale Lücke in der Allgemeinbildung hat! 🙁

  45. Was war denn da los?

    Alles nur ein Fake?

    Gestern Abend soll Claudia Roth mit einem schwarzen Transvestiten in der Suite eines bekannten Hotels an der Friedrichstraße in Westerland auf Sylt verschwunden sein.
    Sie war gekleidet mit einem leicht transparenten Kleid aus Chiffon im Regenbogenlook.

    Stunden später ist der Transvestit dann splitternackt und schreiend aus dem Hotel geflüchtet! 🙁

    Weiß jemand etwas Näheres?

  46. wie andere schon erwähnt haben, ist der Regenbogen stets ein Symbol für die Verbindung des Göttlichen mit der Menschenwelt.
    Ob Bifröst bei den Germanen, die Regenbogenschlange der Australier oder der Regenbogendrache im alten China.
    Mit anderen Worten; wer den Regenbogen für irgendeine dämliche politische Agenda benutzt, ist ein Blasphemiker!
    das andere Symbol, das die Perversenliga ja gern benutzt, ist das Einhorn.
    Hier gilt dasselbe; Einhörner sind DAS Symbol für Reinheit, Keuschheit und Jungfräulichkeit.
    Absolut NICHTS ist als Perversen-Maskottchen schlechter geeignet.

    Aber ich nehme mal stark an, daß bei dem Bildungsniveau der heutigen Generation das ohnehin niemand mehr weiß. Die meisten haben noch nie ein Buch gelesen; viele sind vermutlich schon halbe Analphabeten, nur das Wischen auf dem Blödphone geht so gerade eben.

  47. „Der Islam gehört zu Deutschland!“ – Wenn eine Mehrheit diesem Politiker-Mantra mit Zustimmung oder Gleichgültigkeit gegenüber steht, ist das eben so. Die Anhänger dieser These sollten sich dann aber auch im Klaren darüber sein: der Alltag in islamischen Staaten ist alles andere als „bunt“ sondern vielmehr „grau in grau“. Insbesondere Frauen und Schwule haben dann nichts mehr zu lachen und zu melden, es herrschen vielmehr Nationalismus, Patriarchat und uralte Traditionen, eine knallharte, religiös geprägte Justiz. Alles Dinge, die Linken zutiefst zuwider sein sollten. Eigentlich! Aber wenn der Islamismus erstmal die Macht übernommen hat, ist es zu spät für Alternativen, dann bestimmt Einfalt statt Vielfalt das Leben!

  48. Starke Symbole, ja das sind sie. Symbole für Leben und Hoffnung, vor allem Leben, das ist sehr stark. Die Geschichte unseres Planeten zeigt dies deutlich. Das Leben findet immer einen Weg, selbst die Menschen wird Mutter Natur irgendwie überleben. Starke Symbole werden vor den politischen Karren gespannt, werden missbraucht. Nur sind es niemals starke Menschen, die sich dieser Taktiken bedienen und es sind auch keine starken Menschen, die sich dadurch beeinflussen und vereinnahmen lassen.

  49. eule54 5. Juli 2021 at 04:55
    Was war denn da los?

    Alles nur ein Fake?
    Gestern Abend soll Claudia Roth mit einem schwarzen Transvestiten in der Suite eines bekannten Hotels an der Friedrichstraße in Westerland auf Sylt verschwunden sein.
    Sie war gekleidet mit einem leicht transparenten Kleid aus Chiffon im Regenbogenlook.
    Stunden später ist der Transvestit dann splitternackt und schreiend aus dem Hotel geflüchtet! ?

    Weiß jemand etwas Näheres?
    —————————————————————–

    Also bis auf ein Foto, ist noch nicht viel durchgesickert…..
    http://tangsir2569.files.wordpress.com/2010/10/claudia-roth.jpg

    😯

  50. WIEDER ein islamistisch motivierter Angriff oder eine sog. psychische Störung?

    In einer Flüchtlings- und Obdachlosenunterkunft in NRW soll ein 25-Jähriger, der dort lebt, einen anderen Mann erstochen und einen weiteren schwer verletzt haben. Laut Zeugenangaben habe er „Allahu akbar“ gerufen.
    […]
    Zeugenaussagen zufolge soll der junge Mann einen 35-jährigen Bewohner der Unterkunft aus Aserbaidschan und einen 43-jährigen Deutschen mit einem Messer angegriffen haben und danach vom Tatort geflüchtet sein. Der 35-Jährige verstarb nach Polizeiangaben noch vor Ort, der 43-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article232298411/Greven-Ein-Toter-bei-Messerangriff-in-Fluechtlings-Unterkunft.html

  51. Messer-Allahu Akbar-Angreifer: 25-jähriger Afghane
    Opfer: Aserbaidschaner (35) tot, Deutscher (43), schwer verletzt

  52. „SITUATION IN UMKLEIDEKABINE ESKALIERT
    Trans-Frau im Spa löst Unruhen in Los Angeles aus.“

    Da muß ich doch sofort an die Szene in „Crocodile Dundee@ denken, wo er, nachdem er vorher einem Transvestiten aufgesessen ist, einer vermeintlichen Frsu mit tiefer Stimme zur Verifizierung des Geschlechts beherzt zwischen die Beine greift.
    Hätte doch mal eine der Frauen selbiges getan und herzhaft zugedrückt… Ist für eine Frau vielleicht peinlich, aber nicht schmerzhaft ?

  53. Merkel-Gäste morden weiter: Afghane ersticht Mitbewohner mit Allahu Akbar Ruf dabei

    Tödlicher Messerangriff in Unterkunft für Geflüchtete

    Greven (dpa)

    Von dpa
    Montag, 05.07.2021, 08:32 Uh

    Bei einem Messerangriff in einer Unterkunft für Geflüchtete im Münsterland ist ein 35 Jahre alter Bewohner getötet worden. Zudem erlitt ein 43-Jähriger bei der Tat in Greven schwere Verletzungen, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Montagmorgen mitteilten. Der mutmaßliche Täter, ein 25 Jahre alter Afghane, sei geflohen und schließlich in einem angrenzenden Feld entdeckt und widerstandslos festgenommen worden. Bei der Suche nach ihm kam demnach auch ein Hubschrauber zum Einsatz.

    Noch seien die Hintergründe der Tat nicht geklärt, hieß es. Die zuständige Oberstaatsanwältin erklärte: «Der mutmaßliche Täter ist im Jahr 2015 nach Deutschland eingereist, seit Januar 2018 lebt er in dieser Einrichtung. Möglicherweise stand er zum Zeitpunkt der Tat unter Alkohol- und Drogeneinfluss.» Zeugenaussagen zufolge soll er kurz vor dem Angriff «Allahu Akbar» (deutsch: Gott ist groß) gerufen haben. Das Todesopfer stammt nach Polizeiangaben aus Aserbaidschan. Der schwerverletzte Deutsche war ebenfalls ein Bewohner der Einrichtung für Asylbewerber und Obdachlose.

    https://www.wn.de/nrw/toedlicher-messerangriff-in-unterkunft-fuer-gefluechtete-1549206

  54. Wenn Sie die Bibel lesen finden Sie dort die vor etwa 2.000 Jahren gegebene Erklärung für die Regenbogenfahne. Der Antichristus wird eine Simulation des himmlischen Reiches errichten und die Menschen dadurch verwirren das er das Werk des dreieinigen Gottes pervertiert. Dadurch werden immer weniger Menschen zu der eigentlichen Wahrheit des Christus durchdringen. Genau deshalb wird der Regenbogen, ein Symbol für das Versprechen des dreieinigen Gottes die Menschheit nie wieder durch eine Flut auszulöschen, missbraucht um die göttliche Schöpfungsordnung durch eine neue, eine Menschenzentrierte Ordnung, zu ersetzen.

    Es ist genau so wie es die Bibel vorhergesagt hat, exakt genau so. Der Satan ist der Vater der Regenbogenfahne und des Gender mainstream.

    Grüße
    Peter Blum

  55. Ein beeindruckender Beitrag, der die bundesrepublikanische, die europäische Wirklich bestens beschreibt.
    Dem ist nichts hinzuzufügen.

  56. @ Luise59 5. Juli 2021 at 10:14

    Ich freue mich eine – dem Anschein nach – Person gefunden zu haben die Jesus folgt. Ich bin immer wieder erstaunt wie konkret sich in der Gegenwart die Worte des einen Gottes bewahrheiten. Man sieht es regelrecht mit eigenen Augen. In mir wächst die Hoffnung zu denen zu gehören denen Entrückung und nicht die Auferstehung zuteil wird. Für Sie wünsche ich mir das Sie stark im Gebet bleiben und an der Gnade unseres Herrn Jesus festhalten. Und wer weiß? Vielleicht sehen wir uns ja nach dem Gericht des Erlösers im 1.000 Jährigen Friedensreich einmal? Mich würde es freuen.

    Der Friede des dreieinigen Gottes sei mit Ihnen
    Peter Blum

  57. @Peter Blum 5.Juli 2021 at 10:51
    Ich freue mich ebenfalls, mit Ihnen einen Christusnachfolger gefunden zu haben. Ich glaube hier im Blog gibt es davon nicht all zu viel!
    Ihren Ausführungen kann ich aus tiefem Herzen voll und ganz zustimmen!
    Für die kommende Zeit wünsche ich ihnen GOTTES SEGEN und BEHÜTUNG!
    Liebe Grüße
    Luise59

  58. @ Luise59 5. Juli 2021 at 11:29:

    Sie wissen doch wie der lebendige Sohn Gottes es formuliert: „Wenn zwei oder drei…“
    Nun, zwei wären wir ja schon mal.

    Ich freue mich darauf von Ihnen zu lesen!
    Peter

  59. „Rainbow Warrior“ war der Name des bekannten Schiffes von Greenpeace, das ein Regenbogen und eine Friedenstaube zierte. Was Greenpeace viel Sympathien einbrachte, war die Symbolik ihrer Aktionen: Da legte sich ein kleines buntes Schiff mit den riesigen Tankern und Wahlfängern der übermächtigen Konzerne an. David gegen Goliath.
    Doch heute sind es die Konzerne, fast alle mächtigen Organisationen, die selbst die Regenbogenfahne hissen. Der Regenbogen steht auch nicht mehr für die Hoffnung oder den Bund Gottes mit den Menschen, sondern für alles Mögliche… (SELBERDENKER)

    Dazu drei Anmerkungen:
    – Die Taube, die das Symbol linksgrüner Unterwerfung, Selbstaufgabe und Selbstverleugnung ist – das Schaf als Herdentier wäre eigentlich noch symbolträchtiger – gilt im Buddhismus nicht von Ungefähr als Sinnbild der Ur-Dummheit, die genauso verwerflich ist, wie Hass und Begierde.

    – Mit Greenpeace begann das miese Geschäft sogenannter NGOs, die ohne jede demokratische Legitimation, in totalitärer Selbstermächtigung, für das vermeintlich „Gute“ eintreten, wobei sie wie kapitalistische Konzerne gemanagt wurden/werden.

    – Umgekehrt haben sich kapitalistische Konzerne linkspolitisch gewandelt, so dass sich heute die Globalisierer weitestgehend als links verstehen: Die Kapitalisten von amazon, google, facebook, Bertelsmann und Co.

    Natürlich werden auch hier die linksgrünen Nebelkerzen gezündet, wonach jeder, der bei der Globalisierung von „Globalisierern“ spricht, „Antisemit“ sei, denn der linksgrüne Mainstream, der den polit-medial-ökonomischen Prozess ideologisch beherrscht, möchte mit „Globalisierern“ gerne das „internationale Finanzjudentum“ assoziieren, das natürlich weder bei Bertelsmann noch amazon nachweisbar ist.
    Dafür werden wir heute im Zuge eines antirassistisch radikalisierten Multikults mit Reklamenegern in Werbespots für Autos, T-Shirts, Baby-Windeln, Handys, Pausensnacks und Partnervermittlungen genervt – alles übrigens Errungenschaften weißer, abendländischer Kulturbildung -, die weniger auf black communities abzielen, als darauf, uns weiße Leistungs- und Steuer-Normalos an möglichst viel „bunt“ zu gewöhnen.

    Die kulturrelativistischen und nihilistischen Auflösungsstrategien sind vor allem weit mehr das Werk linksradikaler westlicher Dekadenz, als dass ihre Ursprünge in (ehemaligen) kommunistischen Regimes lägen.
    Ich will den Einfluss des Maoismus mit seiner destruktiven Kulturrevolution auf westliche Linke nicht herunterspielen – er wirkt namentlich bei GRÜNEN in ihrem Hass gegen Russland („Sozialimperialismus“), auf bürgerliche und zivilsatorische Umgangsformen und Errungenschaften sowie mit einer irren Dritte-Welt-Verklärung nach, und nicht zuletzt in der Strategie permanenten „Protests“ -, aber vieles an Subversion und Destruktion ist das Werk westlicher „Theoretiker“, von Marcuse und Frankfurter Schule über Sartre und Frantz Fanon bis zu vor allem amerikanischen Radikalen des Feminismus, der Poitical Correctness und des Antirassismus.

    Verglichen mit der destruktiven Radikalität eines ursprünglich amerikanischen Feminismus, der den Amis sogar für zwölf Jahre den Alkohol verboten hat, war die „Frauenemanzipation“ kommunistischer Länder mit ihren Dominas als DDR-Grenzerinnen oder jugoslawischen Milizpolizistinnen eher marginal.

    Die Schleifung westlicher Gesellschaften mit ihren erworbenen und erkämpften zivilisatorischen Standards erfolgt nunmehr in einer Art Doppelstrategie: Einerseits durch immer abartigere „Randgruppen und Minderheiten“ mit asozialen bis kriminellen Ausrichtungen und „sexuellen Orientierungen“, andererseits durch importierten Kulturnarzissmus aus archaischem und pseudoreligiösem Extremismus und Fanatismus zumeist jugendlicher Raubnomaden-Mentalitäten aus Nahost und Afrika, die ausschließlich kollektivistisch und aggressiv ticken und handeln, also auf Stuhlkreisrunden, Mandalaarbeitskreise und Einübungen, den eigenen Namen zu tanzen, wortwörtlich – scheißen.
    Was in diesem Zusammenhang für uns Westeuropäer eine ISlamisierung ist, ist für die Nordamerikaner eine Hispanisierung!

    Wir hierzulande, in einer Deutschen Demokratischen Buntenrepublik, sind „natürlich“ Weltmeister bei dieser konsequenten Selbstaufgabe und Selbstzerstörung!
    Eine Konsequenz, die in der Vergangenheit einen Faschismus in Deutschland zum National-Sozialismus radikalisierte und mit den Einheits-Sozialisten der DDR nach Albanien, Nordkorea, China und Kuba das quasi härteste, „hundertfünfzigprozentigste“ kommunistische Regime weltweit etablierte.

    Neben desaströser „Klima-“ und „Energiepolitik“, ruinöser Euro“politik“, besonders schwachsinnförderndem Genderismus, einem gestrengen Coronaregime und einem einmalig perversen Multikult mit unverhohlener, offiziell geförderter ISlamischer Bevormundung und Ausbreitung – alles sozusagen als Begleiterscheinung/Folge von 16 Jahren Mehrkill´scher „Politik“ der verbrannten Erde – exportieren „wir“ sogar, wenn sonst schon nichts mehr, grüne Parteigründungen und FFF-Proteste postpubertärer Klimafo…!

  60. Zu Peter Blum 5.Juli 2021 @ 11:29
    Ich habe von ihnen hier im Blog schon einige Kommentare gelesen!
    Es freut mich auch künftig sich mit Gleichgesinnten auszutauschen!
    Vielleicht bringen wir andere Menschen dazu, Jesus nachzufolgen!

  61. Freue mich, dass der Text Zustimmung gefunden hat und dass kein Krieg zwischen Atheisten und Christen hier im Kommentarbereich entbrannt ist. Darum ging es hier nicht.

    Wer Interesse am Christentum hat und zwei gute Bücher lesen möchte, die sehr gut in unsere Zeit passen, sollte sich das mal näher ansehen:

    1. Michael D. OBrien: Father Elijah (Roman)
    https://www.fe-medien.de/Father-Elijah

    „Der karmelitische Mönch Pater Elijah, Überlebender des Warschauer Ghettos, wird vom Papst mit einer geheimen Mission beauftragt: Er soll den „Präsidenten“, der im Begriff ist, zum Weltherrscher aufzusteigen an seine Seele erinnern ê ein abenteuerliches Unterfangen, das dem Leser ebenso Einblick gibt in die Kämpfe hinter den Mauern des Vatikans wie in die Kämpfe in der menschlichen Seele. Gefesselt von der Spannung der Handlung, bemerkt der Leser am Ende staunend, dass seine innere Welt heller geworden ist und er Antworten auf große Fragen unserer Zeit bekommen hat.“
    Toll geschriebener Roman, enorm spannend, macht Hoffnung in den düster wirkenden Zeiten eines übermächtig wirkenden Irrsinns.

    2. Rod Dreher:
    Die Benedikt-Option
    Eine Strategie für Christen in einer nachchristlichen Gesellschaft
    https://www.fe-medien.de/epages/fe-medien.sf/de_DE/?ObjectID=71035

    „Christen sind in der Defensive. Es besteht dringend Handlungsbedarf. Rod Dreher hat eine Strategie für Christen in einer nachchristlichen Gesellschaft erarbeitet. In den USA erregte er damit erhebliches Aufsehen. Jetzt liegt die wahrscheinlich wichtigste Neuerscheinung für deutschsprachige Christen im Frühjahr 2018 in einer Übersetzung von Tobias Klein vor. Die Probleme, die Dreher behandelt, betreffen nicht nur die USA, sondern ebenso unsere deutschsprachigen Länder.
    Dieses Buch – hier mit einem Vorwort von Erzbischof Georg Gänswein als Paperback-Ausgabe – ist keine selbstmitleidige Zustandsbeschreibung, sondern zeigt im Blick auf die Wurzeln unseres Glaubens Möglichkeiten, um eine christliche Gegenkultur aufzubauen. Es ist eine Herausforderung an die Kirchen und an jeden Einzelnen.
    Rod Dreher propagiert kein politisches Programm und legt kein spirituelles Praxishandbuch vor, sondern zeigt, wie Christen kreative Wege gehen können, um den Glauben freudig und gegenkulturell zu leben. Grundlage dafür ist die Regel des Heiligen Benedikt: die Option, um in Zeiten der Entscheidungen den richtigen Weg einzuschlagen.“
    Viel überraschendes Hintergrundwissen, gut lesbar geschrieben, ein Buch, das in die Zeit passt, ohne zeitgeistig zu sein. Ein wohltuender Kontrast.

    @Hans R. Brecher 5. Juli 2021 at 05:58
    „Es ist vorbei, Baerbock“

    Der bunte Club will die Machtoption. Baerbock zieht nicht mehr. Gehe davon aus, dass sie bald den Deutschlandhasser Habeck anspannen.

  62. Luise59 5. Juli 2021 at 11:29
    @Peter Blum 5.Juli 2021 at 10:51
    Ich freue mich ebenfalls, mit Ihnen einen Christusnachfolger gefunden zu haben. Ich glaube hier im Blog gibt es davon nicht all zu viel!
    +++
    ich denke, da täuschen Sie sich gewaltig.

  63. Peter Blum 5. Juli 2021 at 09:03
    Wenn Sie die Bibel lesen finden Sie dort die vor etwa 2.000 Jahren gegebene Erklärung für die Regenbogenfahne. Der Antichristus wird eine Simulation des himmlischen Reiches errichten und die Menschen dadurch verwirren das er das Werk des dreieinigen Gottes pervertiert.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    in den frühen Neunzigern las ich ein Buch „Geheime Gehirnwäsche“. Ich habe das damals auch in unserer christlichen Jugendgruppe besprochen. Die Voraussagen daraus sind haargenau eingetroffen.
    Unter anderem wurde auch das Regenbogensymbol damals von den New – Agern für sich eingeführt.
    Von daher gesehen hat mich die Entwicklung nicht wirklich überrascht; lediglich die Geschwindigkeit und Vehemenz habe ich nicht so eingeschätzt.

  64. Das_Sanfte_Lamm 4. Juli 2021 at 22:53

    Johannisbeersorbet 4. Juli 2021 at 22:35
    […]

    Ich habe noch herrliche Zeiten im sicheren, wohlhabenden Deutschland erlebt. Das kommende Deusenlan wird für die Buntland-Groupies weniger angenehm werden.?

    Der Großteil heutige Jugend kennt – wenn überhaupt – die Bonner Republik und ihre im Vergleich zu heute paradiesischen Zustände nur noch aus Erzählungen der Eltern oder aus älteren Vorabendserien.
    Die Jugend wächst mit der nationalen und ethnischen Identitätslosigkeit und dem Multikulturalismus auf und empfindet das als normal. Ebenso normal ist für die Jugend sich (un)bewußt in staatliche Abhängigkeit zu begeben, indem man zum Beispiel keinen Führerschein mehr macht und nur den ÖPNV benutzt.
    Ich habe bis 1998, dem Amtsantritt des unseligen Duos Schröder/Fischer, auch noch die Beschaulichkeit des „alten“ Deutschlands genießen können, wofür ich bis heute dankbar bin.

    Ich war damals so naiv und hoffte, nach den bleiernen Kohl-Jahren und den vielen Fehlentscheidungen des Bimbes- und Eurokanzlers würde es besser werden. Aber Rentenkürzerpartei und Grüne haben alles nur noch schlimmer gemacht.

    Für mich ein Beweis für die Komplizenschaft und die insgeheime Zusammenarbeit gegen das Volk aller Kartellparteien.

    Als Kind habe ich noch am Straßenrand gestanden, als der „Kanzler der Alllierten“, Konrad Adenauer, im 300-er Mercedes vorbeirauschte und das naive Volk ihm wie einem König huldigte. Wirtschaftsprofessor Erhard, der geohrfeigte Kissinger, „Willy Weinbrand“, Schmidt-Schnauze folgten nach, dann der eitle und für die Freiheit und den Wohlstand Deutschlands fatale Kohl – und jetzt der „Untergang“.

  65. Ein Nachtrag für Interessierte:

    Der Regenbogen wird in der Bibel auch „Das Zeichen Noas“ genannt. Hier ein Auszug aus der Schlachter 2000 Bibel:

    (Lukas 17:26-37)

    Und wie es in den Tagen Noahs zuging, so wird es auch sein in den Tagen des Menschensohnes:

    Sie aßen, sie tranken, sie heirateten und ließen sich heiraten bis zu dem Tag, als Noah in die Arche ging; und die Sintflut kam und vernichtete alle. Ebenso ging es auch in den Tagen Lots zu: Sie aßen, sie tranken, sie kauften und verkauften, sie pflanzten und bauten; an dem Tag aber, als Lot aus Sodom wegging, regnete es Feuer und Schwefel vom Himmel und vertilgte alle. Gerade so wird es sein an dem Tag, da der Sohn des Menschen geoffenbart wird.

    Wer die Bibel als das Wort Gottes anerkennt findet erstaunliche mathematische, graphische (im Hebräischen) und textliche Verknüpfungen und Assoziationen. Das bei Texten zwischen deren Entstehung tausende von Jahren liegen.

    Wie in den Tagen Noahs, werden diese Tage durch das Zeichen Noahs symbolisiert?

    Kann ich nicht sagen, aber eines kann ich sagen: „Normal ist das nicht.“ Immerhin liegen zwischen den Worten des Christus und Heute auch schon wieder circa 2.000 Jahre. Und die Sodomiten (Mittelalerliche Umschreibung für Homosexuelle, heute nicht mehr gebräuchlich und hier nur wegen des 2. Textteils verwendet) hätten ja auch jede andere Fahne für Ihr Symbol wählen können. Warum der Regenbogen? Warum erwähnt Jesus sowohl Noah als auch Sodom und wieso wählen Sodomiten das Zeichen Noahs als Ihr Symbol?

    Nichts für Ungut, vor allem die gleichgeschlechtlich orientierten Kollegen mögen bitte an meinen Ausführungen keinen Anstoß nehmen.

    Viele Grüße
    Peter

Comments are closed.