„Hallo liebe Zuschauer! Schön, dass Ihr wieder da seid. Auf Twitter, Facebook und Telegram kann man immer wieder lesen, dass Länder, denen wir immer geholfen haben, wenn irgendwas passiert ist, Flut, Erdbeben oder ähnliche Katastrophen, uns Deutschen jetzt zu unserer Flutkatastrophe keine Hilfe anbieten. Daraufhin habe ich mir mal die Mühe gemacht zu recherchieren, ob das wirklich so ist. Auf stern.de habe ich dann folgenden Artikel gefunden …“ (Weiter im Video von „Hallmack, dem Gorilla aus der Pfalz“. Wer seine neuesten Satire-Clips nicht verpassen will, sollte seinen Youtube– und Telegram-Kanal abonnieren)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

93 KOMMENTARE

  1. Das ist auch nicht zu erwarten. Denn für die meisten Menschen gilt, nehmen ist seliger denn geben. Und die Deutschen können das allein, je mehr von ihnen krepieren, desto besser. Was soll´s. Das Ansehen Deutschlands ist gleich Null, das Arschkriechen ändert daran nichts. Wenn De bankrott ist, kann es zwar nicht wirklich, aber zahlungsunfähig, dann schneiden uns die „Freunde“ in Europa die Kehlen durch, weil sie nicht mehr absahnen können. Selbst schuld, wenn man sich so billig und so schlecht verkauft. Es gilt immer noch. Wer zahlt, schafft an.

  2. Israel war eines der ersten Länder, das uns Hilfe angeboten. Dann ist noch Polen zu nennen.

  3. Das Ansehen Schlands im Ausland ist erbärmlich.Das arrogante Auftreten unserer Volkszertreter hat alles ruiniert.Mal wieder sollte am Deutschen Wesen die Welt genesen,das haben wir jetzt davon.
    Auch die mickrige Unterstützung durch den eigenen Staat läßt einen sprachlos zurück.
    Die Leidtragenden sind die Flutopfer,die sich mit Merkels lachhafter Soforthilfe von gesamt 300 Millionen € eigentlich nur den Allerwertesten abwischen können.

  4. Man muß schon in der jeweiligen Sprache suchen. Für Italien wär das zB. „Aiuto alluvione per la Germania“ Wenn man nur auf deutsch Tante Google bemüht, bekommt man natürlich nichts geliefert, außer uralte Artikel die schon 5 Jahre alt sind. Mit italienischen Schlagwörtern bekommt man gleich mit dem ersten Ergebnis einen Volltreffer. Man könnte das jetzt auch auf französisch wiederholen. Am Ende zählt aber die Realität, ob wirklich Hilfe aus dem Ausland präsent ist, und das können nur die Helfer vor Ort bestätigen oder auch dementieren. Im Internet wird halt viel daher geschrieben. Hier der Google Treffer mit der Suche auf italienisch:

    https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=it&u=https://www.ilrestodelcarlino.it/veneto/alluvione-germania-aiuti-veneto-1.6598322&prev=search&pto=aue

  5. @buntstift 26. Juli 2021 at 13:18:

    Das Ansehen Deutschlands ist gleich Null,

    Der BBC World Service untersucht seit 2005 das Image von Staaten und deren Einfluss in der Welt im Rahmen einer Umfrage unter vielen Befragten in zahllosen Ländern.

    Ich habe keine neueren Ergebnisse als 2017 gefunden, es könnte aber sein, dass sie es nur alle vier Jahre machen und dass 2021 noch nicht da ist.

    2017 belegte Deutschland Platz 2 bei den Ländern mit dem weltweit besten Ruf hinter Kanada Platz 2.

    2013 und 2009 belegte Deutschland Platz 1.

    Hier der Link zu 2013: https://www.bbc.com/news/world-europe-22624104 (mehr Links erlaubt die Software nicht, so viel ich weiß. Aber wer es nicht glaubt, kann es ja leicht selber überprüfen

  6. Deutschland ist nicht beliebt, aber man liebt das deutsche Geld (und die dummen deutschen Politiker).

  7. Heisenberg73
    26. Juli 2021 at 14:13
    Deutschland ist nicht beliebt […]
    =======
    Das glaube ich nicht so ganz.
    Ich denke schon, daß der Beliebthritsgrad höher ist als wir denken.

    Beispiel Kuba:
    Da mußte ich KEINE Kaution für einen Mietwagen hinterlegen, weil deutsch. „Ihr geht ordentlich mit den Sachen um“.
    Auch in anderen Ecken der Welt schon mal keine Vorkasse Ware aber vorab mitgenommen…warum? …weil deutsch.

    Ich denke, daß man in vielen Ländern (wenn auch nicht in allen) Vertrauen genießt.

  8. Tja, wenn man etwas über internationale Hilfen lesen möchte, muss man nach „Hilfe Hochwasser Belgien“ googeln.

    Deutschland habe im Rahmen des „Zivilschutz-Mechanismus“ bei der aktuellen Flutkatastrophe – anders als Belgien – bisher keine Hilfe der EU angefordert, sagte der EU-Kommissar dem Blatt. In Belgien waren dagegen „mehr als 150 Mitarbeiter von Rettungsdiensten aus Frankreich, Italien und Österreich aktiv“. Insgesamt sieben EU-Staaten hätten Belgien Hilfe angeboten, darunter laut Lenarcic auch Deutschland.

    https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/nach-unwettern-in-westdeutschland-gruene-fordern-grundgesetzaenderung-bei-reform-des-katastrophenschutzes/27422908.html
    Etwas runterscrollen, diese Meldung ist vom 25.7.

    Dass unsere „Eliten“ nichtmal jetzt die Gelder anfordern, die sie uns weggenommen und in diesen EUdSSR-Hochwassertopf eingezahlt haben, passt doch wunderbar dazu, dass unsere „Eliten“ die recht konkreten und detaillierten Hochwasserwarnungen des europäischen Hochwasserwarnsystems EFAS ignoriert haben.
    Es passt auch dazu, dass Angela-Antoinette samt schleppentragenden „Eliten“ nicht müde werden, „Wir finf fooo ein reifes Land“ und „Wir haben das beste Deutschland aller Zeiten“ in laufende Kameras zu sülzen und sich zugleich überall dort, wo geholfen oder „geholfen“ werden kann, mit rücksichtslos ausgefahreren Ellbogen an die Kasse vordrängelt.

    Naja, und diese zahlreichen „EUdSSR-Hilfstöpfe“ sind dazu noch von „unseren Eliten“ vollgefüllt worden, mit Geld, welches sie zuvor logischweise uns Deutschen weggenommen bzw. als Leistungen des Staates an seine Steuerbürger unterschlagen und veruntreut haben.

    Ja, glaubt wer im Ernst, dass dieselben „Eliten“, die zuvor ihre Bürger für das EUdSSR-Ausland haben bluten lassen, dem EUdSSR-Ausland dieses Geld jetzt „wegnehmen“ würden?

    Da hätten sie ja gleich von Anfang an mehr auf die legitimen nationalen Interessen pochen können.

    Die sozialistische Arbeitsameise soll sich gefälligst daran gewöhnen, dass „Der Staat“ die Alltagsfürsorge übernimmt, denn „Der Staat“ weiss am Besten, was die sozialistische Arbeitsameise braucht und die sozialistische Arbeitsameise muss lernen, sich auch über Kleinigkeiten und Nackentritte zu freuen.

  9. @ Heisenberg73 26. Juli 2021 at 14:13

    Deutschland ist nicht beliebt

    Dass Deutschland im PI-Kommentarbereich nicht beliebt, sondern regelrecht verhasst ist und Deutsche in einer Endlosschleife in den Dreck gezogen werden, ist mir auch schon aufgefallen. Ich verstehe einen derart krassen Selbsthass und eine derartige Realitätsblindheit zwar nicht, aber wer sich damit wohlfühlt, den kann man wohl nicht davon abhalten. Es ist jedoch äußerst unredlich, seine verrückte Privatmeinung als „dem Ausland“ oder Ausländern zu unterstellen.

    aber man liebt das deutsche Geld (und die dummen deutschen Politiker)

    Ich glaube nicht, dass Menschen bei Umfragen so berechnend sind, zu überlegen „Ich sag mal Deutschland, weil die so dumme Politiker haben und so viel Geld rausrücken, nicht dass die womöglich damit aufhören“. Es denkt doch kein Mensch, dass seine Antwort bei einer Umfrage Auswirkungen auf internationale Geldströme hat. Außerdem denken immer alle, dass sie selber am meisten ausgenommen werden, ganz unabhängig davon, ob das zutrifft oder nicht.

    Und für Deutschland auftretende Politiker sind i. A. gerade NICHT beliebt. Für den guten Ruf sorgen zahllose Deutsche mit Kompetenz, Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit, Freundlichkeit und nicht zuletzt einer gesunden Selbstachtung – das ist selbst für die Bundesregierung nur sehr schwer kaputtzukriegen. Dass sich Frau Merkel und Herr Schäuble bei der Griechenlandkrise als Sprachrohre der Banken betätigt haben, dürfte allerdigns für den Absturz auf Platz 2 gesorgt haben, weil die verhassten Bankeninteressen dadurch irrtümlich als deutsche Interessen aufgefasst wurden. Aber sich über Platz 2 zu ärgern, ist schon Jammern auf sehr hohem Niveau.

  10. buntstift 26. Juli 2021 at 13:18

    Naja, es dürfte vielmehr die anti-deutsche Regierung Deutschlands sein, die im Ausland wenig Ansehen und noch weniger Respekt geniesst.

    Und mit was?
    Mit Recht.

  11. @Vernunft13 26. Juli 2021 at 14:28
    „Ich denke, daß man in vielen Ländern (wenn auch nicht in allen) Vertrauen genießt.“
    Ja da geht man davon aus die bekommen das schon selbst hin, Wen sich Texas in ein Eisschrank verandelt, NY geflutet wird oder Kalifornien brennt wir hier ja auch höst selten gesammelt.

  12. buntstift 26. Juli 2021 at 13:18

    Naja, es dürfte vielmehr die anti-deutsche Regierung Deutschlands sein, die im Ausland wenig Ansehen und noch weniger Respekt geniesst.

    Und mit was?
    Mit Recht.

    Ich weiss nicht, inwiefern sowas repräsentativ ist, aber wenn man sich Videos über die Flutkatastrophe – besonders die Regierungskritischen – bei Youtube anschaut und in die Kommentare schaut, dann liest man dort auch nicht wenige Ausländer, die in der absoluten Mehrheit viel Glück wünschen oder die Leistungen der Betroffenen und Helfer beim Aufräumen respektvoll würdigen oder unserer Regierung die Krätze an den Hals wünschen.

  13. Vernunft13 26. Juli 2021 at 14:28

    Der im Ausland „gute deutsche Ruf“ düfte dann aber, wenn er wirklich noch vorhanden ist, eher aus der Vergangenheit stammen.
    Deutschland lebt auch in diesem Bereich von der Substanz.

  14. Nuada 26. Juli 2021 at 14:34
    […]
    Dass Deutschland im PI-Kommentarbereich nicht beliebt, sondern regelrecht verhasst ist und Deutsche in einer Endlosschleife in den Dreck gezogen werden, ist mir auch schon aufgefallen. Ich verstehe einen derart krassen Selbsthass und eine derartige Realitätsblindheit zwar nicht, aber wer sich damit wohlfühlt, den kann man wohl nicht davon abhalten. Es ist jedoch äußerst unredlich, seine verrückte Privatmeinung als „dem Ausland“ oder Ausländern zu unterstellen.
    […]

    Das Ausschütten von Müllkübeln über Deutsche ist in der Tat nirgendwo sonst so extrem wie hier bei PI.
    Was eine absurde Ambivalenz ist, wenn man ach so superduper patriotisch sein will und dann ausgerechnet das eigene Land und die Landsleute mit Dreck bewirft.

  15. Versteh ich nicht? Wieso sollte man was spenden? Wenn man sich die Wahlergebnisse der betroffenen Gebiete ansieht, dann fühlen sich doch die dort Ansässigen bestens aufgehoben und sauwohl, bei CDU, SPD und den Grünen. Und genau diese Parteien werden die „Flutopfer“ auch beim nächsten mal wieder wählen.
    Den Bewohnern der Gebiete ist doch auch sonst egal, wenn aufgrund ihres Wahlverhaltens die Bevölkerung dieses Landes vor die Hunde geht, bei Hungerlöhnen, desaströsen Renten, kaputt gesparten Gesundheitssystem ….und etc.etc…
    Ich glaube auch weiterhin nicht, dass die wach werden….

  16. Das_Sanfte_Lamm 26. Juli 2021 at 14:55

    Es wird hier – und in anderen Foren – regelmäßig berichtet, dass Ausländer über Deutschland nur noch den Kopf schütteln. Aus Mitleid, Unverständnis, Amüsement oder Besorgnis. Im Ausland scheint man vielerorts der Meinung zu sein, die Mehrheit Deutschen sei verrückt geworden. Nicht ganz zu Unrecht, muss man leider sagen. Das hat nichts mit „Dreck werfen“ zu tun. Man kann durchaus patriotisch sein und die Zustände der BRD 2021 beklagen. Nein, man muss sogar, alles andere wäre schizophren.

  17. @ Heisenberg73 26. Juli 2021 at 15:02:

    Es wird hier – und in anderen Foren – regelmäßig berichtet, dass Ausländer über Deutschland nur noch den Kopf schütteln.

    Das wird nicht berichtet, das wird behauptet.

  18. Hallo Gorilla aus der Pfalz

    Deutschland wurde sehr wohl Hilfe angeboten, aber Deutschland braucht keine Hilfe, so Seehofer.
    Österreich hilft belgischer Bevölkerung nach Jahrhundert-Hochwasser
    Nach Hilfsansuchen beim Innenministerium 103 Feuerwehrleute mit 26 Booten in Belgien im Einsatz. Hilfsangebot auch für Deutschland – Nehammer mit Amtskollegen Seehofer in Kontakt
    Wien (OTS) –
    Nach den schweren Überflutungen in Belgien stehen seit heute auch österreichische Kräfte im Einsatz. 103 Feuerwehrleute aus Niederösterreich sind noch Donnerstagabend mit 16 Fahrzeugen und 26 Booten nach Belgien aufgebrochen.
    Die österreichischen Feuerwehrleute in Belgien werden in Abstimmung mit der belgischen Einsatzleitung im Raum Lüttich Rettungs- und Transportaufgaben durchführen. Bei Bedarf könne das Kontingent innerhalb weniger Stunden um ein Vielfaches erweitert werden, sagt Niederösterreichs Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner. „Wir könnten insgesamt bis zu 60 Rettungsboote samt ausgebildete Schiffsführer nach Belgien entsenden. Aber auch Großpumpen und leistungsfähige Stromgeneratoren. Unsere Leute stehen jedenfalls Gewehr bei Fuß“, sagt Fahrafellner.

    Der Innenminister steht außerdem in Kontakt mit seinem Amtskollegen Horst Seehofer und hat auch Deutschland Hilfe angeboten. Seehofer hat sich für die österreichische Unterstützung bedankt, derzeit benötige Deutschland aber keine Hilfe. In Deutschland sind die Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz besonders von den schweren Unwettern betroffen.

    https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20210716_OTS0054/oesterreich-hilft-belgischer-bevoelkerung-nach-jahrhundert-hochwasser

  19. „Nie wieder Deutschland!“ und …. „Von mir aus kann Deutschland verrecken“ … rufen, war gestern Rufer , … klick ! , wir dürfen gespannt sein welche “ Aktivisten“ hier aktiv geworden, … sind schon gehört

    passend zum Thema Hochwasserkatastrophe . . . .
    Meldung vom 26.07.2021 – 15:0

    Unbekannte beschädigen Hochwasserschutzanlage in Grimma – Stadt „völlig schutzlos“

    unbekannte Täter haben in Grimma in Sachsen die Hochwasserschutzanlage mutwillig beschädigt. Unter anderem wurden zahlreiche Eisenteile verbogen. Die Stadt sei bei einem Hochwasser aktuell „völlig schutzlos“, beklagt der Oberbürgermeister. Grimma. Die Hochwasserschutzanlage in Grimma in Sachsen ist von unbekannten Tätern schwer beschädigt worden. Wie die Stadtverwaltung am Montag mitteilte, ist unter anderem ein größeres Fluttor betroffen. Eisenteile, die für die Bedienung nötig seien, seien verbogen worden. Nun lasse sich das Tor nicht mehr schließen. Weil jede Kette nur so stark wie ihr schwächstes Glied sei, sei die ganze Anlage nicht funktionsfähig, erklärte der Grimmaer Oberbürgermeister Matthias Berger (parteilos). Käme ein Hochwasser, wäre die Stadt „völlig schutzlos“.Die komplexe Hochwasserschutzanlage war erst 2019 nach elf Jahren Bauzeit fertiggestellt worden. Die Kosten wurden damals auf 57 Millionen Euro beziffert. In das zwei Kilometer lange Schutzbauwerk sind 78 Tore unterschiedlicher Größe eingebaut, die innerhalb von zwei Stunden geschlossen werden können. Mit der Mauer soll Grimma im Landkreis Leipzig einem Hochwasser wie 2013 standhalten. … klick !

  20. Unser Land hat alle Mittel, um auf eine Kathastrophe angemessen zu reagieren. Das Kernproblem dabei ist das föderale Prinzip und die Zuständigkleit auf vielen Ebenen. Was fehtl, ist eine zentrale Stzeller, von der auis die Einsätze angeordnet und koordiniert werden können. Es fehlt das Durchgrifssrecht von oben bis auf die unterste Ebene. Zur Zeit labert jede Ebene mit, Land, Kreis, Stadtverwaltung, Landrat usw. Hoffentlich hat man endlich daraus etwas gelernt.

  21. @seegurke 26. Juli 2021 at 13:49

    China sieht Deutschland als 3. Weltland. Das Ansehen geht immer weiter runter. Geld wird für andere Länder und illegale Migranten verschleudert. 100 Milliarden € pro Jahr für Migranten. Dazu gibt es eine F-lingsrücklage von 48 milliarden €, die nicht angezapft werden darf. so ist die Priorität der Regierung.

  22. OT
    Das wird schlecht ausgehen… für den Vater!

    .

    „Selbstjustiz20-Jähriger belästigt zwei Mädchen sexuell: Vater verprügelt den Täter
    Montag, 26.07.2021, 15:17

    Als ein 20-Jähriger am Samstagnachmittag zwei junge Mädchen in Vilsbiburg (Bayern) sexuell belästigt, hat er nicht mit dem Vater des einen Mädchens gerechnet. Dieser kommt nach dem Vorfall zum Ort des Geschehens zurück und verprügelte den Täter – nun erwartet beide ein Strafverfahren.“

    https://www.focus.de/regional/lokale-meldungen/selbstjustiz-20-jaehriger-belaestigt-zwei-maedchen-sexuell-vater-verpruegelt-den-taeter_id_13532282.html

  23. @Nuada 26. Juli 2021 at 15:14

    In chinesischen Medien wird öfter darüber berichtet. Für Deutschland geht es nur abwärts. Es sind die technikfeindlichen, rassistischen Grünen, die uns nur schaden.

  24. Waldorf und Statler 26. Juli 2021 at 15:47

    Das ist zu dieser Zeit an offensichtlicher Boshaftigkeit kaum noch zu überbieten!

  25. Marie-Belen 26. Juli 2021 at 15:53
    OT
    Das wird schlecht ausgehen… für den Vater!

    .

    „Selbstjustiz20-Jähriger belästigt zwei Mädchen sexuell: Vater verprügelt den Täter
    Montag, 26.07.2021, 15:17

    Als ein 20-Jähriger am Samstagnachmittag zwei junge Mädchen in Vilsbiburg (Bayern) sexuell belästigt, hat er nicht mit dem Vater des einen Mädchens gerechnet. Dieser kommt nach dem Vorfall zum Ort des Geschehens zurück und verprügelte den Täter – nun erwartet beide ein Strafverfahren.“

    https://www.focus.de/regional/lokale-meldungen/selbstjustiz-20-jaehriger-belaestigt-zwei-maedchen-sexuell-vater-verpruegelt-den-taeter_id_13532282.html

    Zu blöd, wenn man danach auch noch die Polizei ruft und denkt, die Justiz auf seiner Seite zu haben

  26. Der Katastrophenschutz in der BRD wurd ja schon kaputtgespart vom Merkelregime, aber es kommt noch schlimmer.

    Die Ursachen für den beispiellosen Niedergang Deutschlands

    Ein Rückblick aus dem Jahre 2054

    Ein Gastautor hat bei Vera Lengsfeld einen absolut realistischen Blick auf Deutschlands Zukunft zu Papier gebracht die garantiert im Großen und Ganzen so eintreffen wird, wenn nicht eine dramatische politische Kehrtwende eintritt. Auf allen relevanten Politikfeldern muss jetzt eine genau gegenteilige Politik betrieben werden. D.h., aus Masseneinwanderung wird Rückführung und Rückwanderung, aus der E-Mobilität wird ein marktwirtschaftlicher Wettkampf um das bessere Antriebssystem. Die Stromerzeugung wird dem Markt übergeben. Usw. usf..

    https://vera-lengsfeld.de/2021/07/26/die-ursachen-fuer-den-beispiellosen-niedergang-deutschlands-ein-rueckblick-aus-dem-jahre-2054/

    Ps.: Nur einen Kritikpunkt habe ich. Das größte Armutsrisiko ist die schon vor Jahrzehnten aus dem Ruder gelaufene Masseneinwanderung.

  27. Eine leider durch @ Nuada in die falsche Richtung gesteuerte Diskussion hier.

    Wenn ich hier von Dodo-Schland rede, dann tue ich das unter Tränen über die Selbstabwicklung unseres Volkes, die längst niemand mehr übersehen kann und die im Abyss enden wird, so wie das die GrünInnen möchten. Der Michel wählt das, bis es so weit ist.

    Wer das nicht erkennt und kritisiert, sondern immer wieder leugnet, sollte besser in einem Veganer- und Esoteriker-Forum kommentieren.

    Yanis Varoufakis (bekannter griechischer Philosoph): Deutschland wird immer zahlen.

  28. Felix Austria 26. Juli 2021 at 15:37

    Wie erwartet.

    Danke nach Österreich.

    —————————————————-

    klimbt 26. Juli 2021 at 15:49

    Wahrscheinlich krankt es eher daran, dass so ein subalterner Entscheidungsträger meint, ER wäre der Nabel der Welt und allergisch reagiert, wenn ein kompetenterer Mann ankommt.
    Wie soll man sich denn da für ein noch höheres Amt profilieren?

    Ausserdem ist da dann noch das leidige Thema der Verantwortung, die man übernehmen sollte, wenn eine getroffene Entscheidung falsch war.
    Wie soll man sich denn da für ein noch höheres Amt profilieren, wenn man im Nachhinein noch Eier zeigen muss und die eigene Entscheidung, ob richtig oder falsch, glaubhaft rechtfertigt wie seinerzeit ein kleiner Polizeisenator mit dem Namen Schmidt seine Amtsanmassung zum Wohle des Volkes während der Sturmflut in Hamburg 1962?

    Und ausserdem sagte Mutti, fie faffe daff….

  29. Barackler 26. Juli 2021 at 16:05
    Eine leider durch @ Nuada in die falsche Richtung gesteuerte Diskussion hier.

    Wenn ich hier von Dodo-Schland rede, dann tue ich das unter Tränen über die Selbstabwicklung unseres Volkes, die längst niemand mehr übersehen kann und die im Abyss enden wird, so wie das die GrünInnen möchten. Der Michel wählt das, bis es so weit ist.

    Wer das nicht erkennt und kritisiert, sondern immer wieder leugnet, sollte besser in einem Veganer- und Esoteriker-Forum kommentieren.

    Yanis Varoufakis (bekannter griechischer Philosoph): Deutschland wird immer zahlen.

    Das ist aber nicht spezifisch für Deutschland, sondern für die gesamte weisse westliche Welt, die sich durch Wohlstand, Selbstkasteiung, Kulturmarxismus und politische Korrektheit in eine irreparable Identitätskrise manövrierte.

    Wenn man sich wenigstens die Mühe macht, ein wenig den Kopf hebt und über den Tellerrand schaut, dann erkennt man schnell dass es in anderen Ländern teilweise sogar noch schlimmer als in Deutschland ist.
    Der weisse Mann hat allgemein keinerlei Selbstbehauptungswillen mehr. Nicht nur in Deutschland.

  30. @ Marie-Belen 26. Juli 2021 at 15:58

    Das ist zu dieser Zeit an offensichtlicher Boshaftigkeit kaum noch zu überbieten!

    sieht man sich die Ergebnisse der Bundestagswahl , die Ergebnisse der Landtagswahl und EU Wahl für die Stadt Grimma an, hätte ich da einen Verdacht wer die Hochwasserschutzanlage beschädigt hat, gilt die Stadt doch als Nazi bzw, AfD Hochburg

  31. Waldorf und Statler 26. Juli 2021 at 15:47

    Tja, noch vor wenigen Jahren wäre die Tätergruppe eindeutig identifizierbar: Linksextreme Terroristen.

    Aber unser Land ist vielfältiger geworden, heute kommen neben linksextremen und antideutschen Rassisten noch mohammedanische IS-Terroristen aus Syrien, Taliban aus Afghanistan, Graue Wölfe aus der Türkei, PKK-ler aus Kurdistan, BLMs und Boko Harams aus Afrika als Täter in Betracht.

    Und wahrscheinlich hab ich sogar noch weitere „kültürelle Bereicherungen“ vergessen zu erwähnen.

  32. Das_Sanfte_Lamm 26. Juli 2021 at 16:11
    Der weisse Mann hat allgemein keinerlei Selbstbehauptungswillen mehr. Nicht nur in Deutschland.
    — Falsch! der weisse Mann lebt auch in Russland und in Osteuropa! Wir werden bestehen!

  33. @ Das_Sanfte_Lamm 26. Juli 2021 at 14:55:

    Das Ausschütten von Müllkübeln über Deutsche ist in der Tat nirgendwo sonst so extrem wie hier bei PI.
    Was eine absurde Ambivalenz ist, wenn man ach so superduper patriotisch sein will und dann ausgerechnet das eigene Land und die Landsleute mit Dreck bewirft.

    Ich habe schon eine Theorie, wie das gerade (!) bei denjenigen entsteht, die zu Recht entsetzt über die derzeitige Lage sind. Es sind mehrere Faktoren, zum Beispiel wird selbstverständich auch (speziell auf diese Zielgruppe abgestimmt) subtil dazu aufgehetzt, aber auch eine Überdosis Demokratiegläubigkeit ist dem Selbsthass leider sehr förderlich. Gerade so, als ob das Volk eine Fernbedienung für Politiker in der Hand hätte oder der Stimmzettel ein Bestellformular wäre. Das alles stimmt so nicht.

    Wer wissen möchte, was wirklich typisch deutsch ist, findet – falls er Deutscher ist – die Antwort im eigenen Inneren wesentlich zuverlässiger als in Wahlstatistiken. Und im Ausland wissen das noch viele.

  34. Das_Sanfte_Lamm 26. Juli 2021 at 14:55

    Nuada 26. Juli 2021 at 14:34
    […]
    Dass Deutschland im PI-Kommentarbereich nicht beliebt, sondern regelrecht verhasst ist und Deutsche in einer Endlosschleife in den Dreck gezogen werden, ist mir auch schon aufgefallen. Ich verstehe einen derart krassen Selbsthass und eine derartige Realitätsblindheit zwar nicht, aber wer sich damit wohlfühlt, den kann man wohl nicht davon abhalten. Es ist jedoch äußerst unredlich, seine verrückte Privatmeinung als „dem Ausland“ oder Ausländern zu unterstellen.

    […]
    ———————————

    Das Ausschütten von Müllkübeln über Deutsche ist in der Tat nirgendwo sonst so extrem wie hier bei PI.
    Was eine absurde Ambivalenz ist, wenn man ach so superduper patriotisch sein will und dann ausgerechnet das eigene Land und die Landsleute mit Dreck bewirft.
    ——————————————–
    Ja was erwartet Ihr denn, wenn die Menschen in D seit mittlerweile Jahrzehnten, Jahr für Jahr, immer und immer wieder, dieses Kommunistenpack der sogenannten Altparteien wählt? Da könnte man doch wirklich auf die Idee kommen, die Deutschen haben einen an der Waffel.

  35. Keine GEZ-Gebühr für von der Flut zerstörte Gebäude und Autos
    Köln. Die öffentlich-rechtlichen Sender versprechen den vom Unwetter betroffenen Menschen in Deutschland unbürokratische Entlastungen vom Rundfunkbeitrag. Beitragszahlende können Wohnungen, Betriebsstätten oder Kraftfahrzeuge abmelden, wenn diese zerstört sind.

    Na endlich mal eine klare Ansage!

  36. Das_Sanfte_Lamm 26. Juli 2021 at 15:59

    Marie-Belen 26. Juli 2021 at 15:53

    Tja, in einem besserem, einem deutschen Deutschland, hätte der Vater, egal wo er herstammt, eine Belobigung wegen gezeigter Zivilcourage erhalten.

  37. Sorry, aber hier wird z.T. echt nur dumme Sch…. verbreitet. Leute wie Buntstift haben Null Plan, aber meinen hier solche unfassbaren Behauptungen raushauen zu müssen. Der ganze Artikel dieses komischen Gorillas strotzt nur so vor Unwahrheiten und populistischer Hetze ohne jede Grundlage und ohne jeden Verstand. Kein Wunder, daß die AFD auf der Stelle tritt, wenn sich so viele Intelligenzallergiker als Anhänger dieser Partei outen.

  38. Alles, was dieses Land einen Schritt näher an den Abgrund bringt, ist unserer Pseudoelite höchst willkommen – sei es eine „Energiewende“, eine „Plandemie“ oder auch die Jahrhundertflut. Hilfe, logisches Denken & Handeln sowie sachliche Diskussionen hindern hier nur.

  39. @ nicht die mama 26. Juli 2021 at 16:13

    Und wahrscheinlich hab ich sogar noch weitere „kültürelle Bereicherungen“ vergessen zu erwähnen.

    etwa stets unschuldige Intensivstraftäter

  40. Du bist so dämlich wie ein Kommißbrot und Hartz-4-Empfänger?

    Kein Problem!

    Geh in die Politik als Soze oder Grüner!

    Dann steht Deiner Karriere nichts mehr entgegen!

    Noch größere Chancen hast Du natürlich, wenn Du Neger, Zigeuner oder Islamist bist! 🙂

  41. @wernergernan
    Auf Leute wie Sie, die unser Land nur mit Dreck bewerfen, können wir bestens verzichten. Bei aller Kritiok sind wir immer noch eine der führenden Industrienationen der Welt, weit vor Russland, und in vielen Bereichen Weltmarktführer. Die Mehrzahl der Läner in der Welt wäre froh unseren Standard erreicht zu haben.
    Es gäbe viel zu verbessern, aber die Kernsubstanz ist stabil genug, um Krisen zu meistern.

  42. Nuada 26. Juli 2021 at 15:14
    @ Heisenberg73 26. Juli 2021 at 15:02:

    Es wird hier – und in anderen Foren – regelmäßig berichtet, dass Ausländer über Deutschland nur noch den Kopf schütteln.
    Das wird nicht berichtet, das wird behauptet.
    —————————————————
    Ich berichte folgendes:
    Mein Schwager ist Grieche und die Familie lebt in Griechenland.Der Großteil der Griechen haßt die Deutschen,Merkel wird oft mit dem Namen des untoten Österreichers tituliert.
    Die Kinder werden in der Schule gemobbt und sind für alle anderen Kinder nur „die Deutschen“,mit denen keiner befreundet sein will.

  43. klimbt 26. Juli 2021 at 16:36
    @wernergernan
    Auf Leute wie Sie, die unser Land nur mit Dreck bewerfen, können wir bestens verzichten. Bei aller Kritiok sind wir immer noch eine der führenden Industrienationen der Welt, weit vor Russland, und in vielen Bereichen Weltmarktführer. Die Mehrzahl der Läner in der Welt wäre froh unseren Standard erreicht zu haben.
    Es gäbe viel zu verbessern, aber die Kernsubstanz ist stabil genug, um Krisen zu meistern.
    —Gleichfalls. Ich auf solche wie Sie , ja auch! Dreck dem wem Dreck gehoert! Diese Krise ist BRDs letzte Krise.

  44. Ich berichte folgendes:
    Mein Schwager ist Grieche und die Familie lebt in Griechenland.Der Großteil der Griechen haßt die Deutschen,Merkel wird oft mit dem Namen des untoten Österreichers tituliert.
    Die Kinder werden in der Schule gemobbt und sind für alle anderen Kinder nur „die Deutschen“,mit denen keiner befreundet sein will.
    — Schlimm. Bei uns ist es nicht so. Wenn auch in 800 Jahre lange gemeinsame Geschichte beide Voelker nicht nur Freunde waren…. Aber meistens doch.
    Hier ist das anders. Hier werden Auslaender aufgenommen in Gesellschaft. Voraussetzung- Respekt gegenueber uns- Einheimischen, Unsere Kultur akzeptieren, Sprache laernen, und sprechen, auch gebrochen und grammatisch falsch- keiner wird euch auslachen! So sein wie wir und dann sind alle Auslaender hier akzeptiert.

  45. nicht die mama 26. Juli 2021 at 16:13
    Waldorf und Statler 26. Juli 2021 at 15:47

    Tja, noch vor wenigen Jahren wäre die Tätergruppe eindeutig identifizierbar: Linksextreme Terroristen.

    Aber unser Land ist vielfältiger geworden, heute kommen neben linksextremen und antideutschen Rassisten noch mohammedanische IS-Terroristen aus Syrien, Taliban aus Afghanistan, Graue Wölfe aus der Türkei, PKK-ler aus Kurdistan, BLMs und Boko Harams aus Afrika als Täter in Betracht.

    Und wahrscheinlich hab ich sogar noch weitere „kültürelle Bereicherungen“ vergessen zu erwähnen.
    +++
    die RAF wurde durch die DDR finanziert.
    Heute haben wir aber Fortschritte gemacht: wir pämpern Mörder, Vergewaltiger, Messerstecher, sonstige Gauner jeder Couleur selber durch.

    Im Falle einer Festnahme wurde nicht, wie früher bei der RAF, geschossen, sondern diese moralbefreiten Goldstücke dürfen sich auf Kosten deutscher Steuerzahler mithilfe der teuersten Anwälte von jeglicher angemessener Strafe befreien und sich den Daueraufenthalt in Germoney erstreiten, natürlich mit später hinterhergeworfener DE-Staatsangehörigkeit.

    Als Innenminister hätte ich gerne einen Kickl.
    Man vergleiche einmal Kickls Rede-und Argumentationstalent mit dem unserer Textbaustein-Redner*innen der ReGIERungsparteien.

  46. Die Flutkatastrophe hat ein hohes Mass an organisatorischen Missmanagement gezeigt. Sie war nie eine Frage des Geldes oder des Materials. Ausländische Hilfe war deshalb nie nöltig und wäre nicht angekommen, wio sie gebraucht wird. Die letzten Tage waren die Zufahrtsstrassen durch den ungeordenten Zustrom von freiwilligen Helfern so verstopft, dass die Polizei bat, von weiteren Hilfsfahrten Abstand zu nehmen.
    Die Situation in Hamburg, die durch Helmut Schmidt gut gelöst wurde, kann man nicht vergleichen. Das Gebiet erstreckt sich auf eine viel grössere Fläche. Zudem sind zwei unterschiedliche Bundesländer betroffen mit ihren unterschiedlichen Zuständigkeitsbereichen. Es zeigt sich, dass dert anonsten positive Föderalismus auch seine Nachteile hat. Hier gilt es, massiv nachzubessern und zentrale Befelsstrukturen zu schaffen. Was sich dort gezeigt hat, erinnert an einen Ameisenhaufen, in den man mit ein Stock hineingestochert hat.

  47. Auch Einsatzkräfte des THW aus Rinteln sind nach Nordrhein-Westfalen gefahren, um zu helfen, wie die Schaumburger Zeitung berichtet. Dort warteten sie darauf, einer Aufgabe zugeteilt zu werden. Das passierte jedoch nicht und so seien die Helfer kurz darauf wieder abgereist. Rinteln-aktuell.de zitiert den Ortsbeauftragten Sebastian Schmidt so, dass es keine Einsatzaufgabe gegeben habe und das THW „sich nicht selbst in den Dienst stellen könne”.
    https://www.kreiszeitung.de/lokales/niedersachsen/hochwasser-katastrophe-landwirte-kritik-flut-nordrhein-helfen-westfalen-rheinland-pfalz-niedersachsen-90872840.html

    Ohne Befehl von oben passiert nichts.

  48. Heisenberg73 26. Juli 2021 at 15:02

    Das_Sanfte_Lamm 26. Juli 2021 at 14:55

    Es wird hier – und in anderen Foren – regelmäßig berichtet, dass Ausländer über Deutschland nur noch den Kopf schütteln. Aus Mitleid, Unverständnis, Amüsement oder Besorgnis. Im Ausland scheint man vielerorts der Meinung zu sein, die Mehrheit Deutschen sei verrückt geworden. Nicht ganz zu Unrecht, muss man leider sagen. Das hat nichts mit „Dreck werfen“ zu tun. Man kann durchaus patriotisch sein und die Zustände der BRD 2021 beklagen. Nein, man muss sogar, alles andere wäre schizophren.

    +++++++++

    Vollkommen richtig! Wär dem nicht so, dann hätten wir auch diese Verhältnisse nicht, wie sie sind! Man kann nicht nur den Politikern und Medien die Schuld geben, dass sich Deutschland in eine linke, kulturamarxistische, ökofaschistische Diktatur bewegt, sondern, um es mit Nena zu sagen:

    „Die Frage ist, was wir mit uns machen lassen!“

    Und da es mir einfach zu viele sind, die sich das nicht nur gefallen lassen, sondern sogar noch am Deutschland-Hass gefallen haben, kann ich kleineswegs mehr Stolz auf diese Nation sein! Es werden Leute mit Mehrheitsstimmen gewählt, die dieses Land in Grund und Boden wirtschaften, die Identität, Traditionen und Kultur der Deutschen abschaffen und als etwas negatives darstellen, einschl. dem nationalen Bewusstsein, bis hin zur Deutschlandfahne. Stattdessen wird das einzigartige (sozialistische) Experiment der Umvolkung…oh pardon, der Umwandlung in eine multikulturelle, multiethnische Gesellschaft und der Islamisierung abgefeiert.

    Leute wie klimbt leben immer noch in dem festen Glauben, Deutschland würde an der wirtschaftlichen Weltspitze stehen und sieht das als Status Quo für sämtliche Krisen, einschl. den sinnlosen Lockdowns dieser Regierung und dem Verpulvern von Milliarden an andere Länder und „Krisengebiete“.
    Die Linke hat die sozialistische DDR in den wirtschaftlichen Ruin getrieben, die Linke bestimmt in diesem Land auch wieder und ist fleißig dabei, auch die Bundesrepublik zu zerstören. Weil es ihr Wesensmerkmal ist! Momentan macht sie es sich noch aus den Reserven des aus der Marktwirtschaft erwirtschafteten bequem, jedoch ist die inflationäre Situation längst unverkennbar. Stramme CDU-Parteisoldaten sind derart ideologisiert und dekadent, dass sie das nicht wahrhaben wollen!

    Die EZB hält das Kartenhaus noch zusammen und druckt fleißig inflationäres Geld.

    Denjenigen die auf ihre unterwürfigen, selbstsüchtigen, indoktrinierten, fremdbestimmten, vom linken Zeitgeist verdummten Mitbürger nicht stolz sein können zu unterstellen, sie wären Selbsthasser, ist völlig daneben, denn die Selbsthasser sind diejenigen, die alles Deutsche abschaffen wollen, die bewußt dem deutschen Steuerzahler das Schwarze unter dem Nagel nicht gönnen und das Erwirtschaftete als Wohltat in alle Welt verteilen. Es sind auch diejenigen, die die Gesellschaft spalten in gute und böse, in Moralisten und „Rechte“ teilen, die den ewigen Schuldkult predigen, die „nie wieder Deutschland“ krakeelen und zur Belohnung im Deutschen Bundestag sitze und ungestraft gegen das Volk der Deutschen hetzen dürfen. DAS sind die Selbsthasser!

    Es kommt natürlich darauf an,von welchem Ausland wir reden und in welcher Position wir dort gerade stehen. Sind wir dort als Tourist oder als Fachkraft, befinden wir uns in einem der wirtschaftlich ärmsten Länder der Welt, oder wird das Knowhow deutscher Handwerks- und Ingenieurskunst gefragt.

    Bei letzterem haben wir in den letzten Jahren stark nachgelassen, so meine persönliche Erfahrung. Es ist ja auch kein wunder, haben wir nicht einmal mehr ausreichenden Nachwuchs an halbwegs gut ausgebildeten Fachkräften im eigenen Land zur Verfügung. Das Problem des Fachkräftemangels ist ein Hausgemachtes, schon seit der Schröder/Clement Regierung in den neunziger Jahren.

  49. klimbt 26. Juli 2021 at 17:05

    „Die Situation in Hamburg, die durch Helmut Schmidt gut gelöst wurde, kann man nicht vergleichen. Das Gebiet erstreckt sich auf eine viel grössere Fläche. “

    Nö, das liegt daran, weil die Deutschen die das damals in Hamburg bewältigt haben noch deutsche Deutsche waren, die noch die preußischen Tugenden verinnerlicht hatten, und die durch Leistung auf ihren Dienstposten gekommen sind.

    Heute haben wir es nach Jahrzehnten zunehmender politischer Säuberungen innerhalb des Staates fast nur noch mit sich bewusst als antideutsche Weltbürger definierende und durch Parteibuch und linker Gesinnung ins Amt gekommene Versager auf allen Ebenen zu tun. Preußische Tugenden hassen sie, genauso wie sie Deutschland hassen. Da haben doch viele dieser antideutschen Marxisten schon eine geistige Sperre eingebaut wenn es darum geht Deutschen zu helfen . Denen ist es wichtige private Helfer auf ihre Gesinnung zu überprüfen als schnelle Hilfe für Deutsche. Die wären doch lieber auf einem Schiff im Mittelmeer um illegale Wohlstandsmigranten, Kriminelle und Dschihadisten Richtung Germoney zu schleusen

    Und was die Flut in Hamburg 1962 angeht können wir froh sein, dass die Flut 2021 im Hochsommer und nicht wie in Hamburg im tiefsten Winter wie 1962 sattgefunden hat. Wir hätten jetzt nämlich hunderte Kältetote in NRW und R-P zu beklagen.

  50. wernergerman 26. Juli 2021 at 16:47
    klimbt 26. Juli 2021 at 16:36
    @wernergernan
    Auf Leute wie Sie, die unser Land nur mit Dreck bewerfen, können wir bestens verzichten. Bei aller Kritiok sind wir immer noch eine der führenden Industrienationen der Welt, weit vor Russland, und in vielen Bereichen Weltmarktführer. Die Mehrzahl der Läner in der Welt wäre froh unseren Standard erreicht zu haben.
    Es gäbe viel zu verbessern, aber die Kernsubstanz ist stabil genug, um Krisen zu meistern.
    —Gleichfalls. Ich auf solche wie Sie , ja auch! Dreck dem wem Dreck gehoert! Diese Krise ist BRDs letzte Krise.

    +++
    @Klimbt: Daß DE heute überhaupt noch etwas im technologischen und wissenschaftlichen Bereich international zu bieten hat und auch teilweise sogar führend ist, haben wir garantiert nicht der Merkelschen Politik zu verdanken.

    Im Grunde lebt das Land seit Schröder/Joschka- dem Ladendieb und Steinewerfer- und danach Merkel ausschließlich nur auf Verschleiß der bis dahin aufgebauten Infrastruktur und Bildungsstruktur.

    Diese unfähige Regierung, immer wieder von völlig entpolitisierten TV-geframeten Menschen gewählte Mutter aller geistigen Bankrotterklärungen wirft mit Billionen um sich (aktueller Stand ca. 10 Billionen Verpflichtungen), ohne auch nur eine einziges Projekt im eigenen Land planmäßig und kostenkompatibel fertigstellen zu können.

    Vielfalt kann auch unglaublich einfältig sein.

    Im Mehrfachen der Zeit, in der China mehrere funktionierende Großflughäfen baut, sogar die Türkei ihren Großflughafen Konstantinopel fertigstellt, schafft es unser RRG-ReGIERungs-Salat nicht einmal, den BER zum Laufen zu bringen.
    Solche „organisatorischen Großtaten“ werden im Ausland wahrgenommen und verderben irreversibel das Geschäft.
    Wurden eigentlich die vielen Köche, welche immerzu den Brei verderben, schon mal zur Kasse gebeten? …ich meine, so nach dem Taschen vollstopfen?

  51. klimbt 26. Juli 2021 at 16:36

    „Bei aller Kritiok sind wir immer noch eine der führenden Industrienationen .. .. .und in vielen Bereichen Weltmarktführer.“

    Stimmt, beschreibt aber leider die Vergangenheit und den Ist-Zustand. Dies kann man aber nicht linear in die Zukunft fortschreiben. Fakt ist, China sitzt uns im Nacken. Auf vielen MINT-Gebieten hat die BRD den Anschluss an die Spitze verloren oder ist gar nicht erst in den Fortschrittszug eingestiegen. Hinzu kommt, dass Massen an deutschen Spitzenfachkräften das Land verlassen, leider nicht die Gender, Soziologen, Migrations-/Feminismus/usw.-beauftragten, sondern die deutschen MINT-Fachleute die nicht durch Einwanderer ersetzbar sind, weil die guten Fachleute gar nicht in die BRD kommen. Die BRD zieht fast ausschließlich bildungsferne Einwanderer aus Asien/Afrika an. Fazit, langfristig wird die Industrie hier abhaue, oder die Erben verkaufen ihre Hidden-Champion-Familienunternehmen an Chinesen oder Amis, die den Standort dann langfristig dichtmachen.

  52. @kassandra 56
    Die Regierung allerhärtest zu kritisieren ist eine Sache. Mein Land und meine Landsleute global mit Dreck zu bewerfen, wie es wernergerman oft tut, ist nicht hinzunehmen. Damit setzt er Regierung mit dem gesamten Land und seinen Bürgern gleich und macht sie zu Deppen und Versagern. Gleichzeitig findet er Russland ganz toll.
    Der Typ ist nicht ein Freund unseres Landes. Zudem kann ich Kritik nur akzeptieren, wenn sie konstuktiv ist und Alternativen aufzeigt. Dazu zählen üble Beschimpfungen nicht. Meine Heimat und meine Landsleute lasse ich nicht widerspruchslos mit Dreck bewerfen, von niemandem.

  53. @Hallmack, man muss halt bei Google die richtigen Begriffe eingeben.Zivillschutzhilfe aus den Ausland, dann findet man den Link von mir og

  54. BePe 26. Juli 2021 at 17:52

    Stimmt, beschreibt aber leider die Vergangenheit und den Ist-Zustand. Dies kann man aber nicht linear in die Zukunft fortschreiben. Fakt ist, China sitzt uns im Nacken. Auf vielen MINT-Gebieten hat die BRD den Anschluss an die Spitze verloren oder ist gar nicht erst in den Fortschrittszug eingestiegen. Hinzu kommt, dass Massen an deutschen Spitzenfachkräften das Land verlassen, leider nicht die Gender, Soziologen, Migrations-/Feminismus/usw.-beauftragten, sondern die deutschen MINT-Fachleute die nicht durch Einwanderer ersetzbar sind, weil die guten Fachleute gar nicht in die BRD kommen. Die BRD zieht fast ausschließlich bildungsferne Einwanderer aus Asien/Afrika an. Fazit, langfristig wird die Industrie hier abhaue, oder die Erben verkaufen ihre Hidden-Champion-Familienunternehmen an Chinesen oder Amis, die den Standort dann langfristig dichtmachen.

    Kurz nach der Jahrtausendwende hatte ich ab und an privaten und später beruflichen Kontakt mit einem Mitarbeiter von Dystar, der zwischen Frankfurt/M und Wuxi/China pendelte.
    Schon damals sagte er angesichts seiner Erfahrung, dass wir gegen China mittelfristig nicht die Spur einer Chance haben werden, sollte die unter Schröder/Fischer eingesetzte Entwicklung so anhalten.

    Stand 2002 war in China: 10.000 (in Worten: ZEHNTAUSEND technische Ingenieure pro Jahr.
    Damals waren sie in etwa auf dem Stand eines deutschen Technikers oder FH-Ing. inzwischen sind die sogar über dem Standard des alten Dipl.-Ing.

    Dazu kommt die Individual- und Sozialdisziplin der Chinesen, wogegen sich die der Westeuropäer genau ins Gegenteil entwickelt.
    Handy-Daddeln und dösen während des Unterrichts und in Vorlesungen, wie hier allgemein üblich, wird man in China nicht finden.
    Mit dem Resultat, dass von innovativen Haushaltsprodukten für den Endverbraucher bis zur Hightech-IT inzwischen alles aus China kommt, dort entwickelt und produziert wird.
    Der weisse Westeuropäer macht sich lieber Gedanken, wieviele Geschlechter wir nun haben wollen und lehrt Gender-Blödsinn an den Universitäten (sofern diese Bildungseinrichtungen diesen Namen noch verdienen)

  55. klimbt 26. Juli 2021 at 17:54

    @kassandra 56
    Die Regierung allerhärtest zu kritisieren ist eine Sache. Mein Land und meine Landsleute global mit Dreck zu bewerfen, wie es wernergerman oft tut, ist nicht hinzunehmen. Damit setzt er Regierung mit dem gesamten Land und seinen Bürgern gleich und macht sie zu Deppen und Versagern. Gleichzeitig findet er Russland ganz toll.
    Der Typ ist nicht ein Freund unseres Landes. Zudem kann ich Kritik nur akzeptieren, wenn sie konstuktiv ist und Alternativen aufzeigt. Dazu zählen üble Beschimpfungen nicht. Meine Heimat und meine Landsleute lasse ich nicht widerspruchslos mit Dreck bewerfen, von niemandem.

    ++++++

    Moment mal, hier ereifert sich ja genau der Richtige! Einerseits stimme ich Ihnen zu, dass der werte Herr W. aus sicherer Distanz gegen die Deutschen im allgemeinen herzieht, was ich ebenfalls nicht gut heiße.

    Allerdings kommen Sie mir doch bitte nicht solidarisch und Patriotisch daher, sind Sie es doch, der hier gegen die Querdenker, die AfD, „Covidioten“ und Impfverweigerer in übelster Art und Weise hergezogen haben! Sie können nur Kritik akzeptieren, die konstruktiv ist und (vorallem!) Alternativen aufzeigt??!!

    Ich lache mich schlapp! Ausgerechnet Sie zählen hier zu den Provokateuren, welche die Mainstream-Propaganda hereintragen und verteidigen! Schon vergessen??!! Ca. 90% der User hatten Ihnen Ihre Lügen wederlegt, mit konstruktiven Fakten und Links, die Sie stoisch ignorierten! Alternative Informationsquellen hatten Sie durch den Dreck gezogen. Sie zählen zu den Spaltpilzen und Stimmungsmachern und ich verbitte mir, dass Sie hier als „Landsmann“ auftreten und Partei ergreifen, denn Sie sprechen für sich selbst und einige Ihrer unreflektierten „Freunde“.

    Sie selbst sind der subtile Dreckbewerfer, bloß nicht ganz so plump wie Herr W. !

  56. klimbt 26. Juli 2021 at 17:54
    @kassandra 56
    Die Regierung allerhärtest zu kritisieren ist eine Sache. Mein Land und meine Landsleute global mit Dreck zu bewerfen, wie es wernergerman oft tut, ist nicht hinzunehmen.
    +++
    sicher bin ich mir nicht, aber ich denke, daß wernergerman es eigentlich auf das System bezieht.
    Der Zustand Germoneys hängt aber nicht vom wernergerman ab.

    Meines Erachtens kann man die Kritik an der Regierung und am System gar nicht scharf genug formulieren.

    Was hatten wir denn als Demokratie?
    4 Säulen: Legislative, Judikative, Executive, regierungskritische Medien

    heute: alles ein Brei, ein Sumpf, gleichgeschaltet, wie im 1000-jährigen Reich.
    Meinungsfreiheit nach Idi Amin (ebenfalls Kannibale):
    Du kannst Deine Meinung ruhig sagen, nachher trägst Du aber die Konsequenzen.

    Ein Großteil der Bevölkerung, nicht nur der Wählerschaft, sind TV-geframete Werbefernseh-Zombies, ohne jedes geschichtliche oder wissenschaftliche Interesse.

    Man kann diesen Menschen mittlerweile jeden politischen Gammelfraß vorsetzen, er wird geschluckt.

    Glauben Sie, daß man mit Regenbogenfähnchen und Namens-Tanzen irgendeine Hi-Tec produziert?

    Eine partielle Differentialgleichung in Kugelkoordinaten zu tanzen traue ich mir jedenfalls nicht zu.

    Unser Bundestag gleicht einem hochbezahlten Kindergarten: Geschrei, Geblöke, Gejaule, einfach unwürdig. Hohes Haus? mmmpff.

    Die allermeisten Sitze im BT bleiben immer leer. Schön, so einen hochbezahlten Job zu haben, bei dem man niemals anwesend sein muß.

    Nur bei Verhandlungen über Diätenerhöhungen war immer alles gerüttelt voll, was sich jetzt aber auch automatische Anpassung verüberflüssigt hat.

    DE unterhält mehr Genderquassel-Lehrstühle, als solche für IT oder KI-Forschung. Das allein zeigt schon unsere künftige Rolle und unseren Platz in der Hierarchie der Weltwirtschaften.

    Leistungsträger in Wissenschaft und Technologie wandern zu Hunderttausenden aus, jedes Jahr.

    Dafür kommt größtenteils analphabetisches Bildungpräkariat mit Dorfanhang aus sämtlichen kulturinkompatibelen shit-holes des Planeten zur ewigen Versorgung. Die wenigen wirklich Fähigen könnten die Herkunftsländer selbst besser gebrauchen

    Dieses Land ist größtenteils krank im Geiste und lebt nur noch von dem Teil dieser Bevölkerung, welche etwas können und ordentliche Arbeit leisten, egal in welchem Beruf.

    Wir standen schon mehrfach kurz vor einem Blackout der Stromversorgung. Was das bedeuten könnte, spielt in den meisten Gehirnen überhaupt keine Rolle.
    Ich sage es Ihnen: in 2-3 Wochen zurück ins Mittelalter.

    Man baut massenweise Windmühlen, kann aber den Flatterstrom nicht zum Bedarf schicken. Grüne wollen keine unterirdischen Hochvolt-Gleichstromleitungen in ihrer Nähe, obwohl die im Gegensatz zur Drehstrom-Überlandleitungen biologisch harmlos sind.

    Beim Anteil der regenerativen elektrischen Leistung am Gesamtaufkommen wird werbetechnisch immer nur die installierte Nennleistung gerechnet, nicht aber das über das Jahr generierte Zeitintegral über die tatsächliche Leistung (=Energie).

    In Deutschland regiert der Irrsinn.

  57. seegurke 26. Juli 2021 at 16:39
    Nuada 26. Juli 2021 at 15:14
    @ Heisenberg73 26. Juli 2021 at 15:02:

    Es wird hier – und in anderen Foren – regelmäßig berichtet, dass Ausländer über Deutschland nur noch den Kopf schütteln.
    Das wird nicht berichtet, das wird behauptet.
    —————————————————
    Ich berichte folgendes:
    Mein Schwager ist Grieche und die Familie lebt in Griechenland.Der Großteil der Griechen haßt die Deutschen,Merkel wird oft mit dem Namen des untoten Österreichers tituliert.

    ——————-
    Das ist aber kein Ruhmesblatt für die Griechen, sondern zeigt, dass diese Angehörigen des griechischen Volkes keine anständigen Menschen sind. Sie hassen uns Deutsche (also auch uns auf PI hier), weil unsere Vorfahren einem Nazi-Regime zum Opfer fielen. Das ist offensichtlich Sippenhaft und ein extrem unanständiges Verhalten. Daraus kann man also nicht schließen, dass wir Deutschen böse sind, sondern die Griechen (wie mein Vater es lebenslang vermutet hat, von allen anderen Nationen). Ich will das aber nicht auf alle Griechen verallgemeinern, sonst wäre das bei meinem momentanen Kenntnisstand ein Vorurteil. Das aber alle anderen Nationen den gutmütigen Deutschen (über seine Politiker) ausbeuten wollen, würde ich bis auf Weiteres als Vorausurteil stehen lassen. Ja, es ist eigentlich ein korrektes Urteil.
    Wir haben also wohl folgendes Dilemma. Der deutsche Mensch ist wohl noch anerkannt (oder interessiert den Ausländer nur als Melkkuh), aber die deutschen Leistungen nicht mehr im alten Umfang (auf vielen Gebieten gibt es sie ja nicht mehr).

    Leider wählt der privat vielleicht anständige Deutsche mit Merkel permanent naiv seinen Untergang (obwohl er seit 2013 eine Wahl-Alternative hat).
    Hinzu kommt, dass wiederum intelligente Deutsche AfD wählen, aber meinen, dass ansonsten alles in Ordnung ist.

  58. Bei uns sagte ein Hotelier, man soll nie mit einen deutschen Gast über die Merkelpolitik diskutieren, da kommst du auf keinen Grünen zweig, da sind Ihm die Italiener lieber, die meckern weniger wegen jeden Pipifax.Seit daß die ital.Küste mit Migranten überschwemmt werden, und D/ seine Schleppertätigkeit nicht einstelln will, hat der gute Ruf von D/ erheblichen Schaden gelitten , und es wird wohl bei der zukünftigen Regierung , egal in welcher Farbkombination , nicht besser werden.
    Wo sich D/ noch bei Polzikern im Ausland beliebt macht, liegt wohl an der Menge des Geldgeschenkes, aber nicht beim Volk, weil da kommt eh nichts an. Das ganze Jahr Mittags zur Ponfritbude laufen, aner über ein Viersterne Essen meckern, das scheint auch eine deutsche Mentalität zu sein

  59. wernergerman 26. Juli 2021 at 16:08
    Was? Hat Euch- BRDlern Burkina Fasso schon Hilfe angeboten??

    Dieses Land nicht aber die hier stationierten amerikanischen Soldaten haben mit angepackt in den Flutgebieten.
    Anders als ihre russische Freunde aus Belarus die extra Migranten aus dem nahen Osten einfliegen lässt und dann über die Grenze nach Europa schickt und da alles mit Hilfe von Putin.

  60. Die alten Weßen Männer, alles bald wohl Rassisten, hat man den Eindruck, nehmt mal den Negern alles weg, waß die Weissen erfunden haben, dann werden sie vom afrikanischen Mittelalter in die Steinzeit zurückgescheudert, aus Amen

  61. wernergerman 26. Juli 2021 at 16:16
    Das_Sanfte_Lamm 26. Juli 2021 at 16:11
    Der weisse Mann hat allgemein keinerlei Selbstbehauptungswillen mehr. Nicht nur in Deutschland.
    — Falsch! der weisse Mann lebt auch in Russland und in Osteuropa! Wir werden bestehen!

    Osteuropa wird bestehen aber für Russland sehe ich auf Grund der jetzt schon sehr hohen Moslem Anteil schwarz.
    Man bedenke USA ca.1% Moslem und Russland über 10% da ist sogar Deutschland noch weit entfernt.
    Das erklärt wahrscheinlich auch die hohe Mordrate in Russland die auf 100 000 Einwohner gerechnet doppelt so hoch ist wie in USA.

  62. Deutschland hatte sich bis Ende Kohl zu einen hochentwickelten Instrieland gemausert, und fast die ganze Welt hat ehrfürchtig aufgesehen, und mit Merkel wurde All das zunichte gemacht, und bitte wer hat Sie immer wieder wieder gewählt? Nicht der Rest der Welt hat daran Schuld, sondern die Deutschen Mehrheitlich selbst, wer zur Urne läuft, wählt auch sein Schicksal.Ich meine nicht Alle, aber es ist die Mehrheit,aus Punk!!

  63. Deutschland ist nur Angeber, imKtastrophenschutz-Alarm haben Ö/CH/Südtirol mit Airbus, das modernste digitale Systhem aufgebaut, und funkzioniert auch bestens, Ind/ glaubt man, wenn man in einer Großstadt in ein par Stadtvierteln 5 G hat m dann wäre das schon was besonders, bei uns hat man auf den Land teilweise 5 G, so bei uns auf einen Masten 300 Metr höher wie das Dorf und deckt fast Alles ab.

  64. Also es führt keine Weg daran vorbei, dass die Deutschen an der Wahlurne permanent ihren Untergang gewählt haben. Nur wie habe ich eigentlich gewählt (mit meinen hohen Bewußtsein, dass ich immer hatte).
    Bis 1993 SPD. Was sollte ich sonst wählen als Sohn eines Bergmannes?
    Hätte es genutzt CDU zu wählen. Die habe ich gehaßt, weil sie die Partei des Geldes war?
    Schließlich habe ich per Zufall gewählt (vieileicht Tierschutzpartei, vielleicht bewußt mal CDU. Irgndwann mal Linkspartei). Dann mal gar nicht.

    Was sollte man denn machen? Es gab doch nichts zu wählen bis 2013. Das hatte ich irgendwann schon begriffen, aber ich dachte, besser als Diktatur, auch wenn ich ab 98/2000 den Werteverfall mitbekam.

    Aber es gab doch nichts zu wählen.

    Seit 2013 wähle ich AfD, die einige hier schon nicht mehr wählen wollen. Aber gut, was sollen diese Kommentare, auch wenn es ja wahr ist, dass Meuthen weg muß und ich auch austrete, wenn er nicht verschwindet.

    Ja, aber zurück zum Thema: wie war das denn jetzt mit mir und meinem politischen Verhalten seit 1972?

  65. klimbt 26. Juli 2021 at 17:05

    Die Situation in Hamburg, die durch Helmut Schmidt gut gelöst wurde, kann man nicht vergleichen. Das Gebiet erstreckt sich auf eine viel grössere Fläche.

    Doch, man kann es vergleichen.

    Auch damals gab es „Kompetenzrangeleien“ und Entscheider, die sich vor der Verantwortung drückten.

    Schmidt hat dann seine Befugnisse bewusst überschritten und – auweia – einfach mal die nötigen Befehle erteilt, welche dann auch befolgt wurden, eben weil sie sinnvoll waren und die Retter in den unteren, den ausführenden Rängen das auch wussten.

    Hätte Schmidt Mist befohlen und hätten die unteren Ränge den Befehl verweigert, nichts wäre ihnen passiert.

  66. @ Das_Sanfte_Lamm 26. Juli 2021 at 16:11

    Widerspruch! Die von Ihnen genannten anderen Länder entwickeln sich zwar aktuell ähnlich negativ, das absehbare Ende in einer von den GrünInnen bestimmten Elends-Diktatur ist aber unser trauriges Alleinstellungsmerkmal.

    🎢

  67. Barackler 26. Juli 2021 at 20:28
    @ Das_Sanfte_Lamm 26. Juli 2021 at 16:11

    Widerspruch! Die von Ihnen genannten anderen Länder entwickeln sich zwar aktuell ähnlich negativ, das absehbare Ende in einer von den GrünInnen bestimmten Elends-Diktatur ist aber unser trauriges Alleinstellungsmerkmal.

    Sind Sie sicher, die Behauptung so stehen lassen zu wollen?

    Alleine in Frankreich stellen die Grünen mehr Bürgermeister als in Deutschland, u..a in Städten wie Lyon, Bordeaux und Straßburg

  68. Interessanter Beitrag über die Querdenker im DLF. Sollte sich jeder mal anhören. Völlig absurde Argumentation.
    Die „Wissenschaftler“ sind so naiv, empirisch alles detailgetreu zu berichten und können dann nicht verstehen, dass diese harmlosen Luet eso rechtsradikal und staatsablehnend sind.

    Das läuft so:

    1. Die Querdenker (in Konstanz) sprechen gerne mit den Wissenschaftlern, nachdem sie in Erfahrung gebracht haben, dass die Wissenschaftler nicht von den Medien sind. Die Medien und den Staat mögen die Querdenker merkwürdigerweise nicht. Das verstehen die Wissenschaftler gar nicht. Und können das nur so erklären, dass hier eine diffuse rechtsradikale Bewegung entsteht die schon vorher verankert war. Auf die Idee, dass die Querdenker zu recht gegen den Staat querdenken kommen die Wissenschaftler nicht.

    Ganz schlimm sind die Querdenker in Sachsen, die wollen den Staat abschaffen oder so.
    Aber bitte selbst anhören, interessant.

    https://www.deutschlandfunk.de/dlf-audio-archiv.2386.de.html?drau%5Bsubmit%5D=1&drau%5Bsearchterm%5D=querdenker&drau%5Bfrom%5D=&drau%5Bto%5D=&drau%5Bbroadcast_id%5D=

  69. the germanamerican 26. Juli 2021 at 19:54
    Deine Amiluege kannst fuer Dich behalten oder fuer den die an die glauben tun. Werden die USA Besaetzungskraefte in BRD auch Brunnen bohren und Genderschulen einrichten mit fruehsexualisierung von Kinder, oder das schafft die Shithole BRD von alleine? Oder in Opiumtraffic einsteigen?

  70. wernergerman 27. Juli 2021 at 09:10
    the germanamerican 26. Juli 2021 at 19:54
    Deine Amiluege kannst fuer Dich behalten oder fuer den die an die glauben tun. Werden die USA Besaetzungskraefte in BRD auch Brunnen bohren und Genderschulen einrichten mit fruehsexualisierung von Kinder, oder das schafft die Shithole BRD von alleine? Oder in Opiumtraffic einsteigen?

    Was soll man darauf antworten?
    Nicht mal richtig deutsch lernt man in einer russischen Troll Fabrik.

Comments are closed.