Und immer wieder der Schuldkult: Wir haben uns nicht genug "gekümmert", zu wenig "hingeschaut". Deswegen tragen wir eine "Unterlassensschuld" am Mord von Würzburg. FJS würde sich ob solcher Denke eines CSU-Politikers wohl im Grabe umdrehen...

Von WOLFGANG HÜBNER | Es war zu erwarten, dass linksgrün dominierte Medien bei dem Messertäter und Frauenschlächter von Würzburg die nähere Beschäftigung mit dessen offensichtlichen Kernmotiven scheuen wie der Teufel das Weihwasser. Das geht (bei stern.de) soweit, dem Mörder in verschwurbelter Weise angebliche traumatische Erfahrungen mit Rechtsradikalen in Ostdeutschland zu unterstellen.

Es gibt wahrlich keine Niederung, die tief genug ist in dieser journalistischen Szene. Aber sind Politiker wie Innenminister Horst Seehofer wirklich weit entfernt davon, wenn sie ausgerechnet die schrecklichen Ereignisse in Würzburg zum Anlass nehmen, über „Integrationsdefizite“ öffentlich zu sinnieren?

Seehofer zeigt sich besonders befremdet darüber, dass der Täter, ein abgelehnter, aber nicht abgeschobener Asylbewerber aus Somalia, seit Jahren in einer Obdachlosenunterkunft gelebt hat. Doch was verwundert den Minister eigentlich daran? Er selbst und Bundeskanzlerin Merkel haben die Verantwortung dafür, hunderttausenden jungen kulturfremden Männern wie dem Somalier 2015 die Grenzen geöffnet und sie dann ihrem Schicksal überlassen zu haben. Waren die möglichen Folgen dieser Entscheidung, nämlich die nun von Seehofer beklagte „gescheiterte Integration“, nicht schon damals absehbar? Waren nur allesamt geglückte Integrationen denkbar?

Hierbei geht es noch nicht einmal in erster Linie um all die späteren Bluttaten in Würzburg, Freiburg und anderswo. Auch der Somalier ist nicht gleich zum Mörder geworden. Es hat Jahre gedauert, bis er zum Messer gegriffen hat und seinen offensichtlichen Frauenhass auf so grausige Weise abreagiert hat. Haben Merkel und Seehofer bei ihrer Grenzöffnung nie darüber nachgedacht, welche Folgen sexuelle und kulturelle Frustration in nicht wenigen jungen Männern aus von Gewalt und Chaos geprägten islamischen Regionen haben könnten? Es ist aber die mit der Eidesformel verbundene Pflicht politischer Entscheider in den höchsten staatlichen Rängen, solche Aspekte zum Schutz des eigenen Volkes zu beachten.

Es ist deshalb ein schändliches Ablenkungsmanöver von Seehofer, jetzt die Verantwortung für das Geschehen in Würzburg irgendwie lokal festmachen zu wollen. Die so dumme  Reaktion des Würzburger Oberbürgermeisters, dem nach der Tat nichts Besseres einfiel, als allen Ernstes vor einem nur von ihm konstruierten Generalverdacht gegen Flüchtlinge zu warnen, lässt zwar auf geballte kommunale Unfähigkeit schließen. Doch das Grundproblem wurde nicht in Würzburg geschaffen, sondern in Berlin. Und mit Berlin sind Namen verbunden, die beim jüngsten Massaker genannt werden müssen. Seehofer ist nur einer dieser Namen.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen neuen Telegram-Kanal erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

87 KOMMENTARE

  1. „Und mit Berlin sind Namen verbunden, die beim jüngsten Massaker genannt werden müssen. Seehofer ist nur einer dieser Namen.“

    Seehofer ist in dem Zusammenhang völlig unschuldig.
    Wenn Frau Dr Merkel die Hänge Lefzen weiter nach unten hängen lässt, leckt er den Flur vor ihrem Büro mit der Zunge sauber.

    Frau Dr Merkel kontrolliert, ob er auch die Ecken sauber geleckt hat.

    Diese Karikatur eines Politikers ist eine einzige Beleidigung für Deutschland!

  2. Genau – Merkel persönlich hat diese drei Menschenleben auf dem Gewissen, dazu Seehofer, und alle, die konkret mit diesem Fall Befassten in Verwaltungen und Gerichten dafür gesorgt haben, dass dieses Subjekt, dieser Nichtsnutz und Tunichtgut nicht abgeschoben wurde. Punkt.

  3. Es ist immer das Gleiche „Wir“ (=Biodeutsche = Rechte = Nazis) sind schuld und tragen auch die Verantwortung.

    In einer Klasse, in der noch ein deutsches Kind ist, trägt auch dieser „Schweinefleischfresser:in“ die „Schuld“ für die Vergangenheit und die Verantwortung für Gegenwart und Zukunft!

  4. Vor einigen Jahren war ich mal Opfer einer ANTIFA-Attacke.
    Darf ich das jetzt als Rechtfertigung nehmen, um mordend durch Doitschland zu ziehen und wahllos Linke abzustechen ???

  5. Natürlich wird die Verantwortlichkeit abgegeben.
    Es ist die böse, deutsche Gemeinschaft.
    Das ist dreist und feige,aber so läuft es immer wieder,
    der Täter wird zum Opfer gemacht.
    Fakt ist,daß die Asylanten alle,in ihrer Weltanschauung
    von Antisemitismus,
    Ungläubigen,und Frauenrechten,sozialisiert wurden.
    Die Sozialisierung endet zwischen dem 12-19 Lebensjahr.
    Genauso war es bei diesem Schlächter,er gab ja sogar an,
    möglichst viele Frauen töten zu wollen.
    Alles „Schlampen“ ausser Mutti.
    Und diese Weltanschauung bekommst du niemals aus den Köpfen.
    Und wenn sie dann noch sehen,daß ihnen ausser Stütze und Drogen
    verkaufen,keine Karriere beschieden ist,schon gar kein Reichtum,
    Haus,Auto,oder deutscher,blonder Frau,fangen viele an, durchzudrehen.
    Und diese Vorfälle sind ja nichts neues mehr,sie sind auch keine Einzelfälle.
    Es hilft nur eines,so schnell wie möglich wieder nach Hause schicken,
    dort können sie allem fröhnen,was sie glücklich macht,ausser der
    Rundumversorgung,die wäre dann erledigt,und das schmerzt, daß
    wäre die größte Enttäuschung ihres Lebens.
    Aber noch brauchen sie sich keine Sorgen zu machen,die linksversiffte
    Tagträumer und Sozialromantik Community wird sie noch lange hier
    durchfüttern und versuchen das Händchen zu halten,man muss sie
    nur versuchen zu verstehen,
    und lieb haben,dann kann man das eine oder andere
    Massaker auch verstehen,entschuldigen, und hinnehmen.
    Die Opfer und Hinterbliebenen kümmern eh niemanden mehr,
    nachdem die Krokodilstränen,von den Politikern, geweint worden sind !

  6. Das Asylverfahren ist Sache des Bundes, die Abschiebung ist Sache der Länder. Für die unterlassene Abschiebung ist deshalb weder Merkel noch Seehofer verantwortlich, sondern das bayerische Innenministerium. Davon hört man leider nichts.

  7. aenderung 1. Juli 2021 at 13:51
    „Nicht zuletzt gehört zu den Ursachen des Niedergangs die Selbstverleugnung der Fundamente der westlichen Welt. Während in islamischen Gesellschaften religiöse Scharfmacher den eigenen Glauben überhöhen und gegen alles Fremde zu Felde ziehen, setzen Ideologen in Europa und Nordamerika den eigenen Glauben, die eigene Kultur und Geschichte zunehmend herab. Selbst die Mathematik wurde von „Woke“-Aktivisten inzwischen als „rassistisch“ gebrandmarkt. Ist es angesichts dieser Selbstvergessenheit ein Wunder, dass der Westen nicht mehr leuchtet?

    Fakt ist, dass eine Gesellschaft, die sich ihrer Grundlagen nicht mehr sicher ist, über kurz oder lang auf einem wackeligen Fundament steht.“

    https://paz.de/artikel/das-doppelte-scheitern-der-westlichen-wertegemeinschaft-a4954.html

  8. Der afghanische Mörder, von Wien, hatte eine eigene Wohnung und schmarotzte von uns Steuerzahler (ich bin Österreicher) bis jetzt über 53.000€ Taschengeld. 🙁
    Ich hoffe dass bald wieder Herr Kickl IM ist.

  9. Schuld sind natürlich die Deutschen. Aber natürlich nur die Bevölkerung. Allerdings schließt das die Gutmenschen mit ein. Wo waren sie, als dieser mit Messern so geschickte Mensch eine Wohnung benötigte? Ach so, das interessiert sie nicht und gehört auch nicht zu ihren Aufgaben. Mit Teddybärenwerfen und Forderungen stellen bzw. die Ernährer dieser Menschen abkanzeln und diffamieren, das genügt völlig.

  10. @aenderung
    Ich weise nur auf die bestehende Rechtslage hin. Bei aller Kritik sollte man sachlich bleiben, um glaubwürdig zu sein. Polemik der billigen Sorte hilft niemand weiter und überzeugt nicht.
    Vor einer Woche gab es von der Regierung einen Vorstoss, die Abschiebung auch dem Bund zu übertragen. Das Gesetz scheiterte im Bundesrat an den Grünen.
    Das Asylrecht ist in wenigen Sätzen gesetzlich festgeschrieben. In der praktischen Umsetzung ist es weitaus komplizierter, da auch noch die Genfer Flüchtlingskommission und deutsche Gerichtsurteile zu beachten sind.
    Deshalb muss das Asylrecht auf völlig neue Füsse gestellt werden. Ich bin dafür, es in ein nicht einklagbares Gnadenrecht umzuwandeln. Dies erfordert eine Grundgesetzänderung, wofür es keine Mehrheit im Bundestag gibt. Deshalb werden wir mit dem jetzigen Zustand lange leben müssen, was noch viele Opfer kosten wird.

  11. was ich nicht verstehe, dass die alle hier nach deutschland wollen.

    wir sind doch alle böse und die ganzen sog. rechten u. rassisten an jeder ecke.

    da will man doch nicht hin.

  12. .

    (Fast) jeder weiße Mitteleuropäer kennt Zustand der (schweren) Frustration:

    .

    Beruflich, Beziehungs-Probleme, finanzielle Sorgen, gesundheitlich etc..
    _____________________________________________________________________

    1.) Trotzdem käme niemand auf Idee, messermordend durch Fußgängerzone zu ziehen

    .

  13. .
    Das Problem
    bei Integration
    ist ja vielschichtig,
    hängt erstens von der
    Integrierbarkeit sowie der
    Integrationsbereitschaft und
    nicht unwesentlich von der Zahl
    der zu Integrierenden ab und ist bei
    solch eim Massenansturm und so
    großer kultureller Distanz eben
    prinzipiell unmöglich. Von
    anderen Gründen mal
    ganz zu schweigen,
    Das I-Wort ist also
    Verarschung pur.
    Funktioniert
    nur eben
    anders
    rum.
    .

    https://neue-spryche.blogspot.de/2016/02/ein-lugenwort-erster-ordnung.html

  14. Die Deutschen sind selbst an allem schuld … Das muß auch Hotte finden!
    Diese Einstellung ist sehr bequem für Umvolker und andere Verbrecher …

  15. .

    An: klimbt 1. Juli 2021 at 14:36 h

    Ein sehr merkwürdiger Beitrag von Ihnen.

    Wären die illegalen Asyl-Forderer, so wie es das Gesetz vorsieht, gar nicht erst ins Land gelassen, stellte sich das Problem der Ausschaffung nicht.

    .

  16. Lassen wir die Aufregung mal weg, steckt in den Überlegungen von Seehofer schon was Wahres:

    Wir lassen Millionen zu uns kommen und denken, solange die was zu Essen, Dach über dem Kopf und Taschengeld haben, ist die Sache ganz „humanitär“ erledigt. Ist es aber nicht. Schaut Euch Mal des Video von Hall Mack an, in dem er über die Ursachen von WÜ sinniert. Ich bin der Meinung, dass wenn schon Leute zu uns kommen, dass dann sehr schnell geklärt werden muss, ob sie bleiben dürfen oder nicht. Alles, länger als ein halbes Jahr, ist unmenschlich. Die Masse wird gehen müssen und es ist menschlicher, sofort Ende zu sagen und abzuschieben, als über Jahre Hängepartien zu veranstalten. Die, die bleiben dürfen, denen hat man Angebote verbunden mit den gehörigen Tritten in den Allerwertesten zu machen, dass sie rasch hier eine Arbeits- und Lebensperspektive haben.

    Aber unter dem Strich sind es schon echte Krokodilstränen, die hier ausgerechnet ein Innenminister drückt, der seit zig Jahren das mitverantwortet, auch die sog. „Integration“.

  17. klimbt 1. Juli 2021 at 14:49

    „Vor einer Woche gab es von der Regierung einen Vorstoss, die Abschiebung auch dem Bund zu übertragen. Das Gesetz scheiterte im Bundesrat an den Grünen.“

    immer wieder diese grünen, die und andere sind der sargnagel……

  18. aenderung 1. Juli 2021 at 14:53
    „Polemik der billigen Sorte “

    jetzt bin ich beleidigt, so.
    ———————————————–
    Nehmen Sie doch demnächst Polemik der teuren Sorte (smile) !

  19. Nein! Der Neger hat schwere Kindheit gehabt. Die geschlachtete Deutsche zweibeinige Schafe dagegen eine gute und im Ueberfluss. Das ist der Quittung dafuer. und genau so wird es fuer immer weiter gehen in BRD….

  20. Sagt mir, bitte, warum, ach warum sollt ihr Deutsche einem Somali Neger integrieren? was ist der eigentliche Grund dafuer? wozu benoetigt Ihr diesen Kerl? Ginge es auch eventuell ohne ihm? Irgendwie, zur Notfall?

  21. @friedel_1830
    Die Grenzen kann man nur nachhaltig bewachen, indem man an den Grenzen Zäune baut. Kontrollen an den Atrassengrenzen wären dafür nicht genug. Die sog. Grüne Grenze zu überwachen, ist bei einem Mittelland wie Deutschland mit vielen Grünen Grenzen praktisch nicht möglich. Das wären tausende Kilometer plu eionem enormen Personalaufwand. Konsequente Abschiebung ist deshalb realistisch und hätte auch eine abschreckende Wirkung.
    In Norwegen erhalten Abgelehnte nach sechs Monaten keinerlei Unterstützung mehr. Merkwürdigerweise sind sie danach einfach verschwunden und keiner ist verhungert oder erfroren. Auch so kann man ein Problem lösen.

  22. Seehofer wundert sich, dass der Merkelgast nach sechs Jahren immernoch in einem Obdachlosenheim einen Platz besetzte?

    Nun, weil ihn weder die Flüchti-Kanzlerin, noch Seehofer, noch eine der Teddybärenwerfer- und Welcome-Schilderhochhalter_Innen, noch Seebrücken- und Wir haben Platz-Plärrer, geschweige denn Grünen-und Linkewähler und Seenotretter bei sich zu Hause aufgenommen haben.

    Abgesehen von den Verbrechern mit der Absicht, die Bevölkerungszusammensetzung so zu veränden, dass Indigene künftig keine Mehrheit stellen und somit keinen Einfluss auf die Politik nehmen können, kommt mit der Rest der Betroffenenbande vor wie kleine Kinder:

    Erst unbedingt das süsse Hündchen haben wollen, aber dann Mami, Papi und Omi den Dreck wegmachen lassen, wenn Hündchen auf den Teppich kackt.

  23. aenderung 1. Juli 2021 at 14:51
    was ich nicht verstehe, dass die alle hier nach deutschland wollen.

    wir sind doch alle böse und die ganzen sog. rechten u. rassisten an jeder ecke.

    da will man doch nicht hin.
    — Doch, doch! es geht auch zur rassisten, wenn bei den was zu holen gibt! und bei euch in BRD ist ein Zugereister Schmarotzernparadies! da gibt es so viel Geld fuer nichts! Es ist sogar hier weniger mit regulaerem Arbeit zu verdienen als bei euch geschenkt zu kriegen. Bin auch am ueberlegen- vielleicht ist es auch fuer mich vorteilhaft nach BRD zu ziehen… Allerdings- ich bin kein Neger, auch kein Mohammad und mir ist die BRD widderlich….

  24. klimbt 1. Juli 2021 at 15:08
    @friedel_1830
    Die Grenzen kann man nur nachhaltig bewachen, indem man an den Grenzen Zäune baut. Kontrollen an den Atrassengrenzen wären dafür nicht genug. Die sog. Grüne Grenze zu überwachen, ist bei einem Mittelland wie Deutschland mit vielen Grünen Grenzen praktisch nicht möglich. Das wären tausende Kilometer plu eionem enormen Personalaufwand. Konsequente Abschiebung ist deshalb realistisch und hätte auch eine abschreckende Wirkung.

    — Seltsam. Meine Heimat- Sowjetunion koennte es hervorragend ! Die Grenze ganzes Riesenreichs war zu. von beiden Seiten.Dank Pogranvoiska des KGB! mit gruenen Epaulets.

  25. Deutschland anno 2021:
    Vorbildlicher Auftritt eines Frauenmörders. PoC mit FFP2 Maske, barfuß (grünen-zertifiziert). Bei einem Foto im Netz ist sogar eine Regenbogenfahne im Hintergrund.
    Besser geht’s nicht.
    Daumen hoch dafür!

  26. aenderung 1. Juli 2021 at 15:00

    klimbt 1. Juli 2021 at 14:49

    Naja, wie wir jetzt wissen, kann die Regierung Merkel, wenn sie denn will, im Zuge eines ausgerufenen Notstandes die Gesetze „kurzfristig“ ausser Kraft setzen und per Verordnungserlass regieren.

    Und wenn der Illegalenzustrom seit 2015 kein Notstand ist, will ich künftig Horschti heisen.

  27. aenderung 1. Juli 2021 at 15:17
    irgendeiner muss doch jetzt die schuld haben, jetzt findet doch endlich einen.

    Trump?

  28. Wählt einfach keine Altparteien mehr und schon ist das Problem gelöst !! Doch allzuviele wollen nicht glauben , dass Multikulti tötet . Bevor Sie AfD wählen nehmen diese Hirnis lieber Ihre Ermordung und Vergewaltigung billigend in Kauf !!
    Noch mal , wer sein Wahlverhalten nicht ändert , wird mit dieser begründeten Angst leben müssen , anstatt sich durch eine Politikänderung durch die AfD freier zu fühlen .

  29. Ein kluger Kommentar, ich stimme Ihnen auch in der Konklusion absolut zu – die Grundlagen für eine so abscheuliche Tat wurde definitv in Berlin und nicht in der (in diesem Fall bayerischen) Provinz gelegt. Aber, so schwer es mir fällt, möchte ich hier eine wenn auch sehr kurze Lanze für Horst Seehofer brechen:

    Haben Merkel und Seehofer bei ihrer Grenzöffnung nie darüber nachgedacht, welche Folgen sexuelle und kulturelle Frustration in nicht wenigen jungen Männern aus von Gewalt und Chaos geprägten islamischen Regionen haben könnten?

    Meiner Erinnerung nach war Seehofer der einzige, der damals in Regierungsverantwortung stand und sich offen gegen die unverantwortliche Grenzöffnung positioniert hat. Auch hat Seehofer wiederholt auf die unabsehbaren Folgen hingewiesen und ist in einen offenen Konflikt mit der offenbar allmächtigen Kanzlerin getreten. Ob er, angesichts seines Scheiterns, hätte zurücktreten sollen, steht auf einem anderen Blatt…

  30. Das_Sanfte_Lamm 1. Juli 2021 at 15:27
    Würzburger Massaker wegen „Integrationsdefiziten“?

    Mich hatte es, ehrlich gesagt, gewundert, dass es so lange dauerte, bis dieses „Framing“ allgemeingültig wird.
    Der erste, der solchen hanebüchnen Unfug absonderte, war Zeit-Redakteur Jessen, nachdem zwei Ausländer in München mit dem Kopf eines am Boden liegenden deutschen Rentners Fußball spielten
    —– andere Laender- andere Sitten in diesem Fall sehr exotische sogar!

  31. @wernergerman
    Russische Verhältnisse will ich und die Mehrheit der Bürger nicht. Das wäre das Kind mit dem Bade ausschütten. Nötig ist, einen Mittelweg zu finden.

  32. klimbt 1. Juli 2021 at 14:49
    ———————————————
    Da wir ja nun wissen,daß Frau Merkel den Föderalismus haßt wie die Pest und unser Land ein freundliches Gesicht zeigen muß,werden die Länderchefs den Teufel tun und gegen den erklärten und mutmaßlichen Willen der Grökanz Abschiebeaktionen starten.
    Dieses furchtbare Verbrechen wird verharmlost und zerredet,die Schuld abstrahiert werden und nichts wird sich ändern.

  33. .

    An: klimbt 1. Juli 2021 at 15:08 h

    .

    ( @friedel_1830
    Die Grenzen kann man nur nachhaltig bewachen, indem man an den Grenzen Zäune baut. Kontrollen an den Atrassengrenzen wären dafür nicht genug. Die sog. Grüne Grenze zu überwachen, ist bei einem Mittelland wie Deutschland mit vielen Grünen Grenzen praktisch nicht möglich. Das wären tausende Kilometer plu eionem enormen Personalaufwand….)

    .

    __________________________

    .

    Danke für Ihre Antwort an mich.

    Ein High-tec-Zaun um Deutschland bauen ? Selbstverständlich. Das geht.

    Kosten: 6 Mrd. Euro = Erdnüsse

    Das Münchner Unternehmen „Airbus Defence“ baut einen tausende kilometerlangen High-tec-Zaun (mehrfach gestaffelt, Wärmesensoren, Bewegungsmelder, Wachtürme
    in definierten Abständen, Radar etc.) für Saudi-Arabien.

    https://www.vdi-nachrichten.com/technik/elektronik/hightech-zaun-gegen-den-terror/

    Da kommt unbemerkt nicht mal ein Eichhörnchen durch.

    Es fehlt in Deutschland der politische Wille.

    .

  34. klimbt 1. Juli 2021 at 15:33
    @wernergerman
    Russische Verhältnisse will ich und die Mehrheit der Bürger nicht. Das wäre das Kind mit dem Bade ausschütten. Nötig ist, einen Mittelweg zu finden.
    ——————————————
    Lesen Sie mal die Interviews mit Putin,anstatt die Verteufelungen unserer Medien zu glauben.
    Ich habe einige russische Arbeitskollegen mit akademischer Ausbildung,die übereinstimmend sagen,daß es sich in Rußland mittlerweile besser lebt als hier.
    Was für ein Mittelweg wäre denn geeignet?Mmn gibt es keinen mehr.

  35. klimbt 1. Juli 2021 at 15:33
    @wernergerman
    Russische Verhältnisse will ich und die Mehrheit der Bürger nicht. Das wäre das Kind mit dem Bade ausschütten. Nötig ist, einen Mittelweg zu finden.
    —– Wie Ihr wollt! Selber schuld. Ich moechte nur beifuegen- unter Russen gabs Ordnung. und ein sehr gut kontrollierter und geregelter Grenzverkehr. Und – Neger haben uns auf unseren Strassen nicht gemordert…..

  36. seegurke 1. Juli 2021 at 15:37
    klimbt 1. Juli 2021 at 15:33
    @wernergerman
    Russische Verhältnisse will ich und die Mehrheit der Bürger nicht. Das wäre das Kind mit dem Bade ausschütten. Nötig ist, einen Mittelweg zu finden.
    ——————————————
    Lesen Sie mal die Interviews mit Putin,anstatt die Verteufelungen unserer Medien zu glauben.
    Ich habe einige russische Arbeitskollegen mit akademischer Ausbildung,die übereinstimmend sagen,daß es sich in Rußland mittlerweile besser lebt als hier.
    Was für ein Mittelweg wäre denn geeignet?Mmn gibt es keinen mehr.
    —- Hoechst wahrscheinlich. Nicht um sonst reisen tausende RusslandsDeutsche nach Russland zurueck und verlassen BRD. Wie da genau sich leben laesst ,weis ich nicht, aber, dass dortige Gesellschaft freier und gesunder ist, das auf jeden Fall!

  37. Die widerwärtigen Exkulpationsversuche nach dem Würzburger ISlamterror sind insofern erstaunlich, als dass man sich nur darüber wundern kann, wie erfindungsreich das Regime des obwaltenden Multikults, der nicht nur in der Deutschen Demokratischen Buntenrepublik durch den „Anti-Rassismus“ noch radikalisierrt wurde, die Schuld ausschließlich bei der autochthonen, „bio-deutschen“ Gesellschaft sucht.

    Natürlich ganz nach den Narrativen des Antirassismus, von dem der französisch-jüdische Philosoph Alain Finkielkraut völlig zurecht sagt: „Der Antirassismus wird für das 21. Jahrhundert das werden, was der Kommunismus im 20. war: Eine Quelle der Gewalt.“
    Wir sollten von daher die Würzburger Bluttat nicht für sich allein – so neu sind Gewalt, Mord und Totschlag orientalischer Kültürbereicherer nicht, ob relgiös und/oder politisch motiviert oder „nur“ kriminell oder patholgisch -, sondern vielmehr die neuen, immer dreisteren Erklärungs-, Verschleierungs- und Exkulpationsbestrebungen als eine ideologische und propagandistische Verschärfung des Multikults mit seinen „eingepreisten“ blutigen Kollateralschäden betrachten, der inzwischen keinerlei Rücksichten mehr auf die zu kolonoalisierende Aufnahmegesellschaft nimmt! Und noch nicht einmal auf Logik und gesunden Menschenverstand – aber die sind sowie schon lange zu Feinden erklärt worden!

    Wir erleben gerade eine Verschärfung über die Bluttat hinaus durch ihre systmkonforme Nachbereitung, eine ideologische Radikalsierung, die die Multikult-Ideologie durch den Anti-Rassismus erfahren hat, der alle Schuld ausschließlich und ausnahmslos bei den westlichen Gesellschaften sucht und gemäß deterministischem Soziologen- und Sozpäd-Doppeldenks auch „findet“. „Natürlich“!

    Dass der auf das Format linksalternativer Stadtzeitungen geschrumpfte STERN, und nicht nur er allein, verbreitet, der Täter sei das eigentliche Opfer gewesen, nämlich irgendwelcher Neonazis, also dass „er“, der muslimische Messermohr gemäß der Ideologie des Multikults wie alle Muselbomber, -Stecher und -Autolenker durch „traumatische Diskriminierungserfahrungen“ geworden sei, was er vorher angeblich nicht war – was ist dann mit ISlamterror in den Herkunftsländern!? -, ist noch nicht einmal der letzte Schrei, trotz der kreativ beigefügten Neonazis …
    Interessanter ist schon, dass ein Seehofer-Drehhofer, den manche mit (und gegen) Söder-Dödel als „Alternative“ zum Mehrkill´schen „Regime des Unrechts“ sahen, nunmehr in O-Tönen schwurbelt, die man einer KGE oder CFR zugetraut hätte.

    Das ist Alternativlosigkeitstotaliarismus at its best, ohne jeden Abstrich und auch ansatzweiser Selbstkritik – auf den wir uns zukünftig einzustellen haben!
    Der zeigt sich jetzt schon darin, dass biodeutsche Steuer-, bald Klimasünder und tendenziell „Diskriminierer“ bei Wohnungs- oder Jobvergabe, „Hassverbreiter“ sowieso, mit härteren Strafen rechnen müssen, als alles, was da eingeschleppt und importiert wurde, und nun messert, mordet und meuchelt!

    Im Grunde ist der Antirassismus, dem mit Unterwerfungsritualen beim Fußball gerade lustvoll-masochistisch gefrönt wurde, während das Blut seiner Opfer in Würzburg noch frisch war, eine Kampfansage gegen die eigene Bevölkerung (Mischpoke, Pack, Dunkeldeutschland, Nahzis, Rassisten), was sich immer schon andeutete, nun aber kaum mehr verdeckt wird!

    Wir erleben gerade auch immer mehr Reklameneger in mittlerweile jedem zweiten Werbespot, die uns Baby-Kackwindeln, Autos, Handys, Partnervermittlungen, vegane Würste, Versicherungen – alles zivilisatorische Errungenschaften des weißen Masters – verdealen, was natürlich auch als Gewöhnungsstrategie gedacht ist, denn schwarze communities wie in Brasilien, den USA und selbst Frankreich, die als Adressaten der „Schwarz-Weiß-Reklame“ in Frage kommen, gibt es (noch) nicht in nennenswertem Umfang bei uns.
    Es zeigt sich hier aber auch, dass der Globalisierungskapitalismus mit einer linksgrünen Kulturrevolution Hand in Hand schreitet, und dabei über die Interessen unseres Landes und seiner Immer-Noch-Mehrheitsbevölkerung hinweg!

    Die destruktiven Transformationsstrategien eines zivilisationszerstörenden Nihilismus, der kulturfremde und bildungsferne Unterschichtshorden massenhaft importiert und zu mobilisieren bereit ist – Antirassismus -, werden de fakto längst von sämtlichen Blockparteien betrieben.

    „Das Beispiel USA zeigt uns, daß eine Einwanderungspolitik, die nicht gewillt ist, zu diskriminieren – also auszuwählen, zu unterscheiden, die eigenen Interessen voranzustellen – den Rassismus als self-fulfilling prophecy gebiert.
    ‚Der Antirassismus wird für das 21. Jahrhundert das werden, was der Kommunismus im 20. war: Eine Quelle der Gewalt.‘ (Alain Finkielkraut)
    Es droht die Gefahr, daß uns die Sprache fehlen wird, diese Dinge zu benennen und zu kontern, da wir in diesem Bereich nur verbrannte Wörter zur Verfügung haben.
    Andererseits haben die Multikulturalisten und Globalisten längst den Fehdehandschuh hingeworfen, indem sie uns als ‚Weiße‘ gekennzeichnet haben und wie eine lästige Kulakenklasse zu betrachten scheinen. Bald werden auch sie, siegesgewiß, über unsere ‚white extinction anxiety, white displacement anxiety, white minority anxiety‘ und andere unerklärliche Ängste, lächerlichen Neurosen und niederträchtige Empfindungen spotten [- tun sie längst, ebenso über die Opfer ihres Multikults!].“ Martin Lichtmesz, RASSISMUS – EIN AMERIKANISCHER ALPTRAUM, Schnellroda 2019

  38. klimbt 1. Juli 2021 at 15:08

    „Das wären tausende Kilometer plu eionem enormen Personalaufwand. Konsequente Abschiebung ist deshalb realistisch “
    ——————————————————————-
    Ich finde, man sollte Beides versuchen. Denn Abschiebungen haben auch den Nachteil, dass in bestimmte Länder wegen Bürgerkrieg oder Terror nicht abgeschoben werden darf. So gibt es jetzt seit über acht Jahren ein generelles Abschiebeverbot nach Syrien. Das sollte man aufheben, denn Syrien ist mittlerweile größtenteils sicher. Hier ist der Bund in der Pflicht, dieses Verbot aufzuheben. Anders sieht es bei Afghanistan aus, das demnächst wieder von den Taliban übernommen werden wird. Dahin können wir dann unmöglich abschieben. Da nehme ich gerne einen gewissen Personalaufwand an unserer Grenze in Kauf.

  39. „Haben Merkel und Seehofer bei ihrer Grenzöffnung nie darüber nachgedacht, welche Folgen… “

    Da gab es nichts nachzudenken, kurz vorher war Obama beim G7 in Garmisch. Merkel war wie immer kalt wie ein Fisch, Seehofer wurde blaß, Nahles hat gequietscht wie ein gestochenes Ferkel („Wir brauchen sie doch“), und Schulz hat von Goldstücken gefaselt. Auch wenn man die Raktionen nur in den Medien sehen konnte, für mich war das die nackte Angst.

  40. @seegurke
    Ich rate Ihnen, einmal die Vorgänge wie Abstimmungen in der russischen Duma zu verfolgen. Das hat DDR-Niveau. Wenn man Putinanhänger ist, kann man dort gut leben. Das war in der DDR und bei den Nazis nicht anders. Jedes System muss sich daran messen lassen, wie es mit der Opposition umgeht und ob es diese überhaupt gibt. Da sieht es in Russland schon sehr schlecht aus.
    Ich halte die russische Regierung für einen Mafiabande und Putin genauso wie Lukaschenke für den capo di capi. Und genaso werden diese Länder regiert.

  41. DSCHAHILIY(Y)A

    Psychologie haram?

    Wir befinden uns heute in einer Dschahiliya, die wie die Dschahiliya zur Zeit (der Entstehung) des Islam ist, oder noch finsterer. Alles, was uns umgibt, ist Dschahiliya: die Vorstellungen und Glaubensüberzeugungen der Menschen, ihre Gewohnheiten und Bräuche, ihre kulturellen Grundlagen, Künste und Sitten, ihre Regeln und Gesetze. Selbst viel von dem, was wir für islamische Kultur, islamische Nachschlagewerke, islamische Philosophie und islamisches Denken halten, ist in Wirklichkeit ein Werk der Dschahiliya!!“

    – Sayyid Qutb: Wegzeichen[16]

    „Die Dschahiliya ist keine Zeitperiode, sondern vielmehr ein Zustand, der immer dann zurückkehrt, wenn die Gesellschaft vom Weg des Islams abweicht. Das gilt in gleicher Weise für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.[17]“

    Das dichotomische Verhältnis zwischen Islam und Dsch?hil?ya, das Sayyid Qutb in seinem Buch entwirft, schließt auch den Bereich der Politik ein. Alle Regierungsformen, die nicht der islamischen Ordnung entsprechen, ganz gleich ob demokratisch, diktatorisch, kommunistisch oder kapitalistisch orientiert, sind ihm zufolge der Dschahiliya zuzuordnen und müssen entsprechend bekämpft werden.

    Auch eine säkulare Gesellschaft lebt nach seiner Vorstellung in der Dschahiliya, weil sie den Leuten verbietet, die Herrschaft der Scharia in ihrem Leben zu fordern, und Gott(Al-Lah) auf das Himmelreich beschränken will.[18]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dsch%C4%81hil%C4%ABya

    Ich möchte bald eine Therapie bei einer nichtmuslimischen Therapeutin machen. Kann das problematisch sein?

    In der Regel ist man auch bei nichtmuslimischen Therapeuten gut aufgehoben. Wenn man das Gefühl hat, dass die Vorschläge gegen den eigenen Glauben sprechen sollten, dann kann und sollte dies mit dem Therapeuten auch besprechen werden. Mit Vorbehalt zu behandeln sind Themen rund um Ehe und Lebenssinn; hier wäre es auch vorteilhaft, sich zusätzlich mit islamischen Quellen aus Quran und Sunna zu beschäftigen. Ein muslimischer Seelsorger oder Imam kann ebenfalls in solchen Fällen ratsam sein.

    Ich bin eine Frau, soll ich islamisch betrachtet meinen Partner mit in die Einzelsitzungen nehmen? Zur Beantwortung dieser Frage berufe ich mich auf Sheikh Sulayman Ar-Ruhaylis Urteil. Therapeut und Klient sollten demnach bei Möglichkeit grundsätzlich dasselbe Geschlecht haben. Wenn das aus triftigen Gründen nicht möglich ist (z. B. keine Verfügbarkeit, zu lange Wartezeit auf Therapieplatz, schlechtere Qualifikation anderer verfügbarer Therapeuten), sollte ein Mahram dabei sein. Da dies ist aber im Therapiekontext wegen u.a. der Schweigepflicht und der therapeutischen Vorgehensweise nicht umsetzbar und sogar den Prozess schaden würde, ist eine Beratung / Therapie mit dem anderen Geschlecht im Einzelfall islamisch möglich.

    Sind immer Dschinn, Sihr (Magie) oder Ayn (Böser Blick) für Halluzinationen und Wahnerscheinungen verantwortlich? Für derartige psychotische Symptome sind in der Regel körperliche/psychische Faktoren ursächlich. Sie können angeboren sein oder auch durch psychische Belastungen, Schlafmangel oder Drogen (z.B. Cannabis, Amphetamine, Halluzinogene) entstehen. Deshalb ist es voreilig, bei solchen Symptomen immer sofort von einer Besessenheit durch Dschinn auszugehen. Im Fiqh gibt es eine Regel, die besagt, dass vom Üblichen auszugehen ist. Beispiel: Wenn man Getrampel von Hufen in Deutschland hört, gehen wir da von Pferden, oder von Zebras aus? Folgender Link führt zu meinem kurzen Video zu diesem Thema: +https://youtu.be/BHQtzmlNXHE Zusätzlich kann es aus islamischen Gesichtspunkten sinnvoll sein, immer auch die drei Schutzsuren 3 x und 1 x zusätzlich Ayatul Kursi zu rezitieren, am besten am Morgen und am späten Nachmittag / frühen Abend…
    https://www.islamundpsychologie.de/faq.htm#xl_FAQ:3219

  42. Das_Sanfte_Lamm
    1. Juli 2021 at 15:27
    Würzburger Massaker wegen „Integrationsdefiziten“?
    Mich hatte es, ehrlich gesagt, gewundert, dass es so lange dauerte, bis dieses „Framing“ allgemeingültig wird.
    Der erste, der solchen hanebüchnen Unfug absonderte, war Zeit-Redakteur Jessen, nachdem zwei Ausländer in München mit dem Kopf eines am Boden liegenden deutschen Rentners Fußball spielten
    —-
    Die Kommentare darunter eindeutig!
    13 Jahre her..
    Das würde heute anders aussehen

  43. klimbt 1. Juli 2021 at 15:47
    Ich halte die russische Regierung für einen Mafiabande und Putin genauso wie Lukaschenke für den capo di capi. Und genaso werden diese Länder regiert.
    —- Die Laender werden authoritaer und klug regiert. Putin ist ein sehr kluger Mann, mit Weitsicht. Und Lukaschenko ist ein echter Landesvater ,der fuer sein Volk sorgt. Wenn ihr in BRD solche Leute haettet, waere eure Leben viiiiel besser! Aber ihr habt nur Clowns und pervertierte Idioten.

  44. Alter_Frankfurter 1. Juli 2021 at 15:44
    klimbt 1. Juli 2021 at 15:08

    „Das wären tausende Kilometer plu eionem enormen Personalaufwand. Konsequente Abschiebung ist deshalb realistisch “
    —-
    https://www.sueddeutsche.de/bayern/g-7-gipfel-in-elmau-6600-verstoesse-bei-grenzkontrollen-1.2507447

    Grenzkontrollen sind möglich, man wollte sie nur nicht.
    https://www.merkur.de/lokales/garmisch-partenkirchen/g7-gipfel-2015-grenzkontrollen-schleuser-schmuggler-festgenommen-5066900.html

    Damit würde die illegale Einreise zumindest schon mal erschwert.
    Den Zaun gibt es dann zusätzlich, wenn man denn wollte…
    Da ja keiner mehr alimentiert werden muss, finanziert sich der Bau von selbst. Dafür zahl ich auch gerne Steuern.

  45. BUNTE BEREICHERUNG

    Neger Ismail S. hat Kinder mit Machete bedroht

    Im Internet postete S. Koran-Verse, schrieb auf Deutsch:
    „Ich habe Angst nur von Allah“.

    Vergrößertes/aufgehelltes Foto
    https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/kinder-mit-machete-bedroht-islamismus-pruefung-bei-inhaftierten-eritreer-76937902.bild.html

    26-jähriger Eritreer soll in Dresden zwei Kinder
    mit einer Machete bedroht haben

    Von
    Staatsanwaltschaft Dresden –
    01/07/2021

    Dresden. Die Staatsanwaltschaft Dresden und die Polizeidirektion Dresden ermitteln gegen einen 26-jährigen Eritreer u. a. wegen des Verdachts der Bedrohung, der gefährlichen Körperverletzung und der Beleidigung.

    …mit einer Machete an zwei bislang unbekannt gebliebene Kinder herangetreten zu sein, dabei eine Machete mit einer ca. 26 cm langen Klinge und ein Messer mit einer ca. 13 cm langen Klinge mit Drohgebärde in beiden Händen gehalten und die Kinder beschimpft zu haben.

    Im Rahmen einer kurzen verbalen Auseinandersetzung mit einem sich in unmittelbarer Nähe befindlichen 26-jährigen Iraker, der zur Unterstützung der Kinder an den Beschuldigten herangetreten war, soll der Beschuldigte mit lauter Stimme u. a. »Allahu Akbar« gerufen haben. Als der Freund des 26-jährigen Irakers, ein 46-jähriger Iraker, ebenfalls eingriff, soll der Beschuldigte gezielt mit dem Messer, welches er bei sich führte, dem 26-jährigen Iraker eine 5 cm lange oberflächliche Schnittverletzung am Bein zugefügt haben.

    Der Beschuldigte ist in der Vergangenheit bereits mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten und auch schon einschlägig vorbestraft.

    (:::)

    Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Dresden und Polizeidirektion Dresden dauern an und werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Im Zuge der weiteren Ermittlungen wird auch zu prüfen sein, ob die Tat einen religiösen Hintergrund gehabt haben könnte.
    https://www.coolis.de/2021/07/01/26-jaehriger-eritreer-soll-in-dresden-zwei-kinder-mit-einer-machete-bedroht-haben/

  46. Der pseudokonservative Seehofer argumentiert

    wie alle antideutschen BRD-Marxisten aus der BRD-Einheitspartei

    Nicht der islamische Terrorist, seine Religion und seine Umma in der er aufgewachsen ist sind schuld, nein laut Seehofer sind alle Deutschen schuld weil wir „nur“ 50 Milliarden Euro im Jahr für Millionen illegale Einwanderer (die die Masse der Deutschen nie hier haben wollten) ausgeben und offensichtlich für sinnlose Maßnahmen verprassen. Wie viel Steuerkohle sollen wir deutsche Steuerzahler denn laut Seehofer im Jahr verprassen um Merkels Gäste zufriedenzustellen, 100 Milliarden, 150 Milliarden?

  47. OT

    DER FETTE NEGERKÖNIG & SEIN VOLK

    mit Foto 😀

    Aufruhr – Wer steckt dahinter? SOZIALISTEN?

    Swasiland-Herrscher kaufte BMW und Rolls-Royce

    Bevölkerung hat Nase voll von Protz-König
    Die Luxusautos bestellte er für seine 14 Ehefrauen …

    König Mswati III. (53, vorn) tanzt beim sogenannten Umhlanga-Festival in der Hauptstadt Mbabane

    von: Sebastian Geisler veröffentlicht am
    30.06.2021 – 18:03 Uhr

    Aufregung in eSwatini (einst Swasiland)!

    Die Bevölkerung will den letzten absoluten Monarchen Afrikas vom Hof jagen!

    Grund: Protz-König Mswati III. (53) gönnt sich ein Leben im Luxus, sein bitterarmes Volk leidet. Ein schwerer Corona-Ausbruch hat die Lage im Land (1,2 Millionen Einwohner) jüngst noch verschlimmert.

    In den vergangenen Stunden hat sich die Lage in dem Gebirgskönigsreich (grenzt an Südafrika und Mosambik) drastisch zugespitzt, die Führung weitreichende Einschränkungen erlassen. Königstreue Sicherheitskräfte feuerten Tränengas und scharfe Munition auf Demonstranten. Am Mittwoch gab es offenbar mehrere Tote.

    Die Jugendorganisation der +++sozialistischen prodemokratischen Pudemo-Partei, Swaziland Youth Congress (Swayoco), berichtete auf Facebook: „Wir können bestätigen, dass Armee und Polizei aktuell 21 Bürger getötet haben.“

    ➡ Da das Internet landesweit abgeschaltet sei,
    seien weitere Informationen kaum möglich…
    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/swasiland-herrscher-kaufte-bmw-und-rolls-royce-bevoelkerung-hat-nase-voll-von-pr-76931430.bild.html?wtrid=kooperation.reco.taboola.free.bild.desktop

  48. Maria-Bernhardine 1. Juli 2021 at 16:14

    „Die Jugendorganisation der +++sozialistischen prodemokratischen Pudemo-Partei, “

    HaHaHa, SOZIALISTISCH und PRODEMOKRATISCH soll die Partei sein. Eine Partei muss sich entscheiden, entweder sozialistisch oder prodemokratisch, beides geht nicht. Sozialistisch-prodemokratische Partei geht genauso wenig wie schwarzer Schimmel beim Pferd. Ohje, die armen Jugendlichen wissen gar nicht wie sie verarscht werden, von einem Protzkönigs-Elend ins sozialistische Elend.

  49. BePe
    1. Juli 2021 at 16:08
    ++++

    Es sind doch längst 150 Milliarden Euro/Jahr.
    Jeder illegale Ausländer kostet
    ca. 30.000 €/Jahr.
    Und Deutschland pampert derzeit ca.
    5 Millionen von denen durch.
    Mit stark steigender Tendenz!

    Das sind übrigens ca. 20 % des gesamten Steueraufkommens jährlich
    (Ca. 750 Milliarden €/Jahr).

  50. Die Nachkommen der Negersklaven konnten nach über 500 Jahren bis heute auch nicht integriert werden. 🙁
    Liegt natürlich auch maßgeblich daran, dass sie zu blöde wenig intelligent sind!

  51. @nicht die mama 1. Juli 2021 at 15:10:

    Abgesehen von den Verbrechern mit der Absicht, die Bevölkerungszusammensetzung so zu veränden, dass Indigene künftig keine Mehrheit stellen und somit keinen Einfluss auf die Politik nehmen können, kommt mit der Rest der Betroffenenbande vor wie kleine Kinder:

    Erst unbedingt das süsse Hündchen haben wollen, aber dann Mami, Papi und Omi den Dreck wegmachen lassen, wenn Hündchen auf den Teppich kackt.

    Ja!!!

    Sehr treffender Vergleich.

    Es gibt in der Tat zwei Gruppierungen innerhalb der Refugees-welcome-Fraktion. Die erste ist sehr klein und weiß ganz genau, dass diese Invasion KEINERLEI Vorteile bringt, und hegt auch KEINERLEI Sympathie für die Invasoren. Die etwas größere Gruppierung besteht aus gutmütigen Idioten, die allerdings genauso machtlos sind wie wir. Sie wissen das bloß nicht. Niemand in einer Machtposition lässt die Invasoren deswegen rein, weil die gutmütigen Idioten das gern haben möchten. Es ist vielmehr umgekehrt: Weil die Invasion stattfindet und mit blödsinnigen, kitischigen Begründungen erklärt wird, fallen die gutmütigen Idioten drauf rein. Eigentlich kann man sie komplett ignorieren.

  52. Shipa 1. Juli 2021 at 14:43
    „Der afghanische Mörder, von Wien, hatte eine eigene Wohnung und schmarotzte von uns Steuerzahler (ich bin Österreicher) bis jetzt über 53.000€ Taschengeld. ?“

    Mittlerweile sinds ja 4 Täter, 3 davon schwerstens vorbestraft und seit 2019 in abschiebefertigem Zustand, komplettes Versagen unser ganzen Justiz wieder mal (Nehammer und Zadic schwerstens rücktrittsreif IMHO )
    Und sowas müssen wir jahrelang durchfüttern mit Steuergeld und dann noch im Luxusknast , einfach nur mehr unpackbar alles..

  53. Dass sich der Afghane und mutmaßliche Mörder von Leonie primär in Wien herumgetrieben habe, sei nicht verwunderlich, so der Exxpress weiter. Denn: „Hier erhalten “subsidiär Schutzberechtigte” 863 Euro im Monat – mehr als in irgendeinem anderen Bundesland. Zum Vergleich: In Niederösterreich, dem Burgenland, der Steiermark und Salzburg sind es monatlich zwischen 320 und 365 Euro. Nur in Kärnten dürfen sich Schutzberechtigte mit 844 Euro pro Monat über eine ähnlich hohe Zuwendung freuen“. Jeder “Subsidiär Schutzberechtigte” in Wien kostet die Steuerzahler 10.356 Euro im Jahr, klärt das Magazin auf und weiter: „Und wer fünfeinhalb Jahre in den Genuss der Mindestsicherung gelangt ist, wie jener 18-jährige Afghane, der hat die steuerzahlenden Österreicher seither 56.958 Euro gekostet. Freilich: Für den afghanischen Staatsbürger war es wohl nicht die einzige Einnahmequelle. Immerhin hat er auch mit Drogen gehandelt“.

    Geldhahn zudrehen!

  54. Trotz seines immer ängstlich wirkenden Ausdruck gehört Herr Seehofer auf die vorderste Anklagebank der längsten Theke der Welt.

  55. Im Film „die Jury“ bittet der Hauptdarsteller die Anwesenden ihre Augen zu schließen. Die Anwesenden schließen die Augen und der Film beginnt…
    …und endet mit einem Urteil, so das der Film aberwitziger Weise zum Happy End wird.

  56. „Wir“ haben uns zu wenig gekümmert….
    Um solche Leute kann man sich nicht kümmern

    Wieder einmal halten sich Merkel-CDU, Linke und Grüne für besonders intelligent, statt sich einzugestehen, dass sie für diese Toten verantwortlich sind. Das ist natürlich schwer. Aber wie viel Leid und Schuld wollen diese Leute noch auf sich laden?

  57. @ klimbt 15:47

    „Jedes System muss sich daran messen lassen, wie es mit seiner Opposition umgeht“.

    Da sind wir hier in DE doch gerade an der richtigen Adresse. Die einzige Opposition AfD wird nach Strich und Faden verleumdet, vom ÖRR unter Verschluss gehalten – es sei denn, irgendwas lässt sich negativ ausschlachten, umgestalten – die Altparteien erklären sich zu „Demokraten“ im Gegensatz zur AfD. Sie schäumen und spucken auf die AfD, sie reden nicht mit ihr, sie erklären sie zur Wiedergeburt des 3. Reiches.

    Wo ist denn da der Unterschied zu anderen Regimen?
    Wir leben mittlerweile im Regime Merkel.

  58. Seehofer hat einfach keinen blassen Schimmer von der Realität. Wie auch? Abgeschirmt in einer wohlbehüteten Parallelwelt lebt er seit Jahrzehnten sein Politikerleben. Genießt Privilegien aller Art: Dienstwagen, Leibwächter etc. und freut sich auf seine wohlverdiente Pension. Ach ja, hin und wieder verzapft er Nonsens.

  59. @ OMMO 1. Juli 2021 at 21:33
    Ach ja, hin und wieder verzapft er Nonsens und spielt mit seiner Eisenbahn.

  60. „…seit Jahren in einer Obdachlosenunterkunft“
    Adolf Hitler war auch im Obdachlosenheim. Man hat sich eben nicht genug um ihn gekümert

  61. Somalia, Afghanistan und die ganzen whitwhole countries: Lassen wir doch diese Völker, die kulturell, religiös und vom Werteverständnis völlig anders sind, als wir, in Ruhe! Die sollen in ihren Ländern tun, was sie wollen, einschließlich Steinigen, Hände abhacken, Kinderehen oder Ziegen bzw. Kamele fi*ken. Das geht uns nichts an.

    ABER wir sollten in unseren westlichen, aufgeklärten Staaten ebenso knallhart unsere Werte, Normen und Gesetze durchsetzen, ohne jede „kultursensible“ Rücksichtnahme auf Zuwanderer. Wer bei uns leben will, muss sich vollständig integrieren (= Bringschuld) oder soll sofort wieder verschwinden.

    Teilen wir die Welt („Jalta 2.0“) mischen wir uns anderswo nicht mehr ein, aber wir bestimmen genau, was wir von Zuwanderern erwarten und wir werden weltweit viel mehr Frieden haben…!

  62. Die Stadt meinte:

    „…bestehende Betreuungsbedürftigkeit aufgrund psychischer Auffälligkeiten“

    Wen meinen die jetzt? Die Politiker, welche solche Leute in Land holen?

  63. Bei solchen Politikern und Journalisten würde ich auch „Integrationsdefizite“ diagnostizieren

  64. Horschti, der verwirrte alte Mann der CSU (aka Merkel’s Bettvorleger). Früher war er mir durchaus mal sympathisch, da er Merkel’s offene Grenzen als Unrecht betitelte und mit allen Mitteln die Franken-Doofnuss Söder verhindern wollte. In beiden Fällen ist sein Widerstand gescheitert und danach hat er sich in der Rolle des Merkel-Bettvorlegers gefallen. Schade.

  65. Die sozialistische Staatspresse und der politische sozialistische Einheitsblock haben versucht eine andere Realität zu erschaffen. Immer wenn diese (Ir)realität auf die Wirklichkeit trifft ergeben sich Abweichungen. So auch in Würzburg. Das Problem ist dann diese Scheinwahrheit mit der tatsächlichen Realität unter einen Hut zu bringen. Daraus ergeben sich solche Aussagen.

    In der Realität hat dort ein Moslem in seinem Jihad Menschen abgeschlachtet und dabei seine Kampfschreie zu ehren seines „Propheten“ ausgestoßen. Aber diese, die echte Realität können die Sozialisten wie Seehofer nicht mehr anerkennen ohne ihr gesamtes Lügengebäude zu gefährden.

    „Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf“
    (E. Honecker, kurz vor dem Ende der 2. Sozialistischen Diktatur auf deutschem Boden)

    Grüße
    Peter Blum

  66. @OMMO at 21:33
    „Seehofer hat einfach keinen blassen Schimmer von der Realität. Wie auch? Abgeschirmt in einer wohlbehüteten Parallelwelt lebt er seit Jahrzehnten sein Politikerleben.“

    Allerdings hat Seehofer eine so süße blonde, 14jährige Tochter in Berlin, die als Eiskunstläuferin auch noch in der Öffentlichkeit steht. Von daher verstehe ich es erst recht nicht, wie er diesen Blödsinn seit Jahrzehnten nach Kräften fördern kann.

    Wäre ich die Mutter seiner Tochter oder die Tochter selbst, ich würde ihm jeden Tag „die Hölle heiß machen“! Nicht einmal seiner eigenen Tochter zuliebe würde er diese Politik aufgeben!

  67. Was ich über Seehofer denke, behalte ich besser für mich, sonst werde ich noch gesperrt.

  68. @ Peter Blum 2. Juli 2021 at 09:25

    Die sozialistische Staatspresse und der politische sozialistische Einheitsblock haben versucht eine andere Realität zu erschaffen. Immer wenn diese (Ir)realität auf die Wirklichkeit trifft ergeben sich Abweichungen. So auch in Würzburg. Das Problem ist dann diese Scheinwahrheit mit der tatsächlichen Realität unter einen Hut zu bringen. Daraus ergeben sich solche Aussagen.

    In der Realität hat dort ein Moslem in seinem Jihad Menschen abgeschlachtet und dabei seine Kampfschreie zu ehren seines „Propheten“ ausgestoßen. Aber diese, die echte Realität können die Sozialisten wie Seehofer nicht mehr anerkennen ohne ihr gesamtes Lügengebäude zu gefährden.

    ——————–

    So ist es und es verhält sich wie beim Corona-Thema: Es muss immer dümmlicher weiter gelogen werden, sonst stürzt das gesamte Kartenhaus zusammen. Doch eines Tages wird es doch einstürzen – und das tröstet mich ungemein.

  69. @ Peter Blum 2. Juli 2021 at 09:25

    In der Realität hat dort ein Moslem in seinem Jihad Menschen abgeschlachtet und dabei seine Kampfschreie zu ehren seines „Propheten“ ausgestoßen. Aber diese, die echte Realität können die Sozialisten wie Seehofer nicht mehr anerkennen ohne ihr gesamtes Lügengebäude zu gefährden.

    —————————–

    Wobei die Frage offen bleibt, ob ein Mensch wie Seehofer ganz bewusst lügt, oder ob er – und ich halte ihn inzwischen auch für einen sozialistischen Gutmenschen, einen Konvertiten also – sich selbst einredet, dass sein lausiges Geschwätz der Wahrheit entspräche, um sich selbst nicht eingestehen zu müssen, welchen weltfremden Stuss er immer wieder zu Protokoll gibt. Vielleicht eine Mischung aus beidem. Ein treibender als auch getriebener Lügner/Dummschwurbler.

  70. Kommunistische Regimes, beginnend mit der Sowjetunion, zeichneten sich dadurch aus, dass sie das eigene Volk als Feind betrachteten und permanent bespitzeln, umerziehen und einsperren mussten.
    Auf einer Skala von eins bis zehn rangieren die Roten Khmer auf Platz neun oder zehn, nachdem sie ihr eigenes Volk auszurotten trachteten, beim Versuch einen „neuen Menschen“ zu schaffen.
    Das SED-Regime läge vielleicht auf Platz sieben, nicht nur als übereifriges „sowjetisches Besatzungsregime“, sondern auch durchaus wegen der Ambitionen der deutschen Kommunisten selber.

    Wenn man auf besagter Skala von eins bis zehn die Deutsche Demokratische Buntenrepublik verorten würde, so würde sie noch schlechter abschneiden, als die Original-DDR, die immerhin noch versuchte, etwas Souveränität zu bewahren und die die Bevölkerung ihres Regimes der Dauerbevormundung und Fremdbestimmung zumindest nicht gegen importierte Kulturfremde austauschte, die sich als Herren aufspielen und vor denen man zu kuschen hat, beispielsweise mit PC-Neusprech und antirassistischen Unterwerfungsgesten.
    Sogar der Antiimperialismus der DDR beschränkte sich auf Geld- und Sachspenden plus Solidaritätstelegramme nach Vietnam, Angola oder „Palästina“. Auf die Idee, Massen jugendlicher Raubnomaden aus Afrika und dem Nahen Osten einzuschleppen und auszuwildern, mit anschließendem Familiennachzug, wären Mitglieder des Politbüros nicht einmal im Vollsuff gekommen.
    Aber nicht nur das, die Deutsche Demokratische Buntenrepublik löst rechts- und nationalstaatliche Souveränität nachhaltiger als jedes andere „Staatswesen“ weltweit in überstaatliche Institutionen auf – nicht nur EU(dSSR) -, samt den ruinösen Folgen einer sozialistischen Politik billigen Geldes mit Nullzinsen und anderen Schweinereien, sie betreibt auch mit ihrem Alternativlosigkeitstotalitarismus eine De-Industrialisierung wegen „klima-“, „energie“ und „verkehrspolitischer“ Idiotien, die weltweit ihresgleichen suchen.
    Was die De-Industrialisierung betrifft, unter dem Corona-Ausnahmezustand noch verschärft, so ist das Mehrkill-Regime den Roten Khmer näher und verwandter als selbst noch den ärmsten früheren Ostblockstaaten, was ja auch durch „grüne Politik“ unterstrichen wird, die längst keine Sache der selbstgerechten Kinderfickersekte mit ihren Ge- und Verboten ist!

    Eine zeitlang schien es, als würden Bayern wie Seehofer, Söder und Dobrindt den Destruktionskurs der Rautenhex´, die sich steril wie das Mordwerkzeug Jack The Rippers als den Niedergang moderierende Big Mother präsentiert, womöglich vorzeitig beenden, indem sie von „Regime des Unrechts“ sprachen und davon, den Pesthauch der 68er zurückzudrängen. Aber so schien es nur …

    Die CSU ist vollumfänglich in das System integriert, pöbelt an Biertischen gegen die „braune AfD“ und betreibt fröhlich das miese Geschäft der ISlamisierung, kaum weniger als grüne und linke Idioten, so dass Seehofer zum mordenden muselmanischen Messermohr nichts anderes einfiel, als dass „der Ärmste“ in einer Obdachlosenunterkunft wohnen musste. Als bevorzugter Neubürger hätte ihm wohl eine Villa zugestanden. Allein schon wegen Familienplanung und -nachzug.
    Die Familienplanung des Kulturbereicherers wird sich vielleicht – haftbedingt – etwas verschieben, der Familiennachzug wohl eher nicht, denn vermutlich wird es bald Stimmen geben, die meinen, dass „der Ärmste“ sein familiäres Umfeld schmerzhaft vermisst, ohne das er nicht „sozialiserbar“ ist, woraufhin die nächsten Fünfzig bis Hundert nachkommen, Brüder und Cousins des Schlitzers inklusive – als „Fachkräfte“ für Messern und Meucheln. Könnte Seehofer sein, der sich der „Sache annimmt“ …

  71. Der somalische Messerstecher und Mehrfachmörder ist alleine schuld. Und zwar 100%ig.
    NIx mit Defiziten. Ein ganz normaler durchgeknallter Mörder, der sich hier großzügig hat aushalten lassen und der allen gezeigt hat, dass man Leute wie ihn am Besten gar nicht erst rein läßt und wenn, dann in ein gut bewachtes Areal in Ostdeutschland, bis er abgeschoben ist.
    Die drei Frauen haben jetzt kein Leben mehr und hier schwadroniert man über diese widerliche Dr…….au.

  72. .

    Ich riskiere hier eine Sperrung, wenn ich schreiben würde, wie mMn. der somalische Messerschlitzer, der wie in „Psycho“ (Film, Hitchcock) drei ihm zuvor unbekannte Frauen ermordet, zu behandeln wäre.

    .

Comments are closed.