Kurz vor der Bundestagswahl appelliert der Blogger „Shlomo Finkelstein“ in einem Video an jene, die damit liebäugeln, am 26. September nicht ihre Stimme abzugeben: „Wenn es euch wirklich darum geht, die Fadenscheinigkeit des Systems zu entlarven und ihr wählt nicht die AfD, dann begeht ihr einen Fehler. Nichts entlarvt die Demokratiesimulation mehr als eine möglichst starke AfD.“ (Das komplette Video auf gegenstimme.tv)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

91 KOMMENTARE

  1. Solange eine Chance besteht, dass die Alternative ihr Ergebnis von 2017 mindestens hält oder sogar verbessert, muss sie unbedingt gewählt werden mit beiden Stimmen.

  2. Obwohl ich weder die denglische Sprache mag noch den Gossenjargon, weiß ich Herrn Finkelstein doch mittlerweile zunehmend zu schätzen. Er ist einfach ein vortrefflicher Analytiker des Zeitgeschehens. Neuerdings verpasse ich keine wöchentliche Folge der Honigwabe mehr,

  3. „Türkenarmin“ wurde jüngst von zwei kleinen Kinderchen fernsehgerecht fertiggemacht, passenderweise in einer orientalischen Zeltkulisse. Ob die lieben Kleinen dabei durch einen Knopf im Ohr mit der Regie verbunden waren oder nicht, ist unwichtig, das Ergebnis allein zählt für die Masse der Zuschauer, und das war verheerend, mal wieder ein Grund zum fremdschämen. Wenn der Aachener Karnevalsprinz so weiter macht, wird Olaf Scholz bestimmt Kanzler. Helau, Narrhallamarsch!

  4. Na ja, es ist stets mehrdeutig, warum Wahlberechtigte nicht wählen.

    Gelegentlich hört man, dass „Frust“ im Sinne, „Man kann doch nichts ändern“, maßgeblich ist.

    Das sind meist Menschen, die aus Bequemlichkeit sich erst gar keine alternativen Infos beschaffen, sonst würden Sie zum Ergebnis kommen, dass 51 % AfD doch was ändern würden.

    Andererseits könnte man pessimistisch fragen:
    Was könnte an dringenden Problemen denn wirklich (!) von der AfD geändert werden?

    Ziemlich kurzgefasst und damit blödsinng war die Mitteilung des AfD-Sprechers Tino Chrupalla „…die Kinder sollten mehr Gedichte lernen“. Es geht doch um Gesamtbildung und nicht um das Auswendiglernen von „Die Glocke“ usw.

    Es gibt zahlreiche Blockaden, die das Parteienkartell in 15 Jahren errichtet hat. Eine der größten Blockaden sind 20 % ausländischstämmige Einwohner in Deutschland sowie einige Millionen Mohammedaner, die ihre Scharia-Kultur nach dem Koran verwirklicht sehen wollen.

    Zudem würde eine Mehrheit für die AfD sicherlich die gewaltbereiten Links-Grünen auf den Plan rufen – noch mehr als bisher. Die Polizei wäre machtlos, so meine Prognose!

  5. „Deutschland hat sich verändert, und das nicht zu seinem Vorteil. Die Pandemie brachte wieder zum Vorschein, was längst überwunden schien. Die Freiheit befindet sich auf dem Rückzug.“

    „Aber dann kam Corona und damit die alte Obrigkeit. Der Staat verbietet und befiehlt. Der Staat ersann den November-Lockdown, der sich lange hinzog und in Merkels Oster-Debakel seinen Höhepunkt fand. Deutschland verschrieb sich einer Null-Risiko-Strategie, fixiert auf abstrakte Inzidenz-Werte und einen Moralismus, der Andersdenkende zu potenziellen Totschlägern erklärt.“

    https://www.nzz.ch/meinung/der-andere-blick/deutschland-im-pandemie-zeitalter-buerokratisch-und-staatsglaeubig-ld.1645891

  6. „Zwei Weltkriege führten nicht zur tiefen Skepsis gegenüber dem Staat, dem Verursacher des unermesslichen Leids, sondern im Gegenteil zu der Überzeugung, dass der Staat die einzige Versicherung gegen die Fährnisse des Schicksals ist. Die deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts ist damit der grösste bekannte Anwendungsfall des Stockholm-Syndroms. Die Geiseln – die Bürger – empfinden Dankbarkeit für ihren Geiselnehmer – den Staat.“

  7. .

    Beide Stimmen AfD.

    Nicht-Wähler stärken automatisch (unbeabsichtigt) Alt-Parteien = D’Hondt-Verfahren.

    .

    1.) Friedel

    2.) Letzte Bt-Wahl 2017 : Wahlbeteiligung 76%

    3.) Das bedeutet: Von 100 Wahlberechtigten ließen 24 ihr Stimmrecht ungenutzt verfallen.
    Eine Katastrophe, wenn diese Nicht-Wähler eigentlich Gegner der Regierungspolitik sind / wären:

    – offene Landesgrenzen für jedermann ohne Asylanten-Obergrenze bis heute

    – Euro-Desaster (72.000 Euro zusätzliche Schulden für jeden der 41,5 Mio Privat-Haushalte durch Asyl und Rettung von Pleitestaaten, Nullzins EZB etc.)

    – Verlust der Energie-Autarkie (Grundlastfähigkeit) durch ideologie-getriebenen Ausstieg aus Kohleverstromung. Eine Katastrophe für führende Industrie-Nation, auf Zufallsstrom (Wind, Sonne) und teure (D erpreßbar) ausländische Stromimporte angewiesen zu sein.

    AfD hat in dieser Legislaturperiode viel Unruhe ins Parlament gebracht und in die Presselandschaft: IM POSITIVEN SINNE.

    Und AfD hat auch Fehler gemacht, aus denen sie lernt. Kein Grund, sie abzustrafen.

    An alle Unentschlossenen: Bitte beide (!) Stimmen AfD.

    Bitte keine (!) taktische Wahl bei Erststimme an Alt-Parteien, weil die AfD dort wenig Chancen auf Direktmandat hat, bis auf einige spezielle Wahlkreise im Osten.

    .

    Friedel

    .

  8. In der Soziologie unterscheidet man „Subkulturen“ von einer legitimen Kultur, derjenigen, die herrscht, ohne einer Rechtfertigung zu bedürfen; „Leitkultur“ ist nur ein anderer Ausdruck für diese. Sie umfaßt eben alles das, was wir denken, meinen und tun, ohne es grundsätzlich infragezustellen: die Regeln des Straßenverkehrs ebenso wie die allgemeinen Regeln des täglichen Umganges, welche, um funktionieren zu können, so tief „eingegraben“ sind, daß ihre Beherrschung uns keine Mühe bereitet.

    Insofern haben „Multikulturalisten“ sogar recht, wenn sie behaupten, daß das, was eine „deutsche Leitkultur“ ausmache, garnicht recht zu bestimmen oder gar aufzulisten sei. Dies ist allerdings kein Einwand dagegen, daß es sie gibt; auch ohne die Kenntnis hunderter chemischer Molekülverbindungen, welche das jeweilige Aroma ausmachen, werden die meisten von uns spielend in der Lage sein, den Geschmack eines Vanilleeises von dem eines Erdbeereises zu unterscheiden. Und, um im Bilde zu bleiben: „Multivitaminsäfte“ appellieren an die Unentschlossenen; aber die meisten Kunden wählen dann doch lieber die besondere Note.-

    https://mitte.afd.berlin/2021/09/17/leitkultur-just-do-it/

  9. Wer nicht wählt um das System bloßzustellen handelt genau so klug wie jemand, der sich selbst kastriert um gegen Vergewaltiger zu protestieren.

    Die Kartelbonzen lieben pflegeleichte Nichtwähler, aber sie fürchten Protestwähler.

    Daher kann es für jeden, der das Spiel durchschaut hat nur eines geben: Am 26. beide gültigen Stimmen für die AfD.

  10. Sehr guter Beitrag. Von mir gibt es auch noch eine Argumentationshilfe. Ganz umsonst.
    Die SPD und die lieben Steuergelder- sag wo die Milliarden sind, wo sind Sie geblieben……?
    Wie ein roter Faden zieht sich der finanzielle Niedergang der BRD eng verbunden mit der SPD durch die Nachkriegsgeschichte.
    1968 kam die SPD an die Macht, die BRD war Steinreich und Franz Josef Strauß übergab als letzter Deutscher Finanzminister einen Haushalt der in den schwarzen Zahlen war.
    Machen wir mal einen Sprung in die 90iger Jahre. Der kalte Krieg schien vorbei und alle wollten die Friedensdividende einfahren. So auch die USA, die Präsidenten Clinton, Bush und auch noch Obama wollten mittelosen Menschen die Möglichkeit geben ohne eigenes Kapital Häuser Zuerwerben. Die Leute sollten dadurch ein Lebensziel gegeben werden. Erstmal eine gute Idee. Es wurde Druck auf die Finanzbranche ausgeübt die entsprechenden Kredite für jeden zur Verfügung zu stellen. In den USA gibt es ein ausgeprägtes Rating System das die Kreditnehmer von A bis F bewertet. Ohne Rating kein Kredit.
    Weil die Politik sich viel davon erhoffte waren Banken und Ratingagenturen gezwungen viele F- Ratings in A-Ratings zu transformieren. Dadurch entstanden große Mengen an faulen Krediten. Die wurden von den Banken in sogenannte Schattenbanken transferiert.
    Dort dachte man sich verschiedene Produkte mit extrem kurzen Laufzeiten aus und versuchte diese Weltweit zu verkaufen. Auch die Deutsche Mittelstandsbank IKB ließ sich auf diese Geschäfte ein und verlor fast alles. Die Politiker in den Vorständen hatten keine Ahnung von Bankgeschäften. Was haben Politiker eigentlich in Bankvorstände zu suchen?
    Danach wurde die IKB-Bank mit mindestens 10 Milliarden Euro vom Steuerzahler saniert. Die Muttergesellschaft KFW Bank brauchte auch noch 9 Milliarden zum Überleben.
    Jetzt kommt die SPD ins Spiel. Peer Steinbrück verkaufte die frisch sanierte IKB Bank (kostete 10 Mrd. Euro) an die US-Bank LONE STAR für 100 Mio. Euro!!! Durch diese Transaktion erhielt LONE STAR den vollen Zugriff auf alle Patente, Erfindungen, Firmengeheimnisse des Deutschen Mittelstandes, die dort als Sicherheit für Kredite hinterlegt waren und machte das Geschäft des Jahrhunderts. Alle Sicherheiten waren dahin, alle Geheimnisse verraten. Nur weil die IKB Bank Geschäfte gemacht hat, von denen Sie keine Ahnung hatte und die SPD kompromisslos die Interessen der USA vertrat. Dank der SPD Politik hatte die USA eine Frischzellenkur für ihre morade Wirtschaft erhalten. Ich denke das der angerichtete Schaden nicht zu beziffern ist.

    Die Schlagzeile in den USA lautete: Stupid Germans in Düsseldorf. Bezieht sich auf Sozialistische Politiker und Banker.
    Spiegel, Stern, FAZ usw. haben darüber ausführlich berichtet.

    Und heute gibt es wieder neue Skandale wie Wirecard und die Cum Cum und Cum Ex Geschäfte. Wieder haben wir einen SPD Finanzminister der, tja naja irgendwie hilft den Staat um Steuermilliarden zu betrügen. Und der Herr Scholz will jetzt sogar unser Bundeskanzler werden. Nach alledem kann ich mir überhaupt nicht erklären warum irgendjemand die SPD wählt. Von den ehrlichen arbeitenden Leuten jedenfalls keiner. Die erzeugen nämlich das Steuergeld welche von den Politikern, oft die SPD verschleudert wird. Aber leider doch. Dauerberieselung mit TV Schwachsinn und Blödmannswerbung wirkt. Die Denk und Konzentrationsfähigkeit werden abtrainiert. Denunzianten Portale werden eingerichtet, wo die Leute sich gegenseitig anzeigen sollen. Trotzdem gibt es noch Hoffnung, nicht alle springen über das Stöckchen. Von denen saniert auch keiner sein Auto für 15000 Euro, um es dann für 50 Euro zu verkaufen. Oder?
    Ich empfehle jedenfalls dringendst, wählen Sie die AFD!!!

  11. aha….

    „Wurde nur knapp ein Blutbad verhindert? Der Fall von Hagen zeigt offenbar erneut: Die islamistische Gefahr ist in Deutschland allgegenwärtig.

    Doch die Probleme werden oft verschwiegen. Rainer Wendt (64), Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, sagte BILD: „Der Zusammenhang von Kriminalität und Zuwanderung ist DAS Tabu-Thema im Wahlkampf.“

    „Bild“

  12. „Der Zusammenhang von Kriminalität und Zuwanderung ist DAS Tabu-Thema im Wahlkampf.“

    das ist verrat am eigenen volk.

  13. Super!
    Besser kann nicht zum Ausdruck gebracht werden, um was es geht!
    Natürlich reizt Nicht-Wählen ungemein, etwa so wie in der DDR.
    Allerdings: Regime und System in der DDR 2.0, in der Deutschen Demokratischen Buntenrepublik, legitimieren alles mit einer Zustimmung zu den Blockparteien, von GRÜNEN & LINKEN bis zu CSU & FDP, die einig im „Kampf gegen Rechts“ ihre Destruktionsstrategien fortführen – egal, wie groß der Nicht-Wähler-Anteil ist!

    Einig sind sich Rot, Schwarz, Gelb und Grün in der Politik des Great Reset: Volksaustausch durch Masseneinwanderung, Verbot fossiler Brennstoffe, ökologisch kostümierte Abschaffung der traditionellen Industrien, internationale Klima-Kommandowirtschaft, Förderung der Frankenstein-Technologien wie Genmanipulation, Verschmelzung von Mensch und Computer, Big Pharma bis hin zum Transhumanismus.

    In der Corona-Krise folgten alle den Weisungen der Roten Mandarine in Peking und des Weltwirtschaftsforums in Davos. Die Umrisse einer planetaren Diktatur zeichnen sich ab, die die schlechtesten Seiten des Kapitalismus – schrankenlose Profitmaximierung – und des Sozialismus – Abschaffung des Marktes und der individuellen Freiheit – zu einem Unterdrückungssystem neuen Typs kombiniert. (COMPACT)

    Es nutzt ja nichts, sich über die verlogenen Narrative des linksgrün dominierten Transformationsprozesses nur und regelmäßig aufzuregen, die immer perfider und infamer werden. Zum Beispiel die vom politmedialen Machtblock verbreitete Verschwörungstheorie von „rechten Verschwörungstheoretikern“ (= Verschwörern!!!) überall.
    Die Indienstnahme sogar der letzten Fernsehkrimis wie TATORT und Co. im Kampf gegen Rechts, wo regelmäßig auch ISlamischer Terrorismus als von „Rechten“ inszeniert und gemacht erscheint (ganz so, wie 9/11 seine unermüdlichen linksextremistischen Leugner hat: alles „das Werk“ von CIA und Mossad!)

    Gerade wurde wieder ein Agitpropmachwerk abgedreht („Je suis Karl“), das „natürlich“ von den linksradikalen Medienfotzen sämtlicher Geschlechter („mal irgendwas mit Medien machen“) angepriesen wird – zum Beispiel von „Filmgorilla“(!), ZDF: das Opfer ISlamischen Terrors fällt auf attraktiven „rechtspopulistischen Demagogen herein“, der „natürlich“ mit seiner Normalitätsausrichtung und seinem „rassistischen“ Europazentrismus „schlimmer“ ist, als die massenhaft importierten Muselterroristen mit ihrem archaischen Kopfjägerkult und anderer Gewaltfolklore – die perverse „Botschaft“ des in weiten Teilen mit GEZ-Zwangsgebühren und öffentlichen Mitteln geförderten Agitpropstreifens …

    In dem Sinne agitiert auch ein DITIB-Luschet, der regelmäßig die allenthalben stattfindende feindliche ISlamübernahme zur „friedlichen Religionsausübung von Muslimen“ verschwurbelt, auch wenn er im rot-grün-roten Dritte-Welt- und Multikult-shithole Berlin wahlkampftaktisch rechtsfreie No-Go-Areas (die parallelgesellschaftlichen ISlamischen Kulturkolonien) thematisiert – und uns im gleichen Zug sein Kalifat Mordrhein-Vandalin als „Zukunftsmodell“ verdealt!

    Der russische Dichter Dostojewski soll gesagt haben:  „Die Toleranz wird ein solches Ausmaß erreichen, dass intelligenten Menschen das Denken verboten wird, um die Schwachköpfe nicht zu beleidigen“ – weil das ja gegen das „Diskriminierungsverbot“ verstößt. Außerdem könnte man mit Denken und gesundem Menschenverstand (gilt inzwischen als „rassistisch“, „rechtsextremistisch“ usw. usf.) erkennen, wie uns überall ein X für ein U vorgemacht wird, zum Beispiel eben mit Verschwörungstheorien über „rechte Verschwörer“, den ISlam, der „zu Deutschland gehört“, den angeblichen Vorteilen „für die Menschen hierzulande“ aus ruinöser Nullzins“politik“ und einer sozialistischen „Politik des billigen Geldes“, deren Zeche die erwerbstätige Immer-Noch-Mehrheitsgesellschaft zahlt – zugunsten irgendwelcher asozialen, kriminellen, perversen und exotischen (= importierten) Randgruppen und Minderheiten eines bunten Diversity-Sozialismus mit seinen Umvolkungs- und Umverteilungsstrategien und einer Verelendung des Mittelstandes, dessen „Extremismus der Mitte“ inzwischen vom Verfassungsschutz „beobachtet“ wird – bevor irgendwann Öko-Umerziehungslager eingerichtet werden?

    Ausdrücklich sei hier auch noch einmal angemahnt, dass die Wahl irgendwelcher Unterfünfprozentparteien – auch vermeintlich konservativer, rechter bis rechtsextremer, und bürgerlicher -, wie Christlich-Evangelikale, Freie Wähler, ÖDP, Bayernpartei oder Basispartei, von der herrschen Negativ-Elite in ihrem Sinne genutzt wird, und sogar bei denen für zusätzliche Sitze (Umlegung der Stimmen, Überhangsmandate) sorgt, auf denen sie dann ihre Ärsche plattsitzen.

    Übrigens bei der nächsten Bundestagswahl werden auch die „moderaten“ Taliban-light-Varianten, die gerade in Massen eingeflogen werden (auf der vermeintlichen „Flucht“ vor ihren Brüdern, den Taliban-Fundis) großenteils wahlberechtigt sein, und einmal mehr vor allem den linksradikalen Flügel der Blockparteien unterstützen: GRÜNE, LINKE, SPD!

  14. Berlin 59 17. September 2021 at 11:13

    “ Dauerberieselung mit TV Schwachsinn und Blödmannswerbung wirkt. Die Denk und Konzentrationsfähigkeit werden abtrainiert. Denunzianten Portale werden eingerichtet, wo die Leute sich gegenseitig anzeigen sollen.“

    ich sehe schwarz…..

  15. Meine beiden kleinen Kinder sind auch bereits geimpft – allerdings von mir und nur mit der Info, daß sie die für die Zerstörung ihrer Kindheit verantwortlichen Kartellparteien niemals im Leben wählen sollen. Vorausgesetzt, daß es dann noch Wahlen gibt.

  16. Realistisch betrachtet wird es ein Duell zwischen CDU und SPD geben, wobei die FDP das Zünglein an eer Waage sein wird, sollte es für eine neuerliche Groko nicht reichen. Die AfD wird bei der Regierungsbildung aussen vor sein. Der Sieg der SPD wird den anhaltenden Linksruck noch verstärken. Es scheint, dass es erst schlechter werden muss, damit es besser wird.
    Am 24. gibt es in Berlin von FFF eine grosse Demo. Auch die heilige Greta wird kommen. Es bleibt uns auch nichts erspart.

  17. dazu, herrlich…

    „Liebes Forum,
    bitte kommentieren Sie ausschließlich zum Thema des Artikels und bleiben Sie im Tonfall zivil. Verzichten Sie bitte auf unbelegte Mutmaßungen, pauschale Verallgemeinerungen und Herabsetzungen Andersdenkender. (Siehe: https://www.welt.de/13346147)

    Vielen Dank!
    Ihre WELT-Community-Redaktion“

  18. Ich (67) werde zum ersten mal im Leben nicht wählen gehen, weil ich glaube, dass die AFD Stimmen zu einem Großteil verschwinden werden. Die Partei wird NIEMALS über 15% kommen werden. Einerseits, weil ich immer wieder feststelle, daß das Anti-Rechts-Programm der Medien perfekt funktioniert, andererseits weil die AFD jenseits von 15% einfach nicht mehr so ignoriert werden kann. Die ist ja schon jetzt mit doppelt so viel Zustimmung wie die Linken so gut wie unsichtbar, außer sie kann mal denunziert werden.

  19. Schaut ins Ahrtal und ihr wisst was für Versager uns regieren. Die Welt retten wollen und auf die eigene Bevölkerung schei$$en. Ob im Ahrtal die Altparteien viele Stimmen bekommen werden – dann sind die Leute dort selber schuld.

  20. 0Slm2012 17. September 2021 at 11:21

    … die „moderaten“ Taliban-light-Varianten, die gerade in Massen eingeflogen werden (auf der vermeintlichen „Flucht“ vor ihren Brüdern, den Taliban-Fundis)

    Nur um diesen Aspekt rauszugreifen: Wie jetzt gerade anhand eines Prozesses rauskommt, haben sich am 15. Januar 2021 zwei Afghanengruppen in Gelsenkirchen gegenseitig messermassakriert. 1 Toter, zwei lebensgefährlich Verletzte. Und was war der Grund, der diese primitiven Mordgesellen frohgemut metzeln ließ?

    Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der später Verstorbene nicht damit einverstanden war, dass sich einer der Angeklagten in dessen politisch-ausgerichteten Videos mit der typischen Kopfbedeckung des Volkshelden Massoud gezeigt habe. Dazu habe er kein Recht gehabt, weil er nicht aus demselben Ort wie Massoud stamme. (…)
    Die Angeklagten seien überzeugt gewesen, „die Geschädigten zum Nachweis der Überlegenheit der eigenen politischen Überzeugung im Umgang mit dem afghanischen Nationalhelden Massoud bestrafen und vernichten zu dürfen“, heißt es in der Anklage.

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article233830536/Essen-Streit-ueber-Umgang-mit-Volkshelden-Afghanen-vor-Gericht.html

    WAS bitte haben diese tollwütigen Mordbrenner aus der Kloake der Menschheit in Deutschland zu suchen?

  21. .

    An: Alle, die mit Bundeswahlrecht nicht so vertraut sind

    .

    1.) DIE ZWEIT-STIMME IST DIE ENTSCHEIDENDE.

    2.) Es gibt eine Erst-Stimmen-Liste (die den jeweiligen Direkt-Kandidaten der 299 Wahlkreise ermittelt)

    und eine Zweit-Stimmen-Liste, die den prozentualen Anteil der Parteien im Bundestag bestimmt. Da es eine 5%-Hürde gibt, sind Stimmen für Klein(st)parteien verloren.

    3.) Mehr als zwei Kreuze (eines in Erst-Stimmen-Liste, eines Zweit-Stimmen-Liste) machen den Stimmzettel ungültig; ebenso irgendwelche schriftlichen Bemerkungen (z. B. „Shice-Staat“) auf Wahlzettel.

    4.) Keine (!) Briefwahl machen über gelbe Postbriefkästen, die farbauffälligen Wahlumschläge mit Adresse können abgefangen werden.

    5.) Bei uns in NRW ist in den Wochen VOR dem 26. Sept eine Briefwahl direkt in einem zentralen Wahllokal möglich mit Wahlkabine und anschließender Versenkung in einer verplompten Wahlurne = das scheint mir sicher.

    6.) Es sei denn, ein Mitforist hier kann begründete Einwände darlegen.

    .

    Friedel

    .

  22. Liebe noch Nichtwähler, rafft euch auf und geht wählen. Jede nicht abgegebene Stimme stärkt die Altparteien und spült ihnen auch noch mehr Geld in die Parteikasse. Wählt aus Überzeugung oder auch aus Protest die AfD. Wenn ihr auch das nicht wollt, dann wählt irgendeine Kleinpartei. Auch diese Stimme schadet den Altparteien und drück ihren prozentualen Anteil nach unten.
    Mit „nicht wählen“ schadet ihr euch selbst und stärkt die Altparteien. Ich denke nicht, dass das in eurem Sinne ist.
    An meine Landsleute in Bayern. Geht ab den 14 Oktober ins Rathaus und helft mit, die 1 Mio. Unterschriften zu erreichen um den bayrischen Landtag aufzulösen und Neuwahlen zu erzwingen.
    Diese Regierung, egal ob Bund oder Bayern, hat es nicht verdient weitere Jahre von unseren Steuergeldern durchgefüttert zu werden.
    Wie lange sollen wir uns noch mit Corona schikanieren lassen. Andere Länder haben bewiesen, das die Aufhebung aller Maßnahmen erfolgreich ist. Wieso sollen über 98% der gesunden Menschen täglich mit einem zweifelhaften Test beweisen das sie gesund sind ? Das ist umgekehrte Beweisführung und verstößt gegen das Gesetz der Unschuldsvermutung.
    Die nächste Stufe muß sein, dass die Ungeimpften (rund 40%) eine Partei gründen. Die Genesenen und Geimpften erhalten ja auch nach 6-12 Monaten den Status Ungeimpft. Welche Freiheiten hat man den Geimpften versprochen und was wurde eingehalten? Also Leute, laßt euch nicht länger verarschen.
    Es geht um unsere Freiheit und Selbstbestimmung. Wer kein „betreutes Denken“ durch Politiker braucht, geht diesmal wählen!

  23. Rot Grün schwimmt aufgeplustert im Sud ihrer Selbstzufriedenheit, aber der Wind hat sich gedreht. Europa wird nicht mehr geliebt. Die Franzosen haben gerade einen gewaltigen Arschtritt erhalten. Für substanzloses Rot Grünes Geschwätz werden die Zeiten härter. Ich denke viele haben sich bei Biden und Harris was anderes vorgestellt. Das wird sich noch auf diese Bundestagswahl auswirken.

    Auf jeden fall AFD wählen. 20%+ sind noch möglich.

  24. Babieca 17. September 2021 at 12:01

    0Slm2012 17. September 2021 at 11:21

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article233830536/Essen-Streit-ueber-Umgang-mit-Volkshelden-Afghanen-vor-Gericht.html

    WAS bitte haben diese tollwütigen Mordbrenner aus der Kloake der Menschheit in Deutschland zu suchen?

    In den Kommentarspalten (asoziale Medien) findet man Leute die diesen Mordbrennern mehr Rechte in Deutschland einräumen als autochthonen Steuerzahler:Innen die das ganze finanzieren.
    Da kommen Sprüche wie „Niemand kann etwas dafür wo er geboren wurde.“ Wenn mir das jemand real ins Gesicht sagen würde, ich wüßte nicht wie ich reagiere.
    Wenn man auf Missbräuche/Vergewaltigungen/Gruppenvergewaltigungen hinweist, wird REFLEXARTIG relativiert.
    Jedoch werden diese Leute weniger bzw. die kritischen Stimmen nehmen stark zu.

  25. puhhh, glück gehabt.

    „Auf der Facebook-Seite der Bundesregierung heißt es kurz: „Wählen im Wahllokal ist ohne Corona-Impfung oder -Test möglich.“

  26. Kalle 66
    das ist ja auch das Zeil der linken Journalie, Scholz als „seriöse“ (hüstel) Gallionsfigur,
    und dann kommt RRG mit Esken, Kühnert, plus die linken und grünen Vögel, deren Namen ich mir gar nicht merken will.
    Deutsenland hat fertig.

  27. In der vergangenen Nacht gab es einen politisch motivierten Brandanschlag mit Molotow-Cocktails auf ein Polizeigelände in Mitte.

    Berlin. der Nacht zu Freitag haben unbekannte Täter ein Polizeigelände in Mitte mit Brandsätzen angegriffen. Demnach haben Unbekannte gegen 1.40 Uhr mehrere Molotow-Cocktails auf das Gelände des Zentralen Objektschutzes an der Thomas-Dehler-Straße geworfen.

    *https://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article233345603/Brandanschlag-auf-Polizeigelaende-in-Berlin-Mitte.html

    Polizeifahrzeug durch Krähenfüße fahruntüchtig gemacht

    Laut Polizei hatten die Täter im Nahbereich der Zufahrtsstraße sogenannte Krähenfüße ausgestreut. Diese wurden einem Streifenwagen, der zum Tatort alarmiert war, zum Verhängnis. Die Räder des Dienstwagens wurden beschädigt, das Fahrzeug war nicht mehr fahrtüchtig. Die unbekannten Täter flüchteten in den Tiergarten. Personen wurden bei dem Anschlag nicht verletzt, es entstand Sachschaden.

  28. OT
    Die Stadt Berlin „kauft“ ( wovon eigentlich?) die Wohnungsbaukonzerne Vonovia und Neue Wohnen.
    Der Sozialismus ist zurück in der „Hauptstadt“.
    Zuvor hatte die Stadt die Wohnungen ja schon mal bessesen, und sie dann verscherbelt.
    Und jedesmal verdient jemand mit an diesen Deals.
    Gleichzeitig werden immer mehr Fremde aufgenommen, die ja auch irgendwo Obdach haben müssen.
    Der dumme Wessi zahlt den Spaß, für die beteiligten Politiker winken sicher lohnende Aussichtsratsposten .

  29. OT
    geplanter Anschlag auf Synagoge in Hagen durch einen 16 j. Sürer
    war alles nur ein Spässken.
    Kein Bombenbaumaterial gefunden.
    3 weitere Verdächtige bereits wieder frei

  30. Wenn schon Nichtwähler , dann doch bitte ins Wahllokal gehen und einen leeren Stimmzettel abgeben ! Einen vollkommen leeren Stimmzettel ohne Vermerke oder irgendetwas , denn dann gilt dieser Stimmzettel als „ Nicht gültig „. ! Macht man alles richtig , zählt dann auch der leere Stimmzettel als Votum . Würden also beispielsweise das 80% tun , würden im Bundestag nur noch 20% Abgeordnete sitzen und alle anderen Plätze wären leer ! Auf diese Art und Weise , könnten die Wähler selbst den BT verkleinern und dem Volk viel, viel Geld sparen … !!

  31. .

    An: aenderung 17. September 2021 at 12:13 h

    .

    puhhh, glück gehabt.

    „Auf der Facebook-Seite der Bundesregierung heißt es kurz: „Wählen im Wahllokal ist ohne Corona-Impfung oder -Test möglich.“

    __________________________

    Danke für die Info, wollte gerade für Sie und mich bei der Stadtverwaltung nachfragen.

    .

    Friedel

    .

  32. @muenchner
    Ein Landtag kann nicht durch Volksentscheid aufgelöst werden. Es wäre auch undemokratisch, da der Landtag demokratisch gewählt wurde. Zudem wü+rden Neuwahlen allenfalls den Grünen und der SPD zu Gute kommen. Nur mit Aktionismus löst man kein Problem.

  33. Die Grünen hatten nie 25%. Das war reine Propaganda des Zombie-Jounalismus. Jetzt werden die falschen Prognosen der Realität am Wahltag angepasst.

  34. Youtube und auch andere Anbieter zensieren alternative Videos wie die von Shlomo, obwohl sie weitaus klüger, tiefgründiger und besser gemacht sind, als der übliche Murx aus den GEZ-Rohren.
    So erreichen Dümmere mit der erwünschten Botschaft eine ungleich größere Öffentlichkeit und sorgen noch dafür, dass ihre Konsumenten ebenfalls weiter verblöden.
    Die Mehrheit guckt eh lieber Katzenvideos und etwas politisch Interressierte werden von dem beschallt, was aus den größten Megafonen kommt.
    Das größte und lauteste Megafon bestimmt die Meinung.
    Meinung wird durch Macht gemacht, nicht mehr durch bessere Argumente.
    Wir leben in einer totalen Verzerrung des öffentlichen Dialogs.
    Jemand sagte sinngemäß mal, dass Demokratie nicht die Wahl alle paar Jahre ist, sondern der unbehinderte öffentliche Dialog.
    Dieser öffentliche Dialog ist jedoch längst nicht mehr unbehindert.
    Die Machtmegafone der satten Hauptstrommedien und der großen „sozialen Medien“ haben den unbehinderten öffentlichen Dialog nahezu ersetzt, an sich gerissen.
    Sie sind so dabei, die Demokratie zu ersetzen.

  35. Kalle 66
    17. September 2021 at 10:50
    „Türkenarmin“ wurde jüngst von zwei kleinen Kinderchen fernsehgerecht fertiggemacht, passenderweise in einer orientalischen Zeltkulisse. Ob die lieben Kleinen dabei durch einen Knopf im Ohr mit der Regie verbunden waren oder nicht, ist unwichtig, das Ergebnis allein zählt für die Masse der Zuschauer, und das war verheerend, mal wieder ein Grund zum fremdschämen. Wenn der Aachener Karnevalsprinz so weiter macht, wird Olaf Scholz bestimmt Kanzler. Helau, Narrhallamarsch!
    ——
    Schaut auch dazu Tim Kellner von gestern an.
    Ein Highlight deutscher YouTube -Geschichte 🙂

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/armin-laschet-zu-interview-mit-kinderreportern-so-sprechen-kinder-nicht-a-aaa3b3c0-3e52-4e31-a181-6dbeae307459-amp

  36. Dabei könnte man noch denken, dass erst die Nichtexistenz jeglicher Alternative -ein zugegebenermaßen hier auf diesem Blog ziemlich ketzerischer Gedanke- das System zur Kenntlichkeit entstellte – verleiht doch erst ihre pure Existenz dem Konservativen das so sehnlich erwünschte, positive -dh. zumindest doch halbwegs akzeptable- gesellschaftliche Image – auf Kosten des Nationalen: dieser muss Farbe bekennen, sie gibt ihm dafür Hoffnung … mE. allerdings eine nur leidensverlängernde, trügerische Hoffnung … jedenfalls scheint die Alternative eine für Konservative recht praktische Erfindung … dieser Standpunkt -eines Nicht-BRDlers- ist allerdings gleichermaßen irrelevant -wie zumindest am 26sten dieses Monats- vermutlich ebenso falsch … eine Stimme für die blauen Sündenböcke ist eben eine Stimme, die der deutschfeindliche Parteienblock nicht erhält … Shlomo dürfte also schon richtig liegen, wenn er sagt: Ihr habt (…) die Wahl – nichts tun, oder ihnen wehtun – ich weiß was ich tun werde …

  37. Hallo Ihr lieben Deutschen Umweltschützer,
    schaut Euch mal die Weltkarte an: https://www.n-tv.de/wissen/So-gross-ist-Afrika-wirklich-article13705111.html Ihr erkennt, dass Deutschland nur ein sehr kleines Land ist. Zu klein um die ganze Welt retten zu können. Wer aktiven Umweltschutz in Deutschland betreiben will, der kann den Bevölkerungsüberschuss Arabiens und Afrikas nicht einfach bei uns in der Mitte Europa ansiedeln. Diese vielen Millionen Ballastexistenzen, die nicht mal in ihren eigenen Ländern eine Chance haben, werden sich mit Sicherheit in unserer Mitte nicht wie gewünscht integrieren. So mit „Mülltrennung“, umweltfreundlicher Nutzung des ÖPNV und vor allem nicht mit einer wie im Orient und in Afrika seit Jahrhunderten praktizierten unkontrollierten Vermehrung. Wenn man allein die Zahlen anschaut mit welcher Geschwindigkeit diese traumatisierten Flüchtilanten sich seit ihrer Ankaunft im Sozialparadies Deutschland vermehrt haben, wird einem Angst und Bange. Da werden auf Teufel-komm-raus neue „Deutsche“ produziert, die niemals eine gesunde Einstellung zu unserem Land und unserem Volk entwickeln werden, weil sie Teil der islamischen Umma sind. Dieser Fakt schliesst Assimilation komplett aus. Diese Erfahrung haben wir in Westdeutschland bis 1990 mit den Türken gemacht. Diese haben ja angeblich Deutschland unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg
    wieder aufgebaut. https://de.calameo.com/read/002449043e432ae406870 Nööö, so eine Art nachhaltiges und CO²-neutrales Europa will ich nicht. Es ist schlicht unrealistisch, antideutsch und somit abzulehnen. Egal was die UvdL und andere Uninformierte im Europaparlament schwallen und lallen.
    H.R

  38. OT
    aenderung 17. September 2021 at 11:45

    Der bekannte Szene-Imbiss „Papa Ari“ in Berlin gehörte lange zum Reich von Arafat Abou-Chaker. Doch nun zeigen WELT-Recherchen, dass der Imbiss auf dem Papier nicht der berühmten Berliner Clan-Größe gehört, sondern seit Mai einem polizeibekannten Salafisten.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article233837180/Extremismus-in-Berlin-Die-Clan-Groesse-und-der-Salafist.html

    Das habe ich doch schon heute morgen gerochen (konnte ihn gerade noch lesen), daß dieser Artikel zügig hinter der Zahlsperre verschwindet. Und schon issa weg…

    Als PI-Sonderservice liefere ich hier den Klarnamen von dem in der Welt nur als „Hagen D.“ abgekürzten „Salafisten“, ein fanatischer deutscher Islamkonvertit, bis unter die Haarwurzeln und sein Bartgestrüpp randvoll mit Islam: Es ist Hagen Christopher Dudenhöffer. Ein islamischer Gefährder, war im Knast, und, ganz toll, ist jetzt auch ein Williwichtig bei Lieferando Berlin.

    „Lieferando. Das Moslemnetzwerk Ihres Vertrauens.“

    Impressum
    Hagen Christopher Dudenhöffer handelt im Namen von Papa Ari Berlin
    Puderstraße 8
    12435 Berlin
    *E-Mail: info@lieferando.de
    *Fax: 0800 202 07 702

    https://www.lieferando.de/speisekarte/papa-ari-berlin

  39. OT
    aenderung 17. September 2021 at 11:45

    Der bekannte Szene-Imbiss „Papa Ari“ in Berlin gehörte lange zum Reich von Arafat Abou-Chaker. Doch nun zeigen WELT-Recherchen, dass der Imbiss auf dem Papier nicht der berühmten Berliner Clan-Größe gehört, sondern seit Mai einem polizeibekannten Salafisten.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article233837180/Extremismus-in-Berlin-Die-Clan-Groesse-und-der-Salafist.html

    Das habe ich doch schon heute morgen gerochen (konnte ihn gerade noch lesen), daß dieser Artikel zügig hinter der Zahlsperre verschwindet. Und schon issa weg…

    Als PI-Sonderservice liefere ich hier den Klarnamen von dem in der Welt nur als „Hagen D.“ abgekürzten „Salafisten“, ein fanatischer deutscher Islamkonvertit, bis unter die Haarwurzeln und sein Bartgestrüpp randvoll mit Islam: Es ist Hagen Christopher Dudenhöffer. Ein islamischer Gefährder, war im Knast, und, ganz toll, ist jetzt auch ein Williwichtig bei Lieferando Berlin.

    „Lieferando. Das Moslemnetzwerk Ihres Vertrauens.“

    Impressum
    Hagen Christopher Dudenhöffer handelt im Namen von Papa Ari Berlin
    Puderstraße 8
    12435 Berlin
    E-Mail: *info@lieferando.de
    *Fax: 0800 202 07 702

    https://www.lieferando.de/speisekarte/papa-ari-berlin

  40. Babieca, hier ist er:

    Extremismus in Berlin
    Die Clan-Größe und der Salafist
    Stand: 12:46 Uhr | Lesedauer: 4 Minuten

    Der bekannte Szene-Imbiss „Papa Ari“ in Berlin gehörte lange zum Reich von Arafat Abou-Chaker. Doch nun zeigen WELT-Recherchen, dass der Imbiss auf dem Papier nicht der berühmten Berliner Clan-Größe gehört, sondern seit Mai einem polizeibekannten Salafisten.
    13

    Das „Papa Ari“ ist in Berlin und über seine Grenzen hinaus berühmt – und berüchtigt. Auf einer Forumseite im Netz fragt ein Nutzer, ob es dort gefährlich sei. Besucht man das Lokal, wirkt es so gar nicht bedrohlich: Der Imbiss liegt fernab der Innenstadt gegenüber einer Kleingartenanlage. Auf der Karte stehen Humus, Burger, Pizza. Der einzige andere Gast, der an diesem Nachmittag dort sitzt, grüßt freundlich: „Salam Aleikum“.

    Schon lange gehört das „Papa Ari“ in Berlin-Treptow zum Reich von Clanboss Arafat Abou Chaker. Auf mehreren Internetseiten gibt es Fotos, die ihn im Imbiss zeigen. Das „Papa Ari“ diente auch schon als Kulisse für Interviews mit Rappern aus der deutschen Szene. Wiederholt geriet der Imbiss auch in die Schlagzeilen.

    Etwa im Juni 2018, ein paar Monate nach der Trennung von Abou-Chaker und seinem langjährigen Geschäftspartner Bushido. Nachts durchschlugen 15 Kugeln Fenster und Türen des Imbisses. Damals war die Rede von einem „Rapper-Krieg“.

    Inzwischen wurde das Restaurant umgebaut, modernisiert und wiedereröffnet. Doch auch wenn es offiziell ruhiger wurde, geriert der Imbiss nach Informationen von WELT hinter den Kulissen in den Fokus der Sicherheitsbehörden.

    Abou-Chaker und das „Papa Ari“ gehören zusammen – das gilt in der Hauptstadt eigentlich als ausgemacht. Schaut man sich jedoch die Eigentümerstruktur des Ladens genauer an, erfährt man: Der Imbiss gehört tatsächlich jemandem anderen, nicht dem berühmten Clanboss. Und das wiederum lässt Schlüsse über die religiöse Ausrichtung des Clans zu: Er scheint sich den fundamentalistischen Salafisten spürbar angenähert zu haben.

    Im Internet und im öffentlich zugänglichen Handelsregister lässt sich über die Eigentümerstruktur kaum etwas erfahren. Nach Recherchen von WELT ist, zumindest auf den behördeninternen Eintragungen, Hagen D. für die Führung der Geschäfte zuständig.

    Der 37-Jährige ist seit Mai dieses Jahres als Einzelunternehmer für das „Papa Ari“ eingetragen und steht mittlerweile auch bei einem Lieferdienst, der Essen vom „Papa Ari“ anbietet, im Impressum.

    Dass die Besitzerstruktur erst durch Nachforschungen sichtbar wird, könnte damit zusammenhängen, dass D. eine heikle Personalie ist. Für die Sicherheitsbehörden ist er kein Unbekannter. Der Deutsche Konvertit gehört für die Sicherheitsbehörden zum harten salafistischen Kern Berlins.

    Auf dem Radar der Behörden ist er nach Informationen von WELT seit mehr als zwei Jahren. Für die Terrorismusabwehr des Berliner Staatsschutzes ist D. gar eine Person von Interesse.

    D. soll auch in Bayern und in Ägypten gelebt und kurzzeitig auch in der JVA Brandenburg an der Havel in Haft gesessen haben. In Bayern soll D. auch im „Multikulturhaus“ gewesen sein, einem Knotenpunkt für islamistische Aktivitäten in Deutschland, in dem Terrorverdächtige verkehrten. Der Trägerverein wurde 2005 vom bayerischen Innenministerium verboten.

    D. ist in den sozialen Netzwerken sehr aktiv. Dort macht er keinen Hehl aus seiner Gesinnung. So veröffentlichte er etwa ein Bild von einem Transportflugzeug, in dem Särge von getöteten US-Soldaten transportiert wurden. Dazu schrieb er: „Hat es sich für die Ungläubigen gelohnt – was sie getan haben? – Koran 83:36“.

    Über Waldbrände in Israel schrieb er: „Und sie schmieden eine List, und Allah schmiedet eine List – und Allah ist der beste Listenschmied. – Koran 3:54. Und keiner kennt die Soldaten deines Herrn außer er (Allah). – Koran 74:3“.

    In Berlin gibt es laut Verfassungsschutz etwa 1100 Salafisten. Einer ihrer wichtigsten Anlaufpunkte ist die „Al-Nur Moschee“. Auch D. ist dort nach WELT-Informationen regelmäßiger Gast, lässt sich von Sicherheitsbehörden erfahren.

    Für Szenebeobachter ist die geschäftliche Konstellation hinter dem „Papa Ari“ interessant. Der Islam-Wissenschaftler Ralph Ghadban hatte bereits Anfang 2019 im Gespräch mit der „Süddeutschen Zeitung“ gesagt: „Arafat und seine Brüder haben sich Salafisten angenähert und immer mehr islamische Rituale eingeführt.“

    Als die Mutter von Bushido starb, habe Abou-Chaker etwa verlangt, „dass es eine islamische Beerdigung werden müsse, also dass Männer und Frauen getrennt zum Grab gehen müssen“, sagte Bushido in einem Stern-Interview. Dessen Frau Anna-Maria Ferchichi sagte in einer Gerichtsverhandlung: „Er bestimmte unser gesamtes Leben, das ganze Denken meines Mannes. Was wir zu tun haben, welche Küche wir kaufen, wie wer bestattet wird. Wie wir unsere Kinder erziehen“.

    Der Berliner Islam-Wissenschaftler Ahmad A. Omeirate sagte WELT auf Nachfrage: „Religion spielt für viele Clans eine große Rolle. Gerade die Al-Nur-Moschee ist bekannt für ihr salafistisches Islamverständnis“. Wer dort hingehe, suche diese bewusst auf.

    „Wenn bestimmte Familien dahin Kontakte pflegen und diese öffentlich bekannt sind, soll das eine Außenwirkung haben und zeigen, je frommer man sich gibt, desto wahrer ist man als Muslim an den Urquellen des Glaubens“, so Omeirate weiter.

    Dass nun ein mutmaßlicher Salafist als Unternehmer für den Laden eingetragen ist, in dem er angeblich die Geschäfte führt, heißt es aus Behördenkreisen, sei ein weiterer Baustein einer „religiösen Entwicklung“ von Abou-Chaker. Auf schriftliche Anfragen von WELT regierten weder Arafat Abou-Chaker noch Hagen D.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus233837180/Extremismus-in-Berlin-Die-Clan-Groesse-und-der-Salafist.html

  41. Wer nicht wählt, kann auch nicht kritisieren !

    Deshalb, beide Stimmen für die AfD.
    Nur diese Partei wird Mord, Raub, Schächten
    und das Vergewaltigen unserer Frauen, Töchter
    und Enkelinnen durch muselmanische Möchte-
    gern-Herrenmenschen unterbinden.

  42. Berlin 59 17. September 2021 at 11:13

    Die SPD und die lieben Steuergelder- sag wo die Milliarden sind, wo sind Sie geblieben……?
    ==============
    Die ess-pee-dee konnte noch NIE mit steuergeldern uimgehen.

    Selbst der relativ seriöse Helmut schmidt bekam in den 1970ern von einigen organisationen den rotstift als mahnung überreicht

  43. friedel_1830 17. September 2021 at 12:02
    .

    An: Alle, die mit Bundeswahlrecht nicht so vertraut sind

    .

    1.) DIE ZWEIT-STIMME IST DIE ENTSCHEIDENDE.

    2.) Es gibt eine Erst-Stimmen-Liste (die den jeweiligen Direkt-Kandidaten der 299 Wahlkreise ermittelt)

    und eine Zweit-Stimmen-Liste, die den prozentualen Anteil der Parteien im Bundestag bestimmt. Da es eine 5%-Hürde gibt, sind Stimmen für Klein(st)parteien verloren.

    3.) Mehr als zwei Kreuze (eines in Erst-Stimmen-Liste, eines Zweit-Stimmen-Liste) machen den Stimmzettel ungültig; ebenso irgendwelche schriftlichen Bemerkungen (z. B. „Shice-Staat“) auf Wahlzettel.

    4.) Keine (!) Briefwahl machen über gelbe Postbriefkästen, die farbauffälligen Wahlumschläge mit Adresse können abgefangen werden.

    5.) Bei uns in NRW ist in den Wochen VOR dem 26. Sept eine Briefwahl direkt in einem zentralen Wahllokal möglich mit Wahlkabine und anschließender Versenkung in einer verplompten Wahlurne = das scheint mir sicher.

    6.) Es sei denn, ein Mitforist hier kann begründete Einwände darlegen.

    .

    Friedel
    ——————————————-
    Ich habe vor ein paar Wochen ein Video gesehen, in dem einer mit zwei Tafelmessern das Scharnier an der Rückseite einer Wahlurne aufgehebelt hat ohne das Siegel oder das Schloss zu beschädigen.
    Bei einer Präsenzwahl geht das schlecht, aber bis zum 26.09 ist genug Zeit die Briefwahlunterlagen auszutauschen.

  44. Ich glaube ihr hält die Eliten für zu dumm. Ein Großteil der AfD-Wähler läßt sich nicht impfen, also wird der Zugang zur Wahlurne nur mit 2- oder 3G Regel zugelassen. Da falle ich und sehr wahrscheinlich viele weitere weg. Schlafschafe werden aber ihre Schlachter weiter wählen.

  45. Die AfD sammelt, mit wenigen Ausnahmen, den selben Absahner Abschaum ein wie die sog. etablierten Parteien.
    Sie sind auch nicht in der Lage die Corona Lüge zu entlarven und als solche klar zu benennen.
    Wenn überhaupt kann man nur noch die freien Wähler wegen Herrn Aiwanger wählen.
    Meines Erachtens der Einzige Politiker mit Rückgrat der kein Schmarotzer ist.

  46. AfD zu wählen ist kein Protest,sondern überleben.
    Die völlig ungehindert und täglich rotzfrech einmarschierenden gewaltigen Massen an Mohammedanersoldaten,sind mehr als beängstigend!

  47. @Alfredonrw
    Das Thema Corona spaltet nicht nur die AfD-Anhänger, sondern auch die AfD-Fraktion. Höcke hat bei seiner letzten Pedida-Rede deutlich gemacht, dass er Impfung ablehnt. Das wird der AfD einige Prozente kosten.
    Für Coronazweifler gibt es Die Basis als Partei. Was die Freien Wähler wollen, ist bei ihren Regionlaverbänden völlig unterschiedlich und an die regionalen Interessen gebunden.
    Die FDP hat sich bei dem Thema weitaus geschickter verhalten, indem sie Corona nicht verharmlost, aber einige Massnahmen scharf kritisiert. Das versteht die Mehrzahl der Bürger.

  48. wer den furchtbaren Knall immer noch nicht gehört hat, der unterschreibt völlig freiwillig den Blanco-Scheck zur Ausplünderung des Landes und der wertschaffenden Bevölkerung.

    Diese Art von Wählerin wird ganz überzeugt davon, auch eine eigene Meinung zu besitzen, GEZirnwäsche- und Dauermultikulti-Berieselung gesteuert eine der Selbstbediener- und Plünderparteien wählen.

    In einigen hundert Jahren wird in den Geschichts-USB-Sticks stehen:

    Lange Zeit erkämpften sie sich die Freiheit. Als sie diese dann hatten, warfen sie die aus lauter Langeweile und Verderbtheit fort.

    Sie verschenkten ihr Land und ihren Besitz und machten sich fremden Völkern untertan.

  49. Die ferngesteuerten Knopf-im-Ohr-Kids, die stammelnde aber „gut eingenordete“ Klima“aktivistin“.
    Eine typisch deutsche Negerin, zugeschaltet aus Addis Abeba…
    Da tat mir der Laschet schon fast leid. Das war der absolute NDDR-Tiefpunkt in der deutschen TV-Geschichte.
    Der durchgeknallte Klaus Kinski (+), die besoffene Jenny Elvers, der Rauswurf von Eva Herrmann. Es geht immer noch eine Stufe tiefer.
    Leider sind die Freien Wähler außerhalb Bayerns zu unbekannt. Ich hoffe daß nach der Wahl (das ist ja bekanntlich vor der Wahl) die konservativen Kräfte in Deutschland parteiübergreifend (!) zusammenrücken.
    Die AfD hatte 4 Jahre Zeit den Job zu übernehmen, d.h. „sie zu jagen“. Die Demografie spricht allerdings dagegen.

  50. Babieca 17. September 2021 at 13:09
    OT
    aenderung 17. September 2021 at 11:45

    „Lieferando. Das Moslemnetzwerk Ihres Vertrauens.“
    ——————–
    Was bei „Lieferando“ wohl so zusammengemixt wird…oder warum gehen Polizisten nicht beim Döner essen…
    Was bei „Lieferando“ in Berlin abgeht dürfte in anderen Städten auch nicht anders sein. Daher lieber selber kochen, notfalls Mikrowellen-Fraß auch wenn’s nicht schmeckt.
    Mir ist aufgefallen daß zunehmen mehr „Edel-Döner“ Läden öffnen. Dort wo früher mal ein Reisebüro war.
    Die Corona-Gewinner. Und dort sitzen : Deutsche.

  51. @ Alfredonrw 17. September 2021 at 13:43:

    Ich glaube ihr hält die Eliten für zu dumm. Ein Großteil der AfD-Wähler läßt sich nicht impfen, also wird der Zugang zur Wahlurne nur mit 2- oder 3G Regel zugelassen.

    Bislang bestehen keinerlei Hinweise darauf, dass eine 2G- oder 3G-Zugangsbeschränkung für Wahllokale vorgesehen ist. Auch bei den bisherigen Landtagswahlen war das nicht so.

    Es ist lediglich Maskenpflicht vorgesehen, aber mit ein bisschen dipliomatischem Geschick und etwas Glück bzgl. der Wahlhelfer kann man wahrscheinlich auch ohne Maske wählen.

    Wir können’s ja abwarten, ist ja nicht mehr lang. Aber Sorgen machen würde ich mir ausgerechnet deswegen nicht. Auf Ungeimpfte warten voraussichtlich leider andere Probleme.

  52. Wer mehr Neger, weniger Wohlstand, höhere Spritpreise und weniger Rente haben möchte, muß „Grünen Mist“, Sozen und die SED wählen!

  53. Nuada 17. September 2021 at 14:21
    @ Alfredonrw 17. September 2021 at 13:43:

    Ich glaube ihr hält die Eliten für zu dumm. Ein Großteil der AfD-Wähler läßt sich nicht impfen, also wird der Zugang zur Wahlurne nur mit 2- oder 3G Regel zugelassen.

    Bislang bestehen keinerlei Hinweise darauf, dass eine 2G- oder 3G-Zugangsbeschränkung für Wahllokale vorgesehen ist.
    ——–
    Gibt es in Dörfern, also auf dem Lande, eigentlich noch echte ‚Lokale‘ wo gewählt werden kann?
    Also wo man nach der Wahl einen „Kirchenschnaps“ bekommt so wie früher? Dann hätte m.M.n. der Wirt bei 2-oder 3-G das Hausrecht., kann also Impfgegner abweisen.

  54. klimbt 17. September 2021 at 12:25
    @muenchner
    „Ein Landtag kann nicht durch Volksentscheid aufgelöst werden.“
    —————————–
    Doch, Herr Klimbt, es stimmt was User @Muenchner schreibt.

    Wahlberechtigte in Bayern können vom 14. bis 27. Oktober in einem Volksbegehren dafür unterschreiben, dass der Landtag abberufen wird. Ein entsprechender Antrag seitens mehrerer «Querdenker-Bürgerbewegungen» besteht, sei zugelassen worden, teilte das Innenministerium am Mittwoch mit. Sollten mehr als eine Million Wahlberechtigte unterschreiben, käme das Verfahren in den Landtag. Der könnte zustimmen und sich damit selbst auflösen. Falls nicht, käme es zu einem Volksentscheid. Hier wäre eine einfache Mehrheit der Wahlberechtigten nötig, um den Landtag abzuberufen. Im Erfolgsfall käme es zu Neuwahlen.

    Selbstredend werde ich mich daran nicht beteiligen, da ich mich nicht mit Querdenkern gemein mache.

  55. @ gonger 17. September 2021 at 14:32:

    Gibt es in Dörfern, also auf dem Lande, eigentlich noch echte ‚Lokale‘ wo gewählt werden kann?

    Das weiß ich nicht, aber vielleicht kann es ja jemand berichten. Ich habe früher in einem Dorf gewohnt, da war das nicht im Wirtshaus, sondern in der Schule wie fast überall.

    Dann hätte m.M.n. der Wirt bei 2-oder 3-G das Hausrecht., kann also Impfgegner abweisen.

    Das kann ich mir nicht vorstellen. Man kann doch ganz grundsätzlich einen Wirt doch nicht entscheiden lassen, wer wählen darf und wer nicht. „Der Drecksack hat erst letztes Wochenende besoffen randaliert, der kommt mir nicht in meine Gaststube“ – das geht nicht. So dilettantisch ist das nicht organisiert.

  56. Jede gültige Stimme gegen das Kartell ist ein Gewinn für Deutschland.

    Wenn Leute wie Scholz, der seinerzeit bei Schröders Lohndrücker- und Rentenkürzerorgie mitgemacht heute was von „Respektrente“ und „guten Mindestlohn“ daherfaseln steigen in mir Übelkeit und Abscheu auf.

    Dennoch fallen viele Dumme auf so einen rein. Ich war ja früher auch so dumm und bin auf die Arbeiterverräterpartei reingefallen.

    Aber heute sieht doch jeder wie schamlos die uns verarxen.

    Daher muß jeder, der noch bei klarem Verstand ist mit beiden Stimmen AfD wählen.

  57. Das „Betreute Denken TV “ Buntland
    hat sich gestern Abend wieder Mal
    gefeiert und mit Preisen belohnt!

    Unter anderem wurde „Reschke-TV“
    aka Monitor ausgezeichnet.

    Frau Reschke

  58. Geht zur Wahl und stimmt für AFD mit Erststimme und Zweitstimme. Nebenbei gebt ihr der Partei mehr Kraft im Bundestag. Achja und finanziell gibt es für jede Stimme x € für die Partei.

  59. zarizyn 17. September 2021 at 12:19
    OT
    geplanter Anschlag auf Synagoge in Hagen durch einen 16 j. Sürer
    war alles nur ein Spässken.
    Kein Bombenbaumaterial gefunden.
    3 weitere Verdächtige bereits wieder frei
    #####
    Ich hätte die auch schon wieder freigelassen: in Damaskus, am internationalen Flughafen!
    Und zwar im kompletten Familienverband, damit sich keiner einsam fühlt.
    H.R

  60. Haremhab 17. September 2021 at 15:08
    Geht zur Wahl und stimmt für AFD mit Erststimme und Zweitstimme. Nebenbei gebt ihr der Partei mehr Kraft im Bundestag. Achja und finanziell gibt es für jede Stimme x € für die Partei.
    ####
    D’accord!
    Bloß nicht FDP wählen. Lindner hat wohl seiner Zeit aus Gewissensgründen den Wehrdienst verweigert. Als es plötzlich seinem Lebenslauf und seiner politischen Karriere zuträglicher wurde, hat er sich zum Reserveoffizier ausbilden lassen und zwar aus „gewissen Gründen“ und nicht aus „Gewissensgründen“. Nööö, für mich ist die FDP unwählbar.
    Bloß nicht die Grünen wählen. https://www.youtube.com/watch?v=xftXelgrRUE Die Kandidatin „optimierte“ schon unzählige Male ihren Lebenslauf. nööö, für mich sind die GRÜNEN unwählbar.
    Bloß nicht die SPD wählen. https://www.welt.de/politik/deutschland/article146582999/Das-ist-der-Masterplan-zur-Integration-der-Fluechtlinge.html die wollen das Zusammenleben mit uns Deutschen täglich neu aushandeln. Nööö, für mich ist die SPD unwählbar.
    Bloß nicht die CDU wählen. https://www.openpetition.de/petition/online/klaerung-hat-der-amtseid-von-frau-merkel-und-ihrer-minister-einen-wert-oder Das gilt für alle Klatschhasen der großen Vorsitzenden der CDU gleichermaßen. Nöö, für mich ist die CDU unwählbar.
    Bloß nicht die LINKE wählen. Sozialismus ist Schei§§e! Hatten wir in Deutschland schon 2 Mal (von 1933 bis 1945 als nationaler Sozialismus, das Ergebnis ist bekannt und von 1949 bis 1989 in der DDR als internationaler Sozialismus auch das Ergebnis ist bekannt). https://www.welt.de/politik/article3649188/Die-Linke-Wir-sind-Rechtsnachfolgerin-der-SED.html Das ist für mich inakzeptabel. Nöö, die CDU ist für mich unwählbar.
    Ich habe geschworen, das Recht und die Freiheit des Deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, habe deshalb fast 20 Jahre Stiefel getragen und fühle mich an diesen Teil des Eides immer noch gebunden. Ich kann deshalb nur eine Partei wählen, die sich dem Deutschen Volk und dem Deutschen Vaterland verbunden fühlt. Deshalb: für unser Deutschland eine Zukunft im Europa der Vaterländer, in der Tradition von K. Adenauer und C. de Gaulle. Eine Partei, die dafür kämpft kann ich ruhigen Gewissens wählen.
    Übrigens, dieser „Wahl-O-mat“ ist was für Schwachmaten. Da haben sich eine paar Spezialdemokratiker eine goldene Nase verdient und sind jetzt vordergründig unersetzlich…
    H.R

  61. Ist doch logisch – es gibt nur eine Alternative die gewählt werden kann und muss!
    Sonst heisst es: weiter so oder wie Merkel beim letzten Wahlergebnis sagte: es doch 87% für uns.
    Das sagt alles.

  62. Ausdrücklich sei hier auch noch einmal angemahnt, dass die Wahl irgendwelcher Unterfünfprozentparteien – auch vermeintlich konservativer, rechter bis rechtsextremer, und bürgerlicher -, wie Christlich-Evangelikale, Freie Wähler, ÖDP, Bayernpartei oder Basispartei, von der herrschen Negativ-Elite in ihrem Sinne genutzt wird

    Das ist mein Problem. Entweder stimme ich für eine Kleinpartei, die ich zwar gut finde, die aber so klein ist, dass sie nicht in der öffentlichen Wahrnehmung ist, oder ich stimme für eine Partei, deren Co-Vorsitzender („Bundessprecher“) ständig gegen Leute mit meinen Ansichten vorgeht, sie rausschmeißt, verleumdet und beleidigt. Nee, sorry, diese Partei kann ich mit diesem „Bundessprecher“ nicht wählen. Geht nicht. Eher fault mir die Hand ab.

  63. Irgendwelche Aufrufe, 0,x-Parteien zu wählen, bloß weil einem Meuthen nicht passt, halte ich fast schon für verdeckte Wahlwerbung der „Grünen“.

    Meuthen und seine Systemler werden nach gutem Abschneiden der AfD sicher bald Geschichte sein – wenn nicht, bleiben die uns vermutlich erhalten.

    Nichts ist in Hinblick auf 26. Dümmer als Nichtwahl oder Stimme für aussichtlose Splitterpartei.

  64. Hans.Rosenthal 17. September 2021 at 15:11
    zarizyn 17. September 2021 at 12:19
    OT
    geplanter Anschlag auf Synagoge in Hagen durch einen 16 j. Sürer
    war alles nur ein Spässken.

    Wie was Syrer? Im Bericht stand .. der 16jährie Hagener…..

    Übrigens:
    Anschlag auf Synagoge ist auch immer ein Hilferuf!

  65. @ Nuada 17. September 2021 at 14:41
    Als Ich Meine Frau kennen lernte, besaß Sie eine Kneipe die auch als Wahllokal diente. Während der Wahl liegt das Hausrecht beim Wahlleiter.

  66. @ eule54 17. September 2021 at 14:28
    Wer mehr Neger, weniger Wohlstand, höhere Spritpreise und weniger Rente haben möchte, muß „Grünen Mist“, Sozen und die SED wählen!
    =======
    Union nicht zu vergessen, bitte!
    „Die Neger“ sind allerdings nicht das Problem, höchstens, wenn sie Musels sind, und wie in Würzburg messern & metzeln, ganz so wie „semitische“ Araber, „hamitische“ Berber, „mongolische“ Türken und „indogermanische“ (= „arische“) Afghanen, Kurden, Perser …

    Ansonsten werden wir inzwischen – gefühlt, in mittlerweile mehr als der Hälfte der Werbespots – mit „Reklamenegern“ in Nachfolge des inzwischen als „rassistisch“ gesäuberten Sarotti-Mohrs konfrontiert, die uns Autos, Handys, Babywindeln, Veggiewürsterl, Versicherungen, Kosmetikartikel, Waschmaschinenpads usw. verdealen, alles Entwicklungen, Erfindungen und Errungenschaften des (rassistischen) ugly whit man.
    Auch Luschets Kompetenzteam (oder so ähnlich) hat einen Neger als „Kulturbeauftragten“ im Gruppenbild mit Damen und – Neger eben, der immerhin die Lizenz zum Trommeln, Rappen oder als Jazzer hat …

    Nervig sind auch die von Talkshow zu Talkshow weitergereichten Negergirlies, die „mal irgendwas mit Medien machen“ wollten, und aus ihren „Diskriminierungserfahrungen“ – weil sie schon mal gefragt wurden, „woher sie kommen“! -, ein boomendes Geschäftsmodell gemacht haben. Meistens sind sie Produkte deutscher (österreichischer und Schweizer) Sozialstaatlichkeit, deren alleinerziehende Mütter von afro-amerikanischen und „afro-afrikanischen“ (sic!) Stechern bald nach GV bzw. Schwängerung verlassen wurden.

    Im Grunde kann man zwischen Immer-Noch-Sympathie für Nelson Müller oder Bruce Darnell, die sich inzwischen auch zu Diversity-Clowns gewandelt haben, und Lachen über die zeitgenössischen Sarotti-Mohren hin- und herschwanken, wenn man die offiziösen Sender besucht.

    Schlimmer ist freilich, dass hinter diesen eher lächerlichen Antirassismus-Kampagnen – deren „bunte Werbung (besser: Agitprop) natürlich keine kaufkräftige black communities als Adressaten hat, sondern uns auf noch mehr absurden Multikult einstimmen soll – unverhohlen die feindliche ISlamübernahme marschiert.

    Deren Betreiber schreiben keine Bücher über ihre „traumatischen Diskriminierungserfahrungen“, sondern bauen bis in die Blockparteien hinein, aber auch mit eigenen extremistischen und totalitären Gruppen, Vereinen, Parteien usw., ihre Machtpositionen immer weiter aus, stechen und schlagen zu, verüben Terror und organisieren ihre Sippen und Clans hochkriminell: für die sind „Neger“ nur als drogendealende Laufburschen wichtig.
    Wird alles durch das linksgrüne Sozpäd-Sprech regelmäßig mit „Diskriminierungserfahrungen“ der muslimischen Landnehmer begründet, wobei sich die Frage stellt, wer eigentlich Taliban, IS, al-Qaida usw. in ihren Herkunftsländern „diskriminiert“ haben soll …

  67. 18_1968 17. September 2021 at 17:25 :

    Irgendwelche Aufrufe, 0,x-Parteien zu wählen, bloß weil einem Meuthen nicht passt, halte ich fast schon für verdeckte Wahlwerbung der „Grünen“.

    Meuthen sitzt ja nicht zufällig auf seinem Stuhl. Er wurde ordentlich von einer Mehrheit gewählt, und er hat auch im Parteivorstand immer wieder eine Unterstützermehrheit.

    Meuthen und seine Systemler werden nach [hier Beliebiges einsetzen] sicher bald Geschichte sein

    Das höre ich schon seit über einem Jahr. Es heißt immer: „Nach xy, da ist er weg!“ – Bisher war er danach nie weg. Ergo: Ich glaub’s erst, wenn ich’s sehe. – Und wenn ihr’s erst nach der Bundestagswahl macht, dann ist das eben zu spät.

  68. Penner 17. September 2021 at 12:22
    Wenn schon Nichtwähler , dann doch bitte ins Wahllokal gehen und einen leeren Stimmzettel abgeben ! Einen vollkommen leeren Stimmzettel ohne Vermerke oder irgendetwas , denn dann gilt dieser Stimmzettel als „ Nicht gültig „. !….

    ——–

    Das ist ein sehr schlechter Rat. Denn dann können die bei der Auszählung von sich aus bei deren gewünschten Parteien ein Kreuzchen machen und der Wahlzettel ist gültig.

  69. @ Mrokar 17. September 2021 at 17:01
    Ausdrücklich sei hier auch noch einmal angemahnt, dass die Wahl irgendwelcher Unterfünfprozentparteien – auch vermeintlich konservativer, rechter bis rechtsextremer, und bürgerlicher -, wie Christlich-Evangelikale, Freie Wähler, ÖDP, Bayernpartei oder Basispartei, von der herrschen Negativ-Elite in ihrem Sinne genutzt wird

    Das ist mein Problem. Entweder stimme ich für eine Kleinpartei, die ich zwar gut finde, die aber so klein ist, dass sie nicht in der öffentlichen Wahrnehmung ist, oder ich stimme für eine Partei, deren Co-Vorsitzender („Bundessprecher“) ständig gegen Leute mit meinen Ansichten vorgeht, sie rausschmeißt, verleumdet und beleidigt. Nee, sorry, diese Partei kann ich mit diesem „Bundessprecher“ nicht wählen. Geht nicht. Eher fault mir die Hand ab.
    =======
    Und welche der Miniparteien präferieren Sie?
    Im Grunde können Sie auch nicht-wählen, was im Ergebnis und in der „öffentlichen“, das heißt veröffentlichten „Meinung“ auf dasselbe hinausläuft.
    Mein Fall sind weder Höcke noch Meuthen, ich bin aber auch nicht Mitglied der AfD. Halte es da mit Woody Allen, der gesagt haben soll, ich trete in keinen Verein ein, der mich als Mitglied aufnehmen würde.
    Aber Spaß beiseite!

    Politik, wenn man dem linksgrünen Transformationskurs etwas entgegensetzen möchte, geht natürlich über Wählen alle vier, fünf Jahre hinaus und wird von verschiedenen Denkern und Theoretiker unserer gegenwärtigen Opposition als Metapolitk bezeichnet.
    Fakt ist, dass die gesamte Banden-Breite der Blockparteien, von LINKEN & GRÜNEN bis FDP & CSU die AfD als Hauptfeind verortet – gegenwärtig jedenfalls – allein, weil sie dem Parteienkartell Sitze wegnimmt (ein eher peripheres Ereignis und „metapolitisch“ kaum bedeutsam), aber vor allem, weil sie in Parlamenten und in der Öffentlichkeit das neo-totalitäre Neusprech durchbricht, also mit ihrem Normalitätskurs und nicht politisch korrekter, am gesunden Menschenverstand orientierter Argumentation den allgemeinen Irr- und Schwachsinn durchbricht.
    Muss sagen, dass da zum Beispiel die AfD-MdBs gute Arbeit geleistet haben, weswegen sie Hass, Drohungen und Ausgrenzung erfahren!

    Gute Arbeit leisten auch wenige verbliebene unabhängige Printmedien, von Junger Freiheit, Preußischer Allgemeiner Zeitung bis zu COMPACT und TICHYS EINBLICK. Mit übrigens ganz unterschiedlicher Ausrichtung. Trotz alledem kaufe und lese ich sie alle mehr oder weniger regelmäßig!

    Ansonsten viel Spaß mit „ihrem Problem“ demonstrativ gewählter Bedeutungslosigkeit aus MLPD-SGB-DKP-BüSo-Team Todenhöfer-Die Partei-Tierschutzpartei-Tierschutzallianz-Bayernpartei-ÖDP-Die Grauen-Die Humanisten-DieBasis-Bündnis C-III. Weg-NPD-PdF usw. usf.

  70. @ Rheinlaenderin 17. September 2021 at 21:29
    @ Penner 17. September 2021 at 12:22
    Wenn schon Nichtwähler , dann doch bitte ins Wahllokal gehen und einen leeren Stimmzettel abgeben ! Einen vollkommen leeren Stimmzettel ohne Vermerke oder irgendetwas , denn dann gilt dieser Stimmzettel als „ Nicht gültig „. !….
    ——–
    Das ist ein sehr schlechter Rat. Denn dann können die bei der Auszählung von sich aus bei deren gewünschten Parteien ein Kreuzchen machen und der Wahlzettel ist gültig.
    =======
    Leere oder ungültige Stimmzettel abzugeben war in den Siebzigerjahren, dem „roten Jahrzehnt“, „revolutionäres Wahlverhalten“, das beispielsweise der Kommunistische Arbeiterbund Deutschlands (KABD) propagierte, der dann zur MLPD mutierte, zu einer von mehreren selbsternannten „Parteien der Arbeiterklasse“.
    Bei sämtlichen Bundestagswahlen, bei denen die MLPD dann kandidierte, kam sie nie über zwanzig-, dreißigtausend Stimmen hinaus. Also insgesamt genauso mau, wie die vorherigen „aktiven Wahlboykotte“ als „revolutionäres Bekenntnis“!

    Der zeitgenössische Linksradikalismus hat natürlich Sekten wie MLPD, PSG und DKP noch mehr marginalisiert und ist mit seinen destruktiven Doppelstrategien aus „Parlamentarismus“ und der Macht der Straße in Gestalt von Initiativen und nicht demokratisch legitimierten, selbstermächtigten NGOs vollumfänglich in der Lage, unter Einbeziehung und Instrumentalisierung ehemals bürgerlicher Parteien wie der Union und Institutionen wie den Kirchen, das Land an die Wand zu fahren, was sich übernächsten Sonntag auch in Wahlergebnissen niederschlagen wird. Ob da irgendwelche ungültigen Stimmzettel dazwischen sind, wird die Deutschlandabschaffer weder behindern noch beschämen, genauso wie Nicht-Wähler, die erst gar nicht ins Parteilokal gehen …

  71. 0Slm2012 17. September 2021 at 22:09

    Und welche der Miniparteien präferieren Sie? Im Grunde können Sie auch nicht-wählen, was im Ergebnis und in der „öffentlichen“, das heißt veröffentlichten „Meinung“ auf dasselbe hinausläuft.

    Ja, das habe ich oben ja auch schon geschrieben. Sie empfehlen nun, die AfD zu wählen, also jene Partei, deren Vorsitzender gegen Menschen wie mich hetzt und sich gegen sie abgrenzt. Natürlich ist der Professor aus Brüssel frei, das zu tun. Er wird, wie Kalkar gezeigt hat, auch von der Mehrheit der Partei dabei unterstützt.

    Ich habe aber immer noch nicht verstanden, warum ich meine Stimme einer Partei geben sollte, die mich niedermachen will. Der einzige Beweggrund könnte es sein, die übrigen Altparteien ein bisschen zu ärgern. Na ja.

    Es wurde auch der Einwand gebracht, ein schwaches Abschneiden der AfD bei dieser Bundestagswahl stärke im Endeffekt den Professor aus Brüssel. Aha. Une ein starkes Abschneiden würde ihn schwächen? Das ist doch Kokolores.

  72. @ Mrokar 18. September 2021 at 07:50:

    Das ist doch Kokolores.

    ALLE Überlegungen, wen oder was man mit seiner Wahlentscheidung stärkt oder schwächt, sind das.

  73. @ Mrokar 18. September 2021 at 07:50
    Ich habe aber immer noch nicht verstanden, warum ich meine Stimme einer Partei geben sollte, die mich niedermachen will. Der einzige Beweggrund könnte es sein, die übrigen Altparteien ein bisschen zu ärgern. Na ja.
    ======
    Das ist natürlich fatal, wenn eine Partei Sie niedermachen will. Das schreit förmlich nach radikalen Konsequenzen wie ungültiger Wahlzettel oder Wahl von DieBasis, NPD oder Bündnis C, was gleichzeitig Regime und System in ihren Grundfesten erschüttern wird! Geschweige denn, wenn Sie sich „entschließen“ sollten, gar nicht zur Wahl zu gehen! Ein wirklich revolutionärer Akt …

  74. 0Slm2012 18. September 2021 at 09:51:

    Das ist natürlich fatal, wenn eine Partei Sie niedermachen will.

    Na ja, was sollen denn diese rhetorischen Tricks? Ich hab’s doch oben mehrere Male in der Langfassung geschrieben: Menschen, die in verschiedenen Punkten eine bestimmte Auffassung vertreten, wie ich sie auch vertrete. – Ist halt’n bisschen lang, das jedesmal zu schreiben. Natürlich geht’s nicht um mich persönlich, sondern der Parteichef spricht sich gegen solche Personen und Tendenzen aus.

    Rhetorische Spiegelfechtereien sind gut und schön und können Spaß machen. Aber in der Sache bringen sie halt nichts.

    Das schreit förmlich nach radikalen Konsequenzen

    Da schreit gar nichts, sondern es geht um ein Dilemma: Die Partei, die sich als Chef jemanden gewählt hat und weiterhin unterstützt, der z. B. Kalbitz, den ich ja nu mehrmals erlebt hatte und einigermaßen einschätzen konnte, einfach so rauskegelt, dieser Partei soll ich meine Stimme geben? Dieser Partei, der nicht von hier bis da zu trauen ist? Da müsste es schon gute Gegenargumente geben. Ich kenne solche nicht.

    Das einzige wäre vielleicht, dass sich die übrigen Altparteien über ein gutes Abschneiden der Blauen etwas ärgern könnten. Ist es mir das wert, um dem Professor aus Brüssel dafür sein Bäuchlein zu streicheln? – Ich glaub nicht.

    Das schreit förmlich nach radikalen Konsequenzen

Comments are closed.