Von PETER BARTELS | Der große Homer (nicht das lange Double Södolf des gelben Comic-Fresssacks) lacht sich im Hades kaputt: BILD (!!) hat die ARD am helllichten Tag beim Manipulieren ertappt! Ordinärer: Beim Lügen! Für Connoisseure: Die ARD hat sogar kleinlaut „gestanden“, kniefällig um Tschullergung gebeten …

O-Ton BILD: „In einem Beitrag des TV-Magazins „Sachsenspiegel“ hat der öffentlich-rechtliche Sender am Donnerstag das Mikrofon-Logo von BILD aus einer Interview-Szene entfernt – für eine Nachrichtenredaktion ein absolutes No-Go … Während die Logos der öffentlich-rechtlichen Sender auf den Mikrofonen zu sehen sind, wurde das Logo auf dem BILD-Mikrofon nachträglich mit großem Aufwand aus dem Beitrag entfernt …Der MDR (ARD) hat die Verfälschung des ausgestrahlten Filmmaterials inzwischen eingeräumt. Ein Sender-Sprecher gegenüber BILD: „Leider müssen wir bestätigen, dass das Mikrofon in diesem Beitrag verfremdet worden ist. Wir bitten um Entschuldigung!“

O-Ton BILD: „Was war geschehen? Im „Sachsenspiegel“, der wichtigsten regionalen News-Sendung des MDR um 19 Uhr, hatte die Redaktion über die Erhebung der Anklage im Einbruch im Dresdner Grünen Gewölbe berichtet. Das Interview mit dem zuständigen Staatsanwalt hatten mehrere Kamerateams gefilmt, darunter auch der neue Fernsehsender BILD TV … Der MDR-Sprecher: „Es handelt sich dabei um die individuelle Entscheidung einer einzelnen Person, die den Beitrag redaktionell erstellt hat.“ Angeblich ohne „ideologische“ Motive: „Sie hat uns versichert, sie hätte es allein aus ‚ästhetischen Gründen‘ verändert.“

O-Ton BILD: „Der MDR-Sprecher (verspricht): „Wir werden dies selbstverständlich konsequent intern aufarbeiten. Dieser Einzelfall widerspricht eklatant unseren journalistischen Grundsätzen als öffentlich-rechtliches Medienhaus. Der entsprechende Beitrag wird auf unseren Websites und in der Mediathek unverzüglich korrigiert. Und wir werden uns heute Abend auch im MDR-Sachsenspiegel für dieses Fehlverhalten entschuldigen.“

Nicht mehr hilfreich für Merkel …

Es ist ja inzwischen hinlänglich bekannt, dass BILD seit ein paar Wochen auch Fernsehen macht. Vor allem jeden Abend (nach der Tagesschau) „VIERTEL NACH ACHT“. Auch für unsereinen die beste Talk-Show im Staats-TV der EU. Gäste wie der Schweizer „First Furor“ Roger Köppel (WELTWOCHE DAILY), der „stern-Überlebende“ Hans-Ulrich Jörges,  Ex- „BUNTE-Pummel“ Patricia Riekel, der graugrüne Mülltrenner Trittin, der Resthaar-Toupierte Gottschalk. Ja, ja, der Quatsch wird manchmal quätscher bis er quietscht. Das Wunder: Alle dürfen ausquatschen, keiner lallt oder labert den anderen platt. Talkmaster Julian Reichelt oder Claus Strunz teilen aus und stecken ein; Cato dereinst kann nicht viel schärfer gewesen sein. Das Beste: Der bärtige Schnappatmer mit dem eitlen Stechblick trägt derzeit in Afghanistan den Helden-Stahlhelm …

Und weil die BILD-Show offenbar besser ist als der verknöcherte Oberlehrer von „Hart aber (un)fair“, die gilbende rote ZDF-Nonne, die längst vor sich hin welkende ARD-Nachtschatten-Jule am Sonntag, muss alles, was im Staats-TV nach BILD aussieht, natürlich wegretuschiert werden, damit „Mutti“ Merkels Nomenklatura wieder auf Kader-Kurs ist. Klar, BILD war 16 Jahre unter Totengräber Kai Diekmann der Götzen-Denkmalbauer der „mächtigsten“ Plumpabacke der Welt … Und  plötzlich ist auch  BILD (wie einst Sarrazin) „nicht mehr hilfreich“.

Je nun, im im Osten geht halt wieder die Sonne auf, auch wenn sie da 40 Jahre und Merkel-Chef Honecker und 15 Jahre unter Diekmann und seinem Postboten unterging … Und weil in ein paar Wochen (doch nochmal?) Wahlen sind, durfte gerade sogar eine eigentlich „Unberührbare“ namens Beatrix von Storch (noch eigentlicher Prinzessin von Oldenburg!) bei Helmut Schmidts Aschenbecher*in Maischberger erscheinen (PI-NEWS berichtete).

Lirum, larum Löffelstiel …

Und Josef Nyary, der lange Zeit tapfer der zweitletzte Mohikaner vom Stamme „Gesunder Menschenverstand“ war, durfte sogar schreiben: „Die AfD-Politikerin tut, was sie gerne macht: Sie wirft den faulen Eiern faule Tomaten hinterher: „Es gibt keine Arbeitsplätze mehr, wenn man aus dem Verbrennungsmotor aussteigt“ …  „Sie sind schlimmer als die Grünen! Sie wollen aus Kohle raus, aus Gas raus …“

Und legt noch einen drauf: „Die Linke (Amira Mohamed Ali) nimmt erkennbar ungern Blickkontakt mit ihrer Gegnerin auf: „Meinen Sie nicht, dass jeder Mensch Menschenrechte hat, Frau von Storch?“, fragt sie betont beherrscht. „Unbedingt“, sprudelt die AfD-Frau heraus. „Jeder Mensch hat Menschenrechte, aber er hat nicht das Recht, in Deutschland zu leben und nach deutschen Ansprüchen sein Leben zu führen.“ … „Warum soll Deutschland jetzt – wie viele Millionen eigentlich: 10 Millionen? 20 Millionen? 38 Millionen“(aufnehmen)?

Lirumlarum Löffelstiel … Nyary lässt die AfD-Adlige noch mal ran: Die Linke wolle „nicht Kohle, nicht Gas, nicht Strom, dafür Elektroautos, die nachts laden, wo die Sonne nicht scheint ….

Das ist …, so weltfremd … Und dann wollen sie Hanf anbauen in den Kohlegebieten … grotesk.“ Nyarys Schlußwort zum linken-rechten Frauen-Fight: „Talk  im Holzfäller-Modus … Motto „Hickehacke, alles kacke“.

Der PI-NEWS-Kollege redigiert seinen ehemaligen Redakteur Josef Nyary: „Hühnerkacke, lieber Jupp!!“ Und fragt die Götter im Springer-Olymp: Wann darf er sich endlich mal „VIERTEL NACH ACHT“, den neuen Stern am Talkshow-Himmel, vornehmen?? Nicht jeder kann jeden Tag … Unsereiner wird bleistiftweise jeden Montag von Inspector Barnaby (John Nettles) „verhaftet“ (nie war England schöner!). Ein Nyary „danach“ wäre Service at it’s best …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Davor war er daselbst über 17 Jahre Polizeireporter, Ressortleiter Unterhaltung, stellv. Chefredakteur, im “Sabbatjahr” entwickelte er als Chefredakteur ein TV- und ein Medizin-Magazin, löste dann Claus Jacobi als BILD-Chef ab; Schlagzeile nach dem Mauerfall: “Guten Morgen, Deutschland!”. Unter “Rambo” Tiedje und “Django” Bartels erreichte das Blatt eine Auflage von über fünf Millionen. Danach CR BURDA (SUPER-Zeitung), BAUER (REVUE), Familia Press, Wien (Täglich Alles). In seinem Buch “Die Wahrheit über den Niedergang einer großen Zeitung” (KOPP-Verlag) beschreibt Bartels, warum BILD bis 2016 rund 3,5 Mio seiner täglichen Käufer verlor. Kontakt: peterhbartels@gmx.de.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

124 KOMMENTARE

  1. Die ARD mal kurz beim Fälschen erwischt.

    Die wirklichen Fälschungen erkennt der Laie nicht und selbst der Fachmann nur selten. Sie dürften völlig ohne Probleme davon ausgehen, dass die ARD jeden nur denkbaren Beitrag zur Klimakatastrophe fälscht. Oder kennen sie einen einzigen Beitrag, bei der Frau Doktor Merkel aufgefordert wird, endlich mit dem Unfug der CO2-Bepreisung aufzuhören?

  2. Wir haben hier inzwischen einen außer Rand und Band geratenen kommunistischen/linkstotalitären Staat, dessen führenden Zwangssender RBB und WDR nicht mehr nur gegenüber der AfD (alle anderen bürgerlichen Parteien bisher „uff!“ – jetzt geht es ihnen genauso an den Kragen), sondern auch gegenüber der FDP, CDU und Bild unverholen übergriffig werden:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article233535742/Quarks-Als-FDP-beim-Klimaschutz-vorne-landet-stuft-der-WDR-sie-zurueck.html

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/oeffentlich-rechtliche-gestehen-manipulation-mdr-loescht-bild-mikro-aus-der-send-77573220.bild.html

    Und dieses grüne ES hat CDU und FDP-Plakate verschandelt:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article233543538/Mecklenburg-Vorpommen-Gruenen-Politikerin-beklebt-CDU-Wahlplakate.html

    Die Beschäftigung mit dieser grünen Katharina Horn (23) offenbart – wie sollte es anders sein – mal wieder Abgründe. Die Jung-Schrapnelle hat Bootsbauer gelernt. Also ein Handwerk alte weißer Männer. Und was hetzt dieses geschlechtsindiffernte Ding?

    Ich bin der Gegenentwurf zu den alten Männern, die unsere gemeinsame Zukunft in unserem Land und auf diesem Planeten verspielen.

    https://katharina-horn.eu/ueber-mich/

  3. Babieca
    3. September 2021 at 20:30

    „Ich bin der Gegenentwurf zu den alten Männern, die unsere gemeinsame Zukunft in unserem Land und auf diesem Planeten verspielen. “

    Ich zähle zu diesen alten weißen Männern, denen die jungen Klima Hüpfer erzählen, wie man das Klima und die Erde rettet. Nachfragen sind völlig sinnlos, selbst eine Frage nach der Quadratwurzel von 81 wird mit einem dämlichen Grinsen beantwortet.

    Ich habe früher manchmal gefragt, wie man überhaupt die Welt Durchschnittstemperatur misst und ob sie einmal von der Klima Datenreihe aus Mittelengland gehört haben.

    „Aber man kann doch nicht nichts tun. Wir werden alle sterben und wir dürfen unseren Kindern keine überhitzte Erde vererben“

    Und dann kommt das berühmte: wir haben nur noch fünf, sechs, sieben, acht, neun Jahre Zeit. Allerdings schon seit über 30 Jahren.

  4. An ghazawat 20:15

    Neulich sah ich eine Dokumentation über Grönland.
    Da ging es auch um die Klimaerwärmung.
    Man zeigte Eskimos, die heute sogar Erdbeeren anbauten und ernten.
    Allerdings im Gewächshaus.
    In Gewächshaus hätte man dort auch schon vor 100 Jahren Erdbeeren ernte können.
    Danach kam ein Forscher, zu Wort, der Ausgrabungen, wegen der damaligen Wikingerbesiedlung, macht.
    Und siehe da, was hatte er zu berichten ?
    Er fand bei seinen Ausgrabungen ganze Getreidehalme (mit Körner).
    Dazu äußerte er, dass dieses Getreide hier in Grönland gewachsen sein muss.
    Denn wäre es importiert, wären nur Körner ohne ganze Halme entdeckt worden.
    Er sagte dann auch noch, dass es in der damaligen Zeit, der Wikingerbesiedlung, es in Grönland deutlich wärmer, als heute gewesen wäre.
    Warum die Wikinger ihre grönländischen Siedlungen wieder aufgaben, wüsste man allerdings noch nicht.
    Da dachte ich noch, wie bitte, vielleicht genau deswegen.
    Weil es eben kälter wurde, zu mindestens so kalt, dass kein Getreide mehr wuchs.
    Im Endeffekt hatte sich diese Dokumentation selbst widersprochen.
    Erst heißt es – heute ist es so warm in Grönland, wie nie zuvor.
    Und dann kommt der Opa (Forscher) um die Ecke und erzählt genau das Gegenteil.

  5. Es ist völlig müßig, einem jungen Menschen erklären zu wollen, dass es schlichtweg keine menschengemachte Klimakatastrophe gibt. Er hat vom Kindergarten an gelernt, dass die Erde und das Klima stirbt und dass man es unbedingt retten muss.

    Mit Fakten kann man überhaupt nicht kommen, denn dann entlarvt man sich als Lakai der Atomindustrie oder als ein Mietling der Ölindustrie.

    Die church of global warming ist ein in sich geschlossenes System, das mit einer ausgesuchten perfidie Gehirnwäsche von Kindesbeinen an betreibt.

  6. Verbesserungen 20:41

    Erdbeeren ernte >> ernten
    es in Grönland deutlich >> das Wort es, streichen
    zu mindestens so kalt >> das Wort zu, streichen

    AUC, früher: a_s_s_c_n + _u_u_a_a_

  7. BILD TV Mhmm.
    Lach und Sachgeschichten
    Und, wann kommt Herr Höcke oder Dr.Curio von der AfD zu Gast bei Virtel nach Acht? Oder gar in eine 60 Minuten Talkschow?
    .
    Siehste….!
    .
    Bild- TV ist der Verdoofungs-nachbrenner.
    Man kritelt ein bissel rum und das wars. Also weiter wie bisher unr unterschwelliger. Der glotzende verdepperte Zipfelmützler bekommt gar nicht mit wie`s Ihm geschiet.

    Mauskenner wissen: Zeit zum Abschalten!

  8. Der große Homer (nicht das lange Double Södolf des gelben Comic-Fresssacks) lacht sich im Hades kaputt

    ————————————————

    Oh, wie schön! Ein humanistisch-klassischer Textbeginn (homerisches Gelächter)!

    Genau genommen war aber nicht Homer selbst der Lachende, vielmehr liess er die Götter in ein unauslöschliches Gelächter ausbrechen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Homerisches_Gel%C3%A4chter

    Aber sei’s drum. Bei diesem plumpen Streich des Sachsenspiegels mag sich auch der grosse Epiker vor Lachen ausschütten! 🙂

  9. @AUC

    Wenn man irgendeine katastrophale Meldung zu Grönland liest, dann empfiehlt sich immer ein Blick auf die offizielle Grönland Karte, wie es dem Eis tatsächlich geht.

    Der Bookmark lohnt sich

    Und hier ist die aktuelle Karte der zu und Abnahme von Eis.

    http://polarportal.dk/fileadmin/polarportal/surface/SMB_map_LA_acc_EN_20210902.png

    Sie dürfen getrost davon ausgehen, dass uns das grönländische Eis noch einige tausend Jahre erhalten bleibt.

    http://polarportal.dk/en/greenland/surface-conditions/

    Nein, natürlich erzählt man Ihnen in den Mainstream Medien nichts über die tatsächlichen Verhältnisse!

  10. ghazawat 3. September 2021 at 20:39

    Du hast ja oft genug darauf hingewiesen: Aus dem aktuellen IPPC-Bericht (in der komplett verlogenen „Zusammenfassung für Politiker“) wurde nicht nur die mittelalterliche Warmzeit (950 bis 1250) und die darauffolgende Kleine Eiszeit (1300 bis 1900), sondern auch das Atlantikum (Boreal, „Mittlere Warmzeit“), jene Warmphase zwischen 8000 und 4000 v.Chr., komplett geschrubbt.

    Weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

  11. ghazawat 3. September 2021 at 20:44
    Es ist völlig müßig, einem jungen Menschen erklären zu wollen, dass es schlichtweg keine menschengemachte Klimakatastrophe gibt. Er hat vom Kindergarten an gelernt, dass die Erde und das Klima stirbt und dass man es unbedingt retten muss.

    —————————————

    Es gibt sicher genug Menschen, die glauben, das Klima wäre eine Scheibe! 🙂

  12. @ ghazawat 3. September 2021 at 20:44

    Es ist völlig müßig, einem jungen Menschen erklären zu wollen, dass es schlichtweg keine menschengemachte Klimakatastrophe gibt.
    _________________________
    Schon, aber man kann ein paar verwirrende Fragen einstreuen. Z.B., warum der Starnberger See ein paar km vor den Bergen liegt und der Gardasee noch zwischen diesen an der Südseite der Alpen. Wir haben früher auch über vermeintlich schrullige Ansichten der Alten gelacht, und später kam eventuell die Einsicht.

  13. Babieca
    3. September 2021 at 21:02

    „Weil nicht sein kann, was nicht sein darf.“

    Wegen dem menschengemachten CO2 leben wir in den heißesten Jahren aller Zeiten. Das stören andere Fakten nur.

  14. ghazawat 3. September 2021 at 21:08
    Babieca
    3. September 2021 at 21:02

    „Weil nicht sein kann, was nicht sein darf.“

    Wegen dem menschengemachten CO2 leben wir in den heißesten Jahren aller Zeiten. Das stören andere Fakten nur.

    ————————————–

    Moment! Ich knöpfe erstmal meine Strickjacke zu, bevor ich mich auf diesen Gedanken einlasse …

  15. P.S.: Damals entwickelte sich auch schon der CO²-neutrale, wiederaufladbare Chrom-Mangan-Mensch, unser Vorfahre. Geschichte widerholt sich.

  16. oh no. beim zappen gerade den luschet bei irgend einer staatstragenden aktion in englisch parlieren gehört, also grauslicher gehts kaum. sowas von einem deppen englisch hab ich seit öttinger nicht mehr gehört. mega peinlich, auch die ganze devote art gegenüber dem ausländischen gast..und so eine witzfigur soll kanzler??

  17. ghazawat 3. September 2021 at 21:02

    Sie dürfen getrost davon ausgehen, dass uns das grönländische Eis noch einige tausend Jahre erhalten bleibt.

    ————————————————-

    Erst, wenn sich die Eskimos Kühlschränke kaufen, müssen wir uns Sorgen machen …

  18. Hans R. Brecher 3. September 2021 at 21:11
    ghazawat 3. September 2021 at 21:08
    Babieca

    Moment! Ich knöpfe erstmal meine Strickjacke zu, bevor ich mich auf diesen Gedanken einlasse …

    Ich hoffe, es ist eine vegane Strickjacke! Sonst hast du kein Klima-Diskussionsrecht.

    🙂 😉

  19. Blitzleuchte 3. September 2021 at 21:14
    P.S.: Damals entwickelte sich auch schon der CO²-neutrale, wiederaufladbare Chrom-Mangan-Mensch, unser Vorfahre. Geschichte widerholt sich.

    —————————————-

    :)))))))))))))))))))))))

    Ein enger Verwandter des homo coboldicus baerbocus …

  20. mittlerweile schäme ich mich fast im ausland als deutscher. das war bis vor einigen jahren ganz anders . als alman , aleman german oder wie auch immer erfuhr man eigentlich immer positive feedbacks.

  21. Babieca
    3. September 2021 at 21:19

    „Ich hoffe, es ist eine vegane Strickjacke! Sonst hast du kein Klima-Diskussionsrecht.“

    Aus von 12-jährigen Jungfrauen bei Vollmond geernteten Hanf von der Gaia geweihten Feldern.

    Nach biodynamischen Richtlinien

  22. Babieca 3. September 2021 at 21:19
    Hans R. Brecher 3. September 2021 at 21:11
    ghazawat 3. September 2021 at 21:08
    Babieca

    Moment! Ich knöpfe erstmal meine Strickjacke zu, bevor ich mich auf diesen Gedanken einlasse …

    Ich hoffe, es ist eine vegane Strickjacke! Sonst hast du kein Klima-Diskussionsrecht.

    ———————————————-

    Aber sowas von vegan! Ich verwende nur ungeschorene Wolle von freilaufenden, eierlegenden Deichschafen! 🙂

  23. Ich glaube an den Klimawandel.
    Ich lasse es mir morgen am Wahlstand der Grünen noch mal genau erklären.
    Es gab ohne Menscheneinfluss Eiszeiten, Warmzeiten, Grünland, Maunders-Minimum, römische Warmzeit, Kaltzeit im 16.Jh. etc.
    Klima ist komplex: Umlaufbahn der Erde, Eklipse, Magnetfeld, Sonnenaktivität, Wolken, Wasserdampf, CO2, etc.
    Warum soll nur das CO2 schuld sein?
    Weil 97% der Wissenschaftler………..
    Wie viele davon beziehen ihre Daten aus der gefälschten hockey-stick-Kurve?
    Sollte es nicht zu denken geben, wenn 97 % der Wissenschaftler beeinflusst werden?
    Könnte das sein, das es mit Fördergeldern zu tun hat?
    Okay, zurück zum CO2, dem Spurengas mit 0,038 % der Atmosphäre.
    96% sind natürlichen Ursprungs, 4 % durch Mensch und Industrialisierung.
    Von diesen 4 % hat Deutschland 2 % -Anteil.
    Wieviel ppm wird eingespart, wenn Deutschland kein CO2 mehr produziert?
    Ich komme so etwa auf 1/3 ppm und das soll das Klima retten, interessant.

    Aber okay, was sind ihre Ziele?
    1,5 Grad-Ziel?
    Von welcher Ausgangstemperatur? Wo überall gemessen?
    Wie gemittelt und verrechnet?
    Wie viel Cent zahle ich dafür pro Liter Diesel mehr?

    Und dann nehme ich noch ein paar Wahlprogramme mit, für den heimischen Kamin.
    Sind die Brennwertleistung und die Feinstaubwerte ihrer Wahlprogramme irgendwo nachgewiesen?

  24. ghazawat 3. September 2021 at 21:22
    Babieca
    3. September 2021 at 21:19

    „Ich hoffe, es ist eine vegane Strickjacke! Sonst hast du kein Klima-Diskussionsrecht.“

    Aus von 12-jährigen Jungfrauen bei Vollmond geernteten Hanf von der Gaia geweihten Feldern.

    Nach biodynamischen Richtlinien

    ——————————————–

    Und produziert an einer genderneutralen Strickmaschine!

  25. Fairmann
    3. September 2021 at 21:27

    „Aber okay, was sind ihre Ziele?
    1,5 Grad-Ziel?
    Von welcher Ausgangstemperatur? Wo überall gemessen?
    Wie gemittelt und verrechnet?“

    Eine hochinteressante Frage. Auf diese Frage kam auch schon die AFD und hat bei der Bundesregierung offiziell angefragt, von welcher Ausgangstemperatur das Paris Ziel gemessen werden soll.

    Die offizielle Antwort der Bundesregierung war, dass sie die Frage nicht beantworten kann, weil sie nicht weiß, von welcher Temperatur aus das Pariser Ziel gemessen werden soll.

    Das Thema ist komplex, aber damit hat sich das Pariser Ziel bereits ad absurdum geführt.

  26. – vegane Strickjacke –

    ghazawat 3. September 2021 at 21:22
    Aus von 12-jährigen Jungfrauen bei Vollmond geernteten Hanf von der Gaia geweihten Feldern nach biodynamischen Richtlinien

    Hans R. Brecher 3. September 2021 at 21:27
    Aber sowas von vegan! Ich verwende nur ungeschorene Wolle von freilaufenden, eierlegenden Deichschafen!

    Waaaas? Kein Feenstaub?! :)))

    *albern*

  27. Hans R. Brecher 3. September 2021 at 21:32

    Kann man sich gegen Klima auch impfen lassen???

    Ja. Die Impfung gegen die Klimabazille heißt „Klimakterium. Jaja, ich zahle ja auch schon einen Cent in die Chauvikasse… :)))

  28. „… aus ästhetischen Gründen“ bitte ich die Grenzen zu schließen und alle Kuffnucken abzuschieben. Danke!

  29. Übrigens bin ich auch Wetterleugner!

    Wenn es in Strömen regnet, nehme ich grundsätzlich keinen Schirm mit und gehe im kurzärmligen T-shirt auf die Strasse. Ich lasse mir doch von diesem wechselhaften Wetter nicht vorschreiben, was ich anziehen soll! Denn immer, wenn ich einen Schirm mitnehme, scheint grundsätzlich die Sonne! Ausser in Nürnberg! Nach Nürnberg fahre ich immer, wirklich immer mit Schirm! Denn jedes Mal, wenn ich in Nürnberg bin, regnet es dort wie aus Kübeln! Und das schon seit 30 Jahren!

  30. Zusatz:

    Es ist wissenschaftlich schlichtweg unmöglich, eine vorindustrielle Durchschnittstemperatur anzugeben, die sich um höchstens 1,5 Grad erhöhen darf.

    Und streng genommen haben wir nicht mal die geringste Ahnung, wie die Durchschnittstemperatur heute aussieht. Es gibt ein interpoliertes Temperatur Netz mit riesigen Lücken von vielen 100 km.

    Es ist schwer vorstellbar, aber ein Vergleich. Man nimmt die Temperatur von Helgoland und von Rom und versucht die Temperatur von Stuttgart zu errechnen. Und das auf 100. Grad genau, weil ja mit präzisen 10tel Grad gerechnet wird.

    Wer behauptet, dass man so eine Durchschnittstemperatur errechnen kann, hat von Messfehlern und Datenrauschen keinerlei Ahnung.

    Man mag es kaum glauben, aber praktisch die gesamte Klima Wissenschaft findet im Computer mit Rechnen Modellen statt, von denen man weiß, dass sie fehlerhaft sind. Man weiß sogar, dass die Modelle auf falschen Annahmen beruhen.

  31. Babieca 3. September 2021 at 21:39
    Hans R. Brecher 3. September 2021 at 21:32

    Kann man sich gegen Klima auch impfen lassen???

    Ja. Die Impfung gegen die Klimabazille heißt „Klimakterium. Jaja, ich zahle ja auch schon einen Cent in die Chauvikasse… :)))

    ————————————-

    Es gibt auch ein maskulines Klimakterium. Es heisst Andropause. Dann kauft sich Mann einen teuren Sportwagen, lässt sich die Haare wachsen, tanzt die Nächte in Diskotheken durch und verschenkt teuren Schmuck.

  32. Aufgrund der Klimaerhitzung brauchen wir im deutschen Wald mehr hitzeresistente Baumarten.
    Und in der deutschen Bevölkerung mehr hitzeresistente Subsahara-Gene.
    Die Zuwanderung und Durchmischung schützt uns vor dem Klimawandel.
    Geniale Politik, die uns im Jahr 2100 retten wird.
    Danke!

  33. @ Blitzleuchte 3. September 2021 at 21:07

    @ ghazawat 3. September 2021 at 20:44

    Es ist völlig müßig, einem jungen Menschen erklären zu wollen, dass es schlichtweg keine menschengemachte Klimakatastrophe gibt.
    _________________________
    Schon, aber man kann ein paar verwirrende Fragen einstreuen. Z.B., warum der Starnberger See ein paar km vor den Bergen liegt und der Gardasee noch zwischen diesen an der Südseite der Alpen. Wir haben früher auch über vermeintlich schrullige Ansichten der Alten gelacht, und später kam eventuell die Einsicht.

    Das stimmt. Man kann Samenkörner legen.

    Ich habe mal gelesen, dass Menschen dann am ehesten bereit sind, etwas zu hinterfragen oder sich mit neuen Gedanken zu befassen, wenn sie es von zwei oder mehr Seiten unabhängig voneinander hören. Und ich denke, dass da was dran ist.

    „Komisch. Erst neulich hat mein Kollege auch etwas in der Art gesagt“ hat wahrscheinlich jeder schon einmal gehört. Mancher hat bestimmt sogar selber schon erlebt, dass das eine starke Wirkung hat. Also nicht aufgeben! Man bekommt den Erfolg nicht immer mit!

  34. Klima Temperatur messen und Messfehler.

    Lesen Sie die abenteuerliche Geschichte, wie eine Promotionsarbeit abgelehnt wird, weil sie das Problem der Messfehler Thematik ausführlich zum Thema hat.

    Ich wette, Sie werden die Geschichte nicht glauben. Offensichtlich dürfen Sie bei einer deutschen Universität keine Doktorarbeit abliefern, die zwingend nachweist, wieso die Temperaturmessung so nicht funktioniert und man aus vergangenen Temperaturen keine Rückschlüsse ziehen kann.

    https://eike-klima-energie.eu/2021/09/02/uni-heute-denken-unerwuenscht/

  35. Und jetzt bedenken Sie, dass Frau Dr Merkel Billionen Euro ausgeben will, um das 1,5 Grad zu erreichen.

    Sie können verstehen, dass ich gelinde Zweifel habe, ob sie überhaupt eine Ahnung von Physik hat

  36. Wo wir gerade beim Klimawandel sind, was halten sie vom Gesellschaftsklima und seinem Wandel?
    Klimaneutrale Zuwanderung?
    Auch hier treten Klimaextreme immer häufiger auf und töten Menschen.

  37. Babieca 3. September 2021 at 21:37
    – vegane Strickjacke –

    ghazawat 3. September 2021 at 21:22
    Aus von 12-jährigen Jungfrauen bei Vollmond geernteten Hanf von der Gaia geweihten Feldern nach biodynamischen Richtlinien

    Hans R. Brecher 3. September 2021 at 21:27
    Aber sowas von vegan! Ich verwende nur ungeschorene Wolle von freilaufenden, eierlegenden Deichschafen!

    Waaaas? Kein Feenstaub?! :)))

    *albern*

    —————————————

    Feenstaub ist doch nicht zum Stricken, sondern zum Fliegen! Spuren von Feenstaub findet man auch auf der Toilette vom Buntentag!

  38. Unsereiner wird bleistiftweise jeden Montag von Inspector Barnaby (John Nettles) „verhaftet“ (nie war England schöner!). Ein Nyary „danach“ wäre Service at it’s best …
    ————-
    Herrlich! Noch ein Fan! Kein Montag ohne Barnaby.
    Das mit der Kacke heißt so:
    Zickezacke Hühnerkacke
    hoi hoi hoi
    Und das, bevor darüber Bücher verfaßt wurden, schon vor 70 Jahren, mindestens!

  39. Wo wir gerade dabei sind: Die deutsche Redewendung „Der Arsch (geht) auf Grundeis“ ist ein Produkt der letzten Eiszeit und der dadurch angeregten deutschen Dichtung. Namentlich „Der erratische Block“ (= Findling) von Joseph Victor von Scheffel, der sich den „erratischen Blöcken“ der Geologen aus der letzten Eiszeit literarisch annahm. Er beschrieb das Leben eines Findlings 1876:

    *************

    Der erratische Block

    Einst ziert‘ ich, den Äther durchspähend,
    Als Spitze des Urgebirgs Stock,
    Ruhm, Hoheit und Stellung verschmähend,
    Ward ich zum erratischen Block.

    Man sagt, wenn’s dem Denker zu wohl ist,
    So wagt er sich kecklich aufs Eis:
    Mir winkten, wo’s klüftig und hohl ist,
    Schneejungfraun, verführend und weiß.

    Doch als ich mit Poltern und Lärmen
    Abstürzend aufs Firnfeld mich hub,
    Verbüßt‘ ich mein jugendlich Schwärmen
    Mit tausendjährigem Schub.

    Scharf wies mir der Gletscher die Zähne:
    »Hier, Springinsland, wirst du poliert,
    Und im Schutt meiner großen Moräne
    Als Fremder talab transportiert.«

    Geritzt und gekritzt und geschoben
    Entrollt‘ ich in spaltige Schluft,
    Ward stoßweis nach oben gehoben,
    Gewälzt und gepufft und geknufft.

    Da bleib‘ einer sauber und munter
    In solchem Gerutsch und Geschlamm;
    … Ich kam immer tiefer herunter,
    Bis der Eiswall ins Urmeer zerschwamm.

    Und der spielt die traurigste Rolle,
    Dem die Basis mit Grundeis ergeht …
    Ich wurde auf treibender Scholle
    In des Ozeans Brandung verweht.

    Plimp, plump! Da ging ich zugrunde,
    Lag elend versunken und schlief,
    Bis in spät erst erlösender Stunde
    Sich Gletscher und Sündflut verlief.

    Den entwässerten Seegrund verklärte
    Die Sonne mit wärmerem Strahl,
    Und mit der Rhinozerosherde
    Spazierte der Mammut durchs Tal.

    Nun lagern wir Eiszeitschubisten
    Nutzbringend als steinerne Saat
    Und dienen dem Heiden wie Christen
    Als Baustoff für Kirche und Staat.

    Dies Lied ist zwei Forschern gelungen
    Im Gau zwischen Aare und Reuß;
    Das Wirtshaus, in dem sie es sungen,
    War ganz von erratischem Gneus.

    Sie sungen es ernst und dramatisch
    In die Findlinglandschaft hinein
    Und schoben sich selbst dann erratisch
    Mit Holpern und Stolpern vom Wein.

  40. Babieca
    3. September 2021 at 22:11

    „Wo wir gerade dabei sind: Die deutsche Redewendung „Der Arsch (geht) auf Grundeis“ ist ein Produkt der letzten Eiszeit und der dadurch angeregten deutschen Dichtung“

    Vielen Dank! Das war mir nicht bekannt und habe ich nicht gewusst. Man lernt nie aus…

  41. Babieca 3. September 2021 at 22:11
    „Der Arsch (geht) auf Grundeis“

    Danke, Babieca. Man sollte überhaupt einmal schauen, woher unsere Sprüche und Redewendungen stammen – wenn es das nicht schon als Buch gibt. Sollte einer da was wissen, bitte her mit der Information!

    Wer von Euch weiß, woher „Das ist alle!“ kommt?
    Es ist vom Französischen „allé“, es ist weggegangen, nicht mehr da, „alle“!

  42. @ Blitzleuchte 3. September 2021 at 21:57:

    Ich muß mich noch bei Ihnen entschuldigen zum Thema „Geld“. Sie hatten recht. Es ist viel schlimmer, als man es sich im Alltag vorstellen kann.

    Kein Grund für eine Entschuldigung. Ich habe jahrelang immer mal wieder an dem Thema rumgekaut, bis ich es fassen konnte.

    Ich freue mich, dass ich Sie dazu anregen konnte, sich damit zu befassen.

    MOD: Für die interessierten Mitleser: Die Diskussion Nuada/Blitzleuchte bezieht sich auf Kommentare zu dem Artikel
    http://www.pi-news.net/2021/08/in-50-jahren-vom-materiellen-zum-virtuellen-geld/

  43. Hans R. Brecher 3. September 2021 at 22:36

    Gunnar Kaiser hat es gut auf den Punkt gebracht. Spahn, Wieler, Drosten und Lauterbach werden, unterstützt von den ÖR und Qualitätsmedien, zum wissenschaftlichen Standard erhoben, und eine Diskussion wird kategorisch abgelehnt, oder der Freundeskreis verkleinert sich, weil man als Kritiker der Maßnahmen ja ein Coronaleugner oder Schlimmeres sein muss.

  44. Was für ein Team hat denn Käpt’n Laschet vorgestellt? Oh, ich mag den Kerl überhaupt nicht. Diesen Karnevalsprinzen. Liest der hier mit?

  45. Dichter 3. September 2021 at 23:25
    Hans R. Brecher 3. September 2021 at 22:36

    Gunnar Kaiser hat es gut auf den Punkt gebracht.

    —————————————–

    Das war wieder ein Glanzlicht. Gunnar Kaiser ist mein Lieblingsschwurbler. Viel besser als David R. Pricht …

  46. Maria Koenig 3. September 2021 at 23:34
    Was für ein Team hat denn Käpt’n Laschet vorgestellt?

    ——————————————-

    DIE MANNSCHAFT für den Untergang …

  47. Dichter 3. September 2021 at 23:39
    20 polizeibekannte Afghanen kamen nach Deutschland

    —————————————–

    Was ist besser: polizeibekannt oder Bekannte bei der Polizei?

  48. Dichter 3. September 2021 at 23:40
    Hans R. Brecher 3. September 2021 at 23:38

    Vergiss die Seife nicht.

    ———————————–

    Und die Ohren … (Spruch meiner Oma)

  49. Ich halte nicht länger durch , fahre morgen ins Heiko, Peter, Annekröteland, nach Merzig, ins Naturschwimmbad Heilborn, muss morgen fit sein. Freue mich schon auf das Dummgeschwätz, und sage allen Kommentatoren danke, der Kommentarbereich PI hilft mir sehr, besondere Grüße an Herrn R. Brecher, gute Nacht, und viel Spass im Nachtclub.

  50. Maria Koenig 3. September 2021 at 23:44

    Heilborn

    ————————————–

    Was denn? Darf man solche Worte 2021 im Merkelland noch benutzen??? 🙂

  51. Oh Gott ja, schon wieder ein schrecklicher Fehler meinerseits. Hallo, das ist eine alte Römerquelle, ein Bad ohne Chlor, Heiko, der fette Altmeier und die Annekröte können gerne kommen. Gute Nacht.

  52. Hans R. Brecher 3. September 2021 at 23:51

    Noch keine Antwort? Na, dann duscht er jetzt. Bin mal auf den Erlebnisbericht gespannt.

  53. Dichter 3. September 2021 at 23:54
    Hans R. Brecher 3. September 2021 at 23:51

    Und wie fühlt sich das ohne Badehose an?

    ————————————–

    Scheuert ein bisschen im Schritt …

  54. Hans R. Brecher 4. September 2021 at 00:26

    Ich komme jeden Morgen schwer aus dem Bett, denn ich bin schwer. 😎

  55. Jetzt habe ich auch noch die nötige Bettschwere erreicht und wünsche noch allen eine gute Nacht, oder was davon noch übrig bleibt.

  56. Dichter 4. September 2021 at 00:34
    Jetzt habe ich auch noch die nötige Bettschwere erreicht und wünsche noch allen eine gute Nacht, oder was davon noch übrig bleibt.

    —————————————–

    Die Nacht ist noch so jung!!!

  57. Bin froh in Uruguay zu leben denn von dieser Aussicht gefällt mir das besser. Deutschland wird geflutet und keiner merkt es. Wer Hilfe braucht darf sich gerne melden.

  58. OT
    Hört, hört. Sie geben es zu:

    Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat mit ungewöhnlichen Worten für das Impfen gegen Covid-19 geworben: „50 Millionen sind jetzt zwei Mal geimpft. Wir waren ja alle die Versuchskaninchen für diejenigen, die bisher abgewartet haben. Deshalb sage ich als einer dieser 50 Millionen – es ist gut gegangen! Bitte macht mit“, sagte Scholz in einem Interview der NRW-Lokalradios.

    Quelle: gmx Nachrichten

  59. MKA 1919 XN 4. September 2021 at 01:03

    Glückwunsch zur besseren Aussicht… und waas rätst du denen, die sich deine Form des ausdemStaubmachens nicht mal so eben aus der hohlen Achselhöhle kratzen können ?

  60. Aber der Bartels, der gönnt sich doch auch schon mal einen…
    sonst hätt er’s vllt. noch drauf…

    „Lierum laarum Leffelstiehl, alde Wieber fresse fiel, Junge miässe faschde, Stickle Bro(a)d im Kaschde. Kunnd a Muuß, frisst druuß, kunnd a Gaiß loßt a Schaiß, …Narrrooohh..!!!!!!!

    (… Glick ins Huus, Glick ins Huus, bis zum obere Huusfirschd nuus.)

    Schluß war noch nicht ganz richtig. Text wird zur rechten Zeit nachgeliefert.

    Kunnd jezz de Bartels scho vu de schwäbisch allemannische Fasnet

    diä fangt erschd am 11. 11. aa

  61. Sehr gut, wieder in Hochform, der Bartels. Und ja, besser ist’s allemal, sich montäglich von Inspector Barnaby verhaften zu lassen, als es Shaolin-Mönchen -das sind absolute Profis!- gleichtun zu wollen und versuchen, die jetzt wohl sehr störenden, wahrscheinlich schon in den 70ern -?- jedenfalls sicher mühsam im Garten verlegten Waschbetonplatten mit der Stirn zerschlagen zu wollen … jedenfalls herzliche Gratulation zur offensichtlich gelungenen, gesundheitlichen Wiederherstellung … zur Sache:

    # Goldfischteich at 22:04

    … Ketchup auf der Jacke
    daruf reimt sich Hühnerkacke
    Der Ball ist rund
    Sport ist gesund
    Erklärt der Schiri seinem Blindenhund …

    Womit praktisch bewiesen ist: besagter Begriff war erst um 1989 von Werner Wichtig erdacht worden -oder wurde – wie Sie’s eben meinen- doch schon sehr viel früher erfunden.

    https://www.youtube.com/watch?v=6a2HD_e2Bxo

  62. Irgendwann wird sich die Bild fügen und sich der AfD annähern! Einfach, weil das Lager der Pseudo- und Feiglingskonservativen mittelfristig zusammenbricht, weil sie nichts erreichen aufgrund ihrer Distanzeritis und Kriecherei.

  63. .

    Grenzen des Zumutbaren

    .

    1.) Aus Gesichts-ästhetischen Gründen

    2.) hätte der Staatsanwalt niemals vor eine Kamera gedurft.

    .

    Friedel

    .

  64. Wie dreist die GEZ-Medien inzwischen geworden sind , die linksgrüne Einseitigkeit wird auch bald der CDUCSU und FDP auf die Füße fallen . Insofern eine gute Entwicklung diese Medien vom goldenen Topf zu befreien . Solche Medien braucht keine Demokratie , sondern eine DDR 2.0 !

  65. Kinderschänder wieder nach Deutschland eingeflogen
    Ohne jede Überprüfung stürmten Afghanen in die Transportmaschinen der Bundeswehr. „Wer jung, männlich, kräftig und gewaltbereit war, hatte die besten Chancen durchzukommen.“ Unter den Ausgeflogenen soll mindestens eine dreistellige Zahl von Straftätern sein. Darunter bereits abgeschobene Kinderschänder, Vergewaltiger und Gewalttäter. Weiterlesen auf m.bild.de

    Das muss Herr Maas wieder rückgängig machen.

  66. OT
    Ein Ivorer aus Italien kommt in Hannover auf merkwürdige Art und Weise ums Leben….

    .
    „Toter im Treppenhaus: Polizei hat unbekannten Mann identifiziert

    Fünf Tage nach dem tödlichen Treppensturz in Hannover-Ledeburg hat die Polizei die Leiche identifiziert. Es handelte sich um einen 38-Jährigen, zu Besuch in der Landeshauptstadt war.

    Die Polizei hatte bereits beim Fund der Leiche erste Hinweise auf die mögliche Identität. Doch diese mussten erst bestätigt werden.

    Hannover
    Die Polizei hat die Identität des getöteten Mannes aus Hannover-Ledeburg geklärt. Wie die Beamten auf HAZ-Anfrage mitteilten, handelt es sich um einen 38-Jährigen. Ein Mieter eines Mehrfamilienhauses hatte den leblosen Unbekannten am Montagabend gegen 23.30 Uhr im Treppenhaus entdeckt.

    Nach Angaben von Behördensprecher Marcus Schmieder war der Ivorer zu Besuch bei einem Familienmitglied in dem Haus an der Friedrich-Klug-Straße. Normalerweise lebte der 38-Jährige in Italien. „Wir gehen weiterhin von einem tragischen Unfall in Form eines Sturzes aus“, sagt Schmieder.

    Tödliche Schnittverletzungen
    Lesen Sie auch
    Toter liegt in Treppenhaus: Polizei Hannover ermittelt
    Hannover-Bothfeld: 35-Jähriger liegt blutüberströmt auf Gehweg und stirbt
    Rätselhafter Todesfall in Hannover-Bothfeld im April: Es war ein Unfall
    Anzeichen für eine mögliche Alkoholisierung gebe es bis dato nicht. Der 45-jährige Mieter aus Ledeburg fand den Mann im Eingangsbereich, der Ivorer hatte tödliche Schnittverletzungen an einer beschädigten Glasscheibe erlitten. Reanimationsversuche verliefen erfolglos.

    Von Peer Hellerling“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Toter-im-Treppenhaus-Polizei-Hannover-hat-Mann-identifiziert

  67. Eine großartige Meldung und eine schallende Ohrfeige für den Potsdamer Meeresspiegelanstieg Experten Rahmstorfer.

    Sie wissen, das ist der Mann für den die Inseln bereits untergegangen sind, der von der Physik und Plattentektonik genauso wenig Ahnung hat, wie vom Abschmelzen des grönländischen Gletschers.

    „Eine globale Analyse von 221 Inseln im tropischen Pazifik und im Indischen Ozean zeigt, dass die Fläche der Atollinseln weltweit im 21 Jahrhundert „einen überwiegend stabilen oder zunehmenden Trend aufweist“. Allein die Inseln der Malediven sind zwischen 2000 und 2017 um 37,5 km² gewachsen.“

    Nein natürlich hat sich diese Koniferen nie entschuldigt. Aber es gibt Themen, auf die er einfach nicht mehr angesprochen werden will. Er kann ja schließlich nicht sagen, dass er von seinem Spezialgebiet keine Ahnung hat.

    https://eike-klima-energie.eu/2021/09/03/neue-studie-landflaeche-von-hunderten-von-inseln-im-pazifischen-und-indischen-ozean-hat-sich-von-2000-bis-2017-um-62km%c2%b2-6-vergroessert/

  68. „Eine globale Analyse von 221 Inseln im tropischen Pazifik und im Indischen Ozean zeigt, dass die Fläche der Atollinseln weltweit im 21 Jahrhundert „einen überwiegend stabilen oder zunehmenden Trend aufweist“. Allein die Inseln der Malediven sind zwischen 2000 und 2017 um 37,5 km² gewachsen.“

    Es ist typisch für den Klima Alarmismus. Tuvalu und Kiribati als klassische Beispiele für schlichten Betrug.

    Es wurden schon vor Jahrzehnten Behauptungen in die Welt gesetzt, die innerhalb Stunden fachlich eindeutig widerlegt worden.

    Trotzdem tagt das Kabinett malerisch unter Wasser, wurden die Klimaflüchtlinge aufgenommen und die Länder mit Geld zugeschüttet.

    Einige Wissenschaftler wiesen auf die tatsächlichen Daten und Ursachen hin. Damit war ihre wissenschaftliche Karriere beendet. Andere Wissenschaftler gingen mit Katastrophenmeldungen hausieren, dass die Inseln in Kürze untergehen und dass wir das Klima retten müssen.

    Sie sind vom Steuerzahler hochbezahlt heute noch in Amt und Würden und dienen Frau Dr Merkel als Entschuldigung und Stichwortgeber.

    In einer vernünftigen Republik würden sie höchstens Flaschen sammeln, aber in Deutschland dürfen sie sich in den Medien breit machen als Experten für den Meeresspiegelanstieg und den nicht vorhandenen Schnee.

  69. Ein Unding und ein Skandal, gewiß. Es gibt jedoch Nachrichtenfälschungen, gegen die die hier durch den MDR getätigte, da es um das Herausretuschieren eines Logos eines der Mitbewerber geht, bestenfalls ein Kindergeburtstag ist. Leider lassen sich allzu viele von solchen Scheingefechten hinters Licht führen und erkennen nicht, daß auch „Bild.TV“, so positiv es sich auch vom Rest der allzu offensichtlichen Hofberichterstatter abheben mag, nicht wirklich an den Hintergründen politischer Dilemmata interessiert ist, die unser Land fest im Griff haben.

    So bleiben die Täter und vor allem ihre Verstrickungen nicht nur im Dunkeln, sondern werden zur besten Sendezeit noch interviewt. Das geschieht zwar recht hartnäckig, wie es den Anschein macht und wohl auch machen soll. Doch BILD wäre nicht BILD, wenn es nicht in den üblichen Einheitschor der Verdammung der AfD und des bösen „Erzfeindes“ aller Transatlantiker, Rußland, mit einstimmen würde. Was Zeitung und TV-Ableger darbieten, ist (vergleichen mit dem Rest) zwar so schlecht nicht, partiell ist es auch recht mutig, aber es ist eben auch lange nicht gut und mutig genug, um als eine Alternative durchzugehen, die zu kaufen sich (wieder) lohnt.

  70. Bundesregierung MAAS flog
    KINDERSCHÄNDER, VERGEWALTIGER & SCHLÄGER
    auf Staatskosten nach Deutschland ein! More to come soon….

    Alles ohne Sicherheitsprüfung!
    „Wer jung, männlich, kräftig und gewaltbereit war, hatte die besten Chancen durchzukommen“, beschreibt ein Beteiligter die Lage.

    Seehofer spricht von zusätzlich „schweren Kalibern“!
    Und erklärt: Sie können nicht mehr abgeschoben werden!

    EUROPA die MÜLLHALDE der Taliban & Co!

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/aus-kabul-bundesregierung-flog-kinderschaender-nach-deutschland-77578434.bild.html

    Jetzt sind sie halt da!
    Die braven CORONA Bürger können sich jetzt mit diesen MONSTERN in Menschengestalt amüsieren!

    Brave Bürger kann man ein- und aussperren nach Lust und Laune,
    aber die hochkriminellen Ausländer angeblich nicht!!

    Solchen Menschenmüll, Kriminelle schwerster Sorte können wir nicht abschieben??

    Aber die UNGEIMPFTEN die KÖNNEN WIR ÜBERALL AUSPERREN und die ohne TEST die konnten wir an den deutschen Grenzen die ganze Urlaubszeit über aussortieren, jeden einzelnen.
    BLOSS die HOCHKRIMINELLEN MONSTER nicht!

    Was stimmt hier nicht in diesem Land?
    Zuletzt wird man die AFD wählen müssen!
    Was bleibt einem übrig?

    Wir brauchen eine Partei, die abschiebungswillig und abschiebungsfähig ist
    Eine PARTEI, die Kriminelle einsperrt und abschiebt und nicht die Bevölkerung ein- und aussperrt!!!

  71. Marie-Belen 4. September 2021 at 07:53

    OT
    Ein Ivorer aus Italien kommt in Hannover auf merkwürdige Art und Weise ums Leben….

    .
    „Toter im Treppenhaus: Polizei hat unbekannten Mann identifiziert

    ———————————————–

    Jetzt liegen die Toten schon im Treppenhaus herum.
    Was für asoziale Zustände seitdem die ganzen Horden von Fremden sich bei uns breitgemacht haben.
    Man erkennt unser Deutschland nicht wieder!

  72. Sind die Propagandasender nur dreist, oder nur dumm, oder dummdreist und impertinent? Wie dem auch sei. Sie sind aus der Zeit gefallen, deshalb können die weg.

  73. Nuada 3. September 2021 at 22:25
    @ Blitzleuchte 3. September 2021 at 21:57:

    Also ich meine, dass ich nach den empfohlenen Videos vor 7 Jahren (so lange ist das schon wieder her) auch das Gefühl hatte, dass Geld durch Schuld entsteht. Das ar fr mich aner nicht das Problem. Ich haaeb mich gefragt, wie man denn ein universelles Tauschmittel zur Verfügung stellen kann (denn das benötigt man ja), ohne dass es ursprünglich eine Schuld ist.

    Da Problem kann ja nur sein, dass derjenige der das Geld initial ausgibt davon verbrecherisch profitiert. Die Frage ist also, wie man ein universelles Tauschmittel schaffen kann von dem niemand profitiert, dass also einfach nur ein Tauschmittel ist. Ich habe da (seitdem) nie drüber nachgedacht und komme jetzt aus dem hohlen Bach auch nicht drauf.

    Ein zweites Problem ist z. B. die Versorgung großer Projekte mit einer Anschub-Finanzierung. Ohne solche Finanzierungen läuft doch nichts. Und Geld ist halt das Mittel so etwas zu ermöglichen. Die Frage ist für mich also, ob Geld in der aktuellen Form nicht eben für Fortschritt großen Ausmaßes nicht notwendig war, wobei die Nachteile eben auch vorhanden sind (wie bei jeder menschlichen Unternehmung).
    D.h. ich nehme an, dass wie ohne die Erfindung des Geldes in der jetzigen Form keine moderne Gesellschaft mit Computern und Großprojekten hätten. Kann ich im Moment aber nicht beweisen. Aber man kann mir ja beweisen, dass es auch ohne Geldschöpfung durch die Banken möglich wäre.
    D. h. man muß äquivalente Finanzierungssysteme ohne die Nachteile durch Banken abgeben.

    Ein Nachteil soll ja der Zins (der ist ja das Geschäftsmodell der Banken) sein (der Islam verbietet übrigens den Zins). Die Frage ist nun, kann es Entwicklung ohne Zins geben?
    Krall bezeichnet m. E. den Zins als „Wert der Zukunft“ oder so (weiß ich jetzt nicht genau wie die Formulierung ist). Was nichts kostet, taugt auch nichts.
    Also wie ist eine zinsfreie Welt denkbar; denn wir wollen ja zwar keinen Raumschiff Enterprise Great-Reset, aber die modern Technik usw. ja nun doch nicht missen.

    Fazit; es mag zwar sein, dass das aktuelle Geldsystem unweigerlich immer in den Abgrund führt und es bald auch wieder so sein wird. Die Frage ist: gibt (gab) es eine praktikable Alternative die gewaltige Technik usw. der Gegenwart zu entwickeln, bzw. weiter zu entwickeln.
    Eine praktische Frage wäre z.B. Wären wir technisch heute so weit, wenn man beim Goldstandard geblieben wäre. Hätte das Kreditvolumen für neue Projekte auf Gold basierend ausgereicht um bestimmte Projekte zu realisieren? Würden bei einem Umstieg auf Goldstandard aktuell alle geschaffene Werte noch zu decken sein? Und reicht das Gold um neue Megaprojekte anzustoßen?
    Oder kann man das auch alles ohne Gold und Geld machen. D.h. kann man ein Megaprojekt (das ja erstmal vorfinanziert werden muß) ohne Gold oder Geld überhaupt realisieren? Ich meine das sind die Probleme. Wi kommt der Wechsel auf die Zukunft her.
    Und noch eins: Die Zukunft kann überhaupt nur angegangen werden, weil sie ein offenes System ist und die Rückzahlung der Schulden in die Zukunft verschoben wird. Aber sie kann vermutlich nicht aus den Ressourcen der Gegenwart finanziert werden (kein Unternehmen kann (macht) das, obwohl ich immer dachte, dass die Unternehmen das aus ihrer Substanz machen).
    Es wird also einen äquivalenten Mechanismus zum Geld geben müssen, wenn man dieselben Ergebnisse realisieren will wie bisher. Aber ich kenne diese Mechanismus momentan nicht. Die Wissenschaft anscheinend auch nicht, oder sie redet nicht drüber (was unwahrscheinlich ist).

  74. bester Strang seit langem!
    Nicht was den Artikel angeht, sondern die Kommentare und die vielen lustigen Videos,
    und die unfassbare Dichte an Informationen und Worterklätungen,
    einfach super, selten so gelacht,
    vielen Dank allen Beteiligten.

  75. SPD Kanzlerkandidat Scholz ist der Meinung, dass das Impfexperiment gelungen sei und die Geimpften die sich als Versuchskaninchen für alle geopfert haben, nun natürlich auch die edleren Menschen seien

    Auch beim ordinären Sozen-Schmarotzer hat die Gleichheit eben ihre Grenzen.

    Ich hoffe man wird in den Familien mit Impfgeschädigten angemessen auf Scholz‘ Aussagen reagieren.

    Indirekt gibt er damit ja auch zu, dass die Impfstoffe nicht hinreichend getestet sind.

    https://web.de/magazine/news/coronavirus/scholz-impfen-versuchskaninchen-36144912

    Auch dieser Scholz ist so ein dreckiger Widerling der das eigene Volk in Geimpfte und Ungeimpfte spaltet, um daraus aus politischem Kalkül Frucht zu ziehen.

    Daran sieht man, dass auch Olaf Scholz ein moralisch verkommener Hund von niederträchtigem Charakter ist.

  76. Meiner Meinung nach wurde diese Szene hier mit Laschet und dem Querdenker im Vorfeld geplant und inszeniert -Alles Lug und Betrug-

    Das ist kein echter Querdenker. Schaut nur wie sie den Querdenker wie einen kleinen Hilfsschüler inszenieren, der vom Großkanzler Laschet die Welt erklärt bekommt.

    Sie wollen Laschet als einen mächtigen Mann präsentieren, der er niemals sein wird.

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/laschet-schlagfertig-als-ein-querdenker-ihn-bedr%C3%A4ngt/ar-AAO54Wg?ocid=msedgntp

  77. Da es sich bei den GEZ-Staatssender um ein Kollektiv von Linksextremen handelt, haben die es nicht so mit der Arbeit. Der 8h-Beamtenjournalismus hat da seine Grenzen. Die exorbitanten Gehälter müssen auch irgendwie ausgegeben werden (Flugreisen, dicke Karren, Aktienmärkte, )

  78. @ INGRES 4. September 2021 at 10:01

    So ziemlich das Gleiche ging mir zu dem Thema auch durch den Kopf, ich hätte es aber nicht so gut formulieren können. Insbesondere, ob das erste Geld auch schon pervertiert als Schulden ausgegeben wurde oder in der Art wie es bei Monopoly ist als ein Startguthaben für Jedermann. Und genau das mit den Großprojekten, denke ich, wäre ohne die pervertierte Art der Geldschöpfung durch Bankkredite nicht möglich, und damit die gesamte technische „Höhe“ unserer „Kultur“ nicht. Und: Wenn alle Kredite zurückbezahlt würden, wäre das Fiat-Geld wieder weg, aber die Zinsen sind plötzlich da. Es gibt ganze Foren zu diesem Thema, aber keine eindeutigen Antworten. Persönlich glaube ich, daß das „erste Geld“, wann und was auch immer das war, kein Kredit sondern ein uneigennütz spielartig ausgegebenes Tauschmittel war. Es fängt immer so an wie bei Kindern, das kann man sozusagen später an diesen noch wiederholen. Und die würden es auch so machen.

  79. Danke Herr Bartels; für die (noch) nicht „Bild“-Leser oder Seher.

    zarizyn 4. September 2021 at 10:02
    bester Strang seit langem!
    Nicht was den Artikel angeht, sondern die Kommentare und die vielen lustigen Videos,
    und die unfassbare Dichte an Informationen und Worterklätungen,
    einfach super, selten so gelacht,
    vielen Dank allen Beteiligten.
    ++++++
    dem schließe ich mich an

  80. Blitzleuchte 4. September 2021 at 10:51

    Es ist mir bisher nicht gelungen die Sache zu klären. Aber man müßte ja auf die springenden Punkte kommen. Insbesondere wenn man in der Geschichte wühlt. Ich denke daran, wie die ersten Großprojekte der Kaiser und Könige finanziert wurden und was dann z, B die Fugger dem hinzugefügt haben (oder auch andere, ich habe schon mal was mitbekommen) Geldgeber der Herrschenden.
    Ich verstehe auch nicht, dass die Wirtschaftswissenschaften es nicht geschafft haben sollen die Sache zu klären, wenn es eben nicht grundlegende Verständnisschwierigkeiten gibt.

    Ich wei0, dass Corona eine Verschwörung ist (jenseits jeden Zweifels). Sicher beruhen auch Migration und Feminismus /Genderismus auf verschwörungsähnlichen Phänomenen (denn es ist zu absurd, als dass es natürlichen Ursprungs sein könnte und nicht zumindest bewußt gefördert wird). Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Wirtschaftswissenschaft es nie geschafft haben soll die Sache zu klären (wenn es möglich gewesen wäre). Die Wissenschaftler (und es gab ja Hochkaräter darunter (v. Mises, Hayek) usw. können unmöglich alle dergestalt gleichgeschaltet gewesen sein, dass sie die Thematik gemieden haben.

    Es kann sein, dass sie Aspekte übersehen haben, aber ich glaube nicht, dass sie bei einem solchen Thema schon immer hätten verpflichtend gebändigt werden können und im Sinne der Profiteure geschwiegen haben. Und wir hatten ja nicht immer eine Gleichschaltung der Wissenschaft mit dem System wie heute.

    Deshalb, die Videos haben mir damals viele neue Einsichten vermittelt, aber den Mechanismus (des Geldes) nicht grundsätzlich ad absurdum geführt. Ich muß noch mal von vorne anfangen und diesmal durchhalten und nicht wieder 7 Jahre aufgeben.

  81. INGRES 4. September 2021 at 12:20

    Also wenn die Sache nicht doch schon geklärt ist, würde ich folgendermaßen an die Sache rangehen. Zum einen würde ich mir die historische Entwicklung des Geldwesens ansehen.
    Zum zweiten würde ich zu beschreiben versuchen, wie man z. B. eine Firma wie Google ohne Geld (aber so, dass alle anderen Abläufe völlig identisch bleiben) zum heutigen Punkt entwickeln kann.

    Dazu müssen ja zunächst die Ausrüstung und die Mitarbeiter rekrutiert werden. Die müssen mit Waren versorgt werden (die sie sonst von Geld kaufen würden, dass als Kredit gegeben wurde, damit man in der Zukunft, durch die Werte die Google schafft mehr zurück bekommt als man investiert hat). Ich weiß nicht, ob das ohne Geld in der heutigen Form und Funktion gehen würde. Bzw., ich glaube nicht dass es geht, weil man ja einen Maßstab benötigt, nachdem man die Mitarbeiter bewertet. Denn die sind ja nicht alle gleich. Und dieser Maßstab ist einfach das Geld dass man ihnen zahlt. Sonst müßte man ja wieder einen anderen Maßstab schaffen. Möglicherweise kann es in der Utopie ohne Maßstab gehen, aber nicht in der Praxis.

  82. Seit die FeindBlöd die Zwangsgebühren der bundesdeutschen Staatspropaganda anprangert, liefern sich die beiden ein hartes Rennen, wer den nun der wahre Gott ist.

  83. Wie aufmerksam die Moderation ist, finde ich interessant – und sehr entgegenkommend. Dem verlinkten Artikel „In 50 Jahren vom materiellen zum virtuellen Geld“ hatte ich bisher keine Beachtung geschenkt.

    Nuada 3. September 2021 at 21:49

    Ich finds aber auch toll wie schnell sich das Samenkörnerlegen „bezahlt“ machen kann.

    Und passend zum Thema (Geld) hat sich Blitzleuchte dann auch noch entschuldigt, was ihm hoch anzurechnen ist. Wobei man sich „natürlich“ nur entschulden kann, hingegen um Entschuldigung bitten muss – dies sei nur der Klugscheißerei wegen erwähnt, nicht etwa, weil ich viel Wert auf Korinthenkackerei legen würde.

    Auf die Thematik bin ich vor vielen Jahren durch einen Film gestoßen worden. So eine Idee kommt einem normalen Geist einfach nicht in den Sinn, daher ist so eine Natur eben auf Hinweise angewiesen. Bei mir reichte damals allerdings der eine, um mich zu fesseln.

    Dieser Effekt, etwas „von zwei oder mehr Seiten unabhängig voneinander“ gehört haben zu müssen, damit es sich zumindest als evtl. glaubhaft wie der Sonnenaufgang am Horizont ankündigt, lässt sich von unseren lieben Medienexemplaren leider sehr gut ausnutzen. Denn sie scheinen ja nun mal oberflächlich betrachtet, sogar geringfügig tiefer betrachtet, nichts miteinander zu tun zu haben. Und wie oft kann man hören: „Die können unmöglich alle lügen!“ Irgendwas Wahres wird schon dran sein… oder noch schlimmer: „Die Wahrheit liegt (wahrscheinlich irgendwo) in der Mitte.“

  84. bobbycar 4. September 2021 at 16:45

    Dieses Mikrofon-Schutz-Ding hat man einfach nur um 180° gedreht, vermute ich.

    +++++++++++++

    Sie haben richtig vermutet, oder kann auch sein, dass die BILD-Buchstaben einfach nur herab gefallen sind und auf dem Boden liegen….

    Die Wahrheit ist allerdings, dass man das Interview erst mit BILD-Aufschrift und dann eins zu eins ohne BILD-Aufschrift auf dem Mikrofon-Überzieher wiederholt hatte, natürlich genau auf die synchrone Aussprache und Mimik geachtet hatte!

    So muss es gewesen sein, alles andere ist rechtspopulistisches Verschwörungsgeschwurbel!

    Michel meint: auch eindeutige Beweise sind noch längst keine (Sarkasmus-Modus aus!).

    Erst lassen sie unbequeme Label, dann Oppositionelle „verschwinden“. Ganz im alten-neuen Stil: Vom Stalinismus lernen, heißt Siegen lernen! Vorwärts Genossen vom MDR, für eine bessere Zukunft, bauen wir den Sozialismus auf!

    Der MDR, genau wie der RBB entstanden aus alten SED-Seilschaften!

Comments are closed.