Paradebeispiel des „Kulturschaffenden“ mit hohem „Ich“-Anspruch: "Keine Spritze in meinen Körper mit diesem Dreck!", schrie Tote Hosen-Sänger Campino (Foto) seinen Fans noch 2009 über die Schweinegrippe entgegen. Mittlerweile ist er sich nicht zu schade, zusammen mit den Ärzten, Wolfgang Niedecken & Co. Impfpropaganda für die Regierung zu machen.

Von WOLFGANG HÜBNER | Zu den militantesten, unerbittlichsten Betreibern der Impf-Nötigung gehören nicht wenige Zeitgenossen, die sich vor dem Corona-Geschehen sehr viel darauf einbildeten, Individualisten mit hohem „Ich“-Anspruch zu sein. Dazu zählen auch all die Künstler und „Kulturschaffenden“, die in Deutschland dank weltweit einmalig großzügiger öffentlicher Subventionen ihre Existenz bestreiten können.

Kein Theater, keine Oper, kein Film, keine Bildenden Künste, die ihr Publikum nicht mit dem Versprechen anlocken, ganz einmalig individuell geprägte Darbietungen und Produktionen zu zeigen. Doch bis auf wenige rühmliche Ausnahmen ist von dieser viele tausende Personen umfassenden Szene kaum ein Aufbegehren gegen die Zumutungen der Virokratur zu sehen oder zu hören.

Das trifft auch auf die alt gewordene Generation der politisch höchst erfolgreichen 68er-„Kulturrevolutionäre“ sowie ihrem antiautoritären, superindividualistisch sozialisierten Nachwuchs zu. Ob Grüne, Linke, Antifa oder die Freitags-Schwänzer: Fast alle davon haben sich bereitwillig hochexperimentelle Impfstoffe in ihr „Mein Körper gehört mir“-Fleisch spritzen lassen, sie alle tragen brav Masken, akzeptieren 3-G oder 2-G und selbstverständlich auch die Diskriminierungen der Ungeimpften, ja, sie beteiligen sich sogar besonders aktiv daran.

Und in manchem Freundes- und Bekanntenkreis wimmelt es nun von bislang eingeschworenen „Ich-Sagern“, die mit Stolz verkünden, vollständig durchgeimpft zu sein, faktisch also nun der neuen Volksgemeinschaft der geimpften Deutschen anzugehören. Das sind die gleichen Personen, die ansonsten verächtlich von Massentourismus, Massenkonsum oder dem Massengehorsam im Nationalsozialismus zu sprechen pflegen.

Der Publizist und Verleger Götz Kubitschek hat im April 2020 dazu geschrieben: „Es ist atemberaubend, wie rasch und wie gründlich sich eine Gesellschaft formieren lässt, die doch gerade noch aus lauter kaum zu bändigenden Ich-Sagern bestand.“ Ist es da verwunderlich, dass die herrschenden Kreise nicht nur in Deutschland die reale und massiv manipulierte Virusangst mit Begeisterung dazu nutzen, um die Disziplinierungsschraube  für die verängstigten Massen anzuziehen?

Diese Gelegenheit, aus Millionen scheinheterogenen „Ich-Sagern“ eine konforme, gehorsame und noch besser auszubeutende Schafherde zu  machen, will sich der politmediale Machtkomplex selbstverständlich weder von widerständigen Quer- wie Selbstdenkern verderben lassen. Die einige Jahrzehnte verhältnismäßig liberale Demokratie im Kapitalismus hochentwickelter, längst aber heillos verschuldeter Staaten liegt ohnehin schon länger in Agonie.

Zunehmende Repression, Sozialabbau und Spaltungen, die aus Völkern nur noch Bevölkerungen machen, sind keine pessimistische Zukunftserwartung, sondern realistische Entwicklungen, die seit der Virusangst eine ungeheure Beschleunigung genommen haben. Sich dagegen zu wehren, sich dagegen aufzulehnen, ist notwendig, fordert aber große Kraft für einen Kampf mit völlig offenem Ausgang.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen neuen Telegram-Kanal erreichbar.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

84 KOMMENTARE

  1. Sehr geehrter Herr @ Hübner, zwingt man Sie dazu, ständig die fast identischen Impf-Artikel zu wiederholen oder haben Sie sich tatsächlich in eine Obsession gesteigert?

    @ MOD

    Wenn Ihnen das nicht gefällt, bitte einfach löschen. Ich bin nicht böse. Es ist ja schliesslich Ihr Forum und nicht meines.

    Beste Grüsse und vielen Dank für Ihre tolle Arbeit.

  2. „Diesmal grün wählen“ – Bela B und andere Künstler unterstützen Baerbock
    Umwelt und Klima seien die derzeit „größten Herausforderungen für die Menschheit“, schreibt Bela B von den „Ärzten“. Nur eine Partei in Deutschland biete dafür Antworten. Er und Dutzende andere Kulturschaffende fordern zur Stimmabgabe für die Grünen auf.
    https://www.welt.de/kultur/article233617657/Bela-B-und-andere-Kuenstler-unterstuetzen-Annalena-Baerbock-und-die-Gruenen.html

    Wurden diese Kulturschaffenden mit Geld „geimpft“?

  3. Loyalität, dem System gegenüber,wird belohnt,
    die „Anderen“ werden abgestraft.
    Nena,Xaidoo, Schweiger.
    Am Ende geht es nur um den schnöden Mammon.
    Wer „brav“ ist,bis zur Selbstverleugnung,darf auch
    weiterhin, vom großen Kuchen,essen !

  4. Was für ein hervorragender Artikel, herzlichen Dank!
    Meine Familie läßt sich niemals impfen. Von dieser internationalsozialistischen Philanthropen-Kacke kam bisher nur Sch…dreck.
    Unser Impfstoff ist Jesus.

  5. Ich verbitte mir diese pauschale Beschimpfung derer, die sich haben impfen lassen. Ich habe mich aus fester Überzeugung impfen lassen und weise diese Beschimpfung meiner Person und deren Motive auf schärfste zurück. Mit dieser pauschalen Beschimpfung hat sich der Autor selbst disqualifiziert. Er zeigt damit den gleichen Fanatismus wie die, die den Impfzwang fordern. Damit ist er nur die andere Seite der selben Münze.

  6. Auch den selbsternannten Rebellen ist das Hemd näher als die Hose;
    brechen (wie jetzt durch Corona) plötzlich die Einnahmen weg, gerät der Lebensstandard in der salonlinken Boheme schneller in Gefahr als man sich das vorstellen mag. Dann ist es ganz schnell vorbei mit den Annehmlichkeiten wie der PKV und der Luxuswohnung.

  7. Tote Hosen, Prinzen, Ärzte, BAP und viele andere, das sind „Kulturschaffende“, die haarscharf im Windschatten des linken Zeitgeistes segeln. Kein Wunder, verdienen diese Fahnenschwenker mit ihrem politisch korrekten Schlingerkurs doch äußerst gediegene, um nicht zu sagen überhöhte Einkünfte, die manchen Manager vor Neid erblassen ließen. – Früher war für die Gleichschaltung solcher Leute mal eine „Reichskulturkammer“ zuständig. Gibt es heutzutage auch ein staatliches Steuerungselement, oder heißt das Verhaltensmuster „vorauseilender Gehorsam“?

  8. Ein Kampf ist aussichtslos. Aber selbst wenn die Transformation in den totalitären Great Reset Anfangserfolge haben sollte, es wird zu einem sozialen Zusammenbruch kommen und extremer Verelendung der Massen.
    Das kann das System nicht vermeiden. Und was dann passiert ist vermutlich die größte Unbekannte. Jeden der Widerstand leistet werden sie allerdings bis dahin fertig gemacht haben. Was sollte sie hindern?

  9. Ich habe mal spontan im Schnellschuß ein paar Regeln zusammengestellt, wie man halbwegs schnell zum Normalzustand gelangen könnte:

    Coronaregel-Vorschlag; zehn Punkte:
    1. Jeder ist selbst für seine Gesundheit verantwortlich.
    2. Eine Maskenpflicht gibt es nicht. Wer möchte, darf freiwillig überall eine Maske tragen.
    3. In den Medien wird immer wieder neutral darauf hingewiesen, daß jeder seine Gesundheit selbst schützen soll. Vorschläge dazu werden neutral gemacht.
    4. In den öffentlichen Verkehrsmitteln (Bundesbahn, Straßenbahn) werden Wagen eingeteilt in solche, in denen keine Maske getragen werden muß und solche, in denen es Maskenpflicht gibt.
    5. Abstandspflicht kann/soll weiterhin gelten aus Höflichkeitsgründen.
    6. Jeder Geschäftsinhaber darf frei entscheiden, ob er nur Leute mit Maske hineinlassen darf.
    7. Jedes Restaurant kann selbst entscheiden, ob sie nur Leute mit Maske hineinlassen dürfen.
    8. Wer sich impfen lassen will, darf das, so oft er will.
    9. Eine Testpflicht gibt es nicht; nur in Ausnahmefällen oder auf Wunsch wird getestet.
    10. Die Belegung der Krankenhäuser, insbesondere der Intensivstationen, wird beobachtet.

    Das ist nicht das Gelbe vom Ei; kluge Köpfe könnten da noch einiges daran feilen. Aber nicht Drosten/Lauterbach, die gehören ausgeschlossen.

  10. Das ist mir schon bei dem großen Freiheitskämpfer Lindenberg aufgefallen. Das müßte dem doch auffallen das hier in diesem Land das GG ausgehebelt wurde. Und egal wie, es gibt keinen Grund dazu. Irgendeinen Kommentar dieses oder anderer Herren dazu ? BAP, Ärzte und wer auch noch (ich kenn die alle nicht) haben ja lauthals geschwiegen zu dieser Sauerei.

  11. klimbt 7. September 2021 at 12:31

    … fester Überzeugung …

    Aus „fester Überzeugung“?

    … pauschalen Beschimpfung …

    Erlebe ich in Foren und Kommentarspalten nur von Impfbefürwortern.

    … Fanatismus …

    Erlebe ich in Foren und Kommentarspalten nur von Impfbefürwortern.

  12. Ich habe grenzenloses Zutrauen zu Rapper, Sängerinnen und Klavierspielern, dass sie in der Lage sind, komplexe wissenschaftliche Zusammenhänge zu Erkennen und zu Erklären.

    Es ist scheinbar unbekannt, dass die meisten Volkssänger eine Professur in Virologie haben und dass viele Gangsta-Rapper in Wirklichkeit promovierter Akademiker sind.

  13. klimbt 7. September 2021 at 12:31
    „Ich verbitte mir diese pauschale Beschimpfung derer, die sich haben impfen lassen. Ich habe mich aus fester Überzeugung impfen lassen und weise diese Beschimpfung meiner Person und deren Motive auf schärfste zurück. Mit dieser pauschalen Beschimpfung hat sich der Autor selbst disqualifiziert. Er zeigt damit den gleichen Fanatismus wie die, die den Impfzwang fordern. Damit ist er nur die andere Seite der selben Münze.“
    ——————————-
    Bin mal wieder voll bei Ihnen, Herr Klimbt, ich habe mich ebenfalls impfen lassen und ich gehe jede Wette ein, dass zahlreiche andere Foristen dies auch getan haben aber damit hier nicht aus der Deckung kommen wollen (warum eigentlich nicht?).

  14. @lorbas
    Sie scheinen den Artikle nicht geklesen zu habe. Da lese ich Lemminge, Systemhörige, Schafherde usw. Halten Sie diese Pauschalierung für angemessen ? Gerade Querdenker haltern sich für den besseren Teil der Gesellschaft, die einzigen Durchblicker in der Welt,eine Selbstüberhöhung, der jede intellektuelle Grundlage fehlt. Sie haben wie viele Menschen einfach eine andere Meinung, mehr nicht. Das macht sie weder besser noch schlechter. Mir persönlich ist es völlig egla, wer sich impfen lässt oder nicht. Auch die Gründe dafür unteresseiren mich nur am Rande. Es ist jedermanns Privatsache. Ich möchte jedoch als Geimpfter auch nicht deswegen beleidigt werden, weil ich eine andere Entscheidung getroffen habe als es den Querdenkern passt.
    Dieser Absolutsheitsanspruch, die absolute Wahrheit zu besitzen, trifft man leider auf allen Seiten. Ich rate deshalb zu einem Lateinerspruch: Scio nescio.

  15. @ klimbt 7. September 2021 at 12:31
    Haben sie einen anderen Artikel gelesen als ich? Wo hat Herr Hübner Geimpfte beschimpft? Er hat lediglich die von unserer Regierung verursachte Spaltung der Gesellschaft und die Verhaltensweisen unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen beschrieben. Ob man sich impfen lässt oder nicht, muss eine persönliche Entscheidung bleiben. Es gibt Gründe pro und contra, die auch noch von den persönlichen Lebensumständen und persönlichen Bedingungen wie Alter, Vorerkrankungen etc. abhängig sind. Ich bin frei von jeder Ideologie oder Verschwörungstheorie. Aber es fällt mir täglich auf, wie gegen Ungeimpfte pauschal gehetzt wird, wie die in meinen Augen experimentelle Gentherapie als das Nonplusultra und völlig verharmlosend dargestellt wird und dass Politiker gegen die Meinung von Ärzten agieren, die gestern noch vollmundig behaupteten, sie würden auf die Wissenschaft hören. Alle Ärzte, die Bedenken gegen die Impfung haben, werden mundtot gemacht und erscheinen NIE in den Medien. Sogar die Empfehlungen der Stiko wurden von ignoranten Politikern einfach übergangen. Eine offene, medizinische Diskussion über Nutzen und Risiken hat es noch nie gegeben und alle Nebenwirkungen der Impfungen werden in den Mainstream-Medien peinlichst verschwiegen. So funktioniert keine Demokratie sondern eine Corona-Diktatur.

  16. klimbt 7. September 2021 at 13:04

    @lorbas
    Sie scheinen den Artikel nicht gelesen zu habe. Da lese ich Lemminge, Systemhörige, Schafherde usw. Halten Sie diese Pauschalierung für angemessen ?

    Ich war gerade in Kommentarspalten bzgl. Til Schweiger und seinen kritischen Anmerkungen bzgl. der Impfungen bei Kindern unterwegs.
    Genau diejenigen die sich bei seinem Engagement für „Flüchtlinge“ vor Freude eingenässt haben, PRÜGELN jetzt wie von Sinnen auf Schweiger ein.

    Wer sich die Frage stellt wie die N… an die Macht kommen konnten und wer die Mitläufer:Innen waren, der braucht aktuell nur auf das Thema Impfen und deren Anhänger:Innen schauen.

  17. Barackler 7. September 2021 at 12:11
    ============
    manche dinge kann man leider nicht oft genug wiederholen…

    unsere „künstler“ sind zu 990 promille links

  18. Wollte nicht SED-Riexinger Reiche wie Campino und die paar anderen Schreihälse einer, ich zitiere, „nützlichen Arbeit zuführen“?

  19. Campino, Ärzte, Lindenberg, Grönemeyer um nur die bekanntesten ( oder schlimmsten ) zu nennen. Eines haben sie gemeinsam. Ihr Geld haben sie in trockenen Tüchern. Da kann ich leicht eine linksgrüne Einstellung vertreten. „Ich hab ja genug Kohle um weiterhin gut leben zu können“. Und das ist für mich die Verlogenheit. Keiner zeigt auf die Armen in unserem Land die sich das alles nicht mehr leisten können. Es ist so populär auf den Zeitgeist aufzuspringen. Gerade diese Haltung ist mehr als diskriminierend.
    Diskriminierung die immer anderen vorgeworfen wird. Aber selber das Unschuldslamm spielen.

  20. klimbt 7. September 2021 at 13:04

    Naja, das sind ja keine Leute, die als Normalbürger für sich die Entscheidung getroffen haben, den Versprechen der Regierung und der Entwickler zu vertrauen und sich mit einem unzureichend getesteten und neuartigen Wirkstoff impfen zu lassen.

    Das sind Leute, die anderen Leuten vorschreiben wollen, sich obengenannte Brühe spritzen zu lassen und dafür, also für diese Missionierungsversuche, die verbalen Schläge bekommen, die sie sich redlich verdient haben.

    Ob impfen oder nichtimpfen muss unter diesen Umständen jeder für sich selber entscheiden und der Rest der Menschheit hat das zu akzeptieren.

  21. Dazu noch ein ganz triviales Beispiel: In jedem 0/8/15 Reitstall sind brutale Zickenkriege und mörderisches Mobbing unter den vornehmlich weiblichen Gruselgestalten Alltag.

    Genau diese Zicken können angesichts staatlicher Corona-Gängeleien gar nicht aufhören, plötzlich das „Wir“ und „Verantwortung für andere“ zu lallen.

    Exemplarisch dazu ist dieser Strang im St. Georg, einem staatstreuen Reiterblatt mit Turnierschwerpunkt, in dem plötzlich alle mißgünstigen Haß- und Mobbingmädels ihre Liebe für den Nächsten entdecken:

    ANNE on 23. August 2021 um 21:38Antworten
    Wie es schon da steht, geht es um den Schutz der anderen. Wir alle haben eine Verantwortung gegenüber unseren Mitmenschen! Da gehört das Impfen auch dazu.

    Ich lach‘ mich scheckig!

    https://www.st-georg.de/news/pferde-und-leute/schleswig-holstein-neue-corona-verordnung-hallentraining-23-august/

  22. @unbetreutes denken
    Ich werfe beiden Seiten eine verbale Verrohung vor. Dem politischen Gegner sachlich etwas entgegen zu setzen ist richtrig un notwendig. Ihn jedoch pauschal übel zu beschimpfen ist nicht das, was ich unter demokratischer Vielfalt verstehe. Auf diese Weise wird der politische Gegner nicht zum Wettberwerber, sondern zum Feind. Nicht politischer Wettbewerb, sondern diese dadurch erzeugte Feindschaft spaltet unsere Gesellschaft.
    Um es kurz zu fassen – der Ton macht die Musik.

  23. Alss diese Typen waren immer nur solange Rebellen/Avangarde bis sie zum Mainstream samt der fetten Kohle wurden. Da der linke Zeitgeist schon seit mehreren Jahrzehnten, mit zunehmender Tendenz, durchs Land weht wurde die Linksgrünwerdung zu einem finanziellen Perpetum Mobile. Zuwas also noch den Rebellenheiligenschein Polieren?

  24. klimbt 7. September 2021 at 12:31
    Ich stimme Ihnen ebenfalls zu.
    Erstens wären wir hier,keinen Deut besser,
    und zweitens,muss man sich für die
    Wahrnehmung der Grundrechte, nicht zusätzlich
    erklären.
    Aber das ist genau das,was die Politik angezettelt hat.
    Es gibt nur noch Weiss und Schwarz,und das beinhaltet,
    auch ein Ende, der freien Meinung !

  25. unbetreutes Denken 7. September 2021 at 13:20
    @ klimbt 7. September 2021 at 12:31
    „Haben sie einen anderen Artikel gelesen als ich? Wo hat Herr Hübner Geimpfte beschimpft?“
    ———————————————————-
    Herr Hübner sprach wohlweislich von „Volksgemeinschaft der geimpften Deutschen“ und ich bin mir sicher er hat den Begriff „Volksgemeinschaft“ nicht mal so eben aus Versehen benutzt. Die Volksgemeinschaft war im 3. Reich eine Gesinnungsgemeinschaft, die das Bekenntnis zur Weltanschauung des Nationalsozialismus erforderte. Wer solche Vergleiche zieht, kann von mir nicht ernst genommen werden. Ich lasse mich als Geimpfter hier nicht in einen Topf mit Nationalsozialisten schmeißen.

  26. Die Aggressivität vieler Geimpften resultiert eventuell auch aus einer zunehmenden Nervosität aus der Befürchtung heraus, voreilig gehandelt und sich ohne Not einer Gefahr ausgesetzt zu haben. Sie sehen jetzt, dass die Fallzahlen zunehmen, obwohl mehr als die Hälfte in unserem Land sich bereits impfen ließen. Sie hören, dass auch Geimpfte sich infizieren, erkranken, andere anstecken und sogar auf der Intensivstation oder dem Friedhof landen können. Sie lesen von schwersten Nebenworkungen. Sie sehen, dass in Gegenden mit hoher Impfquote (Israel, Gibraltar) die Krankheit regelrecht wieder aufblüht. Sie fragen sich, wozu die Brühe nun gut sein soll, die sie sich haben spritzen lassen und finden keine Antwort. Die Armleuchter unter ihnen werden nun stutenbissig, der Rest ist enttäuscht.

  27. ‚Der Publizist und Verleger Götz Kubitschek hat im April 2020 dazu geschrieben: „Es ist atemberaubend, wie rasch und wie gründlich sich eine Gesellschaft formieren lässt, die doch gerade noch aus lauter kaum zu bändigenden Ich-Sagern bestand.“‘
    ——————————————–
    Problem ist, das dürfte Herrn Kubitschek doch im Prinzip gefallen. Eine solche Gesellschaft mit weniger Individualismus würde er doch eigentlich gern selbst formieren. Ihm gefällt nur nicht, daß es nun die anderen tun.

  28. @amos
    Als Geimpfter verfolge ich sehr genau die Entwicklung. Ihre Bedenken, die aus der Impfgegnerecke kommen, kann ich jedoch nicht teilen. Sie interpretieren Zahlen in ihrem Sinne und arbeiten mit Unterstellungen. Man muss diese Zahlen schon sehr genau aufschlüsseln, um zum richtigen Ergebnis zu kommen. Das scheint bei Ihnen nicht die Königsdisziplin zu sein. Ich sehe jedenfalls keinen Grund zur Sorge.

  29. @ klimbt 7. September 2021 at 13:04

    Es ist jedermanns Privatsache.

    Nein, genau das ist es nicht.
    Und das ist das Problem.

    Die Grippeimpfung war tatsächlich jedermanns Privatsache. Aber der Unterschied muss doch auch Ihnen auffallen. Ich muss doch jetzt nicht wirklich erläutern, was seit anderthalb Jahren abgeht?

    Und es ist auch leider schon längst nicht mehr so, dass sich nur Menschen impfen lassen, die das aus gesundheitlichen Gründen wünschen. Es findet auch eine großangelegte und recht unverhohlene Erpressung derer statt, die das überhaupt nicht wünschen und die sogar Angst davor haben (aber das Risiko gering genug einschätzen, um es drauf ankommen zu lassen „Wird schon nix passieren“)

    „Lass dich impfen, sonst kannst du nicht mehr reisen, ins Kino, ins Restaurant und irgendwann möglicherweise auch nicht mehr zum Aldi und an deinen Arbeitsplatz“ das ist doch keine medizinische Aufklärung zur Entscheidungshilfe bei einer Privatentscheidung. Das ist sehr wohl „Drohung mit einem empfindlichen Übel“.

    Und natürlich ist das nicht Ihre Schuld und geht nicht von Ihnen aus. Sie sind ja gar nicht in der Position, andere zu erpressen, und versuchen es meinem Dafürhalten nach auch nicht.

    Aber andere sind leider schon in dieser Position und die tun es! Und dass Erpressern Hass entgegenschlägt, ist eigentlich nicht groß verwunderlich.

  30. @ Alter_Frankfurter 7. September 2021 at 14:22
    Ob und mit welcher Absicht Herr Hübner seine Worte wählt, kann ich nicht sagen. Ich bin kein Spezialist für das 3.Reich. Aber es widerstrebt mir jedes Wort, das die Nazis einmal verwendet haben, zu brandmarken. Es gibt immer noch Lokführer und auf dem Gipfel der Berge stehen eiserne Kreuze. Soweit ich Herrn Hübners Kommentare kenne, sind sie sachlich und vernünftig. Ich kann nicht erkennen, wo er Geimpfte beleidigt haben soll. Er hat die Verwandlung der Individualisten, die früher alles in Frage stellten, in Lemminge beschrieben, die nun ohne nachzudenken den politischen Rattenfängern hinterherlaufen. Ich finde diese Wandlung auch bemerkenswert. Diese Ansicht hat er aber nicht auf alle Geimpften bezogen.

  31. chinkenbraten 7. September 2021 at 12:44
    Ich habe mal spontan im Schnellschuß ein paar Regeln zusammengestellt, wie man halbwegs schnell zum Normalzustand gelangen könnte:

    Coronaregel-Vorschlag; zehn Punkte:
    1. Jeder ist selbst für seine Gesundheit verantwortlich.
    2. Eine Maskenpflicht gibt es nicht. Wer möchte, darf freiwillig überall eine Maske tragen.
    3. In den Medien wird immer wieder neutral darauf hingewiesen, daß jeder seine Gesundheit selbst schützen soll. Vorschläge dazu werden neutral gemacht.
    4. In den öffentlichen Verkehrsmitteln (Bundesbahn, Straßenbahn) werden Wagen eingeteilt in solche, in denen keine Maske getragen werden muß und solche, in denen es Maskenpflicht gibt.
    5. Abstandspflicht kann/soll weiterhin gelten aus Höflichkeitsgründen.
    6. Jeder Geschäftsinhaber darf frei entscheiden, ob er nur Leute mit Maske hineinlassen darf.
    7. Jedes Restaurant kann selbst entscheiden, ob sie nur Leute mit Maske hineinlassen dürfen.
    8. Wer sich impfen lassen will, darf das, so oft er will.
    9. Eine Testpflicht gibt es nicht; nur in Ausnahmefällen oder auf Wunsch wird getestet.
    10. Die Belegung der Krankenhäuser, insbesondere der Intensivstationen, wird beobachtet.

    Das ist nicht das Gelbe vom Ei; kluge Köpfe könnten da noch einiges daran feilen. Aber nicht Drosten/Lauterbach, die gehören ausgeschlossen.

    gelesen, für sehr gut empfunden und mir (hoffentlich mit Erlaubnis) kopiert und gesichert..

  32. …was wäre hier eigentlich der Impf-Status Quo, wenn die Impfung z. B. EUR 30,00 kosten würde..?
    Also der Impfling bezahlt nicht meine Steuergelder..

  33. Alle reden von einer 4.Welle,ich warte immer noch auf die ersten 3.
    Die hiesigen umherirrenden Dummländer,haben Tante Corona im Schädel,daß sie nicht schnallen
    wie sie mit der größten Jahrhundertverarschung manipuliert werden

  34. @klimbt So liest sich Stutenbissigkeit. Nach Deinem letzten Posting kannst Du Dich hier jedenfalls nicht mehr weiter in der Opferrolle suhlen, ohnd sich weiter lächerlich zu machen.

  35. Apropos Vergleiche zu Dritten Reich und/oder den Nazis. Es geht eigentlich um Folgendes und betrifft nicht nur die damalige Zeit.

    Eine verbrecherische Regierung kann nur durch willige Helfer in Gang gehalten werden und eine monumentale Ideologie kommt nicht an die Macht ohne dass ein erheblicher Teil der Bevölkerung sich mitschuldig macht.

  36. @UglySide 7. September 2021 at 16:05

    wir hatten in D bereits 2 Diktaturen und sind im Anfangsstadium der 3. Jedesmal waren es die Mitläufer, die das System gestützt haben. Nach Berufen waren jedesmal Beamte, Juristen und Pfaffen beteiligt als Systemhelfer.

  37. Hatten wir in der DDR auch, nach der Revolution 1989 sind dann die roten Kulturschaffenden weg gewesen, vom Fenster. Weltklassesportlerin Katarina Witt zB, musste in die USA gehen, in der Heimat wurde sie ausgepfiffen, was die Wessis nicht verstanden. Wenn sich hier der Wind mal dreht werden wir nichts vergessen, das Internet vergisst nichts.

  38. @ Alter Ossi 7. September 2021 at 16:22:

    das Internet vergisst nichts

    Das ist ein Irrtum. Wenn ich ein paar Jahre alte Artikel heute ansehe, dann führt mindestens die Hälfte der Links darin ins Nirgendwo. Manchmal bekommt man die eigentliche Info dahinter mit geschickter Sucherei noch anderswo ausgegraben, sehr vieles ist aber unwiederbringlich weg. Und das waren zum Teil brisante Sachen.

    Tatsächlich habe ich auch zunehmend den (subjektiven!) Eindruck, dass etwas, das noch vor 10 Jahren problemlos und in mehreren Quellen auffindbar war, wenn man nur gegoogelt hat, entweder gar nicht mehr oder nur sehr schwierig zu finden ist.

    Fazit: Wichtige Sachen mit Screenshot lokal speichern oder sogar besser noch ausdrucken.

  39. Die Begründung hat der Verfasser gleich mitgeliefert: „Die in Deutschland dank weltweit einmalig großzügiger öffentlicher Subventionen ihre Existenz bestreiten können“. Da müsste eine Menge Charakter vorhanden sein, um dazu Nein sagen zu können. Und die 68er wollten auch nur an die Fleischtöpfe, die sie sich mit öffentlichem Krawall und Steinewürfen erkämpft haben. Z.Zt. setzen alle Parteien auf Wohnungsbau und die Sozialisten fordern sogar die Verstaatlichung der Wohnungsgesellschaften. Wenn das nicht die DDR in Reinkultur ist. Der niedersächsische Umweltminister Lies hat angekündigt, Wohnungen zu Lasten landwirtschaftlicher Flächen bauen zu wollen. Also mehr Menschen bei niedrigerer Nahrungsmittelerzeug. Und die Weltmeere werden als Nahrungsmittellieferanten ausfallen, überfischt und vergiftet. Frau Merkel ist ihren Taten nach angetreten, den von ihrem Staatsratsvorsitzenden Honecker prophezeiten Sieg des Kommunismus über den bösen Kapitalismus zu vollziehen, mit Erfolg. Sie schmeißt deutsches Steuergeld mit vollen Händen zum Fenster hinaus und immer nach dem Motto „Darf’s ein bisschen mehr sein?“. Das konnte, sollte und wird nicht gutgehen.

  40. Man muss diesen Genies nur sagen, dass Trump oder die AFD gegen etwas sind, dann sind sie automatisch dafür.

  41. Aus „Das Wort zum Sonntag“ von den Hosen:

    Solange Johnny Thunders lebt
    Solange bleib ich ein Punk
    Solange es was zu trinken gibt
    Dauern alle unsere Feste an
    Solange ich noch zwei Freunde find‘
    Werden wir durch die Straßen ziehen
    Solang die Wellenreiter lästern
    Weiß ich, dass es nichts Besseres gibt

    Habe das früher oft besoffen gegröhlt, ganz früher…
    Heute reitet Campino selbst die Wellen.

  42. Es gibt aber auch internationale Stars, die die Impfung kritisch sehen und schlechte Erfahrungen mit der Plörre gemacht haben:
    >> Maßnahmenkritiker Clapton mit neuem Protestsong „This Has Gotta Stop“
    „Der legendäre Gitarrist Eric Clapton hat sich schon mehrmals kritisch zu den überzogenen und nicht nachvollziehbaren Corona-Maßnahmen geäußert. Zuvor sprach Clapton offen über seine „katastrophale“ Erfahrung mit der AstraZeneca-Impfung, die ihm schwerste Nebenwirkungen einbrachte. Auch positionierte er sich klar gegen die Spaltung der Gesellschaft, indem er drohte, Konzerte abzusagen, wenn nur Geimpfte diese besuchen dürften. Jetzt hat er einen neuen Song veröffentlicht, dessen Titel übersetzt bedeutet: „Das muss aufhören“.“
    *https://www.wochenblick.at/clapton-das-muss-aufhoeren-ich-kann-diesen-mist-nicht-laenger-ertragen/

  43. klimbt 7. September 2021 at 13:04
    Es ist jedermanns Privatsache.
    ———————————
    Freut mich, daß Sie das auch so sehen.
    Doch frage ich mich, wie engagiert Sie wären, diese Meinung zu verteidigen, wenn die Regierung morgen doch eine Impfpflicht beschließt.

  44. @eistee
    Das wäre mir auch egal, ich bin davon nicht betroffen. Erwarten Sie nicht, dass sich Geimpfte für die Impfgegner einsetzen.

  45. @Nuada 7. September 2021 at 16:31

    Das liegt daran, dass früher eher statische HTML Seiten abgelegt wurden und heute vieles dynamisch aus Datenbanken generiert wird. Wer zieht das alte Gelumps dann immer mit um?

  46. Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst… Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen – kannst du absolut sicher sein, dass das, was da angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist.”

    Ian Watson

  47. klimbt 7. September 2021 at 18:04
    @eistee
    Das wäre mir auch egal, ich bin davon nicht betroffen.

    grundsätzlich scheint sie freiheit, grundrechte, recht auf unversehrtheit nicht besonders zu tangieren.
    ihnen ist auch egal, wenn der bestimmte nachbar ins lager kommt. sie sind ja nicht betroffen.
    beinahe hätte ich geschrieben, sie sind ein lächerlicher wicht.

  48. @ Giscard 7. September 2021 at 18:16

    Das liegt daran, dass früher eher statische HTML Seiten abgelegt wurden und heute vieles dynamisch aus Datenbanken generiert wird. Wer zieht das alte Gelumps dann immer mit um?

    Danke für die technische Info. Ich wollte auch nicht unterstellen, dass finstere Absichten hinter verschwundenen Seiten stecken. In manchen Fällen vermute ich es aber. Doch was auch immer die Gründe sind, das Internet „vergisst“ im Lauf der Jahre sehr viel – manchmal sogar mehr als ich. Ich habe noch einiges im Kopf, das ich leider nicht mehr beweisen kann.

  49. Paulchen 7. September 2021 at 15:01

    4 Onkels haben es ohne Millionen zu haben geschafft.
    Und dieses Volk ist (noch) da.

  50. unbetreutes Denken 7. September 2021 at 15:27
    @ Alter_Frankfurter 7. September 2021 at 14:22
    „Ob und mit welcher Absicht Herr Hübner seine Worte wählt, kann ich nicht sagen. Ich bin kein Spezialist für das 3.Reich. Aber es widerstrebt mir jedes Wort, das die Nazis einmal verwendet haben, zu brandmarken. “
    ————————————-
    Mit dieser Aussage bin ich grundsätzlich bei Ihnen. Es erinnert mich an den Begriff „entartet“, den AfD-Gründer Bernd Lucke mal verwendet hat und daraufhin in einer Talkshow mit Gesine Schwan von dieser geradezu zerrissen und in die Nazi-Ecke gestellt wurde (wegen der Ausstellung „Entartete Kunst“ im 3. Reich). Dabei wurde der Begriff von CDU-Mann Schäuble einige Zeit zuvor in anderem Zusammenhang ebenfalls verwendet. Und dieser Begriff ist in den Naturwissenschaften durchaus gängig, etwa als entartete Krebszellen (Biologie) oder entartete Energiezustände (Physik). –
    Ich habe nur ein Problem mit dem Begriff „Volksgemeinschaft“, denn dieser ist zentraler Begriff der NS-Ideologie. Er steht programmatisch für die Idee des nationalen Sozialismus. Und das hätte sich Herr Hübner in seinem Kommentar mal gepflegt sparen können.

  51. @ klimbt 7. September 2021 at 12:31

    Ich verbitte mir diese pauschale Beschimpfung derer, die sich haben impfen lassen. Ich habe mich aus fester Überzeugung impfen lassen und weise diese Beschimpfung meiner Person und deren Motive … usw.

    Das gibt der Artikel ja nun wirklich nicht her. Andererseits: Getroffene Hunde bellen. Nur hat das weder mit einem pauschalen Beschimpfen aller derer, die sich haben impfen lassen, noch einem Beschimpfen Ihrer Person etwas zu tun. Das ist klar zurückzuweisen.

    Die Problematik, die ich bei ihnen vermute, ist eher die, daß Sie Demokratie und Freiheitlichkeit – zumindest in dieser Frage – mit Obrigkeitsgläubigkeit verwechseln. Eine Lektüre des Buches „Der Untertan“ (Heinrich Mann) wäre in dem Falle hilfreich. Sollten Sie Sich in der Person des wilhelminischen Romanhelden Diederich Heßling auf die eine oder andere Art wiederfinden, wäre das möglicherweise ein erster Schritt.

    Wer sich impfen läßt und wer nicht, ist Privatsache. Es geht bei der o. g. Kritik eben gerade nicht um eine Umkehr der Verhältnisse – von der Diffamierung von Impfgegnern hin zu einer ebensolchen von Impfbefürwortern, wie Sie sie dem Autoren und wohl auch zahlreichen Kommentatoren unterstellen – sondern darum, daß dieser Grundsatz um jeden Preis erhalten bleibt. Wenn aber dieser Grundsatz erhalten bleiben muß – wobei ich als Mindestmaß davon ausgehe, daß in der Frage Konsens besteht – , dann kann und darf es andererseits auch keine Sanktionen und Druck auf Ungeimpfte (mehr) geben.

    Das wäre sozusagen der Lackmustest.

  52. Kalle 66 7. September 2021 at 12:38

    Tote Hosen, Prinzen, Ärzte, BAP und viele andere, das sind „Kulturschaffende“, die haarscharf im Windschatten des linken Zeitgeistes segeln. Kein Wunder, verdienen diese Fahnenschwenker mit ihrem politisch korrekten Schlingerkurs doch äußerst gediegene, um nicht zu sagen überhöhte Einkünfte, die manchen Manager vor Neid erblassen ließen.
    ……………………………………..
    Das sind mehr oder weniger abgewrackte, durch die Zeit überholte (Künstler). Rot -Grüne- Fischer – Demo-Zeit .Tut mir leid für die Opa- Fans.
    Nun macht das Regime das DDR -Regime nach. Hat man ja gelernt. Man muss ja nicht das Geld beschämend direkt überweisen. Für Wohlverhalten werden Konzerte ( natürlich Regimekonforme) mit Zuckergagen, Ehrungen, Preisverleihungen, usw. organisiert. Ehrungen ziehen bei Leuten die sonst alles haben besonders gut. Eine Art Staatskunst wurde aufgebaut. Das geht mit dem Staatsfunk besonders gut, mit regelmäßigen gesicherten Einkünften, aber kein falsches Wort bitte. Einfach Brot und Spiele organisieren würde der Römer sagen

  53. @ Alter_Frankfurter 7. September 2021 at 14:22

    Herr Hübner sprach wohlweislich von „Volksgemeinschaft der geimpften Deutschen“ und ich bin mir sicher er hat den Begriff „Volksgemeinschaft“ nicht mal so eben aus Versehen benutzt. Die Volksgemeinschaft war im 3. Reich eine Gesinnungsgemeinschaft, die das Bekenntnis zur Weltanschauung des Nationalsozialismus erforderte.

    Wenn der Hund nicht getroffen wurde, braucht er auch nicht zu bellen, und wem die Jacke nicht paßt, muß sie sich nicht anziehen.

    Anderseits: Sie haben eigentlich gut getroffen, worum es bei der „NS-Volksgemeinschaft“ ging. Nur machen sie nicht den zweiten Schritt, die Erkenntnis auf das Gesagte anzuwenden, und erkennen deswegen nicht – vielleicht wollen Sie es auch nicht erkennen – , was Hübner, der den Passus absichtlich so und nicht anderes verwendet hat, damit eigentlich sagen will. Das „Nazi-Stöckchen-Spiel“ mögen andere spielen; es verdunkelt im Grunde die Erkenntnis, und dazu, um andere deswegen zu maßregeln (was weder mir noch anderen zustünde) wäre mir die Zeit zu schade.

    Ich für mein Teil habe keine Not damit, jemanden, der andere wegen irgendwelcher „Versäumnisse“ in Sachen Corona anranzt und dann auch schon mal gerne anschwärzt, als „Blockwart“ zu bezeichnen. Jemand hat solche Leute auch schon mal gefragt, wann sie endlich vom „Blockwart“ zum „Gauleiter“ befördert würden. Wenn ein gewisser Teil des Volkes anderen zum sprichwörtlichen „Nazi“ wird, weil er meint, dessen „Wohlverhalten“ kontrollieren und Ausfälle desselben „melden“ zu müssen, liegt ein satirischer Vergleich mit der „Volksgemeinschaft“ der Nazi-Ideologie gewiß nicht fern. Als einen solchen dürfte das Hübner, dessen Artikel in gewisser Weise eine Replik auf ein solches „nazi-artiges“ Verhalten diverser „Lemminge“ darstellt, wohl auch gemeint haben.

    Wie gesagt: wenn der Hund nicht getroffen wurde… siehe oben.

  54. klimbt 7. September 2021 at 18:04
    @eistee
    Das wäre mir auch egal, ich bin davon nicht betroffen. Erwarten Sie nicht, dass sich Geimpfte für die Impfgegner einsetzen.
    ————————————-
    Sie wären sehr wohl betroffen. Sie haben derzeit die Freiheit, sich dafür oder dagegen zu entscheiden (und haben sich dafür entschieden). Bei einer Pflicht verlieren auch Sie diese Freiheit, sich dafür oder dagegen zu entscheiden.
    Kubicki hat es verstanden: Er hat sich selbst zwar impfen lassen, setzt sich aber für die Aufrechterhaltung der freien Entscheidung ein (und also dafür, daß andere sich auch dagegen entscheiden können).
    Das ist die Haltung eines freien, selbstbestimmten Bürgers im Sinne des Grundgesetzes. Ich würde Ihnen wünschen, daß auch Sie diese Haltung noch entwickeln.

    Wenn eine Kuh auf der Weide steht und sich sagt, sie möchte lieber auf der Weide bleiben und wolle gar nicht in die Gegenden jenseits des Elektrozauns, dann geht sie jeder Konfrontation aus dem Weg und könnte dabei glauben, sie sei frei. Doch in Wahrheit ist sie unfrei.

  55. EURE KÖRPER GEHÖREN DEM STAAT:

    7.09.2021 / 19:08 |

    Keine Masken und 3G statt 2G: Das ist der Corona-Plan für Schleswig-Holstein

    Ab dem 20. September ist Schleswig-Holstein maskenfrei – zumindest dort, wo das 3G-Prinzip greift. So soll etwa beim Sport oder in der Gastronomie die Maskenpflicht ausgesetzt werden, auch Kapazitätsbeschränkungen fallen dann weg. Die SPD mahnte hingegen weiterhin zur Vorsicht.

    Schleswig-Holstein will Geimpfteten(?), Genesenen und Getesteten in der Corona-Pandemie ein Stück mehr Normalität verschaffen. So soll unter anderem die Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen in allen Bereichen entfallen, wo das 3G-Prinzip (geimpft, genesen oder getestet) gilt.

    ➡ „Der 20. September wird ein großer Schritt zurück zur Normalität mit weniger Grundrechtseinschränkungen in einer weitgehend geöffneten 3G-Welt“, sagte Seine Durchlaucht, Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) am Dienstag nach den Kabinettsberatungen in Kiel…

    https://www.mopo.de/im-norden/schleswig-holstein/keine-masken-und-3g-statt-2g-das-ist-der-corona-plan-fuer-schleswig-holstein/

    LEIBEIGENE, ERWACHET!

    ++++++++++++++++++++++++

    GEN-IMPFUNG: VORBILD ISRAEL

    Coronavirus: Israel rechnet bereits mit vierter Impfung

    Beitrag von Simon Binz

    Am 06. September 2021 – 04:11 |

    In Israel haben bereits 2,5 Millionen Menschen eine dritte Impfung gegen das Coronavirus erhalten, nun rechnet das Land bereits mit einer vierten Dosis…

    Der «Covid-Zar» hatte schon im vergangenen Monat erklärt, dass Booster-Impfungen in Zukunft «möglicherweise einmal im Jahr oder alle fünf bis sechs Monate» vorgenommen werden müssten.

    https://www.nau.ch/news/europa/coronavirus-israel-plant-bereits-mit-vierter-impfung-65996305

  56. Heute in der frühe hiess es auf puls4 (sat1-oe) dass Dänemark am 10. dürfte der Freitsg sein. doie Plandemie für beendet erklärt. IN Zukunft keine Masken odersonstige Einschränkungen mehr. Die Dänen haben einfach recht, gabs da nicht mal ein Sprichwort Dänen lügen nicht.

  57. @ Alter_Frankfurter 7. September 2021 at 13:04

    klimbt 7. September 2021 at 12:31
    „Ich verbitte mir diese pauschale Beschimpfung derer, die sich haben impfen lassen. Ich habe mich aus fester Überzeugung impfen lassen und weise diese Beschimpfung meiner Person und deren Motive auf schärfste zurück. Mit dieser pauschalen Beschimpfung hat sich der Autor selbst disqualifiziert. Er zeigt damit den gleichen Fanatismus wie die, die den Impfzwang fordern. Damit ist er nur die andere Seite der selben Münze.“
    ——————————-
    Bin mal wieder voll bei Ihnen, Herr Klimbt, ich habe mich ebenfalls impfen lassen und ich gehe jede Wette ein, dass zahlreiche andere Foristen dies auch getan haben aber damit hier nicht aus der Deckung kommen wollen (warum eigentlich nicht?).

    ————————

    Nee, die allermeisten hier machen diesen Mist nicht mit und nehmen dafür auch Nachteile in Kauf. Ich habe deswegen sogar am kommenden Sonntag Berufsverbot, weil ich zu einer Veranstaltung, die ich in Ausübung meines Jobs besucht hätte, nicht kommen darf. Doch das bleibt so, ich gebe doch nicht nach und streichle einem Gates sinnbildlich den schrumpeligen Schwanz. Und gehe ein hohes Risiko für meinen Körper ein, wo ich so gesund bin wie ein Fisch im Wasser. Wegen nichts.

    Goldig, wie die beiden bestellten Schreiberlinge hier ins selbe Horn blasen und sich, diesen gemeingefährlichen Dreck rechtfertigend, gegenseitig stützen. Nein, Ihr könnt hier gottseidank keinen beschwätzen und die wenigen Exemplare, die es getan haben, wie etwa Fairmann, hätten es auch ohne Eure Propaganda getan. Wer diesen massiven Eingriff in die Menschenrechte und bürgerlichen Freiheitsrechte propagiert, betreibt ein perfides Spiel. Die Unantastbarkeit des menschlichen Körpers, auch nicht durch indirekte Zwänge, ist ein ganz hohes Rechtsgut, sie ist konstitutiv für die zivilisierte Welt. Wer das in Frage stellt, ist eine totalitäre Schranze, ein faschistoider Mitläufer der Nomenklatur.

    Mir ekelt vor Euch beiden, Krankfurter und klimbt! Spielt Eure debilen Rollenspielchen woanders und verpisst Euch aus unserem alternativen Forum, Ihr abartigen Merkel-Schranzen!

  58. @ Trottellandgeschaedigter 7. September 2021 at 16:00

    Alle reden von einer 4.Welle,ich warte immer noch auf die ersten 3.
    Die hiesigen umherirrenden Dummländer,haben Tante Corona im Schädel,daß sie nicht schnallen
    wie sie mit der größten Jahrhundertverarschung manipuliert werden.

    ————————

    Nein, so geschädigt sind Sie gar nicht, wie Ihr Nick suggeriert. Ihr Beitrag zeigt, dass Sie Sich den gesunden Menschenverstand erhalten konnten. Es gab überhaupt keine Welle, keine einzige, und bei den abenteuerlich benannten immer neuen, gaaaaaaanz schröööööcklich gefährlichen „Mutanten“ – die Propagandisten wissen sehr genau, weshalb sie nicht den normal üblichen, versachlichenden Begriff „Mutationen“ verwenden – handelt es sich um den Normalzustand im Reich der Viren, und genau dafür hat der Mensch die geniale „Erfindung“ des Immunsystems mitbekommen. Es ist der dreisteste Schwindel, die größte, unverschämteste Fake-Nummer der neueren Geschichte.

  59. @ Barackler 7. September 2021 at 12:11

    Sehr geehrter Herr @ Hübner, zwingt man Sie dazu, ständig die fast identischen Impf-Artikel zu wiederholen oder haben Sie sich tatsächlich in eine Obsession gesteigert?

    ——————

    Das kann man so sehen, muss es aber nicht. In meiner Sicht ist der Schwindel so dreist und sind die Konsequenzen dieser gemeingefährlichen Fake-Nummer für die ganze Welt so gewaltig, dass man gar nicht genug darüber schreiben kann. Und Wolfgang Hübner enttarnt den Schwindel immer wieder aufs neue in vorzüglich investigativer Manier, so wie etwa ein Reitschuster, der Dutzende Artikel dazu jeden Monat bringt. Herrn Hübner gelingt, was den „Qualitätsjournalisten“ verwehrt bleibt, weil sie sich das kritische Hinterfragen haben abtrainieren lassen und nur noch brav die abstrusen Regierungs-Narrative nachbeten. In stupider, erkenntnisbefreiter klimbt- und OllerFrankfurter-Manier. Ich wünsche mir folglich noch viele Artikel von Herrn Hübner zu den diversen Facetten des C-Themas.

  60. Ich ergänze noch: Es war durchaus neu und originell, die Aussagen „Campinos“ alias Andreas Frege zum Schweinegrippen-Fake 2009 in Verbindung mit dem Corona-Schwindel zu bringen. So wurde das noch nicht thematisiert, zumindest habe ich es nirgends gelesen – und ich lese diesbezüglich recht viel.

    Die angepasste Spießervisage dieses bestimmt schon dreifach gengespritzten Merkel-Bürgers aus der VIP-Loge von Fortuna Düsseldorf ruft in mir Brechreiz hervor. Frege, Du Armleuchter, Du bis alt, angepasst und langweilig geworden. Systemhörige Lachsschnittchen-Figuren wie Du haben noch jeden Totalitarismus auf der Welt schöngeredet. Merkel und Söder wissen zu schätzen, was sie an Mitläufern wie Dir haben. Du solltest Dich schämen, doch ich fürchte, Schamgefühl ist Dir und Deinesgleichen fremd.!

  61. Wuehlmaus 8. September 2021 at 03:25
    @ Alter_Frankfurter 7. September 2021 at 13:04

    „Mir ekelt vor Euch beiden, Krankfurter und klimbt! Spielt Eure debilen Rollenspielchen woanders und verpisst Euch aus unserem alternativen Forum, Ihr abartigen Merkel-Schranzen!“
    ——————————
    Gelesen und danke für Antwort an mich, aber ich muss Sie enttäuschen, ich bleibe lieber hier 🙂

  62. @ Alter_Frankfurter 8. September 2021 at 10:02

    Wuehlmaus 8. September 2021 at 03:25

    aber ich muss Sie enttäuschen, ich bleibe lieber hier .-)

    ———————-

    Wohl bekomm’s! Ist aber schon logisch, wenn sich der Arbeitsauftrag ausdrücklich auf dieses Forum bezieht.

Comments are closed.