Von MARTIN LICHTMESZ | „Ich hasse meine Hautfarbe. echt.“ Als Sarah-Lee Heinrich diesen Tweet schrieb, war sie 14 Jahre alt.

Unsicherheit über das eigene Äußere bis hin zum Selbsthaß ist in diesem Alter nicht ungewöhnlich, und man sollte gewiß nicht alles auf die Waagschale legen, was Teenager im Internet so von sich geben. Heinrich ist allerdings ein „Fall“, der leider nicht gerade untypisch ist.Die frisch gewählte Jugendsprecherin der Grünen (Jahrgang 2001) wurde zum Gegenstand eines mittelschweren Eklats, als das Twitter-Konto GreenWatch ein Video ausgrub, in dem sie bei einer Diskussionsrunde über „Fridays for Future“ auf die Publikumsfrage „Muß Klima-Aktivismus weiß sein, damit Weiße darauf hören?“ folgendes antwortete (Grammatik geringfügig korrigiert):

Das ist etwas, das mich voll umtreibt… das geht mir so auf die Nerven, daß da so viele weiße Bürgis bei Fridays for Future rumlaufen, und ich weiß auch, das ist einfach unsere Gesellschaft, daß das anders angekommen wäre, wenn sich hier in Deutschland aus dem Nichts so eine Gruppe zusammengefunden hätte von People of Color und die hätten damit angefangen, das wär anders gewesen… es ist nicht schön, ich finde es nicht gut, daß es anders wäre, aber ich glaube schon, daß es stimmt irgendwie.

Also ich glaube schon, daß es für die Leute einfacher wäre, so wie wir gerade gesagt haben, daß es einfach für die Menschen gewesen wäre, sich mit Greta Thunberg zu identifizieren, wenn man dann direkt so denkt: Eine von uns – so. Und weil wir so ne eklig weiße Mehrheitschgesellschaft haben, wäre es einfach zu sagen, na ja, das sind auch alles unsere Kinder, weil wir definieren unsere Kinder auch als Weiße.

Das betreffende Video stammt aus dem Jahr 2019 (damals war sie 18 Jahre), und schon damals hat sich Heinrich in einem Twitter-Strang über einen „AfD Shitstorm“ beklagt:

Will ich damit sagen, dass weiße Menschen per se rassistisch sind? Nein! Aber: Wir leben in keiner „Farbenblinden“ Gesellschaft und das sollten wir anerkennen. Ich wollte klarmachen , dass ich es nicht gut finde, dass wir in einer Gesellschaft leben, in der (obwohl wir viele Fortschritte gemacht haben) Zugehörigkeit in Teilen immer noch über „weiß-sein“ und „Herkunft“ bestimmt wird.

Deswegen sprach ich von einer „eklig weißen-Mehrheitsgesellschaft“. Und auch wenn das Wort „eklig“ fehlplatziert war (dafür entschuldige ich mich, ungerecht hätts auch getan) stehe ich zu meiner zu meiner inhaltlichen Kritik der gesellschaftlichen Verhältnisse. Denn eine Gesellschaft, in der es wichtig ist „woher man denn jetzt wirklich kommt“, eine Gesellschaft, in der man anders behandelt wird, wenn man dir ansehen kann, dass du auch andere Wurzeln hast ist eine Gesellschaft, in der People of Colour ausgegrenzt und diskriminiert machen, selbst wenn sie 25% der Bevölkerung ausmachen.

Das ist eine zwiespältige und in sich widersprüchliche Argumentation, die typisch für eine bestimmte Sorte von antirassistischen Aktivisten ist.  Denn nicht nur diese Zitate, auch die ausgegrabenen alten Tweets von Heinrich zeigen deutlich,  daß sie selbst alles andere als „farbenblind“ ist und die Welt in  „Weiße“ und „People of Color“ teilt, die sie als scharf voneinander geschieden sieht. Sie kann also kaum „der Gesellschaft“ vorwerfen, was sie selbst mit  offenbar äußerster Intensität praktiziert.

Weiterlesen auf sezession.de…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

244 KOMMENTARE

  1. DFB-Elf fliegt mit „Südtirol“-Flugzeug
    DFB Elf ? Waren das die, die jetzt nur noch “Mannschaft” heisst?
    ist die deutsche Lufthansa nicht mehr fähig, „Die Mannschaft“ zu Spielen auswärts zu Fliegen?
    Meiner Meinung nach, kann das Land Südtirol auf solche Werbung verzichten,
    die bei jeder Gelegenheit niederkniet, ob man da auch für die Grüne Jugend Sara Lee niederkniet, dise Frage bleibt offen
    https://www.unsertirol24.com/2021/10/11/dfb-elf-fliegt-mit-suedtirol-flugzeug/

  2. Es ist tragisch, wenn man ein Neger sein möchte, aber kein Neger ist. Es ist noch viel tragischer, weil man eine Weiße sein will, aber keine Weiße ist.

    Neger aus Trotz, weil man kein Weißer ist , isr dann die die Folge.

    Und diesen Irrsinn verkauft man uns als Toleranz oder woke.

  3. Wer steckt hinter dem linksgrünen Terror?
    ..denn es sind ja an sich schwache, lebensunfähige Individuen.

  4. @ Anita Steiner 12. Oktober 2021 at 07:52
    Grün ist eindeutig die Farbe der Dummheit! Und absolut irre ist es, dass unbedeutende Minderheiten den Mehrheiten ihren Willen aufzwingen wollen. Da sie aber ständig von irgendwelchen Deppen hofiert werden, fühlen sie sich viel zu wischtisch. Das gilt für Schwarze, Braune, Grüne, hirnlose Hüpfgören und alle Angehörigen der restlichen17 Geschlechter. Damit sie ihren Willen durchsetzen können, müssen sie unsere Demokratie in eine Diktatur umwandeln. Aber wie sagte mein alter Hausarzt so treffend: Demokratie ist die Herrschaft der Dummheit!

  5. Ich bin gerne dort, wo ich mich wohlfühle. Den Ort, bei dem dieses Gefühl nicht kommt, verlasse ich wieder.
    Wenn sie als PoC sich hier unter mehrheitlich Weißen nicht wohlfühlt soll sie dort hin gehen wo die PoC zu Hauf anzutreffen sind.

  6. Die freche Göre kann einem fast leid tun. Vaterlos aufgewachsen, die (weiße) Umgebung als feindlich empfindend und Afrika als „Heimatkontinent“, entwurzelt und haltlos auf der Suche nach der eigenen Identität.

    Nur bitte: daran ist „die eklig weiße Mehrheitsgesellschaft“ nicht schuld! Wir „Käsis“ können nichts dafür, dass sie in blindem Hass nur noch Hautfarben sieht und ihre psychischen Probleme in offenem Rassismus gegen Weiße auslebt.

    Der weitere Text von Martin Lichtmesz auf der „Sezession“ ist wirklich lesenswert. Grüner und linker Rassismus gegen Weiße und Deutsche muss endlich zum Thema werden!

  7. gute frau. haben sie eigentlich nicht irgendein hausfrauen forum wo sie ihren mist ablassen können? wie auch andere foristen hier, hängen mir ihre anti deutschland tiraden echt zum hals raus.so toll ist ihre hinterwäldlerheimat nun auch wieder nicht.
    <<<<<<<<<<<<<<<
    Anita Steiner 12. Oktober 2021 at 08:03
    DFB-Elf fliegt mit „Südtirol“-Flugzeug
    DFB Elf ? Waren das die, die jetzt nur noch “Mannschaft” heisst?
    ist die deutsche Lufthansa nicht mehr fähig, „Die Mannschaft“ zu Spielen auswärts zu Fliegen?
    Meiner Meinung nach, kann das Land Südtirol auf solche Werbung verzichten,
    die bei jeder Gelegenheit niederkniet, ob man da auch für die Grüne Jugend Sara Lee niederkniet, dise Frage bleibt offen

  8. Ist Grüne Jugend-Chefin Sarah-Lee Heinrich eine Rassistin?
    —————————————————
    Nein, nein, und nochmals nein, jedenfalls nicht in diesem „besten Deutschland aller Zeiten“, in dem wir die „Ehre und Freude“ haben zu leben. Denn die Person ist Links, ein weibliches Wesen und offensichtlich mit afrikanischen Genen gesegnet. Falls sich herausstellen sollte, dass Sarah-Lee darüber hinaus behindert und lesbisch ist, zieht sie demnächst vielleicht auch noch ins Schloss Bellevue in Berlin ein. Den Heiligenschein gibt’s beim Pförtner.

  9. Dem ist nichts hinzuzufügen – dem bezeichnenden Beitrag über „Bessermenschen“ und klugscheißerische Teens. Ebenso lesenswert der Beitrag auf sezession.de.

  10. ich denke ihre einschätzung kommt der wahrheit am nächsten.
    ……….
    ghazawat 12. Oktober 2021 at 08:08
    Es ist tragisch, wenn man ein Neger sein möchte, aber kein Neger ist. Es ist noch viel tragischer, weil man eine Weiße sein will, aber keine Weiße ist.

    Neger aus Trotz, weil man kein Weißer ist , isr dann die die Folge.

    Und diesen Irrsinn verkauft man uns als Toleranz oder woke.

  11. dieser klimawandel, echt schlimm….

    „Bibber-Temperaturen in weiten Teilen Deutschlands!

    In der vergangenen Nacht gab es Bodenfrost mit stellenweise unter minus 8 Grad. Am Sonntagmorgen wurden in Hoyerswerda (Sachsen) am Erdboden sogar minus 9 Grad gemessen. Für die Stadt war das die tiefste Oktober-Temperatur der letzten zehn Jahre.“

    „Bild“

  12. kategorischer imperativ
    12. Oktober 2021 at 08:41

    „ich denke ihre einschätzung kommt der wahrheit am nächsten.“

    Ich werde allergisch, wenn man mir versucht, die psychischen Probleme von Negern als liebenswürdigen Fortschritt zu verkaufen.

  13. Esper Media Analysis 12. Oktober 2021 at 08:47

    gibt es in deutschland eine eklige schwarze minderheitsgesellschaft?

  14. Rassisten sind Personen, die in ihrem Land (weitgehend) mit Ihresgleichen (biologisch Ähnlichen) zusammenleben wollen. Z.B. japanischen Eltern, die nicht wollen, daß die Kinder sich mit Arabern oder Schwarzen vermählen.

  15. Ja, dieser Schreihälse ist eine Rassisten, sogar eine farbige. Gut, daß diese Spezies endlich sichtbar gemacht wird.

  16. Vor 100 Jahren konnten in den Vereinigten Staaten noch Bücher veröffentlicht werden, die in den Mulatten das größte Problem Amerikas sahen.

    Sie sind weder Neger noch Weiße, fühlen sich daher identitäts- und heimatlos und sind wegen ihrer gestiegenen intellektuellen Fähigkeiten besonders heimtückisch und wegen ihrer Heimatlosigkeit aggressiv.

    Dasselbe gilt auch für Mestizen, die in der früheren Literatur als besonders negativ hervor traten.

    Mit einem unwahrscheinlichen Aufwand wurde in den Vereinigten Staaten versucht, diese Bevölkerungsgruppen einzugliedern.

    Es hat ein Mulatte sogar zum US-Präsidenten geschafft. Es war ein Chamäleon, der sich je nach Zielgruppe weiß oder schwarz gab. Und die Farbregler bei Photoshop taten das Übrige.

  17. Sollte heißen: dieser Schreihals ist eine Rassistin…. ich kann es gar nicht oft genug wiederholen. Sie sind dabei unsere Kultur abzuschaffen und durch ihren nicht-weißen Haß zu ersetzen.

  18. hhr
    12. Oktober 2021 at 08:59

    „Ja, dieser Schreihälse ist eine Rassisten, sogar eine farbige. Gut, daß diese Spezies endlich sichtbar gemacht wird.“

    Die größten Rassisten finden sie unter den Negern und unter den Arabern. Das ist aber ein absolutes Tabuthema.

  19. Eine gute und ausgewogene Sozialpolitik beginnt damit, dass Neger und Politiker höhere Renten bekommen, als langjährige Arbeitnehmer!

    Und diese Politik können letztendlich nur die Grünen umsetzen!

  20. „Als Jugendliche hatte die neue Sprecherin der Grünen Jugend vor Jahren auf Twitter problematische Aussagen veröffentlicht. Jetzt erhält Sarah-Lee Heinrich deswegen laut eigenen Angaben Morddrohungen – und will einige Tage keine Interviews geben.“

    „welt“

    “ laut eigenen Angaben“, bin ich ein ganz lieber und wähle die grünen…

  21. Ich bewundere nun mal die europäische Kultur (in der ich als Europäerin tief verwurzelt bin) und nicht die afrikanische, ich möchte auch nicht das die Mehrheitsgesellschaft in Europa verändert wird. Auch wir Europäer dürfen stolz auf unsere Herkunft sein, so wie das die Afrikaner gerne und medienwirksam über ihre Abstammung betonen. Und das Beinhaltet die Bewahrung der europäischen Identität.
    Diese junge Dame kann Europa nicht nach ihrem Gusto umkrempeln. Nein zu Grün.

  22. aenderung
    12. Oktober 2021 at 08:50
    Esper Media Analysis 12. Oktober 2021 at 08:47

    gibt es in deutschland eine eklige schwarze minderheitsgesellschaft?
    ++++

    Ja!

    Besonders in Wolfsburg!

    Dort gibt es prozentual am meisten Neger in ganz Deutschland!

  23. In meinem ehemaligen Lieblings Buchhändler in den USA türmen sich (!) rassistische schwarze Literatur zielgerichtet beworben mit kiloweisen Büchern von/über Barack und Michèlle Obama. Hoffentlich rettet das den Laden bei dem nächsten feurigen Besuch von BLM.

  24. Es ist für Kinder mit Eltern aus zwei verschiedenen europäischen Kulturen schon nicht ganz leicht, sich zu finden. Aber was in den Mischlingen vorgeht – wenn man das an diesem Fall nachvollzieht – kann man schon als krank bezeichnen. Irgendwann wird man sich daran erinnern, wie normal es war, in einheitlichen Gesellschaften, eben Völker zu leben. Aber dann ist es zu spät, Mulatten wie die junge Dame sieht man immer öfters im Straßenbild.

  25. Früher hat Sch—dr–k einfach nur gestunken, Heute schreit und brüllt er seinen Ges—k lautstark herum und wird von Seinesgleichen in den siebten Himmel gehoben. Nur noch ekelhaft.

  26. Man kann sich ar nicht vorstellen, wenn von der AFD so etwas Kommen würde, endlosscheife Sendungen gegen Rechts, Sara Lee kann sich als Sprecherin bei der NPD Jugend bewerben

  27. Wie immer: die Deutschen, die Weißen ect. sind schuld an allem Unglück dieser Welt. Entweder sind dem zu Folge Neger zu doof oder zu faul was eigenes auf die Beine zu stellen.Schickt diese Trotteltante nach Afrika und lasst sie dort ihren Senf erzählen.

  28. Dieser wahnsinnige Haß von Negern und Halbnegern auf weiße Klimahüpfkinder („Die Klimakrise ist rassistisch!“ Hä?) ist fester Bestandteil der POCkenkultur und somit der selbsthassenden weißen Grünen. Ein weiteres Mulattenkind reitet da ununterbrochen drauf rum, die schwer gestörte Leonie Baumgarten-Egemole (sieht aus wie ein Klon von Sarah Lee, ist gleichalt und benimmt sich auch so). Deshalb fusionieren BLM und FFF gerade. 2020 ging es los:

    Fridays for Future und United Colors of Change laden am morgigen Freitag im Rahmen eines globalen Klimastreik-Tages gemeinsam ein. Warum die Klimaschutzbewegung gemeinsam mit der antirassistischen Gruppe, die in Heidelberg von den Organisatoren der „Black Lives Matter“-Kundgebungen gegründet wurde (…).
    Baumgarten-Egemole: „Die Klimakrise ist durch und durch rassistisch. Die Menschen, die am wenigsten zum Klimawandel beitragen, sind die, die am stärksten betroffen sind. Das sind nun mal vor allem Bewohnerinnen und Bewohner des Globalen Südens. Diesen Menschen müssen wir eine Stimme geben. (…) Unsere Klimastreiks waren bisher sehr weiß, akademisch geprägt und privilegiert – mit dem Anspruch, eine gesamtgesellschaftliche soziale Bewegung zu sein, wollen wir das ändern. Dazu gehört, gegen strukturelle Diskriminierung aktiv zu werden.

    https://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-klimastreik-tag-die-klimakrise-ist-durch-und-durch-rassistisch-_arid,554043.html

    Widerlich, falsch, rein ideologisch und hetzerisch. Aber sowas kommt offensichtlich an.

  29. Gestern auf fashion TV rekelt sich ein sexy weißes Model in eindeutigen Hingabe Posen um Mode zu bewerben mit einem nicht Weißen. Kein rein weißes Foto shooting scheint mehr möglich. Wäre ja rasssistisch. Werbung in Frankreich TV stets nur mit persons of color…

  30. hhr
    12. Oktober 2021 at 09:19

    „Kein rein weißes Foto shooting scheint mehr möglich. Wäre ja rasssistisch.“

    Und mir erzählen Neger im Fernsehen, wie das Wetter wird oder wie man Spiegeleier richtig macht.

  31. in meinen Augen ist sie nur eine unreif dumme wichtigtuerische Göre.
    Dafür, dass ihre Mutter sich vob einem Neger bespringen lies kann sie ja nichts.

  32. Blitzleuchte 12. Oktober 2021 at 09:14

    (…) Mulatten wie die junge Dame sieht man immer öfters im Straßenbild.

    Ja. Und die übliche Kombination ist weiße Deutsche und Negermann aus irgendwo in Afrika, wobei der Negermann in der Regel mit ergattertem deutschen Paß über alle Berge ist und all diese Mütter „alleinerziehend“ von Hartz 4 leben – siehe Sarah Lee Heinrich. Wobei die unflätige Göre genau überhaut keine Erziehung bekommen hat und ihre erdichtete Geschichte Löcher größer als Scheunentore hat.

  33. Wie kann man in der Überschrift danach fragen, ob sie eine Rassistin ist?
    Natürlich ist sie es! Und eine extremistische noch dazu!
    Wenn sie sich in einer weissen Mehrheitsgesellschaft nicht wohl fühlt, kein Problem, ganz Afrika wird sie „herzlich“ aufnehmen und sie wegen ihrer besonderen „Intelligenz“ lebenslang durchfüttern!
    Dann muss sie sich über die ekligen rassistischen Weissen auch nicht mehr ärgern!
    Für so eine Göre, für die diese Mehrheitsgesellschaft auch noch ein Studium für Geschwätzwissenschaften finanziert, hätte ich sogar diesen Abschiedsgruß: … und tschüß!!!!

  34. Babieca
    Fridays for Future und United Colors of Change laden am morgigen Freitag im Rahmen eines globalen Klimastreik-Tages gemeinsam ein. Warum die Klimaschutzbewegung gemeinsam mit der antirassistischen Gruppe, die in Heidelberg von den Organisatoren der „Black Lives Matter“-Kundgebungen gegründet wurde (…).“
    *********************
    BLM wird gesellschaftsfähig zB durch Brandschatzen und Sachbeschädigung. S. Straßenbemalung auf der 5th Avenue in NYC und Denkmal(!) für Drogendealer Floyd in Berlin.

  35. hier gehts weiter mit Netzfund Screenshots

    dieser “ Grünen Jugend“ Sprecherin Sarah Lee-Heinrich,über sich selbst von wegen … Zitat… “ ich hasse meine Hautfarbe“ … Zitat Ende … klick ! zweiter Link Zitat Sarah Lee-Heinrich von wegen … “ Ich werde dich finden, ich werde dich töten“ … Zitat Ende … klick !

  36. Babieca
    12. Oktober 2021 at 09:24

    „wobei der Negermann in der Regel mit ergattertem deutschen Paß über alle Berge ist und all diese Mütter „alleinerziehend“ von Hartz 4 leben“

    Man sehe bitte in die Vereinigten Staaten, wie viele Neger Kinder ohne ihren Vater aufwachsen. Die Brutpflege ist genetisch sehr einseitig verteilt. Natürlich wird uns in der Werbung ständig eine andere Geschichte erzählt.

  37. eule54 12. Oktober 2021 at 07:50

    Diese dämliche deutschfeindliche rassistische Negertutti ist bei den Grünen bestens aufgehoben!
    ———————————————————————————–
    …diese Dummbratze sollte in den Sudan umziehen, da wird ihr
    dann von der schwarzen Mehrheitsgesellschaft geholfen.

  38. Worüber regt diese dumme Göre sich eigentlich auf?
    Doch nicht etwas über Morddrohungen?
    Die erhalten nicht nur AfD-Abgeordnete, sondern auch einfache Parteimitglieder fast täglich.
    Und es bleibt nicht bei Worten, sondern es folgen auch Taten. Ebenfalls fast täglich wird irgendwo in Deutschland ein Anschlag auf Eigentum, Leben oder Gesundheit von AfD´lern verübt – und zwar von den Genossen dieser Tussi, die Deutschland nichts zu suchen hat, weil sie hier nichts verloren hat.

  39. ghazawat 12. Oktober 2021 at 09:22
    hhr
    12. Oktober 2021 at 09:19

    Und mir erzählen Neger im Fernsehen, wie das Wetter wird oder wie man Spiegeleier richtig macht.“
    *****************
    Mich würden Berichte aus Pakistan oder China interessieren wie man da people of color behandelt.

  40. @ unbetreutes Denken 12. Oktober 2021 at 08:32
    @ Anita Steiner 12. Oktober 2021 at 07:52

    Demokratie ist die Diktatur der Dummen über die Klugen.
    Masse statt Klasse
    Warum verblödet Deutschland immer mehr ?
    Die Klügeren geben nach.

  41. Ist Grüne Jugend-Chefin Sarah-Lee Heinrich eine Rassistin?

    Sie ist vor allem eines: stockdoof !

  42. Der Witz ist ja: Aufgrund dieser permanenten hysterischen Anwürfe von neu-, halb-, oder gar nicht Deutschen, wünscht sich ein gewisser, gesund gebliebener Teil der Gesellschaft diese vergangene, eklige weiße Gesamtheitsgesellschaft zurück. Vorher war’s nicht so, Kindchen, sonst könntest Du gar nicht von einem unbekannten Guinea-Neger durch eine deutsche Frau in die deutsche Gesellschaft geboren sein.

  43. hhr
    12. Oktober 2021 at 09:31

    „Mich würden Berichte aus Pakistan oder China interessieren wie man da people of color behandelt.“

    Es ist schrecklich einfach. In China ist man Chinese oder nichts. Und in Pakistan? Im arabischen hat das Wort „Abd“ die gleiche Bedeutung wie Sklave oder Neger.

  44. Eigentlich ein cleverer Schachzug Mulattinnen als Vizepräsident oder in hervorgehobene politische Positionen zu wählen. Kein Mensch wird es wagen sie zu kritisieren oder anzugreifen. Blitzschnell würde der öffentlich rechtliche Moral Schiri die rassistische Abseitsfahne hochreißen.

  45. ghazawat 12. Oktober 2021 at 09:29

    – Negermann –

    Die Brutpflege ist genetisch sehr einseitig verteilt. Natürlich wird uns in der Werbung ständig eine andere Geschichte erzählt.

    Ich weine jedesmal blaue Sturzbäche vor Lachen, wenn dieser Al Shabaab-Neger mit Sauerkrautbart entzückt an der Windel seines Engerlings riecht, um anschließend glückselig die Saugkraft derselben mit blauem Wasser zu demonstrieren:

    https://www.youtube.com/watch?v=fmbff5mcQ9E

    Plumper war Verarxxxe nie.

  46. Natürlich ist sie eine Rassistin. Man ersetze nur die Worte „weiße“ durch „schwarz“. Würde da noch einer fragen?
    Der Unterschied ist, als Mulattin oder Farbiger kannst du dir in der BRD alles leisten. Die Grünen werden die Kleine jetzt ein paar Wochen verstecken und weiter gehts. Konsequenzen gibts keine. Man kann sich vorstellen, was los wäre, wenn einer der AfD Jugendorganisation so was getwittert hätte.

  47. Allein, dass man dem debilen Stück Aufmerksamkeit schenkt, zeigt wie gelangweilt und saturiert die Menschheit ist.
    Das gilt auch für Gretas, Luisas und sonstigen Aufmerksamkeitsdefizitären.

    Keine Platform=keine Diskussion = keine Anhänger !

  48. @ Babieca 12. Oktober 2021 at 09:24

    … die übliche Kombination ist weiße Deutsche und Negermann aus irgendwo in Afrika …
    _____________________

    Früher vertrat jemand die Heike Drexler die deutsche Nation, heute Malaika Mihambo. Ich krieg den Brocken aber nicht mehr runter, ich bin zu alt für den Blödsinn.

  49. ghazawat 12. Oktober 2021 at 09:2

    Man sehe bitte in die Vereinigten Staaten, wie viele Neger Kinder ohne ihren Vater aufwachsen. Die Brutpflege ist genetisch sehr einseitig verteilt. Natürlich wird uns in der Werbung ständig eine andere Geschichte erzählt.
    **************************
    Alleine ein Blick in die US Kriminalitätsstatistik wäre schon augenöffnend. Aber auch die ist sicher rasssistisch und wird bald vom RKI überarbeitet…

  50. Wenn man die Dinge klar und offen diskutieren würde müsste man auch mal über“ Bereiche „in westlichen Ländern reden die schwarz dominiert sind. Detroit City in Michigan ist so ein „Bereich“( laut Wikipedia 87% der Bewohner Afroamerikaner (2010).
    Diese Stadt wird regelmäßig als die gefährlichste Stadt weltweit erwähnt (hohe Mordrate).
    In den ehemals wohlhabenden Stadtteilen (General Motors Standort) sind die Häuser am verfallen und die Fenster und Türen zugenagelt. Diese Stadt ist dem Verfall preisgegeben.

  51. über den lindner haben die auch gut abgezogen und der verhandelt noch mit denen.

    soll einer verstehen?

  52. andere Meinung 12. Oktober 2021 at 09:47
    Wenn man die Dinge klar und offen diskutieren würde müsste man auch mal über“ Bereiche „in westlichen Ländern reden die schwarz dominiert sind. Detroit City in Michigan ist so ein „Bereich“…. Diese Stadt ist dem Verfall preisgegeben.“
    *****************
    Sicher ist daran nur weißer Rassismus schuld. Wer regiert denn Michigan?

  53. In den Vereinigten Staaten wächst mehr als die Hälfte der Neger Kinder ohne Vater auf. Genaue Zahlen sind offensichtlich über Google nicht zu finden.

    Und auch in Südafrika wachsen immer mehr Kinder ohne ihren Vater auf. Es wird wie üblich vertuscht und eine absurde Begründung vorgeschoben.

    Die Neger Männer könnten den Brautpreis nicht zahlen und daher müssten sie sofort verduften!

  54. Hier wird es wieder einmal Zeit für den besten Aphorismus des Herrn Klonovsky: „Wenn man sämtliche Erfindungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen“.

  55. Gibt es inzwischen den nächsten Kreuzzug gegen Gene? Bei denen nach wie vor in der F1 (reinrassig Schwarz x reinrassig Weiß) IMMER Schwarz/Dunkel rauskommt?

    Sowas hier ist eine Sensation und eine, wie es immer heißt, „Laune der Natur“ in ihrem großen, ununterbrochen laufenden Testlabor der Genetik und des Lebens, aber nicht die Norm:

    https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Seltenes-Ereignis-Ein-Zwilling-ist-schwarz-und-einer-ist-weiss-355960.html

    http://www.welt.de/regionales/berlin/article2219821/Schwarz-weisses-Zwillingspaerchen-geboren.html

    Man kann aber schon jetzt sehen, daß auch das „weiße“ Baby später dunkel wird. Nicht so schwarz wie sein Zwilling, aber eben nicht weiß.

  56. @ Babieca 12. Oktober 2021 at 09:44

    Im übrigen finde ich die kulturelle Aneignung von Kinderwagen durch Neger total rassistisch.
    :))

    *********************

    Tragen die ihre Kinderwägen mitsamt Kind eigentlich auf dem Kopf ?

    🦊

  57. aenderung 12. Oktober 2021 at 09:52
    über den lindner haben die auch gut abgezogen und der verhandelt noch mit denen.

    soll einer verstehen?“
    ***********************
    Vielleicht hat Stoppelbart Lindner schon gesagt: entweder Sarah Lee beerdigen oder bye bye Ampel.

  58. Die junge Halbnegerin ist perfekt für „Ampelkoalition“ geeignet.
    Man rühre rot, grün und gelb zusammen und erhalte exakt ihre Färbung.

  59. Es wurde gründlich eine Frau gesucht, welche rhetorisch unbegabter und schlichter als die Annalena ist. Bingo.

  60. Südafrika ist mittlerweile das Paradebeispiel, wenn es um Rassismus, Chancengleichheit und Buntsein geht.

    Aber offensichtlich will man nicht sehen.

    „Give me my machine gun!“

  61. Um 10 Uhr beginnt dei Nationalratssitzung im öst.Parlament, Live auf ORF 2-3 bin schon mal Neugierig, wie da die Grünen in der Aussprache reagieren, jedenfalls sind doch etwas anders gestrickt wie die Deutschen Grünen

  62. sorry, Korrektur, die in Wikipedia verwendete Angabe lautet: 82,7% der Bewohner Detroits sind Afroamerikaner( 2010)

  63. ghazawat 9:53

    Weltspiegel vor ein paar Jahren.
    Südafrika Township.
    Am Tag der Geburt ist kein Kindsvater mehr mit der Gebärenden zusammen.

  64. Wenns die grüne Kommunistenpartei nicht gäbe,müßte man sie schaffen,demit dieses kleine großmäulige Negerweibchen eine politische Heimat finden würde !

  65. Soll diese Negerin – besser gesagt Mulattin – mal in Schwarzafrika sagen: „Ghana hat eine eklige, schwarze Mehrheitsgesellschaft.“ Dann ist Kochtopf angesagt. Weiße Bohnen mit Fleischeinlage…

  66. „Umshini wami“

    Man informiere sich und wundere sich bitte nicht mehr über den Rassismus in Südafrika.

    „Bring me my machine gun“ ist blanker und offizieller Rassismus und Hass gegen die Weißen.

    Ich kann mich nicht erinnern, dass das von der Regierung Dr. Merkel jemals thematisiert wurde. Es wurde ganz im Gegenteil die Buntheit Südafrikas bewundert.

  67. Der grausame Rat der Sozialdemokratin Katarina Barley: Wenn Sie ihre Stromrechnung nicht mehr bezahlen können – verbrauchen Sie einfach weniger. Und wenn Sie ihr Essen nicht bezahlen können – einfach hungern, ok? #hartaberfair – total asozial.
    https://twitter.com/RolandTichy/status/1447808684806049793
    Es wird ja immer peinlicher, was da übers deutsche ÖR-TV in die Welt hinaus gesendet wird

  68. ENERGIEPREISE

    Das war gestern das Thema bei hart aber fair. Unter anderem mit folgenden herausragenden Gästen:

    Ram-sau von der CSU mit einem verachtenswerten Auftritt.
    Ulrich Schneider, Paritätitscher Verband
    Katy Barley, SPD Juristin
    Mona Neubaur, Grüne Landesvorsitzende NRW (nicht zu verwechseln mit der kleinen Frechen).
    Hajo Tenhagen, Wirtschaftsjournalist und Sparbrötchen der Regierung

    Bald werden viele „Haushalte frieren“, denn die Sprit- und Heizpreise sprengen jegliche Schranken. An der Tanke über 2.00 EUR, die Heizrechnung kommt nächstes Jahr. Dabei wurde festgestellt, dass bei allen Kosten der Staat davon 99% durch diverse Steuern „abgreift“ (Energiesteuer, MWST usw), diese er auch nicht zu senken gedenkt.

    Was machen wir jetzt mit den vielen Armen?
    Dabei fällt jetzt auf, nicht nur die H4 sind arm, sondern auch ein ordentlicher Familienvater mit Mittelstandhaushalt mit Häuschen und 2 Kindern ist nicht mehr in der Lage, diese Beträge sorglos auf den Tisch zu legen. Das kann er nicht, denn es laufen schon Kredite für neue Fenster, die Dämmungen am Haus, die alte Heizung, die erneuert werden muss. Der geizige TENHAGEN hat schon eine Idee: Die wahren Armen sollen doch zum Wohnungsamt gehen, Wohngeld beantragen! Aber er hat nicht mit Ulrich SCHNEIDER gerechnet, der ihm gleich erklärte: Das beträfe nur 2 Prozent der Bürger die überhaupt für Wohngeld in Frage kommen, denn die Obergrenze zur Beantragung desselben ist so niedrig angesetzt, dass sie noch weit unter der Armutsgrenze liegt.

    Mit anderen Worten wer 20 EUR Wohngeld kassieren will, der muss nicht nur umständliche vielseitige Anträge ausfüllen, wozu die Alten und Schwachen kaum in der Lage wären, dies auch nicht können, sondern sie müssen so bettelarm sein, sonst bekommen sie nicht mal die 20 EUR. Also mit Wohngeld wird es schon mal nichts.

    Auch für den Familienvater, der 70 km jeden Morgen zur Arbeit fährt hatte der Sparfuchs THENHAGEN einen guten Rat: Auf dem 70 km Weg, solle er sich eine günstige Tankstelle suchen, er müsste ja nicht vor der Haustür tanken.

    Das war sogar der Katy zu viel: Das bringt ja nichts.
    Den vernünftigen Kommentaren von Mona Neubauer, der Landesvorsitzenden NRW, wurden von der Gruppe keine Beachtung geschenkt.

    Wie lässt man jetzt den Leuten Geld zukommen? Man hat ja schon durch Corona gelernt, dass die Bedürftigen eher verhungern, bevor ihre Anträge bearbeitet werden. Warum nicht so wie die ITALIENER oder FRANZOSEN, die den Bürgern SCHECKS direkt nach Hause schicken war der Vorschlag.

    Jetzt kam RAM-SAU zum Einsatz: Also von den Italienern, diesem rückständigen Volk, die auch noch total verschuldet seien, VON DENEN WOLLEN WIR UNS NICHTS ABGUCKEN! Erklärte er vom hohen Ross herunter und das mehrmals und deutlich. Mit verkniffenem Lippen und wütendem Gesicht empört er sich, das könne man gar nicht. Unser Staatsapparat wäre auf so was gar nicht eingerichtet.

    Zur Hilfe sprang ihm sogleich die Katy BARLEY bei: Dazu muss noch sagen, dass die Franzosen fünfmal höhere Preise zu bewältigen haben, schüttete sie den TV Zuschauern Sand in die Augen.
    Liebe Frau Barley, einem der Hunger leidet, sich kein Obst und Gemüse mehr leisten kann, dem ist es egal ob die Banane 20 EUR kostet oder 200 EUR!

    Es sind genug Kräfte am Werk, (besonders in der SPD wie CSU) die nicht im Traume daran denken, die Bürger steuerlich oder in sonstiger Art zu entlasten. Sie quetschen sie aus wie eine Zitronen. Und wenn sie nicht mehr können, dann bekommen sie wieder eine Impfung und ihre Häuser gehen an den Staat zuletzt als Schenkung für Fremde gedacht.

    So wie sich Ram-sau sträubte in rassistischer ablehnender Art von den ihm untergeordnet erscheinenden Italienern praktische Ideen zu übernehmen (EIN SCHECK FÜR DIE BÜRGER WO KÄMEN WIR DA HIN!) so wird der bedürftige Bürger zuletzt wieder mal leer ausgehen. Wahlpropaganda an jeden Bürger, Organspende-Einladungen usw. das kann man alles an die Bürger verschicken, bei dieser Verschickung gibt es keine Probleme aber bei SCHECKS, da hat RAM-SAU einen großen Igel in der Tasche! Das kommt keinesfalls in Frage!! Warum denn einfach, was auch umständlich geht, oder gar vermieden werden kann?

    Zuletzt wird es dazu führen, dass die Leute nicht heizen und MILLIONEN von WOHNUNGEN und HÄUSERN werden alle SCHIMMELN, ein Schaden, der überhaupt nicht absehbar ist. Dazu werden sie noch krank werden, erst von Kälte und später vom Schimmel.

    Und das alles im reichsten Land der Welt. Wir sind wieder so weit:
    Frieren & Hungern!

  69. lorbas
    12. Oktober 2021 at 10:03

    „Weltspiegel vor ein paar Jahren.
    Südafrika Township.
    Am Tag der Geburt ist kein Kindsvater mehr mit der Gebärenden zusammen.“

    Wenn man aufmerksam ist, dann kann man auch in Deutschland sehen, wie verzweifelt schwarze Mütter einen weißen deutschen Ersatzvater suchen, der zuverlässig ist und sie finanziert.

    Von Negern haben sie offensichtlich die Schnauze voll!

  70. Waldorf und Statler 12. Oktober 2021 at 09:19
    Ist Grüne Jugend-Chefin Sarah-Lee Heinrich eine Rassistin?

    Netzfund Screenshots

    hier mal die Gewalt und Hitler Fantasien dieser “ Grünen Jugend“ Sarah Lee-Heinrich, … klick ! zweiter Link … klick !
    —-
    „.. werde ich Fangirls nach seiner Adresse fahren….und ihm ein Messer“

    Mehr muss man eigentlich nicht wissen. Eltern, Schule und Gesellschaft werden bei IQ unter 100 immer versagen.

  71. Angriff auf Brandbekämpfer . . . Linke stellen Feuerwehr mit Brand eine Falle

    OT,-….Meldung vom 12.10.2021 – 08:46

    So weit ist es schon! Feuerwehr kann nur unter Polizeischutz löschen

    Die Proteste und linksradikalen Aktionen gegen die angekündigte Räumung der Wagenburg „Köpi“ nehmen zu. Am Dienstagmnorgen gegen 1.20 Uhr brannten Reifen am sogenannten Dorfplatz der linken Szene, Rigaer/Liebigstraße in Friedrichshain. Krasse Szenen: Die Feuerwehr konnte den Brand nur unter Polizeischutz löschen! Die Beamten beschützten die Einsatzkräfte mit Schilden gegen mögliche Steinwürfe oder andere Attacken. Ein Mannschaftswagen der Polizei wurde massiv mit Steinen beworfen, zum Glück wurde kein Beamter verletzt. Der polizeiliche Staatsschutz wird hier vermutlich die Ermittlungen aufnehmen, da vor Ort ein Banner mit Bezug zum Wagenplatz an der Köpi gespannt war, der am 15. Oktober geräumt werden soll. Zeitgleich mit dem Brand in der Rigaer Straße/Liebigstraße brannten in Lichtenberg mehrere Fahrzeuge des dortigen Ordnungsamtes. Die Feuerwehr löschte die Fahrzeuge, die jedoch größtenteils ausbrannten.Der Sprecher der Gewerkschaft der Polizei, Benjamin Jendro, dazu: „Wir haben in der Nacht schwerste extremistische Straftaten erlebt, bei denen von der Verantwortlichen mitunter ein direkter Bezug zur Køpi hergestellt wurde. Wer Steine auf Menschen wirft, nimmt schwerste Verletzungen und selbst den Tod von ihnen billigend in Kauf. Es ist auch kein Zufall, dass in der Nacht mehrere Fahrzeuge einer staatlichen Institution angezündet wurden. Wir werden in den nächsten Tagen weitere dezentrale und absolut sinnfreie Aktionen erleben, in denen Sachen zerstört und ohne Rücksicht auf Verluste Menschenleben gefährdet werden. Das werden wir nicht verhindern können. Dass jemand den Rechtsstaat diskreditiert und erfolgreich unser demokratisches Zusammenleben gefährdet, aber schon. Insofern wird kein fliegender Stein und kein brennendes Auto etwas daran ändern, dass die Polizei ihrer rechtsstaatlichen Aufgabe nachkommen und die Wagenburg räumen wird.“ …ganze Meldung… … klick !

  72. das beobachte ich im ausland, und mittlerweile leider auch in deutschland, schon lange.weiße frau mit poc kind, bis 1- 2 jahre alt, noch mit poc, danach eigentlich immer ohne. die haben halt kein stehvermögen bzw anstand. ihr ding reinhängen und dann verduften. aber solange die doofen tussen das mitmachen…..
    bei amtsantritt von barrak obama hatten ja auch einige zweifel ob der länger als ein jahr duchhält…..hahahaha. die amis haben da halt so ihre erfahrungen.
    ……………….
    In den Vereinigten Staaten wächst mehr als die Hälfte der Neger Kinder ohne Vater auf. Genaue Zahlen sind offensichtlich über Google nicht zu finden.

    Und auch in Südafrika wachsen immer mehr Kinder ohne ihren Vater auf. Es wird wie üblich vertuscht und eine absurde Begründung vorgeschoben.

  73. OT

    Mal ein Off-Topic für alle, die meinen – ja, es gibt tatsächlich welchen, die diesem Schwachsinn aufsitzen, zuletzt Klaus Kelle auf reitschuster.de -, in der Causa Kurz hätten die Linken einen ehrbaren Konservativen gestürzt.

    Kurz ist ein Lump, der einer megakorrupten Machtclique vorstand und – über seine Mittelsmänner und Busenfreunde, zu denen er teils abartige Beziehungen unterhält, immer noch vorsteht. Ein richtig dekadenter Drecksack mit Hang zum Perversen, einer, der mit der Kneifzange nicht angefasst gehört. Ein treuer Soros- und Gates-Adlatus, eine NWO-Schranze – eine megadreckige Gestalt eben.

    Die Corona-Fakenummer bot ihm die Gelegenheit, die Sau vollends rauszulassen und sich als Corona-Diktator zu inszenieren. Wer das nicht weiß oder nicht kapiert, der möge sich bitte die äußerst informative Sondersendung zu seinem Rücktritt auf AUF1.tv anschauen. Das sind Österreicher, die sind viel näher dran als wir hier:

    https://auf1.tv/nachrichten-auf1/kurz-ist-weg-sondersendung-auf1-am-11-oktober

    Sebastian Kurz war immer einer von denen, nie auch nur für eine Sekunde einer von uns! Der Mann mit dem verdorbenen Kindergesicht ist mir zuwider wie Angela Merkel – und das will eine Menge heißen!

  74. Das Problem ist doch, dass nicht nur die kleine Sarah-Lee so tickt, sondern die ganze grüne Jugend, die Mehrzahl der BRD Medien und weite Teile der Altparteien. Dass man als Vorsitzende der grünen Jugend mit so etwas ohne Folgen durchkommt. Dass man den Grünen – mal wieder – diese Aussagen medial durchgehen lässt oder sogar verteidigt. Sind ja „Die Guten“. Alles nicht so gemeint. 90% der Journalisten dürften ähnlich ticken oder Verständnis haben. Das ist das Problem, nicht die kleine dumme Sarah-Lee.

  75. kategorischer imperativ
    12. Oktober 2021 at 10:13

    „die haben halt kein stehvermögen bzw anstand“

    „Verantwortung tragen“ ist nicht nur ein Fremdwort, es wird für einen Neger prinzipiell nicht verstanden. Es ist ein komplexes Thema, aber wie soll ein Neger für etwas in der Zukunft „Verantwortung tragen“, wenn er intellektuell höchstens bis zum hier und heute denken kann.

    Der Zeitbegriff, wie ihn wir kennen, ist für einen Neger schlichtweg nicht vorhanden, er hat nicht mal Worte dafür.

  76. Ein von Geburt vorgegebenes körperliches Merkmal in einen negativen Zusammenhang zu setzen ist Rassismus. Da gibt es eigentlich außer Parteiausschluss und gerichtliche Ahndung nichts was die Grünen machen können. Aber halt, es sind ja weiße Deutsche die beleidigt werden.

    Ich bin von Dummköpfen umgeben die diese neue Sozialistische Untergangspartei, die geistigen Enkel der nationalen Sozialisten und der Internationalen Sozialisten wählen. Denn Grün ist Nazi. Aber um das zu verstehen ist etwa die Hälfte der deutschen Bevölkerung zu blöd, etwa ein Drittel hat schon Migrationshintergrund und denen passt es in den Kram, und der Rest hat Angst als „Böser Rechter“ verunglimpft zu werden wenn Sie in der Wahlkabine heimlich ein Kreuz bei der AfD machen.

    Peter Blum
    Buntschland SR, Teilrepublik der EUDSSR, im Jahre 16 unter Merkel

  77. Die üblichen Verdächtigen melden sich per Twitter – was sonst – auch zu Wort und zeigen wieder, wie verheerend das politische Establishment inzwischen tickt:

    Sawsan Chebli: “Liebe @xsarahleee, viele von UNS kennen das, was Du gerade erlebst nur zu gut. Lass Dich nicht unterkriegen. Du bist toll wie Du bist” *3 Herzen*

    Katrin Göring Eckardt: „Wir machen alle Fehler. Du stehst dazu und entschuldigst dich. Danke dafür. Aber auch Danke, daß du klar sagst, was ist, Ausgrenzung durch Armut, durch Nichtweißsein, durch Rassismus oder Gleichgültigkeit.“

  78. Korrektur:
    Der Staat greift von beispielsweise EUR 1,65 Tankpreis 99 CENT ab (also -noch- nicht 99%)!

    Der aktuelle Spritpreis über 2.00 EUR wurde von hart aber fair noch nicht berechnet.
    So weit war hart aber fair noch nicht.

  79. jeanette 12. Oktober 2021 at 10:22

    der sprit kann 3 euro kosten und das heizoel 2 euro, der deutsche muckt nicht auf, mit dem kann man alles machen. und das wissen die da oben genau.

  80. Babieca
    12. Oktober 2021 at 10:21

    „Katrin Göring Eckardt: „Wir machen alle Fehler. Du stehst dazu und entschuldigst dich. Danke dafür. Aber auch Danke, daß du klar sagst, was ist, Ausgrenzung durch Armut, durch Nichtweißsein, durch Rassismus oder Gleichgültigkeit.““

    Es ist nicht Schuld der Gesellschaft, dass sie ohne einen Vater unerzogen aufgewachsen ist. Es ist Schuld der Gesellschaft, dass man diesen psychischen Krüppel überhaupt ein Forum bietet!

  81. ghazawat 12. Oktober 2021 at 10:08

    lorbas
    12. Oktober 2021 at 10:03

    „Weltspiegel vor ein paar Jahren.
    Südafrika Township.
    Am Tag der Geburt ist kein Kindsvater mehr mit der Gebärenden zusammen.“

    Wenn man aufmerksam ist, dann kann man auch in Deutschland sehen, wie verzweifelt schwarze Mütter einen weißen deutschen Ersatzvater suchen, der zuverlässig ist und sie finanziert.

    Von Negern haben sie offensichtlich die Schnauze voll!

    —————-

    So sagte man früher:
    Appetit geholt draußen aber gegessen wird zuhause.

    Heute könnte es heißen:
    Den schwarzen Spaß holt man draußen, die Suppe zuhause wird finanziert vom weißen Ernst.

  82. warum kommt das nicht von einem deutschen politiker?

    „Der muslimische Gebetsruf, der Muezzin-Ruf, wird ab sofort in Köln erlaubt. Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker nennt das ein „Zeichen der Vielfalt“. Für mich ist es das Gegenteil – ein Zeichen der Diskriminierung. Der Muezzin-Ruf erinnert mich an Folter, Hetze und Blut. Er macht mir Angst.

    2015 musste ich vor Islamisten aus Bangladesch fliehen, weil ich den Islamismus öffentlich kritisiert habe. Wenn ich nun auch in Deutschland aus Lautsprechern „Allahu Akbar“ hören muss, denke ich an vieles, nur nicht an Vielfalt.“

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/bild-reporterin-shammi-haque-floh-2015-vor-islamisten-aus-bangladesch-der-muezzi-77933682.bild.html

  83. aenderung 12. Oktober 2021 at 10:26

    jeanette 12. Oktober 2021 at 10:22

    der sprit kann 3 euro kosten und das heizoel 2 euro, der deutsche muckt nicht auf, mit dem kann man alles machen. und das wissen die da oben genau.

    ——————————-

    Anstatt zu meutern werden Kredite aufgenommen.

  84. und weiter getht`s mit Netzfund Screenshots Köstlichkeiten dieser “Grünen Jugend“ Sprecherin Sarah Lee-Heinrich,

    von wegen … Zitat… “ Meine Mutter denkt auch, weil ihre Tochter dunkelhäutig ist, ist sie automatisch von jedem rassistischen Verhalten befreit“ … Zitat Ende … klick ! im zweiten Link irgendein anderer verbaler Erguss der Negetante Sarah Lee-Irgendwas von wegen … mimimi “ … stech ich dich ab“ … Zitat Ende … klick !

  85. Mit dem richtigen Geschlecht und der passenden Hautfarbe geniesst man hierzulande Narrenfreiheit.

  86. jeanette
    12. Oktober 2021 at 10:30

    „So sagte man früher:
    Appetit geholt draußen aber gegessen wird zuhause.“

    Wenn das so wäre. Ganz offensichtlich ist der junge Neger das bevorzugte Ziel von älteren weißen Damen, weil er so herrlich unbekümmert und stürmisch ist.

    Ich habe in meinem eigenen Bekanntenkreis miterlebt, wie der seriöse ältere Ehemann gegen einen Jungen Neger ausgetauscht wurde. Natürlich kam das Geld weiterhin vom Ehemann…

  87. Blitzleuchte 12. Oktober 2021 at 09:14

    , Mulatten wie die junge Dame sieht man immer öfters im Straßenbild.
    ============
    Ja leider.
    Un die haben ein Benehmen wie ich es von rein weißen „Görlis“ nicht kenne.

    Der begriff „dame“ ist definitiv fehl am platz

  88. Wir sind schließlich wahnsinnig woke und black live smettern und überhaupt.

    Außerdem kann der Schwarze so gut Bongo trommeln und hat den Rhythmus im Blut. Und wer das nicht glauben will, ist ein abgehängter alter weißer Integrations Verlierer.

  89. Ich glaube nicht, dass aus der Trulla politisch was wird. Auch wenn sie allen Vorschuss genießt, den ein weißer Kandidat nicht hätte.
    Die ist einfach zu hasszerfressen und zu meschugge, um auf Dauer kontrollieren zu können, was aus ihrem Mund kommt. Stichwort loose cannon.

  90. Diese Hybriden (Mischlinge in der Biologie) haben, je nach Kulturkreis andere Bezeichnungen.
    Einmal nennt man sie Kreolen, in anderen Kulturen Mestizen oder Mulatten. Nur die Deutsche Bezeichnung ist etwas unschön: Dort ist Bastard eine (veraltete) noch oft gebräuchliche Bezeichnung für eine Hybride.

  91. die fetten jahre sind vorbei, dass system deutschland am ende, auch der rotweingürtel wird nicht verschont.

    das wird jetzt noch ein paar jahre am laufen gehalten bis zum knall.

  92. Auf Focus:

    Es passiert immer wieder. Am helllichten Tag in der Fußgängerzone oder auf der Straße. Diskriminierung und Rassismus ist immer noch Alltag in Deutschland. Wir haben einige Menschen gefragt, welche schlimmen Erfahrungen sie regelmäßig machen müssen.

    Eine junge Frau mit Kopftuch berichtet von ihren Erfahrungen in der Münchner Innenstadt. „Ich war mit dem Fahrrad unterwegs und wurde von jemandem richtig mies behandelt und beschimpft. Um uns herum standen eine Menge Leute und alle haben zugeschaut. Keiner hat etwas gesagt.“

    Ein junger Mann berichtet: „Es komm öfter vor. Zum Beispiel wenn ich Bahn fahre oder Bus. Ich setze mich neben eine Person und diese Person steht sofort auf und geht weg.“ Ein junges Mädchen erzählt: „Während der Corona-Zeit wurde ich auch runtergemacht, weil ich asiatisch aussehe. Ihr esst doch alle Fledermäuse.

    https://www.focus.de/wissen/mensch/hitlergruss-und-heftige-beleidigungen-alle-haben-zugeschaut-betroffene-berichten-von-uebler-diskriminierung-auf-deutschen-strassen_id_24325066.html

    Fertig, das ist der ganze Artikel. Jetzt wißt Ihr, wie es zugeht in Deutschland.

  93. ghazawat 12. Oktober 2021 at 10:19
    kategorischer imperativ
    12. Oktober 2021 at 10:13
    „die haben halt kein stehvermögen bzw anstand“
    „Verantwortung tragen“ ist nicht nur ein Fremdwort, es wird für einen Neger prinzipiell nicht verstanden. Es ist ein komplexes Thema, aber wie soll ein Neger für etwas in der Zukunft „Verantwortung tragen“, wenn er intellektuell höchstens bis zum hier und heute denken kann.
    Der Zeitbegriff, wie ihn wir kennen, ist für einen Neger schlichtweg nicht vorhanden, er hat nicht mal Worte dafür.
    ————————————–

    Seit über 70 Jahren und länger, schon zu Albert-Schweitzers Zeiten als er 1913 Lambarene gründete, wissen die doch:
    Der weiße Mann wird’s richten.
    Die Jungen kennen es ja gar nicht anders.

    Sie produzieren die Kinder, die dann vom SOS Kinderdorf (also von uns) aufgezogen und ernährt werden.

    Erst den Spaß und dann wieder Spaß, nichts als Spaß!
    Für den Spaßfaktor inklusive Fußball, Drogen & Musik.
    Für etwas anderes sind die nicht zuständig.

    Wir für die Arbeit, die für den Spaß!

  94. eh du, mach ich messer, alter….

    „Berlin – Neue Diskussion um die deutsche Sprache! In den Klassenzimmern der Hauptstadt soll nur noch geduzt werden. Geht es nach den Berliner Jusos, wird bald kein Lehrer mehr mit „Sie“ angesprochen.“

  95. ghazawat 12. Oktober 2021 at 10:37

    jeanette
    12. Oktober 2021 at 10:30

    „So sagte man früher:
    Appetit geholt draußen aber gegessen wird zuhause.“

    Wenn das so wäre. Ganz offensichtlich ist der junge Neger das bevorzugte Ziel von älteren weißen Damen, weil er so herrlich unbekümmert und stürmisch ist.

    Ich habe in meinem eigenen Bekanntenkreis miterlebt, wie der seriöse ältere Ehemann gegen einen Jungen Neger ausgetauscht wurde. Natürlich kam das Geld weiterhin vom Ehemann…
    ————————–

    Das ist ja heute auch nicht mehr peinlich.
    Denn heute gehört es zum Willkommens Projekt
    Keine Frau muss sich schämen, dem armen Bedürftigen alles zur Verfügung zu stellen.

  96. Babieca 12. Oktober 2021 at 09:24

    Blitzleuchte 12. Oktober 2021 at 09:14

    (…) Mulatten wie die junge Dame sieht man immer öfters im Straßenbild.

    Ja. Und die übliche Kombination ist weiße Deutsche und Negermann aus irgendwo in Afrika, wobei der Negermann in der Regel mit ergattertem deutschen Paß über alle Berge ist
    ====================
    na ja, früher haben die ein kind gezeugt und sind ohne seenotrettungsdienst zurück nach afrika; heute bekommen sie deutschen pass….hauen ab bzw bleiben hier und lungern herum

    deren verhalten erinnert mich immer an tarzan filme mit dem affen cheetah

  97. aenderung 12. Oktober 2021 at 10:43

    eh du, mach ich messer, alter….

    „Berlin – Neue Diskussion um die deutsche Sprache! In den Klassenzimmern der Hauptstadt soll nur noch geduzt werden. Geht es nach den Berliner Jusos, wird bald kein Lehrer mehr mit „Sie“ angesprochen.“
    ————————-

    Neulich war ich mal im Douglas, da kommt eine dunkehäutige Bedienung die duzt mich frech.
    Immer wieder DU kannst DU willst DU….

    Ich habe mir das einen Moment angehört, war ganz verdutzt, dann habe ich ihr gegeben.
    Habe mir das DU augenblicklich verbeten!
    Die ist dann sofort abgehauen zu ihren Kolleginnen hat dort gelästert.
    Ich dachte mir, lass die nur kommen.

    Ich bin eine Kundin!
    Was bilden diese Rotznasen sich ein, erwachsene einfach zu duzen.
    Auch mit Maske sehe ich nicht mehr wie 20 aus.
    Das ist doch unerhört.
    Wir haben das SIE in der deutschen Sprachen, eben um diese Distanz zu wahren, so wie im Französischen. Wir sind Europäer und keine Auswanderer!

    Wie wollen diese Kinder dann einmal Briefe schreiben?
    Das lernen die gar nicht mehr!
    Schreiben die dann auch DU DU DU?

    Als Lehrerin würde ich mir das nicht bieten lassen!
    Die Gymnasiasten sollten auch mit SIE angesprochen werden, damit sie Abstand und Respekt lernen.

  98. und weiter getht`s mit Netzfund Screenshots Köstlichkeiten dieser “Grünen Jugend“ Sprecherin Sarah Lee-Heinrich,

    Hier, im Chatverlauf , diese Negertante ist schlimmer als Reinhard Heydrich, jede Begrüßung dieser Universalgelehrten beginnt im NS Sprech mit … “ Heil ! „ … Zitat Ende … klick ! im zweiten Link, von wegen sie würde heute 2021 nicht wissen was sie 2016 geschrieben hat, Hinweise auf ihr Fehl-Verhalten begründete sie damals schon mit . . . „Upsi“ . . . … klick !

  99. Waldorf und Statler 12. Oktober 2021 at 10:33

    “Meine Mutter denkt auch, weil ihre Tochter dunkelhäutig ist, ist sie automatisch von jedem rassistischen Verhalten befreit“

    Sarah Lee ist das Musterbeispiel eines bösartigen Individuums, das so tickt, wie es tickt, weil sein Gehirn genau so verschaltet ist, wie es ist und gar keinen anderen Handlungsspielräume erlaubt. Dazu kommt die permanente Verstärkung ihrer Bösartigkeit durch ihr Umfeld (Grööne), das ihr einredet, daß ihre Bösartigkeit normal und erwünscht ist, außerdem gebraucht wird.

    Sarah Lee ist bösartiges Kanonenfutter.

  100. jeanette 12. Oktober 2021 at 10:22

    der sprit kann 3 euro kosten und das heizoel 2 euro, der deutsche muckt nicht auf,
    mit dem kann man alles machen. und das wissen die da oben genau
    ——————————————————————————————
    Ich schäme mich mittlerweile zu einem Volk von Weicheiern zu gehören.Wie du schon schriebst,
    lassen diese Trottel sich alles gefällen,die Umerziehung klappt bestens!

  101. Also ich führ es einfach darauf zurück. dass es ein Gör ist, dass zu weit von der Leine gelassen ist. Der Lichtmesz analysiert das zu theoretisch. Es ist einfach die Umgebung und spezielle ideologisch feministische Verfaßtheit der Gesellshaft , die besonders solche weiblichen Rotzblagen ermöglicht.

  102. @ Barackler 12. Oktober 2021 at 08:39

    Und in China essen sie Hunde.

    Und Fledermäuse…

    Don Andres

  103. ghazawat 12. Oktober 2021 at 10:37

    Ich habe in meinem eigenen Bekanntenkreis miterlebt, wie der seriöse ältere Ehemann gegen einen Jungen Neger ausgetauscht wurde.
    ===================
    Erinnert mich an den Film „Männer“ von Doris Dörrie. Da war auch der seriöse ehemann ein langweiliger dooftrottel
    https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%A4nner_(Film)

  104. ja, ja. Man sollte endlich alle Weißen Menschen ausrotten. Die stören doch nur den friedlichen Ablauf der schwarzafrikanischen Geschichte.

    Gleichzeitig sollte man jedoch auch sämtliche Errungenschaften der Weißen mit in den Untergang befördern:

    Jede Art von Technologie, Wissenschaft, Medizin, Pharmakologie (welche dazu beigetragen haben, daß sich heute die Neger wie Nagetiere vermehren können).

    Wie ich weiß, sind die afrikanischen Stämme bekannt geworden durch ihre großartigen Tempelbauten, die grandiose Architektur, die genialen Errungenschaften in Mathematik, Astronomie, Physik, Chemie, Biologie, Medizin u.s.w..

    Kannibalen hat es dort auch nie gegeben, naja, bis auf die Herren Kaiser Bokassa und Idi Amin.

    Niemals wurden dort auch Sklaven von Negerhäuptlingen und arabischen Skavenjägern an die englischen, französischen, spanischen, portugiesischen, holländischen Sklavenhändler verkauft.

    Niemals haben dort auch die Hutu ihre 900.000 Tutsi-Nachbarn vergewaltigt und mit Macheten in Kleinarbeit zerstückelt.

    Niemals haben die neidischen Neger die Farmer in Rhodesien(Zimbabwe) und South-Africa irgendwie belästigt (naja, bis auf ein paar hundertausende lethale „Unfälle“).

    Ja, Afrika wäre ein echtes umweltfreundliches Altsteinzeit-Paradies, wenn der böse weiße Mann nicht wäre.

    Anmerkung:
    in etlichen afrikanischen Sprachen gibt es nicht einmal Begriffe für Vergangenheit und Zukunft. Planendes Handeln gilt nur für „Jetzt“.

    Wer sich näher informieren möchte, sollte auch einmal die Tagebücher von Albert Schweizer lesen.

  105. Die Grünen sind halt gerne unter sich – egal ob in den Vororten, wo viele („weiße“) Wähler wohnen oder in den Unis. Auch bei Demos oder Konzerten dürfte man sich wohlfühlen und nicht so viele unterschiedliche Kulturen sehen. Auch in den Parlamenten wird man sicherlich nicht auf gutsituierte Posten verzichten, nur damit es eine Quote zugunsten Menschen anderer Herkunft gibt. Diesen Spiegel muss man den Grünen einfach mal öfter vorhalten.

    Hier einige Suchbilder einer FFF-Demo: https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Bilder-von-der-Fridays-for-Future-Demo-in-Tuebingen-g4574.html

  106. INGRES 12. Oktober 2021 at 10:56

    Immerhin stellt Lichtmesz fest, dass sich das Phänomen besonders bei gemischtrassigen schwarzen Frauen findet. Wie gesagt, es ist eindeutig geschlechtsgebunden. Männer äu0ßern sich auf jeden Fall anders. Aber Frauen haben halt qua Geschlecht andere Rotz-Berechtigungen. Da vermißt man wirklich ein wenig Islam.

  107. INGRES 12. Oktober 2021 at 11:01

    Dann wird Lichtmesz aber wieder zu theoretisch. Es ist einfach die Rotznatur dieses Balgs, die durch die herrschend Frauen-Ideologie maximal gefördert wurde.

  108. Wie kann man eine so intellligente, hochentwickelte deutsche Hoffnungsträgerin als Rassistin bezeichnen. Das kann ich gar nicht nachvollziehen. Entstammt sie, zumindest zur Hälfte, der wertvollsten Rasse überhaupt, da diese verantwortlich zeichnet für die Besiedlung des Planeten durch zweibeinige Kreaturen, die sich als die Krone der Schöpfung sehen, erleben, aber das Zeug dazu nicht haben. Zumindest erzählt man uns, dass alle Menschen einst aus Afrika kamen, nirgendwo sonst haben sich ähnliche Lebewesen entwickelt, warum auch immer dies nicht möglich war, erzählt niemand. Vermutlich weiss man es einfach nicht. Ironie off!

  109. Kassandra_56
    12. Oktober 2021 at 11:01

    ja, ja. Man sollte endlich alle Weißen Menschen ausrotten. Die stören doch nur den friedlichen Ablauf der schwarzafrikanischen Geschichte.

    Gleichzeitig sollte man jedoch auch sämtliche Errungenschaften der Weißen mit in den Untergang befördern:

    Jede Art von Technologie, Wissenschaft, Medizin, Pharmakologie (welche dazu beigetragen haben, daß sich heute die Neger wie Nagetiere vermehren können).

    Wie ich weiß, sind die afrikanischen Stämme bekannt geworden durch ihre großartigen Tempelbauten, die grandiose Architektur, die genialen Errungenschaften in Mathematik, Astronomie, Physik, Chemie, Biologie, Medizin u.s.w..

    Kannibalen hat es dort auch nie gegeben, naja, bis auf die Herren Kaiser Bokassa und Idi Amin.

    Niemals wurden dort auch Sklaven von Negerhäuptlingen und arabischen Skavenjägern an die englischen, französischen, spanischen, portugiesischen, holländischen Sklavenhändler verkauft.

    Niemals haben dort auch die Hutu ihre 900.000 Tutsi-Nachbarn vergewaltigt und mit Macheten in Kleinarbeit zerstückelt.

    Niemals haben die neidischen Neger die Farmer in Rhodesien(Zimbabwe) und South-Africa irgendwie belästigt (naja, bis auf ein paar hundertausende lethale „Unfälle“).

    Ja, Afrika wäre ein echtes umweltfreundliches Altsteinzeit-Paradies, wenn der böse weiße Mann nicht wäre.

    Anmerkung:
    „in etlichen afrikanischen Sprachen gibt es nicht einmal Begriffe für Vergangenheit und Zukunft. Planendes Handeln gilt nur für „Jetzt“.“

  110. Blitzleuchte 12. Oktober 2021 at 10:40

    Und kein Mensch ist da und überprüft diese frei erfundenen Schauergeschichten. Die uns inzwischen jeder Neger, Mulatte, Moohammedaner, sonstwas kackfrech auftischt und seine eigenen Lügen für Wahrheit hält. Die werden schließlich aufgeleckt wie von Kötern, die auch gerne Erbrochenes finden und dann aufschlabbern.

    Den jüngsten (ich behaupte: frei erfundenen) Horror haben gerade die Redenschreiber des Bundespräsidentenamts dem grunzdummen SPD-Steinmeier in seine Türken-Rede (60-Jahre Anwerbeabkommen mit der Türkei) geschrieben:

    Die erniedrigenden medizinischen Untersuchungen, die Sie über sich ergehen lassen mussten, waren nur der Anfang. Zeitzeuginnen erzählen, wie sie sich ihre langen Haare abschnitten in der Hoffnung, statt 61 die obligatorischen 60 Kilo auf die Waage zu bringen. Eine absurde, eine unwürdige Vorstellung. Die Frauen und Männer, die die Bewerbungsprozedur überstanden hatten, traten eine Reise ins Ungewisse an, ihre Motive waren so divers wie ihre Hoffnungen.

    https://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Frank-Walter-Steinmeier/Reden/2021/10/211005-Festakt-Tuerkische-Gemeinde.html

    Inzwischen habe ich Quadratmotten! Würfelhusten! Islampickel!

    Das Anwerbeabkommen mit der Türkei 1961 sah keine Frauen vor. Nur Männer, und die auch nur für 2 Jahre. Ganz Schnauzbart-Anatolien stürmte daraufhin gierig Deutschland. Das Anwerbeabkommen wurde 1973 beendet (allgemeiner Anwerbestop). Das Anwerbeabkommen ist ein öffentliches Dokument. Ganz schlank, gerade mal zwei Seiten. Samt medizinischer Voraussetzungen:

    https://www.bpb.de/geschichte/deutsche-geschichte/anwerbeabkommen/43264/das-anwerbeabkommen

    Das Spin-Team um Steinmeier lügt, daß sich die Minarette biegen. Und diese Haargeschichte mit dem Haar-Abschneiden, um von 61 auf 60 Kilo zu kommen, weil Deutschland für Türk-Frauen eine Gewichtsbegrenzung vorschrieb (GagagagagagaGackGack!) ist an den Haaren herbeigezogen. Eine pure Tatarenmeldung, vergleichbar mit dem beliebten „Babys-aus-Brutkästen-gerissen“ als Kriegsvorwand.

  111. Kassandra_56
    12. Oktober 2021 at 11:01

    „in etlichen afrikanischen Sprachen gibt es nicht einmal Begriffe für Vergangenheit und Zukunft. Planendes Handeln gilt nur für „Jetzt“.“

    Nicht ohne Grund wird Intelligenz als planendes Handeln mit Korrektur des jeweiligen Lösungsweges definiert.

    Dazu kommt noch das räumliche dreidimensionale Vorstellungsvermögen auf einer zeitlichen Achse.

    Es sind beides Begriffe, bei denen der Neger katastrophal scheitert. Aber wir wissen dass woke sein und Bongo Trommeln mittlerweile wichtiger ist.

  112. Babieca 12. Oktober 2021 at 11:14

    „Erniedrigende medizinische Untersuchungen“, na klar. So wie ich die bei der Musterung auch hatte? Wie „erniedrigend“, dass ein Staat prüft, ob da jemand nicht schlimme Krankheiten bei der Einreise einschleppt. Aber das ist ja im „besten Deutschland aller Zeiten“ zum Glück abgeschafft, jetzt darf jeder ungeprüft rein, keine Krankheit ist illegal.

  113. Intelligenz…

    Ich habe eine deutlich andere Auffassung. Ich halte den Neger der in der Hängematte liegt und den Weißen für sich arbeiten lässt deutlich intelligenter als den Weißen, der sich abrackert, damit es dem Neger an nichts fehlt.

  114. Wenn das eintreffen sollte, in der Bunten Republick Germanistan, dann bin ich echt gespannt, wie die Ampelregierung
    dann weiter nicht nur ihre Klimafschismusträume finnanzieren möchte, die Migration usw.
    Hat man einen Goldesel der den Euro auf den deutschen Markt scheisst..???
    Details durchgesickert: Der heftigste Lockdown droht jetzt für Deutschland
    10. April 2021
    https://www.karlsruhe-insider.de/news/details-durchgesickert-der-heftigste-lockdown-droht-jetzt-fuer-deutschland-73905/

  115. ghazawat 12. Oktober 2021 at 11:11

    Haben Sie denn nicht den Hollywood Streifen „Black Panther“ gesehen? Dort wurde doch gezeigt, wie sich Afrika entwickelt hätte ohne Eingreifen des bösen, weißen Mannes.

  116. Aber passt zu den Grünen:

    – Joschka Fischer (Grüne), Hass auf Polizei und Staat, warf Steine auf Polizisten. Die haben es sicherlich verdient, sonst hätte er ja nicht geworfen …

    – Claudia Roth (grüne Bundestagspräsidentin): „Deutschland verrecke“

    – Christian Ströbele, Grün, Bundestag, Sympathisant der linksextremen RAF-Terroristen („Reiche erschießen“).

    Jetzt diese Sarah-Lee, die sich als „Schwarze“ verkauft:
    rassistischer Hass auf Weiße.

  117. @ Babieca 12. Oktober 2021 at 10:53

    Sarah Lee ist bösartiges Kanonenfutter.

    bis jetzt, tage nach dem aufgedeckten Chatverlauf Ergüssen dieser Dame habe ich auch noch keine echte und ernst gemeinte Äußerung einer Distanzierung oder des Verachtens des Verhaltens dieser“ Grünen Dame“ aus Kreisen der Black Lives irgendwas ( BLM) , dem Zentralrat der Juden den zionistischen Tierwohl Vertretern , den zeugen Jehovas oder irgendeinem „Grün“ affinen Sreewälder Gurkenverein, gehört, die Meinungen der Göring Eckardt und der Künast zur sache sind mir aber bekannt, langsam glaube ich, der einzige der sich ehrlich, wegen gleicher Angewohnheiten , für das Verhalten dieser ehrenwerten Dame interessiert, ist der Amin Meiwes ( klick ) vielleicht auch Haninbal Lecter ( klick ! )

  118. Bei Tim Kellners Kanal auf Telegram kann man sich einen Vordruck für eine Strafanzeige gegen diese unverschämte,kriminelle Person herunterladen und an Polizei/Staatsanwaltschaft weiterleiten.
    Auch wenn vielleicht schlußendlich nichts dabei herauskommt,solchen Leuten muß man trotzdem symbolisch versuchen Einhalt zu gebieten.
    Mir schwillt der Hals wenn ich lese und höre was die spricht und schreibt.Nichts geleistet,Studium nicht abgeschlossen (da wird sie wahrscheinlich den Baerbockschen Lebensweg einschlagen),keinen Anstand,Bildung Fehlanzeige.Mein Vorschlag wäre,daß sie in ein schwarzafrikanisches Land ihrer Wahl auswandert,ohne eklige Weiße.Da ist man dann unter sich und kann sich zuhause fühlen.

  119. ghazawat 12. Oktober 2021 at 11:20

    Intelligenz…
    Ich habe eine deutlich andere Auffassung. Ich halte den Neger der in der Hängematte liegt und den Weißen für sich arbeiten lässt deutlich intelligenter als den Weißen, der sich abrackert, damit es dem Neger an nichts fehlt.

    Animalisches Verhalten. Instinkt. Gelernte Konditionierung. Sowas haben Neger und Mohammedaner (die selber nichts auf die Reihe kriegen und den Weißen daher wie die Schmeißfliegen in alle „weißen“ Länder folgen, um dort zu schmarotzen, zu parasitieren und abzustauben) durch das Verhalten selbstmöderischer weißer „Eliten“ blitzschnell gelernt/instinktiv erfaßt: Wenn die gebratenen Tauben nicht SOFORT fliegen, geht das Riesengezeter „Diskriminierung“ los.

    Ist wie ein Hund (oder ein Pferd oder eine Katze, die können das auch ganz gut), die zum absoluten Tyrannen von Wohnung, Haus und Hof werden können, weil sie ratzfatz lernen: Dieser Mensch hat mir genau nichts zu sagen, aber ich kann ihn spuren lassen.

  120. Was auch interessant ist: Mulatten scheinen sich instinktiv eher mit ihrer schwarzen Herkunft zu identifizieren. Wie kommt das? Weil sie dadurch in der heutigen, antiweißen Gesellschaft mehr Vorteile erhalten? Die „race card“ spielen können?
    Bei dem mißratenen Sohn von Boris Becker war es ja ähnlich. Woher kommt bei denen der Hass auf Weiße? Ist es der Minderwertigkeitskomplex? Ich halte dieses ganze Rassismusgedöns für reinen Theaterdonner.

  121. Der gemeine Subsaharianer kann aber:

    Schnell rennen.

    Palmen hochklettern so schnell wie ein Affe und Kokosnüsse herunterholen.

    Feuer machen durch Reiben.

    Fährten lesen und an Spuren an Bäumen erkennen, ob ein Leopard in der Nähe ist.

    Wasser finden oder aus Pflanzen saugen.

    Riechen wann der grosse Regen kommt.

    Antilopen jagen. Oder Vögel. Oder Affen.

    Trommeln und tanzen.

    Grosse Mengen Zulu-Bier trinken.

    Jederzeit schnackseln.

    Anderen mit der Machete Körperteile abhacken.

  122. ghazawat 12. Oktober 2021 at 11:14
    Kassandra_56
    12. Oktober 2021 at 11:01
    +++
    also, Ihr Einwand mit der Dreidimensionalität stimmt nicht:

    Ein wütender Neger kann Ihnen auch ohne nachzudenken den Körper von oben nach unten, von vorne nach hinten und von links nach rechts mit einer Machete zerhacken.

    Die Bongo-Trommeln: wie wollen sich denn Pygmäen mit einem Wortschatz von immerhin 200..250 Wörtern denn sonst unterhalten?

    Da sie keine Netzverbindung haben, waren sie auch nicht gezwungen, ein Smartphone zu entwickeln.

    Die Telekom hätte auch kein Interesse, da die gesprochenen Laute sofort von der NSA abgefangen würden unter dem Verdacht einer konspirativen Geheim-Code-Übermittlung.

    Also, lassen wir Afrika ganz in Ruhe seine Entwicklung zum modernen Übermenschen vollziehen. Es dauert höchstens 1000…2000 Jahre.

    Es gibt sogar schon in Europa und Amerika gewisse evolutionäre Konvergenzen, welche den Übergang ins afrikanische Jäger-und Sammler-Paradies der Altsteinzeit erleichtern.

  123. Heisenberg73 12. Oktober 2021 at 11:38

    Was auch interessant ist: Mulatten scheinen sich instinktiv eher mit ihrer schwarzen Herkunft zu identifizieren.

    Das fällt mir auch wieder und wieder und wieder auf. Das einzige, wovon die besessen sind, ist ihr „Afrikaner-Sein.“ Bei den Nachwuchs-Balltretern, bei denen ja inzwischen zig Mulatten (deutsche oder andere europäische weiße Mutter/Negervater) spielen, ist das besonders auffällig, weil die in der Regel sofort aus der väterlichen afrikanischen Kralgesellschaft einen Riesentroß afrikanischer „Verwandter“, Halbbrühadas, Cousincousin, Onkelcousins und Cousinonkels als Berater, Co-Trainer, Manager und sonstwas mitschleppen.

    Ich höre von all denen – in Fußball, Politik, und der schrecklichen, staatlich-politischen deutschen „Kulturszene“, wo die auch gerne unterkriechen, neuerdings als Museumskuratoren,wo es natürlich sofort um Afrika und „Kolonialismus“ geht, nie etwas über Deutschland. Über ihren deutschen Teil. Außer Haß, Wut, Anklage, Kritik. Keine Freude, kein Gechichtsbewußtsein, keine Bildung, kein Nichts. Da, wo ein überreiches kulturelles Erbe seit der letzten Eiszeit steckt, ist bei denen ein Schwarzes Loch zwischen den Ohren.

  124. Babieca 12. Oktober 2021 at 11:20
    Afrikaner, Sprache, und Verhalten: Wie das eine das andere bedingt. Oder: Wenn auf der primitiven Hardware (Gehirn) keine noch so moderne Software (komplexe Zivilisation) laufen kann. Der Text ist ein Klassiker von 2009:
    https://morgenwacht.com/2016/07/11/moral-und-abstraktes-denken/
    ———————————————————————

    Die ernüchternden langjährigen Erfahrungen von Gedaliah Braun stimmen mit denen des Dr. Albert Schweitzers in trauriger Weise überein.

    Zulu verschwendet keine Zeit, bringt alles auf den Nenner:

    Die Grundfarben: Rot Grün Blau und Gelb (schwarz/weiß)
    Versprechen: Jemandem die Füße fesseln

    Raum und Zeit scheint für diese Leute auch keine Rolle zu spielen, denn sie leben im JETZT, sie haben auch keine Kalender.
    Ist es nicht genau das, was die weite Psychologenwelt den hiesigen Weißen stets versucht zu vermitteln: LEBEN SIE IM JETZT! Dafür bezahlen viele Leute viel Geld, um glücklich zu werden, so wie der Mann unter der Palme, der immer lacht!

    Wir scheinen alles falsch gemacht zu haben.
    Zu viel Sprache.
    Zu viel Sorgen und Gedanken.
    Zu viel Projekte im Morgen und Übermorgen.
    Zu viele Speisen
    Zu viele Worte
    Zu viele Bücher
    Zu viele Zahlen
    Zu viel Moral
    Zu viele Regeln
    Zu viele Versprechen
    Zu viele Gesetze
    Zu viel Arbeit zu wenig Vergnügen!
    Zu viel „BANGA“

    Man kann einen Gaul zum Wasser führen,
    aber trinken muss er alleine!

    Der erste Flüchtling hatte das für ihn Wichtigste hier schon auf einen Bierdeckel zu schreiben geschafft:
    FUCKEN & TÖTEN

  125. Dieses ewige „Wir fordern daß…“ , weil…“ihr als Weiße schuldig seid“ muss aufhören.
    Die heute Lebenden sind nicht verantwortlich für Taten ihrer Vorfahren in der Kolonialzeit.
    Keine Etablierung eines Schuldkomplex der über Generationen vererbbar ist.

  126. Schon bei den jugendlichen Grünen ist das Gehirn vollgeschissen!

    Das ist leider Realität und kommt deshalb sehr teuer für Deutschland!

    Neger und andere Asylbetrüger finden es natürlich toll!

  127. Bisher – d.h. die ersten 66 Jahre meines Lebens – waren mir die „Bimbos“ relativ gleichgültig.
    Aber ich bin lernfähig – ab jetzt verachte ich sie.

  128. Barackler 12. Oktober 2021 at 11:46

    Die können sogar ohne Hilfsmittel im Urwald überleben. Das können wir nicht. Das wurde mal in einem Linksblog dafür angeführt, dass die bei uns besser wären als wir, weil die uns ja offensichtlich überlegen sind. Und wir wären also die Rassisten, wenn wir das nicht auch meinen.

  129. Schon sehr peinlich, wie sich zu diesen Thema die ÖR-TV zurückhalten, geht igrendwo im Ausland ein „Rechter Furz“ ab, dann
    kommt es in Hauptabennachrichten

  130. Babieca
    Sarah Lee ist bösartiges Kanonenfutter.
    **************
    Sarah Lee ist die Kanone selber mit der wir bösen alten weißen Männer zum Schweigen gebracht werden sollen : “ ich weiß, wo du wohnst…“
    ——————–
    andere Meinung 12. Oktober 2021 at 11:56
    Dieses ewige „Wir fordern daß…“ , weil…“ihr als Weiße schuldig seid“ muss aufhören.
    *****************
    Das ist ein typisches Merkmal deutscher Dichter und Denker, gefördert durch ein grün dominiertes Schulsystem: intellektueller Masochismus gepaart mit Hyper Moral.

  131. Kassandra_56 12. Oktober 2021 at 11:01
    ja, ja. Man sollte endlich alle Weißen Menschen ausrotten. Die stören doch nur den friedlichen Ablauf der schwarzafrikanischen Geschichte.“
    ****************************
    Warum bezahlen wir eigentlich mit unserer 70 Jahre langen Entwicklungshylfe weiter unsere sichere Ausrottung? Würde eine Einstellung dieser Hylfen nicht die Schaffung einer rassismusfreien Welt beschleunigen? Ist sie nicht eine Hylfe von Rassisten? Oder gehört Zahlung von Entwicklungshylfe zu unserer Strafe für jahrtausendelangen Kolonialismus bzw Rassismus?
    Ganz Europa muß zu einem Beichtstuhl für weiße Rassisten werden. Wird Sarah Lee sicher noch fordern.

  132. Diese Heinrich ist ja nicht gerade die hellste Kerze auf der Torte, sie ist sogar eine ziemlich dunkle Leuchte. Wo wäre Südafrika, Amerika und viele Kolonien ohne die Weißen?
    Bei den Grünen ist sie ja git aufgehoben, die Partei mit den geringsten gebildeten Mitgliedern

  133. Was soll man sich darüber aufregen? Offensichtlich wird auch mit diesem Format niemand erreicht und wenn, dann wirds verboten!
    Und über 80% der Deutschen sind mit den Zuständen zufrieden, siehe Wahlergebnisse, also: warum aufregen?

  134. Diese Heinrich ist ja nicht gerade die hellste Kerze auf der Torte, sie ist sogar eine ziemlich dunkle Leuchte. Wo wäre Südafrika, Amerika und viele Kolonien ohne die Weißen?
    Bei den Grünen ist sie ja gut aufgehoben. Die Partei mit den geringsten gebildeten Mitgliedern und ein Anhäufung von Dummschwätzern. Frauenquote ist keine Garantie für die Position geeignet zu sein als Frau und dunkle Hautfarbe ist keine Garantie für einen brauchbaren IQ; im Gegenteil!

  135. Die Autorin hat aus ihrer Sicht recht:
    „Deutschland hat eine eklige weiße Mehrheitsgesellschaft.“ Umgekehrt würden viele Deutsche eine Gesellschaft aus Mulatten (in Deutschland) auch eklig finden. Außerhalb Deutschlands ist uns das gleichgültig.
    Die Deutschen sind Rassisten, weil sie wollen, daß ihr Volk erhalten bleibt, daß die Kinder und Enkel aussehen wie die Eltern und Großeltern. Rassistisch zu sein ist die Grundvoraussetzung zum Überleben des eigenen Volkes. Rassistisch zu sein ist nicht etwas Schlechtes, sondern es ist die Grundvoraussetzung zum Überleben.
    Die Autorin hat bei „Fridays for Future“ die Massenansammlung weißer Jugendlicher erlebt und sie spürt, daß sie nicht dazugehört, eben auch bei den Linken, Grünen und Gutmenschen nicht dazugehört, und das ist besonders verletzend. — Wir können die Schwierigkeiten von Randgruppen durchaus anerkennen, aber wir werden nicht unsere eigenen Kinder für einen Multirassentraum opfern.

  136. @ INGRES 12. Oktober 2021 at 12:19
    Barackler 12. Oktober 2021 at 11:46

    Die können sogar ohne Hilfsmittel im Urwald überleben. Das können wir nicht. Das wurde mal in einem Linksblog dafür angeführt, dass die bei uns besser wären als wir, weil die uns ja offensichtlich überlegen sind. Und wir wären also die Rassisten, wenn wir das nicht auch meinen.

    ***************

    Für mich zeigt das lediglich, dass Kriterien wie Intelligenz sehr von den tatsächlichen Anforderungen des jeweiligen Umfelds abhängen.

    Ganz ohne politischen oder ideologischen Hintergrund.

  137. Genannte Mulattin beweist, daß Mischlingskinder
    innerlich u. äußerlich in (meist zwei Teile) zerrissen
    sind.

    Die baldige Präsidentin der USA, Kamala Harris*
    hat indische, tamilische, negride u. weiße Wurzeln,
    denn ihr Vater hat schon einen Weißen als
    Vorfahren. Glaube ich mal gelesen zu haben.

    Die geld-, status- u. mediengeile Mulattin Meghan
    hat schwarze u. mehrfach weiße Wurzeln.

    Mulatte Mubarrak Obama heiratete die Negerin Michelle
    die behauptet, ebenfalls Weiße in ihrem Stammbaum zu haben.
    Wobei bei ihr jedenfalls der dicke Negerhintern u. der mächtige
    Kiefer mit Gebiß nicht dafür sprechen, daß sie eine Mulattin
    sein könnte.

    +++++++++++++

    *Die Kalifornierin ist die Tochter von Einwanderern. Ihr Vater stammt aus Jamaika, ihre Mutter aus Indien. „Kamala Harris ist keine Afroamerikanerin, sie ist Inderin und Jamaikanerin“, behauptete Mark Levin, ein rechtskonservativer Moderator: „Ihre Herkunft geht nicht zurück auf die amerikanische Sklaverei.“ Die Washington Post nannte Levins Aussagen „bizarr“ und verglich sie mit der rassistischen „Birther-Theorie“, die Barack Obamas Geburtsort und damit seine Legitimität als Präsident anzweifelte.

    Obama ist der Sohn einer weißen Mutter und eines schwarzen, kenianischen Vaters. Amerikanische Sklaven finden sich unter seinen Vorfahren nicht. Das gilt zum Beispiel auch für Colin Powell, den ersten schwarzen Generalstabschef und Außenminister der USA, dessen Eltern aus der Karibik stammten. Man konnte kritische Töne aber auch am anderen Ende des politischen Spektrums hören: von linken Stimmen, die Harris‘ Herkunft für privilegiert halten und sagen, dass sie die diskriminierenden Erfahrungen vieler Afroamerikaner nicht teile…
    https://www.sueddeutsche.de/politik/us-wahl-kamala-harris-herkunft-1.5002193

  138. jeanette 12. Oktober 2021 at 11:52
    Babieca 12. Oktober 2021 at 11:20
    Afrikaner, Sprache, und Verhalten: Wie das eine das andere bedingt. Oder: Wenn auf der primitiven Hardware (Gehirn) keine noch so moderne Software (komplexe Zivilisation) laufen kann.
    +++
    immerhin muß ich jetzt feststellen, daß ich mit meinem Kommentar eine heftige Welle ausgelöst habe. Entschuldigen will ich mich aber nicht dafür.

    Aber mit ihrem Ansatz von Hardware und Software haben Sie intrinsisch recht.
    Versucht man ein 64-Bit-Multikern-Betriebssystem auf einen 8-Bit 8080 zu laden, wird das Ding nach 1/2 Stunde sagen, daß es nicht geht. Ein 8080-Monoprozessor mit 8MHz Taktfrequenz kann eben nicht, wie ein 4,5GHz-Multikernprozessor.

    Einige afrikanische Menschen, welche in der Politik Mitspracherechte haben und auch nicht der allgemeinen Verblödung zum Opfer wurden, haben sich etwa folgendermaßen geäußert:

    „Die entwickelten Staaten sollten Afrika seinen Weg alleine gehen lassen. Ohne Hilfe, ohne Einmischung“.

    Weise gedacht, aber unhörbar verklungen.

  139. Sich mit der Hautfarbe von Menschen zu befassen, ist per se dämlich. Das machen nur Rassisten. Also, was ist die „Dame“ demnach?

  140. @ Karlfried 12. Oktober 2021 at 12:52

    Sarah Lee Heinrich ist eben eine Quotentussi.
    Das weiß sie genau. Ihre rot-grüne Haßkarriere
    ist auf ihrer mischrassischen Abstammung
    gegründet.

    Im übrigen bin ich dafür, daß die Meckerziege
    ihre weißen Namen ablegt u. im Baströckchen geht:
    Sabah Lumumba Hawumulu oder so! 😉

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/media.media.20ec083e-87b2-46ac-94e0-1336dbd5b9e1.original1024.jpg
    Sarah-Lee Heinrich und Timon Dzienus
    sind Sprecher der Grünen Jugend.
    In meinen Augen ist das junge Luder zudem fett u. ordinär.
    https://cdn.netzpolitik.org/wp-upload/2021/10/sarah-lee-heinrich-e1633957742692.jpg

    Und auf sämtliche Errungenschaften der Weißen
    verzichtet: Fahrrad, Wachmaschine, Kühlschrank,
    PC, TV, Handy, Auto, Haus, Medizin (besonders Chirurgie,
    wenn sie mal einen Unfall haben sollte), Make-up usw.

  141. Hier die neuesten Kreationen einer weiteren weiblichen Koryphäe (die aufgrund ihres Geschlechts) möglicherweise auch noch glänzende Aussichten hat (wenn es nicht zur Revolution kommt), die vor kurzem hier im Blog nicht völlig negativ beurteilt wurde (von mir freilich schon).

    Marina Weisband (durch Feminismus hochgespülte Ex-Piratin und jetzige Grüne).
    Sie setzt auf Antisemitismus und Rassismus. Eben nicht zufällig auch weiblichen Gechlechts.

    Grünen-Politikerin Marina Weisband warnt vor steigendem Antisemitismus in Deutschland. „Deutschland hat ein Antisemitismus-Problem – ein ernstes“, sagte sie der „Augsburger Allgemeinen“. ………

    Antisemitismus nimmt immer zu, wenn es gesamtgesellschaftliche Wandlungsprozesse gibt. Globalisierung, Digitalisierung und der Klimawandel tragen zu einer allgemeinen Verunsicherung und zu einem gefühlten Kontrollverlust bei“, sagte Weisband. „Diejenigen, die nicht gelernt haben, Kontrollverlust und Komplexität auszuhalten, erzählen sich dann eine Geschichte, die die Welt vereinfacht.“

    Da weiß ich jetzt über mich Bescheid.

  142. Sarah Lee Heinrich ist mega intolerant.
    Wie sie hier die komische weiße Gestalt
    verachtet:

    https://www.hildesheimer-allgemeine.de/fileadmin/news_media/methode_35d13259c8-2bc9328c-59fc-11ea-b902-85c4702841be-f9caa1f6-59f8-11ea-b902-85c4702841be.jpg

    Podiumsdiskussion der Grünen
    Queer, dunkelhäutig, jung sucht : mehr Vielfalt in der Politik

    Hildesheim – Vielfalt in der Politik war das Thema einer Diskussionsveranstaltung des Kreisverbands der Grünen am Donnerstag Abend. Das Podium war ungewohnt besetzt.

    Schon ein Blick auf das Podium machte deutlich, dass politische Veranstaltungen nicht von „alten, weißen Männern“ dominiert sein müssen. Hier: Sarah-Lee Heinrich und Mine Wenzel.
    (hildesheimer-allgemeine.de/KAUFARTIKEL)

    Mine Wenzel (trans*nonbinary, endo, weiß, abled) studierte Szenische Künste an der universität Hildesheim. Noch während des Studiums begann sie* ihre Arbeit als DJ* und trans*Aktivistin* miteinander zu verknüpfen und ist seit 2018 Mitglied des internationalen Künstler*innennetzwerks female:pressure. Seit Ende ihres Studiums arbeitet sie* im queeren Zentrum Andersraum, in Hannover zu Fragen der LGBTQIA+ Gesundheitsversorgung, um Lohnarbeit und Community Care miteinander zu vereinen. Darüber hinaus ist sie* ehrenamtlich im Bundesverband Trans* aktiv. Wenn sie* nicht gerade ihre* Plattentasche übers Wochenende durch die Republik transportiert, produziert Mine Wenzel des trans*ginger Teapot Cast, gibt Vorträge und Workshops zu Themen der Antidiskriminierung und Machtkritik und graswurzelt sich durch diverse Soziale Medien und analoge Netzwerke, um das Cistem zu unterwandern.

    https://i.ytimg.com/vi/9UT6w7BXRxw/maxresdefault.jpg

  143. @ INGRES

    Gekaperte politische Themen. Keine Ahnung, wo all dieser Rassismus gerade stattfindet. Bei uns hier im ehemaligen Judenviertel in HH, das auch wieder von Juden bewohnt wird, jedenfalls nicht.

    Ähnlich läuft auch mit all diesem Gender-Quatsch. Die wenigsten Schwulen und Lesben sind dort selber aktiv, während sich alle möglichen Leute, die selber davon gar nicht betroffen sind, des Themas bemächtigen und damit Unfrieden stiften, um politisch aufzufallen.

  144. INGRES 12. Oktober 2021 at 13:20
    Hier die neuesten Kreationen einer weiteren weiblichen Koryphäe (die aufgrund ihres Geschlechts) möglicherweise auch noch glänzende Aussichten hat ….
    +++
    Eine wohlverpflegte Karriere als Politikerix steht einem ins Haus, wenn man Textbausteine einigermaßen verwirrungsfrei vor dem Mikrofon herunterspulen kann.
    Frau, Quote und rotgrünbehindert zählt dabei ganz enorm.

    Ich, als Weibse, konnte mit meinen eigenen Fähigkeiten glänzen und war auf den Quotenmüll nicht angewiesen.

  145. Und wieder wird keiner der „investigativen Dschurnalisten“ das nicht ganz so schwarze Gör danach fragen, ab welchem Grad der Haarkräuselung oder Nasenbreite sich ein Mensch denn zu den Schwarzen zählen darf.

  146. Wieviele Rassen sind da drin?
    https://cdn.prod.www.spiegel.de/images/bb9e9141-374a-488c-aca7-3d4d1679c8e8_w996_r1.778_fpx38.27_fpy49.95.jpg
    Genug, um sich zu beklagen u. Extrawürste zu fordern.

    Hartz-IV-Kinder
    „Möchte der Staat, dass ich arm bleibe?“
    Deutschlands umstrittenste Sozialreform hat die Leben vieler junger Menschen geprägt. Hier erzählen sechs von ihnen ihre Geschichte.
    Aufgezeichnet von Dialika Neufeld, Max Polonyi und Cathrin Schmiegel • 07.02.2020, 18.00 Uhr • aus DER SPIEGEL 7/2020
    https://www.spiegel.de/panorama/hartz-iv-kinder-moechte-der-staat-dass-ich-arm-bleibe-a-00000000-0002-0001-0000-000169356808

  147. Chicago hat eine ähnlich Hohe Mordrat
    e wie Detroit. Die hatten sogar Mal einen crack süchtigen PoC Bürgermeister, das war in den 90er, glaube ich.
    Letztes Jahr neuer Rekord mit ca 1.200
    Toten.

  148. damit man sich das vor Augen hält 0.27 Min. Netzfund Video im Link

    OT,-….Meldung vom 12 10. 2021 – 08:45

    neulich in Afrika, . . . Mädchen in Islamschule verprügelt – ihr Vater wollte es so

    Dieses Video schockiert. In einer islamischen Schule wird ein Mädchen brutal von vier Männern zusammengeschlagen. Der Vater steht daneben – er hatte die Prügel gefordert, nachdem er sie beim Trinken von Alkohol erwischt hatte. Medien in Nigeria berichten, dass der Schulleiter mittlerweile vom Dienst suspendiert wurde. Das Mädchen hätte zudem medizinische Hilfe bekommen. Doch das war es dann auch schon wieder mit Einsicht. Die Strafe sei aber nach islamischen Recht in Ordnung gewesen, heißt es weiter. … klick !

  149. Chaim Noll hat bei Achgut auch einen sehr n
    „Netten* Beitrag zum Thema Sarah Lee.
    Der geht aber ein bisschen härter Ran.

  150. Neue PoC Kultur in den USA.
    An der Columbia Uni wurde ein Professor gefeuert. Im Theater Kurs das Thema Shakespeare. Der Prof zeigt einen alten Film ( Othello)mit Laurence Olivier. Der hat sein Gesicht schwarz angemalt.
    Ganz klar blackfacing. Und damit verboten.
    Eine Erstsemester PoC Frau zeigt ihn an, er fliegt darauf hin raus
    Gefunden bei Hadmut Danisch.

  151. Sarah-Lee Heinrich möchte alle Weißen mit einem Besen aus Afrika vertreiben. Was wäre los , wenn ein junger AfDler Gleiches forderte? Die Vertreibung der Schwarzen aus Deutschland, mit einem Besen. Wäre eine solche Aussage für ihn strafbar? Zumindest gäbe es einen medialen Aufschrei. Aber bei der kleinen Sarah ist man nicht so streng, sie hat das doch nicht so gemeint.

  152. Maria-Bernhardine 12. Oktober 2021 at 13:30
    Sarah Lee Heinrich ist mega intolerant.
    Wie sie hier die komische weiße Gestalt
    verachtet:

    https://www.hildesheimer-allgemeine.de/fileadmin/news_media/methode_35d13259c8-2bc9328c-59fc-11ea-b902-85c4702841be-f9caa1f6-59f8-11ea-b902-85c4702841be.jpg

    Podiumsdiskussion der Grünen
    Queer, dunkelhäutig, jung sucht : mehr Vielfalt in der Politik

    Hildesheim – Vielfalt in der Politik war das Thema einer Diskussionsveranstaltung des Kreisverbands der Grünen am Donnerstag Abend. Das Podium war ungewohnt besetzt.

    Schon ein Blick auf das Podium machte deutlich, dass politische Veranstaltungen nicht von „alten, weißen Männern“ dominiert sein müssen. Hier: Sarah-Lee Heinrich und Mine Wenzel.
    (hildesheimer-allgemeine.de/KAUFARTIKEL)

    Mine Wenzel (trans*nonbinary, endo, weiß, abled) studierte Szenische Künste an der universität Hildesheim. Noch während des Studiums begann sie* ihre Arbeit als DJ* und trans*Aktivistin* miteinander zu verknüpfen und ist seit 2018 Mitglied des internationalen Künstler*innennetzwerks female:pressure. Seit Ende ihres Studiums arbeitet sie* im queeren Zentrum Andersraum, in Hannover zu Fragen der LGBTQIA+ Gesundheitsversorgung, um Lohnarbeit und Community Care miteinander zu vereinen. Darüber hinaus ist sie* ehrenamtlich im Bundesverband Trans* aktiv. Wenn sie* nicht gerade ihre* Plattentasche übers Wochenende durch die Republik transportiert, produziert Mine Wenzel des trans*ginger Teapot Cast, gibt Vorträge und Workshops zu Themen der Antidiskriminierung und Machtkritik und graswurzelt sich durch diverse Soziale Medien und analoge Netzwerke, um das Cistem zu unterwandern.

    https://i.ytimg.com/vi/9UT6w7BXRxw/maxresdefault.jpg
    ——————————————
    In der hiesigen Krankenpflegeschule werden die neuen Schüler mit eben dieser Queer- und Genderschei§§e gleich mal im Unterricht bombardiert und gehirngewaschen.Da kommt extra eine Beauftragte (natürlich von unseren Steuergeldern bezahlt) und lädt diesen Müll in den Gehirnen der jungen Leute ab.
    Anstatt den katastrophalen Standard in der Pflege mal aufzuwerten und die Qualität der Ausbildung zu verbessern,wird so etwas gelehrt.Als wären die Krankenhäuser voll mit diesen Kronen der menschlichen Rasse.Dabei sind das Randgruppen der Gesellschaft im Promillebereich,genauso viel wie CO2 in der Atmosphäre.
    Ach so,Rassismus war natürlich auch ein großes Thema.

  153. Kassandra_56 12. Oktober 2021 at 13:08

    Einige afrikanische Menschen, welche in der Politik Mitspracherechte haben und auch nicht der allgemeinen Verblödung zum Opfer wurden, haben sich etwa folgendermaßen geäußert:

    „Die entwickelten Staaten sollten Afrika seinen Weg alleine gehen lassen. Ohne Hilfe, ohne Einmischung“.

    Weise gedacht, aber unhörbar verklungen.

    „Man“ hat diese Afrikaner damals gehört, in der Politik, wie auch in den Medien, und „man“ hat darüber im erlauchten Kreise diskutiert.

    Nur passiert ist nix, „man“ hat die Wünsche emanzipierter Afrikaner einfach ignoriert.

    Und warum?

    Nun, weil in so einem Gutmenschenkopf Gedanken ablaufen wie Die Neger können singen und tanzen, aber Technik, Wissenschaft, Demokratie und Staatswesen können die dummen Neger nicht. Da müssen wir als überlegene Weisse den Negern zeigen, wo es langgeht.

    Das ist zumindest die Quintessenz „gutmenschlichen“ Denkens und Handelns, weil benutzen würden sie diese Wörter nicht, dafür hat die Linke ja ihre Sprachcodes entwickelt.
    „Benachteiligt“ = Dumm, faul und gefrässig.

    Und der andere Teil der Bevormundungsgesellschaft verdient einfach gut an der etablierten Hilfs- und Betüddelungsindustrie, wie auch die rassistische Halbschwarze Heinrich, die ohne die Erfindung des Rassismus beim Aldi Regale auffüllen müsste..

  154. nicht die mama 12. Oktober 2021 at 14:20
    Kassandra_56 12. Oktober 2021 at 13:08
    +++
    ja, so war es, so ist es und wird auch so bleiben.

    Welche psychische Krise wird wohl ein Gutmensch bekommen, wenn er keine Schmarotzer mehr importieren darf?

    Welch eine Krise wird die mit hunderten Milliarden gepämerte Tüddelwirtschaft bekommen, wenn 2040 ein afrikanischer Ingenieur sagen kann: „Wir haben die Abwasserkanäle der Stadt selber gebaut, wir haben auch die Stromversorgung installiert“?

  155. Immer das gleiche (so wie der Neger Neger sein will): Ein sprechendes türkisches Kopftuch, das in Deutschland nutzt, was die Türkei nicht bietet, möchte „Astronautin“ werden, nur um „im All“ sein Kopftuch Gassi führen möchte (und das islamisches Herrschaftssymbol etablieren will). „Der nächste Talkabend im Universum/Bremen findet am Freitag, 15. Oktober 2021 mit folgenden Gästen statt“:

    Dilara Ülker
    Die 26-jährige Berlinerin ist Astrophysikerin, Softwareentwicklerin – und möglicherweise bald Astronautin. Sie berichtet von ihrem lang gehegten Kindheitstraum, die erste Frau zu werden, die mit einem Kopftuch ins All fliegt
    . Ihre Begeisterung für die Geheimnisse des Universums kennt keine Grenzen, und trotzdem ist ihr Weg nicht ohne Hürden. Doch Anfang 2021 kam der Aufruf der Europäischen Weltraumorganisation und Dilara Ülker hat sich beworben.

    https://universum-bremen.de/talkabend-im-universum/

    Hast Islam du in der Birne, ist schnell Schluß mit dem Gehirne.

    Hier gibt es schon die erste Satire auf das vom Stoff breitgequetschte Pfannkuchengesicht:

    2017 wurden in einer privat finanzierten Initiative aus über 400 Bewerberinnen 2 Kandidatinnen ausgewählt, um eine geeignete Frau zu finden, die zur ersten deutschen Astronautin werden soll. Als Satire-Portal haben wir dies damals zum Anlass genommen, um daraus einen Beitrag zu dichten, laut dem die NASA die erste Muslima mit Kopftuch zur IS-Station schicken will. Danach wurde es zunächst etwas still um die vermeintliche Islamisierung der Raumfahrt, bis die Türkei Anfang des Jahres ein ehrgeiziges Raumfahrtprogramm ins Leben rief, woraufhin wir die Schlagzeile brachten, dass Präsident Erdogan türkische Frauen auf den Mond schießen will, um dort die Nationalflagge mit dem türkischen Halbmond zu hissen. Ein kleiner Schritt für eine Muslima, aber ein großer Schritt für die Islamisierung! Selbst an einem Weltraum-tauglichen Kopftuch arbeite man bereits. Alles natürlich nur Quatsch.

    Zumindest bis jetzt! Denn nun kommt Dilara Ülker ins Spiel und will hoch hinaus! (…)

    https://noktara.de/dilara-uelker-4-space/

    Hier ist ein Interview mit dem 26-Jahre altem türkischen Kopftuch. Wie üblich kann man davon ausgehen, daß all ihre „Mobbing“-Geschichten, die ihr angeblich in deutschen Kindergärten und Schulen widerfahren sind, Erfindungen aus 1001 Nacht sind. Seit den späten 90ern sind deutsche Kindergärtnerinnen und Lehrer dermaßen pro-Islam indoktriniert, daß sie jedem deutschen Kind die Hölle heißmachen, wenn es ein Kopftuchkind auch nur scheel anguckt. Die Märchentante:

    Focus: Als junges Mädchen, in der siebten Klasse, haben Sie sich entschieden, ein Kopftuch zu tragen. Sind Sie deswegen einmal diskriminiert worden?
    Ülker: All die Jahre nicht, erst in diesem Jahr das erste Mal, aber darüber möchte ich nicht sprechen, denn es hat mit meinem ehemaligen Arbeitgeber zu tun. (…)
    Ich wurde gemobbt – schon im Kindergarten. Ich hatte immer das Gefühl, dass ich für die Erzieherinnen irgendwie anders war. Ich lebte auch oft in meiner eigenen Welt, habe meine Gefühle eher durch Basteln und Malen ausgedrückt als durch Worte. Das hat den anderen nicht gefallen. Ich war ihnen irgendwie ein Dorn im Auge. Sie haben mich geschubst oder beschimpft. Sie haben gesagt, ich sei eine Außerirdische oder ich solle mich als Ausländerin doch besser verpissen.“

    Das glaubt auch nur der Osterhase, daß ihr das „die anderen“ im Kindergarten gesagt haben.

    *https://www.focus.de/perspektiven/der-vater-war-dilaras-mentor-muslima-26-will-astronautin-werden-natuerlich-flieg-ich-mit-kopftuch-ins-all_id_13470085.html

  156. Kassandra_56 12. Oktober 2021 at 14:44

    Ich kann mich an ein Tränendrüsenfilmchen über einen Jungen in Afrika erinnern.
    Der Bub „musste“ seinen Teil der familiären Aufgaben erfüllen und das was das Wasserholen.
    Anfangs musste er den Kanister tragen.
    Dann bekam er ein kleines Wägelchen und konnte den Kanister damit fahren.
    Am Wägelchen ging dann eines der kleinen Räder kaputt.

    Und in dem ganzen Schei§§dorf war offensichtlich kein Erwachsener in der Lage, dem Buben zu zeigen, wie man zum Beispiel eine Scheibe vom Brennholz absägt oder abstemmt oder sonstwie einen Ersatz für einen steinzeitlichen Gegenstand anfertigt.
    An Afrika ist nicht nur die Erfindung des Rades vorbeigegangen, es ist auch die Erfindung des Nachbauens, Kopierens, Abkupferns unbekannt.

    Aber der Weisse ist schuld am Elend da.

  157. Wehren sich die Deutschen? Oder kuschen sie unter den Negerrock? Ich bin Gottseidank alt. Aber gerade solche Tussen, die noch nie etwas im Leben geleistet haben, werden sich in nicht allzulanger Zukunft umgucken. Die Weißen Nettosteuerzahler werden in Deutschland wohl über kurz oder lang immer weniger werden. Aber ja doch. Das Geld kommt aus den Bankautomaten. Sie wird ihre Hetzarie büßen müssen. Sie ist noch jung genug, um das Failed Siedlungsgebiet vormals Deutschland ertragen zu müssen.

  158. Soll sie doch verschwinden wenn sie Deutschland so ätzend findet. Dieses Gesülze braucht kein vernünftig denkender Mensch.

  159. Maria-Bernhardine
    Sarah Lee Heinrich ist eben eine Quotentussi.
    Das weiß sie genau. Ihre rot-grüne Haßkarriere
    ist auf ihrer mischrassischen Abstammung
    gegründet.“
    ***************
    Mehr muß man über die PoC nicht wissen. Genügt voll und ganz für einen erschöpfenden Wikipedia Eintrag.

  160. Mein Kommentar wurde wieder einmal, von wem auch immer, während des Schreibens gelöscht!
    PI-News weist offensichtlich softwaremäßig leider hier einige Schwachstellen auf, die immer wieder Ziel von Angegriffen werden.

    Die Grüne Sarah-Lee Heinrich ist zweifellos eine Rassistin, da gibt es überhaupt nichts dran zu deuteln.
    Wenn sie sich unter Weißen nicht wohlfühlt, dann sollte sie logischerweise dorthin gehen, wo sie sich wohler fühlt, z.B. nach Afrika, eben dorthin, wo die Verhältnisse genau umgekehrt sind, viel zu viele Schwarze nach ihrer Logik.
    Natürlich müsste sie dort sozial und finanziell erhebliche Abstriche hinnehmen und sich der dortigen Realität stellen. Dann kann sie auch die Leistungen des ach so „bösen“ weißen Mannes besser schätzen lernen, die von ihr so selbstverständlich in Anspruch genommen werden.

    Sie erfüllt mit ihren Äußerungen tatsächlich den Tatbestand der Hetze und versucht die Menschen mit ihren rassistischen Hassparolen gegen Weiße und deutsche Weiße aufzubringen.
    Rechtlich wird hier der Tatbestand der Volksverhetzung klar erfüllt!

    Nun haben die Grünen ausgerechnet diese Rassitin zu ihrer Sprechen mit großer Mehrheit gewählt.
    Was sagt uns das?
    Die Grünen sind sind offensichtlich gsnz ähnlich eingestellt und sie bewegen sich auf diesem rassistischen, verfassungsfeindlichen, Deutschland hassenden Niveau wie die farbige Sahrah-Lee Heinrich.
    Durch diese kritiklose und begeisterte Wahl dieser Rasstin zu ihrer Sprecherin zeigen die Grünen einmal mehr ihren wahren Charakter.

    Das staatsgefährdende und verfassungsfeindliche Gebaren der Grünen kann zurecht als ein Linksfaschismus gewertet werden, zumal sie die Menschen, wenn sie die Chance dazu bekommen, gängeln und bevormunden wollen. Die Grünen neigen daher zu einem International(öko)sozialismus, der antideutsch ist!

    Alarmierend ist es jedoch, dass unser Rechtsstaat auf diese rassistische Volksverhetzung, die dazu in der Lage ist, den gesellschaftlichen Frieden zu stören, nicht reagiert und wegschaut.
    Das Gleiche gilt übrigens für den Verfassungsschutz. Hier ist nur ein lautes Schweigen vernehmbar!

    Auffällig ist die zunehmende Aushöhlung unseres Rechtsstaates, bei dem das zweierlei Maß zur Staatsräson wird und ein Abschied von dem Grundprinzip der Rechtsstaatlichkeit, der Unteilbarkeit, genommen wird.

    Wer aber die Gesinnung und Ideologie über das Recht stellt, der verlässt den demokratischen Rechtsstaat und will nichts anderes als einen gesinnungsorientierten Unrechtsstaat.

    .

  161. Maria Koenig 12. Oktober 2021 at 14:19
    Sarah-Lee Heinrich möchte alle Weißen mit einem Besen aus Afrika vertreiben. Was wäre los , wenn ein junger AfDler Gleiches forderte?“
    ****************
    Bei solchen Forderungen wird immer vergessen: solche Besen gibt es auch in Europa, die prima in die andere Richtung kehren würden. Aber diese Gedanken sind natürlich für eine ToC taboo.
    (T=Tussie)

  162. aenderung 12. Oktober 2021 at 09:49

    kann es sein das der „love priest“ die angezeigt hat?
    ————————————————————–
    ..ja , er hat sie angezeigt. Dieses Rassistenbalg ist bei den
    Pädo Grünen Vollspasten gut aufgehoben, sie hat in etwa das
    gleiche Niveau wie eine überflüssige Rolexträgerin.
    Auf dem Görlitzer Park werden ständig neue Neger gesucht um
    die Fachvekäufer von Drogen aller Art zu unterstützen, da sollte sie sich
    mal bewerben, da ist sie dann mit der schwarzen Mehrheitsgesellschaft
    unter sich.
    Und die obligatorischen Morddrohungen will sie ja auch schon
    erhalten haben, ohne die scheint es ja nicht zu gehen.
    Wir werden noch viel gutes über sie hören

  163. Man muss Sarah Lee-Heinrich zurückpfeifen und ihr die vielen Länder mit schwarzer Mehrheitsgesellschaft auf der Landkarte zeigen. Es ist ja auch so dass man eine Kuh nicht in einen Hamster-Käfig bekommt. Es gibt eben Sachverhalte an denen nicht zu rütteln ist und wenn sie einem nicht passen muss man persönliche Konsequenzen ziehen und nicht das Pferd von hinten aufzäumen.

  164. Die kleine café con leche muss im Kampf gegen Rassismus als erstes ihrer weißen Mutter den Hals umdrehen. Die hat schließlich ihren armen Vater aus Guinea verführt, also sexuell ausgebeutet…!

  165. @ hhr 12. Oktober 2021 at 15:26

    Apropos Wiki. Dort wird sie als Afrodeutsche geführt. Ups!
    Das war vorgestern. Seit gestern 19:28 Uhr ist sie Deutsche.

    Heinrichs Kernthemen sind die soziale und die gesellschaftliche Spaltung mit einem besonderen Fokus auf dem Hartz-IV-System, bei der sie höhere Regelsätze und eine Abschaffung der Sanktionen fordert,[2] sowie ein „kämpferischer Antirassismus“.[11] Dabei beschreibt sie die soziale Spaltung als verbindendes Element diverser aktueller Krisen und bezeichnet sich als Aktivistin für soziale Gerechtigkeit.[11]

    Darüber hinaus engagierte sich Heinrich bei Fridays for Future.[8]

    Anlässlich der Bundestagswahl 2021 äußerte sie Kritik an SPD und Grünen, sich zu stark auf eine mögliche Ampelkoalition zu fixieren. Eine solche Koalition würde zu einem „progressiven Neoliberalismus“ führen. Sie forderte stattdessen mehr Offenheit zu einem Bündnis mit der Linkspartei.[13]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sarah-Lee_Heinrich

  166. hhr, ja, solche Besen gäbe es , wenn man sie nur wählte. Aber knapp 90% wollen die jetzigen Zustände. Und es wird noch viel schlimmer kommen.

  167. andere Meinung 12. Oktober 2021 at 09:47
    Wenn man die Dinge klar und offen diskutieren würde müsste man auch mal über“ Bereiche „in westlichen Ländern reden die schwarz dominiert sind. Detroit City in Michigan ist so ein „Bereich“( laut Wikipedia 87% der Bewohner Afroamerikaner (2010).
    Diese Stadt wird regelmäßig als die gefährlichste Stadt weltweit erwähnt (hohe Mordrate).
    In den ehemals wohlhabenden Stadtteilen (General Motors Standort) sind die Häuser am verfallen und die Fenster und Türen zugenagelt. Diese Stadt ist dem Verfall preisgegeben.

    Bitte keine Unwahrheiten verbreiten.
    Es stimmt Detroit ist sehr gefährlich aber sicherlich nicht die gefährlichste Stadt der Welt.

    Die 50 Städte mit der höchsten Mordrate weltweit
    Ranking Stadt Land Mordfälle Einwohner Mordrate*
    1. Tijuana Mexiko 2640 1.909.424 138,26
    2. Acapulco Mexiko 948 857.883 110,50
    3. Caracas Venezuela 2980 2.980.492 99,98
    4. Victoria Mexiko 314 365.089 86,01
    5. Ciudad Juárez Mexiko 1251 1.462.133 85,56
    6. Irapuato Mexiko 473 580.808 81,44
    7. Ciudad Guayana Venezuela 645 823.722 78,30
    8. Natal Brasilien 1185 1.587.055 74,67
    9. Fortaleza Brasilien 2724 3.939.460 69,15
    10. Ciudad Bolívar Venezuela 264 382.095 69,09
    11. Kapstadt Südafrika 2868 4.322.031 66,36
    12. Belém Brasilien 1627 2.491.052 65,31
    13. Cancún Mexiko 547 848.465 64,47
    14. Feira de Santana Brasilien 386 609.913 63,29
    15. St. Louis USA 187 308.626 60,59
    16. Culiacán Mexiko 585 966.609 60,52
    17. Barquisimeto Venezuela 683 1.205.142 56,67
    18. Uruapan Mexiko 189 346.640 54,52
    19. Kingston Jamaika 639 1.180.771 54,12
    20. Obregón Mexiko 179 343.613 52,09
    21. Maceió Brasilien 521 1.012.382 51,46
    22. Vitória da Conquista Brasilien 172 338.885 50,75
    23. Baltimore USA 309 611.648 50,52
    24. San Salvador El Salvador 906 1.800.336 50,32
    25. Aracaju Brasilien
    463 949.342 48,77
    26. Coatzacoalcos Mexiko 162 335.077 48,35
    27. Palmira Kolumbien 149 310.608 47,97
    28. Maturín Venezuela 257 544.069 47,24
    29. Salvador da Bahia Brasilien 1849 3.914.996 47,23
    30. Macapá Brasilien 233 493.634 47,20
    31. Cali Kolumbien 1209 2.570.905 47,03
    32. Celaya Mexiko 240 510.787 46,99
    33. San Pedro Sula Honduras 363 777.877 46,67
    34. Ensenada Mexiko 253 542.896 46,60
    35. Campos dos Goytacazes Brasilien 233 503.424 46,28
    36. Tepic Mexiko 230 512.387 44,89
    37. Manaus Brasilien 944 2.145.444 44,00
    38. Guatemala-Stadt Guatemala 1411 3.226.974 43,73
    39. Recife Brasilien 1738 3.975.411 43,72
    40. Distrito Central Honduras 538 1.242.397 43,30
    41. San Juan Puerto Rico 143 337.288 42,40
    42. Valencia Venezuela 678 1.600.662 42,36
    43. Reynosa Mexiko 295 711.130 41,48
    44. João Pessoa Brasilien 460 1.112.304 41,36
    45. Nelson Mandela Bay Südafrika 478 1.220.616 39,16
    46. Detroit USA 261 673.104 38,78
    47. Durban Südafrika 1562 4.055.969 38,51
    48. Teresina Brasilien 324 861.442 37,61
    49. Chihuahua Mexiko 352 938.713 37,50
    50. New Orleans USA 145 393.292 36,87
    *Mordfälle pro 100.000 Einwohner

    Mich wundert das keine russische Stadt aufgeführt ist aber die verteilen ihre Morde auf die ganze Gesellschaft da Russland pro 100 000 Einwohner fast doppelt so viele Morde (9,2) wie die USA (5,0) zu beklagen haben.

  168. @ seegurke 12. Oktober 2021 at 14:19

    Dieser PoC- u. Genderwahn sind Luxusflausen,
    um Geld u. andere Extras dem verhaßten „System“
    abzupressen.

    Übrigens, die Tochter von WEF-Schwab macht
    sich für den Gender-Dreck stark.

    Klaus Schwab ist seit 1971 mit der Schaffhauserin Hilde Schwab verheiratet. Das Ehepaar lebt in der Schweiz und hat zwei erwachsene Kinder, +++Nicole Schwab, Mitbegründerin des +++Gender Equality Project im Jahr 2009, und Olivier Schwab, der mit einer Chinesin verheiratet ist und das WEF-Büro in Peking leitet.[11][12] (WIKI)

  169. Maria-Bernhardine 12. Oktober 2021 at 16:13

    Bolschewiki auch bei der Hohlbirne und Klassenkampf-Mulattin Lee mal wieder im vorbildlichen stalinistischen Kommunistenmodus…

  170. Ein 20-jähriges Mädchen;
    früher sagte ich einmal „Nackt wie Gott sie schuf „,
    heute sage ich;
    „Dumm wie Gott sie schuf „.

  171. Maria-Bernhardine 12. Oktober 2021 at 13:37

    Ja, ich meine irgend jemand hat auch noch Kontra gegeben, aber das hatte ich nicht mehr so genau im Kopf. Schwerer wog für mich, dass sie auch positiv beurteilt wurde. Das kann aber bei einer Ex-Piratin nicht sein. Denn die haben genau denselben ideologischen Stuss vertreten wie alle Bildungsopfer der bunten Republik.
    Der Unterschied war nur, dass es bei denen noch Fachidioten Computer gereicht hat, aber darüber hinaus eben nicht. Das habe ich ja auch meinem Radio/Fernsehtechniker gesagt als der meinte, dass man z. B. von Informatikern doch die Fähigkeit zum Kombinieren annehmen könne. Ja, vielleicht im Fachlichen, aber darüber hinaus ist eben auch alles bunte Ideologie. Wenn auch in verschiedenen Abstufungen. Den Hadmut Danisch der bei den Piraten mal Mitglied war konnten sie ja nicht leimen. Aber daran kann man sehen, dass jemand wie Danisch sich einen solchen Ideologieverein suchen mußte, wie groß die Verunsicherung auch unter sehr kritischen Leuten ist und wie die bunte Ideologie (und der Schuldkult) auch auf die gewirkt hat.

  172. Babieca
    12. Oktober 2021 at 16:22

    „Bolschewiki auch bei der Hohlbirne und Klassenkampf-Mulattin Lee mal wieder im vorbildlichen stalinistischen Kommunistenmodus…“

    Die deutsche Wikipedia ist mittlerweile albtraumhaft links verseucht. Wer kann, sollte einmal die gleichen Stichworte, bei der relativ neutralen französischen Wikipedia und bei der immer noch einigermaßen neutralen englischen Wikipedia nachlesen.

    Und bei der Grünen Mulattin muss man viel Verständnis haben. Sie ist als Kind ohne einen Vater als Bezugsperson aufgewachsen und muss einen alptraumhaften Hass auf alle anderen Kinder entwickelt haben, die von einem intakten Elternhaus gleichzeitig betreut und versorgt worden.

    So hat sie sich ihren Ersatzvater als Illusionen erfunden, der sicherlich ein Königssohn und ein ganz stolzer Krieger gewesen ist.

    Leider sind ihre psychischen Probleme nie therapiert worden, deswegen lebt sie sie jetzt in der grünen Partei aus.

  173. @ INGRES 12. Oktober 2021 at 16:33

    Kann mich noch schwach erinnern, daß
    auch die PI-News-Redaktion anfängl. den
    Piraten nicht abgeneigt war. Schon paar
    Jährchen her. Dann aber doch aufgewacht.

  174. Maria-Bernhardine
    12. Oktober 2021 at 16:40

    „Die Kohle der Weißen nimmt sie aber gerne“

    Sie empfindet das sicherlich als gerechte Entschädigung für ihre verkorkste Kindheit und Jugend.

  175. @ Babieca 12. Oktober 2021 at 16:22

    Der Vater Guineer. Guinea 85% Islam.
    +++
    Lang lebe das kommunistische Paradies
    auf Erden! – Nur, ich sah/sehe es nirgendwo.
    +++
    Sarah-Lee ist ein mißbrauchtes Kind. Es
    bekommt Geschenke für sein exotisches
    Aussehen. Es giert nach den Vorteilen,
    aber haßt sein nagendes Gewissen.
    Deshalb fordert es noch mehr Zuwendungen.
    Am Ende kommt eine sozialist. Soziopathin
    heraus oder eine Selbstmörderin.

  176. Tapferer MARTIN LICHTMESZ, sich mit derartigem Dünnschiss kulturrevolutionärer Zivilisationszerstörung zu beschäftigen!

    Ich weiß nicht, ob „mann“ sich mit derlei widersprüchlicher Logik in den verschiedenen linksgrünen Dekonstruktions- und Destruktionsstrategien beschäftigen muss, die nicht einmal auf rhetorischer oder gedanklicher „Dialektik“ beruht, sondern nur auf geballten, geradezu schizoiden Schwachsinn verweist (aber sicher auch auf Machtansprüche, was Martin Lichtmesz ja im Blick hat).
    Derlei „Widersprüchliches“, um nicht zu sagen: Absurdes ist schon in der chinesischen Kulturrevolution unter Mao aufgeführt worden, als sich schließlich „weiße“ und „schwarze“ Rotgardisten auf den Straßen, an den (geschlossenen) Unis und in (geschlossenen) Betrieben zum Teil gewaltsam bekämpften.
    Ein Sektierertum, das auch auf die westlichen Mao-Sekten abfärbte, die nach dem Antiautoritarismus der 68er-Rebellion in extrem autoritären und totalitären Miniparteien aufschienen, so dass es zeitgleich bei uns gleich drei oder vier KPD/MLs gab, während man sich zerstritt und „auf die Fresse haute“ wegen der Frage, ob es überhaupt schon einen „Parteiaufbau“ geben könne, oder ob man nicht eine „Zirkelphase“ durchlaufen müsste.
    Immerhin hatten derlei kaum geschichtsrelevante „Diskussionen“ einen leninistischen oder stalinistischen „Objektivismus“ zur Grundlage, während die Diskussionsbeiträge irgendwelcher linksgrünen Klima-, Gender-, Antirassismus- oder Sonstwas-“AktivistINNEN“ zumeist allenfalls subjektivistisch sind – selbst nach marxistisch-leninistischer Doktrin! 😉 -, also lediglich auf Seelenblähungen und Befindlichkeitsstörungen verweisen, die in politisch-korrekten, gendergerechten Sprechdurchfall einmünden. Da waren doch die Orgasmusprobleme früherer Linker (I can´t get no satisfaction) geradezu etwas Handfestes.

    Aus dem postpubertäre Gesabbel einer Sarah-Lee spricht neben der tautologischen (= für sie „traumatischen“) Erkenntnis, dass in einer vornehmlich weißen Gesellschaft selbst deren Gegner und Zerstörer vornehmlich weiß sind, vor allem ein PoC-Machtanspruch, der sich gerade zunehmend „kulturell“ durchsetzt. Nicht, weil er etwa durch die Kaufkraft „schwarzer communities“ hierzulande so wirkmächtig wäre, sondern weil „von oben“ verordnet.
    Ich meine die von Akif Pirincci so benannten „Reklameneger“ in Fortführung des Sarotti-Mohrs, der freilich inzwischen als „rassistisch“ und „politisch nicht korrekt“ indiziert, noch nicht einmal bei „Bares für Rares“ auftauchen darf. Dafür gibt es inzwischen neue Reklameneger in mittlerweile jedem zweiten Werbespot in unzähligen Varianten: Ob Reinigungstabs in die Waschmaschine einwerfend, gewindelte Babys herzend, als Mitesser bei der Rügenwalder am Jausentisch sitzend oder am Steuer fast sämtlicher Automarken – solange die linksgrüne Kulturrevolution Autos noch zulässt, müssen sie wohl „antirassistisch“ sein!

    So verdealen uns unzählige Reklamenegerlein, die einem realiter höchstens als Drogendealer oder aggressive junge Männer in öffentlichen Parks begegnen (gegenüber Frauen oft mit bösen Folgen), lauter Konsumgüter, die der „böse weiße Mann“, bad, ugly white man, geschaffen hat, einschließlich Handys, Versicherungen oder eben Autos, dafür auffällig keine (ehemaligen) „Kolonialwaren“ wie Kaffee, Bananen, Schokolade oder Zucker, denn das wäre wiederum – „rassistisch“.

    Inzwischen sollen auch afrikanische Kulturgüter, die während der „Kolonialzeit“ nach Europa geschafft und zum Großteil dadurch gerettet und erhalten wurden (= „geraubt“), wieder „nach Afrika zurückgebracht werden“, wo man darauf warten kann, wann sie im nächsten Konfliktfall durch irgendwelche Stammes- und Gotteskrieger vernichtet werden, wie zuletzt sogar muslimische Schriften und Texte in Timbuktu durch heimische Muselkommandos …

    Zudem werden oft sehr sympathische und attraktive Negergirlies von Talkshow zu Talkshow gereicht, die schon mit 17, 18 Jahren erfolgreich ihre „(traumatischen) Diskriminierungserfahrungen“ („woher kommen Sie?“) in Buchform oder als Videoclips zu einem erfolgreichen Geschäftsmodell entwickelt haben, meistens halbgebildete Produkte sozialstaatlicher Rundumversorgung mit alleinerziehenden Müttern, deren afro-afrikanische oder -amerikanische Stecher sich beizeiten in die Büsche schlugen.
    Vieles an der kulturrevolutionären Mohrenwäsche ist ja recht eigentlich wider Absicht so lächerlich, dass es wieder witzig ist! Realsatire eben!

    Weniger lustig ist die Tatsache, dass hinter den ZEITgenössischen Sarotti-Mohren, respektive -mohrinnen, die ISlamische Kopftuch- und Kopfabfraktion lauert, die auch kräftig die antirassistische Trommel schlägt.

  177. „Sie empfindet das sicherlich als gerechte Entschädigung für ihre verkorkste Kindheit und Jugend.“

    Es ist eines der ganz großen Traumata in der Entwicklung von Kindern, wenn es keinen Vater gibt, der als Bezugsperson und Leitbild dient.

    Und wenn dann noch der Erzeuger die Mutter im Stich gelassen hat und sich nicht um das Kind kümmerte, fehlt einer der ganz wichtigen Vorbilder,, der er als Neger nur in Ausnahmefällen sein kann.

    Zum Selbstschutz entwickelt das Kind die abenteuerlichsten Trotzreaktionen und die heftigsten Kämpfe, um sich zu behaupten.

    Politische Parteien sind mittlerweile ein Auffangbecken für diese zutiefst gestörten Persönlichkeiten. Und den Normalen wird das Unnormale als Vorbild gepredigt!

  178. Der Artikel ist aber wirklich sehr,SEHR wohlwollend geschrieben. Ich habe den Twitterquatsch über dieses Kind quasi „live“ bei Twitter mitbekommen und es war wirklich – der – Hammer (!) was dieses dumme Micken so alles raushaut! Ich erlaube mir nur zu sagen,das wenn ich als weißer,christlich orientierter Biodeutscher sowas über andere Ethnien abgelassen hätte,könnte ich mich jetzt ganz sicher begraben lassen… Wirklich ab-so-lut unfassbar,was da passiert. Und Özdemir hat nichts besseres zu tun als diesem Kind hilfreich beizuspringen. Nun ja.

  179. Inzwischen ist in fast allen westlichen Laendern , wo alles auf dem Kopf gestellt ist, die Situation eingetreten, dass alles was mit farbigen-schwarzen andersartigen zu tun hat, unter Naturschutz gestellt ist,
    sie durch Quoten, ungebuehrliche Foerderung und Bevorzugung denen vorangestellt werden, die ihre Existenz bezahlen muessen.
    Hat es so etwas schon einmal gegeben, dass in Reklamesendungen, Filmen, Videos ueberall diese eingesickerten Bessermenschen bevorzugt gezeigt werden, wo sie als Modevorfuehrer, Statisten, Spassmacher auftreten, wohl um die Menschen darauf vorzubereiten, dass bald halb Afrika den westlichen Laendern aufs Auge gedruckt wird, damit ihre Kultur zerstoerend eingreift, dass es hier bald gleiche Verhaeltnisse geben wird, wie in ihren Herkunftslaendern, die sie durch Korruption und Unfaehigkeit zu Armenhaeusern machten.

    Wer sich dagegen wehrt, hat momentan keine Chance Gehoer zu finden, da die Dummheit und Verlogenheit dominiert, unterstuetzt von gleichgeschlteter Medienmacht.

    Nur in weitgehend HOMOGENEN Gesellschaften kann die eigene Kultur existieren, sich entwickeln, die einmal erarbeiteten Standarts gehalten werden, Multikulti ist die Endstation fuer Fortschritt, Vernunft, Frieden, selbst die M toente einmal vor einer Wahl, ‚MULTIKULTI IST GESCHEITERT, TOTAL GESCHEITERT…. hat davon gleich ein Salto rueckwaerts gemacht, als die Wahl durch Dumm-Schaf-Brainwashmentalitaet gewonnen war.

  180. Typisch Links-Grün: Zu blöd etwas Inhaltliches zur Politik in Deutschland beizutragen. Dafür spielt man mit seiner Rasse/Sexuellen Neurosen.

  181. Zu dieser Geschichtsklitterei versucht auch die Welt heute in ihrem Geschichtsressort wieder verzweifelt beizutragen. Schon seit längerem stürzt man sich da auf alles, was die Entvölkerung Afrikas durch islamische Slavenjäger relativiert, je stärker die islamische Sklavenjagd in den Focus gerät. In der Regel sind auch – so die Dauerpropaganda der Welt – daran Europäer schuld, neuerdings die Wikinger und die Waräger (RUS).

    Dazu stützt sich das Welt-Ressort gerade auf das außerordentlich schwache Buch der Amerikanerin Valerie Hansen

    https://en.wikipedia.org/wiki/Valerie_Hansen

    (die sich u.a. vollkommen unkritisch auf den arabischen Märchenerzähler Ibn Fadlan und ansonsten auf den „edlen, kultivierten Islam“ beruft); die in dem Sklavenhandel der Wikinger um 1000 ein Elend sieht, das auch die von ihr geklitterten „kultivierten Muslime“ schockierte.

    In dem Welt-Artikel ist der erste Klopper der der angeblich „von den Muslimen erfundenen Balkenwaage“ (nö, die gab es schon in Ägypten 2500 v. Chr, (in den Tempeln immer wieder als Bild eingeritzt).

    Und der zweite ist die historisierende Prachtschinken-Malerei Rußlands, wie man sich dort im 19. Jhd. die „Rus“ vorstellte.

    https://www.welt.de/geschichte/article234343720/Sklaverei-Mit-brutalem-Sex-Ritual-ehrten-Wikinger-ihre-toten-Haeuptlinge.html

  182. Waldorf und Statler 12. Oktober 2021 at 09:19

    Ist Grüne Jugend-Chefin Sarah-Lee Heinrich eine Rassistin?

    Netzfund Screenshots

    hier mal die Gewalt und Hitler Fantasien dieser “ Grünen Jugend“ Sarah Lee-Heinrich, … klick ! zweiter Link … klick !
    ——————————————————–
    Wie die Zeiten sich ändern.
    Vor 40 Jahren wäre so eine komplett verstrahlte Göre in der geschlossenen Kinder- und Jugendpsychiatrie gelandet. Heute hingegen machen diese Gestörten Karriere bei den Grünen.

  183. Diese Tweets weisen auf eine hasserfüllte, gewalttätige, meschenverachtende,WIRKLICH rassistische und auch antisemitische völlig verzogene asoziale Göre hin, der offenbar von ihrer (deutschen?) Mutter keinerlei Schranken gesetzt wurden und die ohne jeden Wertekompass aufwuchs. Einen Vater hat sie ja bekanntlich nicht, der ist gleich nach seinem Spass abgehauen? Klar, jeder Jugendliche hatte mal Brass auf irgendjemand und sich sicher einmal im Ton vergriffen. Aber gleich Dutzende Male und dann derart zutiefst moralisch verkommen und ghettomäßig im übelsten Slang. („Ich stech Dich ab“ / „Stirb endlich“ / „Ich lass Dich ausbluten“ usw. Sicher war sie auch aufgrund dieser Redewendungen in einer Jugendgang und prügelte sich.
    ==>Sarah Lee Heinrich ist eine völlig ungebildete moralisch verkommene asoziale kranke Kreatur!

  184. @Waldorf und Statler

    Dir nochmal vielen Dank dafür, daß du hier aus allen verfügbaren Quellen seit Tagen – also seit das aufkam – unermüdlich die zugänglichen Tweets der Mulattin gesammelt und gebündelt hast.

  185. Die Grüne Politik bestehen zu 95% aus neurotischer Aufmerksamkeitssuche auf der Basis eines Dachschadens. Nur Zerstörung und dann wieder versuchen aufzubauen. Aufbauen müssen dann die anderen.

  186. Smile
    12. Oktober 2021 at 18:12

    „Sarah Lee Heinrich ist eine völlig ungebildete moralisch verkommene asoziale kranke Kreatur!“

    Einen moralischen Kompass kann ein Kind nur durch das Vorbild der Eltern erlangen. Ein intaktes funktionierendes Elternhaus ist die Basis für jede gesunde kindliche Entwicklung.

    Bei diesem Kind erlebt man direkt mit, wie verheerend das Fehlen eines Vaters ist, selbst wenn er ein Neger ist. In diesem asozialen Milieu ist sie aufgewachsen und stecken geblieben.

  187. Babieca 12. Oktober 2021 at 10:21
    „Die üblichen Verdächtigen melden sich per Twitter – was sonst – auch zu Wort und zeigen wieder, wie verheerend das politische Establishment inzwischen tickt:

    Sawsan Chebli: “Liebe @xsarahleee, viele von UNS kennen das, was Du gerade erlebst nur zu gut. Lass Dich nicht unterkriegen. Du bist toll wie Du bist” *3 Herzen*“
    —————————————
    Mehrfachquotendummchen unter sich! 🙂

  188. ghazawat 12. Oktober 2021 at 09:53

    In den Vereinigten Staaten wächst mehr als die Hälfte der Neger Kinder ohne Vater auf. Genaue Zahlen sind offensichtlich über Google nicht zu finden.

    Und auch in Südafrika wachsen immer mehr Kinder ohne ihren Vater auf. Es wird wie üblich vertuscht und eine absurde Begründung vorgeschoben.

    Die Neger Männer könnten den Brautpreis nicht zahlen und daher müssten sie sofort verduften!
    ————————————————————————
    Die Neger hocken oftmals im Gefängnis. Deswegen wachsen die Kinder ohne Väter auf.

  189. Trottellandgeschaedigter 12. Oktober 2021 at 10:03

    Wenns die grüne Kommunistenpartei nicht gäbe,müßte man sie schaffen,demit dieses kleine großmäulige Negerweibchen eine politische Heimat finden würde
    —————————————-
    Den Grünen geht’s in erster Linie um ein leistungsfreies hohes Gehalt.
    Die meisten Grünenweiber sind zu doof für diue Uni und zu hässlich für den Straßenstrich, bleibt nur noch eine politsche Karriere übrig bei den Grünen um dick abzukassieren.

  190. ghazawat 12. Oktober 2021 at 16:50

    Sie empfindet das sicherlich als gerechte Entschädigung für ihre verkorkste Kindheit und Jugend.

    Verkorkste Kindheit und Jugend?

    Das Gör durfte, wie jedes weisse Kind auch und von der ekligen weissen Mehrheitsgesellschaft finanziert, als Kind einer H-IV-Empfängerin auf diverse Schulen gehen, sich letztendlich das Abi hinterherwerfen und sich zusätzlich auch noch ein Studium finanzieren lassen.
    Wenn das eine verkorkste Jugend sein soll, was sollen dann erst alte, weisse Frauen und Männer sagen, denen zu ihrer schulzeit noch klipp und klar gesagt wurde, dass ihre Geistesgaben für ein Studium nicht ausreichen und sie besser Kaufmann oder Handwerker werden sollen?

    Gut, was die Göre von ihrer Mutter beigebracht bekam, weiss ich nicht.
    Ebensowenig, was ihre Mutter gegen den offensichtlich schlechten Umgang ihres Töchterleins gesagt bzw. nicht gesagt hat.

    Aber so ist das: Gesagt wurde uns Deutschen, da kommen Menschen. Gekommen sind undankbare Para****, die den Wirt auffressen und die Reste auskehren wollen.

  191. Ich schäme mich, soeben ( für Euch alle?) in die Jauchegrube gestiegen zu sein und im SPEICHEL einen Artikel von Stokowski gelesen zu haben, der als Ziel hat, die „völlig ungebildete moralisch verkommene asoziale kranke Kreatur“ ( siehe oben) reinzuwaschen.
    Bitte NICHT lesen, nicht danach suchen und keine Clicks für den SPEICHEL generieren!
    Es ist das übliche hier wirklich EKLIGE Framing, dass jetzt angeblich Rechte und Rechtsextreme (?!?) eine Hetzjagd (!?!) auf eine „junge schwarze Frau“ machen. Nein, sie schreibt sogar (gääähn…) „Es ist ein Nazispiel von Nazis für Nazis auf Kosten einer jungen Schwarzen Frau.“ So schwarz sieht sie doch gar nicht aus, eher BRAUN, oder? Bezeichnend auch, dass sich Stokowski daran stört, dass die Rotzgöre mit 20 noch denselben Twitteraccount benutzt, den sie schon mit 13 benutzt hat! AHA: Sie hätte es also schlauer tarnen sollen, damit es nicht so auffällt, was?!? Das wäre dann besser, und nicht so offensichtlich nachvollziehbar oder wie?!?
    Ich gelobe bei meinem nächsten Hauptbahnhof-Besuch, wenn ich mir wieder das COMPACT (hihihi…) hole (NEIN NICHT den STÜRMER, Frau Stokowski!) wieder einen SPEICHEL hinter der Strick-Liesel, dem Tauchen in der Südsee oder Echo der Frau zu schieben! 🙂

  192. Babieca 12. Oktober 2021 at 18:08

    Wenn man den verlinkten Artikel aufmerksam liest, ist er ein Eigentor.
    :mrgreen:

    Sie fiel dem muslimischen Beobachter Ibn Rusta im zehnten Jahrhundert auf, dass die Rus „ihre Sklaven gut behandeln und schön kleiden, denn für sie sind sie eine Handelsware“.

    Heisst:
    Der Araber Ibn Rusta kennt von arabischen Sklavenhändlern keine gute Behandlung ihrer „Ware“.

    Und wenn Waräger oder Rus ihre Gefangenen als Sklaven im Orient verkauft haben, wer waren dann die Käufer?

    Arabische Sklavenhalter.

  193. @ Babieca 12. Oktober 2021 at 18:08
    Zu dieser Geschichtsklitterei versucht auch die Welt heute in ihrem Geschichtsressort wieder verzweifelt beizutragen. Schon seit längerem stürzt man sich da auf alles, was die Entvölkerung Afrikas durch islamische Slavenjäger relativiert, je stärker die islamische Sklavenjagd in den Focus gerät. In der Regel sind auch – so die Dauerpropaganda der Welt – daran Europäer schuld, neuerdings die Wikinger und die Waräger (RUS).
    =======
    Hallo!
    Selbst die Sklavenraubzüge der Wikinger Richtung britische Inseln und Russland erfolgten erst spät(er), nachdem der ISlam die Sklaverei der Antike übernommen und fortgeführt hatte. Seit der „Zeit des Propheten“ bis heute in Schwarzafrika!

    Der sudanstämmige „Afroafrikaner“ Tidiane N`Diaye, der vermutlich keinen Literaturnobelpreis bekommen wird [ 😉 ], weil er nonkonforme Wahrheiten ausspricht: „Es wäre an der Zeit, dass der araboislamische Sklavenhandel, der einem Völkermord gleichkommt, näher untersucht wird und gleichermaßen zur Sprache kommt wie der transatlantische Menschenhandel. Denn obwohl sich Horror und Grausamkeit weder differenzieren noch monopolisieren lassen, kann man mit Fug und Recht sagen, dass der von den erbarmungslosen arabomuslimischen Räubern betriebene Sklavenhandel und der von ihnen geführte Dschihad weitaus verheerender für Schwarzafrika war als der transatlantische Sklavenhandel. Und dieses unendliche Gemetzel, dieser Völkermord unter freiem Himmel währt noch heute vor unser aller Augen. …
    … Die Geschichte der Araber, die die schwarzen Völker in die Finsternis tauchten, war vor allem die Geschichte erbarmungsloser Grausamkeiten.
    Hatte der transatlantische Sklavenhandel vier Jahrhunderte gewährt, so haben die Araber dreizehn Jahrhunderte lang den afrikanischen Kontinent südlich der Sahara geplündert. Der größte Teil der Millionen deportierter Afrikaner kam infolge der unmenschlichen Behandlung und der systematisch angewandten Kastrierung ums Leben.
    Der arabomuslimische Sklavenhandel begann, als der General und Emir Abdallah ben Said den Sudanesen im Jahre 652 einen
     bakht (Vertrag) aufgezwungen hatte, der sie jährlich zur Lieferung von Hunderten Sklaven verpflichtete. Die meisten stammten aus den verschiedenen Bevölkerungsgruppen der Darfur-Region. Von hier aus ging ein beispielloser Menschenraub aus, der offiziell erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts sein Ende finden sollte“  Tidiane N`Diaye, DER VERSCHLEIERTE VÖLKERMORD / DIE GESCHICHTE DES MUSLIMISCHEN SKLAVENHANDELS IN AFRIKA, Hamburg 2010

    Dass Muslime bis ins 19. Jahrhundert, vor allem die Osmanen in Südosteuropa und die „farbigen“, maurischen Barbaresken“staaten“ Nordafrikas (Tripolis, Tunis, Algier, Marokko) im gesamten Mittelmeer und im Atlantik bis zu den britischen Inseln und nach Island (Wikinger!) Menschenraub betrieben haben, sind Fakten, die man bei linksgrünen Idioten mit ihrer Gesichts- und Geschichtslosigkeit und ihren Geschichtsrevisionismen nicht voraussetzen kann. Deswegen wird politisch korrekt auch allenthalben über die „französische Annexion Algeriens“ lamentiert (gerade wieder in Frankreich mit „Verstimmungen“ zwischen Paris und Algier), die in den 30er-Jahren des 19. Jahrhunderts lediglich Reaktion auf muslimisches Raubnomadentum – auch zu See – war, ein Raubnomadentum, dass sich heute in der muslimischen Landnahme Westeuropas fortsetzt, mit Ausbreitung archaischer Stammeskulturen und ihrer expansiven Gewalt“religion“ zu Lasten und auf Kosten unserer erwerbstätigen autochthonen Immer-Noch-Mehrheitsgesellschaften und ihrer Sozialsysteme!

    Dafür wird von den verantwortlichen Umvolkern des politmedialen Negativestablishments gelogen, gefälscht und geheuchelt, dass es der Teufel gesehen hat. So entschuldigen sich katholische Würdenträger bis zum Papst für die Kreuzzüge, obwohl noch Hunderte Jahre nach dem letzten Kreuzzug die Osmanen Wien berannten, wo sie inzwischen siedeln – und nicht nur da, und nicht nur sie allein: „Nun find fie halt da!“ (Mehrkill).

    Dass Schwarzafrika in der europäischen Geschichtsschreibung, auch noch während der Aufklärung und darüber hinaus, mit dem Sklavenhandel konnotiert ist, lag nicht zuletzt daran, dass afrikanische Könige unausgesetzt Kriege führten – um Sklaven zu rauben. Dabei wurden auch Kriege gegen die eigenen Völker geführt, wie der Philosoph Hegel beschrieb.
    Das ficht freilich die Multikultis mit ihrem Ideal vom „edlen Wilden“ nicht an, der als empathischer Edelkitsch bis zur Romantik zurückreicht. Aber bei allem Antirassismus-Gedöns und Dritte-Welt-Kitsch: Der Antirassismus dient ja nur der feindlichen ISlamübernahme, denn hinter irgendwelchen Reklamenegern und schwarzen Talkgirlies lauert – die Muselbarbarei (s. meinen Kommentar oben: 0Slm2012 12. Oktober 2021 at 17:07)

    „Etwas andres Charakteristisches in der Betrachtung der Neger ist die Sklaverei. Die Neger werden von den Europäern in die Sklaverei geführt und nach Amerika hin verkauft. Trotzdem ist das Los im eignen Lande fast noch schlimmer, wo ebenso absolute Sklaverei vorhanden ist; denn es ist die Grundlage der Sklaverei überhaupt, daß der Mensch das Bewußtsein seiner Freiheit noch nicht hat und somit zu einer Sache, zu einem Wertlosen herabsinkt. Bei den Negern sind aber die sittlichen Empfindungen vollkommen schwach, oder besser gesagt, gar nicht vorhanden. Die Eltern verkaufen ihre Kinder und umgekehrt ebenso diese jene, je nachdem man einander habhaft werden kann. Durch das Durchgreifende der Sklaverei sind alle Bande sittlicher Achtung, die wir voreinander haben, geschwunden, und es fällt den Negern nicht ein, sich zuzumuten, was wir voneinander fordern dürfen. Die Polygamie der Neger hat häufig den Zweck, viel Kinder zu erzielen, die samt und sonders zu Sklaven verkauft werden könnten, und sehr oft hört man naive Klagen, wie z. B. die eines Negers in London, der darüber wehklagte, daß er nun ein ganz armer Mensch sei, weil er alle seine Verwandten bereits verkauft habe. In der Menschenverachtung der Neger ist es nicht sowohl die Verachtung des Todes als die Nichtachtung des Lebens, die das Charakteristische ausmacht. Dieser Nichtachtung des Lebens ist auch die große von ungeheurer Körperstärke unterstützte Tapferkeit der Neger zuzuschreiben, die sich zu Tausenden niederschießen lassen im Kriege gegen die Europäer. Das Leben hat nämlich nur da einen Wert, wo es ein Würdiges zu seinem Zwecke hat.“ Georg Wilhelm Friedrich Hegel, DIE ALTE WELT – AFRIKA in: VORLESUNGEN ÜBER DIE PHILOSOPHIE DER GESCHICHTE, Stuttgart 1975

  194. Ricarda Breit, äh Lang hat nun einen
    hochbezahlten Bundestagssessel.
    Ihre Tonnen Freßberge sind gesichert.
    wuchs als Tochter einer alleinerziehenden Sozialarbeiterin auf.[1] Ihr Vater war der Bildhauer Eckhart Dietz.[2] Nach dem Abitur am Hölderlin-Gymnasium Nürtingen nahm Lang 2012 ein Studium der Rechtswissenschaften auf, zunächst an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, von 2014 bis 2019 an der Humboldt-Universität zu Berlin. Einen Abschluss erlangte sie nicht.[3] (WIKIPEDIA9
    Sie ist die erste offen bisexuelle Abgeordnete.[8],
    was die Chance verdoppelt, jemanden abzukriegen.
    https://www.gruene-ludwigsburg.de/fileadmin/_processed_/0/4/csm_patriarchat_tage_sind_vorueber_702e0a2ca6.jpg

    Es gibt eine noch Dickere Grüne: Chiara Tummeley für
    Feminismus, Lesben u. Schwule
    https://pbs.twimg.com/media/D85MbwGW4AAMb5Y.jpg

  195. Die angeblichen „Morddrohungen“ sind meines Erachtens- wie immer – frei erfunden oder stammen wie in der Vergangenheit aus den eigenen Reihen um die Empörungsskale hochzupitschen! Es ist stets das gleiche Schema!
    ==>
    Nach Patronen-Drohung gegen Landauer Linke-Politiker: Ex-Parteimitglied unter Verdacht
    https://www.pfalz-express.de/nach-patronen-drohung-gegen-landauer-linke-politiker-ex-parteimitglied-unter-verdacht/
    „Nun gibt es einen Verdächtigen – und zwar ein Mann aus den (ehemals) eigenen Reihen. Die vom Polizeipräsidium geführten Ermittlungen haben zu einem früheren Mitglied der Partei DIE LINKE aus Kandel geführt. Der 63 Jahre alte Beschuldigte hat nach einer Durchsuchung seines Hauses in Kandel am Abend zuvor eingeräumt, das Schreiben verfasst und mit den vier Patronen, die er noch aus seiner Zeit als Sportschütze in Besitz gehabt habe, in den Briefkasten des Linke-Schatzmeisters eingeworfen zu haben.“

  196. Es tun immer alle so als wenn solche Äußerungen und das Verständnis dafür so neu wären. Das sind sie aber nicht, sondern sie werden nur immer extremer.

    Gegen „Deutschland verrecke“ oder „Deutschland, Du mieses Stück Scheiße“ sagt nur niemand etwas und hat nie jemand etwas gesagt. Das wird seit Jahrzehnten toleriert und ist kleinster gemeinsamer Nenner in der deutschen Linken!

  197. Wenn es dieser Fremdethnie hier nicht gefällt, kann sie
    ja zurück an den Kongo gehen.
    Wir halten sie nicht. Gute Reise !!!!!!!!!

  198. Ach, ja!
    Eine befreundete Negerin, verheiratet mit einem
    Kollegen, hat abends beim Grillen Mal zum Besten
    gegeben, daß die Neger in Afrika die größten
    Rassisten seien.
    Da ha‘ m wir es !!!!

  199. Von GJ (Grüner Jugend) zur HJ (Bekannter Scheißverein um eine Jugend zu verderben) ist es im Alphabet nur ein Buchstabe weiter… Ähnlichkeiten zu lebenden und verstorbenen Personen und zur Geschichte sind leider vorhanden… Und diesmal kann die aktive GJ nicht sagen wir haben von nix was gewusst!!!

  200. Wer andere wegen seiner Hautfarbe herabsetzt ist ein Rassist. Da mögen sich die Schwarzen noch so als Gutmenschen gebärden; es spielt keine Rolle, ob man von ekliger weißer Mehrheits- oder ekliger schwarzer Minderheitsgesellschaft faselt. Ich als Weißer bin jedenfalls heilfroh, daß es kein weißes Pendant zu den Vereinen der „Afrodeutschen“ gibt. Ich wäre sehr betrübt, wenn sich hunderte Weiße zusammenfinden würden, die meinen, allein aus ihrem Weißsein irgendwelche Sonderrechte ableiten zu können. Die Schwarzen die sich da zusammenfinden, sind allerdings vermutlich mit ihrem Schwarzsein nicht so unendlich glücklich, weshalb sie aggressiv auf alle Weißen reagieren. Sie kommen häufig aus schwierigen Elternhäusern, mit Müttern, die nicht selten ein etwas spezielles Partnerverhalten pflegten, hatten oft Väter, die nicht nur keinen Unterhalt zahlten, weil sie einkommenslos und ohne Beschäftigung waren, sondern in nicht wenigen Fällen einfach türmten und weg waren. Wer als Kind in solchen Verhältnissen aufwachsen mußte, sah vermutlich voller Neid auf intakte normale deutsche Familien, in denen gänzlich andere Verhältnisse herrschten. Neid aber ist ein großer Motor für Haß. Den möchten diese Menschen ausleben. Aus prekären Verhältnissen stammend, häufig schlecht ausgebildet, möchte man sich nicht eingestehen, daß der Mißerfolg des persönlichen Lebenswegs den eigenen Unzulänglichkeiten geschuldet ist. Lieber sucht man die Schuld bei der ekligen, rassistischen, weißen deutschen Mehrheitsgesellschaft.

  201. „Grüner“ Vollpfosten der Woche:
    Ricarda Lang – Sondieren geht über Studieren

    11. Oktober 2021

    Sie hat es geschafft. Ricarda Lang, stellvertretende „Grünen“-Parteichefin, ist jetzt auch Mitglied des Bundestags. Heißt: Gut zehntausend Euro Monatseinkommen, plus gut 4.500 Euro steuerfreie „Aufwandspauschale“, plus ein Budget von über 22.000 Euro, um über den Bundestag Leute bezahlen zu lassen, die für sie arbeiten. Nicht schlecht für jemanden, der seit 2012 erfolglos vor sich hin studiert, noch keine Prüfung hingekriegt und im ganzen Leben nicht einen einzigen Tag selbst richtig gearbeitet hat.

    Sogar dem „Sondierungsteam“ für die Koalitionsgespräche gehört Ricarda Lang an und hat damit beim Aushandeln der nächsten Bundesregierung und ihres Programms ein gewichtiges Wörtchen mitzureden. Nur: worüber? Gut, sie ist „frauenpolitische Sprecherin“ der „Grünen“, und die Standardthemen wie „Antirassismus“, Deutschland-Hass und Abneigung gegen Patriotismus hat sie bei ihrer steilen Karriere in der „Grünen Jugend“ natürlich auch abgearbeitet.

    Die Masche, unter dem Schlagwort „body positivity“, „Körperbejahung“, auch noch ihr Übergewicht politisch zu verwerten, hat sich mittlerweile allerdings schon etwas abgenutzt. Ricarda Lang setzt trotzdem auf „Sichtbarkeit“ und beglückt zur Abwechslung die Öffentlichkeit mit Informationen über ihre sexuellen Vorlieben…
    https://www.deutschlandkurier.de/2021/10/gruener-vollpfosten-der-woche-ricarda-lang-sondieren-geht-ueber-studieren/

  202. Das diese Göre in unverschämter Weise gegen ihr Heimatland hetzt, und den Mehrheitsanteil der (weißen) Bevölkerung als „ekelig“ beleidigt, ist eine Sache – das Heinrich auch noch seitens der GRÜNEN Parteispitze der vollen Rückendeckung versichert wird (RP v. 13.10.2021), ist eine andere, wenngleich mehr als entlarvende.
    Somit kann man wohl getrost feststellen (Indizien dafür gibt es an vielen Stellen, auch immer da, wo GRÜNE sich als „Menschenfreunde, als Gutmenschen“, inszenieren) das die GRÜNEN ein durch und durch rassistisch
    hetzender Verein sind, der offenkundig auch gar keinen Hehl aus seiner zutiefst menschenverachtenden Einstellung macht – denn nach GRÜNER Logik gibt es offenkundig guten und schlechten Rassismus und also gute und schlechte Rassisten. Wer also als GRÜNER deutschenfeindlich hetzt, tut ein gutes Werk, wer aber die mehr als gutmenschlich-menschenverachtende GRÜNE Ideologie kritisiert, sich z.B. gegen den Zustrom von bildungsfernen Fremdkulturen oder die Islamisierung Europas, gefördert gerade von den GRÜNEN, wendet, der wird nach GRÜNER Lesart übler Rassisten und Nazis denunziert und diffamiert.

  203. HGS
    13. Oktober 2021 at 09:16

    „Das diese Göre in unverschämter Weise gegen ihr Heimatland hetzt, und den Mehrheitsanteil der (weißen) Bevölkerung als „ekelig“ beleidigt, ist eine Sache“

    Es ist bezeichnend, dass diese Hass zerfressene Mulattin direkt ohne Erziehung und ohne Vater aus dem Unterschichten Proletariat kommt und Zeit ihres Lebens glühend die Kinder beneidet hat, die aus intakten Familien kommen und die an der Schule vom Vater im Auto abgeholt worden sind.

    Heute sind diese psychischen Störungen die notwendige Basis für eine erfolgreiche Parteikarriere.

    Als intelligenter weißer Mann kann man sich nur mit Grausen abwenden.

  204. Äh vielleicht sollte man ihr mal sagen welche Hautfarbe in der Regel
    Mitteleuropäer haben oder man muss schon fast sagen hatten!
    Das sind die jungen verwöhnten Rotzlöffel die keinerlei Sorgen haben
    durch ihre fleißigen Eltern und nun die weiße Hautfarbe zu unserem
    größtem Problem herauf beschwören wollen.
    Der Deutsche war schon immer weiß und bleibt es auch,
    wenn sie das stört dann ist es ihr Problem und wird es auch bleiben.
    Da wächst etwas heran, das es einem graust vor der Zukunft!

  205. the germanamerican 12. Oktober 2021 at 16:19
    andere Meinung 12. Oktober 2021 at 09:47
    Wenn man die Dinge klar und offen diskutieren würde müsste man auch mal über“ Bereiche „in westlichen Ländern reden die schwarz dominiert sind. Detroit City in Michigan ist so ein „Bereich“( laut Wikipedia 87% der Bewohner Afroamerikaner (2010).
    Diese Stadt wird regelmäßig als die gefährlichste Stadt weltweit erwähnt (hohe Mordrate).
    In den ehemals wohlhabenden Stadtteilen (General Motors Standort) sind die Häuser am verfallen und die Fenster und Türen zugenagelt. Diese Stadt ist dem Verfall preisgegeben.

    Bitte keine Unwahrheiten verbreiten.
    Es stimmt Detroit ist sehr gefährlich aber sicherlich nicht die gefährlichste Stadt der Welt.

    http://www.topwerte.info/Gefaehrlichste_Stadt_Welt.php#:~:text=Die%20gef%C3%A4hrlichste%20Stadt%20in%20der%20westlichen%20Welt%20ist,Die%20

    Die Aussage galt bezogen auf die westliche Welt.
    Hier gibt es Quellen die bestätigen, daß Detroit die gefährlichste Stadt innerhalb der westlichen Welt ist.

  206. Man weiß es nicht mag man in raabscher Manier beantworten. Das schwarze Fräulein war zu jung und hat sich ungeschickt ausgedrückt. Die linke Politik und die linken Medien sind da nicht nachtragend und nehmen das Wohlwollend zur Kenntnis ohne die Verteidigungsstrategie aus den Augen zu verlieren.

    Auf jeden Fall wissen wir, was Sarah Lee Heinrich auf keinen Fall ist. Sie ist keine eklig schwarze BLM Anhängerin. Das Adjektiv eklig ist allein der weißen Bevölkerung vorbehalten. Weiße Leben und Lebensleistungen zählen in diesem Land nämlich gar nichts. Wir sind nur für das Finanzamt existent.

Comments are closed.