In Berlin hat sich in den vergangenen Tagen der stellvertretende AfD-Fraktionschef Norbert Kleinwächter zum Euro-Jubiläum geäußert: „Schon damals begegneten die meisten Deutschen der Abschaffung ihrer geliebten stabilen D-Mark mit Argwohn und lehnten den Euro offen ab."

Vor 20 Jahren, am 1. Januar 2002, wurde das Euro-Bargeld eingeführt und die Deutsche Mark abgeschafft. Dennoch sind bis heute noch immer rund 12,5 Milliarden DM im Umlauf. Auch sonst ist die Bilanz des Euro negativ: Die Kaufkraft ist spürbar gesunken, Löhne und Sparguthaben sind auch durch die Niedrigzinspolitik de facto weniger wert als noch vor 20 Jahren. Nur Immobilien werden immer teurer.

Die Geldmenge in der Eurozone ist deutlich stärker gestiegen als das Bruttoinlandsprodukt (BIP): seit 2002 von 5,8 auf 14,5 Billionen Euro. Das ist ein Plus von fast 152 Prozent. Gleichzeitig ist das BIP nur um 5,1 Prozent gewachsen, nämlich von 10,8 auf 11,4 Billionen. Das Schlagwort Inflation ist in aller Munde.

Für die EU ist diese Geldpolitik alternativlos. Anders als etwa in den USA ist die Existenz der Eurozone ein politischer Imperativ: „Scheitert der Euro, dann scheitert Europa“, meinte Angela Merkel einst. Und Mario Draghi erklärte, den Euro zu retten, „whatever it takes“. Erhöht die EZB nämlich die Zinsen und bremst das Geldmengenwachstum sowie die gemeinschaftliche Haftungen, verlieren Staaten wie Griechenland, Italien oder Frankreich ihre Kreditwürdigkeit. Sie wären nach kürzester Zeit pleite – mit unabsehbaren Folgen für den Euro und die Europäische Union.

Betroffen ist aber letztlich die gesamte Eurozone. Im Gegensatz zu früher können Unterschiede zwischen wirtschaftlich schwachen und starken Ländern nicht mehr durch die Auf- oder Abwertung nationaler Währungen ausgeglichen werden. An ihre Stelle sind europäische Finanztransfers getreten, bezahlt vor allem vom deutschen Steuerzahler. Mit einer fatalen Folge: Wer für seine Schulden nicht mehr selbst haften muss, wird immer mehr anhäufen.

Stabilitätsregeln, etwa die Maastricht-Kriterien, stehen nur noch auf dem Papier. Die Voraussetzung für die Mitgliedschaft im Euroraum, maximal drei Prozent jährliche Neuverschuldung und maximal 60 Prozent Gesamtverschuldung vom BIP, wird heute nur noch von wenigen Ländern eingehalten. Der Durchschnitt der Verschuldung der Euroländer beträgt gemessen am BIP inzwischen 98 Prozent, also über 50 Prozent mehr als einst vereinbart. In Griechenland sind es sogar 207 Prozent, in Italien 156 Prozent.

Deutschland haftet mit einem Anteil von rund 26 Prozent für alle von der EU gegebenen Kredit-Garantien. In der Folge sind die deutschen Forderungen im sogenannten Target2-System inzwischen auf über 1,1 Billionen Euro angewachsen. Das ist ein Siebtel des gesamten Geldvermögens der Deutschen.

Zum 20. Geburtstag des Eurobargeldes herrscht darum wenig Feierlaune. Die meisten Offiziellen in Deutschland schweigen, während Emmanuel Macron oder Mario Draghi eine Debatte über die Anhebung der Verschuldungsgrenze von 60 auf 100 Prozent angestoßen haben, um den Status quo zu legitimieren. In Berlin hat sich in den vergangenen Tagen  der stellvertretende AfD-Fraktionschef Norbert Kleinwächter öffentlich zum Euro-Jubiläum geäußert:

„Schon damals begegneten die meisten Deutschen der Abschaffung ihrer geliebten stabilen D-Mark mit Argwohn und lehnten den Euro offen ab. Auch heute, 20 Jahre später, ist der Euro kein Erfolgsmodell, sein Jubiläum kein Grund zum Feiern: Ohne die Einführung des Euro wäre Deutschland heute stabiler, wohlhabender, innovativer, attraktiver und wettbewerbsfähiger.

Die Bilanz des Euro ist erschreckend: Er hat den Deutschen massiv Kaufkraft geraubt, die Löhne entwertet und die Sparer enteignet. Das führt dazu, dass sich die Menschen immer weniger leisten können und Vermögen von Arm zu Reich umverteilt wird. Die Geldpolitik der EZB heizt zudem die Inflation an. Der Euro schadet der deutschen Wirtschaft massiv und erzeugt eine Rekordabwanderung aus Deutschland. Hinzu kommt die vom haushaltspolitischen Sprecher der AfD-Fraktion, Peter Boehringer, bereits mehrfach kritisierte Rolle der EZB bei der Staatsfinanzierung durch Anleihekäufe in einer Größenordnung von mindestens vier Billionen Euro. Das ist eine klare Umgehung des Verbots der Staatsfinanzierung durch die Zentralbank.

Die AfD fordert daher eine Geldpolitik der Vernunft: Zentralbanken müssen unabhängig sein und dürfen keinem politischen Kalkül folgen. Wertstabilität muss absoluten Vorrang haben. Dafür muss das Zwei-Prozent-Inflationsziel durch Geldmengensteuerung nach Vorbild der Deutschen Bundesbank eingehalten werden. Eine Rückkehr zu nationalen Währungen ist unabwendbar. Nur dieser Schritt wird Europas Wirtschaft nachhaltig stärken und Wohlstand schaffen.“

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

60 KOMMENTARE

  1. Eine eigene, starke Währung einzutauschen gegen eine Währung, die nützt und schadet, egal, welchem Mitglied, kann kein Grund zum Feiern sein. Vor allem dann nicht, wenn den Ländern ihre Stellschrauben abhanden gekommen sind, die sie für ihre Wirtschafts- und Finanzpolitik brauchen und dies zentral gesteuert wird. Wohin dies führt, sieht man an der EU und dies wird noch viel schlimmer. DE ist damit abgehängt und bleibt es auch. Dafür rackerten sich andere Generationen ab und rackern sich heute noch Menschen ab. Jedem das Seine, das Meine ist es nicht.

  2. Wenn man der „Deutschen Qualitätspresse“ glaubt ,wurde uns
    mit der Einführung des Euro ein
    göttliches Geschenk gemacht!

    Da scheint die Wahrnehmung so
    ähnlich zu sein ,wie bei den Politikern,
    die auch keine Spaltung in Deutschland erkennen können.

    Ausländische Ökonomen sehen
    das komischerweise ganz anders.
    Wahrscheinlich sind das auch
    Irrgläubige!

    https://www.focus.de/finanzen/boerse/konjunktur/malinen-im-interview-finnischer-top-oekonom-zu-85-prozent-zerbricht-der-euro-in-den-naechsten-5-jahren_id_12834720.html

  3. ghazawat 31. Dezember 2021 at 10:24

    Ich finde den Euro genial!
    Ich kann in Italien oder in Norwegen einkaufen ohne zu wechseln…
    ————————————————————————–
    Ich finde den Euro super genial, durch den Euro kann sich meine Familie gar keine Fahrt mehr nach Italien oder Norwegen leisten um einzukaufen. Wir können in Deutschland nur noch Billigprodukte und Angebote einkaufen. Ünd die Grünen und der Öz wollen uns diese auch noch weg diktieren. Sie Glücklicher sie!

  4. Kurz nach Einführung des Euro machten wir eine Reise auf die Seychellen.
    Wir waren baß erstaunt, als wir von unserer Ferieninsel Praslin ein Ticket für die Fähre nach La Digue kaufen wollten:
    Wir konnten in Euro bezahlen.
    Neben uns stand eine Gruppe Briten, die sich empört über diesen Tatbestand ausließ und mürrisch ihr britisches Pfund in die heimische Währung umtauschte.

    Das war das erste und letzte Mal, daß ich mich über den Euro gefreut habe!

  5. @ghazawat

    Habe ich etwas verpasst?

    Norwegen gehört GsD nicht zur eu (……….SIE sind doch nicht blöd!) und haben die norwegische Kronen als Zahlungsmittel.
    Zur Zahlung mit Euros als Zweitwährung wie irgendwo in Ex Jugoslawien habe ich bei einer kurzen Suche nichts gefunden.

    @Alle

    Guten Rutsch und bleibt gesund. Nicht übertreiben mit dem übertreiben. ;-))

  6. Irminsul
    31. Dezember 2021 at 10:57

    „In anderen Ländern treibt man den Weltraumtourismus nach vorn, in Deutschland werden Lastenfahrräder gefördert. “

    Es ist alles so unfassbar. Japan hat gerade ein Forschungsprogramm aufgelegt, 2030 die ersten Japaner auf den Mond zu schicken. Und hier bejubelt man Lastenfahrräder und die Freigabe von Cannabis.

    Nein, Schwulenehe sind auch heute in Japan nicht erlaubt.

  7. Und eine alte gehbehinderte Oma als Verteidigungsministerin muss man sich erst einmal einfallen lassen.

    Ich habe manchmal das Vergnügen, die deutsche Politik aus ausländischer Sicht zu betrachten. Eine einzige Lachnummer!

    Wenn ich erzähle, dass wir einen kiffenden Kurden ohne jede Ahnung als Landwirtschaftsminister haben glaubt mir dass niemand.

  8. Vor allem haben sich durch den Euro die EU-Bongo-Bongo-Staaten Griechenland, Italien, Frankreich, Spanien und Portugal extrem hoch verschuldet!

    Selbst Frankreich liegt schon bei 116 % seines BSP.

    Um in diesen Ländern den Staatsbankrott abzuwenden, wurde die 0 %-Zinspolitik eingeführt.

    Dadurch wurden die Sparguthaben stark entwertet und die Banken sind faktisch Pleite.

    Deutsches Steuergeld wurde in dieser Folge in Billionenhöhe verplempert, um die EU zu retten.

    Deshalb ist Deutschland selber schon fast ein Bongo-Bongo-Staat geworden!

    Zudem verbrät Deutschland jährlich über 150 Milliarden € für importierte Neger, Araber, Afghanen, Zigeuner und andere Asylbetrüger.

    Und für den Klimawahn werden noch mehr Steuern verbraten, völlig ohne Effekt!

  9. ghazawat 31. Dezember 2021 at 10:24
    Ich finde den Euro genial!
    Ich kann in Italien oder in Norwegen einkaufen ohne zu wechseln…

    ____________________________________________________________
    Das mit Norwegen stimmt zwar nicht aber das ist der Gundgedanke vieler Dummmichel.
    Reisefreiheit, keine Grenzwartezeiten und überall mit dem Euro zahlen zu können.
    Daran sieht man das der Dummmichel so viel Ahnung von Wirtschaftsökonomie hat wie unsere beiden Katzen und die Goldfische im Teich.

  10. „Scheitert der Euro, dann scheitert Europa“, meinte Angela Merkel einst.
    ——————————————————————————————–
    Das ist doch wahrlich ein guter Grund, den EURO krachend scheitern zu lassen.

  11. Werter Ghazawat!!!
    Seit wann hat Norwegen den Euro????
    Meines Wissens haben die Norweger immer noch die Krone als Zahlungsmittel!!!

  12. angenommen eine türkische Firma bringt, nach Jahrelangem Erfinden ein Auto auf den MArkt. Das Auto hat zwar noch keine Zulassung, ab und an gibt es massive Störungen und auch über den erbauer ist so gut wie nichts bekannt.

    Würden Sie dieses Auto sofort kaufen?

    Nein?

    70 % der Deutschen lassen sich sogar nach dem genau gleichen Schema irgendwelche Substanzen in den Körper spritzen und das unwiderruflich!!

    Daran kann man doch schon den Geisteszustand der Deutschen erkennen.

    Und dazu noch Millionenfach kranke Menschen aus Syrien und Somalia ins Land lassen und sich wundern dass alle übrigen krank werden….aus ´der Geschichte nichts gelernt, auch bei AH war die Mehrheit dafür….

  13. Schön, dass auch mal ein Vertreter der Ur-Alternative und ausgewiesener Nicht-Höcke-Fan hier zu Wort kommt.

    Interessant wäre zu hören, wie er den aktuellen Zustand der Partei bewertet. Dabei war er ja eine Zeitlang in der WASG und möglicherweise Lafo-Anhänger.

    Mein Bauchgefühl sagt mir, dass da bald ein weiterer Stuhl für Fraktionslose gebraucht wird.

  14. Der Euro ist wie ein Bierdeckel, auf den alle im Lokal anschreiben lassen und der größte Depp der Runde bezahlt am Ende des Tages alles.

  15. Leider werden wir aber niemals wieder die D-Mark zurückbekommen.
    Genauso wenig, wie wir die Millionen überflüssigen Ausländer ohne Gewalt wieder loswerden.
    Aber durch die Gehirnwäsche der Restdeutschen will das scheinbar die Mehrheit auch gar nicht, siehe Wahlergebnisse.
    Trotzdem: alles Gute für 2022 und bleibt wachsam!

  16. ….übrigens ist auch seit dem Euro die Gehirnwäsche aktiv, richtig aktiviert wurde diese durch Merkel ab 2005.
    Aufkleber wurden gefunden mit Nichtgeimpft:
    Solche gelben Symbole erinnern in ihrer Aufmachung an die Sterne, die jüdische Bürger in der Zeit der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft tragen mussten. Insgesamt ermordeten die Nazis sechs Millionen Juden.

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    es waren Nazis, ja, aber es waren auch die Deutschen die Juden umgebracht haben. Alle waren Nazis!! und dass heute NAzi mit Rechts verbunden wird ist eine Meisterleistung der Linken, die seit Merkel dieses Land beherrschen denn NAzis waren Linke….

  17. Irminsul 31. Dezember 2021 at 11:41

    Nur mal ein kleiner Blick in die Zukunft, der das OneWorldPhantasma der Linken grundhaft zerstört: Wenn die Ausländer hier die Mehrheit haben, dann fliegen Deutsche hier raus. Das betrifft dann auch euch.

    Glaubt ihr nicht? Na dann schaut euch mal das hier an: https://video.twimg.com/ext_tw_video/1476509058131714052/pu/vid/320×586/2t0JANq4-7SpJHzs.mp4

    Diese Menschen mit Herzlichkeit und Lebensfreude …

    Das dürfte in Frankreich oder Belgien aufgenommen worden sein.
    Die dortigen Zustände (vor allem die in Frankreich) kamen bis jetzt immer mit ca. zehnjähriger Verspätung in Deutschland an.

  18. Staatsrat in Belgien kippt alle Corona-Maßnahmen der Regierung.

    Begründung:

    Die totalitäre Willkür führe zu einer niemals dagewesenen Erosion staatlicher Autorität.

  19. Allein in südtirol sind in den letzten 10 Jahren üner 7000 Facharbeiter zugewandert, und diese werden höchtens
    die Rente dann daheim geniessen, die liegt bei 67 % in IT zu den den 48 % in Deutschland

  20. Rekordabwanderung aus Deutschland.
    Einen Deutschen erkennst du in Südtirol erst dann, wenn er nicht südtiroler Dialekt spricht, sonst erkkent man Ihn nicht, unter den ausländischen Migranten

  21. Burgers Solo-Album auf Platz 1
    Zu seinem diesjährigen 40. Geburtstag hat sich Philipp Burger, der Frontsänger der Deutschrock-Band „Frei.Wild“, selbst ein Geschenk gemacht. Zum Jubiläum produzierte er sein erstes Solo-Album mit „Kontrollierte Anarchie“. Es wurde erst vor einer Woche (23. Dezember) veröffentlicht und hat es diese Woche bereits sensationell auf Platz 1 der Deutschen Charts geschafft.
    https://www.unsertirol24.com/2021/12/30/burgers-solo-album-auf-platz-1/

    https://youtu.be/X5JYZZsN6mQ

  22. @ Das_Sanfte_Lamm 31. Dezember 2021 at 11:55
    @ Irminsul 31. Dezember 2021 at 11:41

    Nur mal ein kleiner Blick in die Zukunft, der das OneWorldPhantasma der Linken grundhaft zerstört: Wenn die Ausländer hier die Mehrheit haben, dann fliegen Deutsche hier raus. Das betrifft dann auch euch.

    Glaubt ihr nicht? Na dann schaut euch mal das hier an: https://video.twimg.com/ext_tw_video/1476509058131714052/pu/vid/320×586/2t0JANq4-7SpJHzs.mp4

    Diese Menschen mit Herzlichkeit und Lebensfreude …

    +++++++++++++++++++++++++++++++++

    Das dürfte in Frankreich oder Belgien aufgenommen worden sein.
    Die dortigen Zustände (vor allem die in Frankreich) kamen bis jetzt immer mit ca. zehnjähriger Verspätung in Deutschland an.

    *******************************************

    Ich meine, etwas in Spanisch gehört zu haben.

    Ich kann das Video allerdings nicht mehr öffnen. Vorhin ging es noch.

  23. vielleicht ist es bei mir auch die Nähe zur Schweiz dass ich mich lieber als Eidgenosse sähe….

    nach 2 herben Niederlagen haben sich die Deutschen nie die Frage gestellt ob an Ihrem Wesen wirklich die ganze Welt immer genesen muss.

    Heute legt sich eine Bärbock mit China und Russland an, wir können einfach nicht anders sondern müssen immer der Welt sagen wie diese sich zu drehen hat. Vielleicht ist es auch gut wenn der DEUTSCHE endlich verschwindet. Sagt ein Deutscher der ein Fan der Schweiz ist

  24. Ein Deutscher der etwa fünf KM im Nachbarort wohnt, der mit seiner Frau schon
    über 10 Jahre bei Arbeit als Maúrermeister auf den Bau, und Sie Tourismusmangerin haben so viel Geld verdient, daß Sie erst kürzlich ein Häuschen auf einer griechischen Insel gekauft haben, und dort ihren Ruhestand verbringen werden, und ein weiterer Deutscher (Selbständig) betreibt die höchst gelegene Laschräucherei Europas in meinen Ort, und hat für sein Produkt gute Auszeichnungen Gratest Award International bekommen
    https://www.salmonedolomiti.com/

  25. Alberta Anders 31. Dezember 2021 at 11:04
    ——————————————————————————–

    Der EUR wird in vielen Staaten ausserhalb der EUR Zone akzeptiert. 2009 war ich in der dominikanischen Republik, selbst dort konnte ich mit EUR bezahlen. Viele EU Ostblock Staaten wie z.B. Tschechien oder Bulgarien haben ebenfalls eine hohe EUR Akzeptanz, natürlich nicht überall. EUR respektive USD sind dem Papier nach natürlich nichts mehr Wert, die weltweite Akzeptanz ist aber gegeben. Oder wer würde einen Koffer mit einer Millionen USD/EUR einfach liegenlassen, wenn er ihn uf der Straße finden würde?

  26. [i]Vercingetorix 31. Dezember 2021 at 11:36
    Werter Ghazawat!!!
    Seit wann hat Norwegen den Euro????
    Meines Wissens haben die Norweger immer noch die Krone als Zahlungsmittel!!![/i]

    Ebenso wie Schweden und Dänemark auch weiterhin ihre Kronen beibehalten haben und den €uro nicht eingeführt haben.

  27. Serie: „Die Freitags-Rituale in Kern-Islamien“
    Heute: „Zwischenfall“/“Kriminalitaet“ – was RND aus einer Terror-Religion macht.

    „Bombe und Gefechte in Pakistan: Mindestens zehn Tote
    …Ein Bus mit Studentenvertretern einer religiösen Partei fährt
    auf eine am Straßenrand platzierte Bombe – dabei verlieren vier Menschen das Leben“.
    HAttps://www.rnd.de/panorama/pakistan-bombe-und-gefechte-mindestens-zehn-tote-Y2QZLRJB6NIIM7TGW4AX3A3EKU.html

  28. @ Nordachse 31. Dezember 2021 at 12:27
    „wer würde einen Koffer mit einer Millionen …EUR einfach liegenlassen, …“

    der asylant, weil der koffer zu schwer und die moral zu hoch ist.
    aber seine schlepperfreunde aus der asyl- und migrationsindustrie wuerden ihm helfen,
    den koffer zur pullizei zu schleppen, und dann die migrantophile presse informieren.

    was ist eigentlich aus der PR-Masche geworden, wurde alles gefunden ??

  29. @ Triker 31. Dezember 2021 at 11:32
    „„Scheitert der Euro, dann scheitert Europa“, meinte Angela Merkel einst.“

    europa, das sind steine und wasser in der groesse eines kontinents.
    die sind seit 1m jahren da, sind gesund, und werden auch nicht weggehen.

    merkel verwechselt bewusst, typisch wie ihre hofschranzen und eu-sklaven,
    dass mein kontinent europa viel mehr ist als das kuenstliche unnoetige ding „eu“.
    Wech damit: eure eu spaltet mein europa.

  30. @ ghazawat 31. Dezember 2021 at 10:24
    „Ich kann in Italien oder in Norwegen einkaufen ohne zu wechseln…“

    ja, die eu ist sehr vorteilhaft fuer alle buerger und die tun wirklich ja was fuer uns.
    auch das mit dem eu-weiten rohmink fuer mobiltelefone,
    und die abschaffung des laestigen geldwechselns spart 5min,
    so wie die abschaffung von 10min grenzkontrollen gegen einreise illegaler.
    das sind schon 15min gespart ! das eu ding ist wirklich die billionen kosten wert.

    nur meinen strom darf ich nicht im angeblich „freien eu-binnenmarkt“ kaufen.
    warum nicht ??

  31. 31.12.2021, 14 Uhr: ? ????? ????? ? ??????! *

    „… Auch in Jakutien (Russland) und auf den Salomonen beginnt jetzt das neue Jahr.
    hattps://www.rnd.de/wissen/silvester-2021-wann-beginnt-das-jahr-2022-in-welchem-land-DTBFMHZZNVG5FMCCTRYFJKUOYI.html

    * Ein frohes neues Jahr nach Jakutien !

  32. …….der Dicke-kohl als „Denkmal“ „Enkel Adenauers“ und „erster gesamtdt. Kanzler,
    Koste, was es wolle, (eine Milliarde DM für Umzug von Bonn nach Berlin, (wo Adolf residierte und
    Sein polit. Machtzentrum war !), und als „preis für die wiedervereinigung ddr“ die Abschaffung
    der D-Mark, im Alleingang ohne unszu fragen !! Auch vielen Dank an Th. Waigel, du arschloch !!
    ……und meine sog. mutter, blond, am schluß mich noch enterbt, zu mir: ob ich auch schon
    mit meinem euro-starterpaket gespielt hätte …..
    Zum Kotzen. ,!!

  33. ghazawat 31. Dezember 2021 at 10:24; Ich war bisher 1 mal in Italien, das war vorm Euro und viel billiger wie es heute mit Euro ohne Umtausch wäre. Norwegen, das finde ich vermutlich nicht mal auf der Karte.
    Also für mich ist der Vorteil des Euro extrem überschaubar, obwohl ich blind wie maulwurf bin. Ehrlicher sollte ich sagen, schlicht nicht vorhanden

    Irminsul 31. Dezember 2021 at 10:57; Gestern war erst wieder der schon mehrfach wiederholte Beitrag über ein Geniestück eines Radlabstellplatzes, ich weiss jetzt leider nicht, wo das war, Köln berlin oder HAramburg würde mich nicht wundern. Da kamen die Nobelpreisverdächtigen Planer auf die Oscarreife Idee, den Stellplatz in den ersten Stock zu legen. Zugang gibts nur über eine Treppe mit Handtuchbreiter Rampe direkt unter den Handläufen. Wenn man dann oben ist, gibts so eigenartige Stellplätze, dass man das Radl auf ne Schiene hochwuchten muss, die in ungefähr 45° angebracht ist. Anschliessend wird das ganze hochgeklappt.
    Dummerweise klappt das aber höchstens mal mit nem Klappradl oder ganz kleiner Ausgabe. Ein heutiges Elektroradl hat normalerweise knapp 30 kg, viel Spass beim Hochschieben, das anschliessende runterfahren ist auch nicht viel besser. Als besonderen Gag gibts dann dort oben noch ne Radlreparaturstation, wie da jemand mitm Lastenradl, das nochmal deutlich schwerer und natürlich auch breiter ist, da hochkommt, haben sich die NP-Verdächtigen sicher auch überlegt. Antigravitation würde da gut passen.

    eule54 31. Dezember 2021 at 11:09; Geh mal davon aus, dass es bei uns nicht besser ausschaut. Schon vor etwa 10 Jahren hat das Handelsblatt, (ein ansonsten total Merkelhöriges Blatt) nal genau nachgerechnet. Die kamen schon damals auf Schulden in Höhe von 8 Bio.Heute wird da sicher noch die eine oder andere Bio dazugekommen sein. Ich schätzeeinfach mal ins blaue, 12 Bio wird wohl nicht zu hoch angesetzt sein.
    Heisst wir sind zwischen dem 3 und 4 fachen unseres BIP verschuldet.

    einerderschwaben 31. Dezember 2021 at 11:53 ; Das mit den 6 Mio Juden bezweifle ich ernsthaft. In jedem Land, in das die Nazis einfielen (und sich dort mehrere Jahre aufhielten) wurde laut offiziellen Angaben rund 1/3 der Juden umgebracht. Nur in Russland, wo die deutschen, nachdem sie vom Winter überrascht wurden, gleich wieder den Rückzug antraten, sollen sie von 3,6Mio Juden 3 Mio ermordet haben. Das erscheint mir sowohl zeitlich, als auch organisatorisch und logistisch schlicht unmöglich. (Insbesondere deshalb, weil die schlecht ausgerüsteten deutschen Truppen nach dem Wintereinbruch genug damit zu tun hatten, sich selbst zu retten) Was die Sache natürlich keineswegs besser macht, selbst wenns nur 1 oder 2 Mio gewesen sein sollten.

  34. LEUKOZYT 31. Dezember 2021 at 12:55

    Die PR – Masche ist ausgelutscht. Mittlerweile weiß jeder Doofdepp, was die Alte aus der Uckermark uns da gesetzeswidrig ins Land geholt hat. Da hilft auch kein Schönreden seitens der Lügenpresse mehr.

  35. uli12us 31. Dezember 2021 at 13:41

    ghazawat 31. Dezember 2021 at 10:24;

    Ich war bisher 1 mal in Italien, das war vorm Euro und viel billiger wie es heute mit Euro ohne Umtausch wäre.
    ————————————-
    Das schärfste Erlebnis hatte ich 2002 in einer Pizzeria in Italien.
    Dort hatte man sich nicht mal die Mühe gemacht, die Speisekarte neu zu schreiben. Man hat einfach die drei Nullen der Lirabepreisung durchgestichen. 8.000 Lire waren dann plötzlich 8 Euro, was einer Preissteigerung von 100% entsprach ( 1 DM waren damals 1.000 Lire, aber 1DM waren nur 0,50 Euro)

  36. Damals sah ich noch tv. Da hatten die tatsächlich eine Frau gefunden, die voller Vorfreude gesagt hat: Das ist meine Währung. Vielleicht bekam sie für dieses Schauspiel 20eur 🙂

  37. Der Euro wird scheitern. Nach so vielen Hilfe geht nichts mehr. Nun wird schon eine Weile so viel gedruckt wie nie. Damit steigt auch die Inflation.

  38. @Nordachse

    Vielen Dank für ihre Ergänzung.

    Nur war Italien und Norwegen das Thema in gt’s Beitrag. Da ich das nur richtigstellen wollte mache ich ich eben keine
    Ausflüge was woanders möglich ist oder sein könnte. Das hat wenig mit dem Thema zu tun.

    Da wird ein Thema zersabbelt weil mal jmd. mal wieder keine Ahnung hat
    Passiert (zu) oft in Foren. Ärgerlich weil es halt nur Tagesaktuell ist.

    Schönen Gruß an alle und bleibt gesund.

  39. @Viper 31. Dezember 2021 at 13:51

    So ähnlich war es in D auch. Die haben einfach nur das Währungszeichen ausgetauscht, Zahlen blieben gleich. In anderen Ländern war sowas verboten. Aber so steigerte sich die Inflation extrem.

  40. Immer dieser nachträgliche Katzenjammer – vor dem Schaden klug sein!

    Schon damals wählte ich Parteien, die gegen dieses Fiat-/Spiel-/Falschgeld waren. Allzuviele solcher Parteien gab es ja nicht.

    Man sollte sich spätestens in der Wahlkabine und dort noch vor der Betätigung des Schreibgerätes vergegenwärtigen, daß die eigene Wahlentscheidung Folgen hat. Aber für solch eine simple Evidenz reicht es bei den meisten schon nicht mehr.

  41. Der Euro wird scheitern. Alle Währungsunionen sind in der Vergangenheit gescheitert. Daher rein in Sachwerte (insbesondere Gold und das unterbewertete Silber). Nur Gold ist Geld und wird dieses Fiatgeldsystem überleben und das seit 5000 Jahren. Speicherung der Kaufkraft.

  42. Das erste mal zahlte ich mit eur einen Milchkaffee. Von 2,50 DM zu 2,50 eur. Werde ich nie vergessen. Da sah ich zum ersten mal, daß der Lohn von heute auf morgen einfach nur halbiert worden ist und dachte noch; dauert nicht lange und die DM kommt zurück. Ich warte noch bis heute ohne ein Anzeichen auf Rückkehr.

    Es gibt kein Volk im Universum, daß so verzichten kann -und somit saublöd ist- wie das Unsere. Eigentlich können wir stolz sein 😀
    Der nächste (und vielleicht letzte) Schritt nach der Zwangsimpfung wird der Chip sein. Auch den lassen die sich reinballern, wetten dass…

  43. Ich kann mich nicht erinnern, dass je bei einer Wahl die EURO-Einführung bzw. Abschaffung der DM oder die Schaffung eines europäischen Staates bzw. Abschaffung Deutschlands und anderer Staaten zentrales Wahlthema gewesen wäre. Das war eine Zwangsmaßnahme gegen die wirtschaftliche Wiedererstarkung Deutschlands und seiner Währung, betrieben durch die ‚Üblichen Verdächtigen‘, die schon vorher gegen die starke D-Mark gewettert haben. Eine florierende und stabile Wirtschaft braucht eine starke Währung, ohne die alles auf Sand gebaut ist bzw. auf mafiöse Finanztricks levantinischer Art. Heute werden 3 Kernkraftwerke, Brokdorf, Grohnde und Grundremmingen, abgeschaltet. Die BRD will sich von Kohle, Kernkraft, Öl und Gas unabhängig machen, na dann Gute Nacht. „Leute, kauft Kämme, es kommen lausige Zeiten“.

  44. @ uli12us 31. Dezember 2021 at 13:41
    ————————-
    Vor einiger Zeit war hier einmal ein Link zu einem Interview mit einem Ökonomen, der auf 14 + Billionen kam. Inzwischen dürfte das durch C und anderen Stuss auf 15 – 16 gekommen sein.

  45. @ Viper 31. Dezember 2021 at 13:51
    uli12us 31. Dezember 2021 at 13:41

    ghazawat 31. Dezember 2021 at 10:24;

    Ich war bisher 1 mal in Italien, das war vorm Euro und viel billiger wie es heute mit Euro ohne Umtausch wäre.
    ————————————-
    Das schärfste Erlebnis hatte ich 2002 in einer Pizzeria in Italien.
    Dort hatte man sich nicht mal die Mühe gemacht, die Speisekarte neu zu schreiben. Man hat einfach die drei Nullen der Lirabepreisung durchgestichen. 8.000 Lire waren dann plötzlich 8 Euro, was einer Preissteigerung von 100% entsprach ( 1 DM waren damals 1.000 Lire, aber 1DM waren nur 0,50 Euro)
    —————–
    Nach 1 Jahr Euro hat eine ehemalige Ladenbesitzerin, die ein Haushaltsbuch führt, ausgerechnet ,das die Umstellung eine Teuerung von 76 % brachte.

  46. Das_Sanfte_Lamm 31. Dezember 2021 at 11:55

    Irminsul 31. Dezember 2021 at 11:41

    Nur mal ein kleiner Blick in die Zukunft, der das OneWorldPhantasma der Linken grundhaft zerstört: Wenn die Ausländer hier die Mehrheit haben, dann fliegen Deutsche hier raus. Das betrifft dann auch euch.

    Glaubt ihr nicht? Na dann schaut euch mal das hier an: https://video.twimg.com/ext_tw_video/1476509058131714052/pu/vid/320×586/2t0JANq4-7SpJHzs.mp4

    Diese Menschen mit Herzlichkeit und Lebensfreude …

    Das dürfte in Frankreich oder Belgien aufgenommen worden sein.
    Die dortigen Zustände (vor allem die in Frankreich) kamen bis jetzt immer mit ca. zehnjähriger Verspätung in Deutschland an.

    Die Kinder- und Enkelbrut der Superguten wird den Preis zahlen und die Lasten tragen müssen. Die werden ihren Eltern und Großeltern sicher auf ewig dafür dankbar sein.

  47. Johannisbeersorbet
    31. Dezember 2021 at 15:36

    „Die werden ihren Eltern und Großeltern sicher auf ewig dafür dankbar sein.“

    Nicht einmal das glaube ich. Die Enkelkinder sind so aufgewachsen, dass sie wissen dass sie auf das Geld verzichten müssen um für die Neger bildungsgerechtigkeit zu schaffen

  48. Bildungsgerechtigkeit für Neger.

    Man mag es kaum glauben, aber ich bin schon vor 50 Jahren aufgefordert worden, viel Geld zu spenden, um den Negern eine Zukunft zu ermöglichen. Natürlich mit Bildung. Mir wurden schon vor 50 Jahren glubschäugige Wickelkinder als Patenschaft angeboten.

    Wenn ich die Ergebnisse sehe, dann bezweifle ich, dass auch nur ein einziger Euro dort angekommen ist, wo er sollte.
    Weitergehende Zweifel verbitte ich mir, da ich wahnsinnig woke und nicht rassistisch bin. Ich bin alt genug, um zu sehen, dass aus den vielen Kinderaugen alte aggressive Neger ohne jede Bildung wurden.

  49. Ich bin bei der Einführung des Euro dafür gewesen,
    so wie ich heute dagegen bin.
    Vor 20 Jahren hatte ich noch keine Ahnung von Wirtschaft
    und Finanzen. Ich sah nur den Urlaub ohne Geld wechseln zu
    müssen. So wie heute die Geimpften ihr freies Leben.
    Der € wird nur noch künstlich temporär erhalten, sollten die
    Milliarden des deutschen Steuerzahlers ausfallen, bricht dieses
    Konstrukt sofort zusammen.
    Auch in dieser Materie ist der deutsche Michel das größte Rindvieh
    das es auf dieser Welt gibt. Obrigkeitshörig bis zum absoluten Niedergang !
    Hatten wir das schon nicht einmal …. ?

  50. An francoforte 14:27

    Meinen Sie wirklich, dass Silber eine gute Anlage ist.

    100 g Goldbarren: Ankauf: 5.083,– €, Verkauf: 5.351,– € >> Differenz: 5 %
    10 g Goldbarren: AK: 508,– €, VK: 552,– € >> Differenz: 8 %
    5 kg Silberbarren: AK: 3.226,– €, VK: 4.425,– € >> Differenz: 27 %
    1 kg Silberbarren: AK: 645,– €, VK: 889,– € >> Differenz: 27,5 %

    Wenn man noch am selben Tag ein Viertel seiner Ersparnisse verliert.
    Der Unterschied zwischen An- und Verkaufspreis ist schon ein bisschen hoch.

  51. Widerspruch Herr Nachtwächter , die Bevölkerung war Mehrheitlich für den Euro und stand Inbegriff Schlangen vor Demo Banken , um den Euro im Plastiktütchen im Vorgriff in Empfang zu nehmen .
    Die Pro DM – Partei erreichte unmittelbar danach nur 2,5 % und der Bund Freier Bürger erreichte nur 0,2% !! Also waren mehr als 97% für den Euro !!!
    Die Einführung des Euro unter Kohl war tatsächlich ein Staatsstreich und niemand hat es gestört . DAs war die Blaupause für alle weiteren Entscheidungen in der Politik in der EU und in der Pandemie !! Denn Kohl hatte damals seinen Freund Roman Herzog vorher zum Bundesverfassungsgerichts – Präsidenten benannt , der die Aufgabe hatte die über 2000 Klagen gegen die Euroeinführung abzuschmettern ! Genau das geschah indem Herzog die Klagen nicht annahm !! Also es lief damals genau das Gleiche Fanal so , wie heute unter Merkel mit Harbarth !!!
    Was besonders auffällt , alle diese Leute sind / waren nun mal jüdischer Herkunft !! Daseist nicht wertend gemeint , aber FAkt und wohl kein ZUfall !!

  52. Korrektur: … stand in Schlangen vor den Banken …
    .. Also lief damals exakt das Gleiche ab , wie heute unter Merkel mit Harbarth .

Comments are closed.