Der ukrainische Botschafter in Berlin, Andrij Melnyk, hat sich selbst als Unterstützer und Amigo der Asow-Nazis geoutet und gehört spätestens jetzt aus Deutschland hinausgeschmissen.

Von KEWIL | Mariupol wird von circa 2000 ultranationalen Freischärlern des neonazistischen Asow-Regiments besetzt und terrorisiert. Das muss zwischenzeitlich auch die verlogene deutsche Propaganda-Presse zugeben, denn der überall herumpöbelnde ukrainische Botschafter in Berlin, Andrij Melnyk, der schon längst aus Deutschland hinausgeschmissen gehört, hat das offiziell bestätigt und sich selbst als Unterstützer und Amigo der Nazis geoutet.

Mehrere Blätter haben inzwischen den Fall des Nazi-Verteidigers Melnyk aufgenommen, siehe hier etwa die linke Frankfurter Rundschau oder die Kreiszeitung, lügen aber nach wie vor über die Russen. Selbst Henryk M. Broder tat anfangs des Konflikts erstaunt, als Putin die Denazifizierung der Ukraine als ein Kriegsziel nannte, und fragte unwissend, wo denn da „Nazis“ seien.

Nazis gibt es aber in der Ukraine einige, mit und ohne Hakenkreuz, aber es geht nicht um das Dritte Reich, sondern diese ultranationalistischen Freiwilligenverbände sind die erbittertsten Feinde der Russen. Schon Stunden nach dem Maidan-Putsch haben sie die russische Sprache in der Ukraine verboten, sie waren sofort Partisanen im Donbass, haben das Minsker Abkommen nie eingehalten und lieber jahrelang die russische Bevölkerung terrorisiert.

Und da kommt jetzt Mariupol ins Spiel. Es war immer eine russischsprachige Stadt, und 45 Prozent der Bevölkerung sind bis zum Krieg Russen gewesen, 48 Prozent Ukrainer, der Rest andere Nationalitäten. Und genau hier haben sich die 2000 Asow-Terroristen festgesetzt, die wissen, sie werden von den Russen lieber erschossen als gefangen genommen. Sie sind zwar offiziell der ukrainischen Armee angeschlossen, in Wahrheit aber selbständig. Und sie machen, was sie wollen.

Die Asow-Freischärler haben in Mariupol russische Einwohner als Geiseln genommen, russischen Frauen und Kindern tagelang die Fluchtkorridore versperrt und Gebäude voller russischer Zivilisten beschossen. Und natürlich alle zerbombten Gebäude und alle Toten Putin untergeschoben – und unsere gleichgeschaltete Presse glaubt lieber Nazis als Russen.

Für die russische Armee ist Mariupol somit ein großes Problem. Wie will man die Asow-Leute herausfischen, ohne in der Stadt viele andere Leute zu bedrohen und zu töten und große Schäden an Gebäuden anzurichten? Und genau hier hakt jetzt die russische Offensive.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

61 KOMMENTARE

  1. Man hört gar nichts mehr vom Ronzhörnchen der BILD!

    Hat er sich irgendwo in der Ukraine auf dem Klo vor lauter Angst versteckt?

  2. Hallo Kewil! Bist Du vor Ort oder woher hast du all die Informationen? Und falls Du russische Quellen verwendest, woher weißt Du, dass es keine Propaganda ist?

  3. Redakteur war auch bei fridays for future, Mariupol russische Stadt! der Lacher !! Geographie und Geschichte mangelhaft, Note 6

  4. – Wer hätte vor 3 Monaten noch gedacht, daß das buntländer links-grüne Establishment mit ukrainischen Milizen, die sich in der Tradition der ukrainischen SS-Verbände sehen symphatisiert?

    – Wer hätte vor 3 Monaten noch gedacht, daß rote Friedensengel ruck-zuck 100 Milliarden für die US-Rüstungsindustrie raushauen?

    – Wer hätte vor 3 Monaten noch gedacht, daß Grüne wieder KKW und Kohlekraftwerke favorisieren?

    – Wer hätte vor 3 Monaten noch gedacht, daß Rote und Grüne plötzlich wieder auf Heimattreue, Patriotismus und Kampf bis zur letzten Patrone machen?

  5. Hier lese ich Originalton Putinpropanda. Putin hat das auch selbst geglaubt und erwartet, als Befreier mit Blumen empfangen zu werden. Dass dies auf der geamten Front nicht funktioniert, auch da, wo angeblich keine Nazis sind, scheint Kewil noch nicht aufgefallen zu sein.
    Russisch wurde in der Ukraine nie verboten, es wurde nur als alleinige Amtssprecha Ukrainisch eingeführt wie auch bei uns die alleinige Amtssprache Deutsch ist.
    Völlig verstörend unterstellt nun Kewin, die Ukrainer hätten die Statd selbst zermombt. Das ist bösartiger Zynismus. Solche Beiträge schaden auch pi.
    Nein, für den Überfall auf die Ukraine gibt es keine Rechtffertigung und keine Entschuldigung. Soviele Putinlügen gibt es nicht, um die Zerstörung der Städte, die Ermordug von Frauen und Kindern und die Vertreibung von Millionen zu rechtfertigen. Ein Volk kämpft gegen seine Besatzer und für seine nationale Selbstbestimmung. Das rechtfertigt jede Unterstützung.

  6. Johannisbeersorbet 23. März 2022 at 23:00
    […]

    – Wer hätte vor 3 Monaten noch gedacht, daß Rote und Grüne plötzlich wieder auf Heimattreue, Patriotismus und Kampf bis zur letzten Patrone machen?

    Speziell davon kann ich bei Grünen und Roten nicht viel entdecken.
    Im Gegenteil, die Deutschen haben sich widerspruchslos umvolken und wie Weihnachtsgänse ausnehmen zu lassen.

  7. Die Asow-Brigade, den sicheren Tod vor Augen, werden die gesamte Bevölkerung abschlachten und Mariupol restlos zerstören, bevor Sie selber dran sind. Hier könnte der Westen mit Russland ein Abkommen schliessen, die Asow-Brigade ergibt sich, wird von den Russen erkennnungsdienstlich erfasst und dann deportiert nach Westeuropa und dürfen nie wieder Russland und/oder die Ukraine betreten. Auf Zuwiderhandlung steht die Todesstrafe. Warum sollten die Russen auf die Neutralisierung bestehen, die wollen die Taugenichtse nur los werden.

    Damit wäre allen geholfen, den Ukrainern, den Russen und der Nato, die daraus eine Fremdenlegion rekrutieren könnte, für Überfälle und Raubzüge in der ganzen Welt.

  8. Frieden ist mehr als die Abwesenheit von Krieg. Friedenspolitik entschärft internationale Konflikte durch Ausgleich gegensätzlicher Interessen und durch Kompromisse. Selenski hat nichts davon versucht. Er war und ist ein Präsident des Krieges – gegen Russland. Selbst wenn der Westen ihm den Friedensnobelpreis verleiht.

  9. Johannisbeersorbet 23. März 2022 at 23:00

    „Wer hätte vor 3 Monaten noch gedacht, daß rote Friedensengel ruck-zuck 100 Milliarden für die US-Rüstungsindustrie raushauen?“

    Man kauft also lieber Waffen,schmiert den Waffenhändlern ordentlich
    den Allerwertesten, und wir haben eine Pandemie,wo von Überbelegungen,
    Triagen und Massen von Toten, gefaselt wird,dafür ist kein Geld da.
    Wieso konnten,mit ein paar Milliarden €,nicht die, im Vorjahr
    geschlossenen Krankenhäuser wieder aufgemacht werden?
    Wieso konnten für die Betroffenen,kleinen Betriebe, keine entsprechenden
    Unterstützungen, locker gemacht werden?
    Wieso wurde das Ahrtal,mit 200 Millionen € abgespeist?
    Fragen über Fragen,die Menschlichkeit betreffend,
    aber die existiert ja nur, wenn sich andere die Taschen vollmachen können.
    Man feiert sich über neue Waffenlieferung an die Ukraine,wohlwissend,
    daß selbst damit der Krieg schon entschieden ist,
    niemals zurückgezahlt werden kann,und das Leid,
    des armen Ukrainers,wird auch noch verlängert.
    In was für einem Irrenhaus leben wir eigentlich ?

  10. Johannisbeersorbet 23. März 2022 at 23:00
    – Wer hätte vor 3 Monaten noch gedacht, …

    … dass rot-grün-bunte MultiKulti Bessermenschen aus Deutschland ein Land leidenschaftlich unterstützen, dass sich 1991 mit 90% Stimmen
    ! gegen ein buntes Multi-Kulti mit Russen und stattdessen
    ! für nationalitisch-völkisch-rassistische Separation ausspricht
    ! eine nationalistische Flagge (blau-gelb) auf einmal etwas selbstverständliches, normales und Gutes ist?
    ! Nicht nur Rechte, sondern auch Rechtsextreme Strukturen im Land vorhanden sind, die von der Regierung unterstützt werden.

    Sind manche Rassisten gleicher?

    Separatismus der Ukraine: GUT! Selbstverständlich!
    Separatismus von England aus der EU: BÖSE!

    Oder ist es PutinHASS der Linken, richtet sich also eher
    GEGEN Putin und
    NICHT FÜR die Leute aus der Ukraine?


    Zur Klarstellung:
    Ich bin absolut gegen die militärische Invasion von Putin.
    Ich bin für schnelles Asyl von Frauen und Kindern aus der Ukraine in die EU.
    Ich akzeptiere, wenn ein Land nicht mit einem anderen kann (Separation), es kann nun mal nicht jeder mit jedem.
    Mit obigen Begriffen (nationalistisch … rassistisch) möchte ich den Linken einen Spiegel vorhalten.
    Für mich sind die Begriffe eher neutral bis normal. Realität mit der man leben muss.
    Meine Kritik richtet sich gegen die Doppelzüngigkeit der Linken.

  11. Die gleichgeschalteten deutschen Medien betreiben Volksverhetzung und lügen, wenn sie behaupten, es gibt keine Nazis in der Ukraine. Was sagen die Grünen dazu? Nazis sind die Querdenker und Putinversteher.
    Alles erbärmlich. 100 Milliarden für Bomber werden ruckzuck locker gemacht, dabei das 2 Prozent Ziel für Rüstungsausgaben beibehalten. Für Krankenhäuser, Schulen, Straßen nichts da. Zahlen tun alles die deutschen

  12. Eurasische Union & Spetznazis

    Nachgefragt

    Wie stehts eigentlich um die Neo Nazis in Moldawien ?

    Russlands doppeltes Spiel im Transnistrien-Konflikt

    https://www.deutschlandfunk.de/russlands-doppeltes-spiel-im-transnistrien-konflikt-100.html

    Und wie stehts eigentlich um die Neo Nazis in Kasachstan ?

    Kasachen verurteilen die imperialen Ambitionen des Kremls im Streit um Straßenumbenennung

    Russische Politiker untergraben erneut die Souveränität Kasachstans, indem sie behaupten, die Stadt Pawlodar habe kein Recht, die Namen von 23 Straßen aus der Sowjetzeit zu streichen. (2021)

    1. Foto:
    Der Vorsitzende der Liberaldemokratischen Partei Russlands und Mitglied der Staatsduma Wladimir Schirinowski erhält 2015 von Präsident Wladimir Putin den Alexander-Newski-Orden. [Kreml]

    https://central.asia-news.com/en_GB/articles/cnmi_ca/features/2021/04/16/feature-01

    „Um 4 Uhr morgens am 22. Februar werdet ihr [unsere neue Politik] spüren. Ich hätte gerne, dass 2022 ein friedliches Jahr wird. Aber ich liebe die Wahrheit, seit 70 Jahren sage ich die Wahrheit. Es wird nicht friedlich sein. Es wird ein Jahr sein, in dem Russland wieder groß wird“

    Wladimir Wolfowitsch Schirinowski
    Rede vom 27. Dezember 2021

    Schirinowski ist Gründer und Parteivorsitzender der Liberal-Demokratischen Partei Russlands (LDPR), einer im rechtspopulistischen bis rechtsextremen Spektrum angesiedelten russisch-nationalistischen Partei.

    Gib Nazis keine Chance, ob in der Ukraine, in der BRD oder im Kremel

    Zitat

    Die brillanteste propagandistische Technik wird keinen Erfolg haben, wenn nicht ständig ein Grundprinzip beachtet wird – sie muss sich auf einige Punkte beschränken und sie immer wieder wiederholen.

    Joseph Goebbels

  13. ot

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Linden-Person-an-Spielplatz-mit-Stichwaffe-verletzt

    Direkt an einem Spielplatz im Stadtteil Linden-Mitte hat eine Gruppe eine Person mit einer Stichwaffe verletzt. Die Tat ereignete sich am Mittwochnachmittag gegen 16.45 Uhr am Stephanusspielplatz. Nach Polizeiangaben soll der Auseinandersetzung ein Streit zwischen den Beteiligten vorausgegangen sein.

    Zur Tatzeit war der Spielplatz voll mit Kindern und deren Eltern. So blieb der Vorfall an der Eleonorenstraße/Ecke Minister-Stüve-Straße nicht unbemerkt. Ein Augenzeuge berichtete, wie mehrere Männer auf die Person losgegangen sein sollen – und von einem Schrei. Die Gruppe soll mehrfach auf das Opfer eingestochen haben und dann geflüchtet sein. Die Polizei spricht hingegen von nur einer Stichverletzung.

  14. Was viel interessanter ist : Wo haben die Kommunisten im Bunten Tag plötzlich das viele Geld her und welcher Wahnsinnige borgt solchen Versagern dazu noch so viel Kohle ? Unfassbar .

  15. Lieber Herr Kewil, ja es gibt die ultra nationalen Asov Brigade, aber es sind wohl 2000 oder eher 4000 Milizionäre, die aber wohl ähnlich, wie die blutrünstigen Kadyrow Tschetschenen, mehr auf ihren Ruhm und Ruf bedacht sind. Ich finde diese ganze Eskalation unnötig, aber schon in gewissen Maße angekündigt über viele Jahre. Richtig ist: die Amis haben gezündelt, immer wieder den russischen Bären geärgert und gedemütigt.
    ABER: Das berechtigt NIEMALS dazu Frauen und Kinder zu töten und ein ganzes Land in Schutt und Asche zu legen. Vielleicht sollten sie mal ein Gespräch mit Herrn Broder suchen, das ist einer der intelligentesten Menschen auf der Welt, der auch noch die Eier hat seine Weisheit mit dem Rest der Welt zu teilen.
    Richtig ist, daß der Krieg viele Ursachen hat, aber das, was Putin jetzt abzieht ist einfach nur ein Verbrechen und durch nichts zu rechtfertigen! Es erinnert an Hitlers letzte Tage oder den Tod Stalins.

  16. „Das berechtigt NIEMALS dazu Frauen und Kinder zu töten . . “

    Wo ich einen solchen Satz lese, weiß ich, den Rest der Ausführungen kann ich mir sparen.

  17. „O tiefe Wildnis, ruhsamer Wald, wie bist du in Ewigkeit jung und rein! Vom blutigen Kreuzweg der Menschen entweiht dich keine Spur. Wildnis, o Wiege verlassener Seelen! Wie ein Wandervogel auf dem Baumast, so nahm die aus Ewigkeiten kommende Seele den menschlichen Leib zur kurzen Rast, ehe sie weiter fliegt in die Ewigkeiten. Und der Leib wieder liebt es zuweilen, seitab von der heißen Pilgerstraße in der Waldwildnis zu ruhen.“
    Peter Rosegger

    https://www.youtube.com/watch?v=bf88ErU2a-o

    nachträgliches ot zu einem Kommentar von heute Nachmittag
    **https://www.pi-news.net/2022/03/christoph-berndt-es-geht-nicht-um-kleinigkeiten-es-geht-ums-ganze/#comment-5828810

  18. Ist mir im Grunde herzlich wurscht, wer sich mit wem solidarisiert, um die russische Mörderarmee aus der Ukraine herauszubekommen. Alle Parteien haben und hatten Dreck am Stecken. Deshalb kann man die Gräueltaten beider Seiten hier durchaus einmal außer Acht lassen.
    Putin hat diesen Krieg angefangen und dabei sein Vorgehen immer grausamer gegen Zivilisten und wehrlose Frauen, Kinder und Alte gerichtet. Dabei steigert er seine Mordlust von Tag zu Tag, indem er immer mehr verbotene, auf bestialische Weise tödliche Waffen gegen die Zivilbevölkerung einsetzt.
    NICHTS ist falsch daran, um diesem Schlächter das mörderische Handwerk zu legen. Putin, der leibhaftige Teufel ist lebend eine Strafe für die Menschheit und muß vernichtet werden, damit die Menschen wieder Frieden haben. In der Ukraine, sowohl auch in Russland und natürlich auch in Europa.

  19. Schon in den ersten 1:30 min wird in diesem Video das erwähnt, was mir am meisten Sorgen macht. Was nebenbei auch erklären könnte, warum der von dort sendende jwd-duduper vor noch nicht allzulanger Zeit nach Schwöden, nicht nach irgendwo in Schwödn sondern nach Nord-SWE aufgemacht hat.

    https://www.youtube.com/watch?v=ZOm2cfO7hlE&ab_channel=ThomasGast

    In allen WKs haben die vereinigten Kriegstreiber bisher noch immer einen Grund für einen vernichtenden Kriegseintritt gefunden, ob Lousitania oder Perlenhafen, um es hinterher in wunderbarer Weise zu einem melodramatischen Hollywooddrama werden zu lassen.

    https://www.youtube.com/watch?v=5EgPW6JCUFA&ab_channel=MovieTrailerPlanet

  20. Und diesmal hätten die boys, vor allem die pentagonfalcons, gerne nen Logenplatz um dem Schauspiel beizuwohnen.

  21. Habe den Eindruck, die eitle Marionette Selenski
    ist nicht die hellste Kerze auf der Torte. Daher
    um so gefährlicher.

    Der Hampelmann
    Die westlichen Medien feiern den ukrainischen Präsidenten
    derzeit als wahren Kriegshelden. Daher lohnt sich ein
    näherer Blick auf den Mann…
    https://www.anti-spiegel.ru/2022/der-hampelmann/

    DIE FAZ,
    EINE MISCHUNG AUS REVOLVER- & PROPAGANDA-BLATT

    Die kriegsgeile FAZ schwelgt in Haßrede

    TRIGGER-PHRASE ANGRIFFSKRIEG

    Hysterisches Polen u. historische Ängste

    „Beziehungen zu Russland – Das polnische
    Abrücken von den +++Banditen im Kreml“

    Von Gerhard Gnauck, Warschau
    -Aktualisiert am 23.03.2022-22:12
    https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/wie-polen-wegen-des-kriegs-weiter-von-russland-abrueckt-17903831.html

  22. Darf man denken, laut vermuten oder gar schriftlich oeffentlich beweise vorlegen,
    ein jude hätte einen anderen juden an judenjäger verraten,
    in der hoffnung auf sein eigenes überleben ? > #cancelculture

    Verrat an Anne Frank: Nach vernichtender Kritik zieht Verlag umstrittenes Buch zurück

    Auf dieser Grundlage rief der Amsterdamer Verlag nun alle Buchhändler auf,
    ihre Vorräte zurück zu schicken. Er entschuldigte sich „bei all denjenigen,
    die durch den Inhalt des Buches verletzt * wurden.“

    HAhttps://www.kn-online.de/Nachrichten/Kultur/Verrat-an-Anne-Frank-Nach-vernichtender-Kritik-zieht-Verlag-umstrittenes-Buch-zurueck

    * wurden ? oder sich verletzt fuehlen ??

  23. @ Maria-Bernhardine 24. März 2022 at 03:19
    „…ukrainischen Präsidenten… wahren Kriegshelden. …näherer Blick auf den Mann…“

    Diesen naeheren Blick anhand Schlawinskis Rede vor der Knesset
    aus der sicht eines Israelis hatte ich gestern moregen gepostet.

    „Sehr geehrter Herr Zelensky,

    Lassen Sie uns ein paar Dinge zu Ihrer Rede vor unserem Parlament in Jerusalem klarstellen. Die Ukraine ist der Underdog im Krieg mit Russland. Israel steht immer auf der Seite der Underdogs. Wir waren selbst einer, 35 Mal in den letzten 73 Jahren. Immer wurden wir von mächtigen Nachbarn angegriffen, immer waren wir in der Unterzahl, immer isoliert und immer auf uns allein gestellt.

    Anders als Sie es darstellen, schulden wir Ihrem Land nichts. Gerne haben wir Ihnen in großer Zahl Schutzausrüstungen und ein ganzes Notspital geschenkt. Unsere Freiwilligen leisten kostenlose Hilfe in Ihrem Land. Nichts dergleichen haben Sie für je uns getan, sondern im Gegenteil immer die Angreifer gegen uns unterstützt und in der UNO nicht ein einziges Mal für uns gestimmt, uns immer verurteilt.

    Ihr Vergleich mit dem Holocaust ist schändlich und falsch. Wir hatten im Holocaust keine Armee, keine Panzer, keine Kampfflugzeuge, keine Abwehrraketen, keine 100.000 Gewehre, die wir an unsere Leute verteilen konnten, keine 60.000 ausländischen Kämpfer, die uns zu Hilfe kamen und kein Land, das uns Waffen lieferte und uns unterstützte. Im Holocaust wurden 6 Millionen der unseren vorsätzlich ermordet. Nur ganz wenige werden es in Ihrem Land von Ihrem Feind, wenn überhaupt, auch wenn Sie es anders darstellen.

    Sie behaupten heute vor den Nachfahren der 6 Millionen Ermordeten, jüdisch zu sein und deswegen das Recht zu haben, uns all das ins Gesicht zu sagen. In Ihrem Wahlkampf haben Sie um die Gunst unserer Feinde gebuhlt und gemeint, Judentum stünde an 22. Stelle Ihrer Werteskala. Sie haben zugelassen, dass ein Großteil Ihrer Bevölkerung dem Massenmörder Stepan Bandera huldigt, der die Juden in 300 Städten und Dörfern in Ihrem Land getötet hat und gehen selbst zu ihren Massenkundgebungen. Sie haben zugelassen, dass Privatarmeen unter dem Zeichen eines abgewandelten Hakenkreuzes in Ihrem Land mit dem Geld krimineller Milliardäre gebildet wurden und sie in Ihre Armee integriert, nicht anders als es seinerzeit in Nazi-Deutschland geschah.

    Nein, Herr Zelensky, Sie haben dieses Recht nicht. Gehen Sie nach Hause und versuchen, eine Demokratie und einen Staat mit gleichen Rechten für alle aufzubauen wie wir es getan haben, bekämpfen Sie die Günstlingswirtschaft und Korruption in Ihrem Land, geben Sie die Millionen Dollars zurück, die Ihnen von Oligarchen gespendet wurden und bekämpfen die Mafiabanden und faschistischen Privatarmeen, die es in Wirklichkeit beherrschen, bevor Sie das nächste Mal vor unserem Parlament sprechen.

    Mit vorzüglicher Hochachtung
    A.S.“

  24. Johannisbeersorbet 23. März 2022 at 23:00 Ich habe nie den Grünen geglaubt, weil ich diese Personen persönlich kennengelernt habe. Ich habe sie beobachtet und eingeschätzt. Und als das Grüne hoffähig wurde, habe ich diese Leute als deren Hauptpersonen erkannt. Deshalb wundern mich deren Wenden nicht. Hochachtung habe ich davor, wie lange sie sich tarnen und ihr Narrativ aufrecht halten konnten. Jetzt kommen sie aus dem Hinterhalt, weil sie müssen. Baerbock, Emilia Fester, Ganserer, Carla Lang versauen ihre Tarnung.

  25. Je nach dem, wie die Linksgrünen es brauchen, können echte Nazis auch plötzlich „die Guten“ sein…

  26. Wenn man ganze Städte dem Erdboden gleich macht und alle Bewohner tötet oder durch Kälte und Hunger sterben lässt, dann hat man sicher auch alle Nazis eliminiert. Allerdings unterscheidet man sich dann von diesen auch kein bisschen mehr. Wo ist der Unterschied zur „Endlösung“ der Vorbilder? Letzte Szene aus Orwells Farm der Tiere …

  27. Thomas2612
    23. März 2022 at 23:54
    Die gleichgeschalteten deutschen Medien betreiben Volksverhetzung und lügen, wenn sie behaupten, es gibt keine Nazis in der Ukraine. Was sagen die Grünen dazu?
    ++++

    Völlig Wurscht, was die grottendämlichen Grünen dazu sagen.
    Die haben eh keine Ahnung von nichts, aber dafür reichlich Blähungen!

  28. francomacorisano
    24. März 2022 at 04:41
    Je nach dem, wie die Linksgrünen es brauchen, können echte Nazis auch plötzlich „die Guten“ sein…
    ++++

    Wenn die Grünenwähler in den Speckgürteln Deutschlands anfangen zu frieren und ihre SUV‘s wegen zu hoher Kraftstoffkosten allmählich schmerzhaft werden, wird auch die Kernenergie bald wieder en vogue!

  29. bet-ei-geuze
    24. März 2022 at 01:33
    „O tiefe Wildnis, ruhsamer Wald, wie bist du in Ewigkeit jung und rein!
    ++++

    Hach, leider nur der Wald.
    Ich dachte schon, es geht um Olaf Scholz.

  30. Aus einem Brief Ernst Jünger an Carl Schmitt, 1972:

    „An dem absurden Wahlkampf dieser Tage fällt mir auf, daß sich die Parteien in einer Weise ähnlich werden, die es immer schwieriger macht, sich glaubwürdig gegeneinander abzusetzen. Alle wollen „Demokratie, Stabilität, Fortschritt“; alle wollen „links“sein, mit geringen Schattierungen. Dieser Egalisierung entspricht die von Ost und West; Russen und Amerikaner werden sich ähnlicher. Alle haben dieselben Schimpfwörter, mit Vorliebe „Faschist“. Die Tenne wir mit einundemselben Besen gefegt. Bald ist sie leer.“

    Also: „Nichts Neues unter der Sonne.
    Ein kleiner Unterschied: In England und USA sind das Freiheitskämpfer und Seehelden; werden Schulen und Schiffe nach ihnen benannt.

  31. Wir sollten uns nicht in diesen Krieg hineinziehen lassen.
    Das muss klar kommuniziert werden.
    Schreiben wir diesem Botschafter eine Postkarte – jeder von uns.
    Kostet 0,70€ Porto.
    H.R

  32. eule54 23. März 2022 at 22:10
    Man hört gar nichts mehr vom Ronzhörnchen der BILD!

    Hat er sich irgendwo in der Ukraine auf dem Klo vor lauter Angst versteckt?
    —————————————–
    Ronzhörnchen sagt jetzt, die Ukrainer sollen per Youtube Videos lernen wie man deutsche Flugabwehrraketen bedient. Danach seien die Waffen so einfach zu benutzen wie ein deutscher Volkswagen. 🙂 🙂
    Haha, Ronzhörnchen ist fast noch besser als der Ukraine-Nazi-Clown Selenski vor seinem Greenscreen.

    „BILD IM WAFFENLAGER VON KIEW – Youtube-Tutorials für unsere Panzerfäuste“
    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/bild-im-waffenlager-um-die-waffen-zu-benutzen-schauen-die-soldaten-youtube-79543780.bild.html

  33. @eule54 24. März 2022 at 06:06:

    Wenn die Grünenwähler in den Speckgürteln Deutschlands anfangen zu frieren und ihre SUV‘s wegen zu hoher Kraftstoffkosten allmählich schmerzhaft werden, wird auch die Kernenergie bald wieder en vogue!

    Wieso denn das?

    Die Grünwähler in den Speckgürteln Deutschlands haben genau so viel zu melden wie Sie und ich. Überhaupt nichts! Und es interessiert auch keine Sau, ob die frieren oder ihr Benzin zahlen können. Die wissen es bloß noch nicht.

  34. Alles sehr interessant, aber ändert das was an der prekären Tabellensituation des Herta BSC?

  35. Putin überfällt seine Nachbarländer weil er es kann und will. Die Argumente dafür sind nebensächlich. Die Rechtfertigung für den Angriffskrieg liefern sogar manche PI-leser.

  36. Thomas2612 23. März 2022 at 23:54

    Es gibt Nazis in jedem Land der Erde. Ist das ein Kriegsgrund?

  37. Es gibt hier immer noch einige, die der US-Propaganda glauben!
    Da Niveau ist schon sehr weit unten in Deutschland.

  38. Schon die Überschrift „Russisches Mariupol“ ist die erste Lüge, die zweite Lüge spricht dann von 2000 Asow Nazis die da Terror verbreiten. Richtig ist aber, dass die Russische Armee seit Wochen versucht mit brutalster Militärischer Gewalt die Ukrainische Hafenstadt Mariupol zu erobern, um eine Landbrücke zur 2014 Völkerrechtswidrig besetzen Ukrainischen Halbinsel Krim herzustellen. Das Asow Regiment entstand erst nach dem russischen Überfall 2014. Diese 2000 Soldaten kann nur als Helden bezeichnen. Es untersteht dem Ukrainischen Innenministerium. Das Nazigedöns ist nur die Propaganda der Linksinternationalen Sklavenhalter das wir alle bestens auch aus der BRD kennen. Jeder der nicht für mich ist, ist automatisch Nazi. Zur Symbolik des Asow Regiment, da gibt es Videos von gefangenen Asow Soldaten die sich ausziehen müssen und dann auf Tattoos untersucht werden. Da waren keine Tattoos die einen NS Bezug hatten. Kurzer Rückblick, die Urrussen/Ukrainer kamen ja mal alle aus dem Skandinavischen Raum. Die Tattoos sehen alle irgendwie Nordisch Keltisch aus. Darauf beziehen die sich, das ist ihre Mystik. Seit 4 Wochen hat die Ukraine standgehalten, für Russland ist dieser Angriffskrieg wie Selbstmord auf Raten. Bald kommt Biden nach Europa mal sehen was dann abgeht.

  39. Mein Mail an BR24:

    „Wir glauben Ihnen Ihre Lügen nicht! Putin lasse Krankenhäuser zerbomben. 1990 logen Sie, dass Saddam Frühchen aus Inkubatoren reißen lasse und da man Ihnen das damals glaubte, versuchen Sie das jetzt, bei Putin, erneut. Jetzt glauben wir Ihnen das aber nicht mehr – BR-Lügenpack! Es leben PI-News, Compact und ZUERST! !

    HdE CH“

  40. Mariupol war und wird immer russisch bleiben!!!
    ZZZZZZ

    Sowohl der Berlin 59 und auch der klimbt
    sind nichts als Naziverherrlicher

    Ist schon eine Schande als Enkel der Nazis heute noch die ukrainischen Faschisten zu unterstützen.
    Die Russen werden alle Naziregimenter vernichten.
    zzzzzzzzzzz

  41. Nochmal: der Krieg ist unsere Sache nicht. Wir sollten doch mittlerweile gelernt haben, das wir im ureigensten Interesse unseres Landes und unseres Volkes nicht hineingezogen werden.
    Es reicht, die Flüchtlinge zu beherbergen bis die Kampfhandlungen aufgehört haben.
    Danach: Tschüss und Gute Reise zurück in den Osten – für alle. Die werden dort nämlich nach der Verschnaufpause zum Wiederaufbau gebraucht. Wo besteht übrigens eine Verpflichtung unsererseits, diesen Wiederaufbau zu finanzieren? Diese Verpflichtung existiert nicht.
    H.R

  42. @Thomas2612 23. März 2022 at 23:54

    „Die gleichgeschalteten deutschen Medien betreiben Volksverhetzung und lügen, wenn sie behaupten, es gibt keine Nazis in der Ukraine. Was sagen die Grünen dazu? Nazis sind die Querdenker und Putinversteher.“
    Wer sagt das? Mal Butter bei die Fische!
    Aber man muss doch echt mal zur Kentniss nehmen das Putin seine Gruppe Wagner hat und die radikale Partei sicher unter der 5% hürde ist.

  43. Mit Verwunderung beobachte ich, wie sich sogar die PI-Leser aufhetzen lassen von den transatlantisch gesteuerten Medien, die sie doch schon bei Corona so unfassbar verarscht haben. Habt ihr noch nichts gelernt? Das ist nicht unser Konflikt. Hätten – zum Beispiel – die Russen in Mexiko durch Infiltration einen Umsturz der Regierung herbeibeführt, in allen Nachbarländern Armeen stationiert und in Mexiko selbst eine Marionettenregierung nebst 27 militärischen Biolaboren installiert, es hätte schon längst gekracht.
    Gekracht, und zwar ohne UNO-Mandat, aber hat es durch die USA bzw. die NATO im ehemaligen Jugoslawien, im Irak, in Libyien (nebst Ermordung der Staatsoberhäupter), in Syrien, in Afghanisten usw usw usw. mit Millionen Toten, den so genannten Kollateralschäden. So nennt man das in diesem Zusammenhang.
    Und zwar u.a. mit uranangereicherter Munition in direkter Nähe zu Zivilistenquartieren.
    Dieses Messen mit zweierlei Maß hätte ich nun gerade hier nicht erwartet.
    Keine Solidarität für diese illegal überfallenen Länder, nicht? Hier werden/wurden geostrategische Spiele gespielt, unter anderem mit dem Ziel, Migrantenströme zu entfesseln zur Zerstörung Europas, des Konkurrenten in Form seiner Nationalstaaten. Merkt ihr nicht, wie die „Mühle“ spielen?
    Was sollen die Russen, an ihrer Spitze Putin, denn machen? Warten bis die NATO direkt einmarschiert?
    Es gibt ein paar vernünftige russische Forderungen: Entmilitarisierung zumindest der Ukraine (versprochen war das ganze Gebiet östlich von Berlin ohne NATO), Anerkennung der Republiken Donbass und Lugansk. Mehr nicht. Die Konfliktparteien sitzen täglich am Tisch und verhandeln.
    Während hier unerträglich gehetzt wird und Waffenlieferungen in ein Kriegsgebiet stattfinden, entgegen allen Regeln der Neutralität.
    Den nicht transatlantisch gesteuerten Deutschen, sofern es sie noch gibt, stünde es gut an, Neutralität und Ruhe in diesem Konflikt zu wahren. Das ist nicht unser Konflikt. Wir sollten Verhandlungen unterstützen und uns ansonsten einer besonnen Rhetorik bedienen und versuchen, soweit wie möglich die Wogen zu glätten. Wie sehr unsere Politiker in das aggressive Gekläff einsteigen zeigt doch nur, von welcher Seite sie bezahlt werden.
    Wir – die Europäer – haben in diesem Konflikt keinen Blumentopf zu gewinnen. Sollte man sich klar machen.

  44. @Byzanztion 24. März 2022 at 12:09

    „Mariupol war und wird immer russisch bleiben!!!“
    Ja daher auch der Name mit griechischen Urspung! Die Russen haten auch nichts besseres zu tun als es in Schdanow umzubenennen!

  45. Grünen-Chef Nouripour fordert weitere Waffenlieferungen an Kiew

    Grünen-Chef Omid Nouripour hat sich dafür ausgesprochen, mehr Waffen in die Ukraine zu liefern. „Es ist eindeutig so, dass mehr kommen muss, und es ist eindeutig, dass jede einzelne Anforderung geprüft wird“, sagte Nouripour in der Sendung „Frühstart“ von RTL und n-tv.

    (welt.de.Kriegserklärung der Grünen an Russland durch einen Moslem? Tichys Einblick schrieb über ihn: „Der neue Grünen-Vorsitzende Omid Nouripour behauptete 2018, dass Teile der Scharia mit dem Grundgesetz vereinbar seien: Die Politik müsse dafür sorgen, dass diese Teile in Deutschland angewendet werden können. Ein fatales Signal für Parallelgesellschaften“.) nbz

  46. Kinder an die Macht? Bloß nicht
    Von Cora Stephan

    Nicht erst der Auftritt der 22-jährigen grünen Abgeordneten Fester zeigt, was davon zu halten ist, wenn die Jugend zum politischen Maßstab wird. Sollten demnächst schon Sechzehnjährige wählen dürfen, wird die Politik dadurch sicher nicht intelligenter…Kinder und Jugendliche sind aufs Wunderbarste zu manipulieren, wenn man ihnen nur vorgaukelt, sie täten all das, was man ihnen nahelegt (oder abfordert), für eine bessere, lichtere, leuchtende Zukunft. Man denke an die Roten Garden in China, die für den Sieg der Revolution zerstörten, terrorisierten und mordeten. Auch unter Stalin und Pol Pot spielten fanatisierte Jugendliche eine Rolle beim Kampf für eine bessere Welt. Wir dürfen also froh sein, wenn sie sich heute nur ein bisschen aufs Pflaster kleben…
    (Tichys Einblick. Wo soll Intelligenz Ungebildeter herkommen? Sie fehlt ja schon einer linksgrünen Lehrerschaft.) nbz

Comments are closed.