LaschetGestern Abend fand im Studio Dumont in Köln eine Podiumsdiskussion mit dem Orientalisten Hans-Peter Raddatz, Lale Akgün (SPD) und Armin Laschet (CDU) zum Thema „Was fordern, wie fördern? Wege aus der Integrationskrise“ statt. Wir von PI waren gestern vor Ort und geschockt über die gutmenschlichen Aussagen vom NRW-Integrationsminister Laschet (Foto).

Zwei Beispiele: Zur Ditib, die vom türkischen Religionsministerium gelenkt wird:

„Die Ditib ist der ideale Dialogpartner“.

Zum Islamisten Gül, der gestern zum türkischen Präsidenten gewählt wurde:

„Ich kenne Gül schon lange – er war immer ein Demokrat“.

Im Deutschlandfunk wird die Diskussion heute um 19.15 Uhr gesendet (Live Stream möglich), der Kölner Stadt-Anzeiger zeigt bewegte Bilder auf ksta.tv.

» Email an Armin Laschet: info@mgffi.nrw.de

P.S.: Armin Laschet kann man heute Abend auch bei „Hart aber fair“ zum Thema Zum Schämen: Reiches Deutschland, arme Kinder (WDR, 20.15-21.45 Uhr) „bewundern“…

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

43 KOMMENTARE

  1. Was anderes war doch von Laschet nicht zu erwarten. Bei seinen bisherigen Talkshow-Auftritten hat er sich immer als mustergültiger Dhimmi präsentiert.

  2. Armin Laschet ist ein Mann großer Harmoniebedürfnisse. Nichts hasst er so sehr wie den Konflikt. Die mohammedanischen Funktionäre begeistern sich für ihren Armin, weil er Entgegenkommen, Wohlwollen, einschmeichelnde „Verbindlichkeit“ und den persönlichen Draht mit harter Wirklichkeit verwechselt. Herr Laschet ist der klassische Lieblingskunde jedes unseriösen Gebrauchtwagenhändlers.

    Aber warum sollten wir klagen? Bei uns ist doch sogar schon einer Kanzler geworden, weil er uns vor einem Krieg bewahrte, dessen Bedrohung der Mann frei erfunden hatte.

  3. Türkischer Islam?

    Ja ne klar Laschet. Jedes Land hat jetzt auch noch seinen eigenen Islam.

    Unwissen in Person.

  4. Er bezeichnet die Anwesenheit der Türken in Deutschland als einen Glücksfall für Deutschland …

    http://de.wikipedia.org/wiki/Armin_Laschet

    Die Studie, die im Auftrag des nordrhein-westfälischen Integrationsministeriums von dem Zentrum für Türkeistudien in Essen erstellt wurde, zeigt, dass es keine Hinweise auf die Entwicklung von Parallelgesellschaften in Nordrhein-Westfalen gibt. „Lediglich ein Prozent der Befragten gliedert sich freiwillig aus, hat keinen Kontakt zu Deutschen und wünscht diesen auch nicht“, so Minister Laschet. Rund 1.000 aus der Türkei stammende Männer und Frauen in Nordrhein-Westfalen wurden nach dem Grad ihrer Integration sowie ihrer Meinung zur Integrationspolitik, Einbürgerung und dem Aktionsplan Integration der Landesregierung befragt.

    http://www.mgffi.nrw.de/integration/index.php

    Ungeachtet der statistischen Relevanz der nur 1000 Befragten der bewußten Studie – das Team des Zentrums, das zur Ansicht kam, es gebe keine Segregation:

    Prof. Dr. Faruk Sen
    Dr. Andreas Goldberg
    Çaner Aver
    Ifaket Bayam
    Dr. Dirk Halm
    Dr. Marina Liakova
    Gülay K?z?locak
    Turan Küçük
    Dr. Martina Sauer
    Cem Sentürk
    Yunus Ulusoy
    Cengiz Y?ld?r?m
    Grazyna Haida-Bürger
    Y?ld?z Özcan
    Nilüfer Keskin

    http://www.zft-online.de/

    Herr Laschet ist Vorsitzender des Kuratoriums des ZFT.

  5. Die Hitlerjugend ist der ideale Dialogpartner, ich kenne von Schirach schon lange, er war immer ein Demokrat.

  6. Solchen „POLITIKERN“ muß man zeigen wo Bartel den Most holt,zeigen wir es denen wer die Mehrheit im Lande ist .Die nächsten Wahlen werden kommen.ich hoffe das Jammern wird groß, der Anfang ist gemacht, eine neue politische Kraft ist am entstehen!!


  7. Prof. Dr. Faruk Sen
    Dr. Andreas Goldberg
    Çaner Aver
    Ifaket Bayam
    Dr. Dirk Halm
    Dr. Marina Liakova
    Gülay KÄ?zÄ?locak
    Turan Küçük
    Dr. Martina Sauer
    Cem Sentürk
    Yunus Ulusoy
    Cengiz YÄ?ldÄ?rÄ?m
    Grazyna Haida-Bürger
    YÄ?ldÄ?z Özcan
    Nilüfer Keskin

    loooool!

    was für ein superkompetenz-team!

    eine handvoll gutmenschliche , studierte elfenbeinturmbewohner, die sicher nicht in den multikulti-brennpunkten wohnen an einem tisch mit vorzeige-muslims, die das Spiel „Dialüg“ spielen…

    aber immerhin muß man anerkennen, daß die podiumsdebatte das thema INTEGRATIONSKRISE anspricht, also zugibt, daß es sowas als Problem im land überhaupt GIBT!

    in den letzten 20 jahren gab es das problem zwar auch schon, wurde aber noch tabuisiert und totgeschwiegen. übrigens von Leuten solchen schlages, die sich als „elite“ bezeichnen.

    übel..

  8. Natürlich ist GÜL ein Demokrat,Erdogan ist selbstredend auch Demokrat,nicht zu vergessen ,das Türkische Militär,alles Demokraten

  9. „Zum Schämen: Reiches Deutschland, arme Kinder“

    Warum schämen???
    Haben wir doch selber so gewollt.

    Unsere Sozialsysteme sind halt so ausgelegt, dass derjenige der am wenigsten arbeitet und am meisten hartz4 bekommt sich am ehesten Kinder leistet.

    Ein H4 hat keine Einbussen durch eine grosse Kinderschar, und wenn er noch aus dem Ausland kommt kann er seine Kinder zumindest noch bis zur Einschulung bei den Grosseltern in Anatolien billig „parken“ und hier Kindergeld kassieren.

    Ob die Ursachen der sog. „Kinderarmut“ bei dieser „harten“ Sendung aber wirklich angesprochen werden wage ich zu bezweifeln.
    Das kann sich wohl auch ein Raddatz nicht leisten.

  10. “Lediglich ein Prozent der Befragten gliedert sich freiwillig aus, hat keinen Kontakt zu Deutschen und wünscht diesen auch nicht”, so Minister Laschet.

    Na dann ist ja alles in Butter.

    Ich habe auch „Kontakt“ zu Chinesen, habe mir neulich ein gefälschtes T-Shirt gekauft.

    Bin ich jetzt auch Teil der Chinesischen Gesellschaft?

    Ich schreibe da mal hin und frage nach wieviele Türkinnen denn in Deutschland deutschstämmige Männer geheiratet haben letztes Jahr.

    Das sind die katastrophalen Anzeichen der paralellgesellschaft, nicht so ein Käse wie:

    „Kennen sie einen Deutschen?“

    „Ja, den Idioten vom Sozialamt, der mir und meinen 3 frauen immer zuwenig herschenkt“

    „Wünschen sie weiterhin Kontakt?“

    „Naja schon, ohne die Deppen bekommen wir ja gar nix und müssten selber schaffen“

    „Bravo, sie sind toll integriert, es gibt keine Paraleelgesellschaften“

  11. Schlüsselsatz von Raddatz in der Diskussion
    (sinngemäß):
    „Der finanzielle Einfluss von Saudi-Arabien in Europa ist bei Investitionen Sooo groß, daß man die Islam-Politik der EU nicht mehr unabhängig nennen kann.“

    Als hätten wirs nicht schon längst geahnt
    und Thielemans macht nur Dienst nach Vorschrift

  12. Was der Mann (Diskussions Partner) nennt sich Propaganda (Double-Speek). Dazu werden Lügen (nicht so genau nehmen mit der Wahrheit) gebraucht. Sprache dient als Mittel der Manipulation (Aufklärung). Damit die volle Information (Wahrheit) ans Licht kommt.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Propaganda

    http://www.propagandacritic.com/articles/ct.wg.euphemism.html

    Wie PC (Politically Correctness) works, MP3 zum hören, auf Englisch:
    http://pc.blogspot.com/2005/11/political-correctness-classic.html

  13. Die deutsche Bevölkerung wird wieder ein äußerst schwachsinniges Wahlergebniss produzieren. Weil halt DSDS, Castings, Party und Fußball wichtiger sind.

  14. #16 morgenstern

    „Siehe, ihr seid nichts, und euer Tun ist auch nichts, und euch erwählen ist ein Greuel.“ (Jesaja 41,24).

    Das Problem ist doch, von den „etablierten“ Parteien kann man eigentlich keine mehr wählen und ob Udo Ulfkotte mit seiner Partei bei der nächsten Wahl eine ernstzunehmende Alternative darstellen kann, wird sich erst noch zeigen.

  15. #18 Plondfair
    Keine Partei, die deutsche oder abendländische Interessen vertritt, hat in Europa Chancen. Dafür sorgt unser Machtestablishment aus Politik, Medien und Wirtschaft.

  16. #13 Skandalos

    *gröööll*….das Interview ist echt der Hammer….*lööl*. Da sag ich nur peinlich, peinlich Herr Laschet.

  17. #19 morgenstern

    Glaube langsam auch das wir verraten und verkauft wurden und das alles sowieso sinnlos ist.

    Diese Mafia hat den Staat korrumpiert und weidet diesen nun nach Gutsherrnart aus.
    Wir sind dabei nur lästige Statisten die zum Schein alle paar Jahre politisch korrekt „wählen“ dürfen.

    Denke inzwischen auch ernsthaft an Auswanderung. Wenn ich schon Steuern zahle dann nicht an dieses falsche Pack.

  18. Ist es eigentlich strafbar, wenn man im politischen Meinungskampf das Sprichwort äußert, daß ein Politiker „geteert und gefedert“ gehört?

    Nicht daß ich das von einem Minister Laschet meine, oh nein!

  19. Vermutlich weiß er selbst nicht, warum er solches dummes Zeug spricht. Man sollte den Herrn Laschet bei der nächsten Podiumsdiskussion einfach mal fragen, ob er schon mal in den Koran geguckt hat. Der Mann weiß doch gar nicht, wovon er redet.

  20. „Laschet“ ist (Ötz-)Türkisch – zu Deutsch: LUSCHE. Man fragt sich wirklich, ob der Typ daueralkoholisiert ist; und so einer gehört der CDU an – es ist wirklich zum Kotzen.
    Aber mit Dr. Jürgen „Wasser im Zahn“ Rütters, dem Edelsozialisten, weiss ja eh keiner mehr,
    wass der Unterschied zwischen Roten und „Schwarzen“ sein soll.

  21. Hoppla, meinte natürlich unseren Ministerpräser Dr. Jürgen „Wasser im Zahn“ Rüttgers!

  22. Laschet befindet sich doch selbst in einer Parallelwelt! War er jemals länger als eine Stunde in einem Türkenviertel ? Nein. Er lässt hingegen Studien anfertigen, die wörtlich feststellen:

    Die Studie, die im Auftrag des nordrhein-westfälischen Integrationsministeriums von dem Zentrum für Türkeistudien in Essen erstellt wurde, zeigt, dass es keine Hinweise auf die Entwicklung von Parallelgesellschaften in Nordrhein-Westfalen gibt.

    Wo wohnt denn der Herr Laschet, daß er dies alles glaubt ? Bestimmt in einer hübschen Villa im Grünen!

  23. Sagte schon mehrmals; wir leben in einer Parteidiktatur. Der Wählerwille interessiert keinen Politiker, sobald er sein Amt hat. Vorher auch nicht, aber da sagt er es noch nicht. Ich weiß wovon ich spreche, ich war viele Jahre in einem Großkonzern im Gesamtbetriebsrat. Da geht es genauso zu.
    Demokratie…Rechtsstaat, vergesst es!

  24. Ob Laschet oder Andere, unsere Politiker sind alle gleich (austauschbar). Typische Politikerlaufbahn:
    Abitur(oder abgebrochen)
    Eintritt in eine Partei
    Studium(oder abgebrochen)
    Ränke schmieden, schleimen
    Netzwerke bilden
    Langsam auf Kosten des Steuerzahlers ein gutes Einkommen erwirtschaften
    Medial gut auftreten
    Dienstwagen
    Für höhere Aufgaben prädistiniert zu erscheinen

    Was fehlt denn da?….Ach, nur eine Kleinigkeit….jemals im Leben etwas geleistet zu haben.

  25. Mir kommt es langsam so vor als ob unsere Politik Geld auf Ihre Konten aus Saudi Arabien bekommen. Anders kann ich mir das langsam nicht mehr erklären. Hitler hat ja damals auch Geld von allen Seiten bekommen. Vor allem aus der Industrie.

    Zwei Staatsfeinde habe ich darüber hinaus bereits ausgemacht:

    Lale Akgün und
    Cem Özdemir.

    Beide sind Wölfe im Schafspelz, die ich als Bürger dieses Landes bis zum letzten Blutstropfen bekämpfen werde.

  26. #23 Leserin
    Teeren und federn ist soweit mir bekannt ist bisher nur im Zusammenhang mit Negern verboten. Muß mich entschuldigen, beherrsche Neusprech noch nicht so gut. Erwarte morgen meinen Blockwart. Der wird mich schon belehren.

  27. @#31 Karolinger

    Meinst Du jetzt bis zu Deinem letzten Blutstropfen oder bis zu deren letztem Blutstropfen?

    Im ersteren Fall glaube ich nicht, dass die irgendwie beeindruckt wären, wenn Du Dir mit anklagender Geste die Kehle durchschneidest. Auf jeden Fall gib vor Deinem Verbluten ein Statement ab.

    Falls Du aber vorhast die von Dir bestimmten Staatsfeinde bis zu deren letzten Blutstropfen zu bekämpfen, musst Du sie zusammen erwischen und auch die Rettungsmassnahmen verhindern, sonst klappt das mit dem letzten Blutstropfen nicht.

    Nur so ein gutgemeinter Ratschlag.

  28. @AgitatorX: Der Artikel http://www.islamische-zeitung.de/?id=8973 ist köstlich…… Selten so gelacht, obwohl der Hintergrund ernst ist.
    „Muslimische Frauen essen zu fett… “

    zu Laschet: Dieser Mann ist eine absolute Fehlbesetzung und extrem schädlich. Nur die Tatsache, daß jemand wie Wolfgang Bosbach noch im selben Landesverband ist, läßt mich nicht völlig an dieser Landesregierung verzweifeln….

  29. vorhin als ich das Foto von dem Laschet sah ,
    dachte ich zuerst, es wäre der Prantl …
    …kann es ?, – könnte es sein ..? ,
    .
    dass – wer so ausschaut , tief beprantlt ist
    auch ein Stück weit Roth ? (-:

  30. Ich überlege ernsthaft eine Website mit Aussagen von Armin Laschet zu erstellen. Da geht einem das Futter so schnell nicht aus.

    Noch einen zum kopfschütteln: Deutschlandfunk vor einigen Monaten.

    Im NRW Landesverfassungsschutzbericht steht das unsere Sozialsysteme in einem nicht unerheblichem Maße durch Einwanderer ausgenutzt werden. Im Laufe des Interviews macht Armin Laschet mal soeben daraus „eine kleine Minderheit“.

  31. @6 Lunatic

    Ja eben! Und Heinrich Himmler ist uns bekannt als weltoffener Demokrat mit Respekt vor anderen Kulturen. Beweis:


    » In Dresden wurde eine Mullah-Schule der SS eingerichtet.
    Himmler schwärmte von der „weltanschaulichen Verbundenheit“ zwischen dem Nationalsozialimus und dem Islam.
    «
    http://www.helmut-zenz.de/hzislam8.html

    btw: Wie meinte Udo Ulfkottes belgischer Advokat: „Mussolini war Sozialist!“

    Das stimmt.

  32. Klüngel-Kölner Stadtanzeiger berichtet:

    » Raddatz saß weit zurückgelehnt, stützte sein Gesicht auf seiner rechten Hand ab. Über weite Strecken der Diskussion wirkte er nachdenklich, skeptisch. «

    Wie nennt man das?
    Investigativen Journalismus? ;-]]]

    mehr: » Wahr ist jedoch auch:
    Die Stellungnahme erfolgte auf eine – nicht ernst zu nehmende – Anzeige, die das Verbreiten des Korans wegen „gefährlicher Inhalte“ als Straftat verstanden wissen wollte. … «

    http://www.ksta.de/html/artikel/1188364285853.shtml

    Wahr ist jedoch auch:
    Mehr als 200 „ewiggültige“ Koranverse erfüllen Straftatbestände.

    Sure 9,111: „Allah hat von den Gläubigen ihr Leben erkauft und ihr Vermögen, damit ihnen das Paradies gehört.
    Sie kämpfen auf dem Weg Allahs und sie töten und werden getötet, entsprechen der Verheißungen in der Thorah, dem Indschil und dem Koran. Und wer hält seine Abmachung mehr als Allah? Also seid voll Freude über euren Kauf, den ihr abgeschlossen habt, und dies, es ist die gewaltige Glückseligkeit.“

  33. @ #3 Charlene (29. Aug 2007 19:24) Armin Laschet ist ein Mann großer Harmoniebedürfnisse. Nichts hasst er so sehr wie den Konflikt. Die mohammedanischen Funktionäre begeistern sich für ihren Armin, weil er Entgegenkommen, Wohlwollen, einschmeichelnde “Verbindlichkeit” und den persönlichen Draht mit harter Wirklichkeit verwechselt. Herr Laschet ist der klassische Lieblingskunde jedes unseriösen Gebrauchtwagenhändlers.
    Aber warum sollten wir klagen? Bei uns ist doch sogar schon einer Kanzler geworden, weil er uns vor einem Krieg bewahrte, dessen Bedrohung der Mann frei erfunden hatte.“

    Weibchen sind diese Männer geworden, psychische Weibchen. Aus dem „Moralischen Masochismus“, dem krankhaften Abhängigkeits- und Unterworfenenverhalten (Fachbegriff der amerik. Psychologie), wurde die sog. Politische Correctness. Wer mehr darüber wissen will, muß bei Bernhard Berliner und Charles Brenner lesen.
    Die Generationen, die in den End60ern und Mitt70ern Twens waren waren, haben sich im Protest von ihren Eltern, den Hitlerjugendkindern, absetzen wollen. Sie sind aber im eigenen Elternalter wieder in den Gleichschaltungsgeist zurückgefallen, aus dem sie sich befreien wollten: die Befreiung von der „Gleichschaltung“ wurde zur neuen Gleichschaltung !

  34. #32 Karolinger (30. Aug 2007 01:44)

    „Zwei Staatsfeinde habe ich darüber hinaus bereits ausgemacht:

    Lale Akgün und
    Cem Özdemir.“

    Da ist in der Tat was dran. Letzterer, oftmals böswillig auch Ötz-beschmier genannt, fällt mir seit vielen Jahren auf.

    Einerseits betont er immer wieder öffentlich, ein „türkischer Schwabe“ zu sein, weil er doch tatsächlich früher mal (Herkunftsort Urach)verkrampft schwäbeln konnte. Tatsächlich ist er ein schwäbisch angehauchter waschechter Türke, der trotz deutschem Pass und Sitz im EP für die deutschen Grünen einzig und allein das Wohl seiner Landsleute – nein, nicht der Schwaben, sondern der Türken – im Sinn hat.

    U.a. setzt er sich seit jeher für den EU-Beitritt der Türkei ein, obwohl er wissen muss, welche Katastrophe das für Deutschland in vieler Hinsicht bedeuten würde.

    Wenn Ö. also wissentlich das deutsche Staatsvolk in die Minderheit bringen und in der Folge entrechten und seiner Kultur berauben will, ist die Bezeichnung Staatsfeind sicher nicht übertrieben.

  35. Hier spricht Minister Laschet zu seinen Landeskindern:

    Bakanl?k
    ?üphesiz ki “Ku?aklar, Aile, Kad?n ve Entegrasyon Bakanl???” ad?yla ezberlenmesi biraz zor olan bir isim seçtik, fakat biz yeni bakanl???m?zla gurur duyuyoruz. Çünkü gelece?in en önemli siyaset alanlar?n? yeni bir bakanl???n çat?s? alt?nda bir arada toplam?? olan tek Alman eyaleti Kuzey Ren Vestfalya’d?r. Hedefimiz, kar??l?kl? dayan??ma, yard?mla?ma ve elbirli?i esaslar?na dayal? olan yeni bir kültür olu?turmakt?r.

    Toplumumuzun nüfus yap?s? de?i?iyor ve bununla birlikte insanlar?m?z?n ya? ortalamas? giderek yükseliyor. Bu nedenle, ku?aklar?n beraber ya?amas? konusunda yeni fikirlere ihtiyaç duyuyoruz ve ayn? zamanda ailelere daha çok destek olmak zorunday?z. Bakanl???m?z?n bu ba?lamdaki felsefesi bir yandan sosyal adalet, di?er yandan da kad?n ve erkeklere e?it f?rsatlar yaratmakt?r.

    Bakanl???m?z?n çal??malar?, de?i?ik kültürlerin uyumlu beraberli?i için gerekli olan ortam? olu?turmaya ve ülkemize göç edenlerin ve çocuklar?n?n toplumumuza e?it haklara sahip olarak kat?lmalar?n? güvence alt?na almaya yöneliktir. Web sitemizin ziyaretçilerini, önemli tavsiye ve bilgilerin yer ald??? sayfalar?m?z? gezerek bakanl???m?z?n sundu?u olanaklar hakk?nda bilgi edinmeye davet ediyoruz. Sayg?lar?mla Armin Laschet

    http://www.mgffi.nrw.de/international/tr.php

Comments are closed.