Diese gutmenschliche Posse ist sogar heise.de eine Story Wert. Weil in Neonazikreisen die Zahlen 1 für „Adolf“, 8 für „Hitler“ und 88 als Codes für „Heil Hitler“ benutzt werden, fordert „Bündnis 90/Die Grünen“ von der Brauerei, die Biersorte aus dem Verkehr zu ziehen oder umzubenennen, „um den Nazis keinerlei Möglichkeit zur Anknüpfung und zur Beachtung zu gewährleisten!“

Wie wäre es, die Zahlen 1 und 8 zu verbieten, ebenso alle Rechenaufgaben, die diese Zahlen enthalten und natürlich auch den ersten und achten Buchstaben im Alphabet? Neusprech kommt sicher mit zwei Buchstaben weniger aus.

Dass 1888 auch für ein Jahr stehen kann, das wiederum in der Geschichte der Brauerei ein ganz wichtiges war und daher der Biermarke dann auch den Namen verschaffte, spielt in dieser verhitlerten Logik nur eine ganz untergeordnete Rolle. Nein, 88 gehört grundsätzlich verboten und 18 genauso. Und vielleicht sollte man beide Zahlen am besten zusammen mit dem Jahr 1888 ja völlig aus dem Verkehr ziehen.

Nur zur Erinnerung: Die „Antifaschisten“ der Moderne sind die, die sich durch besonders lautes Schweigen auszeichnen, wenn man in islamischen Ländern Frauen in Säcke packt, in eine Grube stellt und sie mit Steinen bewirft, bis sie tot sind. Es sind auch die, die Zwangsheiraten und Frauenunterdrückung als ganz besondere kulturelle Bereicherung empfinden. Aber beim Jahr 1888, da hört die Toleranz nun wirklich auf.

(Spürnase: Henry L.)

image_pdfimage_print

 

159 KOMMENTARE

  1. Man beachte: Wenn man ein „n“ hinzufügt, wird die ganze Sache zu „Braungold“ und das ist ja wohl mehr als eindeutig!

  2. Die 9-te Zahl im Alphabet ist das „i“ wie Islam. Eine Null kann man auch als „o“ interpretieren, wie der Anfangsbuchstabe des Wortes „Ordnung“. Halt! Dann bedeutet „Bündnis 90“ „Bündnis Islam-Ordnung“. Lässt man „Bündnis“ weg, dann hätte man „Islam (in) Ordnung“. Unglaublich.

  3. Da schlägt es dem Faß, den Boden aus.

    Die haben doch jeglichen Bezug zur Realität verloren.

    Unglaublich! Da muß man erst mal drauf kommen.

    Aber Bier ist so wie rechtsradikal. 😉

  4. Ich argumentiere anders. Die 1 steht für A, die 8 für H und somit könnte es von fundamentalistisch-muslimischen Kreisen missbraucht werden, weilt der deutsche Top-Terrorrist und Verffassungsfeind Pierre Vogel, der sich selbst Abu Hamza (1 und 8) nennt, noch immer frei unter uns. Die wahre Gefahr für unsere Demokratie wird natürlich nicht angesprochen. Statt dessen macht man sich um ungelegte Eier Gedanken.

  5. OT

    Liebe PI Leser,

    nun verfolge ich regelmäßig seit geraumer Zeit Meldungen in der Presse zu Multi Kulti, Islam & Co.
    Die gewaltbedingten Vorfälle nehmen nicht ab, sie häufen sich dramatisch.
    Wenn ich durch Köln gehe sehe ich immer mehr Kinderwagen schiebende Vogelscheuchen und unangenehme Gestalten. In einem Zug musste ich mich auch schon auf aggressivste Art und Weise von einem bärtigen Moslem anpöbeln lassen. Leider hatte ich da noch nicht mein hochwirksames Tierabwehrspray zur Hand, was ich inzwischen immer bei mir habe.

    Aber was erzähle ich Euch, als PI-Leser seid Ihr bestens informiert über die momentane Lage in Deutschland und in Europa und das katastrophale Versagen unserer Politik.

    Von daher denke ich, dass es nicht ausreicht seinen Unmut in Foren wie PI zu äußern.

    Sinnvoll wäre es, wenn wir uns vernetzen und austauschen! Sicherlich bin ich nicht der einzige PI Leser aus Köln. Vielleicht könnte man ja mal ortsgebundene Interessensgemeinschaften gründen, die sich mit Gemeinschaften anderer Orte vernetzen.

    Also sollte jemand ernsthaftes Interesse an einer ausbaufähigen Idee haben kann mir gerne ein Email an glori73(at)gmx.de
    zukommen lassen.

  6. Ich entn*zifiziere ger*de mein **ndy und die PC-T*st*tur. N, S und Z mü**en *uc* weg, *l*o:

    Ich e*t***ifi*iere ger*de mei* ***dy u*d die PC-T**t*tur.

  7. Unser Land wird von orientalischen Horten überrannt und die Spinner von DEN GRÜNEN haben keine andere Sorgen, als daß eine Brauerei ein Bier nach dem Gründungsjahr „1888“ nennt.

    Das einzige Bemerkenswerte an dieser Sache ist, daß jemand, der vor Dummheit strotzt wie Astrid Rothe-Beinlich, noch aufrecht auf zwei Beinen laufen kann.

  8. 18 verbieten, sehr gut.
    Dann wäre Karl Marx 1818 nie geboren worden.
    Uns wäre manches erspart worden.

  9. Sollen sich jetzt unsere Jungendlichen zukünftig dafür schämen, wenn sie volljährig werden?

  10. Alter Schwede dann ist Celtic Glasgow mit ihrem Gründungsjahr 1888 ja auch ein NAZI Verein. NAja die waren ja immer schon sehr intolerant gegenüber Ausländern, deshalb spielen da ja kaum welche. ACH DU LIEBER GOTT sind die nicht auch mit St.Pauli befreundet ?? Na klar!!! Dann machen St. Pauli mit den NAzis also gemeinsame Sache, das wiederum würde bedeuten dass alle linken Fans von St. Pauli in Wirkllichkeit auch Faschos sind. Ach du scheiße. Dann müssen wir St. Pauli auch verbieten.

  11. @ Redaktion

    Ah, okay – da ward Ihr schneller 🙂

    Traurig aber, dass es solche Videos mittlerweile nicht mehr in die MSM schaffen. Die Empörung nach dem Münchenvideo scheint schon wieder abgeebbt zu sein – und Roland Koch (der Hoffnungsträger) buhlt mittlerweile um die Grünen!

  12. Wundert doch nicht.

    Frau Marie-Luise Beck von den Grünen wollte ja auch schon mal die Neuveröffentlichung eines Buches von Walter Benjamins verbieten, weil der doch tatsächlich das Wort „Zigeuner“ verwendet hat anstelle des vom Grünen-Sprachministerium neu erfundenen Begriffs der „mobilen ethnischen Einheiten“.

    Früher wurden Benjamin-Bücher von den Nazis verbrannt, heute von den Grünen verboten. Merken die eigentlich noch was? Und: wer bitte wählt solche Leute eigentlich?

  13. Haben die GrünInnen vielleicht einige Flaschen 1888er zuviel intus gehabt, als sie auf diesen Gag kamen?

    War „Sonne, Mond und Sterne“ involviert?

    „Immer wenn du meinst, es geht nicht(s) mehr, kommt von grün/links ein noch Depperter her…“

    Wie Rothe und wie Beinlich!

  14. „Weil in Neonazikreisen die Zahlen 1 für “Adolf”, 8 für “Hitler” und 88 als Codes für “Heil Hitler” benutzt werden, fordert “Bündnis 90/Die Grünen” von der Brauerei, die Biersorte aus dem Verkehr zu ziehen oder umzubenennen, “um den Nazis keinerlei Möglichkeit zur Anknüpfung und zur Beachtung zu gewährleisten!”“

    Deppen! Gerade damit überlässt man doch den Nazis wirkungsmächtige Symbole! Gerade das Gegenteil muss man tun: Ihnen die Identifikationsmöglichkeiten wegnehmen!

    Vielleicht kommen die Grünen auch noch auf die Idee, dass die Hansestadt Hamburg das „HH“ auf ihren Nummernschildern streichen sollte, weil es als Abkürzung für den deutschen Gruß interpretiert werden könnte?

  15. Gibts da nicht sogar ein Duftwässerchen mit der Bezeichnung „1888“?

    Douglas macht das Leben brauner, oder so…

  16. Man sollte den VS auf die Grünen ansetzen.

    Wer wissentlich die armen, unschuldigen Zahlen 18 und 88 als Nazi bezeichnet oder diese aufgrund möderischer Zusammenstellungen als Pakt mit dem Teufel sieht, eine Parteivorsitzende wählt, die das Produkt von Frankenstein und einem Warzenschweichchen ist, muss ein Verfassungsfeind sein…

  17. #16 Paula

    „Frau Marie-Luise Beck von den Grünen wollte ja auch schon mal die Neuveröffentlichung eines Buches von Walter Benjamins verbieten, weil der doch tatsächlich das Wort “Zigeuner” verwendet hat anstelle des vom Grünen-Sprachministerium neu erfundenen Begriffs der “mobilen ethnischen Einheiten”.“

    Du wirst lachen: Enid Blytons Kinderbuch „Fünf Freunde und das Zigeunermädchen“ wurde tatsächlich in Deutschland aus politisch korrekten Gründen umbenannt in „Fünf Freunde und die Wilde Joe“.
    Alle Erwähnungen von „Zigeunern“ in dem Buch wurden in „Landfahrer“ abgeändert.

  18. @ 18, felix7

    Genau, das ist ein Riesenklops! Und die GrünInnen regieren in diesem Nazisumpf HH mit!

    Dann HB, Bremen: Heil Bormann ?

  19. A propos Nazis:

    Rechtsextreme auf Kuschelkurs mit dem Islam… schon etwas älterer Artikel aus der FAZ:

    http://www.faz.net/s/RubCF3AEB154CE64960822FA5429A182360/Doc~E7C1BAC908B384ADE9D9D5985FA1B8F65~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    NPD-Depp Andreas Molau zeigt sich begeistert von der Idee „Kopftuch auch für deutsche Frauen“:
    „Die dem deutschen „Volksgeist“ entsprechenden Kulturformen korrespondieren nach seinem Verständnis mit jenen einer streng reglementierten islamischen Identität. Daher kann Molau in deren Vorschriften Wesensverwandtes entdecken, wenn er gegenüber „Muslim-Markt“ zuspitzt: „Etwas mehr Kopftuch, als Frage einer züchtigen Kleiderordnung, stünde manch deutschem Mädel schon gut zu Gesicht.““

    Auch sagt ein weiterer NPD-Armleuchter, Jürgen Rieger, das islamische Kopftuch in der Schule sei weniger schädlich als die „Zwangslektüre“ des Tagebuchs der Anne Frank…

  20. Die armen Leute die 1988 geboren wurden oder die jetzt 18 Jahre alt sind!
    Ist jetzt jeder 18 Jährige ein potentieller Nazi oder muss man sagen man ist 17B um sich von den Nazis abzugrenzen?
    Diese IdiotINNEN haben echt Sorgen…

  21. #21 felix7 (24. Mai 2008 16:56)

    So ist das; Die Linksgrünen Faschisten sind eben Weltmeister im relativieren, schönreden und Lügengebilde aufbauen.

    Wie sagen viele hier in den Kommentaren : „Nürnberg 2“ … Ja, wenn Europa wieder einig ist, werden hoffentlich die linksfaschisten und ein paar radikale Gutmenschen wegen „Volksverhetzung“ angeklagt.

  22. Ich bitte um Verständnis, immerhin handelt es sich bei dem Antragssteller um die Grünen, da darf man bei den Forderungen keinen Verstand voraussetzen.

  23. Der FAZ-Artikel zeigt auch, dass die NPD Moscheen mag:

    „Was habt ihr gegen die Moschee, das ist der beste Schutz gegen eine Synagoge.“

    Link wie oben.

  24. Solche Politiker machen solche Aktionen m. E. aus drei Gründen:

    a) um von den wirklich gravierenden Problemen abzulenken und von der Tatsache, dass sie dort völlig versagen

    b) um sich moralisch zu erhöhen und Beifall zu erheischen als wackere Antifaschistin (Aufwertung des geringen Selbstwertgefühls, das auf Applaus von außen angewiesen ist)

    c) um sich überhaupt ins Gespräch zu bringen. Wenn man als politischer Hinterbänkler das ganze Jahr über nichts zu sagen wusste, so kommt so ein Anlass ja gerade mal recht. Schließlich braucht so ein Politiker ja auch eine Existenzberechtigung. Und sei es, dass man ein mal im Jahr eine böse Brauerei an den Pranger stellt.

  25. Frau Beinlich, Frau Beinlich, an was muß man leiden, damit man auf solche Ideen kommt.

    Frau Beinlich. Ihre Partei nennt sich die Grünen. Ist Ihnen schon aufgefallen, daß Grün die Farbe der Hamas ist? Sind Sie eine Außenstelle der Verbrecherorganisation? Sind Sie deshalb für gnadenlose Islamisierung dieses Landes?

    Sie heißen Astrid Rothe-Beinlich. Ist Ihnen ausgefallen, daß die ersten beiden Nahmen mit AR anfangen – für mich sind das eindeutig die Insignien für ARier. Haben Sie schon an eine Namensänderung gedacht?

    Mannomann – wir haben ja sonst keine Probleme.

    Die linksGrünen kommen irgendwann darauf, daß 88 in der Mathematik gestrichen wird.

    in diesem Sinne 88 (Ha-Ha) und 7-14 (Gute Nacht).

    Übrigens: das CC bei einem Mailprogramm heißt in Wirklichkeit nicht carbon copy condern steht für 33 – die Machtergreifung Hitlers!

    Wir brauchen mehr Geld für Netz gegen Nazis …..

  26. …und irgendwie passt der Beitrag zu dem Vorhergehenden:

    „Hexenverbrennungen in Nairobi“.

    Er ist nur etwas lustiger…

  27. Wir haben schon Flugblätter mit den Fotos der Täter in der U7 verteilt. Und auf der Seite der Polizei sind immer die aktuellsten Fahndungen zu sehen, die lade ich mir aufs Handy und auch per bluetooth auf die meiner Kumpels, wenn wir einen sehen dann…..:-D

  28. Die Brauherren sollten endlich einsehen, dass im glorreichen antifaschistischen Kampf der Grünen Opfer gebracht werden müssen und das Gründungsdatum ihrer Brauerei gefälligst auf das Jahr 1889 verlagern! Wobei das ginge natürlich auch nicht, würde doch an einem April-Nachmittag gleichen Jahres in einem oberösterreichischen Kaff ein gewisses „Buberl“ geboren….

    Das einzig Erfreuliche an dem grenzdebilen Auftreten dieser Linksgrünen ist, dass sie sich erstens in Ostdeutschland noch unbeliebter machen als sie ohnehin schon sind und dass die gescholtene „böse“ Biersorte ob der Gratis-Werbung dieser Irren in diesem Monat ein gehöriges Umsatzplus verzeichnen dürfte.

  29. @felix7
    Andreas Molau hat hier auch mal vorbeigeschaut – aber wohl vergessen, sein Muslimmarkt-Interview vorher von seiner Homepage zu nehmen.
    Hat dann hier ordentlich Dresche gekriegt von den Kommentatoren (bewies aber erstaunliche Nehmerqualitäten) und wurde schließlich gesperrt.
    Die NPD kuschelt -ebenso wie die Linke- mit den Museln; der Antisemitismus( – zionismus) und der Amerikahass schweißen eben zusammen….
    Gibt hier bei PI einen interessanten Bericht, such mal „gleich und gleich“ – da ist so ein NPD-Fuzzi im Iran und plaudert mit einem Ober-Mullah…

  30. Macht sich bestimmt gut im Lebenslauf von Rothe-Beinlich:

    ‚Darüber hinaus engagiere ich mich seit Jahren im Kampf gegen Fascho-Bier. Aber auch Nazi-Verkehrszeichen habe ich den Kampf angesagt. Ist Ihnen schon aufgefallen, wie viele Verkehrszeichen eine rote Umrandung, eine weiße Fläche und darin ein schwarzes Symbol aufweisen (z. B. „Vorsicht Bahnübergang“) – also dieselbe Farbkombination wie die Hakenkreuzfahne?“

  31. Die freie Hitler Hamburgstadt (Freie Hansestadt Hamburg) muß wohl bald Ihr Kürzel aufgeben (HH)bzw. sich umbenennen!

    Das rollende „Rrrrrrrrr“ muß auch noch aus dem ABC verbannt werden, wenn schon denn schon, dann machen es die „Teutschen“ gründlich!

    Außerdem hat Hitler meines Wissens, alle Deutsche Buchstaben persönlich durch den Gaumen geschnalzt, hieße – die Deutsche Sprache endlich abzuschaffen!

    Jeder SS-Soldat, einschließlich der heutigen „rotbraunen SA-Möpsen“, ist auf Deutscher Erde herumgetrampelt, hieße die neue Taktik der verbannten Erde sollte man in Gang setzen, wäre vielleicht gar nicht verkehrt, wenn die Welt ganz abbrennt mit samt seinen bekloppten Narrenmenschen!

  32. #18 Felix7
    Du hast recht – man muss den Nazis ihre Symbole nehmen.
    Die Deutsche Flagge galt vielen 68ern ja auch als irgendwie faschistisch verseucht, da die Nazis gerne mal die Fahne hissten.
    Und was war vor 2 Jahren? Da haben sich die jungen Leute bei der WM die deutschen Farben von den Nazis „zurückgeholt“ und auf einmal war ganz Deutschland stolz auf Schwarz Rot Gold.

    1888 war übrigens das Dreikaiserjahr. Außerdem wurde da meine Oma geboren und auf die war ich schon immer stolz.
    Ich hol mir jetzt ein Bier!

  33. Die von den Grünen gewünschte Ausdünnung der Deutschen hat bei Bündnis90/Grünen schon deutliche Spuren hinterlassen und zur Verdünnung deren kollektiver Intelligenz geführt.

  34. <Das einzig Erfreuliche an dem grenzdebilen Auftreten dieser Linksgrünen ist, dass sie sich erstens in Ostdeutschland noch unbeliebter machen als sie ohnehin schon sind und dass die gescholtene “böse” Biersorte ob der Gratis-Werbung dieser Irren in diesem Monat ein gehöriges Umsatzplus verzeichnen dürfte.

    So ist es. Im Grunde arbeiten die Grünen und Linken genau denen in die Arme, die sie eigentlich bekämpfen wollen. Ich wette bisher kannte kein Mensch diese Biersorte.

    Erinnert mich an die Klamottenmarke Thor Steinar, die angeblich relativ häufig in rechtsrextremen Zirkeln getragen wird. Durch dieses ständige Gejaule einiger Gutmenschen, diese Marke müsse verboten werden (was können die Macher dafür, wer die Klamotten kauft?) und nach diversen Anschlägen von Leuten aus der Pali-Tuch-Szene (ausgerechnet!) auf „Thor-Steinar-Läden“ und der dazu gehörenden Berichterstattung in den Medien hat die Firma einen Riesenaufschwung genommen.

    Auf der Seite „Netz-gegen-Nazis“ wird auch „Werbung“ für die und andere Firmen gemacht. Ich wette, in der Firmenzentrale haben ordentlich die Sektkorken geknallt. Die Grünen sind manchmal so doof, dass sie kaum noch laufen können.

  35. # 37 Hugenotte:

    „Die Deutsche Flagge galt vielen 68ern ja auch als irgendwie faschistisch verseucht, da die Nazis gerne mal die Fahne hissten.“

    Richtig, und das Irrsinnige daran ist ja: Unsere heutige Flagge Schwarz-Rot-Gold wurde ja niemals von den Nazis verwendet, sondern im Gegenteil als Demokratenflagge verachtet!

    Die Nazis konnten sich nur für das Schwarz-Weiß-Rot des Kaiserreichs begeistern und haben bewusst diese Kombination wieder aufgenommen.

    Der einzige Unrechtsstaat, der jemals die Farben Schwarz-Rot-Gold missbraucht hat, war die DDR.

  36. Wie heißt eigentlich die Premiummarke von Lloyd? Etwa 1888?
    Zum Glück bekommen die Grünen von Schuhen in dieser Preisklasse nichts mit. Die gibts halt im Sandalenladen neben dem Reformhaus nicht.

  37. #8 VoiVoD (24. Mai 2008 16:41)

    Ich entn*zifiziere ger*de mein **ndy und die PC-T*st*tur. N, S und Z mü**en *uc* weg, *l*o:

    Ich e*t***ifi*iere ger*de mei* ***dy u*d die PC-T**t*tur.

    Sehr schön, reicht aber nicht: ihr Beitrag trägt leider die Nr. 8 ! Also VoiVoD, bitte sofort weiterentnazifizieren! 🙂

  38. Wie schaut denn das mit den (19)88er Jahrgängen aus?

    Wäre ja fatal, wenn im Personalausweis ne „88“ auftaucht oder mein bei der Frage nach dem Geburtstag die „88“ ausspricht!

  39. # 36:

    „Jeder SS-Soldat,“

    Weiteres Beispiel für politisch-korrekte Verrenkungen: Viele Unis kürzen das Sommersemester nicht mehr mit „SS“ ab, sondern mit „SoSe“. Inkonsequenterweise schreiben sie aber für das Wintersemester nicht „WiSe“, sondern auch weiterhin „WS“.

    Da mir bewusst ist, dass Abkürzungen immer mehrdeutig sind (siehe Beispiel „Hansestadt Hamburg“ von oben), habe ich als Student auch weiterhin „SS“ als Abkürzung für Sommersemester auf meinen Seminararbeiten verwendet. Daran hat sich nie jemand gestört.

  40. ….und meinen Hund Blondie muß ich einschläfern lassen, weil er das Wort Grüni nicht mit dem Ruf nach ihm verbindet!

  41. Die FAZ hatte auch schon über diesen Wahnsinn berichtet und darauf hingewiesen, das Karl Marx im Jahr 1818 geboren wurde. Der Typ war offenbar ein überzeugter Nazi, noch bevor der Gefreite Hitler geboren wurde.:)

  42. #4 Ruhri (24. Mai 2008 16:35) Die haben doch Gehirnkrebs!

    „Gehirnkrebs“, ja das muss es sein, denn anders kann man solchen Schwachsinn echt nicht erklären

  43. Als ob es nichts wichtigeres zu tun gäbe. Stichwörter Migrantengewalt, Ehrenmorde etc. Das dieses Pack auch noch von so manchem gewählt wird, stimmt traurig. Die Heuchelpartei Nummer 1. Ich habe an Claudia „Betroffenheitswarze“ Roth über Abgeordentenwatch bezüglich des Hamburger Ehrenmordes ein Anfrage gestellt. Abgeordenten atch teilte mir mit, dass meine Frage leider NICHT veröffentlicht werden könne.

  44. Haben die eigentlich nichts besseres zu tun?

    Vielleicht sollten die auch diese Ereignisse, die 1888 passierten vierbieten?:

    März: Kaiser Wilhelm I. stirbt im Alter von fast 91 Jahren in Berlin. Ihm folgt, als Kaiser Friedrich III. sein ältester Sohn, Kronprinz Friedrich Wilhelm.
    16. April: Das Deutsche Reich erwirbt die Insel Nauru.
    6. Juni: Nach der Entdeckung von Phosphat-Vorkommen, wird die Weihnachtsinsel (Australien) von Großbritannien annektiert.
    15. Juni: Der letzte Kaiser des Deutschen Reiches, Wilhelm II. von Hohenzollern, besteigt nach dem Tod seines Vaters den Kaiserthron (Dreikaiserjahr in Deutschland).
    4. Oktober: Unter ihrem Vorstandsvorsitzenden Georg von Siemens erwirbt die Deutsche Bank die Konzession zum Bau der Anatolischen Eisenbahn. Sie wird dabei von Reichskanzler Bismarck unterstützt.
    21. Oktober: Die Sozialdemokratische Partei der Schweiz wird gegründet.
    29. Oktober: Die Konvention von Konstantinopel proklamiert die Freiheit der Schifffahrt im Sueskanal.
    29. Oktober: Aus ungeklärter Ursache entgleist bei Borki südlich von Charkow der Zug des Zaren Alexander III. auf der Rückfahrt aus dem Kaukasus nach St. Petersburg. Die kaiserliche Familie bleibt beim Eisenbahnunglück unverletzt.

    31. August: Opfer gefunden von Jack the Ripper?Die Cookinseln werden britisches Schutzgebiet.
    Jack the Ripper treibt sein Unwesen in London.
    Gründung des Arbeiter-Samariter-Bundes durch 6 Berliner Zimmerleute

  45. Natürlich war das Jahr 1888 ein Nazi-Jahr. In Paris wurde das „Olympia“ eröffnet. Das Olympia, welches Hitler und seine Generäle nach der Besetzung von Paris besuchten! Hätten die Gründer das gewußt, wären sie sicher bereit gewesen, mit der Eröffnung zu warten oder diese vorzuziehen. Hätte es doch nur schon damals solche Grünen gegeben, wie die Verirrten, von denen wir hier hören und lesen!

  46. PRINZIPIELL ALLES VERBIETEN, WAS DIE NAZIS FETT MACHT !

    Aber eine Biermarke verbieten ?
    Das ist doch einfach nur noch lächerlich !

    Ich erhebe mein Glas auf Freiheit und Wahrheit,
    Prost, ich trinke weiter !

    Und — der Toast ist gelungen !

  47. …und noch viel schlimmer! Die Schweizer sozialdemokratische Partei wird gegründet! 1888 – ein Schicksalsjahr für die Nazis!

  48. …und Kaiser Wilhelm II trat sein Amt an. 1888 tatsächlich ein Schicksalsjahr! Man kann sich also schön was zusammenreimen; so wie Grün dieses wohl gern tut!

  49. Wenn man schon dabei ist, bitte ich doch auch das Jahr 1818 zu streichen. Vielleicht wird dadurch ja die Geburt Kalr Marx‘ rückgängig gemacht.

  50. Und dann gibt es da noch den Berliner Fußballklub B.F.C. Germania 1888 e.V.!
    Germania und 1888 – also wenn DAS mal nicht verdächtig ist…

  51. Es sind kranke Gehirne, aus denen so etwas fließt und die sind nur die Spitze unserer zutiefst kranken Gesellschaft.

    Eine Heilung erfordert radikale Eingriffe und nicht homöopathisches Gesundbeten, aber der Chirurg ist weit und breit nicht in Sicht.

    Also wird dieser Corpus verroten, so wie alles Kranke unbehandelt verrottet.

    Und es ist nicht mal mehr schade drum.

  52. #58 Gilgenbach

    „…und Kaiser Wilhelm II. trat sein Amt an.“

    Unter seiner Herrschaft erlebte Deutschland einen unvergleichliche wirtschaftliche, kulturelle und politische Entwicklung. Die unter der Herrschaft Kaiser Wilhelms II. initiierte Gesetzgebung (etwa das BGB) lebt bis heute fort. Und noch in den letzten Wochen seiner Herrschaft wurde mit der Verfassungsreform des Reichskanzlers Prinz Max von Baden Deutschland sogar ein ganz gehöriger Demokratievorsprung gegenüber Großbritannien oder den USA verschafft. Leistungen, die natürlich längst vergessen sind, vor der Schizophrenie bundesrepublikanischen Hitlerkults.

  53. Was ist mit den vergebenen Vornamen:Adolf,Hermann,Josef,Horst usw?
    Werden die alle Zwangs umbenannt? Die Namen aus der Liste im Standesamt gestrichen?

    Vielleicht ist das die Erklärung:
    Der britisch-jüdische Propagandist Sefton Delmer 1945, zum deutschen Völkerrechtler Professor Grimm.
    „Mit Gräuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen …Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Gräuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, dass sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (Reeducation) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.“

  54. #63 proudtobeakraut

    Fußballklub B.F.C. Germania 1888 e.V.

    Ganz klarer Fall von Präkognition! Die haben die Geburt von Hitler 1889 vorausgeahnt. 🙂

  55. In wenigen Minuten, (nur noch 3) schmeiß ich meinen Laptop zum Fenster raus, auf die Straße, weil unten rechts 18:18 erscheinen wird.

  56. Welch große Aufregung!!
    http://www.ariva.de/Ebein_in_Kulturzeit_ital_Hitlerwein_legal_t306589

    Italienische Weine auf denen das Konterfei von Adolf Hitler prangt, sind ein Verkaufsschlager in Norditalien. Mit Aufdrucken wie „Ein Volk, ein Reich, ein Führer“ oder „Sieg Heil“ wird an Tankstellen in Grenznähe vor allem mit deutschen Touristen ein Riesengeschäft gemacht. Dabei hatten die italienischen Behörden und die Tankstellenbetreiber bereits im September 2003 versprochen, diesem Spuk ein Ende zu setzen. Doch das Geschäft läuft munter weiter, besser als je zuvor. Nazis als Verkaufsschlager, ein bitteres Resümé von Chris Humbs.

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/artikel/486/143169/

  57. Wissen die Grünen eigentlich, dass in türkischen und arabischen Buchhandlungen in Deutschland offen die jeweilige Übersetzung von Hitlers „Mein Kampf“ verkauft wird? Oder passt es nicht ins Weltbild, sich daran abzuarbeiten? Oder liegt es einfach nur daran, dass eine Brauerei ein leichteres Opfer ist, weil man dort nicht befürchten muss, von den „Tätern“ ein Messer in die Rippen zu bekommen?

    Nun, das wäre doch mal eine gute Gelegenheit für unsere grünen Gutmenschen, die viel geforderte Zivilcourage zu zeigen: einfach mal in eine türkische Buchhandlung zu gehen, sich dort zu beschweren und anschließend eine Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Liebe Grünen: seid Ihr nun mutig, ja oder nein? Seid ihr nun Antifaschisten, ja oder nein?

  58. Was nicht alles Nazi-Kram ist! Mit Sicherheit auch das Wort „Heil“, weil man es ja nur als Bestandteil der Nazi-Grußformel kennt.

    Während meiner Unizeit hatte mal ein Student im Hauptsemester (!) ein Referat zum Thema „Königsheil“ mit den Worten begonnen: „Das Wort Heil als Bestandteil von ‚Königsheil‘ wird uns alles merkwürdig vorkommen, weil wir es ja nur aus einem anderen, negativen Zusammenhang kennen. Aber hier bedeutet es überraschenderweise etwas Positives…“

    Ich dachte mir: „Wir??? Vielleicht kennst DU es nur aus einem anderen Zusammenhang…“ Wie ungebildet war der denn? Hatte der noch nie was von den Angler- und Jägergrüßen „Petri Heil“ und „Waidmanns Heil“ gehört? Von „Heil Cäsar“ in alten Sandalenfilmen? Die Redewendung „sein Heil in der Flucht suchend“? Von „UNheil“, was das eigenlich Negativwort ist?

  59. Im hebräischen bedeutet die „18“ – DAS LEBEN (daher haben islamistische Attentäter ihre Anschläge auf die 18 verübt – Hamas: „Ihr liebt das Leben – wir den Tod“).

    „888“ steht oft für Unendlichkeit, Gott oder auch den „unendlichen Jesus“ (während die biblische 666 eine Zahl des Teufels darstellt).

    Man kann alles möglich so und so interpretieren und auslegen.

    Dennoch sind die Kombinationen bei den Rechtsextremen „18“ und „88“ bekannt. Ein Agentur sollte das mitbedenken. Daher finde ich den Vorstoß der Grünen zwar nachvollziehbar, dennoch maßlos übertrieben, denn auf die Unterstellung zu den Zahlen muß man erstmal kommen.

    Es finden sich hier oder dort immer mal solche Symbole, auch „SS“ und „SA“ kommen leider ständig in unserem modernen Sprachgebrauch vor…

  60. Hallo, so Späße gab es doch bereits 2007!!
    http://zensiert.to/index.php?itemid=1306
    In Brandenburg wurden Mathematikaufgaben an Schulen verboten die das Ergebnis 88 zu Tage förderten.
    Da wo Amerika das Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist entwickeln wir uns immer mehr zum Land der begrenzten Unmöglichkeiten!
    Wie weit soll das noch gehen?
    In Museen werden beispielsweise von Flugzeugen aus dieser Zeit die Hakenkreuze entfernt, als ob die da nie drauf gewesen wären!
    Ich rufe an dieser Stelle dazu jeden auf sofort Anzeige gegen Fernsehsender (z.B. Phoenix usw.) einzureichen, wenn dort im Zuge unseres täglichen Selbstbeschuldigungsrituales in Zeitdokumenten Hakenkreuze gezeigt werden!
    Was in die eine Richtung geht muß man auch in die andere bis ins Extrem praktizieren, vielleicht merken diese grenzdebilen Hirnkrüppel endlich mal was sie da für einen geistlosen Irrsinn verzapfen!

  61. Nur der „Führer“ wurde erst ein Jahr später geboren, aber halt: Er wurde offenbar im August 1888 gezeugt und da wurde die Flensburger Brauerei gegründet. Da muss es doch eine internationale Bierverschwörung geben….

  62. Danke, PI.
    Diesen „Spürnasen-Tip“ habe ich Euch schon vor ein paar Tagen geschickt.

  63. Haha, kein Wunder das die Linken sich so gut mit den Moslems und der iranischen Führung verstehen. Die sind genauso durchgeknallt.
    Man merkt noch den sowjetischen Einfluss auf die „Antifaschisten“. Sie lieben es halt totalitär.

  64. „In Museen werden beispielsweise von Flugzeugen aus dieser Zeit die Hakenkreuze entfernt, als ob die da nie drauf gewesen wären!“

    In dem Computerspiel „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ (ein Grafikadventure von Lucasarts) waren in der deutschen Version damals alle Hakenkreuze auf den Naziflaggen mit einem schwarzen Punkt übermalt. SEHR seltsam: Im dazugehörigen Film konnte man die Hakenkreuze problemlos sehen, aus Computerspiel hingegen wurden sie entfernt.

    Die „Prüfstelle für jugendgefährdende Schriften“ war eben für PC-Spiele, aber nicht für Filme zuständig…

    Lauter Jugendliche, die das Spiel damals gespielt haben, denken heute vermutlich, die Nazi-Flagge bestand aus einem roten Tuch mit einem weißen Kreis, in dessen Mitte ein schwarzer Punkt war….

  65. Hat Hitler eigendlich einmal in seinem Leben Schnupfen gehabt?
    Weil ich musste nämlich gerade niesen, nicht daß das jemand falsch versteht…

  66. Richtig so!
    Alle, die braune Autos fahren, sind schon verdächtig. Und falls sich im Kleiderschrank ein braunes Kleidungsstück findet ist die Beweiskette vollständig. Daher sollte man so konsequent sein, die Farbe braun zu verbieten. Folgerichtig muß eine Baustelle, in der Erde ausgehoben wird, vollständig vor den Augen der Öffentlichkeit verborgen werden, um nicht den Anschein zu erwecken, daß man mittels brauner Erde Propaganda für die Nazi betreibt.

    Gegen die Verblödung!

  67. Oh das Generalsekret der SPD heißt doch:

    HUBERTUS HEIL

    Der arme Mensch

    Gut das der nicht auch noch mit Vornamen:
    Sieg…mund heißt.

    Die Kurzform wäre Sieg…mund Heil.

    Naja für so ein „Beinlich“ peinlich.

  68. Die Flensburger Brauerei hat ebenso einen Bierbrand namens „1888“ herausgebracht, der müsste dann ja auch auf den Index. 1888 ist das Gründungsjahr der Brauerei.

  69. #87 Wien-1683

    wie ist das denn dann mit jessens braunem cord-anzügelchen … ist das nicht schon so was was wie eine uniform. man mag ja über die passform (eine abgebundene leberwurst sieht ähnlich aus) streiten … aber eine brauner anzug … der wird doch nicht ganz tief im innern …. ?

    hahaha … die linksbraunen haben was an der gülle-klatsche

  70. Die grünen Ermittler haben herausgefunden:

    „Die Zahlen „18“ und „88“ stehen für „AH“ und „HH“, womit in der rechten Szene „Adolf Hitler“ und „Heil Hitler“ verschleiert werden soll.“

    HAMBURG!

    HH steht zwar auch für Hansestat Hamburg, aber eben auch für 88! Wie unsensibel.

    Wenn man in Saudi-Inzestland das „X“ abschafft, laßt uns dem guten Beispiel folgen, und – zunächst – die 8 und die 1 eliminieren,
    und Günther GraSS sollte sich schleunigst in Günti GraFF umbenennen.

  71. Das ist alles nur der Anfang. Am Ende wird den christlichen Kirchen das Abendmahl bzw. die Eucharistie verboten, weil Kannibalismus verboten ist, wobei die evangelische Kirche sicher vorher freiwillig verzichtet, sich in geschwisterlicher Liebe ihren muslimischen Freunden zuwendet und sie für 500-jähriges Praktizieren dieses sektiererischen Rituals entschuldigt und verspricht die Bibel um die entsprechenden Aussagen im Evangelium zu kürzen. Vielleicht könnte man auch den Sonntag abschaffen und auch freitags zur Kirche gehen, das würde die interreligiöse Gastfreundschaft deutlich machen und praktischerweise könnten dann auch gleich alle zusammen in die Moschee gehen … dieses Land leidet an galoppierendem interkulturellen Schwachsinn und es wird Zeit, daß wir in diesem Jahr endlich selbstbewußt an die Kreuzüge erinnern, statt sich ihrer zu schämen und vor allem im Oktober Karl („der Hammer“) Martells, des Großvaters von Karl dem Großen gedenken, der bei Tours und Poitiers die muselmanischen Horden vernichtete und so das christlich-jüdische Abendland und also auch die Aufklärung erst möglich machte.

  72. #89 Optimist

    „Die Flensburger Brauerei hat ebenso einen Bierbrand namens “1888? herausgebracht, der müsste dann ja auch auf den Index. 1888 ist das Gründungsjahr der Brauerei.

    Diese rechten Brauer hätten ein Jahr warten können mit der Brauereigründung. Wer sich 1888 gründet, darf sich nicht wundern, wenn er in die Nähe des (national-) Sozialismus gerückt werden.

    btw, WAS LES‘ ICH DA??!!

    #88 !!! „Antiburka“

    HEIL! HUBERTUS !!

    „Pubertus Peil“ paßt eh besser.

  73. Gehen wir der Sache doch mal auf den Grund.

    Braunau und Vöcklabruck führende Brauereibezirke

    Mit jeweils sieben Braustätten sind Braunau und Vöcklabruck die Brauhochburgen unter den oö. Bezirken, dahinter reihen sich die Bezirke Ried (4) sowie Freistadt und Rohrbach mit je 3 Braustätten. In den Bezirken Grieskirchen, Kirchdorf, Perg, Schärding, Urfahr-Umgebung und Wels-Land findet man jeweils zwei Biererzeuger. Eine Brauerei beheimaten schließlich die Bezirke Gmunden, Linz-Land und Steyr-Land sowie die Statutarstädte Linz, Steyr und Wels, gibt Branchensprecher Liebl einen Überblick über die Standorte der Brauereien in Oberösterreich.

    Quelle:
    http://short4u.de/483855ece40c2

    Eh de Stratnitz mid de Sauerkraut and de hulstein mit de massss

    Hier ein Bild des Brauereigrossmeistergeistes aus Braunau

    http://short4u.de/4838565280796

  74. @ 88, Antiburka

    „beinlich“ ist doch thüringisch/sächsisch für „peinlich“?

  75. Wie wäre es, die Zahlen 1 und 8 zu verbieten, ebenso alle Rechenaufgaben, die diese Zahlen enthalten

    besser gleich alle Zahlen und damit auch das Rechnen verbieten, denn mit Mathe und Logik tun sichs Linke sowieso schwer. Ohne Mathe fällt das Primat der Politik, insbesondere bei so wichtigen Fragen, wie das Geschwurbel um die „soziale Gerechtigkeit“, doch viel leichter.

  76. Ich glaub mein Magen fährt gerade Achterbahn?!
    Das kann doch alles gar nicht wahr sein…!!

    Unsere Gesellschaft steht vor erheblichen Problemen, wie den explodierenden Energiekosten, der immer weiter auseinander gehenden Schere zwischen arm und reich, Parallelgesellschaften, die unsere freiheitlich-demokratischen Wertvorstellungen in Frage stellen und WAS fällt unseren sogenannten Volksvertretern ein: mit mystisch verklärten Zahlenspielereien kleinen Brauereien ans Leder wollen und damit auch noch Arbeitsplätze gefährden.

    Gäbe es im Getränkemarkt meines Vertrauens auch Bier aus dem Hause Braugold würde ich mir vor Wut erstmal 3 Kästen kaufen.
    Das Bier könnte ich auch gut gebrauchen, denn sollte Gesindel Schwan tatsächlich Horst Köhler – einen der letzten glaubwürdigen Politiker – ersetzen ist erstmal eine Runde Frustsaufen angesagt.
    Na denn Prost, Deutschland!

  77. #59 No-go-Area-fuer-Deutsche

    „… erinnert irgendwie an den sarotti-mohr …

    der heißt jetzt sarotti-magier und wird demnächst wieder umbenannt in sarotti-freiheitskämpfer“

    Was’n mit SAROTTI-MIGRANT? 😉

  78. jaja die grünen. das jahr 1888 erinnert denen wohl zu viel an jack the ripper der 1888 sein unwesen trieb.na und dann: Der schottische Reifenpionier John Boyd Dunlop meldet das erste Patent für den Fahrradluftreifen an.also ohne das jahr 1888 würden die schon ganze wälder für hölzerne räder gefällt haben.
    Prost

  79. Der hervorragende Musiker Richard Melville Hall hat im Jahr 2002 ein Album unter dem Titel „18“ herausgebracht. Eine der Begründungen des auch unter dem Namen „Moby“ bekannten Künstlers war, dass eine Zahl etwas Internationales hat und jeder sie in seiner Sprache anders ausspricht. Heute würde die CD in Deutschland wahrscheinlich in etwas anderes umbenannt. Vielleicht in „Verschwende deine Jugend“.

  80. Verdammt! Meine Großmutter wird Nazi, im August zumindest denn dann droht der 88 Geburtstag nebst Feier. Ob dann statt Kuchenessen Nazimusik und Bier angesagt ist? Kommt die NPD statt des evangelischen Häkelvereins und statt Dutt grüßt der Stahlhelm von Omas Haupt?

    Gut, ohne die sog. „Grünen“ hätte ich das nie gemerkt. Warum ist mir das entgangen? Verdammt, ich bin vor 18 Jahren 18 Lenze alt gewesen ! Vermutlich bin ich ein Nazi-Schläfer! Ich werde die Grünen bitten müssen, auf ich aufzupassen !

  81. #99 Philipp

    also migrant ist ja zu ungenau. schließlich sind ja auch engländer, spanier oder franzosen, die hier leben migranten. nicht zuvergessen die vielen zugewanderten besitzer einer dackelgarage aus eichenholz aus den tiefen der suffjet-union … die mit einem mohr auf eine stufe zu stellen ,… nein, das geht nicht.

    wir selbst plädieren für südländer mit maximalpigmenierung und krausem haar …. das würde politisch korrekt keine direkte abstammung bezeugen und könnte somit locker auch von der börek-fraktion anerkannt werden.

    allerdings müßte das SA aus dem firmennamen entfernt werden. der bezug zu rechtsradikalen ist doch unheimlich nahe.

    bleibt also letzendlich nur rotti-südländer (maximalpigmentiert und kraushaar)

  82. Frau Rothe-(P)Beinlich hat eine Gehirnwindung mehr als ein Huhn, sonst würde sie auf die Straße scheißen.

  83. On Topic off Topic aber irgendwie dieselbe Suppe:

    1. BTO
    Samstag, 24. Mai 2008, 19:48 Uhr
    Lafontaine und Bisky gewählt

    Oskar Lafontaine und Lothar Bisky bleiben für weitere zwei Jahre an der Spitze der Partei „Die Linke“. Die beiden Parteichefs wurden in Cottbus mit deutlichen Mehrheiten in ihren Ämtern bestätigt. Lafontaine erhielt 78,5 der Stimmen, Bisky erzielte 81,3 Prozent.

    2. BTO
    Samstag, 24. Mai 2008, 18:53 Uhr
    Voigt als NPD-Vorsitzender wiedergewählt

    Der Vorsitzende der rechtsextremen NPD, Udo Voigt, ist mit großer Mehrheit in seinem Amt bestätigt worden. Auf dem NPD-Bundesparteitag in Bamberg erhielt Voigt 199 von 221 gültigen Stimmen. 9 Delegierte stimmten gegen ihn, 13 enthielten sich. Voigt hatte bei der Wahl keinen Gegenkandidaten.

    3. BTO
    Samstag, 24. Mai 2008, 18:47 Uhr
    Hitler-Berghof Kehlsteinhaus: Feuer-Alarm

    Ein Feueralarm im ehemaligen Hitler-Berghof Kehlsteinhaus im Berchtesgadener Land hat mehrere Hundert Wanderer und Feriengäste in Aufregung versetzt. Der Alarm war am Nachmittag aus zunächst unbekannter Ursache in dem Berggasthof auf1834 Metern Höhe ausgelöst worden, sagte ein Polizeisprecher. Rund 200 Gäste seien in Sicherheit gebracht worden. Gefahr für die Menschen habe aber nicht bestanden. Nach Angaben der Polizei hatte es einen Schwelbrand gegeben, der aber nach kurzer Zeit gelöscht werden konnte. Wie die Gäste das schwer erreichbare Haus wieder verlassen konnten, war zunächst unklar. Das Kehlsteinhaus ist das einzige Gebäude, das von Adolf Hitlers Alpenfestung am Obersalzberg übrig geblieben ist. Die NSDAP hatte Hitler das in Fels gehauene Kehlsteinhaus zum 50. Geburtstag geschenkt. Seit 1960 wird das Kehlsteinhaus vom Fremdenverkehrsverband des Berchtesgadener Landes verwaltet und privat als Berggasthof geführt.

    Mediengehirnwäsche bei 33, 45 oder 88 Grad ???

  84. Die haben ja wohl einen Knall! Das steht auf der Internetseite dieser Brauerei

    Braugold Brauerei
    Die Brauerei besteht seit 1888 am heutigen Standort

    Vielleicht sollte man die Brauerei oder den heutigen Standort auch verbieten! Man weiß ja nie!

  85. Oh mein Gott dann war damals das Programm 18% der FDP in Wahrheit der Versuch einer faschistischen Machtübernahme.
    Ob Claudia Roth auch Fallschirme zusammen packt ?

  86. Ganz verdächtig auch Leute, die am gleichen Tag wie der „Führer“, also am 20.4. Geburtstag haben. Wie konnten deren Eltern auch so „braun“ planen?

    Konsequenterweise müssen also auch „20“ und „4“ geächtet werden.

    Bei den Grün – Deppen ist alles P(B)einliche möglich!

  87. Wie ist denn das Bier so? Ich bin ab und zu beruflich in Thüringen unterwegs und würde die Brauerei gerne unterstützen, in dem ich mir den Kofferraum mit Braugold volllade.
    Vorausgesetzt, die Geschäftsführung knickt vor den grünen Spinnern nicht ein.

  88. Sollen wir einfach die ganze Geschichte verbieten und noch mal ganz von vorn anfangen:

    Am Anfang war das Grün. Und Claudia sprach: „Es werden Sonne, Mond und Sterne! Und Konflikte! Und Döner! Hab ich was vergessen?“ So schuf Claudia die Welt und sie sah, dass es gut war.

    (Mit besonderem Dank an den allseits geschätzten PI-Kommentator Eurabier für seine Erforschung der Anfänge.)

  89. #110 Eugen von Savoyen:
    Hier der Test der großartigen Seite http://www.bier1.de/

    Braugold 1888, seit 1888, Braugold Thüringer Spezialbierbrauerei Erfurt, Thüringen, 5,1%vol, 0,5l Mehrwegflasche.

    Leicht. Leichte Blume, leichtes Goldgelb, leichtes Malz, ein leichtes Exportbier. Nicht mehr und nicht weniger. Ein malziger Antrank. Etwas flach im Grundkörper.
    Die erwartete Süffigkeit stellt sich nicht ein. Spritzig würde ich dieses Bier auch nicht nennen. Keine Spitzenleistung, aber gut trinkbar. Weich im Ganzen, weiches Wasser. Das immerhin. Braugold macht besseres!

    Gebraut nach dem Deutschen Reinheitsgebot: Ja
    Fazit: keine Höhepunkte
    Bewertung: + + + (d 10/05)

    Also durchschnittlich, aber ich würde es allein schon aus Protest trinken.
    Saufen gegen Links!

  90. Dass man mit 18 seinen Führerschein macht, ist auch ein ziemlich dicker Hund.

    Bitte liebe GrünInnenreichsoberlegitimationbehörden und – behördinnen: unbedingt einschreiten. Dafür gibt es den Geschwister-Scholl-Preis. Mindestens.

  91. Ich verrate den Grünen noch ein paar Geheimnisse:

    Die Schlümpfe sind auch Nazis, dargestellt als eine männerbündische Vereinigung (fast alle Schlümpfe sind männlich) mit naturnaher Lebensweise (Germanenkult). Außerdem sind sie ja alle blau, was ausdrücken soll, dass sie der rechtspopulistischen österreichischen Partei FPÖ nahestehen (blau ist deren Farbe). Papa Schlumpf als autoritärer Übervater verkörpert das Führerprinzip der NS-Zeit. Schlaubi Schlumpfs Initialen sind auch nicht umsonst SS, und außerdem wurde sein Gesichtsausdruck (Babyface mit Brille) von Heinrich Himmler abgeguckt. Gargamel, der böse Zauberer der Serie, ist eindeutig einer antisemitischen Karikatur nachempfunden.

    Und sowas sehen Kinder! Erschütternd!

  92. Meine E-Mail:

    Braugold 1888
    Von: Hassan Kal
    Gesendet:Samstag, 24. Mai 2008 21:36:09
    An: stefanie.dolling@gruene-thueringen.de
    Cc: buero.rothe-beinlich@gruene.de

    Sehr geehrte Frau Rothe-Beinlich,

    ja ist denn schon wieder Narrenzeit oder haben „BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN“ gar ihr Herz für die Satire entdeckt? Politisch ernstgemeint kann diese Pressemitteilung doch nicht sein oder ist in Ihrer Partei, ähnlich den rauchfreien Zonen, jetzt die Intelligenzabstinenz ausgebrochen?

    Ich habe außerhalb der närrischen Zeit selten einen derartigen grenzdebilen Käse gelesen und bin, ob des politischen Niveaus, zutiefst erschüttert. Ausgesprochen bedenklich, wenn nicht sogar höchst fahrlässig, um Ihre Formulierung zu gebrauchen, ist der Umstand, dass sich offensichtlich einige Übereifrige Ihrer Partei gerade daran machen, ernsthafte Politik und den sinnvollen Kampf gegen Rechtsextremismus endgültig der Lächerlichkeit preiszugeben.

    Für Ihre „Kampagne“ gegen die „Nazibrauer“ von der Firma Braugold wünsche ich Ihnen viel Erfolg und möchte an dieser Stelle gleichzeitig noch anregen, dass Sie sich, aus den gleichen Gründen, auch für ein Verbot brauner Flaschen einsetzen. Und wenn dann einst der Sieg gegen diese braune (Bier)Soße errungen ist, können wir uns schon alle darauf freuen, dass Sie sich auch wieder wichtigen Sachthemen zuwenden werden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Hassan Kal
    http://www.ex-muslime.de/

    Dem „Freundeskreis der Religion des Friedens“ wünschen ich ein schönes WoE! 🙂

  93. Was kann ich froh sein, dass ich Bitburger trinke. Wäre die Brauerei ein Jahr später (1818) gegründet worden, wäre es ein Doppeladolf geworden. So kann ich das Bier mit politisch korrektem Gewissen genießen.

    Prost!

  94. #84 felix7:

    schon vor rund 15 Jahren wurde das Computerspiel „Wolfenstein“ in D verboten, in dem es darum ging, als Sonderagent der Alliierten fiese SS-Männer (die sogar Deutsch sprachen: Halt! Warrrten Sie!“) in den endlosen Katakomben des Schloss Wolfenstein um die Ecke zu bringen. Was war geschehen? – In vielen Räumen des Schlosses, damals noch recht grob gepixelt, hingen Hakenkrez-Banner herunter und/oder „Wolfi“-Konterfeis an den Wänden.

    (Das Spiel habe ich mir, zwar kein Ballerspiel-Freund, aber eben aus Trotz, damals auf meiner Polen-Reise dort besorgt. War frei erhältlich, ganz normal in guter Medienhandlung, und sogar recht preiswert.)

  95. @ Hassan Kal

    Ausgesprochen bedenklich, wenn nicht sogar höchst fahrlässig, um Ihre Formulierung zu gebrauchen, ist der Umstand, dass sich offensichtlich einige Übereifrige Ihrer Partei gerade daran machen, ernsthafte Politik und den sinnvollen Kampf gegen Rechtsextremismus endgültig der Lächerlichkeit preiszugeben.

    Genau das ist der springende Punkt: dass der Kampf gegen den Rechtsextremismus durch solche Trinen der Lächerlichkeit preisgegeben wird. Ich bin sogar sicher: sowas stärkt im Endeffekt Rechtsextreme. Ich befürchte nur, die Intelligenz von Frau Rothe-Beinlich und Co. reicht dafür nicht aus, das zu begreifen.

    Ich muss mir auch den Lebenslauf der Dame gar nicht durchlesen, um zu merken: die hat mit Sicherheit ihr Leben lang auf Staatskosten gelebt und nie eigenverantwortlich, ziel- und ergebnisorientiert gearbeitet. Damit meine ich nicht primär Finanzielles oder Materielles, sondern die weiß offenbar nicht mal, wie man Wichtiges von Unwichtigem unterscheidet, wie man ein Ziel definiert und dieses möglichst konsequent und ohne unnötige Reibungsverluste (Zeit, Energie etc.) erreicht. Völlig überflüssig, solche Leute in der Politik. Besser, sie würde von sich aus auscheiden und sich fürs Töpfern in der Toskana oder ähnliches entscheiden.

  96. Hauptsache das es kein 1968 Bier gibt. Würde wahrscheinlich nach einer Mischung aus Benzin und Urin schmecken. 😉

  97. Die arme Brauerei. Da wurde sie 1888 gegründet und ein Jahr später im Jahre 1889 kommt in Braunau ein Österreicher zur Welt, der nicht nur Europa sondern auch der ihren Namen zerstören wird.

  98. Nach dem stöbern in verschiedenen Antifa-Foren und Blogs frage ich mich echt was für Zeug diese arbeitsscheuen, kleingeistigen Zecken so alles rauchen?!?
    Für die sind übrigens auch alle PI-Leser grundsätzlich Neonazis…
    …sowas muss man sich von Feinden der Demokratie doch nicht bieten lassen!!!
    Dreckspack! …sorry, musste mal raus…

  99. Für die sind übrigens auch alle PI-Leser grundsätzlich Neonazis…

    …muss an deren „Datenbusbreite“ liegen, sind wohl ein bit(t)er (Un-Intel CPU Typ 1968)

    Ich hatte heute auch wieder so einen Spinner, auf youtube:
    ————————————————
    nickvanzetti (17 hours ago)

    May Stalin live on in the hearts and minds of all! To hell with Khrushev and Gorbachev! Now we can build true Communism!

    meine Antwort:

    CA1965 (2 hours ago)
    Stalin ??? The murder of 24.000.000 ???

    unter:
    http://www.youtube.com/watch?v=1URzkk-oa28

  100. #121 Paula
    Das ist derartig grotesk, als ich das las, konnte ich es erst gar nicht glauben! Aber tatsächlich schadet so etwas nur. Ich wollte der Rot-Peinlichkeit eigentlich noch schreiben, dass natürlich nicht nur der Kampf gegen Rechtsextremismus wichtig ist, sondern auch die Bekämpfung des religiösen und linken Fanatismus und Extremismus, aber ich wollte sie mental nicht überfordern.

    Die Politik in Europa verkommt immer mehr zum burlesken Possenspiel.

  101. @ 127 Hassan Kal

    Du kannst es ihr ja dann beim nächsten Mal schreiben – ich bin sicher, dass man ca. in einem Jahr wieder mit einer vergleichbaren Posse von ihr hören wird (nach dem sie ein Jahr auf ihrer geistigen, politischen und intellektuellen Hinterbank verbracht hat und dann meint, sie müsse sich auch mal wieder zu Wort melden). ;).

    Kandidiert die Frau eigentlich in Thüringen? Da sind ja wohl bald Wahlen. Vermutlich wollte sie sich auch mal wieder ins Gespräch bringen und da ist ihr wohl nichts Besseres eingefallen. Wenn man in Thüringen kein anderes Thema hat, was einem auf den Nägeln brennt, dann haben die aber echt Glück gehabt. Oder ein Brett vor’m Kopf – je nach Auge des Betrachters.

  102. @ 130 DelMonte

    Aus der Sicht der Thüringer Grünen ist er schätzungsweise dann ein Nazi, wenn er biodeutsche Vorfahren hat (früher nannte man sowas „Ariernachweis“, aber ich will ja jetzt nicht fies gegenüber Leuten der Marke Rothe-Beinlich werden).

    Sollte sich herausstellen, dass er keine farbigen, muslimischen oder auf alle Fälle immigrierten Vorfahren nicht-biodeutscher Art hat, dann trägt er jedenfalls ein Kainsmal auf der Stirn mit dem Geburtsdatum.

    Verdächtig sind generell auch die Eltern. Echte Grüne Antifaschisten hätten die Geburt mittels Akupunktur und Bachblüten ja auch früher einleiten können. Dann wäre er am 31.7.88 geboren und alles wäre gut gewesen. Aber so…

    Ich denke, eine Karriere als Kofferträger von Frau Roth oder Rothe-Beinlich kann er sich für alle Zeiten von der Backe putzen. Dumm gelaufen, tut mir leid für ihn.

  103. Hitler war Vegetarier.
    Das müßte doch ein Affront für alle ebenso orientierten, linksgrünen Ökofaschisten sein.

    In den 80ern tanzten sicher viele der damals noch jugendlichen Grünen nach Musik von „Blondie“. Heute wäre das ein Unding.

    Dürfen überhaupt noch Deutsche Schäferhunde gezüchtet oder als Schutz-, Such- und Blindenhunde ausgebildet werden?

    Sollten demächst auch noch Pizzas von Wagner verboten werden, weil doch AH Musik von Wagner so liebte und eine besondere Beziehung zu der Familie Wagner hatte?

    Und überhaupt: Autobahn! Autobahn! Autobahn! 🙂

  104. #130 DelMonte

    Ein Freund ist am 1.8.88 geboren, ist er jetzt ein Nazi?

    -Diese Frage gleich bei Netz-gegen-Nazis stellen.

  105. Das ist alles schon viel schlkimmer als ihr
    denkt:

    Zitat:
    13.03.2007: DPA Mitteilung – Brandenburg verbietet die Zahl 88!!!
    Die Zahl „88“ wird bald in Brandenburg im Matheunterricht verboten.

    dpa, Die Zahl „88“ wird bald in Brandenburg im Matheunterricht verboten. In einem Eilverfahren sprach sich das Kultusministerium und Vertreter des Justizministeriums für ein Verbot der Zahl „88“ aus. Diese Zahl wird unter Rechtsradikalen oft benutzt um die versteckte Botschaft „Heil Hitler“ auszudrücken.

    Aufgaben mit der Lösung „88“ dürfen nur noch mit des Kulturrates im Unterricht gestellt werden.

    Die Verordnung tritt ab dem 16.3.2007 in Kraft so das Ministerium.

    Quelle: dpa, 13.03.2007

  106. Da stimmt was nicht. Was man als „Fettdruck“
    markiert, wird rausgelöscht!

    Hier der ganze Text!

    Zitat:
    13.03.2007: DPA Mitteilung – Brandenburg verbietet die Zahl 88!!!
    Die Zahl „88“ wird bald in Brandenburg im Matheunterricht verboten.

    dpa, Die Zahl „88“ wird bald in Brandenburg im Matheunterricht verboten. In einem Eilverfahren sprach sich das Kultusministerium und Vertreter des Justizministeriums für ein Verbot der Zahl „88“ aus. Diese Zahl wird unter Rechtsradikalen oft benutzt um die versteckte Botschaft „Heil Hitler“ auszudrücken.

    Aufgaben mit der Lösung „88“ dürfen nur noch mit einer speziellen Erlaubnis des Kulturrates im Unterricht gestellt werden. Alle Schüler müssen eine Einverständniserklärung unterschreiben, dass sie diese Aufgabe keinesfalls außerhalb des Unterrichts verwenden oder gar lösen.

    Mit diesem Verbot will man den Rechtsextremismus in Ostdeutschland bekämpfen. Verbote in anderen Bundesländern Deutschlands sind nicht ausgeschlossen so Kultusministerin Johanna Wanka.

    Die Verordnung tritt ab dem 16.3.2007 in Kraft so das Ministerium.

    Quelle: dpa, 13.03.2007

  107. @ Muppes

    Ich hielt deinen Text für einen stirischen Beitrag, aber dann habe ich selber gegoogelt und gesehen, dass das ja stimmt. Ich weiß nicht, irgendwie wollte ich in lautes Lachen ausbrechen, aber irgendetwas in mir sträubt sich dagegen! 🙁

  108. Wir leben in einer Maulkorb Republik!
    Die deutsche Gesinnungsdiktatur läßt
    keine Satire zu!

    Wir Deutschen erleben eine „psychische
    Inquisition“! Wer das „politische Glaubens-
    bekenntnis“ nicht bedingungslos nachplappert,
    der landet auf dem Scheiterhaufen!

  109. Oh Shit, ich wohne ja in der Nummer 88 der Straße!!!

    Außerdem fahre ich einen Fiat 500 SS (was bestimmt nicht für SuperSport steht, sondern ein geheimes Nazisymbol ist)

    Aber man kann Abhilfe schaffen… Die Nummer 88 wird sofort fachmännisch mit dem Hammer entsorgt und Friedenshausnummer genannt. Der Postbote wird zwar etwas blöd gucken, aber wenn die großen grünen Führer das sagen, wirds wohl richtig sein.

    Um mein Auto werden sich die Grünen schon selber kümmern, etwas wo Sport draufsteht ist denen sowieso suspekt und ein rollender Klimakiller ist so ein Auto sowieso… Da hilft nur ein gezieltes Molotowcocktail in den Innenraum, um dem SS-Spuk ein Ende zu bereiten!

  110. Dringend verboten müssen auch „Jacobi 1880“ (Alkohol, per se fascho und unislamisch) und (ganz ganz besonders schlimm) Braun-Rasierer!

    Ausserdem muss für den Kampf gegen rechts endlich die Gedankenpolizei geschaffen und das Wahrheitsministerium mit viel mehr Geld ausgestattet werden.

  111. Ihr seid doch nicht ganz dicht. An Eurer Stelle würde ich es einfach mal mit Arbeit versuchen. Wird wahrscheinlich nicht viel bei heraus kommen, aber zumindest bringt es Euch mal auf andere Gedanken. Bei Steinigungen und „Ehrenmorden“ ist man weitaus schweigsamer. Da gibt es nicht den Hauch von Protest. Aber das ist man ja langsam so gewohnt. Was will man davon auch erwarten.

  112. Kann mal jemand sich als Autor versuchen und den Neo-Nazihammer schreiben? Wird bestimmt ein Renner in der Linken Szene und man wird mit Preisen überhäuft für seinen Pseudomut gegen rechts!

  113. Die frequentierteste Straßenbahnlinie in Recklinghausen trug früher die Nummer 8/18! Ob die Fahrgäste wohl geahnt haben, daß sie, tiefenpsychologisch betrachtet, alle Nazis waren? Und was sagen erst so manche
    Kfz-Schilder aus: HH – Heil Hiler + PI…..

  114. @143 prausnitzer

    Tja, die Hamburger (also ich auch) sind also insgeheim alle Neonazis mit ihrem HH-Nummernschild. Und im Dorf Pinneberg vor Hamburg sind alle PI-ler (die haben PI als Nummernschild), also verkappte Nazis. Um sich von dieser Schuld reinzuwaschen hilft es muslimischer Ausländer zu sein, oder (als Deutscher ohne Migrationshintergrund) keine Autobahn zu fahren, keine Gasheizung zu besitzen viel für Einwanderung eintreten, Palitücher zu tragen und jede Art von Menschen, die dies nicht tun mit allen Mitteln abzulehnen und zu bekämpfen. Und wehe, dir fallen die Haare aus und du wirst auf der Autobahn gesehen mit einem Auto das mit Gas fährt. Dann steht der Mob am nächsten vor deiner Tür.

  115. Oh Gott, die haben doch wohl nicht mehr alle Tassen im Schrank. Wenn ich mich da an meine Schulzeit erinnere….

    Da haben wir uns im Unterricht auch Briefchen geschrieben, mit Zahlencodes. Allerdings waren wir so „clever“, die Zahlen mit den Buchstaben zu vertauschen. So war das A die 26 und das Z die 1. Wir haben das Pferd sozusagen von hinten aufgezogen. Alles andere wäre zu einfach gewesen und die Lehrer hätten es entziffern können.

    Aber wer weiß, vielleicht kommen die Grünen ja noch auf die Idee, das Alphabet gänzlich neu zu gestalten. Kein A wegen Adolf, kein C wegen christlich, kein D wegen Demokratie, kein H wegen Hitler, kein i wegen Islam (könnte ja diffamiert werden), kein N wegen national usw….

  116. Und im Uhrzeigersinn bedeutet schließlich rechtsgerichtet. Deshalb wird die Sache ja nun logisch. Uhren als heimliche Nazisymbole abschaffen und in Zukunft sich nach dem Ruf des Muezzins richten.

  117. Hallo,
    der geistige Zustand in Deutschland ist nicht erst seit der Pisa Studie bekannt.
    Das es aber so schlmm ist hätte ich dann doch nicht erwartet.
    Das die „Linken“ im land nicht dei Klugheit mit Schaumlöffeln gegessen haben ist bekannt.
    Wer aber auf solche idiotische Ideenn kommt sollte auf seine Tauglichkeit auf ein freies und selbstbestimmtes überprüft werden.
    Diese abartigen Wahnvostellunge lassen ganz klar daraus schliessen das es einen gemeingefählichen Defekt in der Phyche de „Denker“!!! gibt.
    Leider gibt es nicht genug Plätze in den Anstallten um dies krnken Menschen zu behandeln. Die kosten dieser Krnken in den Sozialkassen sind jedenfalls enorm.
    Ich hätte da aber einen Vorschlag.
    In „meinem“ Ruhrgebiet gibt es schöne große Löcher unter der Erde, alte Schächte der Zechen, die kann man Kostengünstig Umbauen zu entsprenden Verwaranstallten. Dot kann man dann auch diese Mensche mit einfachsten mittel wieder an die Arbeit heran führen um die Kranken auf andere Gedanken zu bringen.
    Die sozialisierung durch Arbeit ist bekanntlich einer der Stützen auf diesem Fachgebiet.
    Mit Schlägel und Hacke haben die Bergleute schon in Vorzeit gearbeitet und sind nachweislich nie auf so abartige Gedanken gekommen

  118. Obwohl ich eher links eingestellt bin ( ganz bestimmt nicht Links,aber die tendens mehr zu tolleranz) finde ich es absort sowas zu behaupten !

    Und selbst wenn wirklich dieses Bier Offiziel als HitlerBier-Deluxe verkauft wird….wers kaufen will solls kaufen wir leben in einem freien Land !!!

  119. Mit den bekloppten kann man nur auf zweierlei Art und Weise umspringen:

    Wenn Zeugen dabei sind: Auslachen.
    Wenn keine Zeugen dabei sind: *Räusper*

  120. Welcher geheime Nazicode steckt eigentlich in der Kreiszahl PI 3,141….? Sie geht schließlich auf Archimedes zurück – einen Ungläubigen, und hat etwas mit der Unendlichkeit zu tun. Also nix mit Paradies und Jungfrauenverheißung. Deshalb: Laßt nun endlich alle Uhren rückwärts gehen (politisch korrekt links herum).

  121. Lächerlicher geht es nicht mehr. Diese Partei? ist ohnehin schon die Lachnummer schlechthin.

  122. Ich werde den GrünInnen jetzt mal einen Tip geben: SPD und PDS ist beides in NSDAP enthalten.
    Mal sehen was passiert…:)

  123. Ich war vorhin mal auf der Internet-Seite der Brauerei (www.braugold.de). So sieht also eine echte Neonazi-Seite aus. Interessant. Wurden die schon bei Netz-Nazis-Anti oder wie das heißt gelistet?

    Nun ja, ich stöber so ein bisschen auf der Seiten, und festhalten Leute, jetzt kommt’s: die verkaufen sogar Bier mit einem Hakenkreuz auf dem Etikett. Kein Witz. Klar, die sind ja nicht dumm: das Ganze ist natürlich getarnt als Wagenrad.

    Frau Rothe-Beinlich, es wartet Arbeit auf Sie. Aber der Lohn soll der Geschwister-Scholl-Preis sein. Mindestens. Wenn nicht gar der Nobelpreis für Zivilcourage oder Schattenboxen.

    Hier das Corpus Delicti:

    http://www.braugold.de/sortiment.php?show=anger

    Uff. Ich glaube, die Übernahme der BRD durch die Neonazis steht jetzt unmittelbar bevor. Die Nahrungsmittelindustrie ist schon richtiggehend infiltriert.

    Übrigens heißt der Geschäftsführer von Braugold „Olaf“ mit Vornamen. Warum nicht gleich Thure, Wotan oder Thor? Hier hammwas mal wieder: die nordische Mythologie. Jeder anständige Antifaschist heißt schließlich Karl, Rosa oder Sophie, Che oder Ho-Tshi-Minh. Man muss eben nur eins und eins zusammenzählen, nicht wahr, Frau Rothe-Beinlich? Olaf – das sagt doch schon alles. Verboten sollte das alles werden. Alles.

    [zynmmodusoff]

  124. Außerdem bin ich dafür umgehend die 77 zu verbieten!
    GG könnte für die Grußform „Guude Göring!“ stehen!
    Und ebenso sollte man umgehend den Reichstag (am besten vollbesetzt) in die Luft sprengen, immerhin steht dort oben geschrieben „dem deutschen Volke“ wie widerlich ist das denn?
    Und überhaupt, sind unsere Politiker und Regenten dieses satanischen Volkes bösartiger deutscher nicht die indirekten Regentschafts-Nachfolger des Nazi-Regimes?
    Wann kommt endlich der Vorschlag zum kollektiven Suizid?
    Quasi vom Völkermord zum Völkerselbstmord, aber da sind wir ja bereits dran!

  125. Hilfe, ich habe ein Problem!
    Ich befinde mich im Besitz einiger Videos und DVDs mit dem Aufdruck ‚FSK ab 18‘. Muß wohl die reinste Nazipropaganda sein (Faschistisches Sendekorps ab Adolf Hitler … schauderhaft!), auch wenn mir das so direkt noch nicht aufgefallen ist.
    Wie kriege ich diese Filme am effektivsten entnazifiziert?

  126. Noch einer „nachgeschoben“ und zur Korrektur von #20:

    Das Parfum von Cerutti heißt 1881.

    Ohauera! 😉

Comments are closed.