Im Düsseldorfer Prozess gegen den in Deutschland gefassten Kofferbomber Youssef el-Hajdib hat das Gericht jetzt auch den religiösen Hintergrund des geplanten Massenmordes beleuchtet. Demnach bezogen die zwei libanesischen Studenten ihre Rechtfertigung von einem islamischen Rechtsgutachten aus dem Jahr 1994.

PR-inside meldet:

Das bei den beiden Kofferbombern entdeckte islamische Rechtsgutachten, eine sogenannte Fatwa des Palästinensers Muhammad al-Maqdisi, enthalte den Aufruf zur Tötung von Zivilisten, wenn diese Gott, die islamische Religion oder den Propheten beleidigten, sagte die Bamberger Islamwissenschaftlerin Rotraud Wielandt in dem Prozess.

Die beiden Kofferbomber – Youssef el-Hajdib und Jihad Hamad – hatten als Motiv für ihre Taten die in westlichen Zeitungen veröffentlichten Mohammed-Karikaturen angegeben. Die Fatwa könne gut dazu «benutzt werden, ein Attentat auf Zivilisten zu rechtfertigen», betonte Wielandt. Personen, die Gott, die islamische Religion oder Mohammed beleidigten, müssten nach dieser Lesart getötet werden, zudem müssten ihnen alle Besitztümer genommen werden.

Nach Angaben der Wissenschaftlerin wurde das Rechtsgutachten zwar schon im Februar 1994 veröffentlicht. Es bot den beiden Kofferbombern aber offenbar auch zwölf Jahre nach Veröffentlichung noch eine ideologische Anleitung für ihre Taten. So konnten der in Düsseldorf angeklagte el-Hajdib und sein bereits in Beirut verurteilter Komplize Hamad aus der Fatwa entnehmen, dass man bei einem Attentat möglichst viele Menschen töten müsse.

Mit dem Islam hat das geplante Verbrechen gegen deutsche Bahnreisende allerdings nichts zu tun.

image_pdfimage_print

 

75 KOMMENTARE

  1. Da kotzt es einen nurnoch an wenn irgendwelche
    Gutmenschen irgendwas von „Im Kern ist der Islam friedlich“ faseln. Biedermeier und die Brandstifter lassen grüßen.

  2. Das kann noch lustig werden. Wenn sich also die deutsche Bevölkerung in naher Zukunft weigern wird, den Islam anzunehmen, wird es genügend Motive zum Töten der Ungläubigen geben.

    Ein Blick in den Koran reicht, um dutzende von Verse zu finden, die das Töten ebenfalls legitimieren.

    Wehret den Anfängen !

  3. Ich berufe mich auf die Verfassung von 1871.Dort wurde im Strafgesetzbuch die Vollstreckungsmethode auf Enthauptung festgelegt.

  4. Bitte sagt mir, dass das eine erfundene Story von euch ist.

    Wenn also ein Wirrkopf sagt, ich darf Leute abschlachten, dann ist es egal, wenn das Gesetz dies verbietet? Das finde ich ja toll.

    Zudem: Selbst wenn dem so wäre: Was kann der Passagier dafür, dass die Zeitung eine solche Karikatur druckt?

    Aber ich bin sicher (man erinnere sich an die Koran Richterin), dass die mildernde Umstände kriegen.

  5. Die meist jugendlichen Täter werden nach einem ausgeklügelten System rekrutiert und von erfahrenen Spezialisten auf ihre Taten vorbereitet.

    Man unterhält regelrechte Camps und Trainigszentren. Gezielte Luftschläge hinein in diese Zentren sind das Mittel der Wahl. Diese Medizin muß häufiger verabreicht werden, um die Krankheit zu stoppen.

    Wie sagte der große amerikanische Präsident Ronald Reagan in einem ähnlichen Zusammenhang ?

    „VERFOLGT SIE BIS IN DEN HANGAR !“

  6. Fatwa des Palästinensers Muhammad al-Maqdisi, enthalte den Aufruf zur Tötung von Zivilisten, wenn diese Gott, die islamische Religion oder den Propheten beleidigten

    Dann setzt mich mal auf euere Listen ihr ***** und euer **** dieses ***** soll *****. Wie überhaupt euer ganzer ***** Verein ihr *****.

  7. Dann hat man ja schonmal einen Grund es höchstens bei einer Bewährungstrafe zu belassen

  8. @7 Unilinks

    Gegen die bewaffnete Faust der Freiheit, Herr Kommentator, vermag ein Fluch nichts auszurichten.

    Seien Sie unbesorgt.

  9. Wozu brauchen die eine Fatwa!? Der Koran gibt doch alles her:

    Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und an den Jüngsten Tag glauben, und die das nicht für verboten erklären, was Allah und Sein Gesandter für verboten erklärt haben, und die nicht dem wahren Glauben folgen – von denen, die die Schrift erhalten haben, bis sie eigenhändig den Tribut in voller Unterwerfung entrichten. [9:29]

  10. Tja, dann muss man die „Religion“ als verbrecherisch erklären.

    Was sowieso überfällig ist…

  11. „Das bei den beiden Kofferbombern entdeckte islamische Rechtsgutachten“

    Warum wird „Rechtsgutachten“ in diesem Zusammenhang nie in Anführungszeichen gesetzt? Dihmmi-Journalisten!

  12. Ich frage mich, warum sich Youssef el-Hajdib nicht gleich auf Religionsfreiheit beruft?
    Wenn Aufruf zum Massenmord von der Religionsfreiheit geschützt wird, warum dann nicht auch der Versuch?
    Mord an Nichtmuslimen gehört zur freien muslimischen Religionsausübung.
    Wer dem Islam in Deutschland Religionsfreiheit zugesteht, der kann dessen Ausübung nicht unter Strafe sellen.

  13. jetzt seht das doch nicht so eng, der wollte doch nur wie diese frankfurter deutschen-apartheits-förderin nur ein denkmal setzen ….

    fatwa hin und fatwa her, kofferbomben basteln ist nicht schwer.

  14. @ #14, FreeSpeech

    Aber eine Fatwa wird doch von vielen Moslems als Handlungsmaßstab gesehen. Oder nicht?

    Es kann doch nicht sein, dass man solche Äußerungen nach Belieben auslegt.

    Wenn ich sage „Töte ihn“ habe ich meinen Willen und meine Überzeugung klar artikuliert.

    Ich habe keinerlei Zweifel an meiner Intention gelassen.

  15. Wer es nicht glaubt:

    DER ISLAM IST FRIEDEN!!!

    Der Islam hat tatsächlich etwas mit FRIEDEN zu tun.
    Alle Menschen die im Namen des Islam getötet und auf bestialische Weise umgebracht worden sind ruhen nun in FRIEDEN.
    Ja, der Islam bringt Frieden.

  16. Was in die Pisa-Gehirne der linksgrünen IslamversteherInnen und ihrer antisemitischen Antifa-Miliz einfach nicht eindifundieren will ist, dass jeder gläubige MohammedanerIn bestrebt ist, das MohammedanerInnentum nebst Sharia auf der ganzen Welt zu verbreiten und Ungläubige entweder mit dem Schwert zu bekehren oder aber eben bei Weigerung umzubringen!

    Es gibt keine friedliche Koexistenz mit den MohammedanerInnen, schon Samuel P. Huntigton sagte:

    „Die Grenzen des Islam sind blutig!“

    Und wie sehen diese Grenzen aus:

    Philpinen, Thailand, Irak, Türkei, Bosnien, Sudan, Kenia, Tansania, Mali, Nigeria, Israel, Neukölln-Ehrenfeld und seit vorgestern Ypsilanti-Rüsselsheim!

    Zur Geschichte des MohammedanerInnetums erlaube ich mir, den Kommentator Dietrich von Bern zu zitieren:

    Jihad zerstörte den christlichen mittleren Osten und ein christliches Nordafrika. Dann kamen die persischen Zoroastrier und die Hindus an die Reihe. Die Geschichte des politischen Islam ist auch die Zerstörung der Christenheit des mittleren Ostens, Ägyptens, der Türkei und Nordafrikas. Die halbe Christenheit war dahin. Vor dem Islam war Nordafrika der südliche Teil Europas (d.h. des römischen Reiches). Rund 60 Millionen Christen wurden während der Eroberungszüge durch Jihad vernichtet!
    Die Hälfte der glorreichen Hinduzivilisation wurde ausradiert; 80 Millionen Hindus wurden umgebracht!
    Jihad zerstörte den ganzen Buddhismus entlang der Seidenstrasse. Zirka 10 Millionen Buddhisten kamen um. Die Bezwingung des Buddhismus ist das praktische Resultat von Pazifismus!.

    Innerhalb des Islam wurden die Juden zu immerwährenden Dhimmis!

    In Afrika fielen während der letzten 1400 Jahren über 120 Millionen Christen und Animisten dem Jihad zum Opfer.

    Ungefähr 270 Millionen!!! Ungläubige starben während der letzten 1400 Jahren für den Ruhm des politischen Islam! so eine Studie des U.S. amerikanischen >Center for the Studies of political Islam<

  17. na dann wollen wir mal hoffen, dass das ganze nicht schlagartig kippt und eine „fatwa“ herausgegeben wird, die alles bisher dagegewesene übersteigen wird und unsere mohammedanische herrenrasse vom planeten gebombt wird. die technischen mittel der westlichen welt sind ja bereits vorhanden. man muß es nur noch anwenden.

    obwohl, ohne dieses mohammedanische mördergesindel währe der planet ein wenig friedlicher. irgendwie ein schöner gedanke.

  18. Was passiert eigentlich, wenn irgendwann in Deutschland ein Attentat dieser Art gelingt? Wachen die Menschen dann auf?

  19. Ich erinnere mich noch, wie die kinderlose StudienabbrecherIn der Theaterwissenshaften und DramagogIn, Claudia Fatima Roth, einmal vor Jahren nach 9/11 bei Christiansen diesen Unfig kolportierte:

    „Islam bedeutet Frieden“!

    Ist das Mädchen nun naiv-dumm oder bösartig, denn jeder, der etwas mehr als Bredehorstschen Verstand im Pisa-Gehirn hat, weiß, dass Frieden „Salam“ und Unterwerfung „Islam“ heißt, auch wenn Salami haram ist!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee und Nordrhein-Westfalen wird das Al-Laschet-Kalifat

  20. #23 One fight in Paris (14. Aug 2008 20:52)

    Wenn es bei uns gerumst hat und Bilder von zerfetzten Kindern in BVG-Bussen in der Tagesschau zu sehen sind, wird es Sondersendngen über den „wahren“ Islam geben, Talkshows mit linksgrünen TotalversagerInnen und den Taqqyia-GroßmeisterInnen Ayman Mazeyk (FDP), Alboga und Axel Köhler, die vor „Generalverdacht“ warnen und zur „Besonnenheit“ aufrufen werden, gekoppelt an Gedenksendungen über den Holocaust, den Kolonialismus, Toni W. Blair und die Kreuzzüge, um zu zeigen, wie ach so blutrünstig der Okzident doch sei!

    Dann wird die Lüge vom toleranten Al-Andalus und von den von den Indern geklauten „arabischen“ Zahlen auf getischt und mehr Geld für den Moschee-Bau und für den „Kampf gegen Rechts“ lockergemacht, zur Not mit Steuererhöhungen!

    Der Kartoffelmichel wird beruhigt sagen: „Naja, so schlimm ist es nun auch wieder nicht!“, 1/2 Jahr später sterben 231 Menschen in der Münchner U-Bahn, 1 Jahr darauf 1023 Hamburger auf einem Rock-Konzert…

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee und Nordrhein-Westfalen wird das Al-Laschet-Kalifat

  21. #15 Kooler (14. Aug 2008 20:34)

    Ich frage mich, warum sich Youssef el-Hajdib nicht gleich auf Religionsfreiheit beruft?
    Wenn Aufruf zum Massenmord von der Religionsfreiheit geschützt wird, warum dann nicht auch der Versuch?
    Mord an Nichtmuslimen gehört zur freien muslimischen Religionsausübung.
    Wer dem Islam in Deutschland Religionsfreiheit zugesteht, der kann dessen Ausübung nicht unter Strafe sellen.
    ——————-
    Die Lehren Mohammeds sollen in unseren staatlichen Schulen als Unterrichtsfach gelehrt werden, und die moderne Unterrichtsmethode ist hANDLUNGSORIENTIERT …

    Verbreitet den Inhalt des Koran –
    Für die Freiheit

  22. @ #23 One fight in Paris:

    Was passiert eigentlich, wenn irgendwann in Deutschland ein Attentat dieser Art gelingt? Wachen die Menschen dann auf?

    Illusorisch. Warte noch 10 oder 20 Jahre. Dann wachen sie auf, aber die Zeiten werden hart sein.

  23. @P.I.

    Also irgendwas stimmt hier nicht, in diesem Beitrag.

    Ich habe einen Kommentar abgegeben, der aber weder in die Moderation gegangen ist, noch hier auftaucht.
    Dann habe ich das ganze wiederholt und dann kam von WordPress die Mecker Meldung:

    -Doppelter Eintrag usw.-

    Übrigens unten im Browserfenster wurde ein paar mal auf PI-net geroutet dann kam irgend so eine Black-Box und dann sah es so aus als wenn der Kommentar durch wäre – was aber nicht der Fall ist. Bei dem Test Kommentar war das übrigens nicht der Fall.

    Könnte es eventuell sein, das sich rgendwelche Scripting-Maden hier eingenistet haben, die in der Lage sind bestimmte User (in dem Fall mich) irgendwie zu filtern ???

    Nur so ein Gedanke.

    Ich schick euch gleich den Kommetar mit der Bitte den hier einzubauen, danke.

    ComebAck

  24. Alles ich betone wirklich alles, das schließt selbst die scheußlichsten Schandtaten und Verbrechen mit ein, ist laut Koran erlaubt wenn es der islamischen Sache dient.
    Und solch eine verbrecherische Ideologie wird von unserer Justiz und unseren Politikern als Religion eingestuft und darf sich deswegen auf das Recht der Religionsfreiheit berufen.
    Mein Vorschlag „Freispruch für die verhinderten Attentäter“, gebt ihnen eine zweite Chance, besonders gute und erfolgreiche Islamisten zu sein. 🙁

    Erstaunlich für mich war der Heldenmut unserer Justiz die terrorisierende und bombenwerfende Scientology zu verbieten 🙁

  25. @ #30 Laurel:

    Erstaunlich für mich war der Heldenmut unserer Justiz die terrorisierende und bombenwerfende Scientology zu verbieten

    Sehr guter Punkt. Wenn die Islamfunktionäre sich nicht zufällig das Etikett „Weltreligion Islam“ anheften könnten, würde man sie mit Recht zum Teufel jagen, statt sie an einen Tisch mit dem Bundesinnenminister zu setzen.

  26. Zur zusätzlich Einschätzung hier die Übersetzung eines saudischen(!) Kolumnisten in der Printausgabe von Al-Jazeera über Abu Muhammad Al-Maqdisi aus 2005:

    (…) Er manipulierte das Denken frustrierter muslimischer Jugendlicher, um Gewalt, Mord und Zerstörung in ihnen zu verankern. Er verbreitete die Idee des Selbstmords unter ihnen und animierte sie zur Durchführung von Selbstmordattentaten. Ist also die Anklage, Bomben in Köpfen zu legen weniger schlimm [als selbst Bomben zu legen…]? Schließlich ist doch die Wurzel des ganzen Problems (…)

    http://www.memri.de/uebersetzungen_analysen/2005_04_OND/isl_jihad_salafit_20_10_05.html

    Der gute Mann scheint selbst in Saudi Arabien nicht unumstritten zu sein.

  27. „Mein Bruder, es gibt eine ganze Sure, die KRIEGSBEUTE heißt. Es gibt keine Sure, die FRIEDEN heißt. Der Djihad und das Töten sind das Haupt des Islam. Wenn man sie herausnimmt, enthauptet man den Islam!“

    Omar Abdel Rahman
    Al-Azhar-Universität, Kairo

  28. @Martin Aurer

    Da wäre ich mir mal nicht so sicher! Der BGH hat wiederholt entschieden, daß „Religion“ oder anderer „Kulturkreis“ völlig unmaßgeblich für Inlandstaten sind. Da zählen nur deutsche Gesetze und Wertvorstellungen! Und beim BGH würde eine Revison landen.

    Nein! Die Schwurgerichtskammer tut erstmals etwas, was die Gericht vorher vermieden haben: Sie beleuchtet die faschistoide Ideologie Islam. Das kann im Urteil fatale Folgen für die Ideologie und deren Praxis haben!

    Denn:

    „Paul Kirchhof hat Recht: Nicht alles, was sich Religion nennt, ist Religion im Sinne des Grundgesetzes, wenn sie nicht jedem Menschen als Ebenbild Gottes die gleiche Würde zuspricht.“ („Todesstrafe die Regel“, FAZ v. 29.03.2006, S. 23, Leserbrief v. Prof. Dr. Karl-Heinz Kuhlmann, Bohmte).

    Alles klar?

  29. Ich finde es gut, dass diese verhinderten 72 Jungfrauen Beglücker sich auf eine Fatwa berufen.

    Damit wird das Gericht gezwungen, sich mit der Sharia auseinanderzusetzen. Ich fürchte aber, dass es genau das nicht machen wird. Leider.

    Das System der Fatwa muss man verstehen. Das Wort „Rechtsgutachten“ umschreibt es nur oberflächlich. Wie den PI Lesern bekannt, gibt es im Islam, der Sekte des Grossen Pädophilen Propheten, keine übergeordnete Authorität. (Vereinfacht, es hängt von der Richtung ab).

    Das heisst, „anerkannt weise Männer, die den Islam studiert haben“ übernehmen die Auslegung in strittigen Fragen. Man kann eine Fatwa für sich akzeptieren, muss es aber nicht. ABER!!!

    Jede Fatwa ist quasi die offizielle Lehre oder Lesart. Da ein fundierter Kenner das Urteil in übereinstimmung mit Quran und Ahadith das Urteil fällte. Eine Fatwa kann niemals gegen die ursprüngliche Lehre gefällt werden

    Wenn man eine Fatwa also als „kriminell“ bezeichnet, ist damit automatisch „der Islam“ kriminell. das ist die Schlussfolgerung, die auch so in der ganzen islamischen Welt genauso gesehen wird.

    Leider wird sich das Gericht auf dieses Minenfeld nicht begeben. Leider!

  30. Die Frage ist doch, warum nehmen westliche „Gerichtsbarkeiten“ eine solche Fatwa überhaupt als Denkanstoß zur Beurteilung einer Straftat auf?
    Ist man denn schon soweit, sich zumindest gedanklich auf die moslemgewollte Tötung von Menschen einzulassen?

  31. islamisches Rechtsgutachten ???

    ich dachte immer der islam verkauft sich als religion???

    zeigt deutlich, daß er nichts anderes ist als eine faschistische ideologie!!

  32. Das Foto erinnert mich an Che Guevara.
    Wie lange wird es noch daueren, bis sich durchgeknallte Linke diese Visage auf ihr T-Shirt drucken lassen werden?

  33. #38 JJPershing (14. Aug 2008 23:20)
    #29 ComebAck (14. Aug 2008 21:20)
    Bundestrojaner? 😉

    @#38 JJPershing (14. Aug 2008 23:20)
    LOL, dann würde ich mich aber wirklich sehr geehrt fühlen, denn wegen irgendwelcher Sympathien, für die beiden KofferIdioten, kann man mich ja wohl kaum unter Verdacht haben. 😉
    Aber vielleicht sollte ich Wolfgang mal daran erinnern, wer dem BKA an dem besagten Freitag Nachmittag- vor der Festnahme an dem Samstag in Kiel- den Mail Tip** gegeben hatte, wo es diesen Koffer Typ „Sunrise“ zu laufen gab…. (Das ist dann sicher auch einer der Gründe**, warum mich die M´s so lieb haben- ironie off)

  34. @#23 One fight in Paris
    Genau das ist der Punkt. Da diese Typen in Deutschland Ingenieurswissenschaften studieren ist die Wahrscheinlichkeit für das gelingen eines derart „komplizierten“ Attentats mehr als gering. Die Masse der Menschen in diesem Land wird daher wahrscheinlich friedlich und mit christlichen Gedankengut ins Jenseits abtreten.

  35. @ComebAck
    Bei schlechter Datenrate durch Überlastung oder Fehler in einem Hauptstrang (zur Zeit gibt es auch Blitzeinschläge, die eine Zerstörung in der Elektronik in einem Abschnitt der Datenautobahn nach sich ziehen 😉 , kann es passieren, dass der Kommentar-Upload furchtbar langsam wird und etwas seltsam reagiert wenn man beim „Absenden“ durch mehrfachen Druck auf die „Absenden“-Taste einen Kommentar mehrmals verschickt.

  36. @#5 Martin Aurer
    Hast du dir schon einmal überlegt, dass es einem Kriminellen, oder Wirrkopf vollkommen gleich ist, ob das was er macht von irgendwelchen Gesetzen gedeckt ist?? Die Idioten haben die Nummer auch nicht inszeniert weil irgend ein anderer Idiot ihnen eine „Erlaubnis“ geschrieben hat. Wenn das der Fall wäre würde sich die Bevölkerung hier rasant reduzieren.

  37. @#29 ComebAck
    Willkommen im Club. Hast du ernsthaft gedacht du gehst ungefiltert durch?? Der satz hast du wohl überlesen?

    „Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt.“

  38. @Laurel,
    danke aber das war es nicht.

    Wie gesagt es sah alles ganz normal aus, auch der „Zeitfaktor“ war wie immer und an irgendwelchen Schlüsselwörtern kann es auch nicht gelegen haben, dann wäre der Kommentar ja in der Moderationschleife gelandet.

    Die Übertragung war abgeschlossen, aber der Kommentar tauchte wie gesagt nicht auf, dann habe ich es noch ein zweites mal probiert und dann kam diese besagte Meldung von WordPress.

    Im übrigen habe ich in den letzte Tagen das ein oder andere mal hier auf PI eine Browser-Meckermeldung gehabt, das auf dieser Seite ein Script ausgeführt wird.
    Es wäre nicht das erste mal das diese Typen (antifa etc.) versuchen PI irgendwie „herunter zu hauen“ beim letzten „großen Ausfall“ war ich einer der ersten die gleich gesagt haben, das es eine D.O.S Attacke sein muß.
    In dem Zusammenhang sollte man auch mal darauf achten das es in den letzten Tagen wieder verstärkte Aktionen gegen Islam kritische Blogs seitens der Kommunisten (junge Welt) der Antifanten also Indymedia und anderen gibt.
    Das ist alles nichts neues, mag sein das ich das ein oder andere mal über vorsichtig bin, aber meistens lag ich dann auch richtig.

    ComebAck

  39. @ ComebAck
    Bist du mit Windows und MS-Internet-Explorer unterwegs?
    Ich bin mit Linux im Netz u. mein Browser ist Iceweasel (die Linux-Version von Firefox).
    Java-Script habe ich abgeschaltet, kann es aber mit Hilfe eines Add-on individuell für jede Seite an- u. abschalten.

  40. @ ComebAck Nachtrag:
    Die Chronik der besuchten Seiten, Daten die in Formulare eingegeben werden, Cookies u. private Daten werden gelöscht wenn ich den Browser verlasse.

  41. @Laurel

    Danke für den Tip, ich werde aber aus verständlichen Gründen hier keine näheren Angaben zu meinen Systemen machen, denn es gibt genug Leute die seit Jahren versuchen
    , mir diese Systeme lahm zu legen.
    Ich könnte Dich jetzt mit 1000den von IP hacks aus dem islamischen Raum „überhäufen“ ,die ich oft genug mehr als Eindeutig aufgelöst habe,aber das würde hier im „offenen“ Bereich zu weit führen, was ich aber noch habe ich ein Lesetip:

    http://ai.arizona.edu/research/terror/index.htm

    Und die haben „es drauf“.

    siehe z.B.

    The Lab is equipped with over 25 high-end workstations, an SGI supercomputer (Origin2000), and high-speed networking equipment. Research development platforms have ranged from supercomputers (CM-5, HP Convex Exemplar, SGI Power Challenge and Origin2000), to workstations (Silicon Graphics, HP, and DEC Alpha), and Pentium-based Windows/NT. Extensive C, C++, CGI, and JAVA system engineering projects have been underway for the past several years. See the “Facilities” page for details on our current equipment, and the “Research” page for more information about our projects.

    Es gab auch mal einen TV Bericht dazu.Etwa im Sep. 2007 mhh aber wo weiss ich nicht mehr genau kann Frontal 21 gewesen sein.

  42. #45 Laurel (15. Aug 2008 02:05)

    @ ComebAck Nachtrag:
    Die Chronik der besuchten Seiten, Daten die in Formulare eingegeben werden, Cookies u. private Daten werden gelöscht wenn ich den Browser verlasse.

    Na, das ist doch wohl der Mindeststandard he he… 😉

  43. Möchte gerne noch einen Kommentar über Pro Köln und Le Pen hinterlassen. Besonders für notorische Lügner und Tatsachenverdreher wie einen gewissen Obama im Laden.

    Le Pen war schon als sehr junger Mann in der Resistance, wo er erheblich mehr Mut bewiesen hat als etwa ein gewisser Francois Mitterand, der mit Helmut Kohl Händchen gehalten hat. Wenn er in Israel persona non grata ist, dann deshalb, weil es dort auch Leute gibt wie den neuen israelischen Botschafter in Berlin, der in der BILD solche Weisheiten zum Besten gab wie: „Antisemitismus ist genauso schlimm wie Antichristianismus und Antiislamismus“(sinngemäße Wiedergabe).
    Bei dem Kongreß werden wahrscheinlich auch Leute aus dem israelischen Likud-Block dabei sein, oder zumindest der Sohn eines Likud-Mitbegründers.

    Und ich erinnere mich noch genau an einen Artikel im Main-Echo, der Zeitung meiner Heimatstadt Aschaffenburg, über Le Pen. Es ist jetzt wohl 20 Jahre her. Er wurde als Rassist und Ausländerfeind bezeichnet, und als hervorgehobener Beweis seiner Gesinnung diente ein Zitat von ihm, in welchem er Europa Massen von Muslimen und Minaretten mit Muezzinen voraussagte.
    Nun, damit hatte er doch vollkommen Recht, oder?

    Mir wäre erheblich wohler, gäbe es in Deutschland einen Le Pen und eine Partei wie die Nationale Front mit fast 20%. Dass Juden nach der vorletzten Wahl, bei der Le Pen so erfolgreich war, Frankreich in Scharen verlassen hätten, ist eine der vielen Lügen, mit denen die linke Presse uns gefüttert hat. Wenn Juden in Frankreich in Gefahr sind, dann gewiss nicht wegen Le Pen!
    Wäre ich Franzose, wäre ich nicht nur Wähler der Nationalen Front, sondern auch Mitglied. Nachdem Sarko sich als Rohrkrepierer erwiesen hat, könnten Le Pen und die Nationale Front bei der nächsten Wahl wieder weit besser abschneiden.

  44. Nachtrag zum Thema hacks:@Laurel

    Aktuell wurde es gerade mit der 218.235.3.138 versucht, wenn man die auflöst landet man in Seoul
    Steckenführung :

    traceroute to 218.235.3.138 (218.235.3.138), 30 hops max, 40 byte packets
    1 ve-103.er1.fra1.de.rh-tec.net (62.216.180.1) 0.496 ms 0.612 ms 0.782 ms
    2 gi-1-5.cr1.fra1.de.rh-tec.net (62.216.175.97) 1.236 ms 1.336 ms 1.435 ms
    3 xe-5-1-0-104.fra20.ip.tiscali.net (213.200.65.109) 1.389 ms 1.373 ms 1.363 ms
    4 so-3-2-0.was11.ip.tiscali.net (89.149.186.230) 94.159 ms 94.183 ms 93.784 ms
    5 te-7-2.car4.Washington1.Level3.net (4.68.110.97) 93.958 ms 94.010 ms 94.054 ms
    6 vlan79.csw2.Washington1.Level3.net (4.68.17.126) 95.376 ms 99.752 ms 102.162 ms
    7 ae-74-74.ebr4.Washington1.Level3.net (4.69.134.181) 94.253 ms 94.219 ms 93.628 ms
    8 ae-4.ebr3.LosAngeles1.Level3.net (4.69.132.81) 166.571 ms 166.796 ms 166.561 ms
    9 ae-63-63.csw1.LosAngeles1.Level3.net (4.69.137.34) 156.211 ms ae-73-73.csw2.LosAngeles1.Level3.net (4.69.137.38) 157.810 ms ae-63-63.csw1.LosAngeles1.Level3.net (4.69.137.34) 156.348 ms
    10 ae-3-89.edge1.LosAngeles9.Level3.net (4.68.20.138) 151.710 ms 151.726 ms ae-4-99.edge1.LosAngeles9.Level3.net (4.68.20.202) 156.305 ms
    11 * HANARO.edge1.LosAngeles9.Level3.net (4.53.228.18) 156.342 ms 156.305 ms
    12 58.229.14.49 (58.229.14.49) 318.736 ms * 318.686 ms
    13 211.108.90.2 (211.108.90.2) 300.652 ms 301.055 ms 300.780 ms
    14 58.229.9.10 (58.229.9.10) 297.459 ms 297.485 ms 295.890 ms
    15 58.229.24.46 (58.229.24.46) 293.566 ms 293.239 ms 293.260 ms
    16 58.229.24.98 (58.229.24.98) 293.843 ms 58.229.24.90 (58.229.24.90) 301.729 ms 58.229.24.202 (58.229.24.202) 296.653 ms
    17 58.229.27.110 (58.229.27.110) 300.251 ms 300.711 ms 300.675 ms
    18 218.235.3.138 (218.235.3.138) 311.720 ms 311.705 ms 311.700 ms

    Whois:
    query: 218.235.3.138

    KRNIC is not an ISP but a National Internet Registry similar to APNIC.
    The following is organization information that is using the IPv4 address.

    IPv4 Address : 218.235.3.0-218.235.3.255
    Network Name : HANANET-INFRA
    Connect ISP Name : HANANET
    Connect Date : 20021031
    Registration Date : 20041014
    Publishes : Y
    [ Organization Information ]
    Organization ID : ORG3930
    Org Name : Hanaro Telecom Inc.
    Address : Yeoeuido-dong Yeongdeungpo-gu SEOUL
    Detail Address : 17-7 Asia One Bldg.
    Zip Code : 150-874

    [ Technical Contact Information ]
    Name : IP manager
    Org Name : Hanaro Telecom Inc.
    Address : Yeoeuido-dong Yeongdeungpo-gu SEOUL
    Detail Address : 17-7 Asia One Bldg.
    Zip Code : 150-874
    Phone : +82-2-106-2
    E-Mail : ip-adm@hanaro.com
    ———————————————

    Und diesen Aufwand zum Verschleiern der Wege treiben die fast immer, wenn es nicht mal wieder direkte Angriffe aus Pakistan Dubai Teheran etc gibt.

    Und das ganze nur um einen ComebAck zu ärgern ??
    wohl kaum.

    Das ganze in läuft so ab.

    Zunächst wird von meinem Provider aus ein Rechner im bayrischen Selb (das ist an der tschechischen Grenze) agetriggert, welcher dann wiederum diese globalen Rootings (meistens über Seoul oder auch Honkong LA usw.anwirft)
    Natürlich ist das dann ohne gute Traceroute Software kaum noch nachzuvollziehen, auch werden diese Wege genutzt um beispielsweise Telefonterror via VIOP zu organisieren oder Internetseiten auf zumachen , fälschlich Dinge zu bestellen usw. sowas ist natürlich für die Schlafmützen beim BND wohl nicht nachvollziehbar, deshalb sind solche Aktionen wie gegen Ulfkotte beispielsweise in der Größenordnung auch erst möglich, denn meist verlieren sich die IP´s dann im Nirvana oder aber es sind unbeteiligte mit eingebunden deren Rechner zu „Zombies“ gemacht wurden.

    Ein bischen kenne ich mich schon aus, he he man lernt dazu.

    So das wars erstmal dazu ist ja nicht mehr ganz am Thema des Beitrages dran.

    Gute Nacht dann

    ComebAck

  45. naja, dann waren sie ja in höherer Mission unterwegs, – sozusagen „Im Auftrag Des Herrn“.
    Und so sehen dann unsere Richter: Wer massig Kuffar und Ungläubige tötet, kann keinen so ganz schlechten Charakter haben.

  46. politisch völlig unkorrekter unsinn! die libanesen können sich gar nicht auf eine islamische fatwa berufen haben. beweis: der islam ist friedlich. und ein kofferbombenattentat ist weniger friedlich.
    solche attentate haben nichts, aber auch gar nichts mit dem islam zu tun! der islam ist friedlich und bringt ewigen frieden über die menschen! 11555 beriedete sind es heute morgen alleine im friedensregister von pi.
    salam!
    glaubt das endlich, und wundert euch nicht, wenn man euch anderenfalls den schädel einschlägt, euch absticht oder wegbombt.
    eine bewegung muß einfach friedlich sein, wenn sie ihre friedfertigkeit mit so viel brutaler gewalt verteidigt!

  47. Der einzigste Grund warum in diesem Land noch keine islamischen „Profi“-Attentäter irgendwas in die Luft die gejagt haben ist der, dass unsere Regierung doch nur vor denen rumkriecht. Wenn die einmal anfangen den Moslems hier die gleichen Gesetze aufzuerlegen wie den Bürgern 2. Klasse (Uns) dann wird das alles ganz schnell in Gewalt und Terror umschlagen.

  48. Naja das die es trotzdem versuchen, habe ich ja nicht bestritten aber unsere Arschkriecherpolitik ist da aufjedenfall entschärfend(Aufkeinen fall gut oder positiv!)

  49. Deutschland ist Rekrutierungs- u. Rückzugsgebiet der Terroristen, sowie der friedlichste Ort auf dieser Welt um ungestört Terrorakte zu planen.

  50. Irgendwie geht mir dieses schöne Farbfoto aus dem Spiegel diese Woche nicht aus dem Sinn. Es ist dieses bekannte mit der Atombombenexplosion in den pakistanischen Bergen (im Artikel über Khan). Was spricht eigentlich dagegen, die geopraphischen Strukturen dieser Weltgegend einmal einer gewissen modellierenden Nachbearbeitung auszusetzen? Das hilft zum einen gegen eingegrabene Fusselbärte und ähnliches Kroppzeug und erleichtert zudem nach einer gewissen Beruhigungsphase auch die Besteigbarkeit durch ungeübtere europäische Bergsteiger. Eine heilsame Wirkung auf islamistische Wirrköpfe und erlebnishungrige Migrantenabkömmlinge mit Hartz4 Absicherung hätte es schlagartig. Das entlastet dann doch sogar die deutschen Sozialkassen.

  51. #25 Eurabier

    Du beschreibst völlig richtig, was die Medien nach einem geglückten Anschlag in Deutschland veranstalten würden. Es fehlt aber noch ein Aspekt: es werden zahlreiche Gutmenschen interviewt oder durch Talkshows geschleift, die mit tränenunterdrückter Stimme klagen, dass wir selbst Schuld sind an den Anschlägen, weil wir zu wenig Rücksicht auf die armen Moslems nehmen, ihnen keine Chancen auf einen Job geben usw.

  52. Islamische „Rechtsgutachten“, erstellt von islamischen „Rechtsgutachtern“, haben natürlich nichts mit dem wahren Islam zu tun.

    Jeder irre Mohammedaner, von denen es verdammt viele gibt, der uns was antun will, weil Islam ja Frieden heisst, findet sich in diesem Schmierwerk des Satans, Koran, oder durch irgendwelche islamischen Vordenker bestätigt!

    Wenn ich das Titelfoto sehe, diese Visage, es könnte der nette Libanese von nebenan sein!

    Wem kann man noch trauen?

    Sie Bombenleger im Ballack-Trikot,
    die Nummer 13 unseres WM-Kapitäns auf dem Rücken, liefen Sie mit Ihrem Rollikoffer voller Sprengstoff im Kölner Hauptbahnhof auf.

    Wir werden uns in Zukunft daran gewöhnen müssen, niemandem zu vertrauen. Weder dem braven Asyl-Studenten, dem Döner-Koch und dem Kellner mit seinen arabischen Augen. Es bereitet mir Unbehagen, meine Freunde von gestern zu umarmen. Ali in der Paris-Bar, Muhamad in der Döner-Kneipe. Haben sie zwei Gesichter?

    Ich habe Angst vor ihren Augen. Ich weiß nicht, wo sie nachts hingehen und beten. Ich weiß überhaupt nichts von meinen muselmanischen Mitbürgern. Fakt ist, dass viele Deutsche sterben sollten. Und der Tod trug ein Ballack-Trikot.

    Gibt es etwas Zynischeres als das?

  53. #53 jhunyadi (15. Aug 2008 02:35)

    Ich weiß zu wenig über Le Pen, weshalb ich mich an der Diskussion auch nicht beteiligen will. Ich erinnere mich aber noch an folgende Nachricht bei Akte Islam vom April 2007:

    Frankreich: Juden wollen rechtsgerichteten Politiker Le Pen wählen

    Jean-Marie Le Pen ist ein rechtsgerichteter französischer Politiker. Seine Bemühungen, Präsident des Landes zu werden, scheiterten bislang. Viele Bevölkerungsgruppen haben die radikalen Aussagen von Le Pen in der Vergangenheit abgelehnt – allen voran etwa jüdische Mitbürger in Frankreich. Ein Prozent machen die Juden unter den sechzig Millionen Franzosen aus. Zehn Prozent der Franzosen sind Muslime. Und so sehen die französischen Juden mit wachsender Sorge, wie sich die Wahlkandidaten der Präsidentschaftswahl vor den Muslimen des Landes verbeugen und um deren Stimmen werben. Vor diesem Hintergrund tritt eine erstaunliche Wandung ein: Juden, die bislang niemals Le Pen gewählt hätten, ergreifen nun offen Partei für den rechtsgerichteten Hardliner (Quelle: Modern Tribalist April 2007 ).

    http://www.akte-islam.de/15.html

  54. In Antwerpen Wählen Juden auch den „Vlaamse Block“, weil sie sich davon mehr Schutz vor mohammedanischen Angriffen auf der Strasse erhoffen.

  55. @Eurabier

    Stimmt, darüber hatte sogar der Deutschlandfunk berichtet:

    Gemeinsam gegen die Muslime
    In Antwerpen wählen immer mehr Juden rechtsextrem

    Die rechtsextreme Partei „Vlaams Belang“ verspricht den Bürgern in in Antwerpen mehr Sicherheit und findet damit vermehrt Zuspruch in der jüdischen Bevölkerung. Der Grund: Die jüdische Minderheit fühlt sich von den arabischen Einwanderern bedroht.

    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/europaheute/376864/

  56. #55 wolaufensie (15. Aug 2008 07:11)
    naja, dann waren sie ja in höherer Mission unterwegs, – sozusagen “Im Auftrag Des Herrn”.
    Und so sehen dann unsere Richter: Wer massig Kuffar und Ungläubige tötet, kann keinen so ganz schlechten Charakter haben.

    😉
    NA NA NA …Du wirst doch wohl jetzt nicht den besten Music Road Movie aller Zeiten, mit sowas wie dem Djihadverein gleichsetzen wollen , oder ?? 🙂

    ComebAck

    PS.Ich weiss auch nicht wie ich es seit 1980 geschafft habe, den 2 dutzend mal alleine im Kino anzusehen (+xyz mal auf Video)von daher ein paar nette Szenen he he

    zum Beispiel diese:

    http://www.youtube.com/watch?v=YHa_jqxnn4o

    oder diese

    http://www.youtube.com/watch?v=NPJu0h0z5S4

    PPS: sind echt „nette jungs“ von der Band ich hatte 1990 in Oberhausen das „Privileg“ nach dem Konzert dort einige Zeit mit denen quatschen zu können, besonders Alan Rubin (Mr. Faboules)war echt klasse in Sachen Geschichten der Band usw….. eben etwas was man von „Gangsta Hip Hoppa-ASSES“ kaum erwarten kann.

  57. 11555 beriedete sind es heute morgen alleine im friedensregister von pi.
    salam!

    und btw 11.655 aber ich nehme an das war nur ein Tippfehler

    Nicht vergessen das sind nur die „Friedensmissionen“ die Anzahl der Paradies- befriedeten geht in die 100.000de….

  58. Wann werden endlich die intellektuellen Köpfe der Mohamed Bande zur Fahndung ausgeschrieben. Wie kann es sein, dass irgendwelche irren Kofferbomber vor Gericht stehen aber die kriminelle Vereinigung, der sie angehören, hier als Dialogpartner der Kirchen, Staat und anderer Versagerinstitutionen anerkannt sind.

  59. Na dann ist doch alles klar:

    Poor Boy Youseff scheint fremdgeleitet gewesen zu sein !
    Nicht zuletzt ließ der deutsche Staat ihn – den jugendlichen Studenten sehr auf sich allein gestellt – der Druck des Studiums tat sein Weiteres um ihn anfällig gegenüber einer fehlgeleitete Interpretation des Korans werden zu lassen. Er sieht das nun ein und bereut !
    Aufgrund seiner kulturellen Prägung, der familiären Verhältnisse war es ihm schlicht nicht möglich sich der monströsen Kraft der koranisch verargumentierten FATWA entgegenzustemmen. Sein rechtes Herz und positive Gesinnung den Menschen gegenüber bewieß er aber dadurch, die Bombe nicht strikt nach Bauplan zu verfertigen. Ihm als (seeehr erfolgreichen und demgemäß kompetenten)Studenten des Maschinenbaus gelang es durch willentlichen Einbau einer raffiniert ,nicht zündgeeigneten Konstruktion ein Massaker zu verhindern, sich gleichzeitig aber vom immensen Druck der durch den Hass ob der von ihm so empfundenen Beleidigung seines „Fetischobjektes“ zu befreien.

    Das schreit eigentlich nicht nach Todesstrafe sondern eher nach Bundesverdienstkreuz !

    Der Mann ist wirklich… eine Wucht ein ganz knorker Typ – sogar mit Unschuldsmiene- , schon alleine seiner Tierliebe wegen: Hat er doch glatt Schweine und Affen in einer Situation am Leben gelassen wo er daß Leben dieser unreienen Gesellen in der Hand hatte (Vor Geilheit whrcheinlich mit Ständerchen in der Buchse ?). Super Kerl. Welches ungläubige Schwein oder Äffchen will den nicht zum Freund haben ?

    Ach ja:
    Wird ein Staatsanwalt sein beamtetes Hinterteil womöglich bewegen und den Verfasser der Fatwa wegen Antiftung zum Mord anklagen ?
    (Wahrscheinlich in Abwesenheit des Angeklagten … möglicherweise is´der Bub aber schon hier im Lande um bei Kost und Log. Asyl zu genießen und Vorträge über die Vorteile der Demokratie und der Unabdingbarkeit des Multikulturalismusses an offenen Tischen zu refferieren
    ?!)

  60. # 57 Predator

    Deiner These stimme ich vorbehaltlos zu. Deutschland ist schon seit Jahren Ruhe-, Planungs- und Rekrutierungsraum für den internationalen Terrorismus.

    Verfassungsfeindliche und terroristische Organisationen vom Schlage der Grauen Wölfe, Milli Görüs, der Muslim-Bruderschaft, Hizbollah, Hamas etc, etc. können hier ganz ungeniert operieren, Zakat-Spenden für den internationalen Terrismus „einsammeln“ und Jihad-Kämpfer rekrutieren.

    Als Grund dafür ist nahezu fahrlässige Nachlässigkeit der Bundesregierung und die breite Unterstützer- und Sympathisantenszene anzusehen, die bis weit in die linke Szene hineinreicht.

    Das schützt jedoch nicht vor Terroranschlägen, da soll man sich keinen Illusionen hingeben. Terroristen sind Opportunisten, sie handeln, wenn sich eine für sie günstige Gelegenheit bietet.

    Die eigentlichen Terroristen sind jedoch nicht die Handlanger vom Schlage eines Youssuf el-Hajdib, sondern die Imame.

    Denn jeder dieser religiösen Fanatiker und Idioten kann eine Tötungsfatwa gegen die >Ungläubigentötet euch selbstverlasst eure WohnungenBrückenköpfe< im „Haus des Krieges“ (Dem Westen) sind die Moscheen sowie die von den Muslimen beherrschten Stadtviertel. Imame sind die Oberhäupter des Terrorismus und ihre Moscheen sind die Keimzellen des radikalen Polit-Islam und des Islam-Terrorismus. Und hinter jedem Terroristen steht auch ein Imam und der Koran. Ein Großteil der Imame verurteilt oder verhöhnt unsere Werte, unsere Prinzipien! Und für jeden verübten Terroranschlag ist letztendlich ein Imam der große Motivator!

    Dazu Wafa Sultan (Prominenteste Islamkritikerin der Welt, wird von zwei Fatwen mit dem Tode bedroht): „Wenn man den Krieg gegen den Terror gewinnen will, darf man die Muslime und ihre Führer nicht aus der Verantwortung für die Gräueltaten entlassen, die im Namen des Islam begangen werden“

  61. zu # 71

    Denn jeder der Fanatiker und Idioten kann eine Tötungsfatwa gegen die >UngläubigenHätten wir Ihnen befohlen >tötet euch selbstverlasst eure WohnungenHaus des Krieges>….

  62. zu # 71

    Hier kommt jetzt nochmal der Selbstmordvers aus dem Koran, Sure 4, Vers 47:

    „Hätten wir ihnen befohlen >tötet euch selbstverlasst eure Wohnungen< nur wenige würden das getan haben. Hätten sie dem aber gefolgt, wozu wir sie ermahnen (Selbstmordanschläge), es stünde besser um sie; ihr Glaube hätte mehr Stärke bewiesen!“

  63. Ist der Hinweis auf die Fatwa der Versuch mildernde Umstände zu erreichen? Meines Erachtens rechtfertigt dies eine Sicherungsverwahrung zu lebenslänglich.

  64. #46 hallo1 (15. Aug 2008 01:14)

    @#29 ComebAck
    Willkommen im Club. Hast du ernsthaft gedacht du gehst ungefiltert durch?? Der satz hast du wohl überlesen?

    “Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt.”

    @#46 hallo1 (15. Aug 2008 01:14)
    Das war wie gesagt weder eine Sperre, noch ein Filter einfach mal meine #47 ComebAck (15. Aug 2008 01:28) lesen.

Comments are closed.