Print Friendly, PDF & Email


Mit einer Fatwa hat Scheich Saleh bin Fauzan bin Abdul-Lah al-Fauzan, einer der prominentesten zeitgenössischen Geistlichen des sunnitischen Islam, bekräftigt, dass die Sonne um die Erde kreist, weil es so im Koran stünde. Und da Allah das Universum verwalte, gebe es daran natürlich keinen Zweifel. „Wir glauben dem Koran und dem, was der Koran in aller Klarheit sagt. Die Worte der Wissenschaftler sind nicht heilig. Die Worte des Korans und des Propheten sind dagegen heilig, wahr und ewig.“ Allahu Akbar!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

154 KOMMENTARE

  1. Kopernikus, der sich in Frauenburg am A…der Welt sah hatte mehr Durchblick als die muslimischen Geistlichen.
    Vom tiefsten Mittelalter aus, aus der abgelegendsten Burg des polnischen Preußen sah er mehr als die muslimischen Geistlichen 450 Jahre später in einer modernen Welt.

    Es wird immer lächerlicher. Aber es gibt auch besonnene Stimmen. Eine solche Mail bekam ich heute von einem guten Freund, der dem Islam angehört:

    „da war doch was von 50 deutschen in T-camps die rede. wieso glauben menschen das man eine religion für dessen studium ein leben nicht ausreicht in paar tagen soweit verstanden zu haben das man dafür bereit ist dinge zu tun die nicht mehr rational und normal sind. terroristen haben keine religion. aber das sind viele dinge die ich so im weltgeschehn mitkriege von denen ich meine das diese zustände bereits vom heiligen propheten vorhergesagt wurden. außerdem gibt die islamische gemeinschaft (sofern es eine gibt) keine mühe ihr image aufzubessern.

    ach ich könnte hier glatt ausrasten so sehr regt mich das hier auf. „

  2. Muß dazu sagen, daß ich sehr wohl zwischen rückständigen Fundamentalisten, die es im Christentum auch gibt und modernen Moslems, wie meinem Freund unterscheide.

  3. Also doch!

    Was ich immer schon geahnt, jedoch nie zu sagen gewagt habe – es stimmt.

    Ich habs gewußt! Ich habs gewußt! Ich habs gewußt!

  4. Wenn man sich vor Augen führt, dass bereits vor 2.500 Jahren (!!!) einige griechische Naturphilosophen zumindest vermutet haben, dass die Sonne im Mittelpunkt unseres Planetensystems steht, kann man sich in etwa ausmalen, wie weit diese Irren der Moderne hinterherhinken!

  5. Die Sonne um die Scheibe, war doch klar, oder etwa nicht?

    OT: hab mir mal den deutschen Olympia Kader angesehen, zwei türkische Namen, ein Mann und eine Frau in Taekwondo sind dabei, ansonsten keine Spur von den Schätzen….

  6. Einer der Gründe, wieso es so wenig mohammedanische Wissenschaftler gibt. Nun gut, Wissenschaftler in unserem dekadentem Sinne. Also Physiker, Chemiker, Astronomen – dafür gibt es sicherlich ein paar Astrologen.

    Interessant in dem Zusammenhang, dass Saudi Arabien ein Universitätszentrum plant, das quasi extraterritorial ausserhalb der Gesetzgebung der Sharia ist.

    Man erkennt durchaus das Problem der intellektuellen Armut und der geistigen Inzucht des Islam.

  7. #2 kingcopy
    „und solche Leute wohnen und schmarotzen in unseren Reihen“

    Kann ich ihnen beim besten Willen nicht übel nehmen, zu verdammen und abzustrafen ist unsere Administration, die das nicht nur zulässt sondern ausdrücklich begrüßt und mit Wohlwollen zu Lasten des dafür arbeitenden Staatsbürgers fördert!
    Aber offenbar wollen unsere Regierunsparasiten damit ihr eigenes Schmarotzertum kaschieren!

  8. Jedes Kind weiß heuzutage, dass die Erde sich um die Sonne dreht. Und jetzt haben sie es auch mitgekriegt. Meine allerherzlichsten Glückwünsche!
    Aber mal im Ernst, ICh glaube auch, dass es so ist! Ja, wirklich! Obwohl ich Christin bin und im Schöpfungsbericht das anders dargestellt ist, Das war halt das Weltnild damals! Aber es ist doch nicht existenzbedrohend, wenn das dort anders steht als es ist. Auch Christen (oder damals waren es ja Juden) lernen weiter!

    Nur leider die Moslems nicht…

  9. Absurdistan ist nicht so weit weg, wie man denkt. Die Kreationisten z.B. lehnen die Evolutionstheorie ab und glauben wortwörtlich an die Arche Noah etc. Beweis: Die Bibel! Auch wird es als unumstößlich angesehen, dass die Erde im Jahr 3760 v.Chr. erschaffen wurde.

    Ein bekennender Kreationist ist übrigens derzeit Präsident der USA!

  10. Wissenschaftler haben jahrtausende lang geglaubt die Erde sei eine Scheibe. Können sich Generationen von Wissenschaftlern grundlegend geirrt haben? Nur weil viele Wissenschaftler etwas anhand von scheinbaren Theorien glauben etwas beweisen zu können muss dies nicht der Wahrheit entsprechen.

    Jahrzehnte lang wurde uns beigebracht, unser Sonnensystem hätte 9 Planeten. Wie vor etwa 2 Jahren beschlossen wurde, haben sich alle geirrt. Der Pluto ist gar kein Planet.

    Genau so verhält es sich mit Darwins Evolutionstheorie. An der zweifelt doch kein ernst zu nehmender Mensch, oder?

    Auszug eines Berichts von n-tv:

    Wo die Erde eine Scheibe ist

    Kansas zieht Darwin in Zweife

    Der US-Bundesstaat Kansas ändert seinen Lehrplan für den Biologie-Unterricht. Auf Druck christlicher Fundamentalisten werden an den Schulen von Kansas künftig Zweifel an der Evolutionslehre zum Unterrichtsstoff gehören (…)

    http://www.n-tv.de/599982.html

    Weltfremde Spinner gibt es überall, obwohl es in einigen, meist südländischen, Kulturen mehr gibt als in anderen. 🙂

  11. O, heißt das das wir zurück im Mittelalter sind?

    Nadann kann ich schon mal anfangen den Brustpanzer und Schwert zu scheinigen und ich bitte meine Freundin eine Flagge mit einem Kreuz zu nähen.

    Wan ziehen wir los? 😉

  12. Ja neee … is klar … wenn man die Fotos und Filme aus den Space Shuttles sieht, erkennt man ganz klar, daß die Erde platt wie ein Pfannkuchen ist!

    🙂

  13. @ #18 Katharina Henot (12. Aug 2008 20:54)

    Ich zweifel da schon dran. Bin ich jetzt etwa nicht ernstzunehmen?

  14. Der Islam ist genau da, wo die Katholische Kirche vor 500 Jahren war. Geistig 500 Jahre zurückgeblieben, wie seine Vertreter und Anhänger.

  15. Bevor wir uns über mohammedanische WissenschaftlerInnen lustig machen sollten wir selbstkritisch schauen, was wir dekadenten Kartoffeln so zu bieten haben!

    Und da bekommen ich reine Schuldkomplexe für meinen Kulturkreis, wenn ich an die kinderlose TheaterwissenschaftlerIn Claudia Fatima Roth denke!

    Sie ist selber eine große AstronomIn, denn sie liebt Sonne, Mond und Sterne!

    Aber im Gegensatz zur Fatwa kann Fatima nicht den Lauf der Gestirne bestimmen, weil sie seit über 20 Jahren mit Türkei-Politik beschäftigt ist, das ist viele Jahre!

    Und so freut sie sich über den migrantischen wissenschaftlichen Nachwuchs (nein, nicht die IT-Experten aus Indien oder Maschinenbauer aus Korea) aus der mohammedanischen Welt!

  16. #22 Tabs

    Ich zweifel da schon dran. Bin ich jetzt etwa nicht ernstzunehmen?

    Woran zweifeln Sie? An der ovalen Erde, Pluto oder Darwin?

  17. Das ist eine Lüge.

    Der Grosse Quin hat nie gesagt dass die Sonne um die Erde kreist. Aber das hat der Mohammen nicht verstanden, wie auch, er war zu unterentwickelt. Es hat fast 1400 Jahre gedauert bis die waren Worte des Grossen Quin richtig verstanden wurden. Der Koran ist eine fehlerhafte Darstellung dieser Worte, was mich nicht überrascht.

  18. #23 Tacheles (12. Aug 2008 21:01)

    Das MohammedanerInnentum (auch Islam = Unterwerfung) genannt ist nicht seit 500 Jahren rückständig sondern seit 1400 Jahren.

    Es gab nie eine Blüte und eigene Errungenschaften, man frage die Griechen, Ägypter, Perser oder Inder!

  19. Wenn nicht sein kann, was nicht sein darf, dann siegt der Glaube über die Vernunft. Die Erde ist eine Scheibe und die Arche Noah landete am Berg Ararat. gelöscht

  20. Einstein hat bewiesen, daß die Bewegungen der Himmelskörper relativ sind. Wer da um wen kreist hängt vom Standpunkt des Beobachters ab. Einstein war sicher kein Moslem.

    Daher ist die Aussage, daß die Sonne um die Erde kreist, richtig.

    Die Evolutionslehre ist eine wissenschaftliche Theorie. Zweifel an wissenschaftlichen Theorien gehören zum Geschäft.

    Unabhängig davon fehlen der Evolutionstheorie wesentliche Beweise, z. B. konnte noch für keine Art gezeigt werden, aus welcher Art sie entstanden sein soll.

  21. Also, das kann doch jeder selbst – wenn er einen offenen Geist hat – sehen!

    Morgens geht die Sonne auf!

    Abends geht die Sonne unter1

    Das kann jeder mit seinen Augen sehen!

    Also: die Sonne bewegt sich, geht auf und

    unter!

    Die Erde ist der Fixpunkt!

    Wenn die Erde auf und unter gehen würde, würde jedem von uns total schwindlig!

    Das ist Fakt 1!!!

    Da brauche ich keinen Islam, um festzustellen, dass die Sonne sich um die Erde dreht!

    Fakt Nummero 2!!!

    Die Erde ist nicht rund!

    Denn dann würden ja die Menschen auf der anderen Seite der Erde mit dem Kopf nach unten gehen und immer einen puterroten Kopf haben!

    Die Erde ist eine Scheibe, das ist doch wohl jedem denkenden Menschen klar!

    sonst würden die Menschen auf der anderen Seite der „Kugel“ nach unten fallen!

    Soviel zu dem Irrglauben, die Erde sei eine „Kugel“!

    Hahahahahahahahahahahahahaha!

    Hat schon jemand gesehen, dass die Erde sich bewegt?

    Ich nicht!

    Aber, dass die Sonne sich bewegt, dass sehen wir jeden Tag aufs Neue!

    Da braucht es keinen Allah, der schon zu doof ist, das Zusammenleben zwischen Mann und Frau zu regeln!

    Der bräuchte gar nicht die Frauen in Säcke zu stecken, der hätte nur befehlen müssen: muslimische Männer schaut auf keinen Fall eine Frau an!!

    Das hätte gereicht und die Frauen könnten in den geilsten Bikinis rumlaufen ohne Probleme.

    Also, auf diesen Dummbatz Allah können wir leicht verzichten!

    Den Beweis, dass die Sonne sich um die Erde dreht, habe ich auch so vollbracht!

    Und das kann jeder Mensch jeden Tag selbst sehen, so er denn Augen hat zu sehen!

    Es braucht keinen Allah um die einfachsten Dinge zu erkennen!

    Allah ist einfach nur zu blöd!

  22. @ 30: Und tatsächlich wurde über den Deutschen Orden hergezogen. Ich als Krzyzak fühle mich beleidigt 😉

  23. Je mehr es von diesen muslimischen Ignoranten gibt, die z.B. das Gegenteil dessen glauben, was Wahrheit ist, umso besser für uns!
    Auf diese Weise werden sie niemals eine Elite bilden können, die die Schaltstellen der Macht in Politik, Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft für sich in Europa oder sonstwo auf diesem Planeten beanspruchen können!
    Masse ist eben nicht mit Klasse gleichzusetzen – da können die Musels noch so viele kleine Cretins gebähren, die nachher höchstens einen Hauptschulabschluss vorzuweisen haben – falls überhaupt!
    Und genau aus diesem Grund werden wir dieses anmaßende Volk in die Tasche stecken – aber hurtig! Und es besteht überhaupt keine Veranlassung – wie das hier oft zu lesen ist- zum FATALISMUS! Das Gegenteil ist der Fall!

  24. Nach dieser Fatwa kreist auch das restliche Universum um die Erde, womit wesentlich höhere Geschwindigkeiten als Lichtgeschwindigkeit erforderlich sind, somit wäre Einstein widerlegt. Einstein hat den Nobelpreis zu Unrecht erhalten, gebt ihn statt dessen diesem Scheich Saleh bin Fauzan bin Abdul-Lah al-Fauzan 😉

    Die Moslems sind einfach nur unbeschreiblich dumm, blöd und frech.

  25. #31 Tabs

    Ich sagte nicht, daß speziell Sie ein Spinner sind. Selbst die letzten Päpsten (Benedikt XVI., JP II., Pius XII.) waren sich darüber mehr oder wenig, das Darwins Evolutionstheorie nicht im Gegensatz zur Bibel stehen solange das Wesen der christlichen Aussage nicht in frage gestellt wird.

    Sie bitte: Position der Katholischen Kirche zur Evolution

    http://www.gavagai.de/arbeiten/evo/HHPAE08.htm

    Zu mehr werde ich mich hier nicht äußernm da es sich bei PI um ein politisches und kein religiöses Forum handelt.

  26. Nicht zu vergessen, dass für jeden aufrichtigen Korangelehrten die Erde flach ist.
    (Anm. von mir: „aufrichtiger Korangelehrter“ ist natürlich Blödsinn. Ihr wisst schon,was ich meine.)
    😉

    Hier das Beweisvideo:
    The earth is flat according to Quran – NOT EGG SHAPED!
    http://ca.youtube.com/watch?v=Y9QmORobo_M

    Schön auch, wie darin vorgeführt wird, was Muslime bisweilen zusammenlügen.

    gruß
    Roger

  27. Die Farce mit dem Trikot der Frankfurter Eintracht stört mich extrem.

    Es wirkt ja fast so als ob Mohammedkarikaturen darauf abgedruckt wurden…

    Die Selbstunterwerfung der Dhimmis ist sehr erschreckend.

  28. Selbst wenn kman noch nie Bilder aus dem Weltraum gesehen hat, lässt es sich doch sehr leicht feststellen, dass sich unmöglich die Sonne um uns drehen kann. Denn wenn man andere Fixpunkte, wie etwa die Sterne betrachtet muss einem doch auffallen das die sich auch alle bewegen, das sollte im 21. Jahundert doch zur Schlussfolgerung führen, das sich vielleicht unser eigener Planet dreht.

  29. He, wer hört schon auf die NASA.
    Die behaupten ja auch, die Erde würde sich nicht aufheizen.
    Lauter Scharlatane in dem Laden.

  30. #10 ismir_schlecht
    Die Sonne um die Scheibe, war doch klar, oder etwa nicht?

    #29 Koltschak (12. Aug 2008 21:11)
    Also: die Sonne bewegt sich, geht auf und
    unter!

    So ist es, denn Islam ist Wissenschaft

    😀

    Deshalb gibt es auch so viele muslimische Nobelpreisträger !

    Echnaton

  31. Ihr seid alle dumm. Die Erde ist eine
    hohle Kugel, in deren Inneren wir leben.

    Beweis: Schuhspitzen biegen sich immer
    nach oben. Wuerden wir *auf* einer Kugel
    leben, dann muessten sie sich nach unten
    kruemmen.

  32. Es soll ja auch Menschen geben, die glauben, dass die in der Bibel geschilderte Schöpfungsgeschichte stimmt. Ich glaube, man nennt diese Menschen „Kreationisten“.

  33. #37 Mistkerl (12. Aug 2008 21:27)

    Die Farce mit dem Trikot der Frankfurter Eintracht stört mich extrem.

    Es wirkt ja fast so als ob Mohammedkarikaturen darauf abgedruckt wurden…

    Die Selbstunterwerfung der Dhimmis ist sehr erschreckend.

    Ja, Hauptsache die Musels laufen in Trikots mit Halbmond und Sternchen rum. Da beschwert sich auch kein „Schwein“! Komisch wieder der vorauseilende Gehorsam unserer Dhimmitudengesellschaft! Das Kreuz könnte so natürlich sein, aber nein man verbietet mal wieder Europäische Symbole, die unsere Europäischen Werte unterstützen und vermitteln sollen!!!

    Ist schon krass, wie die ganze Muselmania vollkommen sichtbar, immer weiter voranschreitend und die Blödbacken von Linsknationalen Sozis es einfach nicht bemereken wollen!!!

  34. Zeigt sehr schön das der Koran nicht wie behauptet unfehlbar ist!

    Das heutzutage noch jemand an das Glaubt was in solch altem Buch steht ist naiv und einfältig.

  35. #43 GBruno
    Es soll ja auch Menschen geben, die glauben, dass die in der Bibel geschilderte Schöpfungsgeschichte stimmt.

    Ich glaube an den Weihnachtsmann ! 😛

    Außerdem glaube ich, dass Allah ein Gartenzwerg ist. 😀

    Herzlich abergläubisch
    Echnaton

  36. #30 Islamophober (12. Aug 2008 21:11)

    War übrigens schon ein Thema bei PI, ja, ich glaube, PI waren sogar die ersten, die darüber berichtet haben.

  37. #35 Katharina Henot

    Die heftigsten Stränge hier bei PI waren die, in denen Christen und Atheisten aufeinander eingedroschen haben.
    Mit hunderten von Beiträgen.
    In einigen wurden wahre Löschungsorgien veranstaltet. Viele sind auch vorzeitig beendet worden. Ich möchte Dich auch gerne auf den Strang 1 bei http://www.acht-der-schwerter.com/
    aufmerksam machen.
    Du mußt dort möglicherweise mehrfach reingehen, da sich dort mittlerweile über 430 Kommentare angesammelt haben.
    In sehr hoher Qualität.

  38. OT
    Schießerei in Rüsselsheim 4 Tote, 3 Männer und vermutlich eine unbeteiligte Frau. Täter 3 Männer.
    Keine weiteren Angaben außer „Männer“.

  39. zu #5 Krzyzak 12.Aug 2008-20:13)
    „Kopernikus, der sich in Frauenburg am A…der Welt sah hatte mehr Durchblick als die muslimischen Geistlichen.
    Vom tiefsten Mittelalter aus, aus der abgelegendsten Burg des polnischen Preußen sah er mehr

    Nur mal als Info:
    Kopernikus lebte in Preußen in der Hanse-Stadt Frauenburg, die die heutigen Besatzer Frombork nennen. So abgelegen ist die Stadt nicht, weil sie am frischen Haff liegt.
    Die Hanse erstreckte sich ja mindestens bis nach den heutigen Lettland und Estland, wo die Schwertbrüder das Sagen hatten. Ehre ihrem Angedenken und Hoffnung auf die Wiederkehr ihrer Leitlinien, die wir in den nächsten Jahren dringend brauchen werden.

  40. Absurdistan ist nicht so weit weg, wie man denkt. Die Kreationisten z.B. lehnen die Evolutionstheorie ab und glauben wortwörtlich an die Arche Noah etc. Beweis: Die Bibel! Auch wird es als unumstößlich angesehen, dass die Erde im Jahr 3760 v.Chr. erschaffen wurde.
    Ein bekennender Kreationist ist übrigens derzeit Präsident der USA!

    @ #16 Heiner und sonst keiner (12. Aug 2008 20:50)

    Und Heiner und sonst keiner glaubt an die Evolutionstheorie (-Religion)?

    http://www.chick.com/de/reading/tracts/1835/1835f_01.asp?dist=DE0100

    Paulchen

  41. @ Krzyzak: Kopernikus war ein „Globalisierter“, ein Europäer, wie er im Buche steht. Nicht nur weil er europabereist war und in Italien studierte, er hatte sich auch weder an der polnischen noch an der deutschen Seite abstempeln lassen, dafür gibt es genügend Beweise. Genauso lächerlich sind übrigens die ewig gestrigen „heutige Besatzer“-Versuche. Preußen gehört(e) nun mal dem alten Volk der Prussen und nicht den Polen oder schon gar nicht den Deutschen (die erst seit dem 14. JH dort vom Gnaden des polnischen Prinzen Konrad dort ansässig werden durften und für die „Endlösung der Prussenfrage“ mitverantwortlich zeichneten). Also schön die Bälle flach halten…

    Was die Hanse angeht, natürlich eine wichtige Sache und hoffentlich irgendwann wieder in aller Munde, denn dieser internationale Verband der Kaufleute hat mehr für die wirtschaftliche Entwicklung und den Frieden in Europa getan als die ganzen EURokraten auch noch zu träumen wagen.

  42. #57 paul2007 (12. Aug 2008 22:06)

    Kopernikus, der sich in Frauenburg am A…der Welt sah hatte mehr Durchblick als die muslimischen Geistlichen

    Er hatte auch mehr Durchblick als die damaligen christlichen Geistlichen.

    „De Revolutionibus Orbium Coelestium“ heißt das Buch, mit dem Nikolaus Kopernikus kurz vor seinem Tod das bis dahin gültige geozentrische Weltbild verwirft. Lange hatte er aus Furcht vor der unweigerlichen kirchlichen Verfolgung gezögert seine Erkenntnisse zu veröffentlichen. Diese Schrift fasste seine Ergebnisse aus fast dreißig Jahren wissenschaftlicher Arbeit zusammen.

    Er widmete dieses Werk dem Papst persönlich, trotzdem wurde es im Jahre 1616 von der katholischen Kirche auf die Liste der verbotenen Bücher gesetzt. Und seine Kernthese, dass die Sonne, und nicht die Erde das Zentrum des Universums sind, wurde lange Zeit sowohl von anderen Wissenschaftlern als auch von der Kirche heftig angegriffen. Erst die großen Physiker und Astronomen des 17. Jh. (Kepler, Galilei, Newton) bestätigten sie. So wurde Kopernikus erst 150 Jahre später rehabilitiert.

  43. #13 wolfi
    Aber lustig ist schon der erste Satz:
    Praise be to Allah, Lord of the worlds safest and pray on our Prophet Muhammad Seal of the Prophets

    Tsts.. betet zum Seehund der Propheten..oder meinen die den Sänger? Egal klingt irgendwie gut der Satz..

  44. O, heißt das das wir zurück im Mittelalter sind?
    Nadann kann ich schon mal anfangen den Brustpanzer und Schwert zu scheinigen und ich bitte meine Freundin eine Flagge mit einem Kreuz zu nähen.
    Wan ziehen wir los?

    @ [#19) Sveriges_fana (12. Aug 2008 20:55)

    Die christliche Ur-Gemeinde hat nicht mit dem Schwert für ihren Glauben gekämpft (Paulus sprach: „Wir kämpfen nicht gegen Fleisch und Blut“ Epheser 6, Verse 11-17):

    Die geistliche Waffenrüstung (Epheser 6, Verse 11-17)

    Zuletzt: Seid stark in dem Herrn und in der Macht seiner Stärke. Zieht an die Waffenrüstung Gottes, damit ihr bestehen könnt gegen die listigen Anschläge des Teufels. Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Mächtigen und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in dieser Finsternis herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel. Deshalb ergreift die Waffenrüstung Gottes, damit ihr an dem bösen Tag Widerstand leisten und alles überwinden und das Feld behalten könnt. So steht nun fest, umgürtet an euren Lenden mit Wahrheit und angetan mit dem Panzer der Gerechtigkeit, und an den Beinen gestiefelt, bereit, einzutreten für das Evangelium des Friedens. Vor allen Dingen aber ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr auslöschen könnt alle feurigen Pfeile des Bösen, und nehmt den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, welches ist das Wort Gottes.

    Paulchen

  45. #58 Paulchen (12. Aug 2008 22:14)

    Und Heiner und sonst keiner glaubt an die Evolutionstheorie (-Religion)?

    Da dürfte Heiner sicher nicht der Einzige sein. Und wenn man sich den von Dir verlinkten Kreationisten-Comic anschaut, dann weiß man auch, warum.

  46. #43 GBruno (12. Aug 2008 21:37)

    Es soll ja auch Menschen geben, die glauben, dass die in der Bibel geschilderte Schöpfungsgeschichte stimmt. Ich glaube, man nennt diese Menschen “Kreationisten”.

    Yupp!

    Siehe Hier:
    MUSLIME UND CHRISTEN iM KREATIONISMUS VEREINT?
    http://brightsblog.wordpress.com/2008/06/05/muslime-und-christen-im-kreationismus-vereint/

    MUSLIMISCHER KREATIONISMUSIMPORT:
    http://brightsblog.wordpress.com/2008/08/04/muslimischer-kreationismus-import/

    DIE KREATIONISTISCHE WELLE:
    http://axisdude.blogspot.com/2008/08/die-kreationistische-welle.html

    STERNAUSZUG MIT ALLAH GEGEN DARWIN:
    http://www.stern.de/wissenschaft/natur/:Islamischer-Kreationismus-Mit-Allah-Darwin/585813.html

  47. Der Iman hat recht. Die Erde ist eine Scheibe und die Sonne dreht sich um die Erde. Alles vollkommen richtig. Und jetzt ist er kurz davor das Männchen zu finden, das immer so lustige Zeichen auf die Glasscheibe dieses viereckigen Kastens malt.

  48. Falls ihr einen intoleranten/radikalen Moslem kennt, solltet ihr ihn überzeugen, dass es ja unislamische sei, Erfindungen udn Entdeckeungen von Ungläubigen zu gebrauchen. Falls er euch dann zu stimmt, dann solltet ihr ihm bitten sein Handy, seinen iPod an zugeben, da die ja von Ungläubigen entwickelt worden.
    Die Kleidung könnte auch dran glauben, weil sie vermutlich aus synthetischem Material ist, was auch von Ungläubigen erfunden worden ist.

  49. Mittwoch SWR 13:45
    Das Feuer von Ludwigshafen
    Was mich aber besonders befremdet hat, war die Sensationsgier von vielen deutschen und türkischen Kamerateams, die im Grunde nur deshalb so lange vor Ort ausharrten, weil sie auf die Nachricht „das haben Nazis gemacht“ gelauert haben. Und als es dafür immer weniger Indizien gab, sind die Leute zähneknirschend wieder abgezogen.
    http://www.swr.de/nachrichten/rp/feuerludwigshafen/-/id=1682/nid=1682/did=3598986/1bplza8/index.html
    Dies hat ein User schon vor zwei Tagen hier gepostet. Wer das Interview liest, dem wird bald klar, daß vermutlich bei der engen Verbandlung zwischen Reporter und dem Hausbesitzer zur Brandursache (Zigarettenkippe auf Kellertreppe?) keine Aufhellung geben wird.

  50. Jetzt ohne Scheiss, aber ich kenne fundamentale Christen, welche ähnlich wirre Ansichten haben.

  51. #67 EID-Genosse (12. Aug 2008 22:45)

    Jetzt ohne Scheiss, aber ich kenne fundamentale Christen, welche ähnlich wirre Ansichten haben.

    Ich auch. Manche von denen schreiben sogar hier.

  52. Ein weiteres Beispiel, wie hoffnungslos intelektuell Muslemgeselschaft im 21 Jh. steckengeblieben ist.

    Das Ergebnis der Olympiade im Anteil von Islam Medailliengewinnern wird auch physisch dokumentieren, was sie auf diesem Gebiet des Hochleistungssports im Vergleich zu anderen Ethnien bieten koennen.

  53. Die Erde ist eine Scheibe… und die Sonne ist auch eine SCHEIBE! Und kreist um die Erdscheibe.

    Wer nur eindimensional denken kann, für den ist zweidimensional schon ein richtiger Fortschritt… Der Islam ist doch Fortschritt.. was habt ihr denn? 😀

  54. Kann mal einer Erklären, warum an der Evolutionstheorie, der Urknalltheorie etc. nicht gezweifelt werden darf? Die Vertreter von Darwin und seiner Theorie(sic!) gebärden sich zum Teil genau so extrem wie die Kreationisten.

    Nicht jeder, der die Evolutionstherorie und die damit zusammenhängenden Lehren kritisiert, ich z.B., ist ein christlicher oder muslimischer Fundi. Es gibt gute, wissenschaftliche Gründe, die Abstammung vom Affen anzuzweifeln.

  55. @ #30 hedelfinger

    Einstein hat bewiesen, daß die Bewegungen der Himmelskörper relativ sind. Wer da um wen kreist hängt vom Standpunkt des Beobachters ab. Einstein war sicher kein Moslem.

    Einsteins Relativitätstheorie brauchst du dafür nicht. Das man Koordinatentrasformation zwischen Systemen mit unterschiedlicher Lage und Drehgedöhns machen kann war schon vorher bekannt.

    Daher ist die Aussage, daß die Sonne um die Erde kreist, richtig.

    OK, aber andersherum lässt sich leichter denken.

    Unabhängig davon fehlen der Evolutionstheorie wesentliche Beweise, z. B. konnte noch für keine Art gezeigt werden, aus welcher Art sie entstanden sein soll

    Nur so zum Verständnis:
    Nach der Evolutionstheorie ist keine der heutigen Arten aus irgendeiner anderen heutigen Art entstanden.

  56. Religionskritik war das Fundament der Aufklärung und damit die Voraussetzung der Wissenschaft. Wenn nun aber mit der Evolutionstheorie oder der Klimaerwärmung die Wissenschaft selber mit quasireligiösen Dogmen die Leute am Selberdenken hindert, muss sie kritisiert werden dürfen, damit der Fortschritt weitergehen kann. Alles andere ist Rückfall ins Mittelalter.

  57. Physiknobelpreisträger Max Born in seinem Buch „Die Relativitätstheorie Einsteins“:

    „Damit ist die Rückkehr zu des Ptolemäus Standpunkt der ruhenden Erde ins Belieben gestellt. Es würde das die Benutzung eines mit der Erde fest verbundenen Bezugssystems bedeuten, in dem alle Fixsterne eine Rotation mit gleicher Winkelgeschwindigkeit um die Erdachse ausführen. Es ist nicht ausreichend, einfach die übliche Metrik in das rotierende System zu transformieren. Man muß zeigen, daß die transformierte Metrik in Übereinstimmung mit Einsteins Feldgleichungen erzeugt wird durch die rotierenden fernen Massen. Das ist von Thirring ausgeführt worden. … Daher haben von Einsteins Standpunkt gesehen, Ptolemäus und Kopernikus gleiches Recht. Welchen Ausgangspunkt man wählt, ist Sache der Bequemlichkeit. Für die Mechanik des Planetensystems ist allerdings die Auffassung des Kopernikus die bequemere.“

    Und Werner Heisenberg:

    „Wenn man eingesehen hat, daß die Begriffe keine absolute Bedeutung besitzen, sondern sich auf die Relation zwischen zwei Körpern beziehen, so ist es willkürlich, ob man Sonne oder Erde als ruhend oder bewegt ansieht, warum der Fall Galilei offen blieb!“

    Alles nicht so trivial, liebe Leute. Also immer ein bißchen zurückhalten, wenn’s um Dinge geht, die man evtl. nicht ganz erfaßt.

  58. @ #72 fanta2

    Das misslungene Zitieren in meinem Kommentar ist wohl Gottes Strafe für’s Klugscheißen.

  59. Herrschaftszeiten, hört das denn nie auf.

    Dieses blöde, pawlowsche Herumgebeiße aufs Christentum und die römisch-katholische Kirche!
    Jedem Mediävisten zieht es bei soviel Blödsinn die Schuhe aus, und das nicht erst seit heute.

    Wer sich mal bei Historikern so richtig blamieren will, der fängt am Besten mit dem dunklen Mittelalter an. Fährt mit Keuschheitsgürteln fort und verbreitet sich schließlich über die Allmacht der kath. Kirche. Brüller sind ihm sicher. Nicht zu vergessen: der Galilei-Prozess. Das gibt noch Bonus-Punkte.

    Leute, Ihr habt doch Internet. Ihr seit doch nicht pc. Ihr könnt außerdem lesen!

  60. #76 Makepiece:

    klar, vor Kant, Hegel und Voltaire gab es keine Wissenschaft. Die wurde von denen nachgerade e r f u n d e n. Deswegen gibt es ja auch soviele Erfindungen von denen. Ganz im Gegensatz von irgendwelchen Mönchen namens Mendel oder Kepler.

  61. @#67 EID-Genosse
    @ #68 GBruno

    Ich hoffe Sie meinen mich nicht damit, obwohl ich den Eindruck habe, das von einigen falsch verstanden wurde.

    Ich wollte mit meinen Beispielen, etwa in #18 , die Absurdität von Fundamentalisten aller Religionen darstellen. Gleichzeitig sollte in erklärenden Kommentaren der Unterschied zwischen Islam und Christentum dargestellt werden, dass das Christentum eben nicht unflexibel und weltfremd ist.

  62. Stellt euch vor, dieser Scheich käme in Ägypten in die Klapsmühle!
    Dann hätte er in Deutschland einen Asylgrund aufgrund „Verfolgung wegen seiner Religion“.

    Das ist vielleicht noch absurder als dieser Idiot aus Islamistan an sich.

    :-/

  63. @ #77 Dummer deutscher Michel

    So ein Mist.
    Jetzt mein Kommentar nicht nur optisch vollkommen daneben geraten, sondern auch noch falsch.

  64. #68 GrundGesetzWatch

    Ich hab die erste Ausstrahlung gestern Abend gesehen.
    Kannste vergessen.

    Die Doku war in weiten Teilen zwar relativ objektiv, es wurde jedoch eindeutig auf die Tränendrüde gedrückt. Die Frage wieso der Brand entstand, wurde nur in einem halben Nebensatz angedeutet. Es wurde nicht weiter darauf eingegangen.

  65. #81 Katharina Henot (12. Aug 2008 23:05)

    Ich hoffe Sie meinen mich nicht damit

    Ich zumindest meinte ganz sicher nicht Sie, Madame! 😉

  66. Der Islam ist genau da, wo die Katholische Kirche vor 500 Jahren war. Geistig 500 Jahre zurückgeblieben, wie seine Vertreter und Anhänger.

    @ (#23) Tacheles (12. Aug 2008 21:01)

    Was der Katholischen Kirche fehlt, das ist die Umkehr zur biblischen Ur-Gemeinde der Nachfolger (Jünger) Jesu Christi.

    Doch was es die Form der Erde betrifft, so waren die Informationen, die der biblische Prophet Jesaja (ca. 700 Jahre vor Christus) gab, nicht so weltfremd, wie man es hier teilweise liest (Jesaja 40, Vers 22):

    40,22 [Er ist es,] der da thront über dem Kreis der Erde , daß ihre Bewohner wie Heuschrecken [erscheinen], der die Himmel ausspannt wie einen Schleier und ihn ausbreitet wie ein Zelt zum Wohnen,

    http://www.joyma.com/elberfe.htm

    Paulchen

  67. @ 60 GBruno: Selbst Luther hat Teile seiner Werke dem Papst (Leo X.) gewidmet.
    Das soll nichts weiter heißen. Wo wir doch auch wissen, daß Kopernikus und Martin Luther Gespräche miteinander führten.

  68. Na, das sieht man doch, dass die Erde um die Sonne kreist, von Osten nach Westen…! 😉

    Aber im Ernst… macht Islam DUMM oder ist DUMMSEIN eine Vorrausetzung, Moslem zu sein???

  69. #86 Paulchen (12. Aug 2008 23:14)

    Doch was es die Form der Erde betrifft, so waren die Informationen, die der biblische Prophet Jesaja (ca. 700 Jahre vor Christus) gab, nicht so weltfremd, wie man es hier teilweise liest (Jesaja 40, Vers 22):

    40,22 [Er ist es,] der da thront über dem Kreis der Erde , daß ihre Bewohner wie Heuschrecken [erscheinen], der die Himmel ausspannt wie einen Schleier und ihn ausbreitet wie ein Zelt zum Wohnen,

    Und was wollte uns der Prophet denn damit sagen? Und weshalb wurde von der Kirche jahrhundertelang das ptolemäische Weltbild als richtig behauptet?

  70. Es gab nie eine Blüte und eigene Errungenschaften, man frage die Griechen, Ägypter, Perser oder Inder!

    Da du die Ägypter erwähnst, selbst die wussten schon 1000e Jahre bevor dieser Mohammel das Antlitz der Erde mit seiner Anwesenheit verschandelt hat, dass sich die Erde um die Sonne dreht.

  71. Ich erinnere mich immer wieder an ‚Palästina‘ wo es die Moslems geschafft haben ein funktionierendes Gewächshaus innerhalb von ein paar Minuten kaputtzumachen.

    Der Islam ist bekannt dafür aus Gold Blei zu machen.

    Sogar geborene Moslems haben keinen Bock mehr auf den Islam, fragt mal Jesiden oder Alewiten.

    Am lustigsten finde ich, dass der einzige muslimische Nobelpreisträger ein Terrorist ist und den Friedensnobelpreis bekommen hat.

    Vielleicht ist der Nobelpreis nicht unbedingt sehr aussagekräftig…

  72. #2 kingcopy

    zumindest könnte man davon ableiten, dass es stimmt, dass ala der beste Versorger (in Deutschland) ist

    alahu nacktbar

  73. #77 Dummer deutscher Michel (12. Aug 2008 22:57)
    Ich wusste nicht, dass es tatsächlich erlaubt ist die Erde als festen Bezugspunkt zu betrachten, wobei ich nicht annähernd eine Vorstellung davon habe was sich dann alles an den beteiligten Massen und deren Zeitverlauf nach der Relativitätstheorie ändert. 😉

  74. #74 Makepiece (12. Aug 2008 22:55)

    Kann mal einer Erklären, warum an der Evolutionstheorie, der Urknalltheorie etc. nicht gezweifelt werden darf?

    Man kann in einer Welt voller Subjektivität alles anzweifeln. Deswegen wird dich keiner verurteilen, aber auch ist klar, jeder hat seinen eigenen Standpunkt dazu, den er auch erstmal vertritt.

    Aber wenn du einen guten Link zur Aufklärung deiner (einer neuen & ernstzunehmenden & überzeugenden) Theorie hast, dann verlinke ihn doch einfach mal. Lesen ist immer spannend 😉

    Die Wissenschaft entwickelt sich immer weiter fort und bleibt ja auch nicht stehen, wenn etwas noch nicht entdeckt ist…(auch, wenn ich von der Evolutionstheorie überzeugt bin).

  75. Vielleicht (jaja, ich weiss dass die Grundlagen dafür im Hl. Buch des Super M nicht vorhanden sind) markiert diese Fatwa des Scheich Saleh bin Faulzahn ja auch einen „aufklärerischen“ Wendepunkt im Islam? Die Parallelen drängen sich mir geradezu auf..

    Wir brauchen also nur noch ca. 450 Jahre zu warten und alles ist gut..

  76. http://huscarl.at/wissenschaft19.php

    Wie die Erde zur Scheibe wurde
    Entlarvung des Mythos vom dummen Mittelalter

    Noch heute gilt gemeinhin das Mittelalter als dunkle Zeit des Aberglaubens und der Ignoranz. Gerne wird als unterstreichendes Beispiel genannt, dass die Menschen damals ja dachten, die Erde sei flach wie eine Scheibe. Aber stimmt das wirklich? Reinhard Krüger, ein deutscher Forscher, ging dieser Frage nach und gelangte dabei zu einer überraschenden Erkenntnis: Der Mythos von der Scheibe ist eine Erfindung der frühen Neuzeit.

  77. Manchmal glaube ich, es geht dabei weniger um Wissenschaft, als um Macht.

    Wissen ist Macht, im Umkehrschluss bedeutet Unwissenheit Machtlosigkeit. Es ist eine der Methoden Macht auszuüben, indem man die zu Beherrschenden möglichst dumm hält!

    Warum muß ich nun an PISA denken…?

  78. #96 spielmann

    m.E. sollte man sich nicht über die Erkenntnisse, Endeckungen Meinungen vergangener Zeitenm lustig machen. Eine Erkenntnis baut auf der vorherigen auf. Die Erkenntnis sollte eine ständige Weiterentwicklung sein.

    Schwierig wird es jedoch, wenn Personen Marke Saleh bin Faulzhan bin Abdul-Lah al-Fauzahn neue Erkenntnisse nicht in ihre Erwägungen mit einbeziehen.

    p.s. Gott schütze Allah(f)
    pps. Ich meinte natürlich Fauzan (Tschuldigung, Tastatur klemmt manchmal) 😉

  79. @ #91 Mistkerl

    Vielleicht ist der Nobelpreis nicht unbedingt sehr aussagekräftig…

    Hat Al Gore nicht einen Friedensnobelpreis für eine PowerPoint Präsentation bekommen?

    Aussagekraft = 0

    Ich warte noch auf den Tag, an dem eine Comic-Figur ausgezeichnet wird: „Der Friedensnobelpreis wird dieses Jahr an Bart Simpson verliehen, dafür dass er den Jahrzehnte lang andauern Krieg zwischen Itchy und Scratchy geschlichtet hat – mit einer PowerPoint Präsentation.“

  80. Hier macht sich keiner lustig. Das die Erde ein Kugel ist ist seit der Antike bekannt und wurde auch ge- und benutzt bei der Seefahrt, Astronomie, etc. Man darf dies allerdings nicht mit der theologischen Scheibenwelt in deren Mitte sich Jerusalem befindet verwechseln. Jerusalem ist und bleibt das Zentrum der Erde. Über kaum eine Stadt wird an soviel in der Weltpresse finden und lesen. Jerusalem ist der Schnittpunkt der (damals bekannten) Kontinente. Das ist einfach Fakt.

  81. #44 Echn Aton (12. Aug 2008 21:31)

    Deshalb gibt es auch so viele muslimische Nobelpreisträger !

    Hier die Liste der muslimischen Nobelpreisträger:

    1901 Rene Sully Proudhomme
    1904 Fredric Mistral
    1905 Henryk Sienkiewicz
    1907 Rudyard Kipling
    1908 Rudolf Eucken
    1913 Rabindranath Tagore
    1915 Romain Rolland
    1917 Karl Gjellerup
    1920 Knut Hamsun
    1922 Jacinto Benavente
    1923 William Butler Yeates
    1928 Sigrid Undset
    1930 Sinclair Lewis
    1934 Luigi Pirandello
    1938 Pearl S. Buck (S. steht für Shiitin)
    1939 Frans Eemil Sillanpää
    1950 Bertrand Russell
    1951 Pär Lagerqwist
    1953 Winston Churchill
    1954 Ernst Hemingweg
    1957 Albert Camus
    1958 Boris Camus
    1963 Giorgos Seferis
    1964 Jean Paul Belmondo
    1966 Nelly Sachs
    1970 Alex Solschenitz
    1974 Harry Edmund Hillary und Tensing Norgay
    …dann überspringen wir mal die Zeit bis 1988 und dann geht’s gleich prächtig weiter:
    1988 Maghib Nahfuß
    1990 Octvio Pac
    1993 Jim Morrison
    1997 Dario Fo
    1998 Jose Saramago
    1999 Günter Grass
    2001 V.S. Naipaul
    2004 Elfriede Jellinek
    2006 Orhan Pamuk
    ….und das ist erstmal der letzte in einer langen langen Reihe!

    Und dieses sind nur die muslimischen Literaturnobelpreisträger!

    Diejenigen der Chemie, Medizin, Physik, Wirtschaft, Bildende Kunst, Musik, Zahnimplantologie, Boomerangwerfen sind noch gar nicht hier aufgeführt!

    An diese lange Liste müssen die Ungläubigen Hunde erst einmal heranreichen!

    Und auch in der Landwirtschaft sind wir spitze, wie immer zugunsten der räudigen Ungläubigen!

    Von 1683 bis 1715 mussten in Europa die Felder nicht mehr gedüngt werden, da durch das Blut, das durch unsere Kriegszüge vergossen wurde, solange den Boden gedüngt und getränkt hat.

    Der Islam und besonders die Türken bringen immer und überall Frieden, Fortschritt und Freundschaft mit.

    P.S.: Die Listen der anderen muslimischen Nobelpreisträger werde ich an anderes Stelle fortführen.

  82. #100 spielmann (13. Aug 2008 00:13)

    Dass (ich habe mir erlaubt diesen Fehler zu korrigieren!) die Erde ein Kugel ist ist seit der Antike bekannt und wurde auch ge- und benutzt bei der Seefahrt, Astronomie, etc.

    Jaja, und kugelrund ist die Erde auch noch!

    Was soll dieser Schmarrn. Sie könnte vielleicht noch schreiben, die Erde sei eine Birne!

    Aber eine kugel ist sie mitnichten!

    Und was ein Herr Krüger schreibt ist mir total egal!

    Wenn ich das schon lese: „Der Mythos“……

    Glauben Sie alles, was Sie lesen. Sieht fast so aus. Dann haben sie schon verloren!

    Ich jedénfalls setze mich in kein Boot, das am Horizont herunterfällt1

    Fahren Sie doch mal an die Nordsee, da gibt es unglaubliche dinge zu entdecken:

    Auf einmal ist da gar kein Wasser mehr da! Das können Sie oder ein Herr Krüger bestimmt schön erklären!

    Und wenn am Horizont die Schiffe „verschwinden“, dann weiß ich, warum ich kein Schiff betrete, ich bin doch nicht blöde und falle mitsamt dem Schiff am Horizont herunter!

    Aber sicher gibt es da auch wieder eine tolle Erklärung für!

    Hat der Spiegel gerade festgestellt: Wissen nutzt uns gar nix! Die Emotionen, die Gefühle sind wichtig!

    Und eine gefühlte Scheibe ist mehr wert als eine wissenschaftliche „Kugel“?????????????

  83. Ich hab schon immer gewusst, dass die Sonne um die Erde kreist und die Erde selbst eine Scheibe ist. Die Musels ham mir diese Erkenntnis bloss geklaut.

  84. #100 spielmann

    Jerusalem ist und bleibt das Zentrum der Erde. Über kaum eine Stadt wird an soviel in der Weltpresse finden und lesen. Jerusalem ist der Schnittpunkt der (damals bekannten) Kontinente.

    Also halten Sie Jerusalem für das Zentrum der Welt weil in der Weltpresse soviel darüber berichtet wird?

    Nur weil über etwas in der sogenannten Weltpresse häufig über etwas berichtet wird halte ich die nicht für einen Beweis!

    Zum Thema Islam finden Sie wahrscheinlich 100,000ende Links, die beweisen, dass der Islam friedlich ist und Dieter Bohler „best singer ever time“ ist. Stimmt das aber auch?

  85. Die geistige Inzucht des Islam verbietet jede Wissenschaft. Die Museln die hier schmäh-halber studieren haben anderes im Sinn. Das Studium dient in erster Linie dem Terror. Wäre echt an der Zeit Religionsfreiheit für diese Sekte zu verbieten. Die sind ja ärger als die Sientology und die wird auch geächtet.

  86. @ #97 smartshooter


    Es ist eine der Methoden Macht auszuüben, indem man die zu Beherrschenden möglichst dumm hält!

    Warum sollten ungebildete Menschen leichter zu beherrschen sein?

    Irgendjemand will, dass du genau das denkst.
    Warum kriegen wir sowas wohl ständig von staatlicher Seite eingetrichtert?

    Die Schulen sind doch fast alle staatlich in Deutschland. Was könnte Diktatoren denn besseres passieren als das Volk alles „lernt“ was ihm vom Staat vorgesetzt wird.

    Lies dir hier mal die Zitate von Jacques Ellul in der zweiten Hälfte des Artikels durch:

    http://bangkokpundit.blogspot.com/2007/09/fickle-voters-and-propaganda.html

    Kleine Appetizer: Mao schwörte auf „Bildung für’s Volk“

  87. Wer an hinreichend bewiesenen wissenschaftlichen Erkenntnissen, wie z.B. der Evolutionstheorie zweifelt, der ist meines Erachtens nach genau der selbe VOLLPFOSTEN, die tagtäglich eine Klimakatastrophe herbeilabern.

    Manche Leute in diesem Thread sind wohl 1000 Jahre zurückgeblieben – warum regt ihr euch eigentlich über solche Fatwen auf, wenn ihr selber nicht besser seid?

  88. die tagtäglich eine Klimakatastrophe herbeilabern.

    da fehlt natürlich ein „wie die,“ damit der Satz einen Sinn ergibt 😉

  89. Jeder gute Moslem muss jetzt also glauben, dass die Sonne um die Erde kreist und die Worte des Koran mit seinem Leben verteidigen? Ich lach mich schlapp über diese Nachthemdenträger. Die Sonne ist übrigens weiblich und gehört verschleiert!

  90. #30

    Wenn es denn Erbsenzählerei sein soll: Natürlich kreisen sowohl die Erde um die Sonne als auch die Sonne um die Erde. Präziser ausgedrückt drehen sich beide um ihren gemeinsamen Schwerpunkt. Der ist allerdings wegen der extrem viel größeren Masse der Sonne noch unterhalb der Sonnenoberfläche, weshalb die Schwerkraft der Erde gerade noch ausreicht, der Sonne eine winzige Taumelbewegung aufzuzwingen. Durch die Beobachtung solcher Taumelbewegungen hat man übrigens einige Exoplaneten gefunden.

    Selbst das ist aber noch eine starke Vereinfachung. Nicht nur wird die Sonne viel stärker (aber immer noch wenig) von den schweren Gasplaneten in unserem Sonnensystem (vor allem Jupiter und Saturn) zum Taumeln gebracht, die Körper im Sonnensystem ziehen sich auch noch alle gegenseitig an. Physikalisch sind aber nur Zweikörperprobleme exakt lösbar, schon bei einem Dreikörperproblem funktinieren nur noch Näherungslösungen.

    Wie die Tatsache, dass zwei sich gegenseitig anziehende Körper im Sonnensystem um ihren gemeinsamen Schwerpunkt kreisen, nun allerdings zur Legitimation kreationistischer Ansichten dienen soll, kann ich nicht nachvollziehen.

    Das ist auch keine Frage des Standpunkts. Die Sonne ist so viel schwerer als die Erde, dass man bei dem bisschen Wackeln, was die Erde der Sonne beibringen kann, wohl kaum von einer gegenseitigen Umkreisung sprechen kann. Beim System Pluto-Charon ist das schon eher angebracht, weil die Masse der beiden Himmelskörper von der gleichen Größenordnung ist.

  91. # 76 Makepiece

    Ich schließe mich dem unbesehen an.

    # 18 Katharina Henot

    Die Ursache eines wissenschaftlichen Diskurses ist doch der Zweifel. Und der wissenschaftliche Diskurs brachte der Wissenschaft doch die Fortschritte. Wenn die Evolutionstheorie eine Wissenschaft sein soll, dann soll sie sich dem wissenschaftlichen Diskurs stellen. Deshalb kann ich an diesem Satz
    „Es ist Teil der Ausbildung, die Schüler verschiedenen Denkschulen auszusetzen.“
    nichts aussetzen. Im Gegenteil: Es sollte der Grundsatz jeder Schule sein. Dies versetzt jeder Ideologie den Todesstoss. Und Ideologien waren im letzten Jahrhundert die tödlichste Geisel schlechthin. (Hitler, Stalin, Mao, Pol pot, Joschka Fischer, Cohn-Bendit, Claudia Roth, Volker Beck, Lafontaine, Ypsilanti, EuroKratie usw.) Der Islam konnte in den Weiten der Wüsten wegen schlechter Erreichbarkeit sich erhalten. Er ist für mich die tödlichste Gefahr der Menschheit, noch vor der Umweltzerstörung( die UmweltIdeologie ist genauso ein Schwachsinn). Gegen alles, was sich zur Ideologie geriert, ist rigoroser Widerstand nötig.

    # 35 danton

    Und warum errangen so Schwachköpfe wie Hitler, Schleicher, Göring, Hess usw. die Macht. Und was haben wir jetzt für Politiker. Wenn eine Kanzleuse postuliert „Kosovo ist kein Präzedenzfall“, dann hat das mit Indoktrination zu tun. Ist Georgien ohne Kosovo denkbar?! Zumindest hat es die Hemmschwelle heruntergesetzt.

    # 47 Echn Aton

    Über dieses Kapitel haben wir uns schon ausgetauscht. Ich glaube, daß die Muslime intuitiv ais diesem Grund für das geozentrische Weltbild streiten.

    # 54 Steppenwolf

    Ich bin nicht traurig, daß sich Christen und Atheisten sprachlich fetzen. Es ist immer unblutig. Es verletzt auch. Aber so lernt man sich zu verstehen und kommt sich näher. Und es zeigt auch, daß die Muslime hier weit rückständig sind. Aus dieser Unterlegenheit heraus werden sie handgreiflich. In China war jener schuldig, der als erster handgreiflich wurde. Das ist ein sicherer Beweis, als unser System mit der Ehrverletzung. Es ist ein schmaler Grat, festzustellen, ob etwas ehrverletzend ist oder nicht.

  92. Mann, Mann, Mann, wie sehr ich diese moslemischen Pseudowissenschaftler doch verabscheue! Wenn ich mir dessen Qualifikationen im Bereich Astronomie so anschaue…

    Er erwarb seinen Doktortitel im Fach „Islamisches Recht“ an der der „Fakultät für islamisches Gesetz von ar-Riyad“ an der saudi-arabischen Universität Riyad.
    al-Fauzan war u. a. als Dozent am wissenschaftlichen Institut in Riyad tätig, sowie an der Fakultät für islamisches Gesetz, der Abteilung für erweiterte Forschung an der Universität für Religionsgrundlagen. Er war Vorsitzender der obersten Richtervereinigung und Betreuer der [islamischen] Verkündigung [Da’wa] unter Pilgern. Er war Prediger und Vorbeter der Moschee von Prinz Mut’eb bin Abdul-Aziz al-Sa’ud in al-Mals/Saudi-Arabien. Momentan ist er noch Mitglied des Permanenten Ausschusses für Rechtsgutachten und Forschung Saudi-Arabiens. Er ist Buchautor und verfaßte u. a. zahlreiche Bücher über das islamische Recht [die Scharia], die Verkündigung des Islam [Da’wa], über Rechtgutachten [Fatwas], den Koran und die Überlieferung [hadith]

    …dann weiss ich doch auch über dessen Kompetenzen im Bereich Astronomie bestens bescheid. Die gehen nicht nur, die SIND gleich Null!

    Der ganze antimoderne Wahnsinn der Moslemideologie offenbart sich in der Qualifikation dieses Mannes sich zu astronomischen Fragestellungen zu äußern.

    2034… Pressekonferenz der NASA bezüglich des Asteroiden Apophis der nun definitiv, nach neuesten Berechnungen, am 13.04.2036 auf der Erde einschlagen soll… (den gibt es übrigens tatsächlich…)

    Kommentar von NASA Direktor Scheich al-Fauzan zu entsprechenden Gegenmaßnahmen:

    „Die NASA wird in Kürze eine Fatwa gegen extraterrestrische Himmelskörper auf Kollisionskurs mit der Erde erlassen!“

    Zu Alternativen befragt äußerte der Direktor:

    „Falls das nicht ausreichen sollte wird eine gewaltige Moschee errichtet werden, in der Tag und Nacht minderjährige Mädchen zwangsverheiratet werden. Auch ist geplant notfalls Jungs zwangszuverheiraten, und auch Ziegen…

    Der Direktor räumte ein:

    „Sollte auch das nicht ausreichen um das Objekt von seinem Kollisionskurs abzubringen, so werden solange Koransuren rezitiert, Ungläubige getötet und in letzter Konsequenz auch Kamele und Esel zwangsverheiratet, bis dies geschieht, Vielen Dank…“

    Hmmm, Tja, Vielen Dank und gute Nacht allerseits…

  93. Mann, Mann, Mann, wie sehr ich diese moslemischen Pseudowissenschaftler doch verabscheue! Wenn ich mir dessen Qualifikationen im Bereich Astronomie so anschaue…

    Er erwarb seinen Doktortitel im Fach „Islamisches Recht“ an der der „Fakultät für islamisches Gesetz von ar-Riyad“ an der saudi-arabischen Universität Riyad.
    al-Fauzan war u. a. als Dozent am wissenschaftlichen Institut in Riyad tätig, sowie an der Fakultät für islamisches Gesetz, der Abteilung für erweiterte Forschung an der Universität für Religionsgrundlagen. Er war Vorsitzender der obersten Richtervereinigung und Betreuer der [islamischen] Verkündigung [Da’wa] unter Pilgern. Er war Prediger und Vorbeter der Moschee von Prinz Mut’eb bin Abdul-Aziz al-Sa’ud in al-Mals/Saudi-Arabien. Momentan ist er noch Mitglied des Permanenten Ausschusses für Rechtsgutachten und Forschung Saudi-Arabiens. Er ist Buchautor und verfaßte u. a. zahlreiche Bücher über das islamische Recht [die Scharia], die Verkündigung des Islam [Da’wa], über Rechtgutachten [Fatwas], den Koran und die Überlieferung [hadith]

    …dann weiss ich doch auch über dessen Kompetenzen im Bereich Astronomie bestens bescheid. Die gehen nicht nur, die SIND gleich Null!

    Der ganze antimoderne Wahnsinn der Moslemideologie offenbart sich in der Qualifikation dieses Mannes sich zu astronomischen Fragestellungen zu äußern.

    2034… Pressekonferenz der NASA bezüglich des Asteroiden Apophis der nun definitiv, nach neuesten Berechnungen, am 13.04.2036 auf der Erde einschlagen soll… (den gibt es übrigens tatsächlich…)

    Kommentar von NASA Direktor Scheich al-Fauzan zu entsprechenden Gegenmaßnahmen:

    „Die NASA wird in Kürze eine Fatwa gegen extraterrestrische Himmelskörper auf Kollisionskurs mit der Erde erlassen!“

    Zu Alternativen befragt äußerte der Direktor:

    „Falls das nicht ausreichen sollte wird eine gewaltige Moschee errichtet werden, in der Tag und Nacht minderjährige Mädchen zwangsverheiratet werden. Auch ist geplant notfalls Jungs zwangszuverheiraten, und auch Ziegen…

    Der Direktor räumte ein:

    „Sollte auch das nicht ausreichen um das Objekt von seinem Kollisionskurs abzubringen, so werden solange Koransuren rezitiert, Ungläubige getötet und in letzter Konsequenz auch Kamele und Esel zwangsverheiratet, bis dies geschieht, Vielen Dank…“

    Hmmm, Tja, Vielen Dank und gute Nacht allerseits…

  94. @ PI

    bitte meine 117 und dann auch diesen hier bitte löschen… habe mich beim kursivsetzen vertan…

  95. #30 hedelfinger (12. Aug 2008 21:08)
    Einstein hat bewiesen, daß die Bewegungen der Himmelskörper relativ sind. Wer da um wen kreist hängt vom Standpunkt des Beobachters ab. Einstein war sicher kein Moslem.

    Daher ist die Aussage, daß die Sonne um die Erde kreist, richtig.

    Die Evolutionslehre ist eine wissenschaftliche Theorie. Zweifel an wissenschaftlichen Theorien gehören zum Geschäft.

    Unabhängig davon fehlen der Evolutionstheorie wesentliche Beweise, z. B. konnte noch für keine Art gezeigt werden, aus welcher Art sie entstanden sein soll.

    Da gibt es überhaupt nichts zu relativieren, denn man kann ein rotierendes mehrteiliges Gebilde nicht von einem sich bewegenden Pol heraus innerhalb des Gebildes deklarieren noch seine Mechanik, das kann man nur objektiv außerhalb des rotierenden Objektes an einem ruhenden Pol.

    Insofern kreiste, kreist und wird immer die Erde um die Sonne kreisen.

    Und ansich ist mir eine Unterhaltung darüber, ob die Erde um die Sonne kreist, wirklich zu doof.Das überlasse ich dann doch den Moslems, die sind dazu prädestiniert.

  96. #30 hedelfinger (12. Aug 2008 21:08)
    #115 gubbelgobbel (13. Aug 2008 01:14)

    „Vorsicht am Zuge, der Bahnsteig fährt ab!!“

    Über die entweder trivialen oder grotesken Aussagen der „Relativitätstheorie“, die Einstein übrigens selbst nicht ernst genommen hat, haben wir uns schon als Kinder amüsiert.

    „Vorsicht am Zuge, der Bahnsteig fährt ab!!“ –

    LOL! 🙂

    Ratio

  97. Die Erde ist flach

    Wasser fliesst bergauf

    Zeit schreitet gleichzeitig vor und zurüvk

    Die vier Jahreszeiten sind nur 4 Erscheinungsformen der einzig wahren Jahreszeit

    Tag und Nacht sind nur optische Täuschung,wenn man tagsüber die Augen auf hat ist natürlich alles heller

    Der Blick durch ein Ferngls ist kein optisher Vorgang,sonder islamisches Sat.-Tv

    Diese Vorsteinzeitkultur ist uns in jeder Hinsicht überlegen

    Da sind die sicher

    Bombensicher

    Toternst!!!

  98. @ #115 gubbelgobbel (13. Aug 2008 01:14)
    Dein Hinweis ist vollkommen richtig, aber
    du beschreibst hier den Umlauf der Erde um die Sonne (oder auch umgekehrt), der bekanntlich etwa 1 Jahr dauert.

    Es ging aber darum ob man die tägliche Rotation der Erde auch so betrachten kann als ob die Sonne (und damit auch das restliche Universum) sich täglich einmal um die Erde dreht.
    Dummer deutscher Michel lieferte in seinem Kommentar #77 (12. Aug 2008 22:57) eine Bestätigung, dass man auch die Erde als Bezugssystem nehmen kann.

  99. Es gibt nur zwei unumstößliche Wahrheiten!
    1. Die Erde ist eine Scheibe!
    2. Der Islam ist friedlich!

  100. Diese Fatwa ist doch trendy. Schon der Menschenschlächter Ayatollah Khomeini erklärte: „Wir wollen keine Kopfmenschen!“

  101. @ Krzyzak: Kopernikus war ein “Globalisierter”, ein Europäer, wie er im Buche steht. Nicht nur weil er europabereist war und in Italien studierte, er hatte sich auch weder an der polnischen noch an der deutschen Seite abstempeln lassen, dafür gibt es genügend Beweise. Genauso lächerlich sind übrigens die ewig gestrigen “heutige Besatzer”-Versuche. Preußen gehört(e) nun mal dem alten Volk der Prussen und nicht den Polen oder schon gar nicht den Deutschen (die erst seit dem 14. JH dort vom Gnaden des polnischen Prinzen Konrad dort ansässig werden durften und für die “Endlösung der Prussenfrage” mitverantwortlich zeichneten). Also schön die Bälle flach halten…

    OHO, was muß ich da hören. Zur Zeit des Nikolaus Kopernikus (von dem übrigens kein polnischsprachiges Schriftstück existiert) war Frombork bzw. Frauenburg eine Stadt im „Preußen königlich polnischen Anteils“.
    Seit dem 2. Thorner Frieden von 1466 gehörte das Ermland (Warmia) zum Königreich Polen. Besser gesagt es war mit diesem in Personalunion verbunden.
    Preußen, das Stammland der Pruzzen gehörte allerdings ethnisch bis 1945 niemals zu Polen.
    Warum sollen die Deutschen kein Anrecht darauf haben? Schließlich rief der polnische Herzog Konrad von Masowien (nicht Prinz) den Deutschen Orden ins Land um sich des Pruzzenlandes zu bemächtigen. Die Pruzzen und die Masowier führten Krieg gegeneinander.
    Davon ab waren viele Pruzzenfürsten an deutschen Höfen ausgebildet worden. Noch im 16. Jahrhundert wurde in Teilen Ostpreußens pruzzisch gesprochen. Von einer „Endlösung“ kann hier nicht gesprochen werden, gibt es doch sogar Luthers Katechismus auf pruzzisch. Bemerkenswert für ein Volk, das selbst keine Schriftstücke hinterlassen hat.
    Die deutschen Siedler vermischten sich, mit dem Rest der Pruzzen. Nach den Pruzzenaufständen war das Land befriedet und ja, ein großer Teil der Pruzzen tot.
    Aber bis 1945 haben pruzzische Familien, wie z.B. die Familie v. Baisen die Geschicke Ostpreußens entscheidend mitbestimmt.

    Hier einen Völkermord, gar einen Vorläufer des Holocaust zu sehen…oh nein.

    Zurück zu Kopernikus. Dieser stammte aus einer deutschen Familie. Das Dörfchen Köppernig in Schlesien ist der Stammsitz der Familie. Seine Mutter war die Schwester des ermländischen Bischofs Lukas Watzenrode (sehr polnischer Name).
    Thorn oder Torun gehörte zur Hanse und zur Zeit von Kopernikus´ Geburt zum „Preußen königlich polnischen Anteils“. Kopernikus selbst hat sich stets als Preuße gesehen, was seine Eintragungen in die Matrikel der verschiedenen Universitäten belegen. Dort hat er seine Nationalität (nicht zu vergleichen mit heute) stets als Preuße angegeben.

    Davon abgesehen: Hier gehts nicht um die historische Person Kopernikus, sondern darum, daß ich sagte, daß dieser Mann zu damaliger Zeit weiter dachte als diese Imamae heute.

  102. Galileo Galilei (* 15. Februar 1564 in Pisa; † 8. Januar 1642
    ….und sie bewegt sich doch.

    Nun wissen wir in welche Zeit uns diese Ziegenhirten zurückversetzten wollen.

    Ich bin sicher das dieser Scheich Saleh bin Fauzan bin Abdul-Lah al-Fauzan eine Satelitenschüssel auf seiner Höhle hat.

    Also nicht all zu ernst nehmen.

  103. Man liest solche Meldungen immer wieder gerne; sie sind der Garant dafür, dass dieses rückständige Moslem-Pack auch noch in 50 Jahren auf dem zivilisatorischen Niveau verharren werden, auf dem es sich heute befindet.

    Wer mal in einem Musel-Land war, der weiß, dass die nicht einmal einen Kugelschreiber problemlos bedienen können.

  104. #20 Ruhri

    Ja neee … is klar … wenn man die Fotos und Filme aus den Space Shuttles sieht, erkennt man ganz klar, daß die Erde platt wie ein Pfannkuchen ist!

    Selbst wenn dies als Ironie gedacht war, ist es übelste Blasphemie!

    Jeder Rechtgläubige weiss, dass diese angeblichen Fotos und Filme aus den Space Shuttles nur von den Ungläubigen hergestellte Lügen sind, um das einzige wahre Wort, den Koran, zu diskreditieren zu versuchen.

    Dass die Sonne um die Erde kreist, sieht man schließlich jeden Morgen und jeden Abend. Nur die Ungläubigen verschließen ihre Augen vor der unnachahmlichen und unabänderlichen Weisheit des Propheten (s.o.s.).

    Die Strafe Allahs wird auch Dich ereilen!

    Alluh Akbar (oder so ähnlich…)

  105. Scheich al-Fauzan erwarb seinen Doktortitel im Fach „Islamisches Recht“ an der der „Fakultät für islamisches Gesetz von ar-Riyad“ an der saudi-arabischen Universität Riyad.

    Da muß das Fach „Grenzdebilität“ wohl zu den Hauptfächern gehören.

  106. Ja, genau, aber Ihr alle seid absolut unwissend: Es ist der König der Zulus, der direkte Nachfahre von Chaka, oder Dingane oder Msilikazi, halt einfach ein Zulukönig, der jeden Morgen mit seinem Speer in der Hand der Sonne den Befehl gibt, zu erscheinen (unter geht sie dann von alleine……).

    Dumpfbacken alle, die das nicht Wissen.

    Ach ja, und wenn einmal vergisst, der Sonne den Befehl zu erteilen (malerisch im Lendenschürzchen, eingeölt und den Zeremonienspeer gen Himmel reckend), also wenn er weiterschläft statt seine Pflicht zu tun, so geht die Sonne trotzdem auf, weil der König allmächtig ist und die Sonne auch so gehorcht…..

    Die Musels sollten sich mal was schämen, so einen Unsinn zu erzählen….

  107. „Am 2. November 1992 wurde Galileo Galilei von der römisch-katholischen Kirche formal rehabilitiert………..“

    quelle: wikipedia

    Da gibt es noch ein paar solcher Fortschrittsbolzen unter den Religionen!

  108. #20 Ruhri

    Ja neee … is klar … wenn man die Fotos und Filme aus den Space Shuttles sieht, erkennt man ganz klar, daß die Erde platt wie ein Pfannkuchen ist!

    Dann glaubst Du auch, dass die Amerikaner auf dem Mond waren!

    Und der 11.9. wurde von muslimischen Selbstmordattentätern durchgeführt!

    Dabei weiß doch jeder, dass die Maschine, die in das Pentagon gerast sein soll, sich in Luft aufgelöst hat.

    Träum weiter!

    Ein Foto aus einem sogenannte Raumfähre genannten Gefährt hat Null Beweiskraft!

    Die Emotionen zählen, nicht Fakten!!!

    „Ich fühle, also bin ich“

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,druck-561852,00.html

    „Ein anderer Modus, den jeder kennt und der vom Normalzustand abweicht, ist die Liebe. In gewisser Weise gleicht sie hirnphysiologisch einem Negativ der Angst. So hat man Verliebte im Kernspintomografen untersucht und festgestellt: Wenn sie das Bild ihres Partners vor Augen haben, erlischt die Aktivität des Mandelkerns. Der Botenstoff Dopamin, den man unter anderem mit guten Gefühlen in Verbindung bringt, wird vermehrt ausgeschüttet. Insgesamt nimmt das Gehirn einen Aktivitätszustand an, der sich auch beobachten lässt, wenn jemand Kokain geschnupft hat.“

  109. Der Durchblicker hat das Wichtigste vergessen:
    Am Abend versinkt die Sonne in einem Schlammmeer im Westen um durch einen Tunnel wieder im Osten zum Vorschein zu kommen:
    (..)
    Al-Kahf 86
    Als er schließlich an den Ort gelangte, an dem die Sonne untergeht, fand er, daß sie in einer verschlammten Quelle untergeht.

    (Diese Erkenntis soll also von Gott kommen … in Wirklichkeit in literarisch,“wissenschaftliches Plagiat“ aus der Zeit um 600…)

    Es ist immer das gleiche mit diesen „heiligen Büchern“. Sie sind IMMER wahr. Man darf halt nur nicht die Wahrheitskriterien anlegen wie sie Wissenschaft, gesunder Menschenverstand oder allgemeine Erfahrung vorlegen.

    Frei nach dem Motto:
    Feuer verursacht Erfrierungen, Kälte bewirkt grün und Sonnenschein macht lila…

    man stelle sich vor, der Katholizismus würde durch seine – durchaus von ähnlichen Wahnvorstellungen geplagten – Funktionären dermaßen geistigen Dünnschiß absondern.. das Mediale Echo wäre enorm und vernichtend.

    Hand auf´s Herz,
    viele der 1,1 Milliarden sogenannte Mohhammedanisten leben in Verhältnissen in denen dieses Weltbild sicherlich gerne geglaubt wird. Selbst diejenigen die ein Soderschulabschlußäquvalent hinbekommen werden zweifeln.

    Was tun: Kann der Gott sich irren .. Nein !
    kann sich der Rechtsgelehrte Irren… her nicht… gefährlich soetwas zu behaupten…
    Also bedeutet drehen halt nicht drehen sondern „stehen“ oder hüpfen oder bla… weil ja der Wortstamm sich ableitet von diesem oder jenem… ganz lustig alles, wäre es nicht ernst gemeint.

    Hier gibt sich der Mohammedanist mit dem Kreationisten & Co. die Hand… Widerliches Pack sind diejenigen die sie im Glauben lassen man könne sie aufgrund der Aussagen des „Propeten“ ernst nehmen… obwohl es die Angst vor irrationalem, gewalttätigen Handeln ist oder aber Rücksicht auf eine Art „Beschränktheit“ ist.

  110. Damit hat sich der Quotenplatz für einen Muslim auf der der ISS ja dann erledigt.

    Auch gut.

  111. Mittelalter: Kirche hielt Welt für eine Kugel !!!
    Von wegen finsteres Mittelalter. Diese Vorstellung entstammt der Propaganda von Leuten, die sich als „Aufklärer“ betrachteten und wie alle „Erleuchteten“ gegen das Wissen der Väter polemisierten.
    Tatsächlich hielt schon der Kirchenvater Augustinus die Welt für eine Kugel. Der Mann gehört noch zur Antike und lebte lange vor der Entstehung des Islams. Anschienend haben sich die Erkenntnisse antiker Wissenschaftler nicht in die arabische Wüste herumgesprochen.
    Einen Artikel zum Thema Kirche und Weltkugel gibt es hier: Wie die Welt zur Scheibe wurde
    Im Mittelalter hielten die meisten Gelehrten die Welt für eine Kugel. Die sog. „Aufklärer“ polemisierten gegen die mittelalterlichen Gelehrten und behaupteten frech, im Mittelater habe man die Erde für eine Scheibe gehalten.
    Heute lassen wir uns ganz politisch korrekt von islamischen Geleerten erklären, wie die Welt aussieht. Pisa läßt sich noch steigern, mit Hilfe der „Freunde“ von einer bestimmten Religion.

  112. @#139 Sacharja2/12

    Abseits von der skurilen Scheibenwelt gab es dann wahrscheinlich auch keine Prozesse gegen Galilie, den Bann und „Indexierung“ auf die Werke Keplers, Galileis & Co ob der Ablehnung des Geozentrischen Weltbildes.
    Es geht nicht um das elitäres Zirkelwissen sondern um Dogmen die die katholische Kirche als unumstößliche Wahrheiten (weil so aus der Bibel gelesen) a priori verkauft hat.
    Die Verkommenheit zwei Wahheiten zu bevorraten – nämlich die für die „dumme Masse“ und eine (möglicherweise ja auf unreinem anderen Wissen basierende) zweite kann man nur als doppelt verwerflich bezeichnen.

    Hand auf´s Herz:
    Diese Fatwa ist doch das beste Beispiel wie es auch hier im Mittelalter gelaufen ist. Da schreibt ein Dogmenfunktionär eine „ewige Wahrheit“ an die Wand und „Kundige“ sind sich bewußt das es sich um Schwachsinn handelt.
    Also intretiert man die Intrpratation ein wenig aus… z.B. als Algorie und schwups.. schon ist die Welt wieder in Ordnung.
    Wieso hört man aus der Mohammedanistenwelt den keinen Pieps daß dieser Rechtsgelehrte sich derbe neben der Wiklichkeit befindet ?
    Angst.. ? kann es wohl nicht sein. Denn Mohammedanistentum heißt doch Frieden ?!?
    Oder ?!?

  113. Mit einer Fatwa hat Scheich Saleh bin Fauzan bin Abdul-Lah al-Fauzan, einer der prominentesten zeitgenössischen Geistlichen des sunnitischen Islam, bekräftigt, dass die Sonne um die Erde kreist,

    Yeah, yeah, yeah, und Schweine können fliegen 😉

  114. Wie an islamischen Universitäten gelehrt und geforscht wird, erklärt uns der selbsternannte „Präsident der europäischen Muslime“, der Chefdenker und fundamentale Salafist, Tariq Ramadan, in den gutmenschlichen Dhimmi-Medien als „moderater Muslim“ hochstilisiert:

    Ramadan ist ein Vertreter der Antiaufklärung und der Restauration des Islam. Wenn er in seinem Buch „Der Islam und der Westen“ zu dem Schluss kommt: „Die islamische Welt ist eine Welt der Erinnerung“, meint er damit die Haltung, das Streben danach, den Zustand des >Jahrhunderts des Propheten Muhammad und der Salafisten< wieder herzustellen.
    Er hält es demzufolge für sinnlos, gar beleidigend, eine Modernisierung des Islam einzufordern, weil die Umma in Medina des siebten Jahrhunderts das Ideal der islamischen Gesellschaft darstellt. Dafür muss er einen großen Teil der islamischen Theologie und Philosophie aus der Geschichte streichen. So kommen in seiner Darstellung der Geschichte des Islam das achte bis elfte Jahrhundert gar nicht vor, weil es ihm offensichtlich nicht passt, was die Mu’taziliten über die Freiheit des Menschen, die Vernunft und den Glauben mit den Methoden der Rationalität, gemeinsam mit Christen erdachten.

    Wenn Tariq Ramadan achthundert Jahre später immer noch die Vernunft und den Zweifel aus dem Glauben zu verbannen sucht – „Erforschen, erkunden, verstehen bedeutete niemals, mit Gott in Widerstreit zu treten oder die Spannung des Zweifels über das höchste Wesen und seine Präsenz zu erfahren“ -, dann bewegt er sich auf einer Linie mit dem Ajatollah Khomeini, der sagte: „Wir wollen keine Kopfmenschen.“

  115. Hier kommt noch eine interessante Fatwa von unserem islamischen >Gelehrten< Fauzan al-Fauza:
    Fatwa-Nr. 9236: Von wem wird Allahs Thron getragen?

    Sind es Rehe oder Engel? Darin liegt kein Widerspruch

    Von Scheich Fauzan al-Fauzan

    (Institut für Islamfragen, dh, 8.11.2007)

    Frage: Wir lesen in der Überlieferung, dass Allahs Thron von 8 Rehen getragen wird. Diese Überlieferung wird „Die Überlieferung der Rehe“ genannt. Widerspricht diese nicht anderen Überlieferungen, die besagen, Allahs Thron würde von Engeln getragen?

    Antwort: „Nein, hier liegt kein Widerspruch vor. Die 8 Rehe unterscheiden sich von den Rehen, die wir kennen. Wir wissen nicht, wie sie aussehen. Vielleicht sind sie Engel, die als „Rehe“ bezeichnet werden. Vielleicht sind sie Rehe anderer Art. (Nur) Allah weiß es.“

    Quelle: http://www.alfawzan.ws/AlFawzan/FatwaaTree/tabid/84/Default.aspx?View=Page&NodeID=19340&PageID=9236

  116. Mag die Sonne kreisen, wie sie will, sie hat sich ihren Weg nicht verbieten lassen in der Finsternis des Mittelalters, sie wird sich nix verbieten lassen in der Finsternis der Neuzeit, die verbreitet wird durch die „bärtigen Männer“.

    BART AB ! SONNE, MARSCH !

  117. So also kreist die Sonne um die Erde. Verdammt ich wurde mein ganzes Leben lang belogen.

    Ich mache mir da nicht so viele Gedanken darüber was denn genau um was kreist, denn um das herauszufinden bräuchte man einen Fixpunkt. Also einen UNBEWEGLICHEN Punkt an welchem man sich orientieren kann. Leider ist in unserem Universum nichts unbeweglich. Selbst ganze Galaxien bewegen sich durch cluster und treffen sogar aufeinander. Die Behauptung, dass die Sonne sich um die Erde dreht ist genauso relativ wie die Behauptung, dass die Erde sich um die Sonne dreht. Im Grunde genommen kann man das Schauspiel erst komplett verstehen wenn man sich das komplette Universum anschaut und dazu sind wir nicht in der Lage.

    Das ist unglaublich. Heutzutage kann man alles beliebige in die Runde werfen und die Leute werden dran glauben. In der Chemie erzählt man etwas von Atomen und Elektronen, dabei weiß man noch nicht mal ob es diese überhaupt gibt. Es gibt kein Microskop auf welchem wir Atome sehen können. Das Ganze ist eine Theorie, welche auf Berechnungen von Ladungen aufbaut.

    In der Biologie kriegen wir die Evolutionstheorie beigebracht, aber auch hier weiß im Grunde keiner ob diese stimmt. Alles nur Schätzungen und Behauptungen ohne Beweise.

    In der Quantenphysik sind es die Photonen. Keiner weiß ob es diese gibt, aber alle behaupten das.

    In der Geologie ist angeblich Tatsache, dass die Planeten einen Kern haben. Wirklich wissen tut es keiner.

    Wenn man es ganz genau nimmt basiert unser ganzes heutiges Wissen auf irgendwelchen Theorieh, die irgendjemand mal aufgestellt hat.

    Z.B. Einstein hat behauptet, dass sich keine Masse mit Lichtgeschwindigkeit bewegen kann, da sie dann unendlich groß sein wird. Heute wissen wir angeblich, dass Licht aus Photonen besteht. Photonen sind Teilchen und Teilchen sind nun mal Masse oder gibt es Teilchen, welche existieren, aber dann doch nicht weil sie eben keine Masse habe. Wie kann es also sein, dass sich Photonen (Teilchen) mit Lichtgeschwindigkeit bewegen können? Irgendjemand hat einen Fehler in seiner Behauptung. Wer das ist können wir nicht rausfinden, denn wir haben uns mittlerweile so tief in diese Theorien gesteigert, dass wir nicht wissen was denn nun stimmt und was nicht.

    Ich glaube irgendwann wird ein Punkt erreicht an welchem das komplette aufgebaute Wissen in sich zusammenbrechen wird. Ich meine wie lange kann man Wissen auf Unwissenheit aufbauen?

    Vielleicht leben wir alle in einer kleinen Murmel welche in einem parauniversum durch die Gegend kullert (Siehe „Men in Black“). Vielleicht ist das ganze nur eine Matrix 😉 Vielleicht dreht sich auch alles um Gott, oder wir sind nur ein Gedanke von ihm und existieren nicht wirklich.

    Im Grunde genommen kann ich manche sachen so interpretieren wie ich will so lange es keine festen Beweise für diese Gibt.

    Selbst wenn es Beweise geben sollte z.B. dafür dass die Erde eine Kugel ist, kann ein Mensch das in Frage stellen. Dazu bräuchte er nur das ganze in ein paranormales Universum (eine Existens außerhalb der uns bekannten drei Dimensionen) zu stecken. Die Frage würde dann lauten: Ist die Erde von einem überdimensionalen Standpunkt gesehen immer noch eine Kugel oder eine Scheibe? Oder wo ist überhaupt der Fixpunkt won welchem die wirklichen Beschaffenheiten aller Existensen ersichtlich sind. Wenn es das paranormale gibt, dann ist ALLES was der Mensch je erdacht hat relativ und somit nicht absolut, denn dieser Mensch befindet sich ja in einer dreidimesionalen Welt.

    Da fällt mir eine kleine These auf: Wenn man ein zweidimensional denkendes Wesen auf eine Kugel stellt und ihm die Aufgabe überträgt er soll doch herausfinden wie Groß die Welt ist, in der er sich befindet. Was würde er nach einniger Zeit dann einem für eine Atwort liefern? Die Welt ist unendlich groß

    Von seinem Standpunkt und seiner Denkweise ist es auch richtig, aber in wirklichkeit stimmt seine Aussage nicht. Dumm ist nur, dass du diesem Wesen niemals beweisen kannst, dass er unrecht hat, denn er wird es nicht verstehen können. Genausowenig wie ein Mensch jemals einen Gott, Allah oder ein anderes übernatürliches Wesen verstehen könnte.

    Genauso ist es hier. Dieser Sheich hat sein eigene Denkweise und seinen Standpunkt und man könnte ums verrecken ihn nicht von etwas anderem überzeugen, denn er würde es nicht verstehen.

    Komisch aber an eine Art Gott glaubt er trotzdem. Ein Teufelskreis^^

    have fun

  118. “ Und die Sonne kreist doch um die Erde “

    Jedermann kann jeden Tag beobachten, dass die Sonne um die Erde kreist. Nun haben die Astronomen uns was anderes eingeredet. Aber wer seinen Augen traut, sieht eben, dass die Astronomen sich vielleicht irren. Somit hat der Koran zumindest bestaetigt, was wir sehen. Und das ist eben nicht immer auch das was Sache ist.

    Aufpassen wem wir trauen, der Wissenschaft, was immer das sein mag, oder unseren Augen.

  119. @ #60 GBruno

    Richtigerweise zitieren Sie das Werk von Kopernikus.
    Noch interessanter ist allerdings zu wissen, daß die Blödheit des heutigen „Islam“ deren eigenen kulturellen Abstieg beweist, nämlich daran:

    Massahallah (von 740-810 anno domini) schrieb „De scientia motus orbis“ und war mit der Auffindung der Zeit- und Planetengesetze ein früher Denk-Gefährte von Johannes Kepler. Die Übersetzung aus dem Lateinischen des persischen Wissenschaftlers leistete Gerardo Cremonese.

  120. #147 ElJodido

    ” Und die Sonne kreist doch um die Erde ”

    Jedermann kann jeden Tag beobachten, dass die Sonne um die Erde kreist. Nun haben die Astronomen uns was anderes eingeredet. Aber wer seinen Augen traut, sieht eben, dass die Astronomen sich vielleicht irren. Somit hat der Koran zumindest bestaetigt, was wir sehen. Und das ist eben nicht immer auch das was Sache ist.

    Aufpassen wem wir trauen, der Wissenschaft, was immer das sein mag, oder unseren Augen.

    Richtig! Immer nur das glauben, was uns unsere Augen bestätigen!

    Daher schauen wir frei von allen wissenschaftlichen Bevormundungen und Lügen in die Steckdosen in der Wand.

    Und was sehen wir darin: nichts!

    Also nehmen wir getrost einen Schraubendreher, öffnen diese Steckdose und greifen unbekümmert hinein. Wo unser Auge nichts sieht, kann ja logischerweise nichts sein!

    Also, verehrter ElJodido, bitte sofort ausprobieren. Die Wissenschaft braucht solche Menschen, die sich noch nicht verbiegen ließen…

  121. Nochmal:
    Im Universum ruht nichts, aber auch garnichts.
    Trotzdem kreist die Erde um die Sonne, denn das allgemeine Bezugssystem ist unser Sonnensystem und wenn man das alleine betrachtet, ist es nun mal so.

    Ebenso:
    Die Evolotionstheorie muss nicht bewießen werden, dass ist sie schon längst…

  122. Religionskritik war das Fundament der Aufklärung und damit die Voraussetzung der Wissenschaft. Wenn nun aber mit der Evolutionstheorie oder der Klimaerwärmung die Wissenschaft selber mit quasireligiösen Dogmen die Leute am Selberdenken hindert, muss sie kritisiert werden dürfen, damit der Fortschritt weitergehen kann. Alles andere ist Rückfall ins Mittelalter.

    @ #76 Makepiece (12. Aug 2008 22:57)

    Wie (un-)zuverlässig, bzw. (un-)seriös die wissenschaftlichen Erkenntnisse sind, kann man sich hier seine eigene Meinung bilden:

    Die überhitzte Prognose

    Wird es nun wärmer oder kälter? Ein kritischer Blick auf Fakten, Meinungen, Politik und die öffentliche Moral im Zusammenhang mit der Klimafrage.

    Thomas Lachenmeier

    «In den kommenden Jahrzehnten wird es kälter» – mit dieser überraschenden Aussage gingen Wissenschaftler, die bislang eine von Menschen verursachte Erwärmung postulierten, an die Öffentlichkeit. Der überraschende Meinungsumschwung von einigen der führenden Klimaforscher stellt die Seriosität langfristiger Klimaprognosen in Frage. Ein kritischer Blick auf Fakten, veröffentlichte Meinung, Politik und öffentliche Moral.

    Nicht nur das Klima ist für manche Überraschung gut, auch die Klimaforschung. Nachdem die Meteorologen des Weltklimarates (IPCC: Intergovernmental Panel on Climate Change) die ganze Welt von einer Klimakatastrophe überzeugt haben, die in kürzester Zeit mit apokalyptischer Wucht über uns hereinbrechen werde, ja sogar bereits begonnen habe, so verblüfften einige dieser Experten Anfang Mai mit einer anderen Aussage: Es wird kälter, die Erderwärmung ist fürs Erste auf Eis gelegt. [….]

    http://www.factum-magazin.ch/wFactum_de/natur/Umwelt/2008_07_07_ueberhitzte_prognose.php

    Paulchen

  123. [….] Ebenso:
    Die Evolotionstheorie muss nicht bewießen werden, dass ist sie schon längst…

    @ (#152) tfatf (13. Aug 2008 19:38)

    Die Wissenschaft hat eine wackelige Grundlage, denn die “Erkenntnisse” dieser Disziplin werden laufend revidiert, während der Glaube an den biblischen Schöpfer-Gott nicht bewiesen werden muß, dem biblischen Schöpfungsbericht kann geglaubt werden.

    [….]
    Evolutionstheorie stößt an Grenzen

    Der Geschäftsführer und wissenschaftliche Mitarbeiter der Studiengemeinschaft, Reinhard Junker (Baiersbronn/Nordschwarzwald), wies darauf hin, dass Aussagen der Bibel über das Schöpfungshandeln Gottes nicht als richtig oder falsch bewiesen werden könnten. Man könne ihnen aber glauben. Die Studiengemeinschaft sehe ihre Aufgabe jedoch darin, Christen zu helfen, wenn angebliche wissenschaftliche Erkenntnisse die christlichen Glaubensgrundlagen erschütterten. Wie Junker ferner sagte, steht die Evolutionsbiologie vor einer inneren „Revolution“. Immer mehr Wissenschaftler, die von der Richtigkeit der Evolutionstheorie überzeugt seien, merkten, dass die bekannten Mechanismen unzureichend seien. Wie etwa ein Auge entstanden ist und welche Mechanismen dieser Entwicklung zugrunde liegen, könnten sie nicht erklären: „Abgehakte Fragen werden neu aufgeworfen.“ [….]

    http://www.idea.de/index.php?id=891&tx_ttnews%5Btt_news%5D=64318&tx_ttnews%5BbackPid%5D=18&cHash=54d7631974

    Paulchen

  124. Kann ich schon nachvollziehen, wie man darauf kommen kann.

    Wenn ich bei 50°C im Schatten (allerdings ohne Schatten) auf einem schaukelnden Kamel durch die Wüste reite und dabei in dem Himmel schaue, denke ich auch, die Sonne dreht sich.

    Mann, mann, mann! Gibt es denn keine Möglichkeit, ab morgen ohne die ganzen Spinner weiterzumachen?!

Comments are closed.