Während Focus uns vor zwei Tagen eine neue Eiszeit wegen ausbleibender Sonnenwinde ankündigte, was dem gefühlten Eindruck näher kommt als die angedrohte Klimaerwärmung, bleibt SpOn auf Kurs. Die menschgemachte Klimakatastrophe ist ausgemacht, also wird auch menschgemacht abgekühlt, auf das wir in der nicht menschgemachten Eiszeit besser frieren.

Sprühroboter auf großer Fahrt: Ein britischer Forscher will Hunderte Geisterschiffe auf die Ozeane schicken, die rund um die Uhr Meerwassertropfen in die Luft blasen – das soll die Aufheizung der Atmosphäre bremsen. (…) Die Tröpfchen dienen als Kondensationskeime und sollen die Wolken über den Ozeanen so hell wie möglich machen. Dadurch erhöht sich ihr Reflektionsvermögen für Sonnenstrahlen, weniger Wärme unseres Zentralgestirns kommt an der Meeresoberfläche an. Insgesamt heizt sich die Erde etwas weniger auf – der Klimawandel wird gestoppt. Soweit die Theorie.

Salter ist überzeugt, dass die Idee als Notnagel fürs Klima funktionieren kann – gerade angesichts der vor allem aus schönen Worten bestehenden aktuellen Klimaschutzpolitik. „Wenn wir unser Verhalten nicht ändern, brauchen wir 1200 bis 1500 Schiffe“, sagt Salter im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE. Die Schiffe wären etwa 45 Meter lang und hätten eine Wasserverdrängung von 300 Tonnen.

Nach Salters Berechnungen wären die Kosten des sogenannten Geo-Engineerings, also des menschlichen Eingriffs ins System Erde, geradezu moderat. „Um die technische Machbarkeit zu beweisen, bräuchte man etwa fünf Millionen Euro“, sagt der Forscher. Die Weiterentwicklung bis zur Serienreife würde etwa 20 Millionen Euro kosten. Die Stückkosten sollen bei ein bis zwei Millionen Euro liegen. „Man müsste 50 Schiffe pro Jahr bauen, die dann rund um die Uhr das ganze Jahr über im Dauereinsatz sind“, sagt Salter. „50 neue Schiffe pro Jahr würden nach unseren Berechnungen ausreichen, um den Status quo zu erhalten.“

Da weiß der frierende Bürger dann wenigstens, wofür er die nächste freiwillige Zwangsabgabe zu leisten hat. Hoffentlich reicht das Geld noch zum ausreichenden Heizen – wegen der Eiszeit.

(Spürnase: Günter O.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

43 KOMMENTARE

  1. zwei dinge sind unendlich. das universum und die menschliche dummheit. nur bei dem universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

    albert einstein

  2. Ich frag mich ja, wie das mit Salzwasser funktionieren soll. Aber der Herr ist ja Wissenschaftler, die haben immer recht. Zumindest, wenn sie auf Regierungslinie sind, da können sie den haarsträubendsten Unsinn verzapfen.

  3. Man sollte langsam den Handel mit den Klimazertifikaten etwas bremsen. Die wirken toll! Wenn jetzt noch mehr gehandelt wird, können wir im Juni auf dem Bodensee Schlittschuh laufen.

    Nett geschrieben genau zu diesem Thema auf dem Blog
    Die DDR lebt!

  4. also ich finde die idee genial … und weil das so genial ist lasse ich jetzt mein altes dampfbügeleisen und meinen luftbefeuchter mit meerwasser laufen … rund um die uhr … das tut der umwelt gut, strom kommt eh aus der steckdose und wenns doch hilft …..

  5. Wesentlich effektiver wäre es, mittels solcher Einrichtungen alle Anhänger der „Church of Man-made Global Warming“ in die Luft zu blasen.
    Aber ohne Netz und doppelten Boden.

    Allein der verringerte CO2- und Methanausstoß wäre äusserst signifikant…

  6. Weiter unten wirds noch besser:

    „Salter weiß, dass Geo-Engineering eine riskante Sache ist. Die Klimaforscher beginnen gerade erst, das komplexe System Erde zu verstehen – und schon wollen einzelne von ihnen gezielt Hand daran anlegen. Es gibt eine Reihe von Ideen, etwa Schwefelbomben in der Atmosphäre, das Düngen der Meere oder ein gigantisches Sonnensegel im Weltall. „Ohne es verstanden zu haben, würde ich das nicht machen“, sagt der Edinburgher Professor. Gerade deshalb müsse man Geo-Engineering ja intensiv erforschen.“

    Schwefelbomben in die Atmosphäre. Tolle Idee.

  7. Aber immerhin kommt der Flettner-Rotor zu späten Ehren. Die Idee ist nämlich echt genial und funktioniert, ganz unabhängig von irgendwelchen Klimaspinnern.

  8. Merkt eigentlich noch jemand wie wir alle für dumm verkauft werden.
    Eine Berieselungsanlage für die Erde ist ja nun mit Sicherheit ausgemachter Quatsch mit Soße.
    Wieviele Milliarden kubikmeter Wasser sollen dan da hochgeschossen werden?
    So was blödes……
    Als nächstes kommt wohl der Vorschlag die Sonne zu kühlen; mit Erdwasser natürlich.

    Lach

  9. Toll, ich frier mir hier jetzt schon den Hintern ab. Wahrscheinlich, damit ich unsittliches Weib keine kurzen Röcke mehr tragen – und damit Rechtgläubige beleidigen kann. 😉

    In letzter Zeit fallen mir immer öfter die „Schildbürger“ ein.

    Licht einfangen, jeden Unsinn glauben und auch noch stolz drauf sein. Mit Dank an die EU-Schildbürger-Diktatur.

  10. Dem gehört mal das Hirn ausgesprüht, Hohlraumversiegelung nennt man das, damit er auf andere Gedanken kommt… mannohmann…. *loooool*…

  11. Sorry…..

    aber ich glaube ich bin ein bisschen Mitschuld an der Eiszeit. Ich habe nämlich vor ein paar Tagen vergessen die Kühlschranktüre zu schließen und so blieb der Kühlschrank die ganze Nacht einen kleinen Spalt offen und Kälte konnte entweichen.

  12. Die Sache mit den Schiffen ist eine gute Idee, und die Polemik des Artikels sicher nicht gerechtfertigt.
    Diese Schiffe kommen ja erst zum Einsatz falls es zu einer erheblichen Erderwärmung kommt, sind also ein Argument gegen die Hysteriker die versuchen die Masse durch Angst von ihren Klimaschutzmassnahmen zu überzeugen. Die Möglichkeit diese Schiffe zu bauen bedeutet, wir haben noch Zeit, kein Grund überstürzte Entscheidungen zu treffen.

  13. #7 Castle Bravo (25. Sep 2008 17:42) „[ironie on] sollen sie doch Atombomben zünden, geht schneller und ist billiger. [/ironie off]“

    Sag das nicht dem Herrn A. aus Iran, der würde das dann noch machen, probeweise erstmal in Israel (versteht sich).

  14. #15 magnificat (25. Sep 2008 18:12)

    Nein damit hast du der Abkühlung entgegengewirkt, weil der Kühlschrank Strom braucht und bei dessen Erzeugung CO2 entstand. Aber nur sofern die Sache mit dem CO2 auch tatsächlich funktioniert (zwinker, zwinker).

  15. #12 Odysseus (25. Sep 2008 17:56)

    Da sie gerade im Fernsehen laufen. Bei den Simpsons hat es Mr. Burns mal mit einer großen Scheibe geschafft ganz Springfield zu verdunkeln. Wer bringt den Vorschlag beim Spiegel mal an?

  16. #20 Florian v.G. (25. Sep 2008 18:52)

    Wer bringt den Vorschlag beim Spiegel mal an?

    Das kann man schnell sagen:

    In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte einen Anschlag auf die Villa des Ex-„Spiegel“-Chefredakteurs Stefan Aust verübt. Die Täter warfen Scheiben ein und verschmierten Wände mit Farbe. Aust ist Autor des Buches „Der Baader Meinhof Komplex“, das gerade verfilmt wurde(…)

    Ja, da freuen sich die Kölner „Toleranten“

  17. #21 Mekkafee

    Ich meinete den Vorschlag mit der Sonnenverdunkelungsscheibe, sollte schließlich von einem seriösen Professor vorgebracht werden. Die Sache mit dem Farbanschlag hatte ich bei „BKA sucht … “ angebracht.

  18. kann man die erdscheibe denn nicht einfach umdrehen?
    natürlich ohne den co2-terroristen zu sagen,dass sie sich festbinden sollen…

  19. Na, ich freu mich ja schon auf die nächste Eiszeit. Dagegen ist „global warming“ ja ein Kindergarten.

  20. @ #10 schwarzmaler (25. Sep 2008 17:48)

    „Schwefelbomben in die Atmosphäre. Tolle Idee.“

    Einverstanden. Aber fangt über Mekka an!
    „Global Warming“, das Jabberwocky der Neuzeit (wer ’s nicht glaubt, guckt sich den Film von Terry Gilliam (1977) mal wieder an! Hohngelächter garantiert!)

    Don Andres

  21. Die selben Leute wie die linksextremen Redakteure von Spon hätten beim Adolf wahrscheinlich die Ultrabreitspureisenbahn in den Ural hochgejubelt. Es ist derselbe Menschenschlag. Dumpfes Glauben an die Ideologie ersetzt das kritische Denken.

    Die Achtundsechzigen sind die geistigen Kinder ihrer Nazi-Elterngeneration.

  22. #26 eisernerkreuzritter (25. Sep 2008 20:22)
    Die Achtundsechzigen sind die geistigen Kinder ihrer Nazi-Elterngeneration.

    Ne, damals bekam man noch mit 20 die ersten Kinder und daher sind die Eltern die Kinder des Krieges/unmiitelbaren Nachkriegszeit und mit Kinder meine ich Kinder vom Alter her.

    An den 68’er ist das Fatale, daß die in „Reichtum“ und „Luxus“ aufwachsen konnten, daher keine echten Sorgen hatten und Langeweile aufkam. Entsprechend gelenkt, kam es zum Bruch mit allem was vorher war, da die 68’er unbedingt moralisch rein und besser als die „Alten“ sein wollten und mit ihrem „Kampf“ außerdem ihre Langeweile behoben war. Sprich ein „Neuer Mensch“ entstand (angeblich) – Kommunismus halt.

  23. Die Geisterschiffe sollten den eingestampften Brei der Mainstreammedien verspritzen.

    Dann ist schlagartig Schluß mit der Klimakatastrophe.

  24. Solange diese Schiffe hier in Deutschland gebaut, gewartet und auch von hier aus gesteuert werden ist mir das egal. Von mir aus versprühen die Popcorn über dem Atlantik. solange die Kohle anschließend in unserer Tasche hängen bleibt. Aber es steht wie stets zu vermuten, das wir dann wieder die zahlenden Trottel sind, während Andere vor lauter Lachen nicht in den Schlaf finden.

  25. REPORT * 250k 279k

    5.10.2007 PE 391.992v02-00 A6-0356/2007

    on the initiative of the Federal Republic of Germany and of the French Republic with a view to adopting a Council Framework Decision on the recognition and supervision of suspended sentences, alternative sanctions and conditional sentences

    (6480/2007 – C6-0129/2007 – 2007/0807(CNS))

    In diesem Report heisst es ganz am Ende -bitte nach unten scrollen:

    EXPLANATORY STATEMENT

    1. It is now quite some time since the European Union ceased to be merely a common economic area and began to adopt shared values as well. It is progressing towards its aim of establishing a political community pursuing the illuminist ideal of the sublime dignity of man and it is gradually instituting political power-sharing amongst its Member States, cooperation amongst institutions and a legal system which is both cosmopolitan and people-centred.

    http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+REPORT+A6-2007-0356+0+DOC+XML+V0//EN

    Die Klimahysterie wurde von fanatischen Ideologen in die Welt gesetzt und fanatisch- ideologisch ist die EU, die sich nach dem oben angeführten Dokument selbst als illuministisch (Siehe „explanatory statement“ ) bezeichnet.

  26. Ich find den Vorschlag völlig genial.
    Erinnert mich irgendwie an „Des Kaisers neue Kleider“.
    Die Wissenschaftler haben erkannt, dass der CO² Wahn nicht mehr zu stoppen ist.
    Also bekämpfen sie den Wahnsinn mit Unfug. Das verspricht Erfolg und spart jede Menge Geld.

  27. Salter ist überzeugt, dass die Idee als Notnagel fürs Klima funktionieren kann – gerade angesichts der vor allem aus schönen Worten bestehenden aktuellen Klimaschutzpolitik.

    Glücklicherweise hat Salter auch einen Kumpel, der diese Schiffe bauen kann. Noch mehr Glück wäre unerträglich!

  28. Wer an den Erfolg einer solch hanebüchenen Idee glaubt, glaubt sicher auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten….

  29. In letzter Zeit fallen mir immer öfter die “Schildbürger” ein.

    Warum sag ich schon seit knapp 20 Jahren, wir hätten die DDR nicht kaufen dürfen, jetzt ham wir den
    S(alat)ozialismus. Wenn ich mich recht oberflächlich dran erinnerem dieses Schilda, Dräsdn und Leipzsch bilden so ungefähr ein gleichschenkliges Dreieck.

  30. Wenn die heilige MuKu nicht endlich
    geschlachtet wird, dann sind wir bald so pleite, dass nicht mal Projekte wie diese für schlappe 20 bis 25 Mille drin sind. Ob dieses Forschungsprojekt sinnvoll ist oder nicht, kann ich anhand eines Spiegel-Artikels nicht feststellen – der Spiegel ist schon lange keine ernstzunehmende Quelle mehr – auch die printed Ausgabe nicht.
    Ich krieg sowieso nen totalen Hals, wenn ich an unsere Budgets für Forschung denke – vor allem in der Medizin. Überall fehlt das Geld. Für die Rehabilitation von Straftätern wird mehr Geld ausgegeben als bspw. für die Krebsforschung. Das ist gewollt – unser Land kann nicht schnell genug kaputtgehen.
    Und dabei fallen mir wieder die 5000 Iraker ein, die D noch im diesen Jahr aufnehmen soll
    Insgesamt sollen es angeblich 10 000 Iraker sein, die die EU aufnehmen soll (Das habt Ihr wahrscheinlich schon gelesen).

    Wahrscheinlich sind es mehr, wahrscheinlich
    lügen sie uns wieder an und es sind doppelt so viele oder gar 100 000.
    Was sollen wir mit denen? Einmal hier, kriegt man die nie wieder weg. DIESER WAHNSINN MUSS DOCH MAL EIN ENDE NEHMEN!!!!
    Die schüren solange Wut und ich glaube, die werden wir dann auch brauchen – Wut gibt Kraft – Kraft zum Draufschlagen – das ist das einzig Gute daran.

    aboriginA

  31. Aber wäre eine Eiszeit nicht ne tolle Sache?
    Dann wär´s hier zu kalt für all die Flüchtigen aus warmen Gefilden. Wir Europäer halten Kälte besser aus, wir kommen damit klar.
    Und wenn man künstlich Stürme auf dem Mittelmeer hervorrufen könnte – bes. im Sommer – wär das nicht ne gute Idee?

    aboriginA

  32. Ich halte das ganze für ein Windei eines Idealisten.
    Um diese Idee in der Politik durchzusetzen und Gelder zu bekommen, dauert es mind. 5 Jahre, zu forschen und zu konstruieren nochmal 5 Jahre. Einen funktionstüchtigen Prototyp zu bauen ca. 2-3 Jahre.
    Dann will er also 50 Stck pro Jahr bauen, sind also nochmal dreissig Jahre um die 1500 zu erreichen.
    Wir reden also von einer Zeit von über 40 Jahren. Und die Welt dreht sich weiter in der Zwischenzeit.
    Nein, von der Idee redet in 5 Jahren niemand mehr.
    Ich komme zufällig aus der Branche…

  33. wir können auch im kleinen, jeder für sich, was gegen den „anthropogenen“ klimawandel tun:
    täglich eine halbe stunde im keller heizöl spalten oder vor dem haus wind um die ecke schaufeln.
    mal sehn, ob es nicht auch dafür steuergeldalimentierte staatsknete gibt.

  34. WISSENSCHAFT HEUTE

    “Um die technische Machbarkeit zu beweisen, bräuchte man etwa fünf Millionen Euro”, sagt der Forscher. Die Weiterentwicklung bis zur Serienreife würde etwa 20 Millionen Euro kosten.“

    Für soviel Geld habe ich auch jede Menge blödsinnige Ideen und entwickle sie bis zur Serienreife. Versprochen!

    Das Schlimme ist: So funktioniert heute unser Wissenschaftsbetrieb. Bei bestimmten Gebieten kann keine Idee blöd genug sein – die Politik spuckt garantiert die Millionen aus!

  35. #38 Aborigina (26. Sep 2008 00:27)

    „Dann wär´s hier zu kalt für all die Flüchtigen aus warmen Gefilden. Wir Europäer halten Kälte besser aus, wir kommen damit klar.“

    Dann wird eine Zwangsabgabe für Eingeborenen eingeführt, um die Ungerechtigkeit im Kälteempfinden von Ausländern zu kompensieren und die bekommen auf unsere Kosten Heizöl und Winterkleidung.

  36. da wart ich schon lange darauf. Kühlschlangen um die Erde gelegt und Sonnenwindreflektoren in der Umlaufbahn installiert. Womöglich läßt sich auch die Sonne verdunkeln und die Kühe (nur??) bekommen eine Katalysator in den Hintern gerammt. Wie lustic.

Comments are closed.