Das Datum sollte die Antifa sich schon mal merken: Der nächste Kongress gegen die Ausbreitung des Islam soll schon Mitte Dezember stattfinden. Allerdings muss Türkenfritz Schramma dann noch mehr Steuergelder gegen Rechts locker machen, um seine 40.000 Antifahelfer zur Verhinderung zu karren. Ort des Geschehens ist nämlich dann nicht Köln, sondern die israelische Hauptstadt Jerusalem.

Israelnetz berichtet:

Der Knesset-Abgeordnete Ariel Eldad will mit israelischen und europäischen Politikern die Ausbreitung des Islam verhindern. Denn dieser stelle „eine schwerwiegende Bedrohung für die westliche Zivilisation“ dar, so der Vertreter der Liste „Nationale Union-Nationalreligiöse Partei“.

„In Europa herrscht das Gefühl, dass die Stunde gekommen ist, vielleicht die letztmögliche, um den dschihadistischen Islam aufzuhalten“, sagte Eldad laut der Tageszeitung „Jediot Aharonot“. „Auch in Israel lebt man im Auge des Sturms und des Konfliktes, aber viele begreifen die schwierige Wirklichkeit nicht.“ Am 14. und 15. Dezember soll ein Kongress zur Gründung der Koalition gegen die Ausbreitung des Islam in Jerusalem stattfinden. Daran sollen israelische und europäische Abgeordnete teilnehmen.

Arabische Parlamentarier – also Araber in der israelischen Knesset, denn in arabischen Staaten verzichtet man auf frei gewählte Parlamente – sprechen, wie Fritz Schramma, dem sie auch etwas ähnlich sehen, von „Extremen Rechten“, die eine Milliarde Muslime mit ihrer Meinungsäußerung beleidigen. Woher sie das wissen, ist unbekannt, denn nach ihrer Meinung werden Muslime im Haus des Friedens so wenig gefragt, wie, ob sie überhaupt Muslime sein wollen. Man geht davon aus, weil der Mensch gern am Leben und weniger gern am Baukran hängt.

Für eine Einladung für Ariel Eldad nach Köln ist es wohl schon etwas spät? Oder?

(Spürnase: Obama Bin Laden)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

39 KOMMENTARE

  1. Für eine Einladung für Ariel Eldad nach Köln ist es wohl schon etwas spät? Oder?

    Er könnte von sich aus kommen…

  2. Gute Idee!

    Dann besteht auch nicht die Gefahr, dass Antisemiten, wie Le Pen auftauchen.
    Der darf nämlich gar nicht erst nach Israel einreisen.

  3. “ Antisemiten, wie Le Pen “

    Warum fallen eigentlich so viele auf die linke Nebenkerzenpropaganda rein?

  4. #7 Furor magnus

    Wen meinst du mit „so viele“?
    Die israelischen Behören, die Le Pen die Einreise verwähren?

  5. Und Ariel Eldad zeigte auch Journalisten Ausschnitte aus dem Film „Fitna“ und sagte:

    „Der Konflikt der Israelis und Araber seit mehr als hundert Jahren ist keine lokale Krankheit sondern Symptom einer weltweiten Krankheit.
    Das Problem hier ist nicht ein terroristischer Konflikt zwischen Palestinenser und uns, Israel ist nur die Vordertür der westlichen zivilisation im nahen Osten.“

    http://www.lefigaro.fr/flash-actu/2008/09/03/01011-20080903FILWWW00482-le-film-fitna-projete-en-israel.php

  6. #8 Anti-Musel

    Ach, israelische Behörden. Mir geht es um die Islamisierung Europas. Und da ist der FN in Frankreich ein wichtiger Verbündeter. Da ist mir egal, wer wo Einreiseverbot hat.
    Auch ist Le Pen nicht deutschfeindlich, was auf den israelischen Abgeordneten zuzutreffen scheint.

  7. Schön, dass jetzt endlich von allen Seiten der muslimischen Anmaßung eingeheizt wird! Der Druck im Kessel muss weiter zunehmen! Schlag auf Schlag muss dieser muslimische Satanskult vorgeführt werden, damit auch endlich der letzte gutmenschelnde Klappstuhl merkt, was wir uns mit dieser unzivilisierten Pest im 21. Jahrhundert eingehandelt haben!

  8. @ #12 Patriot100
    Ich glaube Sie haben mich falsch verstanden. Natürlch sind die Verschwörungstheorien abstrus und laufen unter:
    Getürkt
    Einen Türken bauen
    Märchen aus 1001 Nacht
    Ein Geschäftskollege von mir ist Feuerwehrmann, der sagte schon im Geschäft wenn unsere Halle brennt stürzt die bald zusammen wie ein Kartenhaus, da das Metall durch die Hitze versprödet, und dann die Statik von der Belastbarkeit nicht mehr stimmt. An dies dachte ich sofort als das WTC brannte, und ich war mir sicher,daß es bald zusammenkracht.

  9. ARD
    Hart aber fair

    Heute um 21:54 Uhr

    Breitbild Stereo Untertitel
    Deutscher Pass ab jetzt nur noch gegen Einbürgerungstest! Aber reicht ein solcher Test, damit Ausländer zu Mitbürgern werden? Müssen sie nicht besser deutsch sprechen, sich besser anpassen? Oder zeigt vor allem der Protest gegen Moscheebauten, dass es eigentlich der Islam ist, den viele nicht einbürgern wollen?
    Deutsch ist, wenn ’s vom Kirchturm läutet – wie angepasst müssen Zuwanderer sein?
    Gäste: Christian Wulff (CDU/Ministerpräsident des Landes Niedersachsen), Claudia Roth (B’90/Grüne/Bundesvorsitzende), Serap Cileli (Buchautorin ‚Eure Ehre – unser Leid. Ich kämpfe gegen Zwangsehe und Ehrenmord‘; hält die Integration vieler Migranten für gescheitert), Özlem Nas (Islamwissenschaftlerin, engagiert sich in der muslimischen Frauengemeinschaft Hamburg), Michel Friedman (Publizist und Fernsehmoderator)
    > 23.00 | 75 Min. | 9-893-680

    Guckpflicht 🙂

  10. #15 MikeVanBike

    2 Pinguine, ein Opportunist, ein Berufspolitiker und eine tapfere Ex-Muslima.

    Hört sich nicht wirklich toll an…

  11. Mag sein, daß der „Türkenfritz“, sofern er keine Waffen oder sonstige heiße Ware wie Drogen mit sich führt, nach Israel einreisen darf.

    Seine Kumpane und Spießgesellen jedoch aus den Reihen der autonomen Terrorbanden werden es womöglich schwer haben. Diejenigen nämlich, die Beziehungen pflegen zur Internationale des Terrors, sind durch internationale polizeiliche Zusammenarbeit auch den dortigen Behörden bekannt.

    Wer es zeitlich und finanziell ermöglichen kann, sollte sich selbst mal ein Weihnachtsgeschenk machen, das nie an Wert verlieren wird.

    Erfüllte Tage im schönen Israel und im Heiligen Land bei einem Kongress mit der wichtigsten Thematik unserer Zeit.

    Shalom in Israel !

  12. Wollte Arye Eldad nicht die Rede von Merkel in deutscher Sprache vor dem israelischen Parlament verhindern? Hoffentlich gibt es bei dieser Veranstaltung auch ein paar weniger verkrampfte Hauptfiguren.

  13. @ #14 GrundGesetzWatch
    Stimmt schon, aber es geht ja hier nicht um die Zwillingstürme, sondern um WTC 7. Dieses Gebäude wurde von keinen Flugzeug getroffen.

    Trotzdem sind große Teile dieser Verschwörungstheorien relativ leicht zu widerlegen.
    Wobei die Geheimniskrämerei des Pentagon selbst dazu beigetragen hat, dass es nun überhaupt so viel Misstrauen an der offiziellen Version gibt.
    Jeder 3. Amerikaner glaubt ja mittlerweile, dass 911 ein „Inside-Job“ war.
    http://www.scrippsnews.com/911poll

    http://www9.picfront.org/picture/UM6BL9UKjl/img/bush_binladen.gif

  14. #19 flywatter (03. Sep 2008 21:59)

    Gibt es nicht ein Video wo WTC 7 von herabstürzenden Trümmern getroffen wird, als einer der Türme einstürzt?

  15. Nach Meldungen aus zuverlässigen Quellen der Antifa sollen es Aliens gewesen sein. Irgendwie stimmt das …

  16. @ #19 flywater
    OK, ich muss der Fairheit wegen zugeben daß ich bei WTC7 wenig Ahnung und Infos habe. Aber ich denke die Hitzeeinwirkung mit der Metallversprödung strahlt doch bei solch einem Ereignis wohl auch an WTC7 aus. Ich möchte mich auch nicht zu tief in diese Materie knien, da es ausgemachter Blödsinn ist wie das Meiste der kruden Museltheorien. Leider konnte ich es wegen „Hart aber Fair“ nicht ansehen, ich schau aber morgen es mir mal in der Mediathek an.

  17. @ #11 Furor magnus

    Wenn die Argumente fehlen, wird einfach das Thema gewechselt.

    Aber du hast recht mit Ariel Eldad. Der würde nie nach Köln kommen.

    Eldad sollte im übrigen besser aufpassen! Seit Rabbi Meir Kahane haben die Israelis die Meinungsfreiheit der Abgeordneten eingeschränkt. Es kann schlimme Folgen für ihn haben, wenn er israelische Araber kritisiert!

  18. # FLYWATER

    WTC 7 könnte durchaus aufgrund tektonischer Veränderungen eingestürzt sein, die durch den Kollaps der beiden Towers verursacht wurde. Prinzipiell könnte man sich vorstellen, dass es zu erdbebenähnlichen Verwerfungen des Baugrundes kam, weil die mechanische Bodenbelastung enorme Ausmaße annahm.

    Die Towers stürzten ein, wie beim Dominoeffekt, weil das in den gerade gestarteten Flugzeugen das Kerosin eine sehr hohe Temperatur erzeugte, sodass die Stahlkonstruktionen „plastifizierten“ (ihre Tragfähigkeit also verloren). Diese Reduktion der Tragfähigkeit führte schließlich dazu, dass die über dem von dem Flugzeug getroffenen Geschoss liegenden Ebenen auf die plastifizierte Konstruktion drückte, die dann den Dominoeffekt auslöste.
    Wichtig zu wissen ist, dass lediglich mit ausreichender Menge von Kerosin (Flugzeugbenzin) die erforderlich hohen Temperaturen erzeugt werden konnten, die die Stahlkonstruktionen in ihrer Tragfähigkeit reduzierten.

  19. die israelis sind ein ernstzunehmendes und wehrhaftes und würdiges volk. anders als die deutschen. und so erwarte ich, daß türken-fritz schramma und seine links-debile volksverräter-clique keine einreisevisa in die ewige israelische hauptstadt jerusalem bekommen. darin dürfte ein großer beitrag israels für zivilisation und kultur in der welt bestehen.

  20. Zum WTC gibts ja ein nettes Video einer linken Band aus Duisburg:

    http://de.youtube.com/watch?v=fJXfEbwYsp0

    Zur Antiislamkonferenz in Israel: Hm…solch einem fundamentalistischen deutschhassenden Zionisten würde ich nicht zujubeln.
    Da gibt es erfreulichere Politiker in Israel. Wer der deutschen Kanzlerin absprechen will, was jedem Staatsoberhaupt weltweit gewährt wird, nämlich in ihrer Muttersprache ihre Rede zu halten, der ist für mich als Politiker nicht tragbar.

    Schon gar nicht unterstützenswert. Wenn man bedenkt, daß in Israel in den meisten Altersheimen deutsch gesprochen wird, eine Zumutung.

    Israel sollte sich von solchen Politikern lossagen und endlich seinen Weg in einem überreligiösen Staat suchen.

    Wenn man die jungen Menschen in Tel Aviv und Jerusalem fragt, wünschen sie sich nichts anderes.

    Und ja: Ich bin gern in Israel, aber sicher nicht zu solch einem Kongress, angestachelt von einem religiösen Fanatiker.

  21. @ #27 Krzyzak

    Israel sollte sich von solchen Politikern lossagen und endlich seinen Weg in einem überreligiösen Staat suchen.

    Tut es doch!

    Gegen die islamischen Fanatiker wird allerdings weniger stark vorgegangen. Israelische Abgeordnete mit islamischen Glauben fordern zum Teil öffentlich die Zerstörung Israels und den Kampf gegen das israelische Volk, treffen sich Medienwirksam mit Terroristen und so weiter.

    Ich bin gern in Israel, aber sicher nicht zu solch einem Kongress, angestachelt von einem religiösen Fanatiker.

    Dem kann ich nur zustimmen!

  22. Warum schauen eigentlich die europäischen Juden, Cohn-Bendit zum Beisspiel, der Masseneinwanderung von Moslems nach Europa, tatenlos, zu? Denen muessten doch langsam die Socken qualmen! Weiss jemand die Antwort?

  23. #2 GrundgesetzWatch
    #12 Patriot:

    Habe gestern die Sendung des ZDF Auslandsjournal über die WTC 7-Verschwörungstheorie verpasst und wollte es gerade in der zdf-mediathek anschauen.

    Komisch. Genau der Beitrag über WTC 7 ist nicht mehr drin. Hat sich das Filmchen als Rohrkrepierer erwiesen?

    Immerhin wurde doch erst letzte Woche die offizielle Untersuchung über den Einsturz von WTC 7 abgeschlossen, wie ich irgendwo las. Herabstürzende Trümmer hätten WTC 7 beschädigt und schließlich zum Einsturz gebracht. Klingt nachvollziehbar.

    Oder gibts andere sachliche Erkenntnisse?

  24. #27 Krzyzak

    Wer der deutschen Kanzlerin absprechen will, was jedem Staatsoberhaupt weltweit gewährt wird, nämlich in ihrer Muttersprache ihre Rede zu halten, der ist für mich als Politiker nicht tragbar.

    Denn nachdem was durch Hitler passierte, kann man das verstehen. Ariel Eldad ist auch nicht wegen Frau Merkel aus dem Saal gegangen, sondern wegen der deutschen Sprache.

    Er repräsentiert damit als Angeordneter eine Minderheit immer noch schwer verletzter alter Menschen, die den Holocaust überlebten und bis heute Schütelfrost und Angst auslöst, wenn sie nur die deutsche Sprache hören.

    Dies ist mehr als verständlich und für solche überheblichen, deutsch-tümeligen Sätze wie von Krzyzak, die letztlich auch nur in ihrer Anklage verdrängter Antijudaismus sind, habe ich null Verständnis.

  25. Schlimm genug. Wegen der deutschen Sprache…Sie, Herr Osama im Laden sollten in Zukunft auch auf die Ausübung der deutschen Sprache verzichten.
    Wegen dieses einen widerwärtigen Faschisten, der zudem Österreicher war die ganze deustche Kultur zu verdammen, halte ich für infam.

    So, damit sie nicht weiter deutsch lesen müssen:

    Il est déjà caractéristique, si compréhension allemand parlant il montre, qu’un politicien d’un autre pays rejette cette langue, parce qu’il asoziiert ainsi des crimes.

    Cela n’a rien à voir pour ma part avec le nationalisme, bien que j’admette un Patriot être.

    Il ordonne l’entendement humain sain, qu’on fait parler un chef de gouvernement étranger dans sa propre langue.

    C’était un difamierung de 80 millions d’Allemands.

    En outre : Je disais déjà, que dans les maisons de retraite juives, on parle vraiment beaucoup allemand.

    Et encore légèrement : Je n’ai pas blanc un dieu de problèmes avec le judaïsme ou l’État d’Israël. Je suis au contraire très souvent même à Tel Aviv.

    Omettez s’il vous plaît leurs calomnies !

  26. Habe noch einige deutsche Wörter verwenden müssen, da mir die französischen nicht einfielen. Bitte um Entschuldigung dafür. Auch dafür, daß ich wieder auf deutsch, der Sprache der Täter schreibe.

    Sie kennen den hübschen Satz von Victor Klemperer (deustchnationaler Jude)?

    „Mir sind philosemiten ebenso zuwider wie Antisemiten“

    Recht hatte er!

  27. Die Antifa gegen den Anti Islamisierungs- Kongress??! So ein Anarchchistisches Weltbild verträgt sich natürlich bestens mit einer fundamentalistischen Religion wie dem Islam.
    Oder war es doch nur pseudo politischer Opportunismus?!

  28. Die Antifa gegen den Anti Islamisierungs- Kongress??!

    Anarchismus = Herrschaftslosigkeit
    Islam = Unterwerfung unter Allah

    passt das zusammen?

  29. Ehrlich gesagt: So einen ewig Gestrigen will ich wie alle ewig Gestrigen egal welcher politischen Couleur auch nicht in Deutschland haben.

  30. #30 Direkte Demokratie

    Das ist wirklich eine sehr interessante frage, die ich mir auch schon gestellt habe. eine schlüssige antwort darauf habe ich auch – noch – nicht gefunden. ist das motiv eine späte abrechnung mit den deutschen , vielleicht sogar unterbewußt? oder sagen sich die juden: wir haben so viel durchgemacht in den letzten zweitausnd jahren, speziell im 20. Jahrhundert, da läßt uns der islamistische druck in europa kalt, von irgendwoher werden wir ja immer bedroht.
    oder kalkulieren sie mit einer gegenseitigen neutralisierung der politisch-religiösen potentiale im kampf abendland gegen orient, der den juden eine verschnaufpause im meer des antisemitismus verschafft. schwer zu sagen, ich kann es auch nicht einschätzn.

  31. Den Türkenfritz und seine Antifa dürfte diese Veranstaltung in Israel kaum „kratzen“. Die lässt sich nämlich in den öffentlichen Medien leichter unterschlagen als das, was in Köln am 20.09. direkt vor seiner Nase passieren wird.

Comments are closed.