Hamas vor dem Kölner DomBeteten kürzlich Tausende von Muslimen vor dem Mailänder Dom, spielten sich heute vor dem Kölner Dom ähnliche Szenen ab. Vor den Portalen des Kölner Wahrzeichens skandierten die in Massen herbeigeströmten Muslime wie als Verhöhnung der alten Kirche „Allahu Akbar“. In Sprechchören unter den Flaggen Palästinas, Libanons, der Hisbollah, der Türkei, Saudi-Arabiens, Irans und Iraks wurde Israel als Frauen- und Kindermörder beschimpft.

Wie bei Muslimen zur Aufpeitschung des Publikums auch vor Steinigungen etc. üblich, folgten den Schreien des „Vorbeters“ die bestätigenden Rufe der meuchellustigen Meute:


Link zum Video

Unter den Sprüchen zu hören waren Sätze wie:

„Nieder mit Israel“ – „Raus aus Gaza“ – „Raus aus Palästina“ – „Palästina ist in Not“ – „Wann mischt sich die Uno ein?“ – „Frauenmörder Israel“ – „Palästinenser werden eliminiert“ – „Wer stoppt Israel?“ – „Kindermörder Israel“ – „Ziel der Bomben sind Moscheen“

Das nächste Video zeigt, wie schon kleine Kinder (nach 1:30 min) auf Israel- und Judenhass getrimmt werden:


Link zum Video

Neben Fahnen islamischer Staaten wurden bei der Demo auch Hisbollah-Flaggen, Abbilder Hassan Nasrallahs und mit roter Farbe bemalte Baby-Puppen mit abgerissenen Beinen gezeigt.


Link zum Video

Zusätzlich zu den meist muslimischen Demonstranten tauchten wie üblich schwarz-gekleidete Linksextreme und mit Peace-Fähnchen bewaffnete Gutmenschen auf.

(Foto: Lizas Welt)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

267 KOMMENTARE

  1. Na Wahnsinn, für wen die Redefreiheit alles gilt und für wen nicht – eine NPD-Demo wäre schon bei harmloseren Slogans augenblicklich verboten worden!

  2. Hinter Frauen und Kinder: dort findet man die feigen Islamo-Terroristen.

    Wahrscheinlich erschiessen diese islamischen Massenmörder die Frauen und Kinder selber, bevor sie sich selbst die Kugel geben aus lauter Angst vor den israelischen Kämpfern.

    :mrgreen:

  3. Wielange lassen wir uns das bieten?

    Wielange will die deutsche „“Elite““ hinnehmen, dass Israel auf deutschem Boden von Leuten beschimpft wird, die die Steuerzahler grösstenteils ernähren?

    Wielange erlauben wir den Mohammedanern dieses Gebrüll in unseren, in deutschen Städten?

    Wo ist der Antisemit Schramma?

    Oder hat er in Köln gesagt, dass wir keinen Antisemitismus in Deutschland dulden werden?

  4. Nasrallahs Bilder in deutschen Demos ?
    Ist das nicht verboten ? (Frage an die Juristen)

    Wer versteht was sie rufen ? „….. Jahud !“

  5. Die nationale Schande ist kaum noch zu ertragen !
    Was ist Deutschland ?
    Wohin geht Deutschland ?
    Wer ist Deutschland ?
    Ist das Deutschland ?
    Wie willst DU Deutschland ?

    Türken – Louis

  6. Hoffentlich werden die Aufnahmen zwecks genauer Auswertung gut aufbewahrt, denn die nächsten Koffer- oder sonstwas-Bomber werden wohl auf „Veranstaltungen“ wie diesen zu sehen sein. Das erleichtert dann dann immerhin die Fahndung.
    Erinnern wir uns: Bei einer ähnlichen Demonstration in Kiel war der Kofferbomber von Köln anwesend.

  7. Wieviele Kölner sind eigentlich noch nicht geisteskrank oder
    vom neuen Faschismus befallen ?

    Türken – Louis

  8. Peinlich und erschreckend, wie diese Versager und Selbsthasser sich auf ihren auserkorenen Sündenbock: Israel stürzen, ein Land, das sie
    ebenso hassen, wie den gesamten Westen und seinen wirtschaftlichen Erfolg.

  9. “Raus aus Gaza” – “Raus aus Palästina”

    Da fällt mir auch ein Spruch dazu ein:
    RAUS AUS DEUTSCHLAND mit dem Gesocks.

    Unglaublich, was die Politiker auf uns und unsere Kinder loslassen.

  10. Wieder mal “Allahu Akbar” vor dem christlichen Kölner Dom?
    Deutschland ist eben immer noch nicht tolerant genug…

    Bald werden alle „grün“ wählen… das „Grün“ mit dem islamischen Halbmond drauf. Wer es nicht tut, ist Nazi.

  11. Das war´s ich war kotzen.

    Ich überlege gerade was man privat tun kann, ich überlege mir den Jagdtschein zu machen nur so man kann nie wissen wofür man das gebrauchen kann.

  12. Es regen sich doch nicht mal die Verbandsjuden in Deutschland (ZdJ) darüber auf. Also alles in Ordnung.

  13. #15 Earl of Duke (10. Jan 2009 23:21)

    Unglaublich, was die Politiker auf uns und unsere Kinder loslassen.

    “ Politiker “

    das sind keine Politiker mehr , daß
    sind erbärmliche , feige , nichts-
    nutzige Diäten – Schmarotzer ohne
    Charakter und Gewissen .

    Türken- Louis

  14. Heheheh Israel wird es diesen verdammten Islamofaschisten richtig besorgen! Aber ordentlich immer rein ´und vonn hinten usw. das wird ein Fest.
    An alle Muselfaschos da draußen, ihr seid die Kindermörder ihr feiges Pack !!
    Wer bindet seinen Schützlingen im halben Säuglingsalter schon Bombengürtel um, um zu zeigen wo die Reise hingehen soll?
    Palästina Kindermörder, Musels, Kindermörder. Israel , Rechtschaffend !
    Nur ein toter Terrorist ist ein guter Terrorist !

  15. Man muss sich das vorstellen:

    Diejenigen, die diesen radikalen Islam in deutschen Städten kritisieren, werden von Schramma und Konsorten, von der politischen „“Elite““ , als Nazis beschimpft
    während die Mohammedaner unbehelligt „Tod Israel“ in deutschen Städten brüllen.

    Paranoid sind diese Antisemiten. Die gehören weggesperrt. Für immer. Die sind krank.

  16. wer will hier noch abstreiten, dass solche Veranstaltungen zur Radikalisierung von Menschen kommen kann die sich bisher noch ruhig verhalten haben. Im Superwahljahr können einem die etablierten Parteien schon irgendwie leid tun.

  17. Morgen wird es wieder überall in den deutschen MSN verkündet:

    „Zahlreiche friedliche Kinderschützer trafen sich trotz winterlicher Temperaturen tapfer vor unserem gemeinsamen Kölner Dom.“ 😉

    Es ist grauenhaft, wenn ein Kind getötet wird. Der Grund dafür ist im aktuellen Konflikt jedoch der Fanatismus und die Verhandlungsunfähigkeit der Islamisten, die ihre eigenen Kinder schon ideologisieren, politisch missbrauchen und sogar als menschliche Schutzschilde verwenden.

    sapere aude

  18. #21 karlmartell (10. Jan 2009 23:29)

    Diejenigen, die diesen radikalen Islam in deutschen Städten kritisieren, werden von Schramma und Konsorten, von der politischen “”Elite”“ , als Nazis beschimpft.

    Aachener Nachrichten und TAZ vom
    9.01.2009 :
    „Die rechtsradikale Wählervereinigung Pro Köln hatte …“

    Das ist Qualitätsjournalismus !

    Türken – Louis

  19. Ein’s versteh ich nicht.

    Unsere Behörden wußten doch im Voraus, daß da einige Hundert von den Museln zusammenkommen würden. Auch ist bekannt, daß sie sich dann mit ihrem Haßgebrüll so richtig aufgeilen.

    Und danach?

    Es ist einfach unerträglich, daß unsere Behörden nicht auf Kosten der Steuerkartoffeln ein paar Hundert Esel und Kamele bereitgestellt haben, an denen sich die Musel dann hätten befriedigen können. Genau so wie es der Erhabene Pädophile Prophet immer gern getan hat.
    (Nicht schreien – steht so in den Schriften der Mohammedaner.)

  20. Update: geeignet für das „Flugblättern“ ist die„Druckversion“ -Funktion die unterm jeweiligen Artikel zu finden ist.
    Bei einigen Blogs ist die „Druckeversion“ nicht vorhanden – dann den Admin des Blogs ansprechen, bei vielen Blogs ist eine ein Klick entfernte „Adminssache“.

    ***
    Blogs und Internet haben in den letzten Jahren viel bewirkt.

    Es sind aber immer noch viel zu Wenige denen die Augen geöffnet wurden was uns die moralisch erhabenen doch versagerischen Dressur-möchte-gerne-eliten an Kulturbereicherung, Demokratie- und Menschenrechtestärkung sowie wirtschaftlicher Prosperity bescheren.

    Der Weg immer mehr Leute an das Internet zu bringen führt über Flugblätter und Aufkleber mit Texten / Passagen aus den Artikeln und Verweisen / Links zu den vielen verschiedenen Blogs die um die Sache der Freiheit und Grundgesetztreue kämpfen.

    Diese müssen möglichst breit verteilt werden – Briefkästen, Scheibenwischer ( Straßenzüge, Parkplätze vor den Einkaufszentren, Umsteigeparkplätze an den Autobahnen, Parkplätze bei Raststätten… ), Straßenbahnen, Theater, Kinos, Schwimmbäder, Straßen vor Kaufhäusern, etc.

    Blogs kann man jederzeit abschalten, Beispiele haben wir schon erlebt und es kommen noch weitere und härtere Schläge dieser Art – „Flugblättern“ ist NICHT ZU STOPPEN und besonders noch in Verbindung mit Internet entwickelt sehr gute Wirkung!!!

    Die ganze „Solidarnosc“-Bewegung die den kommunistischen Machtbereich zum Sturz gebracht hat war auf Flugblättern aufgebaut – zugegeben in einer jahrelangen, gefährlichen Flugblätter-Sisyphos-Arbeit.

    Das haben die sozialistischen, mörderischen Weltverbesserer im ehem. Ostblock erfahren müssen, das wird auch unseren volksumerzieherischen, realitätsverweigernden, ignoranten Dressureliten passieren.

    Übrigens – ein S/W Laser-Drucker und 500 Blatt Papier kosten – neu gekauft – um die 120€.

    Soviel müßte doch Jedem seine Freiheit Wert sein.

    Last but not least – die Wahlen kommen.

    Jetzt handeln – es reicht!

  21. Achtung!
    jetzt wird es Zeit diese Wahlprüfsteine Euren Abgeordneten zu überreichen. Das gilt für Hessen und allen anderen Bundesländern.

    1. Sehen Sie in der zunehmenden Ausbreitung des Islam in unserer Gesellschaft eine Gefahr oder eher eine wünschenswerte kulturelle Bereicherung?
    2. Halten sie den Islam für kompatibel mit dem Grundgesetz?
    3. Befürworten Sie einen EU-Beitritt der Türkei?
    4. Ist Ihnen bekannt, dass der Islam eine politische Religion ist, deren Lehren alle Bereiche des menschlichen Lebens betreffen und nicht, wie im Falle anderer Religionen, in erster Linie den Glauben?
    5. Befürworten Sie eine Überprüfung von Art. 4 GG (Religionsfreiheit) hinsichtlich seiner Anwendbarkeit auf die Politreligion Islam?
    6. Ist Ihnen bekannt, dass an über 200 Stellen im Koran zu Gewalt gegen Andersgläubige und Abtrünnige aufgerufen wird und dass diese Gewalt auch heute noch vielfach praktiziert wird?
    7. Würden Sie die Forderung des deutsch-türkischen Forums (Vorsitzender: Bülent Arslan, CDU) zustimmen, hierzulande muslimische Polizeieinheiten mit hoheitlichen Befugnissen zu schaffen?
    8. Wie denken Sie darüber, dass Moscheen in Deutschland oft nach islamischen Eroberern benannt werden? Würden Sie die Forderung nach einer Umbenennung unterstützen?
    9. Befürworten Sie die uneingeschränkte Durchsetzung der deutschen Schulordnung (Kopftuchverbot für Lehrerinnen, Teilnahme der Schüler an allen Pflichtfächern und an allen Klassenfahrten)?
    10. Wie wollen Sie verhindern, dass Imame hierzulande die absolute Vorrangstellung des Mannes gegenüber den Frauen predigen?
    11. Welchen Begriff von Integration haben Sie:
    a) Zuwanderer haben sich den Sitten, Gebräuchen und kulturellen Werten der gastgebenden Gesellschaft anzupassen;
    b) Gesellschaften, die Zuwanderer aufnehmen, haben Bedingungen dafür zu schaffen, dass diese ihre kulturelle Identität weiter ausleben können.
    12. Halten Sie ein Vertrauensverhältnis auf Gegenseitigkeit für wichtig? Mit anderen Worten: Was halten Sie z.B. von der Forderung, Moscheebauten in Deutschland nur noch dann zu genehmigen, wenn in islamischen Ländern dem Bau von Kirchen und dem Zeigen christlicher Symbole keine Hindernisse mehr in den Weg gelegt werden?

  22. Es soll einen Blogger geben, der immer folgenden Satz schreibt:

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  23. Die Deutschen sind verrückt geworden — vor dem geheiligten Kölner Dom lassen sie den Mord der Demokratie zu.

    Wo hat ein Kardinal in diesem Moment seine Fäuste ?

    Der Herr Jesus hat eigenhändig die aus dem Tempel geprügelt, die die Andacht störten.

    Ist Ihnen das nicht Vorbild, Eminenz ?

  24. gerade über die demo in duisburg gefunden:

    Auf Plakaten von Demonstranten hieß es: „Nieder mit den Kindermördern“ und „Freiheit für Palästina“.

    Hunderte Polizisten begleiteten den Protestzug, bei der es zunächst nur einen kleinen Zwischenfall gab: Demonstranten bewarfen unter anderem mit Schneebällen und Taschenmessern zwei israelische Flaggen, die aus dem Fenster eines Hauses an der Demonstrationsstrecke hingen. Um eine Eskalation zu vermeiden, sorgte die Polizei nach Angaben eines Sprechers dafür, dass die Flaggen eingezogen wurden.

  25. #18 honigbaer (10. Jan 2009 23:27)
    Guter Hinweis! Ich vermisse bisher konkrete Stellungnahmen zu den israelfeindlichen Demos mit den klar antisemitischen Tendenzen der letzten Tage. Charlotte Knobloch und andere sind doch sonst sofort mit Warnungen, Mahnungen etc. dabei, wenn irgendwo auch nur im Ansatz eine judenfeindliche Aussage gemacht worden sein könnte. Ich erinnere nur an Wulff (der von „pogromartiger Stimmung“ gegen Manager gesprochen hatte) und an Sinn (ganz entfernter Vegleich Manager/Juden). Beide mußten sich in aller Öffentlichkeit umgehend entschuldigen…

  26. Die Polizei sollte hier ein wenig Kreativität beweisen. Ich stelle mir lebhaft vor: Ein beherzter Polizist auf dem Wasserwerfer ruft durchs Megafon: Ich taufe euch alle im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Dann bekreuzigt er sich und – Wasser Marsch!
    Herrliche Vorstellung.

  27. Wer hat denen eigentlich die Plakate geschrieben ??

    Die meisten der Mohammedaner sind doch Analphabeten.

    So klar und deutlich sagte das doch Hadayatullah Hübsch bei Michel Friedmann.

  28. Wer in der Demokratie schläft, wacht im Kalifat auf!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  29. Warum haben nicht alle Glocken im Kölner Dom geklungen? Warum haben sie das Gebrüll dieses haßerfüllten Mobs nicht übertönt? Die Mohammedaner, die Kirchenglocken hassen, in Grund und Boden gedröhnt? Und zwar alle Mal melodischer als dieses Allahu Akbar Geschreie. Wenn Gemeindepfarrer Kirchengeläut hinbekommen, um „Nazi-„Demos zu übertönen, sollte das bei weiteren Demos für totalitäre Systeme kein Problem sein.

  30. @ #6 inga (10. Jan 2009 23:11): Jahud=Jude, irgendwelche arabischen antijüdischen Sprechchöre, mehr verstehe ich leider auch nicht.

    Dieses Preisen des Götzen Allah („Allah huakber“) auf dem Vorplatz eines christlichen Doms ist – neben den Hetzparolen – dann der Gipfel an Frechheit und Instinktlosigkeit. So viel „Toleranz“ (hier nimmt man sie sich einfach, klar, man ist ja Herrenmensch) wäre Christen vor einer Moschee wohl kaum gewährt worden, wenn diese laut skandiert hätten : „Jesus ist größer!“. (Amen.)

    Thomas

  31. Und guckst Du hier:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hagia_Sophia

    Die Hagia Sophia (aus dem griechischen ???? ????? „heilige Weisheit“, türkisch Aya Sofya oder Ayasofya) oder Sophienkirche ist eine ehemalige Kirche, spätere Moschee und heute ein Museum (Ayasofya Camii Müzesi, „Hagia-Sophia-Moschee-Museum“) in Istanbul. Sie wurde im 6. Jahrhundert n. Chr. erbaut und war die Hauptkirche des byzantinischen Reiches und religiöser Mittelpunkt der Orthodoxie.

    Als Krönungskirche der byzantinischen Kaiser (seit 641) und Ort wichtiger historischer Geschehnisse ist die Hagia Sophia in besonderer Weise mit der Geschichte des Byzantinischen Reiches verbunden. Ihr Bau war von hoher Bedeutung für die frühe orthodoxe Christenheit und das Byzantinische Reich. Sie gilt vielen orthodoxen Christen noch heute als spezielles Heiligtum. Nach der osmanischen Eroberung wurde die Hagia Sophia Hauptmoschee der Osmanen. Gleich gegenüber dem Sultanspalast, dem Topkap? Saray? gelegen, diente sie den osmanischen Eroberern als Vorbild der imperialen Moscheen in Istanbul und Edirne.

    Die Hagia Sophia ist das letzte bedeutende Bauwerk der römischen Spätantike und zugleich das erste Beispiel einer spezifisch byzantinischen Architektur, in der die Kuppel zum prägenden Element des Kirchenbaus wurde.

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  32. #30 Eurabier (10. Jan 2009 23:43)

    Es soll einen Blogger geben, der immer folgenden Satz schreibt:

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

    So lange wird es nicht dauern bei der Lethargie der Deutschen.

  33. Immerhin sind aber einige mehr in den letzten Wochen aufgewacht, zumindest im Netz; schließlich dürfte PI mit über 32.000 an einem Samstag einen neuen Rekord aufgestellt haben. Als NRW-Bürger habe ich außerdem die Chance, demnächst dem Integrationskalifen Al-Laschet die Meinung zu sagen. Meine Hoffnung ist, dass sich angesichts der sich mehrenden Bilder zunehmender Islamisierung auch die Ablehnung artikuliert. Schauen wir uns doch mal im Bekanntenkreis um: Wo sorgen sich nicht die Eltern schulpflichtiger Kinder darum, dass in ihrer Grundschule noch ausreichend Kinder ohne problematischen „Migrationshintergrund“ sind? Wo sind alle nicht irgendwie bemüht, ganz bestimmte „migrantische“ Kontakte (eben die „südländischen“) auf ein Minimum zu begrenzen? Mittlerweile ist vielleicht doch vielen ein Licht aufgegangen, dass es so nicht weitergeht.

  34. Nochmal zum Glockenläuten: Früher läutete in Städten bei Gefahr die Sturmglocke. Später gab es Sirenen. Ich erinnere mich noch an Sirernealarme in meiner Jugend, in einem friedlichen, aber Kaltenkriegsdeutschland. Es gibt keine Sirenen mehr. Aber das Abendland ist erneut von Mohammedanern belagert. Wann immer Mohammedaner einen Gebetes/Protest-Stunt vor einer Kirche abziehen (siehe auch Mailänder Dom etc.) müssen die Kirchenglocken wieder Alarm geben.
    Erinnert euch der Sturmglocken!

  35. #35 johnannwi

    Guter Hinweis! Ich vermisse bisher konkrete Stellungnahmen zu den israelfeindlichen Demos mit den klar antisemitischen Tendenzen der letzten Tage.

    Ja, komisch, gelle? Die vermisse ich schon länger – wie ich vor ein paar Tagen bereits schrieb:

    In Passau findet eine Demonstration von 200 rechten Wirrköpfen statt, von der Presse mit einem Buhei begleitet, als hätten diese gerade den nächsten Reichsparteitag ausgerufen. Hunderte Gegendemonstranten marschieren auf. Auflage für die Demonstranten: keine Lebkuchenmännlein mitzuführen. Hätte jemand also offen ein Lebkuchenmännlein um den Hals getragen, wäre er vermutlich festgesetzt worden…

    Bundesweit finden Demonstrationen Tausender linker und moslemischer Wirrköpfe statt, von der Presse wenig beachtet, oder gar wohlwollend begleitet. Dort wird unverhohlen zur Vernichtung Israels bzw. gar der Juden aufgerufen, es werden verfassungsfeindliche Symbole offen gezeigt, ebenso, wie die terroristischer Vereinigungen. Nichts passiert und (fast) niemand stört sich daran…

    Aha, nun habe ich also wieder mal was gelernt: Lebkuchenmännlein gefährden die öffentliche Sicherheit, terroristische Vereinigungen nicht.

    Willkommen in Absurdistan!

    Und es ist seither nicht besser geworden…

  36. #44 karlmartell (11. Jan 2009 00:03)

    Eine Revolution traute W. I. Lenin den Deutschen nicht zu: Wenn deutsche Revolutionäre einen Bahnhof stürmen wollten, kauften sie sich erst einmal eine Bahnsteigkarte.

  37. Interessant ist, dass schon jetzt zunehmend die Linken/Autonomen quantitativ untergehen in den muselgrünen Massen.

    Ich prophezeie Linksautonomen eine schwere Identitätskrise ab dem Zeitpunkt, wo die Muslime hier die Linksautonomen nicht mehr als Katalysator für ihren Durchbruch brauchen. Denn eins ist klar, langfristig werden besonders die Linken von den Muslimen attackiert werden. Momentan herrscht da lediglich eine passagere Zweckfreundschaft.

    Die Linksautonomen in Deutschland und anderswo werden als Schreihälse gegen Israel und die USA schon jetzt abgelöst von den Muslimen. Die Muslime sind in der Mehrzahl, und die dürfen ungestraft gewalttätig werden, weil es ja deren Kultur und schützenswerte Religion ist, die sie brandschatzen läßt…

    Schaun mer mal… ob das mit der CFR-Moschee wirklich sooo lange dauert…

    Aber dann kommt noch eine Bewegung ins Rollen, die wir noch nicht sehen können: die der atheistischen „Moslems“, derjenigen also, die heimlich den ganzen Spuk schon abgehakt haben, und nur noch der „Karriere“ oder „Familie“ wegen mitmachen. Die werden auch irgendwann kippen, hoffentlich noch rechtzeitig.

  38. @6: Türkenlouis:

    auf Deine Fragen findest Du antworte im Blog namens gatesofvienna.blogspot.com. In den letzten Paar Tagen wurde über Deutschland diskutiert. Im Kommentarbereich sind die Meinungen zu lesen, dass ein „türkisches“ Deutschland, oder ein Deutschland, das „muslimisch bereichert“ eigentlich kein Deutschland ist, und es ist weder für die Deutschen noch für uns, nicht-deutsche Europäer gut, ein nicht-deutsches Deutschland zu haben.
    Also entschuldige mal, aber wenn schon Franzosen und Holländer sagen, dass die Deutschen mehr Patriotismus haben sollen, dann läuft doch was sehr schief, oder?

    Lies mal nach, es ist sehr interessant, nur ist es halt auf Englisch.

    Zum Video:

    Hmmm. das sind lauter Fachkräfte, die Deutschland unbedingt braucht. Ich sehe im Hintergrund sehr gut, dass sie Deutschland grad aufbauen 🙂 – das werden sie zumindest ihren Kindern und Enkel bestimmt sagen.

  39. #31 Islamophober (10. Jan 2009 23:44)

    An was erinnern mich ausgeschaltete kollektive Hasenhirne immer…
    zum einen an Badesalz “Kumma die Umma do, hoat joa koa Wassa ma”…

    Genau daran habe ich auch gedacht. 🙂

    Gumma da die Omma da
    had ja ka Wassa da

  40. #45 johannwi (11. Jan 2009 00:05)

    Aber viele LinksgrünInnen sind (aus Selbstverwirklichungsgründen) kinderlos, müssen sich also auch nicht um Schulen und das andere „Gedöns“ kümmern!

    Der letzte Bundeskanzler mit eigenen Kindern war übrigens Helmut Kohl, und das ist auch schon ein Jahrzehnt her, seit dem regieren die Kinderlosen!

  41. #49 bush (11. Jan 2009 00:07)

    Das Problem der antisemitsichen AntifantInnen-SA:

    Sie sehen die MohammedanerInnen als deren natürliche Verbündete im Kampf gegen Rechts, Kampf gegen den großen Satan (USA), Kampf gegen den kleinen Satan (Israel), Kampf gegen das System, etc.

    Dummerweise sehen die MohammedanerInnen die AntifantInnen als ungläubige Kufr-KartoffelschlampInnen.

    Und die AntifantInnen sind oft EinzelkinderInnen aus verkrachten PatchworkfamilienInnen oder aus dem Rotweingürtel mit geringer eigener Reproduktionsneigung.

    Ergo wird es bald mehr Rütli-Borats als AntifantInnen geben, das wird nicht gut ausgehen!

    Schon heute haben bei den antisemitischen Demos die AntifantInnen nicht mehr das Heft in der Hand, der „Hartwig-Pruske-Effekt“!

    http://domigo.blog.de/2008/01/31/gutmenschlich~3658777

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  42. #48 Eurabier (11. Jan 2009 00:06)

    Begreifen die Deutschen nicht, dass es ihnen an den Kragen geht, und zwar heftig?

    Was wäre z.B. in Köln passiert, hätte sich ein deutscher Jude oder ein deutscher Christ mit Israelfahne versucht unter die Mohammedaner zu mischen?

    Was?

  43. #55 karlmartell (11. Jan 2009 00:18)

    Die Schramma-Polizei hätte ihn nicht schützen können bzw. wollen!

    In Duisburg lies heute die von Steuerkartoffeln finanzierte Polizei Israel-Flaggen entfernen, weil sie die MohammedanerInnen „provoziert“ hätten!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  44. seit dem regieren die Kinderlosen

    Eurabier

    ….und denen ist scheissegal, was aus den Kindern der andere Deutschen wird.

    Von der Leyen und andere, die noch Kinder haben, sind mit Sicherheit bereits dabei, ein entsprechendes Domizil im Ausland zu fixieren, sofern es noch nicht vorhanden sein sollte. Geld genug pressen sie dem Steuerzahler ab.

  45. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass zu den ersten morgendlichen Lektüren eines Kanzlers ein Lagedossier der Geheimdienste zur Lage der Nation und auch global gehört.

    Kommt da nichts im Kanzleramt an?

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  46. Was ich in den Clips sehe, ist eine uns feindliche Besatzungsmacht aus dem Orient.

    Wer hat die hierher geholt?

  47. #7 karlmartell (11. Jan 2009 00:21)

    Joschka Fischer (kinderlos, Bürgerkrieg90/Die GrünInnen) ist schon in die USA emigriert. Er sagte einmal:
    „Deutschland von außen einhegen und von innen heterogenisieren!“

    Claudia Fatima Roth kinderlos, Bürgerkrieg90/Die GrünInnen) hat eine Villa in der Türkei, naja, da war der Joschka cleverer! 🙂

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  48. Was hat die Saubande vor unserem Dom verloren?1
    Die haben doch jetzt ihre Drecksmoscheen zur Kinderfickeranbetung.
    Sollen die doch da plärren.

  49. #53 NoDhimmi

    Danke!Genau das meine ich. 😀
    Europaweites Rezept für jede Mohammedaner-Provokation in Kirchennähe.

  50. Fehlt für die Massen nur noch der richtige Hassprediger,wie z.B. Ajatollah Chomeini. Erdogan bietet sich aber auch hervrorragend dafür an.Linke Regimegegner liess Ajatholla bekanntlich massenhinrichten.Sollen die linken Steigbügelhalter ruhig so weiter machen,sie sind die ersten Opfer.

    Kampf gegen Regimegegner

    [Bearbeiten] Verfolgung von Nichtmuslimen

    Chomeini, der nach islamischer Lehre nur zwischen Muslimen, Schutzbefohlenen (Dhimmi) und Ungläubigen unterschied, vertrat daneben auch das islamische Harbi-Konzept, das die Tötung von nicht unterworfenen Nicht-Muslimen vorsieht. Chomeini erklärte in einer Rede über den Djihad am 12. Dezember 1984:

    Wenn ein Verderber, der Untaten begeht, verhaftet und getötet wird, muss er dafür dankbar sein, denn würde er leben, könnte er noch mehr Untaten begehen und er würde im Jenseits noch größere Strafen erleiden müssen. [74] [75]

    Besonders betroffen waren die Bahai, die systematisch verfolgt wurden und heute noch im Iran verfolgt werden. [76] 1979 wurde das Haus des Bab in Schiraz zerstört, [77] 1980-1981 die geistliche Führung der Bahai exekutiert, bis 1985 die gesamte Elite der Bahai in 210 Hinrichtungen eliminiert [78], die Bahai gehen von 202 Hingerichteten und 15 Vermissten aus. [79] Nachdem Chomeini am 28. Mai 1983 die Bahai als Spione bezeichnete, wurde die Religion der Bahai offiziell am 15. September 1983 verboten. Vermutlich sind mindestens 10.000 gläubige Bahai ins Exil geflohen.[80]

    [Bearbeiten] Verfolgung von Regimegegnern

    Unmittelbar nach der Machtübernahme Chomeinis wurden 23 Generäle und 30 Offiziere des Schahs hingerichtet, 80 % der ersten zweihundert Exekutierten gehörten dem Militär bzw. Geheimdienst des Schahs an. [81] Amnesty International verzeichnete vom Beginn der Revolution im Februar 1979 bis Ende 1981 3.800 Hinrichtungen, bis Ende Dezember 1983 wurden 5.447 Hinrichtungen gezählt. [82]

    Kurz nach dem Ende des Iran-Irak-Krieges gab es eine weitere Hinrichtungswelle. Die Zahlen gehen von 1.367 [83], 2.700 [84] bis zu spekulativen 10.000 [85] politischen Gefangenen im Iran aus, die Mehrheit von ihnen waren Anhänger der Volksmudschahedin und diverser linker Gruppierungen. Die Hinrichtungen ab Juli 1988 [86] gelten als die zweitgrößte Hinrichtungswelle während der islamischen Republik.

    Um Regimegegner zu erkennen rief Chomeini im August 1981 jeden Bürger auf:

    seine Nachbarn zu beobachten und zu sehen, was sich in deren Häusern abspielt. Ihr könnt eure Nachbarn beobachten und die Nachbarn euch, und wenn ihr diese Methode zehn, zwanzig, dreißig Tage lang praktiziert, wenn ihr genau beobachtet, wer bei euren Nachbarn aus- und eingeht, und wenn ihr im Verdachtsfall zur nächsten Polizeistation geht, dann haben wir das Problem bald gelöst. (…) Eltern sollen auf ihre Kinder aufpassen. (…) Und wenn die Kinder auf den elterlichen Rat nicht hören, dann haben die Eltern die religiöse Pflicht, sie anzuzeigen. [87]

    Nach Presseberichten zeigte eine Mutter, Tage danach, ihren Sohn beim Staatsanwalt an. Chomeini soll diese Frau mit den Worten: was du vollbracht hast ist vorbildlich, alle sollen sich nach dir richten, empfangen haben. [88]

    Blutspende von Verurteilten

    Der Mangel an Blutkonserven und die Unmöglichkeit sofortiger Besorgung derselben führt meist zum Tod der Verletzten, so das Schreiben des Oberstaatsanwalts der Islamischen Republik Iran, vom 2. Oktober 1981. Aus diesem Grunde, so das Schreiben weiter soll zur Lösung dieses Problems geheim angeordnet werden, dass von den zum Tode verurteilten Personen, vor der Vollstreckung Blut abgenommen wird. Chomeini, so der Oberstaatsanwalt wurde um Rat gebeten. Er [Chomeini] gab bekannt, dass diese Maßnahme durchaus mit den religiösen Gesetzen vereinbar sei. [89]

    Verfolgung im Ausland

    Auch geflüchtete Regimegegner waren im Ausland vor Verfolgung und Exekution nicht sicher. Über 120 [90] wurden durch Auftragsmorde exekutiert, die bekanntesten Attentate waren:

    * am 7. Dezember 1979, der Neffe des Schah, Prinz Shahriar Shafiq in Paris,
    * am 22. Juli 1980, Ali Akbar Tabatabai, der ehemaligen Presseattaché der iranischen Botschaft in Maryland,
    * am 7. Juli 1984, der ehemalige General Gholam-Ali Oveissi in Paris.

  51. #8 Eurabier (11. Jan 2009 00:24)

    Das geht der betreffenden Dame wo vorbei.
    Machtgeilheit, solange es gerade geht. Die staatliche Flugbereitschaft wird sie und ihre roten Gesellen schon rechtzeitig ausser Landes bringen.

  52. #13 karlmartell:

    Was die Türken vor Wien nicht geschafft haben, das holen sie heute nach… 🙁

  53. Endschuldigung bitte PI, letztes Posting war etwas zu hart, es soll nicht wieder vorkommen.
    Von mir aus editierts oder löscht es.

    Ich bin halt stink sauer auf deren Heuchelei.
    Damit kriegen die uns irgendwann alle am Arsch und machen unsere Errungenschaften alle kaputt.

    Nie werde ich mich den Gesetzen der Lehre eine pädophilien (so besser? :-)) Lustmolches und Frauensteinigers unterwerfen.

  54. #64 karlmartell (11. Jan 2009 00:28)

    Wie es auch kommen mag:

    In 20 Jahren sitzen PI-Blogger entweder im Exil, im Edathy/Gysi-Arbeitslager oder sie werden hoch geehrt! 🙂

    Ich tippe auf die erste Variante, evtl, noch auf die zweite!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  55. #68 karlmartell (11. Jan 2009 00:34)

    Die 68erInnen sind die KinderInnen der 33er!

    Die antisemitischen AntifantInnen sind die EinzelkinderInnen der 68er!

    Antisemitismus scheint genetisch bedingt zu sein! 🙂

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  56. Ausschreitungen nach Anti-Kriegs-Protest in London

    London – Bei Protesten gegen die israelischen Angriffe im Gazastreifen ist es am Abend in London zu Ausschreitungen gekommen. Drei Polizisten wurden bei den Auseinandersetzungen mit etwa 200 Demonstranten verletzt, ein Polizist wurde bewusstlos geschlagen, teilte Scotland Yard mit. Nach einem zunächst friedlichen Marsch warfen die Protestierenden Gegenstände auf die Polizisten und schlugen Schaufenster ein. Die Polizei nahm 40 Gewalttäter fest.
    (dpa)

  57. #17 Eurabier (11. Jan 2009 00:32)

    Wahrscheinlich wird die Mehrzahl aufgrund der Schädlichkeit der Benutzung des eigenen Verstandes am Baukran enden. :mrgreen:

  58. #67 Eurabier (11. Jan 2009 00:32)

    ich habe gedacht die variante 1 war schon lange abgemacht? 😉

    über die location müssen wir uns noch einigen.
    😉

  59. Dem Brüllaffe hat man ja nicht mal ein Megaphon gespendet. Schramma, das können Sie aber besser.

  60. #40 Babieca (10. Jan 2009 23:55)

    Warum haben nicht alle Glocken im Kölner Dom geklungen? Warum haben sie das Gebrüll dieses haßerfüllten Mobs nicht übertönt? Die Mohammedaner, die Kirchenglocken hassen, in Grund und Boden gedröhnt? Und zwar alle Mal melodischer als dieses Allahu Akbar Geschreie. Wenn Gemeindepfarrer Kirchengeläut hinbekommen, um “Nazi-”Demos zu übertönen, sollte das bei weiteren Demos für totalitäre Systeme kein Problem sein.

    Ich könnte mir vorstellen aus Angst vor

    1. dem dann garantiert folgenden Geschrei aus der linken Ecke von wegen Fremdenfeindlichkeit und christlich überheblicher Provokation gegen die Religion des Friedens

    2. möglicher Sachbeschädigung des Domes von dann sich provoziert fühlenden fanatisch ausflippenden Friedensdemonstranden

    Soweit sind wir nämlich schon. Die Leute haben Angst Farbe zu bekennen, weil sie befürchten müssen 1. als Nazis beschimpft zu werden und 2. von friedlichen Muslimen zusammengeschlagen zu werden.

  61. #24 erik v. kirkenes (11. Jan 2009 00:37)

    Santiago oder San Francisco?

    Im ersten Falle müsste ich mein Spanisch aufpeppen!

  62. #28 Natanaele (11. Jan 2009 00:40)

    Spätestens seit der Palästinenser Demonstration vorigen Woche in Berlin, ist doch wohl auch dem grössten blinden Idioten klar, WER die Nazis in Deutschland sind.

    Oder immer noch nicht?

  63. Was wird eigentlich später aus der Domplatte?

    Ein Steinigungsplatz benannt nach Volker Beck oder Marieluise Beck?

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  64. Ich fürchte gegen diese muslimische Entweihung der Domplatte vor dem hohen Dom von Köln, müssen wir die Domplatte 14 Tage lang mit konzentrierter Schweine-Gülle abschrubben , anschließend 2 Wochen mit Kölsch nachspülen und 11111 Tage lang dort orginal Kölsche Schweine Flöns (Kölsch Kaviar)auf der Domplatte feilbieten bevor wir dann SEINE EMINENZ, DEN HOCHWÜRDIGSTEN HERRN ERZBISCHOF , KARDINAL JOACHIM MEISNER reumütig und untertänigst darum bitten und anflehen dürfen, die Kölner Domplatte und den heiligen Dom zu Köln wieder weihen zu dürfen !

  65. Im vringsveedel jebore un schulle jejange,
    kann mi hätz doch nur an mingem kölle hange.
    Für`em Dom jetz fremde minsche dun skandiere,
    in welscher sproch johle un randaliere.
    Met Fahne, koppdöcher un plakete die nit no Kölle dun jehüre,un uns köllsche lävensart dun stüre.
    Wenn ich mir dat fremde Volk esu belohre, kann ich de Kölsche nur bedoore.
    Mer weet et om et hätz janz bang,
    un ich kann dat alles nit verstonn.
    Wat dä Schramma dir mieh Kölle hät anjedonn!

  66. Die absolute Narrenfreiheit. Unfassbar. Und die deutsche Justiz guckt zu und alles ist zum besten. Wie weit kann das Land noch sinken?

  67. #39 Kölschdoc (11. Jan 2009 00:46)

    Guckst Du

    #38 Eurabier (11. Jan 2009 00:45)

    Jetzt haben wir zeitgleich über die Domplatte nachgedacht und sind zu völlig unterschiedlichen Ergebnisse gekommen!

  68. Wie gut das ich Krank bin und heute schon deshalb mehrach gekotz habe. Mehr ist nicht mehr möglich.

    Ich kann nur eins dazu sagen. Viele vergessen welch Typ Mensch der gemeine Deutsche ist.

    Im gegensatz zu Franzosen, Spanier oder auch Italienern, die sich zwischendurch immer wieder mal Luft machen, angesichts der Scheiße die auch in Ihrem Land passiert, kennt der deutsche soetwas nicht.

    Der Deutsche schaut sich lange (sehr lange….unendlich lange)den Scheiß den Politiker aller Fraktionen verzapfen an und die Folgen die daraus resultieren, die ich natürlich keinen geneigten PI-Leser näher erleutern muss. Doch irgendwann fängt das Fass an überzulaufen und spätestens dann sollten alle Politiker anfangen und um Gnade vor Gott betteln auch wenn sie bis dahin diesen unserem Gott verhöhnt und verspottet haben.Die angestaute Wut und Hass wird diese unsere selbsternannte Politelite treffen.

    Ich denke nicht das sich der deutsche Michel sich noch lange für dumm verkaufen lässt.
    Evtl. seh ich das ja nur so, aber ich habe das Gefühl das in letzter Zeit die Stimmung in diesem Land eine anderen Richtung einschlägt…und zwar in die richtige Richtung. Nicht umsonst scheint es mir so das die Vorschläge und Maßnahmen einiger Spinner in der Politik (z.b. Edathy) immer absurder werden.
    Die merken langsam wie jeder einzele deutsche aus seinem Dämmerzustand erwacht.

  69. Demonstranten bewarfen unter anderem mit Schneebällen und Taschenmessern zwei israelische Flaggen, die aus dem Fenster eines Hauses an der Demonstrationsstrecke hingen. Um eine Eskalation zu vermeiden, sorgte die Polizei nach Angaben eines Sprechers dafür, dass die Flaggen eingezogen wurden.

    Unglaublich. Recht bekommt in Deutschland anscheinend, wer in der Mehrheit ist. Die Polizisten haben einfach Schiss vor dem Mob und vergreifen sich dann lieber an der Minderheit. Ich hätte die Israelflaggen nicht eingezogen und die Tür nicht geöffnet. Freiheit für alle, nicht nur für die Hassprediger.

  70. Nein wir werden nicht mehr warten bis uns jemand Rettung verspricht,Shema Yisroel,und nein wir werden uns nicht mehr auf andere gutmeinende Menschen verlassen .Dieser Zauber hat schon vor 80 Jahren versagt.Wir haben das gelernt ,schmerzlich ,und all zu sehr ,und jetzt wehren wir uns.Das ist unser gutes Recht ,kein Schlachtvieh ,keine Schafe zur Schlachtbank.Und kein Kaddish.

  71. #36 Eurabier (11. Jan 2009 00:43)
    Grundsätzlich würde ich Dir zustimmen, aber unsere Russen und Vietnamesen sehen die Sache doch ein wenig anders.(abgesehen von den Deutschen,die hier noch nicht eine Minderheit sind). Übrigens, ich wohne in B-Lichtenberg,also weiß ich ungefähr, was ich erzähle.

  72. 43 Eurabier (11. Jan 2009 00:48)

    Ich fürchte, Du wirst warscheinliche Recht behalten, obwohl mir meine Option im Interesse
    der Europäischen Zivilisation und ihrer Errungenschaften besser gefallen hätte ;
    ich würde jedenfalls lieber 1 Tag lang freiwillig dort Gülle schrubben (wer macht mit, wir brauchen noch 13 Freiwillige)als die Todesstrafe und sonstige noch übliche islamische Schweinereien dort künftig stattfinden zu lassen !

  73. Festnahmen bei Demonstrationen gegen Israel

    http://www.morgenpost.de/berlin/article1012786/Festnahmen_bei_Demonstration_gegen_Krieg_in_Gaza.html

    Mehr als 22.000 Menschen haben am Samstag in Deutschland meist friedlich gegen die israelischen Angriffe auf den Gazastreifen demonstriert. Nur in Berlin, wo 8.500 Menschen auf die Straße gingen, gab es nach Angaben der Polizei mehrere Festnahmen (laut Polizei „unter zehn“), weil Teilnehmer des Protestzugs vermummt waren und Fahnen der radikalislamischen Hamas geschwenkt hatten.
    (…)
    So war es unter anderem untersagt, Symbole der radikal-islamischen Hamas zu zeigen, Puppen und Fahnen zu verbrennen sowie beleidigende Inhalte zu skandieren.

    Hahaha…das ist nicht wahr, oder!? Solche Auflagen können nicht ernst gemeint sein – eine Koraner-Demonstration ohne Beleidigung, Hass und Solidarität mit Verbrechern geht doch gar nicht.

    Es gehört zur Pflicht eines jeden ehrbaren Muslim, mindestens ein beleidigendes Plakat zu tragen, auf dem Opfer von „israelischem Bombenterror“ gezeigt werden und Israel der Tod gewünscht wird.

  74. #47 Don.Martin1 (11. Jan 2009 00:54)

    Ich habe einen Bekannten, der hatte mal einen Parkplatzstreit mit einem Türken. Als der Türke den russischen Akzent vernahm, hat er den Parkplatz freiwillig überlassen!

    Vielleicht sollte ich Russisch lernen, viel effektiver als Krav-Maga! 🙂

  75. Ihr solltet den Artikel korrigieren. Die sogenannten Antideutschen sind zwar etwas irre, aber sie würden sich niemals mit Judenhassern zusammentun. Vielleicht waren es irgendwelche anderen Linken.

  76. 49 Eurabier (11. Jan 2009 00:55)
    Warum denn immer dieses eine Video? Das hat doch schon einen Bart so lang wie vom Propheten selbst!
    Verdammt, nichts Neues auf der Pfanne?

  77. #98 Kölschdoc (11. Jan 2009 00:54)

    Zivilisation geht nur mit Zivilisierten, und 160.000 Kartoffeln habe uns letztes Jahr verlassen……

  78. #2 Don.Martin1 (11. Jan 2009 01:02)

    Als das Video zuerst bei PI kam, hatten wir 4000 Zugriffe pro Tag, heute über 30.000, also eine Menge neue Leser, für die viele Dinge noch unvorstellbar sind!

  79. Die Israelis hatten den Gazastreifen geräumt. Die Berufsterroristen haben als erstes die Glashäuser zerschlagen und zerstört, anstatt sie nutzen.

    Genauso werden die Mohammedaner in Europa alles, was an das alte Europa erinnert zerschlagen und vernichten. Europa wird Gaza.

    Wir sehen jetzt, was Europa bevorsteht.
    Ein randalierender, brüllender, islamischer Mob auf unseren Strassen,in unseren Städten, „Allah ist gross“ brüllend.

    Scheint doch sehr gewünscht zu sein von der EU, denn es gibt keine Erklärung, warum sie es zulassen.

    Europa würde es besser gehen, mit sehr viel weniger Menschen und ohne diesen randalierenden Mob.

  80. #2 Don.Martin1 (11. Jan 2009 01:02)

    BTW: Woher weißt Du, dass der selbsternannte Prophet einen Bart hatte?

    Wohl nicht an das Abbildungsverbot gehalten, gell?

  81. Isreal ! bitte sellt ein paar Panzer vor dem Kölner Dom um die Heuschler zu vertreiben.

    Der heilige Dom wird beschmutzt.
    Israel! bitte hilf uns den Platz zu reinigen und desinfizieren.

    Schalooooooooooooom !

  82. #106 Mastro Cecco (11. Jan 2009 01:05)

    Da fehlt ja nur noch der Sprengstoffgürtel, was sagt denn der Rotweingürtel dazu?

  83. #7 Eurabier (11. Jan 2009 01:06)
    Vielen Dank für die Blumen.
    Die dürfen doch ihren Bart nicht abschneiden, hab ich mal gehöhrt. Darum renn die rum wie Weihnachtsmänner und haben besondere Geschenke bei(aber nur für Leute die nicht lieb waren).

  84. Warum kreisen die Deutschen keine Moschee ein, brüllen dort, „Kampf den Antisemiten“
    schwenken deutsche und israelische Fahnen und knien dann nieder, um Odin, Buddha, Gott oder sonstwen anzurufen. (meinetwegen auch die alten griechischen Götter :mrgreen: dies war der notwendige Zusatz für die Konfessionslosen :mrgreen: )

  85. Das nenne ich Zivilcourage, da sollte PI dranbleiben, ein Kommentar aus

    http://www.derwesten.de/nachrichten/im-westen/2009/1/10/news-103969785/detail.html

    Habe soeben eine Mail an das Innenministerium NRW geschrieben:
    Adressat: ralf.hoevelmann@im.nrw.de

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    als bekennender – und keineswegs anonym agierender – Feind der maroden Verfassungswirklichkeit in der BRD würde mich interessieren, was die Polizei NRW unter der auf einer Seite der WAZ Mediengruppe verlinkten – und inzwischen für die Öffentlichkeit gesperrten Seite http://www.polizei-nrw.de/presseportal/behoerden/alle-behoerden/article/meldung-090110-1342-22-408.html publiziert wurde.

    Ich bin – im Verein mit vielen tausend Mitgürgern – entsetzt über die polizeilich zu verantwortenden Vorgänge der SEK, die anläßlich einer Demo der radikal-islamistischen und vom Verfassunghsschutz beobachteten faschistoiden Milli Görüs in Duisburg
    – unter gröblicher Mißachtung des durch das Grundgesetz besonders geschützten Bereiches der Wohnung -, ohne richterliche Anordnung, in eine Wohnung des Demonstrationsweges eingedrungen und – unter offensichtlicher Mißachtung des Willens der Wohnungsinhaber – eine an ihrem Fenster zur Meinungsäußerung und Solidarisierung mit dem Israelischen Volk augehängte Fahne des Staates Israel mit dem Davidstern in historischer deutscher Tradition gewaltsam entfernt hat.

    Ich beziehe mich auf das Leserforum der WAZ Mediengruppe, das Sie unter der URL
    http://www.derwesten.de/nachrichten/im-westen/2009/1/10/news-103969785/detail.html nebst allen Kommentaren zur Kenntnis nehmen können.

    Ich freue mich auf Ihre Antwort, die ich selbstverständlich – genau wie diese mail – im Forum der WAZ Mediengruppe veröffentlichen werde.

    Mit freundlichen Grüßen

  86. Heute waren es bundesweit etwa 20.000 Muselmannen und ihre Gutmenschenfreunde.

    Was uns in wohl nicht allzuferner Zukunft blüht, zeigt ein Blick nach London. „Protestierer kämpfen mit der Polizei als eine Gaza Demonstration mit 100.000 Teilnehmern in Gewalt umschlägt“
    Ein Bericht mit zahlreichen Fotos:
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-1111203/Protesters-clash-police-100-000-strong-London-Gaza-demo-descends-violence.html

    Und daß es nicht nur gegen die Polizei geht, sondern man als einzelner Ungläubiger (Jude oder Nicht-Jude) in große Gefahr gerät, wenn man nicht weit genug von diesen Musel-Horden entfernt ist, zeigt dieser schockierende Bericht:
    http://www.dailymail.co.uk/debate/article-1110573/Violent-Gaza-protests-reveal-gentle-civilised-Britain-changed-ugly-indeed.html

    Sie benehmen sich wie wilde Tiere …

  87. #11 karlmartell (11. Jan 2009 01:14)
    Weil wir alle wissen, was mit Odysseus passiert ist, als er einen fremden Gott beleidigte….

  88. OT:So will ich unsere schöne deutsche Flagge in Zukunft wirklich nicht sehen.

    verschandelte Flagge

    ————————————————
    Aus der Schwärze (schwarz) der Knechtschaft durch blutige (rot) Schlachten ans goldene (gold) Licht der Freiheit.
    ————————————————

  89. Wielange will die deutsche “”Elite”“ hinnehmen, dass Israel auf deutschem Boden von Leuten beschimpft wird, die die Steuerzahler grösstenteils ernähren?

    Sehr gute Frage!

  90. #112 Don.Martin1 (11. Jan 2009 01:21)

    Wieso beleidigen?

    Die Moslems beleidigen die Christen, in dem Sie den Platz vor dem Dom in Köln oder Mailand annektieren für ihre miesen Zecke, Israel zu beleidigen.

  91. Solche einen Multikulti-Schwachsinn gibt es in Amerika nicht. Ich empfehle, dorthin auszuwandern, bevor es zu spät ist.

    @Autor:

    Zusätzlich zu den meist muslimischen Demonstranten tauchten wie üblich schwarz-gekleidete Antideutsche und mit Peace-Fähnchen bewaffnete linke Gutmenschen auf.

    Bezüglich des Begriffs „Antideutsche“ gibt es unterschiedliche Definitionen. Die linksfaschistischen Antideutschen sind nämlich morgen(heute) zusammen mit uns auf der Pro-Israel-Demo

  92. #14 Leopold I. (11. Jan 2009 01:21)
    Nur aus Neugier?
    Schwarz-Rot-Gold hat nichts mit den Napolionischen Kriegen und diversen Jägerbatalionen zu tun?
    Nur aus Neugier!

  93. #14 Leopold I. (11. Jan 2009 01:21)

    Damit, die deutsche Flagge mit dem Halbmond vollzuschmieren, oder vor einem alten christlichen Dom in Deutschland Randale zu machen und Israel zu beleidigen, haben diese radikalen Mohámmedaner keine Probleme.

    Einer muss ihnen zeigen, wo der Bartel den Most holt, damit sie ihre Position in Deutschland und Europa endlich begreifen.

  94. So, und dpa läßt einen weiteren PC-Bericht aus Londonistan eintröpfeln:
    DPA-Meldung vom 11.01.2009, 00:17 Uhr

    Ausschreitungen nach Anti-Kriegs-Protest in London

    London (dpa) – Bei Protesten gegen die israelischen Angriffe im Gazastreifen ist es am Abend in London zu Ausschreitungen gekommen. Drei Polizisten wurden bei den Auseinandersetzungen mit etwa 200 Demonstranten verletzt, ein Polizist wurde bewusstlos geschlagen, teilte Scotland Yard mit. Nach einem zunächst friedlichen Marsch warfen die Protestierenden Gegenstände auf die Polizisten und schlugen Schaufenster ein. Die Polizei nahm 40 Gewalttäter fest.

    http://www.derNewsticker.de/news.php?id=75834

    Übersetzung
    Überschrift: Muslime randalieren auch in London
    Text: Wie die ltzten Tage zeigen, benehmen sich Mohammedaner in Europa keinen Deut besser als im Gaza-Streifen: Sie breiten sich im gemachten Nest aus und zerschlagen dann das Nest.Anschließend brüllen sie „Foul!“.

    Und keiner will die reingelassen haben!/sarc

  95. PI braucht unbedingt einen eigenen professionellen Fernsehsender.
    2 Stunden am Tag, abends wenn die Leute Zeit haben zum fernsehen, würden doch mal reichen.

    Denn, wer bekommt solche Videos schon mit???
    Außer PI-ler?

    Wir paar Hanseln hier auf dem Blog reißen nicht viel.

  96. #16 karlmartell (11. Jan 2009 01:26)
    Stimmt, sie haben keine Statuen ungeworfen, aber leider müssen sie jetzt auch nicht 10Jahre aufm Mittelmeer rumschippern.Schade, Schade, Schade

  97. #114 Leopold I. (11. Jan 2009 01:21)

    OT:So will ich unsere schöne deutsche Flagge in Zukunft wirklich nicht sehen.

    verschandelte Flagge

    Hilfe. Das sieht ja schon nach Eroberung aus.
    Welcher Heini hat die denn rausgehängt? Ströbele war´s jedenfalls nicht.

  98. 6 inga:
    Nasrallahs Bilder in deutschen Demos ?

    Nein das ist das Bild von Sheikh Yasin (Hamas Gründer) , den Israel vor ca. 3 Jahren in tausenden Stücken in die Hölle geschickt hat. Halleluja !!!!
    Bald sind auch Hasan Nasrallah, Haniya, Mishaal auch dran. Halleluja

  99. erschreckend und widerlich. wieso wird hier sowas zugelassen? es ist eine schande, daß unsere gewählten volksverräter so etwas zulassen, ja sogar begünstigen
    antijüdisch, antiisraelisch und antidemokratisch und niemand sagt etwas. aber wehe ein paar glatzköpfige hohlbirnen machen sowas. dann werden sofort abermillionen in den sogenannten kampf gegen rechts gepumpt. zum kotzen.

    btw: guter artikel mal wieder in der FAZ:
    http://www.faz.net/s/RubCF3AEB154CE64960822FA5429A182360/Doc~EAF2AC57358D54D2092FC8C909A043847~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  100. #18 Don.Martin1 (11. Jan 2009 01:29)

    Ich fand den spruch nur sehr passend.

    Wir leben momentan einfach in Knechtschaft der PolitElite, blutige Schlachten könnten uns in Zukunft blühen….und der Preis…das goldene Licht der Freiheit.

    Manchmal bringt ein doch recht alter Auspruch ,ein einfacher Satz , alles auf den Punkt.

  101. Weiter geht’s mit den Demonstrationen, jetzt klinkt sich ddp ein:

    Headline:
    Tausende Menschen protestieren gegen Krieg im Gazastreifen

    Aus dem Text geht dann hervor, daß es Mohammedaner („Palästinensiche Organisationen“) sind. Auch hier scheinbar alles friedlich, aber….

    http://www.derNewsticker.de/news.php?id=75823

    Wer hat die nochmal reingelassen? Durften die sich etwa selber reinlassen? ^^

  102. 22 karlmartell (11. Jan 2009 01:38)
    Was soll diese Frage? Musel ich, ich kann die Kirche genauso wenig, wie ich die Musels nicht leiden kann. Alles Opium fürs Volk.

  103. Noch erschreckender finde ich jedoch das Wiki diese Flagge und inoffizielle Flaggen darstellt.

    Noch gruseliger ist der Text dazu.

    Immer wieder wird als Symbol der Deutsch-Türken eine schwarz-rot-goldene Flagge mit dem türkischen, weißen Halbmond und fünfzackigen Stern im roten Streifen, manchmal auch darüber hinaus gehend, verwendet. Diese Flagge hat aber keinen offiziellen Hintergrund, sondern wird von Privatpersonen oder als griffiges Symbol in den Medien benutzt.

    Ahhh ja ‚als griffiges Symbol in den Medien’…..für was ? Ihr wurdet schon verkauft,verraten und unterworfen, nur ihr wißt es noch nicht alle…oder wie?

  104. #26 Leopold I. (11. Jan 2009 01:43)
    Hallo, wir sind nicht in Mittelerde! Ich träum mir die Welt auch manchmal schön, da kommen aber sone Sprüche nicht vor!

  105. #130 Leopold I. (11. Jan 2009 01:54)
    Das „für was“ hinterfragen unsere Gutmenschen nicht mehr. Es ist ihnen vollkommen egal, wozu die Türken das machen. Ein Lideri Erdogan würde ein abendländisches Symbol sofort untersagen.

  106. Vor dem Dom durften die Kongressteilnehmer von pro-Köln nicht hin. Das erlaubten weder Türken-Schramma (CDU) noch Nazi-Dreck Ott ( SPD, beschimpfte die Kongressteilnehmer im Kölner Rat als „Nazi-Dreck“). Sie sind erlahmt im so wohltuenden Kampf gegen die imaginäre Rechte, der nie gewonnen und nie verloren werden kann, weil der Gegner die Projektion eines Feindbildes ist.

  107. Ein echter Germane braucht keine Demokratie!
    Denn es gibt nur eine Richtung.

    Da sind uns die Musels derzeit haushoch mit ihrem Ala überlegen. Untereinander sind sie ja zerstritten und in verschiedene Etnien unterteilt, geht es aber gegen Juden bzw. Christen, sind sie sich einig und damit schlüssig, Einigkeit macht stark.

    Da können wir Deutschen nur doof aus der Wäsche schaun.

  108. Warum protestieren die Mohammedaner hier und nicht in Mohammedanistan? Warum ist die Zahl „Zehntausende“ demonstrieren weltweit untertrieben? Warum berichtet keine einzige Agentur über mit einem Aufmacherr über Pro-Israel-Aktionen?
    „Tausende Menschen protestieren gegen Krieg im Gazastreifen“
    http://www.derNewsticker.de/news.php?id=75817

    Da hier gerade eine Diskussion zwischen Karlmartell und Don.Martin1 läuft: Ich gebe Karl Martell recht. Habe mich immer für einen Agnostiker gehalten, bis ich erkannte, welchen Wert Mohammedaner auf Symbole legen. Durch ihre Indokrination sind sie nur mit ihren eigenen, den jüdischen und den christlichen Symbolen (rudimentär) vertraut. Agnostiker oder Atheisten sind in deren Weltbild ( stehengeblieben auf dem Stand der „Polytheisten“, ein Musel kann mit bsp. einem Agnostiker nix anfangen) nur als Schlachtvieh vorgesehen. Neues kann ich Mohammedanern nicht beibringen – also bediene mich im Kampf gegen den Islam dessen, was er nach eigendem Bekunden am meisten fürchtet: Dem Vertrauen auf das Christentum. Und dem, was er am meisten haßt: Den jüdischen Glauben und den Staat Israel, wehrhaft, demokratisch und pluralistisch.

  109. #133 Garamond

    Sie sind erlahmt im so wohltuenden Kampf gegen die imaginäre Rechte, der nie gewonnen und nie verloren werden kann, weil der Gegner die Projektion eines Feindbildes ist.

    Ursprünglich kommen sie schon von ganz rechtsaußen, aber das ist heute nicht mehr wichtig, weil sie mittlerweile zusammen mit uns Israel unterstützen. Da geht die Nazikeule sowieso ins leere. 😉

    Was die mit den Zigeunern und Flüchtlingen vorhaben, ist mir völlig egal, denn das ist ja nicht unser Thema hier, und muss es ja auch nicht werden 😉

  110. Es wird langsam Zeit, daß wir uns unser
    Nazi-Vergangenheit stellen. Immer muß Deutschland die Brieftasche aufmachen. Schluß damit! Natürlich Gedenkstätten und NATÜRLICH AUSSCHWITZ ERHALTEN! Niemals darf AUSSCHWITZ vergessen werden! NIEMALS! Wir sind aber nicht für alles Elend in der Welt verantwortlich!

  111. Danke PI diese Videos haben mir den Abend versaut ich muss Kotzen, was will das Gesindel eigentlich vor dem DOM? ist das nicht auch „Feindesgebiet?“

  112. #137
    Genau aus diesem Grunde sind hoffentlich bald alle Deutschen auf den Pro Israel-Demos und die Politik schmeißt dann die Mohammels raus und läßt von der Brut auch niemanden mehr rein!

    Denn es gilt auch NIEMALS DARF ARMENIEN/KURDISTAN/und DIE CHRISTEN-ANDERSGLÄUBIGEN GENOZIDE DER TÜRKEI VERGESSEN WERDEN!!!!

  113. Wenn man die Wortwahl in

    http://www.dernewsticker.de/news.php?id=75823

    liest, und die Zahlen den Verhaftungen zu der Menge der Teilnehmer und die Begriffe „weitgehend und weitestgehend friedlich verlaufen“ einmal der Anzahl der Bewohner des Gazastreifens und die bis jetzt bekannte Opferzahl im Gaza gegenüberstellt, kann u.U. ja auch der Schluss zulässig sein, dass durch die kluge und präzise Kriegsführung der IDF im Gaza-Streifen weitestgehend keine Opfer vorhanden sind.

    Soviel zu weitgehend und weitestgehend!

    Ganz abgesehen davon sickert ja jetzt langsam durch, das in der Zahl der von der Hamas genannten Toten, ja auch die „Kämpfer“ mit eingeflossen sind. So schönt man eben die Statistiken.

  114. #139 General (11. Jan 2009 02:26)
    Herr General!
    Sie wissen doch, im Krieg stirbt als erstes die Wahrheit…

  115. Wir deutschen haben uns unserer Vergangenheit gestellt ! mehr wie einmal….und tun es immer noch. (Leider nicht mehr um daraus zu lernen sondern um wieder die gleichen Fehler zu machen.)

    WAS HABEN DIE TÜRKEN VERGLEICHBARES ANZUBIETEN ?

    Ach hab ich ja ganz vergessen. Nach türkischen Lehrbüchern gab es den Genozid an den Armeniern garnicht.

    Ich betrachte mich als deutscher schon lange nicht mehr als Täter, warum auch?, das war vor meiner Zeit. Natürlich darf man die Taten NIEMALS vergessen und aus den Geschichtsbüchern streichen !

    Vielmehr betrachte ich mich als Opfer dieses unsäglichen Regimes. Denn auf Grund dieser Zeit haben wir größtenteils nun dieses heutige schlamassel.

  116. 41 Leopold I. (11. Jan 2009 02:37)
    Du meinst, der 2.Wk ist verarbeitet. Du meinst das 3.Reich ist verarbeitet? Mitnichten, warum läßt sich die Bevölkerung so gern „Gnoppieresieren“, weil nichts aufgearbeitet wurde. Wenn man Opa fragte, sagte der meist:
    FRAG NICHT,es war schlimm….
    So sah bei den meisten die Vergangensheitbewältigung aus!

  117. Wäre es sinnvoll den Generalvikar Dr. Schwaderlapp vom Kölner Dom
    anzuschreiben um Ihn zu fragen wie er sich in Zukunft verhalten wird, wenn vor dem Dom sich Muslime versammeln um z.B. wie jetzt am Sonntag lautstark gegen Israel zu demonstrieren und „Allahu Akbar“ schreien?

    Wenn ein Gemeindepfarrer aus Unterfranken die Kirchenglocken gegen eine Nazi-Demo in seinem Ort läuten konnte, dann können ebenso die Kölner Dom Glocken bei „Allahu Akbar“ Schreie demonstrativ geläutet werden.

    http://www.erzbistum koeln.de/erzbistum/generalvikar/schwaderlapp_mailformular

  118. #44 Patrona Bavariae (11. Jan 2009 03:00)
    Wenn er nicht mitbekommen hätte, was vor seiner Tür abgelaufen ist, ist er ein SCHLECHTER HIRTE. Oder er ignoriert die Gefahr für seine Schäfchen? Welche Version Sie am Start , schaum ma mal!!

  119. Eine wirklich pikante Mischung da auf der Domplatte — brüllende Fanatiker im Rausch ihrer eigenen Worte, Mitglieder der autonomen Terrorbanden mit Chavez-Bildern und ein tumbes Völkchen mit „Friedenswimpeln“, die womöglich gar nicht wissen, in welch obskure Truppe sie sich da eingereiht haben.

    Der Kardinal, wenn er denn so mutig ist, wird die Spritzenwagen der Feuerwehr benötigen, um den versauten Boden mit Weihwasser rein zu waschen.

  120. #40 Don.Martin1

    Herr General!
    Sie wissen doch, im Krieg stirbt als erstes die Wahrheit…

    Als erstes stirbt die Wahrheit, dann beginnt der Krieg und dann folgt die Propaganda.

  121. #48 BUNDESPOPEL (11. Jan 2009 03:32)
    Manchmal, aber nur manchmal, hab ich das Gefühl, Du ergötzst Dich an Deinen eigenen Worten und der Höhepunkt ist,wenn einer reagiert!

  122. #49 General (11. Jan 2009 03:46)
    Herr General!
    Muß verwirrende Meldungen machen:
    Mannichl hatte schweren Zwischenfall
    Wie reagieren Sie,Herr General?

  123. also noch vor kurzem – 20. september – da hat frau Knobloch und die anderen vertreter der juden „das braune pack von pro-KÖln“ an der seite von Bin-Schramma angepöbelt, von anderen faschisten war von ihrer seite nicht die rede. und auch neulich, da hat sie wieder gift gespuckt gegen die deutschen rechtsradikalen. also alles klar auf der andrea-doria… sonst keine gefahren für die juden in D. wieso regen wir uns da so auf? wenn die juden selber das nicht als gefahr erachten….

  124. @Don.Martin1
    Die deutsche Nationalflagge entstand aus der Revolution 1848. Falls die Jahreszahl nicht stimmt, korrigiert mich bitte. Möchte jetzt nicht weiter darauf eingehen, einfach mal googeln!
    Im übrigen bin ich der Meinung das wir eine interessante Geschichte haben, die weit über das dunkle Kapitel 33-45 hinausgeht.

  125. Bei aller Sympathie: Auf den Videos sehe ich niemanden, der „Allahu Akbar“ ruft. Gibt es dazu auch etwas auf youtube?

    Dann schauen Sie sich mal das dritte Video bis zum Ende an. Das „Allahu Akbar“ war minütlich zu hören – PI war live dabei. Die Redaktion

    Viel besorgniserregender finde ich im uebrigen, dass ein vom Verfassungsschutz beobachteter „Verein“ wie Millî Görüs in der Lage ist, mal so eben mehr als 10.000 Demonstranten in Duisburg auf die Strasse zu bringen (Quelle: heute Sendung 9.01.08). Wenn es drauf ankommt, sind diese Gruppen bestens organisiert.

    Jon

  126. UND DEUTSCHLAND MACHT NICHTS DAGEGEN!!! OH – GERMANIA, WO BLEIBT DEIN STOLZ, WO DEIN EHRGEFÜHL??

    Dieses – „wehret den Anfängen“ – hat man (wieder einmal) versäumt!!! Das wird sich furchtbar rächen!

    ARMES DEUTSCHLAND! ARMES EUROPA!
    Inzwischen ist es 5 Minuten NACH 12 Uhr!

  127. In nahezu allen Städten das gleiche Bild. Unterträglich die Schreibtischtäter, die sich Kirchen, Gewerkschaften, Medien oder Polit-Eliten nennen.

    Das mindeste, was der Einzelne tun kann: Abwählen den stinkigen Sumpf…

  128. Geistlose kann man nicht begeistern,
    aber fanatisieren kann man sie.

    Marie von Ebner-Eschenbach

  129. ähnliche bilder aus ganz Europa: muselmob marschiert auf, geht auf polizisten los und trampelt und brüllt alles nieder was im weg steht. und weit und breit nichts und niemand stellt sich dem in den weg.

    ich habe den eindruck, dass die jetzigen aufmärsche der musel-faschisten nur ein vorgeschmack sind für etwas was da noch kommt… wäre ich ein musel, wüsste ich spätestens seit gestern welche macht die musels in Europa bereits haben.

  130. Wenn es gilt, einen Mob gegen Israel und die westlichen Gesellschaften (der Aufmarsch vor dem Dom ist reinste Provokaton) zu bilden, sind
    sich die Musels aus den verschiedenen islamischen Ländern einig. In wirtschaftlicher Hinsicht ist der Zusammenhalt schlecht, da geht
    man, bei drohender Verarmung, lieber als Migrant in die Länder der bösen
    Ungläubigen, um diese für sich arbeiten zu lassen und tüchtig Geld abzustauben.

  131. Was wollt ihr denn? Glaubt es doch endlich, diese „Allahu Akbar“-Spacken sind unsere Schätze und unsere Bereicherung und darum werden sie auch noch von uns durchgefüttert und „ali“mentiert. Und glaubt auch endlich, dass durch diese intelligenten, warmherzigen, durch ihre überschäumende Lebensfreude Auffallenden, denen hin und wieder mal die Fäuste und die Messer ausrutschen und die Straftaten vortäuschen, die sie den Rechten in die Schuhe schieben, und die die Islamisierung unseres Landes vorantreiben, keine Gefahr für unseren Rechtsstaat sind. Wir brauchen diese Leute so dringend. Dafür geht die Gefahr von ein paar 100 Neonazis aus, sie sind die wahre Gefahr. Wie war das noch Mal: „Was der Neonazi in Passau getan hat, ist schlimmer als alles, was die RAF getan hat.“
    Ne, ne Leute, Kirchenglocken gegen Nazimärsche zu leuten ist bedeutend einfacher und bei weitem nicht so gefährlich. Da gibts dann keine Morddrohungen gegen éinen Pfarrer.
    #1 Noergler: Die NPD dürfte nicht nur nicht demonstrieren, die dürfte es gar nicht geben, weil sie sooooo gefährlich ist.
    An der Nichtreaktion unserer Nochbessermensch-Politiker, Kirchenleute, der Medien, der Gesellschaft sehen wir, dass diese Entwicklung so gewünscht und gewollt ist. Wo sind die „Wehret den Anfängen“ und die „Nie-wieder“-Schreier?

  132. #78 Natanaele (11. Jan 2009 00:40)

    Die Leute haben Angst Farbe zu bekennen, weil sie befürchten müssen 1. als Nazis beschimpft zu werden und 2. von friedlichen Muslimen zusammengeschlagen zu werden.

    Die zweite Angst ist sehr berechtigt, die erste aber lächerlich. Offenbar hat das Wort „Nazi“ in den letzten Jahrzehnten einen Bedeutungswandel durchgemacht und steht heute (im Gegensatz zu früher) einfach für Vernunft. Dieser darf mich jeder zeihen, egal mit welchem Wort.

  133. “Ziel der Bomben sind Moscheen”

    Ich würde mir wünschen, dass diese Brutstätten muslimischen Terrors regelmäßig an der Wurzel ausgerottet würden…

  134. Dass so etwas vor dem Kölner Dom stattfindet, das hat natürlich nichts mit einer Kampfansage gegen das westliche Wertesystem zu tun. Und was will Köln eigentlich noch mit einem solchen Gotteshaus, wo es doch so viele tolle Moscheen hat? Vielleicht kauft ihn ein reicher Amerikaner und lässt ihn in die USA verschiffen? Da hat er wenigstens die Chance, die nächsten hundert Jahre zu überdauern.

  135. Was ist das nur für ein Pack, welches in unser Land integriert wird ? Wann schreitet endlich mal eine gut ausgerüstete Hundertschaft der Schlägertruppe unserer Politelite ein ? Ach so, ich habe ja vergessen „Islam bedeutet Frieden“. Was mich ziemlich wundert, keine wirklichen Wortmeldungen von Frau Knobloch vom ZdJ !

  136. #48 Eurabier (11. Jan 2009 00:06)

    🙂
    Sehr witzig, aber in den aktuellen Zeiten bedeutet das natürlich, dass die Deutschen die Dummen sein werden. Leider ist es so wahr.

    Allein die artigen Demos !
    In Frankreich zum Beispiel kann man sich irgendwie doch ein bisschen darauf verlassen , dass die Bevölkerung im Notfall das Land lahmlegt oder einfach den Elysée-Palast stürmt (ich hoffe, die richtigen stürmen ihn, wenn es einmal soweit kommt, was in Frankreich nicht sicher ist…). Aber die Deutschen ?
    Wie gesagt, ein Formular für solche Aktionen gibt es nicht.
    Aber vielleicht lernen wir es ja noch.

    Wie wäre es mit einem „Stoppt-das (Allah Hu Akhbar)-Gebrüll-in-UNSEREN-StraBen-Tag“ (als Parallele zum „Tag des Zorns“ ?

  137. Wenn, ich sage audrücklich, wenn die Deutschen, wie gerne von den MSM etc. behauptet wird, wirklich alle in ihrem Innersten Nazis wären, glaubt denn in diesem blog iregndjemand, dass die Mosslemms ein Problem darstellen würden?

  138. #12 HPH (11. Jan 2009 07:53)
    wo hast du das denn her ? Das ist doch als Flyer zeichung sehr gut geeignet. (Es wäre noch besser, wenn der pal. „Soldat“ sein Gewehr auf dem Kinderwagen abstützen würde). Aber es ist wirklich sehr „Flyer-tauglich“. 🙂

  139. Man sollte auf der Domplatte ein Quadratisches schwarzes Urinal aufstellen mit dem Abfluss in Richtung Osten. Da können die dann demonstrieren. Da gehören die hin.

  140. Der begeisterte Selbstmord Europas, unter
    Zuhilfenahme der teilnahmslosen Politiker
    und Polizisten.
    Rassismus ist verboten und darf auch nicht
    praktiziert werden.
    Wer hat hier von der Justiz eingeschritten???

  141. #169 D.N. Reb (11. Jan 2009 08:29)

    Dass so etwas vor dem Kölner Dom stattfindet, das hat natürlich nichts mit einer Kampfansage gegen das westliche Wertesystem zu tun.

    In welchem Ausmaß ein Dom das heutige westliche Wertesystem symbolisieren kann, will ich hier dahingestellt sein lassen, aber zweifellos handelt es sich um eine deutliche Kampfansage gegen das Christentum. Das ist sehr dumm von den Moslems, denn obwohl die meisten Deutschen heute nicht mir wirklich christlich-gläubig sind, enthält eine solche Aktion doch für viele eine Art kulturelle Kränkung, die den Widerstand gegen den Islam stärkt.

    Wären die Moslems klüger, dann würden sie auf konsequentem Taqiyya-Kuschelkurs bleiben, bis sie stark genug sind, und dann in einer Überrumpelungs-Aktion die Sharia und damit eine islamische Gottesdiktatur einführen. So aber zischt die Schlange, die uns totbeißen will, während sie sich im Gras versteckt. Leider aber sind sind die meisten Menschen zu unbedarft, um dieses Zischen als Anzeichen einer Bedrohung zu erkennen.

  142. #36 Eumel (10. Jan 2009 23:52)

    Die Polizei sollte hier ein wenig Kreativität beweisen. Ich stelle mir lebhaft vor: Ein beherzter Polizist auf dem Wasserwerfer ruft durchs Megafon: Ich taufe euch alle im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Dann bekreuzigt er sich und – Wasser Marsch!
    Herrliche Vorstellung.

    *Looool* das wärs. Irgendein Beamter, der kurz vor der Pensionierung steht, müßte sich doch finden lassen.

  143. tja , wo sind denn die Christen ? Ich denke, sie sind da so katholische? Sollen sie für ihre Kirche „kämpfen“. Stehen rum und sagen nichts. So werden sie verlieren.
    Sie haben gesehen, dass die westliche Welt sich darüber aufregt, das heiBt sie haben einen wunden Punkt gefunden. Also wissen sie jetzt, wie sie provozieren können und tun es wieder.
    Sie werden es wieder tun, wenn die Bevölkerung nicht reagiert.
    Bei Arabern habe ich bemerkt : sie tun nichts lieber, als Dinge, die man ihnen verbieten will, vor allem wenn es um den Islam geht.

  144. #183 inga (11. Jan 2009 09:10)
    war an #180 Suzy (11. Jan 2009 09:04)

    Es ist sicher auch so, dass die Politiker erst reagieren werden, wenn sie sehen, das der Bürgerkrieg droht.

  145. Wer auch was gegen den Terror tun will:

    http://ai.arizona.edu/research/terror/index.htm

    The AI Lab Dark Web project is a long-term scientific research program that aims to study and understand the international terrorism (Jihadist) phenomena via a computational, data-centric approach. We aim to collect „ALL“ web content generated by international terrorist groups, including web sites, forums, chat rooms, blogs, social networking sites, videos, virtual world, etc.

    @PI ICH BITTE MAL HÖFLICH UM AUFNAHME IN DIE LINKLEITE ICH MEINE MEINE DIESE ORGANISATION HÄTTE ES VERDIENT.

    We have developed various multilingual data mining, text mining, and web mining techniques to perform link analysis, content analysis, web metrics (technical sophistication) analysis, sentiment analysis, authorship analysis, and video analysis in our research.

    The approaches and methods developed in this project contribute to advancing the field of Intelligence and Security Informatics (ISI). Such advances will help related stakeholders to perform terrorism research and facilitate international security and peace.

    It is our belief that we (US and allies) are facing the dire danger of losing the „The War on Terror“ in cyberspace (especially when many young people are being recruited, incited, infected, and radicalized on the web) and we would like to help in our small (computational) way.

    Ihr kennt eine WEB Terror Site
    melden
    Ihr kennt linke wie rechte Djiahad unterstützer
    melden

    http://ai.arizona.edu/webform/contact.htm

  146. #21 karlmartell (10. Jan 2009 23:29)

    Diejenigen, die diesen radikalen Islam in deutschen Städten kritisieren, werden von Schramma und Konsorten, von der politischen “”Elite”” , als Nazis beschimpft.

    Aachener Nachrichten und TAZ vom
    9.01.2009 :
    “Die rechtsradikale Wählervereinigung Pro Köln hatte …”

    Das ist Qualitätsjournalismus !

    Türken – Louis

  147. #180 Suzy
    zu Italien :

    In Mailand : Demo von den Linksextremen unterstützt.

    In Turin wurde versucht, eine pal. Fahne am Rathaus hochzuziehen. Es wurde eine israelische Fahne vor dem Vereinssitz Italien-Israel verbrannt.

    In Florenz (5000 Personen!) : Demo vor dem Dom, es wurde eine israelische Fahne verbrannt.

    In Venedig : (400 Personen) , aufgerufen zur Demo hatten die Kommunisten.

    In Rom : wurde einige Hakenkreuze und Davidsterne auf jüdische Geschäfte geschmiert.

    Laut Presse wurden diese Demos von mehreren linksradikalen Parteien organisiert oder unterstützt.
    http://www.lemonde.fr/web/depeches/0,14-0,39-38100150@7-60,0.html

    In Frankreich :
    Am Samstag : 123000 (!) Demonstranten.
    http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5jdqkLz-1bVf2jo_WGQGpb5Nt6h1w

    (Einer der „Kriegsrufe“ : „Wir sind alle Palästinenser!“)

    In den U-Bahnen wurden Schilder mit der pal. Fahne an die Fenster geklebt, auf denen stand:
    Widerstand ! Solidarität mit Palästina !

  148. nochmal so: werden von PI „moderiert“ (ab 2Links ??)
    #180 Suzy
    zu Italien :

    In Mailand : Demo von den Linksextremen unterstützt.

    In Turin wurde versucht, eine pal. Fahne am Rathaus hochzuziehen. Es wurde eine israelische Fahne vor dem Vereinssitz Italien-Israel verbrannt.

    In Florenz (5000 Personen!) : Demo vor dem Dom, es wurde eine israelische Fahne verbrannt.

    In Venedig : (400 Personen) , aufgerufen zur Demo hatten die Kommunisten.

    In Rom : wurde einige Hakenkreuze und Davidsterne auf jüdische Geschäfte geschmiert.

    Laut Presse wurden diese Demos von mehreren linksradikalen Parteien organisiert oder unterstützt.
    http://www.lemonde.fr/web/depeches/0,14-0,39-38100150@7-60,0.html

  149. Der Tag wird kommen, da demonstrieren diese Leute nicht mehr vor dem Kölner Dom, sondern stürmen ihn und erklären ihn als Moschee!

    Was dann, Herr Schramma?

  150. Das sollte man mal mit umgekehrten Vorzeichen vor einer Moschee machen. Da hätte wohl kaum ein Demonstrant überlebt.
    War es eigentlich unseren Ordnungshütern zu kalt, oder durften sie nicht? Wahrscheinlich sowohl als auch!

  151. Wir brauchen eine Bannmeile um den Kölner Dom.
    Dieses unwürdige Spektakel ist völlig unakzeptabel.

  152. die haßparolen gegen israel und die juden auf deutschem boden und in deutschen städten sind unerträglich. terrororganistionen, die den genozid an den juden auf ihre fahnen geschrieben haben, können hier völlig ungehindert von polizei und justiz agieren, dabei sind sogar hakenkreuze zu sehen, deren öffentliche zurschaustellung doch angeblich verboten ist. aber unser berliner regime mißt immer mit zweierlei maß. denn ein militariahändler oder amateursammler, der gegenstände mit nazisymbolen anbietet, ohne diese abzudecken (!!!), macht sich strafbar. und der wird von unserer …..lochjustiz gnadenlos verfolgt und abkasiert.
    wenn ein antifa-verbrecher mit hakenkreuztransparent durch die gegend zieht und die ausrottung der juden fordert, dann ist das förderungswürdiger freiheitskampf.
    ich verstehe dieses system deutschland nicht mehr. und ich will mir auch gar nicht mehr die mühe machen, diesen sumpf an kriminalität, korruption, lüge und verbrechen noch zu verstehen. auch nicht die ideologisch deformierten, opportunistischen, verlogenen hanswurste im reichsnarrenhaus, diese volkszertreter, die sich (sozial-)politiker nennen.
    pfui deibel!!!

  153. Dies Jahr ist Bundestagwahl, höchste Zeit einer anderen Partei, in Köln, Pro-Köln, anderswo der NPD, die Stimme zu geben. Und jetzt soll mir keiner damit kommen, die NPD paktiert mit islamistischen Fundamentalisten. Unsere Etablierten betreiben dies schon seit Jahren, ohne großes Aufsehen. Viel mehr sind sie Schuld an der gegenwärtigen Situation. Sie haben den Islam nach Deutschland gebracht, und damit wissentlich die Zerstörung der deutschen Kultur eingeläutet. Hingegen würden Rechte niemals ihre Kultur anderen Völkern freiwillig überlassen. Wenn sie mit Muslimen paktieren, dann einzig und allein aufgrund eines gemeinsamen Feindbildes. Welches übrigens sehr viele Politiker etablierter Parteien auch teilen, nur sind hingegen deutschlandfeindlich eingestellt.

  154. Zumindest weiss ich seit den ganzen „Demonstrationen“ wie ernst die Lage ist und wo ich bei den Kommunal- und Europawahlen mein Kreuzchen machen werde. Bundestagswahl fällt für mich flach, da ich Ausländer bin. Aber kack drauf, da hoffe ich einfach mal, daß auch andere aufgewacht sind.

  155. Leute, was sagen denn Eure Kollegen, Familienmitglieder, Freunde zu diesem Thema?

    Hier in Frankreich sind alle, die ich treffe, entweder gleichgültig oder proarabisch. Erschreckend.

  156. 1. Wann endlich wachen die Kölner auf und kapieren, was auf sie zukommt, wenn sie diese scheiß Großmoschee nicht endlich stoppen ?!

    2. Die Polizei sollte die ganze Demo einkesseln. Danach sollten alle Teilnehmer zum Köln-Bonner-Flughafen gebracht werden. Dort würde ich alle in eine Bundeswehr-Transport-Maschine verfrachten. Jeder bekäme einen Fallschirm und eine kurze Instruktion wie Fallschirmsprung geht. Die Maschine würde sich dann auf direktem Wege nach dem Gaza-Streifen begeben. Die ganzen Demo-Teilnehmer würde ich dann über dem Gaza-Streifen aus 5 km Höhe abwerfen. Fertig. Das würde Nachahmer abschrecken. Ein TV-Team dürfte die ganze Aktion dokumentieren und die Sendung liefe bei mir als Brennpunkt Sonntagsabends vor dem Tatort.

    Freidenkerzone

    http://www.myblog.de/freidenkerzone

  157. #190 Zenta (11. Jan 2009 09:39)

    Der Tag wird kommen, da demonstrieren diese Leute nicht mehr vor dem Kölner Dom, sondern stürmen ihn und erklären ihn als Moschee!

    Ja, das wäre der nächste Schritt. Und bei der Gelegenheit werden sie alle bildlichen Darstellungen und alle christlichen Symbole zerstören, so wie sie es in der Hagia Sophia 1453 auch getan haben, denn der Islam ist eine Form der Barbarei.

  158. #197 Dummer deutscher Michel (11. Jan 2009 09:58)
    Ist es in Frankreich nicht so, dass die, die nicht pro-arabisch sind,es nicht laut sagen und die Pro-arabischen und Linken immer sehr laut sind ?
    Es ist doch einfacher, pro-arabisch und links zu denken. Vielleicht wenn du bei den „Gleichgültigen“ etwas „bohrst“ ?

  159. # 193 auyan
    in eigener sache:
    verzeihung, aber mir ist da eben ein schwerwiegender fehler unterlaufen. ich habe -unabsichtlich, ich schwöre- gegen das antidiskriminierungsgesetz von brigittInnen zypriesInnen verstoßen. ich bitte hiermit um entschuldigung, gelobe besserung und bessere nach: es muß in meinem obigen beitrag natürlich heißen: hans/ernawurstInnen im reichsnarrenhaus (dieses ist sächlich, bekommt also kein -Innen).
    mir kommt da ein gedanke: könnte man nicht die anti-israel-völkermord-brigade z.b. vor dem kölner dom mit dem antidiskriminierungsgesetz belangen? denn politisch korrekt nach maßgabe unserer narrenhausinsassInnen müßte es doch heißen: tod allen judInnen und israelInnen!

  160. #41 Taotie

    „War es eigentlich den Ordnungshütern zu kalt?“

    Ich habe zwei Polizisten in grün mit Schirmmütze gesehen. Sie standen nebeneinander in der Nähe dieser antisemitischen Bretterschandwand.
    Ich habe als Tourist gefragt, ob Köln eine antisemitische Stadt sei. Sie verneinten das. Dann habe ich auf den Judenhass der jaulenden Menge hingewiesen und auf diese hässliche Holzwand. Das sei genehmigt, sagten sie. Offiziell? Also ist Köln doch eine antisemitische Stadt, sagte ich und wunderte mich über ihre fast zivile Kleidung, sie hatten auch keine Waffen dabei. Sie sagten es nicht, aber sie lächelten nur, als ich meinte, sie wollten oder sollten wohl diese agressiven Muslime nicht provozieren.

    Apropos Touristen
    Ich habe mit Chinesen gesprochen. Diese waren sehr betrübt, dass sie den Dom dank unserer Meinungsfreiheit so verschandelt sahen und nicht richtig fotografieren konnten.

  161. Es wäre fatal zu glauben, dass sich dieser irrationale und religiös unterfütterte Musel-Hass lediglich gegen Israel richtet.
    Israel steht nur deshalb im Fokus der Muslime, weil es ein quasi-westliches Land mit großen wirtschaftlichen Erfolgen innerhalb der Region darstellt.
    Der ungezügelte Hass der Muslime wird sich „sofort“ gezielt gegen den Westen richten, sobald Israel eliminiert wäre (was natürlich illusorisch ist, da die Israelis diesen Gurkenfressen schon immer gezeigt haben, wo der Barthel den Most zapft)!
    Und wenn diese widerlichen Muselspielchen weiterhin den Weltfrieden bedrohen, wird Israel früher oder später auch eine deftigere Antwort in petto haben! 🙁

  162. #2 Meßkircher

    Ich sage nur Wasserwerfer und pasta.

    Deine Korr: Nicht pasta sondern basta …

    Das musst du nicht korrigieren. Pasta ist schon gut. Du musst die nur fest genug schmeißen.

    🙂

  163. #152 Patrona Bavariae (11. Jan 2009 02:56)

    Wenn ein Gemeindepfarrer aus Unterfranken die Kirchenglocken gegen eine Nazi-Demo in seinem Ort läuten konnte, dann können ebenso die Kölner Dom Glocken bei „Allahu Akbar“ Schreie demonstrativ geläutet werden.

    Nein, da gibt es einen großen Unterschied. Dieser Gemeindepfarrer braucht vor den Teilnehmern einer „Nazi“-Demonstration keine Angst zu haben, denn die sind durchwegs harmlos. Die Moslems sind das nicht. Die Glocken läuten zu lassen, während der islamische Mob „Allahu akbar“ brüllt, wäre lebensgefährlich.

  164. @ 200 Inga

    Ich bohre schon mit dem Preßlufthammer!

    Nein, bekomme leider nur hochgezogenen Augenbrauen, bedauerndes Lächeln als Antwort.

    Eigentlich gutartige Leute sagen mir, gerade ich als Deutscher müsse doch nach dem alliierten Bombenterror gegen Deutschland für die Situation der armen Palis sensibilisiert sein.
    Andere kommen mir mit Vergleichen mit dem Warschauer Ghettoaufstand.

    Die Medien hier in Frankreich sind auch noch schlimmer als in D.

  165. #196 Dummer deutscher Michel (11. Jan 2009 09:58)

    Meine französ.Freunde sind alle islamkritisch und schwer enttäuscht von Sarkozy.

    Vor 40 jahren wurde sowas anders geregelt.
    Da hieß es:
    „Achtung,Achtung,hier spricht die Polizei,verlassen Sie unverzüglich den Platz“. Und dann kamem die Wasserwerfer und die Knüppel.Und ratz fatz war der Spuk vorbei.

  166. Ich denke mal das die Leute die an sonst so lautstark den Kampf gegen rechts und gegen Faschismus führen in allem Antisemitismus sehen, sich zur Zeit im Keller verstecken um von allem mal wieder nichts gewusst zu haben!

    Weil sie bei den Muslimen große Angst um ihr Leib und Leben haben,
    wenn sie ihren Mund gehen den Islam aufmachen!
    Diese Angst müssen sie bei zivilisierten Deutschen wie zum Beispiel „Pro Köln“ nicht haben deswegen kämpfen sie lieber gegen das eigene Volk!

    Ich konnte mir vor einigen Monaten nicht vorstellen das solche Anti-Jüdische Parolen noch einmal nach 1945 in Deutschen Städten zu hören sind, wie ich sie zur Zeit höre und lese.

    Ich kann es nicht Glauben das die Deutsche Regierung solche Hassparolen nach 1945 noch zulässt!
    Gute Nacht Deutschland!

    Die 68ger haben es Meiner Meinung nach geschafft unser Land und Europa zugrunde zurichten und berieten die Übergabe an den ISLAM vor!

    Und der Deutsche Michel schläft tief und fest……
    Michel wach auf!!!!!!!

  167. #200 Dummer deutscher Michel (11. Jan 2009 09:43)

    Wir brauchen eine Bannmeile um den Kölner Dom.
    Dieses unwürdige Spektakel ist völlig unakzeptabel.

    Ja! Aber vor allem: wir brauchen ein vollkommenes Verbot dieses unwürdigen Spektakels, furzegal wo! Das hiesse: Verbot dieser ganzen Pseudodemos von rassistischen, volksverhetzenden Palis und Linken, die nur zur Vernichtung Israels aufrufen und Davidstern-Fahnen verbrennen, überall auf europäischem Boden!

  168. „Allahu akbar“ wird in den allermeisten Fällen falsch mit „Gott ist groß“ übersetzt.
    In Wirklichkeit bedeutet dieser Kampfruf
    „Allah ist größer!“.

    Größer als wer? –
    Größer als der Gott der Juden und Christen.

    Im Arabischen heißt groß „bakr“ und wird gesteigert als „akbar“/größer und „al akbar“/am größten.

    Man kann es gutmenscheln wie man will:
    Vor dem Kölner Dom wurde im Namen des Obergötzen aus der Kaaba den Christen der Krieg erklärt!

  169. Viele Hass-demonstranten trugen Plakate mit verletzen Kindern und skandierten Israel-Kindermörder.
    Wie verlogen diese ganze Mischpoke ist, sagt uns dieser Hamas-Vertreter, der eindeutig die Hamas-Strategie belegt, dass ihre Kinder als menschliche Schutzschilde verwendet werden:

    http://www.youtube.com/watch?v=g0wJXf2nt4Y

  170. Die gute Nachricht ist:
    Diese Aktion hat sicherlich viele Nicht-Muslime erzürnt.
    Die schlechte:
    Das war erst der Anfang seitens der Mohammedaner.
    Die noch schlechtere:
    Wir werden absolut nichts dagegen unternehmen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche, die es evtl. bald nicht mehr gibt.

  171. #192 Inga: Glaubst du etwas, dass unsere Politker eingreifen, wenn es Bürgerkrieg gibt? Genau diesen haben sie gewollt und es konnte ihnen nicht schnell genug gehen.
    #200 Zenta: Wenn der Kölner Dom zur Moschee umfunktioniert wird, wird nicht nur Abu Schramma Freudentänez aufführen ob des weiteren Sieges des friedlichen und friedliebenden Islams. Es wird ein weiterer Schritt zur gelungenen Integration der Deutschen und er Christen in den Islam sein.

  172. mal wieder im Eifer: soll heißen „etwa“ und „Politiker“ und „Freudentänze“ und „der“

  173. Meine Wut auf dieses Islampack und noch viele mehr auf „unsere“, das deutsche Volk beständig verratenden und manipulierenden „Volkszertreter“ kennt keine Grenzen mehr.
    Wäre sie, meine Wut, ein Ozean, hieße sie Atlantik!

    Ich denke, in dieser dringlichen Notwehrsituation, muß man sich seine Notwehr nicht auch noch von den Gesetzen der eigentlichen Verursacher der Zustände alimentieren lassen!

    Was zählen Verbote des Systems in dieser Situation?

    Hast du Einzelner an der Formulierung und dem Beschließen der Gesetze, durch Volksabstimmung/Mehrheitsbeschluß mitwirken können?
    Nein?
    Was zählen sie dann für dich?

    Ein Lützow mit seiner wilden verwegenden Jagd, ein Körner oder einige Freikorps wären zur Zeit sehr, sehr nützlich!

    Was soll ich einst meinen Enkeln sagen? Ich hätte mich, als mein Land mich brauchte, hinterm Ofen versteckt? Nein!!!

    Ich glaube, daß ich da, wo es nur die Wahl zwischen Feigheit und Gewalt gibt, zur Gewalt raten würde.
    Mahatma Ghandi

    Ähem, fällt eigentlich jemanden auf, das von den Finanzhyänen, die die Halbe Welt in Armut stürzen, fast keine Rede mehr ist?!
    Als wenn einigen Hintergrundakteuren der Palikonflikt sehr gelegen kommt!

    Ein Schuft, der Böses dabei denkt?

  174. So abstoßend diese ganzen Anti-Israel Demos in ganz Europa auch sind, so haben sie doch auch ihr Gutes.
    Spätestens jetzt müsste auch den größten Schnarchnasen bewusst werden, wohin der Weg geht.

    Dass sich diese Demos schon längst nicht mehr gegen Israel allein richten, sondern gegen alle „Ungläubigen“, also auch gegen uns und unser Wertesystem ist doch mehr als offensichtlich. Wer auch nur einigermaßen lesen kann, ist hier klar im Vorteil. Sie sind sich mittlerweile ihrer Sache so sicher, dass sie sich gar nicht mehr die Mühe machen, ihre Botschaften auf den Transparenten mit Taqiyya zu verschleiern.

    Was sonst haben Botschaften wie diese zu bedeuten:
    http://www.pi-news.net/2009/01/anti-israelische-demonstration-in-wien/

    Und es sind längst nicht mehr nur die „Islamisten“, die zum Genozid gegen die Juden aufrufen. Es ist die breite Masse der Moslems, die sich für die „E…..ung“ ausspricht, nur mit anderen Worten. Und ich habe nicht den geringsten Zweifel, dass sie ihr Vorhaben in die Tat umsetzen würden, hätten sie nur die Möglichkeit.
    Da braucht man nur oberflächlich in die muslimischen Communities hinein hören, das ist dort gesellschaftlicher Konsens, wie ich aus pers. Kontakten mit mehreren bosnischen Familien weiß. Familien, die man sonst als bestens integriert bezeichnen könnte.

    Vielleicht sind sie aber doch noch zu früh aus ihren Löchern gekrochen, sodass so mancher MultiKuli Anhänger ob der öffentlich zur Schau getragenen Aggressivität derzeit doch etwas irritiert sein dürfte.

    Meiner Meinung nach hat der momentane Besucherzuwachs auf PI nicht zuletzt auch damit zu tun!

  175. #33 Voxx

    Ähem, fällt eigentlich jemanden auf, das von den Finanzhyänen, die die Halbe Welt in Armut stürzen, fast keine Rede mehr ist?!
    Als wenn einigen Hintergrundakteuren der Palikonflikt sehr gelegen kommt!

    Ein Schuft, der Böses dabei denkt?

    Es gibt immer neuere Vorfälle welche die alten verdrängen.
    Nur Verschwörungstheoretiker konstruieren da was draus. Es war schon lange klar das Israel reagieren muss. Eigentlich wäre sogar der Iran dran gewesen. Vielleicht wartet Israel hier ab was die neue US Politik erreichen kann bevor man aktiv wird?

  176. Bitte seht euch den Film „Islam-Was der Westen wissen muss“ an !

    Zu finden unter Google, Rubrik „Video“, Englisch mit deutschen Untertiteln, Dauer 1:38:44

  177. #33 Voxx
    Keine Angst, die Finanzhyänen haben es noch lange nicht ausgestanden, denn wir haben es noch nicht ausgestanden.

  178. Die Argumente der Israelis sind da doch etwas überzeugender, zumindest für Intellektuelle.
    Aber die meisten Menschen vertrauen leider immer noch dem, der am lautesten schreit.

  179. @ Jochen10

    Ist mir doch alles klar.

    Was aber nicht heißt, das es eben sehr gelegen kommt.

    Ähem, wer wurde bislang von den Bankhyänen in Deutschland, bei Beschlagnahme seines Besitzes, verhaftet?
    Keiner? 😉

  180. #228 Frontinus (11. Jan 2009 11:05)

    „Allahu akbar“ wird in den allermeisten Fällen falsch mit „Gott ist groß“ übersetzt.
    In Wirklichkeit bedeutet dieser Kampfruf
    „Allah ist größer!“.

    Das sieht nur für den Laien so aus. Tatsächlich handelt es sich bei der Form „akbar“ zwar morphologisch um einen Komparativ, semantisch aber um einen Elativ, wie er im Arabischen überhaupt gerne verwendet wird. Die korrekte Übersetzung wäre demnach „Allah ist überaus groß“.

    Vor dem Kölner Dom wurde im Namen des Obergötzen aus der Kaaba den Christen der Krieg erklärt!

    Das sehe ich auch so. Bloß deine linguistische Begründung dafür ist nicht stichhaltig.

  181. Als Argument gegen den Islam lasse ich nur das Schwert, respektive Heckler & Koch gelten!

    Alles andere ist Augenwischerei und Dhimmitum!

    Um Dreck zu beseitigen, muß man sich zwangsläufig dreckig machen!

    Einer/Einige wird/werden sich dreckig machen müssen!

    El Cid läßt grüßen!

  182. #16 Don.Martin1

    Herr General!
    Muß verwirrende Meldungen machen:
    Mannichl hatte schweren Zwischenfall
    Wie reagieren Sie,Herr General?

    Wahrheit: Mannichl suchte Krankenhaus auf.

    Krieg: der gewünschte Krieg gegen Rechts konnte beginnen.

    Propaganda: Man hat Verdächtige festgenommen

  183. Deutschland Trauerland …. Da sollte man direkt die Wasserwerfer und Gummiknüppel rausholen. Wo sind wir hier eigentlich ?

  184. #43 General (11. Jan 2009 12:12)
    Ich freue mich schon darauf, wenn rauskommt, daß sein verzogener Sohn mit seinen Kumpels vorbeigeschaut hat, Knete wollte , Vadder lehnte ab ,Handgemenge und Feierabend.
    Die übliche Geschichte, wie sie tausendfach passiert.

  185. Voxx

    Was aber nicht heißt, das es eben sehr gelegen kommt.

    Natürlich freut es die Ospels und Ackermans aus dem Gerede zu kommen. Israel war da eh nie im Gerede und hat selbst schon lange Finanzprobleme wegen der Palis und würde den Ospels dieser Welt diesen Gefallen nie tun.
    Die (heute arabischen) Verschwörungstheoretikern wegen des Weltfinanzjudentums hört keiner zu.

    Ähem, wer wurde bislang von den Bankhyänen in Deutschland, bei Beschlagnahme seines Besitzes, verhaftet?

    Nö, das würde so oder so nie geschehen.
    Die haben ihr Geld und da kommt man nicht mehr drann.

  186. #156 Kreuzotter (11. Jan 2009 02:44)
    Gut beobachtet. Die Augsburger Allgemeine unterschlägt einen Teil der Täterbeschreibung („türkischsprechend“) durch die Polizei, obwohl diese Information objektiv unabdingbar ist zur Fahndung. „Mann, 1,80“ ist sowieso schon ziemlich wenig; wenn aber auch noch weitere Infos nur aus Angst, „Vorurteile“ zu wecken (oder zu bestätigen?) unterschlagen werden, ist das im Grunde schon Beihilfe.

  187. #199 inga (11. Jan 2009 09:32)

    #38 ComebAck (11. Jan 2009 09:30)
    Hast du mehr als eine Adresse drin ?
    Ging mir auch gerade so.

    @Inga ja waren zwei- ich habe aber auch die Vermutung das evtl “Schlagwörten” in meinem text gewesen sein könnten…

    na testen wir mal

    (mit zwei links)

    Ergebnis
    #46 ComebAck (11. Jan 2009 12:43) Your comment is awaiting moderation.

    sind die links

  188. danke für die videos

    ich bin allerdings sehr verwundert, dass von der gegendemo hier kein wort zu lesen ist, die direkt um die ecke war. dort demonstrierten rund 50-70 tapfere zumeist junge leute gegen den antisemitischen araber mob. hier wird sich aufgeregt und empört, aber diese leute haben sich den leuten gegenübergestellt und die israelische fahne hoch gehalten. aber stattdessen werden hier fein säuberlich die paar linken unter den muselmannen herausgesucht und dabei ignoriert, dass eine viel größere zahl linker gegen diesen haufen demonstrierte.

    ich finde das die betonung der angeblichen kolloboration der linken mit den islamisten hier langsam einen wahn annimmt. in dortmund haben rechtsextreme zusammen mit den arabs demonstriert, die nazis waren gar federführend bei dieser demo. kein wort davon hier. die apologeten des terrors und die kuscher vor dem islam sind überall zu finden, von der kirche über die konservativen und die grünen bis hin zu linksextremen. es gibt für jeden bereich genug beispiele, aber hier wird manisch immer auf die linken gedroschen. meiner meinung nach wird damit der sache, die bekämpfung des islam, kein guter dienst erwiesen. aber ich befürchte es wird so weitergehen, mein kommentar vielleicht gar nicht freigeschaltet und das weltbild wird beibehalten und da werden islam und links nunmal gleichgesetzt und alles was in dieses weltbild nicht passt, gleich ignoriert.

  189. Eumel (10. Jan 2009 23:52)

    Die Polizei sollte hier ein wenig Kreativität beweisen. Ich stelle mir lebhaft vor: Ein beherzter Polizist auf dem Wasserwerfer ruft durchs Megafon: Ich taufe euch alle im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Dann bekreuzigt er sich und – Wasser Marsch!
    Herrliche Vorstellung.

    genial, leider ein traum 🙁

  190. #250 rummelsnuff

    …da werden islam und links nunmal gleichgesetzt und alles was in dieses weltbild nicht passt, gleich ignoriert.

    Die von dir kritisierte Gleichsetzung von Islam und Linken haben sich die Linken in den letzten beiden Jahrzehnten sehr hart erarbeitet. Das wollen wir doch nicht in Frage stellen. 😉

    Ausgewiesene Linksextremisten äähhhh… Linke wie Ströbele, Volker Beck, C. Roth und viele andere deutschfeindliche Konsorten haben stets alle berechtigte Kritik am Islam zurückgewiesen und die Kritiker als Nazis diffamiert. Das geht bis heute so.

    Es ist daher absolut legitim, die Linken als Mittäter, Schutzmacht und Steigbügelhalter der moslemischen Neo-Faschisten zu betrachten. Da die Linken ganz allgemein nur dumm sind, sonst wären sie ja nicht links, ist von ihnen eine Meinungsänderung auch nicht zu erwarten.

    Aus diesem Grund hat die besagte Betrachtungsweise ihre Berechtigung.

  191. Man sollte noch erwähnen, daß diese Demo vor dem Dom unterstützt wurde von der SAV (Sozialistische Alternative), ein Verein, in dem der Kölner Ratsherr und Kommunistenführer Claus Ludwig von der Linken (= umbenannte SED) aktiv ist

  192. @#252 bertony

    das bedeutende teile der linken blauäugig mit islamspinnern gekuschelt haben, unter dem vorzeichen des multikulti-ethno-zoos den islam und seine faschistischen züge relativiert haben – ich gebe dir völlig recht. nur wirft man PI bestimmte sachen vor, wird auch immer sehr scharf darauf bestanden, zwischen diesen rechten und jenen zu unterscheiden. dies wäre sowohl bei linken, als auch bei menschen arabischer, nordafrikanischer herkunft hilfreich. sonst bleibt es nur der erzürnte pfurz eines aufbegehrenden volkszorns, der rasch wieder erlischt. wer politisch einfluss gewinnen will, den vormarsch des islam stoppen möchte, der muss differenzieren und sehr genau hinschauen.

    und dann sehe ich zb am samstag in köln linke gegen die antisemiten-hamas demo protestieren, niemand von den schreihälsen hier war scheinbar da (entschuldigung, falls ich jemandem unrecht tue damit und doch jemand da war), aber immer sich über die linken aufregen.

    es gibt zudem eine sehr lange geschichte der partnerschaft von rechten und islamisten, die sich von der romantik bis heute zieht. davor werden natürlich wissentlich oder unwissentlich die augen geschlossen. auch ideologisch betrachtet gibt es in bestimmten bereichen starke schnittmengen. wie bereits gesagt: die gefahr lauert in allen politischen spektren. wer das nicht sehen will, der lebt im wahn.

  193. Ich war in Köln dabei, allerdings auf der Pro-Israel Seite (kleine Kundegebung am Wallrafplatz). Wir wurden immer wieder von muslimischer Seite aus bedrängt, die Polizei musste uns abschirmen. Vereinzelt wurde uns aus der muslimischen Masse „Scheiß Juden“ wie auch „Alle Juden nach Auschwitz“ zugerufen. Darüber herrschte auch eine schweigende Zustimmung der anderen Pro-Palästina-Hamas-Demonstranten, nur die Polizei griff vereinzelt bei solchen Hasstriaden ein. Erschreckend. Köln 2009.

  194. GLOCKEN LÄUTEN LASSEN

    #41 Babieca (10. Jan 2009 23:55) – „Warum haben nicht alle Glocken im Kölner Dom geklungen? Warum haben sie das Gebrüll dieses haßerfüllten Mobs nicht übertönt? Die Mohammedaner, die
    Kirchenglocken hassen, in Grund und Boden gedröhnt? Und zwar alle Mal melodischer als dieses Allahu Akbar Geschreie. Wenn Gemeindepfarrer Kirchengeläut hinbekommen, um “Nazi-”Demos zu übertönen, sollte das bei weiteren Demos für totalitäre Systeme kein Problem sein.“

    Das verstehe ich auch nicht. Gibt es denn keinen Pfarrer oder Dompfarrer mehr, der noch etwas Mumm in den Knochen hat, und einfach die Glocken läutet, wenn der Heiden-Mob vor dem Gotteshaus tobt?

  195. Sorry, aber ich konnte mir keinen dieser Filmchen bis zum Ende anschauen – sonst hätte ich mich übergeben müssen.

    Und Köln (oder die Bürger) sieht mal wieder nur zu – wie beim Anti-Islamisierungskongress.

  196. #254 rummelsnuff (11. Jan 2009 14:21)

    es gibt zudem eine sehr lange geschichte der partnerschaft von rechten und islamisten, die sich von der romantik bis heute zieht. davor werden natürlich wissentlich oder unwissentlich die augen geschlossen. auch ideologisch betrachtet gibt es in bestimmten bereichen starke schnittmengen. wie bereits gesagt: die gefahr lauert in allen politischen spektren. wer das nicht sehen will, der lebt im wahn.

    Die lange Geschichte der Partnerschaften zwischen Rechtsextremisten und Moslems ist seit Hitler bekannt. Der GröWaz sah in der sog. „Friedensreligion“ sofort die geistige Verwandschaft zum Nationalsozialismus. Besonders wegen des Judenhasses und ihres im Kern faschistischen Charakters schwärmten die Naziführer von dieser „Religion“.

    Diese geistige Verwandschaft wird fast regelmäßig hier in PI thematisiert, denn das simple Denken vieler Dummköpfe: Links = gut und Rechts = böse führt zu erstaunlichen geistigen Verrenkungen und gesellschaftlichen Konstellationen.

    So wird z.B. von linken Staatsfeinden, wie den Vorsitzenden des Innenausschusses Sebastian Edathy, oder dem verurteilten RAF-Terroristenunterstützer Ströbele PI regelmäßig als „rechtsextrem“ verleumdet, obwohl PI wie keine andere Gruppe sich so eindeutig für Menschenrechte, für Demokratie, für die Juden, für Israel und gegen den faschistischen Islam engagiert.

    Die Partei „Pro Köln“ wird regelmäßig als „rechtsextrem“ diffamiert, obwohl auch sie wie kaum eine andere Partei so eindeutig für Demokratie, Menschenrechte, Juden, für Israel und gegen den Islam eintritt.

    Hingegen finden sich im weiteren Spektrum jede Menge Linksextremisten bei Grünen, SPD und Die LINKE, die versuchen ihre Judenfeindlichkeit in nett formulierte Kritik gegen Israel zu verpacken, z.B. „Israel wehrt sich unverhältnismäßig“, usw. Wobei die terroristischen Aktivitäten der Hamas gegen Israel selbstverständlich verschwiegen werden.

    Diese morbiden linken Figuren führen genauso wie die NPD die bis auf Hitler zurück gehende Tradition des Judenhasses fort. Wie die Nazis sind und bleiben sie eben Sozialisten. Bekämpft werden sie nicht.

    Nein, bekämpft wird nur, wer rechts steht. Man muss nicht einmal mehr „rechtsextrem“ sein. Wobei es auch keine Rolle spielt, ob sich „Rechte“ für Menschenrechte, Demokratie, Juden und Israel stark machen. Sie werden von linken Antifa-Faschisten bekämpft.

    Wer heute einigermaßen gut sehen kann, der sollte einen langen und sehr kritischen Blick auf alles richten, was „links“ ist. Denn von dort und nur von dort droht uns die größte Gefahr.

  197. Wasserwerfer mit Schweineblut füllen und Ruhge ist im Puff! Ich glaub das ist die einzigste Möglichkeit diese Geisteskranken Hasser in Schach zu halten. Aber eher fließt der Rhein aufwärts.

    Frohes Neues Jahr 2009!

  198. #250 rummelsnuff (11. Jan 2009 12:59)
    Deine sogenannten Linken (Antifaidioten)blamieren sich jedesmal erneut, wenn sie andere als Nazis diffamieren und ja viele haben von lonks die Schnauze voll, genau aus diesen Gründen – was vollkommen logisch ist. Ih bin Germane und werde von den linken Dummköpfen jedesmal verunglimpft, ebenso wenn man Patriot ist. Und ich habe es satt mich weder für Patriotismus rechtfertigen zu müssen, noch mich als Nazi denunzieren lassen zu müssen! Das müssen sich die Linken ganz alleine auf die Fahne schreiben und nicht die Schuld wieder auf rechts lenken!!
    ———–
    Ich war eben auf der Demo Berlin (Ca. 5000-10.000 Pro Israel-Demonstrierer unterwegs. Leider noch viel zu wenige. Habe endlich wieder eine Pi-Gruppe getroffen, welche mit Schildern nicht zu übersehen waren. Echt cool – mit den großen Schildern! Und was muß ich hören, irgendwelche Antifanten haben mal wieder die Pi-Anhänger als Nazi beschimpft (wie dumm muß man sein?)! Sei´s drum – hab meine Kampfstiefel zurechtgeschnürt gehabt, einen Hammer griffbereit zur Notwehrzwecken.
    Zudem bin ich alle Pi-Aufkleber losgeworden (auch wenn ich mir davon keinen großen Werbeeffekt erhoffe) – einer hat mir sogar noch welche abgekauft. Berlin ist also mit Pi-Aufklebern zugepflastert worden.
    ————————-
    #250 rummelsnuff
    In einem gebe ich dir allerdings recht – wir müssen alle zusammenstehen. Doch das Problem was LInke haben, ist ihre Abneigung zu Patrioten, völkischen Liebhabern, Blasmusikern, usw. – also müssen die Linken umdenken und nicht wir -als Rechte!

  199. Das Stigmata links=gut und rechts=böse Nazi funktioniert nicht, bei Meinungsfreiheit – und dafür sind wir, als echte Demokraten nunmal!
    Pi sperrt sich also nicht für eine gemeinsame Zusammenarbeit, aber viele Leute müssen ihren Frust über Links ablassen dürfen – es hat seine Berechtigung, was sich über 3 Jahrzehnte aufgebauscht hat,- das vergisst man nicht mehr so leicht! Und ich lasse mir von einem Linken keine Nazikeule mehr verbraten – die gibt´s Tausendfach zurück – mit dem Thorhammer! :mrgreen:

  200. Alles was gut für Deutschland sein könnte oder wäre, wird als „rechtsradikal“ bezeichnet, so kann das nicht weiter gehen

  201. #261 Islamophober

    Das Stigmata links=gut und rechts=böse Nazi funktioniert nicht, bei Meinungsfreiheit – und dafür sind wir, als echte Demokraten nunmal!
    Pi sperrt sich also nicht für eine gemeinsame Zusammenarbeit, aber viele Leute müssen ihren Frust über Links ablassen dürfen – es hat seine Berechtigung, was sich über 3 Jahrzehnte aufgebauscht hat,- das vergisst man nicht mehr so leicht! Und ich lasse mir von einem Linken keine Nazikeule mehr verbraten – die gibt´s Tausendfach zurück – mit dem Thorhammer! :mrgreen:

    Das tat gut!Ein paar sehr nette Worte zum Sonntag! 🙂

  202. Ich möchte es doch zu gerne wissen , ist diese abscheuliche Demo der Mosleme vor dem Kölner Dom vom Türkenfritze und seiner Polizei genehmigt worden und hatte auch der Domherr Kardinal Meißner nichts dagegen , keine Einwände ??? , ganz zu schweigen von unseren Politikern unserer schönen Domstadt .Wer kann mir und auch anderen , darauf eine Antwort geben ??? Vielen Dank im vorraus

  203. #168 mr. fun (11. Jan 2009 04:26)

    Frau Knobloch hat es heute in München auch wieder geschafft, einen Vortrag zu halten gegen Nazis, ohne jedoch auch nur einmal das Wort „Islam“ in den Mund zu nehmen, dessen Anhänger die Bewohner Israels permanent bedrohen.
    Na ja, ich bin aber nicht wegen ihr nach München, sondern um Israel zu unterstützen.

  204. Laut Tagesschau (ARD, 11.01.2009, 20.00 Uhr)sagte Frau Knobloch auch, dass die Hamas allein für die zivilen Opfer auf beiden Seiten die Schuld trägt.

Comments are closed.