Önder YurtgüvenDer Bremer CDU-Bürgerschaftskandidat Önder Yurtgüven (Foto) steht unter schwerem Verdacht, seiner Ex-Freundin nachgestellt, sie bedroht („Bald kennt dich Schlampe ganz Bremen. Lauf weg!“) und ihre männlichen Verwandten gegen sie aufgehetzt zu haben. Der 43-jährige Bus- und Straßenbahnfahrer, der auch Vorsitzender des Bremer Landesverbands des Deutsch-Türkischen Forums (Schirmherr: Hartmut Perschau) ist und der dabei behilflich sein sollte, die Bremer Union auf „Multikulti-moderne-Großstadtpartei“ zu trimmen, muss bis auf weiteres alle seine Ämter in der Bremer CDU ruhen lassen.

Die Vorwürfe gegen Yurtgüven sind schwerwiegend. Der Bremer Weserkurier berichtet am 28. Februar unter dem Titel „Türkin flieht vor Hetzkampagne“ (ohne Yurtgüvens Namen zu nennen):

„Bald werden alle wissen, dass du die Schlampe bist, von der sie alle in Bremen sprechen“, droht ein offenbar psychisch kranker Mann einer jungen Türkin. Zugleich bombardiert er mit unzähligen SMS und Mails ihre Landsleute, um sie gegen die Frau aufzuhetzen. Bewusst appeliert er an das verletzte Ehrgefühl ihrer männlichen Verwandten. Ein höchst ungewöhnlicher Stalking-Fall, in dem Tradition und Kultur zur Waffe werden sollen.

Die Rechtsanwältin Rosemarie Sanner hat mehr als 100 Opfer von Stalking in den vergangenen Jahren juristisch beraten. „Bislang konnte ich die Verfolger immer nach kurzer Zeit stoppen.“ Doch im aktuellen Fall ist sie ratlos. „Ich bekomme ihn nicht abgestellt“, sagt die Juristin und spricht von einer möglichen „Katastrophe“, die sich zusammenbraue.

Der Mann, der ihrer Mandantin von Woche zu Woche unheimlicher wird, ist türkischstämmig wie sein Opfer. Ein intelligenter Mann, der in seiner Freizeit in einer bürgerlichen Partei politisch aktiv ist, in Ausschüssen sitzt und Ehrenämter bekleidet. Doch nach dem, was Rosemarie Sanner in der Ermittlungsakte vor sich auf dem Schreibtisch liegen hat, besitzt er noch eine ganz andere Seite. Vieles spricht nach Überzeugung der Anwältin dafür, dass der 43-Jährige die männlichen Verwandten seiner türkischen Ex-Freundin mit übelsten Verleumdungen der jungen Frau so in ihrem Ehrgefühl verletzen will, dass sie zu seinem Werkzeug werden und die allein erziehende Mutter für ihn bestrafen.

Vier Jahre lang war Filiz M. (Name von der Redaktion geändert) mit ihrem Freund zusammen. Jahre, in denen sie nach eigenen Angaben mehrfach von ihm gewürgt, geschlagen und immer wieder beleidigt wurde. Als sie sich Ende des vergangenen Jahres von dem Mann trennt und eine neue Beziehung eingeht, bricht für den 43-Jährigen eine Welt zusammen.

Fortan droht er ihr per SMS sowie Mails und verschickt Briefe. Immer wieder fordert er sie auf, „endlich alle Affären zu gestehen“. Doch die junge Mutter hat weder etwas zu beichten noch Interesse, mit ihrem Ex-Freund Kontakt aufzunehmen. Sie verbittet sich weitere Mails und geht zur Anwältin.

Die Juristin erwirkt einen Beschluss nach dem Gewaltschutzgesetz. Aber weder das drohende Ordnungsgeld noch eine Ansprache durch die Polizei können ihn stoppen.

Er macht weiter, obwohl ein angesehener Mann aus der türkischen Gemeinde in Gröpelingen ihn eindringlich ermahnt und auch ein Bremer Politiker ihn „ins Gebet“ nimmt. Statt klein beizugeben, schreibt er Briefe an Bekannte und Freunde von Filiz M. Zuvor hatte er die junge Frau in Briefen an den Bruder und ihren Vater als Nymphomanin bezeichnet, die vor ihrer eigenen Treibhaftigkeit gerettet werden müsse. Die Mutter des Opfers fängt die Briefe ab und warnt ihre Tochter: „Wenn das dein Bruder liest, gibt es ein Unglück.“

Der 43-Jährige verschickt weitere Mails mit obszönen Behauptungen und erweitert den Kreis der Adressaten immer mehr. Oft ist ein Foto dabei, das Filiz M. in sexueller Pose zeigen soll. Die Mails landen bei Sportkameraden des Bruders, bei Bekannten und ihrem neuen Partner. „Bald kennt dich ganz Bremen. Bald werden alle wissen, dass du die Schlampe bist, von der alle sprechen“, droht ihr der Stalker. „Das Spiel geht so. Ich werde alle Türken fragen, wer dich gef… hat. Lauf weg, lauf weg.“

In einer Kultur, in der in einigen Familien schon Gerüchte einer jungen Frau gefährlich werden könnten, komme die Mail-Kampagne einem Aufruf zur Hetzjagd gleich, sagt Anwältin Rosemarie Sanner.

Bislang ging die Rechnung nicht auf. Mehrere Bekannte aus ihrem türkischen Freundeskreis stellten sich hinter die junge Mutter und gaben eidesstattliche Erklärungen zu den Verleumdungen des Mannes ab. Für die Anwältin kein Grund zur Entwarnung. „Er erhöht den Druck von Woche zu Woche.“ Die Juristin legt zum Beweis eine Mail vor, in der der 43-Jährige droht: „Ich habe auf meinem alten Handy Filme und Fotos, die deinem Bruder richtig gut tun.“

Die zuständige Staatsanwältin setzte gestern einen Strafbefehl in Höhe von 2700 Euro gegen den 43-Jährigen fest. Die Rufmordkampagne gegen die Türkin kommt ihn teuer zu stehen. Filiz M. mag allein darauf nicht vertrauen. Sie ist seit gestern untergetaucht. Für sie steht mehr als ihr Ruf auf dem Spiel.

Am 4. März berichtet der Weser-Kurier unter dem Titel „Morddrohung gegen Türkin“ erneut über den Fall. Auszug:

Nach dem Bericht in unserer Zeitung „Türkin flieht vor Hetzkampagne“ vom vergangenen Sonnabend, hat das Opfer nun konkrete Morddrohungen erhalten. Die Anwältin der Frau, Rosemarie Sanner, berichtete gegenüber unserer Zeitung, dass ihre Mandantin sowie deren Partner diverse anonyme Drohungen erhalten habe. In einer SMS werde der jungen Türkin und Mutter eines Kindes gedroht: „Du bist eine Schlampe. Was du jetzt getan hast, wird dich dein Leben kosten. Ich finde dich.“ (…)

Für die Bremer CDU sind die Vorgänge um ihren Vorzeigemuslim Önder Yurtgüven höchst brisant. Hintergrund: 2007 fanden Bürgerschaftswahlen in Bremen statt, die CDU fuhr ein verheerend schlechtes Ergebnis von 25 Prozent ein. In den folgenden Monaten putschte eine Gruppe um den abgewählten Innensenator Thomas Röwekamp und den CDU-Geschäftsführer Heiko Strohmann gegen die bislang herrschende Gruppe um den Landesvorsitzenden Bernd Neumann. Die Gruppe um Röwekamp übernahm die Führung in der Bürgerschaftsfraktion, im Landesverband und in den Kreisverbänden. Röwekamp wurde Fraktions- und Landesvorsitzender. Die neuen Machthaber wollen die Bremer CDU jetzt nach Hamburger Vorbild auf „moderne Großstadtpartei“ trimmen, um bei den nächsten oder übernächsten Bürgerschaftswahlen zusammen mit der FDP und den Grünen in einer Jamaika-Koalition regieren zu können. Dafür muss die Bremer CDU natürlich einerseits konservative Positionen schleifen und sich andererseits möglichst „mittig“ darstellen. Ein wesentlicher Pfeiler hierfür sollte das Deutsch Türkische Forum in Bremen darstellen. Mit Önder Yurtgüven hatte die CDU einen türkischstämmigen Bremer zur Hand, der bereits zur Wahl die Migrantenquote der Bremer CDU heben durfte.

Auf Nachfrage von PI gab sich der Bremer CDU-Pressesprecher Gunnar Meister zu den Stalking-Vorwürfen gegen Önder Yurtgüven recht zugeknöpft. „Yurtgüven wird bis auf weiteres alle seine Ämter in der Bremer CDU ruhen lassen“, so Meister. „Wir werden keine weitere Stellungnahme dazu abgeben.“

Wie sagte Yurtgüven noch vor zwei Jahren gegenüber radio bremen zu seinem Engagement für die CDU:

Für ihn als Muslim in einer christlichen Partei Mitglied zu sein und für die Bürgerschaft zu kandidieren ist kein Problem, es komme auf die Werte an, sagt er.

Das sind ja tolle Werte, für die die Christlich-Demokratische Union mittlerweile steht…

Kontakt:

CDU Bremen
Am Wall 135
28195 Bremen
Tel.: 0421-30 89 4-0
Fax: 0421-30 89 433
info@cdu-bremen.de
www.cdu-bremen.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

140 KOMMENTARE

  1. Ich bin jetzt echt bereichert.
    Haben wir nicht so einen Knallkörper für die Roth damit die endlich ne Burka überzieht?

  2. Der 43-Jährige Bus- und Straßenbahnfahrer,

    Einen 43-jährigen Bus- und Straßenbahnfahrer haben wir schon immer ganz dringend gebraucht. Die Steigerung davon ist dann ein solcher als Abgeordneter. Der Superlativ dann dies in krimineller Variante.

    *lach*

  3. Der Bremer CDU-Bürgerschaftskandidat Önder Yurtgüven (Foto) steht unter schwerem Verdacht, seiner Ex-Freundin nachgestellt, sie bedroht (”Bald kennt dich Schlampe ganz Bremen. Lauf weg!”)

    Ja, der Önder kann eben auch nicht aus seiner Haut. Da schlägt das osmanische Erbe wieder zu!!

  4. Ich wähle sowieso nie wieder CSU/CDU oder FDP.

    Solche Vorfälle beschleunigen nur den Untergang derselben. Deutsch-Türkisches Forum: Was für eine Kacke ! Diese Totengräber der konservativen Parteien sollten per Parteiausschluß rausfliegen.

  5. Sorry wegen OT
    Bei dem Kopftuchstreit um eine muslimische Lehrerin am Speyer-Kolleg, hat die SPD Regierung beschlossen, keine weiteren Diskussionen mehr zu führen. Den Lehrern und den betroffenen Schülern wurde von der Schulbehörde ein Maulkorb verpasst.
    Alles weitere hier!

  6. Dass sich die (Bremer) CDU mal deutlich und unmissverständlich vor das Opfer stellt, da muss ich wohl bei diesem fahrbaren Innenminister und der nebligen Kanzlerin nicht befürchten.

    Aber so ist eben Multikulti. Man sypmatisiert mit den Tätern und die Opfer sind – so ganz ohne Deeskalationsausbildung – bestimmt selber schuld.

    Widerlich, diese Feigheit!

  7. Versetzt diesen Bus- und Straßenbahnfahrer nach Berlin-Neukölln. Dann bekommt er seine Strafe von seinen Landsleuten!

  8. „Du glaubst gar nicht, was das für nette Leute sind“ (Frau Schäuble zu ihrem Mann Wolfgang).

  9. Im Norden Deutschlands gibt es irgendwie so viele türksiche Politiker, das geht nicht mit rechten Dingen zu. Erst neulich hat PI einen SPD-Türken aus Hamburg gezeigt, jetzt der hier. Leben wir jetzt schon in tiefsten Anatolien, oder was?

    Ich werde heuer nur eine türkenfreie Partei wählen, egal wen!

  10. …früher musste man ins ethnographische Museum gehen, heute bekommt man das frank und frei direkt vor der Haustüre.
    Eigentlich zum Lachen, diese Steinzeitmenschen, wenn sie sich nur nicht so überaus zahlreich vermehren würden…

  11. Tja auch wenn eine Katze im Hennenstall geboren worden ist, bleibt es trotzdem eine Katze.

  12. Tja gebt den türkischen Herrenmenschen hohe Ämter und sie werden sie (aus)nutzen! Denn Macht, Unterdrückung und Eroberung ist nicht nur ihr Image, sondern ihr ganzer Lebensinhalt! :mrgreen:

  13. Der sieht wirklich Aalglatt aus, wo isn sein Kurnaz-Gesichtspullover?
    Der trinkt garantiert Alk und ….., also ein richtiger Moslem, der nach strengstens nach dem Koran lebt, so wie er das auch von den Deerns verlangt.
    So welche bracuhen wir unbedingt!!!!!
    Türkei in die EU!!!!!! mehr davon.
    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen *mich erreicht eben der Brechreiz*

  14. @Paula

    Es war die Mutter 😉

    Meine Mutter schwäbischer Abstammung zeigte zuerst auch so eine Abwehrhaltung, doch als die Leute da ein paar Tage gewohnt hatten, hat sie mir am Telefon gesagt: Du glaubst gar nicht, was für nette Leute das sind!

  15. um es mit otto walkes zu sagen:

    schöner als der 2. weltkrieg
    ehrlicher als pinocchio und
    lustiger als die tagesschau

    all das könnte das islamische geprägte multi-miteinander sein….

    warum ist es das bloss nicht?

  16. OT:

    Mal ne Frage an die Kölner unter uns: Wie war Karneval diese Jahr? Konntet ihr eine Zunahme der Gewalt unserer „Schätze“ gegenüber Deutschen feststellen? Gab’s eurer Meinung nach mehr Schlägereien als in den Vorjahren.

    Es grüßt
    Schnopp

  17. Vielleicht sollte man mal der CDU erklären, daß man vielleicht Türken aber auf keinen Fall Muslime in die CHRISTLICHE Deutsche Union aufnehmen kann.

    Denn Islam ist ja bekanntlich Frieden …

  18. Stalking ist aber kein rein türkisches Phänomen. Der Vorgang
    als solcher ist jedoch besorg-
    niserregend, wenn es um die
    persönliche Sicherheit der Frau
    geht. Auf eine andere Art besorg-
    niserregend, ist die Frage nach
    dem Zustand der CDU und das nicht
    nur in Bremen. Man wird das ungute Gefühl nicht mehr los, dass sie mit SPD und Grünen um
    linke Positionen konkuriert,
    koste es was es wolle!

  19. #24 schnopp

    Polizei meldete das es deutlich brutaler zuging als die Jahre zuvor.

    „Der Karneval entwickelt in diesem Jahr in Köln brutale Auswüchse. Bereits nach der Eröffnung des Straßenkarnevals an Weiberfastnacht hatte die Polizei eine deutliche Zunahme von Gewaltdelikten verzeichnet. Der Trend hat sich in den vergangenen drei Tagen fortgesetzt.“

    http://www.ksta.de/html/artikel/1234873765936.shtml

    Täter immer aggressiver
    Karneval brutal: Kölner Polizei beklagt Anstieg der Gewalt

    http://www.internetcologne.de/cms/artikel.php/163/45871/artikel.html

    Köln – Prügel-Karneval
    Polizei fordert Flaschenverbot

    http://www.express.de/nachrichten/region/koeln/karneval/polizei-fordert-flaschenverbot_artikel_1235133960975.html

  20. 10. März 2009:

    Das Recht wird dem Unrecht nicht noch einmal weichen!

    Rahmenplanung für den großen gesamteuropäischen Anti-Islamisierungskongress der pro-Bewegung vom 8. bis zum 10. Mai steht – Beisicht: Europäische Rechtsdemokraten machen gemeinsam gegen die drohende Islamisierung Mitteileuropas mobil

    Keine acht Wochen mehr, dann beginnt die bisher größte europäische rechtsdemokratische Manifestation gegen Islamisierung, Parallelgesellschaften, Großmoscheeprojekte und Überfremdung. Prominente Vertreter der erfolgreichsten rechtsdemokratischen Parteien Europas werden sich zu einem deutschlandweit beachteten großen Anti-Islamisierungskongress in Köln bzw. dem angrenzenden Rheinland treffen. Nunmehr steht die Rahmenplanung endgültig fest:

    Der Anti-Islamisierungskongress wird am 8. Mai in der Kölner Innenstadt mit einer großen internationalen Pressekonferenz eröffnet. Im Rahmen dieser Pressekonferenz werden die Veranstalter zunächst die europäischen Gäste vorstellen und sodann den Medienvertretern gegenüber Sinn und Zweck der größten islamkritischen Veranstaltung in der Bundesrepublik erläutern.

    Am 8. Mai finden parallel zur Pressekonferenz auch drei öffentliche Kundgebungen von pro NRW in Leichlingen, Leverkusen und abschließend in Dormagen statt. Höhepunkt des Anti-Islamisierungskongresses wird jedoch die große öffentliche Kundgebung in der Kölner Innenstadt am Samstag, den 9. Mai 2009 sein. Im Rahmen dieser Kundgebung werden unter anderem Filip Dewinter (Fraktionsvorsitzender des Vlaams Belang im Flämischen Parlament), Harald Vilimsky (österreichischer Nationalratsabgeordneter und FPÖ-Generalsekretär), Andreas Mölzer (FPÖ Spitzenkandidat zur Europawahl und Mitglied des Europäischen Parlaments), Mario Borghezio (Lega Nord, Mitglied des Europäischen Parlaments), Carl Lang (Mitglied des Europäischen Parlaments), Robert Spieler (Vorsitzender der französischen Nouvelle Droite Populaire), Henry Nitzsche (deutscher Bundestagsabgeordneter der Wählervereinigung „Arbeit, Familie, Vaterland“), die pro-Köln-Fraktionsvorsitzende Rechtsanwältin Judith Wolter sowie der Vorsitzende der pro-Bewegung, Rechtsanwalt Markus Beisicht, sprechen.

    Es wird wiederum eine große Bühne von unseren flämischen Freunden aufgebaut werden. Daneben werden die einzelnen europäischen Mitveranstalter des Anti-Islamisierungskongresses jeweils eigene Pavillons mit landestypischen Informationsmaterialien unterhalten. Die Europäische Rechte wird sich an diesem Wochenende als Anwalt der Interessen der autochthonen europäischen Bevölkerung präsentieren und die Grundwerte der Europäischen Aufklärung gegenüber der totalitären islamistischen Ideologie verteidigen. Daneben stellt diese europaweit vernetzte Kundgebung der rechtspopulistischen Parteien eine Solidaritätserklärung gegenüber den von der politischen Klasse dieses Landes verfemten freiheitlichen Bewegungen pro Köln und pro NRW dar.

    Hierzu erklärt der Vorsitzende der pro-Bewegung, Rechtsanwalt Markus Beisicht:

    „Am 9. Mai werden wir gemeinsam mit unseren europäischen Freunden auch für die Versammlungs- und Meinungsfreiheit von Minderheiten auf die Straße gehen. Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden. Die skandalösen Vorfälle vom 20. September 2008 dürfen sich nicht noch einmal wiederholen. Es kann nicht angehen, dass islamkritische Menschen von einem durch die politische Klasse dieser Stadt regelrecht aufgehetzten Mob durch die Stadt gejagt werden. Ich habe nach wie vor Vertrauen zu unseren Sicherheitsbehörden. Die Polizei wird alle zum Schutz unserer friedlichen Versammlung notwenigen Maßnahmen ergreifen. Der Rechtsstaat wird sich sicherlich nicht noch einmal so blamieren wie am 20. September 2008. Deswegen wurde vom Veranstalter auch ein eigenes Sicherheitskonzept unter Einschluss der Verteidigung eines freien Zuganges zu der Kundgebung entwickelt. Das Recht wird dem Unrecht nicht noch einmal weichen! Wir werden im Mai beweisen, dass es sehr wohl möglich ist, im Herzen von Köln eine friedliche, islamkritische öffentliche Veranstaltung zur Verteidigung der Werte unseres Grundgesetzes durchzuführen!“

  21. #26 Linus (10. Mär 2009 18:50)

    Das hier ist auch keineswegs Stalking in seiner üblichen Form. Das hier ist der Wunsch nach Rache für’s verlassen-werden.
    Und da kennt der werte Herr offenbar keine Hemmungen, sondern nutzt die Besonderheiten der islamischen Sozialisation der Familie seiner Ex, um ein quasi-Todesurteil gegen sie zu erwirken.

  22. und wenn man ihn noch so verkleidet , und noch so die Treppe rauffallen lässt , und den CDU Ausweiss schenkt , und den Pass , und was ich alles gar nicht wissen will ,und noch so in den A….kriecht man kriegt den „Südländer“ aus dem „Südländer“ NICHT raus ! Der Musel verfällt in bei Stress zwangläufig und vor allem unkontrollierbar für seine Umwelt in das fast schon genetische Zwangsschema. Alles wandelnde Zeitbombe ALLE !!!

  23. Mal was Off-Topic

    Warum darf der öffentlich-rechtliche Kerner Werbung für die Bild-Zeitung machen, während man die Herrman rauswirft, nur weil sie ein Buch geschrieben hat?

  24. Offenbar ist es höchstes Ziel allen turkmuslimischen Strebens, sich die Rolle des Vollidioten zu sichern.
    Was uns da auf dem Photo so eloquent entgegenlächelt, ist sicherlich unser übernächster Bundeskanzler . Bis dahin bringt er es bestimmt auch noch bis zum Oberstrassenbahnführer mit Diplom und Orden.

  25. Auch in einem scheinbar integrierten Muslim steckt tief seine „religiöse Erziehung“ …. nämlich Drohung und Gewalt.

  26. Die werden sich einen neuen Kandidaten suchen, der die Hoffnung der CDU auf einige die Türkenstimmen in Bremen erhöhen kann.

    Denen ist augenscheinlich jeder Trottel recht.

  27. Ich kenne mich zwar im Norden nicht so gut aus. Aber hat die CDU nicht irgend was mit Christlich oder so zu tun ?
    *blödfragmodus aus*
    Der Typ würde doch besser zu den Grünen passen.

  28. Wo liegt euer Problem?
    Das Muselmanentum und die CDU demontieren sich selbst.
    Zwei Fliegen mit einer Klappe…

  29. Die Liebe ist ein seltsames Spiel….

    Also ich möchte jetzt mal voller Häme bemerken, Recht so! Frauen, die solche, ähm, CDU-Mitglieder wählen, sind offenbar von edlem Umformungs- und Erziehungsdrang beseelt.

    „Schätzchen, das ist Lehrgeld, woanders kippen die Säure ins Gesicht oder rammen 27 x das Messer in deine Eingeweide, die GUTEN.“ Und naja, CDU, was ausser Union stimmt daran denn noch und auch die Union kannst Du vergessen.

  30. [Verbesserung zu #33 Selberdenker (10. Mär 2009 19:16)]

    Die werden sich einen neuen Kandidaten suchen, der die Hoffnung der CDU auf einige der Türkenstimmen aus Bremen erhöhen kann. 😀

    sorry

  31. Unser liebevoller türkischer Kulturbereicherer muss auf jeden Fall einen Verein gegen „Rechts“ gründen. So bekommt er sofort Mitte in die Hand mit denen er die 2.700.- Euro Strafe zahlen kann, die die Staatsanwältin ausgesprochen hat! Was das war eine Frau??? Und die straft einen türkischen Mann??? Das geht nicht(!) wir benötigen zur Verbesserung der Beziehungen einen STRAFKULTURERKLÄRER aus der CDUSPDFDPGRÜNELINKESED und das muss natürlich eine Mann sein. Ne Frau bestraft nen Mann!!! Hallo, was sagt der Koran dazu??? Frauen ermorden ist i.O. oder so….

  32. Vor ca. 30-40 Jahren haben sich die Frauen in Deutschland von den drei `s befreit.
    K-üche – K-inder – K-irche.

    Heute sind die Anhänger der Grünen und die auf rassige Südländer scharfe deutsche Frau wieder bei den 3 K`s angekommen.
    Nun heiß der Spruch aber K-oran – K-inder – K-üche.

    Ich finde das ja richtig zum Lachen.

  33. Mir kam direkt eine Assoziation zum Film „Pulp Fiction“ in den Sinn. Bei einem Dialog geht es darum, dass jemand aufgrund seiner Samoanischen Herkunft nichts für sein Übergewicht kann.
    Hier das gleiche. Ich mein, der Kerl ist Muselmann, was will man anderes erwarten? Im Koran steht doch geschrieben, dass der Mann seine Frau knechten darf. Der Herr folgt nur den Richtlinien der Religion des Friedens.

  34. Er ist für mich weiterhin durchaus ein Vorzeigemuslim. Er tut nur das was Muslimtypisch ist.
    Schlecht für die ist nur, dass man solches eigentlich nicht vorzeigen möchte.

    Aber gut für uns … denn wir wollen ja das wahre Gesicht vorzeigen.

    Ich kenne nur einen frommen Vorzeigemuslim den man auch vorzeigen kann. Der ist sogar Imam. Ein Imam auf Südafrika. Aber er ist auch auf der Flucht vor seinen gestrengen Brüdern und er ist hellauf begeistert vom freien Europa und unendlich dankbar für den Schutz den er mit seiner Familie von uns gewährt bekommt. Er sollte nicht mehr Muslim sein … er ist viel zu weich und zu gutherzig.
    Nun, sein Umfeld hat ihm als Kind nur diese Religion geboten und eine brauchte er wohl.
    Schade.

  35. Was haben Moslems und Ausländer in unserer westlichen Welt zu suchen? Vor allem in unserer Politik?

  36. Und naja, CDU, was ausser Union stimmt daran denn noch und auch die Union kannst Du vergessen.

    Auch das mit der Union stimmt nicht. Lediglich im Mobben sind die ganz gross, was war mit Merz, Koch, Stoiber. Wenn einem fähigen (was eh viel zu selten vorkommt) Politiker von der eigenen Partei in den Rücken gefallen wird, kann ich da nichts, was auch nur entfernt an Union erinnert erkennen.

  37. Seit meiner Geburt leide ich an einer der gefaehrlichsten Krankheit dieser Welt, Gott bewahre euch davon, jetzt steht fest, ich bin geheilt.Als Krankheitskenner moechte ich mich gern als einen Seelenberater fuer die leicht kontaminierten Menschen einsetzen.
    Hier ist die erste Lektion:
    – niemals den Islam als eine Religion betrachten, sondern nur als ein gefaehrliches DOGMA !!

  38. Wieder ein Nachahmer des pazifistischen Propheten.

    Wo Muslim draufsteht, da ist Terror drin. Terror in der eigenen Familie, Terror gegen Andersglaeubige und ueberaupt – Terror gegen den Rest der Welt.

    Wie man da mit Appeasement, so wie die CDU das nun macht, Land gewinnen will, bleibt mir ein Raetsel. Wahrscheinlich moechte IM Erika auch nur von den zerstrittenen Grueppchen in der CDU profitieren. Je zerstrittener die sind, desto besser kann sie ja als graue Maus die Geschicke in Richtung sozialistische Diktatur lenken.

    Denk ich an Deutschland in der Nacht, …

  39. @ #23 Fensterzu

    Wurde Marieluise Beck schon zitiert?

    Jetzt sehe ich erst, es wurde schon:

    #20 D@
    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen *mich erreicht eben der Brechreiz*

    🙂

  40. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!” (Maria Böhmer Bundesintegrationsbeauftragte CDU)

    “Muslime sind für uns alles andere als eine Bedrohung, sie sind eine Bereicherung, machen unsere Ordnung vielfältiger, sie sind erwünscht und gewollt.” ( Dr. Wolfgang Schäuble Innenminister CDU )

  41. OT vielleicht auch nicht
    Um 20.15 ZDF
    „Die Machtergreifung“

    Ähnlichkeiten zu heutigen Zuständen und Personen sind NICHT zufällig und auch nicht beabsichtigt.

    Hitler=EU?
    Weimarer Republik=Eurabia?
    Muslime = Antisemiten

  42. Habe so eben diese Mail an die CDU Bremen geschickt

    Hallo
    Mir wird immer mehr bewust, das es richtig war, aus dieser Partei aus zu treten.
    Das hat sogar mehrere Gründe.
    Erstens, diese Partei hat es nicht vermocht, mit ihrer Schwäche, gegen die Ehrenpension zwischen 650 bis 800 Euro monatlich, für die Täter der begangenen Menschenrechtsverbrechen, zu verhindern, das kommt einer psychischen Folter immer ähnlicher, welche gegen die Haftopfer und Systemkritiker in der Ostzone bzw. Ostberlin verübt wurde, welche nicht einmal bei den Behörden das rechtliche Gehör erhält, sogar noch mit deren sogenannten Gutachten, diese Opfer, so dermaßen diskriminiert, das jeder Antrag bei der Stasinebenstelle, welche sich laut ihrer Arbeitswesen so genannt werden muß und deshalb wiederrechtlich den Namen Landesamt für Gesundheit und Soziales nenne darf. Geht man auch noch davon aus, wer diese Soziale Gerechtigkeit erhält, das sind es die Stasi-Folter-Knechte. Welche ebenfalls bis in der Regierung gelangen konnten. Scheinbar auch diese CDU mit diesen Tätern unterwandert ist.

    Ich war wegen „Erwiesener Menschlichkeit“ (Fluchthilfe) in deren Folterwerkstätten und auch mit Zwangsarbeit bedacht, habe wegen deren Behandlung 4 Frakturen der Wirbelsäule dafon getragen und ein Zahn wurde mit noch ausgeschlagen. Meine berechtigten Anträge wurden auf die Stufe dieser verbrecherischen Gutachter auf die Stufe eines widerlichen arbeitsfaulen Subjekt gesetzt und weit unter dem Gutachten eines unabhängigen Gutachters gestellt, dessen Gutachten keine Anerkennung erhalten hatte.

    Zum anderen begibt sich die CDU auf der Stufe der Rotlakierten Faschisten der SPD, denn weil die SPD die 10 wichtigsten Minister stellt, ist die CDU so gut wie handlungsunfähig, in den Dingen welche für die Sicherheit und das gesamte Leben Deutscher Bürger nicht nur gefährdet werden, so auch der Stimmenanteil davon abhängt, das auch die CDU mitbeteiligt ist, dem deutschen Volk die Heimat weg zu nehmen und das Deutsche Volk durch Türken ersetzen will. Man ist nicht einmal in der Lage zu erkennen, das die Moslems gar keine Religion betreiben, sondern eine Militärähnliche Invasion ausübt. Zwar nicht mit Waffen, denn diese sind durch die hohen Geburtenraten ersetzt worden. Man sieht einfach von der Realität weg und ist sogar noch beleidigt, die Wahrheit hören zu müssen. Spielt Blinde Kuh.
    Da mussman sich berechtigt fragen, was denn diese Partei ist die sich CDU nennt, aber viel eher ein Kasperle-Theater darstellt. Wo der eine nicht weis was der andere tut. Nun mus ich auch noch erfahren das die CDU wie auch die Rot lackierten Faschisten, Türken in ihrer Partei aufnimmt, ja sogar ein Deutsch Türkisches Forum beheimatet. Da wundert man sich das diese Partei immer weniger Stimmen erhält, weil sie zwar von dem Deutschen Volk mit deren Steuergelder bezahlt werden, geschworen haben vom Volk alles negatives abzuwenden, aber genau das Gegenteil macht also Meineidig geworden ist und sich zu dem Vaterlandsverrätern, SPD und Grüne gesellt hat. Auch noch zuläst, das die umbenannte Mörderpartei SED zu PDS und jetzt Die Linke heist, überhaupt eine zugelassene Partei bilden konnten. Habe oft zu hören bekommen, das die CDU sich mit den Namen von Konrad Adenauer schmücken tut, aber so wie sich diese Partei darstellt, hat sie nicht einmal das Recht auch nur diese Namen zu benutzen, sondern beschmutzt ihm noch.
    Konrad Adenauer würde sich im Grabe umdrehen, wenn er wüste, was man aus seiner Partei gemacht hat. Ich dachte das noch ein Rest Adenauer in dieser Partei drin ist, deshalb ich auch eingetreten war, aber feststellen muste, das ich einem Betrug auf den Leim gegangen war und bin schleunigst wieder ausgetreten.
    Tut mir leid das auch so zu schreiben, aber ich kann nun mal dieses ganze Lügengebilde was Deutschland regiert nicht ertragen und schreibe es auch so.

    Eine Partei oder Regierung, welche Täter von begangenen Menschenrechtsverbrechen belohnt, diese bin in die Regierung vordringen läst, dem ihm anvertrautem Volk betrügt und die Heimat wegnimmt und sich an deren Steuern bereichert, ist keine Regierung sondern ein Verbrechersyndikat. Eine Weiterführung von Das Dritte Reiches.

    Heinz Kuttnik aus Berlin

  43. Schreiben Sie keine Mails, schreiben Sie Briefe! Richtig Brief, mit Briefmarke und so. Das wirkt!!

    Immer am Schluss: „- Kopie an…“ und irgendwohin eine Kopie schicken.

    Schreiben Sie kurz, höflich aber bestimmt, warum Sie niemals wieder CDU wählen. Und wählen Sie eine konservative Protestpartei die sicher die 5% Hürde schafft.

  44. @ #20 D@

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen *mich erreicht eben der Brechreiz*

    Ganz vergessen: Gute Besserung!

  45. Dieses nette multikulti-Schätzchen der CDU ist unter folgender Handy-Nummer privat zu erreichen:

    gelöscht

  46. Was für ein mutiger Mann.

    Nein, „Mann“ ist das keiner, sondern schlicht und einfach wieder ein feiger Mohammedaner. Feigheit ist ja schließlich Programm im Islam.

  47. … ich denke, dieser Mann wird die Freuden des stalking bald am eigenen Leib erfahren…

  48. @ #4 Die Nase

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!” (Maria Böhmer Bundesintegrationsbeauftragte CDU)

    Dann habe ich ja nach der falschen (Marieluise Beck) gefragt. Danke für die Aufklärung!

  49. Die obige Adresse stammt übrigens direkt von der Bremer Bürgerschaft… sollte also stimmen.

  50. #10 erniesouchak (10. Mär 2009 18:23) Sorry wegen OT
    Bei dem Kopftuchstreit um eine muslimische Lehrerin am Speyer-Kolleg, hat die SPD Regierung beschlossen, keine weiteren Diskussionen mehr zu führen. Den Lehrern und den betroffenen Schülern wurde von der Schulbehörde ein Maulkorb verpasst.
    Alles weitere hier!

    Danke für den Link!

    Da offenbart sich wahres Demokratieverständnis der SPD. Ob eine solche Partei noch wählbar ist? (http://quadraturacirculi.wordpress.com/2009/03/09/speyer-kolleg-kopftuchstreit-rheinland-pfalz-%E2%80%93-wir-machen%E2%80%98s-einfach/)

    In Auszügen, kurz

    Die Auseinandersetzung um eine muslimische Lehrerin, die auf das Tragen ihres Kopftuchs während der Dienstzeiten besteht, am Speyer-Kolleg nimmt ungeahnte Formen an. Letzten Mittwoch, den 4. März, kam es zu einem informellen Treffen mit der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Rheinland-Pfalz (ADD). …

    Die Veranstaltung glich einer Farce. Zunächst wurde für die Konferenz ein Termin ausgewählt, bei dem die Kollegiaten der „Protestgruppe” wegen einer Klassenfahrt verhindert waren. Somit war die beteiligte Kopftuchlehrerin bei der Besprechung anwesend aber keiner der opponierenden Kollegiaten. Als Schülervertretung wurde die in diesem Konflikt unbeteiligte Schülersprecherin geladen. Der Gesandte der ADD, Dr. Bernhard Gilles, der in Begleitung eines Juristen als Rechtsbeistand (?) erschien, machte der Schulleitung und den anwesenden Lehrern aus dem Kollegium sehr deutlich, dass von Seiten der ADD und damit des Kultusministeriums der Fall mit dem Verbleib der Kopftuchlehrerin am Speyer-Kolleg abgeschlossen ist. Um jegliche weitere Diskussionen zu unterbinden, wurde den Lehrern und der Schülersprecherin ein Maulkorb verpasst. Eine von der Schülersprecherin initiierte Schülerumfrage bezüglich der Kopftuchlehrerin wurde verboten. …Herr Dr. Gilles wird abschließend zitiert: „Es muss hier der Deckel drauf.”


    Für die rheinland-pfälzische SPD ist der Fall zumindest abgeschlossen.

  51. Deutsche, seid stolz auf euer Land: Die Frau bekommt Hilfe vom System. Von eurem System. Leute, das das ist euer Erfolg.

    Gruss aus der Schweiz

  52. #14 Fensterzu (10. Mär 2009 20:29)
    Nichts für ungut, ich weiß, die Nase recherchiert gut, aber wo sind die Quellen? Dem Link schon gefolgt, den ich gefunden habe, oder war der schon gekannt? Der ist mindenstens genauso nah dran, wenn nicht noch näher….

  53. Heißt das „C“ in „CDU“ nicht irgendwas mit „christlich“?

    War vielleicht Mal so. Jetzt gehen die CDU’ler bei einem Musel in die Lehre, wie man in Zukunft Eheprobleme in Deutschland löst.

    Anstacheln zum Ehrenmord wird dann – wie von den Dhimmigerichten vorweggenommen – keine strafbare Handlung mehr sein.

    Sowas wie dieser Önder Yurtgüven bekleidet in der CDU politische Ämter. Daß er der Folklore seines Herkunftslandes folgt (dazu gehören das Schlagen von Frauen, auch ein bißchen Würgen ab und an und natürlich das Betrachten der Frau als persönliches Eigentum) tut dem Ansehen in der CDU offenbar keinen Abbruch.
    Man stellt sich eben auf das ein, was man sich als deutsche Normalität (der Islam ist ja Teil Deutschlands) so ab 2020 wünscht.

    Dann ist vielleicht Önder Yurtgüven Innenminister oder Justizminister.

    Und die CDU wird noch immer gewählt!

  54. #46 cosmo:

    „- niemals den Islam als eine Religion betrachten, sondern nur als ein gefaehrliches DOGMA !!“

    Der Islam ist kein Dogma. Er ist eine Ideologie.

  55. #63 Erkenbrand:

    “ … ich denke, dieser Mann wird die Freuden des stalking bald am eigenen Leib erfahren…

    Du bist sicher ein ganz feiner Christ. So einer, der feste ans Himmelreich glaubt, weil er für sich stets das Beste wünscht.
    Leute wie wie du haben früher richtig Geld dafür abgedrückt und sich Ablässe erkauft. 😉

  56. #59 Erkenbrand:

    „Dieses nette multikulti-Schätzchen der CDU ist unter folgender Handy-Nummer privat zu erreichen:…“

    Und wo ist DEINE Handy-Nummer?
    Ist dir deine Doofheit gar nicht peinlich?
    Wie verblödet bist du eigentlich?

  57. @ #20 Rechtspopulist @ #63 Erkenbrand:

    ” … ich denke, dieser Mann wird die Freuden des stalking bald am eigenen Leib erfahren…”

    Du bist sicher ein ganz feiner Christ. So einer, der feste ans Himmelreich glaubt, weil er für sich stets das Beste wünscht.

    Jetzt spekulierschließt du aber ganz schön ins Blaue hinein. Übrigens: Unter dem Kommunisten Stalin war Denunziation im höchsten Schwange, und unter Mao gab es als höchste Perversion die Selbstanklage.

  58. Gleich noch mal, weil sich hier zwei humor- und fantasielose Sesselpupser echauffieren:

    Und für Sie wars das bei PI.

  59. @ Erkenbrand:

    Wie Rechtspopulist dir schon klar machen wollte: Das macht man nicht! Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

  60. @ Fensterzu:

    Mao sagte aber auch: „Bestrafe einen, erziehe Hundert.“

    Und EINEN muslimischen Stalker zu bestrafen, das sollten wir uns durchaus mal gönnen.

  61. Wolf im Schafspelz. Auf dem Foto sieht er auf den ersten Blick gar nicht so türkisch aus (wenn man mal von dem irren Blick absieht). Aber im Bezug auf sein Frauenbild scheint er ideologisch gesehen noch nicht zum Anzug mit Krawatte gewechselt zu haben, eher in der Burka steckengeblieben.

  62. #9 Erkenbrand (10. Mär 2009 20:18)
    #12 Erkenbrand (10. Mär 2009 20:23)
    #13 Erkenbrand (10. Mär 2009 20:25)
    Krass, aber die Härte ist:
    „… und gleich noch mal weil´s so schön war und mehr hits bei google gibt:“
    Der schlimmste Lump, im ganzen Land,
    das ist und bleibt der Denuziant!

    Was Du findest, findet jeder andere auch. Aber Deine Aussagen lassen tief blieben.
    Ich zitire Deinen Vorschreiber:
    #10 A. Kolb (10. Mär 2009 20:20)

    Was für ein mutiger Mann.

    Nein, “Mann” ist das keiner, sondern schlicht und einfach wieder ein feiger Mohammedaner. Feigheit ist ja schließlich Programm im Islam.

    Ich entschuldige mich bei A. Kolb und hoffe er fühlt sich nicht mißbraucht….

  63. #50 Heretic:

    “ Wieder ein Nachahmer des pazifistischen Propheten.

    Wo Muslim draufsteht, da ist Terror drin. Terror in der eigenen Familie, Terror gegen Andersglaeubige und ueberaupt – Terror gegen den Rest der Welt.

    Eben! Und darum bezeichnet das arabische Wort „Stalq-Inq“ das die Deutschen fälschlicherweise „Stalking“ schreiben, eine in den Hadithen überlieferte Verhaltensweise des Propheten.

    Hadithe 35, 1.44, Absatz A, überliefert nach Abdullah ibn Hulk:

    „Ilhämdüllillah heiratete der erhabenste unter allen Erhabenen, der Glanz unseres Allmähtigen. Das Licht der erleuchteten, uns‘ Pruphet Muhammad (suff) Zainab Bint Chuzaima, dann poppte er Umm Salama Bint Abu Umaija Ibn Al Mughira und danach Zainab Bint el Blöd. Bint Blöd ging aus dem Zelt und der Pruphet folgte ihr in freudiger Erwartung zu den Kamel-Damen Stalq und al-Inq.“

    Aus diesen Kamelen machten die gottlosen und atheistischen bösartigen, widerlichen Kuffar dann „Stalking“, was natürlich Quatsch ist, dann „Stalking“ gibt’s im ganzen Westen nicht. Das ist eine rein muslimische Angelegenheit, wie ich gerade bewiesen habe. 😉

    Spaß beiseite: Der Mann ist offensichtlich krank und hat ein Problem. Das gibt’s nicht nur im Islam, sondern überall.
    Der braucht eine Therapie.

  64. #77 karlmartell…

    zu Ihnen:
    Auch wenn Sie sich angepasst geben, Sie bleiben was sie sind, unberechenbar christlich geprägt.

    Oder?

  65. ich kann es mir nicht anders erklären. Er wurde Opfer eines Rechtsradikalen Angriffs. Er war verzweifelt und dann sind ihm die Worte halt so rausgerutscht. Mein Gott…..kaum erlaubt sich ein Türke mal so ne Entgleisung…..ein EINZELFALL!!!!!

    gelöscht

  66. #75 Erkenbrand:

    „Mao sagte aber auch: “Bestrafe einen, erziehe Hundert.”

    Und EINEN muslimischen (und nicht etwa christlichen) Stalker zu bestrafen, das sollten wir uns durchaus mal gönnen.“

    Wir sind hier nicht im chinesischen Kommunismus…
    Davon abgesehen: Inellektuelle Schwergewichte wie du sind mit dafür verantwortlich, dass wir unter den tosenden Applaus der „Eliten“ Großmoscheen bekommen.
    Schon mal drüber nachgedacht?

  67. #29 Rechtspopulist (10. Mär 2009 21:24)
    Mir kommt Karlmartell eher wie die Raupe auf dem Pilz bei Alice im Wunderland vor

  68. #79 Rechtspopulist (10. Mär 2009 21:23)

    Der Mann ist offensichtlich krank und hat ein Problem. Das gibt’s nicht nur im Islam, sondern überall.

    #80 Rechtspopulist (10. Mär 2009 21:24)

    #77 karlmartell…

    zu Ihnen:
    Auch wenn Sie sich angepasst geben, Sie bleiben was sie sind, unberechenbar christlich geprägt.

    So widersprüchlich argumentiert nur ein Rechtspopulist: Auf der einen Seite hat es nichts mit dem Islam zu tun, auf der anderen Seite ist der Karl, weil Christ, ein ganz böser.

    #70 Rechtspopulist (10. Mär 2009 20:57)

    #63 Erkenbrand:

    ” … ich denke, dieser Mann wird die Freuden des stalking bald am eigenen Leib erfahren…”

    Du bist sicher ein ganz feiner Christ.

    Nein, Erkenbrand ist ein NäherIn.

  69. #12 Fensterzu (10. Mär 2009 20:29)

    Dann habe ich ja nach der falschen (Marieluise Beck) gefragt. Danke für die Aufklärung!

    Die ist nicht besser oder schlechter. Von Der kommt dies hier.
    “ Das müssen wir aushalten. ( Marieluise Beck GRÜNE )“

  70. Prima, im ernst: Die CDU filettiert sich selbst – Stück für Stück in den Untergang… Köln, Hamburg, Berlin… Es wird aber auch Zeit! Die CDU ist überholt, korrupt, inhaltlich nicht warhnehmbar. Die paar türkischen Schwachköpfe, mit denen man die Türken in Deutschland als Stimmvieh locken und nutzen wollte erweisen sich jetzt als Bumerang. Bye Bye CDU. Neue Parteien mit inhaltlich gefestigten Positionen, die endlich wieder Heimat, Traditionen und Werte im Blick haben jetzt ihre wohl verdiente Chance…

  71. @Rechtspopulist

    Sag mal, hattest du vielleicht strengkatholische Eltern oder sonswas in der Richtung ?
    Derart pathologischen Kirchenhass findet man normalerweise nur bei Leuten , die mit diesen Betrügervereinen näheren Kontakt hatten.

    Wie auch immer, nach 9 Jahren Klosterschule und anderen erquicklichen Kirchenbereicherungen kann ich deinen Hass bestens verstehen ,habe aber leider nicht mehr deine Ausdauer, mit diesen ideologisch vernagelten Tunnelblicknaturen zu diskutieren .
    Hab ich 18 Jahre lang gemacht , bringt nix.

  72. #83 JJPershing:

    „So widersprüchlich argumentiert nur ein Rechtspopulist: Auf der einen Seite hat es nichts mit dem Islam zu tun, auf der anderen Seite ist der Karl, weil Christ, ein ganz böser.

    Stalking ist kein grundsätzlich islamisch zu begründendes Phänomen.

    Karl Martell ist fanatischer Christ, hetzt, lügt und verleumdet.

    Beides steht in keinem Kausalnexus. Insofern ist der Widerspruchsvorwurf … völliger Unsinn.

  73. #89 vertiko:

    „Sag mal, hattest du vielleicht strengkatholische Eltern oder sonswas in der Richtung ?

    Nein.

    Derart pathologischen Kirchenhass findet man normalerweise nur bei Leuten , die mit diesen Betrügervereinen näheren Kontakt hatten.“

    Hass? Pathologisch? 😉

    Na, da bin ich aber froh, dass man hier so beispielhaft fair mit den muslimen umgeht – so so, wie hasserfüllte hetzer – die wie ich gegen den „Gott“ und seine Gauner 2000 Jahre lang gar keine Argumente zustande gebracht haben. 😉

    Ich hasse keine Christen, ich hasse auch keine Muslime, Kirchen oder diesen seltsamen egozentirschen Orient-Gott. Ich empfinde für diesen „Gott“ und eine fanatischen Anhänger Verachtung. Verachtung ist nicht Hass.

  74. @ #17 Don.Martin1 @ #14 Fensterzu

    Dem Link schon gefolgt, den ich gefunden habe, oder war der schon gekannt?

    Ich hatte den Spruch im Kopf, den @D und Die Nase zitiert haben, aber die falsche Integrationsaktivistin im Kopf:

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!“

    Der ist einfach so schön (grausig), ich kann ihn gar nicht oft genug lesen. Aber Danke für Deine Mühe, der Beck-Spruch ist natürlich auch Aufzubewahren für alle Zeiten!

  75. #90 Rechtspopulist (10. Mär 2009 22:01)

    Stalking ist kein grundsätzlich islamisch zu begründendes Phänomen.

    Darum geht’s doch auch gar nicht. Die Art, wie der feine Herr versucht, die islamische Sozialisation des Umfeldes seiner Ex-Freundin zu nutzen, die ist die Besonderheit in diesem Fall. Islam hat aber natürlich nichts mit Islam zu tun.

    Karl Martell ist fanatischer Christ, hetzt, lügt und verleumdet.

    Ich bin nicht der Anwalt von Karl Martell, aber diese Behauptung ist, mit Verlaub, eine Frechheit und falsch.

  76. #92 Fensterzu:

    Natürlich ist dieser Integrations-Spruch Quatsch! Nur wenn sich hier die Leute permanent Eigentore schießen, wird er dadurch nicht gerade entkräftet. 🙁

  77. „als Muslim in einer christlichen Partei Mitglied zu sein und für die Bürgerschaft zu kandidieren ist kein Problem“
    Nur der Parteiname sollte dann geändert werden in MDU.

  78. #94 JJPershing:

    „Ich bin nicht der Anwalt von Karl Martell, aber diese Behauptung ist, mit Verlaub, eine Frechheit und falsch.“

    OHNE VERLAUB: Ich bin gegen Karl Martell mein eigener anwalt und lege allergrößten Wert darauf, festzustellen, dass die Darstellung der Fakten werder von mir „frech“ noch falsch ist!

    1) Karl Martell hat über mich gelogen.

    2) Karl Martell hat mich verleumdet.

    Das ist richtig und nicht frech.

    PI: Dies ist nicht der Ort, um persönliche Streitigkeiten auszutragen. Bitte halbwegs in der Nähe des Themas bleiben.

  79. Jede anständige Familie würde erstmal diesem Verleumder die Fresse polieren und der Verleumdeten.

  80. Tja, da kann ich mich der Schadenfreude nicht erwehren.

    Das kommt halt davon, wenn man meint, sich Türken in die Partei holen zu müssen, um das türkische Stimmvieh anzulocken.

    Und was der Bremer CDU ihr Yurtgüven, ist (besser war) der FDP ihr Daimagüler (ehemals BuVo-Mitglied):

    http://www.focus.de/magazin/kurzfassungen/focus-ermittlungen-gegen-ex-fdp-politiker-daimagueler-wegen-koerperverletzung-beleidigung-_aid_362855.html

    Wie hier schon jemand schrieb, wenn sie unter Stress geraten, rasten die Bereicherer leicht aus.
    Da hilft auch die Krawatte nicht. Die Kultur setzt sich durch.

  81. Ich bin sicher dass Wolfang Schäuble auch schon der Friedensreligion angehört. Nach dem Motto:

    Wenn du die schon nicht kontrollieren kannst-dann schließe dich ihnen an.

  82. Jede anständige Familie würde erstmal diesem Verleumder die Fresse polieren und nicht der Verleumdeten.

  83. #45 esszetthi (10. Mär 2009 22:15)
    Nur der Parteiname sollte dann geändert werden in MDU.

    Das D steht dann aber auch nicht mehr für „Demokratische“. Wohl eher für „Doofe„.

  84. #95 esszetthi:

    Zitat: “als Muslim in einer christlichen Partei Mitglied zu sein und für die Bürgerschaft zu kandidieren ist kein Problem”
    Nur der Parteiname sollte dann geändert werden in MDU.

    Nein, diese Partei muss JDU heißen – der Jude – ja, wie heißt denn diese Jude? Der mit den Huren und dem Kokain? Irgendwas mit F… Der ist doch auch in der CDU?!?

    Na, wie klingt das? …Nach Antismitismus? 😉

    Leute, Leute…
    Bei soviel Blödheit wundert’s mich nicht, dass so viele Moscheen gebaut werden.

  85. #100 JJPershing (10. Mär 2009 22:21) #96 Rechtspopulist (10. Mär 2009 22:17)
    1) Karl Martell hat über mich gelogen.

    2) Karl Martell hat mich verleumdet.

    Beweis?

    PI-Kommentare lesen!

  86. @ Rechtspopulist

    Da hast du Glück gehabt, wenn du diesen Finsterlingen jahrelang ausgesetzt bist und dich nicht dagegen wehren kannst, schlägt die Verachtung schon mal schnell in blanken Hass um:-)

    Habe mich zwar mit dem Abstand und den Jahren etwas beruhigt, aber wenn ich hier die Kommentare einiger “ Christen“ lese kommt das alles wieder hoch.

    Ähnlich geht es mir mit dem Islam. Auf Abstand betrachtet eher lächerlich und sogar bemitleidenswert, aber an Tagen, wo der marrokanische Nachwuchsdjihad mal wieder mein Auto zu Klump verarbeitet hat kommen da schon deutlich andere Gefühle ins Spiel 🙂

  87. #54 Die Nase

    „“Muslime sind für uns alles andere als eine Bedrohung, sie sind eine Bereicherung, machen unsere Ordnung vielfältiger, sie sind erwünscht und gewollt.” ( Dr. Wolfgang Schäuble Innenminister CDU )“

    —–

    Diese Äußerung des derzeitigen Bundesinnenministers empfinde ich als ungeheuerliche Anmaßung und einen Mißbrauch seines Amtes zu Wahlkampfzwecken.

    Wenn Herr Schäuble sich damit Wählerstimmen von Moslems für die CDU sichern will, sollte er seine Behauptung reduzieren auf

    – „Ich (und meine Frau) empfinden Muslime als eine Bereicherung“
    -„Ich (und meine Frau) glauben, dass Muslime unsere Ordnung vielfältiger machen“
    (Die Polizei in ganz Deutschland wird es gern bestätigen)
    – „Von uns (meiner Frau und mir) sind Moslems erwünscht und gewollt“

    Von mir aus kann Schäuble auch noch die Oma, den Nachbarn und den Hund in sein Bekanntnis einschließen. Dagegen ist dann nichts zu sagen.
    Aber für mind. 75 Mio Nicht-Muslime im Land zu sprechen, das werden sich viele, wahrscheinlich sehr viele angesichts der Realität in diesem Lande doch verbitten.

    Letzten Endes aber denke ich, man muss für Wolfgang Schäuble doch mildernde Umstände gelten lassen.

  88. #104 vertiko:

    Witzigerweise stamme ich selbst aus einer gänzlich unreligiösen Familie. 🙂

    Ich habe mich aber mit der Thematik aus Interesse recht intensiv auseinandergesetzt und war gänzlich erstaunt über all diesen Unsinn ohne jede Vernunft und Logik, der abner immer mit einem extremen Machtwillen zuzüglich Drohungen einher geht.

    Man liest als Neugieriger all dieses Zeugs und langt sich dabei permanent an den Kopf.

    Die endlosen Absurditäten und Widersprüche werden dann unter den Deckmänteln der Verschwiegenheit, des „Geheimnisses“ des Glaubens usw. vertuscht.
    Der Schwachsinn ist ja im Islam auch nicht anders. Da können sich noch soviele Millionen zum religiösen Wahn bekennen: Es bleibt Blödsinn…

  89. #42 Fensterzu (10. Mär 2009 22:09)
    Gern geschehen! Die Suche dauerte ca.1h. Mit den richtigen Schlagworten und lesen…

    Das solche Typen, wie Öner oder Cem, werden früher oder später ihr wahres Gesicht zeigen, liegt auch an uns. Fragen stellen, penetrant und unerbittlich, aber ruhig formuliert. Schön den Wolf aus der Höhle locken. Und er wird nicht anders können, liegt in seiner Natur, als die Maske fallenzulassen. Aber die Wölfe schlafen nicht, Vorsicht ist angesagt!!!

  90. #93 JJPershing:

    „Die Art, wie der feine Herr versucht, die islamische Sozialisation des Umfeldes seiner Ex-Freundin zu nutzen, die ist die Besonderheit in diesem Fall. Islam hat aber natürlich nichts mit Islam zu tun.

    Auch hierzu noch eine Anmerkung:
    Ich bin zwar kein psychologischer Fachmann auf diesem Gebiet, aber Stalking ist ein Phänomen, dass letztlich überall sehr ähnlich abläuft. Ob das Opfer nun islamisch, jüdisch, katholisch oder sonstwie sozialisiert ist, ist dabei egal.

    Sind es in einem Falle islamische oder sonstige Verwandte, ist es im anderen Fall der Freundeskreis, der Arbeitgeber, der Sportverein oder wer auch immer, der dann instrumentalisiert wird.

    So gesehen ist hier der Islam nun mal nicht als ursächlich zu sehen. Stalker gehören in Therapie. Dabei ist es ganz egal, ob sie nun aus dem islamischen Kulturkreis oder sonst woher kommen.

  91. #27 BePe (10. Mär 2009 18:53)

    “Der Karneval entwickelt in diesem Jahr in Köln brutale Auswüchse. Bereits nach der Eröffnung des Straßenkarnevals an Weiberfastnacht hatte die Polizei eine deutliche Zunahme von Gewaltdelikten verzeichnet. Der Trend hat sich in den vergangenen drei Tagen fortgesetzt.”

    Mit anderen Worten, “ Schrammatische Zustände „

  92. #8

    Bitte keinen Äpfel-Birnen-Vergleich.
    Bei den islamischen „Schätzchen“ und anderen asiatischen Bergvölkern ist bei gekränkter „Ehre“ erst Schluß, wenn der vermeintliche Verursacher tot ist.
    Das ist nicht witzig.
    In den Gegenden rotten sich ganze Familien aus Gewohnheit gegenseitig aus.
    Und auf derartige Gewohnheiten können wir hier gern verzichten.

    Der Typ ist nicht krank. Der ist so erzogen.
    Deswegen wird eine Therapie auch nicht helfen, höchstens die mit dem Transit-gen-Anatolia-Arschtritt.

  93. Für ihn als Muslim in einer christlichen Partei Mitglied zu sein und für die Bürgerschaft zu kandidieren ist kein Problem, es komme auf die Werte an, sagt er.

    So werden unvermittelt aus den Werten eines Mohamedanners Werte der CDU.

    Wer everybodys Liebling sein will, der everybodys Depp.

  94. #108 Rechtspopulist (10. Mär 2009 23:09)

    Sie ignorieren offenbar bewußt, was ich geschrieben hatte und versuchen ein Nicht-Argument dagegen zu setzen (Fällt unter den Begriff „Rabulistik“).
    Das Islam nicht Ursache für Stalking ist – klar. Wobei sich in diesem Fall schon die Frage stellt, ob er überhaupt zum Stalker geworden wäre, wenn er nicht die islamischen Vorstellungen von „Ehre“ und „Tugend“ hätte.

    Ich wiederhole, speziell für Sie:
    “Die Art, wie der feine Herr versucht, die islamische Sozialisation des Umfeldes seiner Ex-Freundin zu nutzen, die ist die Besonderheit in diesem Fall.“

    Sind es in einem Falle islamische oder sonstige Verwandte, ist es im anderen Fall der Freundeskreis, der Arbeitgeber, der Sportverein oder wer auch immer, der dann instrumentalisiert wird.

    Freundeskreis, Arbeitgeber, Sportverein oder wer auch immer bedrohen im allgemeinen nicht das Leben der Stalking-Opfers. Im vorliegenden Fall ist das offensichtlich anders. Die „Ehre der Familie“ ist bedroht.

  95. #5 NoDhimmi (10. Mär 2009 22:38)

    Letzten Endes aber denke ich, man muss für Wolfgang Schäuble doch mildernde Umstände gelten lassen

    Warum denken Sie das ? Ich könnte die Antwort nur erraten.

  96. Rechtspopulist aus Kamelopedia, der freien Wissensdatenbank,

    Ein Rechtspopulist ein ein armer Mensch, der an einer schwierigen, meist unheilbaren Krankheit leidet. Auslöser dieser schlimmen Krankheit ist ein exotisches Bakterium, das sogenannte faschistosicum idioticata, welches ursprünglich nur Esel und Nacktschnecken befiel und irgendwann im Laufe der Jahrhunderte auf den Menschen übertragen wurde. Bei Menschen zeichnet sich die Krankheit darin aus, dass sich das Gehirn des Erkrankten innert kurzer Zeit vollständig zu gelbem Rotz auflöst. Im Anfangsstadium der Infektion tropft dem Befallenen nach und nach gelber Schleim aus der Nase, welcher der Betroffene mit seinem Zeigefinger aus der Nase zu grübeln versucht. Von dieser Tätigkeit, dem sogennnten Popeln, ist auch die Bezeichnung der Erkrankten abgeleitet: Popel-ist oder auch eben Popul-ist. Das Präfix „rechts“ wird verwendet, weil sich oft zuerst die rechte Hirnhälfte auflöst.
    Im Endstadium der Krankheit versprüht der Erkrankte den gelben Rotz, auch Bockmist genannt, von Podien oder in Fernsehshows.
    Um die Sicherheit der Bürger zu gewährleisten, fordern viele, dass die armen Rechtspopulisten bereits im frühen Popel-Stadium zum Wohle aller nach Grönland verschifft werden.

    http://kamelopedia.mormo.org/index.php/Rechtspopulist

  97. Schlechtes Deutsch eines sächselnden Türken:

    ”Bald kennt dich Schlampe ganz Bremen.“

    Ist zu perfektes Deutsch. Eigentlich hat er auf turksächsisch gesagt:

    Bald kennt Tischlampe ganz Bremen!“

    Und dagegen ist doch nichts zu sagen – oder? 😉

  98. Hi Leute den meisten hier ist klar- keine cDU/cSUSPDFDPGrüne Wählen!
    Aber auf jeden Fall zur Wahl gehen! …was Wählen? Schwierige Frage!…Jedoch NICHT die so genannte „Alternative“ die selbsternannte Arbeiter Partei Die Linke. Manche meinen mit der Wahl von Lafo&Kommunisten den Etablierten einen zu verpassen, ohne dabei zu erkennen dass die Linke/SED-PDS genauso zu den Etablierten gehört!!! ES IST UNBEDINGT WICHTIG DEN VIELEN UNETSCHLOSSENEN ZU ERKLÄHREN DAS DIE LINKE DER WOLF IN SCHAAFSPELZ IST!!!

  99. Tjo nach Hans Koschnik kam im Bremen nur noch reiner Darmkrampf an die politische Spitze.

    Da wundern mich solche Meldungen nicht mehr, zumal mittlerweile von einer skandalöschen Hetzkampagne gegen den „ehrenvollen“ Önder Yurtgüven gefasselt wird.

    Würde mich nicht wundern, wenn versucht wird das Opfer (die Frau) und die Anwältin als „psychotische, histerische Weiber“ hinzustellen. Unser Gericht hat da ja schon manigfaltige Erfahrungen mit gemacht und in Bremen ist das Wort eines „Ehrenmannes“ höher einzustufen, als das Wort einer Frau.

    Wie in Bremen mit solchen „Vorfällen“ juristisch umgegangen wird, kann sich auf den folgenden Link durchgelesen werden : http://www.nadir.org/nadir/aktuell/2001/02/16/2729.html (war nur noch die einzigste Quelle dazu).

  100. Wenn man am zivilisatorischem westlichem Lack kratzt, kommt der Musel zum Vorschein!

  101. Ach so: ein psychisch kranker Mann, wieso hab ich da nicht gleich dran gedacht.
    „Ich bekomme den nicht abgestellt“, tja, den tief im Koran verwurzelten Aufruf zur Gewalt, z.B. gegen Frauen, bekommt man nicht abgestellt durch Wattebäuschchenwerfen.
    Heretic: Deinen Satz „Wo Muslim draufsteht, da ist Terror drin“, kann ich nur unterschreiben.

  102. Ich weiß garnicht was Sie alle haben, endlich haben wir mal jemanden aus der Arbeitklasse in der Politik und schon sind Sie damit nicht zufrieden /Ironie aus!

    Mal im Ernst, jeden Tag muss ich mir hier auf meiner Arbeitsstelle zwei so Typen ziehen. „Angepasste“ Quotenmoslems wo der eine während Ramadan vor dem PC einpennt und er andere bei jedem Mittagsessen mir mit seinem „Barack Obama ist cool Scheiß“ sowas von auf den Sack geht, das ich nur noch in einem Strahl kotzen könnte.

    Aber ich kann auch hier bestätigen, es tut mir immer noch nicht weh genug. Wenn einer von beiden meinen Job bekommt, oder ein 3. kommt und ich werde gekündigt, kann ich versichern das ich 2-3 Wochen später auf der Titelseite von der Bildzeitung sein werde 😉

    Machen wir das Spiel also weiterhin schön mit, ein Anschlag wäre jetzt genau das richtige was uns fehlt, dann würde auch das lächerlichste Gewäsch der Muslims nichts mehr helfen

  103. In einer Kultur, in der in einigen Familien schon Gerüchte einer jungen Frau gefährlich werden könnten, komme die Mail-Kampagne einem Aufruf zur Hetzjagd gleich.

    Bei denen von Kultur zu sprechen ist schon gewagt. Primitives Pack, mehr kann man dazu nicht sagen. Ich hab einfach keine Lust mehr solche minderbemittelten Primaten hier auszuhalten (auch in finanzieller Hinsicht).

  104. Was ich nicht verstehe ist, daß die Anwältin ihren „Beschluß“ nicht einsetzt. Damit ist eine einstweilige Verfügung auf Unterlassung gemeint. Sie kann für jeden Fall der Zuwiderhandlung ein Ordnungsgeld von bis zu 250.000 Euro, ersatzweise Ordnungshaft von bis zu sechs Monaten, festsetzen lassen. Warum tut sie das nicht?

    Auch zeigt dieser Fall einml mehr, daß eben auch scheinbar integrierte Museln dennoch nach dem altbekannten Muster reagieren und wie sehr die deutschen Parteien von Türken und anderen Museln unterwandert sind. Das hat übrigens Milli Görüs vor Jahren eingeläutet. Es liegt ganz klar auf der Hand, daß die türkische Übernahme unseres Landes in vollem Gange ist.

    Bus- und Straßenbahnfahrer. Alles klar. Taxi-Fahrer, abgebrochener Historiker, gescheiterter Postkartenmaler und Gefreiter, abgebrochener Dachdeckergeselle. Wann wird er Kanzler?

    Haben doch schon bereichernde Erfahrungen mit einem Reichskanzler und Reichspräsidenten mit „Migrationshintergrund“ gemacht. Als der fertig hatte, begann das „Wirtschaftswunder“.

  105. sollten die mohammer die macht in europa übernehmen, werden sie sich um nichts scheren, um keine menschenrechte, um kein ausland, um keine pc, sie werden uns vertreiben im günstigsten fall. über den ungünstigen brauche ich nicht schreiben.

    das einzige, was sie vielleicht aufhält, wenn sie die vertreibungen und anderes nicht gleichzeitig in ganz europa planen und durchführen, sondern in ihrer ungeduld in einem land anfangen und sich die restlichen staaten einmischen.

    aber bei der eu weiss man nie, ob das nicht das ziel ist.

    mfg

  106. #48 Babieca (10. Mär 2009 19:47)
    Also das ist wirklich unglaublich !
    Was ist bloB in England los ?

  107. #70 Rechtspopulist (10. Mär 2009 20:57) #63 Erkenbrand:

    ” … ich denke, dieser Mann wird die Freuden des stalking bald am eigenen Leib erfahren…”

    Du bist sicher ein ganz feiner Christ. So einer, der feste ans Himmelreich glaubt, weil er für sich stets das Beste wünscht.
    Leute wie wie du haben früher richtig Geld dafür abgedrückt und sich Ablässe erkauft.
    —————-

    gute christen verlassen sich niemals ausschliesslich auf den herrgott bei dingen, die sie selber erledigen können.

    denn sonst gäbe es keine polizei, keine justiz, keine verwaltung, nichts. nur verlassen auf den herrgott.

    ausserdem hat obiger kommentator nicht den wunsch ausgesprochen, der mohammer möge…, sondern nur eine schlussfolgerung gezogen.

    ich kann ihnen wirklich nur den gutgemeinten rat geben, befreien sie sich von ihrer christenfresserei. das negative wird sie auffressen und krank machen.

    denn sie betreiben keine reinigung im sinne von seelischer verletzung, keine selbstheilung, sondern reissen wie eine körperliche wunde den schorf immer und immer wieder auf. worauf das körperlich hinausläuft, kann man sich denken. die wunde entzündet sich irgendwann.

    mfg

  108. im übrigen als guter christ sage ich ihnen, mit ihrer ewigen hinprügelei auf christen nerven sie mich gewaltig. und wie man im nachbarthread gesehen hat, andere auch.

    kritik ist gut, nur sie betreiben keine kritik. was sie machen, überlasse ich der beurteilung der gemeinschaft.

    mfg

  109. Das ist Deutschlands Zukunft!
    Schmeißt sie doch endlich raus, als Beipack immer ein Ausgewiesener plus zwanzig Grüne.
    Erste Garde, Schrott und Beck(Nierenstein)

  110. „Der 43-jährige Bus- und Straßenbahnfahrer, der auch Vorsitzender des Bremer Landesverbands des Deutsch-Türkischen Forums (Schirmherr: Hartmut Perschau) ist“

    😆

    Multikulti zu Liebe wird auch die CDU zur Partei der Proletarier!

Comments are closed.