Feigling

Deutsches Gutmenschsein nach dem Motto: „Nur nicht die Moslems ärgern, dann terrorisieren sie vielleicht nur die anderen“ – man könnte diese Haltung auch Feigheit nennen – entwickelt sich zum Risiko für Deutschland. Denn wir gelten aufgrund unserer lächerlichen Stuhlkreise  inzwischen als schwächstes Glied im Kampf gegen den Terror. Eine Einladung für radikale Muslime, an dieser aussichtsreichen Bruchstelle etwas nachzuhelfen, um die Koalition der freien Welt aufzubrechen.

Nach einem Bericht des SPIEGEL rechnen deutsche Sicherheitsexperten im Vorfeld der Bundestagswahl mit erhöhter Gefahr terroristischer Anschläge durch Moslems in Deutschland. Als Grund wird ausdrücklich die Einschätzung Deutschlands als Schwachstelle genannt. Man erhoffft sich hier den größten Erfolg durch irgendwie betroffenes  Zurückweichen, sollte ein möglichst blutiger Terrorananschlag gelingen. „Pazifistische“ Kräfte wie GRÜNE oder LINKE könnten davon profitieren und die staatlich verordnete Fahnenflucht aus Afghanistan durchsetzen. Die Behörden wollen jetzt verstärkt Ein- und Ausreise verdächtiger Personen überprüfen und bekannte Terrorkandidaten persönlich ansprechen.

Mit dem Maßnahmenpaket reagieren die Behörden auf die gestiegene Terrorgefahr. Konkret fürchtet die Bundesregierung seit mehreren Wochen, dass islamistische Qaida-Terroristen vor der Bundestagswahl im Herbst 2009 einen Anschlag in Deutschland oder auf deutsche Ziele im Ausland ausüben könnten. Die Regierung befürchtet, dass die Terroristen mit einem Anschlag versuchen, den Urnengang beeinflussen oder hierzulande zumindest eine heftige Diskussion um den Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr auszulösen. Folglich beorderte die Regierung alle Behörden, an Gegenmaßnahmen zu arbeiten. Innenstaatssekretär August Hanning kündigte an, alle präventiven Maßnahmen einzuleiten. (…)

Speziell der Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr erscheint den Sicherheitsbehörden als mögliche Triebfeder terroristischer Umtriebe gegen Deutschland. Sehr genau beobachten die Strategen von al-Qaida die deutsche Diskussion über den Einsatz, in aktuellen Videobotschaften von deutschen Qaida-Rekruten wird immer wieder darauf angespielt. „Die Islamisten versuchen, das vermeintlich schwächste Glied der Kette anzugreifen“, sagte kürzlich Innenstaatssekretär August Hanning. Demnach verfolgen die Aufständischen die Umfragen und die Debatte in Deutschland genau. Mit einem Anschlag könnten sie die Stimmung massiv beeinflussen. (…)

Wie konkret die Gefahr ist, vermag momentan niemand zu sagen, doch zusätzliche Sorge bereitete den Sicherheitsbehörden ein vager Geheimdiensthinweis aus Pakistan, der Anfang Mai einging. Demnach sollen 15 in Terrorlagern ausgebildete Kämpfer, darunter auch Deutsche und andere Europäer, von al-Qaida in ihre Heimatländer zurückgeschickt worden sein, um sich dort für weitere Befehle bereitzuhalten. Bisher konnte der Hinweis der Geheimdienste jedoch nicht bestätigt werden, doch die Behörden haben die Grenzkontrollpunkte sensibilisiert, auf mögliche Pakistan-Rückkehrer intensiv zu achten.

 Wie lange das Maßnahmenpaket aufrechterhalten werden soll, ist derzeit unklar. Zwischen den Behörden gab es vor der Sitzung bereits leichte Unstimmigkeiten über den Zeitrahmen der besonderen Aufmerksamkeit. Die starke Konzentrierung der Anti-Terror-Fahnder auf die beschlossenen Missionen, so jedenfalls der Vorbehalt einiger Behörden, könnte deren Augenmerk von anderen islamistischen Gruppen ablenken. Folglich wollten sie eine zeitliche Begrenzung des neuen Pakets durchsetzen.

Besonderes Augenmerk richten die Behörden dem Bericht zufolge auf muslimische Studenten an deutschen Hochschulen. Man will in den nächsten Wochen Universitäten und technische Fachhochschulen anfragen, ob sich in muslimischen Hochschulgruppen Tendenzen zur Radikalisierung beobachten lassen. Die Sekretariate werden sicher kompetent Auskunft erteilen können.

Immerhin – entgegen den offiziellen Parolen, nach denen Terrorismus nichts mit dem Islam, sondern mit mangelnder Bildung und beruflicher Perspektivlosigkeit zu tun habe, beweist der Staat damit, dass er sich sehr wohl bewußt ist, dass es besonders die gebildeten Muslime und die, die den Koran am besten kennen sind, von denen die größte Terrorgefahr ausgeht.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

54 KOMMENTARE

  1. OT:

    °°Frauengruppe-Dawaffm zu MARWA El Sherbiny 1.Opfer der Medienhetze °° Islam

    misrwithoutmubarak (vor 4 Tagen) Anzeigen Ausblenden
    Insgesamt wurden im Jahre 2005 in? Deutschland. 15.361 Straftaten mit fremdenfeindlichen, rechtsextremistischen und antisemitischen hintergründen gemeldet. Die Deutschen waren, sind und werden immer so. Das ist nicht neu.
    Sakinainschallah (vor 4 Tagen)
    Möge Allah swt unserer? Schwester Al Firdaus schenken, ihrer Familie und unserer Ummah Kraft und Gedult geben, Amin.
    Sakinainschallah (vor 4 Tagen)
    Salam? Aalikoum,
    Ich bin sehr traurig und wütend zugleich!
    Mich hat dieser Fall sehr getroffen und ich denke auch verändert. Aber wir müssen uns zusammen reisen und nich Wut mit Wut beantworten.
    Lasst uns versuchen unsere Wut in den Griff zu bekommen und uns ein Beispiel an unseren Propheten Mohamed (saw) nehmen. Mir hat dieser Vorfall noch mehr Mut gegeben zu unserem Glauben zu stehen und für ihn zu kämpfen!
    DienerinAllahs87 (vor 5 Tagen)
    Antworten | Spam
    Salamu Aleykum liebe geschwister..

    ich kann es nicht fassen, dass in den Medien nicht einmal darüber berichtet wird!

    Jedes mal wenn ein AUSLÄNDER eine falsche bewegung macht, wird in den Nachrichten, im Radio und in diversen Zeitungen NUR darüber berichtet wie gefährlich der islam ist und das die Muslime SOOO schlimm sind und das die Frauen? gerettet werden müssen!!
    einfach nicht zu glauben!!!

    InshaAllah ist unserer Schwester der Status einer Märtyrerin vorgeschrieben.. AMIN!!!

    http://www.youtube.com/watch?v=8aekqiWbUzc

  2. so hart wie es klingt:
    Lasst es knallen
    denn je heftiger es knallt um so eher geht der „normalen“ Bevölkerung, ein Licht auf.

  3. Fast wünscht man sich schon so einen Anschlag, damit er dann die Leute wachrütteln soll. Nur ist das eine blanke Aussage zum Dampfablassen, denn ich fürchte, diese Leute können nicht mehr wachgerüttelt werden. Man hat gesehen in London, nach 7/7, oder in Amerika nach 11. September.

    Die Leute sind schockert für einen Tag, aber dann geht alles weiter, die einen wählen sich einen Obama, die andere lassen Wilders nicht herein aber dafür alle Islamisten-Terroristen…
    Und in ein paar Jahren sind schon die Persil-Verschwörungstheorien da, dass eigentlich gar nicht die Koranleser daran schuld waren sondern die abendländische Geheimdiesnste usw.

    Wir werden bald sehen, wohin das alles führt.

  4. Besonderes Augenmerk richten die Behörden dem Bericht zufolge auf muslimische Studenten an deutschen Hochschulen. Man will in den nächsten Wochen Universitäten und technische Fachhochschulen anfragen, ob sich in muslimischen Hochschulgruppen Tendenzen zur Radikalisierung beobachten lassen. Die Sekretariate werden sicher kompetent Auskunft erteilen können.

    Jetzt stellen die BehördInnen aber die MohammedanerInnen unter den „Generalverdacht“ des Terrorismus.

    Wenn dann zur Bundestagswahl eine Bombe hochgeht, dann werden die Taqqyia-GroßmeisterInnen Köhler-Mazyiek den BehördInnen die Schuld am Anschlag geben, weil die arme mohammedanischen StudentInnen durch den „Generalverdacht“ radikalisiert hätten und mehr Geld für den „Kampf gegen Rechts in den Behörden“ fordern!

    In Spanien hat Al-Kaida 200 Menschen getötet und eine sozialistische Regierung wurde gewählt, die Truppen aus dem Irak abgezogen und Zapatero ist einer der eifrigsten BefürworterIn eines EU-Beitritts der Türkei!

  5. Vielleicht muss es hier wirklich doch mal richtig krachen, damit einige Schnarchnasen und Ober-Gutis endlich aufwachen.

    Lustig ist aber der Aufdruck auf dem T-Shirt des Kapuzen-Wochenend-Revoluzzers: „Kein Blut für Öl“.
    Am Montag steht dieser Traumtänzer dann an der Tankstelle und bekommt einen Schreikrampf, weil der Sprit wieder um ein paar Cents teurer geworden ist.

    Ein Irrenhaus, dieses Land!

  6. Oskar, Gregor, Hans-Christian und Claudia wären Profiteure eines „großen Anschlags“.

    Sie sind es, die die tödliche Gefahr für Volk und Staat konsequent verharmlosen.

  7. Häh?
    Wenn die hier einen Anschlag machen, kann ich mir nich vorstellen, dass die REPs unter 10% kommen.

    Warum sollte man Grüne wählen, wenn die sich für Terroristen einsetzen?
    Ein Anschlag würde doch eher zum Aufwachen der Bevölkerung führen. Das war schon bei der Studie so, die die Türken als am Schlechtesten intigrierte Gruppe beschrieb.
    Kann sich den PI nicht an die Empörung ALLER Medien erinnern, als ein Rentner in der U-Bahn fast ermordet wurde?

  8. #2 Kybeline (10. Jul 2009 15:42):

    Und in ein paar Jahren sind schon die Persil-Verschwörungstheorien da, dass eigentlich gar nicht die Koranleser daran schuld waren sondern die abendländische Geheimdiesnste usw.

    Ja klar sind wir immer schuld!

    Entweder wegen der Kolonien, wegen des Schweinefleischs, wegen Karikaturen, wegen unzüchtigen Lebenswandels, weil wir die Musels nicht richtig respektieren, wegen des von uns erfundenen technischen Teufelszeugs oder oder oder.

    Und wenn gar nichts mehr hilft, waren es eben die Kreuzzüge.

    Wenn die Musels so eifrig arbeiten würden, wie sie Schuldzuweisungen erfinden, hätte die Welt einige Probleme weniger… 😉

  9. Eine Abschiebung von Terroristen wäre nicht human. Deshalb müssen hier viele Menschen durch Anschläge sterben.
    Volker Beck und Maria Böhm basteln schon heute an Erklärungen.

  10. Man erhofft sich hier den größten Erfolg durch irgendwie betroffenes Zurückweichen, sollte ein möglichst blutiger Terrorananschlag gelingen.

    Dieser Schuss könnte vollkommen nach hinten losgehen, die Lage ausser Kontrolle geraten.

    Testet es lieber nicht aus!
    Auch deutsche Moscheen können brennen.

  11. „Appeasement ist, ein Krokodil zu füttern,
    in der Hoffnung, dass es einen als letzten frisst!“
    Winston Churchill

    Nun, vielleicht brauchen wir Anschläge, viele davon. Vielleicht brauchen wir noch mehr Opfer, und viele davon… Dann wird auch die Zensur kritischer Stimmen nicht mehr greifen,
    wenn mohamedanische Gewalt beim letzten deutschen Träumer angekommen ist…

    :(((

  12. Kein Krieg in irgend einem XY_stan.
    Keine Lebensversicherungsauszahlung für gefallene Soldaten.
    Staatsanwaltliche Untersuchungen, wenn sich Soldaten verteidigen.
    Taschenmesserverbot für Soldaten.
    Kameltreiber sind stärker, härter und vermehren sich wie die Karnickel.
    Verabschieden wir uns aus der Geschichte.

  13. Gab es eine Stellungnahme der Bundesregierung zu dem Mord an den christlichen Krankenschwestern im Jemen?

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article4096799/Merkel-kondoliert-Mubarak-wegen-Mord-an-Marwa.html#article_readcomments

    Merkel kondoliert Mubarak wegen Mord an Marwa

    Von Günther Lachmann 10. Juli 2009, 15:21 Uhr

    Der Mord an der 31-jährigen Marwa al Sherbini wird zu einer Angelegenheit der Bundesregierung. Während Merkel auf dem G-8-Gipfel Ägyptens Präsident ihr Mitgefühl ausdrückte, schrieb Außenminister Steinmeier seinem ägyptischen Amtskollegen. Er versicherte, Islamophobie habe in Deutschland keinen Platz.

  14. So ganz leuchtet mir die Logik des Spiegels aber nicht ein.

    Ich halte das eher für wichtigtuerisches Getöse des CDU-Anteils der Bundesregierung, die uns weismachen wollen, dass diese läppische Scheinwahl im September international wenigstens irgendjemanden – uns wenns auch nur die bösen Islamisten sind – interessieren könnte.

    Vermutlich müssen wir demnächst einen noch wesentlich größeren und blutigerern Beitrag zu dem „War on Terror“ leisten (Obama hat es ja in seiner Berliner Rede schon angekündigt) und da bekannt ist, dass das deutsche Volk im großen und ganzen nicht so sehr begeistert davon ist, kommt jetzt die kindische Mutproben-Nummer. Da wird auch derjenige, der etwas Unvernünftiges und Selbstschädigendes machen soll, als feige beschimpft.

    Die Terrorwarnungen kommen doch sowieso schon seit Jahren in regelmäßigen Abständen wieder.

    Wenn wir das schwächste Glied in der Kette wären (oder von mir aus auch sind),warum sollte man dann ausgerechnet dieses schwächste Glied reizen?

    Das wäre schon viel eher eine Motivation für einen false-flag-Terroranschlag. Aber wie wir alle gesichert wissen, gibt es so etwas ja nicht.

  15. #14 Donnergroll (10. Jul 2009 16:00)

    Sie haben die Halal-Küche und die Einstellung der Borddurchsagen während der Gebetszeiten auf der Saumagenfregatte Rheinland-Pfalz vergessen.

    Die somalischen Piraten von heute sind die Steinmeier-Wähler von morgen, wenn sie erst einmal Asyl beantragt haben und den deutschen Paß als Ausdruck unserer „Willkommenskultur“ erhalten haben.

    Was machen eigentlich die deutschen Geiseln des Frachters, der nicht von der GSG 9 befreit werden durfte, rappender Herr Kanzlerkandidat?

    Helmut Schmidt hatte noch ein anderes Verständnis vom Horn von Afrika!

  16. Kaum ein westliches Land (Ausnahme UK) kriecht tiefer vor dem Moslems, mästet sie ohne Gegenleistung feister, als die brd es macht.
    Hat es was gebracht: nein, selbstverständlich nicht, da der Islam auftragsgemäß erst dann zufrienden sein darf, wenn er alle Andersgläubigen vollständig entrechtet & unterdrückt hat.

    Jedwedes Appeasement ist folglich bloß kontraproduktiv, weil es die Moslems motiviert, mehr und noch mehr zu fordern.

    Auch der letzte Pazzofist, EKD-Friedensfaselkopp und GrünInnenatacktivist wird’s mal kapieren, aber dann ist es vermutlich schon zu spät.

    Hätten’s gern Potain oder Liebherr, Herr Beck ?

  17. Ich kann #5 Eurabier nur zustimmen: In Spanien galten seinerzeit einige Tage vor der Wahl die Konservativen als die sicheren Sieger. Dann kamen die Anschläge und „dank der Größe Allahs“ gewannen die Socialistas.

    Wenn es ein Land auf der Welt gibt, wo Anschläge das gleiche beweirken können, dann ist das Deutschland. Und als weitere Verschärfung werden dann C.F. Roth und andere Moslemversteher durch die Talkshows tingeln und behaupten, dass wir selber Schuld an den Anschlägen waren – Z.B. wegen unserer Islamophobieb, die zum Dresdner Mord im Gerichtssaal führte.

  18. Dass ein Anschlag die pazifistischen Strömungen stärken würde, sehe ich überhaupt nicht so.

    Mein sehr nüchterner Schwerpunkt hierbei wäre vielmehr, dass wir endlich oben links die 40.000 knacken.

  19. Ich bekreuzige mich beim Anblick jeder
    Extrem-muslima ! Zeichen setzen!
    Ist aber keine Mutprobe , da Muslime ja
    hierzulande als hochgradig tolerante Menschen
    gegenüber Andersgläubigen verehrt werden !
    ( …ströbele , roth , edathy und schäuble usw. )
    Als nächstes ist dann der längst überfällige
    Kauf einer Israel-fahne für den Balkon
    notwendig ! Zeichen setzen !
    Habe auch schon Kaltgetränke für unsere Exekutiv-
    organe , die unsere Verfassungsrechte schützen
    bereitgestellt , wenn die Fahne in Schutzhaft
    genommen werden sollte !

    Grüße vom
    Türken – Louis

  20. Mein Gott, jetzt toppt die Realität wieder meine Phantasie!

    Klar, 9/11 ist schuld an der „Islamophobie“, jetzt muss ich einen Spaziergang an der frischen Luft machen! Danach sollten wir die folgenden Zeilen in einem eigenen Thread erörtern:

    http://www.claudia-roth.de/home/not_cached/inhalt/wir_trauen_um_marwa_s-1/einzelansicht/?cHash=992cffb885

    Wir trauen um Marwa S.

    Zur morgigen Trauerfeier für die ermordete Ägypterin Marwa S. in Dresden erklären Claudia Roth und Cem Özdemir:

    „Wir trauern um Marwa S., die auf schreckliche Weise ermordet wurde. Die rassistische und islamophobe Tat schockiert uns zutiefst. Unser tiefstes Mitgefühl gilt der Familie und allen Angehörigen von Marwa S. Sie hinter- lässt einen Ehemann, der die Tat miterlebt und mit lebens- gefährlichen Verletzungen überlebt hat, und einen drei- jährigen Sohn. Die junge Mutter war im dritten Monat schwanger.

    Es gibt für eine solche Tat keine leichten Antworten oder ausreichend tröstenden Worte. Wir dürfen jedoch kein gesellschaftliches Klima tolerieren, das gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit bis hin zum Mord stillschweigend hinnimmt oder gar fördert. Deshalb sind jetzt deutliche Zeichen und glaubwürdige Maßnahmen gefragt – vor allem vom Bundesinnenminister als Initiator der deutschen Islamkonferenz, von den Landesregierungen und der Zivilgesellschaft – welche die Tat von Dresden klar verurteilen und das respektvolle Miteinander unterschiedlicher Religionen in Deutschland betonen.


    Seit dem 11. September 2001 haben auch in Deutschland Respekt und Toleranz gegenüber Muslimen stark gelitten. Dabei stellt unser Grundgesetz unmissverständlich klar: ‚Die Würde des Menschen ist unantastbar‘. Auch staatliche Maßnahmen wie Rasterfahndungen, Kopf- tuchverbote, Pläne für Gesinnungstests sowie gesellschaftliche Hetze gegen den Bau von neuen Moscheen in einigen Städten haben eine ganze Gruppe von Mitbürgern öffentlich ab- gewertet, marginalisiert und unter Generalverdacht gestellt.“

  21. Zu verantworten haben die Terrorgefahr unsere Politiker. Jeder Tote, jeder Angepöbelte, jede vergewaltigte Frau, geht auf das Konto unserer ehrenwerten Politiker.
    Sie schuffen und schaffen die Voraussetzungen für Terrorgefahr und die unzähligen Toten die folgen werden, als Konsequenz einer gewissenlosen Politik, die jede diesbezügliche Kritik, als ausländerfeindlich, rassistisch und narzistisch stempeln. Nicht von ungefähr, steht das Internet als noch unzensiertes Medium im Fadenkreuz von CDU-FDP-Grüne-Neue Linke-SPD und rotlackierten Nazis.

  22. #21 Eurabier (10. Jul 2009 16:19)

    Für Frau Roth ist eine muslimische Leiche eben mehr zu betrauern als eine christliche.

    Wir dürfen jedoch kein gesellschaftliches Klima tolerieren, das gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit bis hin zum Mord stillschweigend hinnimmt oder gar fördert.

    *prust* Solange die gruppenbezogene Menschenfeidlichkeit sich gegen Weisse, Christen oder die Töchter muslimischer Ehrenmänner handelt, gibt es keine Stellungnahme auf Frau Roths SSeite.

    Gruppenbezogene Menschenfeinlichkeit geht IMMER von weissen, islamophoben Christen aus und der Moslem kennt eine solche Feindlichkeit Deutschen, Christen, Juden und Schwarzafrikanern gegenüber gar nicht.
    Deshalb ist der Mord eines Moslems an einer dieser GRUPPEN immer ein EINZELFALL. IMMER.

  23. Selbst eine Serie von Anschlägen würde kein Nach- und noch weniger ein Umdenken auslösen.

    Die Steigbügelhalterelite würde ein paar Worte des Bedauerns äussern und das Volk wird die Vorfälle schnell vergessen haben, denn Schuld haben doch immer „die Anderen“. Die Mehrheit hält doch die Muslime immer noch für Vertreter der Religion des Friedens und das umso mehr, als ein Grossteil dieser Mehrheit auch noch dem Phänomen des Selbsthasses unterliegt, das sich in dümmlicher Toleranz und unkritischer Akzeptanz des Fremden (des „Exotischen“; hört sich besser an als fremd und gefährlich) offenbart.

    Es muss noch viel mehr geschehen, ehe der Michel aufwacht, es müssen mehrere Faktoren zusammenkommen, aber das ist ein schleichender Prozess, der auch schon zu weit fortgeschritten ist. Erst am Ende kommt der dicke Knall, aber dann ist es womöglich schon zu spät, und es ist meistens zu spät, wenn nicht schon im Vorfeld konsequent gehandelt wird. Doch davon sind wir meilenweit entfernt, da wir uns einerseits einer verräterischen und feigen Elite gegenübersehen und andererseits einem Volk, das indoktriniert, unwissend und/oder träge ist, dessen Grossteil es immer noch zu gut geht.

  24. So schlimm es klingt: Wahrscheinlich ist ein Terror Anschlag das einzige Argument, die Bürger und auch die Politclowns wachzurütteln und ihnen die Augen zu öffnen.
    Wenn hier weiterhin ungehindert Musleme einsickern, bzw. relativ unbehelligt ihrer Gesinnung nachgehen können, ist es sowieso nur noch eine Frage der Zeit, bis hier ein Terroranschlag ausgeführt wird.
    – Ähnlich wie in stark muslemifizierten Gesellschaften wie England oder Spanien ja schon geschehen

  25. #21 Eurabier

    C.F. Roth ist nichts weiter als ein menschlich aussehender Roboter mit einem fest eingebauten Phrasengenerator. Aber wer baut bloß solche Maschinen? Vielleicht kommt sie ja wie der Terminator aus der Zukunft? Allerdings ganz ausgereift ist das Modul noch nicht, denn die Phrasen sind bezogen auf den Anlass mittlerweile zu leicht vorhersehbar. Es wird Zeit, dass die Firmware erneuert wird. 😉

  26. Die lingsgrünen 68er sind eine feige Bande. Sie werfen ihren Eltern und Großeltern vor, sich Adolf Hitler und den Nazis nicht mutig entgegengestellt zu haben und versagen jetzt auf ganzer Linie. Der islamische Terror zeigt uns unverholen sein wahres Gesicht, die islamische Intoleranz gegen Frauen, Schwule und gegen unsere freiheitlichen Werte und gegen unser demokratisches Grundverständnis wird offen gelebt. Und was tun die abgeklärten Gutmenschen? Nichts. Gar nichts. Außer, daß sie diejenigen verhöhnen und diffamieren, die vor den Gefahren warnen. (Halt … sie tun doch etwas ganz Mutiges: Sie kämpfen schließlich gegen Rechts, der Islam muss also warten…)

  27. „Es ist selten zu früh, und nie zu spät, dem Islam abzuschwören.“

    Die muslimischen Leser auf POLITICALLY INCORRECT könnten sich nach und nach zu Freiheit und Menschenwürde hingezogen fühlen.

    Als Mensch leben. Die hier tun das bereits….

    http://www.ex-muslime.de/

  28. Der Zusammenhang von mangelnder Bildung und deutschen Universitäten scheint offenkundig.

  29. Auf PI wäre im Falle eines Falles die Mehrheit nicht feige. Die Besucherzahl würde ein neues Hoch ergeben, viele würden sich in Leserbriefen und in Demos engagieren, der Zusammenhalt würde enger werden.
    Abgesehen von den Opfern eines Anschlages gebe es noch mehr zu beweinen: Keine neue Politik, sondern ein Linksruck, da nur die Vorzeige-Muslime, tatsächlich integrierte Menschen von Nebenan, Berufsbeschwichtiger und Co auf der einen Seite gezeigt werden würden (Terror ungleich Islam, auch wir beten für die Opfer, darunter waren auch Muslime usw) und auf der Seite bei den PI-nahen Bürger würde man nur die darstellen, die von 10 Prozent Reps träumen, Moscheen anzünden wollen oder aus Wut ihre Emotionen nicht im Griff haben. Da wir alle Frieden wollen, ist es der logische Trugschluss, die Attentäter nicht weiter zu provozieren, weil sonst ja weitere Anschläge folgen werden, insbesondere da wir vergangene nicht verhindern konnten und so viele Schläfer im Land sind. Zudem ist es Afghanistan weit weg… Ich bete, dass geplante Anschläge verhindert werden, Merkel Kanzlerin wird und innerhalb von vier Jahren in der CDU/CSU bessere Leute sich durchsetzen können, Schäuble aufs Altenteil geht und mit ihm einige hunderttausend muslimische Agressoren in ihre Heimatländer. Amen.

  30. Die Regierung befürchtet, dass die Terroristen mit einem Anschlag versuchen, den Urnengang beeinflussen oder hierzulande zumindest eine heftige Diskussion um den Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr auszulösen.[…]Die Islamisten versuchen, das vermeintlich schwächste Glied der Kette anzugreifen”, sagte kürzlich Innenstaatssekretär August Hanning. Demnach verfolgen die Aufständischen die Umfragen und die Debatte in Deutschland genau. Mit einem Anschlag könnten sie die Stimmung massiv beeinflussen.

    Das Traurige daran ist, dass dieser Plan in Deutschland tatsächlich aufgehen könnte. In einem Land, in dem man der Bevölkerung eingebläut hat, die Schuld immer erst bei sich selbst zu suchen. Die Gutmenschen werden sich nach einem möglichen Anschlag sagen: „wir ganz alleine sind schuld, wir mit unserer Afghanistan-Politik. Es wird Zeit, unsere Truppen zurückzuziehen, um die Terroristen nicht weiter zu provozieren“.
    Und genau das ist der Punkt. Denn in jedem anderen Land, dessen Bevölkerung noch Nationalstolz hat, würde dieser Plan der Terroristen nach hinten losgehen. Was würden wohl bspw. die Israelis oder die Amerikaner nach einem solchen Anschlag tun? Sich die Schuld geben, eine linke Regierung wählen und die Truppen abziehen? Natürlich nicht! Sie würden tun, was jeden normal denkende Mensch, der noch einen klaren Verstand hat, tun würde: erst recht eine rechte / nationalkonservative Regierung wählen, welche die Gangart gegenüber den islamischen Terroristen nochmals erhöht. Aber ich befürchte, soweit denken viele Spatzenhirne hierzulande leider nicht!

  31. Aber wir müssen uns zusammen reisen und nich Wut mit Wut beantworten.
    Lasst uns versuchen unsere Wut in den Griff zu bekommen und uns ein Beispiel an unseren Propheten Mohamed (saw) nehmen.

    Ja, bin ich voll dafür Bruda, tutet zusamen reisen, jenau wie euer Prolet mohammel nach Medina.

    Aber lässt euch bloss nicht einfallen, wieder zurück zu kommen.

  32. Das einzigste was uns retten kann, ist der Zusammenbruch unserer Wirtschaft. Und der Kollaps steht bevort.

    Jetzt wo die Firmen mit Massenentlassungen anfangen, posaunt die Presse aus, das es Aufschwung gibt. Nächstes Jahr soll es boomen.

    Nur wo ich hinschaue, ob Lebensmittel oder Bauindustrie stehen Betriebsschließungen und Verkleinerungen an. Und ein geschlossener Betrieb wird nicht mehr aufgemacht.

    Selbst Firmen die in den letzten 50 Jahren manche Krise überlebt haben, stehen vor dem aus.

    Das wird Europa vor dem Islam retten.

    Hoffen wir, das es ohne Bürgerkrieg abgeht.

    Die Renten sind ja nun nicht mehr sicher. Soviel wurde ja bereits bekanntgegeben. Das Hartz 4 nicht mehr lange gezahlt werden kann ist auch kein Geheimniss.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  33. C.F. Roth ist nichts weiter als ein menschlich aussehender Roboter mit einem fest eingebauten Phrasengenerator. Aber wer baut bloß solche Maschinen?

    Disney?

  34. Was den Selbsthass der Deutschen angeht, beschleicht mich leider beim Lesen der Kommentare das Gefühl, dass er hier mindestens so ausgeprägt ist wie bei den Gutmenschen:

    Während Israelis und Amerikaner Lichtgestalten sind, sind wir „blöde Michel“, denen man mit einem Terroranschlag oder möglichst sogar mehreren nahebringen muss, dass wir gefälligst unsere Soldaten im Dienst einer Drogenmafia in Afghanistan verheizen sollen.

    Kann mir jemand, der sich für diesen War on Terror ausspricht, erklären, was der uns bringt? Oder was der uns bringen würde, wenn er erfolgreich abgeschlossen wäre? Oder noch einfacher: WANN der erfolgreich abgeschlossen wäre, d.h. wann das Ziel erreicht wäre?

    Wie soll der Afghanistankrieg – selbst wenn er optimal laufen würde – die Situation in unserem Land verbessern?

  35. Die Behörden wollen jetzt verstärkt Ein- und Ausreise verdächtiger Personen überprüfen und bekannte Terrorkandidaten persönlich ansprechen.

    ——————————-

    schaut das dann so aus?

    „sind sie terrorist?“
    „nein“
    „danke und entschuldigung. weiterfahren“.

  36. wie ich die politik deutschlands (in ö wird es nicht anders sein) bei einem terroranschlag einschätze, wird es noch mehr gelder für mohammedaner geben, 24 h fernsehen mit jammerstatements, was man nicht alles falsch gemacht hat, was man besser machen könnte

    mindestens 1000 moscheen in jedem bundesland (zahl könnte erhöht werden)

    schulabschlüsse ohne nachweis von können

    so wie in südafrika jeweils zwei arbeitsplätze: ein mohammedaner, der zuschaut, aber geld bekommt und einer, ein deutscher, der arbeitet

    unbegrenzte einreise von wem auch immer

    heiratserlaubnis für kinder ab 9

    islam als staatlich anerkannte religion

    die kirchen dürfen keine kreuze mehr zeigen, offen getragene sind verboten, keine umzüge, kein glockenläuten

    alkohol darf nicht mehr ausgeschenkt werden

    und totalsperre von politischen seiten und blogs, die sich mit islamkritik beschäftigen

    und eure merkel wird vehementest die sofortige aufnahme von der türkei, libanon, syrien, marokko, tunesien, ägypten, den palästinensern in die eu mit voller personenfreizügigkeit fordern.

    hab ich was vergessen?

  37. #10 Unbeschnitten (10. Jul 2009 15:52) Eine Abschiebung von Terroristen wäre nicht human. Deshalb müssen hier viele Menschen durch Anschläge sterben.
    Volker Beck und Maria Böhm basteln schon heute an Erklärungen.
    ———————–

    irrtum.

    die haben ihre erklärungen schon längst fertig.

    quintessenz: schuld sind nur die deutschen an dem anschlag.

  38. #18 Hobbes (10. Jul 2009 16:08)

    ———————-

    jeder politiker betreibt appeasement in der hoffnung, in seiner legislaturperiode passiert nichts.

    das hat mir ein politiker ausdrücklich gesagt, dass ihm der islam und seine folgen nicht interessiert, denn in seiner legislaturperiode wird nichts passieren und wenn, dann „bin ich nicht mehr an der macht“.

    genauso.

  39. #22 Eurabier (10. Jul 2009 16:19)

    ———————-

    nur alleine wegen der roth würde ich eine islamisierung deutschlands begrüssen, gäbe es da nicht die anderen, die unschuldigen.

    der wünsche ich von herzen, dass ihr das passiert, was jeder zweiten mohammedanerin von ihrem gebieter geschieht.

    wenn ich ganz pöse wäre, würde ich ihr das gönnen, was den linken im iran passiert ist.

  40. #27 doktor (10. Jul 2009 16:33) So schlimm es klingt: Wahrscheinlich ist ein Terror Anschlag das einzige Argument, die Bürger und auch die Politclowns wachzurütteln und ihnen die Augen zu öffnen.

    —————————–

    ich muss sie ein wenig enttäuschen, wenn sie glauben, unsere sogenannten eliten schlafen. das tun sie nicht.

    einerseits sind viele gekauft und bestochen und der rest der sog. elite macht aus lauter angst, dass man von der bussibussigesellschaft geächtet wird, mit. in jeder gruppe sind die macher minderheit, der rest mitläufer.

    dazu kommt aber auch die untergruppe der gesinnungstäter. ich vermute, diesen hass auf das eigene volk kann nur ein psychologe erklären.

  41. #29 hackschnitzel (10. Jul 2009 16:47) Die lingsgrünen 68er sind eine feige Bande. Sie werfen ihren Eltern und Großeltern vor, sich Adolf Hitler und den Nazis nicht mutig entgegengestellt zu haben und versagen jetzt auf ganzer Linie.
    ——————-

    linke und linkslinke denkweise geht ganz einfach.

    nehmen sie irgendein thema und schlussfolgern sie mit wissen oder auch nur mit verstand.

    dann nehmen sie von dem ergebnis genau das gegenteil.

    schon haben sie linkslinkes denken. versuchen sie es. es macht spass 😉

  42. #29 hackschnitzel (10. Jul 2009 16:47) Die lingsgrünen 68er sind eine feige Bande. Sie werfen ihren Eltern und Großeltern vor, sich Adolf Hitler und den Nazis nicht mutig entgegengestellt zu haben und versagen jetzt auf ganzer Linie.
    ——————-

    Ich behaupte sogar, sie wären 1933 die eifrigsten Mitläufer oder gar Akteure gewesen. Siehe Geschichte Nationalsozialismus und Islam. Heute: Inter-Nationalsozialismus und Islam. Wo ist da der Unterschied??!!

    Anarchie2011

  43. staatssicherheitsdienste und polizei wissen ganz genau, wer die potentiellen täter sind… nur der gemeine bürger darf es eben nicht wissen… es könnte ja zu unruhen kommen, es könnte die bestehende ordnung in frage gestellt werden, vor allem aber: es könnte etwas unvorhersehbares geschehen. denn das ist das, wovor die mächtigen am meisten angst haben: das unvorhersehbare…

  44. PRO KÖLN
    Wahlkampfhöhepunkt im August.

    Zum Höhepunkt des Straßenwahlkampfes wird pro Köln direkt nach den Schulferien insgesamt vier öffentliche Kundgebungen in Köln durchführen:

    Beginnend am Freitag,

    den 14. August, um 18.00 Uhr auf dem Roncalliplatz,

    gefolgt von drei weiteren Kundgebungen am

    Samstag, den 15. August:

    10.00 Uhr auf dem Liverpooler Platz in Chorweiler

    13.00 Uhr auf dem Wiener Platz in Mülheim

    16.00 Uhr am Standort der geplanten Großmoschee in Köln-Ehrenfeld, Venloer Straße / Ecke Innere Kanalstraße

    „Wir erwarten zu allen vier Kundgebungen jeweils mehrere hundert Teilnehmer“, erklärt dazu der pro-Köln-Vorsitzende Markus Beisicht. „Jeder Bürger ist herzlich dazu eingeladen, sich auf diesen öffentlichen Wahlkundgebungen ein eigenes Bild von unseren Kandidaten und Zielen zu machen. Denn pro Köln ist die bürgernahe Opposition zum Anfassen – im Gegensatz zu den abgehobenen Politversagern der Altparteien.“

  45. #4 Kybeline (10. Jul 2009 15:42)

    Die Leute sind schockert für einen Tag, aber dann geht alles weiter, die einen wählen sich einen Obama, die andere lassen Wilders nicht herein aber dafür alle Islamisten-Terroristen…
    Und in ein paar Jahren sind schon die Persil-Verschwörungstheorien da, dass eigentlich gar nicht die Koranleser daran schuld waren sondern die abendländische Geheimdiesnste usw.

    Warum warten, bis ein Anschlag passiert ist?
    Sogar hier bei PI geben die Verschwörungstheoretiker die Linie vor:

    #16 Osimandias (10. Jul 2009 16:05)

    So ganz leuchtet mir die Logik des Spiegels aber nicht ein.

    Das wäre schon viel eher eine Motivation für einen false-flag-Terroranschlag. Aber wie wir alle gesichert wissen, gibt es so etwas ja nicht.

    Wenn dieses Volk zu schwach ist, hat es den Untergang verdient.

  46. Wenn dieses Volk zu schwach ist, hat es den Untergang verdient.

    Gott bewahre jeden Menschen, der von einer Giftschlange gebissen wurde, davor, in Deiner Gegenwart sterben zu müssen.

  47. #49 Asmodean

    Wenn dieses Volk zu schwach ist, hat es den Untergang verdient.

    Das hat schon mal ein Schluchtenscheißer, ich glaub ’s war ein Anstreicher aus Braunau, über uns verfügt. Und wir leben immer noch.

  48. Als angehöriger der jüngeren Generation (noch unter 30 ;-)) ärgern mich diese bescheuerten „Gutmenschen“ besonders – denn die sind nicht mehr da wenns hier richtig „losgeht“ dann müssen wir Jungen unter ihren Fehlern, ihrer Feigheit leiden umso wichtiger ist es, dass möglichst viele wenigstens Rechts wählen! Egal ob PRO, REP, DVU oder NPD! Wählt die Rechte Partei, die vor Ort antritt und die die Besten Chancen hat! Berührungsängste z.B. vor der NPD (die stärkste Rechte- 2 Landtagsfraktionen!)sind auch FEIGHEIT! Es geht darum, Europa zu bewahren ISLAMISTEN STOPPEN-RECHTSSTAAT SCHÜTZEN! RECHTS wählen!

  49. RECHTS WÄHLEN! Bei den Kommunalwahlen in NRW am 30. August die Rechte vor Ort stärken! Egal ob PRO,REP,DVU,NPD… Berührungsängste vor einer dieser Parteien( z.B. der mit 2 Landtagsfraktiuonen führenden NPD) ist übrigens AUCH FEIGE! RECHTSSTAAT SCHÜTZEN-ISLAMISTEN STOPPEN!!!

  50. @ 53 Matthias81

    Sie haben ja Recht,Kommentator.

    Wertkonservativ wählen, national wählen, freiheitlich wählen !

    Aber nicht alle von Ihnen aufgezählten Parteien sind „stubenrein“. Denn wer von „Reichshauptstadt“ faselt und rassistisch und antisemitisch argumentiert, ist nicht nur deppert, sondern brandgefährlich.

    Das sind Feinde des wertkonservativen Lagers.

    Gruß und Segen Ihnen und Ihren Lieben,
    pepe.

  51. Rechts wählen ist absolut wichtig.

    Aber bitte keine antisemitischen Idioten die sich mit den Palästinenser solidarisieren.

    Und die Pro Partein und REP´s stärken, nur so kommen sie über die 5% Hürde.

Comments are closed.