Die Freuden multikultureller Bereicherung konnten gestern Touristen hautnah auf dem Ku’damm erleben. Angehörige einer libansischen, polizeibekannten Großfamilie gingen vor einem Lokal mit Messern und Macheten auf zwei Türken los, die sich mit Pistolen wehrten.

Selbstverständlich wurden die beiden Türken nach der Belästigung durch das Verhör umgehend freigelassen.

Der Schuss fiel am Montagabend, inmitten des belebten Kurfürstendamms vor dem Lokal „Graffiti“: Ein 27-jähriger Libanese wurde dabei durch eine Kugel verletzt. Er konnte das Krankenhaus nach der Behandlung jedoch wieder verlassen. Das Opfer, das bei der Polizei als Intensivtäter registriert ist und zu einem polizeibekannten libanesischen Großfamilienclan gehört, war gegen 21.40 Uhr vor der Gaststätte am Adenauerplatz verwundet worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatten sich der 27-Jährige und drei seiner Brüder mit zwei Türken (27 und 44 Jahre) gestritten. Dabei drohten die Libanesen den Türken mit Messern und Macheten. Wer von den beiden Kontrahenten den Schuss abfeuerte, ist laut Polizei noch unklar. Nach der Vernehmung beim Landeskriminalamt wurden die beiden Verdächtigen wieder entlassen. Das Motiv der Tat liegt laut Polizei im „persönlichen Bereich“. Genauere Angaben machte die Polizei nicht. Michael Böhl, Sprecher des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, warnt davor, dass gewalttätige Streitigkeiten im kriminellen Milieu immer häufiger „auf öffentlichem Straßenland und zu früherer Stunde ausgetragen werden“. Die Täter nähmen in Kauf, dass bei Schüssen in der Öffentlichkeit auch völlig Unbeteiligte verletzt werden könnten. Dies sei eine gefährliche Tendenz.

Dass diese „gefährliche Tendenz“ größtenteils importiert ist, wird natürlich diskret verschwiegen.

(Allen Spürnasen herzlichen Dank)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

112 KOMMENTARE

  1. 08 / 15 Normalos haben zur Kommunikation auf der Straße das Handy und gegebenfalls das Mundwerk.
    Kulturbereicherer kommunizieren mit Knarre und Messer.
    Wirklich echte Bereicherung.
    Wer will, kann jetzt den blödesten aller Böhmersätze leise vor sich hinsagen.

  2. Normale Konliktbewältigung bei Südländern. Wahrscheinlich ging es um das „stärkere“ Handymodell.

    Zum Glück wurde der Intensivtäter angeschossen. Jetzt kann er bleiben. Mit Messer und Machete.

    Herrlich.

  3. Oh Mann, Schusswaffeneinsatz und ich habe als Biodeutscher noch mein illegales Einhandmessertool von Leatherman in der Tasche!
    Ich glaube ich stelle mich heute nachmittag der Polizei.
    Cu cf29

  4. Die schlichte Frage, wieso sich solche Kreaturen überhaut hier aufhalten dürfen und auch noch mit Stuergeldern alimentiert werden, wird nicht gestellt. Und soll nicht gestellt werden. DER WÄHLER MUSS DIESE FRAGE ENDLICH STELEN – LAUT!!!

    „Intensivtäter“ (Neusprech) nannte man übrigens früher Schwerverbrecher. Zu Recht.

  5. „……..wurden die beiden Verdächtigen wieder entlassen. Das Motiv der Tat liegt laut Polizei im „persönlichen Bereich“……“

    Ach so, eine kleine persönliche Auseinandersetzung….das müssen wir ertragen. Kein Grund,jemanden einzusperren.

  6. Was soll das?
    Migranten, die hier in Deutschland mit Waffen – egal ob Messer oder Pistolen – herumlaufen, müssen sofort ausgewiesen werden.

  7. Wenn sich der Mob schon so festgesetzt hat, dass er von der Polizei nur noch als kriminell „registriert“ wird (Eine neue Art Gewerbeschein?), wenn diese Leute ihre Kriege in der Öffentlichkeit führen, und wenn dann noch jemand daherschwätzt, es sei eine „gefährliche Tendenz“, dann heißt das, dass außer den Kriminellen auch die politisch Verantwortlichen in den Knast gehören.

  8. Was gedenken denn die Herren Volkserzieher wie wir uns in 20 Jahren wehren sollen? Schusswaffen und Messer sind ja für Deutsche verboten?

    Ich persönlich werde mich nicht wie ein Stück Vieh von diesen ganzen importierten Kamelhändlern abschlachten lassen!!!!!!

    Wenn die Zeiten noch gefährlicher werden, wird entsprechende Vorsorge getragen, da können mich unsere Gesetze mal Kreuzweise!

  9. „… Nach der Vernehmung beim Landeskriminalamt wurden die beiden Verdächtigen wieder entlassen.“

    No comment… Der pure Wahnsinn.

  10. Dieser Politkriminale weiß durchaus besser, daß das was er uns hier konkret als „gefährliche Tendenz“ kredenzt nur die Sptze des Eisberges ist. Justiz, Politik und Medien versagen seit mind. einem Jahrzehnt bei der Wahrnehmung der OK vollständig. In der öffentlichen Wahrnehmung soll dieser Bereich in Soziologischen Handlungsfeldern verortet werden, was gelinde gesagt gemeingefährliche Scheiße ist.
    Zuviel Personen scheinen bereits knietief in der Scheiße zu stecken.

  11. Die „gefährliche Tendenz“ liegt für mich nicht unbedingt darin, daß „Streitigkeiten im kriminellen Milieu immer häufiger auf öffentlichem Straßenland und zu früherer Stunde ausgetragen werden“ und die Täter „in Kauf“ nähmen, „dass bei Schüssen in der Öffentlichkeit auch völlig Unbeteiligte verletzt werden könnten“, sondern in der Zunahme des krimellen Milieus.

    Ich kann auch keinen „persönlichen Bereich“ als vorläufigen Entlassungsgrund nachvollziehen, sondern ein öffentliches Interesse an der Aufklärung dieser Straftat und damit den vorläufigen Gewahrsam der Straftäter. Mord und Totschlag sind noch nicht einmal in den eigenen vier Wänden als rein private Obliegenheit geduldet.

  12. Jeder Bio Deutsche hätte jetzt im Hotel gestreifter Sonnenschein gesessen.
    Ich muss Kotzen…..
    Pi braucht mehr Präsenz in der Presse und im Fernsehen dann könnte man noch etwas retten.
    50000 noch in diesem Monat !

  13. Das nächste mal bitte in einer Arena mit live Übertragung.

    Machetenschwingende Ziegenhirten vs. Waffenstrotzende Kameltreiber

    Ich nehme Wetten an xD

  14. Wie sagte unsere Frendin Claudia Roth einst so schön „Ich liebe die Konflikte in der Türkei“. Aber erst wenn türkischen Konflikte auf arabische treffen, dann macht es richtig Spaß. Claudia wird sicher begeistert sein 😉

  15. Alice Schwarzer-Klone unter sich:

    http://www.rp-online.de/public/article/politik/deutschland/745433/Merkel-fordert-mehr-Frauen-in-Fuehrungspositionen.html

    Merkel fordert mehr Quoten-Fraue( Qualifikation Nebensache ,Hauptsache CDU AnhängerInnen) in Führungspositionen:

    Ja die FDJ- Merkels
    ,die Browser Zypries,die flotten Ullas,die Champagnersozialistischen von der Leyens,die Ausländerhätschler CDU Böhmers

    Bei so viel geballter Sachkompetenz wünscht man sich doch noch gleich viel mehr davon.

  16. Michael Böhl, Sprecher des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, warnt davor, dass gewalttätige Streitigkeiten im kriminellen Milieu immer häufiger „auf öffentlichem Straßenland und zu früherer Stunde ausgetragen werden“. Die Täter nähmen in Kauf, dass bei Schüssen in der Öffentlichkeit auch völlig Unbeteiligte verletzt werden könnten. Dies sei eine gefährliche Tendenz.

    denken die herren etwa darüber nach „schlachtplätze“ zur verfügung zu stellen, damit das gefährdungspotential für unbeteiligte herabgesetzt wird.
    was ist das bloß für eine blöde aussage von diesem herrn böhl.

  17. Heissa wie hübsch – diese kulturelle Bereicherung ist doch prima;

    Endlich wird uns Kartoffeln gezeigt, wie eine hochentwickelte Kultur aussieht;
    Wir sind ja alle soooooooo dankbar.

    Was würden wir nur ohne Kulturbereicherun tun?

  18. Kudamm Berlin — ein Prachtboulevard zur Freude der Berliner. Mit kleinen Schönheitsfehlern.

    Als hätte Kurt Widmann schon geahnt, welche Kämpfe sich einst auf dem Kudamm abspielen werden.

    Aber wo die Kämpfer sich blaue Veilchen schenken, ist auch der weiße Flieder gar nicht weit.

    „Ich bin zwar glücklich, aber traurig.“

    Nanu ?

    http://www.youtube.com/watch?v=_xH6LzCoJC4

  19. Hat denn die Lybanesische Grossfamilie Privilegien ? Was soll denn der Schwachsinn wenn die Kriminellen bekannt sind, dann ab in ihre schöne Heimat. Könnte es ein, dass eine A380 ausreichend ist ? Ab mit den Scheissern und auf Kosten des Berliner Senats. Ist dann immer noch billiger als diesen Sauhaufen noch länger durchzu füttern.

  20. #8 Traurig (19. Aug 2009 12:14)

    Was soll das?
    Migranten, die hier in Deutschland mit Waffen – egal ob Messer oder Pistolen – herumlaufen, müssen sofort ausgewiesen werden.
    ——————————
    Ich muss meine Aussage noch erweitern, denn ich bin so empört und angewidert:

    Unsere Soldaten (unsere Söhne und Töchter) sollen mit schlechter Ausrüstung unser Land am Hindukusch verteidigen…
    Hier in Deutschland ist die Öffentlichkeit gefährdet, aber diese bewaffneten Typen lässt man einfach weiterhin herumlaufen.
    Das sind die Typen, die schnell das Messer ziehen, wenn es Auseinandersetzungen gibt.
    DAzu hatten wir hier in Deutschland mittlerweile genügend Beispiele.

    Unsere Soldaten verteidigen also Deutschland am Hindukusch!
    Frau Roth ist stolz darauf und steht sogar heute noch dazu (Aussage Sommerinterview). Nur möchte sie nicht, dass unsere Soldaten öffentlich geehrt werden!!!!!
    D.h. wohl, unsere Soldaten sollen leise und unauffällig sein. Wenn sie dann für uns sterben, bzw. für Frau Roth, dann tut es uns leid.
    Genauso soll die deutsche Bevölkerung leiden; u.a. für die Vision von Frau Roth.
    Gefährdungen müssen geduldelt werden.

    Die Grünen müssen raus aus dem Bundestag!!!

  21. LOL. Die libanesischen Araber kommen mit Messern und Macheten zur Schießerei !

    Da sind ihnen die Türken intellektuell überlegen !

    Aber beide Parteien wissen offensichtlich nicht über unsere Waffengesetze bescheid – sicherlich ein Fall von orientalischem Verbotsirrtum ! Wenn man diese Kulturbereicherer nur mal ordentlich aufgeklärt hätte, dann hätten sie sich mit Wasserpistolen und Wattebäuschchen bekämpft !

  22. Hallo liebe PI-Gemeinde!
    Vielleicht ein wenig o.T., aber passt irgendwie doch.
    Ich war die letzten 1,5 Wochen in Ungarn, u.a. auch auf dem Szigetfestival.
    Sämtliche Nationen Europas, einige Australier, sogar ein paar wenige Nord- und Südamerikaner waren dort versammelt.
    Es wurde viel gefeiert, getanzt und gesoffen, ehrlich gesagt war der Drogenkonsum einiger dort auch nicht zu verachten.
    Ich habe dort über eine Woche nicht eine Schlägerei gesehen, die Stimmung untereinander war sehr locker und man konnte eigentlich mit so ziemlich jedem in Kontakt treten, zumindest wurde man nie belästigt!
    Fazit: Eine Art Multikulti kann funktionieren, wenn, ja wenn keine Musels anwesend sind!!!

  23. Unbedingt die Waffengesetze verschärfen!
    Das Führen von Messern mit einer Klingenlänge von über 7 cm muß verboten werden.
    Außerdem muß ein Waffenschein eingeführt werden, der Privatleuten den Besitz von Schußwaffen nur aus bestimmtem Grund und bei charakterlicher Eignung erlaubt.
    Halt, gibt’s das nicht schon?
    Wieseo werden die Duellanten dann nicht strafrechtlich verfolgt…?

  24. #traurtig

    Was soll das?
    Migranten, die hier in Deutschland mit Waffen – egal ob Messer oder Pistolen – herumlaufen, müssen sofort ausgewiesen werden.

    Genau so einfach sollte es sein. Wir müssen es nur der politischen Elite klarmachen! Also weiter PI lesen, neue Leser werben und ganz wichtig selber auch eigene Aktionen starten – natürlich alles auf legalem, demokratischem Wege.

  25. Es werden Wetten angenommen, um welchen libanesischen Großclan es sich handelt. Ich schätze, der Nachname fängt mit „O“ an. Es werden wohl die gleichen Intensivtäter sein, die den Touristen am Potsdamer Platz totgefahren und den Millionenraub im KaDeWe ausgeübt haben. Das Ermittlungsverfahren wegen dem KaDeWe-Raub wurde ja eingestellt, da die DNA nicht eindeutig einem Täter zugeordent werden konnte, schließlich waren es ja Zwillinge mit fast identischer DNA.

    Hat vielleicht wegen dieser Schießerei jemand auf dem Bürgersteig vom Ku´damm (bin da vorhin lang gelaufen) das mathematische PI-Zeichen in einem Kreis aufgemalt? Wer von euch war denn das? 😀

  26. #8 Traurig
    Was soll das?
    Migranten, die hier in Deutschland mit Waffen – egal ob Messer oder Pistolen – herumlaufen, müssen sofort ausgewiesen werden.

    *****************
    Was für Adam und Eva die Vertreibung aus dem Paradies, das ist für Moslems die Ausweisung aus dem Sozialstaat. Darum bitte nicht immer gleich für Moslems die Höchststrafe fordern.

  27. Eine inter-kulturelle Bereicherung der besonderen Art. Ob es Ströbele gesehen hat. Wo es seiner Meinung doch gar keine Ausländer in Berling gibt.

  28. OT:

    Kölner OB-Kandidaten bitten um Unterstützung bei türkischstämmigen Wählern
    Sowohl Jürgen Roters, der gemeinsame OB-Kandidat von SPD und Grünen für die bevorstehenden Kommunalwahlen in Köln, als auch der CDU-Kandidat Peter Kurth hätten bei den türkischstämmigen Wählern um Unterstützung gebeten, berichten SABAH und MILLIYET. Roters habe alle türkische Geschäfte, Restaurants und Cafes auf der Weidengasse einzeln besucht. Kurth habe in Vingst eine Ansprache in einem türkischen Cafe gehalten und sich das Fußballspiel Fenerbahce Istanbul gegen Sivasspor angesehen.

    Quelle: http://www.migazin.de/2009/08/18/turkische-presse-europa-vom-18-08-2009-%E2%80%93-moscheekontrollen-schachten-doppelbesteuerung-mordeord/all/1/

  29. #30 Fischelner (19. Aug 2009 12:46)

    #8 Traurig
    Was soll das?
    Migranten, die hier in Deutschland mit Waffen – egal ob Messer oder Pistolen – herumlaufen, müssen sofort ausgewiesen werden.
    *****************
    Was für Adam und Eva die Vertreibung aus dem Paradies, das ist für Moslems die Ausweisung aus dem Sozialstaat. Darum bitte nicht immer gleich für Moslems die Höchststrafe fordern.
    ======================================

    Willst du warten, bis ein Mensch abgestochen wurde???
    Über das Paradies für Moslems habe ich übrigens etwas anderes gehört…

    Übrigens scheint mir das die einzige Maßnahme gegen das mangelnde Unrechtsgefühl und den mangelnden Respekt gegenüber diesem Land zu sein.
    Kuscheln hat erwiesenermaßen nichts gebracht.

    Zudem steht nirgendwo geschrieben, dass wir die Pflicht haben, hier ein paradiesische Zustände zu schaffen.
    Hier sollten gewisse Menschen eher mal wieder auf den Boden zurückfinden.

  30. Die Berliner sind selber Schuld. Solange dunkelrot, rot, grün die dominierenden Parteinen sind, kann ich mit den Berlinern kein Mitleid haben.

  31. an dem warmen händedruck des kölner ob`s
    werden sich die musels später noch erinnern.

    ich bin für noch mehr schwule in die politik!!

  32. Berlin wäre eine so schöne Stadt, wenn nur dieses ganze widerwärtige Gesindel nicht wäre.
    Unlängst hat der 12-jährige Sohn einer libanesischen Intensivtäter-Großfamilie eine blonde Frau bewußtlos geprügelt. Als die Polizei den Sohenmann nach Hause brachten, sagte der Familienvater ganz gelassen, dass man von ihm ja kein Schmerzensgeld fordern könne, weil er ja von Hartz4 lebt.
    So weit sind wir schon, Wir finanzieren Verbrecher und Gesindel. Neulich haben zwei Türken eine Frau vom Auto aus angemacht, so solle ins Auto steigen. Als sie ablehnte, zog einer der Türken eine Pistole und schoss in der Gegend rum. Die Frau hatte Glück, dass sie nicht getroffen wurde. Die beiden Bereicherer, natürlich im BMW unterwegs, wurden nicht gefasst.
    Einzig eine Neuköllner Richterin will jetzt endlich ernst machen, ihr wird aber in den Rücken gefallen.

  33. Dass diese “gefährliche Tendenz” größtenteils importiert ist, wird natürlich diskret verschwiegen.

    Nun, ich weiß ja nicht, wie hoch der durchschnittliche IQ eines Tagesspiegel-Lesers ist, aber die Hinweise „türkisch“ und „libanesisch“ kommen in dem Artikel insgesamt 5 mal vor. Möglicherweise genügt das ja 🙂

    Ansonsten: WÄHLEN GEHEN !!

  34. Natanaele

    Verräter,nix als Verräter diese CDU-LINKE Wixer.

    Die deutschen KleinFamilien werden sozialistisch KITA mässig auseinandergerissen,vor den türkischen Großfamilien und Klans pisst sich sogar die liebe Polizei in die Hosen.

  35. Irgenwie verstehe ich nichts mehr…

    4 Muslime bedrohen 2 Muslime mit Messer und Machete.
    Die 2 knallen einen von 4 ab.

    Und alle sind auf freiem Füß!

    Freut euch, Berliner!
    In Berlin ist alles ruhig…

  36. #35 Traurig (19. Aug 2009 12:56)
    Willst du warten, bis ein Mensch abgestochen wurde???
    Über das Paradies für Moslems habe ich übrigens etwas anderes gehört…
    *********
    Sorry, Traurig, ich vergaß zu schreiben „Ironie off!“

  37. Wieso interveniert man bei sowas überhaupt?
    So lösen sich die Probleme doch von ganz alleine!

  38. Der Kudamm ist teilweise zur Rotlichtmeile verkommen, das ist nicht mehr „die“ Nobelmeile.

    Das war eindeutig eine Auseinandersetzung im Rotlichtmileu und darüber wundert sich der Berlin schon lange nicht mehr……

    Ich würde niemals abends dort herumlaufen.

  39. Achso,die haben halt Schusswaffen,ballern damit rum und können direkt wieder gehen.

    LOL, wo leben wir hier eigentlich?
    Tja,nur diesmal können uns die usa nicht helfen,die haben ihre eigenen Probleme mit den Muselländern.Vielleicht wenn wir ganz nett fragen,schmeissen sie ein paar A-Bomben auf Deuschland drauf,so kann es ja wohl nicht hier weitergehen.

  40. „Ein 27-jähriger Libanese … .der (bei) Polizei als Intensivtäter registriert ist und zu einem polizeibekannten libanesischen Großfamilienclan gehört, “

    Und warum ist der überhaupt noch in Deutschland, und wurde nicht schon längst abgeschoben? Deutschland verkommt dank unserer dä…. Politiker immer mehr zu einem Paradies für zugewanderte Kriminelle, die im Gegensatz zu deutschen Auszubildenden die in der „falschen“ Partei sind, mit viel Verständnis von Seiten der däm…. Politiker für ihre Taten rechnen können. Die 60 Jahre-Jubelfeiern zur Gründung der BRD können die Politiker jedenfalls absagen, es gibt nichts zu feiern!

  41. … mit großer Wahrscheinlichkeit auch unerlaubter Waffenbesitz, ohne Waffenschein. Aber bei unseren multikulturellen Bereicherern ist das mittlerweise Gang und Gebe und erlaubt.

  42. #48 Fischelner (19. Aug 2009 13:17)

    #35 Traurig (19. Aug 2009 12:56)
    Willst du warten, bis ein Mensch abgestochen wurde???
    Über das Paradies für Moslems habe ich übrigens etwas anderes gehört…
    *********
    Sorry, Traurig, ich vergaß zu schreiben “Ironie off!”
    ===========================================

    Vergeben und vergessen! 🙂

  43. #24 Traurig

    abshieben“

    Wie soll das diese Lachnummer von Staat schaffen? Die ganzen Kapazitäten sind doch gebunden, seitdem man bösen „Waffenfanatiker“ in den Schützenvereinen als Mitglieder einer kriminellen Vereinigung erkannt hat und unter Dauerbeobachtung gestellt hat! 🙁

  44. Hier noch eine linksregierte Stadt, in der zur
    Zeit bereichert wird was das Zeug hält, fast noch schlimmer als in Berlin…

    Kuckst du hier: „www.HNA.de“, auf „Kassel“ klicken, es wird zusammengeschlagen, gestochen, geschossen…
    Interssant sind auch die Kommentare der Antifanten – Gehirne, die es in Kassel natürlich auch gibt.

  45. #8 reprheintal

    auch unerlaubter Waffenbesitz, ohne Waffenschein.“

    Ja, und ist es nicht bemerkenswert, dass keiner der hysterischen GutmenschenInnen, PolitikerInnen, GewerkschaftsfuzzInnen usw. aufschreit und gegen den Waffenbesitz zu Felde zieht! Entwaffnen will man nur die Deutschen die legal eine Waffe besitzen. Für die bis zu 20 Millionen illegalen Waffen interessiert sich kein Gutmensch.

  46. Ich habe den Eindruck, dass das deutsche Waffenrecht immer nur für Deutsche ohne Hintergrund gilt.

    Anders ist ja nicht erklärbar, dass jeder Südländer gut ausgerüstet ist. Er ist doch hier ständigen Gefahren ausgesetzt.Die kommen doch aus einem anderen Kulturkreis, wo Waffen dazu gehören. Das muss doch jeder verstehen.
    Immer diese untoleranten Deutschen….so was…(Ironie aus)

    Aber wehe als Frau hat man mal eine unzulässige Spraydose in der Handtasche…

  47. Man braucht nr das Photo anschauen
    Man hat uniformgeile „Polizistinnen “ hingesandt die sich möglichst weit vom Geschehen verlustigen…
    Beim Knöllchen -Schreiben für Deutsche treten sie ganz anders auf

    Ein Training in China täte gut und würde viel Steuer-Geld sparen :
    http://www.extrem-billiger.de/?p=50

  48. “ seitdem man bösen “Waffenfanatiker” in den Schützenvereinen als Mitglieder einer kriminellen Vereinigung erkannt hat und unter Dauerbeobachtung gestellt hat“

    Eine wehrhafte Bürgerwehr brauchen wir,nicht die Beamtensöldner von der Polizei mit den gelben Deeskalierungshemdchen.

    Was anderes wollen die Multikulti-Fetischisten doch eh nicht.
    Zustände wie in den USA,wo jeder ne Waffe unterm Ladentisch hat.
    Multikulti ist hart und grausam,eine Wolfsgesellschaft.

    „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Modernisierungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer, sie hat die Tendenz, in eine Vielzahl von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen.“

    Cohn-Bendit, Daniel

    Das einzig Vernünftige,was ein deutscher GRÜNER je von sich gegeben hat.

    Die wahren Kommunisten und Grünen (mit und ohne Schlagring und Messer) sitzen aber heute schon in der SPD und der CDU/FDP/LINKE.

    Die CSU ist dabei Folklore für Deppen,die noch gar Nichts gerafft haben.

  49. Bundesintegrationsbeauftragte, Maria Böhmer, im März 2008
    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle“.

    Innenminister Dr. Wolfgang Schäuble, 2007
    „Islam ist Teil Deutschlands und Europas, ist Teil unserer Zukunft“

    MarieLuise Beck, Grüne
    „Das müssen wir aushalten“

    MP Jürgen Rüttgers, 2008 (Kinder statt Inder) bei der
    Einweihung der Gross-Moschee in Duisburg-Marxloh
    „..es müssen noch mehr Moscheen gebaut werden…“.

    Integrationsminister Armin Laschet (CDU) 2008
    „…in Nordrhein-Westfalen lebenden knapp eine Million Muslime seien
    eine Bereicherung für Deutschland, in dessen Grundgesetz auch die
    Religionsfreiheit verankert ist.“

    „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“
    — R. T. Erdogan, türkischer Ministerpräsident, 1998

    Vural Öger (Öger-Tours), SPD-EU-Abgeordneter:
    “Das, was Sultan Süleyman mit der Belagerung Wiens 1683 begonnen hat,
    werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen”.

    Das wusste schon Kurt Tucholsky:
    “In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.”

  50. Das kleine Land Südtirol mit ca. knapp über eine halbe Million Einwohnern, ist schon lange keine friedliche Insel mehr, mitten im Abendland (Europa). Auch hier wird man zunehmend steigernd mit Mitgrantengewalt aus den islamischen Kulturkreis bereichert.
    In diesen Beitrag sind chronologisch vom Anfang dieses Jahres bis Heute alle Meldungen sortiert, aus den beiden
    Provinzen-Trient-Südtirol.
    http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2009/03/zunehmende-migrantengewalt-in-sudtirol.html

  51. Zitat: „Die Täter nähmen in Kauf, dass bei Schüssen in der Öffentlichkeit auch völlig Unbeteiligte verletzt werden könnten.“

    meine Aufforderung an die Organe der BRD: sicherstellen, daß Unbeteiligte nicht verletzt werden können, dann ist alles in Ordnung? Die merken garnicht mehr, was sie für einen Stuß zusammenschmieren.
    Die BRD duldet also hochkriminelle Banden von Libanesen, statt das Kroppzeug einzusammeln und über dem Libanon auszukippen. Humanitätärä.

  52. #50 NachdenklichBerlin (19. Aug 2009 13:21)
    Der Kudamm ist teilweise zur Rotlichtmeile verkommen, das ist nicht mehr “die” Nobelmeile.

    Das war eindeutig eine Auseinandersetzung im Rotlichtmileu und darüber wundert sich der Berlin schon lange nicht mehr……

    Ich würde niemals abends dort herumlaufen.

    Oh ja, das sollte dringendst in die Fremdenführer der Weltstadt Berlin aufgenommen werden, damit die Touristen aus der ganzen Welt nicht auf dumme Gedanken kommen:

    Folgende Sehenswürdigkeiten im Herzen Berlins sind aus Gründen der Sicherheit zu meiden: Kudamm,……

  53. Wie sang Hilde Knef einst so schön: „Ick hab´ so Heimweh nach´em Kurfürstendamm“… Gibt´s die türksiche Version schon auf CD?

  54. Wie NUR am „Bein verletzt“? Wurde denn dem Schützen von seinem kurdischen Ziegenhirten-OnkelVater nicht beigebracht zu Zielen? Bein nächsten Mal bitte gleich das Magazin entleeren, nur zur Sicherheit! Sonst kommen für die arme Großfamilie wieder diese teuren Ausgleichszahlungen zu, und da bei dem bisschen ALG-II!

    Übrigens…dank unserer tollen Qualitätspresse und der mihigrusierten Pressestelle der Berliner Polizei ( http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/135563/index.html ) wird geneigter PI-Freund gezwungen quer über mehrere Seiten zu lesen:
    -Name des „Opfers“: Abdallah Abu-Ch. (27)
    -Schütze: „Chef eines Halenseer Großbordells“(44)
    Siehe hier: http://www.bz-berlin.de/archiv/schiesserei-auf-dem-kudamm-article554977.html

  55. Sehr geehrte Frau Eskandari-Grünberg,

    bei einer Bürgerversammlung zum Bau einer dritten Moschee im Frankfurter Stadtteil Hausen haben Sie unlängst die mehrheitlich gegen das Bauvorhaben eingestellte deutsche Bevölkerung des Ortsteils zum Wegzug aufgefordert.

    Wie würde das Ihrer Meinung nach finanziell geregelt werden? (Es geht immerhin um ca. 4000 Menschen.)

    Mit freundlichem Gruß, Tobias Rüger

    Bisher ist noch keine Antwort von Nargess Eskandari-Grünberg eingetroffen. Um eine Nachricht zu erhalten, sobald eine Antwort eintrifft, tragen Sie sich bitte über die untenstehende Benachrichtigen-Funktion ein.

    Auf diese Antwort warten bisher 5 Interessierte.
    Vielen Dank! Wir informieren Sie sobald eine Antwort eingetroffen ist!

    Diese „Wahnsinns-Einwanderin“ hat bis heute seit Jahren kein EINZIGE Frage beantworet ( Abgeordnetenwatch !!!)

    wer wählt denn Weiber-Furien in die Politik ??

  56. „wer wählt denn Weiber-Furien in die Politik ??“

    Na wer wohl ?

    Andere Weiber-Furien eben.

    Auch die CDU bettelt um deren Stimmen.

    Es gibt viel mehr weibliche Stimmberechtigte in der DDR 2 als männliche.

  57. Es ist fürchterlich, welches Ausmaß diese muslemische Verseuchung unserer Großstädte inzwischen angenommen hat.
    Diese wilden Tiere gehen mittlerweile in aller Öffentlichkeit mit schwerem Kriegsgerät aufeinander los und gefährden die öffentliche Sicherheit.
    Anstatt sich dieser für jede halbwegs entwickelte Zivilgesellschaft völlig wertlosen Subjekte ohne viel Federlesens durch Abschiebung zu entledigen, wird sicher wieder ein behördlicher Schmusekurs gefahren, diese muslemischen Schwerstverbrecher erhalten ein paar Jährchen und der ebenso anti-menschlich-wertlose Rest der Sippe führt den Bandenkrieg fort.
    Diese Schurken zerstören unser Gemeinwesen, sie zerfressen unsere Sozialsysteme, sie usurpieren unsere Ländereien, sie terrorisieren uns mit ihrer islamischen Gesinnung.
    Und der deutsche Dummbeutel wählt im September wieder schön brav die verdammten CSUSPDFDPGRÜNELINKE Scheisse, die ihm das ganze Desaster eingebrockt hat.
    Verrückte Welt.

  58. Nach der Vernehmung beim Landeskriminalamt wurden die beiden Verdächtigen wieder entlassen.

    Nicht auzudenken, wenn diese Bereicherung von Berlins Straßen verschwinden würde!!!!

    Wer mit Macheten und Pistolen bewaffnet rumläuft, diese Accessoires benutzt, andere verletzt, Unbeteiligte gefährdet darf nach kurzem Dialog als freier Bürger ungestraft herumlaufen.

    Hier herrscht doch kollektiver Rinderwahn, ihr habt doch alle einen an der Klatsche!

  59. Ist nun ein wenig OT.

    Als normal sterblicher fragt man sich, woher gewisse Glaubensgruppen die ganzen Waffen in ihren Besitz haben.

    Kann es sein, dass der Waffenbesitz an „Südländer“ staatlich gefördert wird?

    Jeder erinnert sich an den Amoklauf von Winnenden.

    Die Politik und die Medien reagierten und forderten dazu auf, dass die Bürger legale sowie illegale Schusswaffen bei den Behörden freiwillig abgeben konnten.

    So weit so gut.

    NUR!!!

    Die Behörden verkaufen diese Waffen wieder!! Sämtlich Schusswaffen die abgegeben wurden und das Bundesweit, wurden und werden immer noch von den Behörden, den Ämtern und den Ministerien verkauft!

    http://www.fr-online.de/frankfurt_und_hessen/nachrichten/frankfurt/1877957_Waffenhandel-in-Frankfurt-Revolver-vom-Ordnungsamt.html

    http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/villingen-schwenningen/Stadt-verkauft-zur-Vernichtung-abgegebene-Waffen;art372541,3893661

    http://www.ariva.de/forum/Winnenden-Abgegebene-Pistolen-verkauft-383673

    Wer bei Google nach: eingezogene waffen verkauft

    sucht, findet unzählige Pressemitteilungen darüber, welche Behörde eingezogene oder abgegebene Waffen verkaufen.

    Im Radio erfuhr man, dass einige dieser Waffen ins Ausland und Inland an „Südländische“ Waffenliebhaber für ein Appel und ein Ei verkauft wurden.

    Um die Moral und den Charakter dieser Verbrecherregierung einmal klar zu deuten:

    Nach dem Amoklauf von Winnenden sollten also legale so wie illegale Waffen abgegeben werden um Gewalt vorzubeugen und dann werden diese Waffen verkauft???????

  60. #28 Chester (19. Aug 2009 14:15)
    #30 joghurt (19. Aug 2009 14:25)

    “wer wählt denn Weiber-Furien in die Politik ??”

    Na wer wohl ?

    Andere Weiber-Furien eben.

    Auch die CDU bettelt um deren Stimmen.

    Geht doch nach Saudiarabien, wenn es Euch hier nicht passt 🙂

    4 Libanesen 100% männlich
    2 Türken 100% männlich

    Es kann höchstens sein, dass die Herren Glietsch und Körting etwas mädchenhaft wirken.

    Ich habe mich in letzter Zeit häufig gefragt, wie kommt die SPD auf 20%. Der Tagesspiegel hat dankenswerterweise etwas recherchiert:

    „Das muss man sich mal vorstellen“, wird Körting nun lauter, „da gibt es Leute, die einfach nachts losgehen und das Auto vom Nachbarn anzünden.“ So simpel? Eine Dame mit winzigen, graublonden Locken fragt sich ungläubig: „Wirklich beim Nachbarn?“ Ihre Sitznachbarin zuckt mit den Schultern. Beide sind ratlos, legen den Kopf zur Seite. Vielleicht auch, weil das Zuhören nun anstrengend wird.

    Doch Körting ist in Fahrt, von Fragen wie Ist-mein-Fahrrad-noch-da keine Spur mehr. Die Krawalle am 1. Mai waren unpolitisch, aber extremistisch, von den Medien herbeigeschrieben. Er selbst habe zuvor in Migranten-Communities extra für Gewaltfreiheit geworben. Communities? Seine Zuhörer verlieren den Faden, die meisten dürften den Begriff nicht kennen. Doch statt ihn zu unterstützen, beschwert sich Körting weiter, habe ausgerechnet ein Politiker des Koalitionspartners, der Linke Kirill Jermak, gemeinsam mit den Autonomen für den 1. Mai geworben.

    Kirill Jermak? Auch diesen Namen hat man im Saal des Seniorenheims Gürtelstraße noch nicht gehört. Und überhaupt, fährt der Senator ungestört fort, Linke würden Rechte immer wieder mit Teleskopstöcken angreifen. Teleskopstöcke? Häh? Die hochbetagten Zuhörer haben nie eine dieser zusammenschiebbaren Metallruten gesehen. Einige schließen die Augen, werden müde.

    Das letzte Aufgebot der SPD-Wähler.

  61. SPD/Links/Grüne sind für Egalite etc pp.
    Alle Idioten auf zwei Beinen sind gleich – nur einige sind gleicher; die wissen dann am besten was für den Rest gut ist.
    Deutschland ist denen egal…

  62. #33 Eisfee (19. Aug 2009 14:33)

    ROFL

    EIn CDU-Politiker namens Marx betreibt mit einem Enrique G. mutmaßlich einen Schwulenpuff in Köln mit minderjährigen männlichen Prostituierten.

    Das ist Realsatire. Das ist so doof, dass es im ZDF als Freitagskrimi kommen könnte, lediglich Marx würde aus Rücksicht auf sensible linke Gemüter auf das unverfänglichere Meissner abgewandelt werden.

  63. #4 cf29

    Jetzt aber ganz schnell, der zuständige Staatsanwalt ahnt schon was und hat bereits Schaum vor der Schnautze…

  64. Ich weiß nicht, was daran so schlimm ist.

    Alles nur Folklore. Einfach das Lokal/die Straßenseite wechseln, und gut iss!

    Dies als gutgemeinter Tipp von jemanden, der die Welt aus Wolckenkuckucksheim und der gepanzerten Dienstlimousine aus betrachtet.

  65. @21 Rabe (19. Aug 2009 14:01)
    Ja Rabe das mein ich wirklich ernst und am besten gleich noch vor der Umgebung dort warnen.

    Tagsüber geht es am Zoo ja gerade noch so, aber abends ist es schon gefährlicher.
    Gut für Touristen mag ein gewisser Reiz davon ausgehen, Gefahr usw…aber die können ja auch wieder nach Hause fahren.

    Mich jedenfalls blenden die Glitzerfassaden der teuren Läden am Kudamm schon lang nicht mehr.

    Der Fernverkehr wurde eingestellt, die Kultur stirbt aus, Theater und Kinos werden geschlossen und selbst Nobelgeschäfte geben auf.

    Berlin: Polizei gelang „Schlag gegen Organisierte Kriminalität“
    Am vergangenen Dienstag ist es der Berliner Polizei in Kooperation mit der Berliner Staatsanwaltschaft gelungen, zwei unter dem Verdacht der Zuhälterei und des Menschenhandels stehende Männer dingfest zumachen.

    Die beiden 38 Jahre alten Männer, die der Prostitutions-Förderung verdächtigt werden, wurden am gestrigen Abend im Ku-Damm-Bereich per Haftbefehl festgenommen.

    An dem Schlag gegen das organisierte Verbrechen haben circa 130 Einsatzkräfte teilgenommen. Es wurden zusätzlich mehrere Wohnungsdurchsuchungen durchgeführt. In einer der Wohnungen konnten die Beamten 100.000 Euro finden und sicherstellen.

    oder:

    http://www.welt.de/print-welt/article676850/Schiesserei_im_Hotel_Spur_fuehrt_ins_Rotlicht_Milieu.html

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/angeschossen-weil-sie-nein-sagte-article502837.html

    Schon 1994 gab es dort einen privaten Wachschutz:
    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/1994/0316/berlinerbezirke/0031/index.html

    Interessant auch wo Kriminelle gern einkaufen: richtig….siehe im verlinkten Artikel unten:

    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2008/1103/berlin/0030/index.html

  66. [ironie]Ist doch ok, dass sie erstmal wieder laufen gelassen wurden. Fluchtgefahr besteht ja nicht (hier gibt es doch Sozialhilfe) und vielleicht hofft ja die Polizei, dass sich das Problem von selbst „löst“.[/ironie]

  67. >“Wer von den beiden Kontrahenten den Schuss abfeuerte, ist laut Polizei noch unklar. Nach der Vernehmung beim Landeskriminalamt wurden die beiden Verdächtigen wieder entlassen. Das Motiv der Tat liegt laut Polizei im „persönlichen Bereich“<

    Ist neuerdings der Besitz und Gebrauch von Schusswaffen erlaubt?

    Und seit wann darf man damit in der Öffentlichkeit herumballern?

    Bei den "Angehörige einer libansischen, polizeibekannten Großfamilie" handelt es sich offensichtlich um den Mahmud al-Zein Clan.

    al-Zein ist Schutzpatron, vermutlich Drogenbaron, Sozialhilfeempfänger, ein Freund großer Worte und Mahmud, alias "der Präsident", gilt als einer der führenden Bosse der Berliner Unterwelt.

    Das Landeskriminalamt spricht von "importierter Kriminalität": In den seltensten Fällen gehen Bandenkriege, Drogenhandel, Schutzgelderpressung und Schießereien in Berlin auf das Konto deutscher Straftäter In der Hauptstadt haben es die Beamten hauptsächlich mit libanesischen Großfamilien zu tun, die seit Jahren die kriminelle Szene beherrschen

    Ein 50-seitiger LKA-Bericht über importierte Kriminalität brachte es ans Licht: Gegen keine andere ethnische Gruppe wird häufiger ermittelt und keine ist potenziell so gewalttätig wie die libanesisch-kurdische LKA-Ermittler Peter K kennt sich aus in Berlins Schattenreich und kann solche Erhebungen nur bestätigen: Die Unterwelt sei naturgemäß eine Welt für sich, in der eigene Regeln herrschten und es sogar eine eigene Gerichtsbarkeit gebe, so der Beamte:

    "Diese Leute unterwerfen sich nicht ohne weiteres unseren Gesetzen!!"

    (hört,hört und wieso leben die dann noch bei uns in Deutschland?)

    Die Clans sind nach den Prinzipien der organisierten Kriminalität strukturiert – Fehden werden untereinander ausgetragen, Blutgelder bis zu 250000 Euro sind keine Seltenheit. Seit den achtziger Jahren versucht die Berliner Polizei, in die Unterwelt vorzudringen In den letzten zehn Jahren zählte das LKA allein im kurdisch- libanesischen Milieu 20 Schießereien sowie weitere schwere Auseinandersetzungen – darunter Massenschlägereien, Handgranatenanschläge und zwei Morde!

    Die herausragende Figur der Szene soll Mahmud al-Zein sein: Mit Autorität und hartem Durchgreifen hat sich der offiziell arbeitslose Sozialhilfeempfänger nach Polizeierkenntnissen seinen Platz als Hauptstadt-Pate gesichert: "Ich habe den Leuten in Berlin bewiesen, was der richtige Weg ist", tönt al-Zein heute selbstbewusst Er gilt den Fahndern als uneingeschränkter Führer jener arabischen Gruppierungen, die maßgeblich an Drogenhandel und Schutzgelderpressung beteiligt sind und Umsätze in zwei- bis dreistelliger Millionenhöhe machen

    Al-Zein reiste 1982 mit seiner Ehefrau über den damaligen Grenzübergang Friedrichstraße ein Als "staatenloser Moslem" stellte er seinen ersten Asylantrag, der 1984 abgelehnt wurde Da er zu diesem Zeitpunkt keinen gültigen Pass besaß, konnte der Mann, der sich zunächst als Libanese und später als Kurde bezeichnete, nicht ausgewiesen werden Im Juli 1988, al-Zein war inzwischen straffällig geworden und im Besitz neuer Papiere, wurde seine Ausweisung per Gericht beschlossen Doch wieder entzog er sich der Justiz: Zwar landete der "Präsident" nach seiner Entlassung aus der Jugendstrafanstalt in Abschiebehaft, zwei weitere Asylanträge wurden abgelehnt Eine Abschiebung scheiterte jedoch stets an der Tatsache, dass der inzwischen der Körperverletzung, des Diebstahls und Rauschgifthandels überführte Libanese keinen Pass vorweisen konnte. (höchst interessant)

    Ob mit Ausweis oder ohne: Al-Zeins Ehefrau und seine Kinder wollten derweil versorgt werden und beantragten Sozialhilfe Über 4000 Mark kassierte die Familie im Monat, bis das Bezirksamt Schöneberg die Zahlungen einstellte, weil die Polizei klare Anhaltspunkte dafür hatte, dass der Libanese Teil der organisierten Kriminalität war Al-Zein übertrug das Problem seinen Rechtsanwälten – das Verwaltungsgericht ordnete die Fortführung der Zahlungen an!!

    Tja, so ist das in Deutschland, Absurdistan!

  68. Hier war doch vor nicht langer Zeit ein Bericht des RBB über die in Berlin ansässigen libanesischen Großfamilien eingestellt.Niemand,weder Polizei,Jugendamt noch Richter trauen sich an diese Menschen noch heran….obwohl es in deren Reihen eine Vielzahl von Intensivtätern und auch Schulschwänzern gibt.

  69. Das sind ja hocherfreuliche News !
    Also ist dann illegaler Waffenbesitz nicht mehr mit bis zu 2 Jahren Haft strafbar ??
    Toll, gleich hol ich mir eine Walter.
    Ups.
    Bin ja Deutscher.
    🙁

  70. Ich schaue mir diese Folklore nun schon bald 2 Jahre auf PI an und muss sagen:
    Das Bild wird immer klarer. Entgegen der Utopie der Gutmenschenmafia ist die Situation sehr viel einfacher als sie uns glauben machen wollen. Sie wollen uns bloß verwirren.

    Meine Handlungsvorschläge werden daher immer einfacher.
    Aber Einfachheit – wenn auch dem heutigen Zeitgeist nicht genehm – war schon vor 160 Jahren in den USA bei den Transzendentalisten ein Geheimrezept, dem Zivilisationswahnsinn etwas entgegen zu setzen.
    Daher:

    Raus mit allen kriminellen Zugewanderten samt Anhang!

    Kein Land der Welt kann überleben oder funktionieren, wenn es seine Interessen nicht wahrnimmt.
    Aber bis dahin sollten wir uns ruhig schon mal bewaffnen…

  71. #96 Dietrich von Bern

    Tja, so ist das in Deutschland, Absurdistan!“

    Völker die sich sowas gefallen lassen sind dem Untergang geweiht!

  72. Was erwartet Ihr?

    Man kann nur hoffen, daß es zügig eskaliert und wir demnächst täglich solche Nachrichten lesen, auch über Kollateralschäden und verletzte oder getötete Polizisten.

    Es muß erst noch schlimmer werden, bevor es wieder besser werden kann. Es muß so schlimm werden, daß es in den Medien nicht mehr verschwiegen werden kann und unsere Politkaste dem Thema nicht mehr ausweichen kann, beziehungsweise nicht mehr die Kritiker dieser Zustände zum eigentlichen Problem erklären kann, wie es heute immer noch erfolgreich praktiziert wird. Erst dann wird sich was bewegen. Das gesellschaftliche Klima hat sich noch nicht gedreht, wir sind immer noch eine verschwindende Minderheit.

  73. Sie nehmen nicht nur in Kauf, SONDERN denken nicht mal dran ob
    jemand anderer verletzt wird! Ein Unterschied!

  74. Alles völlig banal -schlimm ist das die DDR2 Medien die Religionszugehörigkeit soweit verleugnen und verleugneten ,dass es soweit kommen konnte -Dumont ,Springer und Andere
    zb. die staatlichen Spd Zwangsmedien tragen die alleinige Verantwortung – durch die dauerhafte Verblödung der 80 Mil kommt noch Einiges auf uns zu …schlage vor die Nachrichten nur noch aus Sport und Wetter zusammen zu setzen …
    Die ständige Schönung der Arbeitslosenzahlen
    die Südländerproblematik usw , alles Themen
    für einen Militärputsch ,einen Generalstreik
    … aber nicht in Deutschland ,nicht Gestern
    nicht Heute – Gute Nacht Deutschland
    Guten Morgen Islam

  75. Interessant wäre es auch, zu erfahren, WARUM man 2 Türken, die jemand IN DEUTSCHLAND niederschießen, NICHT in U_Haft steckt???
    WAS denkt sich so ein Staatsanwalt oder Richter?? Extremer Gutmensch? Bestochen? Bedroht? WAS? DA gehört nachgehakt,bei diesem konkreten Fall!Eine Anzeige wegen Amtsmißbrauchs einzubringen, würde Klärung bringen!Unglaublich!!!
    Als Deutschen oder Österreicher schmeißt man dich wegen geringerer Vergehen,auch nur bei Verdacht, „vorsichtshalber“ ins tiefste Loch! Während die Herrenmenschen, auch bei uns in Österreich( Vergewaltigungsopfer machen bei unseren Migranten „IMMER FREIWILLIG MIT“), regelmäßig nur „AUF FREIEM FUSS“ angezeigt werden. Da können sie dann ganz in Ruhe Zeugen bedrohen und alles „regeln“, während unsereins trotz Anwalt Mühe hat,auch nur an Ermittlungsergebnisse zu kommen!Es MUSS Schluß sein mit derlei Gepflogenheiten!
    Bei einem DEUTSCHEN Täter bestünden alle Gründe, U-Haft zu verhängen,bei den Herrenmenschen aber,besteht da…………….
    *Gefahr in Verzug? Ach nee,warum?
    *Wiederholungsgefahr? Nein,die doch nicht!
    *Fluchtgefahr? Bei einem “ gesetzestreuen “ Türken doch nicht!
    Verdunkelungsgefahr? I wo, schon gar nicht!
    Und,und,und,…!
    Unsere eigene Justiz diskriminiert UNS, DAS ist der eigentliche SKANDAL!

  76. Schüsse auf belebten Einkaufsstraßen eine „gefährliche Tendenz“ ? Jetzt übertreibt er aber. Braunes Gedankengut.

  77. #97 August (19. Aug 2009 18:21)

    Gestern hieß „August“ noch „dodley“, davor „Eisenhower23“. Wir alles sind gespannt zu erfahren, welchen Namen dieser Troll morgen annehmen wird, falls man ihn hier weiter gewähren läßt.

Comments are closed.