Soll Deutsch unsere Landessprache werden?

Wenn Sie glauben, Deutsch sei doch längst die Landessprache in Deutschland, sind Sie vermutlich kein Lehrer und kommen daher nicht täglich in den Genuss des Reichtums der multikulturellen Gesellschaft. Tatsächlich ist in der deutschen Verfassung, anders als in den meisten anderen Ländern, keine Landessprache festgelegt. Der Lehrerverband möchte das jetzt ändern.

Die Deutsche Sprachwelt berichtet:

Der Deutsche Lehrerverband (DL) fordert anläßlich des Tages der deutschen Sprache deren Verankerung im Grundgesetz. Verbandspräsident Josef Kraus erklärte: „Eine Aufnahme der deutschen Sprache in das Grundgesetz wäre ein Stück Normalität. Zwei Drittel der EU-Länder haben ihre Landessprache in ihren Verfassungen stehen. Selbst in Österreich, in der Schweiz und in Belgien hat die deutsche Sprache Verfassungsrang. Stünde Deutsch als Sprache in der Verfassung, so hätte das auch pädagogisch eine Signalwirkung. Wir steuern schließlich sogar sprachlich auf Parallelgesellschaften zu. Eine Festlegung auf Deutsch als Landessprache wäre insofern ein wichtiger Schritt zur Integration von Migranten. Für Zuwanderer ließe sich im übrigen aus einem Verfassungsrang des Deutschen ein Anspruch ableiten, nämlich daß dieser Staat alles tut, um das Erlernen seiner Sprache zu fördern.

Allgemein gilt aus Sicht des Bildungs- und Erziehungswesens: Über unsere Sprache können wir uns unserer Identität als Kulturnation besinnen, denn Sprache ist Fundament für Identifikation. Die Menschen spüren das. In der Folge zeigen jüngere Meinungsumfragen, daß ein überwältigender Teil der Bevölkerung die deutsche Sprache im Verfassungsrang sehen möchte. Alles in allem ist eine gemeinsame Sprache – auch in Achtung der Sprache von Minderheiten – der Kitt, den jedes Gemeinwesen nötig hat; eine Atomisierung in verschiedene Sprachkulturen gefährdet diesen Zusammenhalt und darüber hinaus das friedliche Zusammenleben.“

(Spürnase: Volker L.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

73 KOMMENTARE

  1. Nun, Sorbisch und Dänisch sind anerkannte Minderheitensprachen, keiner hat ein Problem damit.

    Was aber, wenn Türken auf die Idee kämen….

  2. Unfassbar, dass solche Selbstverständlichkeiten in Deutschland überhaupt noch diskutiert werden müssen. Das zeigt den Grad der geistigen Verrottung an, den die 68er angerichtet haben..

  3. Nach dem Ströbele das Grüne RAF Fosil schon einen islamischen Feiertag in Deutscheland gefordet hat, sowie die Nationalhymne auch auf Türkisch einführn wollte,

    würde ich vorschlagen die Nazi Sprache zu verbieten.

    Und stattdessen ein auf „Turm von Babel“ zu machen !

    (Sarkasmus ende)

  4. Verfassungsartikel sind nichts als Absichtserklärungen. Die Unverletzlichkeit der Person hat bspw. Verfassungsrang, gilt aber auf einem Münchner S-Bahnsteig nicht viel, wenn sie nicht durchgesetzt wird.
    Auch die Verankerung der deutschen Sprache im GG wird nichts bewirken, wenn daraus keine Folgen für den Zuwiderhandelnden entstehen…

  5. Über unsere Sprache können wir uns unserer Identität als Kulturnation besinnen

    Ich frage mich, ob die umerzogenen Deutschen und die 68er-Politiker überhaupt noch eine Kulturnation sein wollen. Hauptsache man hat einen großen Fernseher mit Spielkonsole und kann billig bei Aldi einkaufen. Die Kinder nennt man Sandy oder Mandy, Steven, Kevin oder Justin.
    http://www.sezession.de/7332/emma-und-baal.html
    Hauptsache kein deutscher Name. Selbst das Goethe-Institut druckt auf seinen Werbebroschüren irgendwelche bekopftuchten Frauen ab.

  6. Was wollen die ändern? Dass D. eine Verfassung kriegt, oder dass deutsch als Landessprache ins GG kommt?
    Ersteres fände ich gut, aber aussichtslos. Zweiteres ist mir egal, weil es so belanglos ist wie wenn in China ein Sack Reis umfällt.

  7. #9 postman

    Eine Verfassung von Ströbele, Roth, Steinmeier, Merkel und Co. ausgearbeitet?

    Da verzichte ich dankend…

  8. „ZWICKT´S MI, I GLAAB, I GLAAB, I DRAAM….“

    Träume ich ? Ein 68er Lehrerverband fordert das ? Das darf doch nicht wahr sein! Das ist ja Häresie !

    Da werden Claudia, Cem und der radelnde Kreuzberger Blutgreis aber gleich den Rohrstock ziehen.

    Denn „Claudia liebt Sonne, Mond und Sterne“, Cem ist ein schwäbischer Asiate und der Blutgreis rotzt auf die deutsche Fahne….

  9. Es sollte eine Liste aller Deutschlandfeinde erstellt werden, damit nach demBürgerkrieg diesen Leuten der Prozess gemacht werden kann!

  10. Als vor ca. 1 Jahr die CDU mit genau diesem Vorschlag kam, dachte ich noch, dass das Unsinn wäre, da Deutsch ja als Amtssprache selbstvertändlich ist. Aber mittlerweile denke ich, dass dieser Vorschlag überaus sinnvoll war und schleunigst umgesetzt werden muss – ehe es zu spät ist.

  11. Diese Scheiß Nazi Lehrer! Dieses Vorstoß sollte man Herrn Schramma melden. Da müsste man vielleicht noch die ganzen türkischen Formulare von den Sozialämtern wieder einsammeln.

  12. @ 9: Die Sprache ist egal ?
    Goethe und Schiller konnten nur durch diese genau das schaffen, was sie der Nachwelt gegeben haben. Diesen Satz würde ich nochmals überdenken !

    Ansonsten: Wehret den Anfängen ! ( Wobei diese längst längst Geschichte sind ).
    Ich schließe mich der Formulierung weiter oben sinngemäß an.
    Ein Land, das öffentlich ( und somit ernsthaft ) darüber nachdenkt, ob die ganz normale Sprache tatsächlich die wirkliche Sprache ist, das hat einen Sprung in der Schüssel, aber einen gewaltigen.

    Warum nicht gleich raus mit der Wahrheit ?
    Türkisch klingt doch so viel schöner, ist die Sprache der Vergewaltiger, Mörder und Schächter en masse, also rein in den Lehrplan. Dank Prol-TV verblöden sowieso die Deutschen im Eilzugtempo und was gibt es Einfacheres, als aus blöden Deutschen oberblöde Türken zu machen ?

    Die Deutschen Tugenden verschwinden immer mehr, nur die Dummen gehen noch arbeiten, wenn`s geht, dann 12 Std. am Tag, Frau Fatima und all ihre Freunde demontieren das Werk von Jahrhunderten, also unsere Sprache wird somit auch immer sinnloser und -entleerter und wenn eine Nation ausgelöscht wird, dann die Sprache mit.

    Ich schrieb es schon einmal, was brauchen wir noch das Englische, das Französische ? Alles kleine und unbedeutende Nationen, nirgendwo wird das gesprochen.
    Nehmt die Sprache von Ismirschlecht endlich in den Lehrplan, ihr hier mitlesende bezahlte Dummköpfe und Volksfeinde.
    Nehmt uns unser Zugehörigkeitsgefühl und unser Land, unseren Glauben und unsere Geschichte, die schon immer verlogen dargestellt wird.
    Vergeßt dabei aber nicht, daß auch Eure Frauen und Töchter bei den zahllosen Vergewaltigungen und Schächtungen dabei sind, wenn sich der islamistische Mob erst einmal ohne Schranken Bahn bricht.

  13. Also Rüttgers hat gerade das Bundesverfassungsgericht gerügt (lief bei Phoenix über den Ticker). Die Richter würden mit ihrem überholten Staatsverständnis das Zusammenwachsen Europas bremsen. Sie seien zu sehr auf Volk, Nation und Staat fixiert.
    ?????????

  14. In 20zig Jahren ist Kanakisch Amtssprache. Also übt mal schön.
    „Isch fig dei omi“
    „ Her mit Händi“
    „ Wo is sotialamt“
    Das berühmt berüchtigte „ Isch mach disch messa“ laß ich mal weg, da diese nachbarschaftfreundliche Satz bereits fest in unserer Sprache integriert ist.

    Links ist keine Meinung, sondern strunzdoofe Blödheit !

  15. Die neue multikulturische Sprache… („Äyhurensohnischfickdischduopferweisswoduwonsischmachdischmesserscheissdeutschefickischeuschallealterischkenndeingesichtkommischfickdeinemutta!“)
    …wird zunehmend auch schon von jungen Leuten ohne türkischen Migrationshintergrund gewählt. Sie scheint in bestimmten Kreisen bereits Vorbildcharakter gewonnen zu haben. 🙁

  16. Ich komme aus dem Raum München. Dort kann man öfters lesen „gegen eine 3. Startbahn“, die der Flughafen möchte.

    Viel wichtiger halte ich die Aktion „Deutschland braucht nur eine Amtssprache“, da das praktizierte trottelige, selbstlose und unendlich verständnisvolle Verhalten von Politikern und Ämtern nämlich genau dazu fürt, daß sich niemand von den orientalischen Ausländern integrieren will. Leistungsverweigerung wird belohnt! Und das ist falsch.

  17. @ #16 Alster

    CDU-Rüttgers kennt kein Volk mehr, nur noch Bilanzen und Profitdenken. Er versteht, wie alle anderen EU-Allmachts-Befürworter, die Völker Europas nur als Angestellte einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

    Im Falle Deutschlands ist das die „Deutsche Gesellschaft mbH“. So wie in anderen Firmen auch, kann die Firmensprache jederzeit diktiert werden.

  18. Das wird nichts werden, die Politik ist zu sehr damit beschäftigt, Menschenrechte für Tiere und ähnlichen mainstreamkonformen Schei*dreck ins Grundgesetz zu hieven.

  19. Der Deutsche Lehrerverband (DL) fordert anläßlich des Tages der deutschen Sprache deren Verankerung im Grundgesetz.

    Volle Zustimmung!

  20. Davon abgesehen braucht Deutschland auch nicht dieses Ausmaß von orientalischer Zuwanderung. Lieber gesund schrumpfen, als krank wuchern kann ich da nur sagen.

    Über Roth und Co braucht man in diesem Zusammenhang nicht mehr viel sagen: Die versuchen heute Deutschend zu entdeutschen, weil vor 70 Jahren Hitler sein Unwesen getrieben hat. Aber nee – liebe Claudia – mit dem Hitler habe ich nichts zu tun und Erbschuld gibt es nicht. Wer bringt das Dir endlich mal bei? Deine Türkenaffinität könnte ein unbehandelter Schuldkomplex sein, für dessen Linderung ganz Deutschland opferst. Das darfst Du nicht!

  21. #5 Nassauer (18. Sep 2009 13:14)
    Verfassungsartikel sind nichts als Absichtserklärungen. Die Unverletzlichkeit der Person hat bspw. Verfassungsrang, gilt aber auf einem Münchner S-Bahnsteig nicht viel, wenn sie nicht durchgesetzt wird.
    Auch die Verankerung der deutschen Sprache im GG wird nichts bewirken, wenn daraus keine Folgen für den Zuwiderhandelnden entstehen…

    Schwachsinn. Artikel unseres Grundgesetzes sind höchste Gesetze und mitnichten lediglich Absichtserklärungen. Nachgeordnete Gesetze können nur bestand haben, wenn sie Verfassungskonform sind.

    Wenn die Deutsche Sprache in die Verfassung aufgenommen ist, hat das nicht nur Signalwirkung, das schlägt auch deutlich auf den alltäglichen Umgang durch.

  22. #25 RadikalDemokrat

    Davon abgesehen braucht Deutschland auch nicht dieses Ausmaß von orientalischer Zuwanderung. Lieber gesund schrumpfen, als krank wuchern kann ich da nur sagen.

    So ist es, wie recht du hast. Aber man
    hofiert die Bevölkerungsexplosion auf diesen
    Planeten, seit fruchtbar und mehret euch, bis
    die Erde zur Hölle geworden ist, in der sich
    alle gegenseitig totschlagen können. Die
    demografischen Entwicklung, die zum Untergang
    führt, muss unterbunden werden.
    1804 1 Milliarde
    1927 2 Milliarden (123 Jahre später)
    1960 3 Milliarden (33 Jahre später)
    1974 4 Milliarden (14 Jahre später)
    1987 5 Milliarden (13 Jahre später)
    1999 6 Milliarden (12 Jahre später)
    [Statistisches Amt Zürich]

    2010 7 Milliarden (11 Jahre später)
    Diese Entwicklung wird nicht gesehen. Sie ist
    die größte Gefahr der Menschheit.

  23. Wir alle wissen, dass 99% der zugelassenen Patente in ganzer Welt, kommen von den Sau Dischen Wissenschaftlern, Professoren und Gelehrten aus dem Super Brain Area – Meccah/Medinah.
    Wahrscheinlich, dem Autor des Wandzitats, schon das Gehirn amputiert und durch Koran ersetzt wurde.

  24. Viele Lehrer folgten doch in der Vergangenheit den Ruf: Marsch durch die Institutionen im Kampf für den Weltsozialismus. Die Lehrer waren einer der ersten, die Opfer ihrer eigenen Politik wurden. Niedergeknüppelt von 8-jährigen usw.

  25. „Livia, fehlst du mich“…

    Das hat bestimmt kein Osmane geschrieben.
    Solch ein leicht verzweifelt romatischer
    fragender Ausruf…

    Oder wollte der Osmane statt des „fehlst“, dieses andere Wort mit dem „F“ verwenden???

    Au weia, dann sollte er das schnell lernen!!!
    Denn wie klingt denn:
    Konkreeeddd: Isch fehlst deine Mutter!!!

    Das verstehen am Ende nicht mal seine Ghetto-Kumpels!

  26. Das wird an Kanakersprech auch nicht viel ändern. Aber macht mal!

    Besser wäre: Polizei und Armee ordentlich ausrüsten, verstärken und die bestehenden Gesetze ordentlich korrekt durchsetzen. Dann gibts bald kein „ey alda, isch … dei Mudda“ mehr! Dann sind unsere Schätzen bald alle wieder zu Hause… „welch‘ wohliger Traum“!

  27. #12 Unbeschnitten (18. Sep 2009 13:42)
    Sowas gibt in Anfaengen: http://myblog.de/eurabia
    Siehe dort „Deutsche Kollaborateure“.

    Und nur zur Info – der Betreiber des Blogs wurde von vom Oberkollaborateur Edathy beim Staatsschutz angezeigt. Aber zum Glueck weiss man ja mittlerweile, wie taqiyya geht – Anzeige im Sande verlaufen! 😀

  28. Da unser Grundgesetz in deutscher Sprache zu Papier gebracht wurde, darf man auch ohne besondere Erwähnung den gültigen Analogschluss ziehen, dass Deutsch die Amtssprache ist – und nicht z.B. Türkisch oder Proll-Türken-Deutsch! 🙂

  29. Kenan Kolat (Türkische Gemeinde): „Wir verstehen dieses Vorhaben als Assimilierungsdruck und mit demokratischen Gepflogenheiten nicht vereinbar.“

    Ein Kolat der fordert das man den türkischen Völkermord an den Armeniern während dem Ersten Weltkrieg aus dem bundesdeutschen Lehrplan streichen sollte, da er türkischstämmige Schüler „unter einen ‚psychologischen Druck‘“ setze muss uns gerade etwas von Demokratie erklären?!

  30. Durch die Lektüre des Flugmagazins einer arabischen Fluggesellschaft wurde ich kürzlich darüber in Kenntnis gesetzt, daß neben Deutsch auch Englisch und Türkisch die Landessprache in Deutschland sei.

    Ist doch nett, daß man uns dahingehend informiert.

  31. #38 ComebAck
    Demokratie kommt wenn sowieso aus Griechenland und nicht aus der Türkei he he

    Leider vergißt Du aber dabei, daß sie nur in den mohammedanischen Ländern zur vollen Blüte gelangt ist und diese Länder die übrige Welt mit ihren Wissenschaftlern, Erfindern, Technikern und Entdeckern bereichert und entwickelt haben.

    Ohne die Innovativität, der überragenden Intelligenz, dem Forscherdrang und der wissenschaftlichen Kompetenz dieser Mohammedaner würden wir sicher noch auf den Bäumen oder in Erdhölen hausen.

  32. Komisch, dass es nur dem Lehrerverband nicht aber dem Philologenverband in dem mehr Gymnasiallehrer sind auffällt … es ist doch immer wieder das selbe mit den Linken, erst wenn man selber die Tritte spürt beginnt man zum „Wohle aller“ über Lösungen nachzudenken …

  33. Der Deutsche Wähler wird schon bald die Parteien wählen, für die die Deutsche Sprache im Verfassungsrang eine grauenvolle Vorstellung ist. Das haben die vergangenen Wahlen gezeigt.
    Der Deutsche hat ein verkümmertes Nationalgefühl.
    Sein Herz schlägt für alle Nationen dieser Welt, nur nicht für die Eigene.
    Mit anderen Worten es kann nur besser werden, weil wir ganz unten angekommen sind und nur die Alternative haben, uns selbst abzuschaffen oder als Volk weiterzuleben!

  34. #1 Eurabier

    Dänen und Sorben sind aufgrund territorialer Veränderungen im Laufe der Geschichte zu Deutschland gekommen, Türken nicht. Daher haben Türken kein Anrecht auf Anerkennung als Minderheitensprache. Ansonsten müßte man die auch den Italienern, Kurden, Polen, Tschechen, Serben, Kroaten, Arabern, Vietnamesen, Chinesen, uswusf zugestehen.

  35. Wenn die Lehrer jetzt auch noch anfangen, „Autobahn-Wünsche“ zu haben….

    Das interpretiere ich so, dass die Lehrer in Punkto Sprachen im Alltag so einiges erleben, und dass sie ein Gesetz fordern um endlich normal arbeiten zu können (dh. bei manchen Eltern ganz eindeutig auf den Gebrauch der deutschen Sprache bestehen können-was glaubt ihr wohl, wieviele Eltern sich mit „ich nix verstehen“ wegdrücken-und somit die Kinder auch).

    Deutsche Sprache : 1.Schritt.
    Religiöse Extrawürste raus aus den Schulen : 2.Schritt.
    (voll krass Autobahn, ej !)

    Weiter so, ihr Lehrer ! Deutsch ist eine schöne Sprache, unsere Sprache.

  36. #10 Felicitas
    Nein, natürlich eine über die das Volk abgestimmt und legitimiert hat. Sonst könnte ich darauf auch verzichten.
    #15 AngstvorderZukunft
    Sorry, so wollte ich das nicht verstanden wissen. Die Sprache ist natürlich nicht egal. Ob es aber in dem von den Musterdemokraten im Bundestag hochgelobten GG steht, die eine überflüssige Rechtschreibreform zu verantworten haben und anstatt Kultur zu wahren eifrig einen Kulturabbau betreiben schon.
    #27 felixhenn
    Seit ich dieses Buch gelesen habe zweifle ich an Deiner Aussage noch mehr als vorher schon… Ich bin jedem dankbar, der mir den Inhalt glaubhaft widerlegen kann.

  37. # 48: Jetzt verstehe ich Dich besser. In der Tat, ein Land ohne Verfassung, das ist schon absurd. Vor allem, wenn man die diesb. Erklärungen im GG liest.
    Eine echte Verfassung wäre nämlich das Ende vieler Lügen und Betrügereien an unserem Volk, darum wird „man“ alles, aber auch alles unternehmen, um die dann möglichen Volksabstimmungen zu vermeiden. Vielleicht hätten wir gar keinen Euro ? Vielleicht gäbe es keine Moscheen ?

    Nein, wo kommen wir hin, den blöden Michel nach seiner Meinung zu fragen. Dieser derzeitige Status ist ideal für rot-rot-grüne Volksbetrüger; die Anderen sind nicht weit weg davon.

    Zum Buch: Vor einem halben Jahr gelesen, beim ersten Mal atemlos, beim zweiten Mal erwachend, das dritte Mal kommt.
    Dank der Quellen und Zitate ist es unnnütz, über Wahrheit und Dichtung zu fabulieren. Dieses Buch gehört in den Lehrplan ! Aber welcher Panzerknacker zeigt sich selbst an ? Es sollte zur Pflichtlektüre jedes PI-Lesers gemacht werden, denn es ist die Basis des Verständnisses, warum wir zur allerletzten Bananenrepublik mutieren.
    Nun, Teil II las ich auch, Teil III wartet, falls Du diese nicht kennst.

    Du wirst nie, hörst Du, nie, jemand finden, der den Inhalt widerlegt, denn die Wahrheit findet immer ihren Weg. Darum bin ich in dieser Gemeinde, weil ich daran glaube. Die Zeitachse ist etwas Anderes, mein Bergfest war schon vor langer Zeit.

    Aber wir haben Kinder, die vielleicht Ismirschlecht Faschistyk, Messeristus Schächtyk und AchichwillDeutschemessern Polizeibespuckyk überwinden.
    ( Diesen lieben Satz habe ich mit viel Hingabe geschrieben, damit er erhalten bleibt. )

  38. „Deutsch“ muß nicht nur Landessprache sein sondern auch „1. Erziehungssprache „.
    Zudem sollte ein Sprachtest nach 2 Jahren Aufenthalt eingeführt werden. Wer in diesem Zeitfenster kein alltäglichen Gespräch auf „Deutsch“ führen kann muß gehen.

  39. In gewissen Gegenden Deutschlands (Kreuzberg-Neuköln) und anderen No-Go Araes ist die Staatsprache Türkisch, macht euch nichts vor…

  40. Tatsächlich ist in der deutschen Verfassung, anders als in den meisten anderen Ländern, keine Landessprache festgelegt.

    Deutschland hat doch gar keine Verfassung. Das Grundgesetz ist nicht das gleiche wie eine Verfassung.

  41. #43 Lehmann (18. Sep 2009 15:40)
    In Anlehnung an das alte orientalische Sprichwort”Wie Du mich-so ich Dich”
    ______________________________________________

    @lehmann

    Ich hab da auch einen:

    ICH LIEBE DIR UND KANN OHNE DU NICHT BIN!

  42. …Die Richter würden mit ihrem überholten Staatsverständnis das Zusammenwachsen Europas bremsen. Sie seien zu sehr auf Volk, Nation und Staat fixiert….

    Ja und? Leute, die so etwas absondern werden gewählt.

    Viel schlimmer noch:
    Seit Jahrtausenden leben Menschen in Sippen, Stämmen und Staaten. Der „Staat“ wird von den einflussreichen Philosophen (Kant, Hegel, Hobbes…) als die perfekteste und zum Wohle Aller erdachte Gebilde der Menschen gepriesen, Er hat die Aufgabe (zu vorderst) die Egoismen voreinander zu schützen, dadurch werden Fortschritt und Kultur erst möglich.

    Bei solchen Äußerungen müßte ein Sturm der Entrüstung losbrechen, aber es stellt anscheinend noch nicht mal wer die Frage, nachdem „Wieso und Warum“ Fast so, als ob jemand morgen „beschliessen“ wolle. die Sonne gehe jetzt im Westen auf und alle nicken dazu.

  43. Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis irgend ein geistig verwirrter Politiker fordert, türkisch als zweite Amtssprache einzuführen.

  44. Vor einigen Wochen habe ich auf SPIEGEL-ONLINE an einem Forum mitdiskutiert zum Vorschlag, die deutsche Sprache ins Grundgesetz aufzunehmen. Die tonangebenden Sprachröhrer sahen darin den Anfang des 4. Reiches und eine furchtbare Diskriminierung aller hier lebenden Ausländer, die zu bequem sind, Deutsch zu lernen.

  45. #50 Arabtimes
    Der Autor selbst schreibt, dass sein Buch fast nicht erschienen wäre, weil jeder andere Verlag eine Veröffentlichung abgelehnt hat. Er hätte die Hoffnung schon aufgegeben, bis er eben diesen Verlag fand, oder von ihm gefunden wurde.
    Über den Verlag den Inhalt eines Buches zu bewerten ist mE der verkehrte Weg. Wenn schon, dann anders herum. Auf der EF-Seite hat Herr Lichtschlag gerde den Rücktritt eines Piratenparteimitglieds wegen eines Interviews mit der „rechten“ Jungen Freiheit thematisiert, ohne dass der Interviewinhalt in irgend einer Weise „rechts“ gewesen waere. Das ist genau die gleiche Show. Inhalte interessiern nicht, wenn daran irgendwas „rechts“ ist oder war oder sein kann oder sein könnte oder oder oder. Und es ist ja bekannt, dass in diesem Land die kompetentesten, intelligentesten, allwissendsten Köpfe in Politik und Medien entscheiden was „rechts“ zu sein hat.
    Sorry Arabtimes, das was Du schreibst ist „Nazikeule“ sonst nichts.
    Ich wäre froh, würde der Inhalt nicht stimmen.
    #49 AngstvorderZukunft
    Ich habs vor gut nem Monat in einem Zug durchgelesen und war bestimmt so atemlos wie Du. Schon allein wegen dem Whisky und Wodka, der getrunken und den vielen Zigarren, die geraucht wurden 😉 Ein zweites Mal wird definitiv folgen. Das waren verdammt viele Infos in verdammt kurzer Zeit. Ich wünsche mir auch eine große Verbreitung für dieses Buch und v.a. Stellungnahmen von unserer politischen Elite.

  46. inga
    mellitirol

    Wo wär nur unser verkommenes Land ohne die sprichwörtlichen Weisheiten unserer orientalischen“Freunde“

  47. Der Deutsche Lehrerverband (DL) fordert

    … Wir steuern schließlich sogar sprachlich auf Parallelgesellschaften zu…

    Wie? Was??!? Haben diese Naivlinge etwas gemerkt???

  48. #44 Eduard (18. Sep 2009 15:19)

    #38 ComebAck
    Demokratie kommt wenn sowieso aus Griechenland und nicht aus der Türkei he he

    Leider vergißt Du aber dabei, daß sie nur in den mohammedanischen Ländern zur vollen Blüte gelangt ist und diese Länder die übrige Welt mit ihren Wissenschaftlern, Erfindern, Technikern und Entdeckern bereichert und entwickelt haben.

    Ohne die Innovativität, der überragenden Intelligenz, dem Forscherdrang und der wissenschaftlichen Kompetenz dieser Mohammedaner würden wir sicher noch auf den Bäumen oder in Erdhölen hausen.

    HA HA HA sehr witzig aus der Sicht des Jahres 825 vielleicht aber nicht 2009
    Bitte das nächstemal „Ironie Off“ dabeischreiben oder war das etwa ernstgemeint?
    Doch wohl nicht….

  49. Wir haben keine Verfassung. Ich finde es unsäglich, dass hier immer wieder das Gegenteil behauptet wird.
    Aber wenn wir uns irgendwann mal eine Verfassung geben, bin ich absolut dafür, dass dort dann Deutsch als Landessprache verankert wird.

  50. Ich finde es sehr erfreulich das hier darüber gesprochen wird, das wir nicht mal<eine Verfassung haben.
    Ich empfehle wirklich jeden der darüber nichts weiß, sich zu informieren, das net bietet da so einiges.

    Gruß

  51. Der Deutsche Lehrerverband fordert von den Ausländern?
    Diese Chuzpe tät ich gerne besitzen!
    Die GUTMENSCHENGRUPPE par Excellence,die Lehrer,die es seit 20 und mehr Jahren feige zulassen,daß UNSERE Kinder von Migrantenkindern psychisch und körperlich fertig gemacht werden und als „Lösung“ immer NOCH MEHR Toleranz von den GESCLAGENEN forderten?
    Die Lehrer,die Hunderttausende Eltern,die sich den Mund aufzumachen trauten,offen als Nazis beschimpften, deren Kinder dementsprechend behandelten und viele junge deutsche Leben BEWUSST vermasselten?
    Die Lehrer,die Multikulti flächendeckend und mit perfidesten „Alle Welt ist Eins“ Lehrplänen maßgeblich fördern?
    DIESE Lehrer drehen jetzt den Spieß um und FORDERN??? Eine Farce sondergleichen,die an den Pranger gehört!
    Wie überall in Gutmenschistan ist auch hier eine erschreckende neue Entwicklung zu sehen. Nachdem diese federführend und TATKRÄFTIG halfen,UNS diesen Wahnsinn einzubrocken,gehen sie jetzt NAHTLOS,also ohne auch nur den Funken von Selbstkritk zu üben, dazu über, die nicht vorhandene Integration EBENFALLS SCHARF zu KRITISIEREN!
    Damit aber nicht genug. In bewährt kommunistischer Manier braucht man natürlich in Gutmenschistan einen anderen Schuldigen,um von der eigenen schweren,da vorsätzlichen Schuld abzulenken. Dies kann natürlich nur der politische Gegner,also die Rechte sein. Denn die haben ja schon IMMER gegen die Ausländer gehetzt,diese AUSGEGRENZT und DAMIT die Integration verhindert.
    Die Gutmenschen tun es in ihrer „Integrationskritik“ also jetzt den als Nazis diffamierten Mahnern der ersten Stunde gleich, „übersehen“ aber dabei geflissentlich,daß sie jetzt,wo sie nicht mehr weiter wissen,EBENFALLS „Naziforderungen“ stellen!
    JETZT kann man sie mit den eigenen Waffen schlagen! Und NUR JETZT,da der WÄhler schnell vergißt!
    JETZT muss man sie vor sich hertreiben und als Nazis beschimpfen.JETZT muss man sie unter Hinweis darauf, „daß doch alles halb so wild sei“, dazu bringen SELBER als RECHTFERTIGUNG ihrer Forderung Gründe dafür, also das wahre Ausmaß der Schulkatastrophe, LAUTHALS hinauszuschreien.
    JETZT,und an geeignetster Stelle,bei unseren Kindern,besteht die historische Chance,diese Lügengebäude samt und sonders zu Fall zu bringen!
    Nutzen wir diese Chance mit aller Kraft und konzertiert,wird das erste und wichtigste Lügengebäude,die „Multikultischule“,einstürzen!
    Durch den Einbruch ihrer wichtigsten Säule,der Lehrerschaft, die in ungeübter Verteidigung ihrer „Nazivorschläge“ mit DER WAHRHEIT herausrücken wird,kann das ganze Lügengebäude fallen.
    Und nicht nur das. Man darf dabei nicht vergessen,daß außer den Lehrern noch das Wichtigste,UNSERE Kinder, aus der „Gehirnwäsche Multikulti“ herauskämen.
    UND die ELTERN dieser Schüler.Die, sind die Dämme erst gebrochen,sich ebenfalls kein Blatt mehr vor den Mund nähmen! Usw.,und so fort!
    Ich glaube kaum,daß wir in absehbarer Zeit solch eine Möglichkeit ein 2.mal bekommen!
    Nutzen wir sie!
    ——————————————
    PS.: 1. Wer Ideen hat zu einer an die DL gerichteten,nicht zu ignorierenden und akuten Argumentationsnotstand der Lehrer hervorrufenden „empörten“ Reaktion,möge bitte seine Vorschläge online stellen.(od.email)
    2.Ein geeignetes Sprachrohr MUSS gefunden werden. Vorschläge bitte.

    MFG
    ——————————————
    DAS WORT,von vielen gehört,kann alles ändern!
    BALD wird gewählt.
    Die Chance unter dieser Konstellation,incl.dem neuerlichen Schulamoklauf,ein wahlbeeinflussendes Umdenken bei vielen zu erreichen,wird NICHT WIEDERKEHREN.
    Helfen wir zusammen!

  52. @ #16 AngstvorderZukunft (18. Sep 2009 13:46)

    Die Deutschen Tugenden verschwinden immer mehr,……..

    Ein großer linker Führer hat einmal von sich gegeben, dass man mit diesen Tugenden auch ein KZ leiten könne……Wer will das schon, gelle?;_)
    Deshalb sollte man sich nicht wundern, wenn diese Tugenden verschwinden.

    Daß man mit diesen Tugenden auch Unternehmen führen, Kunst und Kultur fördern oder sich selbst vorwärts bringen kann, ist neben diesem schlagenden Argument natürlich zu vernachlässigen.

  53. #47 RChandler (18. Sep 2009 15:42)

    Hallo RChandler, schau dir mal die Deutsche Geschichte im 19 Jahrhundert an. Schon damals gab es diese internationale Ausrichtung der Deutschen. Napoleon wurde von vielen begrüßt, bis er es übertrieb. Danach haben die Deutschen mit ihren Verbündeten ihn unter großen Opfern rausgeschmissen. Die damaligen gesellschaftlichen Umstände stelle ich mir so ähnlich vor wie unsere Heutigen.

    Schade, dass sich Geschichte nicht wiederholt?

Comments are closed.