Vogel WantedDer Kölner Hassprediger und Islammissionar Pierre Vogel, alias Abu Hamza, darf aus Staatsschutzgründen nicht in die Schweiz einreisen. Vogel hätte am Samstag in Bern für Moslemsonderrechte und gegen die bösen Schweizer demonstrieren wollen. Doch in der Schweizer Bundeshauptstadt will man den extremen, wahabitischen Islamprediger weder empfangen, noch ihn seine Hetztiraden gegen die Eidgenossen ausbreiten lassen.

Das Bundesamt für Migration hat gegen den unerwünschten Vogel eine Einreisesperre verhängt. Das Amt begründe sein Vorgehen mit Artikel 67 des Ausländergesetzes: Dieser erlaubt „Einreiseverbote gegenüber Ausländern, wenn diese gegen die öffentliche Sicherheit und Ordnung in der Schweiz oder im Ausland verstoßen haben oder diese gefährden“. Tja, Bern ist eben nicht Köln.

Jonas Montani, Sprecher des Bundesamtes für Migration (BFM) bestätigte, dass Vogel aus Gründen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung nicht in die Schweiz einreisen darf. Das BFM habe gemeinsam mit der Fremdenpolizei der Stadt Bern eine Lagebeurteilung vorgenommen und sich gestützt auf diese Lagebeurteilung und auf geltendes Recht für eine Einreisesperre entschieden, sagte Montani.

Sollte Vogel trotzdem einreisen, werde er von der Fremdenpolizei unverzüglich weggewiesen.

Wir wünschen Abu Hamza Vogel eine gute Heimreise.

(Mit Dank an alle Spürnasen)

image_pdfimage_print

 

174 KOMMENTARE

  1. Ja wie kommen die Gutmenschen dazu gegen einen Moslem so eine Einreisesperre zu verfügen. Das verstößt gegen europäisches Recht! Ja wo kommen wir da hin??

    Den Schweizern wird doch nicht ein Lichtlein aufgegangen sein??

  2. Das ich das noch erleben darf! In der Schweiz wird die Welt vom Kopf auf die Füsse gestellt! Mehr davon für Deutschland einself.

  3. Hervorragende entscheidung!

    Und das nicht etwa
    Theo Retisch

    Um 0.10 uhr auf 3sat wird die schweizer nachrichtensendung „10 vor 10“ wiederholt. Da steht diese einereiseverweigerung an erster stelle.
    Kann interessant werden….

  4. Vogel wird nach meinem Eindruck selbst von seinen Koran-Freunden nicht richtig ernst genommen. Für mich das Phänomen Vogel eher ein Hinweis auf eine gewisse „Islam-Mode“, die vor allem orientierungsuchende Menschen mit schwachem Selbstbewußtsein betrifft.
    Seitdem Vogel sich einen Bart wachsen ließ und sich in ein sack-ähnliches „Kleidungsstück“ zwängte, bekam er mediale Aufmerksamkeit. Ebenfalls zog er ein paar Leute mit genau solchen Defiziten in seinen Bann und zieht jetzt wie ein mittelalterliche Wanderprediger durch die Lande; wie gesagt, solche Spinner gab es zu allen Zeiten.
    Gefährlich sind ganz andere.

  5. Müsste man diese „Warnung“ nicht für 99% der mohammedanischen Einwanderer ähhhh Asylanten ähhh Besucher der Schweiz aussprechen?

  6. Wetten dass…er trotzdem versuchen wird einzureisen? Diese PR wird er sich nicht entgehen entgehen lassen.

  7. Das den „Vogel“ überhaupt noch jemand einreisen läßt wundert mich 1
    Der gehört eigendlich zum Schutz vor sich selbst in die geschlossene Psychiatrie

    Die Auswertung des Wortprotokolls der 3. Kölner Ratssitzung liegt vor viele Beiträge von Uckermann und Rhous …weiter:
    Rat Köln 04.S. 20091217″

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisraelisch

  8. «Das wird ein Erdbeben auslösen»
    Der islamistische Prediger Pierre Vogel findet das Einreiseverbot in die Schweiz eine «Unverschämtheit». Im Interview mit 20 Minuten gibt er sich kämpferisch: Er werde das in die ganze arabische Welt tragen. «Das wird ein Erdbeben auslösen».
    Pierre Vogel in einem Video-Standbild.
    Pierre Vogel in einem Video-Standbild.
    Interaktiv-Box

    Dossier: Anti-Minarett-Initiative

    Herr Vogel, Sie dürfen nicht in die Schweiz einreisen…
    Pierre Vogel: (schweigt lange). Das glaube ich Ihnen nicht.

  9. 20min:Was werden Sie nun tun?
    Vogel: Was hier abgeht, ist ein Verbrechen gegen die Meinungsfreiheit und ein absoluter Skandal. Ich werde das in die ganze arabische Welt tragen. Ich habe gute Kontakte zu Al-Jazeera und anderen arabischen Medien. Das wird ein Erdbeben auslösen und ein schlechtes Licht auf die Schweiz werfen.

    http://www.20min.ch/news/schweiz/story/11801151

    Was meint er denn mit „Erdbeben“ ? Wie weit wird Vogel gehen ?

  10. Eine richtige erfreuliche Nachricht ! :-))
    ( * Freu *)

    Oh Schweizer, ich liebe Euch !!!

    Mal sehen was morgen in der Dhimmi-Presse steht:

    „Rassistische Schweizer erklären Pierre Vogel zum moslemischen Geerd Wilders. Hat der allah-hetz-barmherzige P. Vogel das verdient ? P. Vogel zieht sein Vermögen nun aus der Schweiz jetzt ab“.

  11. Der Spinner wollte doch neulich mit Stefan Herre telefonieren. Das Gespräch war wohl nicht sonderlich versöhnlich.^^

  12. Hab gerade mal Link #2 aus dem Titel überflogen: „Die Basketballerin Sura Al-Shawk, die derzeit um ihr Kopftuch kämpft“

    Wie muss ich mir das vorstellen? Basketball im kurzen Höschen und dafür das Kopftuch auf? Gehts noch kranker!

    Ich gebe dem Vogel noch max. 10 Jahre. Dann wird er nicht mehr als Prediger, sondern als Ex-Muslim durch die Talkschows geistern und letztendlich wie Ströbele (Islam? Nie davon gehört!) enden. Inschallah! Zum wahren Gotteskrieger, der in Afghanistan sein leben im Bombenhagel der Luftwaffe aushaucht, fehlt ihm ganz einfach das Format! Was für ein armes Würstchen.

  13. ich habe mal eine dumme Frage:
    Die Schweiz hat keinen Regierungschef.
    Also keinen Bundeskanzler.
    Aber Wer ist eigentlich die vergleichbare Person in der Schweiz? Ich meine das jetzt nicht staatsjuristisch sondern aus der realen Machtsituation heraus.

  14. @ Pierre Vogel :

    Einige Wochen „Urlaub“ im „schönen“ Saudi-Arabien, im „schönen“ Iran oder im „schönen“ Afghanistan, im „schönen“ Pakistan können Wunder bewirken !

    — —

    „Selbstmord-Attentäter,
    Komm ein bisschen später,
    Und verüb Dein Attentat,
    Ganz allein für Dich privat.

    Selbstmord-Attentäter,
    Hisbollah und Hamas,
    Verbreiten schlechte Laune,
    Und machen keinen Spaß.“

  15. Was will der schon aus der Schweiz abziehen?? Er könnte einige Hassprediger abziehen, die Schweizer freut es!!

  16. ICH VERSTEHE EURE FREUDE NICHT!!!

    DAS IST DOCH EIN SIEG FÜR DEN ISALM!

    Wenn ein paar Tausend Muslime durch Bern ziehen, Burka, Setinigungen, Legalisierung von Ehrenmorden, die Abschaffung der Demokratie und die Einführung eines Kalifats fordern, dann hätte das die Schweizer doch sofort auf die Barrikaden gebracht.

    So aber können die Muslime ihre Lügenkampagnen von toleranten umd friedlichen Islam weiter predigen.

    Ich würde wetten, dass die Muslime selbst hinter dem Einreiseverbot stecken.

    Und das schlimmste:

    Nun werden die Musel das Einreiseverbot gegen Pierre Vogel dazu mißbrauchen Einreiseverbote für Islamkritiker zu fordern.

    Das ganze ist ein Sieg für die Muslime auf der ganzen Linie.

  17. @ #30 A Prisn
    Den Artikel kenne ich natürlich.
    Hilft mir aber nicht weiter.
    «Der Bundesrat entscheidet als Kollegium.».
    Wie jeder Mensch weiß gibt es in jedem Kollegium irgendeinen der das Sagen hat.
    Was ich wissen will ist:
    WER ist es in der Schweiz.

  18. Bleibt zu hoffen das auch die dicke Sau und der dumme Arsch , ebenfalls „draussen bleiben müss(t)en“…..

    PS:
    Ich entchuldige mich für die Kraftausdrücke „dicke“ und „dumme“ 😉

  19. In Dortmund wird die umstrittene Kommunalwahl nach dem Haushaltsskandal wiederholt. Das beschloss der Stadtrat mit großer Mehrheit. Demnach sollen der Oberbürgermeister, der Rat und die Bezirksvertretungen neu gewählt werden. Falls niemand gegen die Entscheidung klagt, löst sich der Rat Mitte Januar auf.

    Die Kommunalwahl in Dortmund wird im kommenden Frühjahr wiederholt. Eine Mehrheit des Stadtrats stimmte für eine Wiederholung nicht nur der umstrittenen Bürgermeisterwahl, sondern auch für eine Neuwahl des Rates und der Bezirksvertretungen.

    Für die Neuwahl des Bürgermeisters votierten 69 von 94 Ratsmitgliedern. Laut dem Stadtpressesprecher wird der Urnengang voraussichtlich zwischen dem letzten Februarsonntag und Mitte Mai stattfinden, sofern keine Klagen dagegen erhoben werden.

    Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD) hatte den Weg für eine Wiederholung der Kommunalwahl in der vergangenen Woche freigemacht und dem Stadtparlament ein entsprechendes Votum empfohlen. Der Hintergrund: Nur einen Tag nach dem letzten Urnengang am 30. August hatte die Stadt ein Finanzloch von 100 Millionen Euro bekanntgegeben und eine Haushaltsperre verhängt.

    Wegen der Wahl herrscht seit Wochen Streit in der Ruhrgebietsstadt: Die Opposition wirft der SPD Wählertäuschung vor. Die SPD hätte vor der Wahl über die Finanzprobleme informieren müssen.

    Der Oberbürgermeister bestreitet, von dem Fehlbetrag gewusst zu haben, doch politische Gegner bezweifeln, dass er in seinem vorherigen Amt als Stadtdirektor tatsächlich nichts von der dramatischen Situation mitbekam.

    Bestärkt wurde die Opposition von der Bezirksregierung Arnsberg, die sich als Kommunalaufsicht in den Fall einschaltete: Demnach erhielt Sierau bereits Monate vor der Wahl Unterlagen, in denen auf die besorgniserregende Entwicklung des Haushalts hingewiesen wurde.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article5493482/Kommunalwahl-in-Dortmund-wird-wiederholt.html

  20. Auch für Pierre Vogel: „Kopfschuß … genau zwischen die Augen direkt in sein Stammhirn!“ (nur sinnbildlich gesprochen)

    Er sollte doch das Buch des Hasses, den Quran genau kennen!?

  21. @ #27 JaZuDeutschemWasser (10. Dez 2009 23:54)

    Die Schweiz hat keinen Regierungschef

    — weil die Schweiz eine Demokratie ist, oder !

    Eine echte Volksherrschaft braucht keinen Regierungschef.

    Das Volk kann sich selbst regieren und über die eigenen Belange selbst entscheiden !

  22. Bei dem denk ich immer: „Kleiner Mann ganz groß“.

    Endlich kommt er mal groß raus und vorher hat ihn keiner beachtet, den Armen. Kommt sich mächtig wichtig vor jetzt.

  23. Das ist die richtige Sprache die sie auch verstehen.
    Der Artikel 67 des Ausländergesetzes erlaubt Einreiseverbote gegenübern Ausländern, wenn diese „gegen die öffentliche Sicherheit und Ordnung in der Schweiz oder im Ausland verstossen haben oder diese gefährden“.

    Pierre Vogel hat eindeutig im Ausland, also Deutschland, gegen die öffentliche Sicherheit und Ordnung verstossen und sie gefährdet.

  24. Mich würde ja mal interessieren, wer diese „Demonstration“ (oder Machtprobe???) organisiert und den Vogel dazu eingeladen hat. Denn auch denjenigen müßten die Schweizer Behörden „im Auge behalten“.

    Vogel selbst ist doch nur eine Marionette, er läßt sich für jegliche Islampropaganda instrumentalisieren, will eben ein guter Moslem sein. Er selbst hat aber nicht die Möglichkeit, sich so hoch zu pushen und für wichtig zu halten.

    Die in letzter Zeit häufiger vorkommenden Proteste und Verbote gegen Auftritte jeglicher Art von dem Vogel dürften der Islampropaganda einen kleinen Strich durch die Rechnung machen – der Widerstand dagegen wächst von Tag zu Tag.

    Bravo, Schweiz, für die Entscheidung, den Vogel nicht einreisen lassen zu wollen. Und bitte seid konsequent, wenn Vogel trotz allem versuchen sollte, bei euch einzureisen.

  25. #32 JaZuDeutschemWasser

    Der Bundesrat trifft seine Entscheide als Kollegium.

    Jedes Jahr wird der Bundespräsident neu bestimmt. 2009 ist es BR Merz. 2010 BR Leuthard.

    Für mehr Infos:

    http://www.admin.ch/br/index.html

    Interessant auf der BR Website:

    Die direkte Demokratie funktioniert nur bei grösstmöglicher Transparenz. Nur von informierten Bürgerinnen und Bürgern kann erwartet werden, dass sie sich für das Gemeinwohl engagieren und aktiv am politischen Geschehen ihres Landes teilnehmen.

  26. Ach, dieser „Flabes“! Den sollte man auch hier verbieten!
    Der hätte doch normalerweise bei uns keine anständige Frau abbekommen…

    Ja, das ist „Glaube“!
    „Ich glaube daran, dass mir ein bestimmter „Glaube“ hilft, doch noch ein bißchen wichtig zu werden!“

    Man sollte den dicklichen Typen einfach ignorieren!
    Er nervt!

  27. #32 JaZuDeutschemWasser

    Nachtrag:

    Der Bundesratspräsident hat wie jeder andere nur eine Stimme. Die Mehrheitsentscheidung des Bundesrates wird von allen nach Aussen vertreten. Auch wenn es manchmal weh tut.

  28. Man stelle sich vor, der Islam wäre heute bei uns die „Religion“, die bei uns bestimmen könnte.
    Dieser „Vogel“ wäre unter „ferner liefen“ zu finden, wenn überhaupt.
    Wahrscheinlich hätte er gar nichts zu kamellen und ihm würde eher Misstrauen der „Gläubigen“ entgegenschlagen.
    Ein „Gläubiger“ dritten oder vierten Ranges wahrscheinlich.

  29. Es scheint die Minaretabstimmung ist bei den Behoerden angekommen: Wir wollen hier keine Typen wie Vogel.

    Wer sich benehmen kann ist willkommen, der Rest kann zu Hause bleiben. Ist doch nicht so schwierig zu verstehen Herr Vogel?

    Wie kommt einer dazu zu konvertieren und nach Saudi Arabien zu gehen?

  30. Dieser „Vogel“ hat doch mal versucht zu boxen, nicht wahr?
    Wahrscheinlich hat er von Mohammed Ali geträumt und dessen Ansehen in der Welt.
    Liegt doch nahe, oder?
    Es könnte auch daran liegen, dass in den Hinterhof-Boxstätten sehr viele Moslems herumboxen.

    Jedenfalls kann mir keiner erzählen, dass es diesem „Vogel“ wirklich um den Glauben ging.
    Für mich ist er eher so eine Art „Mitläufer“, der auch mal wollte….

    (Ich merke gerade, dass ich doch etwas aus unserem Geschichtsunterricht in Deutschland gelernt habe, dass ich anwenden kann.)

  31. Mmmuuuaaahahahaaa….Vogels Traumtruppe, er ein blödgeschlagener Exboxer und seine Konvertiten, meistens Loser mit Drogen- oder Alkvergangenheit. Alles prädestinierte Sektenopfer.
    Allah legt offenbar keinen Wert auf Klasse.

    Und den Schweizern kann man nichtmal etwas mit der Nazikeule, Vogel ist leider Deutscher und damit undiskriminierbar.
    Weiter so, Schweiz 😆 .

  32. Als kleines Wortspiel zum Thema des Beitrags:
    Ausreisegebot für alle Mohammedaner.
    Eure Kultur ist nur aus der Ferne faszinierend!

  33. @ #14 Rheinperle

    Wetten dass…er trotzdem versuchen wird einzureisen? Diese PR wird er sich nicht entgehen entgehen lassen.

    Das würde ihm auch negative Publicity einbringen. So mancher würde sich fragen: „Das gefährdet in der Schweiz also die öffentliche Sicherheit. Bei uns aber nicht. Komisch…“

    Und wieder sind ein paar Michels aufgewacht. Prima!

  34. Man kann nicht oft genug posten, was der „Zentralrat der Muslime“ primär will, auch wenn er es unter Punkt 20 versteckt:

    20. Eine würdige Lebensweise mitten in der Gesellschaft

    Und wie sieht „würdiges Leben in der Gesellschaft“ für Mohammedaner aus? Islam, mehr Islam, nur Islam, allegemeiner Islam, totalitärer Islam, alles beugt sich dem Islam:

    * Einführung eines deutschsprachigen islamischen Religionsunterrichts,
    * Einrichtung von Lehrstühlen zur akademischen Ausbildung islamischer Religionslehrer und Vorbeter (Imame),
    * Genehmigung des Baus innerstädtischer Moscheen,
    * Erlaubnis des lautsprechverstärkten Gebetsrufs, Respektierung islamischer Bekleidungsvorschriften in Schulen und Behörden,
    * Beteiligung von Muslimen an den Aufsichtsgremien der Medien,
    * Vollzug des Urteils des Bundesverfassungsgerichts zum Schächten,
    * Beschäftigung muslimischer Militärbetreuer,
    * Muslimische Betreuung in medizinischen und sozialen Einrichtungen,
    * Staatlicher Schutz der beiden islamischen Feiertage,
    * Einrichtung muslimischer Friedhöfe und Grabfelder.

    Was heißt doch gleich die Präambel der Schura Bremen in ihrer Landessatzung (die Hinweise auf GG und Deutschland sind vor dem Hintergrund Koran/Sunnah mit der üblichen mohammedanischen Einschränkung – cum grano salis; als Lippenbekenntnis – zu lesen:

    Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Allerbarmers.

    Die Mitglieder der Schura – Islamische Religionsgemeinschaft Bremen sind zusammengekommen und haben sich

    • in dem Bewusstsein, dass es keinen Gott außer Allah gibt und dass Muhammad (Friede sei mit ihm) der letzte Gesandte und Prophet Allahs ist,

    • im Bewusstsein ihrer Verantwortung vor Gott und den Menschen und im Vertrauen auf den Beistand Gottes,

    • in der Überzeugung, dass der Qur`an die authentische und abschließende Offenbarung Allahs ist,

    • in der Gewissheit, dass der Qur`an und die authentische Sunna (das Vorbild des Gesandten Muhammads – Friede sei mit ihm – und dessen Überlieferung) die Grundlage ihres Islamverständnisses darstellen,

    • geleitet von der gemeinsamen Überzeugung, dem Islam, insbesondere seiner Moral und Ethik unterworfen zu sein und im Bewusstsein des qur`anischen Grundsatzes: „O ihr Menschen! Wir haben euch aus Mann und Frau erschaffen und euch zu Völkern und Stämmen gemacht, damit ihr einander kennen lernt. Der Edelste von euch vor Gott ist derjenige, der am gottesfürchtigsten ist.“ (Qur’an 49:13)

    • einig darin, das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland zu achten,

    • in der gemeinsamen Absicht, den Muslimen in Deutschland zu dienen, ihre Einheit zu wahren und zu fördern,

    • in der Verantwortung als Teil der islamischen Ummah,

    • in dem Willen, den interkulturellen und interreligiösen Dialog zu pflegen, sich für eine konstruktive Kooperation zum Wohl der Gesellschaft zu engagieren und die Völkerverständigung zu fördern

    • einvernehmlich in der Grundlegung, bei der Auswahl der Mittel und Wege zur Erfüllung der gemeinsamen Aufgaben als Quelle die islamische Lehre im Rahmen des Grundgesetzes und im Einklang mit den Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland anzuwenden,

    • in ihrer Verbundenheit zu Deutschland und in dem Bewusstsein als Bürger und Einwohner Teil der deutschen Gesellschaft zu sein

    folgende Satzung gegeben…

  35. Danke für Eure Antworten @ #27

    Ich muß jetzt erstmal ins Bett…
    Antworten kann ich also erst morgen.(sorry).

    Trotzdem bleibt IMHO die Frage unbeantwortet.
    Denn wie kann es sein das ALLE schweizer Bundesräte gegen die Initiative waren? Da hat sich wohl doch in der Schweiz (genau wie bei uns in D) eine politische Klasse herausgebildet die überhaupt keinen Bezug mehr hat zum Volk. Das Volk hat also NICHT das Sagen und muß deshalb gegen seine eigenen Politiker opponieren. Sowas dürfte doch eigentlich nicht vorkommen bei einer direkten Demokratie – oder?

    P.S:
    Selbstverständlich gebe ich zu das unser System in D schlechter ist als das der Schweiz. Wir dürfen nur die Fresse halten.
    Aber wir wissen zum Trost dafür wenigstens wen wir abwählen dürfen.

  36. Frau, hör zu!!!
    Wenn Gott dir eine Rolle in der Welt zuweisen oder dein Leben einschränken wollte, dann würde „Er“ es dir sagen.
    „Er“ würde nicht solche Typen dazu benutzen, die ihre eigenen (animalischen) Triebe nicht unter Kontrolle gebracht haben, dir eine Rolle in deinem Leben, das „Er“ dir geschenkt hat, zuzuweisen.
    Das wäre Gott nicht würdig. Das ist „Blasphemie“!
    „Du sollst keine anderen Götter neben mir haben und Dir kein Bildnis machen!“
    Die Männer siehtst du, Frau!!!
    Ich nenne die Triebe „animalisch“, weil ein Mensch dazu befähigt ist, sie unter Kontrolle zu bringen.

  37. tja leute wenns und hier ma bunt wird wissen wa ja wohin – gibt wohl doch noch länder welche die schöne heile welt erhalten wollen 🙂

  38. Links nachträglich:

    http://zentralrat.de/3035.php
    http://www.schurabremen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=48&Itemid=61

    Aus den Satzungen der Mohammedaner-Vereine tropft in der Regel die schiere Scharia. Die Dinger sind sehr interessant, liest man sie unter koranisch-haditischer Prämisse (Zweck des Vereins – Islam-, Finanzierung – Zakat, (ausländische) „Spenden“.

    So auch die Satzung von BIG – Bündnis Islamischer Gemeinden Norddeutschlands, die eng mit den Milli Görüs-Moscheen wie Rendsburg oder HH-St. Georg verwoben sind. Alle Moscheen dieses Ladens heißen „Centrum-Moschee“.

    § 2 Zweck

    1. BIG e.V. ist ein Zusammenschluss islamischer Gemeinden in Norddeutschland.

    2. Zweck des Vereins ist die Förderung der islamischen Religion und Kultur. Der Zweck wird verwirklicht durch

    * Die Einstellung von Imamen und Lehrern

    * Die Bereitstellung und Einrichtung von Gebetsräumen

    * Die Durchführung von Vorträgen und Seminaren zu Themen des Islams und Angelegenheiten der Muslime

    * Die Entgegennahme von Almosen und Weiterleiten an bedürftige Personen i. S. von § 53 AO;

    * Der Besuch von Kranken und Inhaftierten.
    Vergütung begünstigt werden.

    http://www.centrum-moschee.de/index.php?option=com_content&view=article&id=50&Itemid=55

  39. Islam=Frieden.

    Frieden ist das letzte, was wir z.Zt. in Europa gebrauchen können.

    Wenn die demokratische Schweiz einen „Friedensmissionar“ nicht in sein Land einreisen läßt, zeugt dies von „diskriminierender Intolleranz“ dem „Frieden“ gegenüber.

    Die Augen werden wir uns alle reiben, der eine aus dem einen Grund, der andere aus dem anderen Grund.

    … Nicht nur die Schweiz, auch wir stehen auf der Schwelle, die eine klare Entscheidung von jedem einzelen fordert.

    … „Vogel“, ein „missionierter Antichrist“, … soweit, sogut. Nur haben es Christen mittlerwiele gelernt, daß es Unmenschlich ist, des Glaubens wegen, Menschen zu töten.

    Wenn dann solche „Intelektuelle“, die gegen Krieg und Mord sind, genau dieser Mordideologie zusprechen und sich dann noch wundern, daß sie vom „eigenen Volk“ verachtet werden, sehr einsam fühlen und dann sagen „jetzt erst recht“, wundert uns nicht wirklich. Dies sagt uns, daß die Aufklärung noch viel früher anfangen muß.

    … Vogel, du kannst in der Hölle schmoren, ich weine dir keine träne nach.

  40. und wie nicht anders zu erwarten war, fängt diese Vogelscheuche schon an zu drohen:

    Ich werde das in die ganze arabische Welt tragen. Ich habe gute Kontakte zu Al-Jazeera und anderen arabischen Medien. Das wird ein Erdbeben auslösen und ein schlechtes Licht auf die Schweiz werfen.

    Hat wohl A Kaida, AchmachmirdenJihad und die Hamasterroristen vergessen zu erwähnen…
    Ich hoffe die SVP-Bauern stehen mit ihren Schweinegüllewagen Spalier auf dem Berner Bundesplatz und parfümieren das Gesindel gehörig!

  41. Das Hirn (wenn man davon sprechen kann) ist bei Pierre dem Vogel eh schon Matsch, der hat während seiner Boxkarriere einfach zu oft eine auf die Ommel bekommen und sowas kommt dabei raus.
    Der war vor seiner Box“karriere“ schon auf dem Niveau eines Sonderschülers die Koranmäßige Hirnwäsche und die regelmäßigen schläge gegen die Weichbirne haben ihm den Rest gegeben.

  42. #62 HomerJaySimpson

    Ich kenne keinen „Sonderschüler“, der auch nur annähernd so „Intelligent“ gewesen wäre, sich zum Märtyrer einer „fremden Macht“ zu machen.

    … Vogel scheint „Hochintelligent“ zu sein, IQ ist weder nach oben, noch nach unten mit unseren heutigen Messmethoden messbar zu sein.

    Es liegt noch viel Arbeit vor uns, was hinter uns liegt, sollten wir als „Erfahrung“ abheften.

  43. #64 Wonderland
    Es gibt Kleinkinder die sich zum Selbsmordattentat überreden lassen, ähnlich isses bei Vogel, der ist nicht klug, der ist einfach nur leicht zu beeinflussen, hat bestimmt viele Probleme, Hänseleien in der Schule gehabt, keine Freunde, unsportlich und nen Zeugnis, was keine weiteren Perspektiven offen lässt außer Muselmane zu werden.
    Ich weigere mich diesem Sujekt jegliche Intelligenz zuzusprechen.

  44. OT
    Auf N24 gerade:
    TÜV (nach deutscher Art) in der Türkei. 🙂

    Frust ziemlich breitbandig,
    ausser ein Werkstattinhaber:
    „Bisher hatten wir 2 Kunden am Tag, jetzt 20.“

  45. STUDIE™ – Jeder vierte Mann in Südafrika ist Vergewaltiger

    Erschreckende Zahlen aus Südafrika: Mehr als ein Viertel aller Männer in Südafrika haben in einer medizinischen Studie angegeben, mindestens einmal ein Mädchen oder eine Frau vergewaltigt zu haben. Die Hälfte der Vergewaltiger gestand mehrere Vergehen ein, viele der Täter sind zudem mit HIV infiziert.

    http://www.welt.de/politik/article3955294/Jeder-vierte-Mann-in-Suedafrika-ist-Vergewaltiger.html

    Warum sind diese kulturellen Bereicherer noch nicht bei uns? Hat sich in SA etwa noch nicht herumgesprochen, dass D auf solche Talente spezialisiert ist…?
    Diese edlen Wilden brauchen dringend Hartz4, Integrationskurse & den deutschen Pass!

  46. #65 HomerJaySimpson
    na ja gut angelblich hat er ABI; trotzdem, ein Idiot, den die Welt nicht braucht und ein nützlicher Idiont für diesen ganzen Muselmanen hier die sich über diesen Spinner freuen.
    Er isses nicht wert dass über diesen Penner geredet wird. Dieser feige Verräter !

  47. ..wahnsinn, die Schweizer behandeln ihn so wie es sich für ein blöddressiertes BRD-Blondchen gehört. Vive la Schweiz!! Der letzte Hort von Vernunft und Aufklärung!
    (BRD => der Eingang des Menschen in die fremdverschuldete Unmündigkeit). Wo sind die sog. Intellektuellen mit denen über dieses Thema ohne Diskursherrschaft ‚diskutiert‘ werden kann???

  48. #65 HomerJaySimpson

    Sorry, war auch nicht so von mir gemeint.

    Es gibt Materie und Antimaterie. Ich kann nicht entscheiden, was von beiden gut oder schlecht ist.

    … Ich kenne Menschen, die weder einen Schulabschluß, noch eine Berufsausbildung gemacht haben und sich trotzdem „gut durch das leben geschlagen haben“.

    Es gibt aber keinen, der sich zum Islam bekannt hat. … Da darf ich dann schon anfangen zu grübeln, ne?

    Wenn ich in Bezug auf Vogel von „Intelligenz“ spreche, meine ich natürlich die „negative Intelligenz“, die wir (denke ich) vor 40 Jahren nicht gekannt haben. … Damals ist man selbst mit einem Hauptschulabschluß noch irgendwie „untergekommen“.

    … Welches Problem (außer dem Islam) wollen wir hier themaitisieren? Die „Bildungsinflation“? Da ist unsere Wirtschaft zuständig, die 20 Jährige mit 25 jähriger Berufserfahrung wünschen.

    Das eine Problem hat aber mit dem anderen nichts zu tun.

    Und wenn sich ein Land dazu hinreißen läßt, Extremisten zur Schulung des eigenen Problems einzuladen, dann ist es nicht verwunderlich, daß solche Terroranbeter wie Vogel hier das Wort ergreifen.

    Wir alle, haben noch viel zu lernen. … Und es wird hart.

  49. Und hier steht der unsägliche mit einer Flüstertüte am „Kaufhof“ und kräht. Die Sicherung von geistiger Hygiene unter der Bevölkerung hat auch seine Berechtigung.

  50. #9 Hausener Bub (10. Dez 2009 23:43)

    Und hier in Deutschland hat man den Spinner durch die Fernsehtalkshows gereicht.

    Besser den (er entlarvt sich und seine Ideologie von allein) als einen Taqyyia-Meister wie Aiman Mazyek.

  51. #71 Mike Melossa

    … Sagt alles und nichts.

    Ich fürchte ANTIFA und denke „wenn das alles ist, was ihr draufhabt“.

    Jetzt bin ich aber mal gespannt, ob noch mehr als „heiße Luft“ kommt.

  52. #43 Traurig (11. Dez 2009 00:47)

    Dem hätten die schon den Kopf abgeschnitten.
    Aber noch brauchen die ihn hier.

  53. Vielleicht können Deutsche Kollegen hier etwas zu meinem besseren Verständnis beitragen.Auf der Site einer Wiener Bürgerinitiative http://www.moschee-ade.at stieß ich auf Folgendes:

    »Die Anwendung der Scharia in Deutschland«.

    Dort erfahren wir: »In Deutschland können Vorschriften der Scharia nach dem deutschen Internationalen Privatrecht (IPR) zur Anwendung kommen.«

    Man geht zunächst einmal von der Gleichwertigkeit aller Rechtsordnungen der Welt aus. Und zur islamischen Vielehe (Polygamie) heißt es dort für die Bundestagsabgeordneten schwarz auf weiß:

    »Nach der Scharia ist die Mehrehe mit bis zu vier Frauen erlaubt. In Deutschland ist es verboten, eine Mehrehe zu schließen. Im Sozialrecht ist sie insofern anerkannt, als eine im Ausland wirksam geschlossene Mehrehe Ansprüche mehrerer Ehegatten auf Witwenrente oder Witwerrente nach dem Sozialgesetzbuch begründet.«

    Ein in einem islamischen Land mit mehreren Frauen verheirateter Mann kann somit in Deutschland damit rechnen, dass alle seine Frauen nach seinem Ableben eine Witwenrente bekommen. Die Fürsorgepflicht des deutschen Steuerzahlers ist eben inzwischen multikulturell.

    Umgekehrt haben die Geliebten eines deutschen Ehemannes allerdings auch weiterhin keinen Anspruch auf Witwenrente nach dem Ableben des Mannes.

    *
    Kann mich jemand erleuchten,STIMMT DAS SO??

  54. #76 McKilroy

    Ja, es stimmt.

    Diese Ehen (hier ist nur eine erlaubt) müssen aber in Ländern geschlossen sein, wo Mehrfachehen erlaubt sind.

    In der Türkei ist es z.B. auch erlaubt, seinen Namen zu ändern, somit ist es hier in „Abzockdeutschland“ möglich, unter 2 Namen Sozialgeld abzustauben.

    … Wir haben noch viel zu lernen.

  55. Ich fürchte, dass wir in Zukunft abgeschlachtet werden. Es droht uns eine ganz düstere Zukunft. Wir haben uns viel zu lange das Maul verbieten lassen

    Vogel schäumt ….. und wirft sofort das ungläubige Europa in den Schuldenturm

    Diese Argumentationsweise gehört zur Werkzeugkiste der guten Taquiya-Ausbildung

  56. #76 McKilroy (11. Dez 2009 03:11)

    Das ist jetzt wohl keine direkte Antwort auf Deine Frage, aber hier, in Deutschland, kann ich mir das locker vorstellen. Unsere Schildbürger hecken sowas locker aus. Immerhin kann ein Mohamedaner seine Frauen auch mit einer Verischerungskarte ärztlich behandeln lassen; er zahlt für eine Beiträge und kann 4 zum Arzt schicken.
    Deine Version halte ich jetzt mal für mich als Möglich.

  57. #76 McKilroy (11. Dez 2009 03:11)

    Demnach begründet das Sozialgesetzbuch auch Ansprüche mehrerer Ehegattinen auf Sozialhilfe oder H4?

  58. #78 Wonderland (11. Dez 2009 03:17)

    In der Türkei kann man auch sein Geburtsdatum 1 x ändern
    in den Jahren 1998 bis 2001 beantragten darauf hin 70.000 Türken vorzeitig die Rente

    Schröder stimmte den Anträgen zu

    erst die Reps verhinderten das durch Klage beim EUGH

    Von Ärzten wurde noch eine andere Methode aufgedeckt, eine Rente zu erschleichen. So werde ab und zu versucht, nachträglich das Geburtsdatum zu ändern, um sich älter zu machen und so vorzeitig das Rentenalter zu erreichen. Ein Facharzt berichtete dieser Zeitung: „In manchen Ländern gibt es keine Standesämter. Dann werden manchmal Geburtsdaten manipuliert.“ Der Europäische Gerichtshof hat dem inzwischen einen Riegel vorgeschoben: Für die Gewährung einer Altersrente und die vergebene Versicherungsnummer sei dasjenige Geburtsdatum maßgebend, das die Person gegenüber einem Sozialleistungsträger des betreffenden Staates erstmalig angegeben habe, entschied das Gericht. Das werde auf alle in Deutschland angewendet – auch auf Türken, teilte der Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (VDR) mit.

    http://www.welt.de/print-wams/article97328/Der_grosse_Schwindel_mit_der_Rente.html

    oder Hier :

    SOZIALVERSICHERUNG
    Über Nacht zehn Jahre älter
    Immer mehr Türken beantragen die „Richtigstellung“ ihres Geburtsdatums. Niemand will jünger werden. Es geht um die Rente

    http://www.focus.de/politik/deutschland/sozialversicherung-ueber-nacht-zehn-jahre-aelter_aid_144741.html

  59. #81 Jesus Christ Superstar

    … Habe jetzt nicht genau nachgesehen, möchte aber behaupten, daß zumindest „berücksichtigt“ wird, wieviel Personen im Haushalt leben und somit der Anspruch auf Harzt IV berechnet wird.

    … Auch kein schlechtes Geschäft.

  60. Claudia Dumpfbacke Roth:“ Das geeeeht doch nicht, das sind doch auch unsere Jungs.

    Die Schweiz ist die einzige funktionierende Demokratie Europas.

    Dagegen ist die BRD eine reine Bananenrepublik.

  61. #74Wonderland
    In Köln/Bonner Raum gibt es viele kleine ANTIFAnten, die noch groß werden möchten. Daneben wuchert etwas größeres.

  62. @Wonderland
    Bedanke mich.Dann ist es ja bereits schlimmer als ich gedacht habe und unsere links/grünen Phantasten in Ö werden das wohl auch bald nachahmen.
    Ich lebe in Brasilien und bin entsetzt über die unglaublichen Vorgänge,auf die ich erst seit Kurzem aufmerksam wurde.Habe berufsbedingt die verschiedensten Islamstaaten besuchen müssen,mich über den Islam näher informiert und bin gerade deshalb ein erklärter Islamgegner geworden.
    Gute Nacht nach Deutschland,nicht ironisch gemeint;-))

  63. Der Friedensnobelpreis für Obama war ja schon recht lächerlich, der Spiegel übertrifft das ganze aber noch und meint, daß eigentlich Gerhard Schröder und Putin den Preis verdient hätten:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,666394,00.html

    Friedensnobelpreis für Obama – Falscher Preis zur falschen Zeit

    „Selten hat ein Staatsmann so klug über Krieg und Frieden gesprochen wie Barack Obama in Oslo. Die Verleihung des Friedensnobelpreises an den US-Präsidenten könnte sich dennoch als Fehler erweisen.“

    „Andere hätten den Preis eher verdient, vorneweg das ungleiche Trio Gerhard Schröder, Wladimir Putin und Jacques Chirac.“

    🙂

  64. #87 Heinrich Harrer (11. Dez 2009 03:58)
    Trio Gerhard Schröder, Wladimir Putin und Jacques Chirac.”

    Ja die passen zu diesen „Trägern“

    …Auch OBER-Terrorist Arafat hatte diese Witz-Auszeichnung

    Welcome in the club….

  65. Halte mich für einen durchaus toleranten Zeitgenossen ,Sie wissen schon :man soll nicht schlecht über andere Menschen reden ….“Leben und Leben lassen “ – sozusagen ,aber dieser Typ,
    dieser fettwanstige Kirmes-Boxer-Vogel , wenn man sich seine Videos anschaut ,(falls man es durchhält),dieses wiederliche Gebahren ,diese dämliche ,eitle Attitüde … egal !,Da fragt man sich : Was hat Der wohl ausgefressen , dass der so einen Schiss vorm Herrgott hat …(Das ecklige ist ja , das er „Mittäter“ sucht , und auch noch findet .)Ein Hetzer ,ein Spalter ,Agitator,einer der die Menschen gegeneinander aufstachelt .Aber einer der zu Hause flennt,wenn er allein ist – man muss ihm nur in die Augen sehen … echt krank , unhöflich … naja ich hör lieber auf ,mir schwillt noch der Kamm !
    Jedenfalls: Bravo Schweiz ,weiter so ! ,lassen Sie nicht Jeden rein in ihr Land , – das ist nur ihr gutes Recht – und lümmelige Trittbrettfahrer ,die nur kommen um Kravall zu schlagen ,zu jammern und zu drohen ,mit ihrem schlechten Karma ,die Luft verpesten – allemal !

  66. OT wie üblich .. auf geisteskrank plädieren …

    Der islam ist eine einzige Geisteskrankheit !!

    Die Staatsanwaltschaft hat den 45-jährigen, der in Schweinfurt einen Döner-Imbiss betrieben hatte, wegen Mordes angeklagt. Sollte er verurteilt werden, droht ihm eine lebenslange Freiheitsstrafe. Das Schweinfurter Landgericht muss nun entscheiden, ob die Klage zugelassen wird. Unter anderem wird der 45-Jährige derzeit noch psychiatrisch untersucht.

    http://www.radiogong.com/index.php?id=426&singelid=&singelid=9982

  67. #82 Chester (11. Dez 2009 03:31)

    Nach meinen Informationen ist es in der Türkei deswegen OFFIZIELL erlaubt, 1 mal das Geburtsdatum zu korrigieren.
    Jetzt machen sies halt VOR der ersten Einreise ins gelobte Land BRD !
    So einfach umgeht man „Verschärfungen“ im Sozialrecht!
    Die lachen uns nur aus,deswegen kann die Lösung nur lauten:
    EIGENE Kasse für Ausländer,
    EIGENE Kasse für Neodeutsche für die ersten 10 Jahre,
    EIGENE Kassen für Deutsche, Punkt!
    Ist die Ausländerkasse leer,gibts nix mehr,fertig!
    SO einfach WÄRE das,so der Wille dazu vorhanden WÄRE !

  68. #6 SaekulareWelt (10. Dez 2009 23:40)

    Danke für den Link,ein BRÜLLER !
    Ich schreibe dies immer noch lachend!
    Mit Humor könnte man die Menschen GUT überzeugen/aufklären!
    Danke nochmals,hahahaha….!!!

  69. #90 xtranews.de

    ARD=Islam, Islam=Frieden. … Dafür bezahlen wir GEZ (Zwangswise).

    Ohne Worte, „Michel“, wann legen wir endlich dieses „Pseudo“ ab?

    Ich habe keinen Menschen umgebracht, meine Vorfahren, die das gemacht haben, leben schon lange nicht mehr. Wie lange soll ich mir das noch vorwerfen lassen?

    Nur weil ich eine Meinung habe, soll ich mich als Nazi beschimpfen lassen? Das läuft bei mir nicht mehr.

    Mich zum Islam bekehren lassen, weil es „Schick“ ist? … Ohne mich.

    Vogel verrecke, du wirst kein Idol unseres Glaubens werden.

  70. Wetten, dass der Vogel daraus ’ne PR-Nummer macht! In der Art Volker Becks, der sich medienwirksam regelmässig in Moskau aufs Maul hauen lässt. A propos, soll er doch mal bei den wenig zimperlichen Russen missionieren gehen. Wäre bestimmt lustig….für uns!

  71. Das ist der Unterschied:

    Schweiz – Einreiseverbot für Demokratiefeind Pierre Vogel

    GB – Einreiseverbot für den Demokraten Gerd Wilders

    Mehr muss man dazu nicht sagen. Weiter so Schweiz!!!

  72. Ich habe mir jetzt mal diesen Schwachsinn angehört:

    http://www.youtube.com/watch?v=9sHu1pdNf3E

    Das schmerzt schon physisch. Ob der wirklich meint was er sagt? Kann es sowas wirklich noch in unserer Zeit geben? Ich dachte, diese Art von Argumentation legt man schon im Kindergarten ab und orientiert sich mehr sachlich.

    Ist wirklich zu glauben, dass dieses Volk eine Gefahr darstellt, wenn die auf so einen geistig minderbemittelten hören?

  73. #100 felixhenn

    „Wir orientieren uns an den schwächeren“; … was das für unsere „Nachzöglinge“ heißt, kann sich jeder selbst ausmalen.

    Genau deshalb sind „die“ so gefährlich, … weil sie uns so „primitiv“ erscheinen.

    „Den Gegner in Sicherheit wiegen und dann zuschlagen“. … Das ist Kriegsführung.

  74. So wie Geert Wilders nicht in die islamischen Staaten einreisen darf (z.B. Großbrittanien oder Türkei), so darf halt dieser Vogel nicht in die Schweiz einreisen.
    Das sollte doch auch den Gleiches-Recht-Für-Alle-RelativiererInnen entgegenkommen.
    Vogel meint, das verstösst gegen die Meinungsfreiheit. Haaaha, selten so gelacht.
    Er kann doch seine Meinung sagen!
    Halt nur nicht in der Schweiz. 🙂

  75. #105 ElGreco

    Vogel will „Missionieren“? soll er es mit paar Nonnen in der Türkei und sonstigen islamischen Staaten versuchen.

    Dieser verlogene Dreck, hat es echt nicht verdient, bei PI auch nur erwähnt zu werden. … Wir müssen aber (leider) mit jedem Dreck argumentieren. So weit ist es schon.

  76. So kann der Tag beginnen :)!
    Eine richtig gute Nachricht.
    Deutschland kann viel von der Schweiz lernen!

  77. @JaZuDeutschemWasser

    Die Schweiz kennt weder einen Staatsoberhaupt noch einen Regierungschef. All diese Funktionen werden vom gesamten Bundesrat als Kollegium wahrgenommen. Die Schweiz hat einen Bundesrat (BR) der aus 7 Departementsvorstehern (Bundesräte) besteht (die Departemente sind: Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA mit BR Micheline Calmy-Rey, Eidgenössisches Departement des Innern EDI mit BR Didier Burkhalter, Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement EJPD mit BR Eveline Widmer-Schlumpf, Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS mit BR Ueli Maurer, Eidgenössisches Finanzdepartement EFD mit BR Hans-Rudolf Merz, Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD mit BR Doris Leuthard, Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK mit BR Moritz Leuenberger). Aus der Mitte der sieben Bundesräte wird jeweils für die Dauer eines Jahres der Bundespräsident gewählt (zur Zeit Bundesrat Merz). Wahlbehörde für Bundesrat und Bundespräsident ist die Vereinigten Bundesversammlung (VBV). Das sind die beiden Kammern Ständerat (Vertreter der Kantone) und Nationalrat (Vertreter des Volkes). Es gilt die ungeschriebene Regel, dass derjenige Bundesrat Bundespräsident wird, der dieses Amt schon am längsten nicht mehr (oder noch nicht) bekleidet hat. So kommt jeder Bundesrat in sieben Amtsjahren mindestens einmal zum Zuge. Aufgabe des Bundespräsidenten ist es, die (wöchentlichen) Bundesratssitzungen zu leiten. Er gibt auch den Stichentscheid, wenn z.B. drei Bundesräte für und drei Bundesräte gegen einen Entscheid sind. Der Bundespräsident nimmt die Repräsentationsaufgaben wahr, die in einem anderen Land ein Staatsoberhaupt oder Regierungschef wahrnehmen würde. Der augenscheinlichste Unterschied zwischen einem Regierungschef, einem Staatsoberhaupt und einem Bundespräsidenten jedoch ist, dass die Schweiz selbst keine Staatsbesuche abstattet (eben, weil dieser Regierungschef, respektive dieses Staatsoberhaupt fehlt). Wenn sich der Bundespräsident ins Ausland begibt, dann tut er dies nur als zuständiger Departementsvorsteher, nicht aber als Bundespräsident. Falls jedoch das Staatsoberhaupt eines anderen Landes der Schweiz einen offiziellen Besuch abstattet, so empfängt ihn in der Regel der Bundespräsident. Während seiner einjährigen Amtszeit behält der Bundespräsident sein ihm zugeteiltes Departement und führt die Geschäfte dieses Departements weiter. Beim jetzigen Bundespräsidenten Hans-Rudolf Merz ist dies das Eidgenössische Finanzdepartement (EFD). Er ist somit für das Jahr 2009 Bundesrat (Departementsvorsteher für das EFD), als auch Bundespräsident.

  78. @ #103 felixhenn (11. Dez 2009 06:39)

    Ich habe mir jetzt mal diesen Schwachsinn angehört:

    Ich auch, kann ein normaler Mensch keine 3 Minuten durchhalten.

    Dann habe ich noch eine Frage:

    Gibt es irgendwo Zitate über das, was der „Vogel“ über das Einreiseverbot von Geert Wilders nach England und in die Türkei losgelassen hat?¿?

    Matamoros

  79. Das sich Türken über Nacht älter machen wollten, höre ich zum ersten Mal.

    Bislang wusste ich nur von Kindern, die wesentlich jünger gemacht wurden, um hier länger das Kindergeld abgreifen zu können.

  80. Der gehört lebenslang in Qu(a)rantäne!
    Den würde ich nichteinmal auf meine versiffte Toilette lassen. 🙂

  81. Wollte sich der Penner nicht nach Marokko verziehen.

    Vogel flieg endlich nach Marokko! Wir brauchen dich in Europa nicht mehr… 🙂 🙂 🙂

    Flieg Vöglein flieg!!!

  82. Und hier wird werden solche Vögel von Herrenmenschen gehegt und gepflegt, als wären sie gut für die Welt.

    Der deutsche Sonderweg…

  83. Leute dieses Schlages sollten einen Chip unter die Haut bekommen, damit sie jederzeit geortet werden können. Solche Leute sollten sich in einem Demokratischen Land nicht frei bewegen dürfen. Dies Leute wollen nur Unterdrückung der Ungläubigen uns sich selbst als Herrscher. Viel schlimmer als bei unseren Politikernieten kann es zwar auch nicht werden, jedoch brauchen wir solch Menschenveachtende Idioten auch bei uns nicht.

  84. Soll es nicht auch hier Vogelfänger geben. Bitte mich rufen – ich komm extra von meiner Benediktenwand und ihm den Kopf ab!

  85. #54 JaZuDeutschemWasser

    Das ergiebt sich eben aus dem von mir in #111 gesagtem. Ich könnte mir vorstellen, dass BR Ueli Maurer für das Minarettverbot war. Wird er aber von den andern Bundesräten überstimmt, muss er nach dem Kollegialitätsprinzip nach aussen die Haltung des Gesamtbundesrates vertreten.

  86. McKilroy #78

    Das ist richtig. Nach dem internationalen Privatrecht (IPRG) ist die Anwendung ausländischen Rechts unter gewissen Voraussetzungen zwingend. Das betrifft jedoch nur das Zivilrecht und nie das Strafrecht. Zur Anwendung kommt das IPRG vorallem bei Scheidungen, weniger im Vertragsrecht. Nie zur Anwendung kommen kann das IPRG dann, wenn es gegen den ordre public oder gegen das Völkerrecht (insbesondere EMRK) verstösst.

  87. Das ist wohl seit langem das erste Mal, dass man einem Bundesdeutschen die Einreise in die Schweiz verwehrt!top

  88. Ob Klein-Pierre dort mit seinem Rost-Golf, Kennzeichen BN-HX 644, einreisen wollte? Das mussten die Schweizer schon aus Klimaschutzgründen verhindern.
    Nun kann er am Samstag bei Mama und Papa ins Restaurant nach Bergheim fahren, Bürgerhaus Oberaußem, und dort Mittag essen. Schweinefilet mit Rahmchampignons vielleicht. Wirklich glücklich Mama und Papa Vogel aber auch nicht mit ihrem Sohn.

  89. @ #49 gerndrin (11. Dez 2009 01:11)

    Womit verdient dieser Vogel eigentlich sein Geld?

    Es gibt da so etwas, das nennt sich Harz4, oder so ähnlich ….

  90. „Wir wünschen Abu Hamza Vogel eine gute Heimreise“, aber bitte in ein islamisches Land und nicht nach Europa. Das solche Leute frei rumlaufen dürfen, zeigt schon wie weit es in E gekommen ist.

  91. Wovon lebt der? Nimmt der Armleuchter etwas Geld von den Ungläubigen inform von Hartz IV? Und kann nicht arbeiten gehen, weil er immer im Nachthemd rumläuft und dieses sich in jeder machine verfangen könnte?
    Wollte der nicht längst in Marokko sein, weil Muslime hier „verfolgt“ werden?

    Ansonsten: Gratulation an die Schweiz!
    Schweizer, ich beneide euch!

  92. Er kriegt sein Geld aus der gleichen Ölquelle in Saudi-Arabien wie der selige Jürgen Möllemann, die FDP Ikone.

  93. Der Kerl ist ein Widerspruch in sich. Einerseits fordert er, dass sich alle Menschen nur noch der Religion widmen. Andererseits verbreitet er seine Ansichten über Internet. Das Internet konnte nur erfunden werden, weil es Menschen gab und gibt, die etwas mehr auf dem Kasten habe als sich den ganzen Tag dem Islam zuzuwenden. Also: Wenn sich alle nur noch dem Islam zuwenden, wer wartet dann das Internet, die Server, all das? Wer bedient die Säh- und Erntemaschinen? Wer wartet die Erdölanlagen, wer kümmert sich um die Produktion von Mobiltelefonen? Wer um die Erzeugung von Stahl? Wer entwickelt Burkastoff-Webmaschinen? Allah?

  94. Eigentlich sollte man ja froh sein über die Vögel, da merkens auch die Dümmsten wo es lang geht!

  95. #129 PrimusPilus (11. Dez 2009 09:22)

    11.12.2009,
    09:26 Uhr
    Hinweis
    Welt Online Moderatoren
    Liebe Leser,
    Die Kommetarfunktion für diesen Artikel wurde deaktiviert.
    soviel zur Meinungsfreiheit!

  96. Hm…
    Schaut der eigentlich wie ein Lemur aus weil er Musel ist, oder ist er Musel, weil er wie ein Lemur ausschaut?
    Sind linke Weiber so hässlich, weil sie links sind, oder sind sie links weil sie so hässlich sind?
    Diese rein philosophische Frage bewegt mich schon einige Zeit.
    Egal! Eine porentiefe Rasur wäre für den Halbffen in jedm Fall gut. Am Besten geht das mit`m Flammenwerfer…

  97. 132 hilfe55 (11. Dez 2009 09:36) #129 PrimusPilus (11. Dez 2009 09:22)

    11.12.2009,
    09:26 Uhr
    Hinweis
    Welt Online Moderatoren
    Liebe Leser,
    Die Kommetarfunktion für diesen Artikel wurde deaktiviert.
    soviel zur Meinungsfreiheit!
    ———-

    Na klar doch. Posten tun ja auch NUR Neonazis und Rassistenschweine.
    Sarkasmus off.

  98. OT:

    Warum reden eigentlich alle über Minarette und deren Verbot? Ein Moscheeverbot wäre doch wesentlich sinnvoller. Für Minarette interessieren sich sogar die meisten Moslems nicht.

  99. Auf seiner HP äußerst sich Pierre Vogel zu seinem „angeblichen“ Einreiseverbot. Er bezweifelt das Einreiseverbot und kündigt an, auf jedenfall anwesend zu sein. Er habe sich schon etwas einfallen lassen – Wird wohl ne Videobotschaft sein. Gelle, alter Schlawiener 😉
    Wen es interessiert, und wirklich hartgesotten ist:
    http://www.einladungzumparadies.de/ (ab 05:15)

  100. Da unser Vögelchen ein eher kindliches Gemüt besitzt ( Merke: Schläge auf den Kopf erhöhen NICHT immer die Weisheit ), bewegt mich seine Traurigkeit über das Einreiseverbot sehr.

    Damit der arme Junge nicht weiter bittere Tränen weinen muß…habe ich ein feines Geschenk für ihn.

    Wir basteln uns eine Moschee mit Minarett.

    http://www.hochparterre-schweiz.ch/files/miniminaret.pdf

    So sieht das dann aus, wenn es fertig ist:

    http://www.hochparterre-schweiz.ch/files/images/2009/11/mob2538_1259592248.jpg

  101. @ #154 Dr.Bob (11. Dez 2009 11:26)

    … Ich bin stolz darauf ein Eidgenosse zu sein …

    Und das ist gut so. Haltet die Schweizer Fahne hoch, damit die anderen sie sehen können! Denn die Schweizer Fahne ist ein Symbol für Freiheit und wahre Demokratie!

    Viva Helvetia!
    Grüsse aus Deutschland

  102. Ich finde die Entscheidung, Vogel nicht einreisen zu lassen, falsch.
    Er wird jetzt in der mohammedanischen Welt zum Märtyrer stilisiert und viel erfolgreicher sein. Hätte er seine „Predigt“ in Bern halten können, hätten die letzten Zweifler in der Schweiz sich ein Bild davon machen können, wes Geistes Kind dieser Vogel ist.

  103. So sieht das dann aus, wenn es fertig ist:

    http://www.hochparterre-schweiz.ch/files/images/2009/11/mob2538_1259592248.jpg

    LOLOLOL @ #155 „Wir basteln uns eine Moschee“

    Sehr gute Entscheidung von der Schweiz. Da wachen jetzt hoffentlich noch ein paar mehr Leute in D auf, weil man sich fragen muss, was für gefährliche Leute hier frei herumlaufen dürfen – und auch noch von den Medien eine Plattform bekamen. P. Vogel war bei Plasberg, zusammen mit ner Kopftuchtante. Warum werden offensichtliche Verfassungsfeinde in solche Sendungen geladen?

    Früher sind Leute wie Vogel bei Hare Krishna oder Osho untergekommen, heute ist es wohl „schick“ für solche Deppen zum Islam zu konvertieren.
    Ich denke, dass der als Kind und Jugendlicher immer gehänselt wurde. Und jetzt will er sich halt an den „Schlampen“ rächen, die ihn alle haben abblitzen lassen und deshalb propagiert er, dass Frauen nur halb so viel wert sind.
    Ich hab einen Link angeklickt, da wo er über eine moslemische Frau spricht, die vor ihm gewarnt hat. Da spricht der pure Hass aus ihm. Seiner Meinung nach, dürfte sie schon mal gar nicht den Mund aufmachen… weil, is ja „ne Frau“.
    Ich kann aber leider nicht alles bis zu Ende ansehen, denn da wird mir leider schlecht, wenn ich diesen Vollspacken nur reden hör…

  104. #49 gerndrin

    Herr Vogel betreibt einen arabischen Herrenfriseursalon mit Bartentlausung, Maniküre und einem gepflegten Fachsimpel über Koranverse. Für den Herrenmenschen mit Niveau!

  105. Wir hier in Deutschland können uns wegen der Demokratie, Rechtstaatlichkeit, Meinungsfreiheit usw. brüsten wie wir wollen. Wir können darüber schwadronieren und schwafeln, irgendwann wird ein kleines Männlein daherkommen und fragen: „Wer hat´s erfunden?“
    Tja und was werden wir ganz beschämt antworten müssen?
    DIE SCHWEIZER!!!
    Ein bißchen bin ich schon stolz darauf, solche Nachbarn zu haben.

  106. Dass man diesen komischen Vogel an der Einreise in die Schweiz hindert, ist gut und richtig, denn: Wenn ein Mensch sich einen Ziegenbart wachsen lässt, mit breitem Akzent Kölsch parliert und sich wie ein Jeck im Karneval in einen Kaftan kleidet, hat er damit nur eins im Sinn: Er will die ernsten religiösen Absichten des Islam verunglimpfen!

    Und so etwas können sich Mohammeds Jünger auch in der Schweiz nicht bieten lassen!

  107. Bei so manch einem Gerangel hat sich auch schon einmal ein Schuss gelöst und so manches Moslemspätzchen hat dann im Dreck gelegen.

  108. Die Entscheidung, den Kerl nicht einreisen zu lassen, macht Sinn, und zwar für die Gegner des Minarettverbots. Sie können nun sagen, sie hätten etwas gegen Islamisten (getan!), was nicht der Fall ist, und in der Schweiz gebe es nur den „moderaten Islam“, den es nicht gibt.

    Der Abu Hamza wird ganz einfach durch den Abu Ammar ersetzt. Der Abu Ammar, alias Nicolas Blancho, war schon der Organisator der ersten Moslemdemo vor dem Bundeshaus 2006. Ein Schweizer Konvertit von ähnlichem Format wie Abu Hamza, und gleichen Vorhaben. Auch er ist „gegen Terror“ und für Scharia, also für täglichen Terror.

    Das Einreiseverbot ist auch als Versuch zu verstehen, die Ausschaffungsinitiative zu entschärfen mit dem Argument, es gebe ja nicht mehr Kriminelle aus dem besagten Kulturkreis als einheimische und Extremisten dulde man jetzt schon nicht. So wie die Justizministerin ja schon vor der letzten Abstimmung erklärte, es gebe keine Probleme mit der Scharia in der Schweiz.

    Sie haben nur einen „Islamisten“ gegen den andern versetzt, einen Islam gegen den „anderen“, das war eine Rochade, die die Entfernung einer Figur vortäuschen soll. Die haben aber nur die Plätze gewechselt in ein und demselben Spiel. Die Grenze ist irrelevant für den islam, die Umma kennt keine Grenzen.

  109. dieser Mann vergleicht ja gerne den Koran mit der Bibel…aber die Bibel legt dieser Mann falsch aus oder er kennt dieses Buch nicht.
    Ich denke das viele Moslems Lügner sind…aber wer ist der Vater der Lüge..?? Der Teufel

  110. Schon wieder verneige ich mich vor der Schweiz!

    Während dieser geistig tradierte Radikal-Mohammedaner in Deutschland tun und lassen kann, was er will, treten ihm die Schweizer schön in den Allerwertesten.

    Brav, kein Volk muss Leute dulden, die mit Abschaum, wie Abu Hamza verkehren.

    Solche Leute sind in England, Frankreich, Belgien und Deutschland mit seinen Landesverrätern besser aufgehoben.

    Von was lebt Vogel eigentlich?

    Der Mann gehört an den runden Tisch der Islamkonferenz.

    Ich glaube nicht, dass Wilhelm Tell auch nur annähernd ermessen konnte, was er noch lange nach seinem Tod hinterlassen hat.

    Respekt Eidgenossen, respekt!

  111. Dem Musel graust es vor gar nichts…

    Es mag den zivilisierten Menschen ja durchaus etwas verwundern, aber das liegt wohl nur daran, dass wir verblendete Ungläubige sind. Denn wie sonst könnte man nicht verstehen, dass es dem Moslem nun mal von Allah her gestattet ist, mit Eseln, Schafen, Kühen und dergleichen mehr zu verkehren.

    Die Bestätigung dazu findet sich unter anderen in den Hadithen, die für die islamische Lehre von entscheidender Bedeutung sind. Darin erfahren wir dann zum Beispiel, dass schon Mohammed persönlich eine Schwäche für Kamele hatte.

    “Ein Mann kann Geschlechtsverkehr mit Tieren wie Schafen, Kühen, Kamelen haben. Jedoch sollte er das Tier töten, nachdem er seinen Orgasmus hatte. Er sollte nicht das Fleisch an die Leute in seinem eigenen Dorf verkaufen; jedoch das Fleisch ins nächste Dorf zu verkaufen ist erlaubt. (Zitat aus Tahrirolvasyleh, von Ayatollah Ruhollah Khomeini; Band 4 Darol Elm, Ghom, Iran, 1990)

    siehe auch:
    http://www.pi-news.net/2007/05/im-namen-allahs-sex-mit-nutztieren-in-ordnung/

  112. Vogel hätte am Samstag in Bern für Moslemsonderrechte und gegen die bösen Schweizer demonstrieren wollen.

    Der Satz ist so geil. Ich lache immer noch. Der obermufti und der Weltenlehrer Abu Hamza möchte in Bern zur Niederkunft erscheinen. Mit einer Flüstertüte und anderen Substanzen. Und keiner merkt etwas, aber die Schweizer schon. Wer hat’s Erfunden? 😉

  113. Wer ist der Regierungschef der Schweiz
    Um es einfach darzustellen: Es gibt keinen:

    Das Volk wählt die Parlamentarier, Nationalrat: (Auf eine gewisse Anzahl Bürger ergibt es ein Ratsmitglied).
    Ständerat: (2 Räte gibt es auf auf einen Kanton, oder einen auf einen Halbkanton wie Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden je ein Ratsmitglied- als Beispiel, Basel sind zwei Halbkantone und die Waldkantone Ob und Nidwalden ebenfalls)

    Diese 2 Parlamente, die unabhängig tagen wählen den Bundesrat in der vereinten Bundesversammlung, wo beide Räte ausnahmsweise gemeinsam tagen und wählen.

    Sinn und Zweck ist unter anderem, dass diese NICHT direkt vom Volk gewählt werden. So wird auch verhindert, dass Wahlversprechungen ausbleiben, wie auch andere Gründe sind massgebend.
    Diese Sinnvolle Art wird zudem von der Konkordanz gestützt. Das heisst, ein Politiker der Linken kann Bundesrat werden, solche aus der Mitte und solche von rechts.
    (Die Konkordanz ist ein ungeschriebenes Gesetz)

    Trotz grossen politischen Unterschieden wird zusammen regiert. Und ein Bundesrat hat in der Öffentlichkeit IMMER den Gesamtbundesrat zu vertreten, wenn es politisch gesehen, auch gegen den eigenen „Strich“ geht.
    Der Gesamtentscheid ist massgeben, ob es einem Bundesratsmiglied passt oder nicht.

    So ich hoffe, das Ganze etwas näher gebracht zu haben und Gottseidank, gibt es keine Ein- Parteienregierung – sondern eine Mehrparteienregierung – nur so sind Minderheiten eindeutig mit vertreten. Auch bleiben Qualitionen so aus.

    Zu der aktuellen Vogelsituation:
    Herr Vogel, wenn die Behörden entsprechende Hinweise haben, die zum Entscheid verhelfen, dass Sie unser Land auf Grund bestimmter Umstände nicht zu betreten haben, liegen Gründe vor.
    Alles ist nicht unter dem Deckmäntelchen, Redefreiheit, Menschenrechte und andere Freiheiten und was es da alles noch gibt zu verstecken resp. zu deklarieren. Das glauben leider sehr viele dass em so ist, vor allem auch das Fernsehen und die Presse, die sich mit etwas Staatskunde und Ethik besser befassen sollten.

    Ich habe die Presse wenn ich auch zur Zeit beruflich weit weg von der Heimat bin, sehr gut verfolgt.

    Un es scheint mir, dass unsere Volskabstimmung je länger und mehr verstanden wird. Das Volk ist die Regierung, und nicht irgendwelche oberen 10000!
    Ein Hinweis, den man, so scheint mir, gerade in Deutschland immer besser versteht und der Drang nach Volksabstimmung wird um die Schweiz herum immer lauter – gut so.

    Zur Sache – wenn ein Volk entscheidet, dass es so ist, egal bei was, dann ist es so. Dann braucht es keine Macherischen Kommentare und Gegenhetzkampagnien, egal in welche Richtung auch immer und wenn, der Entscheid ist unwiederruflich.
    Zudem fürchten die höchsten Politiker die Volksabstimmung wie der Teufel das Weihwasser – so gesehen an den Bundesratskommentaren und es schadet nichts, wenn vorherige Umfragen total daneben lagen oder liegen werden.

    Zudem ist ganz klar gegeben, dass dank der Volksabstimmung über Sachgeschäfte und Verfassungsänderungen ein Beitritt zur EU nicht möglich sein wird.

    Herr Vogel, also bitte – mässigen Sie Ihre Töne, vielleicht finden Sie besseres Gehör.

    Und noch was, ich bin sehr wohl mit dem Islam etwas vertraut und habe sehr gute Freunde unter diesen Mitmenschen, aber Minarette werden trotzdem nicht gebaut – ich hoffe, das war Klartext genug.

    Eine solche Klausel mit Minarettenbau könnte man bei entsprechenden Gegenrechten, der Leser versteht was damit gemeint ist, allenfalls später mal eingehen – aber ob so eine Phase jemals kommen wird, ist sicher aus momentaner Sicht mehr als nicht realistisch.

    Ein schönes Wochenende für alle, ja Herr Vogel, auch für Sie.

    Max

Comments are closed.