Das wird Volker Kauders (Foto) Mitarbeiterin nicht bestätigt haben, als sie grundlos niedergeschlagen wurde (PI berichtete). Doch der CDU-Mann weiß Rat: Wir brauchen mehr männliche Lehrer und mehr mit Migrationshintergrund. Dann werden die bösen Buben ganz lieb.

Erst einmal werden alle Migranten in rassistischer Manier über einen Kamm geschoren. Aber wir haben keine Probleme mit Italienern oder Spaniern, sondern nur mit Moslems. Und die leiten ihr patriarchalisches Männlichkeitsverständnis direkt aus dem Koran ab. Aber das auszusprechen verbietet die Political Correctness. Focus schreibt:

Der Chef der Unionsfraktion, Volker Kauder, sieht patriarchalische Rollenmuster in vielen türkischen Familien als Problem der Integration. Als Gegenkonzept empfiehlt er mehr männliche Lehrer.

„Die Buben in türkischen Familien werden dann oft wie kleine Könige erzogen. Wenn sie in ein Umfeld kommen, in dem sie wie alle anderen behandelt werden, sind sie völlig irritiert“, sagte Kauder im Gespräch mit FOCUS. Eine mögliche Folge dieser Erziehung seien Gewaltausbrüche bei den Jugendlichen.

„Sie fordern oftmals mit Gewalt eine Vorherrschaft ein, die ihnen von zu Hause aus wie ein natürliches Recht vorkommt.“ In dieser Lage könnte es laut Kauder hilfreich sein, wenn Deutschland „an den Grundschulen mehr männliche Erziehungskompetenz“ und „insgesamt mehr Lehrer mit Migrationshintergrund“ hätte.

Kauder unterterstreicht mit seiner Forderung – es sei dahingestellt, ob nun aus Dummheit oder aus Unwissenheit – eben dieses Rollenbild, nach dem die kleinen Könige sich von deutschen Frauen nichts sagen lassen müssen, sondern nur von Männern, am besten solchen mit Zuwanderungshintergrund. Als wären die Probleme mit mehr mönnlichen Lehren gelöst! Das Gegenteil ist richtig. Im übrigen verbietet doch niemand Männern, Lehrer zu werden.

Kauder forderte im FOCUS-Interview auch Entgegenkommen von der deutschen Gesellschaft: „Wir müssen den Menschen, die aus dem Ausland zu uns kommen oder deren Vorfahren, immer vermitteln, dass sie willkommen sind. Wir müssen ihnen signalisieren: Wir sind froh, dass ihr da seid, macht mit, igelt euch nicht ein, wir setzen auf euch.“ Zuwanderern müssten Lebenschancen geboten werden.

(Spürnase: Thomas R.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

155 KOMMENTARE

  1. Alles Kauder-Welsch vor NRW Wahl. Dann wenn sie verlieren werden die Helden anders reden. Rüttgers meint mit dem Islam im Amt zu bleiben. Heute vielleicht ja später nie!!! Irrläufer der Geschichte!!

  2. Wir müssen …. wir könne oder müssen wir schon. Isses wieder so weit?
    Es wird wohl eher knallen als denen Recht ist. DIe Zeit läuft denen weg, und die wissen das.

  3. Wird Zeit das Kauderer mal persönlich kulturell Bereichert wird und nicht nur seine Mitarbeiterin.

    Das Volk ist unseren „Volksvertretern“ sch… egal. Die brauchen selber von „Alda isch mach disch Messa“ in die Fresse, um mal zur Vernunft zu kommen.

  4. Die Bankrott-Erklärung der Politik der letzten 20 Jahre!
    Hallo linke Medien, 50 Prozent ist euer Verdienst!

  5. Der muss doch so dumm schwätzen. Die Angela
    hat ihm alles schon vorgekaut hingelegt. Das
    arme Würstlein.
    Wartet ab Freunde. Im Mai bekommt ihr in NRW
    Eure Rechnung präsentiert. ( Hoffentlich ).
    Was ist wenn SPD, Linke und Grüne die Mehrheit
    bekommen ?
    Dann bekommen viele lange Gesichter!. Ich auch. Die Grünen Gesinnungslüstlinge warten
    schon wieder zu regieren.

  6. Klar Kauder, wir sind ja so froh bei soviel Kaufkraft fehlen selbst Fatima Roth die Worte, folgendes zeigt doch das Wirtschaftwunder „Türke“
    Tragt euch doch mal als Interessent für eine Antwort ein: Mal sehen wie lange es dauert bis die Frage gelöscht wird, wenn sich zu viele für eine Antwort interessieren!

    http://www.abgeordnetenwatch.de/claudia_roth-650-6018–f229944.html#q229944

    Sehr geehrte Frau Roth,

    auf der Internetseite http://www.vielfalt-als-chance.de herausgegeben von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, ist zu lesen:

    „Menschen mit Zuwanderungshintergrund sind eine wichtige Zielgruppe: Allein die 2,5 Millionen in Deutschland lebenden Türken haben eine Kaufkraft von 17 Milliarden Euro. Das entspricht dem Niveau des Saarlands“

    Dies entspricht lediglich einer Kaufkraft 6800,00 € pro Kopf, der Durchschnitt liegt bei ca. 18.000 €.

    Dazu hätte ich einige Fragen:

    1. Ist Ihnen bekannt warum die Kaufkraft derart gering ist?
    2. Wie viel dieser Kaufkraft besteht aus Transferleistungen des Staates?
    3. Wie viel dieser Kaufkraft ist selbst erwirtschaftet worden?

    Von mir bekannten Zöllnern wird berichtet, dass es an der Tagesordnung ist, dass größere Barbeträge von türkischen Mitbürgern in die Türkei transferiert werden. Diese „Kaufkraft“ verbleibt also nicht in Deutschland. Die Fragen hierzu;

    4. Wie hoch sind die angemeldeten ausgeführten Beträge?
    5. Wie hoch ist die geschätzte Dunkelziffer von diesen ausgeführten Beträgen?

    Wie hoch ist der wirtschaftliche Gewinn für Deutschland durch diese Migrantengruppe, wenn die Kosten für Gesundheit (inkl. die in der Türkei mitversicherten Personen), Integration und Strafverfolgung abgezogen werden?

    MFG

  7. Wir haben hier in Nürnberg alleine in der Südstadt Immigranten mit 120 verschiedenen Sprachen. Aus welchem Land und mit welchen Immigrationshintergrund sollen denn die Lehrer kommen??

    Wenn aus dem moslemischen Bereich, dann Sunniten? Aleviten? Schiiten? Sufis? Oder christliche Lehrer aus Griechenland, Italien, Spanien?

    Ob sich da die kleinen Prinzen was sagen lassen? Die treten doch den Lehrern jetzt schon in die Eier. „Isch fick deine Mutta“ ist da doch an der Tagesordnung!!

    Die Politiker wie Kauder leben in einer eigenen Welt, die nichts mit unserem Leben und unserer Welt zu tun hat!!

  8. „Die Buben in türkischen Familien werden dann oft wie kleine Könige erzogen. Wenn sie in ein Umfeld kommen, in dem sie wie alle anderen behandelt werden, sind sie völlig irritiert“

    Ich gebe auf!

  9. Totengräber der abendländischen Kultur wie ein Herr Kauder muß man konsequent zum Teufel jagen. Nichts anderes, denn es bleibt keine Zeit mehr.

    Wir sind das Volk !

  10. Diese Politiker werden uns nicht schützen. Daher müssen wir sie abstrafen, indem wir sie nicht mehr mit der alten Selbstverständlichkeit an die Futtertröge wählen.

    Nur durch den Verlust von Dienstwagen und Mandaten lernen die „Volksparteien“. Wenn es hier zu massiven Einbrüchen kommt, werden sie – schon aus Eigennutz – wenigstens wieder ein klein wenig mehr für uns Deutsche tun.

  11. Hallo, #7 hundertsechzigmilliarden (31. Jan 2010 12:54):
    kann man deinem Posting entnehmen, dass du aus Nbg.-Südstadt kommst?

    Wenn ja, meld‘ dich doch mal bei uns.

  12. @ #10 Dichter

    Leider betreiben alle etablierten Parteien den Totengräberkult, da haben sie sogar was mit den Pfeifen von hart Links- und Rechtsaußen gemein.

  13. LinksGrünInnen wie Joschka Fischer sind doch laut eigener Aussage sogar glücklicher über die Zugewanderten als über die Deutschen. „Deutschland muß von … innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden“. Das erklärt auch wunderbar deren deutschlandfeindliche Politik.

    Und mehr Respekt und Willkommensbezeugungen als Straftäter auch mit 60 Vorstrafen ein ums andere mal mit Bewährungsstrafen davonkommen zu lassen, wenn sie die richtige Etnie haben (NICHT deutsch), ist wohl kaum möglich …

    Aber hey, nicht wieder den alten Fehler machen! Es geht nicht um Ausländer (einer meiner besten Feunde ist Südamerikaner), es geht um MOSLEMS! SIE sind es, die hier nur Probleme machen!

    Wir haben kein Ausländerproblem, wir haben ein Moslem-Problem!

  14. Ich bin erst wieder froh,wenn sie alle wieder weg sind,diese Kulturzerstörer,nehmt den Kauder
    bitte gleich mit.

  15. „Wir müssen den Menschen, die aus dem Ausland zu uns kommen oder deren Vorfahren, immer vermitteln, dass sie willkommen sind. Wir müssen ihnen signalisieren: Wir sind froh, dass ihr da seid, macht mit, igelt euch nicht ein, wir setzen auf euch.“

    Pardon, Herr Kauder, aber angesichts von mehreren Morden durch moslemische Zuwanderer im Umfeld von nicht mal 1 km, darunter eine auf der Straße geschächtete türkische Frau (Schulkinder und Passanten durften direkt daran vorbeigehen), zahllosen teilweise brutalsten Überfällen im direkten Umfeld, kaum ein Tag ohne übelste Beleidigungen und zahlreiche direkte Angriffe auf die eigene Person sowie das Umfeld, darunter auch Kinder, werden Sie den Satz „Wir sind froh, dass Ihr da seid“ von mir (und tausenden von anderen) ganz sicher nicht hören.

    Ich weiß nicht, was für ein völlig schizophrener Masochismus von dieser Bevölkerung eigentlich noch verlangt wird. Merken Leute wie Kauder eigentlich noch, wie bizarr das ist, was sie da äußern? Wie fernab von jeglicher Erlebniswelt? Wie elfenbeintürmerisch? Wie theoretisch?

    Das klingt für mich so wie jemand, er im März 1945 noch vom „Endsieg“ faselt. Es ist wirklich katastrophal. Solche Politiker sind total überflüssig. Die nehmen den Platz kreativen und konstruktiven und handlungsfähigen Leuten weg.

  16. die cdu von heute ist weit mehr links, als die spd vor 10 jahren !! hätte ich vor 10 jahren spd gewählt ? niemals !

  17. #17 Paula (31. Jan 2010 13:23)
    Ich kann dieses schwachsinnige Gerede und diese
    hirnlose Argumentation dieser Volkszerstörer
    auch nicht mehr ertragen.Ich empfinde nur noch
    Ekel und Abscheu..einfach nur noch kotz,kotz,
    kotz…ohne Ende!

  18. #19 PI-Blogger (31. Jan 2010 13:24)
    Klasse!Außer viel bla,bla,bla wird nichts
    argumentatives zurückkommen.

  19. Boah ey, der Kauder ist ja voll der rechte Fascho! Ich bin empört, dass heutzutage immer noch Frauen diskriminiert werden.
    Was wir brauchen, sind mehr LehrInnen.
    Dann wird alles gut…

  20. Der Chef der Unionsfraktion, Volker Kauder, sieht patriarchalische Rollenmuster in vielen türkischen Familien als Problem der Integration. Als Gegenkonzept empfiehlt er mehr männliche Lehrer.

    Absurdistan pur. Da wird doch der Esel zum Iman, äh, der Bock zum Gärtner gemacht.

    Da gibt es eine einfache bayrische Lösung. Wer sich nicht benehmen kann, der bekommt erst mal ein paar ordentliche Watschn.

    Da schließe ich mich mal an.

    CDU/CSU ihr seit nicht mehr wählbar…..stimmt für Pro-NRW.

    Aber Hallo. Werde ich am 09.05 ganz sicher machen.

  21. Ich habs doch vor ein paar Tagen geschrieben, dass Kauder ein reiner Dummschwätzer ist.

    Der Mann kann nicht Denken, nur hohl aber eloquent daherschwätzen.

    Der deutsche Volksmund sagt über Menschen wie Kauder:
    Großes Maulwerk, aber kleines Hirn.

    Westerwave ist auch von dieser Sorte.

    Die Isklamisierungsgegner müssen die Union komplett abschreiben, weil für diese Partei die Islamisierung Deutschlands- Neusprech Integration- längst beschlossene Sache ist.

  22. Die Buben in türkischen Familien werden dann oft wie kleine Könige erzogen….

    Nicht wie Könige oder Machos wie man oft liest, sondern als Pascha, dem alles an den Arsch getragen wird. Ich selbst verkehre privat durch mein Hobby instensiv in Latinokreisen. Die sind zwar Machos, aber betrachten Frauen auf gleicher Augenhöhe. Für Latinos sind Frauen nicht Menschen zweiter Klasse, sondern begehrenswerte Frauen, um die sie auch buhlen müssen.

  23. Normalerweise wird kein Furz der Politkaste veröffentlicht ohne eine Umfrage dazu zu veranstalten.
    Wo bitte bleibt die Umfrage darüber ob die Deutschen tatsächlich froh sind dass die von Kauder angesprochenen Zuwanderer hier sind? Mich hat er nicht gefragt. Wahrscheinlich weil er die Antwort schon kannte.
    Mir ist jede Warze am Hintern lieber als ein zugewanderter Muslim.

  24. Die Respektlosigkeit der muslimischen Jungen gegenüber Lehrerinnen ist nicht akzeptabel. Da sollten die Jugendämter zu Hause Besuche abstatten. Entweder die Kinder benehmen sich oder Erziehungsheim. Diese Sprache ist wohl selbst für „nix verstehen“ verständlich.

  25. Ich weiss, dass einige hier das anders sehen. Aber da PI in NRW nicht zur Wahl steht, bleibt m.E. nur die Möglichkeit mit ProNRW der CDU einen Dämpfer zu versetzen. Wenn Pro NRW einen echten ersten Achtungserfolg erreicht, wird das Signalwirkung haben. Die dann folgende Hetzkampagne der Medien wird irgendwann nicht mehr alle Wahlbürger erreichen. Der Bürger spürt die Probleme mit den Moslems am eigenen Leibe in der direkten Nachbarschaft und wird den islamfreundlichen Kuschelkurs der Medien und Alt-Parteien vermehrt ablehen. Solange wir in Deutschland keinen Geert Wilders haben, brauchen wir neue Parteien, so wie die Pro-Partei. Meine Empfehlung weiterhin:
    Wählt Pro NRW!

  26. Oh Mann, ich will die kettenrauchende und trinkende Macho-Riege der Politiker von 1950-1980 zurück. Die hatten wenigstens noch alle fünf Sinne beeinander und waren nicht derart verblödet!

  27. Wir sind froh, dass ihr da seid

    „Wir“?????
    Wieso wagt es sich dieses Verräterschwein im Namen von allen zu sprechen?

    Kauder, Du kommst auch auf die Liste für Nürnberg 2.0 !

  28. In dieser Lage könnte es laut Kauder hilfreich sein, wenn Deutschland „an den Grundschulen mehr männliche Erziehungskompetenz“ und „insgesamt mehr Lehrer mit Migrationshintergrund“ hätte.

    Verweis – Verschärfter Verweis – Rausschmiß. Diese Sprache versteht auch ein Südländer. Und wenn es auf der zweiten oder dritten Schule wieder Ärger gibt, ab auf die Sonderschule. Fertig.

  29. Warum beschäftigt Herr Kauder denn eine kopftuchlose deutsche Schlampe als Sekretärin und nicht einen jungen dynamischen Moslemmigranten? Er sollte mit gutem Beispiel vorangehen, denke ich. Dann sehen wir ja, ob Herr Kauder genug Autorität besitzt, den heißblütigen Herrenmenschen zu bändigen.

  30. Habe mich vorgestern mit einer Kindergarten-Erzieherin unterhalten. Einer ihrer kleinen Türken (3 Jahre) machte sein großes Geschäft auf den Fußboden vor die Toilette, obwohl er weiß, wie´s sich gehört, und guckt sie dann frech an. Sie schimpft mit ihm. Am nächsten Tag steht er mit dem Teller mit dem Mittagessen vor ihr, grinst sie an und läßt den Teller fallen. Leider stellt sich die Kindergartenleiterin nicht auf die Seite der Erzieherinnen, sondern erwartet im Beisein der türkischen Eltern eine Entschuldigung für´s Schimpfen.

  31. Ich habe mal eben nachgezählt: also wir hatten 5 Morde im Umkreis von nicht mal 1 km innerhalb von 2 1/2 Jahren, darunter einen erweiterten Selbstmord und eine „Ehren“-Schächtung. Täter waren in allen Fällen „Migranten“, zwei der Opfer waren Deutsche, der Rest Migranten.

    Ich will hier vom täglichen Mikroterrorismus (Bedrohungen, teilweise mit Messern usw.) gar nicht sprechen. Und da wagt es dieser Kauder, diesen Wahnsinn als „Bereicherung“ zu bezeichnen? Und von uns Sätze zu verlangen wie „Wir sind froh, dass Ihr da seid“? Wie krank ist das denn? Das MUSS aufhören! Kapieren Sie das, Herr Kauder? Es ist WAHNSINN. Ein totaler IRRSINN. Wilder Westen – nennen Sie es wie sie wollen.

    Diese „Zwangsehe“ mit Moslems hat schon bei Tito in Jugoslawien nicht funktioniert, da hat man es nur eine Weile deckeln können, und dann ist es am Ende umso brachialer durchgebrochen. Und leider tun unsere Politiker alles dafür, dass wir dieses abschreckende Beispiel auch von A-Z durchexerzieren. Das Problem ist, dass Politiker wie Kauder im Grunde keine Ahnung haben, worüber sie eigentlich sprechen, aber diejenigen, die die Verhältnisse kennen, belehren und bevormunden wollen.

  32. Bloss keinen Wirbel machen, die gutbezahlte Pension wartet schon.

    Manchmal denke ich, die maennlichen CDU-Politiker spritzen sich heimlich weibliche Hormone.
    Was sind das nur fuer Weicheier…

  33. #29 infidelleague-berlin (31. Jan 2010 13:41)
    „Wieso wagt es sich dieses Verräterschwein im Namen von allen zu sprechen? “

    Weil „wir“ ihn/ sie gewählt haben!!!

    Und auch genug PI-ler, wie ich erschreckender Weise immer mal wieder lesen darf! Solange sie gewählt werden, können sie auch von „wir“ reden! Ob es uns nun gefällt oder nicht!

    Es ist ja nun wirklich nicht so, als wenn sie nicht das machen würden, was sie angekündigt hätten! Belogen wird man nur über die Interpretation der Statistiken, aber die Zahlen sind weder gefälscht noch irgendwo versteckt!

  34. warum zahlen die linken und grünen ihr linkes hobby nicht selbst ? ich will keine kriminellen ausländer. von mir aus können wir sofort allte straffällig gewordenen ausländer herausschmeissen. linke und grüne, die hier eine andere meinung vertreten, möchten doch bitte ein zustellbett in ihr schlafzimmer und weitere stühle an den esstisch stellen. abder das machen sie nicht.
    dieses verlogene linke volk möchte ihrem linken multikultihobby frönen, aber zahlen sollen es immer die anderen !

  35. Der Kauder mit seiner Heftpflästerchenpolitik hat doch nur eines im Sinn: Noch ein paar Jahre politisch überleben und dann mit einer dicken Rente vom Steuerzahler abtauchen.
    Wer, ausser ein paar Weicheier, macht denn heutzutage noch Lehrer? Die linken Lehrerinnen sollten jeden Tag von ihren türkischen Schülern geprügelt werden. Dann spüren sie, dass sie etwas falsch machen.

  36. „Wir brauchen mehr männliche Lehrer und mehr mit Migrationshintergrund.“

    Ja natürlich! Das ist die perfekte schildaische Lösung. Aber warum so zögerlich und lediglich mehr männliche mit Mihigru? Möglichst Alle und dazu mit Vollbärten!

  37. Oh ja, und wie froh wir sind! Hab dieses Wochenende wieder folgendes von einem Freund erfahren, dessen Schwester eine Apotheke im Rhein-Main-Gebiet besitzt: Dort soll es immer öfter vorkommen, dass Musel-Familien Rezepte einreichen für z.B. 80 Euro, mit den Medikamenten dafür aber am nächsten Tag wiederkommen und das Geld zurückverlangen, da sie angeblich doch noch Medikamente zuhause hatten. Die Rechnung wird dann trotzdem der Versicherung vorgelegt, welche ihrerseits dann einen Großteil des bezahlten Preises für die Medikamente erstattet. Wie das im Einzelnen vonstatten gehen soll, konnte mein Kollege mir leider nicht genau sagen.

    Der Mann seiner Schwester wiederum ist Eigentümer eines Wohnhauses in einem nun mehrheitlich von Muslimen bewohnten Stadtteils einer rheinland-pfälzischen Großstadt. Dort ist es nun wiederholt vorgekommen, dass die deutschen Mieter des Hauses von den nun mehrheitlich muslimischen Mietern aufgefordert wurden, die Wohnungen zu räumen und in einen anderen Stadtteil zu ziehen, da dies nun „ein muslimischer Stadtteil“ sei.

  38. #36 Paula (31. Jan 2010 13:51)

    Diese “Zwangsehe” mit Moslems hat schon bei Tito in Jugoslawien nicht funktioniert, da hat man es nur eine Weile deckeln können, und dann ist es am Ende umso brachialer durchgebrochen.

    Nur sehe ich in Deutschland das Problem, daß die Bevölkerung durch jahrzehntelange Indoktrination derart weichgespült wurde, daß ihr jeder natürlicher Selbsterhaltungstrieb, einschließlich der dazugehörigen kämpferischen Fähigkeiten, abgezüchtet wurde. Eine perfekte „Opfergesellschaft“ – einfach zu regieren, da zu Widerstand nicht mehr fähig. Und wenn es schon nicht mal mehr zum Widerstand gegen augenscheinlich verbrecherische und korrupte Politiker reicht, wie um alles in der Welt soll ein Widerstand gegen den moslemischen Gewaltterror aussehen?

  39. Was soll Herr Kauder auch anderes sagen????? Er hat halt den Politikerstatus und warscheinlich genug Kohle um sich zu Not Sicherheit kaufen zu können. Im Gegensatz dazu wahrscheinlich seine Mitarbeiterein die ohne gepanzerte Limosine durch die Stadt fahren muss und die jetzt die Konsequenzen der total verfehlten Politik zu spüren bekam.
    Und man stelle sich nur einmal vor man sei nicht die Mitarbeiterin im Büro von Hn. Kauder sondern wohnt Wäscheleine an Wäscheleine mit Mohamedanern z.B. in Duisburg Marxloh oder im Wedding. Die Politikerkaste in Deutschland hat doch mit den Problemen der normalen Leute nicht mehr das geringste zu tun. Ist ja auch bequemer zu sagen „Alle sind toll!“ In ihren Hochsicherheitsvillen sind sie vor dem ganzen Gesocks (inklusive enttäuschter deutscher Michels) ja bestens geschützt.

  40. Herr Volker Kauder hat mit diesen Aussagen seine und der CDU Unwählbarkeit in starker Form bewiesen.

    Wie weiland die sogenannte neue Linke der unsäglichen 68er Zeit wird sich eine neue Rechte durchsetzen, auch wenn die faschistische nationale Linke dies mit allen Mitteln verhindern will.

    In der Wahlkabine ist der deutsche Staatsbürger noch Herr seines Kreuzes und der Bleisitft sein Bajonett.

  41. #46 MoBa (31. Jan 2010 13:56)

    Die Frage ist seit September unbeantwortet. Es steht wohl nicht zu erwarten, daß sie jemals beantwortet wird. De facto ist sie nicht zu beantworten, ohne daß Frau Roth die sprichwörtlichen Hosen runterlassen müßte. Und als erfahrene Berufspolitikerin vermeidet sie solche Peinlichkeiten, indem sie auf stur schaltet. Nicht hören, nicht sehen, nicht sprechen. Das Credo deutscher Politik.

  42. Gegen die Islamisierung Europas gibt es NUR einen Weg: eine NEIN-Politik (keine Kopftücher, keine Minaretten, keine Koran-Schulen usw) und eine Abschiebungspolitik: bei jedem Verbrechen ab nach Hause, wenn man nach 3 Jahren noch kein Deutsch kann, ab nach Hause.
    Das ist der einzige Weg. Und ich bin selber Ausländerin, aber Christin.

  43. „Wir müssen den Menschen, die aus dem Ausland zu uns kommen oder deren Vorfahren, immer vermitteln, dass sie willkommen sind.“

    MÜSSEN? – Wer diktiert das wem? Die herrschende Klasse dem Volk?

    Ich muss weder Respakt haben vor brutalen Steinzeitkulten noch muss ich mich mit den verblödeten Unterschichten irgendwelcher Muslim-Staaten abgeben und deren Pack willkommen heißen.

  44. @ KyraS

    Ich glaube, dass es für jeden Menschen eine Schmerzgrenze gibt, die den Schalter umlegt. Auch für Gutmenschen. Ich habe schon Gutmenschen total umswitchen sehen, von einem Moment auf den anderen, besonders wenn es um ihre Kinder ging, wenn die sehen, dass ihr Kind durchdreht vor Angst, weil es schon mal gewürgt wurde, bewusstlos geschlagen, erpresst usw.

    Ich glaube, dass es derzeit extrem rumort in der Bevölkerung. Ich weiß nicht, ob solche Leute wie Kauder das mitkriegen.

    Irgendwer hat neulich mal gesagt, bei den Deutschen gäbe es immer nur so einen „On“- oder „Off“-Schalter. Das sehe ich auch so. Leider gibt es in Deutschland aus ideologischen Gründen nicht die Möglichkeit, Probleme unideologisch im Frühstadium konstruktiv und zufriedenstellend für alle Seiten zu lösen. Es wird immer solange geleugnet und verdrängt, bis es so richtig eskaliert. Und ich glaube, es WIRD eskalieren. Und da werden auch Gutmenschen zu Monstern werden. Bei denen ist das Gutmenschliche doch sowieso immer nur Etikett gewesen, so eine Art Tool, um sein Prestige zu erhöhen. In deren Inneren sieht’s oft ganz anders aus.

    Und je mehr Politiker krampfhaft versuchen, die Bevölkerung zu gängeln und ihr etwas aufzuzwingen (Minarette, Moscheen, Islamunterricht, Ausländerquote usw.) desto mehr steigt der Dampf im Kessel. Das pfeift schon ganz ordentlich. Die meisten Politiker denken offenbar, dass man die Bevölkerung mit immer neuen Vorschriften und Zwangsmaßnahmen beherrschen kann. Aber das ist nur scheinbar so. Es richtet genau das Gegenteil an. Es stachelt Hass an.

  45. #58 Paula (31. Jan 2010 14:21)

    Weit davon entfernt die Aussicht darauf zu genießen, das sie durch das Kinderkriegen Europa übernehmen werden, ist die Uhr für Europas Muslime abgelaufen… Voraussagen einer muslimischen Übernahme Europas… ignorieren die Geschichte und Europas nicht auslöschbarer Brutalität.“ Statt dessen stellt er [Ralph Peters] Europa als Ort dar, ?wo Völkermord und ethnische Säuberungen perfektioniert wurden“ und sagt voraus, dass seine Muslime ?Glück haben werden, wenn man sie nur deportiert“ und nicht tötet.
    http://de.danielpipes.org/4327/europas-spartanische-optionen

  46. #58 Paula (31. Jan 2010 14:21)

    @ KyraS

    Ich glaube, dass es für jeden Menschen eine Schmerzgrenze gibt, die den Schalter umlegt. Auch für Gutmenschen. Ich habe schon Gutmenschen total umswitchen sehen, von einem Moment auf den anderen, besonders wenn es um ihre Kinder ging, wenn die sehen, dass ihr Kind durchdreht vor Angst, weil es schon mal gewürgt wurde, bewusstlos geschlagen, erpresst usw.

    Am Rande einer Demonstration hatte ich mal eine „Diskusion“ mit einem Gutmenschen, dem der Polizeieinsatz zu unverhältnismäßig erschien. Im Laufe der Diskussion war er meinen inkorrekten Argumenten nicht mehr gewachsen, fühlte sich beleidigt und wollte mich eben bei jener „unverhältnismässigen“ Polizei anzeigen, woraus aber nichts wurde, die Beamten haben diesen Spinner einfach ignoriert!

    Es zeigt aber, dass in jedem linksreaktionären Gutmenschen ein Denunziant und Faschist steckt!

  47. „Wir müssen ihnen signalisieren: Wir sind froh, dass ihr da seid,“

    Was für ein Denkfehler, wir müssen gar nichts, aber die müssen sich endlich integrieren oder sie dürfen bald als Gastarbeiter in ihrer ehemaligen Heimat wieder arbeiten und leben. Als Gäste versteht sich.

  48. Ich glaube, dass es für jeden Menschen eine Schmerzgrenze gibt, die den Schalter umlegt. Auch für Gutmenschen. Ich habe schon Gutmenschen total umswitchen sehen, von einem Moment auf den anderen,

    Paula, ich kann dich nur bestätigen. Ich gehöre zu diesen sogenanneten (ex) Gutmenschen, ich war begeistert von der multikulti-Gesellschaft und war super tolerant. Nun habe keine Lust mehr, weil ich Europa nicht nehr erkenne, und weil ich Angst um die Zukunft meiner Kinder habe.

  49. Zitat:
    ,,Erst einmal werden alle Migranten in rassistischer Manier über einen Kamm geschoren. Aber wir haben keine Probleme mit Italienern oder Spaniern, sondern nur mit Moslems.“

    Polemiken dieser Art habe ich jetzt hier schon des Öfteren bei PI gelesen, d.h., daß Kritik an Ausländern von PI als ,,rassistisch“ und ,,Pauschalisierung“ kritisiert wird. Ich leugne ja auch nicht, daß es bei den ,,Migranten“ ein spezielles Problem mit Moslems gibt, und ich will hier ja jetzt gar nicht werten, ob es nur Kritik am Islam oder an Multikulti allgemein braucht. Aber solche Polemiken sind einfach peinlich. Hier will PI wohl krampfhaft unbedingt noch unter das schützende Antifa-Dach kriechen, um von dort aus in sicherer Deckung gegen den Islam schimpfen zu können??

    —–
    —–

    Davon abgesehen, zu den Vorschlägern Kauders meine Meinung: Mehr männliche Lehrer ja, mehr ,,migrationshintergründige“ Lehrer nein. Tatsächlich wirkt sich das extreme Übergewicht von Frauen in den Schul-Irrenhäusern verheerend aus. Im Allgemeinen bin ich ja ein Gegner von Quoten, weil ich sie für sozialistischen Gängelungs-Wahnsinn halte, aber in den Schulen wäre wohl wirklich eine Ausnahme angebracht, hier braucht es eine männliche Lehrerquote. Unsere JUNGS werden von einem Übergewicht feministischer Zimtzicken-Lehrer und anderer UmerzieherInnen und UmerzieherAußen vollkommen in ihrer geschlechtlichen Identität verunsichert und gestört.

  50. @KyraS #55

    Oh, das habe ich gar nicht gesehen.
    Na dann ist wohl nicht mehr mit einer Antwort zu rechnen. Eher wird die Frage gelöscht…

  51. Wir müssen ihnen signalisieren: Wir sind froh, dass ihr da seid, macht mit, igelt euch nicht ein, wir setzen auf euch.“

    Es ist wie bei einem frechen, ungezogenem Kind, das man mit Sätzen wie “ Du bist doch ein liebes Kind, oder?“ versucht zur Räson zu bringen.

    wieviele Lobeshymnen und Apelle sollen noch ausgesprochen werden, die ungehört verhallen?

    Und Herr Kauder – Sie, ja Sie meine ich – Sie sind ein Politkasper ohne Rückgrat. Was wollen Sie an Peinlichkeiten und politischer Verblödung verbreiten? … Wir setzen auf Euch …. Das hört sich an, als ein Verzweifelter sieht, daß sein ganzes Lebenswerk zusammenfällt. Ich setzte auch jeden Fall nicht auf Sie Herr Krauter…

  52. Wir müssen ihnen signalisieren: Wir sind froh, dass ihr da seid

    Irrtum, Herr Kauder. Wir MÜSSEN das nicht, wir haben nämlich nicht von den NWO-Eliten kaufen lassen.

    Also machen Sie gefälligst Ihren Scheiß-Lügenjob alleine!

    Die Migranten kaufen Ihnen das sowieso nicht ab und es bleibt zu hoffen, dass sie irgendwann von Ihrem ungewaschenen Lügenmaul so angekotzt sind, dass sie Mittel und Wege finden, es Ihnen zu stopfen.

    Sie sehen ja: Die Einschläge kommen näher.

    Wir sehen derweilen zu, wie wir uns optimal einigeln.

    Wie ich diese „Wir-müssen“-Sätze hasse! Und es ist mir unbegreiflich, dass es Menschen gibt, die diese „Wir-müssen“-Sätze tagtäglich von Politikern nicht hören und nicht zur Kenntnis nehmen wollen,on dass es sich dabei ohne Ausnahme um eine Bande von Propagandaministern handelt, egal welchen Titel sie offiziell haben.

  53. Dieser hirnverbrannte Kauder: Wenn wir nur noch die Green-Card als Vorgabe nehmen würden wir solche Leute hier nicht haben.

  54. An dieser Stelle ein Denkanstoss:

    Inwiefern ist die Kritik am islam „rechts“ ?
    Inwiefern ist es „rechts“, wenn man einen Immigrationsstop fordert?
    Inwiefern ist die Forderung nach der konsequenten Anwendung der Gesetze (z.B. Abschiebung) „rechts“?

    Wenn ihr euch mal ein bißchen von euch selber distanziert, merkt ihr, wie erfolgreich die Gehirnwäsche schon funktioniert hat.

    Maren Brandenburger, Sprecherin des niedersächsischen Verfassungsschutzes: “Was uns besonders besorgt ist die Tatsache, dass diese islamfeindlichen Muster über den engeren Rechtsextremismus hinaus auf Zustimmung stoßen und damit diese Einstellungsmuster aus dem Schmuddel- Image des Rechtsextremismus herauskommen könnten.”

    Die Forderung nach der konsequenten Anwendung des Strafrechts ist weder links noch rechts, sie ist systemimmanent. Ein Staat, der das Strafrecht nur bei Bedarf und nach Gutdünken anwendet, hat eigentlich kein Strafrecht.

    Die Forderung nach einem Immigrationsstop ist ebenfalls weder links noch rechts. Sie ist die Konsequenz aus 5 Millionen Arbeitslosen und einer „Krise“, gepaart mit Staatsverschuldung.

    Lasst euch doch bitte nicht immer von den Leuten in genau die Ecke drängen, in der sie euch haben wollen. Indem ihr euch immer wieder rechtfertigt, warum ihr denn „kein Nazi“ seid, erkennt ihr automatisch an, dass eure Forderung „rechtsextrem“ sei, und der andere hat bereits gewonnen.

    Wir brauchen keine „rechte“ Partei, die gegen die islamisierung ist. Wir brauchen „eine“ Partei, die dagegen ist. Glaubt ihr, die Menschen in Thüringen, die mehrheitlich die Linken wählen, wollen die islamisierung? BULLSHIT ! Die haben darauf noch weniger Lust als ihr !

    Es ist nichts weiter als ein Trick der etablierten, diese Forderung einfach grundlos dieser Richtung zuzuordnen. Wenn es daher pro-Köln oder andere Parteien schaffen würden, sich lediglich auf dieses eine Problem zu fixieren und zu allem anderen einfach die Fresse zu halten, dann hätten sie schon gewonnen. Warum kommt keiner auf den Trichter? Warum meint jede rechte Partei, ein 1000 Punkte Programm für die Rettung Deutschlands auf die Beine stellen zu müssen? EIN PUNKT. DAS reicht.

  55. „Sie fordern oftmals mit Gewalt eine Vorherrschaft ein, die ihnen von zu Hause aus wie ein natürliches Recht vorkommt.“

    Somit sollten wir ihnen in ihrer Sprache verständlich machen, dass diese „Kultur“ in unserem Lande nicht willkommen ist.

    Sprich: Ihnen muss ihre Gewalt mit Gewalt heruasgeprügelt werden, da sie diesbezüglich keine andere Kommunikationsform verstehen.

  56. Und täglich grüßt der Volksverräter. Mal wieder aus der CDU – die Partei, die das deutsche Volk verriet und zerstörte.

  57. Wir sind so froh über Kauders Schätzchen:

    http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/Polizei-stoppt-Einbruchsserie-nach-38-Delikten-id2456629.html

    Polizei stoppt Einbruchsserie nach 38 Delikten

    Düsseldorf, 31.01.2010, Andrea Krebs

    Düsseldorf. Jugendbande zerschlagen: Acht Täter im Alter von 15 bis 22 Jahren wurden auch mit DNA-Spuren und Bildern aus Überwachungskameras überführt. Die zwei als Köpfe der Bande geltenden jungen Männer (15 und 22) sitzen in Haft. 38 Delikte, Beute: 40 000 Euro.

    Wie viel kriminelle Energie in diesen acht jungen Menschen steckt, lässt einen schon bei nur zwei kurzen Auszügen aus den Ermittlungsakten frösteln: Einen 60-Jährigen – dass er einen Behinderung hat, sei nur am Rande erwähnt – stoßen die jungen Männer in seiner Wohnung zu Boden und treten nach. Einer 67-Jährigen drohen sie sogar mit dem Tod, um ihr ihre Geheimzahl zur ihrer EC-Karte abzupressen. Später dann zwingen sie die ältere Dame, sich ein Kissen vor ihr Gesicht zu drücken und schließen sie in ihrem Schlafzimmer ein. Sieben Monate lang, von Mai bis November 2009, lässt die Bande Anwohner wie Geschäftsleute von Flingern bis Oberbilk um Raubüberfälle und Einbrüche fürchten.
    Alle haben ein ähnliches Profil

    Jetzt hat die Polizei die jungen Männer im Alter von 15 bis 22 Jahren überführt. 38 Taten mit einer Beute von insgesamt 40 000 Euro konnte ihnen nachgewiesen werden. Die beiden Haupttäter (15 und 21 Jahre alt) sitzen in Untersuchungs-Haft, der Rest der Bande wird vom Einsatztrupp Jugend kontrolliert.

    Dabei haben die Serientäter alle ein ähnliches Profil: Ihre Hauptschullaufbahn verfehlte ihr Ziel, sie stammen aus nordafrikanischen Einwanderfamilien, schon als Kinder zockten sie Jüngere ab. Sie stammen auch alle aus dem gleichen Viertel, hängen am Lindenplätzchen in Flingern ab und zu ihren Vorbildern zählen Leute, wie der große Bruder von einem der Haupttäter Aimen Z. (15), der zurzeit noch ein Jahr Haft wegen diverser Raubdelikte verbüßen muss. Aimen gilt als „erziehungsresistent”, wie Staatsanwältin Jeanette Boldt formuliert.

  58. #58 Paula (31. Jan 2010 14:21)

    Bei denen ist das Gutmenschliche doch sowieso immer nur Etikett gewesen, so eine Art Tool, um sein Prestige zu erhöhen.

    Das würde ich nun allerdings glatt unterschreiben. Verspricht dieses Etikett doch massenhaft Vorteile! Im Studium rettet es beispielsweise vor schlechten Noten (unabhängig vom Leistungsstand), und anschließend sorgt der Prof. dafür, daß „seine“ Schützlinge auch gute Jobs bekommen. Ich habe diesbezüglich Dinge erlebt, die mir die Haare zu Berge stehen ließen. Wer sich da noch wundert, daß die größten Pfeifen in den einflußreichsten Ämtern sitzen, hat das System noch nicht durchschaut.

  59. „In dieser Lage könnte es laut Kauder hilfreich sein, wenn Deutschland „an den Grundschulen mehr männliche Erziehungskompetenz“ und „insgesamt mehr Lehrer mit Migrationshintergrund“ hätte.“

    Ja Volker, willkommen im Club der geistigen Flachwichser.

    Henryk M. Broder beschreibt in „Hurra, wir kapitulieren!“ wie in Linz drei Muselväter (zwei Bosnier, ein Tschetschene) von einer Lehrerin verlangen, ein Kopftuch zu tragen. So eine Forderung an eine freie europäische Frau zu stellen, das ist wirklich bodenlos. Außerdem sollte kein europäisches Land Tschetschenen aufnehmen, das sind sowieso Verbrecher. Ich habe mal direkt neben einem Russlanddeutschen gewohnt, der hat mich grundlegend über dieses Dreckspack aufgeklärt.

  60. #77 KyraS (31. Jan 2010 14:53)

    Stellen Sie sich einmal vor, Sie würden bei Leerstuhlinhaber „Prof.“ Heitmeyer eine Diplomarbeit schreiben, inkorrekt denken und (zwangsläufig) die Dinge so benennen, wie sie sind:

    Er würde Sie durchfallen lassen. Der gutmenschliche Antifant hingegen könnte lügen, was das Zeug hält und würde von Leerstuhlinhaber „Prof.“ Heitmeyer mit einer Eins und einem Job belohnt!

  61. @ LionEdler

    Ist ja interessant, dass weibliche Lehrer für sie gleichbedeutend sind mit „feministischen Zimt-Zicken“.

    Ich bin zwar auch dafür, dass Kinder mehr männliche Erzieher zu Gesicht kriegen, aber jeder weiß auch, dass es auch unter männlichen Lehrern extrem abschreckende Beispiele gibt, totale Schluffis, haarsträubend ideologische 68er, die teilweise ja immer noch unterrichten (ich bin gerade dabei, deren wirklich extreme Gehirnwäsche bei Kindern wieder geradezubiegen). Und andererseits gibt es auch wirklich extrem gute Grundschullehrerinnen. Das hängt nicht vom Geschlecht ab, sondern ob ein Lehrer die Kinder in ihren Begabungen, Charakteren und Neigungen erkennt und fördert. Es sind nicht alle Mädchen gleich und auch nicht alle Jungs. Manche sind extrovertierter, manche introvertierter, manche stärker körperbetont als andere, manche sind Rabauken, manche lesen lieber oder schaun durchs Mikroskop, bei manchen ist es mal so und mal so.

    Man muss die Kinder so nehmen und fördern wie sie sind. Genauso blödsinnig wie einen Rabauken dazu zu zwingen Mandalas zu malen, genauso unsinnig ist es, einen Autisten zum Fußballspielen zu zwingen.

    Es gibt meiner Ansicht nach aber für alle zwei wichtige Dinge: sie sollen immer ihre Meinung sagen. Und sie sollen sich immer verteidigen. Also auch zurückhauen.

    Man tut vielen Lehrerinnen Unrecht, wenn man sie in diesen Tussi-Topf wirft, weil viele wirklich gute Arbeit machen. Auch wenn es natürlich stimmt, dass manche katastrophal sind. Da liegt es aber auch an jedem selbst, an Elternsprechtagen den Mund aufzumachen. Wer nicht mal das hinbekommt, soll die Umwelt dann auch bitte mit Gejammer verschonen.

  62. Für uns Deutsche wird sich nur dann etwas zum Besseren wenden, wenn diese Leute bei allen Wahlen katastrophal abgestraft werden.

    Das heißt: Auf jeden Fall zu allen Wahlen gehen – bloß nicht zuhause bleiben und durch unverzeihliche Untätigkeit das Spiel der Überfremder begünstigen.

    Niemals und unter gar keinen Umständen Parteien die uns verraten und ausnützen und fremde Straftäter mit allen Mitteln schützen und fördern wählen. Grüne, Linke, SPD, FDP und Union sind somit bis auf weiters völlig unwählbar.

    Denkzettel-Stimmen verteilen – Das heißt lieber Klein- und Splitterparteien wie „Bibeltreue Christen“, „Tierschützer“ oder irgendwelche Spaßparteien mit einer gültigen Stimme bedenken. Denn gültige Stimmen für solche Parteien bedeuten automatisch weniger Geld und weniger Mandatchancen für die Überfremder und Volksvernachlässiger. Stimmenthaltung bringt nichts, denn das Wahlkampfkosten-Erstattungsgeld (auch für nicht abgebene Stimmen) wird automatisch auf die im Parlament vertretenen Parteien aufgeteilt. Das heißt: Unfähige Politiker kassieren auch das Geld der Nichtwähler – unfähige Politiker können nur durch gültige Strafstimmen erzogen werden.

    Wenn die erst einmal merken, daß der Wähler nicht länger so dumm ist, seine eigenen Schlächter weiter zu unterstützen, wenn die erst einmal sehen, wie ihre Felle davonschwimmen, ihre Pöstchen und ihre Dienstwagen entschwinden, dann müssen sie automatisch wieder ein wenig bessere Politik machen.

    Nur so geht es. Unfähige Politiker konsequent abwählen und vom Futtertrog verscheuchen. Gültige Stimmen für (halbwegs passable) Klein-, Splitter- und Protestparteien abgeben. Dann fangen die verwöhnten weltfernen Etablierten plötzlich an nachzudenken.

  63. Lieber Herr Kauder,

    kratz mich,
    beiss mich,
    nenne mich Tiernamen,

    aber bitte, geben Sie die politische Tätigkeit auf. Sie waren lange genug „Täter“.

  64. #80 Eurabier (31. Jan 2010 14:57)

    Und so schaut es beileibe nicht nur in den sozialwissenschaftlichen Fächern aus. Ich habe in einem völlig anderen Bereich studiert, in dem niemand so schnell auf die Idee käme, daß die Gesinnung auch Bewertungsfaktor sein könnte.

  65. Wir müssen ihnen signalisieren: Wir sind froh, dass ihr da seid, macht mit, igelt euch nicht ein, wir setzen auf euch.“ Zuwanderern müssten Lebenschancen geboten werden.

    Da habe ich doch noch die ein oder andere Frage, Herr Kauder:
    Wer ist „wir“ und „ihr“? Und welche „Lebenschancen“ werden denn den Zuwanderern vorenthalten und von wem? Welche Zuwanderer meinen Sie denn da genau?

    Ach, ich vergaß!!! Sie antworten ja nicht auf Fragen von Bürgern!!! Entschuldigung, mein Fehler.

  66. Jaaaaa ich bin auch froh, dass Musels da sind.

    Sonst gäbe es
    kein PI
    keine täglichen Einzelfälle
    keine Ehrenmorde
    keine Hassprediger
    keine Burkas
    keine lustige Gerichtsurteile(Warnstiche, Verbotsirrtum etc.)
    keine Islamkonferenz
    keine Antifa
    keine Politiker, die sich mit Geschenken überschlagen um es euch hier so kuschelig wie nur möglich zu machen
    keine Gebetsräume in berliner Schulen
    keine Sauerlandzelle
    kein Kofferbomber
    kein Mohammed Atta und Kumpels in Hamburg
    keine Moscheen gegen den Willen der Bevölkerung
    keine Sonderrechte für Moslems(Vielehe, Schächtung)
    kein Muezzin Geplärre

    in Deutschland

    Ich fühle mich durch euch bereichert

  67. Als Gegenkonzept empfiehlt er mehr männliche Lehrer.

    Das wird leider nicht möglich sein, Herr Kauder. Deutsche Männer sind derzeit noch vollauf damit beschäftigt, das Sitzpinkeln zu üben, den korrekten Gebrauch des Binnen-I zu erlernen und sich wegen der „jahrmilliojenlangen Unterdrückung der Frau“ Asche aufs Haupt zu streuen (und nebenbei noch ein klitzebisschen produktiv zu arbeiten).

    Aber das macht doch gar nichts. Powerfrauen können doch sowieso alles besser.

  68. Deutsche Politiker betreiben Politik nicht zum Wohle des deutschen Volkes.

    Ganz im Gegenteil. Sie begehen Hochverrat.

    Hier mal kurz aus Wikipedia hineinkopiert:

    In der Bundesrepublik Deutschland ist der Hochverrat gegen den Bund oder die Länder unter den Staatsschutzdelikten in den §§ 81?83a Strafgesetzbuch (StGB) als Verbrechen geregelt. Als Unternehmensdelikt ist nicht nur der Versuch, sondern auch die Vorbereitung des Hochverrats (§ 83 StGB) unter Strafe gestellt.
    Tatbestandsmerkmale [Bearbeiten]

    Geschütztes Rechtsgut ist der physische und verfassungsmäßige Bestand der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Länder. Dieser umfasst die staatliche Einheit von Bund und Ländern, deren Gebietsintegrität und die völkerrechtliche Souveränität des Bundes (Bestandshochverrat).

    „Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt

    1. den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder
    2. die auf dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern,

    wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.“

    – § 81 StGB

    Der Verfassungshochverrat bezeichnet sämtliche Änderungen und Beseitigungen des Wesensgehaltes der Verfassung wie die freiheitliche Demokratie, den Rechtsstaat und die Grundrechte.

    Tatmittel sind die Gewalt und die Drohung mit Gewalt und entsprechen im Wesentlichen dem Gewaltbegriff bei der Nötigung.

    Der Hochverrat ist kein Sonderdelikt, das nur von Deutschen begangen werden kann. Auch Ausländer können Hochverrat begehen, der aber auf Grund von Völkerrecht gerechtfertigt sein könnte.

    Als Vorbereitung nach § 83 StGB gilt schon die objektive Förderung des Unternehmens nach §§ 81, 82 StGB. Eine konkrete Gefährdung für den Bund oder das Land muss zwar noch nicht eingetreten, ein gewisser Gefährlichkeitsgrad soll jedoch nach Rechtsprechung notwendig sein.

  69. dieses Kauder-welsch dieser „vormals christlich genannten“ Judas-Iskariot-Partei ist für ANSTÄNDIGE DEUTSCHE unerträglich
    jetzt da diese Kauder-Welche sich im stinkigen trüben islamistischen Brackwasser sich suhlen , sind sie UNWÄHLBAR geworden

    (2. Petrus 2:22) 22 Es ist ihnen ergangen, wie das wahre Sprichwort sagt: „Der Hund ist zum eigenen Gespei zurückgekehrt und die gebadete Sau zum Wälzen im Schlamm.“

  70. „Wir sind froh, dass ihr da seid, macht mit, igelt euch nicht ein, wir setzen auf euch.“

    .
    was für ein träumer.
    politiker sind weder volksnah noch kennen sie die sozialen gegebenheiten in unserem land.
    sie kennen unser land nur aus dem blickwinkel des hinteren sitzes ihres dienstwagens, aus dem fernsehen oder zeitung.

  71. (Jesaja 57:20) . . .Aber die Bösen sind wie das Meer, das aufgewühlt wird, wenn es sich nicht zu beruhigen vermag, dessen Wasser ständig Tang Dreck und Schlamm aufwühlen.

    warum denke ich da an die Islamistische DU ??

  72. Kauder forderte im FOCUS-Interview auch Entgegenkommen von der deutschen Gesellschaft: „Wir müssen den Menschen, die aus dem Ausland zu uns kommen oder deren Vorfahren, immer vermitteln, dass sie willkommen sind. Wir müssen ihnen signalisieren: Wir sind froh, dass ihr da seid, macht mit, igelt euch nicht ein, wir setzen auf euch.“
    …nø. wer ist wir?

  73. Jetzt im Ernst: Ich denke, dass es grundsätzlich sinnvoll ist, denen, die uns die Scheiße eingebrockt haben, die Hilfe zu verweigern.

    Diese „Wir müssen“-Sätze sind Manipilationsversuche, jetzt das Wir-Gefühl, das jahrzehntelang in Scherben geschlagen wurde, notdürftig zu kitten, weil man merkt, dass man das Volk für die effektive Umerziehung der Migranten braucht.

    Nein, sorry, keine Zeit. Keine Lust. Kein Wir-Gefühl mit Polit-Gesindel.

    Die sollen ganz alleine mal schön zusehen, wie sie Rütli-Borat und Goldkettchen-Ali zum Deutschen machen. Stroh-zu-Gold-spinnen kann doch nicht so schwer sein!

  74. @#92 kein dhimmi (31. Jan 2010 15:23)

    Gute Frage.

    Und wieso soll ich jemandem entgegenkommen, der ohne mich zu fragen, zu mir kommt und Forderungen stellt?

  75. Frauen taugen also tendenziell weniger als Lehrpersonen. Interessant! Natürlich kann man sich ins Mittelalter zurück bewegen, um mit einer Gastkultur besser zurecht zu kommen. Man nimmt dabei aber in Kauf, dass man seinen Lebensabend mit dem Rezitieren von Koranversen verbringt. Fünf Mal täglich, früh aufstehen, Kopf Richtung Ost-Süd-Ost.

  76. Umd es mit den Worten aus Apollo 13 zu sagen:

    „Wir“ müssen ein quadratisches Schwein durch eine runde Öffnung bekommen“

    UND DAS WIRD NICHT KLAPPEN.

    Die M´s werden niemals unsere Regeln annehmen (auf Dauer) das machen die seit 1400 Jahren nicht.

  77. # 13 spiderPIG

    wie kann ich Kontakt aufnehmen? Ja ich bin aus Nürnberg-Südstadt (genannt auch Türken-Haarlem)

  78. Zu Kauter: „mehr Lehrer statt Innen“

    Das ist doch Diskriminierung der Lehrerinnen und widerspricht doch den gültigen Gesetzen, diese Forderung!

  79. #99 Osimandias (31. Jan 2010 15:28)

    Jetzt im Ernst: Ich denke, dass es grundsätzlich sinnvoll ist, denen, die uns die Scheiße eingebrockt haben, die Hilfe zu verweigern.
    treffer! nur die hilfe zu verweigern ist ein zweiter schritt. der erste schritt muss zuerst gegangen werden: erkennen wer der feind ist!
    es sind nicht die mohammedaner – die sind nur ein hilfsmittel. unser aller feind ist auch nicht die politik. es sind die vermutlichen gruppierungen dahinter. ich weiss auch noch nicht genau wer –

  80. #93 Apophis Akbar (31. Jan 2010 15:12)

    Deutsche Politiker betreiben Politik nicht zum Wohle des deutschen Volkes.

    Ganz im Gegenteil. Sie begehen Hochverrat.

    Hier mal kurz aus Wikipedia hineinkopiert:

    In der Bundesrepublik Deutschland ist der Hochverrat gegen den Bund oder die Länder unter den Staatsschutzdelikten in den §§ 81?83a Strafgesetzbuch (StGB) als Verbrechen geregelt. Als Unternehmensdelikt ist nicht nur der Versuch, sondern auch die Vorbereitung des Hochverrats (§ 83 StGB) unter Strafe gestellt.
    Tatbestandsmerkmale [Bearbeiten]

    Geschütztes Rechtsgut ist der physische und verfassungsmäßige Bestand der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Länder. Dieser umfasst die staatliche Einheit von Bund und Ländern, deren Gebietsintegrität und die völkerrechtliche Souveränität des Bundes (Bestandshochverrat).

    „Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt

    1. den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder
    2. die auf dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern,

    wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.“

    – § 81 StGB

    Der Verfassungshochverrat bezeichnet sämtliche Änderungen und Beseitigungen des Wesensgehaltes der Verfassung wie die freiheitliche Demokratie, den Rechtsstaat und die Grundrechte.

    Tatmittel sind die Gewalt und die Drohung mit Gewalt und entsprechen im Wesentlichen dem Gewaltbegriff bei der Nötigung.

    Der Hochverrat ist kein Sonderdelikt, das nur von Deutschen begangen werden kann. Auch Ausländer können Hochverrat begehen, der aber auf Grund von Völkerrecht gerechtfertigt sein könnte.

    Als Vorbereitung nach § 83 StGB gilt schon die objektive Förderung des Unternehmens nach §§ 81, 82 StGB. Eine konkrete Gefährdung für den Bund oder das Land muss zwar noch nicht eingetreten, ein gewisser Gefährlichkeitsgrad soll jedoch nach Rechtsprechung notwendig sein.
    =====================================
    Wer ist denn überhaupt KLAGEBERECHTIGT?
    Kann jeder Bürger klagen?
    Was muß er nachweisen – damit die Klage Aussicht auf Erfolg hat?
    Wie ist die Vorgehensweise?

  81. Die Verweigerungshaltung, Migranten zu signalisieren, dass man über ihre Anwesenheit froh ist, machen übrigens auch große Massen derjenigen, die als „Gutmenschen“ laufen und sich für Islamkritik genauso wenig interessieren wie für den Islam.

    PI hat doch mal drüber berichtet, wie extrem dünn besucht diese Integrationsveranstaltungen sind.

    Steve Sailor, ein amerikanischer Blogger, hat die Haltung der Europäer gegenüber der unerwünschten Migrantenflut in vier Rubriken eingeteilt, denen er vier Ländernamen zuordnete (es war ihm wohl schon klar, dass das nicht so klar abgetrennt läuft, er machte das nur plakativ).

    Nun unter Deutschland hat er die Haltung der „Quarantäne“ aufgeführt:

    Die Deutschen sind nicht so viel mehr begeistert davon, die Nachkommen der Gastarbeiter aus den 50er Jahren zu assimilieren, als diese Türken daran interessiert sind, assimiliert zu werden. Wenn die deutsche Öffentlichkeit könnte, dann würde sie es vorziehen, die Ausländer in ihrer Mitte zu ignorieren.

    (Ok, das mit den 50er Jahren ist Quatsch, aber diese kleine Wissenslücke kann man einem Amerikaner nachsehen)

    Quelle:
    http://www.vdare.com/sailer/invite_the_world.htm

    Die Vorstellung, dass Merkel oder andere Mitglieder unseres Politbüros von den Bilderberger-Eliten einen gewaltigen Anschiss dafür bekommen, weil das deutsche Volk „so ausgrenzend“ ist, hat etwas höchst Reizvolles.

    Und nein, es ist nicht einmal realitätsfremd. Daniel Estulin, der weltweit wohl beste Bilderbergerkenner beschreibt, dass die Treffen für nationale Politiker, die dort den untersten Rang repräsentieren, sehr stressig und unangenehm ist 🙂

  82. An Beitrag Nr. #85 von Paula:

    Zitat:
    „Ist ja interessant, dass weibliche Lehrer für sie gleichbedeutend sind mit “feministischen Zimt-Zicken”.“

    So war das nicht gemeint, daher ja auch mein ironischer Einschub ,,und anderer UmerzieherInnen und UmerzieherAußen“.

    Zitat wieder von Ihnen:
    „Man tut vielen Lehrerinnen Unrecht, wenn man sie in diesen Tussi-Topf wirft, weil viele wirklich gute Arbeit machen. Auch wenn es natürlich stimmt, dass manche katastrophal sind.“

    Kann mich dem aufgrund meiner Erfahrungen und zahlreichen gelesenen Dinge leider überhaupt nicht anschließen. Gilt auch für männliche Lehrer, auch wenn es bei denen noch am Ehesten einzelne halbwegs geistig gesunde Lehrer gibt (sozusagen EINZELFÄLLE). In Analogie zu hier manchmal geäußerten Polemiken wie ,,bin genug kulturbereichert worden“ würde ich bezogen auf Schule polemisch sagen: ,,bin genug in meinem Leben BELEHRT worden“.

    Zitat:
    „Da liegt es aber auch an jedem selbst, an Elternsprechtagen den Mund aufzumachen. Wer nicht mal das hinbekommt, soll die Umwelt dann auch bitte mit Gejammer verschonen.“

    Hier im Prinzip Zustimmung, wobei sich natürlich Eltern oftmals in große Gefahr begeben, wenn sie die modernen Priester (Lehrer) kritisieren. Den gewünschten Schulabschluß für ihre Kinder an der Schule können sich diese Eltern dann ja zuweilen auch gleich abschminken. Insofern würde ich ihre These etwas gemäßigter und verständnisvoller gegenüber den Eltern formulieren. Aber im Prinzip natürlich richtig, es gibt viele Maulhelden, die nur online anonym meckern, aber sich nicht trauen, gegenüber der jeweiligen Obrigkeit Klartext zu reden…

  83. Kauder forderte: „Wir müssen den Menschen, die aus dem Ausland zu uns kommen oder deren Vorfahren, immer vermitteln, dass sie willkommen sind. Wir müssen ihnen signalisieren: Wir sind froh, dass ihr da seid, macht mit, igelt euch nicht ein, wir setzen auf euch.“

    Was hat Entgegenkommen mit müssen zu tun (müssen = gezwungen sein) und das noch dazu gleich zwei mal. Und dann muss es auch noch immer sein. „Müssen“ und „immer“ sind absolute Begriffe, da gibt es keinen Spielraum.
    Ich dachte Entgegenkommen hat etwas mit auf einander zugehen zu tun. Wenn der Andere nicht auf mich zukommt kann ich ihm auch nicht entgegenkommen. Oder sollte etwa gemeint sein „wir müssen immer hinterher laufen“? – ach das muss, äh ich meine wird es wohl sein …….

  84. Sollte die CDU bei der NRW Wahl unter 30% sinken, dann könnte das ein heilsamer Schock sein.

    Allerdings gibt es in diesem Land genügend „Augen-zu-alles-ist-gut-Wähler“ die das verhindern werden.

  85. Kauder hätte folgendes richtig sagen müssen: „wir setzen unser Geld auf euch“…

    kommt alle zu uns, wir haben genug davon, holt es euch ab!

  86. Das Problem ist nur:

    Dann wird es ROT ROT GRÜN werden im Mai…

    Denn die (MSM)medienweite „Nazi Kampagne“ gegen PRO REP usw. liegt bestimmt schon in der Schublade …
    Das sind dann schon irgendwie Volkskammerwahlen in NRW ….

  87. Zuwanderern müssten Lebenschancen geboten werden.

    Schwachsinn vom Feinsten!
    Als Zuwanderer (aus Osteuropa)kann ich behaupten, dass die Bedienungen für die erfolgreiche Integration (dazu gehören: Erlernen der Landessprache, Arbeitseinstellung und Eingewöhnung in die deutsche gesellschaftliche Normen) sind in dem perfekten Zustand.
    Jeder, der sich integrieren will, hat hervorragende Chancen. … Ausgenommen von Personen, die eine totalitäre Ideologie dem GG bevorzügen…

  88. #117 ComebAck

    Na und ?

    Dann gehts halt schnell,statt langsam.

    Lieber ein Ende mit Schrecken,als ein Schrecken ohne Ende.

  89. DAS MACHT MICH WÜTEND !

    FALSCH …Herr Kauder…dies ist AUFGABE der FAMILIE…wenn diese eine patriarchalischen Erziehungsstil pflegen,sollte DORT angesetzt werden… alles andere ist rumdoktern an Syntomen und sinnlos Geld verschwendet…die Verbände haben genügend Geld um dies zu leisten …sofern sie das wollten ???? und HIER liegt der Hund begraben m.M. nach! Die Schule ist keine ERZIEHUNGSANSTALT für kleine Türken-Matchos… und kann dies NICHT leisten…fragen sie mal die Lehrer/in!!! )

  90. @ Lion Edler

    Hier im Prinzip Zustimmung, wobei sich natürlich Eltern oftmals in große Gefahr begeben, wenn sie die modernen Priester (Lehrer) kritisieren.

    Große Gefahr? Es geht ja nicht darum, dass man sofort einen Kleinkrieg mit Lehrern anfängt, aber es gibt ja Themen, bei denen man sich einvernehmlich einigen kann. Manche Lehrer sind ja sogar ganz froh drüber, wenn Eltern von der Seite mal Druck machen, weil die mit dem Getue teilweise selbst nicht einverstanden sind, aber von anderer Seite Druck kriegen und aber das Gefühl haben, dass sie auf einsamem Posten stehen. Manche Lehrer sind ja auch froh, wenn sie mal eine Rückmeldung kriegen. Und man kann da auch Erfolge haben, es ist ja nicht so, dass man da grundsätzlich nur gegen Wände spricht.

    Was langsam nervt hier sind diejenigen, die ständig maulen, dass Frauen die Kinder schlecht erziehen würden, selbst aber ein dermaßen schwaches Bild abgeben, dass ich mich immer Frage wie eigentlich deren Selbstbildnis so aussieht.

    Es wird ja schließlich keinem Mann verboten, Grundschullehrer zu werden. Und wenn man selbst zu faul oder so schluffig ist, mal im Kindergarten nachzufragen, wieso St.-Martin in „Lichterfest“ umbenannt wurde und ob das noch vereinbar ist oder wieso keine Salami-Brote mehr gegessen werden dürfen, dann hat man schon komplett kapituliert. Dann ist es nur noch lächerlich, wenn man sich dann über Mandala-Malen oder Stuhlkreise beschwert. Dann ist man nämlich selbst kein Stück besser. Oder sogar noch schlimmer: nämlich ohne Zwang von außen.

    Wenn ich manchmal sehe, an welchen Kleinigkeiten manche hier schon scheitern oder kapitulieren – dann graut’s mich wirklich. Es sind ja eine Menge Leute hier, die beruflich und privat offenbar recht erfolgreich durchs Leben gehen, aber dann an solch haarsträubendem Pipi-Scheiß wie Salami-Brot im Kindergarten oder ähnlichen Dingen schon vollständig scheitern oder die blanke Hilflosigkeit rüberbringen.

    Also da schockiert’s mich manchmal wirklich: wenn ich sehe, wie schon 50-60jährige dermaßen überfordert und hilflos wirken, bei solchen Petitessen, wo man überhaupt nichts riskiert, wirklich gar nicht, und dann schon solche Mordsbedenken kommen.

    Also wenn ich mir manchmal 12jährige Kinder in Großstädten anschaue, was die so jeden Tag an Mumm aufbringen und was für Dinge die Tag für Tag erleben, sei es in der Schule oder in der U-Bahn: da liegen ja Lichtjahre dazwischen.

    Also manche der Kommentatoren hier leben wirklich im Luxus: wenn ein Elternabend für die das größte Problem ist, dann kann ich nur sagen: Glückwunsch. Da hat jedes 12jährige Kind in Berlin-Kreuzberg oder Hamburg-Harbug eine hundert- wenn nicht tausendfach höhere Belastung. Was die kennen, ist blanke Gewalt, Todesangst – solcher Stoff.

  91. Bei einigen bin ich tatsächlich froh dass sie da sind, bei anderen eher ein stückweit traurig bzw. wütend.

  92. #46 MoBa (31. Jan 2010 13:56)

    Tragt Euch alle in die Benachrichtigungs-Funktion ein! Je mehr, desto besser!

    Das scheint nicht mehr zu gehen:
    Ihre Frage an Claudia Roth
    Die Fragefunktion wurde inzwischen geschlossen.

    Ja, wir hinterlassen Eindruck … weiter so!

  93. #109 PortaVoz:

    Wenn die herrschende Klasse sich gegenüber dem Volk nicht mehr behaupten kann, sind Gesetzt das Papier nicht wert, auf den sie stehen.

  94. An Paula, Beitrag Nr. 119:
    Zitat:
    „Was langsam nervt hier sind diejenigen, die ständig maulen, dass Frauen die Kinder schlecht erziehen würden, selbst aber ein dermaßen schwaches Bild abgeben, dass ich mich immer Frage wie eigentlich deren Selbstbildnis so aussieht.“

    Das stimmt, aber das Gleiche kann man in mindestens ebenso starkem Maße über Frauen sagen, die ständig über Männer und deren Erziehungs-Qualitäten maulen. Während aber das von Ihnen Kritisierte ständig kritisiert wird, ist Zweiteres sofort = „Sexismus“ / „Frauenfeindlichkeit“. Natürlich wird es Männern nicht verboten, Lehrer zu werden, aber es wird auch Niemandem verboten, in ein Haifischbecken zu springen.

  95. „Zuwanderern müssten Lebenschancen geboten werden.“

    Noch kein einziger unserer Volkszertreter (Volksverräter) hat jemals gefordert, dass autochthonen Deutschen, die arm geboren sind und deshalb schlechte Zukunftschancen haben, bessere Chancen geboten werden müssen. Im Gegenteil, Kauder und Konsorten stehen für eine desaströse Massenzuwanderung, die messerscharfe Arbeitsmarktkonkurrenz und Konkurrenz um knappe Resourcen für deutsche Arbeiter bedeutet und die Unterprivilierten von den Arbeitsplätzen verdrängt.

  96. @ LionEdler

    Ich wollte damit auch nicht sagen, dass sich Frauen besser aufführen.

    Mir geht es grundsätzlich um das Thema Feigheit und diesen Opportunismus, den man allerorten beobachten kann. Und diese komische Haltung, dass so eine Art gute Fee kommen muss, die einem alle Wünsche wie von Zauberhand erfüllt, ohne dass man da selbst etwas für tun muss.

    Ich für meinen Teil will der nachfolgenden Generation später noch in die Augen schauen. Das wäre einfach ein komplettes Armutszeugnis, wenn man ihnen – polemisch gesagt – später sagen muss „Tut mir leid, das mit der Islamisierung und ausufernden Gewalt, aber mir war es damals einfach zu gefährlich, zum Elternabend zu gehen oder mal ein paar Sätze mit der Kindergärtnerin zu wechseln“.

    Also wenn man schon sowas nicht schafft, egal ob Mann oder Frau, der soll das Wort Zivilcourage und auch Islamisierung niemals mehr in den Mund nehmen, der hat seine Freiheit, die ihm geschenkt wurde, meiner Ansicht nach total verwirkt. Der muss mit dem Salat leben, den er sich selbst eingebrockt hat und der wird sich vor seinen Kindern verantworten müssen.

  97. Ganz simpel einfach: Dem Kauder hat man ins Gehirn g………..en !
    Anders kann man diesen Unsinn, den der Mann von sich gibt, nicht kommentieren.

  98. „Wir müssen den Menschen, die aus dem Ausland zu uns kommen oder deren Vorfahren, immer vermitteln, dass sie willkommen sind.

    Aber natürlich muss er uns vermitteln, dass wir müssen.
    Mit freiwillig können tun wir uns logischerweise schwer.

    Nein, nicht weil wir Deutschen das ominöse Nationalsolzialisten-Gen haben. 😆

    Wir können halt nicht ohne Zwang jemanden willkommenheissen, der die archaische, gewaltverherrlichende, diskriminierende, zu Mord und Totschlag auffordernde Weltherrschaftsideologie Islam im Schlepptau hat.

    Wir können halt nicht ohne Zwang jemanden willkommen heissen, der einen Massenmörder, Kinderschänder, Brandstifter und Sodomisten als verehrungswürdigen und vorbildlichen Propheten ansieht.

    Wir können auch niemanden ohne Zwang willkommen heissen, der unsere Lebensweise verachtet, unsere Ethnie beleidigt, ausnutzt und unser Land im Sinne seiner Allah-Ideologie umgestalten möchte.

    Wenn Kauder und andere Landes- und Volksverräter so jemanden willkommenheissen wollen, haben sie ebenso meine aufrichtige Verachtung wie obenbeschriebene Zuwanderer.

    Und zwingen lassen sich viele von uns Deutschen auch nicht gerne.
    Im Gegenteil, ab einem gewissen Punkt kommt das „jetzt erst recht nicht“.
    Unsere Mentalität lässt uns lange den Mund halten und vieles erdulden.
    Aber wehe, man strapaziert unsere Duldsamkeit über Gebühr.

  99. Ich mag die Ossi-Wessi-Debatte zwar nicht, aber dennoch drängt sich mir eine Frage auf:

    Vor allem vor der Wende und auch noch in den
    ersten zehn Jahren danach wurde uns „Ossis“ immer wieder vorgeworfen, wieso wir uns das alles so lange haben bieten lassen.

    Und immer wieder mussten wir uns anhören, dass ein selbstbewusster „Wessi“ sich so etwas hätte nie bieten lassen. Fast alle gaben sich als kompromisslose Freiheitskämpfer, die sie wohl in der DDR gewesen wären.

    Nun sind wir in einer DDR-2.0-Situation angelangt. Wo sind denn nun all die Freiheitskämpfer?

    Ich hab damals in Leipzig mein ganzes Studium auf’s Spiel gesetzt. Ich war im letzten Studienjahr.

    Wir hatten damals ein Stalinisierungsproblem.

    Nun gibt es (ein eher im Westen und Berlin) verbreitetes Islamisierungsproblem.

    Jetzt seid ihr dran.

    Ihr habt damals die Politik der ungebremsten Zuwanderung mit unterstützt und habt zumindest nichts dagegen getan, dass nun ideologieverseuchte 68er politische Entscheidungsträger in dieser Republik sind.

  100. AUFKLÄRUNG ÜBER ISLAM UND FOLGEN DER MIGRATION

    Unbedingt Publik machen – Fernsehtip für Mittwoch:
    NDR 22:35 Panorama
    Reporterin Güner Balci besucht erneut deutsche Schüler in Stadtteilen mit hohem Ausländeranteil, deren Aussagen im Frühjahr 2009 für Aufsehen gesorgt hatten. Sie fühlen sich als deutsche Minderheit gemobbt und isoliert. Das Wiedersehen ist ernüchternd. Zwei Schüler berichten, ihre Ausgrenzung habe sich verschlimmert, ein weiterer Schüler hat seine Schule verlassen, weil der Druck offenbar zu groß wurde.

    http://www3.ndr.de/programm/epghomepage100_sid-705086.html

    1. Sendung hier:
    Teil 1
    http://www.youtube.com/watch?v=vRsj6Vv0Cx8
    Teil 2
    http://www.youtube.com/watch?v=sO4a419Ua0o

  101. @nicht die mama

    Zitat:“Aber wehe, man strapaziert unsere Duldsamkeit über Gebühr.“

    Dann passiert genau… was?

    Ich habe da glaube ich etwas nicht verstanden.

    Frauen werden mit 20 Messerstichen abgeschlachtet, Richter spricht relativ mildes Urteil.
    Reaktion der Deutschen: NICHTS

    Frauen werden vergewaltigt, Richter lässt Täter laufen, obwohl er die Tat mit der Handykamera gefilmt hat.
    Reaktion der Deutschen: NICHTS

    14 jähriger tritt 12 jährigem vor den Kopf, evtl. bleibt das Opfer lebenslang taub.
    Reaktion der Deutschen: NICHTS

    In jeder beliebigen Großstadt gibt es Zonen, die man besser meidet. Ebenso den ÖPNV.
    Reaktion der Deutschen: NICHTS

    Aber halt, ich war sehr voreilig und oberflächlich. „Nichts“ ist nicht ganz richtig. Man geht auf PI und diskutiert dort mit Gleichgesinnten und bei der nächsten Wahl wählt man wieder die CDU

    „Die anderen sind doch auch nicht besser“
    „Was soll man denn sonst wählen“

    Ich wage eine Prognose:

    Die Türkei kommt in die EU und überrennt Deutschland.
    Reaktion der Deutschen: NICHTS

    Das Ausländerwahlrecht wird eingeführt und kurz danach die Sharia „demokratisch“ akzeptiert.
    Reaktion der Deutschen: NICHTS

    Es wird zu noch schlimmeren Benachteiligungen vor Gericht kommen als ohnehin schon, und euer Leben wird schlimmer sein, als es bisher schon ist.
    Reaktion der Deutschen: NICHTS

    Ich nehme Wetten an.

  102. ach was haben denn die armen Kinder heute für eine Belastung??

    Den Kindern wird doch heute der Arsch nachgetragen! 20 oder 25 Kinder in der Klasse?? Lehrer mit so viel Toleranz und Kriecherei vor den Kindern??

    Wir waren immer 50 – 55 Kinder in einer Klasse. Wer die Hausaufgaben nicht machte bekam 20 auf die gestraffte Hose mit dem Rohrstock oder Strafarbeiten oder Nachsitzen. Schulschwänzen? Gabs nicht! Die ganze Freizeit ging damit drauf sich irgend etwas Essbares zu beschaffen! Den/die Lehrer/in beleidigen? Das wäre keinem eingefallen!

    Wer von den heutigen Schülern steht noch auf, wenn ein Behinderter oder alte Dame in die U-Bahn kommt? Im Gegenteil die belagern gleich 2 Plätze, schreien rum wie die Beserker, rennen schreiend durch den Zug! Und was lernen die heute?? Die wissen nichts! Weder Geschichte, noch Erdkunde, Mathe ist ein lat. Fremdwort. Sprache? Babysprache, wenn es hoch kommt! Armes Deutschland…

  103. Ich sage nur Artikel 20 Grundgesetz insbesondere Abs. 4!

    [Staatsstrukturprinzipien; Widerstandsrecht]

    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

    = Wir wissen das, aber wissen das auch unsere Politiker?

    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

    = Wer glaubt das heute noch?

    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

    = dto.

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    = Da haben wir es, wir haben das Recht (Pflicht wäre besser) Widerstand zu leisten! Mit der „EU-Verfassung“, wurde der letzte Grundstein zur Beseitigung unserer freiheitlichen und demokratischen Grundordnung gelegt. Von dem Demokratie zur Parteien-Diktatur!

  104. #132 Apophis Akbar

    Vor allem vor der Wende und auch noch in den
    ersten zehn Jahren danach wurde uns “Ossis” immer wieder vorgeworfen, wieso wir uns das alles so lange haben bieten lassen.

    Und immer wieder mussten wir uns anhören, dass ein selbstbewusster “Wessi” sich so etwas hätte nie bieten lassen…..

    Mann hab ich gegackert nach deinem Beitrag !!

    Nicht über dich sondern über deine Aussage:
    Ein selbstbewuster Wessi hätte sich so etwas nicht bieten lassen:

    a.) sprichst du von den Wessis, die sich in München auf dem Bahnsteig aufklatschen lassen und nicht gegenseitig helfen.

    b.) vielleicht von den Wessis, die sich in Hamburg in Dortmund …… etc. von einer Minderheit terrorisieren lassen

    c.) von den Westberlinern, die sich mit Wowereit und Konsorten gleich selbst aufgeben.

    oder wen meinst du mit dem selbstbewusten Wessi *lol*

  105. Ah moment, ich habe noch ein Paar Knüller vergessen:

    Deutsche Soldaten werden zum Bewachen der Mohnernte eingesetzt und ansonsten sinnlos verheizt.
    Reaktion der Deutschen: NICHTS

    Während Leistungen im Gesundheitssektor zurückgefahren werden, werden parallel die Ehefrauen und Verwandten von Türken in der Türkei mitversichert.
    Reaktion der Deutschen: NICHTS

    Während wir zum allgemeinen Gürtel enger schnallen aufgerufen werden, gibt die Regierung 430 Millionen Euro jährlich für Afghanistan aus.
    Reaktion der Deutschen: NICHTS

    Wulff fordert Migrantenquoten für Spitzenpositionen.
    Reaktion der Deutschen: NICHTS

    Schäuble findet, dass die Sharia mit dem Grundgesetz vereinbar ist (warum wohl?).
    Reaktion der Deutschen: NICHTS

    Ich könnte den ganzen Thread hier vollspammen (und würde dabei noch die Hälfte vergessen), aber dieses „irgendwann stehen wir auf“, das kann ich nicht mehr hören. Weil es nicht stimmt.

    Ihr seid Dodos.

  106. @#136 killerbee (31. Jan 2010 18:43)

    Richtig.

    Die Umerziehung der Deutschen hat voll gegriffen.
    (Auflösung tradierter Familienvorstellungen, Einführung politischer Wissenschaften an Unis zwecks Ideologisierung, Verweichlichung der männlichen Bevölkerung, alles relativierender Pseudopazifismus und und und)

    Es wird kaum einer „aufstehen“.

    Demografisch ist die Schlacht verloren.

    Da diejenigen, die in den politischen Schaltzentralen sitzen, eben die Früchte der Umerziehung sind, werden diese auch bei noch so klarer Gefährdungslage nichts unternehmen.

    Sie wurden erzogen, Deutschsein zu hassen, sich ewiglich einem anerzogenen Schuldkomplex hinzugeben.
    Sie werden noch bei ihrer eigenen Hinrichtung Beifall klatschen und mit verständnisvoller Miene die Schuld bei sich selbst suchen.

  107. Kann es sein, dass ein Großteil der deutschen Politkasperkaste schon heimlich kovertiert ist?

  108. @ Apophis Akbar
    Chalmers Johnson, der sicherlich kein besonders großer Freund der Deutschen ist, berichtet in seinem Buch „Der Selbstmord der amerikanischen Demokratie“ über die Vorgänge der „friedlichen Revolution“ in Ostdeutschland:

    Auch hier waren nicht die Amerikaner, sondern andere, in diesem Fall die Deutschen, die handelnden Akteure. Hans-Hermann Hertle konstatierte in einer vom Deutschen Bundestag in Auftrag gegebenen wissenschaftlichen Untersuchung einen der, wie er es formulierte, „größten Vaterschaftsprozesse aller Zeiten“: „Nach einem Geheimabkommen mit Bonn, öffneten sie (die Ungarn) am 10. September 1989 die Grenze nach Österreich für DDR-Bürger. Im Gegenzug gewährte die Bundesrepublik Ungarn einen Kredit in Höhe von 500 Millionen D-Mark und verpflichtete sich, die Kosten zu übernehmen, die Ungarn aus möglichen Vergeltungsmaßnahmen der DDR entstehen würden. In den darauf folgenden Tagen und Wochen reisten zehntausende Ostdeutsche über Österreich in die Bundesrepublik ein. Die DDR erlebte die größte Ausreisewelle seit dem Bau der Berliner Mauer im Jahr 1961. Dieser Massenexodus demonstrierte die Schwäche der SED-Führung in dieser Frage und unterhöhlte die Autorität des Regimes in einem bis dahin nie erlebten Maße.“

    Wer weiß, was Bonn in der Folge dessen noch so alles getan hat, damit das Volk auf die Straße geht? Ich will die historische Leistung bestimmt nicht kleinreden, denn von selbst wäre nicht viel passiert. Aber gestartet werden Revolutionen, schon gar „friedliche“ (Ist keinem aufgefallen, dass fast alle diese „revolutionären“ Vorgänge, die in Osteuropa in den letzten 20 Jahren abgelaufen sind, überraschend unblutig waren? „Revolutionen“ haben sonst immer mit sehr viel Blut und rollenden Köpfen zu tun!), meistens nicht von Völkern, sondern von Geheimdiensten.

    So einfach ist das nicht zu machen, nicht für euch und nicht für uns, weder heute noch damals. Wenn das Volk das könnte, würde es das längst tun. Aber es hat auch nicht jeder 500 Millionen übrig.

  109. #138 killerbee (31. Jan 2010 18:43)

    #139 Apophis Akbar (31. Jan 2010 18:57)hat mit der Umerziehung der Grossteils völlig recht. So etwas lässt sich nicht von heute auf morgen ablegen.

    Die Bereicherung muss erst noch wesentlich penetranter werden, das ist sicher.
    Bisher betraf die mohammedanische Bereicherung nur die sogenannte Unterschicht.
    Die Meinung der Unterschicht interessiert nur niemanden, da ist man mal ganz schnell als dumpfer Stammtischler oder Ewiggestriger abgekanzelt.
    Lass mal noch mehr Moscheegemeinden in die gehobenen Viertel kommen, lass mal Mittel- und Oberschichtskinder mit Quoten-Borats in den Oberschulen zusammentreffen.
    Es geht jetzt schon langsam vorwärts, wieviele Mittel- und Oberschichtler haben sich noch vor zwei-drei Jahren mit dem Islamthema auseinandergesetzt und sich geäussert und wieviele tun es jetzt?

    Auch die Parteien tragen mit ihrer neuen Multikulti-Schiene ihren Teil bei, dass zur Unterschicht nun auch die Mittelschicht erkennt, dass sie als langjährige Wähler nur verarscht wurden.

    Nein, so schnell geht es nicht, die langjährige Volkserziehung zum Dodo (netter Vergleich 😉 ) abzulegen.

    Zum Beispiel die Franzosen.
    Die sind um Welten hitzköpfiger als wir und bei weitem nicht so Gehirngewaschen wie die Deutschen.
    Und auch bei denen sind die Vorstadtkriege noch nicht ausreichend.

    Oder die Briten, deutlich schlimmer dran als wir. Und auch dort regt sich der Widerstand erst langsam.

    Deutschland ist diesmal nicht der Vorreiter, der entscheidende Impuls zum Umdenken muss von aussen, aus einem der Nachbarländer kommen.
    Ein sehr grosser Teil der Deutschen ist von der deutschen Rolle in WK2 und der folgenden Erziehung zum Ewigschuldigen tatsächlich traumatisiert.
    Man muss ihnen erst zeigen, dass Patriotismus und Selbstbestimmungsanspruch ein legitimes Grundrecht ist und nicht „Nazi“.
    Erst wenn ein genügend grosser Teil der Deutschen sein legitimes „nationales“ Selbstbewusstsein wiedergefunden hat, dann erst werden die Zustände besser.
    Meiner Einschätzung nach geht es ab diesem Punkt aber sehr schnell mit dem Umdenken und handeln.

  110. Das ist wie in der Kindererziehung: lang andauernde Permissivität führt eben nicht zur Lösung von Problemen, sondern zu deren massiver Verstärkung und der Schaffung neuer. Ein Land, in dem die Kohlsche Tradition des Aussitzens von Merkel zementiert wird, wirkt wie ein Vulkan, bei dem die Elite wie ein erstarrter Lavapropfen auf dem von unten drängenden Magma des Volkeswillens hockt, mit immer breiter werdendem Arsch. O – ooh…

  111. Turin: 15-jähriger auf offener Straße niedergestochen
    http://www.suedtirolnews.it/d/artikel/2010/01/31/turin-15-jaehriger-auf-offener-strasse-niedergestochen.html

    So ist es Herr Kauder, überall nur Eintracht un Frieden mit den Kulturbereichern, dabei spielt es keine Rolle ob sie auch aus EU-Ländern kommen.
    Nicht das jedes Land ,wie D/ schon genug Kriminelle hätte , die sich auf der Sozialdecke ausruhen, es braucht noch viel mehr solche Zuwanderer. Von mir aus kann sie D/ alle aufnehmen, in dreißig Jahren wird dann D/ genau so Dumm und verroht sein wie das anatolische und rumänische Hinterland
    Grüsse aus Bella Italia Signor „Kaudo“ sei un grande „Cuglione“. Wenn du nicht weißt was ein „Cuglione“ ist, dann laß es dir von der „grünen Denkfabrik“ übersetzten

  112. #143 nicht die mama (31. Jan 2010 19:50)

    Ergänzung:

    Ich glaube auch, dass ich mit meiner Einschätzung nucht alleine bin.
    Warum sonst sollten sich Parteien und „Integratonsindustrie“ ganz plötzlich so ins Zeug legen mit dem „Kampf gegen Rechts“ und mit „wir müssen dies und wir müssen das tun zur Integration“.
    So drängend und so laut wie in der letzten Zeit waren diese Stimmen noch nie.

    Warum? Wenn den Deutschen angeblich das Genick schon gebrochen wäre, wäre das doch unnötig.

  113. „Wir müssen ihnen signalisieren: Wir sind froh, dass ihr da seid, macht mit, igelt euch nicht ein, wir setzen auf euch.“

    Nein Herr Kauder, das muss ich nicht. Ich setzte nicht auf die Muselmanen aus Asien und ich bin auch keineswegs froh darüber, dass die alle hier sind, auf unser aller Kosten leben und sich aufführen, als würde ihnen dieses Land gehören. Tut es aber (noch) nicht und ich hoffe zuversichtlich für uns alle, dass es auch niemals soweit kommen wird. Deshalb werde ich und viele andere in NRW die Stimme im Mai PRO NRW geben. Und so wie ich denken gottseidank immer mehr Menschen. Fragen Sie doch mal ihre zusammengeschlagene Mitarbeiterin, ob die Sie und die Politik der sozialistische Bundesmutti noch einmal wählen wird. Weil sie ihren Job behalten will, wird sie Sie sicherlich anlügen.

  114. @nicht die mama

    Zitat: „Oder die Briten, deutlich schlimmer dran als wir. Und auch dort regt sich der Widerstand erst langsam.“

    Wir können gerne das Ergebnis der anstehenden Wahl in GB mit dem der Wahl in NRW vergleichen.

    Dann wirst Du sehen, dass es nirgendwo so schlimm ist wie hier, weil jegliche Partei, die unsere Interessen vertritt, sich auf Landtagsebene im 5% Bereich tummelt, während sie auf Bundesebene im Promillebereich liegt.

    Auf facebook haben sich in GB innerhalb weniger Tage HUNDERTTAUSENDE eingetragen, um gegen die Demo von Choudary zu protestieren. Wieviel Leute haben sich bei einer facebook Gruppe eingetragen, die gegen die Aktion von Merkel/Westerwelle zur Finanzierung der moderaten Taliban ist?

    Achwas, es gibt gar keine facebook Gruppe dagegen? Na sowas….

    Ich glaube nicht, dass es in Gesamtengland schlimmer ist als in Gesamtdeutschland.

    Aber eines weiß ich sicher: Der Widerstand gegen die islamisierung ist nirgendwo kleiner als in Deutschland.

  115. Wir müssen ihnen signalisieren: Wir sind froh, dass ihr da seid, macht mit, igelt euch nicht ein, wir setzen auf euch.“

    ,

    Herr Kauder, ich weiss nicht aus welchem Grunde und für was SIE MÜSSEN!

    Wie es scheint, hat Herr Kauder etwas erhalten, wofür er MUSS.

    Wie unanständig!!

  116. Irgendwie erinnern mich die „deutschen Eliten“
    immer an die Schauspieler, die in schlechten amerikanischen Filmen über die bösen Nazis, die KZ-AufseherInnen spielen.

    Woran das nur liegen mag?

  117. #149 killerbee (31. Jan 2010 21:18)

    Ein kleines Missverständnis?

    Ich meinte, dass bei uns die Bereicherung noch nicht schlimm genug ist für stärkeren Widerstand gegen die Islamisierung.
    Frankreich und GB sind jedenfalls schlimmer bereichert als wir.
    Haben wir erst deren Bereicherungsstandard, wird sich bei uns auch mehr Widerstand regen.
    Ich hoffe, ich täusche micht da nicht.

    Und ja, auf die Wahlen in GB freue ich mich auch, als Indikator, bei welchem Bereicherungsgrad das jeweilige Volk aufzumucken beginnt.

  118. Sehr geehrter Herr Kauder,
    ich finde auch, dass die Deutschen zu uns Menschen mit MiHiGru recht abweisend sind. Daher freue ich mich sehr, dass Sie sich nicht einigeln wollen. Eine Einladung zum Tee würde ich gerne annehmen. Wann darf ich bei Ihnen vorbeikommen?

    Mit freundlichen Grüssen
    Wirtswechsel

  119. #104 hundertsechzigmilliarden (31. Jan 2010 15:40)

    # 13 spiderPIG

    wie kann ich Kontakt aufnehmen? Ja ich bin aus Nürnberg-Südstadt (genannt auch Türken-Haarlem)

    @ hundertsechzigmilliarden!!!

    Ich kann mir der Info von spiderPIG nur anschießen!!!

    Hier guggst Du:

    pi-nbg@t-online.de

    Da werden sie geholfen und ich weiß wo Dein Haus wohnt, grinns.

    Gruß
    Azrail

  120. @ hundertsechzigmilliarden!!!

    Ich wohne übrigens auch in Türken-Haarlem.
    „Ein sehr idyllisches Viertel“, grins.

    Die schönen Vorgärten mit Gartenzwergen und die lieben Nachbarn. Alles so sauber.
    Kein Müll, kein Lärm, kein Gestank, keine Messerstechereien, keine Handyabzocke;….. wirklich sehr schön, grins.
    Außerdem hat die Bolisei sooo wenig zu tun in der netten beschaulichen Südstadt, dass man überhaupt nicht wegziehen will.

    Die Wölckernstraße ist mit ihrem exotischen Geruch schon von weitem bemerkbar.
    Eine exquisite Döner-Gammel-Bude nach der anderen, aromatisiert das Flair der Südstadt.

    Hier ist die große weite Welt zu Hause. Hier fühlt man sich wie bei Muttern.
    Ach, was täte ich ohne mein Türken-Haarlem, grins, brüll. Ich müsste es erfinden (in einer schlechten Stimmngslage natürlich).

    Folklore pur ist dieser Stadtteil!

    Was täte ich ohne meinen Stadtteil? Brüll.
    Wenn ich jeden Tag zum Fenster heraus schaue und die vielen bunten Stoffgebilde sehe, dann denke ich: Wie romantisch (schiel, grins.

    „Wir sind froh, dass ihr da seid“!

    Volker Kauderwelsch leidet an einer schweren Psychose. Die nennt man Realitätsverlust.

    .

  121. >Wir sind froh, dass ihr da seid<
    Man sollte Herrn Kauder verbieten, von sich selbst im pluralis majestatis zu sprechen, wie einst Könige und Kaiser, "wir, von Gottes Gnaden…"
    Bei der Formulierung "wir setzen auf euch" kann ich mir allerdings gut vorstellen, daß alle, die in der Sozial-/Betreuungsindustrie ihr nicht geringes Brot verdienen, mit einstimmen werden. Wenn es in Deutschland kaum Einwanderer aus der türkisch/orientalisch/afrikanischen, mithin vor allem islamischen Zone gäbe, müßte so mancher Sozialfuzzi einer anderen Tätigkeit nachgehen, weil einfach ein Bedarf bestünde. Ach ja: Gefängnispersonal und Anwälte nicht zu vergessen.

  122. #156 Pythagoras

    Politiker vergewaltigen das kollektivistisch-totalitäre „WIR“ immer besonders gerne.

    Dahinter verstecken sie sich wie hinter einem Schutzschild.

Comments are closed.