Die deutschen MSM kriegen sich einmal mehr nicht ein, wenn es um den „Hassprediger“ und „Rechtspopulisten“ geht. In den Google.de Aktualitäten findet man bis auf zwei/drei Ausnahmen mehr als 1300 einander ähnelnde Verrisse und Schmähungen, die Verurteilung wird bereits ausgesprochen.

(Von Dr. Gudrun Eussner)

Auffällig ist, dass über den Prozess nach seinem Beginn, am 20. Januar 2010, außer euronews, WELT und taz niemand mehr etwas beizutragen hat.

Wilders steht vor Gericht, weil er gegen Muslime gehetzt hat

untertitelt die taz ein Foto zum Artikel von Gunda Swantje. Platz genug wäre gewesen für „Wilders steht vor Gericht, weil er gegen Muslime gehetzt haben soll“, aber in einem Land, in dem die schwarz-gelbe Regierung sich mit Dieben gemein macht und ihnen Datenträger abkauft, kann man von Linken und Linksradikalen erst recht kein Bewußtsein für Rechtstaatlichkeit erwarten.

Der Fraktionsvorsitzende der Freiheitspartei (Partij voor de Vrijheid, PVV) muss sich wegen Beleidigung, Anstiftung zum Hass und zur Diskriminierung von Muslimen als Gruppe, nicht-westlichen Ausländern und Marokkanern verantworten. Die ihm zur Last gelegten Äußerungen hat Wilders in diversen Radio-, Fernseh- und Zeitungsinterviews gemacht, andere Zitate stammen aus seinem Anti-Koran-Film „Fitna“. In der Anklageschrift stehen dutzende Zitate. Unter anderem wird der Koran als faschistisches Buch, vergleichbar mit Hitlers „Mein Kampf“, bezeichnet.

Wenn man davon ausgeht, dass Gunda Swantje nicht sämtliche Radio-, Fernseh- und Zeitungsinterviews selbst gehört und gesehen hat, hieße der Absatz, sachlich formuliert, etwa so:

Dem Fraktionsvorsitzenden der Freiheitspartei (Partij voor de Vrijheid, PVV) wird Beleidigung, Anstiftung zum Hass und zur Diskriminierung von Muslimen als Gruppe, nicht-westlichen Ausländern und Marokkanern vorgeworfen. Die ihm zur Last gelegten Äußerungen soll Wilders in diversen Radio-, Fernseh- und Zeitungsinterviews gemacht haben. Zitate aus seinem Anti-Koran-Film „Fitna“ werden ebenfalls herangezogen. In der 22-seitigen Anklageschrift sind dutzende Zitate aufgeführt. Unter anderem soll der Angeklagte den Koran als faschistisches Buch, vergleichbar mit Hitlers „Mein Kampf“, bezeichnet haben, heißt es dort.

Thomas Burmeister unterstellt Geert Wilders im STERN wilde Islamtheorien, er hat ihn bereits verurteilt:

Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders steht in Amsterdam vor Gericht und muss sich für seine islamfeindlichen Äußerungen und Volksverhetzung verantworten. Das Gericht muss entscheiden, ob Wilders Äußerungen durch das Recht auf freie Meinungsäußerung gedeckt sind.

Dann hält er sich über die Farbe der Krawatte des Angeklagten auf:

Grün ist die Farbe des Propheten Mohammed. Er wählte sie für seine Kleidung und auch als Farbe seiner Standarte. Deshalb hat die Moschee in Medina, in der er begraben liegt, eine grüne Kuppel. Grün ist auch der Schlips, mit dem Geert Wilders an diesem grauen Januarmorgen in Amsterdam vor Gericht erscheint. Niemand fragt ihn, auch nicht der Richter, was er sich gedacht hat bei dieser Dreistigkeit, dieser offensichtlichen Provokation.

Die Äußerungen sind tatsächlich islamfeindlich, Geert Wilders ist ein Feind des Islam; er hat dafür Gründe, die er darlegt. Was aber ist seine Volksverhetzung? Welches „Volk“ verhetzt er? Die Holländer? Die nationalen und internationalen Muslime, ähnlich wie Jyllands Posten mit den Karikaturen? Wo ist das rechtskräftige Urteil, das den STERN berechtigt, Geert Wilders Volksverhetzung nachzusagen? Soll das nicht erst herausgefunden oder, MSM-freundlich formuliert, nachgewiesen werden?

Es ist für den STERN sogar gerichtsrelevant, welche Farbe die Krawatte des Angeklagten hat. Vielleicht trägt er sie zu Ehren des Juden Arthur Schnitzler und seines Herrn Cleophas? Thomas Burmeister weiß Bescheid:

Die Herren mit der grünen Krawatte sind Wüstlinge! …Die Herren mit der grünen Krawatte sind Diebe! … Die Herren mit der grünen Krawatte sind Meuchelmörder!

Hat ihm vielleicht der ebenso teure wie erfahrene jüdische Anwalt Abaraham Moszkowicz zur Provokation geraten?

Am zweiten Prozesstag trägt er übrigens eine rote; vielleicht zu Ehren Lew Dawidowitsch Bronsteins oder Rosa Luxemburgs? Wie kann in einem MSM ernsthaft Kritik an einem Gericht geübt werden, das den Angeklagten nicht für die Farbe seiner Krawatte rügt? Wie heißt noch der pfiffige, fortschrittliche Vizechefredakteur des STERN, der in Kolumnen und Talkshows weise Sätze von sich gibt? Hans-Ulrich Jörges ist sein Name. Liest er den Schrott, den seine Redaktion im Internet verklappt?

Der linkspopulistische SPIEGEL macht sofort kurzen Prozeß mit Geert Wilders. In meinem Artikel ‚Moderate Islam Is a Contradiction‘ – „Moderater Islam ist ein Widerspruch“ kann man einiges nachlesen. Der Korrespondent Gerald Traufetter stellt ihm sechs Fragen, darin

1. unterstellt er dem Geert Wilders, daß er den Koran beschimpft, rails against the Koran, und daß er nur das Ziel habe, zu provozieren; das aber tut er nicht, sondern er zitiert Koransuren, stellt dem Taten der Muslime gegenüber und fordert somit zur Diskussion heraus.

2. unterstellt er als selbstverständlich, daß der Koran ein ausschließlich religiöses Werk ist, das Geert Wilders trotz seiner Verteidigung des Rechts auf Meinungsfreiheit verbieten lassen will; der aber sieht im Koran das Instrument einer Politideologie, der Einhalt zu gebieten sei.

3. fragt er Geert Wilders nicht danach, warum er den Koran mit „Mein Kampf“ auf eine Stufe stellt, sondern er konfrontiert ihn mit seiner Meinung, daß der Vergleich unangemessen und schädlich sei, weil er damit den Imamen ein Feindbild liefere.

4. bezeichnet er die Äußerungen des Geert Wilders als Schimpfkanonaden, die angeblich moderate Muslime und solche herausfordern, die islamische Reformen wollen. Er unterstellt damit einen negativen Einfluß des Films Fitna auf reformwillige Muslime.

5. unterstellt er es als Tatsache, daß die kriminellen Taten von jugendlichen Immigranten nichts mit Religion zu tun haben, obgleich die täglichen Ereignisse dem hohnsprechen.

6. unterstellt er Geert Wilders, daß er hauptsächlich an Stimmengewinnen interessiert ist, obgleich er jeden Beweis für Geert Wilders´ Intentionen dahingehend schuldig bleibt; er unterstellt weiterhin, daß Muslime, die zum Dialog bitten, dasselbe darunter verstehen wie die westliche Welt.

Diese Tradition ist ungebrochen. Im Tausendworte-Artikel (zwei Druckseiten), vom 20. Januar 2010, gibt es nicht nur ein Foto von Geert Wilders in einer gedeckten grünen Krawatte neben seinem Anwalt, sondern hintereinander ein Feuerwerk von Synonymen für den Wasserstoffblonden – in Anführungszeichen die von yas zitierten bzw. von denen yas sich distanziert:

Islamkritiker, Politprovokateur, Volksverhetzer, Freiheitskämpfer, Rechtspopulist, „liberaler Heiliger“, „der Mann“, Angeklagter, der Ministerpräsident werden will, Abgeordneter, Parteichef, Randfigur der niederländischen Politik, ultraliberaler Chauvinist, Politiker, der mittlerweile wohl bekannteste europäische Vertreter jener Gruppe, die mangels passender Begriffe oft als „Islamkritiker“ beschrieben wird, Apologet, eine Größe, „Märtyrer“, der stets höflich auftretende Mann, Arbeiter, Mandant.

Dennoch ist der Artikel im Vergleich zu dem des Interviews von Gerald Traufetter als beinahe freundlich zu bezeichnen.

Über die WELT kann man sich oft wundern. Vor einem Jahr lässt sie den freien Journalisten Sebastian Borger über den prahlenden Rechtspopulisten Geert Wilders toben, ihm Volksverhetzung unterstellen, jede Kritik am Islam ausblenden, Erlaubnis zur Kritik auf „Islamismus“ reduzieren, Wilders‘ angebliche Wünsche auflisten, ohne dass er auch nur ein Wort erwähnt über den Polizeischutz, den er nötig hat, die Androhung von Auspeitschung, Todesdrohungen, darunter eine Enthauptung.

Jetzt aber berichtet das MSM mehrmals, ohne gehässig zu werden, ohne ein Urteil über ihn zu sprechen:

Der Vorsitzende der Freiheitspartei PVV ist wegen Diskriminierung, Beleidigung von Muslimen und der Aufstachelung zum Hass angeklagt.

Populist aber muss sein, kein populistisches MSM kommt ohne aus.

Am erstaunlichsten ist der Artikel von Rainer Haubrich; er bezeichnet Geert Wilders als einen Provokateur, das Adjektiv glänzend gibt er bei, er sei kein Rechtsextremist. Sein Artikel beginnt, in dem er Geert Wilders zunächst einmal vorstellt als niederländischen Parlamentsabgeordneten, und dann erst als den populärsten Islamkritiker seines Landes. Rainer Haubrich erklärt den WELT-Lesern, wie es zu der jetzigen Situation der Anklage gekommen ist. Er berichtet von Pim Fortuyn, Rechtspopulist setzt er in Anführungszeichen, distanziert sich von dem Begriff: „Rechtspopulist“. Er erwähnt die grausame Hinrichtung des Theo van Gogh. Von Geert Wilders schreibt er, der spiele auf der Klaviatur des Populismus. Der Artikel ist lesenswert, weil informativ. Rainer Haubrich erniedrigt sich nicht zum Mitglied einer Rotte von Rächern der beleidigten Muslime der Welt.

Für einen solchen Artikel muss man heuer dankbar sein. Danke dafür!

Wenn man Hintergründe erfahren will, liest man sowieso am besten Blogs. Was hat es auf sich mit dem Wunsch zur Verlegung des Prozesses nach Den Haag? Dort sind Wohnort und Arbeitsplatz des Angeklagten. Würde dies von den MSM berichtet, so fragte sich mancher, was er an Geert Wilders‘ Stelle denn beantragt hätte. Ein Stuttgarter oder Münchner beispielsweise bekäme einen Prozeß in Berlin? Die Staatsanwaltschaft entgegnete, dass seine umstrittenen Äusserungen auch Amsterdam, eigentlich das ganze Land, betreffen würden.

Was hat es auf sich mit der Ablehnung von 15 der 18 durch die Verteidigung benannten Zeugen, „Erfahrungszeugen“, zwei iranischen Ayatollahs, dem Mörder Mohamed Boujeri etc.?

Die Staatsanwaltschaft will, dass der Richter Geert Wilders umfangreich verhöre – und nur Geert Wilders! Der wiederum will eine Reihe von Zeugen aufrufen. Die Staatsanwaltschaft plädiert für ein Verhör unter Ausschluss der Öffentlichkeit, Wilders will im Gerichtssaal Rede und Antwort stehen. Birgit van Roessel, Staatsanwältin hofft, dass Wilders am Ende sagt, er habe einen ehrlichen Prozess bekommen.

So siehts aus mit der niederländischen Gerichtsbarkeit. Die Verteidigung mag mit 18 zu viele Zeugen benannt haben, aber übrig bleiben sollen nur drei, verhört unter Ausschluß der Öffentlichkeit? Die drei Zeugen, die das Gericht hören will, sind die Arabisten Hans Jansen und Simon Admiraal sowie die Anti-Islam-Aktivistin Wafa Sultan. Im übrigen, meint das Gericht, hätte es selber die nötigen Sachkenntnisse. Wieviele Zeugen wird die Staatsanwältin aufbieten?

Das soll ein ehrlicher Prozess sein? Dieser Prozess ist eine Schande für Europa.

Geert Wilders meint dazu, und Jihad Watch bringts auf den Punkt:

„Dieses Gericht ist an der Wahrheit nicht interessiert. Dieses Gericht will nicht, dass ich einen fairen Prozeß bekomme. Davor kann ich keinen Respekt haben. Dieses Gericht wäre in einer Diktatur nicht fehl am Platze.“

» Wilders-Website zum Prozess: wildersontrial.com

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

109 KOMMENTARE

  1. Niemand fragt ihn, auch nicht der Richter, was er sich gedacht hat bei dieser Dreistigkeit, dieser offensichtlichen Provokation.

    Genau das hat er sich gedacht: dass solche Vollpfos*** wie du vorgeführt werden !

    Wie bescheuert muss man sein, dass man sich über die Farbe einer Krawatte echauffiert ??!

    Wie hohl muss man sein, dass man in eine Kleidungsfarbe Provokation interprediert ??!

    So waren einst die Kommunisten, die Leute mit „Nietenhosen“ (Jeans) als Staatsfeinde bezeichnete und uns den BayernMünchen-Aufnäher von der Jacke rissen !

    E R B Ä R M L I C H E B R U T

  2. Ich denke, dieses Urteil ist entscheidend für die Zukunft Europas. Wenn er schuldig gesprochen wird, bedeutet das für mich, dass der Widerstand zwecklos ist – nicht, dass es nicht auch so schon so wirkt, nur dann ist es amtlich!

  3. Ich wiederhole weiter unten fast 1:1 meinen Kommentar von gestern. Frau Dr. Eussner hat schon recht, ein neofaschistisch geführtes Land kann nicht anders gegen den die Wahrheit sagendes Wilders vorgehen. Faschisten sind (oder waren bis 1989) solche, die Prosemiten und klare Gegner von Adolf Hitlers Reich aus Roms Gnaden (Konkordat/Übereinstimmungsvertrag Hitlerdeutschland – Vatikan vom 20.7.1933!!!) in einer Art False Flag Action zur Täuschung des Volkes als „Nazis“ bzw. „Faschisten“ betiteln und verfolgen…

    Mein Kommentar von gestern:

    Natürlich ist die Streichung von 15 der 18 beantragten Zeugen ein Skandal, dem man allenfalls der tunesischen oder iranischen Justiz zutraut…

    Nach meinen eigenen juristischen Erfahrungen ist für die Richter im Vorherein klar, dass es in 1. Instanz zu einer Verurteilung von Wilders kommen muss! Formell müssen die Richter korrekt sein (d.h. alle Anträge etc. behandeln), materiell können sie dann aber – wie inden meisten andern westeuropäischen Ländern – fast tun und lassen, wie sie wollen. Europa wird zum grossen Richterstaat!!!

    Der politische Druck auf die Richter (auch der informelle via Clubs und Logen, denen die Richter zu einem hohen Prozentsatz angehören) ist zu gross. So gwinnt Holland Zeit und hofft, dass ein verurteilter Wilders mitsamt seiner Partei politisch an Boden verlieren wird. Aber dies kann dann erst recht ins Auge gehen…

    Auf jeden Fall sind offenbar für die holländischen Richter die aktuellen, auch in den europäischen Ghettos bereits informell/inoffiziell gelebte “islamsichen” Steinzeit-Fatawa kein Beweis für die politische Verbrämung und den rückständigen Weltherrschaftsanspruch der Muslime!

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html
    http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?p=103924 (Islam: von Sklaverei bis Zwangsehe…)

  4. Wir können derzeit erleben, wie eine Diktatur entsteht. Live. Kritische Presse oder auch nur sachlich-neutrale Presse? Fehlanzeige. Hündische zeitgeistopportune Zeitgeistpresse, wohin man schaut (von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen) – Kritik spielt sich derzeit in hunderten (!) von Blogs ab, aber kaum in der traditionellen Presse.

    Gut wird zu böse umetikettiert. Die TAZ ist nun endgültig auf dem Niveau der NPD angelangt, mit dem einzigen Unterschied, dass das Deutsch-Nationale durch ein „Internationales“ ausgewechselt wurde. Der Antisemitismus dort ist haarsträubend, die kritiklose Unterwürfigkeit gegenüber dem Faschismus des 21. Jahrhundert (Islam) bizarr.

    Wenn man das liest, versteht man, was man früher nie verstanden hat: wie eigentlich relativ gebildete und nicht völlig verblödete Leute in den frühen 1930ern plötzlich auf die Fascho-Schiene geschwenkt sind. Bei Linken und bei der TAZ NENNT man das zwar anders. Das Phänomen ist jedoch dasselbe.

    Bis heute hat sich z. B. TAZ-Redakteur Daniel Bax nicht von seiner unterwürfigen Affinität zum van-Gogh-Mörder-Fan und der Galionsfigur der türkisch-nationalistischen/rechtsextremistischen Grauen Wölfe, dem Sänger Muhabbet, distanziert. Ganz im Gegenteil: jeder, der das kritisiert, wird medial weggebissen. Mit Menschenrechten hat die TAZ ebenso wie die GRÜNEN schon lange nichts mehr zu tun.

    Heute konnte man in der TAZ lesen, dass auch die NPD gegen ein Minarett bei einer Saarländer Moschee votiert. Was macht die TAZ? Sie ist natürlich FÜR das Minarett, WEIL DIE NPD DAGEGEN IST. So handeln auch die Grünen. Menschenrechte werden schon mal über Bord geschmissen, wenn die Gegner dafür sind. Es geht nicht um die SACHE, sondern Menschenrechte usw. werden davon abhängig gemacht, wer dafür und wer dagegen ist, bevor man sich positioniert. Daraus resultieren dann solche bizarren Ergebnisse, dass die angeblich für Schwulen- und Frauenrechte eintretende TAZ bzw. die GRÜNEN sich ausgerechnet für eine schwulen- und frauenfeindliche Sekte wie die Ahmadiyya-Gemeinde stark macht. Warum? Weil „die anderen“ dagegen sind.

    Genau das Gleiche sieht man beim Thema „Ehrenmord“, „Zwangsheirat“, „Islamismus“ oder „Burka“: Sind die „Falschen“ dagegen, ist die TAZ/die Linke garantiert dafür und umgekehrt. Weil es ihr nicht um die Sache geht, sondern um politischen Opportunismus. Menschenrechte sind in diesem Milieu lediglich noch ein Etikett, um sein eigenes Prestige zu erhöhen. Aber ansonsten nur eine Floskel. Gerade die Grünen haben mit Unterstützung der TAZ bisher jede Aktivität, die Zwangsheirat erschwert hätte, torpediert.

    Ich hoffe, die verschlucken sich alle nochmal, wenn sie das nächste Mal das Wort „Menschenrechte“ in den Mund nehmen.

    Und wer sich auf die Seite des van-Gogh-Mörders und des Westergaard-Möchtegern-Mörders stellt, steht auf dem Niveau der Faschisten. Fertig aus. Da könnt Ihr Euch bei der TAZ und bei den GRÜNEN hundertmal das Label „Links“ oder „Antifa“ aufkleben. Mehr als eine billige Karnevalsmaske, die den wahren Charakter verbergen soll, ist das schon lange nicht mehr.

  5. Die Finale sortiere läuft schon.

    Wer heute der Lüge folgt wie dieses sogenannte Gericht wird schon morgen von der Wahrheit selbst gerichtet werden.

    Wie Freissler endete sollte bekannt sein.

  6. die PVV wird wahrscheinlich stärkste Kraft bei der nächsten Wahl. Da sich die Kräfteverhältnisse (Machthaber) ändern werden, sind die Richter sicher zu feige Wilders zu verurteilen.

    Aber vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand.

  7. #6 Paula

    Nichts ist für einen Linken schlimmer, als Lob von der „falschen Seite“ zu bekommen. Wenn das passiert, muss man einfach irgendwas falsch gemacht haben und sofort einen Gegenkurs steuern.

  8. Hier nochmals die Stimme der Geert Wilders-Zeugin Wafa Sultan:

    http://www.youtube.com/watch?v=surlfEl0vwU

    Abgebrochenes Klartext-Interview der Muslima Wafa Sultan (arabisch mit deutschen Untertiteln) auf Al Dschasira. Weiter: <>. Quelle: Factum 2/08

    http://aaronedition.ch/4653.html

    Die Muslime verscchliessen das Reich der Himmel vor den Menschen!

    Höre, was Jesus Christus seinerzeit zu den ähnlich geifernden jüdischen Pharisäer sprach:

    ‚Jesus Christus spricht auch heute noch zu den christlichen, jüdischen, östlichen und vor allem islamischen Pharisäern (Mt 23.13 und 15, fast 600 Jahre vor Mohammed…): „Wehe aber euch, Schriftgelehrte, Pharisäer. Heuchler! Denn ihr verschliesst das Reich der Himmel vor den Menschen; denn ihr geht nicht hinein, noch lasst ihr die. welche hineingehen wollen, hineingehen. … Wehe euch, Schriftgelehrte, Pharisäer, Heuchler! Denn ihr durchzieht das Meer und das trockene Land, um einen Proselyten (Neubekehrten. Die Red.) zu machen, und wenn er es geworden ist, so macht ihr ihn zu einem Sohn der Hölle, doppelt so schlimm wie ihr.“‚

  9. Ihr macht mich fix und fertig!

    Habe soeben eine grüne Haftnotiz in den Papierkorb geworfen!
    Aber ich gelobe Besserung!
    Ich tu´s auch nicht wieder!
    Versprochen!

  10. FDP rutscht laut DeutschlandTrend auf acht Prozent ab

    [..]

    FDP-Chef Guido Westerwelle kündigte an, er wolle sich durch die derzeit schlechten Umfragewerte für seine Partei nicht von seinem Kurs abbringen lassen. „Ich werde mich von Meinungsumfragen nicht beirren lassen“, sagte Westerwelle im Bayerischen Rundfunk.

    http://de.news.yahoo.com/2/20100205/tpl-fdp-rutscht-laut-deutschlandtrend-au-ee974b3.html

    Man könnte es auch so übersetzen:
    FDP Wähler merken, daß die FDP unwählbar ist.
    FDP ist das egal, weil die nächste Wahl ist ja erst in 4 Jahren und bis dahin hat das Stimmvieh vieles vergessen.

  11. Europa 2010:
    ES STINKT ZUM HIMMEL wie niemals zuvor auf diesem Kontinent.

    ISLAM IST KEINE RELIGION SONDERN EINE PSEUDO-RELIGIOESE POLITIDIOLOGIE

    Islam = keine Religion sondern totalitaere Ideologie mit flg.Grundlagen:
    -Ende der Demokratie, Ende der individuellen Freiheit in Pluralismus
    -Politik(national &internat.Angelegenh.]
    -Gesetzesgebumg [Scharia]
    -Ordnungsmacht [Oeffentl.Ordungsmacht, Religionspolizei, Spione]
    -Militaerstrategie
    -des Individuums [religioese u politische] Ansichten, Meinungen, Aktivitaeten
    -Frauen und Kinder Unterwerfung
    -des Individuums sexuelle Orientierung
    -des Individuums Privacy
    -ALLES

    Hitler-Nazi
    1.Totalitarismus
    2.Ausrottung nichtarischer Minderheiten
    3.Eliminierung d.Juden u.Homosexuellen
    4.Herrenmenschentum:Herrschaft der Arischen Rasse ueber alle anderen Rassen

    Mohammed-Islam
    1.Totalitarismus
    2.Ausrottung der nicht-Buchglaeubigen, Unterwerfung der Buchglaeubigen [Dhimmitude]
    3.Eliminierung d.Juden u.Homosexuellen
    4.Herrenmenschentum:Herrschaft d.Islam ueber Politik, Religionen, Gesetze u.Gesellschaften [Dhimmitum]+des Mannes ueber die Frau [inkl.Paedophilie]

  12. #15 Crisp

    400.000.000.000 Peitschenhiebe und beide Hände abhacken wären für gewisse Leute von der taz und SZ sicher auch akzeptabel.

  13. Kein einziger dieser dummen MSM Schreiber kennt die Stellen im Koran, in denen zum Mord an ihnen aufgerufen wird.

    Die reagieren nur nach dem typisch deutschen Reflex, sofort auf alles einzuprügeln, was sich in irgendeiner Form kritisch mit Ausländern beschäftigt. Dass es hier aber um den Islam / Koran geht, begreifen sie nicht.

    Dummköpfe

  14. Europa 2010:
    ES STINKT ZUM HIMMEL wie niemals zuvor auf diesem Kontinent.
    Die Sinistren haben nach 70 Jahren wieder das Heft in der Hand. Diesmal versuchen sie es statt mittels Nationalem Sozialismus, mittels religoesem Sozialismus – dem Islam. Es ist ein und dieselbe Saubande am Werk!

  15. Widerstand ist NIEMALS zwecklos, auch wenn Wilders verurteilt wird. Dann wird er zum Märtyrer für uns! Dann sind wir alle Geert Wilders!

  16. “Wir wissen nicht, ob Hitler vorhat, einen neuen Islam zu gründen. Er ist bereits auf dem Weg dazu.” [1939 des Schweizer Psychiaters C.G. Jung im Jahre 1939]
    „Er ist wie Mohammed. Die Gefühlslage in Deutschland ist islamisch. Kriegswillig und islamisch. Sie sind alle trunken von einer wilden Gottheit. Dies könnte die historische Zukunft sein.“

  17. ‚Ich hab nichts gegen Islam. Er drillt unsere Jungs in der Division fuer mich and verspricht ihnen den Himmel wenn sie im Kampf getoetet werden.
    Eine sehr praktischen und attraktive Religion fuer Soldaten…‘

    [Heinrich Himmler, Reichsführer SS]

  18. ‚Mohammed wusste dass die meisten Leute furchbar feige und dumm sind. Deshalb hat er jedem tapferen Krieger der im Kampfe faellt zwei wunderschoene Frauen
    versprochen. Das ist die Sprache die ein Soldat versteht. Wenn er daran glaubt im Leben danach dieserart willkommen zu sein, wird er sein Leben willig hingeben,
    er wird mit Enthusiasmus in die Schlacht ziehen und den Tod nicht fuerchten…‘

    [Heinrich Himmler, Reichsführer SS]

    Zitat H.Himmler, Reichsführer SS: „Der Islam ist unserer Weltanschauung sehr ähnlich“

  19. @ Crisp

    Oh, eine echte Nazi-Braut, weil sie gegen den „Heiligen Krieg“ ist.

    Ein Herr Hammelehle vom SPIEGEL hat neulich eine amerikanische Band zum Rapport antreten lassen und dem Rechtsradikalismsu abschwören lassen. Ihr Vergehen: sie hatten eine Blondine auf dem Cover (kein Witz).

    Also liebe Musiker weltweit: Aufgepasst! Bevor Ihr das nächste Mal Platten in Deutschland rausbringen wollt: Unbedingt einen ideologischen Passierschein bei der Passierscheinausgabe Hammelehle/SPIEGEL beantragen und nicht nur die Musik überprüfen lassen, sondern auch eine Blondinen-Unbedenklichkeitsbescheinigung ausstellen lassen. Es muss halt alles seine Ordnung haben im Reichs…-öh…SPIEGEL-Ministerium für Kulturelle Angelegenheiten. Nicht dass jemand auf den Gedanken kommt, er könne hier designen was er will. Oder am Ende noch SAGEN oder SINGEN was er will. Auf dem Bebelplatz kann man eben nicht nur Bücher, sondern auch CDs und Cover verbrennen. Also obacht, liebe Musiker, die deutsche Blockwartindustrie hat ein Auge auf Euch. Blondinen sind nun mal total autobahn, und wer das noch nicht kapiert hat (gilt auch für jüdische Amerikaner der Arbeiterklasse) hat hier gefälligt Abbitte zu leisten, merkt Euch das.

    ZynModOff

  20. Bezeichnend für unsere Medienlandschaft ist auch die Bezeichnung Rechtspoplist, welche oben im Writer steht, wenn man den Sternartikel anklickt!!!
    Mehr braucht man zu dem MSM-Geschreibsel nicht sagen…

  21. Amen ich sage Euch, wenn ihr auf den Herrn nicht hoert, der Himmel wird die Erde zum Beben bringen bis diese populistische Sinistre Saubande in die Knie geht und wenn sich dafuer die Kontinente entzweien muessen, die Lektion wird SITZEN!

  22. untertitelt die taz ein Foto zum Artikel von Gunda Swantje. Platz genug wäre gewesen für “Wilders steht vor Gericht, weil er gegen Muslime gehetzt haben soll”, aber in einem Land, in dem die schwarz-gelbe Regierung sich mit Dieben gemein macht und ihnen Datenträger abkauft, kann man von Linken und Linksradikalen erst recht kein Bewußtsein für Rechtstaatlichkeit erwarten.

    Richtig! Und das vom populistischen Hetzblatt TAZ!!! Ihre Hetze trieft aus jeder Seite in die Landschaft.

  23. Diskussion auf PI zur deutschen Justiz 2009 [gilt genauso fuer die hollaendische Justiz]

    #56 Ogmios (19. Okt 2009 19:51)
    Die deutsche Justiz ist im Moment damit beschäfigt jene couragierten Zivilisten die sich bei Angriffen muslimischer Jugendlicher tatsächlich wehren wegen Selbstjustiz anzuzeigen und hinter Gitter zu bringen um Deutschland vor solchen Leuten zu schützen, man kann also von der Deutschen Justiz doch nicht verlangen sich obendrauf auch noch für islamische Massenmörder und Schwerverbrechertum zu interessieren, wo kommen wir denn da hin.

    #57 Eisenbieger (19. Okt 2009 19:52)
    stellt euch mal vor, was mir ein unbekannter passant zu diesem thema heute sagte:
    „was unterscheidet deutschland 2009 eigentlich von deutschland 1939?“
    „und“, meine frage?
    er antwortete „…nichts!“
    „die anständigen werden in diesem land verfolgt, und die verbrecher geschont!“

    #58 Rechtspopulist (19. Okt 2009 19:55)
    Da tun sich Abgründe auf…

    #59 Ogmios (19. Okt 2009 20:15)
    @Eisenbieger
    Wenn es tatächlich ein unbekannter Passant war, dann können sie sich diesen Tag in ihren Kalender verbuchen, denn das ist Werk des heiligen Geistes, der genau auf diese Art und Weise über geeignete Seelen hindurch agiert, wohlwissend dass seine Aussage heute auf PI landet und seine Wirkung entfaltet.
    Davon könnt ich Ihnen ein Liedchen singen. Das kommt noch.
    .

  24. #24 Ogmios (05. Feb 2010 13:16)
    #25 Ogmios (05. Feb 2010 13:17)

    Nette Zitate. Kommen gleich in mein Archiv. 😉

  25. Ich werde im März nach Amsterdam fahren und für Geert Wilder und für die Freiheit demonstrieren.

    Weiß jemand wo das Gericht in Amsterdam ist? Ich denke mal wenn das Wetter im März besser ist werden mehr Menschen kommen um für Geert Wilders demonstrieren.

    Wie wählen die Freiheit! (Konrad Adenauer!)

  26. Gute Zusammenfassung! So was liest man nur auf PI, dafür lohnt es sich, die Tageszeitungen abzubestellen!

    Geert Wilders ist einer der wenigen ernst zu nehmenden Politiker. Seinen Positionen zur FREIHEIT und damit GEGEN den Islam und GEGEN die EUDSSR stimme ich vollkommen zu! Er hat Recht! Der Koran ist ein faschistisches Buch. Ich finde: die Verehrung von Kinderschändern und Massenmördern sollte unter Strafe gestellt werden!
    Soll ihn die holländische Gesinnungsjustiz doch verurteilen! Die Wirkung wird enorm sein, darauf kann sich Wilders‘ Partei schon mal freuen!

  27. Geert Wilders kann nur gewinnen. Er kann den Islam auf einer öffentlichen Plattform anklagen und entlarfen.

    Das ist eine große Chance. Die Argumente sprechen gegen den Islam. Der Koran spricht gegen den Islam und fünf Minuten Nachrichten schauen müssten jeden normalen Menschen überzeugen diese Hassreligion abzulehen.

  28. zitat Aldolf Hitler aus Braunau:
    “Wenn wir Mohammedaner geworden wären, würden wir heute die Welt besitzen”.
    Auch ein Herr Himmler aus diesem Verein schwärmte von von der Verbundenheit der National-Sozialistischen Ideologie mit dem Islam.
    Hitler, Himmeler u.Co nannten die Mohammedaner sogar “Muselgermanen”

    In Dresden wurde eine Mullah-Schule der SS gegründet.

    Islamnazi, Hitler-Kumpel und Moslemführer Husseini war aktiver Mitarchitekt von Auschwitz und hat 5000 jüdische Kinder ermorden lassen.

  29. Keiner von diesem populistschen verlogenen sinisten Pack wird sagen koennen wir haben von nichts gewusst. KEINER!

    Denn ALLES haben sie gewuss. A.L.L.E.S!

  30. Birgit van Roessel, Staatsanwältin hofft, dass Wilders am Ende sagt, er habe einen ehrlichen Prozess bekommen.

    Wilders kann nur gewinnen, egal, wie das Urteil aussieht. In der Haut der Staatsanwältin möchte ich nicht stecken.

  31. #23 Ogmios (05. Feb 2010 13:15)

    Europa 2010:
    ES STINKT ZUM HIMMEL wie niemals zuvor auf diesem Kontinent.
    Die Sinistren haben nach 70 Jahren wieder das Heft in der Hand. Diesmal versuchen sie es statt mittels Nationalem Sozialismus, mittels religoesem Sozialismus – dem Islam. Es ist ein und dieselbe Saubande am Werk!

    KOMPLETT RICHTIG. Leider. 🙁

  32. @ Dr. Gudrun Eussner

    Wir werden wohl warten müssen, bis der Prozeß zu einem Urteil geführt hat.

    Tröstlich ist aber die im Hintergrund wahrzunehmende Angst der angepassten Journaillie vor dem, erst im Anfangsstadium befindlichen, Flächenbrand „Die große Verarsche“ !

    Die etablierte Journaillie weiß sehr wohl, daß es ein Szenario geben könnte, in das auch ihr geleisteter Vorschub zur Islamisierung Europas neu bewertet würde.

    Denn es geht in diesem Szenario um viel mehr, als nur um „Islamkritik“; es geht um die

    Manipulation/Ausbeutung/Fremdbestimmung/ Unterdückung etc.

    einer europäischen Arroganz-Elite gegenüber den europäischen Völkern !

    Da ist die „Islamkritik“ nur der Brandbeschleuniger!!

  33. Die Medien sind die Hilfsarbeiter des Islams . Unsere Verfassung soll zerstört und pervertiert werden auf dem Altar des Islam .
    Wer den Koran kennt und den Hass der aus jeder Seite fließt , und wer dann täglich in den Nachrichten sieht das Moslems diesen Hass wahr machen , wie viele Menschen sollen denn noch überall auf der Welt vertrieben, verfolgt, unterdrückt, bedrängt, ausgegrenzt, beschimpft, verleumdet, verstümmelt, versklavt, geächtet, in Verruf gebracht oder mundtot gemacht werden.
    Diese opportunistischen Politiker und Medien helfen dem Islam jeden Tag machen sie sich mitschuldig an ihren Händen klebt Blut . Sie sind die Hilfskräfte des Terrors . Sie verhindert das in allen westlichen Ländern offensiv gegen diese jede Humanität spottenden Wahn vorgegangen wird . Sie sind vergleichbar mit den Anhängern des NS-Regimes .
    BRECHT, Bertolt, 1898 – 1956, Dramatiker und Lyriker „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf.
    Aber wer sie weiß, und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.“

  34. OT

    dreimal darf man raten um welche Nationalitäten/Religionen es hier geht (die natürlich nicht genannt werden).
    http://www.rhein-erft-online.ksta.de/html/artikel/1264185795891.shtml
    http://www.rhein-erft-online.ksta.de/html/artikel/1264185811294.shtml

    Den Tip gab mir eine Bekannte die in der Nähe wohnt und dort eigentlich jeder weiss wer die Täter sind: Rumstreunende Türken, meist schon wegen Schulverweis früher auf der Strasse gelandet. Kulturbereicherer (für uns alle). Zukünftige Ärzte, Ingenieure und Wissenschaftler.

  35. Der Effekt einer Verurteilung von Wilders kann positiv oder negativ ausfallen, je nachdem ob die Hollaender schon genug gelitten haben, oder eben noch nicht.

    Im letzteren Falle wird die Verurteilung einschuechternd wirken und das richtige Leiden wird erst kommen, im ersteren Falle wird die Verurteilung den Zorn des Volkes entfachen.

  36. @ Crisp

    Völkerball? Ououou, das ist aber ganz doll autobahn. Lass das bloß nicht den Herrn Hammelehle hören. Das deutsche Feuilleton duldet den Herrn Lindemann auch wenn überhaupt nur hochgeschlossen, das ist – so deutsche Feuilletonisten – ein „Herrenmensch“ (Selektionsstufe dunkelgelb), wobei sich die blonde (total autobahn) Paula fragt, wie man so ganz ohne Muskeln (Nazometer on) in den Olympia (Wehret den Anfängen!)-Kader der Leistungs-(Gysi-Alarm on) schwimmer kommen kann.

    Deutsche Feuilletonisten schaffen es eben nur selten, über ihren eigenen wabbeligen Körpertonus hinauszudenken. Draußen ist autobahn. Drinnen LRG. Alles hat seine Ordnung.

  37. Am morgen nach dem Mord an Ashraf, deklariert der Prophet, “Toete jeden Juden der unter deine Macht faellt.” Tabari II:97

    Hadith: „Die Stunde [Auferstehung] wird nicht kommen bis die Moslems die Juden behaempfen und toeten.
    Und die Juden werden sich verstecken hinter jeden Stein und Baum, und der Stein und der Baum werden sprechen:
    „oh Muslim, oh Allahs Diener, das ist ein Jude hinter mir, komme und toete ihn!“

    „Der Prophet [Mohammed] gab die Erlaubnis im Krieg sowohl Kinder wie Frauen zu toeten.“ (Bukhari, Jihad/146; Abu Dawood113)

    Frau hat den halben Wert eines Mannes.[Quran 2:282]

    Frauen, Hunde und Esel annullieren das Gebet des Mannes. [Sahih Al-Bukhari, the prayer book, converse number 504]

    Mohammed prahlte, ‘Durch Terror bin ich siegreich geworden.’Sahih Bukhari Volume 4, Book 52, Number 220 und Muslime folgen seinem Beispiel (Q 33:21 “Mohammed=excellentes Beispiel fuer jeden Moslem“)

    Oh, ihr die ihr glaubt nehmt euch nicht Christen und Juden zu Freunden. [Koran, Sure 5, Vers 51]
    Und wenn ihr die Unglaeubigen trefft dann herunter mit dem Haupt bis ihr ein Gemetzel angerichtet habt [Koran 47:4]

    Sure 98:6 “Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen): Sie sollen im Feuer der Hölle brennen denn sie sind von allen Wesen am abscheulichsten”.

    ———

    Wer von dem sinistren Saupack diese Dinge mitunterzeichnet hat hiermit das Todesurteil seiner eigenen Glaubwuerdigkeit unterzeichnet, und verdient sich nichts anderes als ein Volksgericht unter Anwendung derjenigen Rechtsanschauung und Gesetzgebung der er durch seine verbrecherische Schleimerei den Weg ebnet.

  38. Das sagt nicht nur über die deutschen Medien etwas aus, sondern auch von Google. Man sollte Google versuchen zu umgehen, so weit es nur möglich ist.

  39. #44 RechtsGut
    Nun, wir Anstaendigen tun was wir tun koennen, und fuer den Rest wird es soweit kommen wie es kommen muss, damit es ein fuer allemal SITZT, und es endlich auch dieses billige Sinistre Luegenpack begreift.

  40. Schade das es noch keine Geert Wilders T-Shirts gibt (hab zumindest keine gefunden), sonst hätte ich es auf Arbeit getragen.

    Naja, jetzt trage ich halt das T-Shirt „Dhimmitude – Nein Danke“.

  41. ich hoffe PI archiviert alle diese tendenziösen MSM elaborate!

    sie werden womöglich mal gebraucht, wenn
    abgerechnet wird!

    und übrigens:
    FASCHISLAM STINKT ZUM HIMMEL

  42. Rechts sein ist nichts schlimmes, es hat mit der Nazivergangenheit nichts zu tun. Es ist ein normale politische Einstellung. Diese Dummschwätzer waren noch nicht in gewissen Stadtteilen in den Niederlanden, die abgeriegelt wurden. Auch Belgien kennen sie wohl nur von der Landkarte. Die träumen immer nur von Islamismus-Frieden und jeder der das anzuprangern versucht, wird gebrandmarkt. Rechts sein ist eine ganz normale politische Einstellung. Aber die Nazis von damals waren die linke. Und sie haben die rechten Bürger gehasst, bis heute, das können sie ja selbst heute noch nicht verbergen. So was dummes verräterisches auch. Hitlers Antisemitismus und seine nähe zum Islam war keine rechte Einstellung gewesen, sondern eine linke. Welchen Gedankengut die „linken“ heute entspringen, dürfte leicht zu erkennen sein. Antisemitismus, Förderung des Islamismus und der Hass auf das rechte Besitzbürgertum und das marodieren und zerstören von Infrastruktur, bis zum Notstand, zu, zum Ausnahmezustand. Kommt euch das alles nicht bekannt vor? Das gefährliche ist, heute tarnen sie sich mit Clownsmasken, damit sie harmlos aussehen. Zu lange durften sie ihre Nazikeulen schwingen, die für sie selbst bestimmt waren und prügelten damit auf alles ein, was sich in rechte Richtung bewegt, auf Frau ,Männer, Kinder und Großeltern. Die Nazikeule wird jetzt von mir in die linke Richtung geschwungen, brutal, gnadenlos, wo sie seit langem hin geschwungen gehört. Es wird Zeit, dieses Saupack in die richtige geschichtliche Vergangenheit einzuordnen. Wilder kämpft noch für sein Volk, während hier in Deutschland die ewigen Deutschlandhasser schon für ein neues Volk kämpfen, auf dem der Sozialismus geritten kommt der dieses Land wieder in ein dunkles Zeitalter FÜHREN wird. Sozialismus ist eine Illusion, die mehr Opfer fordert, als alles andere.

  43. #20 infidelleague-berlin

    Die meisten Stimmen hat die FDP diesmal von den Sportschützen bekommen, weil die FDP das Waffengesetz nicht so drastisch verschärfen wollte, wie die anderen Partein.

    Auf jedem Schießstand hing ein Zettel, auf dem das Stand, mit der „Aufforderung“ FDP zu wählen.
    Aber das war nur Wahltaktik der FDP, ich hab das natürlich vorher schon gewußt, und was anderes gewählt.
    Aber die 1-2 Millionen Spotschützen eben nicht.

  44. Was soll man von unseren Medien schon erwarten?
    Die SZ („Scharia-Zeitung) legt heute nochmal nach. Ein kleiner Kriecher aus dem Schinkenbrot-Feuilleton namens Anreas Zielcke legt heute dem Leser ans Herz, die Scharia gut zu finden.

    2010 – SZ (Scharia-Zeitung)-Redaktionsbunker wird Würstchenbude

  45. Dann fuhr Jesus Christus fort, auch zu den Volksmengen zu sagen:

    „Wenn ihr eine Wolke in westlichen Gegenden aufsteigen seht, sagt ihr sogleich: ‚Es kommt ein Sturm‘, und es wird so sein. 55 Und wenn ihr seht, daß Südwind weht, sagt ihr: ‚Es gibt eine Hitzewelle‘, und es trifft ein. 56 Heuchler, das Aussehen der Erde und des Himmels wißt ihr zu beurteilen, doch wie kommt es, daß ihr diese besondere Zeit nicht zu beurteilen wißt? 57 Warum bildet ihr euch nicht selbst ein Urteil über das, was gerecht ist? ,

  46. Wo bleiben denn unsere Schachtelsatzkommentatoren, die sich immer solche großen Sorgen über die Zukunft von PI machen?

    Sind die auf Politschulung? 😉

    #9
    Ich habe auch Erfahrung mit voreingenommenen Richtern. Es ist genau so, wie du schreibst.
    Die machen, was sie wollen. Da kannst du vortragen, was du möchtest, das prallt an denen ab.

    Für mich sieht es auch so aus, als ob auf Zeit gespielt wird. Auf jeden Fall will man wohl Wilders die nächste Wahl versauen, d.h. ihn juristisch unwählbar machen. Bis er sich durch alle Instanzen durchgeklagt hat, sitzen andere leute ander Macht, die ganz schnell Eurabia durchwinken, so daß wir vor vollendete Tatsachen gestellt werden.
    Pro forma ist dann alles „rechtsstaatlich“ gewesen.

  47. #48 Paula (05. Feb 2010 13:55)

    “ … hochgeschlossen…“ LOL!
    Ich mag deine Beiträge! 😀

  48. “Ich schlage vor, dass alle Gesetze die Volksverhetzung betreffen, in Europa aufgehoben werden.”GW

    Wer so etwas zu recht einfordert, befindet sich einer Phalanx gegenüber deren Existenz-und Eigenleben sich in Gefahr befindet. Angefangen von der UNO über AI ,unzähliger “Menschenrechts” ,Asylhelfer ,Artenschutz Gruppen, den Redaktionskartellen bis tief in die Syndikate der Parlamente, -ja sogar dem ZdJ de.
    Wilders fordert nur die Rückgabe der freien Meinung und „Erlaubnis“ zur Kritik. Hier steht das ‚Erste Menschenrecht‘-unter denen- vorgeblich „Menschenrechtsschutz“ Paragraphen ihrer Erfinder. Ein Absurdum.
    Es ist ein Leben auf einem Vulkan bzw. der Vorhof der Hölle ist noch die Copacabana, wenn man grenzenlosem Medienhass und Mordlust gegenübersteht. Die Zeit bis zur nächsten NL Wahl ist lang,-sehr lang.

    Die Leser kennen das Instrument und die Werkzeuge der PC-Nutten.
    (perdone den Damen, euer Beruf ist ehrenwert im Vergleich derjenigen die schon wieder Krieg nach Europa importieren)
    Eine gewaltige Psychoterror-Industrie lebt nicht schlecht von den zahlreichen Knebelgesetzen und benötigt sie,-wie das täglich Brot,-um sich wohl zu fühlen.

    Wenn Geert Wilders „fällt“, dann ist Schluss mit der Meinungsfreiheit in Europa(G.Eussner). Märtyrer können nichts mehr bewegen und die Bewegung braucht keinen.
    http://www.pi-news.net/2009/05/gedanken-zur-zweiten-anklage-gegen-wilders/#more-61689
    ============================================
    …übrigens Broder fordert das selbe, versenkt den §130 StgB
    http://www.tagesspiegel.de/meinung/kommentare/Henryk-M-Broder-Zentralrat-der-Juden;art141,2929249

  49. #5 Jens T.T (05. Feb 2010 12:49) Frauen wie Janine Wissler sind das Problem.

    Akte anlegen und von Frau Wissler weiteres Beweismaterial für Nürnberg 2 sammeln.

    #7 Marshall

    Sehe ich leider auch so. Wenn Wilders verurteilt wird, denke ich ist der Ofen aus und wir haben unser Land verloren.

  50. #62 Plebiszit

    Bzgl Wilder’s „Volksverhetzung“

    Der ISLAM selbst ist eine einzige Volksverhetzung auf voller Linie !,

    DER KORAN = MEIN KAMPF DES ISLAM
    geschweige die Hadite und restlichen islamischen speienden Hasswerke.

    Doch das SINISTRE DENUNZIANTENPACK stellt nicht dieses menschenverachtende Machwerk auf die Anklagebank, sondern jene die darauf hinweisen, die aufklaeren, die DAVOR WARNEN !

    Was fuer ein elendiges Heuchlerpack !
    http://www.herbertpedron.com/ogmios/sinister_dester.html

  51. Ich mag ihn sehr, diesen Mann, der sich gegen ein Wind stämmt, den so vielen schon den Kopf gekostet hat.
    Danke!

    Ich hab mir den Artikel in der Welt-Online durchgelesen und finde ihn sachlich. Nicht in die eine Richtung und auch nicht in die andere. Aber morgen kann es ja wieder anders aussehen…je nach dem wer gerade an die Tastatur darf.

  52. 4. bezeichnet er die Äußerungen Geert Wilders‘ als Schimpfkanonaden, die angeblich moderate Muslime und solche herausfordern, die islamische Reformen wollen.

    Und diese Herausforderung hat ihr Gutes, denn daraus entstehen islamkritische muslimische Gruppen (bspw. ex-muslime.de oder Free Minds).

  53. Was soll denn dieser Blödsinn die ganze Zeit, dass er mit „grün“ „provoziert“ habe?

    Gehört die Farbe jetzt schon dem Islam? Mit Grün habe ich mein ganzes Leben so viele Sachen in Verbindung gebracht und nun gehört diese „positive“ Farbe also entgültig dem Islam.
    Vielleicht kriegt ja das Christentum die Farbe „negative“ Rot für den Verfall der Gesellschaft.

    Außerdem auch wenn Grün nun für alle eindeutig und vorallem in so einer Situation für den Islam stehe, wieso solle er provoziert haben?? Eigentlich hatte ich persönlich den Eindruck, dass er sich liberal zeigen wolle, womit solle das denn eine Provokation sein?
    Dürfen „minderwertige Europäer“ nicht die herrliche Farbe des Islams tragen? Wurde die Farbe dadurch verschmutzt? o.0

  54. TAZ vom 04.02.10 Zitat: „Erst wenn im saudischen Riad Kirchtürme und bauchfreie Tops zugelassen wären, solle man bei „uns“ Moscheen und Minarette erlauben. Das nannte Claudius Seidl ganz treffend einen „Rassismus, der sich seiner selbst nur nicht bewusst ist“.

    Wieder schwingt die Rassismuskeule (Islamkritiker=Hassprediger=Rassisten; alles klar-voll Kopfkrank). Die Universalwaffe der Betonköpfe wenn es jemand wagt nicht ihrer Meinung zu sein.

    http://www.taz.de/1/debatte/kommentar/artikel/1/unter-hasspredigern/

  55. Grün ja Grün sind alle meine Kleider, Grün ja Grün ist alles was ich mag…

    danach kommt der Jäger.
    Wer nun der Jäger ist und wer der Gejägte(Opfer) überlasse ich den MSM.

  56. „Geert Wilders steht vor Gericht weil er die Wahrheit sagt“!!!

    In was für einer absurden Zeit Leben wir?

    Bei uns müssten ganz andere vor Gericht stehen, diejenige nämlich, die unverantwortlich handeln und die sich an unserer Gesellschaft vergehen.

    „KÄMPFT FÜR DAS, WAS IHR LIEBT“

  57. Grün ja Grün sind alle meine Kleider, Grün ja Grün ist alles was ich mag…

    danach kommt der Jäger.
    Wer nun der Jäger ist und wer der Gejägte(Opfer) überlasse ich den MSM.

    Wenn Sie es den MSM überlassen, wer Täter und Opfer ist können Sie sich die Antwort doch denken 😉

  58. Die Anhörung der zugelassenen sachverständigen Zeugen (Prof. Hans Jansen, Prof. Simon Admiraal, Dr. Wafa Sultan) erfolgt auf Beschluss des Gerichts unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Warum? Offensichtlich sollen Anhänger der „Friedensreligion“ nicht gereizt werden.

  59. Sollen sie doch, in Zeiten des Internets und der damit einhergehenden Möglichkeit für jeden Bürger sich nicht nur unabhängig zu informieren, sondern sogar weltweit auszutauschen, sind die Printmedien nur noch eine Stimme unter vielen.
    Entsprechend laut müssenm sie schreien, womit sich ihre wachsende Verlumpung wohl auch erklären liesse.

  60. #10 Paula (05. Feb 2010 13:01)
    Wir können derzeit erleben, wie eine Diktatur entsteht. Live. Kritische Presse oder auch nur sachlich-neutrale Presse? Fehlanzeige.

    ________________________________________

    Das sehe ich auch so!

    Problematisch ist vor allem, daß die ganzen Versager allmählich in der Überzahl sind und natürlich nach demokratischen Regeln wählen dürfen. Natürlich links/grün.
    Die Presse/Medien schlägt sich zusammen mit den links/grünen Politikern auf die Seite der Versager/Muselgranten etc., damit sie gewählt bzw. bezahlt werden.
    Denen kann, rein wirtschaftlich betrachtet, natürlich auch nicht viel passieren.
    Sie leben wie die Maden im Speck a là Lafontaine, Gerhard Schröder etc. und agieren tüchtig als Sprecher der Versager, werden dabei zu Millionären.
    Wasser predigen und Wein saufen ist mal wieder die Devise!
    Wir erleben m. E. derzeit Entwicklungen, wie in der Weimarer Republik.
    Militante Auseinandersetzungen zwischen Links/Grünen (Versager) und Konservativen (Leistungsträger) sind vorprogrammiert.
    Da die Polizei und Bundeswehr letztlich sich auf die Seite der (zahlenmäßig unterlegenen) Konservativen wiederfinden wird, ist die Diktatur absehbar bald geboren.

    In einer solchen Diktatur würde ich allerdings persönlich lieber leben, als in einer Domokratie von Versagern!

    Muselgranten und Nichtstuer werden keine Chance mehr in einer solchen Diktatur haben.
    Auch nicht schlecht 🙂

  61. Man muss sich bewusst sein, dass dies ein rein politischer Prozess ist, der mit Recht nicht das geringste am Hut hat. Ein Scheinprozess mit modernen Roland
    Freislers, nichts anderes. Es sind Richter am Werk, die von der Politik geschmiert sind und Hosenpisser, die Angst vor dem islamischen Mob haben. Der Wilders wird verurteilt und das Urteil wird so ausfallen, wie es politisch nach Staatsraison am besten schicklich ist. Die Frage bleibt allerdings offen, ob der Schuss diesen Hosenscheissern und den politischen Gegnern nicht total hinten hinausgeht. Mit ziemlicher Sicherheit wird Geert Wilders nur gewinnen, wie er auch verurteilt wird. Holland ist langsam sturmreif, dass die Holländer dem Chaos mit dem zugewanderten Abschaum der Menschheit ein Ende setzen wollen, wenn sie daran nicht selbedr verrecken wollen.
    Susanne Winter wurde in Oesterreich auch verurteilt, nur weil sie die Wahrheit gesagt hat. Rein aus staatspolitischen Gründen, weil die Hosenscheisser-Regierung und der als oberfeige landbekannte Staatspräsident um die schönen Beziehungen zu islam. Ländern gebangt haben.

  62. hoffentlich wird wilders hart verurteilt!
    (die „indizien“ deuten bereits darauf hin)

    dies wäre ein klares zeichen für die
    bevölkerung/wähler (wenigstens in NL, A, CH)
    die islamkritischen kräfte massiv zu unterstützen.
    (persönlich gönne ich wilders das nicht!)

    und übrigens:
    FASCHISLAM NISTET GERNE IN HOHLKÖPFEN

  63. @ RudiRatlos

    Danke sehr – das Lob sende ich gerne an Dich zurück :-).

    @ LotiWOB

    Ich bin da eigentlich gar nicht so pessimistisch, weil ich der Ansicht bin, dass sich meinungsmachende Magazine weitestgehend überlebt haben, woran sie selbst allerdings gehörig mitgewirkt haben. Ähnliches gilt auch für die derzeitigen politischen Parteien, die munter an der Lebenswirklichkeit vorbeihantieren und offensichtlich nicht mal ahnen, wie abgedreht das rüberkommt.

    Man muss ja mal einen x-beliebigen Begriff bei google einwerfen, und was man da bekommt, sind hauptsächlich Blog-Einträge (das mit Wilders halte ich übrigens für eine Ausnahme). In den Blogs und Sozialen Netzwerken spielt die Musik, und nicht mehr beim SPIEGEL oder SZ, die immer wieder aufs Neue beweisen, woher der Begriff „Schrottpresse“ kommt.

    Ich habe vorhin bewusst das Beispiel mit der „Blondine auf dem Cover“ aufgeführt, weil es zeigt, in welchen Gefilden da unsere Feuilleton-Geistesgrößen inzwischen unterwegs sind. Das ist komplett abgedreht. Da scheint es auch kein selbstregulierendes Moment mehr zu geben, wo jemand versucht, mal den Blick von außen einzunehmen oder das eigene Tun historisch einzusortieren. Mit solchen Lästigkeiten gibt man sich anscheinend bei SPIEGEL, SZ und TAZ nicht mehr flächendeckend ab.

    Nein, die, die im Internet unterwegs sind, bilden ihre Meinung in Diskussionen. Für die anderen bleibt Honni-TV.

    Ich habe mir vor einiger Zeit mal den Spaß gemacht, Blogs aufzusuchen, die ich vor Jahren als Polit-Blogs kannte und dann lange nicht mehr aufgesucht habe: Da geht wirklich die Post ab. Die sind ALLE nicht LRG, aber auch nicht konservativ. Das Links-Rechts-Schema der Generation Strauß/Schmidt hat sich bei den Jüngeren total aufgelöst. Da gibt es diese Feindschaften nicht mehr, die von Alt-68ern, der TAZ oder dem SPIEGEL gepflegt werden. Diese Schemen werden von der „Schrottpresse“ künstlich am Leben erhalten, obwohl sie zumindest für die Jüngeren komplett obsolet geworden sind.

    Politisch korekt ist da so gut wie keiner mehr (außer vielleicht die Grüne Jugend oder so ein paar Freaks von der Linkspartei). Extrem rechts ist da auch keiner. Die sehen das total pragmatisch: haben keine Lust, sich von irgendwelchen „Damals bei Benno und bei Rudi-„Grufties bevormunden zu lassen oder sich von MiHiGrus drangsalieren zu lassen. Der böse, böse Satire-Anteil ist bei den meisten sehr hoch. Scheint ein besonderes Bedürfnis dafür zu geben, unsere LRG-Sozialisten nach Strich und Faden zu verulken. Kann ich nachvollziehen ;-).

    Was außerdem auffällt: Wie irrsinnig die Blogs untereinander vernetzt sind (also nicht nur die eigentlichen Netzwerke). Das ist ein riesiges Mycel. Unfassbar. Das wird noch spannend.

  64. Und Wilders setzt noch einen drauf, indem er auf dem Foto, das in der taz abgebildet ist, eine blaue Krawatte trägt!

    Eine geradezu ungeheuerliche Provokation!

  65. Der Koran sagt:
    „Und wenn ihr die Unglaeubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt bis ihr ein Gemetzel angerichtet habt.“ – Religionsfreiheit!
    Geert Wilders sagt, dass der Koran sagt:
    „Und wenn ihr die Unglaeubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt bis ihr ein Gemetzel angerichtet habt.“ – Volksverhetzung!

  66. nicht völlig OT

    ein Beitrag aus einem islamischen wkw-forum

    „Zitat aus einer anderen Gruppe:

    Kommt Dir folgendes bekannt vor?
    Wie man mit den Ungläubigen argumentieren und die Ungläubigne verunsichern sollte

    Liebe Brüder und Schwester im Islam:
    Wir leben in einem Land der Kufar und täglich haben wir mit Ungläubigen zu tun, die den Islam und unseren Propheten kritisieren und die mit uns Dialog führen wollen.

    In einem islamischen Land, wenn jemand das alles täte, müssten wir lediglich laut sagen, was derjenige getan hat und der wütende Mob würde den Rest erledigen.
    Der Kritiker wäre in sekundenschnelle gelyncht.
    Ende der Geschichte.

    Hier jedoch haben wir noch nicht diesen Luxus. Inshallah, in absehbarer Zukunft,
    nachdem wir durch Bekehrungen der Idioten und Kriminellen in den Gefängnissen, durch legale und illegale Zuwanderung und durch Gebären uns vermehrt haben, werden wir Inshallah eine Mehrheit und wir werden nicht mehr genötigt sein, täglich mit diesem Problem konfrontiert zu werden.

    Jedoch, sollten derzeit die Moslem Brüder und Schwester mit einer derartigen Pest
    folgende Annäherungsweise benutzen.
    Inshallah, diese Bazillen werden euch in Zukunft nicht mehr belästigen.

    1. Eine beliebte Frage ist: „Warum ruft der Islam dazu auf, die Kritiker und Abtrünnige zu töten“.
    Besteht darauf, dass ihre Information falsch ist. Zitiert (aya?) „mir meine Religion und euch eure Religion“.

    2. Um zu beantworten: „Der Islam wurde mit dem Schwert verbreitet“, sagt, dass ist eine große Lüge, die von Juden und Hindus verbreitet wurde und der Koran sagt deutlich „es gibt keinen Zwang in Religion“.

    3. Wenn jemand die gewaltige (ayas – Verse?) aus dem Koran zitiert, beschuldigt ihn, dass er die Verse aus dem Kontext gerissen zitiert und dass er die Rosinen herauspickt.

    4. Wenn er dann die ganzen Ayas und die vorherigen und nachherigen Ayas zitiert,
    dann besteht darauf, dass die Übersetzung falsch ist.

    5. Wenn er 10 verschiedene Übersetzungen bringt, dann sagt, dass die richtige
    Interpretation nur im Arabischen verständlich wird.

    6. Wenn er so gut geschult in Arabisch sein sollte, dann besteht darauf, dass diejenigen Ayas nicht das bedeuten, was sie zu bedeuten scheinen, sondern allegorisch zu verstehen sind.

    7. Wenn immer noch stur bleibt, dann sagt einfach, dass man diesen Ayas nicht verstehen kann, ohne die Hadithen und die Sira zu lesen.

    8. Wenn er mit den Sira und den Hadithen in der Hand kommt und den Kontext der
    gewaltigen Ayas zitiert, im Zusammenhang mit den Hadithen über die Vergewaltigungen, Raubzügen, Mordtaten und Genoziden des Prophetes,
    dann sagt, dass „all die Hadithen und Siras falsch sind und nur Überlieferungen,
    und die einzige Wahrheit im Koran steht.

    einen Link werde ich diesmal nicht angeben!

  67. #6 Jens T.T (05. Feb 2010 12:54) Für Linke sind nur die Islamkritiker die Bösen!

    Ich habe es mir angeschaut. Zum Kotzen! Ich habe erwartet, dass sie sich auch noch 90 Grad bückt.

  68. Weh o weh,

    kaum habe ich die Zeilen in die Tastatur gehackt, stellen meine müden Augen fest, dass meine Lieblingsknalltüte Jens Jessen (ZEIT) sich in die Islamkritiker-Debatte einmischt und mit der absoluten Knaller-Diagnose aufwartet: Die „Achse des Guten“ sei in Wirklichkeit die „Achse des Bösen“ (Grusel-grusel-schauder-schauder).

    Ich wette, an dem Wortspiel hat er zwei Wochen lang gefeilt.

    Es ist immer toll, wenn die „Damals bei Benno und Rudi“-Fraktion was Wesentliches zur Debatte beisteuern kann.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/wir_muessen_leider_draussen_bleiben/

    Was kostet die ZEIT nochmal?

  69. @ Wotan47

    Bemerkenswerter Text. Der sollte in regelmäßigen Abständen mal wieder nach oben gestellt werden.

  70. Ich habe gerade die Diskussion über ein BURKA Verbot in SPON verfolgt. Mir wurde schlecht !
    Hier kann ich endlich wieder durchatmen und meine Übelkeit legt sich.
    Danke PI !

    Gruss
    John

  71. Die MSM-Journalisten, von denen die meisten Grüne und Linke sind, haben jahrzehntelang ihre Leser und Fernsehzuschauer manipuliert und zu dressieren versucht. Ihre Agenda war und ist der Multikulturalismus, die Massenzuwanderung, die Abschaffung der westlichen Nationalstaaten, die Bekämpfung der „kapitalistischen“ Wirtschaft zugunsten der dritten Welt.

    In der Durchführung dieser Agenda haben noch niemals zuvor Journalisten so stark der Wahrheit ins Gesicht geschlagen und die Vernunft erstickt wie diese Verbrecherbande von Medienkriminellen und Meinungsdiktatoren. Ein Umschwenken von denen ist nicht mehr zu erwarten, sie sind verbohrte ideologische Dinosaurier weil sie nach dem Zerfall des Ost-Kommunismus jetzt den Islam als neuen Ankerpunkt entdeckt haben und dabei einen Pakt mit dem Teufel geschlossen haben.

    Gleichzeitig sitzt ihnen die Angst im Nacken vor einem neuen Robespierre, der sie einmal vor ein Tribunal zerren wird. Deshalb klammern sie sich immer stärker an ihre Machtbasis fest. Der Teufel wird sie trotzdem einmal alle holen!

  72. @ #87 wegmitEUch
    Super auf den Punkt gebracht. Gut geeignet für einen Aufkleber oder eine Postkarte, dann ab zu dem Gericht oder zur niederländischen Botschaft etc.
    Oder an die TAZ, den STERN, …
    Mache ich gleich mal postfertig, Karton habe ich noch 🙂

  73. „…sowie die Anti-Islam-Aktivistin Wafa Sultan.

    Die alleine reicht schon! 😉

    Die wird den Herrschaften erstmal beibringen, wo der Frosch die Locken hat.

  74. Geregtsdienaar, voer dien man weg. Hij moet hangen. Hij is schuldig aan eigenwaan.

    (aus „Max Havelaar“ von Eduard Douwes Dekker alias „Multatuli“)

    Gerichtsdiener, führen Sie diesen Mann ab. Er muss hängen, er ist des Betrugs an seiner selbst schuldig

  75. @ Freesbee u. a.

    Danke – sehr nett!

    @ Plebiszit

    DeeEx macht ja mehr Rap/HipHop und so. Damit kenne ich mich leider wirklich überhaupt nicht richtig aus. Da müsste mal jemand anderes was zu sagen können. Meine Welt ist eher die der Brachialschnulzen. 😉

  76. Thomas Burmeister…

    „Grün ist die Farbe des Propheten Mohammed.

    Herr Burmeister: Mohammed war ein Verbrecher und Judenmörder – aber kein „Prophet“.

    Sagen Sie uns bitte, was er prophezeit hat.

    Ich kenne nichts derartiges von diesem Gauner – und Sie?

  77. #35 Ogmios:

    „#58 Rechtspopulist (19. Okt 2009 19:55)
    Da tun sich Abgründe auf… “

    War das von mir?

    Dann sollte ich mich umbennen in „Moderater Rechtspopulist“! 😉

  78. Ich habe ja noch weniger Ahnung von derart Musik.Diese Mia ist eine von uns und hat eine Botschaft an ihre Generation, das finde ich faszinierend an ihr und mutig obendrein. Die linken SA Faschos bedrohen sie gar.
    Ich wünsche mir ein Portrait von ihr bei PI. Ich kann das nicht,-oben schon gesagt.

    Das ist sehr schön von ihr, nachdenklich,no rap
    http://www.myvideo.de/watch/7100397/Deutschland_mein_Heimatland

    Von Kraftschlag, „Mein Name ist Deutschland“ youtube finde ich auch gut, die haben sich wohl gewandelt, werden wohl Rentner beizeiten.
    Nunja ,man gehört ja auch schon dazu.
    _________________________________________
    Gute N8 und wünsche besinnliches Wochenend‘ meinen aufrechten Landsleuten

  79. …“Dieben gemein macht und ihnen Datenträger abkauft.“

    PI ist hier absolut enttäuschend!!!

    Die Diebe sind die Verbrecher, die die Steuern hinterzogen haben. Würde mich nicht wundern, wenn darunter jede Menge Banker sind. Dann wissen wir ja endlich wo unsere Steuergelder geblieben sind.

    Was ist los mit euch, dass ihr aufgehört habt zu denken? Wir Bürger wollen die hunderte Millionen von Euro zurück. Da scheiße ich dir auf die Bezahlung der CD oder weiterer CD’s. Hauptsache wir kriegen das Geld wieder und diese Steuerhinterzieher wandern in den Knast. Ihr seit ja jetzt wie die Nazis. Wer ein Stück Butter klaut kommt ins KZ und wer anständige Bürger enteignet wird belobigt. Mach euch mal Gedanken darüber. Schämt euch!!! Das gilt insbesondere für Herrn Herre!!!

  80. Was niemand aufs Tablett bringt: Grün ist hier in unserem Kulturkreis die Farbe der Hoffnung.
    Wie kommt dieser linke Hansdampf drauf, uns einen Scheiß über Mohammed zu erzählen ? Das interessiert doch keine Sau was irgendwelche Wüstenheinis für eine Farbdeutung haben ?
    Die Hamas-typen fahren auch auf ihr Mohammedgrün ab, na und, ist das jetzt plötzlich unsere Farbenlehre ?

    Grün ist die Farbe des Propheten Mohammed.

    Wenn ich das schon lese, dieser monumentene Tonfall, als ob es nie anders gewesen wäre, diese linken Bücklinge, diese schmierigen Verleumder aller Werte kotzen mich an !

  81. Jaime I El Conquistador
    Dann wissen wir ja endlich wo unsere Steuergelder geblieben sind.

    Das glaubst auch nur du.

    Im Gegenteil.

    Ich rechne eher damit,daß diese CDs nur gekauft werden sollen,DAMIT bestimmte Namen darauf niemals wo anders auftauchen.

Comments are closed.