Wenn man an Extremmuslime denkt, fallen einem auf Anhieb die Taliban, Al Kaida, die Hisbollah, Syrien, die Saudis, die iranischen Mullahs, die Hamas und die Muslimbrüder ein. Kaum jemand würde die Türkei als die größte islamisch-fundamentalistische Gefahr einschätzen. Dies ist ein Fehler, meint der Ex-PLO-Terrorist aus Bethlehem Walid Shoebat (Foto). Dass die Türkei alle Anstalten macht, das Osmanische Imperium wiederherstellen zu wollen und die turkstämmigen Völker „heim ins Reich“ zu holen, müsste allen ein Alarmsignal sein.

Walid Shoebat weiß, wovon er spricht. Sein Großvater war ein enger Freund und Vertrauter des Hitler-Fans Haj Amin al-Husseini, Großmufti von Jerusalem. Shoebat selbst war in seiner Jugend PLO-Terrorist und kämpfte gegen Israel. Während des Studiums in den USA versuchte Shoebat, seine christliche Frau zum Islam zu bekehren, was damit endete, dass Shoebat selbst Christ wurde und seinen Hass auf Israel beilegte.

Er glaubt heute, die Türkei sei die schlimmste Bedrohung für den Westen, weil sie über die größte Armee in der Region und die zweitgrößte in der NATO verfügt. Die Statements, die in letzter Zeit von der türkischen Regierung abgegeben wurden, sollten für die USA Grund zur Besorgnis sein:

„Erdogan sagt, 1,5 Milliarden Muslime würden nur darauf warten, dass die türkische Regierung sich erhebt. Das ist ziemlich furchterregend. Die Türkei regiert nur 70 Millionen Menschen, warum also sprechen sie von 1,5 Milliarden?“

89 Prozent der Türken sind Muslime. Erdogan spielt mit den 1,5 Milliarden aber auf ein noch größeres Kalifat an. Ein neues islamisches Groß-Imperium nach den Gesetzen der Scharia, bereit zum Kulturkampf gegen den Westen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

102 KOMMENTARE

  1. Die Türkei ist nicht nur die größte islamistische Gefahr, die muslimischen Türken bestechen auch durch hohe Agressivität und Nichtsnutzigkeit.

  2. ERdogan kann sie alle gern zu sich Heim ins Reich holen und seine Moslems beherrschen. In der Türkei finden sie alle Platz. Nur im Westen brauchen wir die Extremmoslems nicht. Europa den Europäern. Türkei den Moslems.

  3. Diese Vermutung teile ich auch schon seit langem.

    Die muss zwangsläufig aufkommen, wenn man sich mit der AKPartisi und der Biographie ihrer Mitglieder ansieht.

    Die stehen oder standen der Milli Görüs sehr nahe.

    Und die jetzige Politik zur Entmachtung des Militärs bestärkt mich nur darin.

    Warum greift das niemand in den Medien oder der Politik auf, das ist doch offensichtlich?

  4. Der Größenwahnsinn hat einen Namen!!!
    ERDOGAN
    ERDOGAN
    ERDOGAN
    Und alle Deutschen Unterstützer wie Claudia
    und andere Konsorten sind die Wegbereiter für
    diesen widerwärtigen Akt.
    Die Türkei ist hoch verschuldet. Der Aufschwung der Wirtschaft ist von der EU und
    dem IWF bezahlt. Und die Ungebildeten und den
    Geburtenüberschuss sollen wir Deutschen bei
    uns aufnehmen. Danke. Nein.
    Wir dürfen Gott danken, dass die Türken mit
    ihrem sauberen Herrn Erdogan sich so früh
    aus der Deckung getraut haben.
    Jetzt haben einige kluge Köpfe die Gefahr
    erkannt. Die Situation ist brandgefährlich.

  5. Könnte man auf PI einmal eine Datei mit Zitaten von Erdogan ins Netz stellen. Das würde manchem bei der Argumentation helfen. Wenn ich mich richtig erinnere, wollte er als Bürgermeister von Istambul durchsetzen, dass Männer und Frauen nicht mehr im selben Schwimmbecken baden dürfen.

  6. #1 Bonn (13. Mrz 2010 17:48)

    “Türkiye Türklerindir”…

    Das ist ein Ausspuch Mustafa Kemals und richtete sich zu seiner zeit gegen das Kalifat Enver Paschas, aber auch gegen die Yeni Türkler, die einen Nationalismus über alle Türkischen nationen wollten vom Balkas über Turkmenistan und Kasachstan bis nach Xinjiang im heutigen China.

    Atatürks Ausspruch bezieht sich aber auf die Schaffung eines Natioanstaats nur für Türken nach westlichen Vorbildern in Europa.

  7. was damit endete, dass Shoebat selbst Christ wurde und seinen Hass auf Israel beilegte.

    Willkommen im Leben 😉

    Und was das Groß-Osmanische Reich angeht:

    Das Problem ist, dass in Europa Millionen von Türken bzw. türkischstämmige Migranten und deren Kinder hier leben.

    Und die sind zu 100 % loyal, daß heißt die Front wäre sofort in Europas Herzen.

  8. Die Türkei ist nicht nur islamistisch eine
    größte Gefahr,geht durch die Straßen deutscher
    Städte und ihr werdet andere türkische Gefahren kennenlernen…EYY ALLDER WASS GUKKST DUU??HAßßßtEE PROBLEM???ISCHHHH F…EEE DAINNE
    MUUUDDDA!!!

  9. “Die Türkei ist die größte islamistische Gefahr”

    Und unser Hauptfein,der Kommunist, sitzt in den Medien der DDR 2.

  10. Sag ich doch schon lange. Man scheint zu vergessen, dass Medina und Mekka von 1517 bis 1916 Teil des Osmanischen Reiches war. Wenn Erdogan und seine Nachfolger von der Wiedererichtung des Osmanischen Reiches träumen, geht es auch darum, die Meinungsführerschaft in der Umma zu bekommen. Die Türken befinden sich darin im Gerangel mit den Saudis und den Iranern. Die Kooalitionen, die diese Staaten eingehen, sind auch unter diesem Gesichtspunkt zu verstehen.
    Den Fehler, den viele machen, ist es, die Türken mit christlichen Europäern zu verwechseln, deren Ziele rational begründbar sind.
    Solange der Ton des im Hintergrund mitklingenden Osmanischen Grossreiches nicht gehört wird, wenn türkische Politiker reden, wird die latent vorhandene Gefahr, ungewollt als Handlanger der Erreichung dieses Zieles zu dienen, nicht verstanden.
    Manchmal hab ich allerdings das Gefühl, einige deutsche Politiker hätten das sehr wohl begriffen und würden das Ziel ganz bewusst unterstützen.

  11. Eine konsequente Politik unkastrierter Parteien würde das alles in kürzester Zeit lösen, wenn wir sie denn hätten.

  12. “Erdogan sagt, 1,5 Milliarden Muslime würden nur darauf warten, dass die türkische Regierung sich erhebt. Das ist ziemlich furchterregend. Die Türkei regiert nur 70 Millionen Menschen, warum also sprechen sie von 1,5 Milliarden?”

    Die werden einen Scheissdreck machen, alle einem Größenwahnsinnigen zu folgen.

  13. Da liege ich ja gar nicht so falsch mit dem was ich im Thread „Kuhandel mit der Türkei“ vor 5 Stunden geschrieben habe: „das Verhalten der Türken ist knallharte Geopolitik. Für die Türken sind die Türken in der Deutschland Siedler, die hier in Deutschland die politischen Interessen der Türkei zu vetreten haben, und je mehr Türken in Deutschland leben illegal oder legal desto größer der Einfluß der Türkei auf die BRD-Regierungen und deren Politik.“

    Jetzt kann man auch die plötzlich und über Nacht gestartete Moschebauinvasion besser erklären.

  14. Es wird Zeit Voraussetzungen zu schaffen,um Ausschaffungen zu ermöglichen.

    Dazu ist es erst mal unumgänglich,daß die unfähigen etablierten Parteien ausgeschafft werden,d.h abgewählt werden.

  15. #10 EXLieberNetter

    Ja, das ist ihre Geschichte, ihre Tradition und ihre „großartige“ scheiß Vergangenheit.

  16. „89 Prozent der Türken sind Muslime.“

    Das ist, wenn man damit die bewohner der Türkei meint, falsch. Dort ist leigt der Moslemanteil bei 99,8 Prozent, wenn man die Aleviten als Muslime zählt.

    Wenn nicht, wirds kompliziert, den keiner weiß genau, wieviele Aleviten es in der Türkei gibt, 15, 20 oder 25 Prozent.

    Meint man ethnische Türken in der Türkei, so sind so gut wie alle Muslime, die religiösen Minderheiten fühlen sich ale Assyrer, Juden etc.

    Meint man mit „Türken“ Angehörge von turksprachigen Völkern, sind auch etwa 99% Muslime.

    Christlich sind nur die Tschuwaschen (1.8 Millionen), die Jakuten (500.000) und die Gagausen (200.000)

    Andere Religionen sind so gut wie nicht vertreten, abgesehen von 200.000 Tuwinern, die traditionell lamaistische Buddhisten sind.

    Der Tengrismus, die alttürkische Religion ist so gut wie ausgestorben.

  17. Die Türkei regiert nur 70 Millionen Menschen, warum also sprechen sie von 1,5 Milliarden?”

    89 Prozent der Türken sind Muslime.

    Da sind aber ein paar Fehler drin. Die Türkei regiert faktisch wenigstens 80 Mio, schliesslich sind die hier lebenden Deutschen mit den schönen altdeutschen Namen Ali, Mohammed, Achmed usw, ebenfalls Türken und im Zweifelsfall (wenns den überhaupt geben würde) bereit gegen die Deutschen vorzugehen.

    Und dann spricht selbst Wikipedia davon, dass der moslemische Bevölkerungsanteil der Türkei bei 99% liegt.

    #12 BePe; Es ist ja nicht nur die Türkei, die Moscheen baut, da braucht doch jeder dahergelaufene Haufen Moslems aus ganzweitwegistan auch noch ne Moschee. Es würde doch niemals ein Syrer eine iranische Moschee betreten, bzw umgekehrt. Wobei man sich bei der ganzen Sache fragt, woher die das Geld haben, die Türkei ist noch viel mehr Pleite wie wir.

  18. Wer für den Eu-Beitritt der Türkei einsteht, sollte neben den geostrategischen Argumenten der USA einmal belegen, welchen Benefit Europa hierdurch erfahren darf.

    Meine Meinung:

    Politwechsel durch Initialzündung (realistischerweise durch Geert), der Rest läuft dann, das Volk kocht schließlich, allerdings erst auf 8minuteneier…..

    das kostet natürlich Blut beachtet man die Tatsache, daß nahezu sämtlicher Genabfall der orientalischen Welt hier sogar die Fäden zieht.

    Trotzdem: STEHT AUF!

    Schuhputzen kann der Menschenmüll (außer Drugplacements) ganz gut….

    Wie auch immer meine Kommentare ankommen mögen, ich freu mich auf Geert Wilders als PM in the Netherlands und auf all das, was noch kommen mag, die Säbel sind geritzt, die Revolver geladen, die Familie hoffentlich in unscheinbarer Sicherheit.

    Nur ein toter muslim ist ein guter muslim inschallah

    Ich schreibe übrigens in dem gleichen Ton ans BMI….ohne jedwede response….

    DIE WISSEN GENAU WAS LOS IST

  19. Was kann man vom politischen Ziehsohn des nationalislamischen Führers Necmettin Erbakan auch anderes erwarten?
    Erdogan ist Mitglied der Milli Görüs und wurde von einem türkischen Gericht zu einem lebenslangem Politikverbot verurteilt, welches nach dem Wahlsieg der AKP weggetrickst wurde.
    Seine Frau und seine beiden Töchter tragen Kopfwindel und er liess in staatlichen Lokalen den Alkohol verbieten.
    Erdogan ist gläubiger Mohammedaner, als solcher ist er durch den Koran verpflichtet, das (Welt)Kalifat anzustreben und seine Solidarität mit der Ummah zu pflegen.

    Der Wiki-Artikel über Erdowahn ist garnicht schlecht.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Recep_Tayyip_Erdo%C4%9Fan

  20. #17 berlin-brummt
    Wer für den Eu-Beitritt der Türkei einsteht, sollte neben den geostrategischen Argumenten der USA einmal belegen, welchen Benefit Europa hierdurch erfahren darf.“

    Es gibt keinen! Ein ordentliches Freihandelsabkommen würde vollkommen ausreichen. Deutschland hätte nach dem Türkei-Beitritt noch größere Probleme als damals das Kaiserreich mit seinen Kolonien. Die Kolonien haben den deutschen Steuerzahler nur viel Geld gekostet, mit dem Türkeibeitritt werden wir nicht nur viel Geld, sondern langfristig auch unsere Identität als deutsche Volk verlieren. Ich bin jedenfalls den Siegermächten noch heute dankbar, dass sie uns nach WK1 die Kolonien weggenommen haben. Den einzigen Nutzen den wir von den Kolonien ziehen konnten, war der Tausch von Sansibar gegen Helgoland. 🙂

  21. Also wenn das jetzt kein Nazi ist, dann möchte ich aber von dem roten Reichskulturkammernachfolger namens Friedrich-Ebert-Stiftung und der restrotgrünen Mischpoke wissen, wieso ich als Islamophober einer sein MUSS.

    Bitte um Aufklärung.

  22. “Erdogan sagt, 1,5 Milliarden Muslime würden nur darauf warten, dass die türkische Regierung sich erhebt. Das ist ziemlich furchterregend. Die Türkei regiert nur 70 Millionen Menschen, warum also sprechen sie von 1,5 Milliarden?”
    ————————————
    1,5 Milliarden Muslime warten darauf, dass die Türken ihren Arsch hochkriegen?
    Das hat der gute Erdogan doch ganz bestimmt nur rhetorisch gemeint! 🙂

  23. Dass die Türkei alle Anstalten macht, das Osmanische Imperium wiederherstellen zu wollen und die turkstämmigen Völker “heim ins Reich” zu holen, müsste allen ein Alarmsignal sein.

    Für mich ist es ein Alarmsignal, dass die Türkei ihre Türken massiv nach Deutschland exportiert statt in Deutschland lebende Türken (einschließlich der Illegalen) „heimzuholen“. In dieser strategischen Expansion und Kolonisation liegt die unmittelbarste Gefahr, die von der Türkei für uns ausgeht.
    Was nicht heißt, dass Walid Shoebat daneben liegt.

  24. 89 Prozent der Türken sind Muslime.

    Ich dachte immer weit über 99% der Türken sind Moslems. Oder wurden hier die Aleviten rausgerechnet?

  25. #7 (13. Mrz 2010 17:59)

    nicht dein ernst oder? eine woche und das problem ist erledigt!
    es ist eine sache zu fünft einen wehrlosen zu überfallen und ne andere sich einem offenen angriff zu stellen.
    SCHAU DIR DAS BILD UNTER
    „Deutscher_Ritterorden“ genau an.
    glaub mir ist der EUROPÄER erst ausgeflippt ist er schwer zu stoppen!
    ICH MACH MIR NUR SORGEN UM DIE ANSTENDIGEN!
    WIE STOPPT MAN NEN FRONTALANGRIFF WENN MAN EINEN INTEGRIRTEN VON EINEM ISLAMISTEN NICHT
    UNTERSCHEIDEN KANN?
    und komm nicht mit „DER HERRGOTT WIRD DIE SEINEN SCHON ERKENNEN.

  26. #7 Deutscher-Ritterorden (13. Mrz 2010 17:59)

    nicht dein ernst oder? eine woche und das problem ist erledigt!
    es ist eine sache zu fünft einen wehrlosen zu überfallen und ne andere sich einem offenen angriff zu stellen.
    SCHAU DIR DAS BILD UNTER
    „Deutscher_Ritterorden“ genau an.
    glaub mir ist der EUROPÄER erst ausgeflippt ist er schwer zu stoppen!
    ICH MACH MIR NUR SORGEN UM DIE ANSTENDIGEN!
    WIE STOPPT MAN NEN FRONTALANGRIFF WENN MAN EINEN INTEGRIRTEN VON EINEM ISLAMISTEN NICHT
    UNTERSCHEIDEN KANN?
    und komm nicht mit „DER HERRGOTT WIRD DIE SEINEN SCHON ERKENNEN.

  27. Jeder 4. auf der Welt gehört, gerundet, dieser faschistoiden, mörderischen und todbringenden Ideologie an.

    Hochrechnungen, fußend auf einer Wurfrate von statistisch gesicherten 8,1, habe ich hier schon mehrmals gemacht.

    Also, in einer Generation jeder 3. auf der Welt, in eineinhalb jeder 2.
    Der Niedergang der Erde ist beschlossene Sache, die düstersten science-fiction-Filme sind Tele-Tubbies, im Vergleich damit, was über diesen Planeten, noch in diesem Jahrhundert, hereinbricht.

    Das kleine Europa wird einfach überrannt, niedergewalzt, getötet, ausradiert.
    Da wird, eines Tages, nicht gefragt oder verhandelt, da wird gebombt, gemetzelt und lustgemordet, wie es eben im 5. und 6. Jahrhundert weltweit war.

    Belehrt mich, lacht mich aus, korrigiert mich, dieser Wahnsinn ist wohl nicht mehr zu stoppen.
    Und wenn sie auch dumm wie Stulle sind, aber 1,5 Milliarden ins Verhältnis setzen, zur Weltbevölkerung, das können sie wohl noch einigermaßen.

    Somit gibt es nicht ein Volk ohne Raum, sondern Milliarden Anhänger einer Krebs-Ideologie ohne Raum; ich führe an dieser Stelle nicht weiter aus.

  28. Erdogan ist in der Türkei nicht gerade beliebt und das mit dem Reich ist auch Unsinn habe noch nie auch nur ansatzweise ähnliches mitbekommen. Das ist so wie wenn ein in der Türkei lebende Türke behaupten würde, dass Deutschland auf den nächsten Führer wartet.

  29. Dass die Türkei alle Anstalten macht, das Osmanische Imperium wiederherstellen zu wollen und die turkstämmigen Völker “heim ins Reich” zu holen, müsste allen ein Alarmsignal sein.

    Ob Erdogan zu seinem Reich in Gedanken auch schon Deutschland zählt?
    Kräftig daran am Arbeiten ist er ja, mit der freundlichen unterstützen der Deutschen Regierungen.

    Die Türkischen Invasionstruppen in Deutschland werden jedes Jahr mehr, und keiner macht auch nur den versuch dieses zu verhindre oder auch nur zu behindre!

  30. Um es mal in ganz einfachen unmissverstaendlichen Worten zu sagen:

    Deutschland ist von der Tuerkei faktisch schon besetzt.

  31. Es ist wohl unmoeglich dass in den Kopfen der deutschen Politiker die Tatsache noch nicht angekommen ist, dass die Tuerkei laengst schon auf die Seite des Antichristen gefallen ist.

    Die tun nur so nach mein Name ist Hase und ich weiss von nichts, weil wir ohnehin mitten im Desaster sitzen.

  32. Wie durchgeknallt und vom überschätzten Größenwahn durchfressen erleben wir doch tagtäglich die meißten unserer türkischen Kulturbereicherer.

    Ich frage mich immer wieder:
    warum gibt es mit den anderen ausländischen Mitbürgern sehr wenige oder überhaupt keine Problem und warum nur mit diesen Menschen aus muslimischen Ländern.

    Das muss doch seine Bewandtnis haben …

  33. Die Türkischen Invasionstruppen in Deutschland werden jedes Jahr mehr, und keiner macht auch nur den versuch dieses zu verhindre oder auch nur zu behindre!

    Ihr braucht selber mehr Kinder.

    Damit wieder ein Gleichgewicht entsteht.

  34. ERDOWAHN!!!

    #11 nowhereman (13. Mrz 2010 18:05)

    Die Türkei ist nicht nur islamistisch eine
    größte Gefahr,geht durch die Straßen deutscher
    Städte und ihr werdet andere türkische Gefahren kennenlernen…

    ______________________________________________

    Warnung: bitte nur angucken, wenn nicht psychisch/physisch stark angegriffen!

    http://www.truthtube.tv/play.php?vid=1996

  35. Ich habe schon häufiger mit Menschen getroffen, die aus Musel-Gruselmund schon gehört haben: „Wir euch bald aufschlitze…euch bald alle kopp abschneiden…“

    Ich wollte das erst nicht so recht glauben, bis ich dann mal vor einiger Zeit selbst Ohrenzeuge wurde.

  36. Ich Glaube Walid Shoebat.
    Der Mann spricht aus eigener Erfahrung …

    Da sollten unsere Politiker einmal hinhören und nicht andauernd diesen muslimischen Chaoten auch noch Unterstützung zukommen lassen in ihren verwirrten Handlungungen und Theorien in unserer Gesellschaft.

    Die Muslim-Funktionäre wollen bestimmt nichts Gutes in unserer Gesellschaft.
    Die Menschen die sie vertreten, sind Mittel zum Zweck und sonst nichts anderes …

    Die Anwesendheit der Muslim-Funktionäre bezweckt nur das eine:
    unsere Gesellschaft zu unterwandern.
    Das machen sie ja mit Unterstützung unserer sogenannten Volksvertreter, mit Erfolg.

    Wenn das die Politik noch immer nicht merkt dann ist es eh schon zu spät.

  37. also persönlich fände ich es klasse, wenn erdogan das osmanische reich wiedererrichten will. dann hört sich das herumgeschwuchtel mit dem eu-beitritt der türkei sofort auf.

    und sehen wir uns die nachbarn der turkvölker mal an: die südosteuropäer hassen die türken, die russen haben jahrhunderte krieg gegen die türken geführt und haben turkminderheiten in russland, die chinesen haben unliebsame turkminderheiten im china.

    was besseres könnte der eu doch gar micht passieren, als das ein islamisches kalifat der osmanen entsteht, oder kann man sich ein besseres feindbild vorstellen als die türken vor wien ?

  38. Also nur mal so eine Denkspiel,

    Als die Deutschen auf dem Trip waren wir sind Blond blauäugig und holen die Deutschen heim ins Reich und wir werden die Welt erobern hat das beo 80 Millionen Anhängern 50 Milionen Tote gekostet die Deutschen wieder auf Trab zu bringen.

    Wenn ich sollche Töne höre es gibt 1,5 Millarden Muslime und die werden Heim ins Reich geholt und sie werden die Welt erobern. Analog die Opferzahlen um denen die Flausen auszutreiben Oh Mann mir wird schlecht ….

  39. Ich bin jedenfalls den Siegermächten noch heute dankbar, dass sie uns nach WK1 die Kolonien weggenommen haben.

    Einerseits ja, andererseits, wenn wir die Kolonien noch hätten, wär sicher kein Grössenwahnsinneger Politiker auf die Idee gekommen, stattdessen die Türkei zu adoptieren. Die Probleme mit den Kolonien wären sicher lange nicht so schlimm.

  40. #47 7berjer (13. Mrz 2010 19:51)

    Dem Kommentar kann ich nur beipflichten:

    A Muslim from Oman once told me an Arab proverb.

    ‚The last act of a Turk is a stab in the back.‘

  41. #23 Nigeria
    im Text zur Bilderserie steht es richtig rum.
    Außerden ist dort zu lesen:“Von Norden her drängen die Muslime nach Süden, die Christen halten dagegen.“
    Das sagt eigendlich alles.Leider ist diese Mitteilung nicht die Schlagzeile.

  42. OT:

    Fernsehtip für die die es interessiert.

    http://www.tvspielfilm.de/tv-programm/sendung/die-todesreiter-von-darfur,107003912475.html

    Die Todesreiter von Darfur morden und vergewaltigen im Auftrag der Regierung: mehrfach preis­ge-krönte Doku über den anhaltenden Massenmord im Westen des Sudans
    Seit 2003 terrorisieren arabischstämmige Reitermilizen in der sudanesischen Provinz Darfur die schwarze Bevölkerung, bisher starben fast eine halbe Mil­lion Menschen. Der Ex-US-Marine Brian Steidle bereiste die Region als Militärbeobachter und führte einen langen Kampf, um die Öffentlichkeit auf das Massaker aufmerksam zu machen. Der Film basiert auf seinen Aufzeichnungen und schildert die Lage in den Flüchtlingslagern im benachbarten Tschad. Die internationale Völkergemeinschaft sieht dem Morden tatenlos zu.

  43. Cool bleiben. Die Muslime sind untereinander heillos zerstritten. Sobald es auch nur ein bisschen um Macht geht, jagen sie sich ihre Moscheen gegenseitig in die Luft. Kein Araber lässt sich von einem Türken etwas sagen, kein Schiite lässt sich von einem Sunniten etwas sagen usw.

  44. „Erdogan sagt, 1,5 Milliarden Muslime würden nur darauf warten, dass die türkische Regierung sich erhebt.“

    Ach, ja? Zig a-religiöse Türken warten nur darauf, diese Regierung wieder in die Wüste zu schicken…

    Wenn die religiösen Spinner sich zu laut erhebt, werden sie vom Militär auf’s Töpfchen gesetzt.

  45. Wenn die USA mit der Türkei verhandeln, vertreten die USA amerikanische Interessen.

    Wenn Japan mit der Türkei verhandelt, vertritt Japan japanische Interessen.

    Wenn Russland mit der Türkei verhandelt, vertritt Russland russische Interessen.

    Wenn China mit der Türkei verhandelt, vertritt China chinesische Interessen.

    Wenn Deutschland mit der Türkei verhandelt, vertritt Deutschland türkische Interessen!

    Unser Land wird nie erwachsen!

  46. Was dieser Mann zu sagen hat, ist wirklich hochinteressant!
    (Islam what the west needs to know 2)

  47. Ein Tag vor der Gedenkfeier zum 67. Jahrestag der Liquidation Krakauer Ghettos wurde das Denkmal in KZ Plaszow geschändet.
    Es wurden Sprüche geschrieben :“Jude Raus“, „Hitler Good“. Hakenkreuze usw.
    http://wiadomosci.onet.pl/2681,2141138,krakow_antysemicki_skandal_przed_miedzynarodowymi_uroczystosciami_-_zdjecia,wydarzenie_lokalne.html
    Hier die Bilder:
    http://wiadomosci.onet.pl/143192,21,0,pokaz.html
    Die vierte Vernichtungsaktion und damit gleichzeitig die Auflösung des Ghettos fand am 13. und 14. März 1943 statt. Unter der Führung des am 11. Februar 1943 von Lublin nach Krakau versetzten SS-Untersturmführers Amon Göth wurde zuerst der Teil A des Ghettos geräumt und die überlebenden 8.000 jüdische Menschen in das von Göth geleitete Arbeitslager Krakau-P?aszów überstellt. Bei der Räumung des Ghettoabschnittes B wurden rund 700 Menschen direkt ermordet sowie rund 2.300 nach Auschwitz deportiert und dort getötet.

  48. Sie haben gerade den arabischen „Berliner“

    der Grossfamilie wieder freigelassen ….

    ++

    Quelle : Berliner Morgenpost

    ++

  49. Das kann ich als Türke bestätigen….in den 2Jahren die ich in der Türkei lebe ist mir echt die Galle hochgekommen…Erdogan schürrt Hass wo es nur geht…Die Kinder und die Eltern sind meistens blind wenns um Erdogan geht…

    Erschreckend…es gibt nur wenige Türken die nicht rumschreiben:
    “ Öh ich bin Moslem und die Juden/Amis müssen büssen“

    Hitler gilt ja sowieso als Kult in der Türkei…

    Das gefährlich noch daran ist dass das Schulsystem den Stoff „2.WW“ meidet um bloss nicht den Holocaust zu nennen….klar das nur dumme Türken die sich nicht informieren immer den Westen für alles büssen lassen wollen…

  50. Die Tatsache ist nicht etwa das Türken Muslime sind. Das Extreme an Radikalen Türken ist was normalerweise in der islamischen Kultur ungewöhnlich ist. Denn hier paart sich Nationalismus mit islamistische Erziehung. In der Form in der arabischen Welt unbekannt.
    Stichwort Boscurt. So wie einst das Osmanische Reich vom Bospurus bis Mekka. Kolonialismus den der „Gut“mensch gern vergisst. Zuvergleichen mit Mussolinis „Visionen“ und ein neues Römisches Reich.

  51. Der König erhebt sich vom Thron und er wird einen Krieg ausrufen der gewiss nicht heilig ist.
    Die Toleranten werden von den Intoleranten wegen ihrer Gutmütigkeit bestraft.
    Wo einst die Mauer war zieren Frauen mit einen Tuch bedeckt von Kopf bis Fuß das Stadtbild.
    Die Glocken verstummen und ein Mann ruft von einen Turm mit Kuppel zum Gebet des Hasses auf.

    An alle was ist gemeint

  52. #61 Uthred (13. Mrz 2010 20:29)
    Wie wollen sie sich denn da ohne Bombendrohungen rausreden ? Das wird sehr kompliziert, oder muslimisch korrekt.

  53. Halbwegs beruhigend ist nur, dass die Araber diese Großmachtpolitik von Erdogan und Ahmadinedschad nicht ohne weiters unterstützen werden.

  54. Der Islam ist das schlimmste
    Es wird die Zeit kommen dann gibt es in Deutschland und Österreich die shaira und dann wird es Krieg geben

  55. Es sei denn natürlich man baut Moscheen in Deutschland und Europa. Da überbieten sich die Türkei und Saudi-Arabien gegenseitig. Der Islam verbindet sie halt letztendlich doch. Und das ist das Gefährliche.

  56. Banken bieten nun auch Shariabanking an, weil Muslime keine Zinsen zahlen dürfen. Dies ermöglicht Muslimen die Kontrolle darüber, wo das Geld hingeht und muslimische sogenannte Wohltätigkeitsorganisationen werden dadurch finanziert.

  57. Die Vorhut ist inzwischen in ganz Europa installiert und mit unserer finanziellen Hilfe kann sie ständig weiter wachsen:

    „Das, was Sultan Süleyman mit der Belagerung Wiens 1683 begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen“, zitiert die türkische Zeitung „Hürriyet“ den türkischstämmigen Öger, der einen deutschen Pass hat.

    Was von Öger witzig gemeint war, beschreibt dennoch
    zutreffend die Wirklichkeit. So von ungefähr kommt msn auch nicht auf solche Vergleiche.

    Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.(Türk. Ministerpräsident Erdogan, macht sich die Meinung eines türk. Dichters zu eigen)

  58. „ICH MACH MIR NUR SORGEN UM DIE ANSTENDIGEN!
    WIE STOPPT MAN NEN FRONTALANGRIFF WENN MAN EINEN INTEGRIRTEN VON EINEM ISLAMISTEN NICHT
    UNTERSCHEIDEN KANN?“
    In einem Krieg gibt es keine Unterschiede.
    Bomber Harris hat nicht zwischen guten Deutschen und Nazis unterschieden.
    Deshalb haben sie auch „gewonnen“.
    Als sie zwischen „gut“ und „böse“ unterschieden haben (Vietkong u. Vietnamese)haben sie eins auf die Mütze bekommen.

  59. 1) Im Zeitalter des Internet sind die typischen westlichen nationalistischen Manipulationen des „Teile und Herrsche“ nicht mehr so einfach wie früher, was ein Zusammenwachsen der muslimischen Welt begünstigen dürfte.

    2) Könnte nicht die türkischsprachige PI-Fraktion sowas ähnliches wie PI auf türkisch machen, um die Bildungsdefizite des türkischen Schulsystems (WK2, Holocaust usw.) über das Internet auszugleichen?

    3) Bergpredigt-Mission auf türkisch könnte vielleicht auch nützlich sein.

    4) Türkischsprachige Foren.

    (Ich selbst spreche leider kein Türkisch.)

    5) Woher kommt eigentlich die Kalifats-Phantasie? Aus dem Koran doch nicht, oder? Kann das ein Arabischsprechender hier mal bestätigen oder widerlegen, ob der Koran einen Nachfolger von Mohammed überhaupt erlaubt? (Er ist doch angeblich der letzte Prophet, wie kann es da überhaupt einen Nachfolger geben?!?! Das erscheint mir wie ein krasser Widerspruch.)

  60. #22 berlin-brummt (13. Mrz 2010 18:26) Ich

    schreibe übrigens in dem gleichen Ton ans BMI….ohne jedwede response….

    DIE WISSEN GENAU WAS LOS IST

    Ich glaube, da machst Du Dir was vor.
    E-mails in solchem Ton werden gleich gelöscht.

  61. Ich bin zwar kein arabischsprechender Mensch, aber der Islam muß natürlich auch die religiöse Ausübung mit der sekularen Machterhaltung und- ausübung vereinbaren. In dieser Hinsicht war das Kalifat der Herrschaftsraum, in dem der Islam als Religion und Machtanspruch durchgesetzt wurde.

  62. Also zuerst einmal Erdogan ist ein Türke.
    Er hat den dicksten, den größten, den längsten den ausdauernsten..“Dreiern BMW“

    Aber mal im Ernst:

    Wieviele Türkische Nobelpreisträger gibt es?
    Wie oft war die Türkei Fußballweltmeister?
    Welchen Rang in der Nationenwertung bei Olympischen Spielen nimmt die Türkei ein?
    Die wievieltgrößte Wirtschaftsmacht der Welt ist die Türkei?
    Welche Erfindungen „Made in Turkey“ haben sich als Bahnbrechend am Markt etabliert?
    Hat die Türkei schon einmal einen Krieg gewonnen?(seit 1435 / ok vielleicht war da mal was…)
    Literatur?
    Kunst?

    Was können die wirklich?

    Wenn die wirklich Stress wollen, bitte.

    mfG
    Karl

  63. #74 Schweigende Mehrheit (13. Mrz 2010 21:12)

    “ICH MACH MIR NUR SORGEN UM DIE ANSTENDIGEN!
    WIE STOPPT MAN NEN FRONTALANGRIFF WENN MAN EINEN INTEGRIRTEN VON EINEM ISLAMISTEN NICHT
    UNTERSCHEIDEN KANN?”
    In einem Krieg gibt es keine Unterschiede.
    Bomber Harris hat nicht zwischen guten Deutschen und Nazis unterschieden.
    Deshalb haben sie auch “gewonnen”.

    Nur Muslime sind unschuldig. Ungläubige sind schuldig, weil sie nicht Muslime sind. Es ist deshalb legitim, sie umzubringen.

    http://www.derprophet.info/videos/index.htm

  64. Erdogan ist doch der schlimmste von allen. Der und sein “guter Freund” Ahmadinedschad.

    Sieht fast so aus,als müssten wir uns nach dem Iran auch noch um diesen Türken kümmern.

  65. „Cool bleiben. Die Muslime sind untereinander heillos zerstritten. Sobald es auch nur ein bisschen um Macht geht, jagen sie sich ihre Moscheen gegenseitig in die Luft. “
    J-a-a, das ist einziges, was beruhigt ist…aber, ich könnte nur bestätigen: vor Paar Jahre habe ich ein Furcht schon erleben :mein… hat seine Freude mir verraten: “ mit Erdogan wird Islam weltweit jetzt herrschen!“….und mein …ist keine Türke.., das bedeutet: die Muslime halten mit einandern dieses Bruderschaft an..

  66. die türken waren und sind eh nur spione für die arabische liga.warum hat am 11 september fast alles so reibungslos geklappt.türke=araber,kurde=araber,europäische moslems=araber.bloss keinen unterschied machen.die sind das neue trojanische pferd(türken,kurden und sonstige europäische moslems).tschetchenien,ägypten,albanien und europa sind staaten oder kontinent wo es JETZT gerade am krachen ist wegen den köpfen die einen affen(mohammed=hässlichster affe aller zeiten und evolutionsbremse)anbeten.warnende beispiele.
    erdogans lieblingstier ist übrigens ein affe,wie sein prophet(uh ah allah)!!!

  67. Mir scheint, viele deutsche Politiker haben aus der deutschen Geschichte nichts gelernt. Oder sie kennen nur jene zwölf Jahre deutscher Geschichte.

    Der vernünftigste Politiker war Bismarck: „Jeder weitere Krieg ist ohne Sinn und Nutzen!“ 1871.

    Aber wenn’s dem Esel zu wohl wird, begibt er sich aufs Glatteis.

  68. Hinzu kommt noch, dass Erdogan das, was die Chinesen mit den Uighuren machen als Völkermord bezeichnet, aber der osmanische Völkermord an den Armeniern wird geleugnet. Ein widerlicher Heuchler.

  69. Die Türkei ist ein imperialistisches Land.!Zusammen mit der durch den kriminellen Erdogan,welcher die Islamisierung massiv gefördert hat,eine doppelte Bedrohung
    für Europa und die umliegende Region.

  70. Bei aller Wachsamkeit gegenüber den Entwicklungen in der Türkei, nicht umsonst hat man das Land schon vor langer Zeit „den alten Mann am Bosporus“ genannt.

    Wenn man sich überlegt, daß ohne die Intervention Frankreichs und Englands Istanbul bereits im 19.Jh wieder Konstantinopel heißen würde.

    Wirtschaftlich hat die Türkei nichts zu bieten, außer einer durch die EU und die Weltbank künstlich aufgeblähten Leichtindustrie, wo zu Billiglöhnen Lohnfertigung betrieben wird.

    Das eigentliche Problem liegt wieder mal in unseren eigenen „Eiten“.

  71. #41 remembervienna
    Der Link wär jetzt nicht nötig gewesen. Danke trotzdem für die Erinnerung an sechs Rekruten,knapp 18 Jahre alt, die versuchten, ein Dorf gegen 500 moslemische Angreifer zu halten. Als sie keine Munition mehr hatten, wurde ihnen ein POW Status garantiert. Sie dachten, die Genfer Menschenrechte seien auch für Moslems bindend. Jeder Einzelne wurde massakriert. Die Bewohner des Dorfes versuchten das Massaker zu stoppen, wurden aber mit Schüssen zurückgehalten.

    Die Russen, sprich Spetsnaz, hat die Mörder verfolgt und einen nach dem anderen getötet oder in Haft gebracht. Keiner der Täter entging seiner Strafe.

    Die Deutschen haben, so wie alle anderen europäischen Kulturvölker, das Faustrecht abgeschafft und das Recht auf Gewalt als Mittel zur Rechtsschaffung an den Staat delegiert. Die Richter dieses Staates müssten nun als Hort der Rechtstaatlichkeit und im Wissen um das Vertrauen der Bürger, Recht so sprechen, dass der Bürger nicht wieder zu den Waffen greifen muss.
    Wenn ich nach Deutschland reise, habe ich die gesetzlich erlaubten Waffen dabei und bin nun schon seit ein paar Jahren in Kampfkursen (Muay Thay, Krav Maga). All das könnt ich mir sparen, wenn die deutsche Gerichtsbarkeit für Ordnung sorgen würde. Es ist noch nicht überall angekommen, dass es in Deutschland unterdessen Gebiete gibt, wo ein Nichtmoslemleben nur soviel wert ist, wie der Schmerz, den er seinen moslemischen Angreifern bereiten kann.

    Der Rechststaat wird dann wieder hergestellt sein, wenn auch die Richter in der Realität angekommen sind. Multikulit war gestern. Heute ist es auf vielen Strassen so, dass man sich gegen tödliche Verletzungen selber wehren können muss, um überleben zu können. Zuwenige Polzisten vor Ort und zu lasche Richter geben niemandem das Gefühl, sicher zu sein. Die Frage stellt sich immer lauter, wieso man das Gewaltmonopol einem Staat überlassen soll, der so offensichtlich versagt.
    Wenn die Richter ihre Schätzchen schützen wollen, sind sie gut beraten, das geltende Recht anzuwenden und hart zu strafen, um dem Volk das Gefühl zu geben, es werde ernst genommen. Die Aternative wäre das angewandte Faustrecht von ca. 20 Millionen deutschen Wehrfähigen (und ca. 50 Millionen Stimmbürgern).
    Der Krug geht solange zum Brunnen, bis ein paar willfährigen Wassertrinkern mal so richtig schlecht wird. Das Geräusch der Wut, die sich Bahn bricht, wäre auch bei den Weintrinkern hör- und spürbar.

  72. Interessant ist was der damals halbwgs nüchterne Daddafi über die Türkei sagte

    http://www.libyen-news.de/gaddafi_zur_tuerkei.htm

    Libyens Staatchef: die Türkei strebt eine islamische Invasion Europas an – Gaddafi überrascht mit antitürkischer Aussage
    Artikel der spanischen Zeitung La Vanguardia vom 20. Dezember 2002

    Der libysche Staatschef Muammar el Gaddafi ist davon überzeugt, dass die Mitgliedschaft der Türkei in der Europäischen Union der Auftakt eines islamischen
    Angriffs in jeder Hinsicht auf den alten Kontinent bedeutet.
    In einer an die Welt gerichteten Internet-Botschaft warnte Gaddafi:“Die Türkei hat ein wirtschaftliches Interesse, Teil Europas zu werden und die moslemische Welt ist an einer islamischen Nation nach dem Muster der Türkei interessiert, um innerhalb Europas als
    trojanisches Pferd wirken zu können. Die Türkei schaut auf Europa wie sie immer schon
    in ihrer Geschichte auf Europa schaute: sie versucht, durch Eroberung zu expandieren.“
    Gaddafi weiter:“Die Türkei in die EU eingliedern zu wollen ist, kommt dem Versuch gleich, das Körperteil eines Menschen in einen fremden Körper einzupflanzen, der einer
    völligen anderen Blutgruppe angehört und mit dem es keinerlei genetische Verträglichkeit gibt.“

    Obwohl, „dieses Problem in der jetzigen Generation türkischer Politiker, unter den Veteranen und Gefolgsleuten, die immer noch Atatürk verehren, weniger ausgeprägt ist, tritt es in der Jugend und den kommenden Generationen bereits virulent in Erscheinung“, sagte Gaddafi.
    Gaddafi unterstrich“ die Tatsache, dass die jungen Türken sowohl mit religiösen Gleichnissen als auch dem Internet groß werden und darüber hinaus tagtäglich von den Lehren islamischer Religionsweisen beeinflußt werden, Bin Laden eingeschlossen.
    Gaddafi meint: „Der neue, radikale Islam, wird die Macht auf den Straßen der Türkei ebenso erkämpfen wie auf Regierungsebene. Dieser Islam wird sich nicht mit einer EU abfinden, deren Verfassung die Einrichtung der „Scharia“ unberücksichtigt läßt.“
    Gaddafi versichert: „Türkische Islamisten und ihre Unterstützer haben ihre eigenen Pläne für Europa. Diese sehen die Neuerrichtung islamischer Staaten in Albanien und in Bosnien vor. Wenn dies gelungen ist, wird das ungläubige Europa dem Druck einer neuen europäischen islamischen Front, die von der gesamten islamischen Welt unterstützt wird, ausgesetzt sein. Europa wird dann gezwungen sein, den Islam gewähren zu lassen oder entsprechende Abgaben zu leisten, wie es im Koran vorgesehen ist. Eine Art religiöser Zoll könnte das sein. Gaddafi fährt fort: „Von jetzt an gehört die Zukunft der Türkei den islamischen Parteien und Bin Ladens Gefolgsleuten.“
    Die alarmierende Botschaft des libyschen Staatschefs endet mit einer Erklärung, warum er sich an die Weltöffentlichkeit wandte: „Dieses schreckliche Bild der europäischen Zukunft habe ich gezeichnet, weil ich mich für die Stabilität in der Welt mitverantwortlich fühle und weil der Frieden (und wegen dem Frieden?) im Mittelmeerraum, dessen südliche Küsten sich in den Händen von Arabern befinden.“

  73. Anfang Januar im Jahre 2003 hatte ich eine Vision, die sich jeweils mit einzelnen Bildern bis zum Sommer hinzog. Am ersten Tag sah ich im Wachzustand drei Gesichter von Männern, die nach ihrem Äußeren zu urteilen, aus längst vergangenen Zeiten stammten.
    Ich konnte mir zu diesen Bildern keinen Reim machen. Ich wußte nur ich habe nicht geträumt, ich war wach. Am darauffolgenden Tage hatte ich wieder eine Vision. Ich sah eine schwarze gesichtslose Gestalt, die mit langen Schritten über ein freies Feld lief und rechts an mir vorbeilief. Dann schaute ich nach links und sah einen Soldaten auf einem Feld sitzen,
    einem Feld, das dem Anschein nach ein Schlachtfeld war. Der Soldat hatte eine dunkelblaue Uniform an mit einem roten Stehkragen. Er hatte mir den Rücken zugekehrt und vermittelte mir den Eindruck eines Besiegten. Dann verschwand das Bild und lies mich ratlos zurück.
    Ich konnte nichts damit anfangen. Doch die Bilder kamen immer wieder in mein Gedächtnis und ich konnte sie nicht vergessen. Schließlich begann ich zu zweifeln und habe mir eingeredet, ich hätte vielleicht doch nur geträumt und es hätte keine Bedeutung und versuchte alles zu vergessen.

    Dann kam die dritte Vision, gewissermaßen als Antwort auf meine Zweifel.
    Ich hatte mich am Nachenmittag hingelegt und versuchte zu schlafen. Während ich entspannt auf der Couch lag, sah ich plötzlich Schafe vorbeiziehen. Es waren gang gewöhnlich Schafe. Aber ab und zu sah ich bei einem der Schafe das Auge von innen – eingebettet in Muskeln. Ich stand auf und ging in das Zimmer meines Sohnes um ihm von meiner neuen
    Vision zu erzählen. Während ich mit meinem Sohn sprach, senkte ich kurz die Augenlider
    und da sah ich, daß die Schafe immer noch an meinem „inneren Auge“ vorbeizogen.

    Diese Vision hat mich ziemlich aufgewühlt. Mir fiel die Prophezeiung aus Joel 3, 1-5 (Apg
    2, 17-18) ein und es wurde mir zum erstenmal bewußt, daß diese Botschaften von Gott
    kamen.

    „Und es soll geschehen in den letzten Tagen, spricht Gott, da will ich ausgießen von meinem Geist auf alles Fleisch; und eure Söhne und eure Töchter sollen weissagen, und eure Jünglinge sollen Gesichte sehen, und eure Alten sollen Träume haben; 18.und auf meine Knechte und auf meine Mägde will ich in jenen Tagen von meinem Geist ausgießen, und sie sollen weissagen.“

    Jetzt versuchte ich die Botschaft zu entschlüsseln. Da der Golfkrieg bevorstand und der Soldat in meiner Vision eine Uniform trug, die sowohl von den englischen als auch von den amerikanischen Soldaten in der Vergangenheit getragen wurde, dachte ich,
    daß diese Vision etwas über den Ausgang des Golfkrieges aussagen sollte. Aber ich hatte
    mich geirrt, und die Korrektur kam prompt in einer erneuten Vision.

    Ich sah eine vollbesetzte Zuschauerempore und am Anfang in der dritten Reihe (aus meiner Sicht links) saß ein Soldat in einer blauen Uniform mit einem roten Stehkragen. Ich sah den Soldaten ganz deutlich, während die anderen Zuschauer verschwammen. Es war ein schmächtiger weishaariger alter Mann. Dann hörte ich eine Stimme, die ganz deutlich sagte: „Ein Türke“ und das Bild verschwand.

    Ich habe danach im Internet nach Bildern von Ata Türk gesucht und habe auch welche gefunden. Da war auch ein Bild, auf welchem er in einer schwarzen Uniform mit einem goldenen Kragen gezeigt wurde. Es waren jedoch alles Abbildungen aus Ata Türks jungen Jahren. Die Uniform sollte sicherlich die Epoche darstellen, in der dieser Türke gelebt
    hatte.

  74. Die Bilderberger haben längst beschlossen: „Die Türkei wird auf jeden Fall EU-Mitglied“. Wieviel Geld muß da wieder geflossen sein. Unsere Kultur wird von einem Haufen korrupter Lumpen verraten.

  75. #21 uli12us

    „Wobei man sich bei der ganzen Sache fragt, woher die das Geld haben, die Türkei ist noch viel mehr Pleite wie wir.“

    Das ist gaaanz einfach, lieber uli12us ! Die Türkei setzt einfach andere Prioritäten! Sie finanzieren den massenhaften Moscheebau, vorallem in Deutschland, um Fakten und Unumkehrbarkeiten zu installieren, während wir uns mit unseren Steuergeldern um das türkische Präkariat kümmern, dass man in unser Land sendet! Dies hat mehrere Vorteile für die Sache der Osmanen: Erstens wird Europa sturmreif migriert und mit „Kasernen“ der islamischen Propaganda eingedeckt und zweitens werden gleichzeitig jene Länder von innen heraus geschwächt und an den Rand des Zusammenbruchs geplündert, bis die Situation für uns unkontrollierbar wird- und dies, zumindest bis auf weiteres, ganz ohne Kanonen!

  76. Als ich im niederbayerischen Deggendorf vor etwa acht Jahren öfter im Klinikum eine Bekannte in der Gynäkologischen besuchte, waren mir keine Türken aufgefallen.
    Vor kurzem war sie mal wieder dort und berichtete mir, dass vor der Geburtsabteilung neben Russen hauptsächlich junge Türkenpapis gewartet haben.

  77. Libyens Staatchef: die Türkei strebt eine islamische Invasion Europas an – Gaddafi überrascht mit antitürkischer Aussage
    Artikel der spanischen Zeitung La Vanguardia vom 20. Dezember 2002

    Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn.

    Wo er Recht hat,hat er Recht.

    Ich habe noch nie einen Menschen getroffen,der überall Recht hatte,oder überall Unrecht.

  78. Ja sogar viele Muslime haben doch Recht,wenn sie sagen die Deutschen sind inzwischen geborene Opfa.

    Die wehren sich ja auch nicht,verweichlichte Milchbubis (linke Erziehung zu Ja-Sagern),Luschen,Warmduscher,die blökend wie ferngesteuert ihren verwahrlosten Pseudo-Eliten hinterherlaufen,anstatt mal selber auf den Tisch zu hauen und mal einige Parteien zur Hölle zu schicken,die ihnen diese ganze Scheisse eingebrockt haben.Aber selbst dazu kriegen sie ihre Ärsche nicht hoch,ganz zu Schweigen,daß sie natürlich einen Geburtendschihad gegen sich selber führen

  79. Gestern sagte mir ein Kumpel, die Türkei hätte die zweitgrößte Armee der Welt. Stimmt das?

  80. Hoppla, anscheinend nicht ganz:

    „Die türkischen Streitkräfte (TSK, türkisch: Türk Silahl? Kuvvetleri) umfassen die militärischen Organisationen Heer, Marine und die Luftwaffe. Sie genießen in weiten Teilen der türkischen Bevölkerung hohes Ansehen [3] und verfügen über 511.000 Mann (Stand: 2006), was im internationalen Vergleich den 8. Rang bedeutet. Damit unterhält die Türkei mit weitem Abstand die zweitgrößte Anzahl an aktiven Soldaten in der NATO nach den USA.“

    Also nur in der Nato die 2.größte.

  81. Wenn die Türkei in die EU aufgenommen wird, wird dies für jeden rechtschaffenen Schweizer ein Grund mehr sein, sich gegen einen EU-Beitritt zu wehren.

  82. Verbindet sich die Türkei mit den zentralasiatischen Republiken, wird Rußland automatisch wieder auf unserer Seite sein.

    Europa wäre wieder geeint.

  83. @Ryvius
    Wenn du nichts mitbekommst dann heisst das noch lange nicht das es nicht wahr ist.Oder dachtest du dies wird offiziel bekanntgegeben das Europa überbevölckert werden soll mit dieser „Kulturberreicherung“ *würg*
    Dahinter steckt viel mehr als du glaubst.Meiner Meinung geht es um die Rache für die Kreuzzüge!

Comments are closed.