Wenn morgen Abend das Ausmaß der Sachschäden, die Verletzten und, wie manche befürchten, auch erste Tote der organisierten Maikrawalle gezählt werden, sollte man sich der Drahtzieher der kriminellen Ausbrüche erinnern. Neben dem Kreuzberger Blutgreis Ströbele machen auch Abgeordnete von Linkspartei und SPD mit den Verbrechern gemeinsame Sache gegen die deutsche Demokratie und ihre Bürger.

Der Berliner ARD-Sender RBB berichtet:

» PI: Juso-Vorsitzende kritisiert Kampf gegen Links

(Spürnase: Grundgesetz 1871)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

110 KOMMENTARE

  1. ……“Kreuzberger Blutgreis Ströbele“……

    Hahahahaha……. ich mach mir gleich in die Hose…hihihihi

  2. Da gibts noch ne Partei, die offenbar keinerlei Berührungsängste™ mit dem Linksmob hat…

    Klares Zeichen aus Berlin gegen Neonazis gefordert

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=12387028.html

    Ein klares Zeichen aus Berlin gegen Rechts hat der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Markus Löning (FDP), gefordert. Im RBB-Inforadio rief er dazu auf, sich am 1. Mai dem Neonazi-Aufmarsch friedlich entgegen zu stellen. Die Berliner sollten in einem breiten Bündnis zeigen, dass sie menschenverachtende und rassistische Parolen sowie Antisemitismus ablehnen.

  3. @#3 Singalpistole
    „Berlin bekommt halt das, was es (freiwillig!) gewählt hat…“
    Yep, das sehe ich genauso, scheint ja in dieser Partyhochburg und sexy Stadt der Bürgerwille zu sein. Mir tun nur die Polizisten leid, die das ausbaden müssen…

  4. Ich sage auch drei Tote.

    Ein Polizist und 2 Antifa-Faschisten.

    Desweiteren 21 verbrannte Autos
    2 abgefackelte Wohnungen/Läden

    43 Festnahmen (40 davon Antifa-Faschisten)

    Die „bösen Nazis“ werden sich wieder zurück halten.

    Am Montag ist dann die Sympathie für die Antifa gänzlich bei der BEvölkerung erloschen. Ich denke diese morgen kommenden Krawalle werden sehr essentiell sein für das fortbestehen der Linksfaschisten, denn ab morgen werden diese wohl nicht mehr auf soviel Gegenliebe stossen

  5. Lol, diese hirntoten Idioten auf dem Bild rufen dazu auf, ihnen selbst aufs Maul zu hauen. 🙂

    Tja, so dämlich sind se halt, die Rotnazis von der „Antifa“. 🙂

  6. Wenn das nicht an Weimarer Zeit erinnert, die Wirtschaftskrise, die rebellierenden Linken, da tut sich was.

  7. Ach was, nein, die SPD wird wenn es richtig los geht natürlich längst im Bettchen schlummern. Körting, Glietsch und Co. suchen bekanntlich schon beim Anblick der Autonomen überstürzt das Weite und retten sich in ihre gepanzerten Limousinen. Die größten Schisser laufen bekanntlich bei der SPD rum. Und der Ströbele hat auch viel zu viel Sorge um seine sorgsam ondulierte 68-er-Öko-Strom-Fön-Frisur.

    Nein, die latschen natürlich nur Mittags bei der traditionellen Arbeiterklassen-Demo mit. Da ist es ja ungefährlich.

    Der Glietsch hat außerdem gerade eine andere Baustelle aufgemacht, denn der schwächste Polz-Präs. aller Zeiten hat gerade lauthals herumgetönt, dass die Hells Angels verboten werden müssten. Dies tut Glietsch, um davon abzulenken, dass er der WIRKLICHEN organisierten Kriminalität durch libanesische Großfamilien, die im Gegensatz zu den HA ihre Pfoten schon lange in der Politik und auch Justiz (!) haben, was weitaus schlimmer ist als wenn die HA und die Bandidos sich gelegentlich Feuer unterm Arsch machen.

    Ablenkungsmanöver waren schon immer ein beliebtes Spiel in der Politik, wenn man zum Lösen der Probleme zu schwach war. Die HA bieten sich da als prima Projektionsfläche an, weil sie im Gegensatz zu den kriminellen Großfamilienclans und auch den Bandidos noch gewisse Spielregeln einhalten.

    Glietsch, wie er leibt und lebt: Immer da einen auf dicke Hose machen, wo es am ungefährlichsten ist.

    Zurück zum Thema: Ich würde ja jetzt zu gerne fragen, wo ihr das Bild herhabt ;-). Ich denk mir jetzt mal meinen Teil und klaue eben von dort den wunderbaren Begriff „Nahkampfburka“ – das ultimative Kleidungsstück für die autonome Hasskappenfraktion. Lässt nur den Sehschlitz frei und garantiert vollkommmene Bewegungsfreiheit. Bald auch bei Ihrem H & M um die Ecke. 😉

  8. #2 elohi_23 (30. Apr 2010 11:56)

    Morgen gibt es in Berlin 3 Tote (2 rot-grüne Chaoten und 1 Polizist)

    Der tote Polizist wäre schlimm, aber das Verhältnis 1:2 ja noch günstig.

    Tote unter den Straßenterroristen würde ich nicht bedauern, allerdings würde das ihren HintermännerInnen Auftrieb geben.

    Politisch am besten wäre, wenn die Straßenterroristen ungehindert halb Berlin in ein Trümmerfeld verwandeln (nicht 1. Mai, sondern 7. Mai – 1945). So lange das ohne Opfer unter Polizisten und friedlichen Bürgern abgeht, wäre das eine gute Medizin für Berlin.

  9. Jaja, der „Kampf gegen Rechts ™“ trägt Früchte.

    Wer den Wind säht wird den Sturm ernten.

  10. Rotzgrüne schickte unsere Soldaten zum Verheizen nach Afghanista, womöglich könnte morgen rotzgrün die ersten toten Polizisten zu verantworten haben.

    Jeder Polizist, der morgen durch antisemitische AntifantInnen-SA verletzt werden sollte, sollte
    die SED-Regierung verklagen!

  11. Gegen Rechts sind alle, sogar die PI-ler, ich garantiere, das wenn immer wo eine rechte Partei antritt wie z.B die NPD schreien die PI-Gruppen zum Kampf gegen die NPD. Klar das sich so nie was ändert, indem man die nationale Opposition schwächt. Auch sollte man diese „wir sind die einzig wahren Rechten“ Gehabe mal ablegen. Stattdessen auch bei Wahlen gemeinsam gegen Links antreten indem man rechte Parteien wählt auch wenn es natürliche Differenzen gibt.

    PI: Da sind Sie wohl der Propaganda der „Systempresse“ gegen PI aufgesessen, dass Sie hoffen, in einem explizit proamerikanischen und proisraelischen Blog, der sich klar zu unserem Grundgesetz bekennt, Wähler ausgerechnet für die NPD werben zu können.

  12. „Die Berliner sollten in einem breiten Bündnis zeigen, dass sie menschenverachtende und rassistische Parolen sowie Antisemitismus ablehnen.“
    Findet dort eine Islamkritische Demonstration statt ???

    Ob die Antifanten wohl auch beim Steinewerfen und Abfackeln skandieren „WIR SIND FRIEDLICH – WAS SEID IHR?“

  13. Willkommen in Absurdistan, und die Schäfchen werden wieder ihr Kreuz am rechten Fleck machen, wetten? Und Pobereit ist stolz auf seine Auländerpartei SPD und sein blutrotes verlottertes „arm aber sexy“ Berln.

    @PI den Spürnasentipp hab ich euch schon vorgestern geschickt, aber ich bin nicht nachtragend 😉

  14. #7 Paula (30. Apr 2010 12:04)

    Die [Hells Angels] bieten sich da als prima Projektionsfläche an, weil sie im Gegensatz zu den kriminellen Großfamilienclans und auch den Bandidos noch gewisse Spielregeln einhalten.

    Na ja, wir wollen mal lieber nicht die HA romantisieren … Aber im Prinzip haben Sie recht. Die HA gibt es in Deutschland seit gut vierzig Jahren (meine grobe Schätzung) und sie haben den Staat nie gefährdet und auch die Bürger nie bedroht. Die Clans und Großfamilien hingegen sind erst seit etwa 20 Jahren im Land und schon eine immense Gefahr für das Gemeinwesen und jeden deutschen Bürger.

  15. http://www.1-mai-nazifrei.tk/ auf dieser Seite wird Antifa-Blockaden aufgerufen.
    Unter dem Motto: Am 1.Mai bleibt Berlin nazifrei!
    Unterstützt wird das ganze von:
    1.DKP
    2.SPD
    3.Verdi
    4.B`90 die Grünen
    5.Jusos Berlin
    6.DGB
    7.linksjugend (solid)
    8.Jusos Berlin
    9.Die Linke
    und viele mehr….

  16. Die rot-grünen Bestien werden morgen die Republik in Flamen setzen und damit den Bürgerkrieg einläuten. Was danach kommt ist eher düster. Meine Vermutung: Irgendwann eine starke Hand, Dachau mit allen Feinheiten, keine Bürgerrechte und der totaler Krieg.

    Also Rotgardisten und Grünislamisten: Feuer frei!
    Zeigt euren Respekt vor Demokratie und Vaterland!

  17. Meiner Ansicht nach spekuliert die Politik darauf, dass die Anwohner dort eines Tages zur Selbstjustiz greifen werden und ihre Probleme alleine regeln. So läuft das ja immer da, wo der Staat sich vor Schiss die Hände nicht schmutzig machen will.

    Man darf nicht vergessen: dort in der Oranienstraße/Adalbertstraße usw. sind inzwischen fast alle Geschäfte, die regelmäßig am 1. Mai geplündert und zerstört werden und fast alle Autos, die dort abgefackelt werden, im Besitz von Türken/Migranten.

    Die werden irgendwann den Autonomen dermaßen die Fresse polieren, weil sie eben nicht auf Deeskalation gestrickt sind und keinen Hitler-Komplex mit sich herumtragen.

    Politik tut ja immer so als ob Selbstjustiz auf alle Fälle verhindert werden müsste. Im Grunde spekulieren sie aber alle total darauf. Das sieht man allerorten, egal im im Leipziger Diskokrieg, im Hannoveraner Rotlicht-Milieu bzw. der Ausgehmeilen oder eben auch am 1. Mai in B-Krbg.

    Man versucht halt möglichst handlungsfrei durch die Legislaturperiode zu kommen.

  18. Verleumdung! In der Zeitung steht, dass Zusammenstöße zwischen Neonazis und linken Gegendemosntranten befürchtet werden. In Berlin will die rechtsextreme NPD aufmarschieren und ein linkes Bündnis hat zur Gegenblockade aufgerufen.
    Schuld sind also die Rechtsextremen; ohne die gäbe es überhaupt keine Demos dort, denn die Linken gehen doch nur hin, um Zivilcourage gegen Rechts zu zeigen.
    /ironie aus
    ACh ja, in Kreuzberg stellt man sich auf linke Krawalle ein; sonst wohl nicht. Und kein Wort davon, dass viele Bundesländer keine Polizisten hinschicken.

  19. #12 Kant

    Gegen Rechts sind alle, sogar die PI-ler, ich garantiere, das wenn immer wo eine rechte Partei antritt wie z.B die NPD schreien die PI-Gruppen zum Kampf gegen die NPD. Klar das sich so nie was ändert, indem man die nationale Opposition schwächt. Auch sollte man diese “wir sind die einzig wahren Rechten” Gehabe mal ablegen. Stattdessen auch bei Wahlen gemeinsam gegen Links antreten indem man rechte Parteien wählt auch wenn es natürliche Differenzen gibt.

    Ich finde es sehr, gut das sich PI stark von der NPD distanziert und auch mit Slogans wie zb proisraelisch und proamerikanisch, den Gegnern von PI die Grundlage ihre Kritik wegnimmt. Wenn wir die Differenzen zwischen NPD und uns verwischen, anstatt klar darauf hinzudeuten, würden nur die linken Gegner davon profitieren, uns alle in einen Topf zu werfen.

  20. Schnell noch ein paar Liedertexte drucken und verteilen, damit alles noch schöner wird…

    „SA marschiert, Mit ruhig festem Schr…“

    PS: Ich kannte den Text nun wirklich nicht und bin überrascht wieviele Einträge ich eben dazu gegoogelt habe. Vermutlich alles Seiten der AntiFa.

  21. Ich persönlich würde es sehr begrüßen, wenn die Polizei mit Tränengas, Wasserwerfern und Gummigeschosse gegen Ranalierer vorginge und nicht eine Deeskalationsstrategie verfolgt.

    Auch würde ich es sehr begüßen, wenn Verantwortliche wie Blutgreis Ströbele und Körting endlich mal zur Verantwortung gezogen würden.

  22. @ #8 Israel_Hands (30. Apr 2010 12:06)

    Wenn man die Absichten der linken Szene kennt, dann weiß man, was da beabsichtigt wird. Diese roten Schweine wollen gezielt Jagd auf Polizisten machen. Mit 1 totem Polizisten wäre die Sache zwar traurig, aber auch einigermaßen glimpflich davon gegangen.
    Wäre ich für den Polizeieinsatz zuständig, dann würde ich ganz andere Maßnahmen ergreifen. Die genauen Angaben mache ich lieber dazu nicht. 😉

  23. @Kant:

    NPD ist eine „völkische“ Linke. Selbst die Linke weiß ganz genau, dass die NPD im wesentlichen sozialistische Ziele verfolgt (siehe http://npd-blog.info/2010/04/19/von-braun-zu-rot/).

    Dass sich – und man muß in aller Deutlichkeit sagen, dass die meisten Konservativen sich auch deshalb der internationalen Linken in den Weg stellen – die „völkische Linke“ letztlich als das kleinere Übel gegenüber der internationalen Linken darstellen wird – u.a. damit, dass die sich vor den Bürger stellen werden – liegt leider in der Natur der Sache. Ich werde die NPD oder ähnliche Gruppen auf keinen Fall unterstützen, sofern ich noch andere Alternativen habe (ausser der internationalen Linken).

  24. Was mir gerade durch den Kopf schießt:

    Darf die Bundeswehr jetzt eigentlich im Inneren eingesetzt werden ?

    Denn normalerweise müssten in solche Bürgerkriegsgebiete die National Garde rein, und zwar mit dem G36, die mit Gummigeschossen geladen sind !

    Wirken notfalls auch sehr gut am Kopf 😉

  25. Guter Bericht, aber ich frage mich, warum die Grünen so gut abschneiden? Die stecken doch auch tief in dem Sumpf mit drin. Es klingt ja sogar an, dass dieser Typ von der Hausbesetzer-Szene ist. Man hätte auch insgesamt noch mehr Zusammenhänge aufdecken müssen. Aber immerhin besser als nichts.

  26. Diese Bilder sind phantastisch!
    Die Ähnlichkeit und die Symmetrie zur Waffen-SS und Totenkopf-SS ist unglaublich treffend.

    Sogar die rote Fahne mit schwarzem Zentralkreis und weißem Kreisinhalt sieht der Parteiflagge der NSDAP unglaublich ähnlich!

    Die Farben treffend auch:
    Schwarz-Weiss-Rot

    und nicht etwa:
    Schwarz-Rot-Gold!

    Die schwarzen Uniformen passen prima zu den Freikorps der 20er Jahre;

    dass die Uniformen der SS ebenfalls schwarz war, dürfte hinlänglich bekannt sein …

  27. @ #26 National-Liberaler-Patriot (30. Apr 2010 12:26)

    Darf die Bundeswehr jetzt eigentlich im Inneren eingesetzt werden ?

    Ja: zum Brunnen bohren, Deiche befestigen und Politiker durch die Gegend fliegen;

    Wenn du meinst, daß die BW zur Friedenssicherung eingesetzt werden darf: Nein!

    Friedenssicherung ist nicht die Aufgabe der Bundeswehr!

  28. Ich weiss gar nicht was ihr alle wollt … Es wird so ablaufen wie jedes jahr …

    Rechts macht Demo, Links randaliert, Politik schaut ohnmächtig zu

    Rechts wird der Krawall der Linken in die Schuhe geschoben

    Alle Welt denkt über ein NPD-Verbot nach und es passiert am Ende genau ………….

    Nichts … Wie jedes Jahr -.-

  29. @Paula: Das Bild stammt offenbar direkt von einer linksfaschistischen Internetplattform und ging bereits durch diverse Presseerzeugnisse.

  30. Ich kann mir schon vorstellen, was nach der Randale wieder im Bundestag abgeht. Das gleiche wie im letzten Jahr. Die Union verlangt in einer aktuellen Stunde Aufklärung über die Krawalle und SPD, Grüne und Linke reden wieder nur über Neonazi-„Aufmärsche“. Wenn sich die neuesten Umfragen bewahrheiten, gibt es nächstes Jahr auch Linksfaschisten-Randale in NRW. Denn dann kann sich dieses Pack auch dort sicher fühlen. Ich hoffe, manchem Wähler, der eine dieser Parteien in NRW wählen will, gehen am 1. Mai die Augen auf und er entscheidet sich doch noch anders!

  31. #32 Denker

    Selbst zum Beitragen der inneren Sicherheit und Terrorismusabwehr darf die Bundeswehr im Inneren nicht eingesetzt werden, wenn zb. eine Boing 787 in den Commerzbank Tower am Frankfurt am Main zufliegen würde dürfte die BW diese nicht abfeuern.

    Die Alternative wäre, wenn solche Vorfälle zur Routine werden würde, dass die Polizei mit Abfangjäger und Flugzeugabwehrgeschützen ausgerüstet wird.

    Amüsant wie prinzipiensüchtig wir sind oder?

  32. Das Bild erinnert mich auch sehr stark an Filmchen aus dem Arabischen Raum. Eigentlich fehlt im Vordergrund nur noch ein in Unterhemd, mit Kopginde und auf kieen sitzender PI Kommentator.

  33. #40 justice70 (30. Apr 2010 12:41)

    OT:
    Amnesty kritisiert Burka Verbot:

    Amnesty ist auch nur eine schmierige Gutmenschen NGO !

    Das ist das selbe geistlose Bla Bla wie bei Greenpeace und die bösen Atomkraftwerke.

    Oder auch die hier:

    „Die Gesellschaft für bedrohte Völker fiel schon in der Vergangenheit des öfteren durch stramm antiisraelische Stellungnahmen auf. Unter der großen Überschrift “Für Menschenrechte. Weltweit.” findet sich auf der Homepage der Gesellschaft eine Liste der nach ihrer Meinung bedrohten Völker. Unter Buchstaben “T” jetzt auch: Taliban.“

    http://www.pi-news.net/2008/02/bedrohtes-volk-taliban/

  34. :mrgreen:
    Jawoll! Die linksrechten Faschisten, Mauermörder, Kinderschänder, Kopftüchmädchenproduzenten, Polizistenmörder, Chaoten, Zwangsheirater, Halbirren
    werden da sein.
    Vorne:
    Sackgesichter wie Ströbele, Pobereut, et Schemche Özdegier, Roth, Künast, Gysi
    Hinten, am Boden: Die Gesetze. Die Anständigen.

    Und der Abschaum brüllt: Mein Kampf gegen Rechts!
    Hoch lebe Satan!
    Tod den Faschisten1
    Jawollja. Das sind sie selbst. 😮

  35. # 2 elohi-23:

    Tote unter den Chaoten halte ich eher für unwahrscheinlich, weil dann die Polizei scharf Schießen müßte und den Befehl wird wohl kein Vorgesetzter geben.
    Natürlich, schon Schüsse in die Luft würden die Lage sicher entspannen, aber ich gehe davon aus, daß nur Gummiknüppel und Pfefferspray am Mann sein werden. Wenn dem so ist, dann ist der Selbstschutz der Polizisten aber auch extrem gefährdet, wenn die Chaoten illegale Schußwaffen einsetzen.

    Gebt mir, für 12 Std., die Befehlsgewalt dort und genug Leute, die ich nach meinen Vorstellungen ausrüste und ich verspreche dem regierenden Hosenanzug, daß man es sich zukünftig mehrmals überlegen wird, ob man dort randaliert oder eher friedlich bleibt.

    Da die Lage im Staate derzeit explosiv ist, gehe ich persönlich vom Schlimmsten aus, was wir diesb. erlebt haben.
    Wir werden eine Kapitulation des Staates vor dem Mob, gepaart mit div. islamistischen Trittbrettfahrern erleben und am Montag werden sich die „Söhne“ auf die Schulter klopfen, was die doch für tolle Hechte sind.

  36. #9 National-Liberaler-Patriot

    Das sind die linken Neo-Nazis!
    Oder besser, das sind die echten Faschisten!
    Ich erkenne bei dem Geschmeiß keinerlei Respekt vor Werten und Dingen, geschweige denn vor Menschen.
    Mein Sohn muss morgen diesen Drecksäuen als Polizist wieder die Zielscheibe machen. Ich bin schon heute fix und alle!

    Dass sich PI von der NPD klar distanziert ist nur folgerichtig, da die zum einen von der Politik und den Medien den Nazi-Stempel eingebrannt bekommen haben, zum anderen jedoch auch nicht begreifen, wer Freund und wer Feind ist. Nein, NPD ist Gift für PI.

    Leider gibt es jedoch für Protestwähler in Sachsen derzeit nur die NPD. Ich meine, das das von allen das kleinere Übel ist, da berechenbar. Bei allen anderen Bürgerbewegungen versiegen die Stimmen im Nichts. Leider, leider!
    Ich hoffe, auch hier etabliert sich bald die Pro-Bewegung!

  37. # 35 Wir tun was

    Nur ein Gedankenspiel: Am 9. Mai bekommt Pro NRW 40 Prozent der Wählerstimmen. Wie würden die Medien reagieren? Sie kämen dann zwar nicht umhin, Pro-Politiker vor das Mikrophon zu holen, aber sie würden ihre Fragen arrogant und höhnisch vorbringen, den Politikern das Wort schon abschneiden, bevor sie eins geäußert hätten, sie also kurz und bündig abfertigen („hermanisieren“ könnte man das nennen) und schon nach einer Minute Vertreter der Systemparteien ihre Empörung ausgiebig herausventilieren lassen. In der Woche drauf würde man von allen Medien, Parteien, Verbänden und angeblichen Experten fanatisch taubgebrüllt mit dem Kampf gegen Rechts und die dummen Wähler und den bösen Populismus. Und wenn auch ein paar Tage vorher, am 1. Mai, Tausende linksextremistische Verbrecher wieder mal ein Schlachtfeld aus Berlin gemacht und massive Zerstörungen angerichtet haben – na und? Peanuts, ebenso wie die verheizten Polizisten.
    Alles nur ein Gedankenspiel.

  38. Dieser Polizeigewerkschaftsmensch „Wendt“ ekelt mich an ohne Ende. Hier zwei Statements, die zeigen, wo er seine Prioritäten setzt und wie sehr im der Bürger und der Rechtsstaat am Herzen liegt.

    „Es gibt Straßenzüge in manchen Vierteln Berlins, Hamburgs, Duisburgs, Essens oder Kölns, in die sich Polizisten nicht mehr alleine hineintrauen. Wenn dort ein Beamter einen Autofahrer wegen überhöhtem Tempo kontrolliert, hat der blitzschnell 40 bis 70 Freunde herbeitelefoniert. Und wird der Beamte erst von so einer Menge bedrängt und beschimpft, muss der Rechtsstaat leider kapitulieren und sich zurückziehen.“

    Wir halten fest: Leider leider muss sich der Rechtsstaat zurückziehen, wenn die anderen in der Übermacht sind. Tja, kann man nix machen.

    Aber, Herr Wendt, wie sieht es denn aus, wenn die Polizei selber mal in die Bedrouille kommt?

    „Die Polizei wird von allen Seiten im Stich gelassen. Wo schwerkriminelle Chaoten auftauchen, muß die Polizei entschlossen zupacken, da hat dieser Unfug von “Deeskalation nichts verloren.“

    Hat noch irgendeiner von euch Fragen zum Thema „Die Polizei, dein Freund und Helfer“? Wer solche Freunde hat, braucht wahrlich keine Feinde mehr.

  39. #240 HomerJaySimpson (30. Apr 2010 12:49)

    Stellt euch mal vor in rechten Kreisen würden Anleitungen zum Bau mvon Molotovkocktails kursieren.

    Sofort würden Forderungen laut, die NPD zu verbieten, es würde darüber nachgedacht die Bundeswehr im innern einzusetzen, Claudia Fatima aka Killerwarze Roth würde hyperventilieren, die beknackte drohsel würde ihre Truppen zum Krieg gegen Nazis aufrufen, Merkel würde sich geistig mit den Linken zusammenschließen, die Polizei würde tausende Hausdurchsuchungen vornehmen und rigoros alles einknasten, was auch nur ne Onkelz CD zu Hause hat.

    Wenn man sich dadegen den lauen Furz in den Medien anguckt, den es bei linken antideutschen ultras gibt, könnte man denken, es ist okay wenn Linke mit Brandsätzen, Mollis, und Zwillen zum offenen Kampf gegen den Staat und politisch andersdenkende aufruft.

  40. Sozialismus ?

    Die beste Idee die der Satan je hatte.

    Wenn man sich am 1. Mai diese hass-, hass-, und nochmals hassverzerrten Fressen anguckt KANN man einfach nichts anderes mehr glauben.

  41. @ Israel_Hands

    Man muss nicht überall Romantik suchen 😉

    Sie werden dort aber keinen finden, der kleine Kinder klaut, Omas die Handtasche raubt, und schon gar nicht werden Sie dort Leute finden, die vorhaben, den Staat zu infiltrieren. Ich reden jetzt nur von den HA, bei anderen gelten andere Gesetze, weil diese sich teilweise bevorzugt aus Schwerkriminellen zusammensetzen, das ist sogar dort ein wesentliches Kriterium, und die rekrutieren ihren Nachwuchs auch relativ „wahllos“ im Milieu krimineller Migranten, um möglichst schnell zu wachsen. Diese Gruppen sind auch mit normalen Menschen nicht besonders freundlich.

    Es läuft halt im Moment mal wieder eine ziemliche Kampagne, und der Mordfall im Rheinland ist natürlich Wasser auf die Mühlen dafür. Wobei der Täter lediglich ein ANWÄRTER war und kein reguläres Mitglied. Allen voran mal wieder der SPIEGEL, der es bis heute nicht verknusen kann, dass die HA vor ein paar Jahren dem STERN mal mehr oder weniger „Zugang“ gewährt haben, dem SPIEGEL aber nicht. Seitdem liest man beim SPIEGEL ständig dieses greindende Mal-den-Horror-an-die-Wand-Getue, was die grünen Studienrätinnen erschrecken soll. Stichwort: Ozonloch, Borkenkäfer, Aschewolke, Schweinegrippe, Hells Angels. Auch hier gilt wieder das alte SPIEGEL-Motto: Fehlinformation durch Weglassen der entscheidenden Fakten. Z. B. welche Fälle von „gefährlicher Körperverletzung“ das wirklich waren. Nein, es wird gezielt durch schwammiges Getue der Eindruck erweckt, der Bürger müsse Angst haben.

    Ich will jetzt nicht zu weit vom Thread-Thema abweichen, aber für das gestrige Verbot der HA und Bandidos in SW gibt es drei mögliche Erklärungen/Versionen:

    – ein paar drittklassige Politiker wollten sich mal wichtig machen, und zwar dort, wo sie weniger zu befürchten haben als z. B. bei arabischen Großfamilien

    – es soll der Vorläufer zu einem bundesweiten Verbot werden (dito)

    – es soll durch die Hintertür eine Stärkung der HA bewirken, da die Bandidos dort in der Gegend ihren einzigen Verein verloren haben, die HA jedoch noch mehrere in der Gegend dort haben. Auch das wäre denkbar, dass den HA dort ihr derzeit lästigster Gegner aus dem Weg geräumt werden sollte, zumal sich diese hauptsächlich durch blödsinnige Gewaltaktionen hervorgetan haben und die HA als – ich sag mal – Ordnungsmacht in der Gegend zeitlich und personell über Gebühr beansprucht haben. Fakt ist schließlich, dass die Straßenkriminalität usw. in solchen Gegenden SINKT. Warum? Weil allein schon die Anwesenheit dieser Leute lästiges anderes Gesindel auf Abstand hält. Deswegen sind die in Berlin ja auch relativ populär und in manchen anderen Städten ist es ähnlich (außer vielleicht in Hamburg, weil die da eine Negativ-Geschichte haben in den frühen 1980ern ).

    Meiner Ansicht nach steckt vor allem eines hinter diesem Kampgagnen-Getue: es stinkt einigen Leuten in diesem Land gewaltig, dass es Leute gibt, die a) wehrhaft sind und b) sich nicht bevormunden lassen. Das ist für diese Schluffi-Politiker ein rotes Tuch, zumindest wenn es sich bei den Gruppen um Deutsche handelt. Das ist so eine komische Mischung aus Neid der Weichei-/Likör-/Fair-Trade-Kaffee-Fraktion einerseits und die Wut grünlinker Super-Nannies, die jedem Menschen am liebsten einen persönlichen Berater zur Seite stellen würden, damit der auch die richtige Musik hört, die richtigen Dinge isst, die richtige Kleidung trägt, das richtige sagt usw.

    Mit diesem ganzen Getue beißen die natürlich bei solchen Outlaw-Leuten auf Granit. Deswegen müssen die weg.

    Das führt dann zu solchen bizarren Verblödungserscheinungen, dass die Grünen das populäre Harley-Treffen in Hamburg verboten haben. Aus lauter kleinkarierter Biestigkeit. Weil sie es nicht ertragen können, dass es Leute gibt, die nicht ihr Mündel sein wollen. Ich habe mich mit den HA übrigens schon bedeutend besser amüsiert als mit diesen verkniffenen grünen Spaßbremsen, die dauernd mit erhobenem Zeigefinger herumwedeln und anderen Leuten Vorträge halten, wie sie zu leben haben. Die Linksautonomen sind übrigens nur eine verschärfte Fassung von dieser Sorge Blockwarte, die gehen sogar über Leichen, um Leuten vorzuschreiben, was sie zu denken, wie sie sich zu kleiden haben usw.

  42. AUFMARSCH DER AUTONOMEN TERRORBANDEN.

    Die Chaoten und ihre südländischen Spiessgesellen grölen,prügeln und brandschatzen in den 1.Mai 2010.

    Brennpunkt ist wie immer Berlin-Kreuzberg. Im letzten Jahr gab es 500 (!) schwer verletzte Polizeibeamte.

    Polizeiliche Erkenntnisse haben ergeben, daß heuer die Gewalt der Vorjahre nochmals um ein Vielfaches übertroffen werden soll. Das scheint die erklärte Absicht der Randale-Planer.

    Durch Berlin zieht ein bewaffneter Haufen, der nach Polizeieinschätzung etwa 1O OOO Individuen zählen wird.

    6OOO Polizeibeamte stellen sich den Autonomen Terrorbanden in den Weg, um namens der Bürger Gesicht zu zeigen für Freiheit, Demokratie und Grundgesetz.

    DPolG-Chef Rainer Wendt (PI berichtete):

    „Die Polizei wird von allen Seiten im Stich gelassen. Wo schwerkriminelle Chaoten auftauchen, muß die Polizei entschlossen zupacken. Da hat dieser Unfug von Deeskalation nichts verloren.“

    Ich stimme zu und wünsche mir, daß in der Abwehr von Verbrechen überall möglichst rasch die klassischen Polizeikommandos zu hören sein werden:

    „K N Ü P P E L – F R E I — W A S S E R – M A R S C H“

    Gott schütze unsere Polizeibeamten. Gott schütze Berlin.

  43. Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke.[…] Nichts ist uns verhaßter als das nationale Besitzbürgertum.”
    Von Joseph Goebbels.

    Es ist zeitlich überfällig das jahrzehntelange Propaganda zurecht gerückt wird und beim Nmeen gennat wird was der Grund alles Verdebens ist.
    Die „Rechten“ gegen die hier aufmaschiert werden soll sind nix anderes als die die dagegen aufmaschieren, die Unterschiede sind gering am ende bleibt Diktaur, Meinungsterror und Massenmord um die „neue freie Gesellschaft zu erschaffen.
    Der Massenmord unter den sogaénannten Linken übertrifft den der rechten Nazis um ein vielfaches und trotzdem hält sich das Märchen vom guten Linken. Ohne Marx und Engels und Co. hätte es auch keine Netional Sozialisten gegeben.

  44. @ #45 AngstvorderZukunft (30. Apr 2010 12:47)

    Gebt mir nur für 3 Std. die Befehlsgewalt dort und es wird bereits nach 1 Stunde die tote Stille herrschen. Die Restlichen 2 Stunden werde ich dann für die gewissenhafte Feststellung der Entspannungsquote auf dem Sozialmarkt aufwenden.

  45. #54 S@ndman (30. Apr 2010 12:56)


    Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke.[…] Nichts ist uns verhaßter als das nationale Besitzbürgertum.”
    Von Joseph Goebbels.

    MAN KANN ES NICHT OFT GENUG WIEDERHOLEN !!!!!!

  46. #48 Killerbee:

    Wendt ist fast so ein Widerling wie sein Gegenstück von der DGB-GdP. Der bringt es fertig, in einem längeren Interview zur Gewalt gegen Polizeibeamte (auf PI vor ein paar Tagen dokumentiert) zu behaupten, vermummte Chaoten könnten ja auch Rechtsradikale sein, und im selben Interview das Wort „Migranten“ nicht einmal zu erwähnen.

    Der Herr Glietsch, SPD-PolPräs von Berlin, wird seine Leute am ersten Mai wie gehabt verheizen, da braucht man sich keinen Illusionen hinzugeben. Schließlich regiert die Partei dieses Herrn ja in Berlin (und demnächst in NRW) gemeinsam mit der Partei, die die Straßenterroristen des 1. Mai am unverhohlensten unterstützt.

  47. Die einzigen die zum 1.Mai mit geregelter Arbeit auf die Straße gehen. Das sind die Deutschen Polizeibeamten!

  48. Im Grunde ist es für die Beurteilung gleich, ob eine SA rot oder braun ist. Eine Terrortruppe ist es allemal.

    Abgesehen davon, daß m. E. die gesamte „Rechts-Links-Denke“ von vorherein als Irreführung angelegt ist, ist es ein Trugschluß zu glauben, daß die Nazis eine politisch „rechte“ Veranstaltung wären. Das waren sie auch nach eigenem Bekunden nie und werden es nie sein. Ihr Hauptgegner war stets der so genannte „rechts stehende Besitzbürgerblock“ (n. Goebbels, der von der eigenen Gruppierung auch als der „wahren Linken“ sprach). Die Nationalsozialisten sind demnach eine waschechte Abspaltung der sich als „links“ verortenden Truppen, wie sie sich im Rot-Front-Kämpferbund (RFB), früheren Spartakusbünden und dergleichen Prügelbanden organisiert hatten. Die Sozialismus-Diktatur der Braunen hatte sich von der des roten Originals damals im Prinzip nur durch den militanten Nationalismus und eine weitreichende Unterstützung des Kapitals abgehoben. Auch im Judenhaß (schon in den Marx-Schriften!) und der heute daraus resultierenden Bekämpfung des Staates Israel zwecks Unterstützung des Islam und der einschlägigen Terrorregime (siehe Iran) stimmen beide ideologisch gesehen weitgehend überein.

    Der fälschlich so genannte „Kampf gegen Rechts“ – interessant, daß man diesen Slogan von vornherein nicht „Kampf gegen Nazis“ genannt hat – ist von vorn herein eine Alibiveranstaltung zur Verdummung des Volkes und zur Rechtfertigung des eigenen Terrors, und alle, auch die sog. „Volksparteien“, machen, wenn auch nur durch Verständnis- und Sympathiebekundungen, letztlich mit.

    Es muß daran gearbeitet werden, daß dies den Menschen bewußt gemacht wird, und vor allem müssen die politischen Quellen verschlossen werden, die zu dem Ganzen führen und dem Terror Raum geben, seine fadenscheinigen „Rechtfertigungen“ feilzubieten.

  49. Linke wollen hier im Land mit Gewalt festlegen,welche Handlungen geduldet, welche Meinungen geäußert werden dürfen, wie die Presse und andere Medien im linken Sinne geschaltet werden.

    Solche Zustände hatten wir schon mal vor 70 Jahren. Dieses Verbrecherpack haben wir ja wohl nicht vom Hof gejagt und jagen lassen, damit uns radikale Linke ihre krause Vorstellung von Demokratie erklären

    Ich lese viele Kommentare von Polizeibeamten/innen, die von feigem Politikergesindel in die vordersten Reihen geschickt werden.
    Sie erhalten keine Rückendeckung, keine Unterstützung und stehen ständig am Rand von Disziplinarverfahren oder strafrechtlichen Konsequenzen, wenn sie sich zur Wehr setzen oder Kollegen schützen wollen.

    Wendt sagt, in bestimmte Viertel traut sich eine Streife noch nicht mal mehr zum Papiere prüfen rein.

    Stimmt! So berichten es die Steifenbeamten.
    Aber statt klein beizugeben und abzuziehen, sollten doch mal Exempel statuiert werden.
    Eine Hundertschaft rein ins Viertel, alle Papiere prüfen und bei dem kleinsten Gewaltausbruch rigoros zurückschlagen.

    Diese Sprache wird verstanden.

    Und komme mir keiner mit den Kosten.
    Selbst für Spiele der 2.Liga ist so etwas möglich. Und die Kosten für die Bewachung unserer Politpappnasen, die z.T. keiner kennt, dürfte deutlich höher sein.
    Es muß politisch nur gewollt werden, nur daran scheitert es.

  50. Millionen Nazis ziehen durch die Straßen, der Kampf gegen Rechts, wird nur noch von 3 Aufrechten geführt, Claudia Roth, Ströbele, Özdemir. Sie haben die Rolle STaufenbergs übernommen, da das Deutsche Volk schon aus 65 Millionen Nazis besteht. Ein Wahnsinn.
    Aus Grimms Märchen anno 2018.
    Leider ist morgen das alles irgendwie anders.

  51. Was habe ich euch gestern gesagt im Thema zu den Stuttgart- Antifanten mit meinem Gleichnis mit dem Ameisenhaufen?

    Die SPD, früher, sehr viel früher (die Tage kenn ich bloß vom Hörensagen) durchaus eine wählbare Partei ist mittlerweile unwählbar. Gleiches gilt aber auch für die CDU/CSU.

    Die „Sozis“- frei nach Alfred Tetzlaff- sind ein Haufen anarchsitischer, chaotischer, sich selbsthassender, stalinistischer, gutmenschlicher und gleichgeschalteter Rotfaschisten. Ebenso die Grünfaschisten und die Mauermörder. Jedem Wähler dieser Parteien gönne ich es von ganzem Herzen, dass ihnen die Karre abgefackelt wird!

  52. Immer das selbe, der Fokus der Berichterstattung wird vermutlich wieder auf den wenigen NPD Demos liegen. Die Verhältnisse werden damit völlig auf den Kopf gestellt. Die linken Gewalttaten werden dann wieder diesen mysteriösen „autonomen Nationalisten“ zugeschoben, von denen es bundesweit vielleicht 100-200 gibt.

  53. Dann sollte man sich die Namen und Gesichter merken. Bei Nürnberg 2.0 werden diese gebraucht!

  54. Warum bleibt die NPD am 1. Mai denn nicht zu haus? Wenn nur die Linken Idioten randalieren und die mal fein zu hause bleiben, dann heißt es bald nicht mehr „NPD Demo war schuld dass da und da sachschaden entstand“ sondern den medien bleibt nichts mehr übrig als zu sagen, dass es klar die linken waren. Man oh man, bei der NPD sind auch nur Idioten drin. Deren Kampf um die Straße kostet sie mehr Wähler als er ihnen bringt! können die nciht einmal auf ihren scheiß 1. mai verzichten, den ihnen der führer geschenkt hat? dann würde eindlich zweifelsohne klar, dass die linken die idioten und krawallmacher sind!

  55. Spanien & Co.

    Volkswirte fürchten 600-Milliarden-Euro-Rechnung

    Was passiert eigentlich, wenn auch Spanien, Portugal und Irland keine Kredite mehr aufnehmen können? Volkswirte haben dieses Szenario durchgerechnet – und kommen auf eine erschreckende Zahl: 600 Milliarden Euro müssten die reichen Euro-Länder für eine Rettung auf den Tisch legen. Die Experten warnen vor einer „Krisendynamik“.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article7404901/Volkswirte-fuerchten-600-Milliarden-Euro-Rechnung.html

  56. Die Rechten sollten sich beim 1. Mai raushalten. Da ist doch eh nichts zu gewinnen das hat reinen Hooligan Charakter.
    Dann könne sich die Polizisten auch schön auf einen Gegner einstellen/schlagen! 😉

  57. Je länger Adolf und seine Leute in der Grube liegen, umso mehr Blindgänger fühlen sich berufen, gegen sie zu kämpfen.

  58. Mittlerweile hat der Braune Menschenmüll doch seinen eigenen schwarzen Block. Um da noch Unterschiede – sowohl im Habitus, als auch im Aussehen – zu erkennen, muss aber schon gaaaaaaaaanz genau hinsehen. Solange sich rot und braun bekriegen, ist die Demokratie noch nicht verloren. Erst wenn die feststellen, dass sie mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede teilen, dann wirds ernst …

  59. Ich würde mir ja sowieso wünschen, dass alle Demo-Routen durch Neukölln, Wedding und Kreuzberg führen. Da gehen dann wenigstens viele „voll korrekt krasse“ BWMs und alte Benz in Flammen auf und ein paar Gemüsehändler und Drehspieß-Imbissbudenbetreiber mischen sich ein – das wäre ein Fest!

  60. @ #14 Kant (30. Apr 2010 12:11)
    Sonst noch was?
    Der einzige Unterschied zwischen den LinkInnen und der NPD ist die öffentliche Reaktion auf sie, inhaltlich ist das alles der selbe Abschaum!
    Da würde ich mich lieber im Knast nach der Seife bücken, als die Linken gegen die NPD einzutauschen!

  61. @ #20 Paula
    Wozu denn Selbstjustiz? Die Versicherung zahlt doch, und damit wir mit unseren überhöhten Beiträgen.

  62. Liebe Polizei…

    Bitte bitte streikt einfach!
    Lasst diese Arschlöcher zeigen was den Bürger erwarten wird wenn sie mal Oberhand haben!

    Liebe Polizei.. wollt ihr so eine scheiss Politik unterstützen und den Kopf hinhalten?

    PS: Es würde mir natürlich um jeden normalen Bürger Leid tun, der an diesem Tag zu Schaden kommen würde.

  63. Heute ist übrigens ein Feiertag:
    Am 30. April 1945 hat der österreichische Gastarbeiter endlich den Fehler seiner durch eine inzestruöse Beziehung zwischen einem Onkel und seiner Nichte hervorgerufene Existenz eingesehen.

  64. Ich kann mich den bisher gesagten Meinungen nur anschließen.
    Das politische Spektrum darf man sich nicht als Strecke AB vorstellen, sondern eher als Kreis, bei dem die Extreme nebeneinander liegen.
    Allenfalls bei den Frisuren (Stoppelschnitt oder Glatze vs. Irokesenkamm , Matte, Rastalocken o.ä.)ist noch eine optische Unterscheidung möglich, bei den Klamotten wird es schwierig, die Logos von ultralinks und „ultrarechts“, die rote und schwarze Fahne, stimmen völlig überein! („Mimikry“ der „Rechtsradikalen“).

    Von „Rechtsextrem“ spricht ja ohnehin keiner mehr – ich erinnere mich dunkel, daß CDU/CSU mal als „rechts“ angesehen wurden…

    Ich kann die Polizisten verstehen, die sich für diesen korrupten, verlogenen Scheiß-Staat nicht steinigen/verbrennen lassen wollen und sich krankschreiben lassen.

    Ich kann aber auch die Polizisten verstehen, die beim Anblick des oben abgebildeten Kroppzeugs an eine 7,62mm Gatling Gun mit 10.000.000 Schuß Munitionsgurt denken.

  65. @ Sauerland_Patriot

    Von den Läden dort ist kaum noch einer versichert, ganz einfach weil er keine Versicherung mehr findet, jedenfalls keine zu bezahlbaren Preisen.

    Welche Versicherung lässt sich denn auf sowas ein, wo jedes Jahr mindestens einmal die gesamte Glasfront zu Bruch geht wenn man Pech hat auch noch das Inventar ausgeräumt oder abgefackelt wird. Und vor allem: wenn man vorher WEISS, dass es mindestens einmal im Jahr passiert, manchmal auch 2 Mal (Silvester ist auch so ein Event-Tag).

    Ich sehe das eher so, dass der erste Tote weder auf das Konto der Linksfaschos noch der Polizei geht, sondern dass irgendein aufgebrachter Araber oder Türke, dem man gerade zum zehnten Mal sein Restaurant oder seinen Laden in Schutt und Asche gelegt hat, zur Wumme greift und einfach mal draufhält. Es ist übrigens sowieso nur noch eine Frage der Zeit, wann sich z. B. Autozündler versehentlich mal an einem Luxusschlitten der Familie al-Zein oder Omeirat „vergreift“. Das dürfte dann böse ausgehen.

    Meiner Ansicht nach ist das aber alles auch so gewollt. Vielleicht nicht gezielt so gewollt, aber zumindest wohlwollend geduldet.

  66. 70 Logiker (30. Apr 2010 14:19)

    Die Rechten sollten sich beim 1. Mai raushalten. Da ist doch eh nichts zu gewinnen das hat reinen Hooligan Charakter.

    Das werden sie auch tun, ich glaube nicht, dass es sich mehr als 500 Doofe finden lassen, die besser auch daheimgeblieben wären.

    Ist es eigentlich strafbar Demonstrationen anzumelden, aber nicht zu erscheinen?

    Ich bin immer daran interessiert, dass die Guties in Bewegung sind.

  67. @Paula
    „- es soll der Vorläufer zu einem bundesweiten Verbot werden (dito)

    – es soll durch die Hintertür eine Stärkung der HA bewirken, da die Bandidos dort in der Gegend ihren einzigen Verein verloren haben, die HA jedoch noch mehrere in der Gegend dort haben. Auch das wäre denkbar, dass den HA dort ihr derzeit lästigster Gegner aus dem Weg geräumt werden sollte, “
    ——————————–
    Ich glaub eher, ersteres ist der Fall. Die haben aber in SH in letzter Zeit wirklich genug Mist gebaut, das kann auf keinen Fall weiter geduldet werden in den verschlafenen Nestern.

    Eigentlich würd es ja reichen, nur die Bandidos zu verbieten, da die am aggressivsten auftreten. Vielleicht mussten gleichsam die HA mit dran glauben, weil man sich sonst noch dem Verdacht aussetzen würde, die HA hätten Politiker in der Hand… was ich für unwahrscheinlich halte.
    ————————————
    Zu Berlin: Unsere eigenen Parlamentarier unterstützen anti-demokratische rote Terrorgruppierungen und rufen „Bürger“ dazu auf, sich denen anzuschließen. Da fällt einem nix mehr ein…
    6000 Polizisten gegen 10.000 Demonstranten? Hoffentlich gibt’s keine Toten.

  68. Die Bundeswehr kann auch im Inland eingesetzt werden, dafür brauchen wir den Verteidigungsfall. Das ist nach meiner Ansicht auch möglich, wenn das Bundesgebiet von innen angegriffen wird.

    Art 115a

    (1) Die Feststellung, daß das Bundesgebiet mit Waffengewalt angegriffen wird oder ein solcher Angriff unmittelbar droht (Verteidigungsfall), trifft der Bundestag mit Zustimmung des Bundesrates. Die Feststellung erfolgt auf Antrag der Bundesregierung und bedarf einer Mehrheit von zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen, mindestens der Mehrheit der Mitglieder des Bundestages.
    (2) Erfordert die Lage unabweisbar ein sofortiges Handeln und stehen einem rechtzeitigen Zusammentritt des Bundestages unüberwindliche Hindernisse entgegen oder ist er nicht beschlußfähig, so trifft der Gemeinsame Ausschuß diese Feststellung mit einer Mehrheit von zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen, mindestens der Mehrheit seiner Mitglieder.

  69. Im Übrigen sind die Demonstranten Hochverräter und können wegen der Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens (Beseitigung der Regierungsgewalt Berlins durch den Senat und Ersetzung durch die Herrschaft des Mobs – also faktische Beseitigung der Art. 55 ff der Verfassung von Berlin) bereits jetzt festgenommen werden:

    § 82
    Hochverrat gegen ein Land
    (1) Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt

    1. …
    2. die auf der Verfassung eines Landes beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern,
    wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft.
    § 83
    Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens
    (1) Wer ein bestimmtes hochverräterisches Unternehmen gegen den Bund vorbereitet, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu fünf Jahren bestraft.

    (2) Wer ein bestimmtes hochverräterisches Unternehmen gegen ein Land vorbereitet, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

  70. Weimarer Republik die Zweite. Demnächst verspielen Wähler und Politiker auch noch unsere wirtschaftliche Zukunft. Dann ist die Kacke gewaltig am Dampfen.

  71. #83 JudgeDread (30. Apr 2010 15:49)
    Hochvorrat ist ein bisschen weit hergeholt. Aber Landfriedensbruch ist es eindeutig:

    § 125 Landfriedensbruch
    Wer sich an
    1. Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder Sachen oder
    2. Bedrohungen von Menschen mit einer Gewalttätigkeit,

    die aus einer Menschenmenge in einer die öffentliche Sicherheit gefährdenden Weise mit vereinten Kräften begangen werden, als Täter oder Teilnehmer beteiligt oder wer auf die Menschenmenge einwirkt, um ihre Bereitschaft zu solchen Handlungen zu fördern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist.

    Wieviele Antifanten aus dem schwarzen Block werden wohl Jahr für Jahr von der 68-Justiz wegen diesem Straftatbestand festgenommen und verurteilt? Na was glaubt ihr? 😀

  72. #20 Paula (30. Apr 2010 12:16)

    „Man darf nicht vergessen: dort in der Oranienstraße/Adalbertstraße usw. sind inzwischen fast alle Geschäfte, die regelmäßig am 1. Mai geplündert und zerstört werden und fast alle Autos, die dort abgefackelt werden, im Besitz von Türken/Migranten.“

    Ich wußte garnicht, dass die 1. Mai Randalen auch positive Seiten hat.

  73. Gute Inhalte hinter dem Linksein? Ha, selten so gut gelacht.
    Es ist schon skandalös, daß überhaupt Bürger mit so einer Vergangenheit sich heute als seriöse Politiker ausgeben dürfen. Warum die SPD und Mauermörderpartei die Linke solche Bandstifter duldet, zeigt doch ihre wahre Intention.

    Ist das Deutsche Volk wirklich in Teilen so verblödet, daß es nicht merkt, wen sie wählen und wer uns politisch vertritt?
    Wacht auf, schaltet diesen Verblödungsmist im Privatfernsehen wie „Bauer sucht Frau“ ab, und investiert diese Zeit in Politik, es geht auch um Eure Zukunft!

  74. Grad dachte ich, mich haut es weg; auf der von #18 lorbas (30. Apr 2010 12:15) verlinkten Seite fällt mir ganz unten ein Logo auf, das auch auf dem Bild oben zu sehen ist; zwei wehende Fahnen rot/ schwarz im Kreis.
    Das kam mir bekannt vor: Die „Nationalen Sozialisten“ haben ein ganz ähnliches „Wappen“: Eine schwarze Fahne im Kreis.
    Das gibt es nicht, die Nationalen Sozialisten für Israel (nasofi.blogspot.com)
    haben eine Variante mit Israelflagge.
    Deren Sprüche gegen den Kapitalismus stimmen mit denen der Nationalen Sozialsten überein. W

    Hier zeigt eine linke Seite ganz empört auf, dass Rechts- und Linksextreme mit gleichen Symbolen herumlaufen, angeblich ist alles von den Linken geklaut.
    Eine Variante mit rosa statt roter Fahne ist vermutlich technisch bedingt und deutet nicht auf einen „warmen“ Ableger hin.

  75. @ HomerJaySimpson

    1. kursieren Baupläner zu allen Möglichen Bomben und Granten und Cocktails seit Jahren bei den Rechten wie Linken.

    2. Ist der Einsatz der „Bundeswehr“ sowieso durch die EU fachistitatur legitimiert, die Einheit ist aber eine EU Einheit und keine Bundeswehr. Denen ist es dann noch egaler auf wen sie schiessen.

    Nebenbei frage ich mich wie ein Bild wie das obige ohne Massenverhaftungen durch den VS überhaupt enstehen kann. Wären das die bösen rechten, dann wären die geschlossen in den Knast gewandert, denn diese bösen rechten sind komplett mit V Männern durchwandert, dafür hat man Geld. Weil die bösen rechten auch soooo gefährlich sind. Wann haben denn rechte mal nen Krieg entfacht ? Das waren die linken.
    Stalin Mao Hitler = 350 Mio Tote

  76. #87 DeutschlandHatFertig
    Die Verlogenheit der Linken zeigt sich ja auch darin, daß den Pro NRW-Mitgliedern akribisch alle möglichen Verbindungen zur rechten Szene zur Last gelegt werden, während Gestalten wie Ströbele, Schily, Fischer, TrittIhn usw. usf. entweder von Grund auf geläutert scheinen und sich von ihren Jugendsünden distanzieren, oder heute noch stolz darauf sind.

  77. #88 wolfi (30. Apr 2010 16:30) „Grad dachte ich, mich haut es weg; auf der von #18 lorbas (30. Apr 2010 12:15) verlinkten Seite fällt mir ganz unten ein Logo auf, das auch auf dem Bild oben zu sehen ist; zwei wehende Fahnen rot/ schwarz im Kreis.
    Das kam mir bekannt vor: Die “Nationalen Sozialisten” haben ein ganz ähnliches “Wappen”: Eine schwarze Fahne im Kreis.“

    Sag ich doch! Vgl. meinen Post #78.

  78. Die Mimikry der Rechtsextremen soll vielleicht

    a.) hirnlose Teilnehmer abschöpfen, denen es sowieso egal ist, gegen wen sie Terror machen
    b.) richterliche Verbote ad absurdum führen
    c.) den Antifaschos die weltanschauliche Verwandtschaft vor Augen führen…?

  79. Warum bleibt die NPD am 1. Mai denn nicht zu haus? Wenn nur die Linken Idioten randalieren und die mal fein zu hause bleiben, dann heißt es bald nicht mehr “NPD Demo war schuld dass da und da sachschaden entstand” sondern den medien bleibt nichts mehr übrig als zu sagen, dass es klar die linken waren. Man oh man, bei der NPD sind auch nur Idioten drin.

    Wenn du dir jetzt wieder klarmachst, dass die gesamte Führungsriege der NPD aus V-Leuten des Verfassungsschutzes besteht, bekommt die ganze Sache wieder einen Sinn, oder?

    Es ist gewollt, dass die „rechten“ als Urheber dieser Gewalt ausgemacht werden können, damit die Nachrichtensprecher ihre übliche Leier runterrasseln können.

  80. #3 Singalpistole (30. Apr 2010 11:56)
    Berlin bekommt halt das, was es (freiwillig!) gewählt hat…
    —————————————————

    In der Tat!
    Berlin zeigt jetzt schon, was bald flächendeckend in der ganzen BRD laufen wird.
    Von den Wählern in Berlin ist die Anzahl der Stützeempfänger (natürlich incl. der Muselgranten) plus Rentner bereits höher als die der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten.

    Die wählen (bis auf einige Rentner, – da bin ich mir nicht so sicher) mehrheitlich rot/grün/links, weil sie an das Geld der noch verbliebenen Steuerzahler kommen wollen.
    Dadurch wird der Regelkreis zur sozialen Schieflage geschlossen.

    Chaos wie damals in der Weimarer Republik ist vorprogrammiert.

  81. Auf http://www.1-mai-nazifrei.tk/ kann man Nachlesen wer alles die morgigen Krawallmacher unterstützt, auf der Seite bitte “Unterstützerinnen” anklicken, einem verschlägts
    die Sprache. Desweiteren gibt es für Morgen ein Antifa Infotelefon, die Nummer lautet 030/34712108 vielleicht sollte man da morgen mal anrufen, zu Tausenden 😉

    GUTE AKTION: WEITERGEBEN! EIGENTLICH SOLLTEN WIR HEUTE ABEND AUCH SCHON MAL ZUM TELEFON GREIFEN – DIE MEISTEN HABEN JA FLATRATE… 😀

  82. Ist doch irgendwie schon intelligent, dass die nationalen Sozialisten der NPD als „Rechte“ dargestellt werden.
    Aber klar, damit ist die internationale, sozialistische Linke aus dem Schneider und der Schwarze Peter klebt an den wirklichen „Rechten“, den stinknormalen Bürgerlichen.

    Der sozialistische Klassenkampf im Jahre 2010 ist psychologisch durchdacht und ausgeklügelt, der Bürger wird faktisch dazu genötigt, gegen sich selbst zu agieren und sich selbst zu schaden.

    Man könnte diese politischen Winkelzüge fast schon genial nennen.
    Zumindest Propagandaminister Goebbels wäre stolz auf seine sozialistischen Ziehkinder Antifa, SED-Die Linkspartei und besonders auf die internationalsozialistischen (Islam)Grünen.
    Besoners die Grünen mit ihrem Hass auf das Bürgerliche würde ich als die direkten Nachfahren der NSDAP betrachten.

    „Nichts ist uns verhasster als der rechtsstehene, nationale Besitzbürgerblock“
    und „Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke“
    Beides könnte auch problemlos von Josef „Joschka“ Fischer, Claudi-Fatima Roth oder auch RAF-Sympatisant Ströbele stammen aber es wurde im Original von Joseph Goebbels in seiner sozialistischen Hetzschrift Joseph Goebbels-Der Angriff-Aufsätze aus der Kampfzeit abgesondert.

  83. #3 das sehe ich nicht so, die wählen nur das, wo zu sie erzogen wurden ( Umerziehung ) und sie haben dadurch vergessen selber mit zudenken, sind aber selber schult, sie haben doch alle Gehirn von Gott , oder wem auch immer, mitbekommen, sie müßen es nur benutzen. Es ist aber leichter Politisch korrekt mit zu schwimmen. Aber was kann man von Schwulen und Kriminellen in Berlin anderes verlangen. Mal nebenbei, was für eine BRD, die gibt es doch seid 1990 nicht mehr bei den Vereinten Nationen.

  84. #97 nicht die mama (30. Apr 2010 18:13)

    Die Darstellung der Nazis als Rechte geht auf die Sowjetunion zurück, da hat der Herr Stalin über die KomIntern dieses Märchen in die Welt bringen lassen, damit man seinen internationalen Sozialismus, der ja die ganze Welt „beglücken“ wollte, nicht mit dem rein nationalen Sozialismus in Deutschland in einen Topf wirft. Und wie so oft, die Lügner sind lang unter der Erde, die Lüge lebt.

  85. Ich behaupte mal das die NPD am 1. Mai demonsttrieren MUSS, da gibts bestimmt ne order von ganz oben. Damit in den Nachrichten nicht nur eintönig gesagt werden muss das NUR linke randalieren.

  86. Also in den „Nachrichten“ von pro7 wurde schon betont, dass die Gewalt von den Rechtsradikalen ausgeht (ein demolierter türkischer Laden wird eingeblendet), und mit friedlichen Gegendemos von der linken Seite gerechnet werden kann (Kamera zeigt eine Gruppe von bunt angezogenen Mädchen, die brav aber entschlossen auf dem Boden hocken und Schilder mit Friedensbotschaften hochhalten).

    DAS ist mal Information!

  87. Der Ausspruch ‚der nächste Faschismus wird sagen ‚wir sind der Antifaschismus“ wird jeden Tag wahrer.
    So wie die Antifa hat die Fa auch angefangen. Ich kann nur sagen: wehret den Anfängen.

    Grüsse,

    Arne

  88. Berlin ist mir vollkommen egal!
    (Sorry, an die letzten aufrechten Berliner)

    Dort können die Linken und Muselbanden solange Brandschatzen und Morden, wie sie wollen. Wer bei diesen Verhältnissen immer noch solch einen Abschaum wählt, hat nur verdient, dass ihm die Hütte abgefackelt wird.

  89. @ #103 David08 (30. Apr 2010 20:42)

    Aber nicht die Hütten von unseren PI-Freunden abfackeln!

    In Berlin gibt es sicherlich mindestens 10 Gerechte bei PI-Kommentatoren oder? 😉

  90. Kurzmeldung :

    Die Polizei beobachtet linkskriminelle Vorfeldorganisationen mit allen rechtlich möglichen Mitteln.

    Die Linksextremistische Szene wird , soviel steht bereits heute fest , von zahlungskräftigen Bürgern der Hansestadt unterstützt , hohe Mobilität der Szene , modere Ausrüstung (Rechner und Mobilfunkgeräte ) legen den Verdacht nahe, daß Bürger oder auch zahlungskräftige politische Gruppen aus dem Ausland die linke Szene massiv unterstützen).

    Machart und Qualität des politischen Propagandamaterials legen die Vermutung nahe , daß professionelle PR Agenturen ( Werbung / Absatzwirtschaft ) die linksterroristischen Gruppen beraten und unterstützen.

    Die sog. “antifa” ist lediglich die Oberfläche eines weitverzweigten Terrorsystems welches mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit von akademisch geschulten Bürger der Hansestadt gesteuert wird .

    Die Verbindungsprotokolle welche ich einsehen durfte legen den Verdacht nahe , daß “christliche” Gruppen maßgeblich an der Planung der Mai “Veranstaltungen” beteiligt sind .

    Kripointern wurde die Arbeitshypothese erörtert ob Polizeiführungskräfte mit der “antifa” sympathisieren ; Tatsache ist , daß hohe Polizeifunktionäre Mitglied einer Freimaurerloge in der hamburger Welckerstraße sind und dort regelmäßig mit einschlägig bekannten Kernenergiegegnern und “Umweltaktivisten” verkehren , sich nachweisbar mit diesen über polizeitaktische Fragen austauschen ( Gorleben , Einsätze gegen islamistische Terroristen , Methoden und Konzepte ) .

    Der Grenzschutz teilt über informelle Kanäle mit, daß min. 1400 gewaltbereite Krawalltouristen aus Europa auf dem Wege nach Berlin sind; diese reisen ausnahmslos alle mit dem Flugzeug an und übernachten in bürgerlichen berliner Gegenden , beherbergt von “christlichen” Vorfeldorganisationen.

    von KaterHamburg

    http://blaulicht-blog.de/?p=1588

  91. So ganz kann ich die Meldung der „Obrigkeit“ #103 nicht glauben, aber ich bin auf jeden Fall für Schußwaffeneinsatz, wenn das Leben oder die Gesundheit eines Polizisten gefährdet sind. Damals, beim Gipfel in Bad Doberan, hätte man schon scharf in den sog. „schwarzen Block“ schießen müssen, um den Terror aufzuhalten. Wenn jemand Molotow-Cocktails in klarer Tötungsabsicht auf Polizisten wirft, muß er davon ausgehen, eine Kugel in den Kopf zu bekommen.

  92. @#53 HUNDEPOPEL (30. Apr 2010 12:55)

    daß in der Abwehr von Verbrechen überall möglichst rasch die klassischen Polizeikommandos zu hören sein werden:

    “K N Ü P P E L – F R E I — W A S S E R – M A R S C H”

    Gott schütze unsere Polizeibeamten. Gott schütze Berlin.

    Sehr gute Worte. Die Krawallbrüder und -schwestern dürfen nicht mehr ungestraft ihre Show abziehen.

  93. Der Bericht und viele Kommentare liefern die nächsten Beweisstücke dafür, dass die AntifantInnen keine Antifaschisten sind.

    Wahre Antifaschisten machen keine Randale, haben die Liebe zu Israel in ihren Körpern, zeigen Lebensfreude. Bei wahren Antifa-Demos im Sinne des Wortes sind die Polizeieinsätze wie Erholungsurlaub.

  94. Schaut euch mal auf MINUTE 1:01 das Video an! Da steht ein Mensch in weiter Ferne mit einer türkischen Fahne auf dem Dach und schwänkt diese hin und her. Treffender könnte das Video über die Antifa nicht sein. Wenn zwei sich streiten (rechts/links) freut sich der dritte (muslim)

  95. Wenn ich das schon wieder lese!
    Dieser verdammte, deutschlandhassende, linksradikale Abschaum!!!:

    Vereinzelt flogen Flaschen und Bierbecher auf die Beamten, einige Mai-Feiernde bildeten hinter den Polizisten eine Polonaise.
    Einige Störer zündeten einen Deutschland-Schal an, es kam zu Festnahmen. Gegen 24 Uhr zogen aber viele der Feiernden weiter zum Mauerpark (Prenzlauer Berg).

    http://www.bild.de/BILD/news/2010/04/30/vorabend-erster-mai-fast-ohne-zwischenfaelle/ist-das-die-ruhe-vor-dem-sturm.html

  96. Reportage über die Zeit vom 30.04.2010, 21.00-ca 0.30 Uhr, Berlin

    Wie fang ich an. Also erstmal nach der Arbeit dahin – das schlaucht etwas. Aber geht schon – auf dem Weg zum Boxhagener Platz in Friedrichshain (Luftlinie 1 km zur Oberbaumbrücke; unweit der Frankfurter Allee/Stalinallee) schon überall Polizei. Auf Streife – zur Bewachung von Hauptbahnhof etc. Und als fahrende, nicht stehende, Reserve. Dann am ND, Neuen Deutschland, vorbei (Seitenfassade eingehüllt, Dachpappe und große Gasflaschen berlinmäßig unbeaufsichtigt… National-Sozialisten hätte nun wirklich nicht viel Arbeit. Ist das eine Einladung? 😀 ) Richtung Grünberger Straße.

    Ecke Boxhagener angekommen erstmal alkoholfreies getrunken. Sich orientieren. Stimmung erspüren.

    Der Boxhagener ist per Polizeiverfügung Glasflaschen- und Dosenfrei. (Sehr gut) Es gibt Sperren – da werden die Flaschen in den Container entsorgt. Die ganze Grünberger Str. ist Polizeilager – in der Straßenmitte. Auf den Bürgersteigen das “bürgerliche Leben” Friedrichshains und Assi-Berlins.

    Eine merkwürdige Melange von Unterschicht und Dreck und Unbildung und Studenten. Dreck 20%, Unbildung 70% Studenten 15 % . Ekelerregend.

    Da sind furchtbar dicke Mulattenmatronen und grenzdebile Hohenschönhauser Hochhausjugend, schon in die Jahre gekommen. Vermischt mit IQ-75 Hooligans aus Malern und Lackierern. Entscheidend jedoch ist die übergroße Anzahl von staatlich alimentierten Staatsfeinden, die meisten Anschlag-Dumm. Stumpfe Gesichter mit Punkhaar oder Punkglatze, soviele Jobs gibt es in der Schiffschaukelbranche nicht – die meisten somit arbeitslos. Die meisten “Studenten” allerdings in Dummlaberfächern, nicht zwei und zwei richtig zusammenzählend könnend. Assi-Lesben und Hand-in-Hand-Schwule, Assi-Hartz4-Mutter mit Kinderwagen. Gestalten wie bei Zille – erstaunlich, welche Kulturwert man durch staatliche Fürsorge dann doch schaffen kann.
    Daneben noch die Punks, arme, kranke, ekelerregende Gestalten. Singen Fußballlieder – Oettinger oder Sternburg tun ihre verlässliche Wirkung. Die WOLLEN unbedingt eine aufs Maul – und das bekommen sie NICHT. Letztlich eine überragende Leistung der Polizei – Enttäuschung durch Gewaltlosigkeit. Für diese armseligen Kreaturen wohl die größte ENTTÄUSCHUNG ihres reichen Lebens. 😀

    Das Konzert verläuft -mit antiFASCHISMUS-Geschrei immer wieder verziert- glatt zuende. Die Polizeit hat alles schön hell ausgeleuchtet 😀 . Dann sind eben Flaschen und Dosen NICHT verfügbar – Enttäuschung hoch zehn. Dann Ende der Veranstaltung – der LKW (Dachser? Oder nur die Plane? Wie kann man solchen Leuten einen LKW stellen???) mit der Bühne fährt vom Gelände, dann nach einer halben Stunde die Aufforderung den Veranstaltungsort zu verlassen. Allgemeines Aufwachen, Freude: “Endlich gehts los!?!?” – allerdings folgt der mit Johlen begrüßten ersten Aufforderung die zweite, die dritte, die vierte, die fünfte, die sechste -gefühlt zehn Aufforderungen. Eine Stunde rum – langsam schon die ersten Abwanderungen – wenn hier nicht “getanzt” wird – dann will frau und man ja die beste Abschleppgelegenheit nicht verpassen. Dann macht man normal Party.

    Danach die erste und zweite Aufforderung – diesmal mit Räumungsandrohung, mit ausdrucksloser und fast gelangweilter Stimme. Aber auch hier – die heiß ersehnte dritte Aufforderung kommt nicht. (wirklich geschickt – die Frustration bei den Hooligans und den Staatsfeinden muß enorm sein…)

    Ein angesoffener Rollstuhlassi fährt wie ein Wahnsinniger durch die Straße, bummert gegen Polizeiautos und fährt dann in die Menge – keiner haut ihm (leider) aufs Maul.

    Dann einige Verhaftungen – auch da Enttäuschung, dass die heldenhafte Befreiung nicht versucht wird. Die “Luft ist raus” aus der Veranstaltung; Dank an die Polizei!

    Dann langsames allgemeines Abwandern – es ist mittlerweile schon über zwei Stunden seit Ende des Lärmkonzertes. Blutgreis Ströbele lässt sich mit angesoffenen Gewalttouristen (Aktive und Gaffer, so wie ich. Ich allerdings noch nüchtern) fotografieren, hält seine Fresse in die Kameras. Ich wende mich ab – das ist doch zu eklig.)

    Fazit: Nichts passiert dank einer überragenden Polizeistrategie. Kräfte aus HB und B haben da perfekt zusammengearbeitet. Ich könnte das nicht – mich so derart blöd anquatschen lassen von Hartz4-Gestalten und Dummstudenten. Wäre ich dort Leiter gewesen – ich hätte den Kessel überkochen lassen.

    Gesellschaftliches Fazit: Das Durchschnittsalter der Straßenszene (in der “Veranstaltung” – also direkt in der Menge, die das Konzert grölend genoss war ich nicht; mir zu gefährlich), also das Durchschnittsalter lag bei etwa 25. Also Deutschlands Zukunft, Berlins Zukunft.

    Gute Nacht Deutschland. Soviel trostlose, ekelhafte, orientierungslose, dumme, dumpfe Gestalten habe ich eigentlich noch nie auf einen Haufen gesehen. Trostlos.

    Man brauch keinen Panzer und keine MG – man bräuchte nur eine Umdrehung des Geldhahnes – und die ganze “Herrlichkeit” löst sich in Nichts auf. Da ist keine Substanz – da ist nur Hartz4. Gib den Leuten einen Job (zur Not am Besen, im Steinbruch; an der Autobahn 😀 ) und Ruhe wäre.

    Letztes Fazit: Deutschland ist auf den Holzweg – so massiv, wie man sich das kaum vorstellen kann. Eine Gesellschaft, die solches duldet oder regelrecht fördert, muß entweder unendlich Reich sein oder unendlich Dumm.
    Erstes gibt es nicht.

  97. Nachsatz: Panzer und MG habe ich erwähnt, weil es in einigen Diskussionen solche Phantasien gab. Die finde ich nicht in Ordnung – und sie sind auch „nicht nötig“. 😀

Comments are closed.