Der Skandal um die grüne Kaderschmiede Odenwaldschule nimmt kein Ende, so gern die grünen Seilschaften die Missbrauchsdiskussion auch allein auf die verhasste Kirche konzentrieren möchten. Jetzt rückt die frühere grüne Bundestagsvizepräsidentin Antje Vollmer immer mehr  in den Mittelpunkt des Interesses. Was wusste die kalte Antje – und wie lange schon?

Im FOCUS ist der Skandal inzwischen zur Chefsache geworden. Chefredakteur Helmut Markwort über „Die zwei Seiten der Antje Vollmer„:

Dass Opfer von sexuellem Missbrauch selten über ihre Erlebnisse sprechen können, hat viele verständliche Gründe. An erster Stelle steht wahrscheinlich die Scham. Die nächste Hürde, wenn einer sich schon zum Sprechen durchgerungen hat, ist die Schwierigkeit, von Vertrauenspersonen ernst genommen zu werden.

Manche Eltern haben früher wohl den Konflikt mit den Erziehern gescheut. Sind sie dennoch mit ihren Kindern zur Polizei gegangen, fragten die Beamten nach Zeugen oder sonstigen konkreten Beweisen. Die Autorität angesehener Pädagogen trug dazu bei, protestierende Eltern wie Querulanten aussehen zu lassen.

Durch die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ ist jetzt bekannt geworden, wie auch höchste Stellen Beschwerden abgewimmelt haben. Ein Lehrer der Odenwaldschule hatte schon im November 2002 Antje Vollmer, die damalige Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags, über Missbrauchsfälle informiert. Wörtlich schrieb er an die führende Abgeordnete der Grünen über Gerold Becker: „Der ehemalige Schulleiter dieser Schule hat während seiner Amtszeit Kinder sexuell missbraucht.“ Der Lehrer, Salman Ansari, hatte gehofft, mit Hilfe von Antje Vollmer, die er eine „integre und einflussreiche Person“ nannte, die „Verharmloser und Wegseher zu überzeugen“. Doch die hochrangige Volksvertreterin erwies sich selber als Wegseherin. Sie ließ den Lehrer von einer Mitarbeiterin abwimmeln.

Die schrieb, Frau Vollmer kenne Herrn Becker nicht, könne die Angelegenheit nicht beurteilen und halte eine Stellungnahme „aus der Ferne“ für „weder angebracht noch hilfreich“.

Antje Vollmer ist dem schweren Vorwurf aus dem Lehrerkollegium der Odenwaldschule nicht nur nicht nachgegangen, sondern mochte auch den Hinweis nicht ernst nehmen, dass drei Herausgeber einer pädagogischen Zeitschrift aus Protest gegen den Eintritt Beckers das Gremium verlassen hatten.

Antje Vollmer hatte auch vergessen oder verdrängt, dass sie Gerold Becker wohl kannte. Im gleichen Jahr 2002 hatte sie mit ihm zusammen als Studiogast des Deutschlandfunks an einer sogenannten Langen Nacht zum Thema Vertrauen teilgenommen. In dieser Sendung war Beckers Tätigkeit als Leiter der Odenwaldschule ausdrücklich erwähnt worden.

Das seltsame Verhalten der sonst oft schnell entrüsteten Antje Vollmer aus dem Jahr 2002 ist heute noch berichtenswert, weil es zeigt, wie schwer es damals war, die Wahrheit ans Licht zu bringen. Es ist aber umso bemerkenswerter, weil Antje Vollmer vor zwei Wochen „aus der Ferne“ überhaupt nicht distanziert agierte. Weil ein Journalist wegen der Missbrauchsaffäre über Beckers Lebensgefährten Hartmut von Hentig, den berühmten Reformpädagogen, kritisch berichtet hatte, ritt Vollmer scharfe Attacken.

Sie warf dem Journalisten „Missbrauch von Missbrauchsdebatten“ vor, schrieb, er habe Hentig zum „Tontaubenschießen freigegeben“, und benutzte nochmals den Begriff, der sie 2002 nicht bewegt hatte. Es sei „journalistischer Missbrauch“, empörte sie sich. Ihr Heraushalten von 2002 und ihr Zorn von heute nähren den Verdacht, dass Antje Vollmer die handelnden Personen viel besser kennt, als sie damals dem Lehrer Ansari mitteilen ließ.

PI berichtet seit Wochen regelmäßig über den Missbrauchsskandal an dem linken Eliteinternat.

image_pdfimage_print

 

73 KOMMENTARE

  1. Was erwartet man auch sonst von den Grünen, ein Bund von Leuten die die Homo-Ehe befürworten und Leute die sich unterschwellig für Kindesmissbrauch aussprechen
    (siehe Volker Beck).

  2. Vielleicht, und es ist zu wünschen, wird die Missbrauchskampagne zum Waterloo dieser selbstgerechten 68er Mafia-Verbrecher.

  3. GutmenschInnen wollen halt auch mal Sex und wenn sie zu hässlich sind und niemanden in ihrem Alter finden, dann halt mit Kindern!!!

  4. Wie jemand auch nur im Entferntesten wegsehen kann, wenn er von eventuellem Kindesmissbrauch hört, wird mir immer unbegreiflich sein.

  5. PI-Redaktion:

    Für das Bild sollte man Euch für den Pulitzer-Preis vorschlagen, das toppt sogar noch das Bild mit dem PädophilIn Cohn-Bandit!

  6. Man soll Menschen nicht nach dem Aeusseren beurteilen. Richtig.

    Aber es dient als Hinweis. Schaut euch doch mal die Gesichter (eher Fratzen) solcher Menschen an. SCHAUT SIE EUCH AN!!!

    Ich lasse mir diese Fähigkeit nicht abtrainieren auch wenn’s politisch nicht korrekt ist.

    SCHAUT SIE EUCH GENAU AN!!!!

    Ihr wundert euch?

  7. Diese raffinierte und in allen Wassern gewaschene Hexe Antje Volmer kommt aus diesem Schlamassel nicht mehr so einfach raus. Dem Focuschef Helmut Markwort laufen die Kunden weg und deshalb braucht er ein Thema, das seine Zeitung vor der Pleite bewahrt. Da ist die alte Grünen-Ikone Antje das beste Objekt zum Jagen!

    Frohes Schiessen Herr Markwort!

  8. Das Stillhalten im Fall Antje Vollmer wundert mich schon seit der FAZ-Meldung, auf die es praktisch null Reaktion gab. Vollmer ist ja eine Claudia Roth light. Die meisten kennen wohl noch ihren Tonfall und die vor Gutmenschen-Empörung zitternde Stimme, bei der sich jedem vernünftigen Menschen schon die Nackenhaare streubten.

  9. Ja, ja die Grünen, sie scheinen das Obzöne und Perverse zu mögen und decken.
    Sie waren es, die damals zusammen mit Gas-Gerd das weltweit einmalige und angeblich fortschrittliche (außer NL) neue Prostitutionsgesetz schufen, das die Prostitution legalisierte.
    Ein angebliches Ziel war der Schutz und die Absicherung der Prostituierten. Das Gegenteil aber ist der Fall – wie immer wieder aktuelle Medienberichte bestätigen. Nicht nur die Werbung ist enthemmter geworden, auch der gesundheitliche Schutz findet kaum statt. Die totale Enthemmung endete vor einiger Zeit in der Schaffung von widerlichen frauenfeindlichen „Flatrate-Bordellen“, die einen Ausschrei der Empörung in der Öffentlichkeit auslösten.

  10. ich laufe auch weg meine PI freunde,denn morgen hat meine frau geburtstag und wir werden sauf.. wie die kosaken !

    gute nacht !

  11. Bei den Grünen handelt es sich auch nicht um Missbrauch. Missbrauch gilt nur für die Kirchen.

    Allein eine Mobilisierung der Schwulenbewegung für die rechtlich gesehen im Gegensatz zur Pädosexualität völlig unproblematische Gleichstellung von Homo- und Heterosexualität durch die Streichung des §175 StGB und für die Rechte der Homosexuellen wird das Zementieren eines sexualrepressiven Klimas verhindern können – eine Voraussetzung, um eines Tages den Kampf für die zumindest teilweise Entkriminalisierung der Pädosexualität aufnehmen zu können.

    Volker Beck

  12. #13 johannwi
    „Vollmer ist ja eine Claudia Roth light“

    Da täuscht Du dich! Claudia Roth ist einfach nur ein dummes Stück. Antje Vollmer hab ich immer schon für wirklich gefährlich gehalten. Die war immer eine Art graue Eminenz bei den Grünen und hatte großen Einfluß. Außerdem ist sie evangelische Theologin und hat damit sowieso die Weisheit für sich gepachtet. Sie arbeitet ja jetzt beim Runden Tisch Heimerziehung, bei dem es um Mißhandlungen in Heimen in den 60er und 70er Jahren geht (vorzugsweise geht es natürlich um katholische Kinderheime!). Da kann es die dumme Kuh natürlich gar nicht brauchen, daß jetzt die hochgelobte Odenwaldschule ins Zwielicht gerät. Ich hoffe, daß neben dem FOCUS jetzt auch andere Journalisten dieser Gutmenschin auf die Zehen treten. Aber da wird nichts Großartiges dabei rauskommen, da man sich ja mit den Ohrfeigen, die Bischof Mixa verteilt hat beschäftigen muß!

  13. Frau Vollmer zur Bundeswehr nach Afghanistan!
    Wenigstens 1 effiziente Waffe.
    Ich frage mich zwar warum die, mit dem Supergehalt des BRD-Steuer-Leibeigener sich noch nicht das „Ding“ über dem Hals zu einem Gesicht umbauen lassen hat.

    Die Kommunisten sind so ekelhaft, nicht nur äusserlich, sondern umfassend.

  14. #10 sallahmibrot (18. Apr 2010 22:12)

    Man soll Menschen nicht nach dem Aeusseren beurteilen. Richtig.

    Aber es dient als Hinweis. Schaut euch doch mal die Gesichter (eher Fratzen) solcher Menschen an. SCHAUT SIE EUCH AN!!!

    Ich lasse mir diese Fähigkeit nicht abtrainieren auch wenn’s politisch nicht korrekt ist.

    SCHAUT SIE EUCH GENAU AN!!!!

    Ihr wundert euch?

    Endlich mal jemand der dasgenau so sieht wie ich!
    So wird auch leichter verständlich, dass diese Hassfratzen die grössten Selbsthasser sind, und das für unsere gesamte Gesellschaft möchten.

  15. Antje Vollmer hat ihre eigenen Prioritäten und dazu gehört eben nicht die Aufdeckung von Kindesmißbrauch. In 1987 setzte sie sich für die Begnadigung des ehemaligen RAF-Terroristen Klaus Jünschke ein, der zu lebenslanger Haftstrafe verurteilt worden war. Seitdem mischt Jünschke wieder über die Partei der Grünen in Köln in der Politik mit (!)

  16. #19 Wir tun was (18. Apr 2010 23:06)
    Ja, so kann man es auch sehen. Runder Tische Heimerziehung und Antje Vollmer geht gar nicht. Das muß schon allein deshalb massiv thematisiert werden.
    Als „Strippenzieherin“ spielt sie sicher noch eine Rolle.

  17. Der Lehrer, Salman Ansari, hatte gehofft, mit Hilfe von Antje Vollmer, die er eine „integre und einflussreiche Person“ nannte, die „Verharmloser und Wegseher zu überzeugen“.

    Bestimmt war das war keine Verstrickung, sondern Rassismus, der Vollmer veranlasste, die Warnung eines Lehrers namens Salman Ansari abzutun.

  18. Sagt mal, gibt es Neues von der Israel/Iran-Front? Ist in letzter Zeit ja sehr still geworden.

  19. ich gkaube eigentlich nicht, dass Vollmer, vormaliges Mitglied der „Liga gegen den Imperialismus“, die eine „antiimperialistische Massenorganisation“ der KPD/AO war, sonderliche Sympathien gegenüber den Pädosexreformpädagogen hegte. Kann mich allerdings auch täuschen.

  20. Bei diesem Bild hört man im Hintergrund das Käuzchen rufen,

    huh huhuhuh …

    Nur der Vollmond fehlt noch.

  21. Man braucht sich doch über diese vielen Mißbrauchsfälle nicht zu wundern. Bei der Kirche liegt es zum einen sicher an diesem verblödeten Zöllibat zum anderen aber eben auch am Beruf. Kinderschänder suchen sich eben Berufe in denen sie Ihre Neigung besonders gut ausleben können. Sie werden Lehrer, Erzieher oder engagieren sich eben ehrenamtlich oder hauptberuflich in der Kriche. Diese Berufe sind geradezu prädestiniert für Kinderschänder. Schlimm ist nur die Tatsache wie diese schrecklichen Vergehen verheimlicht werden nur um seine eigenen Schäfchen im trockenen zu lassen.

  22. sie hat Kräftig gegen Stiefkindadoption im Lebenspartnerschaftsgesetzergänzungsgesetz gewettertund kandidiert danach nicht mehr für die Grünen. Was noch gegen sie spricht ist sie ist wie wie die ganzen Kinderf**** Theologin
    schuldig!

  23. #30 NoDhimmi (18. Apr 2010 23:56)

    Bei diesem Bild hört man im Hintergrund das Käuzchen rufen,

    huh huhuhuh …

    Nur der Vollmond fehlt noch.

    Der Vollmond ist oben rechts im Bild, hinter dem Ast, halb angeschnitten. Das Haus ist das Motel von Norman Bates aus „Psycho“. Bekanntlich wird Norman Bates durch eingebildete Gespräche mit seiner toten Mutter zu den Morden gedrängt: die Montage ist wirklich gespenstisch!

  24. ist Pedophilie eine degradation des menschlichen Benehmens ? Das weiss keiner.
    Die Grünen sind allerdings eine. Denn im Gegensatz zu den Tomaten die rot werden wenn sie reif sind, sind die Kommunisten von rot auf grün degradiert. Grün ist sowieso keine politische Ideologie, es ist eine politische Krankheit, eine Umwandlung des Kommunismus, einer Ideologie die vor fast 100 Jahren in den Freimaurern der Grand Orient Logen in Brüssel erfunden wurde und deren Marx und Engels angehörten und welche mit Hilfe der Freimaurer der Gand Orient von Paris, Trotzki und Lenin duchgeführt wurde und welche bis heute mehr als 100 Millionen Menschen das Leben gekostet haben. Und, der Krieg zwischen der linken und rechten Freimaurerei geht weiter. Grand Orient, gesteuert von den linksorientierten Juden gegen die Bnai Brith, den rechts orientierten Juden in Amerika.
    Diese Machenschaften, sogar die islamisation Europas konnte man schon in den Buechern des Obergurus der Palladium Freimaurerei Albert Pike lesen und dieses wurde so um 1870 geschrieben. Was die Welt heute ist und wie sie aussieht haben die Protokolle der Elderen von Zion detailgenau beschrieben und die entstammen einem Russen welcher Mitglied des Grand Orient war. Dieses Manifest ist heute unter Zensur und darf in Deutschland nicht verkauft oder publiziert werden.
    Roosevelt sagte einst dass alles einem Agenda folgt und nichts ist Zufall. Wenn wir solche Sachen mit erleben ist dies gesteuert von der Oberelite der Palladium Freimaurer (Illuminati genannt) welche in solchen Handlungen 2 Ziele verwirklichen und die sind eine Reduzierung der Weltbevoelkerung durch Kriege und Konflikte, Hunger und Manipulation der medezinischen Versorgung und, einer Bereicherung durch Zerstörung und Verschuldung der Staaten infolge von Kriegen. Wir sind in Europa erst in der Anfangsphase von einem riesigen manipuliert hervorgerufenen Buergerkrieg religiösen Ursprungs. Die Politik der Grünen ist ja genau die die diesen Zustand massiv gefördert haben. Der Vorwand dass man Immigranten brauch um Waehlerstimmen zu gewinnen oder Renten zu sichern ist Blödsinn. Wenn heute ein Kind noch rentabel wäre, ein Vater noch genug verdienen würde um eins zu finanzieren und nicht im Ruin zu enden, für das Kind beruflich noch eine Zukunft bestehe, dann würden die Europaeer wohl auch wieder mit eifriger Lust rumbumsen.
    Die Zukunft ist nicht vieversprechend für Europa. Und, es soll ja keiner glauben dass Religion in diesem Niveau der Freimaurerei eine Rolle spielt. Der Grand Orient ist sei eh und je gegen Religionen und seine Mitglieder sind meist atheistische komplotsüchtige Leute mit dicken Brieftaschen.
    Von der französischen Revolution, ueber die Skandale ihrer Antenne die P2 bis zum Kommunismus in Russland und der EU war die Grand Orient aud Frankreich bis heute in jeden Konflikt mit verwickelt. Ihr gehoeren Namen an wie Alliende, Fidel Castro, Hugo Chavez, Amadinesjehad, Trotzki, Marx, Engels, Lenin, Schumann, Monnet, De Gasperi, Giscard d’Estaing, Baroso, Chirac, Mitterand und andere. Das Grand Orient ist die Wiege der sozialistischen Ideologie, der Bruderschaft der Rose. Ausserdem sind viele ihrer Mitglieder auch Mitglied der rechtsextremene Branche einer dem Vatikan angehoerenden Sekte welche sowohl rechts wie links mispielt, dem Opus Dei und dem Joh Paul II und Onkel Ratzinger angehoeren. Ich selbst habe 20 Jahre als Insider gedient im 12 Sterne Klub, was mein Pseudo auch andeutet. Ich habe den Grand Orient am Werk gesehen den die gesamte Verwaltung des Europaparlaments ist in der Hand von Franzosen aus diesem Gremium. Ich bin heute weit weh denn 20 Jahre in der Hauptstadt des Islam haben mir völlig gereicht. Und die Fratze von Cohn Bendit habe ich ausserdem auch noch ertragen müssen und mit der lieben Tuerken Claudia hab ich auch an einem Tisch gesessen. Ihre Ideen und Gespraeche sind genau so viereckig wie ihr Gesicht rund ist. Wenn ich all den Unfug der dort verzapft wurde in einem Buch festhalten sollte müsse man dises mit einem Laswagen rumschleppen.

  25. #37 Israel_Hands
    #38 Ben Juda

    Das ist schon das zweite mal, das wir die
    30.000.000 Besucher überschreiten.
    Warum das so ist weiß PI allein.
    Auch warum man nicht mehr auf die Statistiken zugreifen kann 🙁

  26. ich wollte es würden mal 30 000 000 Europaer ihren Arsch bewegen und was tun statt Marsmänchien am komputer ab zu knallen. Bei Anti Islam Manifestationen ist die Masse noch immer unkrittisch um die Bombe platzen zu lassen.

  27. Deren midleidsvolle zitternde Stimme konnte ich noch nie leiden. Die sieht aus als wäre sie 80 Jahre alt und da kann man manches vergessen….

  28. Nachdem Kindesheirat in fast allen islamischen Ländern dazugehört ist es sicher im Sinn der linken ,grünen ,rechten schon mal die Weichen
    zu stellen ….so wundert es auch keine deutsche Presse wenn eine Justizministerin
    die Abschaffung von Kindesmissbrauchsparagraphen unterschreibt -das allerdings die italienische Presse rausfindet …hier : Schweigen …

  29. Die Grünen wünschen sich den Islam mit all seinen Perversitäten herbei.

    Darum sagen sie auch nichts zum Kindesmisbrauch der Moslems oder zur praktizierten Sodomie.

    WEder zum Schächten noch auf tätliche Angriffe der Messermoslems gegen Biodeutsche.

    Ist erst islamisiert können die Grünanhänger dann frei die Sau rauslassen weil sie selber pervers sind warten sie nur drauf.

    Bis dahin spielen die Grünen Roten Liberalen und Moslems die unschuldigen Heiligen.

  30. Nichts ist reaktionärer, als eine erfolgreiche Revolution.

    Die Idee war: Nie wieder. Nie wieder Nazis, nie wieder Krieg, nie wieder Unheil ausgehend von Deutschen.
    – Und wer könnte, wenn er klaren Verstandes ist, nicht dafür sein?!

    Und seither gilt in der selbsterklärten spätgeborenen Widerstandsbewegung die Verkehrung aller bisherigen Tugenden als das neue reinigende Seelenheil.

    „Schön ist hässlich, hässlich schön“ (Macbeth)

    Das ist die Grundlage der linken Deutungsindustrie.

    Alles muß anders sein als bisher – dann wird alles gut. Fleiß, Ordnung, Pünktlichkeit ist bah – damit kann man schließlich auch ein KZ führen (Lafontaine über Helmut Schmidt und der Beginn eines lebenslangen Zerwürfnisses).

    Sich als Mutter um die eigenen Kinder kümmern (völlig Autobahn, Eva Hermann)

    Heterosexualität? Langweilig. Mindestens Gruppenpoppen in einer Kommune, und warum nicht Männer mit Männern und Frauen mit Frauen. Mit Kindern? Auch egal – Hauptsache nicht wie bei den Nazis.

    Privater Besitz? Nein, Reichtum für alle und Reichtum besteuern.

    Getrennte Schulen? Wie unsozial! Was können die Doofen für ihre Doofheit und die Faulen für ihre mangelnde Einsicht. Gesamtschule für alle und am Ende das praktische Abitur, damit keiner diskriminiert wird!

    Gutgemeint ist fast immer schlechtgemacht. Die einzigen Gewinner in einem sozialistischen Gefüge sind die Funktionäre. Und die Antifa, die sich als „Widerstandskämpfer“ gegen das Unrecht meint herausnehmen zu müssen Steine gegen Andersdenkende zu werfen sind geistig ebensolch verführte wie ihre verhassten Braunhemden – nur skandieren sie heute nicht Scheißjuden, sondern Scheißisraelis.
    Im Übrigen ist das auch die Tragik vieler Geisteswissenschaftler. Sie glauben durch ihre Intellektualität die Deutungshoheit zu besitzen.
    Leider nur schulschlau und weltdoof.

  31. Dazu passt folgender Odenwald-Beitrag mit Bodo Kirchhoff und Tilman Jens, dem Sohn von Walter, mit Balthus-Pädo-Kunst illustriert, der vor ein paar Tagen im heute-journal gelaufen ist, der, so Kleber, “in der Redaktion am meisten diskutierteste der letzten Zeit” Er ist ekelerregend.
    Tenor ist: Das Kind nicht mit dem Bade ausschütten, die Odenwald-Fummeleien müssen irgendwie weitergehen. Ihr von den Kirchen hattet ja zusätzlich (!) noch die “rigide Sexualmoral”, wir dagegen haben zwar einzelne grenzüberschreitende Fehler gemacht, wissen aber, daß man Sexualität, die als solche „subversiv“ ist, nicht einsperren kann, bei uns “hatte der Begriff der Sünde nicht so eine solche Macht, und es gab einen etwas spielerischen Umgang mit den Machtverhältnissen”. „Wir wollen eine Debatte anstossen“. Der Lehrer darf am Schüler wohl erstmal nicht mehr rumspielen, umgekehrt wohl schon (?!)
    Als abschreckendes Drohbild wird mehrfach die politische Korrektheit aus den „verklemmten“ USA an die Wand gemalt, ohne darüber aufzuklären, daß diese auch ein linkes Projekt ist.

    Kirchhoff:
    “Jede Körperlichkeit, die sich auf dem weiten Feld der Liebe abspielt ist immer eine Grenzüberschreitung zwischen den Polen erwünscht und unerwünscht. Die Grenze läßt sich nicht im Vorfeld ziehen, sondern nur sprachlich in der Situation herausfinden. Das erfordert allerdings das Lehrer und Schüler sich nicht in einem traditionell sturen Machtverhältnis zueinander befinden. Im Grunde gilt dasselbe wie für eine Beziehung oder eine Ehe: ohne ein offenes Gespräch ist diese Grenze nicht zu finden.”
    “Bei den katholischen Missbräuchen spielte die versteckte Gewalt glaube ich eine viel größere Rolle, verbunden mit dem Überbau den kirchlichen Regelwerks. In einer Schule wie der Odenwaldschule oder dem Internat, auf dem ich war, hatte der Begriff der Sünde nicht so eine solche Macht, und es gab einen etwas spielerischen Umgang mit den Machtverhältnissen.”

    „Wenn Lehrer Lust nicht im Griff haben“:
    Der heute-journal-Link:
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/nachrichten/#/beitrag/video/1022222/ZDF-heute-journal-vom-16-April-2010

  32. #32 adalbert78 (19. Apr 2010 00:01)

    Und wie erklären Sie sich die vielen Mißbrauchsfälle von Vätern und Stiefvätern?

    Und nehmen Sie endlich mal zur Kenntnis, daß viele namhaften PsychoGrößen (U.a. an der Charité), einen Zusammenhang zwischen Zölibat und Pädophilie als MilliGröße beschreiben.

    ir sollten bei der Wahrheit, auch wenn es mächtig in den Fingern juckt.

  33. #49 Jeremias (19. Apr 2010 02:13)

    Wir sollten bei der Wahrheit bleiben, auch wenn es mächtig in den Fingern juckt.

  34. Wie hieß noch der Fernsehfilm kürzlich ?
    Das Wissen um die Sache des Megamassenmordes an den armenischen Christen – mit teilweiser deutscher Duldung oder gar Aufforderung ( und in einzelnen Fällen Inschutznahmen) — ist deshalb kaum verbreitet, weil es a) von noch schlimmeren, vor allem deutschen Verbrechen überschattet wurde, und

    b) weil Deutschland schon damal eine Djihad-Kolaboration und Anfeuerung mit dem KALIFAT fuhr: S. wikipedi.NACHRICHTENSTELLE FÜR DEN ORIENT und
    Arabist w.Wolfgang G. Schwanitz, ebenfall
    Historiker matthiasKuentzel, „Der Iran und die Deutschen , – eine verhängnisvolle Beziehung “
    Grundlegend sind auch die wikipedia-infos zu DEUTSCHE MILITÄRMISSONEN IM OSMANISHEN REICH“
    – Aktuell unter STOP THE BOMB: DEUTSCHE FIRMEN :
    Auschnitt:
    Deutsche Firmen umwerben Ahmadinejad: mit Nukleartechnik
    Studie beleuchtet Namen und oft skandalöse Aktivitäten deutscher Firmen in Iran

    STOP THE BOMB Presseerklärung, 04.02.2010
    Nach der Ankündigung von Siemens vom 26. Januar, sich ab Mitte 2010 vom Irangeschäft zurückzuziehen, fällt der Fokus auf weitere deutsche Firmen, die trotz Terror, Unterdrückung und Sanktionsdebatte mit den Mullahs weiter Handel treiben.
    Eine hundertseitige Liste der „Deutsch-Iranischen Industrie- und Handelskammer zu Teheran“, die in Deutschland bisher vollkommen unbeachtet geblieben ist, zählt das Who is Who des deutschen Iranexport-Handels auf.

    Der Hamburger Politikwissenschaftler Dr. Matthias Küntzel hat dieses hochbrisante Dokument für die Kampagne STOP THE BOMB analysiert und die Geschäftsfelder und –Praktiken dieser Unternehmen unter die Lupe genommen. Küntzels Dossier liegt dieser Pressemitteilung bei.
    Die Babcock Borsig Service GmbH aus Oberhausen empfiehlt sich in der Broschüre mit dem Tätigkeitsbereich „Magnet- und Nukleartechnik sowie Service“.

    Der Marktführer im Tunnelbohrsektor Herrenknecht und die Firma Wirth liefern Bohrtechnik, mit der Anreicherungsanlagen unterirdisch versteckt werden können.
    Sogar für die Lieferung von fahrzeuggestützten Kränen wird geworben, obwohl längst bekannt ist, dass sie im Iran für Hinrichtungen eingesetzt werden.

  35. Missbrauch von Missbrauchsdebatten

    Ein schweres Vergehen, sollte vom grünen Moralgerichtshof mit 5 Jahren Umerziehung und anschließender Sicherheitsverwahrung bestraft werden.

  36. #32 adalbert78 (19. Apr 2010 00:01)

    Man braucht sich doch über diese vielen Mißbrauchsfälle nicht zu wundern. Bei der Kirche liegt es zum einen sicher an diesem verblödeten Zöllibat zum anderen aber eben auch am Beruf.

    Tschuldigung, aber was hat die sexuelle Ausrichtung des Menschen mit dem Zölibat zu tun?
    Ein Heteromann wird bei einem Kind ebensowenig eine Erektion oder sexuelle Gelüste bekommen wie ein Homosexueller.
    Ein Pfarrer, Bischof oder sonstwas, der mit dem Zölibat überfordert ist, wird immer seiner grundsätzlichen sexuellen Ausrichtung folgen und nicht wegen dem Zölibat seine sexuelle Austichtung ändern.
    Verboten ist nämlich alles, ungesetzlich „nur“ der Sex mit Kindern.

    Kinderschänder suchen sich eben Berufe in denen sie Ihre Neigung besonders gut ausleben können. Sie werden Lehrer, Erzieher oder engagieren sich eben ehrenamtlich oder hauptberuflich in der Kriche. Diese Berufe sind geradezu prädestiniert für Kinderschänder.

    100-prozentige Übereinstimmung.
    Genau das ist der Knackpunkt.
    Zudem engagieren sich Pädophile vornehmlich in Institutionen, in denen die Pädophilie als „revolutionell“ oder „prophetisch vorgelebt“ entschärft oder gar als „vorbildlich“ behandelt wird.

    Schlimm ist nur die Tatsache wie diese schrecklichen Vergehen verheimlicht werden nur um seine eigenen Schäfchen im trockenen zu lassen.

    Auch hier stimme ich mit Dir uneingeschränkt überein.
    Das Versagen der Kirche und die Vertuschungen müssen angesprochen werden, DEN Schuh muss sich die Kirche anziehen lassen und die Verantwortlichen müssen auch zur Rechenschaft gezogen werden.
    Nicht für die Pädophilie, dafür sind allein die Täter verantwortlich, sondern für die scheinheilige und gesetzwidrige Verschleierung.

    Das gilt nicht nur für die Kirche sondern für jede Institution oder Vereinigung, in denen solche Verbrechen an Kindern vorgekommen sind.
    Auch bei den Grünen.
    Gell?
    Herr Beck,
    Herr Cohn-Bendit,
    liebe Parteigenossen und Feunde der Obengenannten,
    Aufgemerkt?

  37. Ich bleibe dabei! Der Kern aller linken Seinsformen sind minder.wertiges Denken von minder.wertigen „Vordenkern“ für ein minder.wertiges Publikum! Die Ebene macht´s und nicht das Inhaltliche. Orientiert man sich daran, findet man immer bei Linken das, was FJS als „Neid, Feigheit, Faulheit“ bezeichnete und dann traut man sich schlechthin nicht mehr im Leben an das Gegenpolare und fummelt sich an Kinder ran – das ist dann noch ein Stück einfacher als das A.rsch.f…..

  38. So, wie das ganze mit der Odenwaldschule rübergebracht wird, denken die meisten, das wäre auch eine katholische Einrichtung.

    Daß dort Daniel Cohn-Bendit ausgebrütet wurde, ist den meisten gar nicht klar.

    Geheimtip: Geht mal auf die Wikiseite von Cohn-Bendit und dann auf den Tab „Diskussion“.

    Da seht ihr mal, wie Zensur auf Wikipedia läuft. Der Oberzensor heißt „Gero“, und jeder, der ihm dort geschrieben hat, daß er Dany´s Kinderfickerphase behandeln will, ist mitlerweile gesperrt.

  39. Da hier einige Kommentatoren die Physiognomie der Dame bereits begutachtet haben, möchte ich hinzufügen, dass in ihrem Blick ein gewisser Anflug von Perversion und Sadimus liegt. Es passt also.

  40. @56 Nicht die Mama @ 50 Jeremias

    Ich gebe Euch beiden vollkommen recht, das Zöllibat hat nicht unbedingt mit Pädophilie zu tun, das war falsch. Allerdings glaube ich schon, dass die Unterdrückung der eigenen Sexualität zu einem inneren Konflikt führen kann.
    Mal anders gefragt, was soll ein Priester denn machen? Er kann sich keine Prostituierte bestellen, denn das würde die Dorfrunde machen. Eine Beziehung mit einer Frau ist ebenfalls zu gefährlich. Vielleicht ist das Kind dann nicht die erste Wahl, aber das einzig verfügbare Mittel. Ein Kind lässt sich manipulieren und das ist auch kein Nachteil. Aber es soll hier überhaupt nicht gegen die Kirche gehen. Im Islam steht es nicht mal unter Strafe sich an Kindern zu vergehen, da werden diese einfach geheiratet. Das die Grünen in den Achtzigern die Initiative Schwupps (Schwule und Pederasten) gegründet haben, interessiert heute auch niemanden mehr. Das öffentlich bekennende Kinderschänder wie Kot Bandit angesehen sind ist der eigentliche Skandal.

  41. „Ihr Heraushalten von 2002 und ihr Zorn von heute nähren den Verdacht, dass Antje Vollmer die handelnden Personen viel besser kennt, als sie damals dem Lehrer Ansari mitteilen ließ.“

    Da die freundliche linke Dame mit zweierlei Maß misst, fragt man sich natürlich warum sie das tut, insofern klingt die hier gebrachte Folgerung durch und durch überzeugend.

  42. #57 bustisi (19. Apr 2010 07:52)

    „Ich bleibe dabei! Der Kern aller linken Seinsformen sind minder.wertiges Denken von minder.wertigen “Vordenkern” für ein minder.wertiges Publikum!“

    Nicht anders urteile ich über christliche Seinsformen… 😉

  43. @ #60 adalbert78 (19. Apr 2010 09:48)

    … Mal anders gefragt, was soll ein Priester denn machen? …

    Seine Gedanken rein halten!

    Ich bin ein verheirateter Mann und als meine Ehefrau über 1 Jahr im Krankenhaus lag, da konnte ich problemlos auf Sex verzichten.

    Wie? Ich habe nicht Sex gedacht nur an meine liebe Ehefrau!

    … Er kann sich keine Prostituierte bestellen, denn das würde die Dorfrunde machen. Eine Beziehung mit einer Frau ist ebenfalls zu gefährlich …

    Er kann – wenn es nicht anders geht – die Dienste einer Prostituierte in Anspruch nehmen oder tatsächlich ein Verhältniss zu einer Frau pflegen. 😉

    … Vielleicht ist das Kind dann nicht die erste Wahl, aber das einzig verfügbare Mittel. Ein Kind lässt sich manipulieren und das ist auch kein Nachteil …

    So einem Mann würde ich den Mann abschneiden lassen. Wer Kinder missbraucht, der hat einfach nur Müll im Kopf.

  44. Ja das versteht die Bevölkerung nicht. Abscheu und Moralgefassel gibt es nur wenn der Verdacht des rechten im Raum steht. Ansonsten haben alle Narrenfreiheit.

    Als ehemalige Schülerin stellt man sich da schützend vor das eigene Leben und die Biografie.

  45. Betr. Vollmer

    Mir ist sie mal in Bielefeld (!) im Bahnhofskiosk anfang der 90-er begegnet. Die sah damals schon wie ihre eigene Leiche aus und ic hätte fast den Kiosk vollgekotzt. Da das Grüne damals schon seine Kindersexparolen
    verbreiet hatte (Volker Beck 1985, Cohn- Bendit 1975 in seinem „grossen Bazar“) brachte ich ziemlich lautstark das Gespräch
    darauf, und mein Gesprächspartner schaltete sofort und reagierte darauf prima. „Dr. Theol.“, die vorher sehr intensiv mitder Kioskbetreiberin „debattierte“ war daraufhin ruck- zuck weg.
    Als die Kiosktante mich entrüstet fragte,ob ich wüsste, wer das denn sei, den ich da verscheucht hätte hiess es meinerseits: Die Vollmer von den Grünen. Und dann gab es von mir ein paar Literaturtips (unter anderem den „Bazar“).
    Das Gesicht der Kiosktante war danach herrlich!!
    Gruss

  46. Diese sogenannte reform-pädagogik zielt doch nur darauf ab, neben den kommunistischen ideen die niedersten Instinkte zu wecken.

    Auf 3sat hatte man neulich versucht, die sache wieder mal zu verharmlosen, während die hetzjagd auf Mixa kein Ende nimmt – und das wegen ein paar ohrfeigen.

    Jetzt soll Platon schuld sein, seine Idee des „pädagogischen Eros“, die allerdings was anderes meinte.
    Nämlich, dass der Lehrer seinen Schüler lieben, schätzen und auf dessen Gefühle eingehen soll. Das hat nichts mit vergewaltigung und sex. Misshandlung zu tun.
    Aber da haben sich die Kifis das eben zureckgebogen.
    Und was mit dieser Reformpädagogen als „Gegenentwurf“ zur autoritären Schulerziehung mit Rohrstock und „Frontalunterricht“ erreicht wurde, sehen wir jeden tag.

    Da kann es kein
    Reiner Zufall
    sein, dass nicht nur Kinder massenhaft missbraucht werden, sondern auch die angeblich abgeschaffte Gewalt regiert und die Blödheit ungeahnte Höhen erreicht hat.

  47. #2 Pro West (18. Apr 2010 22:06)
    Was erwartet man auch sonst von den Grünen, ein Bund von Leuten die die Homo-Ehe befürworten und Leute die sich unterschwellig für Kindesmissbrauch aussprechen
    (siehe Volker Beck).

    Was hat das bitte mit der Homo-Ehe zu tun?!
    Schwul ist nicht gleich Kinderschänder!
    Ausserdem sprechen sich die Grünen nicht nur unterschwellig dafür aus, besonders in den 60ern und 70ern standen sie ziemlich offen dazu.

  48. @PI. Habt ihr das gelesen? Wenn ja, wie steht ihr dazu?

    #39 Eurocrates (19. Apr 2010 00:42)
    eine Umwandlung des Kommunismus, einer Ideologie die vor fast 100 Jahren in den Freimaurern der Grand Orient Logen in Brüssel erfunden wurde und deren Marx und Engels angehörten und welche mit Hilfe der Freimaurer der Gand Orient von Paris, Trotzki und Lenin duchgeführt wurde und welche bis heute mehr als 100 Millionen Menschen das Leben gekostet haben. Und, der Krieg zwischen der linken und rechten Freimaurerei geht weiter. Grand Orient, gesteuert von den linksorientierten Juden (!) gegen die Bnai Brith, den rechts orientierten Juden(!) in Amerika.

  49. Zitat: „Man soll Menschen nicht nach dem Aeusseren beurteilen. Richtig. “

    oder nicht. A. Camus: „ab einem bestimmten Alter ist der Mensch für sein Gesicht verantwortlich“
    deuchts mir nur, die Gesicher der Becks, Roth, Kohn-Bandits, Vollmers, Trittins, Thierses, Edathys, Brauns, etc pp strotzen von Verkommenheit. Das personifizierte Böse grinst dich da an. Oder ists einfach nur Primitivität ideologisch umnachteter Zombies?

  50. #69 Raucher

    Was hat das bitte mit der Homo-Ehe zu tun?!
    Schwul ist nicht gleich Kinderschänder!

    Doch, es ist beides widernatürliches Verhalten. Die Geschichte zeigt, daß Akzeptanz von schwulen irgendwann später zur Akzeptanz von Pädophilie führt, und letztendlich zum Untergang der Kultur.

Comments are closed.