Lange war es still um einen der brillantesten Köpfe, den die CDU zu bieten hat, um Friedrich Merz (Foto). Jetzt meldet er sich im Handelsblatt zu Wort und hat uns wenig Erfreuliches zu sagen. Schon jetzt fließt ein Drittel der Staatseinnahmen in den Sozialhaushalt (der weisen Einwanderungspolitik unserer sogenannten Eliten sei Dank). Schon bald wird es die Hälfte sein. Die gesamten Steuereinnahmen des Bundes reichen in diesem Jahr nicht mehr aus, um die Sozialkosten und die Zinsen auf die Bundesschulden zu zahlen.

Im Handelsblatt schreibt er:

Die Ursache der immensen Staatsverschuldung liegt bei weitem nicht allein in der Finanzkrise, sondern in der Leichtfertigkeit, mit der immer und immer wieder auf Kosten unserer Kinder seit rund 30 Jahren politische Versprechen gemacht werden, die nur mit Schulden zu bezahlen sind. Dieses Spiel ist jetzt aus – Gott sei Dank. Aber für die Politik beginnt ein schwerer Weg. Ein Blick auf die Struktur der Staatsausgaben in fast allen westlichen Ländern zeigt nämlich, dass die Ausgaben so gut wie überall über die Sozialausgaben außer Kontrolle geraten sind. In Deutschland fließen aus dem Bundeshaushalt von gut 320 Milliarden Euro mittlerweile mehr als 150 Milliarden Euro in die Sozialpolitik.

Im Jahr 2000 betrug der Anteil der Sozialausgaben noch gut ein Drittel der Gesamtausgaben des Bundes, zehn Jahre später ist es fast die Hälfte. Die gesamten Steuereinnahmen des Bundes reichen in diesem Jahr nicht mehr aus, um die Sozialkosten und die Zinsen auf die Bundesschulden zu zahlen.

Alle Ausgaben für Bildung, Wissenschaft und Forschung, für eine moderne Infrastruktur und nicht zuletzt für die Kultur – oder anders ausgedrückt: alle Zukunftsaufgaben – müssen mit neuen Schulden finanziert werden, die von unseren Kindern irgendwann einmal zurückgezahlt werden müssen. Der Zusammenhalt der Generationen in unserer Gesellschaft wird durch eine solche Politik untergraben und in hohem Maß gefährdet.


(Spürnase: Politischer Beobachter)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

121 KOMMENTARE

  1. *ironic on/ brechreiz off*
    Aber, aber Herr Merz – wer wird denn da gleich polemisch werden, es ist doch nur der Generationenausgleich der finanziert wird – die älteren Mihigranten haben doch schließlich unser armes Deutschland aus dem Trümmern wieder aufgebaut, somit ist es doch nur ihr gutes Recht, und unsere Verpflichtung für ihre Kinder und Kindeskinder und Kindeskindeskinder (…) …kinder zu sorgen, indem wir sie von aller Arbeit befreien und ihnen das Paradies hier zu Lebzeiten in Absurdistan Deutschlandistan schenken, damit sie sich nicht gewzungen sehen sich auf unseren Bahnhöfen und Flughäfen mittels Sprengstoff dorthin zu befördern!
    *ironic off/ brechreiz on*

  2. Es ist eine Schande, daß Friedrich Merz von Mutti Ferkel abgesägt worden ist. Er war einer der wenigen Politiker, der sich traute die Wahrheit zu sagen. Die explodierenden Sozialkosten traut sich keiner anzusprechen, denn was dabei rauskommt, sieht man ja wie die FDP zerlegt wird. Immer schön den Mund halten in der DDR 2.0. Auch die ist letztendlich auch wegen der „sozialen Errungenschaften“ untergegangen.

  3. Ich fand den richtig gut, aber ich fand auch Gutenberg gut. Ich glaube bei der fetten Henne kommt kein Mann mehr zum Zug.

    Die Frau macht unser Land langsam aber sicher kaputt. Die Rede ist von Angela Merkel. Es ist wie in einem Unternehmen, nur Schleimer werden von ihr Anerkannt – sofern sie keine eigenen kreativen Gedanken hervorbringen!

    Es ist eine Grabtragung – aber ich bin ehrlich, ich traue mich auch nicht aufzulehnen. Ich habe ein ganz ungutes Gefühl das im Hintergrund schon was ganz anderes läuft. Ich meine man darf seinen Gegenüber niemals unterschätzen und die wissen genau das es im Volk brodelt. Nur wie bitte bekommen wir die ganzen Sozialleistungsempfänger auf unsere Seite, wenn man sie mit Vera am Mittag und Harz IV bereits zu gefügigen Sklaven umerzogen hat? Was haben wir denn womit wir sie als Konservative locken können? Arbeit? Mühe? das ist es was sie als erstes sehen – Anerkennung! Stolz! möchten sie aber zuerst haben.

  4. Friedrich liegt in Lauerstellung, er weiss das Angie sich erst abwirtschaften muss, bis er drankommt.
    ob in der CDU oder andere Partei das ist noch die Frage.
    Kenne Ihn noch persönlich aus JU Zeiten, der wusste immer genau was er wollte.

  5. Friedrich Merz ist nicht der erste, der den beschriebenen Sachverhalt entdeckt.

    Und an welchen Teil der „Bevölkerung“ gehen die Milliarden und Abermilliarden an Transferleistungen hauptsächlich ?

    Als PI-Leser kennen sie die Antwort bereits.

    Aber es kommt immer besser. Serap Cileli beschreibt das Auftreten eines Stoßtrupps, geschickt durch den Lider, der die Landnahme Europas forcieren wird — die Gülen-Kompanie.

    http://www.fact-fiction.net/?p=4036

    Der Lider wörtlich: „Das Minarett ist unser Bajonett, und die Moschee unsere Kaserne.“

  6. Ich habe schon einiges gelesen von Friedrich Merz – es ist zwar wenig unterhaltsam, aber hochinteressant. Es ist ja nicht so, dass es solche klugen Köpfe nicht gibt … ach, es ist zum Heulen.

  7. Aus diesem Jammertal kann uns nur eine islamische Parallelgesellschaft helfen, koste es, was es wolle.

  8. … die von unseren Kindern irgendwann einmal zurückgezahlt werden müssen

    Dieses Argument höre ich schon seit über 30 Jahren. Und es ist komplett falsch. Die Schulden werden niemals zurückgezahlt, weder durch unsere Kinder noch durch unsere Enkel.

    Die Entschuldung erfolgt durch Inflation und/oder Währungsreform.

  9. Hurra, Deutschland und Europa haben fertig!

    China bildet pro Jahr 400.000 Ingenieure aus, wir 40.000 Rütli-Borats!

    Wissenschaftler in Deutschland bekommen nach 12 Jahren Bulmahn-Berufsverbot, Geld für diesen Firlefanz wie Universitäten, Max-Planck- oder Fraunhoferinstitue braucht die islamischen Bananenrepublik Deutschland eh bald nicht mehr, dann lieber noch schnell Imam-Leerstühle in Osnabrück, Münster und Heidelberg einrichten, Koran statt Quanten!

    Wenn wir kein Hartz IV-Schutzgeld mehr finanzieren können, dann werden sich einige Clans ihre „Teilhabe“ an der Beutegesellschaft dort holen, wo es was zu holen gibt: Im Rotweingrütel, wie heute schon in Bad Godesberg, dem Bad Go des Kalifats NRW.

    Eines Tages wird so mancher linksgrüne Oberstudienrat, der heute noch die Bundeswehr abschaffen will, froh sein, dass der Leopard 2 vor seiner Haustür steht und verhindert, dass Murat und Cem die Solaranlage vom Dach des Studienrats klauen können!

    Es werden harte Zeiten auf uns zu kommen, am härtesten für die linksgrünen TraumtänzerInnen, die immer an den „Endsieg“ des Multikulturalismus geglaubt haben.

    Bei uns „Normalos“ gibt es nicht viel zu holen, solange unsere Töchter ein Kopftuch tragen, aber das schöne Haus des linksgrünen Oberstudienrats könnte im 20 Jahren einen Clan gehören, dabei war es doch gerade abbezahlt…

    Die GeisterInnen, die rotzgrün rief—

  10. Die Frage ist doch: Wer hat in diesem Lande eigentlich wirklich die Macht? Frau Merkel oder der Vorstandsvorsitzende von VW?

  11. Friedrich Merz sollte unbedingt eine konservative Partei gründen, leider will er aber nicht. Zumindest hier im Sauerland ist er äusserst beliebt, was man vor Frau Merkel nicht gerade behaupten kann. An Friedrich Merz kann man wunderbar sehen, was mit den wenigen Konservativen in der CDU geschieht: Sie werden gemobbt, ausgegrenzt, zum Rücktritt gezwungen. Eine Schande für die Union, aber auch eine Chance für eine demokratische Partei rechts davon.

  12. Warum gehen wir überhaupt noch arbeiten???? Kann doch nicht sein das die arbeitende Bevölkerung immer weniger in der Tasche hat damit die Einheitsparteien die Stimmen von der Untschicht bekommt. So bekommt man ein Land auch kaputt….sogar ohne Hilfe der Bereicherer!

    Alles Vaterlandsverräter

    Einfach nur zum k…..

  13. Unrecht hat er da sicher nicht. Nur was sind seine Vorschläge ? Eine Gesellschaft besteht nicht nur aus Zahlern und Nehmern sondern hat noch andere Aspekte. Das es so nicht weitergehen kann ist schon klar. Etwas mehr Klartext. Wenn Sie hier glauben dass Herr Merz jemals auch nur in Entferntesten Klartext in Bezug auf die Einwanderung von „Minderleisterschrott“ und schlichten Asozialen aus aller Herren Länder sprechen wird können Sie ebenso gut auf das menschgemachten Klimachaos warten.

  14. Der wegen Volksverhetzung angeklagte „Rechtspopulist“ Geert Wilders brach in der niederländischen Politik ein Tabu. In seiner Eigenschaft als Abgeordneter forderte er im letzten Jahr die Regierung dazu auf die Kosten für Immigrationen offenzulegen. Das Parlament ignorierte die Anfrage. Dieses nahm Jan van de Beek von der Universität Amsterdam zum Anlass über dieses sehr brisante Thema seine Doktorarbeit zu schreiben. Titel: Wissen, Macht, Moral.

    Untersucht wurden die wirtschaftlichen Folgen der Zuwanderungen in die Niederlande von 1960 bis 2005. Das Ergebnis ist erstaunlich und für einige eine Katastrophe: Zuwanderung führt zu einer direkten Verarmung. Van de Beek schreibt, dass Holland vorwiegend Profiteure des Sozialsystems anlockte. Insgesamt würden jährlich 6 MRD Euro dafür aufgewendet. Ein Emigrant kostet demnach dem kleinen Land 43.000 Euro.

    Politisch korrekt wäre es in Zusammenhang mit diesen Zuwanderern von einer »individuellen Bereicherung« zu sprechen. Sozialstaaten ziehen arbeitswillige, gut ausgebildete Zuwanderer nicht an. Ausschließlich Bodensatz komme in Länder wie die Niederlande oder Deutschland. Gestern hat Jan van de Beek, der sich als politisch neutral bezeichnet, seinen Doktortitel für seine mutige wissenschaftliche Ausarbeitung. Nun denn …

    Bleiben Sie stark!

  15. #13 Krefelder
    Wenn es nur so wäre – dann hätte einer die Macht, der ein paar marktwirtschaftliche Kenntnisse hat. Aber die wirkliche Macht haben längst die Blutsauger-Lobbygruppen (Eurokraten, Einwanderer, Klimahysteriker …)

  16. #12 eurabier:

    So triefend vor Sarkasmus, und das nach diesem Artikel. Glaube das Sie verdammt dicht an der Wahrheit sind.

    Mir dreht sich grade der Magen……

  17. #16 da abholen wo sie stehen
    Klar, gibt es Vorschläge. Das wichtigste ist aber, die Realitäten zu benennen (und sich dafür nicht köpfen zu lassen) – die Vorschläge leiten sich daraus ab.

    Hervorragendes trägt zu dieser Diskussion auch Hans-Olaf Henkel bei.

  18. #9 hypnosebegleiter (07. Apr 2010 10:22)

    Und an welchen Teil der “Bevölkerung” gehen die Milliarden und Abermilliarden an Transferleistungen hauptsächlich ?

    Vor allem an die Rentner und die Pensionäre. Das liegt an der gestiegenen Lebenserwartung. Im Haushalt 2010 sind alleine 80 Milliarden an Bundeszuschüsse für die Rentenversicherung aufgeführt.

    Mit rd. 80,8 Mrd. € machen die Leistungen des Bundes an die Rentenversicherung wie bereits in den vergangenen Jahren den größten Ausgabenblock im Bundeshaushalt aus. Lag der Anteil an den Bundesausgaben im Jahr 1984 noch bei rd. 13,0 %, so beträgt er im aktuellen Regierungsentwurf 2010 rd. 24,6 %. Nominal haben sich die Ausgaben des Bundes für die Rentenversicherung innerhalb eines Vierteljahrhunderts fast verfünffacht. Die Ausgaben der Rentenversicherung selbst haben sich seither fast verdreifacht.

    http://www.bundesfinanzministerium.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/Finanzpolitik/2009/12/20091612__PM58.html

  19. Zuwanderungspolitik gescheitert, Integration scheitert immer noch, Sozialkassen leer, wer soll das auch alles Finanzieren? Zuwanderer saugen unser System systematisch aus…..und bringen keinen einzigen Cent in diese Kassen hinein. Schluss mit dem schröpfen der Sozialsysteme, Schluss mit Zuwanderung und Asylgewährung…..die zahlenden und Arbeitenden Leute müssen endlich davon etwas haben und nicht nur immer die Zugewanderten….

  20. Ich vermisse dabei Vorschläge, wie man mit diesem Schlamassel umgehen kann. So eine Analyse kann jeder Hauptschüler zustandebringen, zumindest wenn er keine Ehrenrunde gedreht hat. Da war ja Westerwelle schon wesentlich weiter. Und Sarrazin erst recht.

  21. Die Wirkweisen der obsoleten Sozial und Finanzpolitik beschreibend lehnt sich ein Merz alle paar Monate aus dem Fenster, allein die Ursachenbennung mit adäquaten Optimierungsansätzen, die unsere Kultur und Werteordnung erhält, fehlt immer noch, bis heute…

  22. #11 rob567 schrieb:

    Die Entschuldung erfolgt durch Inflation und/oder Währungsreform.

    Wie soll das auch anders gehen? Die Drahtzieher, die im Hintergrund die Fäden ziehen
    sind bekannt. Dennoch wird nichts unternommen, weil deren Macht viel zu groß ist. Obama, Merkel oder wie sie alle heißen, sind Erfüllungsgehilfen einer Lobby die fallen lässt und erhebt, wen sie will.
    Krieg und Frieden wird ausschließlich von einer Handvoll Macht – und Geldgierigen bestimmt, die das Heil ausschließlich im Diesseits suchen.

  23. #17 Geheimrat

    Ich denke mal, es sollte heißen: „Gestern hat Jan van de Beek, der sich als politisch neutral bezeichnet, seinen Doktortitel für seine mutige wissenschaftliche Ausarbeitung.“ erhalten. Auf jeden Fall ist es erstaunlich, dass er den Doktortitel überhaupt erhalten hat. Es gibt sicherlich einige Professoren, die seine Arbeit wegen „Irrelevanz“ abgelehnt hätten.

  24. @ #18 schnuppe

    Ich meinte jetzt eigentlich nicht nur den Vorstandsvorsitzenden von VW, sondern die gesamte „Wirtschaftselite“, die Lenker der ganz großen Konzerne und der Privatbanken (von Ackermann bis Zumwinkel, sozusagen). Sie sind es nämlich, die hier bestimmen, welche Politik betrieben wird. Sie bestimmen, was in der Zeitung steht und was im TV läuft. Sie bestimmen, wer in diesem Lande die Zeche zahlt und wer davon verschont bleibt. Die Macht liegt da wo das Geld ist. Und bei unserer Bundesregierung sehe ich nicht nur kein Geld, sondern ein RIEEEESEN Minus. Unsere Politiker sind lediglich 3.-klassige Schmierenkomödianten, die sich den Anordnungen der Wirtschaftslobby zu beugen haben.

  25. An der Bezeichnung “ Einwanderungspolitik “
    störe ich mich.
    Das war keine Einwanderungspolitik. Wir
    haben, ohne zu steuern, jeden Abschaum aus
    den Ländern des Muselgürtels hereingelassen.
    Gesteuert wurde gar nichts.
    Manch wollen es nicht gerne hören. Wir hatten
    1982 und Helmut Schmidt einen Schuldenberg
    von heute lächerlichen82 Milliarden €.
    Was nachher kam sehen wir. Entweder
    impoldiert das Sozialwesen, was zu befürchten
    ist, oder wir müssen die Geldzahlungen
    einstellen. Zurückzahlen können wir diese
    Schulden nie mehr. Wie richtig bemerkt wurde,
    geht dies nur durch eine Inflation. Der
    OB von Ulm fordert ja jetzt schon eine
    Erhöhung der MWST auf 21 %.
    Es läuft alles aus dem Ruder. Unser gute
    SED – Mutti sitzt das aus. Das hat die vom
    Dicken gelernt. Deutschland ADE!

  26. #34 Feuersturm (07. Apr 2010 10:55)

    Der OB von Ulm fordert ja jetzt schon eine
    Erhöhung der MWST auf 21 %.

    Ja, weil er keine Lust auf das Schicksal seines Amtskollegen aus Neu-Ulm hat…..

  27. Kann mir mal einer erklären, warum man diese ganze Migrantenmischpoke eigentlich in unsere Länder mit Aussicht auf unbegrenzte Sozialleistungen anlockt? Was steckt da eigentlich für eine Absicht dahinter? So bescheuert können doch auch diese Scheisspolitiker nicht sein? Also muss doch ein Absicht dahinterstecken. Denn so selbstmörderisch IST DOCH NIEMAND?
    Wo die herkommen, brauchen sie viele Kinder um im Alter zu überleben. Hier werden sie durchs Ficken und Bälgermachen aber mit irrsinnigen Summen bezahlt. DAS IST DER REINE WAHNSINN!!!!

  28. Merz sollte wiederkommen, den Thilo aus der SPD einsammeln und mit ihm zusammen eine gesittete, rechtskonservative Partei aufziehen. Dann ist hierzulande vielleicht noch was zu machen.

  29. Das wäre eine Lösung des Problems, der Karren müsste schnellstmöglich an die Wand gefahren werden. Denen die uns diesen Schlamassel eingebrockt haben den Geldhahn zudrehen. Dazu kann jeder beitragen 😉 .

  30. Eines ist doch fakt: Würde Herr Merz eine Partei gründen, wäre er 2013 tausendprozentig Bundeskanzler, und könnte sich so aber richtig geil bei Merkel revanchieren.

    Die Frage ist doch, warum macht er es nicht ? Hat er gesehen, wie es läuft ? Weis er, was ihn erwarten würde ? Hat er keine Lust, jetzt schon an einem Autounfall zu sterben ?

  31. In Österreich ist es nicht anders. Hier schiebt man ebenfalls Moslems pausenlos unser Geld in den Hintern. Denen geht es besser als so manchen Inländer, daher produzieren sie Kinder über Kinder. Der Geburtendschihad wird nicht aufhören solange sie so viel Kindergelder abkassieren.

  32. @#21 7berjer (07. Apr 2010 10:41)
    @#4 Biker (07. Apr 2010 10:14)

    Danke für den Tipp mit Wafa Sultan, ein paar Ihrer Zitate könnten sich als Flyer für die „Pro Wilders“-Demo am 17.04.2010 in Berlin lohnen – mal wieder Zeit um ein paar neue Druckerpatronen zu besorgen!
    —————————–
    @#19 Geheimrat (07. Apr 2010 10:39)

    Leider findet sich die komplette Dissertation von Jan van de Beek nicht online, seine Thesen werden nur auszugsweise genannt, bzw. erläutert. Möglicherweise folgt da noch was, schließlich fand die Verteidigung erst am 30. März statt. We will see…

  33. Und Merz ist nur auf den Bundeshaushalt eingegangen! Das Wohngeld für die vielen Hartz-IV-Bezieher zahlen die Kommunen. Das sind auch noch einmal viele Milliarden, die man zum Sozialhaushalt addieren müsste. Den Sozialhaushalt sollte man in Suizidhaushalt umbenennen.

  34. #6 Knuesel

    wünsche viel Spaß mit diesem Herrn. Haben Sie den schon mal zu den Mohamedanern befragt?

    Als Anwalt mit politischen Verbindungen hat er einer gnadenlosen amerikanischen Heuschrecke den Weg nach Deutschland gebahnt.

    Spezialität dieser Heuschrecke war der Aufkauf von Hypotheken Verbriefungen.

    Die Hypotheken stammten von kleinen Häuslebauern und wurden u.a. von den Sparkassen und den Volksbanken (ohne Wissen der Kunden) verbrieft.

    Sinn der ganzen Aktion war es eine Lücke im deutschen Recht auszunutzen.

    Der Erwerber der Hypothekenforderung (die Merz Mandantin) konnte die gesamte Hypothek (unabhängig von den bereits getilgten Anteilen) fällig stellen und bei Nichtzahlung umgehend die Zwangsversteigerung betreiben.

    Die armen Menschen, die unter diese Banditen gefallen sind, werden sicherlich als erst in eine von dem „brillianten“ Herrn Merz gegründete Partei eintreten.

    Herr Merz weiß schon warum er sich politisch nicht mehr zu einer Wahl stellt.

    Manchmal kann man nur den Kopf schütteln über die Naivität die teilweise hier vorherrscht.

  35. Alle haben die Wiedervereinigung in der Form gewollt. Dafür wurden aber die Rentenkassen geplündert. Zusätzlich hat H. Kohl damals die (Deutsch) Russen reingeholt, davon ein Großteil natürlich Rentner. Diese Rentner beziehen eine durchschnittliche Rente, die sehr viel höher ist als die Rente der einheimischen Deutschen.

    Dazu fließen Milliarden an Deutschen EUR in die Sozialsystem nordafrikanischer Staaten, auf den Balkan, in die Türkei. denn dort sind die Großfamilien kostenlos mitversichert in der Krankenkasse von Angehörigen in Deutschland, auch wenn diese Hartz IV beziehen.

    Bei uns liegen die Kosten pro Zuwanderer mindestens auf der Höhe wie in den Niederlanden…

    Wenn hier Schluß ist mit den Zahlungen an Zuwanderer, können wir unsere Schulden ganz schnell senken. Deutschland braucht dann keine Kredite mehr aufnehmen…sondern kann jährlich hohe Rückzahlungen machen.

    Jeder kann sich ausrechnen was uns 10 Millionen Zuwanderer jährlich kosten = 450.000.000.000 EUR! 3 Millionen kosten uns 135 Milliarden EUR.

    Das, was der deutsche Staat an Transferleistungen leistet, ist ausschließlich für Zuwnaderer nötig! Mit stark steigender Tendenz!!

  36. Friedrich Merz übersieht etwas ganz wichtiges:
    Daß nämlich die meisten Leute hier in Deutschland überhaupt keine Kinder mehr haben, und daß es ihnen deshalb völlig gleichgültig ist, wer in Zukunft die Schulden zurückzahlt.
    Unsere „Eliten“ gehen sogar davon aus, daß die bildungsfernen Einwanderer aus Anatolien hierher gekommen sind, um unsere Schulden und unsere Renten zu bezahlen. Das ist kein Witz. Mehrere Politiker haben mir das ernsthaft so gesagt.

  37. #34 Krefelder (07. Apr 2010 10:54)

    Sie denken die Sache nicht zu Ende.
    Wem gehören denn die Grosskonzerne??
    Wem gehört die Deutsche Bank?
    WER sind die Hauptanteilseigner?

    Ackermann etc. sind die kleinen Lichter.
    Werfen Sie gelegentlich einmal die Suchmaschinen an, damit Sie einen Durchblick bekommen. 😉

  38. O.T.

    Ein ehemaliger UN-Gesandter in Kabul/Afghanistan:

    „Staatspräsident Karsai nimmt Drogen.“

    Obama will ihm nun die Einreise in die USA untersagen.

    http://www.n24.de/

    (Klick oben rechts: „USA wollen Karsai ausladen“

  39. #45 Bernie0711 (07. Apr 2010 11:17)

    Daß nämlich die meisten Leute hier in Deutschland überhaupt keine Kinder mehr haben, und daß es ihnen deshalb völlig gleichgültig ist, wer in Zukunft die Schulden zurückzahlt.

    Unsere “Eliten” gehen sogar davon aus, daß die bildungsfernen Einwanderer aus Anatolien hierher gekommen sind, um unsere Schulden und unsere Renten zu bezahlen.

    Die Bundestagsfraktion der linksgrünen MultikultiphantastInnen hat 69 AbgeordnetInnen, davon sind 29 kinderlos, also 43%

    Hat die KanzlerIn Nachwuchs?

  40. #38 PIMENTOS (07. Apr 2010 11:03)

    Kann mir mal einer erklären, warum man diese ganze Migrantenmischpoke eigentlich in unsere Länder mit Aussicht auf unbegrenzte Sozialleistungen anlockt? Was steckt da eigentlich für eine Absicht dahinter? So bescheuert können doch auch diese Scheisspolitiker nicht sein? Also muss doch ein Absicht dahinterstecken. Denn so selbstmörderisch IST DOCH NIEMAND?
    Wo die herkommen, brauchen sie viele Kinder um im Alter zu überleben. Hier werden sie durchs Ficken und Bälgermachen aber mit irrsinnigen Summen bezahlt. DAS IST DER REINE WAHNSINN!!!!

    Das ist ja gerade das interessante daran.
    Unsere „Eliten“ denken die Einwanderer würden sie Wählen. Das Problem ist nur unser Sozialsystem zieht wie oben beschrieben nur ungebildete an. Das sind haupsächlich Muslime. Die können ihr Glück gar nicht fassen, sie träumen sein Jahrhunderten davon Europa zu erobern, und jetzt werden sie ins Land geholt und bokommen auch noch Geld dafür das sie Bälger in die Welt setzten und uns demographisch übernehemen und so ganz legal ohne Armee den Kontinent erobern können. Sobald dia ANzahl von denen groß genug ist bilden die eine eigene Partei und sitzten Im Bundestag. Und dann werden noch mehr Forderungen gestellt. Und Claudia Roth und Konsorten werden ganz dumm aus der Wäsche schauen oder auf uns herrab wenn man sie am Baukran aufhängt.

  41. Frau Merkel hat den grösseren Teil ihres Lebens in einem bankrotten Staasgebilde verbracht. Sie weiss wie es geht, sich durch zu lancieren.

  42. #49 Eurabier (07. Apr 2010 11:21)

    Merkel ist kinderlos. Ihr zweiter Mann, Prof. Sauer hat zwei Söhne.
    Merkel hat den Mann, den sie seit 1984 kennt, erst 1998 geheiratet. Kinder waren da wohl eher ein Karrierehindernis.

  43. #36 Eurabier
    Genau das ist es was die sogenannten
    Politiker können. Das Geld zum Fenster
    herauswerfen. Für völlig unnötige und
    unsinnige Projekte. Und wenn es dann
    mal fehlen sollte, kann man die Steuern
    erhöhen.
    Wenn das alles ist was unsere Politiker
    können, dann brauchen wir keine Demokratie
    mehr.
    In Konstanz haben die Bürger in einem
    egehren, dem OB Franke gezeigt wo der
    Bartel den Moscht holt. Sie haben mit
    großer Zustimmung sein Konzert und
    Tagungs – Zentrum abgelehnt. Der Herr
    OB ist von den Grünen. Denkmal setzen!

  44. Was brauchen wir denn in Zukunft Ausgaben für Kultur und Bildung? Moslems interessieren sich doch´eh für nichts. Schon mal einen Moslem im Theater, im Konzert, im Kabarett gesehen geschweige denn in Fortbildungsmaßnahmen? Außer Fußball und Kampfsport brauchen die doch nichts.
    Kulturell wird alles den Bach ´runtergehen, wenn die Moslems in der Überzahl sind. Ist es nicht so, daß vor kurzem eine Fatwa über klassische Musik verhängt wurde? Na gute Nacht dann!

  45. Für diese Probleme gibt es zwei Lösungen, die sich nicht widersprechen, sondern parallel laufen können:

    1.) Mehr Mittel im Kampf gegen Rechts.
    2.) Mehr Mittel im Kampf gegen CO2, Deutschland muss eine Vorreiterrolle spielen.

  46. @ #9 Crisp

    Da haben Sie Recht. Nicht nur die Einwanderung kostet Geld, sondern auch CO2-Maßnahmen, psychologische Behandlung in Feriencamps statt Knast für Berufskriminelle und das dulden ausländischer Intensivtäter und die Milliarden-Abgaben für EU-Mafia nur um mal die sinnlosesten zu nennen.

  47. Nun gut, ist das jetzt was neues?

    Nee, das wissen doch alle! Auch Linke, 68er, Multi-Kulti-Fanatiker, ewige Altparteien-Wähler! Medien-Mafia, Politiker, alle! Alle wissen es!

    Doch die Frage ist, wem nützt es, wenn das System, was vor dem bedingungslosem Multi-Kulti und Genderismus funktioniert hat, gegen die Wand fährt! Muss allerdings zugeben, das Multi-Kulti und Genderismus für den Niedergang nur ein Beschleuniger ist und für eine Neuregulierung (wie jetzt auch immer) ein Verhinderer ist!

    Drei Hauptprobleme müssen in den nächsten 10 Jahren gelöst werden und alle anderen Nebenprobleme, sind nur Teilaspekte dieser drei Hauptprobleme!

    1. Genderismus (Niedergang der Familienstrukturen)
    2. Multi-Kulti-Globalismus (Insbesondere Menschen-Feindideologie Islam)
    3. Finanzsystem (Basierend auf „Zins- bzw. Schuldknechtschaft“)

    Alle drei Probleme müssen parallel gelöst werden!

    Wenn wir, die so genannte „westliche Welt“ das nicht gelöst bekommen, dann haben wir es auch nicht verdient! Alternativ bleibt nur noch ein 3. Weltkrieg (Ende offen, vermutlich Weltbevölkerung auf 500.000.000 reduziert) und danach …

    Ich bin nun kein Verschwörungs-Freund, sondern eher ein Anhänger des „unbewussten Kollektivhandelns“, was auch immer das sein mag. Uns stehen noch spannende Zeiten bevor!

  48. „Sinn der ganzen Aktion war es eine Lücke im deutschen Recht auszunutzen.“
    „Manchmal kann man nur den Kopf schütteln über die Naivität die teilweise hier vorherrscht.“
    1)Was heißt hier Lücke im deutschen Recht. Entweder es ist etwas rechtens oder ungesetzlich. Wenn Merz das gemacht hat, hat er im Interesse seines Mandanten gehandelt! Damit hat er seine Aufgabe erfüllt!
    2)Bist ja wohl ein Superschlauer, da du andere als naiv bezeichnest! Immer schön den Ball flach halten!

  49. Wer auf dieser „runden Welt“ immer voran reitet und sich mit vollen Händen Wohlwollen und religiöse Verachtung mit Steuergeldern erkauft, kommt irgendwann als erster an den Ausgabgspunkt zurück, verarmt und einsam, denn die anderen haben es sich zwischenzeitig an den schönen Plätzen dieser Welt auf seine Kosten bequem gemacht.
    Merkelt da jemand was ?

  50. Das Problem sind doch nicht die Leute, die nehmen, was sie kriegen können.
    Das Problem sind unsere eigenen Leute, die uns verraten und verkaufen.
    Warum? Geld? Bestechung? Erpressung?
    Oder dieser abartige Selbsthaß, der solche Gestalten wie Joschka Fischer hervorbringt, der uns einhegen und verdünnen will und sich dabei eines Jargons bedient wie seinerzeit – nun, ich will die Nazikeule nicht schon wieder hervorkramen…
    Das ist ein Buch, das die Augen öffnet, bitte zahlreich lesen und weiterverschenken:
    Heinz Nawratil: Der Kult mit der Schuld, Universitas-Verlag
    http://www.amazon.de/gp/product/3800419106/ref=s9_simh_gw_p14_i1?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-1&pf_rd_r=12NT20TPH08C80V9Q4D7&pf_rd_t=101&pf_rd_p=463375193&pf_rd_i=301128

  51. #33 Krefelder
    Das glaube ich nicht.
    Im Gegenteil – Zumwinkel ist in meinen Augen ein Volksheld. Würde es jedes Jahr ein paar solcher Steuerfälle geben, wären die Politiker endlich gezwungen zu handeln. Stattdessen umgehen sie geltende Gesetze (für wen gelten die wohl?), indem sie CDs aus der Schweiz als Hehlerware kaufen, um auch noch die letzten paar Verzweifelten ins ultra-ungerechte Steuersystem zu zwingen. Ok, die die auf der CD zu finden sind, sind wahrscheinlich nicht die ärmsten unter uns …

    Und Herr Ackermann ist – meiner persönlichen Meinung nach – ein hoch gebildeter, sehr sympathischer Manager, der seinen Job versteht, also einer der großen Betriebswirte unseres Landes.

  52. #42 Masho (07. Apr 2010 11:08) In Österreich ist es nicht anders. Hier schiebt man ebenfalls Moslems pausenlos unser Geld in den Hintern. Denen geht es besser als so manchen Inländer, daher produzieren sie Kinder über Kinder. Der Geburtendschihad wird nicht aufhören solange sie so viel Kindergelder abkassieren.
    —————————–

    neueste umfrage zum islam in ö:

    http://diepresse.com/home/panorama/religion/556666/index.do?_vl_backlink=/home/index.do

  53. Passend dazu in der heutigen Printausgabe des Handelsblatt eine schöne Karikatur:

    Ein Kleinkind im Kinderwagen hält einem älteren Menschen im Schaukelstuhl sitzend eine ZINSABRECHNUNG hin mit den Worten:

    „Ihr habt die Welt von den kommenden Generationen nur geliehen erhalten…“

    Mehr Worte braucht es nicht.

  54. @ #64 schnuppe

    Was genau glauben Sie nicht? Dass unsere Regierung nichts zu melden hat? Nun, was meinen Sie, auf wessen Wunsch hin die Zuwanderung nach Deutschland stattgefunden hat und immer noch stattfindet? Richtig, Anfang der 60er Jahre waren es die „großen Betriebe“ die, allein um handlungsfähig zu bleiben, Personal benötigt haben. Es wurden also Hilfsarbeiter aus dem Ausland angeworben. In einer Zeit, in der Vollbeschäftigung herrscht ist dies ja auch nicht weiter tragisch, findet doch der Zuzug in den Arbeitsmarkt und explizit nicht in die Sozialsysteme statt. Die Situation heute ist jedoch eine etwas andere. Die Arbeitslosigkeit ist enorm hoch, Arbeit gibt es so gut wie keine mehr. Der Zuzug findet dennoch ungebremst statt. Woran liegts? Nun, ein Betrieb, eine Firma, ein Konzern will und muss möglichts große Profite machen. Und Profite macht man, in dem man die Herstellungskosten niedrig und die Verkaufspreise hoch bzw. stabil hält. Ein enorm großen Anteil an den Produktionskosten, gerade hier in Deutschland, machen die Personalkosten aus, diese wollen also, aus Sicht des Konzernlenkers, niedrig gehalten werden. Nun, jetzt kennen Sie sicherlich das Gesetz von Angebot und Nachfrage: Wenn das Angebot die Nachfrage übersteigt, fällt der Preis, anders herum steigt der Preis, wenn die Nachfrage das Angebot übersteigt. Genauso verhält es sich auch mit den Arbeitskräften, sind viele davon vorhanden, kann man den Preis ruhig drücken, es wird sich schon jemand finden, der den Job auch für weniger macht.

  55. Achja der Herr Merz. So sehr ich reforwillige, zu konstruktiven Beiträgen bereite Politiker auch schätze aber einen Politiker, der nebenbei für neun verschiedene Unternehmen arbeitet und womöglich die Hand hebt kann man schlicht nicht mehr Volksvertreter nennen und vor allem nicht ernennen. Schade um das Potenzial des guten Mannes aber vielleicht ist er in der Privatwirtschaft dann doch besser aufgehoben als in der Wählerverarschung.

    Ich bin noch nicht berufstätig, da noch auf dem langen Weg dahin, frage mich jedoch häufig, aus welchen Gründen man als arbeitender Mensch überhaupt noch in Deutschland bleibt, wenn der Fiskus einem im Vergleich zu anderen schönen EU-Ländern einen riesigen Teil der Bruttoeinnahmen für eine mehr und mehr irrationale Sozialpolitik wegnimmt. Es gibt wahrlich bessere Länder zum Arbeiten und auch zum Leben. Im Grunde ist es doch wie mit dem Konsumieren: Wer mir ein schlechtes Produkt mit schlechtem Service bietet wird abgestraft, in dem ich den Schund einfach nicht mehr kaufe. Ein Land, das mir zunehmend schlechtere Lebensbedingungen bietet sollte auch abgestraft werden. Ich wandere aus und zahle meine Steuern künftig woanders…

  56. Auf der einen Seite werden Migranten ins Land geholt, die mehrheitlich sofort in den sozialen Sicherungsnetzen landen, auf der anderen Seite haben sich unsere Herrn Beamten eine eigene Rentenversorgung auf Kosten des Steuerzahlers aufgebaut und dann kommt noch die EU dazu, die von uns zum Grossteil finanziert wird. Der Staatsbankrott ist nur eine Frage der Zeit, deswegen rate ich jedem seine Kohle aus dem Euro in Wertgegenstände,Immobilen oder Land anzulegen.

  57. Nun bin ich aber völlig verwirrt. Die Linken haben immer gesagt, dass die Sozialkosten für die Zuwanderer nur Peanuts sind, im Vergleich zu anderen Ausgaben.
    Ist es wahr, dass die Steuermichels in Wirklichkeit für den Multi-Kulti-Traum einiger Irrer schuften müssen und dass das Geld trotzdem nicht reicht und für das Zuwanderungsdesaster Schulden gemacht werden müssen?!

  58. Mit etwas Nazi-Keule können wir noch ein paar Steuro locker machen:

    http://www.gruene.de/einzelansicht/artikel/roma-vor-abschiebungen-schuetzen-und-rechtmaessigen-aufenthalt-erteilen.html

    Roma vor Abschiebungen schützen und rechtmäßigen Aufenthalt erteilen

    Zum 8. April, dem Internationalen Tag der Roma, erklären Prof. Dr.

    Christian Schwarz-Schilling, ehemaliger Hoher Repräsentant für

    Bosnien-Herzegowina und Claudia Roth, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS

    90/DIE GRÜNEN:
    07.04.10

    „Die Situation der Roma in Europa bleibt dramatisch. Zehn Jahre nach einem großen gemeinsamen Appell der Fraktionen des Deutschen Bundestages möchten wir an diesen Aufruf anknüpfen und dringend dafür plädieren, die Roma aus dem Kosovo vor Abschiebungen zu schützen und den Flüchtlingsfamilien endlich einen rechtmäßigen Aufenthalt aus humanitären Gründen zu erteilen. Wir kritisieren die massiven Vorbereitungen der deutschen Behörden, den Abschiebestopp von 10.000 Roma aus dem Kosovo aufzuheben. Eine solche Maßnahme lehnen wir aufgrund unserer humanitären Verpflichtungen ab.

    Die Situation im Kosovo hat sich nach dem Krieg für die Minderheiten immer noch nicht grundlegend verändert. Noch immer droht den Roma im Kosovo und in anderen Regionen des Balkans Anfeindung und Diskriminierung. Eine Rückkehr in Würde ist nicht möglich. Außerdem sind viele in die Bundesrepublik geflohene Roma bei uns mittlerweile gut integriert – obwohl ihnen jahrelang ein Aufenthaltstitel verwehrt blieb. Diese bereits angelaufenen Abschiebungen zerstören den Zusammenhalt und das Glück vieler Familien, sie zerstören die beruflichen Perspektiven besonders der jungen Leute, für die diese Abschiebung die erste Vertreibung ihres Lebens ist.

    Die Roma werden wie die Sinti seit sechs Jahrhunderten in allen Ländern Europas benachteiligt, ausgegrenzt, diskriminiert und verfolgt. Die Verfolgung erreichte einen grausamen Höhepunkt mit dem Holocaust, als die Nationalsozialisten 500.000 Sinti und Roma in Konzentrationslager deportierten und ermordeten.

    Als ethnische Minderheit mit eigener Geschichte und Kultur leben sie heute in vielen Staaten Europas am Rande der Gesellschaft. Die massive Arbeitslosigkeit, die mangelnde Bildung und der eingeschränkte Zugang zum Gesundheitswesen sind bislang große ungelöste Probleme, die von vielen Regierungen in Europa nicht angepackt werden.“ ————————————————————————————————–

    Ein Oster-Appell, der die Lage der Roma beschreibt und den rechtmäßigen Aufenthalt der Flüchtlingsfamilien in Deutschland fordert, wurde von prominenten Unterstützern an den Bundesinnenminister, die Ministerpräsidenten der Länder und die Innenminister der Länder gesandt.
    Er ist abrufbar unter
    http://www.gruene.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/Oster-Appell_2010.pdf“

  59. Steuern reichen nicht? Wie wäre es, alle Bewohner des Landes zwangsweise zu Rauchern zu machen? Mit der Tabaksteuer könnte man vielleicht noch 5.000 eingewanderte Sudanesen ein Jahr am Kacken halten.

  60. „Noch immer droht den Roma im Kosovo und in anderen Regionen des Balkans Anfeindung und Diskriminierung.“

    Ja, und je mehr von denen sich bei uns einnisten… Bald wird ihnen hier das Gleiche drohen, Frau Roth.

  61. Ist es nicht so, daß vor kurzem eine Fatwa über klassische Musik verhängt wurde?

    Keine Ahnung ob das stimmt was du sagst uns wurde aber erzählt, dass die klassische Musik ohne die Moslems überhaupt nichts wäre. Solche Sachen wie türkische Märsche, Aida, Entführung aus dem Serail wär ohne Moslems völlig undenkbar.

    #67 Sauron; Es wurde doch erst vor wenigen Wochen die geplante Neuverschuldung 2010 mit über 80Mrd bekanntgegeben. Dass das tatsächlich wohl eher nochmal 40 mehr werden, setze ich jetzt einfach mal voraus. Bei von mir geschätzten Kosten von 160Mrd für unsere Schätze, bliebe selbst beim Worst case noch satt was übrig, wenn man diejenigen, die nichts zum Staatshaushalt beitragen, zurück in ihre Herkunftsländer schicket.
    Wie gesagt, das sind Schätzungen, ohne Belege, die auch schwer zu beschaffen wären, weil sowas schlicht nicht erhoben wird.

  62. i> Alle Ausgaben für Bildung, Wissenschaft und Forschung,
    für eine moderne Infrastruktur und nicht zuletzt für die Kultur – oder anders ausgedrückt: alle Zukunftsaufgaben – müssen mit neuen Schulden finanziert werden, die von unseren Kindern irgendwann
    einmal zurückgezahlt werden müssen.

    Von unseren Kindern ???
    Welche unsere Kinder hat er hier erwähnt?
    Ich würde Moslemnachwuchs nicht als „unsere Kinder “ bezeichnen,
    nicht Alle aber sehr , sehr Viele
    Vor allem „Solche “ die uns Spiegel-TV in Hamburg zeigte.

  63. Wie kommt er darauf das jetzt Schluss ist?! Letzlich hat der Staat doch die Schulden beim eigenen Bankensystem und kann dort auch unendlich weitere neue Schulden aufnehmen. Wenn schon, dann müsste doch mal konkrete Kriterien nennen, wann genau das „hard limit“ erreicht ist, was genau die passieren wird mit welchem, erkennbaren Ablauf (starke Inflation, Staatbankrott etc.). Ansonsten sehe ich die bisherige Politik weiterhin vor sich hindümpeln und Schulden machen, für die dann erst wieder der nächste Krieg einen Reset darstellt. Oder hat hier schon mal jemand gehört, dass IRGENDEIN Staat auf dieser Welt seinen Staatsschulden jemals VOLLSTÄNDIG „zurückgezahlt“ hätte?

  64. Wenn die Kohle nicht reicht dann müssen wir eben den Schuldendienst einstellen um unsere Schätzchen weiter durchzufüttern

  65. #9 hypnosebegleiter (07. Apr 2010 10:22)

    Und an welchen Teil der “Bevölkerung” gehen die Milliarden und Abermilliarden an Transferleistungen hauptsächlich ?

    Vor allem an die Rentner und die Pensionäre. Das liegt an der gestiegenen Lebenserwartung. Im Haushalt 2010 sind alleine 80 Milliarden an Bundeszuschüsse für die Rentenversicherung aufgeführt

    Sie vergessen …. DEUTSCHE RENTNER haben Deutschland aufgebaut und haben 40-50 Jahre unermüdlich in die Kassen eingezahlt

    Dass die Regierung diese Kasse bestohlen und geplündert hat um 10 Millionen Analphabeten ein Leben in der Hängematte zu bereiten .. ist ein anderes Kapitel !!

  66. #28 Pete (07. Apr 2010 10:46)
    Wirklich brilliant auch – nicht weniger als Ihre Zusammenfassung selbst – wie der ehemalige Bundestagsabgeordnete Merz seine 11 Nebenjobs bewältigt hat.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,441894,00

    Friedrich Merz hat doch gar kein Interesse mehr als Politiker zu arbeiten, er hat sein Mandat als Bundestagsabgeordneter nur stundenweise pro Woche und zum knüpfen weiterer ihm wirtschaftlich nützlicher Kontakte verwendet.

    Friedrich ist ein klassischer „Raffke“ !

    Ausserdem ist er mit seinen finanzpolitischen Thesen für Politikinteressierte (also ca. 20 % der Deutschen) interessant, aber ist mit seinem „Anwalt/Elite“ Auftreten nicht der breiten Masse vermittelbar.

  67. #68 Eurabier (07. Apr 2010 12:40)
    Roma, die gut integriert sind?

    Die Zigeuner verkleiden sich immer häufiger als Muslime, worüber die Muslime sehr verärgert sind (da sie so betteln). Sie betteln Salamaleikum sagend und die Frauen tragen die Kopftücher auf die moslemische Weise.
    Hier zb ein Auszug aus einem Blog (leider auf französisch), in dem sich Muslime darüber ärgern, und es Missbrauch ihrer Religion nennen. Schlimm natÜrlich auch , dass diese Zigeuner immer die ganz kleinen Kinder zum Betteln durch die U-Bahn schicken.
    http://www.yabiladi.com/forum/gitans-apprennent-arabe-pour-mendier-1-1066925.html

  68. Das was Merz offen ausspricht wissen wir doch schon seid mitte der 80er Jahre.

    Allein die Rente ist ein Pyramidenspiel das nicht aufgeht. Wer glaubt denn das Aufgrund der demographischen Entwicklung es möglich ist das ein Arbeitnehmer seinen Lohn, zwei Renten plus seine eigene Rente und zusätzlich die private Rente erwirtschaften kann???

    Dazu kommen Millionen Menschen hier im Land die fern jeder Bildung und arbeitsfähigkeit sind. Geschweige denn überhaupt arbeiten wollten.

  69. Ohne die Massenmigration würde sowohl unser Gesundheitssystem wie auch das Sozialsystem problemlos funktionieren. Kein deutscher bräuchte sich wegen Arbeitslosigkeit Sorgen zu machen und es wäre auch genug Geld für unsere Kinder da.

  70. # 77 Bernd_das-Brot:
    Du fällst wie so viele auf das Geschwätz der Linken rein. In der deutschen Neid-Gesellschaft ist ja Geldverdienen schon lange eine Schande! Friedrich Merz ist ein erfolgreicher Anwalt und ein kompetenter Wirtschafts- und Finanzfachmann. Mit solchen Leuten an der Spitze könnte es aufwärts gehen. Und mit der Ober-Niete Merkel hat er noch eine Rechnung offen. Wenn Merz, der als erste Politiker die „Deutschen Leitkultur“ gefordert hat, wieder politische Nägel mit Köpfen macht, bin ich auf seiner Seite. Liebes Trockenbrot, Du kannst dann als Sozialrevolutionär bei NPD oder DVU bleiben…

  71. PS: Ich war letztes WE in der Ruhruniversität Bochum. Der bauliche Zustand dieses grade mal 30 Jahre alten Gebäudes ist eine einzige Katastrophe. Treppen sind wegen Baufälligkeit gesperrt, überall platzt der Beton ab und es rostet die Bewehrung, die Tiefgarage ist ein Loch.

  72. Gibt es Untersuchungen dazu, wieviele Milliarden von den Sozialleistungen jährlich in die Heimatländer der Empfänger abfließen und damit aus der deutschen Wirtschaft?
    Ich vermute mal nein.

  73. #25 brazenpriss (07. Apr 2010 10:42)

    “Teure Einwanderer?”
    Unter dieser Überschrift berichtete DER SPIEGEL, Heft 31/28.07.03, Seite 88, über eine Studie des niederländischen Wirtschaftsministeriums mit dem Namen “Immigration und die niederländische Ökonomie“, die versucht, “die politisch korrekte These von den positiven Effekten der Zuwanderung in alternden Gesellschaften zu widerlegen. . . Das dem Wirtschaftsministerium der konservativen Regierung Balkenende angegliederte ‘Central Planbureau’ bewertet in einer 122seitigen Expertise Einwanderer unter dem Gesichtspunkt von Kosten und Nutzen. . . . In EU-Ländern mit hohem Wohlfahrtsniveau entnähmen Migranten während ihres Lebens mehr aus der Staatskasse, als sie einzahlten. Die Verfasser, drei Ökonomen, versuchen mit statistischen Modellen den Nachweis zu führen, dass schlecht ausgebildete Einwanderer der einheimischen Bevölkerung eher schaden, da sie zu scharfer Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt werden können. . . Für eine typische Einwandererfamilie mit zwei Kindern errechneten sie Nettokosten in Höhe von 230.000 Euro.” Aus unserer Sicht sind das pro Einwanderer 57.500 Euro. Auf deutsche Verhältnisse übertragen wären das bei 7 Millionen Zuwanderern und 3 Millionen eingebürgerten Zuwanderern, also insgesamt 10 Millionen, Nettokosten in Höhe von 575 Milliarden Euro. Diese Zahl entspräche rund 44 Prozent der deutschen Staatsverschuldung von zur Zeit 1.300 Milliarden Euro.

    „Wie schnell sich dies bestätigte, zeigt der letzte Parteitag der CDU: Laut SPIEGEL ONLINE vom 01. Dezember 2003, 17:02 Uhr, “Amüsanter Ton, harte Nachricht” sprach dort Altbundespräsident Roman Herzog das Thema der Zuwanderung an: “Auch Zuwanderung löse die demografischen Probleme mit wachsender Vergreisung und Armut an Kindern nicht. Integrationskosten von bis zu 150 Milliarden Euro könnten nicht geschultert werden.” Es ist bezeichnend, dass diese Aussage, die eine der Ursachen der nicht mehr beherrschbaren deutschen Staatsverschuldung benennt, in den Medien völlig totgeschwiegen wurde. Derart immens hohe Integrationskosten führen natürlich zu einer erheblichen volkswirtschaftlichen Belastung und damit zur Verringerung unserer Wettbewerbsfähigkeit.“

    Mit den Milliarden könnte man schon den ein oder anderen Rentner versorgen…

  74. #52 Eurabier

    Die Bundestagsfraktion der linksgrünen MultikultiphantastInnen hat 69 AbgeordnetInnen, davon sind 29 kinderlos, also 43%
    Hat die KanzlerIn Nachwuchs?

    Das sehe ich bei dieser Gruppe überhaupt nicht als Nachteil für Deutschland an, im Gegenteil, ich hätte da nichts gegen eine Kinderlosigkeit von 100%… 😉

  75. #70 Schmieroel

    … auf der anderen Seite haben sich unsere Herrn Beamten eine eigene Rentenversorgung auf Kosten des Steuerzahlers aufgebaut…

    Was hast du denn geraucht? Solch blanken Unsinn habe ich schon lange nicht mehr gehört. Der deutsche Staat sollte bereits in den 50er Jahren Rücklagen für die spätere Finanzierung der Pensionen bilden. Nur das wurde von der Politik nie getan, sondern man hat bereits damals das gemacht, was in den letzten zwanzig Jahren mit der Rentenkasse geschah: Das Geld sachfremd ausgegeben.
    Fazit: Das deutsche Hauptproblem sitzt in 11011 Berlin, Platz der Republik 1! Bitte dorthin alle Beschwerden richten und keine Neiddebatte lostreten!

  76. @83 vierre pogel

    „Ohne die Massenmigration würde sowohl unser Gesundheitssystem wie auch das Sozialsystem problemlos funktionieren. Kein deutscher bräuchte sich wegen Arbeitslosigkeit Sorgen zu machen und es wäre auch genug Geld für unsere Kinder da.“

    Dieses Argument ist so alt wie doof. Es sei denn irgendjemand würde es einfach mal mit Zahlen aus verlässlichen Quellen belegen. Hast du da Angaben oder gibst du dich mit dem kindischen „Die Ausländer nehmen uns die Arbeit weg.“ zufrieden?

  77. „Ohne die Massenmigration würde sowohl unser Gesundheitssystem wie auch das Sozialsystem problemlos funktionieren. Kein deutscher bräuchte sich wegen Arbeitslosigkeit Sorgen zu machen und es wäre auch genug Geld für unsere Kinder da.“

    Dieses Argument ist so alt wie doof. Es sei denn irgendjemand würde es einfach mal mit Zahlen aus verlässlichen Quellen belegen. Hast du da Angaben oder gibst du dich mit dem kindischen „Die Ausländer nehmen uns die Arbeit weg.“ zufrieden?

  78. #60 WahrerSozialDemokrat (07. Apr 2010 11:41)

    Drei Hauptprobleme müssen in den nächsten 10 Jahren gelöst werden und alle anderen Nebenprobleme, sind nur Teilaspekte dieser drei Hauptprobleme!

    1. Genderismus (Niedergang der Familienstrukturen)
    2. Multi-Kulti-Globalismus (Insbesondere Menschen-Feindideologie Islam)
    3. Finanzsystem (Basierend auf „Zins- bzw. Schuldknechtschaft“)

    Richtig!Aber ob das gelingen wird?Aber wie heißt es doch so schön:Die Hoffnung stirbt zuletzt! 🙂

  79. #29 Zu Ende Denker (07. Apr 2010 10:49)
    Das fehlt mir auch bis heute.
    Das aber wäre der Ansatzpunkt um die bestehenden Probleme endlich einmal im Ansatzpunkt lösen zu können.

  80. #77 Testales (07. Apr 2010 13:09)
    Oder hat hier schon mal jemand gehört, dass IRGENDEIN Staat auf dieser Welt seinen Staatsschulden jemals VOLLSTÄNDIG “zurückgezahlt” hätte?

    wie wäre es mit Venezuela

  81. #7 Gonatodes (07. Apr 2010 10:18)

    Nur wie bitte bekommen wir die ganzen Sozialleistungsempfänger auf unsere Seite, wenn man sie mit Vera am Mittag und Harz IV bereits zu gefügigen Sklaven umerzogen hat? Was haben wir denn womit wir sie als Konservative locken können? Arbeit? Mühe? das ist es was sie als erstes sehen – Anerkennung! Stolz! möchten sie aber zuerst haben.

    Wenn willst du denn mit Arbeit locken, wenn der Arbeitsempfänger genau weiß, für wessen Klientel dann den Arbeitssklaven [70% ca.Türken/Mohammedaner] zu spielen hat? Noch dazu, wenn er einen Beruf hat der direkt mit dem Brennpunktklientel zu tun hat und seine Seele bereits bis ins Mark zerstört worden ist!

    Und Rente sieht der Arbeitslohnsklave bei dem Einwanderungspotential auch keine mehr.

    Das Lockangebot, heißt ABSCHIEBUNG!

  82. #7 Gonatodes (07. Apr 2010 10:18)
    Auch steigert sich kein bißchen die Motivation, wenn du weißt, daß dein Geld für die ganze Desintegrationsindustrie draufgeht und wenn du dann noch schwermüde nach getaner Arbeit mit der U-Bahn fährst und von ebensolcher Klientel noch rentenreif kaputt geschlagen wirst mit lebenslangen Folgen [und dir die politische Gesellschaft einzutrichten versucht, daß Straftäter straffrei bleiben sollen, damit sie später besser resozialisiert werden können,wen interessiert diese kranke Scheiße]
    dann steigert das höchstens den Ausstieg aus dieser Irrenhausgesellschaft!

  83. Steuern reichen nicht für Sozialkosten und Zinsen?

    Aber für die Banken und die Verbrecher, die die Bankenkrise verursacht haben. Bester Beruf der Welt Investmentbanker. Die Gewinne sind für mich und die Verluste für den lieben Steuerzahler. Best business of the world!

    Heiner Geißler hat Recht, wenn er sagt, dass es Geld wie Dreck gibt. Warum werden die Schuldigen nicht zur Rechenschaft gezogen?

    Oder sind wir schon wie Westerwelle sagt bei der römischen Dekadenz angelangt. Die bezieht sich nämlich geschichtlich vor allem auf die Reichen im alten Rom, die rumgehurt und geprasst haben und sich dem Staat gegenüber nicht mehr verantwortlich gefühlt haben.

  84. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die Sozialsysteme in Deutschland und anderen europ. Staaten kollabieren. Der Staat kann nicht endlos Steuern erhöhen und die Verdienenden abschröpfen, die machen das irgendwann nicht mehr mit. Ende, fertig und dann gute Nacht. Die Geschichte wird ausarten wie in ex Jugoslawien.

  85. @ #99 Jaime I El Conquistador

    Über den Sinn und Unsinn der Banekenrettung wurde hier schon viel gestritten. Aber dass Deutschland auf Pump lebt, kann nicht bestritten werden.

  86. # 101 vivaeuropa

    Das wir viele Sozialschmarotzer haben ist unbestritten. Das wir keine Leistungsgesellschaft mehr haben und sich eine faule golfspielende neue Oberschicht gebildet haben ist auch unbestritten. Dazwischen befindet sich die Mittelschicht die zwischen diesen beiden Polen zerrieben wird.

    Das ist unser Problem!

  87. Hallo PI-Redaktion, das war 2000, jetzt sind es 50 Prozent!

    Im Jahr 2000 betrug der Anteil der Sozialausgaben noch gut ein Drittel der Gesamtausgaben des Bundes, zehn Jahre später ist es fast die Hälfte.

  88. der weisen Einwanderungspolitik unserer sogenannten Eliten sei Dank

    auch ja, allerdings vergesst ihr notorisch die deutsche Einheit als weiteren Problem-verschärfenden Komplex zu erwähnen und schlussendlich unterschlagt ihr notorisch das Grundproblem, wobei die Wirtschaft unter der Bedingung des globalen Verdrängungswettbewerbs zu viele Arbeitsplätze an die ausländische Konkurrenz verliert. Schade!

  89. #94 Zorro1967

    „Richtig! Aber ob das gelingen wird? Aber wie heißt es doch so schön: Die Hoffnung stirbt zuletzt!“

    Das ist die alles entscheidende Frage! Ich weiß aber womit es nicht gelingt! Mit permanenter Unzufriedenheit über die Ist-Situation und dem dauernden Beklagen und Beleidigtsein des Nicht-Gehört-Werden! Das ist Lebensinhalt von 68er und Antifa-Islam-Fachos! Auch wird es nicht alleine damit gelingen, mit destruktiven Vorschlägen, die nur darauf abzielen das „Böse“ zu beseitigen! Denn wenn das „Böse“ weg ist, ist es immer noch nicht „Gut“!

    Wir können nicht nur darauf warten, bis alle aufwachen und die Ist-Situation als solche einfach anerkennen, wir müssen sie wecken, in dem wir aufzeigen wie es sein könnte, wenn 1., 2., 3. umgesetzt wird und dafür begeisternd eintreten!

    Natürlich habe ich jetzt kein Patentrezept, aber Ziele, Perspektiven und auch Träume müssen formuliert werden, bei denen möglichst viele einfach ja sagen können! Warnung und Bestandsaufnahme macht vielen Menschen eher Angst und sie verkriechen sich unter die Bettdecke und spielen lieber an sich herum!

    Für Freiheit, Frieden und Demokratie bekommt man mehr Leute auf die Strasse, als gegen Islam, Gewalt und Scharia!

    Das Wofür muss im Mittelpunkt stehen und das wogegen ist nur die Erklärung!

    Das hat nichts mit Hoffnung zu tun, sondern mit Strategie!

  90. #13 rob567

    „Die Schulden werden niemals zurückgezahlt, weder durch unsere Kinder noch durch unsere Enkel.Die Entschuldung erfolgt durch Inflation und/oder Währungsreform.“

    Da bin ich mir auch ganz sicher. Unsere Kinder werden es weder wollen, noch können:

    – Mittel für sich selbst bzw. die Familie, und

    – 2-3 Rentner/Pensionäre, und

    – 2-3 (20-30?) „Sozialhilfeempfänger“, sowie

    – Zins und Tilgung

    im Schweiße ihres Angesichts zu erwirtschaften. Diejenigen, die können, aber nicht wollen, sind vorher weg.
    Bei denen, die bleiben, ist es egal, dass sie auch nicht wollen: sie können ohnehin nicht. Darum haben Kanada, Australien, USA, Schweiz … auch mit gutem Grund zu denen gesagt:

    ‚Du kommst hier nicht rein‘ !

    b> In dem Zusammenhang mal eine Frage:

    Es ist immer so viel von den immensen Staatsschulden die Rede – aber nie davon, wer GENAU die Gläubiger sind.
    Ich kann es mir zwar ungefähr zusammenreimen, aber hat jemand mal eine Quelle für eine exakte Aufstellung?

  91. #50 karlmartell (07. Apr 2010 11:19)

    #34 Krefelder (07. Apr 2010 10:54)

    Sie denken die Sache nicht zu Ende.
    Wem gehören denn die Grosskonzerne??
    Wem gehört die Deutsche Bank?
    WER sind die Hauptanteilseigner?

    Ackermann etc. sind die kleinen Lichter.
    Werfen Sie gelegentlich einmal die Suchmaschinen an, damit Sie einen Durchblick bekommen. 😉
    <<<<<<<<<<<<<<<<<
    Welche Staaten auf der Welt leisten nix und habn viel Geld?

  92. #68 Krefelder (07. Apr 2010 12:26)
    Genauso verhält es sich auch mit den Arbeitskräften, sind viele davon vorhanden, kann man den Preis ruhig drücken, es wird sich schon jemand finden, der den Job auch für weniger macht.
    <<<<<<<<<<<<<<<<<<<
    Das ist schon wieder rückläufig, ich hab mehr Arbeit denn je weil es mit den Billigen zu viel Stress gibt. Die Rütli-Borats stehen dem Arbeitsmarkt überhaupt nicht zur Verfügung.

  93. #91

    Hab ich doch da einen der Herren erwischt ? – Über die lieben Beamten könnte man sich totlachen, wenns nicht so tragisch wäre. Eine Neiddebatte haben nämlich diese asozialen Penner losgestossen, als sie vorm Bundesverfassungsgericht dafür gesorgt haben, dass die Renten besteuert werden. Ich bezahl für meine Rente,ihr tut das nicht. Aber ihr seid nur ein Sargnagel für dieses Irrenhaus.

  94. Wenn Merz wieder in die Politik geht, wird er noch ein paar Jahre warten. Wenn er dann ruft, braucht er keine neue Partei gründen, sondern er kann von mit einer Abspaltung der Union anfangen.

    Die Aktion Linkstrend stoppen zeigt deutlich wie unzufrieden die Unionsmitglieder sind.

    Zum Thema Migranten drücken die Arbeitslöhne. Das stimmt so nicht ganz.

    Deutschland ist (war) ein Land des Maschinenbaus. Der Elektrotechnik etc. Dafür braucht man qualifizierte Mitarbeiter. Die wandern aber nicht ein.

    Gehe ich nur auf den Maschinenbau ein, muss ich sagen, das Migranten aus Anatolien dort nicht einen Arbeitsplatz wegnehmen. Die Zahl der benötigten Arbeitskräfte sinkt durch die Produktionsverlagerung ins Ausland rapide. Zudem kommen Firmen aus CZ, Polen, Slovenien nach Deutschland und arbeiten hier. Die Qualität gerade der Firmen aus CZ und Slovenien ist sehr hoch. Der Stundesatz für einen Maschinenschlosser beträgt ab 15 € zuzüglich MwSt. Ein deutscher Schlosser möchte aber mindestes 13 Euro brutto die Stunde haben.Das heist der Stundesatz einer Deutschen Firma liegt bei mindestens 35 €….

    Das ist das Problem. Es wird immer nur nicht gesehen.

    Die Migranten kommen in Massen in ein Land, in dem es immer weniger Arbeit gibt. Auch für Hochqualifizierte.

    Alle Bereiche der Industrie die Massengüter herstellen, sind doch schon in China. Hier wird nur noch die Logistik gemacht. Die Logistikzentren sind hochautomatisiert. Und benötigen nur wenige qualifizierte Mitarbeiter. Selbst für Paketdienste gibt es heute schon Förderanlagen, die die LKW vollautomatisch beladen.Und die Qualität der Produkte aus Fernost steigt. (Beispiel: Werkzeug von KS Tools ist vergleichbar mit Gedore, kostet aber die Hälfte)

    Aus meinem Berufsleben weis ich, das z.B. ein namhafter Hersteller von Sonderfahrzeugen (Ich will es nicht genauer spezifizieren, da man sonst den Hersteller erkennt) setzt schwere Getriebe für seine Fahrzeuge aus China ein. Vorerst nur in Sonderserien als Test. Das Getriebe ist der Qualitätsenscheidente Bestandteil dieses Fahrzeuges. Es kostet aus China nur 10 % des in Deutschland gebauten Getriebes!

    Das ist die Globalisierung. Sie hebt das Einkommensniveau der anderen nur in dem Maße an, wie es in unseren Ländern sinkt.

    Und seien wir ehrlich: Jeder will den Toaster für 15€, die Kaffeemaschine für 10 €. Das die zehntausende Arbeitsplätze in der Haushaltsgeräteindustrie hier im Land wegefallen sind, interessiert keinen!

    Der Subunternehmer aus CZ der 15 oder 20 € plus MwSt. nimmt, ist kein Ausgebeuteter. Er fährt in der Regel ein Auto der gehobenen Mittelklasse. Denn in seinem Heimatland zahlt er kaum Steuern…

    Und das ist das Problem. Das wir uns durch die jetzige Form der EU selber gebracht haben.

    Übrigens. Vor kurzem stand in der Zeitung, das Estland die Kriterien für den Euro erfüllt. Von Verwandten die dort leben, höre ich, das sie Probleme haben, Lebensmittel und Konsumgüter zu kaufen.Die Arbeitslosigkeit ist gigantisch…Was also, wenn Estland den Euro und die volle Freizügikeit erhält? Wieviele Facharbeiter werden dann zu uns kommen, und für Billiglöhne arbeiten?

    Daram kann auch ein Friedel Merz nicht ändern!

  95. Merz irrt! Die eingewanderten talente werden die steuern und renten bezahlen.
    so haben er und seine Brut das immer gepredigt und tun es noch heute. Angeblich zahlen die Migranten ja viel mehr ein, als sie kosten.
    wenn dem so wäre, müßte in Deutschland statt Ebbe in der Kasse ja drückender Bargeldüberhang herrschen. Aber die dummen Steuerkartoffeln schnallen es noch immer nicht und wählen brav die Parteien, die ihnen das eingebrockt haben.
    Zuerst bekommt ihr einen 10% Zuschlag zur Lohn- und Einkommensteuer, dann eine CO2-Abgabe, damit sich keiner mehr Heizen und Autofahren leisten kann. Das wird nicht reichen, dann kommt eine Vermögensabgabe (10% der Vermögens an Bar- und Sachwerten auf die kralle des Fiskus. So saniert man den Staat, um weiter die Umvolkung Europas finanzieren zu können. Die EU hat soeben dazu ein Positionspapier erarbeitet.
    Dei Deutschen werden das dankbar schlucken („wir sind so schuldig“, „wir müssen und doch engagieren“, „uns geht es doch sowieso sooo gut“ usw.) Der Rest der europäischen Völker sicher nicht.
    Das ist der Stoff aus dem Revolutionen sind.
    Viel Spaß!

  96. #5 Wir tun was (07. Apr 2010 10:15)

    Die FDP sagt aus populistischen Gründen etwas, holt gleichzeit den letzten Schmodder hier nach Deutschland und macht sich für einen Beitritt Absurdistans in die EU stark.

    Die FDP ist eine staatszerstörerische Partei!

  97. #115 Schmieroel
    Falsch gedacht, liebes Schmieroel, ich war noch nie Beamter!
    Nur mal die andere Seite: Vor über vierzig Jahren – zu Zeiten von Vollbeschäftigung – haben wir einen Schulkameraden abfällig belächelt, als er sagte, dass er nach dem Abschluss die Beamtenlaufbahn einschlagen und ‚Inspektor‘ werden wolle. Heute, wenn’s mal in der Wirtschaft nicht mehr so gut läuft, fängt das Geschrei gegen die ‚Staatsdiener‘ an.
    Im Übrigen: Wenn alle Rentner auf dem gleichen Niveau wie Sie und Ihre Sprache sind, dann gute Nacht, Deutschland.

  98. #120

    Wer mit dem Niveau angefangen hat kann jeder bei #91 sehen. Also schön auf sein Glashaus aufpassen… Gute Nacht Deutschland wird man sagen müssen. Nichts anderes war meine Aussage. Wir können uns hier ausseinandersetzen wie wir wollen, wir werdens nicht ändern.

  99. Wenn Friedrich Merz wirklich „einer der brillantesten Köpfe, den die CDU zu bieten hat“ sein sollte, dann ist es um die CDU wirklich schlimm bestellt. Sein Buch „Mehr Kapitalismus wagen“ erschien pünktlich zum Zusammenbruch der Finanzmärkte. Er ist mit solchem Finazhai-Lobbyismus mitschuldig, wenn unsere Gesellschaft am Egoismus zerbricht.

  100. was meint ihr wohl warum die CDU Winsler den Merz abgemeiert haben? Die sind nicht so blöd, daß sie die Wahrheit der anstehenden Staatspleite nicht erkennen, aber niederträchtig genug sie achselzuckend in Kauf zu nehmen. Gibts was wirksameres Land und Volk zu vernichten? 2.000.000.000.000 Euro Schulden, da wird der garantiert kommende Anstieg der Zinsen zum Menetekel. 5%? 6%? 8%? dann fressen die Zinsen den Haushalt auf, von der Tilgung ganz zu schweigen. Spätestens dann ist Schluß mit der Sozialgießkanne, dann wird abgerechnet. Für die eingeborenen Schafe heißt das Verlust des Einkommens, Entwertung aller Vermögen vom Sparbuch bis zum Depot, Vermögensabgabe, das alles fast sicher garniert mit einem möderischen Bürgerkrieg. Oder glaubt jemand wirklich die gemästeten Invasoren werden den Verlust des Schlaraffenlands tatenlos hinnhmen? Besitz her oder „Isch mach disch Messer“ heißt dann die Parole. Die Waffen haben die treudoofen Eingeborenen ja schon abgegeben

Comments are closed.