Dudley AugenzeugenDie Dachbesetzung von EDL-Leuten über dem Grundstück einer geplanten Moschee in Dudley (PI berichtete) endete damit, dass die beiden Jungs, die sich „Snowy“ und „Leon“ nennen, durch schwer bewaffnete Polizeieinsatzkräfte vom Dach des Gebäudes vertrieben worden sind. Mehrere Augenzeugen berichten von deutlich sichtbarer Gewaltanwendung seitens der Polizei.

Gemäß EDL-Angaben befinden sich die gestern Festgenommen auf der Bliston Polizeiwache in Wolverhampton. Man gewährt ihnen angeblich nicht einmal das Recht, einen Anruf zu tätigen. Die Polizei meint dazu „ihre Menschenrechte wurden auf später verschoben“.

Augenzeugenberichte aus Dudley:

„Ujac“: Wir haben die Polizeibrutalität an diesem Nachmittag von ihrer übelsten Seite gesehen. Sie flogen mit dem Hubschrauber direkt über das Dach, um den Lärm des Angriffs vor der EDL zu verbergen. Von unten aus sahen wir Polizisten in voller Kampfausrüstung und Pistolen auf dem Dach. Ich selbst und einige andere sahen, wie einer der Polizeibeamten „Leon“ siebenmal gestoßen hat. Ich und andere aus meiner Abteilung werden für die Jungs vor Gericht als Zeugen aussagen, wenn es nötig ist. Es war einfach nur ver*** beschämend.

Diese Aussagen bestätigt „Bolton Babe“, von der die Fotos stammen:

„Ich war in Dudley gestern. Ich sah, wie die Polizei einen unserer Jungs auf dem Dach geschlagen hat.“

„Agamemnon“: Ich war dort und kann sagen, die Polizei war nicht sehr hilfreich uns gegenüber. Muslimgangs streiften durch die Straßen und suchten nach uns. Wir hatten gehört, dass eine große Gruppe von der Hauptmoschee her kommt. Einige ortsansässige uns etwa 10-15 EDL-Leute waren in dieser Richtung unterwegs. Diese Muslimgruppe kam schreiend um die Ecke und bellte nach unserem Blut. Eine Gruppe Polizisten war dabei, aber die spazierten einfach weiter, als schlenderten sie durch den Park. Die Ortsansässigen ergriffen die Flucht, woraufhin sich auch die EDL-Leute zurückziehen mussten. Wir können ihnen deswegen keine Vorwürfe machen. Sie wären von den Muslimen nur gejagt worden.

„Lurch“: Ich war um 1 Uhr nachts auf dem Heimweg von der Demo, aber die Hauptstraße war gesperrt, also parkte ich beim Kino. Ich war unterwegs die Straße hinauf, da knallte vor mir eine Autotür. Jemand rief: „Du hast ver*** Nerven, hierher zu kommen, du ver*** weißer Idiot.“ Der Mann und seine „Kumpel“ stiegen aus dem Auto und einer von ihnen packte mich an meiner Kappe und fragte mich, wohin ich gehen wolle. Ich sagte: „Nach Hause. Ich bin nur hergekommen, um zu sehen, worum es bei dieser Aufregung hier geht und meine Neugier zu stillen.“ Da schlug mich dieser Moslem auf den Hinterkopf und ich verlor das Bewusstsein.

Als ich wieder zu mir kam, hatte ich ver*** Schmerzen … Ich ging zur Polizei, aber die ließ mich nicht durch, obwohl sie sahen, dass ich immer noch etwas benommen war und schickte mich zurück. … Als ich mich auf die Bordsteinkante setzte, kam einer der Polizisten und brachte mich zu den Sanitätern. Die checkten mich durch und schickten mich dann nach Hause.

Augenzeugen-Video zu den Ereignissen in Dudley:

Gegenwärtig demonstrieren EDL-Anhänger vor der Polizeiwache für die Freilassung der inhaftierten Mitglieder.

» Kontakt zur zuständigen Polizei der West Midlands: contactus@west-midlands.pnn.police.uk

West Midlands Police
Bilston Street
GB Wolverhampton WV1 3AA

image_pdfimage_print

 

56 KOMMENTARE

  1. Die größten Verbrecher der Menschheit sind/waren Politiker, und Justitia dessen Handlanger.

  2. Die Polizei meint dazu “ihre Menschenrechte wurden auf später verschoben”.

    Noch Fragen, auf welcher Seite die Polizei steht? Wo sind denn all die tapferen Polizisten, die ja angeblich so genau wissen, wie schlimm es aussieht und die nur von ihren Vorgesetzten daran gehindert werden, endlich „aufzuräumen“? Wo sind die Polizisten, die auf unserer Seite stehen?

    Wo sind sie?!

    Die Leute von der EDL sind die Geschwister Scholl unserer Zeit.

    Für die Verachtung, die ich gegenüber der Staatsmacht habe, gibt es kein Wort, in keiner Sprache.

  3. Hoffentlich erleben wir noch, dass diese Jungs für ihren Mut mit einer Medaille ihrer Regierung ausgezeichnet werden.
    (Man wird doch wohl noch träumen dürfen…)

  4. Respekt, so viel Mut müssen wir auch irgendwann aufbringen.Unbequem sein, so das keiner mehr weg sehen kann.

  5. Auch in England zeigt die Polizei für welche Kräfte sie einsteht.
    Die Polizei gehört nicht zu den Beschützern der Demokratie. Vielleicht ändert sich das bald? Es bleibt sehr zu hoffen.

  6. Zivilcourage scheint auch in England seit der Einwanderungsschwemme ein Fremdwort zu sein.

  7. Die englische Polizei mit ihrer Ausrüstung könnte eh keine Muslime stoppen, die Ausrüstung ist so unterirdisch, da kann man einen kompletten Polizeizug mit ein paar Mann aufhalten.
    Die sollten sich mal die Videos aus dem Kosovo geben lassen in dem ähnlich ungeschützte Soldaten gegen Randalierer vorgehen mussten. Da kann ich nachvollziehen, dass sie aus Überlebensinstinkt lieber die friedlichen EDL Leute des Platzes verweisen.

  8. #8 Valentino
    Sind die Ergebnisse manipuliert oder von Musels gehackt worden ?

  9. Für eingeborene Europäer gibt es keine Menschenrechte. Das wissen wir doch schon lange.

  10. @#12 FreeSpeech Jep die Frage was höher wiegt, der Hausfriedensbruch oder die Abwehr einer Notlage.

  11. Benutzerbild von Liz

    Registriert seit: 04.05.2009
    Beiträge: 102
    Renommee-Modifikator: 2
    Liz befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

    Standard Geert Wilders benötigt dringend Hilfe
    http://europenews.dk/de/node/31986

    Geert Wilders benötigt dringend Hilfe

    Geert Wilders 4 Mai 2010
    Übersetzung:LIZ/EuropeNews

    Es sind noch vier Wochen bis zu den Parlamentswahlen in den Niederlanden, Geert Wilders und die Partei für die Freiheit befinden sich in einem Kampf um Leben und Tod gegen die Kräfte des Dschihad. In den letzten Jahren ist Geert Wilders zu einem internationalen Symbol für den Kampf gegen den Islam geworden

    Die Partei für die Freiheit hat staatliche Zuschüsse verweigert, um unabhängig zu bleiben. Alle anderen holländischen Parteien erhalten Zuschüsse des Staates. Deshalb sieht sich die PVV einer ernsthaften Herausforderung gegenüber, um diesen Wahlkampf erfolgreich zu überstehen. Das holländische staatliche Fernsehen hat sich einer massiven Kampagne angeschlossen, um die PVV in den Dreck zu ziehen.

    Die Partei für die Freiheit benötigt dringend Ihre Hilfe. Jede Spende ist Willkommen.

    ING Bankkonto der Stichting Vrienden van de PVV in Den Haag: 67.04.72.344

    IBAN: NL98 INGB 0670 4723 44
    BIC: INGBNL2A

    Postanschrift:
    Postbus 20018
    2500 EA Den Haag

    Es gibt auch die Möglichkeit über Paypal zu bezahlen auf der englischsprachigen Website:

    http://www.geertwilders.nl
    __________________

  12. You police wankers should rough up those ragheads from the desert and not your own people.

    Gawd, what is this world coming to. You’re gonna let let this red haired, child molesting, epileptic fuckup from Arabia take over your country ?

  13. Meine E-Mail ist raus. Vielleicht ein wenig holprig, aber es ist klar, dass ich kein Verständnis für die anhaltende Ingewahrsamnahme der EDL Leute habe.

    Die Personalien sollten sie ja mittlerweile notiert haben, oder haben die den Bleistift verlegt?

    Wenn das irgendwelche Linke gewesen wären, die eine Baustelle eines ihnen nicht genehmen Vorhabens besetzt hätten, hätte ihnen die Polizei noch eine heiße Suppe gebracht. Aber so….

    Und wenn es Berichte über Gewalt durch die Polizei gegen Linke gegeben hätte, wäre – wohl kaum anders als bei uns – noch vor Ort ein Untersuchungsausschuss eingerichtet worden. In Deutschland von Thierse; der wäre ja ohnehin vor Ort gewesen.
    Aber da haben Leute keine Linke Gesinnung, da scheint man anders durchgreifen zu wollen.
    Überall der gleiche Mist.

    Da wird man doch mal fragen dürfen.

    Schließlich sind wir EU Bürger! Wir dürfen auch von der englischen Polizei Rechenschaft hinsichtlich ihres Verhaltens verlangen.

  14. Widerstand gegen ProNRW
    In Soest haben fast 200 Bürger gegen eine Wahlkampfveranstaltung der als rechtsextrem geltenden Wählerinitiative Pro-NRW protestiert. Einzelne Demonstranten bewarfen den Bus der Inititiative mit Flaschen und Eiern und riefen „Nazis rauß“. Zu der Kundgebung hatte der Intigrationsrat der Stadt Soest aufgerufen. Die etablierten Parteien und der Deutsche Gewerkschaftsbund waren dem Aufruf gefolgt.
    04.05.10
    http://www.wdr.de/studio/siegen/nachrichten/index.html#r2

    Rechtschreibung Original WDR

  15. #2 killerbee (04. Mai 2010 21:09)

    Die Leute von der EDL sind die Geschwister Scholl unserer Zeit.

    Volle Zustimmung!

    Ich habe es schonmal geschrieben und schreibe es wieder: BRAVO EDL!

    Diese Männer und Frauen haben einen bewundernswerten Mut – und sind damit Vorbilder für ganz Europa!

  16. #23 Alkibiades (04. Mai 2010 22:00)

    Been to the UK many, many, many times and talked to UK people on the phone every goddamned day of my professional life.

    I know the country and the people mate !

  17. @#27 Jens T.T Gibt es doch, nur die melden sich nicht, abgesehen davon glaube ich langsam, wenn ich deren Texte lesen, dass diese Gruppe nicht mit den Werten der EDL zu tun haben. Klingt mehr nach Diskussionsverein.

  18. Es gibt eine SICHERE Methode, um den Bau einer Moschee zu verhindern:

    Man legt auf das Baugrundstück eine Schweinehälfte.

  19. An die Person die sich „Der Judas“ nennt, klingt nach einem geistig fehlgeleiteten Troll!
    Armer Irrer!

    Ist das ehem. Empire nun zum Empire of evil verkommen! Menschenrechte gelten nur ab einer ungepflegten Bartlänge von 60 cm und einer Windel auf dem Kpf, dabei sollte man permanent wirres Zeugs reden! Nein es ist nicht unser Tatterkreis Thierse gemeint, sondern der Klabautermusel!

  20. #30 Hokkaido (04. Mai 2010 22:25)

    Solche Aktionen gabs schon mit Schweineblut & Co. !

    Bringt nichts, dann kommt ein islamischer Vodooo Prieser und macht mit Allahs Wille alles wieder rein 🙁

  21. @#33 Roland Kenne von beiden Leute, sehe da kein Problem mehr. Die anderen machen sowieso nichts.

  22. #33 Roland (04. Mai 2010 22:32)

    #34 ZdAi (04. Mai 2010 22:35)

    Ja, es ist leider so, dass es schlußendlich auf massivste Radikalisierung der Resteuropäer hinauslaufen wird.

    Weil massiv unterdrückt wird. Wir alle werden mit der Masseneinwanderung aus der 3. Welt erpresst:

    „Halte still, oder wir vernichten Dich als Person!“

    Es ist unerträglich.

  23. Wie sehr kann das Rechtssystem eines demokratischen Staates pervertieren???

    Die Aufregung im In- und Ausland war groß, als die Kölner Staatsanwaltschaft die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens gegen einen Kommunisten wegen dessen antisemitischer Hetze vor dem Kölner Dom mit einer unfaßbar-skandalösen, lächerlichen Begründung ablehnte:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article6572587/Anti-israelische-Hetze-bleibt-in-Koeln-straffrei.html

    Nun aber ermittelt die Kölner Staatsanwaltschaft – nicht etwa gegen den antisemitischen Hetzer Walter Herrmann, sondern gegen PI!

    Warum? Während der Kommunist Hermann in Köln ungestraft gegen Juden hetzen darf und die Justiz keinen Handlungsbedarf erkennen kann, wird die Staatsanwaltschaft plötzlich sehr aktiv, weil sich ein ebenfalls antisemitischer Kommunist, der Frankfurter „Pfarrer“ Christoph Stoodt, von PI „beleidigt“ fühlt:

    http://antinazi.wordpress.com/2010/05/04/staatsanwaltschaft-koln-ermittelt-wegen-beleidigung-gegen-politically-incorrect/

    An diesem Vergleich wird deutlich: Als unabhängig, unparteiisch, neutral und nur der Verfassung verpflichtet kann man die Justiz in Köln nicht bezeichnen. Eher als verlängerten Arm der etablierten Parteienkaste, die ihre antisemitische Gesinnung vor der Öffentlichkeit nur noch schwer verbergen kann.

    Als Demokrat und Gegner des Antisemitismus verurteile ich das Verhalten der Kölner Justiz auf das Schärfste!

  24. email an
    @ Police of West Midlands

    Dear Policeman

    When we see the pictures of Dudley and how you handle with your own British people instead to protect them before the followers of the pedophile Barbar, the first terrorist (*) in mankinds history, we decent people across Europe as just shocked and ashamed.

    Wake UP!
    You are treating your own people like terrorists while you protect the followers of the terrorist.
    AND YOU KNOW THAT VERY WELL!

    SHAME AGAIN OVER YOU!

    Herbert Pedron
    Prague
    http://www.herbertpedron.com

    (*) I have been made victorious with terror … [Mohammed] Bukhari 4:52:220

  25. #40 Mastro Cecco (04. Mai 2010 23:00)

    Wegen genau solcher Figuren, wie dem “Pfarrer” Stoodt bin ich vor fast 30 Jahre aus der ev Amtskirche ausgetreten und bereue es nicht.
    Ich kann überall wo ich bin, eine Bibel aufschlagen und darin lesen, oder in stiller Andacht beten. Dafür brauche ich keine steuereintreibende Evangelisch- sozialistische Amtskirche.

  26. #22 AlterQuerulant (04. Mai 2010 21:57)

    Widerstand gegen ProNRW
    In Soest haben fast 200 Bürger gegen eine Wahlkampfveranstaltung der als rechtsextrem geltenden Wählerinitiative Pro-NRW protestiert. Einzelne Demonstranten bewarfen den Bus der Inititiative mit Flaschen und Eiern und riefen “Nazis rauß”. Zu der Kundgebung hatte der Intigrationsrat der Stadt Soest aufgerufen. Die etablierten Parteien und der Deutsche Gewerkschaftsbund waren dem Aufruf gefolgt.
    —————————————————————————-

    Es ist nicht zu fassen !
    Eine „Initiative“, die teilweise aus Ausländern besteht, ruft die etablierten Parteien eines Landes auf, gegen die eigene Verfassung zu verstoßen. Was soll man denn dazu sagen ?
    Das stinkt nach: „Führer befehle, wir folgen !“ Außerordentlicher Kadavergehorsam.
    Und der Deutsche Ganoven Bund dirigiert das Orchester.

    Ich geh mal göbeln…

  27. #37 Roland

    In letzer Zeit sagen leute oft zu mir: „Du solltest Politiker werden.“ Wenn ich so einen Beitrag aus Dänemark sehe möcht ich mir lieber ein Bike kaufen und ein Hells Angel werden ;o)
    Ich finde für diesen Mut muss ein Artikel auf PI dazu her! „Bollwerk der europäischen Zivilisation“ einfach genial!

    In Deutschland wurden doch vor kurzem Hells Angels und Bandidos „Geschäftsstellen“ durch den Staat geschlossen… sehe ich da etwa Zusammenhänge? o0

    P.S. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie für sich behalten ;o)

  28. Ich werde morgen ein paar Euro für Gerd Wilders spenden,das sollte jeder machen.
    Entweder ist man gegen Islamisierung,oder nicht!

    oben hat ANDRE die daten angegeben

    Kleinvieh macht auch Mist

  29. @Antimusel

    😉
    http://www.pi-news.net/2009/03/kopenhagen-hells-angels-gegen-muslime/

    Und über die Strukturen der HA weiß ich nichts, was über das Buch von Sonny Barger hinausgeht – es scheint sich in Dänemark um ein nationales Phänomen zu handeln, in Deutschland z.B. haben die Angels offenbar kein Problem mit türkisch/muslimischen Mitgliedern
    http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/Bandidos-treten-zu-Hells-Angels-ueber_aid_815715.html

    Ich möchte auch hier nicht weiter abschweifen- mir ging es nur darum, dass angesichts der massiven Gewaltgefahr, der man bei offener Islamkritik ausgesetzt ist, offenbar v.a. Menschen den Mut zu offener Kritik haben, die halt nicht zimperlich sind.
    Angesichts der Tatsache, dass der Staat sich mehr und mehr auf die Seite der Muselmanen stellt (nicht nur in England), braucht man sogar noch mehr Mumm und Risikobereitschaft.

    @ZdAI
    Ich habe gegen Mitglieder beider Gruppen nichts, aber auch gar nichts. Und gute Verbindungen haben noch keinem geschadet 😉

  30. Gute Aktion der EDL. Alles Gute den Leuten dort in England. Laßt euch nicht unterkriegen!

    PS: ich hatte auch schon einmal mit dem Gedanken gespielt, meine unmittelbaren „Mit“-Bürger (zu 95 Prozent Deutsche) mit dem 5-maligen Gebetsruf zu beglücken.

    Und aufzuzeigen, was es heißt, Moscheen in Deutschland oder in unmittelbarer Umgebung zu haben (erst einmal unabhängig davon, was der Islam mit seiner Polit-Ideologie anstrebt).

    Ich habe zum Hinterhof einen Balkon, auf den locker die Beschallung für ein mittelgroßes Rockkonzert paßt. Damit, aufgrund des sehr großen Hinterhofes, erreiche ich immerhin knapp 120 Mietparteien.

    Das wäre mal ein Spaß!

    Und wahrscheinlich auch die Aufkündigung meines Mietvertrages…

  31. Sofort nach der Wahl müssen die Kommunisten und Ökofaschisten, die der Polizei die schändlichen Aktionen gegen die EDL befohlen haben, vor Gericht gestellt werden. Die Beweise für ihren Verrat an den Briten liegen, von ihnen selbst gezeichnet, vor.

    Der Braun könnte noch vor Jahresende im Knast sitzen. Nach Middle-Ages-Art:

    Angekettet und bei Wasser und Brot.

  32. #37 Roland und Antimusel

    So ganz uneigennützig ist es der Kampf der Hells Angels natürlich nicht, denen geht es auch nur um Revierverteidigung ihrer schmutzigen Geschäfte, bitte hier nicht die Falschen glorifizieren.

    Allerdings lass ich mich dann doch lieber von einem Landsmann berauben als von ein Schwarzkopp! In soweit bin ich bei Euch!

  33. Ich konnte mir eine E-Mail an die Pressestelle der EDL nicht verkneifen, denn sie müssen wissen, dass sie nicht alleine sind in Europa:

    Dear Defenders of England,
    I’ve watched your protest on the roof of the mosque in Dudley! I’m really impressed of your courage and feel that our movement against Islamisation of Europe is getting stronger every day! Hold out – I know your activists are persecuted by your rotten and islamophile governement. But never surrender! Please visit the most important Website in Germany: http://www.pi-news.net
    We`re with you in our hearts and our war against the muslim invaders. We must never give up the fight – so come on Europe unite!

    In hope of a peaceful and non-fascislamic future for us and European children,

    ***** from Germany

  34. Vertraulicher Hinweis an den Übersetzer: Du kannst „fucking“ problemlos mit „beschissen“ oder „verdammt“ übersetzen.

  35. Ist das nicht seltsam? Laut Umfragen waren über 80% neulich für ein Minarettverbot in Deutschland und jetzt will man uns bei „WELT ONLINE“ weißmachen, dass fast 70% von über 51000 Befragten GEGEN ein Burkaverbot seien? Ich ziehe daraus folgende Schlüsse: Erstens sitzen diese gottverdammten linken Gutmenschen mit ihrem pol. korrekten Fettärschen wirklich ÜBERALL! Zweitens war die scheinbare Wandlung der „WELT“ zurück zu richtigem Journalismus eine Täuschung! Drittens ist Deutschland und Europa nur noch vor unserer geisteskranken „Elite“ durch tiefgreifende Umwälzungen zu retten!

Comments are closed.