Nach seinem Flugzeugabsturz Anfang Mai hat sich der beliebte Europapolitiker Nigel Farage der Partei „Europa für Freiheit und Demokratie“ jetzt wieder im Europäischen Parlament zurück und zu Wort gemeldet.

Nach seinem berühmt gewordenen Verbalangriff vom 24. Februar gegen EU-Präsident Herman Van Rompuy ist er kein bisschen leiser geworden. Auf der Sitzung des Europäischen Parlaments in Brüssel am 16.06.2010 gab es einen Nigel Farage, wie man ihn kennt und schätzt:

(Mit freundlicher Genehmigung von BIWTV)

image_pdfimage_print

 

71 KOMMENTARE

  1. Das hat gesessen!!Das ist die Wahrheit und nichts als die Wahrheit!! Warum sollen die Deutschen für die faulen, urlaubenden, geldverprassenden, steuerhinterziehenden Griechen arbeiten?? Für Griechen, die ihr eigenes Geld im Ausland in Sicherheit bringen und bei ausländischen Banken anlegen??

  2. Stephan Kramer, Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland, spricht offen aus, was feige BRD-Heuchler nicht zu sagen wagen:

    http://www.taz.de/1/debatte/kommentar/artikel/1/feiger-hass/

    Es reicht nicht aus, für die Opfer des Holocaust an Gedenktagen tolle Reden zu halten und Kränze niederzulegen.

    Wer einen neuen Holocaust verhindern will, muß die Augen öffnen für die Bedrohung durch den neuen Faschismus, der sich in unserem Land unter dem Deckmantel der Religion rasend schnell ausbreitet.

    Der Islam will die „Endlösung“ – wie Hitler.

    Es liegt an uns, das zu verhindern!

    Für Solidarität mit Israel!!!!

  3. Bei uns gibt es nur eine Hand voll Politiker (Gauweiler, Nietsche, Guttenberg) die Eier haben. Der Rest ist beinahe ausnahmslos für die Tonne.

  4. GUT GEBRÜLLT FARAGE!

    der euro gehört abgeschafft und die nationen
    müssen wieder selbstverantwortung übernehmen.

    das gilt auch für die nettozahler, die sich
    endlich um die anliegen der eigenen bevölkerung kümmern sollten.

    die immigration mit ihren verheerenden folgen,
    muss sofort gestoppt werden.
    bzw. immigranten
    die nicht anpassungsfähig/willig sind ausgeschafft werden.

    die staatsfinanzen müssen längerfristig saniert werden, damit die sozialen und technischen infrastrukturen nicht noch mehr
    vor die hunde gehen.

    diese verblendete, selbstgerechte und wohl
    auch korrupte politikerkaste gehört von den
    sesseln gefegt!

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST LEBENSLÄNGLICHE EKELHAFT

  5. Die EU ist eine sozialistische Zwangsgemeinschaft mit zunehmend totalitären Zügen

    Isländer werden gegen ihren Willen in die EU gezwungen!

    Die Isländer werden von ihren PolitikerInnen genauso belogen und betrogen wie wir Deutsche!!!

    «Ich kenne keinen Isländer, der in die EU möchte»

    fast überall in EUropa sind dieselben internationalistischen Volksfeinde an der Macht.

    http://www.bernerzeitung.ch/kultur/diverses/Ich-kenne-keinen-Islaender-der-in-die-EU-moechte/story/24355093

  6. Nigel Farage hatte ich nach seinem ersten grandiosen Auftritt dort eine Email geschrieben. Und nicht im Traum daran gedacht, daß dieser sicher vielbeschäftigte Mann mir antworten würde. Keine Viertelstunde später war eine persönliche Antwort von ihm da!

    Vor allem ist er auch ein Engländer, der wirklich Deutschland liebt.

  7. #1 hundertsechzigmilliarden (19. Jun 2010 16:06)
    .
    du gibst doch gleich mit der frage die antwort.
    weil sie: IHR GELD INS ASLÄNDISCHE BANKEN ANLEGEN! SOZUSAGEN EIN VERDECKTER BANKEN RETTUNGSFOND! hunderte milliarden KREDITE DIE DEUTSCHLAND AUFNIMMT, die über griechenland auf bankenkonten kommen für die wir zinse zahlen und auch noch mit krediten tilgen müssen, für die wir zinsen zu zahlen haben und zwar kreditfinanzirte zinsen…..
    😕

  8. @ #9 Chemikus (19. Jun 2010 16:35)

    Vor allem ist er auch ein Engländer, der wirklich Deutschland liebt.

    Davon gibts reichlich!

  9. immer wenn ich mit der eu hadere ziehe ich mir
    den in dem bericht verlinkten VERBALANGRIFF ein!
    ist so ne art EU-VERDRUSS-TERAPIE!

  10. @ #1 hundertsechzigmilliarden „Warum sollen die Deutschen für die faulen, urlaubenden, geldverprassenden, steuerhinterziehenden Griechen arbeiten?? “

    Dafür gibt es eine klaren und einleuchtenden Grund: ´die Deutschen´ haben 6 Millionen Juden vergast. Dafür müssen sie zahlen, an alle Welt, auch an die Griechen.

  11. Flugzeugabsturz?
    Komisch, dass viele Konseravtive bzw. Rechte Politiker immer wieder an einem Flugzeugabsturz bzw. Autounfall beteiligt sind.

    🙁

    Thomas Lachetta

  12. #2 Mastro Cecco (19. Jun 2010 16:17)

    Stephan Kramer, Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland, spricht offen aus, was feige BRD-Heuchler nicht zu sagen wagen:

    http://www.taz.de/1/debatte/kommentar/artikel/1/feiger-hass/

    Was? Seit wann schreibt der Kramer denn komplette Artikel und Kommentare von PI ab?

    Kann wohl kaum liegen, dass er die „Islamophobie“ auf PI immer und immer wieder vehement mit Antisemitismus gleich gesetzt hat, dieser Narr.

    Kramer, du sprichst in diesem verlinkten Artikel zwar wie wir, aber warum erst Jahre später als PI. Bist du ein geistiger Nesthocker?

    Vermutlich hast du noch immer nicht verstanden, dass jeder Erfolg von PI genau so das Leben von Israeliten retten hilft, wie er hilft Deutsche zu retten.

    Harte und konsequente Islamkritik ist, bei allen Stilblüten, die gerechter Zorn mit sich bringt, noch nie Antisemitismus gewesen, sondern sowohl proisraelisch wie auch für Grundgesetz und Menschenrechte!

    Und Islamkritik ist es, was du hier nachlesen kannst.

    Also lass PI endlich in Ruhe mit deiner Hetze, sondern lass uns uns selbst und damit gemeinsam Israel und die Israeliten beschützen.

  13. #14 herrero

    @ #1 hundertsechzigmilliarden “Warum sollen die Deutschen für die faulen, urlaubenden, geldverprassenden, steuerhinterziehenden Griechen arbeiten?? ”

    Dafür gibt es eine klaren und einleuchtenden Grund: ´die Deutschen´ haben 6 Millionen Juden vergast. Dafür müssen sie zahlen, an alle Welt, auch an die Griechen.

    Na wunderbar! Dann kriegt Griechenland außerdem ja auch noch jede Menge Kohle von Kambodscha (Pol Pot), Russland (Stalin) und der Türkei (Armenien)!

  14. #15 herrero (19. Jun 2010 16:52)

    Quatsch, die EU bringt dem deutschen Export den Vorteil eines riesigen Binnenmarktes. Deutsche Exportindustrie lebt nur noch aufgrund dieses Marktes. Dass dieser Binnemarkt jetzt stark seine Vorteile für Deutschland verliert, liegt nicht nur daran, dass die Griechen nicht genug bekommen können.

  15. Der Mann spricht mir aus der Seele. Ich wünschte, wir hätten auch so jemanden in Deutschland. Wie kann man Nigel Farage unterstützen?

  16. #20 suurbier

    Der Mann spricht mir aus der Seele. Ich wünschte, wir hätten auch so jemanden in Deutschland. Wie kann man Nigel Farage unterstützen?

    Indem Du ihm wenigstens eine Email schreibst. Ihr dürft nicht immer nur unseren Feinden Emails schicken, sondern auch mal unseren Freunden. Wenn ein Mann wie Nigel Farage dort schon für uns spricht, dann sollte er auch merken, daß wir das mitbekommen und ihm dafür danken.

  17. #2 Mastro Cecco (19. Jun 2010 16:17)

    und das Witzige ist, dass einige Kommentatoren in der taz diesen Text von Kramer, der genau so von jedem beliebigen PI-Leser geschrieben sein könnte, auch noch gut finden. Ist das nicht Ironie!

  18. *****************************************************
    #19 Marmor (19. Jun 2010 17:03)

    Quatsch, die EU bringt dem deutschen Export den Vorteil eines riesigen Binnenmarktes. Deutsche Exportindustrie lebt nur noch aufgrund dieses Marktes.
    *****************************************************

    Wie dämlich musst Du sein diese hirnverbrannte MSM-Gequatsche hier runterzuleiern!!!!!!
    Vielleicht geben sich die ganzen verblendeten Spinner Deinesgleichen mal die Mühe zu realisieren, dass Deutschland schon lange vor der verkommenen EU_Gründung die wirtschaftlich stärkste Macht war und deutsche Güter weltweit schon immer gefragt waren und sind!!!
    Deshalb – umd deutsche Wirtschgaftsdominanz zu brechen – wurden zuerst 2 Weltkriege vom Zaun gebrochen, dann die EU zusammengeafft und zuletzt der Euro eingeführt.
    Das alles hat noch nicht gefruchtet – den Rest geben diesem Land ungebildete Plappermäuler und Denkverweigerer wie DU!!!

  19. ******************************************************
    #15 herrero (19. Jun 2010 16:52)
    …die Deutschen´ haben 6 Millionen Juden vergast.
    ******************************************************

    Ach ja??
    Haben sie das..????

  20. #24 ananasmaus (19. Jun 2010 17:28)

    Wie dämlich musst Du sein diese hirnverbrannte MSM-Gequatsche hier runterzuleiern!!!!!!

    Meine „Dämlichkeit“ liegt vielleicht mehr an meinem IQ und weniger an den MSM. 😉

  21. #25 ananasmaus (19. Jun 2010 17:34)

    #15 herrero (19. Jun 2010 16:52)
    …die Deutschen´ haben 6 Millionen Juden vergast.

    Ach ja??
    Haben sie das..????

    Ja!

  22. @#26 Marmor (19. Jun 2010 17:36)

    Schon klar…. aber ich wollte ausnahmsweise mal nicht so direkt sein…

  23. #29 ananasmaus (19. Jun 2010 17:38)

    @#27 Marmor (19. Jun 2010 17:37)

    Na, wenn DU das sagst…

    genau: … dann müsste man mich wohl in eine Gaskammer stecken, oder?

  24. Kann Farage nicht mal einen Beitrag für PI schreiben?
    Lieber Stefan Herre, ob Sie anfragen könnten?

  25. #1 hundertsechzigmilliarden (19. Jun 2010 16:06)

    Die Türken machen es nicht anders, nur direkt vor unserer Nase und nichteinmal heimlich.

  26. @#30 Marmor (19. Jun 2010 17:41)

    Bitte… verschone uns mit Deinem Geistesmüll…. wir haben Dein „Niveau“ schon genug genossen….

  27. #2 Mastro Cecco (19. Jun 2010 16:17)

    Es reicht nicht aus, für die Opfer des Holocaust an Gedenktagen tolle Reden zu halten und Kränze niederzulegen.

    Wer einen neuen Holocaust verhindern will, muß die Augen öffnen für die Bedrohung durch den neuen Faschismus, der sich in unserem Land unter dem Deckmantel der Religion rasend schnell ausbreitet.

    Der Islam will die “Endlösung” – wie Hitler.

    Es liegt an uns, das zu verhindern!

    Habt Ihr Euch nicht im Namen geirrt? Der Stephan Kramer vom ZdJ den ich kenne, sprach vor Kurzem aber noch gaaaaaaaaaaaaanz anders.

  28. ananasmaus, im Grunde muss euch keiner mehr ernst nehmen. Die reale Gefahr kommt von links und aus einer 1400 Jahre alten Ideologie.

  29. #33 Ausgewanderter (19. Jun 2010 17:50)

    „Habt Ihr Euch nicht im Namen geirrt? Der Stephan Kramer vom ZdJ den ich kenne, sprach vor Kurzem aber noch gaaaaaaaaaaaaanz anders.“

    Ja, der hatte noch nicht mal begriffen, was vor Gaza abging, als PI schon ausführlich darüber berichtet hatte.

  30. Neulich gab es hier auf PI eine Diskussion über den Anteil wirklicher Nazis. Das war unter dem Artikel über die Demo der Antideutschen.

    Es wurde als Problem erkannt, dass hier zu selten braunen Kommentaren widersprochen würde.

    Ich kann mir das nicht vorwerfen. Was ich dabei von dem Pack übergebraten bekomme ist auch ganz schön ekelig:

    #38 ananasmaus (19. Jun 2010 17:59)

    @#36 Marmor (19. Jun 2010 17:54)

    nananana…. jetzt nicht ablenken!
    Der erkannte Geistesgestörte hier bist DU.
    Ein primitives, dämliches Gutmenschlein – vermutlich mit Mundgeruch…

    Soviel Scheisse kann schließlich nicht spurlos aus Deinem Maul tropfen…

    Aber ich bin „Kritik“ ja gewöhnt, lol 😉

  31. ananasmaus, deine Sorte Brut ist hier, wo ich wohne, faktisch ausgestorben. Deines Geistes Zwillinge, die geballte „südländische“ Migration, macht einem hier dafür die Existenz um mehr immer unmöglicher.

  32. =========
    Achtung: Durchsage

    =========

    Der kleine ananasmaus möchte aus dem Kinder-Paradies abgeholt werden.

    =========

  33. #41 Grindcore

    die NPD versucht, PI für ihre Politik zu instrumentalisieren. Dabei würde alles, was PI verspricht, auf der Strecke bleiben:

    gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

    Das ist weder was für die LINKE noch für ihren geistigen Konterpart von der NPD.

  34. @40 und @41

    ich glaub eher ihr habt was an der kandel.

    @ananasmaus

    recht haste,aber du siehst ja-wer es ausspricht ist nazi….

  35. @marmor

    du solltest dir einen anderen ton zulegen.jeder hat ein recht auf seine meinung und darf sie auch äußern-nur dummköpfe werden beleidigend.

  36. #2 Mastro Cecco

    Ich bin jetzt ebenfalls völlig überrascht. Ist das wirklich der gleiche Kramer, der hier vor ein paar Monaten wegen seiner bescheuerten Aussagen zum Antisemitismus/Islam angegriffen wurde? Egal, ich freue mich über jeden, der irgendwann zur Vernunft kommt. Bei den meisten Leuten wie Roth, Edathy usw. habe ich daran aber starke Zweifel.

  37. #45 islamistmuell (19. Jun 2010 18:23)

    @marmor

    du solltest dir einen anderen ton zulegen.jeder hat ein recht auf seine meinung und darf sie auch äußern-nur dummköpfe werden beleidigend.

    Die schweigende Mehrheit der werten Leser von PI mögen sich ihr eigenes Urteil bilden!

    😉

  38. Tja, Mausi, gewöhn Dir nen anderen Ton an und Du kannst Deine Argumente möglicherweise anderen Teilnehmern näherbringen.

    Nur mit Rumprollen wird das nichts.

  39. #46 KDL (19. Jun 2010 18:25)

    Auch ein Herr Kramer kann (und will) die Fakten nicht ewig ignorieren (müssen).

    Er hat -wie viele andere- viel zu lange die Hymne der politischen Korrektheit, das Lied von der „Islamophobie“, mitgesungen.

    Wie es scheint, hat der ZdJ endlich den Mut gefunden, sich von der erdrückenden Umklammerung durch proislamische Kräfte zu befreien (oder versucht dies zumindest).

    Der hervorragende Beitrag von Stephan Kramer auf der Kommunistischen Tageszeitung (TAZ) darf vom Islamkritiker mit allergrößter Genugtuung gelesen werden, er stärkt die Gewißheit, auf der richtigen Seite zu stehen.

    Es ist genau das, was in der Demokratie eigentlich Alltag sein sollte: Man disktuiert miteinander, man versucht, den Gegner durch gute Argumente zu überzeugen.
    Wenn einem das gelingt, sollte man sich darüber freuen, anstatt nachtragend zu sein und dem ehemaligen Gegner dessen frühere falsche Meinung ewig vorzuwerfen.

    Der Kampf gegen den islamischen Faschismus erfordert ein breites gesellschaftliches und politisches Bündnis.
    Argumentative Unterstützung aus den Reihen des ZdJ können wir gut gebrauchen.

  40. Danke, nicht die mama!

    Wie also bereits gesagt, bevor es hier deswegen laut wurde. Griechenland wird nicht wegen der Judenmorde künstlich am Leben erhalten.

  41. #51 Mastro Cecco (19. Jun 2010 19:04)

    Der Kampf gegen den islamischen Faschismus erfordert ein breites gesellschaftliches und politisches Bündnis.
    Argumentative Unterstützung aus den Reihen des ZdJ können wir gut gebrauchen.

    Die hätten es oft nötig, von jemandem an der Hand genommen zu werden. PI ist in seiner WIrkung vielleicht lahm, aber der ZdJ ist bisher blind. Soll der Blinde den lahmen leiten?

  42. Der ZdJ hat in der Vergangenheit bewiesen, dass er Karrieren von Personen des öffentlichen Lebens jederzeit terminieren kann. Diese Macht hat viele aufrechte Denker mundtot gemacht.

    Die Reaktionen der westlichen „Freunde“ Israels auf Vorfälle um den Blockadebrecher Marmara haben nun gezeigt, dass Israel von ihnen nicht mehr unbedingtes Recht auf Selbstverteidigung gegen die „Armee Mohammeds“ zugestanden wird.

    Ich frage mich, ob dieser Wandel, es wandelt ja in diesem Zusammenhang nicht nur die Türke gen Teheran, sondern auch die EU gen Ankara, sich demnächst auch auf die bisherige Macht des ZdJ in Deutschland auswirkt. Könnte durchaus sein.

  43. #51 Mastro Cecco

    Danke für die ausführliche Antwort. Endlich mal was Erfreulicheres.

    Es ist genau das, was in der Demokratie eigentlich Alltag sein sollte: Man disktuiert miteinander, man versucht, den Gegner durch gute Argumente zu überzeugen.

    Ganz genau! Und dieses Grunddemokratieverständnis ist in Deutschland völlig abhanden gekommen. Es wird nur noch mit Argumenten unter der Gürtellinie, mit Dreckschleudern und Nazikeulen argumentiert. Die andere Meinung, jedenfalls wenn sie auch nur ein bisschen vom Mainstream abweicht, wird brutal niedergeknüppelt. Traurig!

  44. leute….ihr solltet euch nochmal den CIA Bericht durchlesen.
    Das schlimme da ist: Jeder gegen Jeden.

    Ich denke es hilft uns allen nicht, wenn wir hier ungerecht gegenüber abweichenden Denkweisen vorgehen. Diese Radikalität hat uns genau dahin geführt wo wir jetzt stehen….

    Und wenn der Mob losgeht, wird man nicht bestehen, wenn man blind wütet… also kommt mal alle von dem Trip runter den einen oder anderen in ne Schublade zu stecken.

  45. Die links-alternative Politik steht in Deutschland unter anderem für Überfremdung und damit Islamisierung. Die Bollwerke der Konservativen und Rechten, der CDU/CSU, wurden von dieser Strömung weg gerissen und treiben nun ebenfalls in Richtung Islamisierung.

    Broder hatte schon früh davor gewarnt, woher die Gefahr des neuen Antisemitismus heute wirklich kommt. Der ZdJ wollte es einfach nicht begreifen. Nun, langsam hat die Entwicklung diese Penner überrollt. Strohhalm ist z.B. PI!

  46. Der Sachverhalt aus dem PI-Artikel
    http://www.pi-news.net/2010/06/bundestag-fordert-israel-zum-selbstmord-auf/
    bestätigt meine Einschätzung.

    Und: Merkel und weitere führende Volks-Angestellte spielen mit einem neuen Holocaust. Und: der ZdJ wird immer unbedeutender. Sosnt hätte er schon vor Jahren interveniert, so wie Broder.

    Dessen Anhörung vor dem Bundestag ist übrigens vom Server der Bundesregierung verschwunden. Wie schäbig unsere Administration doch inzwischen geworden ist.

  47. #19 Marmor (19. Jun 2010 17:03)

    Quatsch, die EU bringt dem deutschen Export den Vorteil eines riesigen Binnenmarktes. Deutsche Exportindustrie lebt nur noch aufgrund dieses Marktes. Dass dieser Binnemarkt jetzt stark seine Vorteile für Deutschland verliert, liegt nicht nur daran, dass die Griechen nicht genug bekommen können.

    Ich widerspreche. Es gibt keinen riesigen Vorteil. Die Freihandelszone der Europäischen Gemeinschaft (EG, später EWG) Vorläufer der EU war vollkommen ausreichend. Die EUDSSR ist nur ein unnötiger Kropf am Halse der Bürger. Das Macht- und Kontrollzentrum Brüssel wurde zum reinen Kontrollzwang der Menschen und zum reinen Eigennutz der Eliten errichtet. Das Machtinstrument/Mafiakartellamt wurde doch nur erschaffen, um die Oligarchie zu erschaffen. Zur Waschanlage von Schwarzgeldern, organisierte Verbrechen/Drogenschmuggelumsätze, illegalen Nuttenhandel (der VW Vorstand kann davon ein Lied trällern), Steuergeldzwangsabgaben der Steuerzahlsklaven Europas (auch Bürger genannt), usw. der korrupten Globalspielern, Politiker, Mafia, Investoren, Eliten, ect.
    —————
    #ananasmaus
    Willst du erzählen die vielen Augenzeugen, die Filmberichte und die KZ wurden sich nur ausgedacht um eine Propaganda gegen Deutsche zu fahren? Bisschen viel Aufwand, oder?
    Und deine Anpöbeleien gegen Mitkommentatoren ist stark muselverdächtig. Bist du ein Muselnazi?

    So und jetzt muß ich Koffer packen fahre morgen mit meim altem VW-Bus in Urlaub. Mal abschalten. Bleibt wacker!

  48. @ Ananasmaus

    Deine Argumente kann ich nicht nachvollziehen, vielleicht liegt es daran, in welcher Form Du sie vorträgst, vielleicht, weil ich anderer Meinung bin….
    Aber Deine Art hier beleidigend um Dich zu schlagen ist „unter aller Sau“, das hat dieses Forum nicht verdient!
    Aber aus der Anonymität heraus ist gut beleidigen, gell?

  49. @ ananasmaus

    Pass mal auf Mausi: es macht viel mehr Spaß mit Dir zu debattieren, wenn Du Deinen Adrenalinpegel ab und an mal runterfahren kannst.

    Du hast zum Beispiel in einer Sache völlig recht: die Vorteile, die man vom angeblich so dollen „Binnenmarkt“ hat, haben sich zum großen Teil von selbst erledigt. Zum Beispiel wurde dem Bürger ja weisgemacht, dass das Im- und Exportieren von Gütern durch den Euro vereinfacht wird. Das wurde längst von Instituten obsolet gemacht. Heute kann jeder preiswert und unkompliziert per Mausklick Gelder um den ganzen Erdball schicken, über Kreditkarten, WorldFirst, PayPal und ähnliche Firmen und Zahlungsmöglichkeiten. Dieses ganze teure Umtauschgedöns von vor noch wenigen Jahren ist doch auch ohne Euro gar nicht mehr aktuell. Das erlaubt auch kleineren Firmen ohne großes Bohai Geschäfte mit fast jedem Land abzuwickeln, ohne Aufwand und große Kosten. Die ganze Planung mit dem Euro stammt halt noch aus Vor-Internet-Zeiten und wurde längst durch eine andere Realität überholt.

    Bleibt noch das Theater mit dem Zoll, aber wenn man bedenkt, was sich unsere deutschen Parteien (ich rede nicht mal von Brüssel) so an Bürokratie ausdenken und die Firmen förmlich damit ersticken, weil sie über ihren Bürokratenteller partout nicht hinausdenken können und sich in jeden Tesafilm-Streifen einmischen, dagegen ist so eine schnöde Zollerklärung ja geradezu ein Witz.

    Meiner Ansicht nach hat sich der Euro für Deutschland als absoluter Rohrkrepierer erwiesen, aber über die wahren Gründe seiner Einführung werden wir wohl so schnell nichts erfahren. Das hat was mit der Bevormundungsmentalität hierzulande zu tun.

  50. Hier noch was aus der Abteilung „Tragikomödie:

    Maxeiner und Miersch 18.06.2010 11:36 +Feedback
    Unter großen Geistern

    Kürzlich durften wir dabei sein, als sich die geistige Elite traf. Bei einer berühmten Schriftstellerin zu Hause umringte man ein multikulturelles Büfett, trank Wein und analysierte die Weltlage. Bekannte Literaten waren anwesend, prominente Journalisten, Intellektuelle, die Posten in höchsten staatlichen Institutionen hinter sich hatten. Das Durchschnittsalter entsprach ungefähr dem von ZDF-Zuschauern.

    Wir lauschten den Ausführungen einer Hauptstadtjournalistin zur Lage der Nation. Kurz gefasst ging ihre Analyse so: Die weltweite Krise hat sich dramatisch verschärft. Das Klima und der Kapitalismus sind am Ende. Schuld haben die Gier und die Spekulanten. Die Kultur wird immer seichter und die Menschen immer egoistischer. Deutschland und der Planet müssen gerettet werden. Gerade die Intellektuellen werden dabei dringend gebraucht. Sie endete mit dem Aufruf: “Ärmel aufkrempeln!” Vorträge dieser Art kennen wir seit den 70gern und können sie im Schlaf mitsprechen. Seither – und wie wir aus Geschichtsbüchern wissen auch davor schon – verschärft sich die Krise unentwegt. Einen Moment lang fragten wir uns, ob die Vortragende versehentlich ein altes Manuskript erwischt hatte, aus der Zeit, als sie die Rettung noch vom Politbüro der KPdSU erhoffte.

    Dass sie die Rolle der Intellektuellen hervorhob, kam jedenfalls gut an, und auch der Wein tat seine Wirkung. Nun begann die Diskussion. Zunächst hielt der Chefredakteur eines Magazins für politische Kultur ein Koreferat. Er stimmte der Diagnose zu, aber mit klügeren Worten. Dabei warnte er die Versammlung eindringlich vor dem Internet. Es mache die Menschen verrückt. Ein Schriftsteller, der einst schon mit Rudi Dutschke den Ku’damm befreit hatte, sagte das Ganze nochmals, mit noch klügeren Worten. Ein Herr vom Fernsehen prophezeite, es werde in Deutschland zu Hungeraufständen kommen und der künftige Präsident Wulff werde sie mit Maschinengewehren niedermähen lassen. Allgemeines Stirnrunzeln. Der Ku’damm-Befreier schlug vor, alle sollten Artikel schreiben, um die Erkenntnisse dieses Abends zu verbreiten. Allgemeines Nicken. Uns verblüffte, was die Meisterdenker alles nicht zur Kenntnis nehmen. Etwa, dass die momentane Krise etwas mit staatlichem Schuldenmachen zu tun hat. Oder dass die apokalyptischen Klimaprognosen unter Naturwissenschaftlern umstritten sind.

    Gegen Ende meldeten sich noch ein paar Gäste ausländischer Herkunft und eine Richterin aus Neukölln zu Wort. Da sie offenbar Kontakt zur Realität besaßen, hatten sie Schwierigkeiten, der Gesellschaftsanalyse zu folgen. Dafür erzählten sie ein bisschen, wie die Welt außerhalb von Schöneberger Stuckdeckensalons so aussieht. Es wurde dann doch noch ein netter Abend. Über Deutschland machen wir uns seither keine Sorgen mehr. Ein Land, das sich solche Intellektuelle leisten kann, ist robust.

    Erschienen in DIE WELT am 18.06.2010

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/unter_grossen_geistern/

  51. Nigel Farage, noch ein Mann der ehrlichen Worte.

    @pi,könnt ihr diesen unsäglichen Neonazi `ananasmaus bitte mal rausschmeissen ❗

  52. Nigel Paul Farage ist der beste Politiker Europas. Er zeigt den Totalitarismus Brüssels auf und hat im Unterschied zu allen anderen Polit-Lakaien Mut und Courage. Wie kam dieser Flugzeugabsturz zustande?

  53. ananasmus, man kann doch auch höflich bleiben, oder.

    Die meisten hier sind sowieso parteiisch und befangen. Neutrale sehen alles anders und wenn man hier gegen politische Korrektheit ankaempft hat das immer nur mit Islam zu tun. Wer was sagt, was irgendwie gegen Juden ist, wird abgeschossen.

    Ich bin eng mit den Juden verbunden durch meine Glauben der ein jüdisch ist. Trotzdem billige ich nicht alles was sie tun und sagen und besonders wenn es um die 6 Millionen geht bin ich sofort auf der Seite der politisch inkorrekten. Die Shoah ist von jenen die daran Interessen hatten hochgespielt worden, sie wird es heute noch und jede Art von Revisionissmus wird abgeleht und als rassistisch verleumdet. Dabei sind mehr als 80% der Revisionisten die dagegen angehen …. Juden.

    Wir werden von der Politik und Geschäftemachern seit tausenden von Jahren belogen, die Hintergründe des ersten und zweiten Weltkrieges, Korea, Viet-Nam, Chile, Irak und so weiter sind vielen unbekannt und meist dient dies wirtschaflichen Interessen und den Interessen jener die sich bereichern wollen oder andere Ziele verfolgen.

    Was mich wundert ist der Fakt dass die Moslims Hitler so verehren wo er doch gerade jenes Instrument in der Hand der Juden war der ihnen den Aufbau des Staates Israel ermöglichte. Rothschild, Max Warburg und die Rockefellers mit J-P Morgan waren doch diejenigen die ihne finanzierten über die United Bank od Amerika und diese Leute die daran ihr grosses Geld verdienten waren doch auch schlussendlich meist …Juden.

    Also, lassen wir diese Debatte denn je mehr man in der Scheisse rührt, desto mehr stinkt es. Meine Mutter war dort, sie und ihre Kollegen haben mir von dort berichtet und obwohl es kein Ferienort war, war es alles andere als das was und die Geschichtemacher der Siegermächte erzählen. Mein Mutter hat 1944 Gräben dort ausgehoben in denen man mehr als 35000 untergescharrt hat die an Cholera starben binnen weniger als 2 Monaten.

    Wir werden die Geschichte nicht ändern wenn wir sie nicht ändern wollen. Die 6 Millionen sind bereits auf 1.2 geschrunken und lassen wir es dabei. Die Luegen die jene erzaehlen die man Rassisten nennt ist ganz oft die Wahrheit und die will sowieso keiner hören.

    Das erlebt man ja heute immer noch wenn man den Islam kritisiert. Ich bin juedischen Glaubens und meine Buecher entspringen dem Talmud und der Torah, auch wenn ich keiner der 3 grossen Religionen angehöre. Religionen sind Maerchegeschichten die zwischen ihren Zeilen das real geschriebene codiert enthalten.

    So ist auch der Koran und diejenigen die diesen Geschichten Glauben schenken sind auf dem Holzweg. Nur, kostete dieser Holzweg seit 4000 Jahren Milliarden Menschen das Leben und der Spuck geht weiter, unbergrenzt.

    Wenn wir es nicht fertig bringen den Menschen die Wahrheit zu lehren und die Luege der Religionen aus dem Weg zu schaffen wird die Menschheit sich endlos abschlachten bis ans Ende der Zeiten, und dies alles im Namen von Gott. Steven Weinberg sagte mal “ wenn es keine Religionen gäbe würden schlechte Menschen Schlechtes tun und gute Menschen nur Gutes. Nur Religionen bewirken dass gute Menschen Sclechtes tun“. Wie recht er doch hatte.

  54. Paula,

    die wahre Idee der Einführung des Euros war es die inneren Streitereien und die Disparität der Handlesfähigkeiten der europäischen Staaten ab zu schaffen welche gegen einander spielten durch das Werkzeug der Auf- und Abwertung des eigenen Geldes.

    2 ter Grund ist es durch Schaffung von Währungsunionen rund um den Globus zu einer einzigen Weltwährung zu gelangen. Ich selbst stehe positiv zu einer globalen Regierung und Geldeinhiet, nur, wir wissen dass in der Finanz und Geschäftwelt nicht ehrlich ist und die „Kleinen“ immer nur die Beschissenen sind am Ende. Das Beispiel sehen wir ja am Euro. man delokalisiert, produziert dort wo es am billigsten ist. Arbeitlosigkeit und Verlust der Kaufkraft lässt die Binnenmärkte kolidieren und nichts geht mehr. Was nutzt es dem kleinen Mann wenn Deutschland Exportweltmeister ist. Das nutzt wohl den Industriellen die es verstehen ihr Geld in andern Ländern unter zu bringen. Der Buerger der Staaten verarmt dabei und muss auch noch zahlen für Zuwanderer und die Verluste der Geschäftemacher. Dies wird solange andauern bis der Durschnitts-Europaer für den gleichen Lohn arbeiten wird wie der Chinese, ohne Ansprüche und ohe Rechte.

    Man braucht kein Hellseher zu sein um dies zu verstehen. Naechster Schritt wird der Amero sein, Canada, USA und Mexico, und der wird sich ausdehnen wie der Euro.

    Danach wird es in Asien kommen und Afrika und wenn das alles gebündelt ist schlagen wir die gloreichen Vier zusammen und machen eins draus.

    NWO ist im Anmarsch, nur, wenn wir das Geldsytem nicht aendern haben auch globale Waehrungen die aus reiner Luft bestehen keine Chance. Aber die Rothschilds, die Rockefellers, Soros, Buffet, Gates, Beatrix von Oranien, Queen von England und andere dieser Elite kümmert das wenig.

  55. Hey pssssssssst, habt ihr schon gehört, das pööse Ananasmäuschen hat uns gar schrecklich beleidigt. Ich bin verzweifelt soll ich jetzt aus dem Fenster kucken und dann rausspringen, oder soll ich mit dem Kopf gegen den Baum rennen oder soll ich der vulgären Hobbynutte die Straps‘ anziehen se wieder auf’n Strich schicken. Was soll ich bloss mit ihr mochen? Sie läft mir immer vom Strich davon.

  56. #26 ananasmaus und #65 Eurocrates

    Kommt ihr auch irgends mal durch eigenes Denken zu einer Vorstellung?

    „Euer“ Vorschlag, die Ermordung der Juden durch Deutschland mal bitte nicht „so hoch“ zu hängen, das habt ihr euch nicht selbst ausgedacht, sondern plappert es nur fantastisch gut auswendig gelernt nach. Da ist kein bisschen eigene Denkleistung dahinter, ihr zwei copy&paste-Multiplikatoren.

    Ich rate euch dringend, das nicht immerzu zu verdrängen: dass ihr dabei funktioniert wie Maschinen, aber kein bisschen politisch inkorrekt. Wer sich geistlos zum Meinungsverteiler für andere macht, der ist nie politisch unkorrekt, sondern schlicht nützlich für ein fremdes Interesse.

  57. … und die durch euch vervielfältigte Meinung mag ja von bestimmten anderen vehement bekämpft werden. Aber die haben auch nie kapiert, dass sie euer Geplapper viel zu hoch bewerten.

  58. Ich finde ihn klasse.
    Aber mal ehrlich, außer als auf paar Blogs ist dieser Mann völlig unbekannt.

Comments are closed.