BurkaNachdem bereits mehrere katalanische Städte das tragen von Ganzkörperschleiern verboten haben (PI berichtete), hat jetzt der spanische Senat ein Burka-Verbot im ganzen Land mit hauchdünner Mehrheit von 131 zu 129 Stimmen angenommen. Den Antrag gestellt hatte die konservative spanische Opposition. Stark gegen ein Verbot gewehrt hatte sich die Sozialistische Partei von Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero.

SpOn berichtet:

Der Antrag der PP galt eigentlich als chancenlos, in letzter Minute fand er aber die Unterstützung der gemäßigten katalanischen Nationalisten (CiU) und einer weiteren kleinen Partei. Für das Verbot sprachen sich somit 131 Senatoren aus, 129 votierten dagegen. Zu den Gegnern eines Banns zählte zwar die Sozialistische Partei (PSOE) von Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero. Dessen Regierung muss nun aber ein entsprechendes Gesetz ausarbeiten. …

Bereits vor einer Woche hatte Justizminister Francisco Caamaño gesagt, die Regierung plane ein Verbot der Vollverschleierung muslimischer Frauen an öffentlichen Orten. Er begründete dies damit, dass das Tragen der Burka „nur schwer mit der Menschenwürde zu vereinbaren“ sei und zudem die Identifizierung der Frauen erschwere.

In den vergangenen Wochen hatten bereits mehrere Städte Kataloniens, darunter auch Barcelona, das Tragen von Vollschleiern in öffentlichen Einrichtungen untersagt.

Die rund 2,2 Millionen in Spanien lebenden Muslime dürften jetzt ziemlich beleidigt sein.

(Spürnasen: John A., Denker und Daniel Katz)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

56 KOMMENTARE

  1. Das wird der Europrat und Amnesty International nicht gerne hören…schließlich ist es ein Menschenrecht Frauen in Stoffkäfige zu sperren.

  2. Die sollten sowas alle ‚mal live erleben. Tatsächlich weichen alle Normalbürger schockiert zurück, wenn plötzlich solche aliens auftauchen/daherschweben. Ist mir auch schon mehrere Male passiert. Hat die Wirkung eines Faustschlages gegen den Schädel, so steht man dann neben sich. 😐

  3. Merkwürdig, bei den Spaniern, die noch cojones (Eier) haben geht das. Bei uns prescht dagegen mit Wolfgang Bosbach ein C*DU-Mann nach vorne, der noch dazu als konservativ gilt und behauptet, das ginge bei uns verfassungsrechliich nicht (weil es der „Bundestagspförtner nicht durchlässt“).

    Aber davon abgesehen, ist es sicher wie der Ruf des Muezzins, dass der Europarat versuchen wird das Gesetz wieder zu kippen.

  4. Herzliche Glückwunsch liebe Spanier, ihr habt Politiker die nicht Eure Kultur und Heimat um jeden Preis verscherbeln !

  5. #8 KDL

    Bei uns prescht dagegen mit Wolfgang Bosbach ein C*DU-Mann nach vorne, der noch dazu als konservativ gilt und behauptet, das ginge bei uns verfassungsrechliich nicht“

    Ja ja, das sagen unsere Polit-Versager immer dann, wenn sie ein Thema (meist im Zusammenhang mit EU, EURO, Asyl, Abschiebung Krimineller, Masseneinwanderung und Islam) tabuisieren wollen! Die Wahrheit ist, die PolitikerInnen haben nicht die geringsten Skrupel die Verfassung/Gesetze zu verbiegen wenn sie den Deutschen das Fell über die Ohren ziehen wollen. Siehe Wiedervereinigung und die 2. Enteignung der DDR-Alt-Eigentümer, die rückwirkende Einführung der Rentensteuer, oder Lissabon-Unterjochungsvertrag.

    Man könnte auch sagen, die Politiker missbrauchen die Verfassung/Gesetze immer dann, wenn es zum Schaden des deutschen Volkes ist, und wenn uns Rechte aus der Verfassung/Gesetzen zustehen, ignorieren die furchtbaren Politiker das Grundgesetz/Gesetze.

  6. Es gehört zu Menschen ähhh… Männerrechten Frauen in Stoffkäfige einzusperren und an den meist bietenden zu verkaufen ähhh…. zu verheiraten. Es ist auch ein Menschenrecht ein Bajonett ähhh…Minarett zu bauen.
    Entschuldigung, es liegt wohl an der Bereicherung.

  7. Die rund 2,2 Millionen in Spanien lebenden Muslime dürften jetzt ziemlich beleidigt sein

    Na dann hoffe ich mal auf zahlreiche empörte, öffentliche Selbstverbrennungen.

  8. Kleinkinder müssen doch Angst kriegen, wenn sie solchen schwarzen Gespenstern auf der Straße begegnen, oder?

  9. #9 KDL (23. Jun 2010 19:03)

    Bei uns prescht dagegen mit Wolfgang Bosbach ein C*DU-Mann nach vorne, der noch dazu als konservativ gilt und behauptet, das ginge bei uns verfassungsrechliich nicht

    ,

    Gibt es in Deutschland nicht ein Vermummungsverbot? Irgendwann um 1985 muss sowas beschlossen worden sein. Oder gilt das nicht mehr?

  10. Das wandelnde islamische Festzelt wird in Europa immer unbeliebter. 😉 Belgien…… Frankreich….. Spanien….. evtl. bald auch die Schweiz und Holland. Kleine Schritte in die richtige Richtung………

  11. @18 FluxKompensator

    Das Vermummungsverbot habe ich auch einmal hier angebracht und ich wurde korrigiert, dass dies nur bei Demos gilt.

    Man lernt nie aus.

  12. #18 FluxKompensator (23. Jun 2010 19:27)

    #9 KDL (23. Jun 2010 19:03)

    Bei uns prescht dagegen mit Wolfgang Bosbach ein C*DU-Mann nach vorne, der noch dazu als konservativ gilt und behauptet, das ginge bei uns verfassungsrechliich nicht

    ,

    Gibt es in Deutschland nicht ein Vermummungsverbot? Irgendwann um 1985 muss sowas beschlossen worden sein. Oder gilt das nicht mehr?

    Mal wieder der allseits beliebte Hinweis auf das Vermummungsverbot. Hier gilt erst googeln, dann denken, dann fragen oder auch nicht.

  13. #18 FluxKompensator

    Soweit ich weiß gilt das nur für Demos. Also mit einem Sack vermummt über die Straße zu laufen ist wohl nicht verboten. Allerdings gab es schon zahlreiche Demos (wie vor ein paar Tagen gegen Israel), wo es nur so von Burkas und Tschadors wimmelte. Die Polizei traut sich offensichtlich nicht, das Vermummungsverbot durchzusetzen.

  14. #17 Unterhelm Falcone (23. Jun 2010 19:25)

    Kleinkinder müssen doch Angst kriegen, wenn sie solchen schwarzen Gespenstern auf der Straße begegnen, oder?

    KartoffelKinder dürfen (müssen) Angst kriegen, damit sie merken, wer Herr im Land ist.

    MoslemKinder sind ohnehin früh zur Ausbildung in einem Terror-Camp, damit die KartoffelKinder später merken, dass sie zu Recht Angst hatten.

  15. #15 Kybeline

    Das politische Genie Zapatero brachte es fertig, als die US-Immoblase schon am platzen war und die Welt-Wirtschaft abkackte, noch schnell ca. 1 Million Illegale (meist Moslems aus Nord-Afrika) mit spanischen Staatsbürgerschaften legalisiert. Mit der Standard-Begründung unserer Politiversager, man brauche Arbeitskräfte.

    Heute sind 40% der unter 25jährigen Spanier arbeitslos. Gesamtarbeitslosigkeit beträgt 20+x%.

  16. Zum eigentlichen Thema fällt mir ein.

    Was wäre eigentlich wenn man ganz offensiv eine mit Burka verhüllte „Persönlichkeit“ fotografieren oder filmen würde?

    Persönlichkeitsrechte können einer unter einer Burka verhüllten Person ja kaum zugessprochen werden, da sie gar nicht zu erkennen ist.

    Jemand ne Ahnung?

  17. #21 Stan (23. Jun 2010 19:33)

    Mal wieder der allseits beliebte Hinweis auf das Vermummungsverbot. Hier gilt erst googeln, dann denken, dann fragen oder auch nicht.

    Ich denke, dass ein schreiender und kreischender Mob, der durch die Strassen zieht und irgendeinen Dünnschiss kotzt und dabei auch noch einen Sack über dem Kopf hat, durchaus als Demo bezeichnet werden kann.

    Ansonsten liebe ich solche Kommentare wie Deinen.

  18. Es ist erschütternd, dass in westlichen Ländern überhaupt darüber abgestimmt werden muss. Nicht verwunderlich, dass sich ausgerechnet die Sozialistische Partei gegen ein Verbot gewehrt hat – so kennt man die Linken. Angeblich immer im Kampf für soziale Gerechtigkeit, Gleichheit und Menschenwürde, verraten sie als erste ihre Prinzipien. Linkes Gesindel ist und bleibt linkes Gesindel, egal in welchem Land.

  19. @27 FluxKompensator

    Wenn sogenannte Autonome vermummt „demonstrieren“ übersieht die Polizei auch sehr gerne mal das Vermummungsverbot.

  20. @ #27 FluxKompensator

    Erstaunlicherweise findet sich in deinem geschriebenen kein Hinweis auf einen schreienden kreischenden Mob der durch die Straßen zieht. Da ich nicht wissen kann was du denkst fühle ich mich trotzdem weiter im Recht.

    Bevor man etwas verkündet was rechtlich falsch oder Quatsch ist sollte man sich informieren, gerade wenn man mit solch einer Phrase wie „Vermummungsverbot“ in einem falschen Kontext steckt.

    Auf mehr will ich mit meinem Kommentar auch nicht hinweisen.

  21. #20 r2d2 (23. Jun 2010 19:32)

    Das Vermummungsverbot habe ich auch einmal hier angebracht und ich wurde korrigiert, dass dies nur bei Demos gilt.

    ….und aus welchen Gründen wird es dort nicht durchgesetzt und Verstöße nicht geahndet ?

  22. #20 r2d2 (23. Jun 2010 19:32)

    Das Vermummungsverbot habe ich auch einmal hier angebracht und ich wurde korrigiert, dass dies nur bei Demos gilt.

    Ist natürlich für Bankräuber geradezu ideal.
    Kein Probelm mehr mit der Tarnung. Mit nem Strumpf überm Kopf kannst du schlecht in eine Bank gehen. Mit ner Burka schon.

  23. #29 Stan (23. Jun 2010 19:47)

    Okay, komm runter.

    Das Zauberwort heisst auch manchmal Ironie, Satire oder Sarkasmus.

    Kommt aber nicht bei jedem an.

    Trotzdem, nichts für ungut. Ich glaube wir haben gemeinsame Gegner.

  24. #31 FluxKompensator (23. Jun 2010 19:49)

    #20 r2d2 (23. Jun 2010 19:32)

    Das Vermummungsverbot habe ich auch einmal hier angebracht und ich wurde korrigiert, dass dies nur bei Demos gilt.

    Ist natürlich für Bankräuber geradezu ideal.
    Kein Probelm mehr mit der Tarnung. Mit nem Strumpf überm Kopf kannst du schlecht in eine Bank gehen. Mit ner Burka schon.

    In diesem Fall kann ich den lieben Bankangestellten nur den Tip geben frühzeitig die Polizei zu informieren und anzugeben, dass man eine Person mit Burka in der Bank hat und einen Überfall befürchtet. Dann wird der/die Person wenigstens überprüft und vielleicht sogar ein bißchen bloßgestellt, da man ja verantwortlich für das Einschreiten ist. Nach dem Motto „Lieber einmal zu viel die Poliezi rufen…als einmal zu wenig..“

  25. #22 KDL (23. Jun 2010 19:33)

    Also mit einem Sack vermummt über die Straße zu laufen ist wohl nicht verboten.

    Ich versuchs morgen mal mit dem Sack (Burka). Zufällig führt mich mein Weg dann in eine Bank.

  26. #25 Stan (23. Jun 2010 19:35)

    Was wäre eigentlich wenn man ganz offensiv eine mit Burka verhüllte “Persönlichkeit” fotografieren oder filmen würde?

    Jemand ne Ahnung?

    Und wie ich Ahnung habe. Versuchs mal. Vielleicht überlebst du es ja.

  27. @ FluxKompensator

    Alles gut! Ich bin ganz unten nach dem langen Arbeitstag. Ich weiß auch um unser gemeinsames Gegenüber.

    Ich erkenne Ironie, Sarkasmus und Zynismus wenn ich ihn sehe. Hier:

    Gibt es in Deutschland nicht ein Vermummungsverbot? Irgendwann um 1985 muss sowas beschlossen worden sein. Oder gilt das nicht mehr?

    kann ich nichts der drei Begriffe erkennen 😉 Aber ist ok, ich bin mir sicher, dass du es nun weißt 🙂

  28. Ich warte gespannt auf den Tag an dem dieses Verbot tatsächlich auf den Strassen durchgesetzt wird – Burkas in der Asservatenkammer.

  29. Den Antrag gestellt hatte die konservative spanische Opposition.

    das ist ja witzig. Könnte es sein, das einige Genossen ins Lager der „Rassisten“ gewechselt haben?

  30. #36 Stan (23. Jun 2010 20:00)

    Alles gut! Ich bin ganz unten nach dem langen Arbeitstag.

    Ich bin kein Böser. Ich wünsch dir einen erholsamen Abend beim Fußball, falls du dich dafür interessierst. (ehrlich)

  31. @ FluxKompensator

    Bin ich mir sicher! Ich nämlich auch nicht. Ich bin nur die mißbräuchliche Verwendung des Begriffes Leid.

    OT

    Ohne Fußballinteresse…wie man merkt 😉 Das Spiel läuft (glaub ich?)

  32. #44 Stan (23. Jun 2010 20:51)

    Das Spiel läuft (glaub ich?)

    Richtig. 0:0

    Von mir aus kann diese Multi-Kulti-Truppe heute ausscheiden. Interessiert mich nur am Rande.

  33. dezent OT:

    MOesil singt erst nicht die Hymne, und bekommt Hosenflattern wenn nicht sein „Brüda“ mitlaufen…ich mach gleich die Glotze aus! Dieses Multi-Kulti-Gehampel kann ich mir auch im Radio anhören!

  34. Also ich finde die Burka sexy: ist wie Überraschungsei oder Wundertüte. Und in der Farbe blau gefallen sie mir am besten. Die schneiden vom Fassungsvermögen recht gut ab.

  35. Wetten, dass die Katalanen bald die Francokeule zu spüren kriegen? :mrgreen:

    Mit solchen Keulen kommen die besonders guten Menschen immer dann, wenn ihnen die Argumente ausgehen.

    Y VIVA CATALUNYA

  36. Der Europarat fordert die Schweiz auf, das Bauverbot für Minarette aufzuheben. Es diskriminiere die muslimische Gemeinde und verletze die Religionsfreiheit, stellt die Parlamentarische Versammlung in einer Resolution fest.

    Die Botschaft ist klar: Die Religionsfreiheit für den Islam steht über der Demokratie, selbst wenn der Islam keine Religion im eigentlichen Sinne ist. Demnächst wird die Scharia etabliert, weil es unter dem Schutz der Religionsfreiheit keine Einschränkungen unterworfen werden darf.

  37. Es besteht also doch noch Hoffnung für Europa. Nur wir Deutsche werden dank unserer Volkszertreter wieder als letzte in den Genuss dieser Errungenschaften kommen.

  38. Wir brauchen für ganz Europa – in dieser Reihenfolge:
    ein BURKAVERBOT – ein MINARETTVERBOT – ein KORANVERBOT !

  39. ….und wann zeigt Deutschland Eier ?
    Das werde ich wohl nicht mehr erleben dürfen, obwohl ich erst 27 bin !

Comments are closed.