WM-Finale Spanien - NiederlandeNachdem es Deutschlands Nationalmannschaft trotz Multikulti nicht geschafft hat, ins heutige WM-Finale vorzustoßen, können sich deutsche Fans heute gelassen und ohne großen Nervenkitzel das Endspiel der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika zwischen Spanien und den Niederlanden, den beiden mit Abstand besten Teams des Turniers, anschauen. Wir sind zwar nicht Krake Paul, der einen Sieg Spaniens vorhergesagt hat, aber wir haben trotzdem einen Favoriten…

Hier der ZDF-Livestream zum Finale:

Der Stream kann aufgrund rechtlicher Bestimmungen nur in Deutschland wiedergegeben werden. Wer ihn nicht sehen kann, kann hier einen englischsprachigen Stream aufrufen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

216 KOMMENTARE

  1. GEILE AKTION von PI !!!!

    Ich bin für HOLLAND !!!!

    Gruß
    Thomas Lachetta

  2. Auch bei den HOLLÄNDERN singen die 2 Araber die Hymne nicht mit. Heißt es dort ja bekanntlich

    Wilhelm von Nassau
    bin ich, von deutschem Blut,
    dem Vaterland getreu
    bleib’ ich bis in den Tod.

    Dann noch lauter lobgesang auf den Christengott, dass die Araber da nicht gleich zum Djihad schreiten….

  3. Ich bin froh, daß die Multikultitruppe es nicht geschafft hat. Was hätte sich Ferkeln überschlagen und wäre wahrscheinlich mit ihren Speichelleckern (Bundestag) noch zum Endspiel auf Steuerzahlerkosten gedüst.

  4. Naja, so ganz ohne Nervenkitzel geht das nicht, ist mein Mann doch Niederländer, grinsel.

  5. P.S. Wenn Spanien gewinnt, hat Deutschland gegen den Weltmeister verloren…

    Und die Schweiz gewonnen!

  6. @#5 Herostratos (11. Jul 2010 20:42)

    Danke für die Info. Da werd ich am Dienstag nach der Arbeit mal hingehen und mich dem Protest anschleissen. Wird ja auch langsam mal Zeit aktiv zu werden 😉

  7. #5 Herostratos (11. Jul 2010 20:42)

    Protestveranstaltung
    Am 13.07. / 14.07.2010 jeweils von 12:00 bis 19:00 Uhr in Köln

    http://jacquesauvergne.wordpress.com/2010/07/04/177/

    „Am 13. und 14. Juli 2010 lädt der Wissenschaftsrat (WR) nach Köln in den MediaPark zu einer hochkarätig besetzten Tagung zum Thema Islamische Studien in Deutschland. Eingeladen sind Persönlichkeiten wie Annette Schavan (Bundesministerin für Bildung und Forschung), Irans Ex-Präsident Mohammed Chatami, der ägyptische Religionsminister Zakzouk (al-Azhar), Großmufti Mustafa Ceric (Sarajevo), Jurist Mathias Rohe und Bülent Ucar. “

    Alle Kölner, PI-ler werden aufgerufen an der Protestveranstaltung teil zunehmen! So wie jeder am besten kann! An zwei Tagen zwischen 12 und 19 Uhr wird man ja eine Stunde mal opfern können! Ort: Mediapark

  8. Wenn ich mir das Spiel so ansehe, bin ich langsam echt für Spanien.

    Holland spielt brutaler.
    Van Persie ist Moslem geworden.

    In Spanien spielt zumindest kein Musel.

  9. #9 National-Liberaler-Patriot (11. Jul 2010 20:51)

    Also das mit der Sperre war früher mit der Software – Müsst ihr Ausländer mal schauen obs helle wird.

    Der Stream hier auf PI geht bei mir auch nicht

  10. Die Holländer benehmen sich auf dem Spielfeld, wie unsere geliebten Kulturbereicher in der U-Bahn. Hoffe dass die Spanier die Endlösung im Fussball volbringen.

  11. @ #7 Herostratos

    🙂 „Sachverhalt geklärt,Thema geschlossen“,das nennt man Streitkultur und Beantworten von Fragen.

  12. @ #21 National-Liberaler-Patriot

    Der Moderator hat wieder ein böses Wort gesagt: “Sie hören die Pfiffe, die MannschaftIn sind “zersetzungs” gefährdet.

    Ich korrigiere: Der ZDF-„Kommentator“ hat den beiden Mannschaften ein „Zwischenzeugnis“ gegeben und festgestellt, dass ihre „Versetzung gefährdet“ sei. Dass unsere Journalisten in der Mehrzahl Lügner sind, habe ich inzwischen lernen müssen, dass sie aber soo schlecht sind, hätte ich mir nicht träumen lassen.

  13. Nur weil die „deutsche“ Nationalmannschaft gegen Spanien die Hosen voll hatte, dass man es ins Wohnzimmer riechen konnte, heißt das nicht, dass Spanien die beste Mannschaft hat. Rumgeschiebe im Mittelfeld kann genauso unproduktiv wie Kick and Rush sein.

  14. #14 Alster (11. Jul 2010 20:54)

    Wir Holländer spielen jetzt wie früher die Deutschen“
    Die haben Berserkerfußball gespielt – und immer gewonnen.
    ————————

    Tja, da hat De Winter völlig recht. De Jong hätte nach dem Mordversuch hochkantig vom Platz fliegen müssen.

    Gleichwohl, die Holländer zeigen zumindest, wie man den brillanten Spaniern das Leben schwer machen kann: Mit unbändigem Kampfgeist und Siegeswillen, der der Löw Multi-Kulti Truppe vollkommen abging.

    Trotz,dem die Spanier bleiben für mich der Favorit. Schaun wir mal.

  15. Rückblick Deutsche Manschaft:
    Der Blick in die ZUKUNFT V I E L V E R S P R E C H E N D !!!
    Blick auf Özil???
    Also Multikultitürkentum in der Nationalelf ist Vielversprechend – Fatima Roth übernehmen Sie!

  16. #23 Fensterzu (11. Jul 2010 21:24)

    Ähh, Versetzung ?

    Macht das Sinn, wohin denn Versetzt.

    Ich bin mir sicher er sagte „Zersetzung“ also demoralisierung durch Buu-Rufe und Pfiffe der Zuschauer.

    Aber gebe zu, habe nur mit halben Ohr hingehört.

  17. @ #19 Antivirus

    Wie sagte ein alter bekannter Trainer ?

    Das Spiel dauert 2 * 45 Min , und der Ball ist rund..

    Nein, das war anders:

    „Das Spiel ist rund, und der Ball dauert 90 Minuten!“ 🙂

    (Nach der Niederlage Deutschlands gegen Spanien im Radio gehört.)

  18. @ #27 National-Liberaler-Patriot

    Ähh, Versetzung ?

    Macht das Sinn, wohin denn Versetzt.

    Normalerweise höre ich nicht zu, aber er meinte die Versetzung in die nächste Klasse – oder die 2. Halbzeit. Einfach typischer Oberlehrer, ich meine Reporter.

  19. Ich hoffe, Holland packt es. Sie stehen nun zum dritten mal im Finale, dazu kommt noch die eine oder andere Halbfinalteilnahme, und nie hat es zum WM-Titel gereicht. Sie haben den Titel jetzt einfach mal verdient. Spanien hat erst vor zwei Jahren einen Titel geholt, da muss jetzt nicht direkt der nächste her.

    Im Vergleich zu den meisten anderen Topteams sind die Niederlande mit gerade mal ca. 16,5 Mio Einwohnern ein Zwergstaat, trotzdem bringen sie immer wieder Weltklassespieler hervor. Mehr als viele Länder, die das fünffache an Einwohnern vorzuzeigen haben. Das hat mich an dieser Mannschaft schon immer fasziniert.

    Go, Oranje!

  20. herr wulff zeichet löw mit dem bundesverdienstkreuz unter anderem dafür aus, wie er die manschaft ausgesucht und zusammengestellt hatte.

    nachtigall, ich hör dir trapsen.

  21. Ich habe es den Holländern sehr gegönnt.

    Aber bei der widerlich brutalen Spielweise der Holländer schwindet die Sympathie für dieses Team.

  22. @ #32 Dum spiro spero

    herr wulff zeichet löw mit dem bundesverdienstkreuz unter anderem dafür aus, wie er die manschaft ausgesucht und zusammengestellt hatte.

    nachtigall, ich hör dir trapsen.

    Richtig, da habe ich auch gestutzt. Übersetzung:

    Der Reichsleiter Sport hat die ihm unterstellte Abteilung erfolgreich zur Volksbelehrung eingesetzt:

    Multikulti = Hochkultur, Nationalstaat = Barbarei!

  23. Selbst mein Mann sagt, dass Holland zu brutal spielt, dennoch – der Schiedsrichter hätte nun anders durchgreifen müssen. Mein Mann fragt… „Warum sah Klose rot?“. Naja, die Spanier sind auch nicht nur fair und Fußball ist halt meist pure, irrationale Emotion.

  24. Wenn das die mit Abstand die zwei besten Teams des Turniers sein sollen…?

    Ich tippe eher auf dritte Kreisklasseholzhackerliga.

  25. die „Oranjes“ benehmen sich total Assi. Hoffe die Spanier gewinnen.

    PS. : De Jong sollte wegen Körperverletzung angezeigt werden

  26. Da könnte man fast meinen Italien spielt gegen Frankreich
    nein: tritt gegen Frankreich!

  27. Übrigens hat Oliver Kahn in der Halbzeitpause der gebrieften ZDF-„Reporterin“ erklärt, dass die Holländer gegen Spaniens Ballkunst Härte einsetzten und das ein ganz legitimes Mittel im Fußball sei. Da war sie für ein paar Sekunden sprachlos und sehr verwirrt im ihrem Glauben.

  28. OT
    Münster: „südländische Typ“ überfällt innerhalb von einer Stunde zwei Frauen und raubt sie aus

    2 Raubüberfälle innerhalb einer Stunde
    Fussgängerin und Radfahrerin beraubt

    Münster – 10.07.2010 – 12:44 – Am frühen Samstagmorgen wurden innerhalb von einer Stunde zwei junge Frauen Opfer eines Raubüberfalles.

    Gegen 02.00 Uhr überfiel ein Mann im Bereich Hermannstraße / Hammer Straße eine junge Radfahrerin und raubte unter Vorhalt einer Schusswaffe Geldbörse, Handy und einen MP3-Player. Nicht weit entfernt wurde nur eine Stunde später eine junge Fussgängerin, kurz nachdem sie ihr Fahrzeug im Bereich Steveninkstraße / Sentmaringer Weg geparkt hatte, Opfer eines Überfalles. Auch hier forderte der Täter die Frau unter Vorhalt einer Schusswaffe auf, Geldbörse und Handy herauszugeben.

    Beide Frauen beschreiben den Mann als südländischen Typ, Anfang bis Mitte 20, 170 bis 180 cm gross, mit kurzen dunklen Haaren, bekleidet mit einem hellen Shirt. Nach Angaben eines Opfers trug der Täter ein grasgrünes Polo-Shirt und eine knielange, weite Hose. Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Rufnummer 0251 / 275-0 entgegen.

  29. @ #2 Fuerchtet Euch nicht

    Auch bei den HOLLÄNDERN singen die 2 Araber die Hymne nicht mit. Heißt es dort ja bekanntlich

    Wilhelm von Nassau
    bin ich, von deutschem Blut,
    dem Vaterland getreu
    bleib’ ich bis in den Tod.

    Dann noch lauter lobgesang auf den Christengott, dass die Araber da nicht gleich zum Djihad schreiten….

    Stimmt, die Nationalhymne der Holländer muss für die Moslems unerträglich sein. Später heißt es dort:

    „Wie David musste flüchten
    vor Saul dem Tyrann,
    so hab‘ ich müssen schmachten
    wie mancher Edelmann.
    Aber Gott hat ihn erhoben,
    erlöst aus aller Not,
    ein Königreich gegeben,
    in Israel sehr groß.“

  30. Ähhhm, Van Persie ist kein Moslem, er hatte selber in einem Interview gesagt, er gehöre keiner Religion an und die Gerüchte, dass er Moslem wär, seien falsch.
    Glaubt nicht immer was in Musel-Blogs stehen.
    Das sind Minderwertigskeitskomplexe…
    Btw, Kaka, Messi und Drogba sind auch keine Moslems, sondern gläubige Christen P:

  31. Mann, mann. Iniesta und Puyol hätten schon längst runtergemusst. Die Spanier sind eh elende Schauspieler, immer irgendwie den Körper noch reinschmeißen.

  32. Ein Fußballspiel, das sind 22 Mann und am Ende pfeift der Schiedsrichter das Spiel ab. :mrgreen:

    Gruß

  33. Dennoch, dieses Finale hat was. Wer gewinnt? Mir echt nicht so wichtig, geht es mir deswegen morgen besser oder schlechter? Ok, mit meinem Mann wird heute Nacht nichts mehr anzufangen sein, da er ja Niederländer ist, ob bei einem Sieg oder bei einer Niederlage, sei es drum, lach.

  34. Ich liebe Superskunk und ich liebe Sauce special.
    Aber eine Sache gibts, da bin ich meganational.
    Es kam über die Jahre und jetzt sitzt es ziemlich fest.
    Solangs um Fußball geht, hasse ich Holland wie die Pest.

    ch weiß, du bist da schlauer, du bist nicht so ein Prolet,
    immer locker, selbst wenns eins null für die Niederlande steht.
    Wer sich aufregt wegen Fußball, ist ein armer Idiot.
    Fick dich selbst, wenn ich Oranje sehe, seh ich nun mal rot.

    Götz Widmann – Holland

  35. Ok, mit meinem Mann wird heute Nacht nichts mehr anzufangen sein, da er ja Niederländer ist, ob bei einem Sieg oder bei einer Niederlage, sei es drum, lach.

    Super; 🙂
    hör´ doch mit ihm heute auf, und mach´ mit ihm morgen umso heftiger weiter.
    *oberlach*

  36. Und gerade sagt ein Niederländer, mein Mann… Es ist ok, dass Spanien Weltmeister wird. Dennoch, wir haben noch Stimmung. Dennoch schade, ich hätte es Holland gegönnt, sie waren was ich weiß öfters mal im Finale als Spanien. Schlaft alle gut. 🙂

  37. da fällt mir spontan folgender Witz ein:

    Was machen die Höllander wenn sie die Fußball-WM gewonnen haben?

    Sie machen die Playstation aus und gehen ins Bett.

    ICh bin für Spanien dann könne wir Deutschen sagen wir wären gegen dem Weltmeister rausgeflogen.

  38. Dennoch schade, ich hätte es Holland gegönnt, sie waren was ich weiß öfters mal im Finale als Spanien. Schlaft alle gut.

    Danke.
    Tröste ihn doch ein _wenig_. 🙂 🙂

  39. #65 Knuesel (11. Jul 2010 22:57)

    ICh bin für Spanien dann könne wir Deutschen sagen wir wären gegen dem Weltmeister rausgeflogen.

    Kein Selbstbewusstsein? Wir haben eine super WM gespielt, da hat vor wenigen Wochen noch niemand dran geglaubt. Warum also nach Ausreden wie „Wir mussten gegen den späteren Weltmeister ran“ suchen?

  40. Und wiedereinmal hat der parteiische das Spiel entschieden… die WM hat überhaupt keinen Spaß gemacht!

  41. Diesen „Südländern“ ist ein großes Kompliment zu machen.

    Herzlichen Glückwunsch nach Spanien!

  42. Das nächste mal muß aber irgendjemand Paul, dem Tentakel-Orakel, eine spanische Speisekarte vorlesen!
    Dann hätte er sich sicher nicht für Spanien entschieden 😉

  43. #73 malte (11. Jul 2010 23:06)

    Das nächste mal muß aber irgendjemand Paul, dem Tentakel-Orakel, eine spanische Speisekarte vorlesen!
    Dann hätte er sich sicher nicht für Spanien entschieden 😉

    Ich glaube nicht an so einen Quatsch, Paul hat einfach nur geraten nichts weiter!

  44. Kein Selbstbewusstsein? Wir haben eine super WM gespielt, da hat vor wenigen Wochen noch niemand dran geglaubt.

    Wir?

    Fußball ist… ja… Danach brüsten sich immer alle mit „wir“, obwohl keiner wirklich dabei war und auch nichts geleistet hat. Fußballpatriotismus ist einfach nur lächerlich.

    Da hat Spanien wohl Multikulti 1 und Multikulti 2 vernichtet.

  45. Wundervoll, Spanien ist Weltmeister. Eine riesige Niederlage für die Multi-Kulti-Faschisten 🙂

  46. @ #72 schmibrn

    Diesen “Südländern” ist ein großes Kompliment zu machen.

    Diesen schon 😉

  47. Was?! Spanien ist Weltmeister? Aber das geht doch gar nicht, jeder weiß doch, dass nur Multi-Kulti gewinnen kann!
    Wir haben Özil, wir habens verdient!

  48. #75 JSF und #76 Linkenklatscher
    Ihr habt wohl auch nichts anderes mehr im Kopf als euren Mutli-Kulti-Hass… Was haben die Fußballmannschaften mit den einzelnen Ländern zu tun, dass ihr diese „Multikulti-Mannschaften“ hasst?? Wie gesagt, solange die gut spielen ist doch alles okay… Ihr solltet vielleicht mal zum Arzt gehen, euer Hass ist doch nicht mehr normal

  49. #74 FireAngel

    Ich glaube nicht an so einen Quatsch, Paul hat einfach nur geraten nichts weiter!

    Na klar, aber witzig fand ich das alles trotzdem. Spanien hat sogar versprochen, sich dafür einzusetzen, Pauls Rasse auf die Liste geschüttzer Tiere zu stellen 🙂

    Außerdem wurden zwei, vom spanischen Königshaus bezahlte, Leibwächter zu Paul abkommandiert 😀
    Stand vor ein paar Tagen in der Lokalpresse 🙂

  50. Dieser Webb hat es dann doch noch geschafft. Wieviel hat er gekriegt? 100 000 Euro?
    Die Spanier mit ihrem ach so tollen Passspiel schießen doch keine Tore. Nur über Standardsituationen und mithilfe des Schiedsrichters. Da haben sie bei der EM noch besser gespielt.
    Und Rethy hat keine Ahnung von Fußball und will uns groß was erzählen. Und morgen steht in der Zeitung wie exzellent die Spanier waren und Niederlande keine Chance hatte.
    Und das Tor erst in der Verlängerung schießen war alles Taktik.

  51. #71 FireAngel (11. Jul 2010 23:05)

    Und wiedereinmal hat der parteiische das Spiel entschieden… die WM hat überhaupt keinen Spaß gemacht!

    Das Tor war völlig okay, und die Multikultiholländer waren, gerade in der ersten Halbzeit, viel zu „bereichert“ (aka brutal.)

  52. #81 malte (11. Jul 2010 23:12)

    #74 FireAngel

    Ich glaube nicht an so einen Quatsch, Paul hat einfach nur geraten nichts weiter!

    Na klar, aber witzig fand ich das alles trotzdem. Spanien hat sogar versprochen, sich dafür einzusetzen, Pauls Rasse auf die Liste geschüttzer Tiere zu stellen 🙂

    Außerdem wurden zwei, vom spanischen Königshaus bezahlte, Leibwächter zu Paul abkommandiert 😀
    Stand vor ein paar Tagen in der Lokalpresse 🙂

    Wie krank ist das denn?? Naja wenn die meinen… Aber wenn Paul mal gegen die entscheidet, dann wollen die den sicher auch grillen

  53. @ WahrerSozialDemokrat: Wie jetzt? Die Nationalmannschaft von 2010 oder von 1954?
    Es gibt ja schon einige Verschwörungstheorien 😉
    War eine tolle WM, was die deutsche Mannschaft anbetrifft, ansonsten eher mittelmäßig.

    Mein Endspiel war gestern.

  54. #80 FireAngel (11. Jul 2010 23:11)

    Die Zusammensetzungen der Mannschaften haben damit rein sportlich nix damit zu tun, aber die scheiss Politik mischt sich da immer ein, das es nahezu unerträglich ist. Von daher sehe ich das eher als eine Klatsche gegen diese Politiker 😉

    Außerdem, Arzt is eh zu teuer, 10 Euro pro Quartal und so 😉

  55. @Wahrer Sozialdemokrat:

    „P.S. Wusstet ihr das die Hälfte der deutschen Nationalmannschaft nach der WM an Gelbsucht erkrankt ist!“

    Weil sie „Vitamin-Spritzen“ bekommen haben. 🙂

  56. #80 FireAngel (11. Jul 2010 23:11)

    #75 JSF und #76 Linkenklatscher
    Ihr habt wohl auch nichts anderes mehr im Kopf als euren Mutli-Kulti-Hass… Was haben die Fußballmannschaften mit den einzelnen Ländern zu tun, dass ihr diese “Multikulti-Mannschaften” hasst?? Wie gesagt, solange die gut spielen ist doch alles okay… Ihr solltet vielleicht mal zum Arzt gehen, euer Hass ist doch nicht mehr normal

    Und du hast einen riesigen Knall. Hass? Ach wirklich? Danke für die Diagnose, Herr Dr Freud. Kleine Mimose du. Machst dir gleich wegen allem in die Hose und schreist „HASS!!!!“ Vollkoffer.

  57. #83 JSF (11. Jul 2010 23:13)

    #71 FireAngel (11. Jul 2010 23:05)

    Und wiedereinmal hat der parteiische das Spiel entschieden… die WM hat überhaupt keinen Spaß gemacht!

    Das Tor war völlig okay, und die Multikultiholländer waren, gerade in der ersten Halbzeit, viel zu “bereichert” (aka brutal.)

    Multikulti hin oder her, der Schiri war total parteiisch, wieviel gelbe Karten haben die Holländer bekommen, obwohl die mindestens genauso oft von den Spaniern gefoult wurden. Aber das ist wohl für euch okay, da Holland ja angeblich eine Multikulti-Mannschaft ist

  58. #78 TruthComesOut (11. Jul 2010 23:11)

    Nicht weiter schlimm… Multikulti gehört doch die Zukunft!
    Bei werkenntwen.de war heute eine Umfrage:
    „Verbessert unsere Multi-Kulti-Truppe das Ansehen Deutschlands im Ausland?“
    Über 60 % haben ja gestimmt :S

  59. Da hat doch glatt die europäische Mannschaft ohne Multikulturpropaganda die Weltmeisterschaft gewonnen! 🙁

    Viva España! 😉

  60. Und ich sags nochmal, das Tor war völlig ok. Meilenweit kein abseits.

    Spanien hat verdient gewonnen.

  61. #78 TruthComesOut (11. Jul 2010 23:11)

    Und ich behaupte Özil (mittelmäßige Tunierleistung, ausser gegen Australien) ist von oben, politisch in den Kader installiert worden und dafür bekommt Jogi auch dieses Verdienstkreuz! Die Lobeshymnen/ Einspieler waren von langer Hand vorbereitet und deswegen musste Özil auch jedes Spiel bis zum Ende mit spielen.

    Aber ich hab ja keine Ahnung vom Fussball!

  62. #88 JSF (11. Jul 2010 23:15)

    #80 FireAngel (11. Jul 2010 23:11)

    #75 JSF und #76 Linkenklatscher
    Ihr habt wohl auch nichts anderes mehr im Kopf als euren Mutli-Kulti-Hass… Was haben die Fußballmannschaften mit den einzelnen Ländern zu tun, dass ihr diese “Multikulti-Mannschaften” hasst?? Wie gesagt, solange die gut spielen ist doch alles okay… Ihr solltet vielleicht mal zum Arzt gehen, euer Hass ist doch nicht mehr normal

    Und du hast einen riesigen Knall. Hass? Ach wirklich? Danke für die Diagnose, Herr Dr Freud. Kleine Mimose du. Machst dir gleich wegen allem in die Hose und schreist “HASS!!!!” Vollkoffer.

    Ja so wie ihr über unsere und die Holländische Nationalmannschaft herzieht scheint ihr ja ganz schönen Hass aufgestaut haben

  63. #89 FireAngel (11. Jul 2010 23:15)

    Multikulti hin oder her, der Schiri war total parteiisch, wieviel gelbe Karten haben die Holländer bekommen, obwohl die mindestens genauso oft von den Spaniern gefoult wurden. Aber das ist wohl für euch okay, da Holland ja angeblich eine Multikulti-Mannschaft ist

    Oh boo fucking hoo. Cry me a river, Euro-peon.

  64. #95 FireAngel (11. Jul 2010 23:17

    Ja so wie ihr über unsere und die Holländische Nationalmannschaft herzieht scheint ihr ja ganz schönen Hass aufgestaut haben)

    Erstens ist die schwarz-rot-goldene Sauerkraut-Brigade nicht „meine“ Mannschaft (bin stolz kein Deutscher zu sein), und zweitens ist nun offensichtlich im politisch korrekten Deutschland sich über etwas lustig machen gleichzusetzen mit Hass.

    Stupid arse kraut.

  65. #96 JSF (11. Jul 2010 23:18)

    #89 FireAngel (11. Jul 2010 23:15)

    Multikulti hin oder her, der Schiri war total parteiisch, wieviel gelbe Karten haben die Holländer bekommen, obwohl die mindestens genauso oft von den Spaniern gefoult wurden. Aber das ist wohl für euch okay, da Holland ja angeblich eine Multikulti-Mannschaft ist

    Oh boo fucking hoo. Cry me a river, Euro-peon.

    Ach die Diskussionen mit euch bringen ja eh nichts, dann hasst mal schön weiter vor euch hin. gute nacht

  66. #98 FireAngel (11. Jul 2010 23:20)

    Ach die Diskussionen mit euch bringen ja eh nichts, dann hasst mal schön weiter vor euch hin. gute nacht

    Ja, lauf schön davon zu Muttern, du sauerkrautfressendes Kapitulatsionsäffchen.

  67. #100 JSF (11. Jul 2010 23:21)

    #98 FireAngel (11. Jul 2010 23:20)

    Ach die Diskussionen mit euch bringen ja eh nichts, dann hasst mal schön weiter vor euch hin. gute nacht

    Ja, lauf schön davon zu Muttern, du sauerkrautfressendes Kapitulatsionsäffchen.

    Ja und Sauerkraut schmeckt doch gut :p geh ins bettchen wo du hingehörst

  68. Spanier sind Südländer, die ich mag.

    Außerdem können sie toll Fußball spielen. ;D

    GLÜCKWUNSCH AN DIE SPANISCHE ELF!
    HOLLAND, DU HAST BRUTAL GESPIELT!

    EIN VERDIENTER SIEG AM ENDE! 🙂

  69. #101 FireAngel (11. Jul 2010 23:22)

    Du gehörst zu denen, die ihre Meinung absondern und dann verschwinden. Nicht grad toll. Sonst hättest du Bezug genommen zu meinem Kommentar Nr. 86

  70. #74 FireAngel (11. Jul 2010 23:08)

    „Ich glaube nicht an so einen Quatsch, Paul hat einfach nur geraten nichts weiter!“

    Das ist ja der Witz, deswegen war er besser als die Experten! Genauso wie der Affe der einfach auf Aktien tippt! 😉

    Zu Paul:

    „Die Herrschaft von weisen Tieren ist kulturgeschichtlich durchaus kein neues Phänomen. Angeblich folgten die Elbslawen im hohen Mittelalter dem Rat eines heiligen Pferdes in einer großen Tempelanlage. Als die sie missionierenden Deutschen das Pferd entführten, soll das zu einer echten politischen und moralischen Krise geführt haben. (…)

    Natürlich wird auch das große Orakel oft falsch liegen, aber er wird wohl schwerlich so lange und so konsequent falsch liegen wie die von bewussten und unbewussten Interessen getriebenen „Experten“. Das ergibt sich schon aus den Gesetzen der Wahrscheinlichkeit. Vielleicht würde man dann über die Epoche von Pauls Regentschaft in ferner Zukunft folgendes in den alten Schriften lesen können:

    Denn es begab sich zu der Zeit, als Deutschland von einem weisen Oktopus regiert wurde. Im großen und ganzen waren die Menschen damals zufrieden, denn etwa 50 Prozent der Entscheidungen, die das Orakel Paul getroffen hatte, waren richtig. Das ist eine größere Trefferquote als je ein Herrscher vor oder nach ihm erreicht hatte. Da der weise Krake weder Neid, noch Rachsucht, noch krankhaften Ehrgeiz, noch Selbstdarstellungsdrang und Eitelkeit kannte – wie es bei den meisten Herrschern ohne Zweifel der Fall ist – und da er weder Schmeicheleien, Bestechungen und Drohungen, noch irgendetwas anderes außerhalb seines Wasserbehälters wahrnahm und davon beeinflusst werden konnte, war es fürwahr ein goldenes Zeitalter.“

    http://ef-magazin.de/2010/07/09/2321-orakel-paul-wenn-oberhausen-hauptstadt-wird

    Wenn ein Pferd, eine Krake, ein Affe über Ja und Nein über unsere Gesetze abstimmen würden, hätten wir das Paradies auf Erden! 😉

  71. #86 Linkenklatscher (11. Jul 2010 23:15)

    #80 FireAngel (11. Jul 2010 23:11)

    Die Zusammensetzungen der Mannschaften haben damit rein sportlich nix damit zu tun, aber die scheiss Politik mischt sich da immer ein, das es nahezu unerträglich ist. Von daher sehe ich das eher als eine Klatsche gegen diese Politiker 😉

    Außerdem, Arzt is eh zu teuer, 10 Euro pro Quartal und so 😉

    1. Ich renn nicht weg, sondern hab nur keine Lust mich über sowas rumzuärgern und
    2. Das die Politik sich da einmischt, dafür kann unsere Nationalelf ja nun wirklich nichts. Ich bin immer für Deutschland, egal wie Multikulti sie ist. Das heißt aber noch lange nicht, dass ich Multikulti hier in Deutschland mag

  72. Die spielerisch beste Mannschaft ist Weltmeister geworden. Herzlichen Glückwunsch Spanien.

  73. mensch..schade, dass es kein elfmeterschießen gab..wäre doch viel besser gewesen…

    Außerdem ist eine multikultitruppe doch interessant…solange die integration bestens funktioniert: gerne mehr. die truppe hat doch spaß gemacht…
    ______________
    http://eye-catcher-stuttgart.blogspot.com/
    (Jeden Tag ein Portrait)

  74. @ JSF: Achte jeden Mannes Vaterland aber das deine liebe!
    Vielleicht mal an den ersten Teil dieses Spruches denken bevor man schreibt, daß man stolz darauf ist KEIN Deutscher zu sein.

    Ansonsten fand ich dieses Spiel furchtbar. Es wurde gefoult auf Deiwel komm raus und es gab meiner Meinung nach zuwenig Karten.
    Die deutsche Nationalmannschaft hat da doch erfrischend freundlicheren Fußball gespielt.

    In zwei Jahren werden WIR Europameister 🙂

  75. Spaniens spanische Mannschaft gewinnt gegen die multirassische Niederlande. Sehr schön.
    Ich bin es echt leid, ständig das Gefasel von „Multikulti ist unsere Stärke“ und anderen Schwachsinn zu hören.

  76. #109 Krzyzak (11. Jul 2010 23:29)

    @ JSF: Achte jeden Mannes Vaterland aber das deine liebe!
    Vielleicht mal an den ersten Teil dieses Spruches denken bevor man schreibt, daß man stolz darauf ist KEIN Deutscher zu sein.

    Ansonsten fand ich dieses Spiel furchtbar. Es wurde gefoult auf Deiwel komm raus und es gab meiner Meinung nach zuwenig Karten.
    Die deutsche Nationalmannschaft hat da doch erfrischend freundlicheren Fußball gespielt.

    In zwei Jahren werden WIR Europameister 🙂

    Gib lieber nicht so an, sonst kommt gleich wieder so ein Spruch weil du von WIR werden Europameister redest

  77. @#100 JSF (11. Jul 2010 23:21)

    q#98 FireAngel (11. Jul 2010 23:20)

    „Ach die Diskussionen mit euch bringen ja eh nichts, dann hasst mal schön weiter vor euch hin. gute nacht“

    „Ja, lauf schön davon zu Muttern, du sauerkrautfressendes Kapitulatsionsäffchen.“

    Hallo, was geht denn mit euch ab !?

  78. @ FireAngel: Mit WIR meine ich die Deutschen und ihre Nationalmannschaft. Das wird ja wohl jeder verstehen.

  79. In zwei Jahren wird Polen Europameister im eigenen Land.

    Wenn nicht Polen dann bitte die Niederlande oder Italien.

    🙂

  80. #111 Steinhauer (11. Jul 2010 23:32)

    @#100 JSF (11. Jul 2010 23:21)

    q#98 FireAngel (11. Jul 2010 23:20)

    “Ach die Diskussionen mit euch bringen ja eh nichts, dann hasst mal schön weiter vor euch hin. gute nacht”

    “Ja, lauf schön davon zu Muttern, du sauerkrautfressendes Kapitulatsionsäffchen.”

    Hallo, was geht denn mit euch ab !?

    Weiß auch nicht, war irgendwie auf 180…

  81. #106 FireAngel (11. Jul 2010 23:27)

    Du solltest aber mal über die Konsequenzen nachdenken, die ein WM-Titel gebracht hätte. Ich weiss, das Sport nichts mit Politik zu tun haben sollte, aber es ist leider anders, so traurig das auch ist.

  82. #112 Krzyzak (11. Jul 2010 23:32)

    @ FireAngel: Mit WIR meine ich die Deutschen und ihre Nationalmannschaft. Das wird ja wohl jeder verstehen.

    Genau das meinte ich, weil die Deutscha Nationalmannschaft besteht ja nicht nur aus deutschen und das passt einigen hier wohl nicht so ganz

  83. @ FireAngel (11. Jul 2010 23:11)
    Es geht nicht um „Hass“, es geht um die Trennung von Sport von Politik! 😉
    Dieser sportlich nicht wirklich zu rechtfertigende Özil-Hype und dieses ständige Multikultur-Palaver – selbst von den Kommentatoren – hate mit Fußball nicht die Bohne zu tun und ging einfach auf den Sack!
    Für mich persönlich ist es zusätzlich eigentlich auch eine folgerichtige Selbstverständlichkeit, dass Nationalspieler bereit sind, sich auch mit der jeweiligen Nation und mit deren Nationalhymne zu identifizieren und stattdessen nicht lieber seine Koranverse murmelt.

    Aber was ist in Zeiten des vorgeschriebenen Gutdenk heute schon noch folgerichtig?

    Grüße

  84. @ FireAngel: Das ist mir doch sowas von egal. Die spielen für Deutschland und die siegen für Deutschland.

  85. #116 Linkenklatscher (11. Jul 2010 23:33)

    #106 FireAngel (11. Jul 2010 23:27)

    Du solltest aber mal über die Konsequenzen nachdenken, die ein WM-Titel gebracht hätte. Ich weiss, das Sport nichts mit Politik zu tun haben sollte, aber es ist leider anders, so traurig das auch ist.

    Was meinst du denn für Konsequenzen??

  86. „#94 WahrerSozialDemokrat (11. Jul 2010 3:17)

    #78 TruthComesOut (11. Jul 2010 23:11)

    Und ich behaupte Özil (mittelmäßige Tunierleistung, “

    Özil hat schon sehr gut gespielt – nur die Torchancenverwertung war mäßig.
    Im Übrigen haben die Medien Özil verdächtig häufig hochgejubelt – Müller hätte das aus meiner Sicht zusammen mit Schweini am Meisten verdient – dann kämen für mich Friedrich, Lahm und Özil.

  87. #120 FireAngel (11. Jul 2010 23:35)

    Schau dir einfach das Geseiere von Wulff heute bei der Pressekonferenz nochmal an.

  88. #118 Selberdenker (11. Jul 2010 23:35)

    @ FireAngel (11. Jul 2010 23:11)
    Es geht nicht um “Hass”, es geht um die Trennung von Sport von Politik! 😉
    Dieser sportlich nicht wirklich zu rechtfertigende Özil-Hype und dieses ständige Multikultur-Palaver – selbst von den Kommentatoren – hate mit Fußball nicht die Bohne zu tun und ging einfach auf den Sack!
    Für mich persönlich ist es zusätzlich eigentlich auch eine folgerichtige Selbstverständlichkeit, dass Nationalspieler bereit sind, sich auch mit der jeweiligen Nation und mit deren Nationalhymne zu identifizieren und stattdessen nicht lieber seine Koranverse murmelt.

    Aber was ist in Zeiten des vorgeschriebenen Gutdenk heute schon noch folgerichtig?

    Grüße

    Dass einige die Nationalhymne nicht mitsingen wollen, aus welchem Grund auch immer, stört mich auch gewaltig, aber diese Mannschaft hat es bei der WM weit gebracht. Und das hat mich selbst auch überrascht, ich habe nämlich getippt, dass die deutsche Mannschaft noch nichtmal über die Vorrunde hinaus kommt.
    Und zu Özil sag ich nur, der hat am Anfang schon Recht gut gespielt, aber jetzt zum Schluss gegen England, Argentinien und Uruguay war er irgendwie grottenschlecht.
    Hier bildeten sich auch die Türken gott weiß was ein, weil Özil ein Tor geschossen hat…

  89. Zu recht haben die spanier gewonnen!

    Was die bunte „holländer“truppe sich geleistet hat, hätte schon viel eher dazu fühen müssen, dass sie mit 10 mann spielen – und die 2 nicht gegebenen elfer nicht zu vergessen!

  90. #123 Linkenklatscher (11. Jul 2010 23:38)

    #120 FireAngel (11. Jul 2010 23:35)

    Schau dir einfach das Geseiere von Wulff heute bei der Pressekonferenz nochmal an.

    Da hab ich nicht wirklich zugehört, weil Wulff auch nur scheiße labert, aber was hat er denn so gesagt?

  91. @ #105 WahrerSozialDemokrat

    Die Wahrscheinlichkeit, alles richtig zu raten lag bis zu dem letzten Spiel der Deutschen bei ganzen 2%. Diese Reihe fortgesetzt liegt sie bei unter 1%.
    Die Tatsache, dass Paul schon bei der EM 2008 5 von 6 Spielen richtig getippt hat, erstaunt mich umso mehr!

    Paul for President!!! 😉

  92. #63 Gabelzinken (11. Jul 2010 22:51)

    Die Spanier sind und bleiben Schauspieler. Das war im Leben keine gelb-rote Karte!

    ——————————-

    Die Schauspielerei ist eines der Vermächtnisse, das die etwas aus dem südlicher gelegenen Süden, den etwas mehr im nördlich gelegenen Südländern hinterlassen haben. 🙂

    Trotzdem, Glückwunsch Espana !

  93. #117 FireAngel (11. Jul 2010 23:34)

    Genau das meinte ich, weil die Deutscha Nationalmannschaft besteht ja nicht nur aus deutschen und das passt einigen hier wohl nicht so ganz

    Ist das so? Ich dachte man müsste eingebürgert sein, bzw. Personal der Deutschland GmbH sein? Also nicht so wie bei der Polizei und im Beamtendienst!

    Ich drück es jetzt mal ganz einfach aus:

    Ich tu mich nur schwer mit fehlender Identifikation des Einzelnen für die Mannschaft, für die er spielt und was die Mannschaft repräsentiert! Und bei einer Deutschen Mannschaft repräsentieren die Spieler halt auch Deutschland, nicht nur wie gut sie spielen, sondern die Art und Weise, der Einsatz, das Herz! Dazu gehört für mich auch das gemeinsame Singen, eine Mannschaft, ein Team, ein Volk was nicht gemeinsam singen kann, befindet sich im Auflösungsprozess. Und wenn die Nationalhymne dann noch individuell ersetzt wird, ist der Bruch vollzogen…

  94. #125 FireAngel (11. Jul 2010 23:42)

    Genau das is ja der Punkt, das der eh nur Scheisse labert^^

    Der hat die „Multi-Kulti“-Propaganda wieder abgesondert. Seeeeehr merkwürdig, wieso ausgerechnet jetzt erst die Mannschaft das Bundesverdienstkreuz kriegen soll, obwohl die Mannschaft schon 2006 ganz gut zusammengesetzt war. Podolski, Klose, Owomoyela usw. Obs was mit den neuen Spielern zu tun hat?^^

  95. #82 links wie rechts

    Hast du Beweise für deine geistigen Ergüsee, sowohl Holland wie Deutschland waren klar unterlegen, die spanischen Südländer haben euch..

    Der Schiedsrichter hatte rote Karten nicht gezogen wo es richtig wäre, die Holländer waren ärbermlich, wir Südländer sind Weltmeiseter.

  96. #129 Linkenklatscher (11. Jul 2010 23:49)

    #125 FireAngel (11. Jul 2010 23:42)

    Genau das is ja der Punkt, das der eh nur Scheisse labert^^

    Der hat die “Multi-Kulti”-Propaganda wieder abgesondert. Seeeeehr merkwürdig, wieso ausgerechnet jetzt erst die Mannschaft das Bundesverdienstkreuz kriegen soll, obwohl die Mannschaft schon 2006 ganz gut zusammengesetzt war. Podolski, Klose, Owomoyela usw. Obs was mit den neuen Spielern zu tun hat?

    Hab bei youtube ein Video gefunden. Multikulti ist schon fest in den Köpfen der Politiker verankert, leider… Ich habe mich auch gewundert, warum diese Mannschaft jetzt den Bundesverdienstkreuz bekommt. Wenn man doch nur die Gedanken der Politiker lesen könnte… Was die noch so vorhaben mit uns

  97. #130 FireAngel (11. Jul 2010 23:53)

    Auf jeden Fall nichts Positives. Da kannste sicher sein.

    So, ich muss ins Bett. Morgen um halb 7 wieder raus.

  98. leider haben wir verloren. Das war aber kein rote karte! Trotzdem gratuliere spanien! Die niederlaendische mannschaft ist vielleicht multikulti, aber die meisten sind christen. Die schwarze leute aus suriname werden durch fast alle niederlaender geliebt. Oft sind sie westlicher als die heimischen.

  99. Wäre Geert Wilders Trainer der Holländer gewesen, wären sie jetzt Weltmeister. GEERT FOR BONDSCOACH!

  100. #131 Linkenklatscher (11. Jul 2010 23:56)

    #130 FireAngel (11. Jul 2010 23:53)

    Auf jeden Fall nichts Positives. Da kannste sicher sein.

    So, ich muss ins Bett. Morgen um halb 7 wieder raus.

    Was mich noch so richtig aufregt ist (hat zwar nichts mit Fußball zu tun) dass es die LINKE überhaupt als Partei geben darf, obwohl die ja wohl mindestens genauso schlimm sind wie die „Rechtsradikalen“ Parteien. Immer wenn ich in den Nachrichten Sätze höre wie „Die LINKE haben…“ dann krieg ich das große Kotzen. Die dürften eigentlich ebenfalls nichts zu melden haben… Aber so ist Deutschland nunmal, hauptsache Deutschland geht unter

  101. @#117 FireAngel (11. Jul 2010 23:34)

    „… weil die Deutscha Nationalmannschaft besteht ja nicht nur aus deutschen und das passt einigen hier wohl nicht so ganz“

    Was verbindet uns denn mit der Nationalmannschaft ?

    Das sind die Liebe zum Fußball, und der Umstand dass diese Jungs eine Auswahl der besten Spieler unserer Nation darstellen.
    Und ein äußeres Zeichen zum Bekenntnis zur Nation ist nun mal die Nationalhymne.
    Wenn Özil die nicht mitsingt stattdessen lieber Koran Verse betet, ist das zwar seine Sache aber Kritik muß er sich gefallen lassen. Er könnte seine Verse ebensogut davor oder danach sprechen.

    Ein schönes Gegenbeispiel ist Cacau.

  102. #63 Gabelzinken (11. Jul 2010 22:51)

    Die Spanier sind und bleiben Schauspieler. Das war im Leben keine gelb-rote Karte!

    Nein, mein Freund, die Spaniern haben es nicht nötig zu schauspielern. Schau Dir nur den Iniesta an! Sieht aus wie ein linksgestrickter Gesamtschullehrer und spielt göttlichen Fußball.

  103. @RonPaul (11. Jul 2010 23:57)

    Ein Nationalspieler (egal welche Hautfarbe) sollte auch Nationalspieler für sein Land sein.
    Mietkicker spielen in allen anderen Vereinen für viel Geld.

    Das muß im „Verein Nationalmannschaft“ anders sein – denn genau das ist der entscheidende Unterschied zum heute leider üblichen kommerziellen Fussball-Business!
    Hätten Türke Özil & Co. das verstanden, hätten sie wirklich ein positives Integrationsbeispiel abgeben können. So hätte z.B. Herrn Cacau der massenmedialemediale Integrationsschuh wirklich gepasst – und der hat schließlich auch ein Tor geschossen. 🙂

    Glückwunsch auch an Holland!

  104. #105 WahrerSozialDemokrat (11. Jul 2010 23:25)

    Denn es begab sich zu der Zeit, als Deutschland von einem weisen Oktopus regiert wurde …

    Es kommt die Zeit, da das Universum von einem Oktopus regiert wird!

    CTHULHU FHTAGN !!!

  105. #134 Steinhauer (12. Jul 2010 00:02)

    „Ein schönes Gegenbeispiel ist Cacau.“

    ZEIT ONLINE: Seit Februar können Sie sagen: „Ich bin Deutscher“? Wie hört sich das für Sie an?

    Cacau: Sehr gut hört sich das an, aber unabhängig vom Klang ist da vor allem ein Gefühl der Dankbarkeit, wenn ich diese Worte höre. Ich bin unendlich dankbar, dass mich dieses Land so gut aufgenommen hat.

    http://www.zeit.de/online/2009/23/cacau-gomez-debuet-loew

    Das ist für mich Multi-Kulti in Deutschland! Das begrüße ich und davon lerne ich auch gerne! Und Cacau ist wirklich eine Bereicherung für Deutschland!

    Aber ein Özil, der sich weigert die Nationalhymne zu singen, Koran-Verse stattdessen betet, der nur eine deutsche Frau heiratet, wenn sie zum Islam übertritt und sich als Türke empfindet, kann keine Bereicherung sein! Sondern ist nur ein Stolperstein! Einer von ganz vielen…

    Und jetzt mal ernsthaft die Frage, warum sollte ein Moslem diese Zeilen nicht mitsingen können:

    Einigkeit und Recht und Freiheit
    für das deutsche Vaterland!
    Danach lasst uns alle streben
    brüderlich mit Herz und Hand!
    Einigkeit und Recht und Freiheit
    sind des Glückes Unterpfand:
    |: Blüh im Glanze dieses Glückes,
    blühe, deutsches Vaterland! 😐

    Da ist noch nicht einmal ein Gottesbezug, sondern „nur“ ein Volksbezug (auch bei der 1. und 2. Strophe) und dem schließt man sich doch mit der Einbürgerung an! So sollte es doch sein!

    Tatsächlich gehören wir zu den wenigen Nationen, die in der Hymne keinen Gottesbezug sondern einen Volksbezug, Landbezug, Gemeinschaftsbezug betonen! Und wenn ein Moslem damit Probleme hat, dann betont er nur die politische Ideologie seiner Religion und will nicht Teil der Gemeinschaft sein!

    Amen!

  106. @ 141 hypnosebegleiter
    Ich glaube hier ist die Frau Täter und Opfer,wobei ich es nachvollziehen kann das sie so reagiert hat.

    Da man(ich auch) hierzulande sehr wenig Vertrauen in die Justiz hat,erhoffe ich mir einen Freispruch…

    Bin mal gespannt ob dieser Prozess auch politisch instrumentalisiert wird wie letztes Jahr in Dresden und wann die ersten Fahnen wieder in der arabischen Welt brennen und die Frau als „Nazi“ betitelt wird.Ich kann es kaum erwarten…

  107. #142 BernhardGoetz (12. Jul 2010 00:44)

    Na ja, Freispruch kann trotz aller Umstände wohl auch nicht sein! Es gibt Frauenhäuser und man hätte somit vorher reagieren können, da die Gewalt wohl schon länger war!

    Totschlag in minder schweren Fall, könnte zu einer angemessenen Bewährungsstrafe führen…

    Und so wie beschrieben wäre es wohl auch angemessen.

  108. #91 Selberdenker (11. Jul 2010 23:16)

    „Da hat doch glatt die europäische Mannschaft ohne Multikulturpropaganda die Weltmeisterschaft gewonnen! 🙁

    Viva España! ;)“

    Die Spanier sind eindeutig die sympatischere Mannschaft, nicht so verkrampft und verbissen wie die Deutschen und Holländer. Liegt es daran, dass diese Champions schon so lange zusammenspielen und dass der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft ohne Multi-Kulti besser ist? Auf „Landesebene“ ist es bekanntlich auch besser für den Zusammenhalt, wenn es nicht zu bunt zugeht.

  109. @145 WahrerSozialDemokrat
    Persönlich würde ich mir einen Freispruch wünschen.Aber das habe ich nicht zu entscheiden….

    Glaube aber das es eine Strafe auf Bewährung geben wird…(wie du schon sagtest)

  110. #144 BernhardGoetz (12. Jul 2010 00:46)

    Und brennen wird gar nichts!

    Das ist eine Beziehungstat zwischen typisch Moslem und höriger Frau, die plötzlich ein Messer zuviel hatte! Da problematisiert niemand irgendwas! Interessanter wäre es umgekehrt!

    Und denk immer daran, so was passiert auch unter autochthonen Assi-Familien, prozentual geringer als unter „Multi-Kulti-Familien“ aber die Statistiken sind hierbei sehr wenig aussagekräftig…

    Gehen wir über zur Tagesordnung!

    (Was für ein Scheiß Satz!)

  111. #149 HP (12. Jul 2010 01:03)

    Das erschüttert mich viel mehr, egal ob deutscher Assi oder Moslem-Migrant!

    „Der 13-Jährige ist nicht strafmündig. „Wir können kein Ermittlungsverfahren einleiten“, sagte Triers Leitender Oberstaatsanwalt Jürgen Brauer. „Hier greift das Strafrecht nicht.““

    Durch Einwanderung allgemein und Infizierung der Gewaltspirale als Mitbringsel ist unser Jugendstrafrecht für den Arsch! Wir hatten mal ein friedliches Land, durch 68er und ihrer Zersetzung von Außen wie von Innen, müssen wir Angst vor Kindern haben!

    http://www.volksfreund.de/totallokal/region/Region-trier-obdachloser-Polizei-Kriminalitaet-Gewalt-notfaelle-jugendlicher-13-Jaehriger-schlaegt-Trierer-halbtot-Jugendamt-schickt-Taeter-nach-Hause;art1129,2483937

  112. #150 McCarthy (12. Jul 2010 01:20)

    Ach, sind jetzt mal wieder die Schwulen schuld? So wie sonst immer die Juden an allem schuld sind.

  113. Na dann, nochmal herzlichen Glückwunsch nach Spanien.

    Hoffentlich vefällt unser Jaime El Eroberer nun nicht dem Grössenwahn…
    😉

  114. #152 Apollon (12. Jul 2010 01:25)

    Keine Angst! Ich denke Özil ist das Multi-Kulti-Korrektiv! Er hätte bestimmt keine Schwulen und Juden geduldet, ansonsten hätte er die WM Teilnahme abgesagt!

    Was für ein Gedanke…

    Also alles in Butter! Nur Panikmache der Presse 😉

  115. Apollon

    Juden, Schwule, Schuld ? An was ? Wer hat das behauptet ?
    Mit ganzen Herzen stehe ich hinter unserer wunderbaren, multikulturellen Nationalmannschaft und ihrem graziösen Zauberfußball. Vor die Mannschaft stelle ich mich aber vorsichtshalber nicht mehr :-))

  116. #154 WahrerSozialDemokrat (12. Jul 2010 01:34)

    Dieses eine Mal also keine Schwulen- und/oder Judenverschwörung? Na dann haben wir ja nochmal Glück gehabt. Ich verstehe auch gar nicht genau worum es geht. Welche „Combo“? Und was soll diese Combo überhaupt bewirkt haben? Und was ist „halbschwul“? Fragen über Fragen.

  117. #156 Apollon (12. Jul 2010 02:01)

    Das sind aber genau die Fragen, die ich bei dem Artikel auch hatte! 🙂

    Wofür ist er gut? Welchen Sinn hat er? Und was geht mich das an?

    Wie du schon sagst: Fragen über Fragen!

  118. #155 McCarthy (12. Jul 2010 01:35)

    Na, die BILD bzw. der Spiegel. „Gibt es eine homosexuelle Verschwörung in der Nationalmannschaft?“ … lol… und wenn jemand Verschwörung erwähnt, dann frage ich mich WOGEGEN? Woran ist diese angebliche Verschwörung also schuld? Ist es Boateng, dessen Halbbruder natürlich auch dieser Verschwörung angehört und deshalb Ballack gefoult hat, damit Lahm, als Oberschwuler und Anführer der Homo-Verschwörung, Kapitän werden kann? Ja… so wird es sein, denke ich.

    Würde mich an deiner Stelle auch nicht vor die Mannschaft stellen. Du bist bestimmt sehr attraktiv und es ist doch weitläufig bekannt, dass Schwule sich nicht beherrschen können. Du könntest so auch noch Opfer der homosexuellen Verschwörung werden. Angezettelt wurde die Verschwörung aber auf jeden Fall von den Juden. Da bin ich mir zu 100% sicher. Denn es ist schließlich ebenso weitläufig bekannt, dass die Juden weltweit alles geheim kontrollieren und beherrschen. Die haben heute auch entschieden wer Weltmeister wird. Das dient alles höheren Zielen.

  119. Paul for National Coach…
    Ne leute wäre doch super wenn der Coach schon vor dem Spiel weiß wie es ausgeht und das denn auf der Pressekonferenz bekannt macht.^^
    Ehrlich leute was soll dieser Streit Fußball ist Fußball und wenn wir es Politisch nehmen sollte man eventuell die Subventionen an Spanien Kürzen…
    Aber das tuhen wir nicht den Sport ist Sport und Politik ist Politik, ich finde unser Team hat uns würdig vertreten im gegensatz zu den diesmaligen (Un)parteiischen hab noch nie eine WM erlebt in der diese soviele nachgewiesene Fehlentscheidungen zu verbuchen hatten…

    Gratulation an alle Mannschaften die ihre Ziele erreicht haben und natürlich besonders dem Weltmeister Spanien auf das er den Pokal nach der nächsten WM an Deutschland weiterreichen darf.:)

  120. Meine Meinung zur deutschen Mannschaft bei der WM: Sie hat tolle Spiele gezeigt und ist eine würdige Bronzemedaillengewinnerin. Das Bundesverdienstkreuz ist aus meiner Sicht jedoch überzogen — andere Sportler bekommen nicht mal für einen Sieg das Kreuz, die Sportler werden im Verein ohnehin fürstlich entlohnt und erhalten für den dritten Platz 100.000 Euro Siegprämie, und letztendlich versieht Jogi Löw lediglich seinen (ebenfalls gut dotierten) Dienst. Viele andere Menschen, die in ihrem Beruf ebenso gute Arbeit leisten, hätten ebenso gut das BVK verdient.
    In Sachen Integration hat die Nationalmannschaft aus meiner Sicht versagt. Was ist denn das für eine Mannschaft, in der außer Klose und Cacau alle Spieler mit Migrationshintergrund die Hymne boykottieren? Sie bringen damit zum Ausdruck, dass sie Deutschland — wörtlich genommen — weder Einigkeit noch Recht noch Freiheit wünschen. Gerade die deutsche Nationalhymne ist doch ein Lied, dessen Text man sich vorbehaltlos anschließen kann, denn sie orientiert sich an humanistischen Werten und erfordert noch nicht mal den Ausdruck eines eigenen Zugehörigkeitsgefühls.

  121. #157 WahrerSozialDemokrat (12. Jul 2010 02:08)

    Wie wir von unserem Freund Mahmud Amadinedschad wissen, gibt es im Iran keine Schwulen. Genauso gibt es in Deutschland keine schwulen Fußballer. Bevor wir also eine Schwulen-Combo dulden, sollten wir lieber 11 Özils auflaufen lassen. Das ist so schön bunt. Allahu akbar.

  122. Mit Ballack wären wir übrigens nie auf Platz drei gekommen, daher sind die Gerüchte von Herrn Becker — abgesehen davon, dass sie zeigen, dass ein Doktortitel nicht unbedingt von Intellekt zeugt — nur ein Versuch, sich und den eigenen Spieler wieder ins Gespräch zu bringen.

  123. #158 Apollon (12. Jul 2010 02:10)

    Ja ist denn Spanien jetzt zionistisch? Weil autochthone Spieler? 😆

    Und die „homosexuellen Verschwörung“ gibt es wirklich, nennt sich CSD, ich warne immer davor, aber keiner glaubt mir das es das gibt, findet auch immer ganz heimlich statt…

    Verschwörungen verwirren mich einfach! 🙁

    Evtl. werden Verschwörungen von einer Geheimloge sogar geschürt, um die Menschen vom wesentlichen abzulenken? Man nennt es dann VS oder CIA oder Muslimbruderschaft, stellt euch mal vor die arbeiten zusammen?

    Ist natürlich alles quatsch!

  124. Ich bin jedenfalls froh, dass jetzt Spanien gewonnen hat. Eigentlich war ich für die Niederlande, aber während des Spiels habe ich meine Meinung geändert. Die Taktik der Niederlande die Spanier offensichtlich nicht fußballerisch sondern eher kickboxerisch besiegen zu wollen, hat mir nicht sonderlich zugesagt… und als team sind sie ja auch ganz sympathisch.

  125. #163 WahrerSozialDemokrat (12. Jul 2010 02:33)

    Du machst mir Angst. Du scheinst auch mehr zu wissen. Vielleicht solltest du das dem Spiegel mitteilen. Könnte aber sein, dass die selber der Verschwörung angehören?!

    Spanien ist eventuell nicht zionistisch, aber auf jeden Fall rassistisch. Das liegt doch wohl auf der Hand. Schau dir doch die Mannschaft an! Da ist gar nichts bunt. Nichts liegt daher näher als die spanische Fußballmannschaft als geradezu arischen Neonazikader anzusehen und deren Sieg als Kreuzzug. Nazis raus!

  126. #162 Arabtimes (12. Jul 2010 02:24)

    Ballack ist doch sowieso zu alt.
    Aber sehe ihm sein Beleidigtsein (Empörung?) nach. Er wurde schließlich von der ominösen Schwulen-Combo gemobbt. Die wird er dann demnächst offiziell bei Kerner outen. Wahrscheinlich wollten sie nichts von ihm. So viel Ablehnung war zu viel für den sensiblen Michael.

  127. #165 Apollon (12. Jul 2010 02:43)

    Und bedenke, ich hab aber den CIA Bericht nicht zur Hand, irgendwie Richtung Ulfkotten suchen, Spanien, Portugal und Griechenland sind womöglich die ersten Staaten, die sich von der „Demokratie befreien“!

    Anführungszeichen nur weil ich seit EU die Demokratie such!

  128. #165 Apollon (12. Jul 2010 02:43)

    Streng genommen, hat Spanien die deutsche Antifa besiegt! Weil diese mehr beschäftigt war deutsche Fahnen von Einwanderer abzuhängen!

    Die Antifa kommt so langsam in eine Identitätskrise! Was auch wieder blöd ist, da sie ja vom Selbstverständnis her Identitätslos ist, außer wenn sie für Palästina und gegen Israel oder/ und Deutschland ist, was auch insgesamt ein Widerspruch ist!

    http://www.pi-news.net/2010/06/anti-israel-demo-in-duesseldorf/

    Verlogener Haufen, zu meiner Zeit waren wir noch ehrlich, ein paar Hakenkreuze gesprüht und Geld bekommen für Saufen gegen Rechts! Das war noch ehrliche politische Arbeit. Ich war nur beim Saufen dabei!… 🙂 🙁

  129. #141 hypnosebegleiter (12. Jul 2010 00:33)
    @ 137 BernhardGoetz

    „Ich verstehe die arme gequälte Frau. Aber – es muß Sache des Staates bleiben, zu richten.“

    ———————————-

    Findest du, daß die Frau „gerichtet“ hat ?
    Wie wäre es denn mit Selbstverteidigung ? Oder „Handeln im Affekt“, was man sonst Tätern oft zugute kommen lässt. Ok natürlich hat ein Gericht zu entscheiden oder zu „richten“. Ich weiss nicht in wie weit da ein Vorsatz zu erkennen ist, das hört sich aber nicht nach, von langer Hand geplantem „richten“ an. Auf jeden Fall, vor dem Gericht wird ihr wohl ein: „in dubio pro reo“ widerfahren.
    In der Haut dieser bedauernswerten Frau, möchte ich trotzdem nicht stecken. Falls sich ein Teil der Familie dieses Beznessmens oder aus dem weiteren Kreis seiner Sippe im „Dar AlManya“ aufhält, dann hat diese Frau wohl, neben der psychischen Belastung einen Menschen getötet zu haben, auch noch die Rache der Sippe, des Clans und der Ummah zu befürchten.

    Allen Frauen sei ein Besuch dieser Seite wärmstens empfohlen:

    http://www.1001geschichte.de/

    Gruss

  130. #169 7berjer (12. Jul 2010 03:11)

    Guter Hinweis! Sollte diesbezgl. auch mal wieder einen Artikel geben, als Warnung!

    Es sind sowieso zu wenig Frauen hier! 20% ? Eher wohl weniger! Das macht mir bei dem grundsätzlich geringen Durchschnitt bezogen auf Deutschland, besonders Sorgen…

    Auch scheint mir der Altersdurchschnitt zu hoch, aber das ist ein anderes Thema!

  131. #170 WahrerSozialDemokrat (12. Jul 2010 03:24)
    #169 7berjer (12. Jul 2010 03:11)

    Guter Hinweis! Sollte diesbezgl. auch mal wieder einen Artikel geben, als Warnung!

    ————————-

    Also, ich für mein Teil, versuche dort wo sich die Möglichkeit ergibt, wie neulich bei Groß- „Events“ wie „Deutschland sucht das Supermodel“ in der Kölnarena (auch wenn die Anreise weit ist), Handzettel zu verteilen und wie in diesem Falle, Mütter mit ihren blutjungen Töchtern in ein Gespräch zu „verwickeln“ mit Hinweis sich diese Seite doch mindestens einmal anzusehen. Auch sonst versuche ich besonders jüngere Mädchen für das Thema zu sensibilisieren, machmal mit mehr manchmal mit weniger Erfolg. Was soll‘ s ich habe dabei nichts zu verlieren, höchstens etwas Zeit, aber dort wo die Mühe auf fruchtbaren Boden fällt, dort ist die Zeit gut investiert.

    Sei gegrüsst, ripuarischer Freund ! 🙂

  132. O.T.

    Von New York nach Islamabad in 37 Minuten ? Keine Hexerei. Die AIR FORCE hat solche Flugkörper. Damit erwischt man Osama überall beim Lunch. Noch bevor die Rechnung kommt.

    Ssgt Brian Buckwater hat diese Story und mehr in „This week in the Pentagon“….

    http://www.pentagonchannel.mil/

  133. #11 National-Liberaler-Patriot (11. Jul 2010 20:51)

    Ihr könnt auch zatto laden ,
    damit bekommt man allerhand Sender rein.

    Die GEZ Dinger auch !

    Aber nur aus DE (IP Sperre)

    Gibt’s noch andere GEZ Dinger außer aus DE?

  134. Spanien und den Niederlanden, den beiden mit Abstand besten Teams des Turniers,

    Das halte ich für ein Gerücht…

    Und hier darf man sich gerne wieder aufregen, ein Vorfall vom 19 Juni, bei PI am 22. Juni kommentiert, in der Qualitätspresse totgeschwiegen.

    Bis gestern, denn zum Glück hatte endlich einer von 12 Tätern den richtigen Hintergrund und das Wort Nazi kann in die Überschrift:

    http://ksta.de/html/artikel/1278663504064.shtml

  135. #160 Arabtimes

    „Was ist denn das für eine Mannschaft, in der außer Klose und Cacau alle Spieler mit Migrationshintergrund die Hymne boykottieren? Sie bringen damit zum Ausdruck, dass sie Deutschland — wörtlich genommen — weder Einigkeit noch Recht noch Freiheit wünschen.“

    In einem Land, wo sogar ausgesprochene Deutschenfeindlichkeit und Rassismus gegen Einheimische weitgehend toleriert werden, ist das Verhalten der deutschen Nationalmannschaft nichts Besonderes.

  136. Spanien Weltmeister. Verdient muss man sagen.

    Aber zum Spiel:

    Kann mich hier einigen nur anschliessen. Die Spanier sind schon derbe Schauspieler (genau wie Robben). Die Gelb/Rote-Karte war keine. Der vom Kommentator (Bela du Trottel) geforderte Elfmeter gegen Holland war ebenfalls keiner (zum Glück hats der Schiri gesehen) – Xavi zieht voll durch, trifft Haitinga(?) voll an der Wade und fällt selbst hin. Da soll mir dieser blinde Vogel von Kommentator mal erklären wo das ein Elfer sein soll.

    Die Holländer haben zwar hart gespielt aber bei diesen Spaniern muss man das zwangsläufig. Bin eh ein Verfechter der etwas härteren Gangart im Fußball. Aber so wie es sich entwickelt kann man ja schon fast von einer Diskriminierung des Körpereinsatzes und einer Bevorteilung der Technik sprechen.

    Naja, dennoch Glückwunsch an Spanien. Sehr gute Mannschaft. Effektiv.

  137. In meiner Tageszeitung gab es regelmäßig Pressestimmen, also Zitate aus der internationalen Presse zu den Spielen. So schreibt die türkische Zeitung „Fanatik“ zur Halbfinalniedrlage gegen Spanien:

    „Die Toros verpassen den Panzern einen historischen Stoß. Mesuts Deutsche wollten Revanche für die EURO 2008.“

    OK, das mit den Panzern – geschenkt (das haben die von England übernommen). Aber, dass Özil in deren Augen die deutsche Mannschaft übernommen hat, ist schon der Hammer.

    (Sorry für #185 KDL, das war ein Fauxpas)

  138. Nachdem es Deutschlands Nationalmannschaft trotz Multikulti nicht geschafft hat,

    Wieviel Multikulti hat denn die spanische Fussball-Natonalmannschaft in ihren Reihen?

    Nach meinem Wissen haben die KEIN Multikulti-Gespann aufgefahren – oder irre ich mich ???

  139. #181 Sauron (12. Jul 2010 08:29)

    “Was ist denn das für eine Mannschaft, in der außer Klose und Cacau alle Spieler mit Migrationshintergrund die Hymne boykottieren? Sie bringen damit zum Ausdruck, dass sie Deutschland — wörtlich genommen — weder Einigkeit noch Recht noch Freiheit wünschen.”

    Betrachte diejenigen Migranten ganz einfach als „Söldner“!

    Sie spielen für Deutschland ohne Deutsche zu sein – sie werden dafür bezahlt! Solange Geld und Erfolg locken sind sie Deutsche, aber wehe, wenn mal schlechte Zeiten oder ein Formtief kommen …

  140. Alle Multikultihasser erinnere ich daran, dass Spanien die Multi-Kulti-Mannschaft Nr. 1 ist. In Spanien gibt es die verschieden Regionen wie Kastilien, Katalonien, Galizier und Basken, die zudem auch eigene Sprachen haben. Diese mögen sich ungefähr so sehr wie wir die Türken oder die Türken uns. Diese Rivalität ist auch der Hauptgrund dafür, dass Spanien früher nie weit gekommen ist. OK, Kastilier und Katalanen sind sich kulturell wesentlich ähnlicher als Deutsche und Türken. Die Rivalität ist aber dennoch sehr groß. Ein Auseinanderbrechen Spaniens ist (genau wie im Falle Belgiens) durchaus wahrscheinlich.

  141. Ich finde es völlig unnachvollziehbar und geradezu absurd, im Zusammenhang mit der deutschen Nationalmannschaft von einer „Homosexuellen-Verschwörung“ zu sprechen…Löw, Klinsmann, Flick und Olli Bierhoff…alles knarzende maskuline Prototypen…

    *fg“

    die isogegenderten Menschen verfügen halt über die besseren Netzwerke…

  142. #72 schmibrn (11. Jul 2010 23:06)

    Diesen “Südländern” ist ein großes Kompliment zu machen.

    Herzlichen Glückwunsch nach Spanien!

    haben wir das gleiche spiel gesehen? wenn dann wurde spanien vom schiedsrichter benachteiligt, vorallem „de jong“ haette schon in der ersten halbzeit mit dunkelrot vom platz gemusst.

  143. #194 xyrol (12. Jul 2010 10:19)

    #72 schmibrn (11. Jul 2010 23:06)

    Diesen “Südländern” ist ein großes Kompliment zu machen.

    Herzlichen Glückwunsch nach Spanien!

    haben wir das gleiche spiel gesehen? wenn dann wurde spanien vom schiedsrichter benachteiligt, vorallem “de jong” haette schon in der ersten halbzeit mit dunkelrot vom platz gemusst.

    Da geb ich dir recht, die spanier hätten zumindest gleichviele gelbe karten bekommen sollen

  144. # 196 FireAngel

    Entweder habe ich ein anderes Spiel gesehen oder Sie haben keine Ahnung vom Fußball.

    Eine Mannschaft wie Spanien hat solche eine Brutalität überhaupt nicht nötig. Sie war die fairste Mannschaft des Turniers. Die Holländer wollten mit Kung Fu Weltmeister werden.

    Die Spaniern sind auch kein Südländer, sondern Westgoten!

  145. # 192 KDL
    die verschiedenen Volksgruppen in Spanien als Multi-Kulti zu bezeichnen halte ich für nicht korrekt. Kastilier und Andalusier sind vielleicht so verschieden wie Franken und Schwaben. Lediglich die Basken sprechen eine vollkommen isolierte Sprachen. Aber auch sind Ureinwohner.

  146. #198 pinetop

    Sie bringen es auf den Punkt. Als Deutsch-Spanier habe ich z.B. einen Freund, dessen Mutter aus Madrid und der Vater aus Sevilla ist. Er selber ist in Barcelona geboren und aufgewachsen. Ist er deshalb Katalane? Das ich nicht lache.

    Awaiting for moderation! Es lebe die Zensur!

  147. #192 KDL (12. Jul 2010 09:25)

    Richtig, Spanien ist von Haus aus ein multikulturelles Land. Ein Auseinanderbrechen ist aus meiner Sicht derzeit aber eher unwahrscheinlich, denn einen großen Streit wie in Belgien gibt es meines Wissens nicht.

    Übrigens sind die meisten europäischen Länder traditionell multikulturell, beispielsweise Frankreich (Bretonen, Katalanen, Korsen, Elsässer, Flamen), Italien (Sarden, Sizilier, Südtiroler, Aostatal), Finnland (Schweden), Großbritannien (Schotten, Waliser, Iren, Manx), Polen (Kaschuben, Russen, Deutsche), Rumänien (Deutsche) und so weiter. Auch Deutschland mit den Sorben, Friesen und Dänen gehört dazu, von den zahlreichen Nachkommen von Polen und Franzosen ganz zu schweigen.

  148. @#198 Arabtimes

    „… Auch Deutschland mit den Sorben, Friesen und Dänen gehört dazu, von den zahlreichen Nachkommen von Polen und Franzosen ganz zu schweigen. ..“

    Das ist ja eben nicht Multikulturell, sondern Ausdruck eines gewachsenen deutschen Staatswesens.

  149. #25 Pamela FFM (11. Jul 2010 14:50) Your comment is awaiting moderation.
    Your “moderations” are no longer awaiting a comment of mine.
    Nach allen Zensurmaßnahmen von PI gegen mich,(selbst alle meine Hinweise darauf haben sie geplättet), habe ich mich definitiv dazu entschlossen, auf PI nicht mehr zu posten. PI wird’s freuen, was ich ihnen durchaus gönne. Denn aus meiner Sicht ist es Angst, wie bei jeder Zensur, Angst vor der Wahrheit, dass Islamkritik nicht als revival band für mehrfach schon erledigte REPS und Depps funktionieren kann. So wird in letzter Kosequenz der altvergorene braune Geist aus der Flasche siegen und Islamkritik wird zur bloßen Markenüberschrift verkommen, weit entfernt von Vorbildern wie Spencers jihadwatch oder auch jihadwatch Deutschland. Sektierertum ist sich eben selbst das Grundgesetz. So viele Pyrrhus-Siege stehen dieser PI-Mannschaft der ideologischen Säuberungen also noch bevor, man hofft nur, dass ihnen noch ein paar Tricks einfallen werden, wie man die Nutzerzahlen durch Änderung der Zählweise hochkorrigieren kann, damit nicht sichtbar werden wird, das PI in Richtung rechte Splitterpartei, in Richtung Sektier-Selbstgerechtigkeiten unterwegs ist, wo anderswo in Richtung Wilders-Projekt vorangeschritten wird.
    Zum Abschied habe ich mir gedacht, als Geschenk wenn ihr wollt, ein Danäergeschenk natürlich, so gut kennt ihr mich doch wohl jetzt, mal einen meiner Posts auf jihad watch hier einzustellen. Parallel zum vielgeübten Dialog mit dem Islam, wo nicht ein Sterbenswortchen zum Gewaltislam gesagt werden soll, gibt es halt auch eine „Islamkritik“, die ebenso sakrosankt sich unter die Wahrhaftgläubigen einsortiert; die fertigste und dümmste „Politik“ ist eben diejenige, die die Teufel mit dem Belzebub austreibt:
    pamela.ffm.germany | February 2, 2010 3:19 AM | Reply
    Here once again we can realize what the general use of these words “dialogue with Islam” actually means: not to be active for our own, dealing with this matter of islam by not dealing at all. To be totally uninformed, as a virtue. Not to be aware of the dangerous aspects of that war machine islam, self-intentionally, and if aware in some degrees, because islamic realities are exploding around us day by day and in constant jihad manners only to smile like an idiot for a little “talk with islam” and right in this sence, about nothing, hoping islam will tolerate us. Talking only as hand-shaking in extenso, never-ending dialogue loopings without any landing on the bottom of truth, with closed lips and totally closed eyes over all reality of jihad islam, as constant absolutions for that violent islam, even talking without talking. One washing the hands of the others ‘in innocence’. To do these pretty castrations of our own minds and rigths, and by our self, that islam can accept us the next periods of times or a little bit shorter.
    Bishop Santier ,as all these others, uses ‘Dialogue with Islam’ not in an ordinary sense where dialogue means talking about something. Here Dialogue about Burka, perhaps about jihad islam in toto. His understanding of dialogue is: endless talking with the explicite intention for nothing to speak about; talking instead …, instead of the war which islam is fighting against us and we have to answer for not to loose. Talking, only talking without talking, instead of any kind of action that can define us by our own. Dialogue is a simple washing maschine, for the glory jihad stuff, to make it devine, and to promote this Allah war machine with relgious under-standing as “human”, propagate that as dialogue partner shipping which is a total surrender.
    Dialogue in this sense is: be obidient, no critics at all, only good messages about islam should be heared, no wisper about the daily news-making Islam, do not disturb the inner circles of that on-going islamic war, submission, imperative submission, unbelievers, otherwise …; Dialogue with islam is nothimg else than Islam: It is forbidden to use human brains and the technics of dialoging about conflicts and about each kind of truth and reality.
    Down the heads in the sands and the asses to “heaven”, for penetrations, the holy one, by the prophet, the ultimative one. May be, for Bishop Santier, it is a catholic behaviour to be penetrated. But it isn’t dialogue, not even that kind of pure ‘zoelibat’.
    Pamela.Frankfurt germany

  150. OT: Vor kurzem am Ende einer Sendung in einem der „öffentlichen“ Sender über die religiösen Konflikte in Nigeria: Die Sprecherin sagte, dass die Konflikte sowieso keinen religiösen Ursprung hätten.

    Ob die Ausblendung der Realitäten sinnvoll sein kann ?

  151. OT: Viele die „Multikulturell“ schreiben meinen in Wirklichkeit „Multiethnisch“.

    PI Mods euch traue ich zu, dass wenn ihr „Multikulturell“ schreibt auch „Multikulturell“ meint ……. und damit sind wir beim Thema, denn das Wort KULT ist die Bezeichnung für einen Vorgang der Anbetung/Unterwerfung/“Selbsterniedrigung“ vor einem Wesen.

    Da möglicherweise mehreren Spielern der Nationalmannschaft der Trainer dies Wesen ist ist die „Deutsche“ Elf also eine multiethnische, multikulturelle, und in vielerlei Hinsicht antitheistische und den Trainer an den Platz Gottes zu setzen suchende Truppe …….

    ……..und der Ball in irgendeiner Hinsicht ein kultisches Ding.

  152. #200 Arabtimes
    #201 Steinhauer
    #192 KDL

    Spanien multikulturell? Das ich nicht lache! Eine Vermischung mit den muslimischen Horden hat nicht stattgefunden. Die Bevölkerung hat sich untereinander vermischt. So wie es auch in Deutschland passiert ist. Spanier gehören zum europäischen Kulturkreis. Einen deutschen, spanischen, italienischen Kulturkreis gibt es nämlich gar nicht. Es gibt lediglich Mentalitätsunterschiede.
    Der Urvater des heutigen Europas ist Karl der Große.

    Einige hier sind geschichtlich-kulturell absolut ungebildet!

  153. #202 Pamela FFM (12. Jul 2010 11:24)

    Dialogue with islam is nothimg else than Islam.
    Zitat Ende

    Personifiziere Pamela, dann erkennst du dass dein Ansatz auch nicht auf dem Grund der Wahrheit steht.

    Gespräche mit bereits wankenden „Koranisten“ können deren Bewußtsein weiter herauslösen aus den Zwängen des Islams.
    Hingegen sind Gespräche mit Fürsten der Taquia, Berufskoranisten nicht als Gespräche sondern als Form der geistigen Kriegsführung zu sehen.

  154. Mazel Tov Espana, zum Fußball-WM-Titel 🙂

    Im Oktober diesen Jahres reise ich nach Spanien, aber erst nach dem 3.10., weil dieser Tag für die BPE-Demo in Berlin reserviert ist.

  155. #197 Jaime I El Conquistado

    Die Spaniern sind auch kein Südländer, sondern Westgoten!

    Ich muss dich enttäuschen, an den Spanier ist nichts germanisches. Die Vorfahren der Spanier sind romanisierte Iberer die sich mit den Phöneziern, Arabern, Berbern, Roma und andere Völkern vermischt haben. Die Westgoten waren nur temporäre barabarische Herscher.

  156. Ich habe die Moderation seid letzter Woche auch satt !

    Da ist man hier jahrelang aktiv und schreibt einem User welcher nicht möchte das ein Thread kommentiert wird, dass er dann hier vielleicht falsch ist und schon wird man moderiert.

  157. #208 Penny

    Bitte belegen! Im Gegensatz zu Ihnen hatte ich als Deutsch-Spanier in Deutschland in der Schule auch spanischen Muttersprachenunterricht von spanischen Lehrern, die vom spanischen Staat entsendet wurden. Ebenso habe ich in Spanien studiert.

    Woher haben Sie nur solch einen Unsinn! Die Reinhaltung spanischen Blutes war z.B. unter den katholischen Königen oberstes Gebot. Deutschland hat ja heute kein Rückgrat mehr und denkt, dass alle so sind. Irrtum!

  158. #208 Penny

    Typisch deutsche Besserwisserei. Kennen ihre eigene 2000 jährige Geschichte nicht und wollen die anderen europäischen Völkern mit Fehlinformationen a la 68iger belehren.

    Nein Danke!

  159. #208 Penny

    Zusatz: Haben Sie mal gezählt wie viele blauäugige oder grünäaugigen Spanier gestern in der spanischen Nationalmannschaft gespielt haben. Habe gar nicht gewusst, dass Torres wie ein Araber aussieht. Casillas erinnert mich eher an einen spanischen Ritter.

  160. Die Spanier haben sicherlich verdient gewonnen, aber eigentlich spielen sie genau so einen effizienten Ergebnisfußball wie wir in früher mal zelebriert haben. Das muß man respektieren, aber Lobeshymnen über Offensivfußball erscheinen deplatziert. Die Holländer haben ganz anständig gefightet und hätten auch gewinnen können, aber gegen die Spanier muß man halt die Chancen reinmachen die man kriegt und da hat der Herr Robben Nerven bewiesen.

    Was Multikulti angeht, ist reiner Zufall. Beim nächsten Mal spielen vielleicht der Halbserbe Bojan Krkic und der Venezuelaner Jeffren für Spanien. Brasilianer wurden dort auch schon eingesetzt siehe Marcos Senna und die berühmteste Einbürgerung überhaupt, Di Stefano natürlich, sollte man auch nicht vergessen. Auch die Italiener werden mit Balotelli bald die Fans des „reinblütigen“ Fußballs enttäuschen. Die Zeiten haben sich geändert, Immigranten sind allgegenwärtig und beim Fußball geht es um Erfolg, kein Land der Welt wird aus politischen Gründen auf gute Fußballspieler verzichten.

    Ich persönlich habe mit den Fußballern auch wahrlich kein Problem, schließlich entsprechen sie dem Ethos des hochqualifizierten zum Gemeinwohl beitragenden Elitemigranten.

    Aber man kann dann aus diesen Sportlern auch kein Beispiel für die gesamte Gesellschaft basteln wie manche Leute es gerne möchten. Diese Sportler sind Ausnahmeathleten und Ausnahmemigranten. Politisch und sozial haben Özil und Co. genauso wenig Auswirkung auf die Migrantenproblematik in Deutschland wie es Zidane, Desailly und Thuram in Frankreich hatten.

  161. #204 Cherub Ahaoel

    Nee nee, Multikulturell ist schon richtig! Denn genau das was du schreibst Anbetung/Unterwerfung/Selbsterniedrigung fordern die „Eliten“ insbesondere die Linksgrünen von den Deutschen. „Multikulturell“ ist in Deutschland längst ein politisch-religiöser Kult, und der ist genauso Krank wie der den wir schon einmal vor 70 Jahren hatten, nur mit umgekehrten Vorzeichen.

  162. Ich bin sehr froh, dass Spanien gewonnen hat. Die von Multi-Kulti-Ideolgen herbeifabulierte Überlegenheit von Migrantenteams wurde eindrucksvoll widerlegt.

    Deutschland wäre mit Kroos, Ballack und Jansen statt Özil, Khedira und Boateng eher besser gewesen.

    Die Attitüde „Je weniger Deutschstämmige, desto besser und sympathischer“ ist schlicht anti-Deutscher Rassismus, was unsere durchgeknallte Mainstreampresse im Verbund mit den Funktionseliten natürlich nicht hindert, genau dies permanent zu propagieren.

Comments are closed.